Beyond Hollywood - das Filmsyndikat Unterstütze das Forum mit einem Kauf bei Amazon!

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Börse/ Aktien/ Wertpapiere?  (Gelesen 3407 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Havoc

  • Vaginatarier
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 35.876
  • I can't stop raving
    • Profil anzeigen
Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #25 am: 17. April 2013, 08:00:30 »
Abend! Sagt mal, hat schonmal Jemand von Euch mit binären Optionen und 60 Sekunden Trades gezockt? Ich lese mich da gerade rein, um damit vielleicht ein wenig Kohle zocken zu können. Es hört sich bisher alles recht gut an mit nem gewissen Risiko was sich aber im Rahmen hält und mit der Bank de Swiss hätte ich sicherlich auch ne relativ seriöse und einfache Trading Plattform.

Das ist eigentlich ein reines Glücksspiel, wenn du nicht extrem viel Zeit darauf verwendest den ganzen Tag Wirtschaftsnachrichten zu lesen um eventuelle Trends schnell erkennen zu können und dann auch noch genau zum richtigen Zeitpunkt zuzuschlagen. Wirklich lohnen tut sich das Ganze ja auch nur in Märkten wo es zu sprunghaften Kurswechseln kommt und genau die musst du dann ja auch passend treffen. (Beispiel exakter Zeitpunkt einer Leitzinsanpassung)
Das ist ein nicht zu unterschätzender Einsatz an Zeit den du da investieren musst.
Trotz allem bleibt das Ganze hoch spekulativ und ist nichts weiteres als eine Wette.

Nur sehe ich persönlich (rein meine Meinung) das als keinen Markt für Privatpersonen.
An der Stelle wird soviel gemauschelt und die wichtigen Informationen um auf plötzliche Schwankungen reagieren zu können hat/bekommt kaum eine Privatperson.
Da haben die proffesionelle Bänker eindeutig die bessere Quote.

Will dich aber nicht davon abhalten, wenn du es mal ausprobieren möchtest.

In der Beziehung bin ich auch konservativ mit einem kleinen Hang zum Risiko.
Von dem Teil den ich angelegt habe sind ~70% sehr konservativ und ~30% mit kleinem Risiko. Was aber aus Sicht von Börsenprofis wohl immer noch konservativ ist. :lol:
Der ganze Rest bleibt Festgeld und Tagesgeld wo ich jeden Monat mal mehr mal weniger zusätzlich einzahle.
Auf die paar Mini-Zinsen verzichte ich auch lieber.
« Letzte Änderung: 17. April 2013, 08:02:28 von Havoc »

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Online Ash

  • aka "Pille"
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 29.767
  • Tod durch SnuSnu
    • Profil anzeigen
Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #26 am: 17. April 2013, 19:09:10 »
Naja, es sind ja 60sec.Trades und für den richtigen Zeitpunkt gibt es ja Regeln und Proficharts und bei Verlusttrades steigt die Chance im Folgetrade enorm, wenn man sich an gewisse Regeln hält und den richtigen Moment abwartet, da sich Bewegungen immer innerhalb des Bollinger Bands bewegen. Ich hatte diesbezüglich auch schonmal ein Buch gelesen, den Börsenschwindel, wo auf gewisse Orientierungspunkte hingewiesen wurde, an denen sich Broker und Megareiche richten, um einen Gewinn zu machen, den sie machen wollen.

Offline Manollo

  • aka Manuel
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 9.720
  • Nananananananana BATMAN!
    • Profil anzeigen
Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #27 am: 14. Juni 2013, 12:38:15 »
Ich spiel ja schon ewig mit den Gedanken mal ein paar Aktien zu kaufen.
Hat da jemand ein Plan, wie das abläuft?
Einfach zur Hausbank gehen, denen sagen, ich will die und die Aktie haben und gut ist?
Was für Gebühren kommen dazu, sind die einmalig, monatlich?
Wie sieht das mit Gewinn aus, falls man welchen macht usw.

