Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Der Western-Thread  (Gelesen 26655 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Flightcrank

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 45.041
  • You've never seen a miracle
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Western-Thread
« am: 09. November 2005, 15:40:15 »
Es gibt doch auch diese neue Western Serie "Deadwood".

http://www.ofdb.de/view.php?page=film&fid=49637

Glaube Thomas hat die sogar mal angesprochen. Soll super genial sein...

Die erste Staffel ist jetzt in deutsch am Start!

Offline Flightcrank

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 45.041
  • You've never seen a miracle
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Western-Thread
« Antwort #1 am: 09. November 2005, 15:41:18 »
Zitat von: "Flightcrank"
Es gibt doch auch diese neue Western Serie "Deadwood".

http://www.ofdb.de/view.php?page=film&fid=49637

Glaube Thomas hat die sogar mal angesprochen. Soll super genial sein...

Die erste Staffel ist jetzt in deutsch am Start!



http://beyondhollywood.de/forum/index.php?topic=5853&highlight=deadwood  ;)

Offline Flightcrank

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 45.041
  • You've never seen a miracle
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Western-Thread
« Antwort #2 am: 21. Juli 2009, 10:33:17 »
Innerhalb der letzten Monate gesehen. Meiner Meinung nach alles gute - sehr gute Vertreter des (Neo) Westerngenres...


The Proposition :arrow: :8:
Verdammt der war ebenfalls suuuuper! Da hatte ich mit "Three Burials" & "The Proposition" doch tatsächlich zwei Sahnestücke erster Klasse monatelang ungesehen im Regal stehen – ich fass es nicht! Auch hier bin in so ziemlich allen Belangen voll des Lobes. Klasse Schauspieler – angefangen über den den grandiosen Guy Pearce bis hin zu Ray Winstone und Danny Huston – alle liefern eine klasse Performance ab. Ansonsten  eigentlich wie weiter oben bei "Three Burials" haben mir besonders die genialen Bilder und der absolut superbe und stimmige OST sowie die ruhige aber interessante Erzählweise sehr gut gefallen. Was bei mir einem Film – egal ob schlecht, mittelprächtig oder gut – dann noch mal einen Extrabonus einbringt, ist, wenn das Ende – die letzte Szene und der Übergang zu den Credits in Verbindung mit der Musik - so dermaßen genial gelungen ist wie hier bei "The Proposition"!
(click to show/hide)

Seraphim Falls :arrow:  :7.5:
Hey das war mal ein ordentlicher - ja sogar richtig guter - Neo-Western. Die Darsteller sind allesamt super. Pierce Brosnan & Liam Neeson als Hauptdarsteller und auch Michael Wincott (der Bösewicht aus The Crow) haben mir super gefallen. Gerade unsrem aalglatten James Bond hätte man den Part, den er hier spielt, nicht zugetraut. Die Settings – verschneite Berge, später Wüste – sind superb und lassen ein absolut geiles Western Feeling aufkommen. Optisch ist der Film sowieso von vorne bis hinten astrein abgefilmt. Mir hat sogar das Ende – was ja Einige hier moniert haben – super gefallen. Man könnte zwar meinen es passt so gar nicht in die vorangegangene Handlung und den straighten Stil des Films, aber wenn man mal genau darüber nachdenkt und vielleicht ein Auge zudrückt, dann passt es mMn super.  ;) Ich war jedenfalls rundum zufrieden mit Seraphim Falls, obwohl ich die kürzlich gesehenen Todeszug nach Yuma und The Proposition beide noch 'nen Tick besser gefallen haben. Jetzt werde mir nun gleich den nächsten Neo-Western besorgen. Entweder Wyatt Earp oder Open Range.

Für eine Handvoll Dollar :arrow: :7:
Guter Western aber in Gegensatz zu den folgende drei Filmen merkt man deutlich, wie sich Leone nach diesem Film in allen Bereichen weiterentwickelt hat. Wie gesagt, guter Western aber mit Abstand der schlechteste der hier aufgezählten Streifen.

Für ein paar Dollar mehr :arrow: :8:
Wesentlich ausgereifter und unterhaltsamer als der Vorgänger. Clint Eastwood rockt auch hier und der charismatische Lee van Cleef ist dieses Mal mit von der Partie. Super Streifen!

Zwei glorreiche Halunken :arrow: :8.5:
Die Platzierungen in der IMDb (4.) und der OFDb (2.) sprechen eine eindeutige Sprache. Für mich ist er zwar nicht DAS Meisterwerk aber es ist schon ein verdammt guter Film und ein noch besserer Western. Das Trio der Hauptdarsteller ist großartig und Leone hat spätestens jetzt den Dreh raus.

Spiel mir das Lied vom Tod :arrow: :9:
Ganz nahe am Meisterwerk und eigentlich isses eins. Ich hab den Film zum ersten Mal gesehen (soweit ich mich zumindest erinnern – bzw. nicht erinnern kann) und frag mich why? :confused: Gilt wohl zurecht als einer der besten Western aller Zeiten. Hier stimmt fast alles. Aufzuzählen was an dem Film so unglaublich gut ist, wäre wohl müßig. Musik, Kamera und alles weitere haben mich weggebeamt. Ansprechen möchte ich noch eine Rolle/einen Schauspieler, den ich hammer fand: Charles Bronson als Harmonica war ja mal nur genial.


