Beyond Hollywood - das Filmsyndikat Unterstütze das Forum mit einem Kauf bei Amazon!

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread  (Gelesen 35322 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.029
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« am: 07. Oktober 2005, 21:37:57 »
Irgendwie ist es mir ein Bedürfnis, die aufkeimende Leidenschaft für die italienischen Staubfilme mal in einen Thread zu packen. Also ist das jetzt hier.

Zitat von: Die Staubfilm-Fraktion
>Adios Companeros - EvilEd84

>Auf die Knie Django - nemesis

>Bandidos - Ihr Gesetz ist Mord und Gewalt - nemesis

Bandidos - Ihr Gesetz ist Mord und Gewalt - EvilEd84

>Beichtet Freunde, Halleluja kommt - nemesis

>Blutiges Blei - nemesis

>Die glorreichen Sieben - EvilEd84

>Django - EvilEd84

>Django - Gnadenlos wie die Sonne - EvilEd84

>Django - Dein Henker wartet - nemesis

>Django - Der Bastard - nemesis

Django - Der Bastard - EvilEd84

>Django - Der Rächer - EvilEd84

>Django - Ein Dollar für den Tod - Elena Marcos

>Django - Ich will ihn tot - EvilEd84

>Django kennt kein Erbarmen - nemesis

>Django - Leck Staub von meinem Colt - EvilEd84

Django - Leck Staub von meinem Colt - Lionel

>Django tötet leise - nemesis

>Django und die Bande der Gehenkten - nemesis

> Django und die Bande der Gehenkten - Max_Cherry

>Django und die Bande der Gehenkten - Lionel

>Drei Amen für den Satan - EvilEd84

>Ein Einsamer kehrt zurück - EvilEd84

>Ein Fremder ohne Namen - ap

>Keinen Cent für Ringos Kopf - nemesis

>Keoma - ap

Keoma - EvilEd84

Keoma - Lionel

>Knochenbrecher im Wilden Westen - EvilEd84

>Kopfgeld: Ein Dollar - EvilEd84

>Leichen pflastern seinen Weg - EvilEd84

Leichen pflastern seinen Weg - Lionel

Leichen pflastern seinen Weg - nemesis

>Mannaja - Das Beil des Todes - ap

Mannaja - Das Beil des Todes - Lionel

>Minnesota Clay - nemesis

>Ohne Dollar kein Sarg - EvilEd84

>Ohne Dollar keinen Sarg - ap

>Sabata - EvilEd84

>Sarg der blutigen Stiefel - EvilEd84

>Sartana - Noch warm und schon Sand drauf - EvilEd84

Sartana - Noch warm und schon Sand drauf - Lionel

Sartana - Noch warm und schon Sand drauf - nemesis

> Sartana - Noch warm und schon Sand drauf - Max_Cherry

>Sartana - Töten war sein täglich Brot - EvilEd84

>Sartana - Töten war sein täglich Brot - nemesis

> Sartana - Töten war sein täglich Brot - Max_Cherry

...und Santana tötet sie alle! - EvilEd84

>Satan der Rache - nemesis

>Satan der Rache - Lionel

>Sing mir das Lied der Rache - nemesis

>Sundance Cassidy und Butch the Kid - EvilEd84

Sundance Cassidy und Butch The Kid - nemesis

>Todesmelodie - EvilEd84

>...und Santana tötet sie alle! - Lionel

> ...und Santana tötet sie alle! - EvilEd84

>Vier Fäuste für ein Halleluja - EvilEd84

>Von Angesicht zu Angesicht - Faccia a Faccia - EvilEd84

>Von Wölfen gehetzt - Max_Cherry

>Zwei Companeros - EvilEd84

Zwei Companeros - Lionel

         
Und welcher Film wäre für den Beginn besser geeignet als...jawoll, genau:


Sartana - Noch warm und schon Sand drauf
(Buon funerale, amigos...paga Sartana!)

Mit diesem Film, so steht es geschrieben, wurde bei mir die Initialzündung zu später Stunde auf dem HFT III ausgelöst.


Zur Story:

Gold soll es geben auf dem Grundstück des alten Benson. Und wo Gold ist, da sind die Aasgeier nicht weit. Benson wird flugs weggeblasen, aber dann taucht schon der mysteriöse Gunslinger Sartana auf. "Wer bläst hier wem einen?" fragt er, aber das klärt sich schnell...und der staubige Boden darf sogleich ein paar tote Tote begrüßen, gefüllt mit bleihaltigen Grüßen...von Sartana, dem MacGuyver des Wilden Westens!

