Beyond Hollywood - das Filmsyndikat Unterstütze das Forum mit einem Kauf bei Amazon!

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Der "Dario Argento"-Thread  (Gelesen 10834 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Elena Marcos

  • a.k.a. Dirk
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 19.734
  • In Gedenken an George A. Romero.
    • Profil anzeigen
    • http://www.woiciech.de
Der ehrenwerte Signor Argento...
« Antwort #50 am: 28. März 2005, 00:27:16 »
Zitat von: "thwagner"

Was in der (Horror-)Allgemeinheit ja auch gnadenlos durchfiel, war damals THE STENDHAL SYNDROME und den Film halte ich nun wirklich für sehr gut (und Asia A. hat da meiner Meinung nach ihre beste Rolle).


hach...geschenkt. Als Argento Jünger bin ich da nicht ganz vorurteilsfrei.
Ich halte den Film ebenfalls für sehr gut - ein Film der das Prädikat PSYCHO-THRILLER verdient....weil es um die PSYCHE einer jungen Frau geht. Und Asia ist da tatsächlich top....

"Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"

Offline thwagner

  • Beiträge: 109
    • Profil anzeigen
Der ehrenwerte Signor Argento...
« Antwort #51 am: 28. März 2005, 14:49:18 »
Zitat von: "Elena Marcos"

Ich halte den Film ebenfalls für sehr gut - ein Film der das Prädikat PSYCHO-THRILLER verdient....weil es um die PSYCHE einer jungen Frau geht. Und Asia ist da tatsächlich top....


Weise alte Hex, Du sprichst mir aus der Seele...:D

Ich find es schon immer ein bißchen traurig, wenn ein Regisseur wie Argento nur an dem Goregehalt in seinen Filmen gemessen wird. Klar, der gute Mann hat sicher auch in der Hinsicht Maßstäbe gesetzt, aber das ist doch längst nicht alles, was die Qualität seiner Filme ausmacht. Man denke doch nur an die irren Kamerafahrten, an die Ausleuchtung, das design etc. etc. Aber das brauch ich Dir ja nicht zu sagen...  ;)

Offline Elena Marcos

  • a.k.a. Dirk
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 19.734
  • In Gedenken an George A. Romero.
    • Profil anzeigen
    • http://www.woiciech.de
Der ehrenwerte Signor Argento...
« Antwort #52 am: 29. März 2005, 08:30:35 »
Genau...das weiß ich...hehe!

"Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"

Online Havoc

  • Vaginatarier
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 35.865
  • I can't stop raving
    • Profil anzeigen
Der ehrenwerte Signor Argento...
« Antwort #53 am: 29. März 2005, 11:07:14 »
The Cardplayer habe ich bisher leider auch noch nicht gesehen.
Bin aber trotzdem sehr gespannt darauf. Auf die ganzen negativen Kritiken gebe ich eigentlich nichts. Bevor ich den Film nicht selbst gesehen habe, werde ich mich mit Vorruteilen zurückhalten.

Zitat von: "thwagner"
Sein PHANTOM z. B. ist zwar sicherlich der schwächste seiner Filme, aber die allgemeine Verrisswut konnte ich da auch nie so recht nachvollziehen. Der schwächste Argento ist immer noch unterhaltsamer, als der übliche Ami-Teenie-Slashereintopf...

In diesem Punkt stimme ich dir absolut zu. ;)

Gruß Havoc.

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline thwagner

  • Beiträge: 109
    • Profil anzeigen
Der ehrenwerte Signor Argento...
« Antwort #54 am: 11. Juli 2005, 12:23:18 »
Hab aus aktuellem Anlaß diesen Thread mal wieder aus der versenkung geholt: Anchor Bay plant für den 23. August die DVD-Veröffentlichung von Argentos CARD PLAYER. Siehe hier: http://www.anchorbayentertainment.com/index.asp?p=CatalogDetail&SKU=DV12877&PriCatID=3 .

