Beyond Hollywood - das Filmsyndikat Unterstütze das Forum mit einem Kauf bei Amazon!

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread  (Gelesen 35306 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.022
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #50 am: 09. März 2006, 19:36:07 »

Blutiges Blei
Il Prezzo del potere

Nach dem Bürgerkrieg kehrt Bill in die Südstaaten zurück. Da er für den Norden kämpfte wird er in seinen Reihen als Verräter angesehen. Auch Bills Vater kämpfte für den Süden. Dieser bekommt mit, dass ein Anschlag auf den US-Präsidenten geplant ist, der nach Texas kommt. Dummerweise steckt der Sheriff dem er sich anvertraut mit den bösen Jungs unter einer Decke, und so muss Bills Vater sterben.

Bill sucht daraufhin die Schuldigen am Tode seines Vaters und rettet sogar das Leben des Präsidenten. Doch kurz darauf gibt es ein weiteres Attentat, und Bill wird die Schuld in die Schuhe geschoben.

Dieser Film hebt sich angenehm von der breiten Masse ab, da er nicht nur eine reine Rachestory erzählt, sondern sogar fast zum Polit-Thriller wird. Anspielungen auf das JFK-Attentat sind hier klar zu erkennen. Es wird weniger Wert auf Action gelegt (obwohl diese natürlich auch vorkommt), vielmehr sorgen die Intrigen hier für Spannung.

Getragen von einer guten Score und sauberer Kameraarbeit begleiten wir Giuliano Gemma durch ein Netz aus Verrat und Täuschung von Tonino Valerii, der unter anderem auch Mein Name ist Nobody machte.

Von der dt. DVD von Best Entertainment sollte man keine Wunder erwarten. Bild und Ton befinden sich im gewohnten Rahmen, nicht mehr und nicht weniger. Verwirrenderweise hat das Label den Film in gleich 3 Versionen rausgebracht (16, 18 und ohne Freigabe), die sich aber offenbar nur durch Handlungsschnitte unterscheiden. Alle Versionen sollten für wenig Geld zu kriegen sein.

Offline ap

  • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 12.339
  • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #51 am: 12. März 2006, 13:53:22 »


http://www.ofdb.de/view.php?page=film&fid=4329

MANNAJA - Das Beil des Todes

So, langsam bin ich auf den staubigen Geschmack gekommen.  8)
Also, dieser Western hatte es in sich, da warn ein paar echt heftige Szenen dabei. Der Anfang ist schon das coolste, durch öden Morgennebel wird ein dreckigerHalunke gejagt, er flieht, schaut sich um, da steht Mannaja im Nebel, der Halunke zieht die Knarre, Mannaja wirft sein Beil und Pistole samt Arm fallen zu Boden !! Höhö, das war ja fast ein Splattereffeckt !!  ;)
Auch ansonsten, coole triste Staubatmosphäre, Böse Buben, und noch bösere Buben, ein paar Opfer, "Gute" gibt es eigentlich nicht. Das mag ich, diese Western sind schöne Antiheldenfilme !!  8)

An den genialen "Keoma" kommt er aber nicht ran, dazu war die Staubatmo nicht fies und dreckig genug, die Musik nicht cool genug.
Trotzdem, schön.  8)

Lionel

  • Gast
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #52 am: 12. März 2006, 15:01:42 »
Schau mir den dieser Tage an, alter Keoma-Compadre. Meine Meinung kommt dann auch gleich hier rein ;)

Offline EvilEd84

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 30.999
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #53 am: 12. März 2006, 19:26:34 »
So, wenn der Gülle Thread das verdient hat, dann der Staubfred gleich 10 mal 8) *SchweissVonDerStirnWisch

Quote mal in den ersten Post rein, Pierre :D

edit: OK, die Liste ist jetzt dahin gewandert, wo sie hingehört: im ersten Post ist sie zu finden :D

