Beyond Hollywood - das Filmsyndikat Unterstütze das Forum mit einem Kauf bei Amazon!

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Konzertberichte  (Gelesen 73067 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Conflict

  • Beiträge: 1.202
    • Profil anzeigen
Konzertberichte
« Antwort #75 am: 21. Oktober 2004, 22:38:27 »
1.Bild in der 5.Reihe, der unter der Kamera mit der Fell auf der Jacke

und ich schau mal wieder total dämlich ( wie so offt)

Offline trinkende_skifahrer

  • Beiträge: 377
    • Profil anzeigen
Konzertberichte
« Antwort #76 am: 22. Oktober 2004, 09:38:50 »


Hier? :?:

The Godfather

  • Gast
Konzertberichte
« Antwort #77 am: 22. Oktober 2004, 09:41:14 »
Zitat von: "trinkende_skifahrer"


Hier? :?:


5. Reihe hat er doch gesagt...

Offline Sing-Lung

  • Hat Elefanten im Garten
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 18.597
  • Festen som aldrig tar slut...
    • Profil anzeigen
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Konzertberichte
« Antwort #78 am: 22. Oktober 2004, 10:12:17 »
Da isser:



 ;)  :D

Offline trinkende_skifahrer

  • Beiträge: 377
    • Profil anzeigen
Konzertberichte
« Antwort #79 am: 22. Oktober 2004, 12:19:23 »
Aso,hab auf dem Schlauch gestanden! :-P

Offline Conflict

  • Beiträge: 1.202
    • Profil anzeigen
Konzertberichte
« Antwort #80 am: 22. Oktober 2004, 13:31:13 »
das war aber jetzt ne schwere geburt

Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 20.547
  • Fick Dich Menschheit!
    • Profil anzeigen
Konzertberichte
« Antwort #81 am: 15. November 2004, 10:26:20 »
so werde demnächst auch hier Berichte abgeben

Heute abend geht es zu Samael/Flowing Tears nach Nürnberg in den Hirsch

Am 25.Februar geht´s dann zu Nightwish nach Bayreuth Oberfrankenhalle

offen, aber sehr wahrscheinlich sind

23.12. X-Mas Metal Meeting mit Rage, Destruction, Justice, u.a. in Lichtenfels, Stadthalle

am 07.01. Schandmaul Lichtenfels, Stadthalle
Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 20.547
  • Fick Dich Menschheit!
    • Profil anzeigen
Konzertberichte
« Antwort #82 am: 16. November 2004, 10:19:38 »
SAMAEL, FLOWING TEARS und  ?, Nürnberg Hirsch 15.11.2004

So noch erschöpft und leicht benommen sind wir heute früh um halb 3 heimgekommen.
Meine Ohren schmerzen noch leicht, da ich die Ohrstöpsel erst zur Mitte des Samael Konzertes reingemacht habe.

Erstmal das Allgemeine:

Der Hirsch war mit vielleicht 200, 250 (vielleicht auch etwas mehr) Zuschauern gut gefüllt, das Publikum war fast ein reinrassiges Metalpublikum mit Betonung auf Black/Death Metal Fans.

Die Akkustik im Hirsch war für den Popo, absoluter Soundbrei, v.a. beim differenzierten Sound von Samael,
es gab da auch ne Tonpanne.

Die Jungs und Mädels von Samael, Flowing Tears waren sehr umgänglich und nett. Also haben wir uns von beiden Bands Autogramme geholt. Vorph hat mir zur Begrüßung sogar von sich aus die Hand gegeben
(Ich bin unwürdig ;-) ).

Eintritt übrigens 21 Euro Abendkasse.