Und hier ist das Cover-Artwork:




Und noch was interessantes: Für das kommende Jahr ist in den USA eine TV-Serie namensMASTERS OF HORROR geplant. Argento wird dabei wohl bein einer Episode Regie führen (weitere Regisseure sind u. a. Roger Corman, Takashi Miike, George A. Romero und John Carpenter), siehe IMDB: http://www.imdb.com/title/tt0448190/fullcredits#directors

Vielleicht weiß das ja der eine oder andere schon, zumindest für mich waren das noch News.

Offline Sing-Lung

  • Hat Elefanten im Garten
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 18.589
  • Festen som aldrig tar slut...
    • Profil anzeigen
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Der ehrenwerte Signor Argento...
« Antwort #55 am: 11. Juli 2005, 12:45:09 »
Hui, also diese Serie ist ja mal seeeehr interessant!! 8O  8)  :D

Diese Regisseure für eine Serie, einfach geil! :D Scheint irgendwie eine Neufauflage von Tales of the Crypt zu sein, vom Prinzip her, scheint es mir recht ähnlich!

Die jeweiligen Regisseure haben "ihre" Schauspieler ja gleich mitgebracht! ;) Jeffrey Combs oder Ezra Godden z.B.! Da freue ich mich doch sehr drauf!! 8)

Offline thwagner

  • Beiträge: 109
    • Profil anzeigen
Der ehrenwerte Signor Argento...
« Antwort #56 am: 11. Juli 2005, 15:17:27 »
Hab ich vorhin übrigens ganz vergessen: Die offizielle Website von  MASTERS OF HORROR findet sich hier:

http://www.mastersofhorror.net/

Offline Crash_Kid_One

  • You can't take the sky from me...
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.372
  • Ja ja, deine Mudda...
    • Profil anzeigen
Der ehrenwerte Signor Argento...
« Antwort #57 am: 04. August 2005, 18:46:58 »
Soo, habe gestern abend den Kartenspieler auch gesehen.

War ganz ordentlich soweit.

Meiner Meinung natürlich ganz weit entfernt von Argento´s "alten" Werken. Von seiner Bildsprache ist so gut wie garnix mehr übrig geblieben.

Die Story wird relativ flott erzählt, die Hauptdarsteller sind recht gut und die Spannung steigert sich im Laufe des Films immer weiter.

Man bekommt schon ein wenig Angst, das man ständig nur ein neues Poker-Spiel nach dem Anderen zu sehen bekommt, aber im Verlauf des Films bietet uns Argento doch noch ein paar nette Ideen, z. B.

[spoil]fand ich die Szene, als der Junge sich zwischen den beiden "Türen" entscheiden soll, sehr nett.[/spoil]

Insgesamt gebe ich eine gutwillige 6/10

Positiv:
Darsteller (Stefania Rocca, Silvio Muccino)
Flott erzählt
Spannung steigert sich im Verlauf des Films

Negativ:
Sehr schwacher, unpassender Score (Synthi/Elektro-Mucke)
Liam Cunningham (bleibt sehr blaß)
Etwas unüberzeugendes Finale

Anonymous

  • Gast
Der ehrenwerte Signor Argento...
« Antwort #58 am: 14. August 2005, 21:05:57 »
Zitat von: "thwagner"
Zitat von: "Lionel"
Sleepless und Trauma, z.B., fand ich auch sehr gut, wenngleich sie zerrissen wurden.


Jau, das seh ich ähnlich. Ok, bei SLEEPLESS zitiert Argento halt ständig seine eigenen Klassiker, aber das Ganze macht doch wirklich Spaß. Und TRAUMA ist einfach ein sehr guter Thriller; mir haben da auch die diversen Hitchcock-Anspielungen gut gefallen.
Was in der (Horror-)Allgemeinheit ja auch gnadenlos durchfiel, war damals THE STENDHAL SYNDROME und den Film halte ich nun wirklich für sehr gut (und Asia A. hat da meiner Meinung nach ihre beste Rolle).