Erbarmungslos & Wyatt Earp hab ich auch gesehen. Muss aber noch was dazu schreiben...

Als nächstes kommen Sergio Leones Nobody Filme sowie Keoma und die Neo-Western Open Range & Maverick dran.



« Letzte Änderung: 30. Juli 2009, 13:17:37 von Flightcrank »

Offline Flightcrank

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 45.041
  • You've never seen a miracle
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Western-Thread
« Antwort #3 am: 21. Juli 2009, 10:44:52 »
Von TOMBSTONE kümmt nexten Monat der DC raus - nur mal so zum Vormerken, ich warte schon drauf! Kenne ihn ja noch nicht.
hab ich schon seit paar Wochen auf dem Radar. :)

The Proposition
Der ist mehr als nur genial. Ich glaube im Nachhinein würde er auch die  :8.5: bekommen. Das Ende ist auch super genial :!:

Offline Flightcrank

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 45.041
  • You've never seen a miracle
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Western-Thread
« Antwort #4 am: 30. Juli 2009, 13:15:14 »
Innerhalb der letzten Monate gesehen. Meiner Meinung nach alles gute - sehr gute Vertreter des (Neo) Westerngenres...


The Proposition :arrow: :8:
Verdammt der war ebenfalls suuuuper! Da hatte ich mit "Three Burials" & "The Proposition" doch tatsächlich zwei Sahnestücke erster Klasse monatelang ungesehen im Regal stehen – ich fass es nicht! Auch hier bin in so ziemlich allen Belangen voll des Lobes. Klasse Schauspieler – angefangen über den den grandiosen Guy Pearce bis hin zu Ray Winstone und Danny Huston – alle liefern eine klasse Performance ab. Ansonsten  eigentlich wie weiter oben bei "Three Burials" haben mir besonders die genialen Bilder und der absolut superbe und stimmige OST sowie die ruhige aber interessante Erzählweise sehr gut gefallen. Was bei mir einem Film – egal ob schlecht, mittelprächtig oder gut – dann noch mal einen Extrabonus einbringt, ist, wenn das Ende – die letzte Szene und der Übergang zu den Credits in Verbindung mit der Musik - so dermaßen genial gelungen ist wie hier bei "The Proposition"!
(click to show/hide)

Seraphim Falls :arrow:  :7.5:
Hey das war mal ein ordentlicher - ja sogar richtig guter - Neo-Western. Die Darsteller sind allesamt super. Pierce Brosnan & Liam Neeson als Hauptdarsteller und auch Michael Wincott (der Bösewicht aus The Crow) haben mir super gefallen. Gerade unsrem aalglatten James Bond hätte man den Part, den er hier spielt, nicht zugetraut. Die Settings – verschneite Berge, später Wüste – sind superb und lassen ein absolut geiles Western Feeling aufkommen. Optisch ist der Film sowieso von vorne bis hinten astrein abgefilmt. Mir hat sogar das Ende – was ja Einige hier moniert haben – super gefallen. Man könnte zwar meinen es passt so gar nicht in die vorangegangene Handlung und den straighten Stil des Films, aber wenn man mal genau darüber nachdenkt und vielleicht ein Auge zudrückt, dann passt es mMn super.  ;) Ich war jedenfalls rundum zufrieden mit Seraphim Falls, obwohl ich die kürzlich gesehenen Todeszug nach Yuma und The Proposition beide noch 'nen Tick besser gefallen haben. Jetzt werde mir nun gleich den nächsten Neo-Western besorgen. Entweder Wyatt Earp oder Open Range.

Für eine Handvoll Dollar :arrow: :7:
Guter Western aber in Gegensatz zu den folgende drei Filmen merkt man deutlich, wie sich Leone nach diesem Film in allen Bereichen weiterentwickelt hat. Wie gesagt, guter Western aber mit Abstand der schlechteste der hier aufgezählten Streifen.

Für ein paar Dollar mehr :arrow: :8:
Wesentlich ausgereifter und unterhaltsamer als der Vorgänger. Clint Eastwood rockt auch hier und der charismatische Lee van Cleef ist dieses Mal mit von der Partie. Super Streifen!

Zwei glorreiche Halunken :arrow: :8.5:
Die Platzierungen in der IMDb (4.) und der OFDb (2.) sprechen eine eindeutige Sprache. Für mich ist er zwar nicht DAS Meisterwerk aber es ist schon ein verdammt guter Film und ein noch besserer Western. Das Trio der Hauptdarsteller ist großartig und Leone hat spätestens jetzt den Dreh raus.

Spiel mir das Lied vom Tod :arrow: :9:
Ganz nahe am Meisterwerk und eigentlich isses eins. Ich hab den Film zum ersten Mal gesehen (soweit ich mich zumindest erinnern – bzw. nicht erinnern kann) und frag mich why? :confused: Gilt wohl zurecht als einer der besten Western aller Zeiten. Hier stimmt fast alles. Aufzuzählen was an dem Film so unglaublich gut ist, wäre wohl müßig. Musik, Kamera und alles weitere haben mich weggebeamt. Ansprechen möchte ich noch eine Rolle/einen Schauspieler, den ich hammer fand: Charles Bronson als Harmonica war ja mal nur genial.