Lionel

  • Gast
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #54 am: 12. März 2006, 22:51:45 »
Zitat von: "ap"


http://www.ofdb.de/view.php?page=film&fid=4329

MANNAJA - Das Beil des Todes

So, langsam bin ich auf den staubigen Geschmack gekommen.  8)
Also, dieser Western hatte es in sich, da warn ein paar echt heftige Szenen dabei. Der Anfang ist schon das coolste, durch öden Morgennebel wird ein dreckigerHalunke gejagt, er flieht, schaut sich um, da steht Mannaja im Nebel, der Halunke zieht die Knarre, Mannaja wirft sein Beil und Pistole samt Arm fallen zu Boden !! Höhö, das war ja fast ein Splattereffeckt !!  ;)
Auch ansonsten, coole triste Staubatmosphäre, Böse Buben, und noch bösere Buben, ein paar Opfer, "Gute" gibt es eigentlich nicht. Das mag ich, diese Western sind schöne Antiheldenfilme !!  8)

An den genialen "Keoma" kommt er aber nicht ran, dazu war die Staubatmo nicht fies und dreckig genug, die Musik nicht cool genug.
Trotzdem, schön.  8)





Gerade gesehen. Vorab: Kein Django. Kein Keoma. Aber ein Bombenfilm. In der Hauptrolle erleben wir hier Maurizio Merli, der nicht ganz an die Coolness von Franco Nero rankommt, aber das wär auch ein wenig zu viel verlangt.
Der Film ist recht hart..Arm durch Axt abgetrennt...Axt in Bauch..Axt in Kopf..Kopfschüsse. Was mir zudem aufgefallen ist, ist die verblüffende strukturelle Ähnlichkeit zu Keoma. Das fängt bei der Musik an, die wiederum von den de Angelis Brüdern besorgt wurde. Weiter sind es z.B. die Schlägerei, wo Merli (wie Nero) zwar was abkriegt, aber sie dennoch alle platt macht. Ebenso haben wir hier die obligatorische Rückblende in die Kindheit....die heuchlerische Rede vor der ganzen Stadt...und das Leiden des Protagonisten, in Keoma am Kreuz, in Mannaja, als er eingebuddelt in der Sonne brutzelt.
Nehmen wir mal seinen Gegenspieler unter die Lupe. Imo wirkt der Bursche ein wenig "schwach auf der Brust", ein Rob Lowe für Arme. Aber er ist dennoch herrlich böse und gemein.
Das Ende sorgt für einen kleinen Lacher. Nachdem Mannaja den Bösewicht 'putt gemacht hat, dessen Verlobte sich die Augen ausheult und unser Held gerade gen Sonnenuntergang reiten will, fragt ein Stadtbewohner: "Kann ich Ihnen vielleicht ein paar Eier in die Pfanne schlagen?"
Muahaha, ich hab mich fast verschachtelt, wie geil :lol:

Filmwertung :arrow: 8/10

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.022
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #55 am: 12. März 2006, 23:30:06 »
Achtung, Sinnlosposting:



Ist ein Anfang, aber definitiv noch ausbaufähig.
(Die komischen DVDs oben links einfach mal ignorieren... ;) )

Offline Havoc

  • Vaginatarier
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 35.871
  • I can't stop raving
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #56 am: 13. März 2006, 08:17:31 »
Zitat von: "nemesis"

(Die komischen DVDs oben links einfach mal ignorieren... ;) )


Das war doch pure Absicht! :lol:
Aber schon eine beträchtliche Sammlung!
Muss meine Staub Filmchen auch mal so fotografieren.

Gruß Havoc.

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Lionel

  • Gast
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #57 am: 14. März 2006, 01:40:40 »
Zitat von: "EvilEd84"
Zwei Companeros :arrow: 7/10 :arrow: eine Art Buddy Movie mit Franco Nero und Tomas Milian...hat mir sehr gut gefallen, genialer Score von Ennio Morricone, das kann nur funktionieren. Auch technisch sehr hochwertig wie ich finde, die Kameraarbeit sticht an einigen Stellen wirklich ins Auge. Allerdings habe ich von einer Rainer Brandt Synchro mehr erwartet. Die Stimme Neros habe ich erkannt, aber an Sprüchen wurde der gute hier scheinbar arg im Zaum gehalten, die Coolness kommt rüber, aber die übliche stechend platte Art habe ich etwas vermisst! Dennoch: staubige Empfehlung!