Also Stendhal Syndrome find ich wirklich gut! Ich musste mich ein wenig an [spoil]die doch recht langen Vergewaltigungsszenen[/spoil] gewöhnen, aber inhaltlich ist der Film meiner Ansicht nach schlüssig, realistisch, spannend und sehr gut umgesetzt - bei hoch interessanter psychologischer Thematik. Hab ihm, wenn ich mich recht erinner, 8 Punkte auf der OFDb gegeben.
Trauma und Sleepless hingegen fand ich ok bis sehenswert, aber nicht besonders hervorzuheben - und mit seinen besten Werken darf man sie nicht vergleichen, da fallen sie beide in meinen Augen absolut durch. Sleepless hab ich 5 oder 6 Punkte gegeben (jetzt keine Lust nachzuschauen) und Aura (aka Trauma) hab ich nicht sofort bewertet - als ich ihn bewerten wollte war er nicht mehr gut in Erinnerung, obwohl nur wenige Monate vergangen waren seit ich ihn gesehen hatte... Werd ihn aber wohl ähnlich bewerten wie Sleepless - vielleicht einen Punkt mehr...

The Cardplayer hab ich noch nicht gesehen, meine Süße meinte aber, er sei ganz gut/sehenswert, aber nicht überragend - also wohl ähnlich wie Aura nehme ich an... Werd ihn mir auf jeden Fall anschauen, wenn sie ihn irgendwann in einer meiner Stammvideotheken führen... ;)

Gruß,
edDy

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 40.256
    • Profil anzeigen
Der ehrenwerte Signor Argento...
« Antwort #59 am: 21. November 2005, 15:05:25 »
Tenebre

Bei aller Verwirrung und allen Logikschwächen ist Tenebre ein wirklich spannender Thriller, der einige blutige und gut in Szene gesetzte Morde zu bieten hat (wobei meiner Meinung nach leider schon der erste visuell am besten ist). Abgesehen davon gibt es reichlich coole Kamerafahrten und die Musik ist ebenfalls nett. Ganz nachvollziehen konnte ich die Story zwar nicht, aber unterm Strich bleibt ein unterhaltsamer "Slasher", der in diesem Gerne sicher schon soetwas wie Kunst bietet. 8/10

Frage zur Auflösung:
(click to show/hide)

Offline evab

  • Newbie
  • Beiträge: 51
    • Profil anzeigen
lol
« Antwort #60 am: 21. November 2005, 20:56:52 »
bitte überweis mir für die "Card Player - Limited Edition DVD Box" den Betrag von:

29,49 EUR (inkl. 4,50 EUR unversichertem Versand, Käufer trägt Risiko) ODER 32,49 EUR (versichertes Paket)

Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 20.547
  • Fick Dich Menschheit!
    • Profil anzeigen
Re: lol
« Antwort #61 am: 21. November 2005, 21:28:03 »
edit von Ketzer:

evab wollte nur mitteilen, dass er die Ltd. gekauft hat.

Zitat von: "evab"
Ich habe mit meinem post ausdrücken wollen, dass ich die sammeleddi gerade gekauft habe. ich will nichts verkaufen
Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 40.256
    • Profil anzeigen
Der ehrenwerte Signor Argento...
« Antwort #62 am: 23. November 2005, 15:04:47 »
Deep Red (Profondo Rosso - Die Farbe des Todes)

