Beyond Hollywood - das Filmsyndikat Unterstütze das Forum mit einem Kauf bei Amazon!

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Der "Dario Argento"-Thread  (Gelesen 10832 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hellseeker

  • aka Patrick
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 9.845
    • Profil anzeigen
Der "Dario Argento"-Thread
« am: 08. Dezember 2003, 22:04:45 »
Dario Argento - genialer Filmemacher oder mittelmässiger Möchtegern-Horror-Grossmeister :?:  Was meint ihr :?:


Ich finde alle Filme, die ich bis jetzt von Argento gesehen habe, mindestens gut. Ich bin der Meinung, dass Argento der beste Horrorfilmemacher aller Zeit ist 8O  8) . Seine Filme sind, trotz den löchrigen Drehbüchern, immer über alle Zweifel erhaben. Die Optik und die atmosphärische Goblin-Musik ist einfach unerreicht. Er kann unglaubliche Atmosphäre und Spannung mit minimalsten Mittel inszenieren (nie war eine stinknormale Taxifahrt grusliger :arrow: "Suspiria").


Suspiria :arrow: 10/10
Opera :arrow: 10/10
Phenomena :arrow: 9.5/10
Tenebre :arrow: 10/10
Inferno :arrow: 9.5/10
Deep Red :arrow: 9.5/10
Aura - Trauma :arrow: 8/10
Sleepless :arrow: 8/10
The Stendhal Syndrome :arrow: 9/10
Die neunschwänzige Katze :arrow: 8/10
Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe :arrow: 8/10


Dario Argento's Phantom der Oper :arrow: ?/10
Il Cartaio :arrow: ?/10
Two Evil Eyes :arrow: ?/10
Vier Fliegen auf grauem Samt :arrow: ?/10


Ich gebe zu, ich habe noch nicht alles gesehen :oops: . Aber das wird mit Sicherheit noch nachgeholt ;) .

EDIT: Hab mal die Wertungen ein bisschen erneuert und noch "Die neunschwänzige Katze" zu den gesehenen Filmen hinzugefügt.
die kommt noch... irgendwann...

Offline EvilEd84

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 30.999
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Der "Dario Argento"-Thread
« Antwort #1 am: 08. Dezember 2003, 22:11:36 »
Hab noch gar nix von dem Herrn gesehen :D

Offline Elena Marcos

  • a.k.a. Dirk
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 19.734
  • In Gedenken an George A. Romero.
    • Profil anzeigen
    • http://www.woiciech.de
Der "Dario Argento"-Thread
« Antwort #2 am: 09. Dezember 2003, 10:19:16 »
Als Fan bin ich etwas voreingenommen und kann in einem solchen Thread nix konstruktives beitargen....

alle Filme von Onkel Dario bewerte ich mit 10/10....(ja auch seine angeblich schlechten Filme wie Phantom der Oper usw.....)

jeder Argento ist bessser als irgendein HirnKrampfWix aus den USA, was uns im Kino als innovativ geboten wird!!!!!!!

MEHR von Argento!!!!!!!!

"Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"

Offline Havoc

  • Vaginatarier
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 35.858
  • I can't stop raving
    • Profil anzeigen
Der "Dario Argento"-Thread
« Antwort #3 am: 09. Dezember 2003, 11:23:45 »
Ein absoluter Meister!

Auch ich kann hier keine objektive Meinung abgeben.
Ich würde ebenfalls fast alle seine Filme mit einer 10 bewerten.

Atmosphärisch über jeden Zweifel erhaben, und ein Vergleich mit anderen Filmen lässt sich für mich nicht machen.

Seine Filme spielen einfach in einer anderen Liga.

Gruß Havoc.

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Online Necronomicon

  • Normalgenetiker
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 35.664
    • Profil anzeigen
Der "Dario Argento"-Thread
« Antwort #4 am: 09. Dezember 2003, 11:54:53 »
Ich kanne nur Inferno, Aura und Two Evil Eyes und da hat mir keiner gefallen  :)
Auch wenn es immer heißt, Argento hätte seinen eigenen genialen Stil, da hab ich auch noch nix von bemerkt. Den hat auch ein Romero oder Fulci. Wahrscheinlich sollte ich mir mal Suspiria ansehen  ;)

Offline Elena Marcos

  • a.k.a. Dirk
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 19.734
  • In Gedenken an George A. Romero.
    • Profil anzeigen
    • http://www.woiciech.de
Der "Dario Argento"-Thread
« Antwort #5 am: 09. Dezember 2003, 12:03:43 »
Aura und Two Evil Eyes waren US verwässerte Argentos....

bei Inferno hätte der Stil dir jedoch knallig bunt ins Auge stechen müssen...ansonsten würde dir selbst Suspiria nicht gefallen.....

"Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"

Online Necronomicon

  • Normalgenetiker
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 35.664
    • Profil anzeigen
Der "Dario Argento"-Thread
« Antwort #6 am: 09. Dezember 2003, 13:11:08 »
Hm, ist schon längere Zeit her, daß ich Inferno gesehen habe, das ist doch der mit den 3 Hexen, oder ?
War der bunt ?  :)
Ich muß mir den glaube ich nochmal ansehen und Suspiria sowieso  ;)

Offline Aquifel

  • Beiträge: 3.491
    • Profil anzeigen
Der "Dario Argento"-Thread
« Antwort #7 am: 09. Dezember 2003, 13:32:59 »
Argento :

Bird with the Crystal Plumage => 7 (müsste ich mir aber nochmal ansehen)
Cat O'nine tails => 7
4 Flies on grey Velvet => noch nicht gesehen
Deep Red => 9
Suspiria => 9
Inferno => 7
Tenebrae => 9
Phenonmena => 10
Opera => 10
Two Evil Eyes => 6
Aura => 7 (müsste ich aber nochmal sehen)
Stendhal Syndrome => 6 (dito)
Phantom der Oper => 7
Sleepless => 8
Il Cartaio => muss ich noch sehen

Die Halunken und die Kurzfilme lasse ich mal weg, kenne ich eh nicht ;)
I mean, that's what life is : a series of down endings.

http://www.last.fm/user/DerMuedeJoe/
Meine Sammlung

Piercings by Jana

Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 20.547
  • Fick Dich Menschheit!
    • Profil anzeigen
Der "Dario Argento"-Thread
« Antwort #8 am: 09. Dezember 2003, 13:43:23 »
ich kenn  nur Aura und der ist ganz o.k., aber auch nix Weltbewegendes
Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Offline Die Säge

  • Beiträge: 566
    • Profil anzeigen
    • http://www.akhorrorfilm.de
Der "Dario Argento"-Thread
« Antwort #9 am: 09. Dezember 2003, 13:54:26 »
"Vier Fliegen auf grauem Samt" würde ich mal gerne sehen. "Die Halunken" scheint auch ein toller Film zu sein - wenn auch kein Horrorfilm. Ob die Werbefilme und Episoden aus der Serie GIALLO und die Fernsehfilm irgendwann mal auf DVD erscheinen?

Ansonsten bleibt nur zu sagen: Seit ich meinen ersten Argentofilm gesehen habe (AURA) bin ich irgendwie verändert. Aber einen Lieblingsfilm auszumachen, fällt mir sehr schwer. Eigentlich hat jeder Film seine Fehler, wenn man einen MAinstreammassstab anlegt. Argento ist Avangardist, der sich Dinge traut - Für jede gute Szene/ Idee in seinen Filmen hat der FIlm schon eine 10/10 verdient. Einzig PHANTOM DER OPER hat mir überhaupt nicht zugesagt. Ich hoffe nur, das derjenige, der diesen Film sieht, trotzdem noch weitere Argentofilme sehen wird.

Für den Einsteiger empfehle ich übrigens AURA/TRAUMA. Wer Italien- und/oder Giallo-erfahren ist, sollte aber SLEEPLESS schauen. Visuell wohl am ausgefeiltesten. Dann kann man sich die abgedrehteren Filme anschauen, bis hin zu INFERNO, SUSPIRIA und PHENOMENA.
www.akhorrorfilm.de - Das wissenschaftliche Portal zum Horrorfilm

Offline Hellseeker

  • aka Patrick
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 9.845
    • Profil anzeigen
Der "Dario Argento"-Thread
« Antwort #10 am: 09. Dezember 2003, 18:45:19 »
Zitat von: "Elena Marcos"

alle Filme von Onkel Dario bewerte ich mit 10/10....(ja auch seine angeblich schlechten Filme wie Phantom der Oper usw.....)


Eigentlich hast du Recht ;)  ... jeder seiner Filme ist einzigartig.



Anfangs, als nur von Argento gehört hatte, wusste ich nicht so recht, ob mir diese Filme gefallen würden. Und so hab ich ziemlich lange gebraucht, um mir überhaupt mal "Suspiria" zu kaufen. Als ich den Film jedoch geschaut hatte, waren alle meine Zweifel mit einem Schlag weg.
die kommt noch... irgendwann...