Ich will jetzt nicht Unsummen an Geld in Aktien investieren, weil die Chance das man das Geld verliert ja immer gegeben ist, aber ich denk mir das so, dass das immernoch besser als Lottospielen ist.
Und ob ich jetzt 10€ im Monat für Lotto ausgeben, oder alle paar Monate mal für 50€ ein paar Aktien kaufe...
Vorallem will ich die nur kaufen und dann einfach vergessen das ich die hab und mich nicht weiter drum kümmern und mich dann 10 Jahre später eventuell drüber freuen.  :lol:

Online Necronomicon

  • Normalgenetiker
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 35.677
    • Profil anzeigen
Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #28 am: 14. Juni 2013, 12:58:36 »
Von Aktien würde ich momentan lieber die Hände lassen. Ich hab gerade auch einiges über und überlegt, wie ich das am Besten vermehre aber was man da eben angeboten bekommt, einfach nur lächerlich. Auch von der Hausbank, die einem eh nur deren eigenen Mist andrehen wollen.


Offline Havoc

  • Vaginatarier
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 35.876
  • I can't stop raving
    • Profil anzeigen
Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #29 am: 14. Juni 2013, 12:59:27 »
Da gibt es zwei Varianten.

Hausbank oder selbst machen.

Bei der Hausbank kommt es meiner Meinung nach ganz drauf an was für eine Bank es ist.

Die Sparkassen sind da sehr stark an die DEKRA gebunden und bieten vordergründig auch fast nur deren Fonds an. Die "Berater" (zuimndest di zwei die ich kennengelernt habe) sind eher Verkäufer. Von anderen Themen nur begrenztes Wissen, bzw. fühlte ich mich da kaum ernstgenommen.
Dazu kam noch dass er jeweils gleich 3-6% der Anlagesumme als Prämie für sich eingestrichen hätte. (Nennt sich "Gebühr")

Bei der Comerzbank habe ich mit einen Berater gesprochen der sich hauptsächlich mit diesem Thema auseinandersetzt und daher auf mich auch fachlich deutlich kometenter gewirkt hat. Außerdem hat er sich ziemlich genau meine Verhältnisse und meine Risikobereitschaft angeschaut und mir daher auch nur bestimmte Dinge vorgeschlagen. Sollte ich dennoch etwas risikofreudigeres Wünschen so hätte ich ihm dies bescheinigen müssen, dass dies audf meinen asudrücklichen Wunsch hin geschiet und er mich zu nichts gedrängt hat.
Dort habe ich dann auch einen Teil investiert. zwei Drittel konservativ, ein Drittel leichtes Risiko.
Ausschüttungen landen auf meinem Konto dort.


Alternativ bietet sich beim selbst Aktien kaufen ein Online Depot mit Online Konto an.
Bsp. comdirect Bank.
(Die kenne ich halt aus eigener Erfahrung.)
Dort eröffnest du einfach ein Girokonto und fertig.
Unterlagen + Karten bekommst du zugeschickt.
Dort kannst du dann Online alles mögliche selbst eröffnen. Tagesgeldkonto, Festgeltkonto, Aktiendepot.
Und kannst auch selbst entscheiden was und wieviel du kaufen möchtest.
Eventuelle Ausschüttungen landen dann auch auf deinen Konten dort.

Da habe ich persönlich allerdings noch nicht wirklich mit rumgespielt und nutze es hauptsächlich nur als zweites Tagesgeldkonto+Girokonto.

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Vaginatarier
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 35.876
  • I can't stop raving
    • Profil anzeigen
Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #30 am: 14. Juni 2013, 13:03:39 »
Achja, mit dem Aktienkauf über die Commerzbank lief es bisher ganz ordentlich. Nichts Überragendes, aber doch erfreulich.
Läuft so nebenbei und ich muss mich nicht wirklich drum kümmern.

Nach dem radikalen Kurssturz letzte Woche ist Silber wieder ganz interessant.

