Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Top und Flop Werwolf-Filme  (Gelesen 14908 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 54.064
  • Videosaurier
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Top und Flop Werwolf-Filme
« Antwort #100 am: 03. Juni 2016, 08:51:01 »
:dvd:

MetalBeast

Den hatte ich zuletzt auf VHS gesehen und als recht solide in Erinnerung.
Er war immer noch okay, aber nicht gerade eine Ausgeburt an Spannung. Er lebt im Grunde von der mal etwas anderen Idee, dass man sich in Transsilvanien Werwolfblut besorgt, um es militärisch zu nutzen. Doch dann bekommt man Zweifel an der Sache, und der Beschaffer des Wolfsaftes haut sich ebendiesen rein. Daraufhin wird er erwartungsgemäß knurrig und wird eliminiert. So glaubt man zumindest. Die vermeintliche Leiche wird eingefroren.
20 Jahre später experimentiert man mit einer neuartigen "Metall-Haut" herum. Dafür nutzt man tiefgekühlte Leichen. Dumm nur, wenn eine davon ein Werwolf ist, denn ein Werwolf mit Metall-Haut ist ein recht robustes Problem...

Nach dem Anfang in Osteuropa wird der Film zu einem recht typischen Monster-in-the-Facility-Streifen, denen man in den 90ern öfter mal in der Leihe begegnete. Shakma, Syngenor, Metamorphosis etc.
Auf diesem Level rangiert er etwa, kann aber mit seiner etwas anderen Grundidee punkten. Zudem steckt im Kostüm des eisernen Knurrhahnes kein geringerer als Kane Hodder.

Die kürzlich erschienene DVD ist zwar ein Grund zur Freude, weil es immer schön ist, wenn so Kaliber auch mal digital erscheinen, technisch aber keine Offenbarung. Das Bild in 1,33:1 (also 4:3) reißt keine Bäume aus, ist aber anschaubar. Der dt. Ton hingegen ist leider eine einzige dumpfe Soße, zwischen diesem und dem O-Ton liegen Welten. Schade.

Offline Masterboy

Antw:Top und Flop Werwolf-Filme
« Antwort #101 am: 03. Juni 2016, 08:58:46 »
ist der Film denn in 4:3 gedreht worden oder hat man das Format beschnitten?
======================
Meine Filmsammlung | Meine Vinyls
======================

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 54.064
  • Videosaurier
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Top und Flop Werwolf-Filme
« Antwort #102 am: 03. Juni 2016, 09:11:01 »
Gute Frage. Auf der IMDb finden sich keine Angaben zum Format, und alle VÖs, die ich finden kann, sind 4:3. Ich gehe mal vom Originalformat aus, u.U. auch Open Matte.

Offline Masterboy

Antw:Top und Flop Werwolf-Filme
« Antwort #103 am: 03. Juni 2016, 09:38:10 »
dann kann man es ja hinnehmen
======================
Meine Filmsammlung | Meine Vinyls
======================

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.381
    • Profil anzeigen
Antw:Top und Flop Werwolf-Filme
« Antwort #104 am: 03. Juni 2016, 09:54:05 »
Danke Pierre, da kann ich jedes Wort unterschreiben.
Von mir gab es eine :6:

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 54.064
  • Videosaurier
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Top und Flop Werwolf-Filme
« Antwort #105 am: 28. Oktober 2018, 01:06:13 »
:h:

:dvd:

An American Werewolf in London

In den 70ern und 80ern lieferte John Landis einige richtig gute Filme ab. Dieser hier fällt Gott sei Dank in diesen Zeitraum.
Mit seinem amerikanischen Inselwolf schuf er einen der besten Wolfer ever, der die nötige Ernsthaftigkeit, die ein Horrorfilm braucht, gekonnt mit etlichen humorigen Elementen anreichert. So etwas funktioniert nicht oft. Aber hier tut es das. Die Musikauswahl ist hier noch das Sahnehäubchen.
Der schön atmosphärische Beginn im englischen Moor ist herrlich klassisch, Davids Beziehung mit der Krankenschwester Alex hat eine gute Chemie (und Jenny Agutter hatte damals irgendwie was. Starke selbstbewusste Frauenrolle btw), und die von Rick Baker kreierte Verwandlung ist für mich - nach den 37 Jahren, die der Film mittlerweile auf dem Buckel hat - immer noch die Beste ever. Alles practical, alles greifbar, man kann Davids Schmerzen bei der Transformation förmlich mitfühlen. Schaut man sich da aktuelle Verwandlungen in z.B. den Underworld-Filmen an, können einem nur noch die Tränen kommen.
Das Finale bietet dann noch krönend feinstes Chaos auf dem Piccadilly Circus und kommt zu einem abrupten, aber passenden Abschluss.
Wie oben erwähnt, ohne Zweifel einer der besten Werwolf-Filme aller Zeiten.
Die deutsche Synchro nimmt sich einige Freiheiten und packt etwas mehr "Sprüche" rein als im Original. Zudem wurde im Krankenhaus die Bemerkung einer Krankenschwester abgeändert, David sei wohl Jude, da er beschnitten sei...
Anyway, habe eh im O-Ton geschaut.
"A naked American man stole my balloons..."

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 54.064
  • Videosaurier
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Top und Flop Werwolf-Filme
« Antwort #106 am: 20. November 2018, 21:08:35 »


Underground Werewolf von John Carl Buechler, ehemals ab 18 und cut, 2013 vom Index geflogen und letztes Jahr von NSM ungeprüft in 3 Mediabooks veröffentlicht, ist jetzt offiziell ab 16. Somit ist wohl eine Kaufhaus-VÖ in absehbarer Zeit angesagt.

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.043 Sekunden mit 28 Abfragen.