Beyond Hollywood - das Filmsyndikat Unterstütze das Forum mit einem Kauf bei Amazon!

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread  (Gelesen 35306 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.022
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #75 am: 03. April 2006, 21:37:45 »

Beichtet Freunde, Halleluja kommt
Il West ti va stretto, amico ... è arrivato Alleluja

Alles dreht sich um eine kleine Götzenfigur, hinter der jeder her ist. Ein mexikanischer Revolutionsführer, ein österreichischer Major, ein schottisches Gaunerpaar, ein paar prügelnde Beetbrüder. Und mittendrin Halleluja, der wie gewohnt alle gegeneinander ausspielt und letztlich als einziger mit Gewinn aus der Sache rauskommt.

Soviel zur Handlung. Diese ist letztlich nur ein Alibi für eine immense Aneinanderreihung von Prügelszenen, Slapstick und Sprüchen bis der Art kommt. George Hilton spielt erneut seine Rolle aus Man nennt mich Halleluja als Tausendsassa des Westens, und erneut sitzt Giuliano Carnimeo (Sartana - Noch warm und schon Sand drauf) auf dem Regiestuhl. So finden sich auch hier einige recht einfallsreiche Kameramoves. Der Film bleibt etwas hinter seinem Vorgänger zurück, was vor allem daran liegt dass er diverse Situationen seines Vorgängers mit ähnlichen Personenkonstellationen durchspielt. Innovation ist hier nicht zu finden. Dafür der ein oder andere Anachronismus. Da packt Halleluja schon mal im Kampfgetümmel einfach mal 'ne Schreibmaschine aus, um einen Deal schriftlich festzuhalten. Oder er hantiert eben mal mit einem Golfschläger.

Gemessen an seinem Vorgänger verliert Beichte..., doch er ist dennoch unterhaltsam. Nicht zuletzt wohl auch wegen seiner Synchro, die doch sehr an uns Rainer erinnert. Gesprochen wird Halleluja (im Gegensatz zum Vorgänger) allerdings von der dt. Stimme von Clint Eastwood. Aber der hat auch seinen Spaß. Hervorzuheben wäre noch ein paar echt irrwitzige Einfälle: Ein Revolver als Granatwerfer, ein Dudelsack als Pfeffersprayer und eine Reihe nebeneinander pinkelnder Österreicher, die von Luja mit der Peitsche mit einem Hieb kollektiv eins vor den Eumel gewatscht kriegen.

Die dt. DVD von Starmedia gibt es für 'nen 5er. Das Breitbild flackert ein wenig, bereitet aber keine Augenschmerzen. Der Ton geht auch soweit in Ordnung.

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.022
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #76 am: 04. April 2006, 16:30:12 »

Django kennt kein Erbarmen
Pochi dollari per Django

Bounty-Killer Django kommt in eine Stadt, in der sich Viehzüchter und Farmer in der Wolle haben. Auf seinem Weg dorthin findet er die Leiche des neuen Sheriffs, der von Gaunern umgelegt wurde. Kurzerhand schnappt er sich dessen Stern und versucht das Chaos in der Stadt zu ordnen. Doch beide Parteien sehen in ihm einen unliebsamen Störenfried, und als er auch noch einen Bekannten aus seiner Vergangenheit trifft, mit dem er auch noch etwas offen hat, wird es auch nicht leichter.

Die Story um raffgierige Großgrundbesitzer die über Leichen gehen ist zwar nicht neu, aber der Film ist durchaus spannend und solide von León Klimovsky und Enzo G. Castellari in Szene gesetzt. Antonio De Teffè gibt den rauhen Gunslinger und kann ihm hier durchaus etwas Charme verleihen. Frank Wolff zählt ebenfalls zu den Plospunkten dieses Films. Von der Machart her wirkt der Film etwas von US-Western inspiriert (auch der Score klingt danach), hat aber immer noch genug Italo-Schroffheit um zu gefallen.

Die dt. DVD von MVG ist für kleines Geld zu haben und Bild- und Tonqualität sind erstaunlich gut (nur leider nicht ganz im richtigen Format, ca. 1,85:1 statt 2,35:1). Dennoch eine der besseren VÖs im Nice-Price-Segmant, sogar im weltweiten vergleich, da offenbar die wenigen ausländischen DVDs ebenfalls auf dem (guten) dt. Master beruhen. Laut ofdb soll der Film zwar in Handlung und Gewalt etwas cut sein, aufgefallen ist mir das allerdings nicht.