Zum Konzert selbst:

Als erstes spielte eine mir unbekannte Band, die auch nicht auf dem Billing stand.
Die Mucke war Depeche Mode trifft Sisters of Mercy + ne kleine Prise Gitarchen (damit es auch minimalst rockt ;-) ).
Das Acting der Band war natürlich phänomenal, die Bassistin (die ganz nett anzuschauen war) schien festgetackert und schwelgte wahrscheinlich in Valium, der Sänger lief eigentlich immer nur links/rechts, so wie wenn jemand vor nem Gerichtstermin unruhig im Gang auf und abläuft.
Einzig der Mann mit der Gitarre (die man kaum hörte) war nicht so hüftsteif.
Die Mucke selbst: monoton, repetiv und zu lang. In Grufti Diskos bestimmt der Renner (es sei denn dort sind auch Alle angetackert), hier aber nicht mehr als leichter Höfflichkeitsapplaus

Flowing Tears:
Meine Freundin und ich mögen die Band.
Sie klingen nicht wie diese typischen Gothic Rock/Metal Bands mit weiblicher Frontfrau, d.h. kein Operngesang.
Während man auf CD über die Härte des Gesamtsounds noch diskutieren kann, live war diese Band absolut metal-lastig. Permanentes Bangen des Bassisten/Gitarristen und sogar gelegentliche Ausflüge ins Grunzen/Gekreische. Dies macht Flowing Tears laut der Frontfrau vom Publikum abhängig, d.h. vor Metalpublikum geht´s ab wie ein Zäpfchen, da Gruftis anscheinend mimosenhafter sind ;-) werden die Songs etwas sanfter auf Gothic Events präsentiert. Man will ja nicht, daß den aufgestylten Gothics das Korsett verrutscht
(war jetzt eigene Ironie und kein Bandzitat). In gut 40 min präsentierte die Band einen guten Überblick über die letzten beiden Alben. Und kein Scherz: vom Gesamtsound (also alle Lieder eingeschlossen), waren FT in meinen Augen deutlich metal-lastiger als Samael! Sehr gute Performance, die leider vom härteren Publikum auch nur mit Höfflichkeitsapplaus belohnt wurde.

Samael:
Dann die Götter aus der Schweiz. Sind sie wirklich Götter? Nun sie waren mal nah dran und in manchen Momenten des Konzertes konnte man erahnen, was die Magie dieser Band einst ausmachte.
Die Band stieg trotz des Soundbreis, der den ganzen Auftritt durchzog, verheißungsvoll mit „Rain“ und „Shining Kingdom“ ins Konzert ein. Hier war also die oben beschriebene Magie spürbar. Endlich kam auch das Publikum aus sich raus. Weiter ging es mit Material der neuen Scheibe und man konnte mit Genugtuung feststellen, dass die Songs live gut umsetzbar sind und deutlich besser „rocken“ als das fade „Eternal“-Material welches noch folgen sollte. Also Eröffnung ganz gut gelungen. Übrigens boten Samael im Hintergrund eine Leinwand-Show, welche aber relativ unspektakulär war. Höhepunkt des ersten Drittels mit Sicherheit dann noch „Jupiterian Vibe“

So Frage: Sind Samael noch Metal?

Von der Optik her ja, auch Gitarrist Makro, der seit dem neuen Jahrtausend dabei ist, paßt mit seinen langen schwarzen Haaren gut ins Gesamtbild.

Vom Stageacting: also Mas und Makro waren sehr aktiv beim Bangen, insofern auch diesbezüglich absolut Metal tauglich.

Und das erste Drittel des Konzerts auf jeden Fall von musikalischer Sicht auch.

Dann folgte der schwache 2.te Abschnitt mit „Eternal“-Material, welches stilistisch irgendwie nicht zum Rest passen wollte und auch mit Metal in dem Sinn nichts zu tun hat . Dem schloss sich dann noch „The ones who came before“ an, welches für mich sowieso das schwächste Lied auf „Passage“ ist. Wenigstens wurde der „Techno-Teil“ normaler runtergezockt.

Hier zeigt sich vielleicht auch das Problem der Gruppe Samael. Wo sehen sie sich stilistisch, denn der Graben könnte nicht tiefer sein. Irgendwie Metal, irgendwie auch nicht („Eternal“-Material).