So, hab mir vorhin einen weiteren Argento angesehen und bin sowohl positiv als auch etwas negativ überrascht, denn leider ist es mir auch hier nicht möglich, der Story zu 100% zu folgen. Das Entscheidene wird klar, doch einige kleine Ungereimtheiten sowie Logikschwächen finden sich auch in diesem Giallo wieder. Abgesehen davon ist er mit 126 Minuten einbischen zu lang und das merkt man leider auch an einigen Stellen (Die Mordfrequenz ist im Vergleich zu Tenebre sehr niedrig).
Nun zum Positiven: Die wenigen Morde, die drin sind, sind typisch Argento sehr kunstvoll gefilmt und schocken auch heute noch.
Interessant ist, dass Argento ein typisches Hitchcock-Merkmal verwendet: Die Hauptperson, die den Mörder sucht ist ein Zivilist (der sich später mit einer Reporterin zusammen tut), der sogar nur zu Besuch in Italien ist. Er war Zeuge des ersten Mordes und geht scheinbar auch aus Abenteuerlust (er ist Komponist und sein Leben wirkt sehr langweilig) auf Mörderjagd. Weiterer entscheidener Pluspunkt sind die großartigen Bilder! Die Kameraarbeit ist absolut meisterhaft und die bisher beste und krativste, die ich bei einem Argento-Film gesehen habe. Und genau das entschädigt für alle Schwächen, denn dadurch ist der Film schonmal höchst sehenswert. Ebenso verhält es sich mit der Musik. Der Soundtrack ist wie so oft von "Goblins", die hier noch um einiges rockiger (mit Orgel) klingen als zu späteren Elektro-Zeiten und dem Film zu einer perfekten audiovisuellen Atmosphere verhelfen.
Unterm Strich also ein Audiovisueller Leckerbissen, mit den üblichen Argento-Logik-Schwächen, die ich evtl. beim (baldigen) 2. Gucken lösen kann, maaal sehen. 7,5-8,5/10 (wird sich bei nächsten Mal entscheiden)

Offline TheBoondockSaint

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 2.155
    • Profil anzeigen
Der ehrenwerte Signor Argento...
« Antwort #63 am: 23. November 2005, 19:50:57 »
nabend!

@ max:
(click to show/hide)
der film hatte sowieso haufenweise logik-lücken. aber es ist meiner meinung nach einer seiner besten neben deep red.

zu deep red: die fassung aus der ultimate collectors edition weisst wirklich einige längen auf, in denen der film nur so zäh dahin fliest. aber von stil und der qualität ist er hervorragend.
phenomena ist auch sehr gut gemacht , nur stört mich da sehr die manchmal sehr unpassende metall-musik.
suspiria liegt als ultimate collectors edition im schrank meiner frau und wartet nur auf den heiligen abend und natürlich MICH ;) kann also noch nicht viel zu dem film sagen.
inferno fand ich einfach billig gemacht. die beleuchtung war nicht stilistisch sondern nur grottig und miserabel! die effekte waren nicht viel besser und einige fragen blieben unbeantwortet!
das phantom der oper war meiner meinung nach ganz lustig, bloß das das phantom nicht enstellt war und keine maske trug muß ich ihm sehr negativ anrechnen, da ging halt flair verloren, ansonsten stimmte alles.
opera, trauma, sleeples, the stendal syndrom und the card player werde ich mir bei gelegenheit mal reinziehen.
Und ihr werdet sein meine Lieblinge unter den Schafen und seit euch des Schutzes aller Engel im Himmel gewiss!
Und ob ich schon wanderte durchs finstere Tal so fürchte ich kein Unheil, den der Herr ist bei mir!


Meine kleine DVD-Sammlung


Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 40.256
    • Profil anzeigen
Der ehrenwerte Signor Argento...
« Antwort #64 am: 22. Dezember 2005, 01:24:16 »
Suspiria

Endlich gesehen und leider etwas enttäuscht. Keine Frage, die technische Seite war wieder klasse, wie von Argento gewohnt. Auch Spannung gab es genug, die Atmo war ebenfalls bedingt durch die tollen Sets und Beleuchtungen und natürlich durch die psycho-Mucke der Goblins und einigen wirklich schrägen surrealen Momenten sehr bedrückend. Was ich recht schade finde, ist dass sich Suspiria inhaltlich sehr den späteren "Inferno" und auch "Phenomena" ähnelt, es wirkt ein wenig als ob die beiden letzteren einige Ideen aus Suspiria wieder aufgegriffen haben. Da ich leider die Reihenfolge nicht eingehalten habe und "Phenomena" zu erst gesehen habe, bleibt er vermutlich auf Ewig mein Favorit (Deep Red knapp dahinter) von Argento.

Naja, jedenfalls muss ich sogar zugeben, dass ich ein paar Mal durchaus an den falschen Stellen lachen musste, z.B. wenn Elena redet (das ist auf deutsch eher witzig als bedrohlich) oder über die Tatsache, dass die (meiner Meinung etwas übertriebenen) Splatter-Nahaufnahmen grundsätzlich vor einer schwarzen Wand aufgenommen sind (in einigen anderen Argentos auch), die nicht zum Hintergrund der Einstellung davor passt.