Offline Aquifel

  • Beiträge: 3.491
    • Profil anzeigen
Der "Dario Argento"-Thread
« Antwort #11 am: 09. Dezember 2003, 18:47:34 »
Mein erster Argento war 1998 aus der Videothek "Phantom der Oper", allerdings eher unbewusst. Bewusst war es "Phenomena".
I mean, that's what life is : a series of down endings.

http://www.last.fm/user/DerMuedeJoe/
Meine Sammlung

Piercings by Jana

Offline Werwolf

  • Newbie
  • Beiträge: 68
    • Profil anzeigen
Der "Dario Argento"-Thread
« Antwort #12 am: 09. Dezember 2003, 20:05:03 »
Ich habe mir zuerst Suspiria angeschaut => 8/10, trotz der manchmal etwas "komischen" Morde (Stacheldraht)

Dann habe ich mir Two Evil Eyes für 7 € gekauft, die Romero Episode ist schrott, aber die schwarze katze (Argento) kriegt 7/10

Als letztes legte ich mir Tenebrae zu und war ein bisschen enttäuscht, weil ich nur gutes über ihn gehört habe ("der beste Argento....") aber ich finde, dass es eher ein spannender, blutiger Krimi ist => 6/10

Ich will mir aber trotzdem noch Phenomena, Deep Red, Sleeples und evtl. Opera und Aura snschauen.

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.012
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Der "Dario Argento"-Thread
« Antwort #13 am: 09. Dezember 2003, 23:17:29 »
Mmm...von Dario kenne ich:

-Suspiria
-Phenomena
-Tenebre
-Sleepless
-Stendhal Syndrom
-Deep Red
-Inferno
-Opera
-Two Evil Eyes
-Phantom der Oper
-Aura/Trauma

Und zumindest die ersten 8 sind in meinen Augen Meisterwerke. Wie oft blicke ich (fast mit Freudentränen in den Augen) auf das eingerahmte Autogramm des Meisters über meinem Schreibtisch...*schnief*

Offline Elena Marcos

  • a.k.a. Dirk
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 19.734
  • In Gedenken an George A. Romero.
    • Profil anzeigen
    • http://www.woiciech.de
Der "Dario Argento"-Thread
« Antwort #14 am: 10. Dezember 2003, 08:51:22 »
@ Säge :

vier Fliegen ist sehr zu empfehlen: mal Bud Spencer in einer ernsten Rolle - und eine überraschende Auflösung mit einem überraschenden Mörder und einer wundervollen Köpfungsszene - in Slo Mo....

Die Halunken hab ich auf italiensich...wo ich zwar wenig verstehe, aber trozdem mal zu gemüte geführt habe:
überdrehte typische italienische Komödie, die in Italien zu Revolutionszeiten spielt...aber wohl auch irgendwie tiefgründig ist (und sehr blutige Einschüsse besitzt....).

"Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"

Online Necronomicon

  • Normalgenetiker
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 35.664
    • Profil anzeigen
Der "Dario Argento"-Thread
« Antwort #15 am: 10. Dezember 2003, 09:04:46 »
Bud Spencer hat in einem Argento mitgespielt ?  8O

Romero, Fulci und Deodato waren bis jetzt so meine Favoriten, Argento hat mich nie gereizt. Muß ich wohl echt mal ändern  :)

Offline Aquifel

  • Beiträge: 3.491
    • Profil anzeigen
Der "Dario Argento"-Thread
« Antwort #16 am: 10. Dezember 2003, 15:19:37 »
Also Deodato hat mich teilweise überzeugt (u.a. Cannibal Holocaust, Der Schlitzer), teilweise aber auch nur mittelmäßige Sachen geliefert (Off Balance, Body Count, u.a.).

Fulci mag ich prinzipiell auch, auch wenn sich in seinen Filmen meistens eine konsequente Langeweile aufbaut.
I mean, that's what life is : a series of down endings.

http://www.last.fm/user/DerMuedeJoe/
Meine Sammlung

Piercings by Jana

Offline Mr_Sandman

  • zu oft op Jöck
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 1.998
  • Väter fürchten nichts mehr!
    • Profil anzeigen
Der "Dario Argento"-Thread
« Antwort #17 am: 10. Dezember 2003, 18:38:05 »
Ich kenne bislang nur Phenomena - und Dario persönlich.  ;) (wobei "kennen" ein wenig übertrieben ist...)

Da fällt mir ein - ich habe Suspiria nun seit Juli im Schrank liegen und noch nicht geschaut  :oops:

Dies wird einer der ersten Filme sein, die ich im Urlaub (ab Dienstag) schauen werde :vorfreu*

Offline Die Säge

  • Beiträge: 566
    • Profil anzeigen
    • http://www.akhorrorfilm.de
Der "Dario Argento"-Thread
« Antwort #18 am: 12. Dezember 2003, 13:39:44 »
Zitat von: "Elena Marcos"
@ Säge :

vier Fliegen ist sehr zu empfehlen: mal Bud Spencer in einer ernsten Rolle - und eine überraschende Auflösung mit einem überraschenden Mörder und einer wundervollen Köpfungsszene - in Slo Mo....

