Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Verleih Verbot für indizierte Filme  (Gelesen 2315 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Seth Gecko

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 4.661
    • Show only replies by Seth Gecko
    • Profil anzeigen
Verleih Verbot für indizierte Filme
« am: 19. September 2002, 16:32:39 »
Folgende Stellungnahme, erhielt ich von der CDU:vielen Dank für Ihr Schreiben vom 17. September 2002. Im Namen der CDU beantworte ich Ihr Schreiben zuständigkeitshalber.

 

CDU und CSU wissen selbstverständlich, dass viele Menschen in Deutschland für ihre Freizeitgestaltung regelmäßig Videos ausleihen und dass dies als kostengünstige Alternative zum Kauf unverzichtbar ist. Kaum jemand wird sich eine private Videothek in dem Umfang anlegen können oder wollen, wie ihn die professionellen Anbieter haben und wer will schon denselben Film immer wieder sehen? Deshalb wird die Verleihbranche auch in Zukunft wichtig sein und die Union wird dies bei allen Entscheidungen auch berücksichtigen.

 

Bei einem Blick in das Regierungsprogramm von CDU und CSU (zu finden unter www.regierungsprogramm.de) werden Sie rasch feststellen, dass das geplante Verbot der Verbreitung schwer jugendgefährdender Videofilme bzw. Video- und Computerspiele im Zusammenhang mit der Bekämpfung von Extremismus, Gewalt und Fremdenfeindlichkeit aufgeführt ist. Insbesondere das Massaker in Erfurt machte deutlich, dass in diesem Bereich gehandelt werden muss, um Jugendliche besser als bisher vor verhängnisvollen Entwicklungen zu bewahren. Dem werden Sie sicherlich zustimmen. Es liegt auch im Interesse der Verleihbranche, nicht zu Unrecht in Zusammenhang mit solchen Fehlentwicklungen von jungen Menschen gestellt zu werden. Übrigens möchte ich auch ganz klar sagen, dass das Internet in diesem Zusammenhang für uns von besonderer Bedeutung ist. Wir werden dort keine rechtsfreien Räume dulden. Angesichts des grenzüberschreitenden Charakters des gerade und immer mehr von Jugendlichen genutzten Internets ist die Verhinderung des Zugriffs auf jugendgefährdende Angebote von besonderer Bedeutung.

 

Welche Filme bzw. Video- und Computerspiele künftig als schwer jugendgefährdend einzustufen sind, ist derzeit noch nicht geklärt. Ich gehe davon aus, dass sich die tatsächliche Zahl in einem Prozentbereich bewegen wird, der die Verleihfirmen und deren Angestellte nicht gefährdet. Überdies wird eine solche Entscheidung auch sicherlich nicht ohne vorherige Gespräche mit den Interessenvertretern der Branche getroffen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Dr. Adelheid Gliedner-Simon


Weiß nicht genau, was ich davon halten soll. Wird a, Sonntag echt schwer sich zu entscheiden.  :cry:

Offline EvilEd84

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 31.420
  • "The Feminist"
    • Show only replies by EvilEd84
    • Profil anzeigen
Verleih Verbot für indizierte Filme
« Antwort #1 am: 19. September 2002, 18:09:52 »
Hi!

Ist ja im Endeffekt auch nichts anderes was die SPD auch will! "Handeln"...was auch immer das heissen mag...........

Offline AndreMASTER

  • FSK-Heinz
  • Beiträge: 5.670
    • Show only replies by AndreMASTER
    • Profil anzeigen
Verleih Verbot für indizierte Filme
« Antwort #2 am: 19. September 2002, 18:20:10 »
Schwer??? Damit ist doch wohl klar, wen ich wähle!! "Fehlentwicklungen", diesen Begriff zu erwähnen ist eine absolute Unverschämtheit. Auf der ganzen Welt sind Filme von Tarantino und John Woo angesehene Kunst! Ich kann mir nämlich gut vorstellen, dass genau die Filme dieser Regiesseure verschwinden werden! Irgendwann werden in ganz Deutschland nur Heimatfilme verliehen!!!

Was Computerspiele betrifft, können wir dann 100 %ig davon ausgehen, dass jeder Ego-Shooter verboten wird. Wenn Counter-Strike von der CDU schon als "Killerspiel" und "gewaltverherrlichend" bezeichnet wurde, was ist dann mit Soldier of Fortune oder Unreal Tournament 2003??? In UT2003 MUSS man töten, um zu gewinnen. Dagegen ist ja sogar die BPjM harmlos!!!