Viele zwielichtige Gestalten wollen nun der Nichte Bensons das Land abluchsen. Ein schmieriger Bankier, ein asiatischer Spielhöllenbetreiber, ein nicht gerade unbestechlicher Sheriff hat auch noch seine Finger im Spiel...und da Sartana gerade nichts besseres zu tun hat spielt er alle gekonnt gegeneinander aus.


Zum Film:

Hossa, eine Granate sondersgleichen! Das fängt schon mit der Musik an. Ein immens eingängiger Score von Bruno Nicolai, welchen ich mal als einen der besten im Italo-Western bezeichnen mag. Ohrwurmqualität. Da möchte man sich grad in den Sattel schwingen.

Anthony Ascott (aka Giuliano Carnimeo) liefert hier einen souveränen Western ab, sauber gefilmt, flott, nie langweilig und enorm unterhaltsam. Einer von einem halben Dutzend Sartana-Filmen, die nur echt mit Gianni Garko sind. Der Mann regelt sie alle weg, hat immer ein Ass im Ärmel und einen schnellen Colt im Halfter. Coolness hat in meinen Augen einen neuen Namen.

Hinzu kommt in diesem Falle noch die deutsche Synchro. Rainer Brandt hatte hier seine Finger im Spiel, und das hört man. Da fliegen die Sprüche nur so. Einigen mag das sauer aufstoßen, aber ich finde hier passt das wie die Faust aufs Auge. Da schämt man sich ja vor den Pferden...

Die deutsche DVD von X-Rated ist nicht schlecht. Für das Alter des Filmes sieht es ganz okay aus, das Bild. Im schön breiten Format (wenn auch nicht anamorph). Der Ton gibt sich Mühe, auch wenn es um die Spulenwechsel herum manchmal etwas dumpf wird. Aber es ist halt die dt. Synchro, und die ist hier wichtig.  :D

Fazit: Guter Italo-Western, einprägsame Charaktere (Gelbei, Fischauge etc.), Grüße aus Solingen und eine Mucke zum Dahinscheiden. Na sicher dat!
« Letzte Änderung: 18. Oktober 2007, 16:41:11 von Lionel »

Offline Aquifel

  • Beiträge: 3.491
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #1 am: 08. Oktober 2005, 15:18:40 »
"Ich bin ja heute wieder ein Stiefel, nichtmal Hallo hab ich gesagt"  :lol:  oder so ähnlich war das^^

Jedenfalls ein Untehraltungsfilm, wie er sien muss. Ein cooler Spruch jagt den nächsten, kann mich da nemesis nur anschliessne, cooler Film :D
I mean, that's what life is : a series of down endings.

http://www.last.fm/user/DerMuedeJoe/
Meine Sammlung

Piercings by Jana

Offline Barbrady

  • In the mood
  • Beiträge: 2.074
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #2 am: 08. Oktober 2005, 15:36:17 »
Super Thread!

Dem Italo-Genre bin ich auch verfallen, wobei ich mir bis jetzt aber nur die meisten Leones und einen Corbucci zugelegt hab - aber das wird sich noch ändern. Die Filme der zweiten Reihe werd ich noch früh genug zu Gesicht bekommen - es gibt nur wie so oft ein Problem: Da ich mich bereits in sämtlichen Werken Leones verloren habe sind meine Ansprüche ziemlich weit nach oben gerückt - ehrlich, mich reißen nur wenig Filme so mit wie die von Sergio L. Da stimmt einfach immer alles - verdammte Perfektionisten :twisted: Musik, Atmospähre, Bilder (Panorama meets Close-Up), Humor, Story und vor allem: Zeitgefühl

Und dann sind da noch die Darsteller: Kennengelernt und in Erinnerung behalten hab ich da bis jetzt Wallach, Van Cleef, Fonda, Bronson, Volonté und natürlich Clint 8) allesamt bestechend geile Schauspieler, jeder mit einem Blick ausgestattet der einen einfrieren lässt.