Erbarmungslos & Wyatt Earp hab ich auch gesehen. Muss aber noch was dazu schreiben...

Als nächstes kommen Sergio Leones Nobody Filme sowie Keoma und die Neo-Western Open Range & Maverick dran.





Flight im Staubfieber...weiter geht's... :)

2x :bd:

Erbarmungslos :arrow: 7/10
Tolle Darsteller und eine packende Story. Ich verstehe zwar nicht wie dieser Film damals 3 Oscars einheimsen konnte aber er war schon recht gut. Clint Eastwood ist einfach einer der Größten!

Wyatt Earp :arrow: 7/10
Hätte ich nicht gedacht was Costner da reißt. Der war echt gut und hat auch super gepasst. Ich verspreche mir von Open Range aber noch mehr. Mal sehen...

 :dvd:

Keoma :arrow: 6/10
Ich hatte mir bissel mehr versprochen muss ich sagen. Schlecht war er keineswegs aber nach den guten Western der letzten Zeit fällt dieser hier schon etwas ab.
« Letzte Änderung: 30. Juli 2009, 13:21:29 von Flightcrank »

Offline Flightcrank

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 45.041
  • You've never seen a miracle
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Western-Thread
« Antwort #5 am: 05. Oktober 2009, 13:22:05 »
Innerhalb der letzten Monate gesehen. Meiner Meinung nach alles gute - sehr gute Vertreter des (Neo) Westerngenres...


The Proposition :arrow: :8:
Verdammt der war ebenfalls suuuuper! Da hatte ich mit "Three Burials" & "The Proposition" doch tatsächlich zwei Sahnestücke erster Klasse monatelang ungesehen im Regal stehen – ich fass es nicht! Auch hier bin in so ziemlich allen Belangen voll des Lobes. Klasse Schauspieler – angefangen über den den grandiosen Guy Pearce bis hin zu Ray Winstone und Danny Huston – alle liefern eine klasse Performance ab. Ansonsten  eigentlich wie weiter oben bei "Three Burials" haben mir besonders die genialen Bilder und der absolut superbe und stimmige OST sowie die ruhige aber interessante Erzählweise sehr gut gefallen. Was bei mir einem Film – egal ob schlecht, mittelprächtig oder gut – dann noch mal einen Extrabonus einbringt, ist, wenn das Ende – die letzte Szene und der Übergang zu den Credits in Verbindung mit der Musik - so dermaßen genial gelungen ist wie hier bei "The Proposition"!
(click to show/hide)

Seraphim Falls :arrow:  :7.5:
Hey das war mal ein ordentlicher - ja sogar richtig guter - Neo-Western. Die Darsteller sind allesamt super. Pierce Brosnan & Liam Neeson als Hauptdarsteller und auch Michael Wincott (der Bösewicht aus The Crow) haben mir super gefallen. Gerade unsrem aalglatten James Bond hätte man den Part, den er hier spielt, nicht zugetraut. Die Settings – verschneite Berge, später Wüste – sind superb und lassen ein absolut geiles Western Feeling aufkommen. Optisch ist der Film sowieso von vorne bis hinten astrein abgefilmt. Mir hat sogar das Ende – was ja Einige hier moniert haben – super gefallen. Man könnte zwar meinen es passt so gar nicht in die vorangegangene Handlung und den straighten Stil des Films, aber wenn man mal genau darüber nachdenkt und vielleicht ein Auge zudrückt, dann passt es mMn super.  ;) Ich war jedenfalls rundum zufrieden mit Seraphim Falls, obwohl ich die kürzlich gesehenen Todeszug nach Yuma und The Proposition beide noch 'nen Tick besser gefallen haben. Jetzt werde mir nun gleich den nächsten Neo-Western besorgen. Entweder Wyatt Earp oder Open Range.

Für eine Handvoll Dollar :arrow: :7:
Guter Western aber in Gegensatz zu den folgende drei Filmen merkt man deutlich, wie sich Leone nach diesem Film in allen Bereichen weiterentwickelt hat. Wie gesagt, guter Western aber mit Abstand der schlechteste der hier aufgezählten Streifen.

Für ein paar Dollar mehr :arrow: :8:
Wesentlich ausgereifter und unterhaltsamer als der Vorgänger. Clint Eastwood rockt auch hier und der charismatische Lee van Cleef ist dieses Mal mit von der Partie. Super Streifen!

Zwei glorreiche Halunken :arrow: :8.5:
Die Platzierungen in der IMDb (4.) und der OFDb (2.) sprechen eine eindeutige Sprache. Für mich ist er zwar nicht DAS Meisterwerk aber es ist schon ein verdammt guter Film und ein noch besserer Western. Das Trio der Hauptdarsteller ist großartig und Leone hat spätestens jetzt den Dreh raus.

Spiel mir das Lied vom Tod :arrow: :9:
Ganz nahe am Meisterwerk und eigentlich isses eins. Ich hab den Film zum ersten Mal gesehen (soweit ich mich zumindest erinnern – bzw. nicht erinnern kann) und frag mich why? :confused: Gilt wohl zurecht als einer der besten Western aller Zeiten. Hier stimmt fast alles. Aufzuzählen was an dem Film so unglaublich gut ist, wäre wohl müßig. Musik, Kamera und alles weitere haben mich weggebeamt. Ansprechen möchte ich noch eine Rolle/einen Schauspieler, den ich hammer fand: Charles Bronson als Harmonica war ja mal nur genial.