http://www.ofdb.de/view.php?page=film&fid=11171


Gerade zu Ende gesehen. Schließe mich Matze an, eine Art Buddy Movie mit Message. Neros Rolle ist mit denen in Django und Keoma nicht vergleichbar, er kommt aber dennoch recht cool rüber, ebenso wie Milian. Der Baske und der Schwede (Pinguin) rocken. Das Titellied (Vamos a matar, companeros) hab ich schon seit Jahren auf meiner Morricone Compilation, jetzt kann ich auch zuordnen, wo es hingehört. :lol:
Der Showdown hats in sich, da bleibt kein Auge trocken.
Habe den Film jetzt in der ernsteren Synchro gesehen, muss den mal noch in der Klamauksynchro sehen, damit ich einen Vergleich habe.
Große Schwächen hat diese kleine Perle im Oeuvre Sergio Corbuccis ("Django") eigentlich nicht.

Es lebe die Revolution!!

Filmwertung  :arrow: 7,5/10

Offline EvilEd84

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 30.999
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #58 am: 14. März 2006, 19:00:24 »
Muss meine Wertung eh korrigieren, würde ich ne 8 mittlerweile def. geben, einer der besten/besseren die ich kenne!

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.022
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #59 am: 16. März 2006, 01:46:11 »
Ich mach mal mit Gert virtuell 'ne Flasche Sekt auf:

STRIKE!

*zisch*

Lionel

  • Gast
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #60 am: 16. März 2006, 01:47:49 »
Zitat von: "nemesis"
Ich mach mal mit Gert virtuell 'ne Flasche Sekt auf:

STRIKE!

*zisch*



Sekt klingt gut :prayer:  :partyman:  \:D/

Offline ap

  • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 12.339
  • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #61 am: 18. März 2006, 14:48:57 »
blos mal so nebenbei ein Link. Ich hab da ein recht cooles Westernforum gefunden bei Interesse mal reinschaun, ichhab mich mal angemeldet.

http://www.budspencer.de/forum/index.php

Lionel

  • Gast
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #62 am: 18. März 2006, 21:50:53 »
Zitat von: "ap"
blos mal so nebenbei ein Link. Ich hab da ein recht cooles Westernforum gefunden bei Interesse mal reinschaun, ichhab mich mal angemeldet.

http://www.budspencer.de/forum/index.php


Sehr geil, unser guter Kinski kennt das denke ich auch sehr gut ;) Gibt u.a. auch ne Louis de Funes Sektion. Der Umgangston scheint auch ganz nett zu sein.

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.022
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #63 am: 21. März 2006, 18:15:21 »
Nächsten Monat bringt arte feines Fressi:

Leichen pflastern seinen Weg
Donnerstag, den 20. April um 20.40 Uhr

Morricone in Concert
Sonntag, den 23. April um 19.00 Uhr

Zieh oder stirb! Die Erfolgsgeschichte des Italo-Western: Themenabend mit dem Spielfilm 'Django'
Sonntag, den 23. April ab 20.40 Uhr

Keoma
Donnerstag, den 27. April um 20.40 Uhr

Klick

Offline Crash_Kid_One

  • You can't take the sky from me...
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.372
  • Ja ja, deine Mudda...
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #64 am: 26. März 2006, 17:41:37 »
Hab mir zuletzt auch mal wieder zwei Italo-Western gegönnt:

"Django - Der Rächer" (Texas, Addio)



Franco Nero ist der Coolste. Unglaublich, der Mann.
Ein sehr unterhaltsamer, cooler Staub-Film.
Ich werde mir die "Django" Box wohl kaufen müssen.
Habe die hier seit Ewigkeiten von meinem Cousin ausgeliehen...

"Leg ihn um, Django"



In diesem "DJANGO"-Verschnitt sehen wir George Hilton in der Rolle des Titel-"Helden" ... feines Filmchen, viel Humor, viele trockene, geile Sprüche.
Alles was das Herz begehrt...Prügeleien, Schießereien, schöne Frauen.
Obwohl ich persönlich George Hilton ein wenig tuntig als Django finde...
dennoch: sehr guter Beitrag. Klare Empfehlung !!