Letzter Punkt: Musik - oder besser: Morricone! Der Mann scheint ja nur Ohrwürmer zu fabrizieren - und das nicht nur in den Western. Nirgends sonst hab ich gesehen wie die Musik mit dem gezeigten Bild so perfekt harmonieren kann - Referenz: Spiel mir das Lied vom Tod

Eigentlich schade, dass durch eben diesen o.g. Film dieses geniale Genre so gut wie begraben wurde - zwar hat alles mal ein Ende, aber wenn man erstmal Blut geleckt hat, kriegt man nur schwer genug davon  :D  ;)
"Ist 'ne Erfindung aus den 60ern. Man nennt es Joggen, wird dir gefallen"

Offline EvilEd84

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 30.999
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #3 am: 08. Oktober 2005, 16:52:45 »
hach, toller Thread :D

Werde auch mal was posten bei Gelegenheit...

vorhin habe ich den

Django - Gnadenlos wie die Sonne

angefangen, gefällt mir sehr gut bisher! Muss ich fertig schaun morgen!

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.029
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #4 am: 11. Oktober 2005, 22:17:30 »
Zitat von: "Aquifel"
"Ich bin ja heute wieder ein Stiefel, nichtmal Hallo hab ich gesagt"  :lol:  oder so ähnlich war das^^


Ich glaube er hat "Stiesel" gesagt, der Gute. ^^


Und weiter geht's:



Sartana - Töten war sein täglich Brot
(Sono Sartana, il vostro becchino)

Eine Bank wird um 300.000 $ erleichtert, und der Anführer der Gang hat sich fieserweise als Sartana verkleidet. So wird dann auch schnell ein Kopfgeld in Höhe von 10.000 $ auf seinen Kopf ausgesetzt. So hat Sartana schnell alle Hände voll zu tun. Einerseits ist jeder wegen des Kopfgeldes hinter ihm her, andererseits muss er die wahren Schuldigen finden.

Ein Staubfilm der Extraklasse! Gianni Garko gibt wieder den gewitzten Gunslinger, der mit allen Wassern gewaschen ist. Der Film von Giuliano Carnimeo legt ein flottes Tempo vor und seine Story ist abwechslungsreich und voller Loopings. Da wird es nie langweilig. Garko legt wieder viel Spielfreude an den Tag, immer einen coolen Spruch auf den Lippen, immer ein Ass im Ärmel...und immer einen Kotzbalken im Mundwinkel. Vor allem seine große Szene mit Klaus Kinski ist ganz großes Kino.

Immer wieder gerät er in gefährliche Situationen, aber er hat immer einen Trick auf Lager um da wieder raus zu kommen. Immer ist er seinen Häschern einen Schritt voraus. Köstlich. Besonders beeindruckt hat mich ein ausufernder Shootout quer durch die Gassen und über die Dächer der Stadt. Allein das ist schon so cool inszeniert und hat einen beachtlichen Bodycount, da lacht das Pferdeherz!

Solide. Einfallsreich. Regelt. Anschauen!

Die dt. DVD von BE reisst zwar keine Bäume aus, ist aber für den üblichen Nice-Preis annehmbar.

(THX an dieser Stelle nochmal an den guten Edster  :D )

Offline EvilEd84

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 30.999
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #5 am: 12. Oktober 2005, 12:03:07 »
Kein Problem, aber immer gerne doch :-)

Jau, der Sartana töten war sein täglich Brot war echt der beste der Box und alleine schon den Preis wert!!

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.029
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #6 am: 18. Oktober 2005, 21:54:18 »

Django - Dein Henker wartet
(Non aspettare Django, spara)

Djangos Vater wird auf dem Weg zu seiner Ranch kaltblütig niedergeknallt, um ihm die 100.000 Dollar zu rauben, die er für einen Pferdeverkauf von dem Gangsterboss Alvarez erhalten hat. Django erfährt zu Hause vom Tod seines Vaters und macht er sich auf, um seinen Vater zu rächen und das Geld wieder an sich zu bringen. Doch das ist gar nicht so einfach, da Alvarez das Geld abhanden gekommen ist und nun offenbar jeder dahinter her ist.

Verzwackt das Dingens. Hatte erst noch Navarro, ein Gefolgsmann von Alvarez, das Geld, war es schon schnell durch dessen Bruder Chico weg, welcher von Grey perforiert wurde, welcher sich in einem Dorf verschanzt, dessen Einwohner von Navarro gelocht werden, woraufhin Django mit Hilfe eines dicken Mexikaners...wartet. Vielleicht auf den nicht existierenden Henker, denn der kann ja nicht warten, er ist ja nicht da...

