Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Review: Joint Security Area  (Gelesen 1089 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 53.561
  • Videosaurier
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Review: Joint Security Area
« am: 07. Dezember 2003, 19:33:25 »


Aus Korea schwappen in letzter Zeit immer mehr (und wirklich gute) Filme zu uns herüber. Als Vorzeige-Beispiel für die Filmkultur dieses Landes gilt nicht ganz zu Unrecht Joint Security Area, der in seiner Heimat zu den erfolgreichsten Eigenproduktionen aller Zeiten avancierte.

Der Film beginnt wie ein Militär-Thriller, denn genau an der Grenze zwischen Nord- und Südkorea sind bei einer Auseinandersetzung zwischen Soldaten beider Länder zwei Männer ums Leben gekommen. Wegen der politischen Brisanz des Falles wird eine neutrale Ermittlerin aus der Schweiz auf den Fall angesetzt. Sie trifft jedoch auf unerwartete Schwierigkeiten, da sich die Überlebenden beider Seiten nicht weiter zu dem Vorfall äußern wollen. Tatsächlich wird schon nach kurzer Zeit deutlich, dass die Grenzsoldaten weitaus besser miteinander vertraut waren, als es Herkunft und Beruf ihnen eigentlich erlaubt hätten.

Die Stärke von Joint Security Area liegt nun eben genau darin, dass aus dem zunächst zu erwartenden komplexen Thriller mittels einiger Rückblenden ein zutiefst menschliches Drama wird. Als ein Grenzposten auf "feindlichem" Gebiet auf eine Mine tritt, retten ihm die "Gegner" das Leben. Die nun folgende langsame Annäherung der eigentlich verfeindeten Figuren wird dem Zuschauer mit viel Humor und Warmherzigkeit präsentiert, so dass die spätere Katastrophe umso tragischer erscheint.

Der von Chan-Wook Park (Sympathy For Mr.Vengeance) inszenierte Film bemüht sich dabei um Ausgeglichenheit, denn letztendlich wird keiner der beiden Seiten die Schuld an den Ereignissen zugesprochen. Vielmehr zeigt Joint Security Area so packend wie kompromisslos, welche fatalen Konsequenzen es haben kann, wenn Freunde Feinde sein müssen...und Feinde ob der Politik nicht Freunde sein dürfen...

Die dt. DVD von Sunfilm ist recht gut gelungen, ordentliches anamorphes Breitbild, dt. Ton in 2.0, 5.1 und dts, Originalton (mit dt. Subs) in 2.0 und ein wenig Extras. Der Kauf ist auf jeden Fall kein Fehlgriff, denn dieser Film ist wirklich grandios.

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 75.748
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Review: Joint Security Area
« Antwort #1 am: 08. Dezember 2003, 08:10:57 »
Hab die DVD von Sunfilm auch und bin sehr zufrieden damit.

Der Film ist super. Für Fans von Militärfilmen sowieso Pflicht. Spitze gedreht mit super Darstellern. Die deutsche Synchro würde ich mir aber nicht antun.

Mfg JXT
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 42.981
    • Profil anzeigen
Antw:Review: Joint Security Area
« Antwort #2 am: 17. April 2018, 21:05:47 »
Hat sich eigentlich jemand von Euch schon die Blu-ray besorgt? Das Bildformat soll jetzt mit 1,35:1 passen und auch sonst ist das Bild wohl deutlich besser als bei der DVD. Ich wollte den schon länger mal wieder sehen, aber ein vorheriges Upgrade würde hier glaub ich absolut Sinn machen.

Hui, das war schon eine Ansage vor 14 Jahren:

Joint Security Area (zum 2. Mal. Der Film entert langsam aber sicher meine Top 20)
« Letzte Änderung: 17. April 2018, 21:16:55 von Max_Cherry »

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.037 Sekunden mit 23 Abfragen.