Erbarmungslos & Wyatt Earp hab ich auch gesehen. Muss aber noch was dazu schreiben...

Als nächstes kommen Sergio Leones Nobody Filme sowie Keoma und die Neo-Western Open Range & Maverick dran.





Flight im Staubfieber...weiter geht's... :)

2x :bd:

Erbarmungslos :arrow: 7/10
Tolle Darsteller und eine packende Story. Ich verstehe zwar nicht wie dieser Film damals 3 Oscars einheimsen konnte aber er war schon recht gut. Clint Eastwood ist einfach einer der Größten!

Wyatt Earp :arrow: 7/10
Hätte ich nicht gedacht was Costner da reißt. Der war echt gut und hat auch super gepasst. Ich verspreche mir von Open Range aber noch mehr. Mal sehen...

 :dvd:

Keoma :arrow: 6/10
Ich hatte mir bissel mehr versprochen muss ich sagen. Schlecht war er keineswegs aber nach den guten Western der letzten Zeit fällt dieser hier schon etwas ab.



Open Range :arrow:  :8:
Wow, toller Neo-Western. Eine weitere "Western-Bildungslücke" geschlossen. ;) Ganz groß fand ich Robert Duvall und Kevin Kostner is in Western eigentlich auch immer Klasse. Alles sehr stimmig mit tollen Landschaftsaufnahmen und passender Musik. Die Story war westerntypisch - also nix bsonderes - und hat mich an Erbarmungslos erinnert. Angenehm ruhig und "gehaltvoll" ohne wildes Geballer. Das Finale war dann auch  noch mal absolut großartig!

Offline Flightcrank

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 45.041
  • You've never seen a miracle
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Western-Thread
« Antwort #6 am: 05. Oktober 2009, 13:27:47 »
Innerhalb der letzten Monate gesehen. Meiner Meinung nach alles gute - sehr gute Vertreter des (Neo) Westerngenres...


The Proposition :arrow: :8:
Verdammt der war ebenfalls suuuuper! Da hatte ich mit "Three Burials" & "The Proposition" doch tatsächlich zwei Sahnestücke erster Klasse monatelang ungesehen im Regal stehen – ich fass es nicht! Auch hier bin in so ziemlich allen Belangen voll des Lobes. Klasse Schauspieler – angefangen über den den grandiosen Guy Pearce bis hin zu Ray Winstone und Danny Huston – alle liefern eine klasse Performance ab. Ansonsten  eigentlich wie weiter oben bei "Three Burials" haben mir besonders die genialen Bilder und der absolut superbe und stimmige OST sowie die ruhige aber interessante Erzählweise sehr gut gefallen. Was bei mir einem Film – egal ob schlecht, mittelprächtig oder gut – dann noch mal einen Extrabonus einbringt, ist, wenn das Ende – die letzte Szene und der Übergang zu den Credits in Verbindung mit der Musik - so dermaßen genial gelungen ist wie hier bei "The Proposition"!
(click to show/hide)

Seraphim Falls :arrow:  :7.5:
Hey das war mal ein ordentlicher - ja sogar richtig guter - Neo-Western. Die Darsteller sind allesamt super. Pierce Brosnan & Liam Neeson als Hauptdarsteller und auch Michael Wincott (der Bösewicht aus The Crow) haben mir super gefallen. Gerade unsrem aalglatten James Bond hätte man den Part, den er hier spielt, nicht zugetraut. Die Settings – verschneite Berge, später Wüste – sind superb und lassen ein absolut geiles Western Feeling aufkommen. Optisch ist der Film sowieso von vorne bis hinten astrein abgefilmt. Mir hat sogar das Ende – was ja Einige hier moniert haben – super gefallen. Man könnte zwar meinen es passt so gar nicht in die vorangegangene Handlung und den straighten Stil des Films, aber wenn man mal genau darüber nachdenkt und vielleicht ein Auge zudrückt, dann passt es mMn super.  ;) Ich war jedenfalls rundum zufrieden mit Seraphim Falls, obwohl ich die kürzlich gesehenen Todeszug nach Yuma und The Proposition beide noch 'nen Tick besser gefallen haben. Jetzt werde mir nun gleich den nächsten Neo-Western besorgen. Entweder Wyatt Earp oder Open Range.

Für eine Handvoll Dollar :arrow: :7:
Guter Western aber in Gegensatz zu den folgende drei Filmen merkt man deutlich, wie sich Leone nach diesem Film in allen Bereichen weiterentwickelt hat. Wie gesagt, guter Western aber mit Abstand der schlechteste der hier aufgezählten Streifen.

Für ein paar Dollar mehr :arrow: :8:
Wesentlich ausgereifter und unterhaltsamer als der Vorgänger. Clint Eastwood rockt auch hier und der charismatische Lee van Cleef ist dieses Mal mit von der Partie. Super Streifen!

Zwei glorreiche Halunken :arrow: :8.5:
Die Platzierungen in der IMDb (4.) und der OFDb (2.) sprechen eine eindeutige Sprache. Für mich ist er zwar nicht DAS Meisterwerk aber es ist schon ein verdammt guter Film und ein noch besserer Western. Das Trio der Hauptdarsteller ist großartig und Leone hat spätestens jetzt den Dreh raus.