Offline Crash_Kid_One

  • You can't take the sky from me...
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.372
  • Ja ja, deine Mudda...
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #65 am: 01. April 2006, 18:17:00 »
::EDITIERTER BEITRAG::



Klingt sehr interessant, 2 Reviews bei Amazon sprechen nur gutes.
Werde mir die Schwarte in der 2.ten, neuen Auflage wohl mal vorbestellen ...

Offline EvilEd84

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 30.999
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #66 am: 01. April 2006, 18:30:07 »
Hehe, steht auf den Seiten zuvor schon ;-)

Offline Crash_Kid_One

  • You can't take the sky from me...
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.372
  • Ja ja, deine Mudda...
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #67 am: 01. April 2006, 18:48:57 »
Zitat von: "EvilEd84"
Hehe, steht auf den Seiten zuvor schon ;-)


Tatsache?  :?

Da hab ich nicht gut genug gelesen ... *grmpf*

Offline EvilEd84

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 30.999
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #68 am: 01. April 2006, 20:51:54 »

Offline ap

  • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 12.339
  • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #69 am: 02. April 2006, 15:25:36 »
so, jetzt hab ich mal ne kleine Frage an die staubexperten hier.  ;)

Ich hab mir gerade die Kinowelt DVD von "Leichen Pflastern seinen Weg" erklickt.  
:arrow: Und... schockierender Weise habich da weder was von DJANGO noch von FRANCO NERO gelesen ????? Ist das gar kein Django Film ?? Dafür spielt aber der Kinski mit.
:arrow: Hoffe das ist einer mit "ernsthafter" Syncro ??

dänke ;)

Lionel

  • Gast
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #70 am: 02. April 2006, 16:33:57 »
Wie kommst du darauf, dass der mit Django oder Nero zu tun hat? Ist mit Trintignant und Kinski in den Hauptrollen. Ne "Spaßsynchro" gibts da sicher net ;)

EDIT: Will sagen, die Kinoweltsynchro ist ne ernsthafte, ebenso wie der Film ein sehr ernsthaftes Werk ist.

Offline EvilEd84

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 30.999
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #71 am: 02. April 2006, 17:01:05 »
Gertinho sagts ;-) der Film ist übrigens wirklich spitze und das Ende  8O


Bitte auch in der Liste updaten :D :

Zitat von: "EvilEd84"
Ohne Dollar keinen Sarg :arrow: 6,5/10
Hey, der hat mir richtig gut gefallen, guter Score und interessante Rollenspiele: die bösen guten sind doch nicht so böse und die guten bösen am Ende doch nicht so gut! Hört sich verwirrend an, ist es aber nicht.


Zitat von: "EvilEd84"
Bandidos :arrow: 6/10
Hossa, wie Pierre schon sagte: der ist wirklich knallhart und dennoch ne 16er, deutlich härter als die meisten 18er und irgendwie kompromisslos. Knochentrocken, aber dennoch mit ab und an tollen Sprüchen, die aber hart und ernst rüberkommen, hier hats mich schier vom Sofa geschmisse:
"Ich kann dir noch Sam empfehlen. Den wollten sie schonmal lynchen...weil er ne 10 Jährige verführt hatte" -"Aber Chef dafür konnte ich nichts, die sah aus wie 11!"
8O  :lol: und das derart knochentrocken und ernsthaft, da hats mich wirklich verrissen!
Zwischendrin leider etwas zu langgezogen und ereignislos, aber gegen Ende taut der nochmal richtig gut auf...leider war der Score nicht besonders und das ist bei mir meist daas ausschlaggebende wenn ich nen Western richtig geil finde ;-)

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.022
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #72 am: 02. April 2006, 18:20:35 »
Zitat von: "ap"
so, jetzt hab ich mal ne kleine Frage an die staubexperten hier.  ;)

Ich hab mir gerade die Kinowelt DVD von "Leichen Pflastern seinen Weg" erklickt.  
:arrow: Und... schockierender Weise habich da weder was von DJANGO noch von FRANCO NERO gelesen ????? Ist das gar kein Django Film ?? Dafür spielt aber der Kinski mit.
:arrow: Hoffe das ist einer mit "ernsthafter" Syncro ??

dänke ;)

Wüsste auch gern, wie der Irrtum zustande kam. ;)

Django UND Nero, da gibt es nur EINES:

http://www.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=1029&vid=80660

Von den rund 65 in Deutschland rausgekommenen (und meistens nur bei uns so betitelten) Django-Filmen spielte Nero in 5 mit. Aber nur 2 davon (beide in der obigen DVD-Box) sind "echte" Djangos.