Offline AndreMASTER

  • FSK-Heinz
  • Beiträge: 5.670
    • Show only replies by AndreMASTER
    • Profil anzeigen
Verleih Verbot für indizierte Filme
« Antwort #3 am: 19. September 2002, 18:24:26 »
"Die Verbreitung schwer jugendgefährdender Videofilme sowie entsprechender Video- und Computerspiele muss absolut und altersunabhängig verboten werden."




Die SPD hat NIE behauptet, dass sie Computerspiele und Filme altersunabhängig verbieten wird. Jeglich ein härterer Jugendschutz muss her, aber das ist für uns Erwachsene kein Problem.


Offline Seth Gecko

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 4.661
    • Show only replies by Seth Gecko
    • Profil anzeigen
Verleih Verbot für indizierte Filme
« Antwort #4 am: 19. September 2002, 18:26:45 »
Das Tarantino Filme verboten werden, glaub ich net. Is ja keiner indiziert. (FDTD ist von Rodriguez) Die SPD fordert auch ein Verbot von Gewaltspielen. Egal wen du wählst, es werden schwere Zeiten auf uns zu kommen. Ich hätte gern die genaue Definition von "schwer jugengefährdent". Wenn die sowas durch ziehen ,gibts halt Protestdemos von uns Horrorfans. WIR SIND DAS VOLK!

Offline Seth Gecko

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 4.661
    • Show only replies by Seth Gecko
    • Profil anzeigen
Verleih Verbot für indizierte Filme
« Antwort #5 am: 19. September 2002, 18:32:25 »
Glaube auch das die SPD in der Hinsicht, liberaler ist. Ich glaub, das ich nicht mehr CDU wählen werde. War aber ziemlich überzeugter CDU Wähler. Aber meine Maxime haben sich in den letzten Tagen geändert. Wenn die des durch ziehen, wird unsere Lebensqualität erhebnlich eingeschränkt. SPD und Grüne find ich scheiße. Auch wenn se in der Hinsicht ne bessern Standpunkt haben. Meine Stime wird wahrscheinlich an die FDP gehen. Wenn die ne Koalition mit der CDU machen, kommt ja des gleiche heruas. :? Wenn des soweiter geht, werde ich noch die "feministische Partei die Frauen" wählen. :lol:
Die ganze Scheiße kotzt mich echt an.

Offline AndreMASTER

  • FSK-Heinz
  • Beiträge: 5.670
    • Show only replies by AndreMASTER
    • Profil anzeigen
Verleih Verbot für indizierte Filme
« Antwort #6 am: 19. September 2002, 18:39:27 »
Ja, wäre ne geile Idee so ne Demo! Das SPD keine Computerspiele verbietet, wissen wir ja schon. Schließlich regiert die SPD ja bereits 4 Jahre lang, und es gab keine einzige Beschlagnahmung (ich beziehe mich auf Computerspiele).


Offline Nosferatu

  • Beiträge: 1.008
    • Show only replies by Nosferatu
    • Profil anzeigen
Verleih Verbot für indizierte Filme
« Antwort #7 am: 19. September 2002, 19:23:05 »
Oh man tja ich denke mal jeder deutsche den an den filmen was liegt sollte auswandern!!!!

Offline ap

  • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 12.351
  • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
    • Show only replies by ap
    • Profil anzeigen
Verleih Verbot für indizierte Filme
« Antwort #8 am: 19. September 2002, 19:47:25 »
Zitat von: "Nosferatu"
Oh man tja ich denke mal jeder deutsche den an den filmen was liegt sollte auswandern!!!!


jo, ab nach Österreich !!!!