Ich will gar nicht weiter lästern, da mir der Film ansich ganz gut gefallen hat, aber ich merke immer häufiger, dass mir bei allem audiovisuellen Hochgenuss Argentos, die Story irgendwie doch wichtig ist und mir manchmal einfach ein bischen eine logischere und weniger B-Movie-artige Geschichte fehlt. Vielleicht bin ich einfach falsch an den Film herangegangen. Ich werde ihn mir aber sicher bald nochmal ansehen und ihm eine weitere Chance einzuräumen mich etwas mehr zu begeistern, als er es schon visuell getan hat.

Unterm Strich vergebe ich 7-7,5/10 und damit fand ich ihn leicht besser als Inferno, kann aber durchaus noch steigen.

Offline Elena Marcos

  • a.k.a. Dirk
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 19.734
  • In Gedenken an George A. Romero.
    • Profil anzeigen
    • http://www.woiciech.de
Der ehrenwerte Signor Argento...
« Antwort #65 am: 22. Dezember 2005, 09:00:23 »
Zitat von: "Max_Cherry"
Was ich recht schade finde, ist dass sich Suspiria inhaltlich sehr den späteren "Inferno" und auch "Phenomena" ähnelt, es wirkt ein wenig als ob die beiden letzteren einige Ideen aus Suspiria wieder aufgegriffen haben. Da ich leider die Reihenfolge nicht eingehalten habe und "Phenomena" zu erst gesehen habe, bleibt er vermutlich auf Ewig mein Favorit (Deep Red knapp dahinter) von Argento.


Jedem seine Meinung. Das hat nichts mit lästern zu tun. Ich muss allerdings davor warnen - Phenaomena zusammen mit Inferno und Suspiria in einen Topf zu werfen, da diese thematisch, wie filmtechnisch nicht zusammengehören.
Da Supiria Phenomena ähnelt kann ich selbern nicht sehen - woran machst du das fest ?
Na gut - manche Stilmittel ziehen sich durch fast alle seine Filme...
aber, wie schon geschrieben, jedem das seine - ich finde alle seine Filme gut (ohne Ausnahme...)...

"Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"

Offline TheBoondockSaint

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 2.155
    • Profil anzeigen
Der ehrenwerte Signor Argento...
« Antwort #66 am: 22. Dezember 2005, 11:37:44 »
phenomena hat mir selber recht gut gefallen. aber wie schon mal in einem anderen post erwähnt fand ich inferno nur billig und bescheiden gemacht. die effekte waren mäßig und der film hatte meiner meinung nach extreme längen.
bekomme die ultimate collectors edition von suspiria zu weihnachten von meiner frau. werde nachdem ich ihn gesehen habe mal meine meinung zum besten geben.
tenebre fand ich sehr gut. gute effekte, genug gore und vor allem war die kameraführung sehr gut.
Und ihr werdet sein meine Lieblinge unter den Schafen und seit euch des Schutzes aller Engel im Himmel gewiss!
Und ob ich schon wanderte durchs finstere Tal so fürchte ich kein Unheil, den der Herr ist bei mir!


Meine kleine DVD-Sammlung


Offline EvilEd84

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 30.999
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Der ehrenwerte Signor Argento...
« Antwort #67 am: 22. Dezember 2005, 12:22:39 »
Ich fand Phenomena am schlechtesten ;-)

Am besten Deep Red/Non Ho Sono/Tenebre...

die waren schon ordentlich ;-)

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 40.256
    • Profil anzeigen
Der ehrenwerte Signor Argento...
« Antwort #68 am: 22. Dezember 2005, 12:32:46 »
Zitat von: "Elena Marcos"
Da Supiria Phenomena ähnelt kann ich selbern nicht sehen - woran machst du das fest ?


