Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Börse/ Aktien/ Wertpapiere?  (Gelesen 9362 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 74.855
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #225 am: 06. Februar 2018, 09:30:43 »
Das mit den Münzen ist aber auch ne sehr zweischneidige Sache. Ich hatte ja auch mal welche, und bekommen hab ich damals (aus der Not raus, als ich noch zu Hause gewohnt habe...) lediglich den Geldwert bzw. Silberwert - wie die gehandelt werden ist immer relativ, den gehandelten Wert kriegt man nur von jemand, der das auch bereit ist zu zahlen - ebay Prinzip würde ich sagen. Was bringt mir ne limitierte Blu-ray die auf manchen Seiten für 500 Euro steht, wenn das realistisch keiner zahlen wird ;)

Was Fonds angeht... ich würde den Rentenfonds kicken sobald er den Kaufwert wieder hat - und dann in Rohstofffonds gehen. DAS ist zumindest was die künftigen Jahre angeht ne ziemlich sichere Sache, da muss man nur mal verfolgen was am Rohstoffmarkt so abgeht, Verknappung... da liegen die Renditen pro Jahr aktuell so um die 5-10 %, KANN durch den leichten Crash grade klar momentan auch mal stagnieren oder leicht nach unten rutschen - aber das ist das risikoärmste was man so machen kann außer Sparbuch und Bausparer.

Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Masterboy

Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #226 am: 06. Februar 2018, 09:40:37 »
nach dem ganzen Risikozeugs kommen jetzt doch tatsächlich die Frage nach einer langfristig sinnvollen Anlagemethode die den Aktienmarkt schlagen kann und eine Realrendite von >5% bringen kann!?

Lustig, ich hatte mich die ganze Zeit rausgehalten weil diese ganze Bitcoin und Aktiengeschichte einfach nur Lottospielen ist. Klar, wenn man Geld übrig hat um damit zu zocken, off you go. Aber wer langfristig den Aktienmarkt schlagen will sollte sich mal mit passivem Investieren beschäftigen.
Das ist zugegeben stinklangweilig und bietet null Adrenalin, aber wer Geld anlegen will abseits von Bitcoins, gebührenteuren Fonds, zinsschwachen Konten oder Anlageprodukten sollte sich mal (World) ETFs anschauen.

Nehmt Euch mal 5 Minuten und lest diesen Artikel: https://zendepot.de/mit-aktien-geld-verdienen/#more-11539

Bin gespannt ob danach auch jemand die anderen Beiträge liest, bitte gebt mal Bescheid, würde mich persönlich interessieren.
======================
Meine Filmsammlung | Meine Vinyls
======================

Offline Masterboy

Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #227 am: 06. Februar 2018, 09:41:30 »
- aber das ist das risikoärmste was man so machen kann außer Sparbuch und Bausparer.

nope, nimm Dir mal 10 Minuten für den Link oben.
======================
Meine Filmsammlung | Meine Vinyls
======================

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 74.855
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #228 am: 06. Februar 2018, 09:45:58 »
Ich lese alle Posts hier, egal ob sie sich um Fonds, Münzen, Aktien oder ETFs drehen ;)

Wäre dann nach meinem Verständnis sowas wie das hier, oder?
http://www.ariva.de/allianz_rcm_bric_stars-fonds
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Masterboy

Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #229 am: 06. Februar 2018, 09:55:16 »
Ich lese alle Posts hier, egal ob sie sich um Fonds, Münzen, Aktien oder ETFs drehen ;)

Wäre dann nach meinem Verständnis sowas wie das hier, oder?
http://www.ariva.de/allianz_rcm_bric_stars-fonds

naja, das kommt drauf an wie man diesen Fonds nutzt. Ist der aktiv gemanged? Dann zahlst Du unnütze Verwaltungsgebühren, zudem ist ein TER mit 2,3% recht viel imo. Die Fondsgröße mit 78 Millionen auch nicht allzu groß. Prinzipiell schonmal ok weil man recht groß streut, aber ich setze da noch einen Tick risikoärmer auf World, aber das ist jedem ja überlassen.

Beispiel:

Über einen langen Anlagehorizont hinweg sind mir einzelne Börsencrashs egal, weil der Aktienmarkt auf lange Sicht immer gewinnt. Also setze ich auf den globalen Aktienmarkt der Welt.