Spiel mir das Lied vom Tod :arrow: :9:
Ganz nahe am Meisterwerk und eigentlich isses eins. Ich hab den Film zum ersten Mal gesehen (soweit ich mich zumindest erinnern – bzw. nicht erinnern kann) und frag mich why? :confused: Gilt wohl zurecht als einer der besten Western aller Zeiten. Hier stimmt fast alles. Aufzuzählen was an dem Film so unglaublich gut ist, wäre wohl müßig. Musik, Kamera und alles weitere haben mich weggebeamt. Ansprechen möchte ich noch eine Rolle/einen Schauspieler, den ich hammer fand: Charles Bronson als Harmonica war ja mal nur genial.


Erbarmungslos & Wyatt Earp hab ich auch gesehen. Muss aber noch was dazu schreiben...

Als nächstes kommen Sergio Leones Nobody Filme sowie Keoma und die Neo-Western Open Range & Maverick dran.





Flight im Staubfieber...weiter geht's... :)

2x :bd:

Erbarmungslos :arrow: 7/10
Tolle Darsteller und eine packende Story. Ich verstehe zwar nicht wie dieser Film damals 3 Oscars einheimsen konnte aber er war schon recht gut. Clint Eastwood ist einfach einer der Größten!

Wyatt Earp :arrow: 7/10
Hätte ich nicht gedacht was Costner da reißt. Der war echt gut und hat auch super gepasst. Ich verspreche mir von Open Range aber noch mehr. Mal sehen...

 :dvd:

Keoma :arrow: 6/10
Ich hatte mir bissel mehr versprochen muss ich sagen. Schlecht war er keineswegs aber nach den guten Western der letzten Zeit fällt dieser hier schon etwas ab.



Open Range :arrow:  :8:
Wow, toller Neo-Western. Eine weitere "Western-Bildungslücke" geschlossen. ;) Ganz groß fand ich Robert Duvall und Kevin Kostner is in Western eigentlich auch immer Klasse. Alles sehr stimmig mit tollen Landschaftsaufnahmen und passender Musik. Die Story war westerntypisch - also nix bsonderes - und hat mich an Erbarmungslos erinnert. Angenehm ruhig und "gehaltvoll" ohne wildes Geballer. Das Finale war dann auch  noch mal absolut großartig!

Ach und der hier fehlt noch in meiner "Western Historie"...

Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford :bd:  :arrow: 7,5-8/10

Klasse Schauspieler (Brad Pitt ist unglaublich präsent - hab ich selten gesehen und von Casey Affleck wird man noch so einiges hören) sowie tolle Bilder & Score (teils Gänsehaut). Der klare Negativpunkt - den auch schon viele Andere "moniert" haben - der Film geht echt zu lange, leider.  :neutral: Ich hätte mir etwas mehr Schwung durch eine ca. 30 minütige Kürzung gewünscht. 120 Minuten wäre für mich wohl die richtige Laufzeit gewesen. DENNOCH ein toller Neo Western - auch wenn er zu lang ist und so gut wie jeder von Anfang an weiß, wie die Geschichte ausgeht. Die Umsetzung ist großartig gelungen :!:

:)

Offline Flightcrank

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 45.041
  • You've never seen a miracle
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Western-Thread
« Antwort #7 am: 05. Oktober 2009, 13:28:28 »
Na also :) das Finale rockt wirklich dick, finde ich!
Japp, absolut. :) Die Tage guck ich mir dann endlich mal Maverick an...

Offline Flightcrank

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 45.041
  • You've never seen a miracle
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Western-Thread
« Antwort #8 am: 06. Oktober 2009, 22:37:59 »
Wie ist denn Broken Trail :?:

Offline Flightcrank

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 45.041
  • You've never seen a miracle
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Western-Thread
« Antwort #9 am: 19. Oktober 2009, 11:38:50 »
Oha Pete, wir sind in letzter Zeit erstaunlich oft einer Meinung :D das muss gefeiert werden!

Ach ürbigens: Ich hab ja auf die TOMSTONE DC gewartet - der kam irgendwie nie!? Bei amazon ist er zumindest ohne Erscheinungsdatum, obwohl er längst draussen sein sollte!
Den hab ich vor Wochen im MediaMarkt gesehen. Die neue DC SE.
« Letzte Änderung: 19. Oktober 2009, 11:39:07 von Flightcrank »

Offline Flightcrank

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 45.041
  • You've never seen a miracle
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Western-Thread
« Antwort #10 am: 22. Oktober 2009, 13:48:23 »
Innerhalb der letzten Monate gesehen. Meiner Meinung nach alles gute - sehr gute Vertreter des (Neo) Westerngenres...


