Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Hunters Blood - gehetzt, gejagt, getötet  (Gelesen 732 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ap

  • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 12.351
  • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
    • Profil anzeigen
Hunters Blood - gehetzt, gejagt, getötet
« am: 06. Juli 2004, 15:41:52 »
http://beyondhollywood.de/forum/index.php?topic=4137

Zitat von: ap
Hunters Blood
UFA, große Pappbox.
Eine Grupper Jäger aus der Stadt werden von Rednecks bedroht. Klingt nett.

OFDB:
http://www.ofdb.de/view.php?page=film&fid=676

HUNTER'S BLOOD - Gehetzt, Gejagt, Getötet


Herstellungsland:     USA
 
Erscheinungsjahr:     1987
Regie:     Robert C. Hughes
 
Darsteller:     Sam Bottoms
Kim Delaney
Clu Gulager
Ken Swofford
Joey Travolta
Lee de Broux
Bruce Glover
Billy Drago



Sie kamen um zu jagen... Fünf Männer und eine Frau... doch es wurde ein Tripp durch die lebendige Hölle.
Aus ihrem geplanten Jagtausflug wurde ein Überlebenskampf, denn sie geraten in einen Privatkrieg zwischen Distrikt-Sheriff und einer Bande brutaler Gesetzloser.
Diese Horde Wilderer beherrscht die gesammte Waldregion. Die Fremden sind unerwünschte Eindringlinge, die man mit Allen Mitteln vertreiben muß und die Frasu ist ihre Beute....
Die "Städter" haben nur eine Chanche zu überleben: Sie müssen sich zurück zum Highway durchkämpfen. Doch die Horde Outlaws kennt ihr Jagtrevier besser!
Und, so wird aus den Jägern plötzlich die Beute. Die Städter haben nur eine einzige Chance zu überleben: genauso brutal und prim,itiv zu werden wie die Bande der Wilderer!


So, und gestern habe ich mir diesen Film nun zu Gemüte geführt.  8)
Gleich mal vorweg: Der Film ist cooooooooooool !!! In keinster Weise trashig oder billig, die Handlung ist nachvollziehbar glaubhaft und spannend, die Wilderer sind cool primitiv und die Jäger, die "Guten", sympatisch, man fiebert mit ihnen mit.
Der Film ist eigentlich von Anfang an spannend, er fängt gleich mit der Hinfahrt zum Jagtrevier an und wir lehrnen unsere Jäöger erstmal näher kennen. Eigentlich ist nur einer von ihnen ein richtiger "Städter", ein verwöhnter Knabe reicher Eltern, die anderen sind Jäger aus der eher ländlichen Umgebung. So sollte man eigenltich meinen, sie würden ganz gut mit den Hinterland-Rednecks können, aber nein, die Unterschiede scheinen zu groß zu sein. Schon beim ersten Tankstop kommt es zu einem Zwischenfall, nachdem unsere Jäger lachend und mit Bier in der Hand ganz schnell mit dem Auto flüchten müssen....  ;)
An ihrem Lagerplatz angekommen geraten si eerstmal an zwei Sheriffs, die sie eindringlich vor den Wilderern warnen, leider schlagen sie diese Warnung all zu leichtfertig in die Luft. Schon bald geraten unsere Jäger an die Wilderer selbst, und die lassen sich nichts gefallen!
Die Wilderer selbst sind coole Waldschrate, mit langen Bärten und Bäuchen, schmutzig und primitiv, aber es sind normale Menschen, keine Inzuchtmutierten Monstren...  ;)  Aber gerade das macht sie noch bedrohlicher, sie strahlen einfach eine primitive Brutalität aus. Der Anführer der Gruppe ist ein riesenhafter bärtiger Sippen-Führer-Typ der aussieht wie ein religiöser Fanatiker aus Saltlakecity oder sowas, aber er führt sein Zepter mit eiserner Hand.

Ich hab hier mal ein Foto gefunden, der Redneck der die Frau hier festhält ist ein relativ bekannter Schauspieler, zumindest kenne ich das Gesicht, einen Namen hab ich leider nicht dazu...



Na jedenfalls hab ich den Schauspieler schon öfter mal in kleinen Rollen in biligen und alten Action-Filmen gesehen, und neuerdings hatte er auch schon Gastauftritte beim Heimwerkerking Tim Taler ("Hör mal wer da hämmert") als Bauarbeiter mit Helm auffm Kopf!  ;)  Hat jemand einen Namen für mich ??

Der Härtegrad ist eigentlich auch ziemlich hoch, nur leider ist mein VHS-Tape sehr plump und offensichtlich geschnitten, die Zensur ist hier gar nich tzu übersehen...  :evil:  Hier mal nach Schnittberichte:
http://www.schnittberichte.com/index.php?ID=1424

Sodala, mein Fazit: Sehr cooler FIlm, spannend, hart, cool !! Zu Schade das es den nicht auf DVD gibt!
8/10
« Letzte Änderung: 09. September 2009, 09:01:27 von Bloodsurfer »

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.039 Sekunden mit 28 Abfragen.