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Online Necronomicon

  • Normalgenetiker
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 35.677
    • Profil anzeigen
Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #31 am: 14. Juni 2013, 13:07:21 »
Ich hab noch einiges, was schon länger läuft, das will ich hier aber öffentlich nicht so detailliert breit treten. Früher gabs einfach mehr fürs Geld.

Aktien hab ich auch noch aber die sind sicher und werden ständig modifiziert über einen guten Berater.
Den findet man aber nicht hinter einem Bankschalter.

Vor einiger Zeit war ich auf meiner Hausbank und wollte eine größere 5-stellige Summe anlegen, da mußte ich mich echt zurück halten, daß ich mich nicht ständig im Ton vergriffen hab.

Gold kann man vergessen eben, Silber ist wohl besser aber auch da wäre ich vorsichtig

Offline Manollo

  • aka Manuel
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 9.720
  • Nananananananana BATMAN!
    • Profil anzeigen
Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #32 am: 14. Juni 2013, 13:26:15 »
Wenn dann will ich mir ohnehin bestimmte Aktien kaufen, die ich vorher selbst ausgesucht hab und mir nichts von denen andrehen lassen.
Nur ausgewählte Aktien, wo ich glaube, dass man damit ganz gut fährt, die zwar keine enormen Gewinne machen werden, aber die auch nicht komplett in den Keller rauschen werden.

Gold uns Silber ist so 'ne Sache.
Hin und wieder, wenn ich mal ein bisschen Geld über hab kauf ich mir davon was, aber nur physisch, wirft zwar keine Zinsen ab, kann ich aber anfassen und hat irgendwie eine gewisse Wertigkeit.
Beruhigt mich, wenn ich davon ein kleines bisschen zu Hause rumliegen hab.

Offline Havoc

  • Vaginatarier
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 35.876
  • I can't stop raving
    • Profil anzeigen
Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #33 am: 14. Juni 2013, 14:38:40 »
Wenn dann will ich mir ohnehin bestimmte Aktien kaufen, die ich vorher selbst ausgesucht hab und mir nichts von denen andrehen lassen.
Nur ausgewählte Aktien, wo ich glaube, dass man damit ganz gut fährt, die zwar keine enormen Gewinne machen werden, aber die auch nicht komplett in den Keller rauschen werden.

Dann ist wahrscheinlich so ein Online-Konto bei einer Bank oder Brooker am sinnvollsten.
(Comdirect, Cortal Cosors, etc.)
Da hast du du dann freie Wahl und kannst auch in Kleinmengen kaufen.


Gold uns Silber ist so 'ne Sache.
Hin und wieder, wenn ich mal ein bisschen Geld über hab kauf ich mir davon was, aber nur physisch, wirft zwar keine Zinsen ab, kann ich aber anfassen und hat irgendwie eine gewisse Wertigkeit.
Beruhigt mich, wenn ich davon ein kleines bisschen zu Hause rumliegen hab.

Kann ich verstehen.
Habe die Woche auch ein paar silberne Maple Leafs und australische Koalas gekauft.
Gold beobachte ich aktuell nur.

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Manollo

  • aka Manuel
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 9.720
  • Nananananananana BATMAN!
    • Profil anzeigen
Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #34 am: 14. Juni 2013, 15:10:04 »
Die australische Koalas sind mir am liebsten und die Kookaburras.


Offline Manollo

  • aka Manuel
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 9.720
  • Nananananananana BATMAN!
    • Profil anzeigen
Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #35 am: 26. Januar 2015, 22:33:22 »
Durch meine Aktien seit Oktober knapp 40% Gewinn gemacht.
Nicht schlecht.
Bei 100€ Einsatz 40€ Gewinn.

Wenn das nur immer so schön aufwärts gehen würde. :/
40% ist schon nicht schlecht, soviel bekommt man mit keinem Sparbuch hin.  :lol:

Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 20.547
  • Fick Dich Menschheit!
    • Profil anzeigen
Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #36 am: 02. Februar 2016, 10:04:24 »
hat sich bei Euch was geändert oder gibt es was Interessantes?

