Beyond Hollywood - das Filmsyndikat Unterstütze das Forum mit einem Kauf bei Amazon!

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Manga-Review: Tokyo Babylon  (Gelesen 667 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 52.223
  • Shake it baby, shake it!
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Manga-Review: Tokyo Babylon
« am: 07. August 2004, 20:13:34 »


TOKYO BABYLON - A SAVE FOR TOKYO CITY STORY
Von CLAMP
4 Bände bereits erschienen (von 5)
Carlsen Comics
Ca. 220 Seiten pro Band
Japanische Leserichtung
Preis: € 6,-

Der junge Subaru ist (ebenso wie Seishiro) ein bekannter Yin-Yang-Meister. Als ein solcher beschäftigt er sich damit, Geister auszutreiben. Dann wäre da noch Subarus Schwester Hokoto (die einen ausgeprägten Modetick hat). Um diese drei dreht es sich in Tokyo Babylon. Subaru ist ein gefühlvoller Mensch, der sich mehr um andere sorgt als um sich selbst. Das Schicksal der Verstorbenen, deren Geister er "austreibt" (bzw. erlöst) geht ihm nahe, zehrt ihn sogar manchmal fast auf. Hokoto steht ihm stets zur Seite - und versucht auch ständig, ihn mit Seishiro zu verkuppeln, der hat nämlich ein Auge auf Subaru geworfen). Seishiro ist etwas undurchsichtig. Zwar hilft er immer und bringt Opfer, doch er scheint eine düstere Seite zu haben...

Das Team CLAMP kennen die meisten wohl durch die Serie X (in der übrigens auch Seishiro auftaucht - die CLAMP-Welt ist eben klein). Mit Tokyo Babylon schufen sie eine in mehrere Storys aufgeteilte Serie, die erstaunlicherweise durchaus nahe geht. Die Geschichten sind oft tragisch, sogar traurig, und schaffen es den Leser zu ergreifen. Erfreulicherweise gibt es hier auch etwas mehr Text als bei X (wo es oft textlos über zig Seiten ging). Die Serie hat mich sehr positiv überrascht und ist definitiv einen Blick wert.

In Deutschland wurden die ursprünglich 7 Bände auf 5 Bände verteilt und im Kleinformat der japanischen Neuauflage veröffentlicht (etwa 15 auf 10,5 cm). Liest sich trotz der scheinbar kleinen Größe sehr gut, und das Papier und die Druckqualität sind ebenfalls sehr gut, was vor allem bei schwarzen Flächen auffällt, die sind richtig schwarz.

Lohnenswerte Anschaffung. Der 5. und leider letzte Band erscheint bei uns im September.

Online nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 52.223
  • Shake it baby, shake it!
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Manga-Review: Tokyo Babylon
« Antwort #1 am: 21. August 2004, 19:23:30 »
Und auch hier heisst es: Aus und vorbei. Der 5. und letzte Band ist da:


 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.039 Sekunden mit 28 Abfragen.