Ordentliches Mittelfeld, gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Offline ap

  • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 12.339
  • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #77 am: 07. April 2006, 14:25:28 »
Zitat von: "Lionel"
Wie kommst du darauf, dass der mit Django oder Nero zu tun hat? Ist mit Trintignant und Kinski in den Hauptrollen. Ne "Spaßsynchro" gibts da sicher net ;)

EDIT: Will sagen, die Kinoweltsynchro ist ne ernsthafte, ebenso wie der Film ein sehr ernsthaftes Werk ist.



Dankeschön, das wollte ich hören !! Da hab ich auf jeden Fall gut geklickt, würd ich sagen.  8)

Wie ich auf Django und Nero komm...?? ich weiß nimmer.... hatte ich irgendwieso im Kopf. Hab mit auf meiner Filmlistze auch "Django - und leichen Pflastern seinen Weg" notiert gehabtr.....  :oops:

Offline ap

  • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 12.339
  • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #78 am: 07. April 2006, 14:29:21 »
Zitat von: "EvilEd84"
Gertinho sagts ;-) der Film ist übrigens wirklich spitze und das Ende  8O


Bitte auch in der Liste updaten :D :

Zitat von: "EvilEd84"
Ohne Dollar keinen Sarg :arrow: 6,5/10
Hey, der hat mir richtig gut gefallen, guter Score und interessante Rollenspiele: die bösen guten sind doch nicht so böse und die guten bösen am Ende doch nicht so gut! Hört sich verwirrend an, ist es aber nicht.


Zitat von: "EvilEd84"
Bandidos :arrow: 6/10
Hossa, wie Pierre schon sagte: der ist wirklich knallhart und dennoch ne 16er, deutlich härter als die meisten 18er und irgendwie kompromisslos. Knochentrocken, aber dennoch mit ab und an tollen Sprüchen, die aber hart und ernst rüberkommen, hier hats mich schier vom Sofa geschmisse:
"Ich kann dir noch Sam empfehlen. Den wollten sie schonmal lynchen...weil er ne 10 Jährige verführt hatte" -"Aber Chef dafür konnte ich nichts, die sah aus wie 11!"
8O  :lol: und das derart knochentrocken und ernsthaft, da hats mich wirklich verrissen!
Zwischendrin leider etwas zu langgezogen und ereignislos, aber gegen Ende taut der nochmal richtig gut auf...leider war der Score nicht besonders und das ist bei mir meist daas ausschlaggebende wenn ich nen Western richtig geil finde ;-)


ist notiert, danke.  ;)

Ist der Bandidos nich tauch in so ner Mini-Hardbox wie die CMV-Teile ??

Hey, aber warum vergibst du für "Ohne Dollar..." nur 6,5 Punkte wenn er dir "richtig gut gefallen" hat ???

Offline ap

  • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 12.339
  • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #79 am: 07. April 2006, 14:33:43 »
Zitat von: "nemesis"

Und zu Leichen..., der ist vielleicht sogar ernster als dir lieb ist, Alex ;)


das kann ichmir nich tvorstellen, ich schau doch nciht nur so trashteile....  ;) Wenn der Film so ist wie ich ihn erwarte... dann ist der staubtrocken und hart, so soll ein Western sein.  ;)
Bericht folgt.

@nemesis: Übrigens, noch danke für den Thread hier, Western sind ansteckend, offensichtlich.  ;)

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.022
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #80 am: 07. April 2006, 14:43:24 »
Zitat von: "ap"
Ist der Bandidos nich tauch in so ner Mini-Hardbox wie die CMV-Teile ??

Es gibt zwei Versionen davon.
-Eine von Starmedia im Amaray (ab 16, der ofdb nach uncut, aber im falschen Format).
-Eine von NEW in kleiner Hartbox (etwa so groß wie eine Amaray, ab 18 und der ofdb nach leicht cut, aber im richtigen Format).