Ich investiere heute eine kleinere Summe in einen offenen Immobilienfonds.
Der muss halt erstmal ein bißchen laufen, bevor ich abzgl. der Kosten was davon sehe,
aber welche Alternative hat man bei den Niedrigstzinsen??

Es gibt noch Zuwachsanleihen mit garantiertem Zinssatz, die der Emittent nach 1 Jahr kündigen darf,
wenn ihm die Zinsen zu hoch wären. Das ist je nach Zuwachsanleihe aber auch nur max. 1,4% / Jahr.
Laufen aber 8-10 Jahre.

Und dann gäbe es noch Einzelaktien mit best. Laufdauer. Fester Zinssatz und nach 1 Jahr gibt es 50%
des Kapitals zurück und 50% bleiben Spekulation.

Ist alles so unbefriedigend, ach früher das Zuwachssparen mit 4% im letzten Anlegejahr, das waren noch Zeiten.
Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 72.993
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #37 am: 02. Februar 2016, 10:31:01 »
Ich hab noch zwei Aktien laufen und einen Fonds - hab den Rest rausgezogen, weil die Dinger zu arg rumsacken die letzten Monate :/ aber aktuell geht ja wirklich im Zinssektor nix! Für erneute Aktiengeschäfte oder dergleichen bräuchte ich die Muse und Lust, und ich fürchte die Zeit hab ich auch nicht. Aktuell ist echt das beste, sicher das dümmste ;), die Kohle auszugeben, so blöd das klingt. Alternativ unters Kopfkissen legen.
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Masterboy

Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #38 am: 02. Februar 2016, 15:30:50 »
ich habe keine Ahnung von dem zeug, außer dass die Microsoft Aktie (MSFT) in den letzten Monaten um mehr als $10 gestiegen ist. Ich habe da ein paar vor, bekommt man zum Einstieg und später als Teil der Bonis weitere.
======================
Meine Filmsammlung | Meine Vinyls
======================

Offline Havoc

  • Vaginatarier
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 35.876
  • I can't stop raving
    • Profil anzeigen
Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #39 am: 02. Februar 2016, 17:35:11 »
Wenn gerade größere Investitionen anstehen, dann ist es momentan schon sinnvoll die zu tätigen.

Ansonsten das Risiko streuen, da es keine sichere Anlageform mit großem Ertrag gibt.

Meine Aktien habe ich auch geteilt.
Der größte Teil in einem konservativen Fonds.
Kleinerer Teil in einem etwas dynamischen Fonds
Kleiner Teil seit Jahren in einem Immobilienfonds der eigentlich immer gut lief.

Und seit neustem parke ich monatlich etwas in einem spekulativen Fonds von Flossbach von Storch.
Sowie monatlich etwas auf einem Wachstumsfond für meinen Sohnemann.

Das ist allerdings Geld was ich akut nicht dringend brauche, daher kann man auch schwankende Phasen in Ruhe aussitzen.
Auch wenn es mal in den Keller geht hat man ja Anteile gekauft, die sich auch wieder erholen, solange man warten kann.


Ansonsten habe ich einen Teil auf dem Tagesgeld Konto auch wenn es da nix gibt.
Aber ich habe es im Notfall sofort.

Dann noch etwas Festgeld und einen Mini Bausparvertrag in den ich aber nix mehr einzahlen.
Da der noch aus alten Zeiten ist und mit 4% abgeschlossen wurde, lasse ich ihn jetzt aber bis zur Maximalsumme von 10k durch die Zinsen volllaufen.

Edelmetalle, Schmuck, Etc. Kann nicht schaden, aber nur sinnvoll, wenn das Geld locker übrig ist.

« Letzte Änderung: 02. Februar 2016, 17:38:46 von Havoc »

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 20.547
  • Fick Dich Menschheit!
    • Profil anzeigen
Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #40 am: 02. Februar 2016, 18:22:52 »
was meinst Du mit Edelmetalle und Schmuck Alex?

