Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Real sex im film?  (Gelesen 29862 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline EvilEd84

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 31.216
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Real sex im film?
« Antwort #25 am: 08. Januar 2005, 02:35:28 »
Jaaaa, Ken Park habe ich mittlerweile auch gesehen....


Mmmmmmmmhh, gleich vorweg, ich muss euch zustimmen.

Eigentlich schade, der Film startet gut, scheint auch gut zu funktionieren, trotz der sehr plakativen Darstellung (als dem Jungen in seiner btw sehr eigenartigen Unterhose :lol: herumfährt, etc.), aaaaaber ab der Onanierszene geht der Film in die komplett falsche Richtung....

alles ist vorhersehbar [spoil]dass die Frau die Mutter der Freundin ist, dass natürlich, der selbstverständlich stets betrunkene Vater den Sohn misshandeln wird, dass der Freak seine Großeltern umbringt und der traurige Höhepunkt der Verfehlungen des Filmes: der absolut stereotype, nichtssagende, nur provozierende und unnötige Satz: als ich sie so daliegen sah bekam ich eine Erektion...[/spoil] was für ein Quatsch, also bitte.

Ich weiss nicht so recht, ich kann den Film nciht bewerten, denn wenn ich einem Horrifing Experiments of SS Last Days 4,5/10 gebe, kann ich dem Film nicht weniger geben, aber ich kann ihm nie 5/10 geben, daher bekommet er schlichtwegs einfach keine Bewertung...

also insbesondere gegen Ende ist es ja im wahrsten Sinne des Wortes nur noch eine Orgie, billiige Provokation...

Nein, das war leider nix, viel Potential verschwendet...

Offline Nation-on-Fire

  • Das Beste am Norden !
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 14.953
  • Not everyone likes Metal - FUCK THEM !!!!
    • Profil anzeigen
Real sex im film?
« Antwort #26 am: 11. Januar 2005, 18:42:14 »
Dann führ ich doch mal den absoluten beschissenen " In der Gewalt der Zombies an ", der die Qualität ( LP Red Edition ) einer 10. Kopie der zehnten Kopie einer VHS - Kassette hat.

Was für eine Scheiße.... und die HC Szenen mit dem Schnauzbärtigen Mark Shannon führen eher zu einem Blutrausch als zu sonstigen Erregungen.

Ich frage mich auch noch heute, warum die überhaupt HC - Szenen für diesen Film gedreht haben, wenn man eh nur das Vorgeplänkel zu sehen bekommt. Die Mischung in diesem Fall von Horror & Erotik passt genauso gut wie ein Rucksack für eine Kuh. :roll:

Dass ist das gelobte Land, wo Milch und Honig fließt,
aber nur solang man jeden Eindringling erschießt,
die Menschen an den Grenzen, sind die Geister die wir riefen,
und das weiß doch jedes Kind,
Geister, kann man nicht erschießen

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 53.536
  • Videosaurier
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Re: Real sex im film?
« Antwort #27 am: 01. Februar 2005, 22:09:20 »
Zitat von: "ap"
Zitat von: "abraxxas"

Würde mich mal interessieren wo sowas noch vorkommt


BAISE MOI
(Hab ich den jetzt richtig geschrieben??)


In dem Zusammenhang hab ich gerade gelesen:

«Baise-moi»-Hauptdarstellerin Karen Bach begeht Selbstmord
 
Paris - Die französische Schauspielerin Karen Bach, die mit dem Skandalfilm «Baise-moi» Schlagzeilen machte, hat Selbstmord begangen. Die 31-jährige ehemalige Porno-Diva nahm sich, wie erst am Montagabend bekannt wurde, in der Nacht zum Samstag in der Wohnung von Freunden in Paris das Leben.
Bach kennzeichne «eine Sanftheit, eine unglaubliche Weiblichkeit», hatte einst die Schriftstellerin Virginie Despentes erklärt. Ihr Film «Baise-moi» («Fick mich») mit Bach in der Hauptrolle sorgte 2000 auch in Deutschland für Aufsehen.

«Baise-moi» war eine Wende im Leben der Bürgerstochter aus dem Ballungszentrum Lyon gewesen: In dem Film spielten Karen Bach und Raffaela Anderson zwei junge gedemütigte Frauen, die blutige Rache an der Männerwelt nehmen. Bei ihrem Amoklauf in den Tod bleiben aber auch Frauen und selbst Kinder auf der Strecke. Während die Kritik zwischen Verdammung sexistischer Gewaltverherrlichung und Würdigung anarchistischen Freiheitsdranges schwankte, zog der französische Staat die Gelbe Karte und verbannte den Film in die Pornokinos.