Gelegentlich schneien ein paar mit Lochern ausgestattete Pfosten im Dorfe vorbei, um das Geld zu suchen. Und da Django das ja auch will hat der Undertaker (ein grummelnder alter Zeisel) viel zu tun. Und auf sein Geld wartet er, ebenso wie Django. Und der dicke Mexikaner. Und der Zuschauer. Begleitet von monotonem Gitarrengezupfe, welches gerade in den ruhigen Szenen (und derer sind viele) arg das Nervenkostüm stapaziert.

Alvarez wartet auch, hatte ich das schon erwähnt? Sitzt oft gemütlich in seinem Schaukelstuhl, umgeben von wartenden Gunslingern. Später kommt noch ein anderer Revolvermann (samt Rudel im Anhang) ins Hause Alvarez und wird beauftragt, das Geld zu beschaffen. Und man glaubt es nicht, auch die verstehen sich gar prächtig aufs Warten. Hätte man die langen Momente des Rumstehens gnadenlos rausgekürzt, der Film hätte eine Lauflänge von gerade mal einer halben Stunde.

Was rettet den Film nun? Die Musik an sich ist ja nicht mal schlecht, aber durch das ständige Wiederholen wird sie nicht besser. Die Kameraarbeit ist ordentlich, da kann man nicht meckern. Ivan Rassimov bringt den Django auch recht cool rüber (wobei man seine Lässigkeit auch, wenn man bösartig wäre, als schlichtes...Warten auslegen könnte) und wird von uns Rainer persönlich vertont. Der gibt ihm dann auch mal einen flotten Spruch in den Mund, ist aber erstaunlich zurückhaltend. Schade eigentlich, ein paar Kalauer mehr hätten dem Film gut zu Gesichte gestanden. Vor allem in den Phasen des Wartens. So bleibt ein reumütiges Lächeln, wenn Django nach dem Niederstrecken eines Gunslingers im Duell ein trockenes "Gelle?" über die geschlossenen Lippen rutscht.

Die dt. DVD von MAWA bietet ein recht körniges, aber anamorphes Scope. Der Ton ist etwas dumpf, aber anhörbar. Als Extras finden sich zwei Punkte: Der Hauptdarsteller (abgehandelt mit einer Texttafel) und "Django-Filme" (ebenfalls eine Texttafel, auf der willkürlich ein paar Titel aufgezählt werden...mehr nicht). Für 'nen 5er vom Wühltisch okay, bei mehr könnt's weh tun.

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.029
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #7 am: 23. Oktober 2005, 21:49:28 »
So, mal wieder etwas Nachschub:


Django - Der Bastard (aka Django und die Bande der Bluthunde)
Django il bastardo

Ein mysteriöser Fremder taucht in der Stadt auf und stellt ein Kreuz auf der Strasse auf. Der Mann, dessen Name darauf steht, ist dann auch bald mit Blei gefüllt. Der Fremde ist Django, und er rächt sich an verräterischen Vorgesetzten, die seine Kompanie während des Bürgerkrieges haben verrecken lassen. Unbarmherzig verfolgt er sie alle wie ein Phantom und bringt sie zur Strecke.

Ein recht ungewöhnlicher Staubfilm, in dem Django (Antonio de Teffe) wie ein Rachegeist aus dem Jenseits seine Opfer verfolgt und einsargt. Leider bewegt sich Teffes Mimik gegen Null und lässt Steven Seagal wie DeNiro aussehen. Das mag aber so beabsichtigt sein, denn in diversen Rückblenden auf die Zeit des Bürgerkrieges ist er sehr wohl zu Mimik fähig. So wirkt er aber recht schlafwandlerisch.

Djangos Auftreten erinnert manchmal fast an einen Gruselfilm. Als dürres Phantom erscheint er im Schatten, schielt unter seinem Hutkragen seine Opfer an und hat immer ein schickes Kreuz im Seesack. Kostet nen Dollar, manchmal auch umsonst. Die teils eigenartige Musik verstärkt noch dieses seltsam anmutende Geisterbahnfeeling.

Obwohl der Film kein wirklicher Reisser ist, überrascht er doch gelegentlich mit ungewöhnlichen Kameraspielchen und Einfällen (z.B. ein anfängliches Duell mit einer Dynamitstange). Und ein übergeschnappter Bad Guy, der dermaßen plemplem ist, das könnte ein jüngerer Bruder von Klaus Kinski sein.

Alles in allem mal 'ne Abwechslung, aber recht obskur. Kann man mal sehen.