Und zu Leichen..., der ist vielleicht sogar ernster als dir lieb ist, Alex ;)

Offline EvilEd84

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 30.999
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #73 am: 02. April 2006, 20:59:49 »
Nächste WO SA im Nachtprogramm kommt noch einer der Djangos mit Nero (aber auch kein "Original" Django, wenn man so will;-) )

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.022
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #74 am: 03. April 2006, 20:57:55 »

Django tötet leise
Bill il taciturno

Ein Gunslinger kehrt in die Stadt Santa Ana zurück, um einen alten Freund zu besuchen. Auf dem Weg dorthin kann er das Massaker an einer Siedlerfamilie (samt Frau und Kind) zwar nicht mehr verhindern, einige Täter allerdings noch niederstrecken. In der von rivalisierenden Fieslingen belagerten Stadt muss er feststellen, dass sein Freund tot ist. Kurz darauf kann er die attraktive Linda vor zudringlichen Unholden retten und erfährt, dass sie Informationen über eine Goldmine hat, die sie nicht rausrückt. Aber jeder ist dahinter her. So beginnt "Django", die Parteien gegeneinander auszuspielen.

Einer von George Eastmans ersten Filmen. Hier kann er den coolen Revolverhelden raushängen lassen, und das tut er ausgezeichnet. Er ist so cool dass die Pferde frieren und den Gegnern meistens immer voraus. Wenn er mal an einem Pfahl gebunden ist und man mit Prügeln Informationen aus ihm rauskriegen will, lacht er dem Gegenüber nur hähmisch ins Gesicht. Als einige Meuchelmörder nachts in sein Hotel eindringen (sehr atmosphärisch mit Blitz und Donner in Szene gesetzt) ist er schon vorbereitet. Die Überlebenden fliehen die Treppe hinab und zur Tür hinaus, doch da liegt Eastman schon und ballert sie um. Er ist grad mal aus dem Fenster gehechtet. Eastman spielt charmant, cool und flink. Seine Synchronstimme ist uns Rainer, der ihm zwar ein paar Sprüche spendiert, sich aber sehr damit zurückhält.

Der Film von Massimo Pupillo ist sauber und teils sehr atmosphärisch gefilmt, der Score ist unaufdringlich aber passend, die Besetzung solide (auch wenn Eastman mit seiner hier sehr wohl vorhandenen Ausstrahlung die anderen übertrumpft). Von der Story her nicht wirklich Neuland, aber kurzweilig, unterhaltsam, ohne Längen und mit teils gesunder Härte.

Die dt. DVD von Cent Entertainment ist laut ofdb:
Zitat
eine der schlechtesten Veröffentlichungen aller Zeiten

keine Kapitelauswahl

Das ist mit Verlaub gequirlter Pferdemist. Wer die Kapitelauswahl oben in der Mitte des Hauptmenüs nicht findet ist blinder als ein augenloser Maulwurf. Und was "schlechteste Veröffentlichung" angeht...der Autor des Eintrags hat in seinem Leben offenbar noch keine schlechte DVD gesehen...Diese hier bietet ein zwar von gelegentlichen kleinen weissen Drops gezeichnetes Bild, ansonsten ist das Geschehen aber erstaunlich scharf und farbecht, verglichen mit diversen anderen Staub-VÖs sogar ausgesprochen gut. Der Ton gibt sich im Rahmen des Möglichen auch keine Blöße. Die DVD ist imo durchaus ihr Geld wert. Einzig und allein das Cover tut in den Augen weh und schreckt eventuelle Käufer wohl ab. Zu Unrecht.

 

SMF 2.0.13 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.079 Sekunden mit 22 Abfragen.