Despentes hatte Karen Bach für die Rolle ausgewählt, weil sie schauspielern konnte und aus dem Milieu kam. Als junge Frau hatte Bach sich von ihrem verschuldeten Mann zu gemeinsamen Auftritten in Pornofilmen überreden lassen. Die Ehe zerbrach daran, doch Bach machte unter Pseudonymen wie Angel Paris Karriere in X-Filmen wie «American Girl in Paris» und «Hotdorix». Im Nachherein beschrieb sie diese Zeit als fortwährende Demütigung.

Die Begegnung mit Virginie Despentes und «Baise-moi» nutzte Bach, um mit der Männerwelt, wie sie sie kennengelernt hatte, abzurechnen. «Beim Porno ejakulieren die Männer in die Fresse der Mädchen», sagte Bach einmal. «"Baise-moi" ist das Gegenteil.» Die harten Szenen des in Frankreich als «Anarcho-Punk» beschriebenen Films werden so zum Exorzismus ihrer vorherigen Hardcore-Streifen. Dabei sind die Männer in dieser Orgie aus Gewalt und sexueller Demütigung gleichzeitig schuldig und Opfer. So zwingen die «Heldinnen» einen Mann, wie ein Schwein zu laufen und zu grunzen, bevor sie ihn erschießen. In einem Swingerclub töten sie unterschiedslos alles, was sich regt.

Am Ende bleibt bei «Baise-moi» auch den beiden gnadenlosen Frauen, die Zuneigung nur füreinander empfinden können, nur der Tod. Karen Bach sprach nach dem Film von ihrem Wunsch nach Liebe, Kindern und Musik. Sie stand nie wieder vor der Kamera. Doch die alten Dämonen vertreiben konnte sie nicht. Am Ende griff sie zu Tabletten.
 
© dpa - Meldung vom 01.02.2005 13:23 Uhr


Online Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 42.948
    • Profil anzeigen
Real sex im film?
« Antwort #28 am: 02. Februar 2005, 00:28:08 »
Oh sehr schade. Mal abgesehen davon, dass "Baise Moi" wohl nichts anderes als provokant war (zugegeben ich finde ihn auch recht unterhaltsam), stach Karen Bach doch irgendwie heraus. Ich habe die schon in Pornos gesehen aber wer hätte gedacht, dass die auch schauspielern kann. Sie war mir in "Baise Moi" jedenfalls sehr sympathisch. Schade, dass das Ende der Pornokarriere zum Ende ihres Lebens führte. Sie hätte eine gute Schauspielerin werden können. R.I.P.

Offline wishmaster

  • Foren-Schwuchtel und stolz drauf!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 3.439
    • Profil anzeigen
Re: Real sex im film?
« Antwort #29 am: 03. Februar 2005, 12:52:34 »
Zitat von: "nemesis"
Zitat von: "ap"
Zitat von: "abraxxas"

Würde mich mal interessieren wo sowas noch vorkommt


BAISE MOI
(Hab ich den jetzt richtig geschrieben??)


In dem Zusammenhang hab ich gerade gelesen:

«Baise-moi»-Hauptdarstellerin Karen Bach begeht Selbstmord
 
Paris - Die französische Schauspielerin Karen Bach, die mit dem Skandalfilm «Baise-moi» Schlagzeilen machte, hat Selbstmord begangen. Die 31-jährige ehemalige Porno-Diva nahm sich, wie erst am Montagabend bekannt wurde, in der Nacht zum Samstag in der Wohnung von Freunden in Paris das Leben.
Bach kennzeichne «eine Sanftheit, eine unglaubliche Weiblichkeit», hatte einst die Schriftstellerin Virginie Despentes erklärt. Ihr Film «Baise-moi» («Fick mich») mit Bach in der Hauptrolle sorgte 2000 auch in Deutschland für Aufsehen.

«Baise-moi» war eine Wende im Leben der Bürgerstochter aus dem Ballungszentrum Lyon gewesen: In dem Film spielten Karen Bach und Raffaela Anderson zwei junge gedemütigte Frauen, die blutige Rache an der Männerwelt nehmen. Bei ihrem Amoklauf in den Tod bleiben aber auch Frauen und selbst Kinder auf der Strecke. Während die Kritik zwischen Verdammung sexistischer Gewaltverherrlichung und Würdigung anarchistischen Freiheitsdranges schwankte, zog der französische Staat die Gelbe Karte und verbannte den Film in die Pornokinos.

Despentes hatte Karen Bach für die Rolle ausgewählt, weil sie schauspielern konnte und aus dem Milieu kam. Als junge Frau hatte Bach sich von ihrem verschuldeten Mann zu gemeinsamen Auftritten in Pornofilmen überreden lassen. Die Ehe zerbrach daran, doch Bach machte unter Pseudonymen wie Angel Paris Karriere in X-Filmen wie «American Girl in Paris» und «Hotdorix». Im Nachherein beschrieb sie diese Zeit als fortwährende Demütigung.