Offline EvilEd84

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 30.999
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #81 am: 07. April 2006, 14:47:39 »
Na ja, ist halt so die Staubwertung...richtig gut sag ich halt auch, weil der Max gemeint hatte er fand ihn scheisse ;-)

Ne, er hat mich gut unterhalten, aber, mmh, wie soll man sagen, na ja, egal, auf jeden Fall 6,5 halt :D ist ne ordentliche Wertung fürn Staubfilm, ist halt auch der versuch es ein bisschen objektiver zu beurteilen! Kann da keine 8 oder so geben, da es dumm gesagt halt doch "nur" Western sind, die irgendwie doch sehr austauschbar sind...in die 7er kommen se, wenn se schon nen guten individuellen Touch haben, was eher unverwechselbares...das hatte der net, obwohl er mir gut gefallen hat. Unter 6 gibts dann für die die mich net so ganz überzeugt haben und 8+ für die absoluten Must Haves, auch ausserhalb der Westerngemeinde ... 7 sind dann Must Haves für Westernfreunde...so in der Art denke ich mal mache ich meine Bewertungen (unbewusst ;-) )

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.022
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #82 am: 16. April 2006, 23:20:47 »

Sing mir das Lied der Rache
Lo chiamavano requiescat Fasthand

Der Bürgerkrieg ist vorbei. Umherziehende Südstaatler rauben und brandschatzen was das Zeug hält. Der schlimmste von ihnen ist Machedo, ein gnadenloser Sadist. Als der Nordstaaten-Offizier Mulligan in sein Fort zurückkehrt wird er von Machedo und seinen Leuten gefangengenommen, gedemütigt, gefoltert und verletzt zurückgelassen. Zwei Jahre lang zieht Machedo durchs Land und lässt eine Spur der Zerstörung hinter sich zurück. Doch seine Taten werden von einem Unbekannten beobachtet. Als der Augenblick günstig ist, schlägt dieser zurück. Mulligan rächt sich.

Wieder ein Rachewestern, aber einer der härteren Sorte. William Berger gibt die Südstaaten-Sadistensau mit Hingabe und geht wörtlich über Leichen. Seine folterfreudige Gang steht ihm in kaum was nach. Sein Counterpart Mulligan wird von Sergio Ciani gespielt, eine Art Paul Breitner des Grauens, der sonst hauptsächlich in Sandalenfilmen auftrat. Deswegen sieht er als Rächer auch etwas zu wollig aus.

In dem Film wird oft und gern gefoltert (wie in 24 Season 4...), und das auch recht ausgiebig. Wenn z.B. Mulligan zu Beginn gefesselt von Machedos Mannen auf Pferden umkreist und angespuckt wird, sieht er danach aus wie nach einer längeren Bukkake-Session...hossa. Aber dafür darf er sich ja auch rächen, und das auch recht abwechslungsreich.

Besonders fällt bei diesem Film die etwas ungewöhnliche Musik auf, mehr Jazz als klassische Western-Mucke. Ungewöhnlich, aber es verleiht dem Film so auch eine etwas "andere" Athmosphäre, da passt das schon wieder zu Sandalen-Sergio.

Bild und Ton der dt. DVD von Cent Entertainment sind ordentliches Mittelmaß. Die 18er-Freigabe kann ich hier ausnahmsweise sogar mal verstehen.

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 40.263
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #83 am: 27. April 2006, 15:59:37 »
Nochmal für alle Italo-Western-Fans:

Die Doku, die auf Arte lief bzw. jetzt gerade wiederholt wird, werde ich in naher Zukunft auf der Festplatte haben, wer also Interesse an einer DVD dieser 90-minütigen Staub-Doku hat, kann sich ja mal bei mir melden.

Offline EvilEd84

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 30.999
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #84 am: 27. April 2006, 16:57:40 »
Zitat von: "EvilEd84"
Denn sie kennen kein Erbarmen - Der Italowestern (Doku) :arrow: genialst


Gerade auf ARTE angesehen und ich bin begeistert: sehr informativer Werdegang von der Entstehung bis hin zum Schwanengesang des Italo Westerns durch die Entstehung des Comedy Westerns und weg von der herb-brutalen Art. Gianni Garko hat mich natürlich besonders gefreut, aber auch Nero ist (wie schon auf dem Bonusmaterial der Django Box) ein unglaublich charismatisch-sympathischer Kerl, ebenso wie Garko...beide haben sich übrigens erstaunlich gut gehalten und wirken immer noch "sehr frisch" für ihr Alter :D hat mich sehr sehr gefreut zu sehen, dass es den beiden noch gut geht :D War interessant mal so abzugleichen was man von den Titeln jetzt schon so kennt und es waren echt erstaunlich viele, in dem dreiviertel Jahr in dem ich jetzt "dabei" bin hab ich doch glaube ich schon ein gutes Querschnittswissen entwickelt, wobei ich noch die grössten Lücken in den eigentlichen Blockbustern habe (Dollar Filme zB)...