Da Du so etwas erwähnst. Ich hab mir auch Exemplare der letzten 10 € Gedenkmünze bzw.
(hoffentlich, wenn die Bank nicht pennt) der ersten 20€ Gedenkmünze gesichtert.
Plus später kommt noch ne 5€ Münze. Die verlieren keinen Wert und gewinnen
eher dazu. Leider kriegt man da halt nur 2-3 Stück, wenn es gut läuft. Sonst könnte man da
spekulieren.
Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 72.993
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #41 am: 02. Februar 2016, 18:29:56 »
Wenn du Pech hast sind die Dinger leider nix wert. maximal geld- oder materialwert. Den Sammler der dafür was gibt muss man bei so hohen Auflagen erstmal finden... So leid es mir tut. Ich erlag genau diesem Problem auch schon einmal vor längerer Zeit
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 20.547
  • Fick Dich Menschheit!
    • Profil anzeigen
Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #42 am: 02. Februar 2016, 18:41:22 »
Wenn du Pech hast sind die Dinger leider nix wert.

naja, sie sind ja offizielles Zahlungsmittel, insofern hat man nix zu verlieren.
Ich meine jetzt auch diese offiziellen 5€, 10€ oder jetzt halt 20€ Münzen und
nicht diesen anderen Sammler-Schlunz.
Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 72.993
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #43 am: 02. Februar 2016, 19:34:36 »
ah ok das is schonmal dann mindestens der zahlwert, klar. Dennoch hatte ich von den 5 DM Stücken damals eine Box mit 50 sonderprägungen der deutschen Bundesbank von meinem Opa bekommen, teils aus den 60 er und 70ern - und der Wert belief sich laut der Bank auch auf genau den Geldwert :lol: sammlerwert war da, aber eben auch nullkommanull Nachfrage. War aber noch besser als mit den ganzen sammeldingern die man früher so von Goerde und co. kaufen konnte, da gab's nur den silberner und der Lage sehr weit vom Kaufpreis entfernt. Somit dürfte mein wertvollsten Besitz dahingehend von einem original silberdollar aus den 70ern bestehen :lol:
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Havoc

  • Vaginatarier
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 35.876
  • I can't stop raving
    • Profil anzeigen
Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #44 am: 02. Februar 2016, 21:23:48 »
Meinte damit klassische Edelmetalle wie Gold, Silber, Platin, Rohdium.

Am ehesten in Form von Anlagemünzen.
Bsp.


Ein Australien Koala und ein Chinesischer Panda
Je eine Unze 999er Silber.
(ist jetzt nix besonderes, nach aktuellem Kurs habe ich da ~32-35€ in der Hand. Beim kauf kommt noch mwst hinzu)

Haben zwar auch einen Nominalwert von einem aus. Dollar, bzw 10 yuan, aber eigentlich geht es um den Materialwert.
Gibt es auch als "Wiener Philharmoniker", kanadisches Maple Leaf, American Eagle u.s.w.
Meistens je in Gold, Silber und Platin in den Größen 1/10 Unze bis zu 10 Unzen.

Silber ist mit Abstand am billigsten,  aber auch am aller spekulativsten. Nichts für jemand der in 1-10 Jahren große Renditen erwartet. Da wird der Markt zu sehr von Spekulanten beherrscht.
Allerdings ist Silber ein industriell genutztes Metall und es besteht die Chance dass es in unserer IT Welt nochmal einen Boom macht.
Jedoch vielleicht erst in 20 oder 40 Jahren. Schwer zu sagen, da niemand den Verbrauch und die Vorräte der Erde vorhersagen kann.

Gold ist etwas stabiler und begehrter.
Aktuell halt auch deutlich teurer. Hat den Vorteil dass die Menschheit wohl immer danach gieren wird. Daher kann es nicht schaden welches zu besitzen.
Und es wird wohl nie völlig wertlos werden

Allerdings gilt auch hier, dass man das Geld über haben sollte. Als einzige Anlage viel zu riskant.

Für Platin und Rohdium gilt das Gleiche nur wird es da noch teurer.

