Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Begierde 18.10 0.05 Uhr Arte  (Gelesen 767 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline wishmaster

  • Foren-Schwuchtel und stolz drauf!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 3.439
    • Profil anzeigen
Begierde 18.10 0.05 Uhr Arte
« am: 12. Oktober 2004, 18:31:13 »
Skurill gestylter Vampir Film mit Starbesetzung (Catherine Deneuve, David Bowie, Susan Sarandon). Sollte wie immer uncut sein zumal er auf Arte gezeigt wird. Ich werd Ich aufnehmen!





Er erscheint allerdings auch bald auf DVD von Warner. Aber um sicher zu gehen das er gefällt ist die Austrahlung nicht schlecht!
schreib mit deinem Mund nicht voreilig Schecks aus die dein Arsch nicht einlösen kann!

Ich bin nicht dick, ich bin fluffig...
Ich bin nicht zickig, Ich bin emotionsflexibel ... du Arsch!

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 42.087
    • Profil anzeigen
Antw:Begierde 18.10 0.05 Uhr Arte
« Antwort #1 am: 15. Dezember 2014, 02:12:03 »
Voll cool, ich habe meine alte WDR-Aufnahme vom Festplattenrekorder wiedergefunden.
Das Bild ist ganz ok, zum mal wieder anschauen reicht es.


Begierde
Tony Scott's Erstling fasziniert mich immer wieder.
Die moderne Vampirgeschichte wird in unglaublich stimmigen Bildern erzählt. In der Hinsicht passt hier einfach alles.
Scott war ein guter Beobachter und hat sich vieles von den Meistern abgeguckt und daraus seinen eigenen Stil entwickelt.
Kombiniert mit einem interessanten philosophischen Ansatz und einer guten Neuinterpretation des Stoker-Stoffes ergibt das einen hervorragenden Film, der zwischen Urban-Horror und klassischen Motiven pendelt.
Die Musik, die unheimlichen Soundeffekte, die tollen Kamerafahrten und Bildkompositionen (viel Nähe zu den Figuren durch Close-ups), der Schnitt... ich finde das alles klasse. Sicherlich kann man den Streifen als Art House-Kino abtun, aber ich finde alleine schon die starken Bilder absolut lohnenswert.
(click to show/hide)
Die sexuelle Spannung zwischen den Figuren liegt permanent in der Luft, das finde ich auch recht einzigartig, was in "Dracula" die Liebe ist, ist hier reine Begierde (The Hunger). Catherine Deneuve ist hier aber auch heiß, alter Vatter. Das Ende hat mich gerade auch wieder voll aus den Socken gehauen. Da fährt Scott sogar Horror-Film SFX verbunden mit künstlerischer Musikvideo-Ästhetik auf. Ok, ich gebe auch zu, "Style over substance" liegt nahe, aber ich mag neben der audiovisuellen Umsetzung auch die Story des Filmes. "Begierde" ist für mich neben "True Romance" für mich sein bester, auch wenn die meisten vermutlich nicht so viel damit anfangen können.
Sascha kennst du den? 
:8:

Am Rande sei noch erzählt, dass in diesem Film von 1983 Tony Scott vermutlich schon vor John Woo flatternde Tauben in Zeitlupe als symbolträchtiges Stilmittle benutzte. Auch das klassische Musikstück aus Léo Delibes "Lakmé" hat der Regisseur selbst Jahre später noch einmal eindrucksvoll in "True Romance" eingesetzt.


 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.04 Sekunden mit 23 Abfragen.