 :!:

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 40.263
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #85 am: 29. April 2006, 17:11:03 »
FRIEDHOF OHNE KREUZE

In der Italo-Western-Doku bin ich über diesen Film gestolpert. Da fiehl mir ein, dass ich den letztes Jahr bei Tele5 aufgenommen habe. Heute hab ich mir diesen überraschend guten Film dann mal gegeben.

Inhalt:
Eine Junge Frau verliert ihren Bruder, der von einer Bande vor ihren Augen gehängt wird. Da er nur wiederholen wollte, was ihm zustand, beschloss die Witwe einen alten Freund anzuheuern um sich zu rächen. Dieser schleicht sich als arbeitssuchender Gangster bei der bande ein und gewinnt Ihr Vertrauen. Seine Aufgabe soll die Bande und Ihren Chef blosstellen und erniedrigen.

Was wie eine gewöhnliche Westerngeschichte klingt ist viel mehr als das: Im Grunde ist "Friedhof ohne Kreuze" (Une corde, un Colt) ein Rachedrama, welches einfach nur als Western verpackt wurde. Der Film ist sehr ruhig erzählt und verzichtet auf Helden, Pathos oder besonders viel Action. Statt dessen gibt es großartige Schauspieler. Die Witwe und ihr Freund Manuel (Regisseur Robert Hossein) sind großartige Figuren, die sehr gut und authentisch gespielt werden. Die dreckige, hoffnungslose Atmosphere ist genau der richtige Hintergrund für diese absolut humorlose Geschichte. Erwähnen muss man, dass kein geringerer als Dario Argento am Drehbuch mitgeschrieben hat und dem Rächer sogar einen schwarzen Handschuh verpasst hat :-) . Leider soll die Fassung von Tele5 gekürzt sein, was mir jetzt gar nicht aufgefallen ist. Auch die Musik soll eine andere sein als in der Original-Fassung. Das finde ich allerdings wirklich schade, denn ich könnte mir vorstellen, dass diese im Original etwas weniger "dick" und heroisch ist. Ebenfalls sehr schade ist, dass es keine DVD-Veröffentlichung  gibt. Bleibt nur die Ausstrahlung auf Tele5, die sicher in diesem oder nächsten Jahr erneut zu sehen ist.

Unterm Strich hat mich der Film weniger als Italo-Western begeistert, sondern mehr als Rachedrama mit Tiefgang im Westerngewand. Die triste Atmosphere ist großartig, Schauspieler und Dramaturgie ebenfalls. Eine kleine Perle unter den europäischen Western, die eine vernünftige Veröffentlichung verdient hätte. 8/10

Offline Lonewolf6

  • Beiträge: 248
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #86 am: 29. April 2006, 21:00:35 »
Für mich ist das einer der besten Djangos schlechthin. Anthony Steffen als gruseliger Django ist hier in seinem Element. Die DVD haben sie wahrscheinlich umgetitelt, um die sechs Minuten längere Fassung als die Videokassette (die soweit ich weiß indiziert war) vor dem Index zu retten...oder?

Ich find ihn Klasse...

Der Lonewolf Pete

Offline ap

  • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 12.339
  • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #87 am: 29. April 2006, 22:36:03 »
den gibts auf DVD? Label?
Klingt geil, Titel ist notiert!

Hab mir übrigens gestern Abend noch nen Teil von de rWiederholung von"Django" auf ARTE angeschaut.
Also ich weiß nicht.... diese mexikanischen Banditen sind doof, und die Idee mit diesem Schnellfeuergewehr gefällt mir auchnicht so .... mal sehen.  ;)

Offline Lonewolf6

  • Beiträge: 248
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #88 am: 29. April 2006, 22:49:43 »
...ist auf DVD unter dem Titel "Django der Bastard" erschienen, wurde in diesem Thread besprochen und wird bei Drogerie Müller für Zwo Neunundneunzig im Billigheimer-Regal verramscht, weil kein Schwein weiß, dass es sich in Wirklichkeit um DIESEN Film und damit um eine Perle handelt...

(Und das alles in einem einzigen Satz...*keuch*) Geil, oder?

Der Lonewolf Pete

Online Elena Marcos

  • a.k.a. Dirk
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 19.738
  • In Gedenken an George A. Romero.
    • Profil anzeigen
    • http://www.woiciech.de
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #89 am: 30. April 2006, 11:12:10 »
Zitat von: "Lonewolf6"
...ist auf DVD unter dem Titel "Django der Bastard" erschienen, wurde in diesem Thread besprochen und wird bei Drogerie Müller für Zwo Neunundneunzig im Billigheimer-Regal verramscht, weil kein Schwein weiß, dass es sich in Wirklichkeit um DIESEN Film und damit um eine Perle handelt...