The Proposition :arrow: :8:
Verdammt der war ebenfalls suuuuper! Da hatte ich mit "Three Burials" & "The Proposition" doch tatsächlich zwei Sahnestücke erster Klasse monatelang ungesehen im Regal stehen – ich fass es nicht! Auch hier bin in so ziemlich allen Belangen voll des Lobes. Klasse Schauspieler – angefangen über den den grandiosen Guy Pearce bis hin zu Ray Winstone und Danny Huston – alle liefern eine klasse Performance ab. Ansonsten  eigentlich wie weiter oben bei "Three Burials" haben mir besonders die genialen Bilder und der absolut superbe und stimmige OST sowie die ruhige aber interessante Erzählweise sehr gut gefallen. Was bei mir einem Film – egal ob schlecht, mittelprächtig oder gut – dann noch mal einen Extrabonus einbringt, ist, wenn das Ende – die letzte Szene und der Übergang zu den Credits in Verbindung mit der Musik - so dermaßen genial gelungen ist wie hier bei "The Proposition"!
(click to show/hide)

Seraphim Falls :arrow:  :7.5:
Hey das war mal ein ordentlicher - ja sogar richtig guter - Neo-Western. Die Darsteller sind allesamt super. Pierce Brosnan & Liam Neeson als Hauptdarsteller und auch Michael Wincott (der Bösewicht aus The Crow) haben mir super gefallen. Gerade unsrem aalglatten James Bond hätte man den Part, den er hier spielt, nicht zugetraut. Die Settings – verschneite Berge, später Wüste – sind superb und lassen ein absolut geiles Western Feeling aufkommen. Optisch ist der Film sowieso von vorne bis hinten astrein abgefilmt. Mir hat sogar das Ende – was ja Einige hier moniert haben – super gefallen. Man könnte zwar meinen es passt so gar nicht in die vorangegangene Handlung und den straighten Stil des Films, aber wenn man mal genau darüber nachdenkt und vielleicht ein Auge zudrückt, dann passt es mMn super.  ;) Ich war jedenfalls rundum zufrieden mit Seraphim Falls, obwohl ich die kürzlich gesehenen Todeszug nach Yuma und The Proposition beide noch 'nen Tick besser gefallen haben. Jetzt werde mir nun gleich den nächsten Neo-Western besorgen. Entweder Wyatt Earp oder Open Range.

Für eine Handvoll Dollar :arrow: :7:
Guter Western aber in Gegensatz zu den folgende drei Filmen merkt man deutlich, wie sich Leone nach diesem Film in allen Bereichen weiterentwickelt hat. Wie gesagt, guter Western aber mit Abstand der schlechteste der hier aufgezählten Streifen.

Für ein paar Dollar mehr :arrow: :8:
Wesentlich ausgereifter und unterhaltsamer als der Vorgänger. Clint Eastwood rockt auch hier und der charismatische Lee van Cleef ist dieses Mal mit von der Partie. Super Streifen!

Zwei glorreiche Halunken :arrow: :8.5:
Die Platzierungen in der IMDb (4.) und der OFDb (2.) sprechen eine eindeutige Sprache. Für mich ist er zwar nicht DAS Meisterwerk aber es ist schon ein verdammt guter Film und ein noch besserer Western. Das Trio der Hauptdarsteller ist großartig und Leone hat spätestens jetzt den Dreh raus.

Spiel mir das Lied vom Tod :arrow: :9:
Ganz nahe am Meisterwerk und eigentlich isses eins. Ich hab den Film zum ersten Mal gesehen (soweit ich mich zumindest erinnern – bzw. nicht erinnern kann) und frag mich why? :confused: Gilt wohl zurecht als einer der besten Western aller Zeiten. Hier stimmt fast alles. Aufzuzählen was an dem Film so unglaublich gut ist, wäre wohl müßig. Musik, Kamera und alles weitere haben mich weggebeamt. Ansprechen möchte ich noch eine Rolle/einen Schauspieler, den ich hammer fand: Charles Bronson als Harmonica war ja mal nur genial.


Erbarmungslos & Wyatt Earp hab ich auch gesehen. Muss aber noch was dazu schreiben...

Als nächstes kommen Sergio Leones Nobody Filme sowie Keoma und die Neo-Western Open Range & Maverick dran.





Flight im Staubfieber...weiter geht's... :)

2x :bd:

Erbarmungslos :arrow:  :7:
Tolle Darsteller und eine packende Story. Ich verstehe zwar nicht wie dieser Film damals 3 Oscars einheimsen konnte aber er war schon recht gut. Clint Eastwood ist einfach einer der Größten!

Wyatt Earp :arrow:  :7:
Hätte ich nicht gedacht was Costner da reißt. Der war echt gut und hat auch super gepasst. Ich verspreche mir von Open Range aber noch mehr. Mal sehen...

 :dvd:

Keoma :arrow:  :6:
Ich hatte mir bissel mehr versprochen muss ich sagen. Schlecht war er keineswegs aber nach den guten Western der letzten Zeit fällt dieser hier schon etwas ab.



Open Range :arrow:  :8:
Wow, toller Neo-Western. Eine weitere "Western-Bildungslücke" geschlossen. ;) Ganz groß fand ich Robert Duvall und Kevin Kostner is in Western eigentlich auch immer Klasse. Alles sehr stimmig mit tollen Landschaftsaufnahmen und passender Musik. Die Story war westerntypisch - also nix bsonderes - und hat mich an Erbarmungslos erinnert. Angenehm ruhig und "gehaltvoll" ohne wildes Geballer. Das Finale war dann auch  noch mal absolut großartig!

Ach und der hier fehlt noch in meiner "Western Historie"...

Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford :bd:  :arrow:  :7.5: - :8:

Klasse Schauspieler (Brad Pitt ist unglaublich präsent - hab ich selten gesehen und von Casey Affleck wird man noch so einiges hören) sowie tolle Bilder & Score (teils Gänsehaut). Der klare Negativpunkt - den auch schon viele Andere "moniert" haben - der Film geht echt zu lange, leider.  :neutral: Ich hätte mir etwas mehr Schwung durch eine ca. 30 minütige Kürzung gewünscht. 120 Minuten wäre für mich wohl die richtige Laufzeit gewesen. DENNOCH ein toller Neo Western - auch wenn er zu lang ist und so gut wie jeder von Anfang an weiß, wie die Geschichte ausgeht. Die Umsetzung ist großartig gelungen :!:

:)

Ich zitier mich so gerne selbst. :D  :lol:

Hier is noch einer in meiner "Westernsammlung"...


Maverick :arrow:  :7: - :7.5:
Jau, coole "Gauner Western Komödie" (jetzt weiß ich auch, warum Stephan ihn so gut findet...Stichwort: "Gauner" ;)) der mir im letzten Drittel durch seine ständigen Wendungen, das angezogene Tempo sowie das coole Pokertunier auf dem Schiff doch noch mal 'nen Tick besser gefallen hat, als anfangs.  :)
« Letzte Änderung: 22. Februar 2010, 12:17:26 von Flightcrank »

Offline Flightcrank

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 45.041
  • You've never seen a miracle
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Western-Thread
« Antwort #11 am: 22. Februar 2010, 12:16:08 »
Und noch zwei Western nachgeholt:

Mein Name ist Nobody :arrow: :6:
Nobody ist der Größte :arrow: :6.5:

2x Italowestern-Klamauk mit Terence Hill. Ganz nett aber eben nix besonderes. Die Synchro - besonders im zweiten - is allerdings schon ein Knaller. :lol:

Offline Flightcrank

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 45.041
  • You've never seen a miracle
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Western-Thread
« Antwort #12 am: 22. Februar 2010, 13:00:24 »
Also gerade Teil 1 ist für mich deutlich ernster und besser.
Teil 1 ist ernster, auf jeden Fall. "Besser" ist er objektiv gesehen wohl auch. Ich fand aber beide in etwa gleicht gut und hab den zweiten Teil eigentlich auch nur wegen der lustigeren Synchro vorne...

Offline Flightcrank

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 45.041
  • You've never seen a miracle
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Western-Thread
« Antwort #13 am: 08. Juni 2010, 13:13:14 »
Von den neueren (ab ca. 2000) finde ich The Proposition  am besten. Ich liebe das Ende!!!

Offline Flightcrank

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 45.041
  • You've never seen a miracle
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Western-Thread
« Antwort #14 am: 08. Juni 2010, 15:30:01 »
Von den neueren (ab ca. 2000) finde ich The Proposition  am besten. Ich liebe das Ende!!!
Keine Ahnung, ob ich gerade einen vergessen, aber mir gefällt der auch am besten.
Hab allerdings auch noch große Lücken (Open Range, Seraphim Falls, Todeszug...)
Die sind auch alle gut. Alle durch die Bank gute Neo-Western.

Offline Flightcrank

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 45.041
  • You've never seen a miracle
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Re: Western-Thread
« Antwort #15 am: 15. August 2011, 12:26:55 »
Innerhalb der letzten Monate gesehen. Meiner Meinung nach alles gute - sehr gute Vertreter des (Neo) Westerngenres...


The Proposition :arrow: :8:
Verdammt der war ebenfalls suuuuper! Da hatte ich mit "Three Burials" & "The Proposition" doch tatsächlich zwei Sahnestücke erster Klasse monatelang ungesehen im Regal stehen – ich fass es nicht! Auch hier bin in so ziemlich allen Belangen voll des Lobes. Klasse Schauspieler – angefangen über den den grandiosen Guy Pearce bis hin zu Ray Winstone und Danny Huston – alle liefern eine klasse Performance ab. Ansonsten  eigentlich wie weiter oben bei "Three Burials" haben mir besonders die genialen Bilder und der absolut superbe und stimmige OST sowie die ruhige aber interessante Erzählweise sehr gut gefallen. Was bei mir einem Film – egal ob schlecht, mittelprächtig oder gut – dann noch mal einen Extrabonus einbringt, ist, wenn das Ende – die letzte Szene und der Übergang zu den Credits in Verbindung mit der Musik - so dermaßen genial gelungen ist wie hier bei "The Proposition"!
(click to show/hide)

Seraphim Falls :arrow:  :7.5:
Hey das war mal ein ordentlicher - ja sogar richtig guter - Neo-Western. Die Darsteller sind allesamt super. Pierce Brosnan & Liam Neeson als Hauptdarsteller und auch Michael Wincott (der Bösewicht aus The Crow) haben mir super gefallen. Gerade unsrem aalglatten James Bond hätte man den Part, den er hier spielt, nicht zugetraut. Die Settings – verschneite Berge, später Wüste – sind superb und lassen ein absolut geiles Western Feeling aufkommen. Optisch ist der Film sowieso von vorne bis hinten astrein abgefilmt. Mir hat sogar das Ende – was ja Einige hier moniert haben – super gefallen. Man könnte zwar meinen es passt so gar nicht in die vorangegangene Handlung und den straighten Stil des Films, aber wenn man mal genau darüber nachdenkt und vielleicht ein Auge zudrückt, dann passt es mMn super.  ;) Ich war jedenfalls rundum zufrieden mit Seraphim Falls, obwohl ich die kürzlich gesehenen Todeszug nach Yuma und The Proposition beide noch 'nen Tick besser gefallen haben. Jetzt werde mir nun gleich den nächsten Neo-Western besorgen. Entweder Wyatt Earp oder Open Range.