So dann folgte vielleicht der Höhepunkt des Konzertes. Nach dem Outro von „Ceremony of Opposites“ kam der
Knaller „Black Trip“ (wenn auch minimal modernisiert) vom legendären „Ceremony of Opposites“-Album und machte Appetit auf mehr alte Klassiker, aber leider Fehlanzeige. Es kommen weitere Stücke von „Reign of Light“. Macht aber nichts, denn das Konzert wurde jetzt endlich wieder härter.

Nach gut 60 Minuten gehen Samael von der Bühne, um nochmal für nen Zugabenblock zurückzukehren, welcher „Door of Celestial Palace“ vom neuen Album enthält, welches durchaus in der Nachfolge von „Ceremony“ steht. Den finalen Gnadenstoß gibt es dann mit „My Saviour“.

Fazit: Flowing Tears sehr gut, Samael erstes Drittel sehr gut, Mittelteil schwach, Schluß+Zugaben gut bis sehr gut

Und noch Folgendes: die Black Metal Band Samael gibt es definitiv nicht mehr, stattdessen präsentiert sich eine Band, die sich irgendwo zwischen Dark Metal, Industrial, Gothic  und Elektronik einpendelt, wobei ich persönlich mir wünschen würde, daß Samael ihre Elektronikspielereien für ihre Projekte, u.a. „Era One“ aufheben..

Wer "Passage" etwas abgewinnen konnte, sollte der neuen Scheibe mal durchaus ein Ohr schenken, zumal mit "Oriental Dawn" und "Doors of Celestial Palace" zwei Stück zu finden sind, welche wie modernes "Ceremony" Zeug klingt und auch die Elektronik beim Stück "Telepath"
klingt 1:1 wie bei "Ceremony" (wenn auch nicht das Lied an sich)
Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 20.547
  • Fick Dich Menschheit!
    • Profil anzeigen
Konzertberichte
« Antwort #83 am: 28. November 2004, 12:09:06 »
so neue Eintrittskarten besorgt

11.Dezember, Bamberg Forum

Oomph!/Samael/After Forever

eigentlich gehe ich hin, um mir Samael nochmals anzutun, wenn auch nur als Support. Will aber mal die Publikumsreaktionen sehen.

Und gestern las ich in der RH, daß auch noch After Forever dabei sind. Geil! Auch, wenn die vielleicht nur 25 min spielen dürfen.

Also, da bin ich wirklich mal auf das Publikum gespannt. 2xMetal + Oomph!
Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Offline Heavenly_Demonic

  • Beiträge: 811
    • Profil anzeigen
Konzertberichte
« Antwort #84 am: 28. November 2004, 15:21:50 »
Ich gehe am 12.12. zum Eric Fish Solo konzert in Köln...

Offline Kannibalin

  • Beiträge: 283
    • Profil anzeigen
Konzertberichte
« Antwort #85 am: 28. November 2004, 17:33:55 »
werde zum x-mas festival im café royal in frankfurt gehn,am 16.12.
das ist ein muss..marduk,belphegor,vader,etc...
weiß nur noch nich,wie ich da hin- und zurückkomme :)

Offline Max_Cherry

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40.263
    • Profil anzeigen
Konzertberichte
« Antwort #86 am: 28. November 2004, 19:38:00 »
War gestern auf einem äußerst netten Punkrock Konzi in Herford.

3 gute Vorbands (Me Against Order, The Getaway Drivers, 21 Licks) und dann die überragenen ZSK. Also noch mal an alle Punk-Interessierten: Hört euch die neue ZSK Scheibe an (From Protest to Resistance).

War ein geiles Konzert.

Offline trinkende_skifahrer

  • Beiträge: 377
    • Profil anzeigen
Konzertberichte
« Antwort #87 am: 28. November 2004, 20:13:16 »
Zitat von: "Max_Cherry"
War gestern auf einem äußerst netten Punkrock Konzi in Herford.

3 gute Vorbands (Me Against Order, The Getaway Drivers, 21 Licks) und dann die überragenen ZSK. Also noch mal an alle Punk-Interessierten: Hört euch die neue ZSK Scheibe an (From Protest to Resistance).