Also ich meine eher inhaltliche Ähnlichkeiten: Ein Mädchen kommt in eine Art Heim bzw. Balletschule und nach und nach werden Ihre Mitschülerinnen gekillt. Es gibt die leicht fiese Authoritätsperson und wie in Suspiria und Inferno ist auch hier die Hauptfigur unterwegs durch das Haus (in Phenomena verbotener Flügel) um das Geheimnis zu lösen. Gut, das wars auch schon an Ähnlichkeit, aber es hat gereicht, dass ich es wieder erkannt habe. Die Ähnlichkeit mit Inferno liegt ja auf der Hand.

Gut fand ich bis auf zwei (Phantom, Sleepless) auch alle Filme, die ich von ihm kenne, nur eben nicht sooo gut. ;-)

Offline TheBoondockSaint

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 2.155
    • Profil anzeigen
Der ehrenwerte Signor Argento...
« Antwort #69 am: 22. Dezember 2005, 19:53:22 »
kann mir mal einer sagen, welcher teil noch zur drei-mütter-trilogie gehört? inferno ist mir klar und den letzten teil will er bald noch drehen, aber welcher gehört da noch zu?
Und ihr werdet sein meine Lieblinge unter den Schafen und seit euch des Schutzes aller Engel im Himmel gewiss!
Und ob ich schon wanderte durchs finstere Tal so fürchte ich kein Unheil, den der Herr ist bei mir!


Meine kleine DVD-Sammlung


Offline Flightcrank

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 44.237
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Der ehrenwerte Signor Argento...
« Antwort #70 am: 22. Dezember 2005, 19:57:54 »
Zitat von: "TheBoondockSaint"
kann mir mal einer sagen, welcher teil noch zur drei-mütter-trilogie gehört? inferno ist mir klar und den letzten teil will er bald noch drehen, aber welcher gehört da noch zu?


Suspiria & Inferno

Offline TheBoondockSaint

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 2.155
    • Profil anzeigen
Der ehrenwerte Signor Argento...
« Antwort #71 am: 22. Dezember 2005, 20:16:28 »
naja, dann ist ja alles klar. dann freue ich mich mal auf heilig abend! :D
Und ihr werdet sein meine Lieblinge unter den Schafen und seit euch des Schutzes aller Engel im Himmel gewiss!
Und ob ich schon wanderte durchs finstere Tal so fürchte ich kein Unheil, den der Herr ist bei mir!


Meine kleine DVD-Sammlung


Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.012
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Der ehrenwerte Signor Argento...
« Antwort #72 am: 22. Dezember 2005, 23:27:25 »
Zitat von: "Robert Paulsen"
Hab den Card Player leider noch nicht gesehen, wenn es hierzu ein Review gibt, kann mal bitte einer den Link posten!


http://beyondhollywood.de/forum/index.php?topic=144656#144656
(Weiter unten sind ein paar Meinungen...oben finden sich noch freudige Erwartungen...)

Offline EvilEd84

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 30.999
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Der ehrenwerte Signor Argento...
« Antwort #73 am: 22. Dezember 2005, 23:43:23 »
Zitat von: "Max_Cherry"
Gut fand ich bis auf zwei (Phantom, Sleepless) auch alle Filme, die ich von ihm kenne, nur eben nicht sooo gut. ;-)


Och, ich fand den Sleepless mit am besten :oops:  :D

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 40.256
    • Profil anzeigen
Der ehrenwerte Signor Argento...
« Antwort #74 am: 23. Dezember 2005, 01:27:03 »
Zitat von: "EvilEd84-Sardu des Tages"
Zitat von: "Max_Cherry"
Gut fand ich bis auf zwei (Phantom, Sleepless) auch alle Filme, die ich von ihm kenne, nur eben nicht sooo gut. ;-)


Och, ich fand den Sleepless mit am besten :oops:  :D


Ich weiß, dass den viele mögen. Ich fand den Look und besonders die Auflösung des Filmes sehr seltsam. Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich zu der Zeit eher amerikanische 90er Horror-Filme gewohnt war und ich von Argento noch nichts gehört habe. Vielleicht geb ich mir den irgendwann mal wieder, aber die Erinnerung an ihn ist eher negativ.

 

SMF 2.0.13 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.085 Sekunden mit 23 Abfragen.