Die dt. DVD von MCP ist vom Bild her ganz okay, ist aber mit 1,78:1 nicht die ganze Breite. Der Ton klingt seltsam blechern, könnte beim Erstellen des Pseudo-Stereo passiert sein.

Offline Crash_Kid_One

  • You can't take the sky from me...
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.372
  • Ja ja, deine Mudda...
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #8 am: 28. Oktober 2005, 13:13:01 »
Da ich mir vorgestern mal "Karate Jack" gegeben habe und diesen richtig
GEIL fand wollte ich mal ne Frage stellen ...


Weiß jemand ob "Zwei durch dick und dünn" die Fortsetzung dazu ist?

Laut OFDB ist das so, aber man kann der OFDB auch nich immer trauen...

auf jeden Fall sind auch hier Chen Lee und Kinski mit dabei ...
überlege, mir den Streifen zuzulegen (amazon)...

Weiß da wer etwas? nemesis,kinksi...einer der Experten? ;-)

Lionel

  • Gast
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #9 am: 28. Oktober 2005, 13:17:00 »
@Crash: Glaube das stimmt.

Wenn dir die Thematik gefällt, kann ich dir auch Kung-Fu im Wilden Westen ans Herz legen - für 5 Eier in jedem Müller zu haben. ;)

Offline Crash_Kid_One

  • You can't take the sky from me...
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.372
  • Ja ja, deine Mudda...
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #10 am: 28. Oktober 2005, 13:27:35 »
Danke für den Tip Lionel, hab direkt mal in die OFDB geschaut:

"The Stranger and the Gunfighter" aka Kung Fu im wilden Westen ...

für nen 5er ist der sofort mein!! :-D

Nur leider boykottiere ich MÜLLER seid ein paar Monaten  :cry:

Die meinten mal mich an der Kasse verarschen zu müssen, ist ne doofe Geschichte. Habe dann die DVD´s die ich in den Hand hatte auf die Theke geschmissen und etwas lauter gesagt "Ich lasse mich hier doch nicht verarschen" und bin raus :-s ... Na ja, seitdem hat der Müller, zumindest in Gelsenkirchen, mich nicht mehr gesehen ;-) Aber ich bekomm den Film ansonsten sicher auch woanders noch...

::EDIT::
Ok, hab ihn mir grad bei Ebay abgegriffen ;-) für 2,99 + 2 Euro Porto  :D

Offline EvilEd84

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 30.999
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #11 am: 28. Oktober 2005, 14:54:11 »
Erzähl mal die Geschichte, interessiert mich!!

Lionel

  • Gast
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #12 am: 28. Oktober 2005, 14:56:00 »
Zitat von: "Crash_Kid_One"
Na ja, seitdem hat der Müller, zumindest in Gelsenkirchen, mich nicht mehr gesehen ;-)



Fahr doch nach Dortmund :lol:  :lol:   *duckundweg* :twisted:

Offline Crash_Kid_One

  • You can't take the sky from me...
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.372
  • Ja ja, deine Mudda...
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #13 am: 28. Oktober 2005, 23:32:22 »
Na jaaa war halt so ne blöde Sache!

Ich hatte mir die TCM Premium Edition (immerhin auch kein Sonderpreis: 22 Euro) und noch ne andere DVD ausgesucht und stand an der Kasse.

Ich weiß nicht ob das in jedem Müller so ist, aber wir in GE haben da so eine "Viereck-Kasse", weiß nicht wie ich das genau beschreiben soll.
Naja, es stand auf jeden Fall nur an einer Seite ne Kassiererin, vor mir waren ca. 5 Leute.... dann kam also doch noch ne zweite Olle dazu, die die Kasse daneben in diesem "Viereck" aufmachte und meinte "Sie können auch hierhin kommen". Ok, hinter mir standen mittlerweile noch 2 Leute. Ich also aus der Reihe raus, zwei Schritte nach hinten, so daß ich an der neu geöffneten Kasse stand. Ich lege meine DVDs auf den Tresen und schiebe sie der guten Frau hin.
Und was macht die? Sie dreht sich nach links, zu der Schlange, wo ich grad noch drin stand und fängt an, die Leute, die hinter mir standen, zu kassieren ... obwohl die ja wie gesagt in der Reihe der Kasse stehen, die schon abkassiert wird, also totales Durcheinander da. Nachdem sie die beiden Typen hinter mir abkassiert dachte ich mir "Ok bleib ruhig, halt die Schnauze" und schiebe ihr meine beiden DVDs noch ein Stück weiter vor. Und was ist? Da kommt ne Olle, stellt sich wieder in Reihe 1, also die "Schlange", legt Ihren Scheiß drauf, und die Kassen-Truller nimmt das Zeug und will es abkassieren.
Ich stand die ganze Zeit als einziger Trottel in der 2.Reihe der "neu eröffneten Kasse" und dachte, ich stehe im Wald!
Nun ja, in diesem Moment war ich sehr angesäuert und habe mich halt zu dem Ausspruch "Ich lasse mich doch hier von euch nicht verarschen" hinreissen lassen ... die Alte hat mich ganz verdutzt angesehen. Hab die DVDs nochmal in die Hand genommen, schön hingeknallt und dann bin ich raus...