War ein geiles Konzert.


Ich hab se auch schon live gesehen (mehr oder weniger).Allerdings find ich se ein bisschen lächerlich.Weil sie einerseits extrem links und antikapitalistisch sind,andererseit dann aber Markenklamotten tragen!

Offline Heavenly_Demonic

  • Beiträge: 811
    • Profil anzeigen
Konzertberichte
« Antwort #88 am: 28. November 2004, 20:59:49 »
Was ich noch zum Thema Konzerte einbringen kann sind folgende:

Nightwish Konzert vor der "großen Pause" der Band... Nun ich musste für mich feststellen: Klar eine sehr gute Stimme die Frau aber ansonsten kann man da sich auch die CD reinziehen...

Dann Subway to Sally Konzert vom 13. April 2003, da wurde auch die DVD aufgenommen... Da hat mich die Band zum ersten Mal richtig überrascht und ich muss auch sagen, dass die Band nicht nur eine 08 15 Show abzieht. Auch nach dem Imagewechsel der Band muss ich sagen, dass nichts an Qualität verloren gegangen ist...

Ansonsten war ich noch auf nem Open Air mit Subway to Sally, Thanateros und Schandmaul... Das war auch der echte Hammer... Zwar mal unterbrochen von technischen Problemen, aber trotzdem immer noch besser...  :)

Offline Kannibalin

  • Beiträge: 283
    • Profil anzeigen
Konzertberichte
« Antwort #89 am: 28. November 2004, 21:48:14 »
hm,nightwish mag ich ganz und gar nich...aber ich steh eh nich auf frauengesang.

kommt eigentlich sonst noch jemand aufs x-mas festival nach frankfurt?

Offline Aquifel

  • Beiträge: 3.491
    • Profil anzeigen
Konzertberichte
« Antwort #90 am: 28. November 2004, 22:26:04 »
Zitat von: "Kannibalin"
kommt eigentlich sonst noch jemand aufs x-mas festival nach frankfurt?


Also nach Frankfurt nicht, aber vielleicht wenn ich genug Leute und genug Fahrer motivieren kann nach Osnabrück. Belphegor und Marduk muss ich definitiv mal sehen :D Vader wäre auch nett (auch wenn Decapitated um meilen geiler sind).
I mean, that's what life is : a series of down endings.

http://www.last.fm/user/DerMuedeJoe/
Meine Sammlung

Piercings by Jana

Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 20.547
  • Fick Dich Menschheit!
    • Profil anzeigen
Konzertberichte
« Antwort #91 am: 10. Dezember 2004, 10:35:13 »
so morgen geht´s zu

After Forever/Samael/Oomph! (wirre Kombination 8O)

werde dann am Sonntag Bericht erstatten.
Wenn ich so durch´s Oomph! Forum surfe, dann erwarte ich Kindergarten mit "Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa"-Geschreie
  :lol:

Ob ich am 23.12. zum X-Mas Metal Fest hier gehe weiß ich noch nicht.
Am 07.01. dürfte dann Schandmaul fällig sein.

Schade, zu Kreator/Dark Tranquillity am 24.02. wird nix, da am 25.02 Nightwish und dann Forumstreffen (sofern ich kann). Wird mir sonst zu stressig.
Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 20.547
  • Fick Dich Menschheit!
    • Profil anzeigen
Konzertberichte
« Antwort #92 am: 12. Dezember 2004, 10:21:01 »
After Forever/Samael/Oomph! 11.12. Bamberg, Forum

so bin wieder heil zurückgekehrt.

Hier meine Eindrücke:

als wir gegen 18.45 an der Halle stehen, der erste Schock.
Wenig Leute und die Anwesenden  nur Mädels im Alter zwischen 14-16, teilweise mit Eltern. Hilfe, ist hier "the Dome"?