(Und das alles in einem einzigen Satz...*keuch*) Geil, oder?

Der Lonewolf Pete


Welcher ? "Friedhof ohne Kreuze" ist "Django der Bastard"... Hä ?

"Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"

Lionel

  • Gast
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #90 am: 30. April 2006, 11:38:32 »
Schnalls auch grad net ganz...jedenfalls ist das hier der von Stephan angesprochene Film:

http://www.ofdb.de/view.php?page=film&fid=14861


Hier, Django - der Bastard (der aber einen anderen deutschen Titel laut ofdb hat, Django und die Bande der Bluthunde):

http://www.ofdb.de/view.php?page=film&fid=10233


Und hier einer mit Garko, der Django der Bastard auf deutsch heißen soll:

http://www.ofdb.de/view.php?page=film&fid=31043

 :?:

Offline Lonewolf6

  • Beiträge: 248
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #91 am: 30. April 2006, 13:29:16 »
Sorry, ich hab das mit dem "quoten" noch nicht raus, deshalb vielleicht die Verwirrung. Mit der technik steh ich auf Kriegsfuß...

Also, noch mal: Der in vielen Läden als "Django der Bastard" verramschte Italo-Western mit Anthony Steffen (er ist vorne auf dem Cover zu sehen und hier in diesem Thread abgebildet), ist im Kino und auf Video als "Django und die Bande der Bluthunde" erschienen. Die DVD-Fassung ist wesentlich länger als die indizierte Videofassung, dennoch FSK 16.

Es gibt aber einen Italo-Western, der "Django der Bastard" im Kino und auf Video hieß und auch als solcher auf DVD erschien, soviel ich weiß. Der hat aber mit dem von mir vorher genannten nicht die blaue Bohne gemein. Darin geht es nämlich um einen bruderzwist, nicht um einen gruseligen Django.

Alles sehr verwirrend, gell? Aber es existieren, weil MCP das so wollte, tatsächlich zwei Italowestern gleichen Titels. Der Witz dabei ist, dass der Originaltitel von "Django und die Bande der Bluthunde" tatsächlich "Django Il Bastardo" ist, der Originaltitel des bei uns titulierten anderen Django-Bastards aber völlig anders lautet.

Nachdem jetzt eh keiner mehr durchblickt und euch die Köpfe stauben bzw. rauchen, holt euch einfach den Django-Bluthund-Bastard für Zweineunundneunzig und freut euch, dass ihr ein Schnäppchen gemacht habt... Okay?

Der Lonewolf Pete

Lionel

  • Gast
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #92 am: 30. April 2006, 15:35:30 »
Oben in der Menüleiste gibt es einen "Quote"-Button. ;) Der Text der sich dann innerhalb der Quote-Klammern befindet, wird zitiert.

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.022
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #93 am: 30. April 2006, 23:36:58 »
Zitat von: "Lionel"
Hier, Django - der Bastard (der aber einen anderen deutschen Titel laut ofdb hat, Django und die Bande der Bluthunde):

http://www.ofdb.de/view.php?page=film&fid=10233


Und hier einer mit Garko, der Django der Bastard auf deutsch heißen soll:

http://www.ofdb.de/view.php?page=film&fid=31043

 :?:


Jau, der erste ist der, dessen Review hier im Thread steht. Der zweite ist in der Django-Box von Koch Media erschienen (und hat im Original nichts mit Django zu tun). 2 Filme, ein Titel... :roll: ...aber der zweite ist weit besser.

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 40.263
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #94 am: 01. Mai 2006, 04:07:36 »
Zitat von: "Max_Cherry"
Sartana - Bete um deinen Tod 8/10 (wegen sehr hohem Unterhaltungswert)

ziemlich geiler Italowestern, der mit einem Minimum an Story ein Maximum an Toten präsentiert. So viele Kills habe ich bisher in keinem Western gesehen, müssen so um die 50-60 gewesen sein. Pistolen, Gewehre, Maschinengewehr, Messer usw. wurden intensiv genutzt. Der Film bietet zwar nebenbei recht viele Klischees und Logiklöcher, kann aber trotzdem gut unterhalten und ist jedem Fan des "dreckigen Westerns" zu empfelen. Klaus Kinski ist in einer Nebenrolle zu sehen. Ob es eine DVD gibt, weiß ich nicht, ich habe ihn neulich von MDR aufgenommen.


so, den haben wir gestern nebenbei laufen lassen, nach wie vor ein unterhaltsames Stück Italo-Western.