So war das, damals nachmittags in Gelsenkirchen-City  :lol:

Ach ja....@Lionel: Schnauze, sonst schmeiss ich gleich mit angezündeten BVB-Trikots!

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.029
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #14 am: 30. Oktober 2005, 22:53:58 »

Auf die Knie Django
Black Jack

Django und seine Bande überfallen eine Bank und kassieren dick ab. Natürlich heisst der Anführer nicht wirklich Django (sondern Jack), denn Django würde so was nicht machen. Aber Django lässt sich besser vermarkten. Jedenfalls wird man sich bei der Verteilung der Beute nicht so recht einig. Das endet für "Django" übel. Seine Schwester wird vergewaltigt und getötet und er verwundet.

Aber wir wären hier in keinem Italowestern, wenn das keine Folgen haben würde. Eiskalt rächt er sich an seinen Peinigern. Und wenn er dabei selbst drauf geht.

Robert Woods gibt hier einen kaltschnäutzigen "Django", der sprichwörtlich über Leichen geht und kein wirklicher Sympathieträger ist. Hier zieht jeder jeden über den Tisch, bis am Ende keiner mehr steht. Hart wie Fels und trocken wie Wüstenstaub ist der Film. Habgier und Verrat treiben letztlich alle ins Grab.

Grundsolider Staubfilm mit passabler Besetzung. Die dt. DVD von Attraction Movies ist Wühltischware und annehmbar. Auf dem Cover ist ein "ab 12" vermerkt, auf der DVD selbst sehen wie "ab 16". Zudem findet sich auf dem Cover "Ungekürzte Fassung", was vielerorts für Verwirrung sorgt, da vor allem das Ende holprig wirkt. Da passen Bild und Ton nicht zueinander. Das liegt afaik daran, dass das Bildmaster die Originalfassung zeigt, der dt. Ton aber zu einem "alternativen" Ende der alten dt. VÖ gehört. Somit könnte der Film durchaus ungekürzt sein (bzw. zumindest eine alternative Fassung).

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.029
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #15 am: 13. November 2005, 21:31:00 »

Django und die Bande der Gehenkten
Preparati la bara!

Django (Terence Hill) begleitet zusammen mit seiner Frau einen Goldtransport. Dieser wird allerdings überfallen und alle beissen ins Gras (respektive in den Sand). Alle - bis auf Django. Und dieser sinnt nach Rache (nach was auch sonst, wir sind hier immerhin in einem Staubfilm). Hinter dem Überfall steckt Dave (Horst Frank), ein Freund Djangos, der nach politischer Macht (und vollen Taschen) strebt. Dave arrangiert auch weiterhin Überfälle und lässt pflichtbewusst die jeweiligen Übeltäter (die für die Überfälle engagiert und quasi als Kanonenfutter missbraucht wurden) hängen.

Und da kommt der tot geglaubte Django ins Spiel - als Henker. Er fingiert die Hinrichtungen und schafft die "Gehenkten" bei Seite. Nach und nach entsteht die titelgebende Bande der Gehenkten, mit Hilfe derer er sich an Dave und Konsorten rächen will. Der ein oder andere Gerettete erweist sich als etwas undankbar, aber etwas Blei sorgt da für Klarheit. Letztlich zeigt Django Dave, wo der Frosch die Locken hat.

Hier haben wir einen recht ernsten, trockenen und teils fast schon trostlosen Rache-Staubfilm mit einem angenehm bodenständigen Hill (auch wenn sich in dieser Version noch der ein oder andere Kalauer in seinen Mund verirrt). Er tritt nicht mal ungeschickt in Franco Neros Fußstapfen (vor allem im Finale). Als Konterpart gibt Horst Frank die miese Sau, und das auch gut. Wer Kindern das Lachen abkauft, der sargt auch Djangos ein. Die Handlung schreitet recht schnörkellos voran, sauber gefilmt und mit brauchbarer Musik von Gianfranco Reverberi versehen.