Gottseidank ändert es sich dann noch, es kommen auch noch Ältere und langsam sieht man auch den ein oder anderen Metaler. Nur bei der Gothic Fraktion haperts. Die kann man an ner Hand abzählen.

In der Halle dann die nächste Überraschung, die Bühne steht mitten in der Halle, läßt auf wenig Zuschauer schließen. Naja langsam kommen immer mehr Leute, der Altersdurchschnitt steigt gottseidank noch deutlich an.
Auch der anfangs sehr hohe Frauen (bzw. Mädels) Anteil relativiert sich noch, wobei die Frauen heut leicht in der Überzahl sind.

In der Halle dann erstmal zum After Forever Stand und dann gleich Autogramm von Floor geholt (lecker Mädsche, lechz).
Nach Samael bzw. Oomph Auftritt noch von den anderen Bandmitgliedern von After Forever. Super nette Band!

Die Kiddies sammelten sich natürlich in den ersten Reihen.

Gut, ich schätze mal um die 1000 Leute waren da, komisch bei ner Band mit ner Gold-Auszeichnung, naja!

Ach ja, alle 3 Bands hatten nen sehr harten Sound, der leider nur bei After Forever differenziert rüberkam. Bei Samael und Oomph! teilweise sehr breiig.

AFTER FOREVER



35 Minuten durften die Holländer ihre Qualitäten zeigen. Um verzeiht mir, aber vergeßt Nightwish. After Forever sind MMN deutlich besser und härter.
und feine Grunzpassagen. Die Songs sind sehr lang und progressiv angelegt. Sollte man antesten.
Die Reaktion des Publikums waren trotz des harten Sounds erstaunlich gut und selbst kleine Mädels sind abgegangen und haben - Achtung - gebangt!
Für mich war die Band der Gewinner des Abends. Hut ab!


SAMAEL



der Sound klang deutlich härter als in Nürnberg. Leider wurde die Setlist deutlich entschärft. Die Härtner wie "Rain", "My Saviour", "Jupitarian Vibe",
"Black Trip" oder "Baphomet´s Throne" blieben als Zugeständnis ans Oomph! Publikum außen vor. Bezüglich der Härte von After Forever hätte man dies aber nicht tun müssen.
Leider blieben die saftlosen "Eternal" Stücke im Programm und auch das MMN live überflüssige "The Ones That Came before".
Leider fielen die Publikumsreaktionen bei Samael etwas verhaltener aus
(aufgrund des extremen Sounds), was sich aber irgendwie positiv auf die Band auswirkte. Xy drosch nämlich wie ein Berseker auf sein kleines Kit.
Guter Auftritt der Band, aufgrund der Songauswahl aber mit Schönheitsfehlern.

OOMPH!



die Band hab ich ja seit "Unrein" abgeschrieben und hab sie mir dann auch nur nebenbei beim Biertrinken und mit leichtem Rausch angesehen ;)

Tja, was soll ich sagen?
Erstmal zur Stimmung. Erstaunlich verhalten, da hab ich schon deutlich
besseres Publikum gesehen. Es ging zwar relativ gut ab, aber der berühmte Funke hat mir gefehlt.

Gespielt wurde viel vom neuen Album, die "Wunschkind" wurde komplett ignoriert. Leider! Dafür spielte man wie immer das obligatorische "Feiert das Kreuz" vom Debut!.

Also der Sound von Oomph! kam auch erstaunlich hart rüber, aber die Band wirkt absolut aufgesetzt auf mich. Den neuen Bassisten kann man in die Tonne treten, der würde mit seinem Gepose zu Scooter passen.
Dero wirkte pseudoböse und was anderes ist er auch nicht. Die Band hüpfte fast permanent, was auf Dauer monoton rüberkam.
Die Publikumsspielchen von Dero waren auch für den Popo und passen eher zur McDonalds Chart Show als zu ner Rockband.
Und Sinatras "I´m dreaming of a white Christmas" a capella am Ende des Konzerts hätte sich Dero auch sparen können.
Insgesamt nicht wirklich schlecht, aber mir zu deutlich von der Wurzeln weg und zu gekünstelt.
Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 20.547
  • Fick Dich Menschheit!
    • Profil anzeigen
Konzertberichte
« Antwort #93 am: 14. Dezember 2004, 10:03:56 »
Anscheinend waren es nur 400 Leutchen, mann hab ich mich verschätzt.
Lustig sind die Kommentare des Oomph! Forums:

I.d.R.: "Die Vorbands waren scheiße"

Wie gut, daß Musik Geschmackssache ist, denn ich fand Oomph! bescheiden.
Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Offline EvilEd84

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 30.999
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Konzertberichte
« Antwort #94 am: 14. Dezember 2004, 15:57:42 »
War am Freitag bei Motörhead in Stuttgart, Vorband war Sepultura und was soll ich sagen, es hat genauso gerockt wie letztes Jahr...

Motörhead ist einfach dreckig und so richtig Hard Rock'n'Roll....

Lemmy ist einfach der King ;-)

Offline Eric Draven

  • Beiträge: 512
    • Profil anzeigen
Konzertberichte
« Antwort #95 am: 14. Dezember 2004, 16:14:23 »
Ans X-Mas Festival muss ich unbeding gehn  ;)

Am Freitag war in Pratteln im Z7 Oomph!
Sehr geile Show haben die gebracht. Verdammt witzig und einfach genial.
Der Typ ist drei mal in Publikum gesprungen  :roll: aber leider nicht bei uns.. :lol:

Offline Havoc

  • Vaginatarier
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 35.868
  • I can't stop raving
    • Profil anzeigen
Konzertberichte
« Antwort #96 am: 15. Dezember 2004, 11:39:31 »
Zitat von: "EvilEd84"
War am Freitag bei Motörhead in Stuttgart, Vorband war Sepultura und was soll ich sagen, es hat genauso gerockt wie letztes Jahr...

Motörhead ist einfach dreckig und so richtig Hard Rock'n'Roll....

Lemmy ist einfach der King ;-)


Genau da war ich ebenfalls ;)
Sepultura hatte ich gar nicht mehr als so gut in Erinnerung. War doch sehr positiv überrascht.
Und Motörhead ist sowieso genial.
Da ich gefahren bin musste ich mich mit dem Bierkonsum etwas zurückhalten.

@Ed
Hat dein Kumpel jetzt überhaupt noch ein Teil seiner Brille wiederbekommen, oder wird sie für immer verschollen bleiben?

Gruß Havoc.

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline EvilEd84

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 30.999
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Konzertberichte
« Antwort #97 am: 15. Dezember 2004, 18:32:27 »
Wir waren der Meinung einen Teil des Glasses unter dem Dreck gesichtet zu haben, aber das hat auch nimmer geholfen ;-)

Zur Eerklärung, meinem Kumpel hats die Brille (350 €) vom Gesicht gerissen im Pogo nach einem Lied...

Offline Heavenly_Demonic

  • Beiträge: 811
    • Profil anzeigen
Konzertberichte
« Antwort #98 am: 18. Dezember 2004, 15:02:50 »
ich war auf dem eric fish konzert gewesen und es war geil... an der abendkasse habe ich 10 euro gezahlt und dann über 4 stunden performance! leider musste ich früher gehen, da ich sonst nicht heim gekommen wäre...

aber das kam da alles eher gemütlich rüber, man saß da im kerzenschein und dann nur gitarre und gesang.... hatte was und ich werde auf jeden fall nächstes jahr wieder hingehen...  :D

Offline Bloodsurfer

  • diagonally parked in a parallel universe...
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 34.191
  • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
    • Profil anzeigen
    • Fangthane.de Blog
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Konzertberichte
« Antwort #99 am: 19. Dezember 2004, 00:13:21 »
Was macht denn dieser Eric Fish überhaupt für Musik? Ich seh von dem ständig überhaupt Plakate, hab aber ansonsten noch nie was von gehört... :?:

 

SMF 2.0.13 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.078 Sekunden mit 24 Abfragen.