Abzüglich 2% Inflation bleibt dann immernoch eine beachtliche Rendite von ~5%. Über 10 oder mehr Jahre plus Zinseszinseffekt gibt es kaum etwas was das schlagen könnte. (Außer Lottospiele mit Aktien natürlich).

Bitte nehmt Euch mal die Zeit und lest 2-3 der Blogbeiträge komplett um das in Gänze zu verstehen. Bin auf Meinungen gespannt.
« Letzte Änderung: 06. Februar 2018, 09:58:35 von Masterboy »
======================
Meine Filmsammlung | Meine Vinyls
======================

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 74.855
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #230 am: 06. Februar 2018, 10:02:31 »
Ja der ist aktiv gemanaged. Auf lange Sicht landest mit dem auch wieder im Plus, hab ich ja selbst erlebt. Und auf kurze Sicht, bei so nem Crash wie eben oder gar 2008 damals, hauts auch alle anderen ETFs runter ;) klar nicht so stark, aber runter ist am Aktienmarkt IMMER möglich. Die Frage ist also nur in was man investieren will, und so viel risikobehafteter als World ist der hier jetzt auch nicht wirklich. Aber aktuell isses sicherlich die risikoärmste Variante auf World zu gehen - das ist unbestritten. Viele schreckt aber halt per se das Wort Aktien oder schon Fonds ab - das ist vielmehr Thema denke ich. Und obendrein sollte natürlich schon was an Geld da sein was man reinlegt - mit 2.000 Euro braucht man nicht anfangen ;)

Ich lege sicherlich KEINEM ans Herz mit Aktien oder gar Kryptos zu spekulieren! Wenn man sich nicht damit beschäftigen will wäre das finanzieller Selbstmord - obendrein mit Geld was man nicht entbehren kann/will. Aber auch sonst sollte man so ehrlich sein, dass man auch in ETFs nicht 20.000 Euro reinhaut, die man eventuell nach einem Jahr braucht (fürn Auto, Haus, Wohnung...) - weil man unter Umständen grade mal ein down abwarten muss. Sonst ganz klar super Tipp Greg, dagegen sage ich doch nix :)
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Masterboy

Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #231 am: 06. Februar 2018, 10:09:36 »
sorry Marco, aber Du hast das Konzept (von dem ich hier spreche) noch garnicht verstanden.

Es geht hier um langfrisitigen Vermögensaufbau. Wer "morgen" an sein Geld will bracht sich damit nicht beschäftigen. Es geht nicht um spekulieren. Also z.B: 50, 100, 200 oder wieviel Euro man im Monat auch übrig hat (Betrag spielt dabei keine Rolle) kann damit langfrsitig Vermögen aufbauen und dabei vom (immer) steigenden Aktienmarkt profitieren.

Verluste sind erst dann Verluste wenn man sie realisiert (verkauft), alle andere sind lediglich Buchwertverluste. Sitzt man diese (Krise) aus und macht weiter wird man langfrisig immer gewinnen. Es sei denn die Weltwirtschaft bricht komplett zusammen und das für immer. Ja dann habe ich auch alles verloren, aber ich glaube dann haben wir ein anderes Problem ;-)
======================
Meine Filmsammlung | Meine Vinyls
======================

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 74.855
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #232 am: 06. Februar 2018, 10:41:11 »
Ich habe das durchaus verstanden ;) bleibt halt die Frage wer auf lange Sicht 200 und mehr Euro im Monat übrig hat um die zu investieren - und eben nie dran zu wollen, auch dann nicht WENN grade ne Krise wäre in 20 Jahren wenn ich auflösen will. Denn der Satz "vom immer steigenden Aktienmarkt profitieren" ist so nicht ganz richtig, so ehrlich muss man dabei doch sein ;)

Ob das nun Buchwertverluste sind, oder Realverluste - das ist ne Ansichtssache. ICH weiß das. Ich möchte aber wetten, dass das nicht jeder hier so sieht, wenn er ein Portfolio (welcher Art auch immer) aufmacht, und dort rote Zahlen sieht statt grüne ;) und auch bei ETFs besteht diese Chance nunmal. Das ist doch soweit nicht falsch!?