Die Australier prägen auch noch jährliche Limitierte Münzen wie die Lunar II Serie die manchmal durch die geringere Auflage noch einen kleinen Sammlerbonus erzielen. Und schöne Motive haben.
Aber ansonsten halt auch reines Edelmetall sind. 999er.

Hier kann man mal schauen was es so alles gibt.
https://www.auragentum.de/index.php?page=index

Gibt aber noch viele weitere Händler.

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Vaginatarier
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 35.876
  • I can't stop raving
    • Profil anzeigen
Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #45 am: 03. Februar 2016, 07:40:01 »
Für Platin und Rohdium gilt das Gleiche nur wird es da noch teurer.


Ups da war ich vorschnell.  :redface:
Es wurde mal lange Zeit teurer als Gold gehandelt, aktuell ist es günstiger.

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Manollo

  • aka Manuel
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 9.720
  • Nananananananana BATMAN!
    • Profil anzeigen
Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #46 am: 04. Februar 2016, 16:56:28 »
Ich hab nach wie vor noch ein paar Aktien und etwas Gold und Silber was vor sich hin schlummert.
Aber ich seh das auch eher als kleinen Notgroschen. ^^

Online Ash

  • aka "Pille"
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 29.767
  • Tod durch SnuSnu
    • Profil anzeigen
Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #47 am: 07. Oktober 2016, 21:02:51 »
Da ich derzeit auf der Suche nach einer kleinen Immobilie bin, etwas, was nebenher laufen soll, bin ich auf CenterParcs Immobilien gestoßen. Sie werben ja mit:

"Werden Sie Eigentümer einer Ferienimmobilie an der Nordsee!"

Hat damit schon Jemand Erfahrung? Habe neulich die Unterlagen dazu angefordert, da es ganz interessant klingt und sich tatsächlich die Immobilien gut verkaufen. Für mich hätte es wohl den Vorteil, dass sich Center Parcs um Reinigung, Instandsetzung, etc kümmert, nur wie das Ganze funktioniert bzw. wann sich die Investition amortisiert, da muss ich mich noch reinlesen. Eigentlich wollte ich nen Kredit aufnehmen für ne mittelgroße citynahe Wohnung in Paderborn und diese an Studenten vermieten, da das zuverlässige Mieter sind und Paderborn ist  ja eh ne Studentenstadt ist. Problem, das Preisniveau in Paderborn ist ähnlich pervers wie in anderen Grossstädten und selbst ne kleine 1Zimmerwohnung mit 20qm kostet 60.000€. Bei einer jährlichen Mieteinnahme von 2400€ kann man sich ja ausrechnen, wie lange es braucht, bis man da die Kohle wieder raus hat.
« Letzte Änderung: 07. Oktober 2016, 21:04:29 von Ash »

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 72.993
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #48 am: 07. Oktober 2016, 21:10:19 »
Also im Grunde sollte sich eine Immobilie in 10 bis maximal 15 Jahren amodisiert haben, wenn man sie als Wertanlage besitzen will. Hier zahlt man für 1 Zimmer mit 30 qm ca. 80 bis 100k mittlerweile,das amodisiert sich nie mehr :D ob und wie sich das In Center Parks rentiert... hab ich mich bisher nie mit beschäftigt
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Online Ash

  • aka "Pille"
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 29.767
  • Tod durch SnuSnu
    • Profil anzeigen
Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #49 am: 08. Oktober 2016, 00:21:51 »
10 Jahre ist auch das bisherige Minimum, was ich so finde, leider immer abseits meiner Gegend hier. Interessanter Weise sind Gebäude an der Nordsee unheimlich günstig, zumindest im Vergleich zu Weser Region aber das geht einfach nicht, als Vermieter 250km entfernt zu wohnen. Daher bin ich gespannt, was Center Parcs da bietet, werde bei Interesse berichten. Bin eigentlich noch skeptisch weil bei Center Parks denke ich nicht an Immobilienkäufe aber wer weiß....

« Letzte Änderung: 08. Oktober 2016, 00:40:40 von Ash »

 

SMF 2.0.13 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.062 Sekunden mit 23 Abfragen.