Die dt. DVD von e-m-s bietet ein brauchbares anamorphes 1,78:1, anhörbaren dt. und engl. Ton und als Bonus obligatorische Filmografien und die auf Handlungseckpunkte reduzierte Super8-Fassung.

Von dem Film gibt es noch eine andere dt. Version unter dem Namen Joe, der Galgenvogel, die es (wie der Titel schon suggeriert) mit der Ernsthaftigkeit nicht so ernst nimmt...im Ernst! Diese schwimmt auf der Spencer-Hill-Welle und ist nicht wirklich zu empfehlen.

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.029
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #16 am: 16. Dezember 2005, 00:19:52 »

Sundance Cassidy und Butch The Kid (aka Friss oder stirb)
Vivi o, preferibilmente, morti

Zwei ungleiche Brüder stehen kurz davor, eine Erbschaft in Höhe von  300.000 einzuheimsen...wenn sie es schaffen, ein halbes Jahr friedvoll zusammen zu leben. Leichter gesagt als getan, denn Monty (Giuliano Gemma) ist ein Schnösel aus gutem Hause und Ted (Nino Benvenuti) ein Farmer in Geldnöten. Da Ted nun dringend Kohle für seine Raten braucht überfallen die beiden eine Bank, wobei sie sich selten dämlich anstellen. Von da ab geraten sie von einem Schlamassel ins nächste.

Sehr vergnüglich, was Duccio Tessari da abliefert. Gemma und Benvenuti sind mit Freude bei der Sache, und die übrige Besetzung ebenso. Und neben allem Klamauk gibt es auch noch ordentlich Action und dicke Backen. Zu allem Überfluss packte Onkel Rainer noch eine Synchro drauf die sich gewaschen hat, die bügelt einem glatt die Falten aus der Hose. Sauber gefilmt ist das Ganze und nie langweilig. Wer also mal einen etwas weniger ernsten Staubfilm sehen will, der wird hier vortrefflich bedient. Ach ja, und Aerobic-Hupfdohle Sydne Rome darf auch mal gelegentlich durchs Bild huschen.

Die dt. DVD von Carol Media/Best Entertainment bietet erstaunlicherweise ein relativ brauchbares Bild (allerdings 4:3 Vollbild, dürfte aber Open Matte sein). Der Ton ist in einigen Passagen etwas dumpf, aber geht in Ordnung. Die obligatorische Trailershow ist BE-typisch zum in die Tonne treten.

Da der Film den Wühltisch als seinen natürlichen Lebensraum auserwählt hat gibt es keine Ausrede für Italo-Freunde: Holen!

Offline EvilEd84

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 30.999
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #17 am: 16. Dezember 2005, 13:15:42 »
Zitat von: "nemesis"
Da der Film den Wühltisch als seinen natürlichen Lebensraum auserwählt hat gibt es keine Ausrede für Italo-Freunde: Holen!


Doch, dass man ihn evtl. net findet :? schade, wenn ich den mal sehen sollte isser drin (Rainer Synchro, da läuten die Gocken :D )

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 40.273
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #18 am: 16. Dezember 2005, 13:29:15 »
Zitat von: "nemesis"

Sundance Cassidy und Butch The Kid (aka Friss oder stirb)
Vivi o, preferibilmente, morti

Die dt. DVD von Carol Media/Best Entertainment bietet erstaunlicherweise ein relativ brauchbares Bild (allerdings 4:3 Vollbild, dürfte aber Open Matte sein). Der Ton ist in einigen Passagen etwas dumpf, aber geht in Ordnung. Die obligatorische Trailershow ist BE-typisch zum in die Tonne treten.

Da der Film den Wühltisch als seinen natürlichen Lebensraum auserwählt hat gibt es keine Ausrede für Italo-Freunde: Holen!


In der ofdb steht, dass der Film im Vergleich zur Originalfassung um 20 Minuten gekürzt ist. Fällt das sehr auf oder wirkt er schon recht "rund". Der Film selbst klingt nett, mal sehen, ob ich den aufm Wühltisch finde.