DAS 100 % sichere Konzept des langfristigen Vermögensaufbaus (außerhalb von selber sparen mit ohne Zinsen oder nem Bausparer) gibt es doch faktisch aktuell gar nicht mehr. Das gabs in den 60er bis 80er Jahren, teils noch in den 90ern ganz wenig - garantierte Zinsen, garantierter Wertzuwachs in großer Höhe - und dazu zähle ich fest veranlagte 5% mit denen man rechnen kann nun einmal. Die 5 % garantiert einem auch kein ETF mit absoluter Sicherheit, weil das bei der weltwirtschaftlichen Lage heute und künftig schlicht nicht mehr geht ;) 
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Masterboy

Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #233 am: 06. Februar 2018, 10:57:07 »
sorry wenn ich Dir abermals widersprechen muss :-)

Nochmal, der Aktienmarkt gewinnt (auf lange Sicht) immer. Leg mal ein Lineal von mindestens 10-15 Jahren länge auf einen belibiegen Punkt des Charts, du wirst feststellen dass der Trend nach oben zeigt selbst wenn eine Krise dazwischen war! Natürlich darfst Du das Geld nicht brauchen wenn gerade eine Krise ist, darum geht es ja das auszusiten, denn nahc jeder Krise kommt automatisch wieder ein bergauf.

Und mal angenommen in 20 Jahren wäre eine Krise, dann ist der Kurs und Depotwert (sehr sehr wahrscheinlich) trotzdem höher als zu Anfang des sparens. Klingt komisch aber war bisher immer so, denn Du hast ja auch den Zinseszinseffekt über die 20 Jahre gehabt, der kommt ja noch ontop.

Egal wo du das Lineal anlegts, selbst wenn du zu einem guten Zeitpunkt gekauft und zu einem schlechten verkaufts. Das Lineal (der Anlagezeitraum) muss nur mindestens 10, besser 15 oder 20 Jahre betragen).



Die Aussage "wer keine 200€ hat diese langfristig beiseite zu legen" ist obsolet. 1) habe ich gesagt spiel der genau Betrag keine Rolle, es geht auch mit 50€. 2) Wer investieren will (langfrsitig) muss etwas beiseite legen, das ist Sinn der Sache. Wer 0€ übrig hat braucht nicht übers investieren nachzudenken ;-)

Und wie Du schon sagt, es geht bei dem Konzept darum zu lernen eben die roten Zahlen temporär zu ignorieren, das muss in der Tat gerlernt sein. Es ist eben ein stinklangweiliges aber auch Konsequenzforderndes Konzept.
« Letzte Änderung: 06. Februar 2018, 10:58:57 von Masterboy »
======================
Meine Filmsammlung | Meine Vinyls
======================

Offline Havoc

  • JUNGE !
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 37.115
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #234 am: 06. Februar 2018, 15:00:39 »
Bei Gold und Silbermünzen würde ich immer nur die Bouillon Varianten kaufen.
Eventuell noch die australischen Lunar, chinesische Pandas wegen den schönen Motiven.
Alle limitierten Ausgaben sind nur theoretisch mehr wert. Da muss man erst mal jemand finden der deutlich mehr als den aktuellen Materialwert bezahlt.
Das passiert nur bei sehr seltenen und gesuchten Münzen. Ansonsten immer mit dem Materialwert rechnen.
Aber schaden tun ein paar Münzen in Edelmetallen nie. :)



ETFS sind als langfristiger Vermögensaufbau ( >20 Jahre) sinnvoll. Sparplan und am Besten vergessen.
Gezielte Fonds oder einzelne Aktien in bestimmten Bereichen kann man da gut parallel laufen lassen.

Das Kryptowährungen für diese Anlagebetrag nur bedingt taugen, ist meiner Einschätzung nach, hier jedem klar.
Aber niemand hier hat ja auch deswegen darin investiert.
Das ist nichts anderes als eine aktuelle alternative Anlage die mittelfristig geplant ist, bzw. halt ein Kasino Spiel über dessen Risiken sich alle bewusst sind.
Das kann kurzfristig gut gehen, aber wie z.B. Aktuell muss man auch einfach cool bleiben, auch wenn gerade alles im Keller ist.
Oder halt mit Verlust aussteigen wenn einem dabei Unwohl ist. (bin aktuell auch gut 1,8k$ im Hintertreffen)

Allerdings sind auch meine direkt gehandelten Aktien und ETFS gerade mies dran.
Einzig Netflix, Garmin, Amazon, Microsoft, etc... halten die Fahne hoch. :lol:

Aber das ist alles Zeug, was ich selbst kurz bis mittelfristig laufen lasse.
Da muss man jetzt geduldig sein, da gerade alle etwas im Panikmodus sind.