Die Halunken hab ich auf italiensich...wo ich zwar wenig verstehe, aber trozdem mal zu gemüte geführt habe:
überdrehte typische italienische Komödie, die in Italien zu Revolutionszeiten spielt...aber wohl auch irgendwie tiefgründig ist (und sehr blutige Einschüsse besitzt....).


Die Szenen aus "4 Fliegen" kann man ja in der Michele-Soavi-Doku bewundern. Die SloMo ist fantastisch (dazu der wundervolle Score von Ennio Morricone!).

P.S.: Ein Blick in die Fernsehzeitschrift verrät mir, dass heute nacht auf ARD ein GIALLO läuft (/ Tote in den Augen der KAtze von Margheriti!) *freu!* :D
www.akhorrorfilm.de - Das wissenschaftliche Portal zum Horrorfilm

Offline EvilEd84

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 30.999
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Der "Dario Argento"-Thread
« Antwort #19 am: 12. Dezember 2003, 17:13:40 »
Blöde Frage, tue mich immer etwas schwer mit dem Wort GIALLO...hat da wer ne Definition??

Offline Werwolf

  • Newbie
  • Beiträge: 68
    • Profil anzeigen
Der "Dario Argento"-Thread
« Antwort #20 am: 12. Dezember 2003, 21:49:29 »
Weil es ein bisschen ins Thema passt und ich kein neues aufmachen wollte....eine kurze Fragezu Tenebrae mit

*******SPOILER********



Am Schluss, ermordet Peter Neal seine Verlobte und anschließend eine andere Frau. Ab da verstehe ich eigentlich nicht mehr so ganz (oder bin mir nicht ganz sicher).....er beugt sich über sie und sagt "Anne?!". Dann kommt der Komissar mit der anderen Frau herein. Und hier meine Frage: welche der beiden Frauen ist Anne und wer ist die andere (die sehen irgendwie auch fast gleich aus)? Tut es ihm leid, dass er diejenige getötet hat (ob sie jetzt Anne, oder wer auch immer ist)?


*******SPOILER ENDE*********


Ich hoffe es kann mir jemand helfen.....

Offline Elena Marcos

  • a.k.a. Dirk
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 19.734
  • In Gedenken an George A. Romero.
    • Profil anzeigen
    • http://www.woiciech.de
Der "Dario Argento"-Thread
« Antwort #21 am: 13. Dezember 2003, 11:20:45 »
Zitat von: "EvilEd84"
Blöde Frage, tue mich immer etwas schwer mit dem Wort GIALLO...hat da wer ne Definition??


Giallo bedeutet Gelb....der Begriff kommt daher, daß diese Art von Mördergeschichten früher als Bücher mit gelben Umschlag zu kaufen waren (sogenannte Pulp Literatur vergleichbar mit unsern Groschenheftchen..) - diese wurden deshalb Giallos genannt....

nun auch bei uns hatten krimis eine Farbe..z.B. gab es bei Goldman die ROTEN krimis (z.B. Wallace, Stout usw.) und bei Heyne die BLAUEN krimis...

so fielen die Bücher direkt ins Auge....

und diese Mördergeschichten wurden von den Italienern (Bava war der erste...) ind Kino getragen und der Einfachheithalber haben die Italiener den Begriff Giallo direkjt mitübernommen....

"Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"

Offline EvilEd84

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 30.999
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Der "Dario Argento"-Thread
« Antwort #22 am: 13. Dezember 2003, 15:16:02 »
Hey, cool, danke für die gute Erklärung!!!

Online Necronomicon

  • Normalgenetiker
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 35.664
    • Profil anzeigen
Der "Dario Argento"-Thread
« Antwort #23 am: 15. Dezember 2003, 10:18:34 »
Zitat von: "Die Säge"
P.S.: Ein Blick in die Fernsehzeitschrift verrät mir, dass heute nacht auf ARD ein GIALLO läuft (/ Tote in den Augen der KAtze von Margheriti!) *freu!* :D


Das war ja wohl der allerletzte Stumpfsinn, oder ? Brrrr was hat es mich geschüttelt  :)

Offline Die Säge

  • Beiträge: 566
    • Profil anzeigen
    • http://www.akhorrorfilm.de
Der "Dario Argento"-Thread
« Antwort #24 am: 15. Dezember 2003, 12:46:01 »
Naja, "/ Tote..." war dann doch kein so oooo guter Giallo :cry:  Aber hier und da ein paar schöne Bilder, aber zu dialoglastig (Dialoge ohne Inhalt), langweilige Mordsequenzen, eine schwache Auflösung, über weite Strecken langweilig. Kurzum: Kein Film, den ich mir als DVD holen würde ;)
www.akhorrorfilm.de - Das wissenschaftliche Portal zum Horrorfilm

 

SMF 2.0.13 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.068 Sekunden mit 24 Abfragen.