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.029
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #19 am: 18. Dezember 2005, 11:16:16 »
Das mit den Schnitten hab ich auch erst später gelesen...mir ist beim Schauen allerdings nichts weiter aufgefallen. Wenn, dann sind es Handlungsschnitte, keine Gewaltcuts (soger die "Münzen-Folter" ist drin, welche z.B. bei der US-Version fehlt).

Offline Crash_Kid_One

  • You can't take the sky from me...
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.372
  • Ja ja, deine Mudda...
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #20 am: 18. Dezember 2005, 19:01:12 »
Hab "Sundance Cassidy..." bei Ebay abgegriffen...bin gespannt drauf, klingt auf jeden Fall gut.

Gemma hat mir schon zusammen mit Mario Adorf in "Amigos - Die (B)Engel lassen grüssen" sehr gut gefallen.

Lionel

  • Gast
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #21 am: 10. Februar 2006, 10:12:28 »
Zitat von: "Lionel"

...und Santana tötet sie alle! :arrow: 8/10

Argh, wenn ich jetzt auch noch dem Western-Genre verfalle, hab ich glaub ich so ziemlich alles abgedeckt...das heißt: NOCH mehr Geld ausgeben :lol:
Was ein geiler Film, seeeeeeeehr unterhaltsam..
"Dem hat der Satan wohl persönlich ins Hirn geschissen" :lol:
"Irgendwann hängen wir den doch noch auf, die fette Sau"
"Eine Familie ohne Frau ist wie ein Schwein ohne Sau" 8O

Gianni Garko ruuuuuuuuuuuult :!:  :!:



EDIT: DAS wär doch auch mal ein Kandidat fürs Teffen :!:

Offline EvilEd84

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 30.999
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #22 am: 10. Februar 2006, 14:02:13 »
Zitat von: "Lionel"
Zitat von: "Lionel"

...und Santana tötet sie alle! :arrow: 8/10

Argh, wenn ich jetzt auch noch dem Western-Genre verfalle, hab ich glaub ich so ziemlich alles abgedeckt...das heißt: NOCH mehr Geld ausgeben :lol:
Was ein geiler Film, seeeeeeeehr unterhaltsam..
"Dem hat der Satan wohl persönlich ins Hirn geschissen" :lol:
"Irgendwann hängen wir den doch noch auf, die fette Sau"
"Eine Familie ohne Frau ist wie ein Schwein ohne Sau" 8O

Gianni Garko ruuuuuuuuuuuult :!:  :!:



EDIT: DAS wär doch auch mal ein Kandidat fürs Teffen :!:


Der Gert ist bekehrt oh happy day :lol:


Ähm, was für ne scheibe haste denn? Die Koch Media 18er oder? Gibts da überhaupt ne andere?

¤ und woher?

Offline ap

  • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 12.339
  • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #23 am: 12. Februar 2006, 20:34:13 »
Zitat von: "EvilEd84"

Der Gert ist bekehrt oh happy day :lol:



Nicht nur der Gert ist bekehrt... mich hats jetzt auch erwischt !!!!  :D

hab mir gerade KEOMA - MELODIE DES STERBENS angeschaut, zusammen mit dem Gert. Kinowelt DVD. Und... wir beide sind hin und weg, YEEEHA, was für ein geiler Film !!  :D Super, staubtrocken, hart, coole Atmo, tolle Musik, klasse, einer der coolsten Filme die ich seit langem gesehen hab, ich vergebe bis auf weiteres  :arrow: 9,5/10 ! :!:




Und, ich darf verkünden.... ich hab heute ein neues Genre für mich entdeckt: Western !!  8)

Heute neu auf meiner Liste gelandet: Django, udn die Dollar-Trioogie !  8) und Manaja.!  :)

ap frischverliebt.  ;)

Lionel

  • Gast
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #24 am: 12. Februar 2006, 21:01:34 »
@Matze: Ja, ist von Koch Media. 18er. Vom Müller.


Zu KEOMA: Wahnsinn!! 8O Bin ähnlich begeistert wie der Alex. Absolut göttlicher, phänomenaler Soundtrack. Und dass Nero ne coole Sau ist, hab ich schon seit Django gewusst 8)

Ich vergebe ebenfalls :arrow: 9,5/10

..und schreibe in den nächsten Tagen evtl. ein Review. Der Film steht ganz oben auf meiner Liste, neben "Leichen pflastern seinen Weg" und "Mannaja".

 

SMF 2.0.13 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.11 Sekunden mit 23 Abfragen.