Alle meine langfristigen Anlagen laufen vor sich hin, ein Teil bespare ich jeden Monat. (Fonds von streng konservativ bis leicht spekulativ, soweit ETFS)
Und davon weiß ich seit gut 4-5 Jahren gar nicht wie der Stand ist. :lol:
Aber da dürfte wenig Überraschendes passiert sein.
« Letzte Änderung: 06. Februar 2018, 15:01:16 von Havoc »

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Masterboy

Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #235 am: 06. Februar 2018, 15:15:35 »
 :thumb:

thats it. Ich wollte ja nur nach den ganzen Coin-Kasinospielchen auch mal was risikoarmes diskutieren was einem langfristig wirklich was bring, nicht diese Zockerei.

Microsoft habe ich auch ein paar, allerdings sind die Teil des Bonusystems, daher wie ein Geschenk zu betrachten. Die lasse ich einfach mal liegen. Andere Aktien habe ich nicht, das ist mir zu riskant.

Dass ETFs auch im Wert fallen können ist klar, gerade bei Indexorientierten wie dem World erlebe ich gerade die letzten Tage durch den Einbruach auch "Verluste", aber das sind eben nur Zahlen auf einem Portal. In 20 Jahren interessiert mich der Stand heute nicht mehr. Gucke zwar auch fast täglich ins Depot (ja ist eigentlich falsch) aber ich lasse mich davon nicht beirren. Der größte Fehler beim passiv investieren ist es aktiv zu handeln, klingt logisch oder!?  :D
« Letzte Änderung: 06. Februar 2018, 15:16:54 von Masterboy »
======================
Meine Filmsammlung | Meine Vinyls
======================

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 74.855
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #236 am: 06. Februar 2018, 15:19:58 »
Das Einzige was mich da jetz ein klein wenig nervt is so ne Aussage ;) das klingt einfach ein wenig zu abwertend gegenüber allen die hier halt mitgeredet und diskutiert haben - der Thread ist doch für alle Optionen im Bereich Investition da - da kann doch jederzeit auch über was anderes geredet werden!?

:thumb:

thats it. Ich wollte ja nur nach den ganzen Coin-Kasinospielchen auch mal was risikoarmes diskutieren was einem langfristig wirklich was bring, nicht diese Zockerei.

Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Masterboy

Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #237 am: 06. Februar 2018, 15:24:56 »
Das Einzige was mich da jetz ein klein wenig nervt is so ne Aussage ;) das klingt einfach ein wenig zu abwertend gegenüber allen die hier halt mitgeredet und diskutiert haben - der Thread ist doch für alle Optionen im Bereich Investition da - da kann doch jederzeit auch über was anderes geredet werden!?

:thumb:

thats it. Ich wollte ja nur nach den ganzen Coin-Kasinospielchen auch mal was risikoarmes diskutieren was einem langfristig wirklich was bring, nicht diese Zockerei.


sorry so war das garnicht gemeint. Jeder kann und darf diskutieren nud sein Geld anlegen wie er will. Ich finde die Aktien und Bitcoindiskussionen auch sehr interessant und habe die mit Spannung verfolgt. Ich fands nur schön dass plötzlich auch mal die risikoärmeren Methoden angesprochen wurden und hab mich damit beschäftigt und wollte auch mal was beitragen.
Hab mich auch über Blockchain, Ripple und Bitcoins aufgrund des Threads beschäftigt. Also wirklich Danke für die tollen Beiträge!
« Letzte Änderung: 06. Februar 2018, 15:27:04 von Masterboy »
======================
Meine Filmsammlung | Meine Vinyls
======================

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 74.855
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #238 am: 06. Februar 2018, 15:27:24 »
Na klar, um Gottes Willen ;) bei dem ganzen Kryptozeugs gehts ja primär nichtmal wirklich ums Anlegen ;) das wäre wirklich dumm :D
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 74.855
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #239 am: 09. Februar 2018, 17:04:50 »
Kleiner Tipp am Rande... im März wird voraussichtlich Heal77 oder auch Healthyneer an die Börse gehen, Optionnsscheine kann man schon kaufen. Das ist aus dem Grunde interessant, da es der größte Börsengang seit der Telekom sein soll, und das die Medicare Abspaltung der Siemens ist. Ich checke grade wo und wie ich kaufen kann.
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Ash