Die Begegnung mit Virginie Despentes und «Baise-moi» nutzte Bach, um mit der Männerwelt, wie sie sie kennengelernt hatte, abzurechnen. «Beim Porno ejakulieren die Männer in die Fresse der Mädchen», sagte Bach einmal. «"Baise-moi" ist das Gegenteil.» Die harten Szenen des in Frankreich als «Anarcho-Punk» beschriebenen Films werden so zum Exorzismus ihrer vorherigen Hardcore-Streifen. Dabei sind die Männer in dieser Orgie aus Gewalt und sexueller Demütigung gleichzeitig schuldig und Opfer. So zwingen die «Heldinnen» einen Mann, wie ein Schwein zu laufen und zu grunzen, bevor sie ihn erschießen. In einem Swingerclub töten sie unterschiedslos alles, was sich regt.

Am Ende bleibt bei «Baise-moi» auch den beiden gnadenlosen Frauen, die Zuneigung nur füreinander empfinden können, nur der Tod. Karen Bach sprach nach dem Film von ihrem Wunsch nach Liebe, Kindern und Musik. Sie stand nie wieder vor der Kamera. Doch die alten Dämonen vertreiben konnte sie nicht. Am Ende griff sie zu Tabletten.
 
© dpa - Meldung vom 01.02.2005 13:23 Uhr



In dem Tread hab Ich nicht geguckt. Aber wenns so ist, bitte dicht machen!
schreib mit deinem Mund nicht voreilig Schecks aus die dein Arsch nicht einlösen kann!

Ich bin nicht dick, ich bin fluffig...
Ich bin nicht zickig, Ich bin emotionsflexibel ... du Arsch!

Offline kinski

  • Beiträge: 2.900
    • Profil anzeigen
Real sex im film?
« Antwort #30 am: 02. Juli 2005, 18:39:35 »
Der olle Klaus treibt es in "FRÜCHTE DER LEIDENSCHAFT" in echt.


Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 75.721
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Real sex im film?
« Antwort #31 am: 04. Juli 2005, 11:15:06 »
Zitat von: "kinski"
Der olle Klaus treibt es in "FRÜCHTE DER LEIDENSCHAFT" in echt.



Mact er das in PAGANINI nicht auch? Hab ich mal gelesen ;)
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline kinski

  • Beiträge: 2.900
    • Profil anzeigen
Real sex im film?
« Antwort #32 am: 04. Juli 2005, 17:11:15 »
Zitat von: "JasonXtreme"
Zitat von: "kinski"
Der olle Klaus treibt es in "FRÜCHTE DER LEIDENSCHAFT" in echt.



Mact er das in PAGANINI nicht auch? Hab ich mal gelesen ;)



Na ja, aber da er da ja hauptsächlich mit seiner Fast-Ehefrau Deborah am rumferkeln ist, ist das doch eigentlich nur Vollzug des ehelichen Beischlafs.  :lol:  Zuzutrauen wär es ihm eigentlich in fast jedem seiner Filme.

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 75.721
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Real sex im film?
« Antwort #33 am: 05. Juli 2005, 08:24:21 »
Stimmt auch wieder  :twisted:  - ich liebe diesen Kerl einfach.... gleich mal die CD mit der Christus-Erlöser-Tour rauskram :lol:  :twisted:
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline abraxxas

  • Newbie
  • Beiträge: 32
    • Profil anzeigen
Real sex im film?
« Antwort #34 am: 16. Februar 2006, 20:43:01 »
ebenso real-sex-scenen in den filmen:

- 9 songs

- the brown bunny

- intimacity

Offline be a freak

  • Beiträge: 604
    • Profil anzeigen
Re: Real sex im film?
« Antwort #35 am: 07. Juli 2008, 18:57:50 »
uralter Thread aber ich muss posten.................


SHORTBUS :D

Offline Bloodsurfer

  • diagonally parked in a parallel universe...
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 35.358
  • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
    • Profil anzeigen
    • Fangthane.de Blog
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Real sex im film?
« Antwort #36 am: 07. Juli 2008, 19:26:46 »
Der interessiert mich auch schon ne Weile - gesehen? Wie ist er denn so?

Offline ap

  • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 12.351
  • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
    • Profil anzeigen
Re: Real sex im film?
« Antwort #37 am: 07. Juli 2008, 20:17:41 »
Der interessiert mich auch schon ne Weile - gesehen? Wie ist er denn so?

ich fand SHORTBUS völlig belanglos, sogar teils ärgerlich nervend. Ich würde von abraten, blöder Scheiß.