Offline ap

  • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 12.339
  • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #95 am: 01. Mai 2006, 14:04:54 »
Also, irgendwie blicke ich da jetzt gar nicht mehr durch...  :x



Mir gehts um den von Max Reviewten FRIEDHOF OHNE KREUZE.
http://www.ofdb.de/view.php?page=film&fid=14861

Der heißt also alternativ auch DJANGO DER BASTARD ?
http://www.ofdb.de/view.php?page=film&fid=10233

Aber es gibt 2 Filme die DJANGO DER BASTARD heissen ??
http://www.ofdb.de/view.php?page=film&fid=31043

Das sind jetzt aber 3 verschiedene Filme?

Also, wenn ich jetzt den FRIEDHOF OHNE KREUZE haben will, muß ich mich da nach ner DVD mi tTitel DJANGO DER BASTARD umsehen ??

Lt. OFDB gibt es aber von FRIEDHOF OHNE KREUZE gar keine DVD ??


bitte um Aufklärung, DANKE !!  8)

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 40.263
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #96 am: 01. Mai 2006, 15:35:41 »
Lonewolf6 hat vergessen zu quoten und sein Beitrag hat nichts mit "Friedhof ohne Kreuze" zu tun. Er bezieht sich auf einen Django-Film. Das ist reiner Zufall, dass sein Beitrag unter meinem steht.

Offline ap

  • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 12.339
  • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #97 am: 01. Mai 2006, 16:10:08 »
Zitat von: "Max_Cherry"
Lonewolf6 hat vergessen zu quoten und sein Beitrag hat nichts mit "Friedhof ohne Kreuze" zu tun. Er bezieht sich auf einen Django-Film. Das ist reiner Zufall, dass sein Beitrag unter meinem steht.


ok ok, ich habs verstanden, danke.  :oops:  ;)

Also haben beide Django-Bastardos nichts mit dem Kreuzlosen Friedhof zu tun und den Kreuzlosen Friedhof gibt es gar nicht auf DVD unter welchem Titel auch immer ??
Schade.

Aber danke für denTV-Tipp ich werd mir den Morgen mal ansehen. !

Offline Lonewolf6

  • Beiträge: 248
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #98 am: 02. Mai 2006, 10:27:07 »
Zitat von: "ap"
Zitat von: "Max_Cherry"
Lonewolf6 hat vergessen zu quoten und sein Beitrag hat nichts mit "Friedhof ohne Kreuze" zu tun. Er bezieht sich auf einen Django-Film. Das ist reiner Zufall, dass sein Beitrag unter meinem steht.


ok ok, ich habs verstanden, danke.  :oops:  ;)

Also haben beide Django-Bastardos nichts mit dem Kreuzlosen Friedhof zu tun und den Kreuzlosen Friedhof gibt es gar nicht auf DVD unter welchem Titel auch immer ??
Schade.

Aber danke für denTV-Tipp ich werd mir den Morgen mal ansehen. !


"Friedhof ohne Kreuze" gibt's nur als ehemaliges Verleihvideo von Mike Hunter. Auf Filmbörsen und Flohmärkten oder auf der größten Internetauktion der Welt *ächz* kriegst du das oft zum Spottpreis. Kaufen, auf DVD runterziehen und rasch wieder abstoßen...

Der Lonewolf Pete

PS - ich mag den Film nicht,
(click to show/hide)

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 40.263
    • Profil anzeigen
Antw:Noch warm und schon Sand im Kopf: Der Italo-Western-Thread
« Antwort #99 am: 02. Mai 2006, 11:51:12 »
Zitat von: "Lonewolf6"

PS - ich mag den Film nicht, obwohl Michele Mercier und Robert Hossein ja was haben...
(click to show/hide)

Ich muss dich da auf eine weitere nützliche Funktion im Forum hinweisen. Du kannst doch nicht einfach das Ende verraten. Wenn Du die Spoiler-Funktion benutzt, kann man das geschriebene nur lesen, wenn man mit der Maus "rüberfährt". Kannst Du den Beitrag bitte editieren bevor der ap das liest.

 

SMF 2.0.13 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.092 Sekunden mit 23 Abfragen.