  • der Werbe-Bot
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 31.422
  • Tod durch SnuSnu
    • Profil anzeigen
Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #240 am: 09. Februar 2018, 17:30:19 »
Oje, wenn man es jetzt schon mit der Telekom vergleicht kann man wohl nur die Finger von lassen. :lol:

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 74.855
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #241 am: 09. Februar 2018, 20:00:25 »
es geht doch nur um die Größenordnung. Und zum Bedenken... die T Aktie würde für 10 DM ausgegeben oder waren's schon Euro? Und die stieg zu Beginn meine ich auch auf 30... und so nen Peak würde ich mitnehmen, nach kurzer Zeit wieder abstoßen
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Havoc

  • JUNGE !
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 37.115
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #242 am: 09. Februar 2018, 20:25:52 »
Bei all der Telekom Schelte ....
Die Aktie steht auf stabilen 12,x€ und hatte die letzten zwei Jahre auch mal die 17,x€ gesehen.  ;)
Nach den großen US Investitionen finde ich den Kurs nicht dramatisch.

So mies wie die immer geredet werden sind sie bei Weitem nicht.

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 74.855
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #243 am: 09. Februar 2018, 20:40:02 »
die ist halt bei vielen durch weils quasi die erste wirkliche Volksaktie war, wenn man das so nennen kann, billig zu haben u d Erfolg versprochen... u d dann brach sie ein ohne Ende. Aber wie bei allem... hätte man sie liegen lassen wäre sie heut mit gut Gewinn verkauft
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Havoc

  • JUNGE !
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 37.115
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #244 am: 13. Februar 2018, 13:06:17 »
Btw.

Bei eToro ist jetzt "Stellar Lumens" (XLM) unter den verfügbaren Kryptos gelistet.
Trading ist aber noch nicht aktiv geschaltet.
« Letzte Änderung: 13. Februar 2018, 13:24:42 von Havoc »

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Ash

  • der Werbe-Bot
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 31.422
  • Tod durch SnuSnu
    • Profil anzeigen
Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #245 am: 13. Februar 2018, 13:17:38 »
Habt ihr mit euren Kryptos eigentlich was von dem gestrigen dunkelgrauen Montag mitbekommen?

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 74.855
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #246 am: 13. Februar 2018, 13:20:25 »
Nope, die bleiben seit paar Tagen erstaunlich stabil
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Havoc

  • JUNGE !
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 37.115
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #247 am: 13. Februar 2018, 13:20:30 »
Habt ihr mit euren Kryptos eigentlich was von dem gestrigen dunkelgrauen Montag mitbekommen?

War da was?  :shock: :confused:

Im Vergleich zu den turbulenten Januar Wochen und der ersten Februar Woche lief doch alles ganz ruhig.
Gab keine großen Ausreiser, bzw. seit Samstag Sonntag hat sich fast alles leicht erholt, bzw. stabilisiert.

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Bloodsurfer

  • diagonally parked in a parallel universe...
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 35.020
  • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
    • Profil anzeigen
    • Fangthane.de Blog
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #248 am: 13. Februar 2018, 14:02:15 »
Taugen die XLM denn etwas?

Offline Havoc

  • JUNGE !
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 37.115
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Antw:Börse/ Aktien/ Wertpapiere?
« Antwort #249 am: 13. Februar 2018, 14:12:17 »
Taugen die XLM denn etwas?

Wenn du den mit der richtigen Glaskugel ausfindig machst, dann sag mir Bescheid. :D

Entstanden sind die Stellar Lumens durch einen der ehemaligen Entwickler von XRP, bzw. dem Ripple Network.
Die Idee dahinter ist ähnlich und mit IBM hat man auch einen großen Partner im Boot.

Auch eher ein Token der für Transaktionen gedacht ist, wie XRP.
Ich weiß dass es ein paar Unterschiede gibt und sie nicht exakt das gleiche Feld beanspruchen.
Die müsste ich jetzt allerdings auch erst nachlesen...  :redface:


Kann durchaus interessant werden.
Aber wie bei allen Kryptowährungen heißt das aktuell nicht viel....


Edit: 14:32

Ist jetzt handelbar
« Letzte Änderung: 13. Februar 2018, 14:32:37 von Havoc »

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.071 Sekunden mit 24 Abfragen.