@be a freak : schön dich hier auch mal wieder zu lesen!  ;)
« Letzte Änderung: 07. Juli 2008, 20:18:43 von ap »

Offline der Dude

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 17.407
  • a magnificent bitch
    • Profil anzeigen
Re: Real sex im film?
« Antwort #38 am: 07. Juli 2008, 20:22:16 »
Hm, wenn ap von abrät, sollte ich vielleicht doch mal nen Blick riskieren :D ;)

Offline Bloodsurfer

  • diagonally parked in a parallel universe...
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 35.358
  • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
    • Profil anzeigen
    • Fangthane.de Blog
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Real sex im film?
« Antwort #39 am: 07. Juli 2008, 20:30:55 »
Wollte ich auch gerade sagen :D Im Bezug auf solche Filme geht unsere Meinung oft sehr weit auseinander :D

Offline be a freak

  • Beiträge: 604
    • Profil anzeigen
Re: Real sex im film?
« Antwort #40 am: 07. Juli 2008, 20:49:15 »
Hey Ap hab ihm neuste Filme die ihr gekauft hab Thread schon ne Message an dich gepostet.

zu Shortbuis hab mir die schnieke Steelbook edt. gekauft.Blindkauf wegen der guten Deadline Bewertung.Meiner Freundin+ihren Freundinen hat er gefallen.Ich fand ihn echt lustig teilweise.Die Sex Szenen sind der Hammer und teilweise echt skuril..................

Offline skfreak

  • Serienfreak
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 30.206
    • Profil anzeigen
Re: Real sex im film?
« Antwort #41 am: 08. Juli 2008, 08:23:18 »
Spontan fallen mir auch noch "In der Gewalt der Zombies" und "inTERActive" ;) ein.

Offline Bloodsurfer

  • diagonally parked in a parallel universe...
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 35.358
  • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
    • Profil anzeigen
    • Fangthane.de Blog
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Real sex im film?
« Antwort #42 am: 08. Juli 2008, 17:14:56 »
und "inTERActive" ;) ein.

Da müsste ich viele aufzählen :D

Offline skfreak

  • Serienfreak
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 30.206
    • Profil anzeigen
Re: Real sex im film?
« Antwort #43 am: 10. Juli 2008, 08:58:16 »
und "inTERActive" ;) ein.

Da müsste ich viele aufzählen :D

Ja, aber der hat ja wirklich eine gute Handlung. Willst du Tera beim Autowaschen helfen oder lieber zuschauen? :uglylol:

Offline wishmaster

  • Foren-Schwuchtel und stolz drauf!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 3.439
    • Profil anzeigen
Re: Real sex im film?
« Antwort #44 am: 03. August 2008, 11:30:37 »
zählt  i.k.u.?

Emmanuelle in America???
schreib mit deinem Mund nicht voreilig Schecks aus die dein Arsch nicht einlösen kann!

Ich bin nicht dick, ich bin fluffig...
Ich bin nicht zickig, Ich bin emotionsflexibel ... du Arsch!

Offline skfreak

  • Serienfreak
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 30.206
    • Profil anzeigen
Re: Real sex im film?
« Antwort #45 am: 03. August 2008, 13:01:12 »
Bei "Scarlet Diva" hatte die Tochter von Guiliano Gemma Sex auf Asia´s Esstisch.

Offline Crash_Kid_One

  • You can't take the sky from me...
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 44.128
  • Kenn ich nicht. Soll sich ficken.
    • Profil anzeigen
Re: Real sex im film?
« Antwort #46 am: 03. August 2008, 13:21:54 »
und "inTERActive" ;) ein.

Da müsste ich viele aufzählen :D

Ja, aber der hat ja wirklich eine gute Handlung. Willst du Tera beim Autowaschen helfen oder lieber zuschauen? :uglylol:

Wie, wat isn des?  :confused:  :D
« Letzte Änderung: 03. August 2008, 13:22:13 von Crash_Kid_One »

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 53.536
  • Videosaurier
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Re: Real sex im film?
« Antwort #47 am: 05. August 2008, 19:18:07 »

Offline Bloodsurfer

  • diagonally parked in a parallel universe...
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 35.358
  • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
    • Profil anzeigen
    • Fangthane.de Blog
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Real sex im film?
« Antwort #48 am: 15. März 2009, 18:01:03 »
A Hole In My Heart

Könnte man auch noch aufzählen...

Offline EvilEd84

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 31.216
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Re: Real sex im film?
« Antwort #49 am: 16. März 2009, 04:44:32 »
Ja, den könnte man und der hat mir ja auch sehr zugesagt :!: Abstoßende, schonungslose Demontage von Amateurporno-Welten.

Hat gesessen - Youporn mag ich trotzdem noch :D

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.076 Sekunden mit 25 Abfragen.