Offline Bloodsurfer

  • diagonally parked in a parallel universe...
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 35.999
  • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
    • Show only replies by Bloodsurfer
    • Profil anzeigen
    • Fangthane.de Blog
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Verleih Verbot für indizierte Filme
« Antwort #9 am: 19. September 2002, 19:53:48 »
Was auch immer ihr wählt, bloß nicht die CDU.
Der Brief da oben is ja wohl total hirnrissig. Vor allem die Kombination der beiden Begriffe "jugendgefährdend" und "altersunabhängig". Wenn die Filme doch JUGENDgefährdend sind, warum dann altersunabhängig verbieten? Die Filme sind doch nicht "erwachsenengefährdend"... :roll:

Offline Nosferatu

  • Beiträge: 1.008
    • Show only replies by Nosferatu
    • Profil anzeigen
Verleih Verbot für indizierte Filme
« Antwort #10 am: 19. September 2002, 20:41:24 »
Also ich werds auf keinen fall machen, da können wir doch eigentlich nochma ne umfrage starten oder???

Offline EvilEd84

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 31.420
  • "The Feminist"
    • Show only replies by EvilEd84
    • Profil anzeigen
Verleih Verbot für indizierte Filme
« Antwort #11 am: 20. September 2002, 13:57:33 »
Zitat von: "AndreMASTER"
Ja, wäre ne geile Idee so ne Demo! Das SPD keine Computerspiele verbietet, wissen wir ja schon. Schließlich regiert die SPD ja bereits 4 Jahre lang, und es gab keine einzige Beschlagnahmung (ich beziehe mich auf Computerspiele).


Tja, Gegenfrage: haben die überhaupt was auf die Beine gebracht????????????
Aaahhhhhhhh, wenn ihr alle schon gegen CDU seid, was ich euch weder übelnehme, noch sonst irgendwie ankreide, dann wählt aber bitte wenigstens nicht die SPD oder Grüne doer ähnlich Idioten!!!!!! Du meine Güte, bisher hatten wir auch keinen guten Stand mit unserem Hoobby und ich habe es bisher immer geschafft jeden Film mir UNCUT zu besorgen, wenn ich es wollte, und das wird sich wohl kaum ändern, ausserdem freue ich mich über Filme, die cih nicht sofort bekommen konnte sowieso am meisten, was nicht heissen soll, dass ich die CDU in dem Punkt unterstütze!!!!!

Macht es wenigstens so wie Seth und wählt FDP, oder irgendeinen Schrott, denn sogar die Feministische Partei ist besser als SPD, die bekommt sicher nciht genügend Stimmen um was zu melden zu haben, dann macht man wenigstens ncihts kaputt mit seiner Stimme............

Offline AndreMASTER

  • FSK-Heinz
  • Beiträge: 5.670
    • Show only replies by AndreMASTER
    • Profil anzeigen
Verleih Verbot für indizierte Filme
« Antwort #12 am: 20. September 2002, 21:36:58 »
Das Schlimme ist, dass die FDP höchstwahrscheinlich nach der Wahl mit der CDU koaliert.


Anonymous

  • Gast
Verleih Verbot für indizierte Filme
« Antwort #13 am: 20. September 2002, 23:24:17 »
Das Politiker allgemein zu dummpopulistischen Aussagen neigen ist leider parteiübergreifend... da nimmt sich ein Herr beckstein nicht viel mit einem Herrn Nida-Rümelin.

Dennoch glaube ich nicht, das es viel bringt wieder die spassige Hurenpartei FDP (mit dem lustigen Jürgen W. Hayder) oder einen kreidefressenden Erzkonservativen wie Stoiber zu wählen, der wenn er glaubt das es Stimmen bringt auch noch in letzter Sekunde wieder mit Ausländerfeindlichkeit versucht zu punkten.

Was macht Leute eigentlich glauben, das dieselben Hansel die die Republik 16 Jahre lang in die Binsen geritten haben nun auf einmal in der Lage sind uns ins Dorado zu führen?  Klar Rot/Grün hat auch Scheisse gebaut und einiges von dem was Schily nach dem 11. September an Intrusion der Privatsphäre durchgesetzt hat oder durchsetzen wollte kotzt mich auch an - dennoch glaube ich das wir mit Rot/Grün immer noch besser fahren als mit Stoiber.  Jemand der keinerlei Argumente bringt, der seine Positionen stündlich wechselt und nichtmal einen Satz grade herausbekommt, den er nicht vorher auswendig gelernt hat, der homophob ist und konzeptlos, jemand der ein Ziehsohn Franz Josef-Strauss' ist, jemand der einfach nicht geht...

Do you want to hear more?

http://spd.muenster.org/stoiber_sounds_neu/stoibers_worte.htm

tschakk. R.

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.063 Sekunden mit 29 Abfragen.