Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Timecop 2 - The Berlin Decision  (Gelesen 389 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 75.674
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Timecop 2 - The Berlin Decision
« am: 22. März 2004, 13:22:15 »
Inhalt:

Ryan Chan ist ein Timecop im Jahr 2025. Er muss dafür sorgen, dass niemand in die Vergangenheit reist um dort eben diese zu verändern. Das würde teilweise immense Veränderungen in der Gegenwart mit sich ziehen.
Eines Tages ist er bei einem Auftrag in Berlin 1940. Miller, ein Kollege von Ryan, will Hitler töten um somit zu verhindern, dass der Millionen Juden umbringen lässt. Als Ryan ihn aufhalten will erschießt er Millers Frau und Miller kommt ins Gefängnis. Wieder im Jahr 2025, zwei Jahre nach Miller verhaftung kommt er frei und verändert die Vergangenheit indem er die Leben der Timecops auslöscht. Die zu verhindern wird Ryan nun in seine härteste Aufgabe geschickt - Miller finden und die Leben seiner Kollegen und sein eigenes retten...

Fazit:
Mit dem ersten Teil, in dem Van Damme die Hauptrolle spielte hat dieser hier nur noch bedingt zu tun. Es gibt hier keine Schauspieler aus dem alten Film mehr, lediglich die Zeitmaschine existiert noch.

Die Hauptrollen sind mit Jason Scott Lee (Dragon, Soldier) und Thomas Ian Griffith (Karate Kid 3) sehr gut belegt. Die Actionszenen sind allesamt ziemlich gut choreographiert und die Effekte sind auch recht gut gelungen. Für eine FSk 16 hat der Film auch durchaus noch etwas zu bieten. Ein paar blutige Einschüsse, Genickbrüche und härtere Martial-Arts-Fights sind zu bestaunen.

Die erste halbe Stunde bietet zwar noch nicht so viel Action, dafür geht es aber dann richtig los. Etwas verwirrend ist es lediglich, wenn Ryan in kürzester Zeit mehrmal zurückkehrt und jedes Mal etwas verändert ist in der Gegenwart.

Alles in allem jedenfalls ein recht ordentlicher B-Actioner, den man sich ruhigen Gewissens ausleihen kann ohne dass man die Leihgebühr bedauern muss.

Wertung 6,5/10
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.032 Sekunden mit 28 Abfragen.