Für eine Handvoll Dollar :arrow: :7:
Guter Western aber in Gegensatz zu den folgende drei Filmen merkt man deutlich, wie sich Leone nach diesem Film in allen Bereichen weiterentwickelt hat. Wie gesagt, guter Western aber mit Abstand der schlechteste der hier aufgezählten Streifen.

Für ein paar Dollar mehr :arrow: :8:
Wesentlich ausgereifter und unterhaltsamer als der Vorgänger. Clint Eastwood rockt auch hier und der charismatische Lee van Cleef ist dieses Mal mit von der Partie. Super Streifen!

Zwei glorreiche Halunken :arrow: :8.5:
Die Platzierungen in der IMDb (4.) und der OFDb (2.) sprechen eine eindeutige Sprache. Für mich ist er zwar nicht DAS Meisterwerk aber es ist schon ein verdammt guter Film und ein noch besserer Western. Das Trio der Hauptdarsteller ist großartig und Leone hat spätestens jetzt den Dreh raus.

Spiel mir das Lied vom Tod :arrow: :9:
Ganz nahe am Meisterwerk und eigentlich isses eins. Ich hab den Film zum ersten Mal gesehen (soweit ich mich zumindest erinnern – bzw. nicht erinnern kann) und frag mich why? :confused: Gilt wohl zurecht als einer der besten Western aller Zeiten. Hier stimmt fast alles. Aufzuzählen was an dem Film so unglaublich gut ist, wäre wohl müßig. Musik, Kamera und alles weitere haben mich weggebeamt. Ansprechen möchte ich noch eine Rolle/einen Schauspieler, den ich hammer fand: Charles Bronson als Harmonica war ja mal nur genial.


Erbarmungslos & Wyatt Earp hab ich auch gesehen. Muss aber noch was dazu schreiben...

Als nächstes kommen Sergio Leones Nobody Filme sowie Keoma und die Neo-Western Open Range & Maverick dran.





Flight im Staubfieber...weiter geht's... :)

2x :bd:

Erbarmungslos :arrow:  :7:
Tolle Darsteller und eine packende Story. Ich verstehe zwar nicht wie dieser Film damals 3 Oscars einheimsen konnte aber er war schon recht gut. Clint Eastwood ist einfach einer der Größten!

Wyatt Earp :arrow:  :7:
Hätte ich nicht gedacht was Costner da reißt. Der war echt gut und hat auch super gepasst. Ich verspreche mir von Open Range aber noch mehr. Mal sehen...

 :dvd:

Keoma :arrow:  :6:
Ich hatte mir bissel mehr versprochen muss ich sagen. Schlecht war er keineswegs aber nach den guten Western der letzten Zeit fällt dieser hier schon etwas ab.



Open Range :arrow:  :8:
Wow, toller Neo-Western. Eine weitere "Western-Bildungslücke" geschlossen. ;) Ganz groß fand ich Robert Duvall und Kevin Kostner is in Western eigentlich auch immer Klasse. Alles sehr stimmig mit tollen Landschaftsaufnahmen und passender Musik. Die Story war westerntypisch - also nix bsonderes - und hat mich an Erbarmungslos erinnert. Angenehm ruhig und "gehaltvoll" ohne wildes Geballer. Das Finale war dann auch  noch mal absolut großartig!

Ach und der hier fehlt noch in meiner "Western Historie"...

Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford :bd:  :arrow:  :7.5: - :8:

Klasse Schauspieler (Brad Pitt ist unglaublich präsent - hab ich selten gesehen und von Casey Affleck wird man noch so einiges hören) sowie tolle Bilder & Score (teils Gänsehaut). Der klare Negativpunkt - den auch schon viele Andere "moniert" haben - der Film geht echt zu lange, leider.  :neutral: Ich hätte mir etwas mehr Schwung durch eine ca. 30 minütige Kürzung gewünscht. 120 Minuten wäre für mich wohl die richtige Laufzeit gewesen. DENNOCH ein toller Neo Western - auch wenn er zu lang ist und so gut wie jeder von Anfang an weiß, wie die Geschichte ausgeht. Die Umsetzung ist großartig gelungen :!:

:)

Ich zitier mich so gerne selbst. :D  :lol:

Hier is noch einer in meiner "Westernsammlung"...


Maverick :arrow:  :7: - :7.5:
Jau, coole "Gauner Western Komödie" (jetzt weiß ich auch, warum Stephan ihn so gut findet...Stichwort: "Gauner" ;)) der mir im letzten Drittel durch seine ständigen Wendungen, das angezogene Tempo sowie das coole Pokertunier auf dem Schiff doch noch mal 'nen Tick besser gefallen hat, als anfangs.  :)


Mal wieder einen gesehen...


dvd:
Leichen pflastern seinen Weg :5:
Hat leider nicht großartig bei mir gezündet. Gewiss kein schlechter Western und ich will auch gar keine großen Vergleiche  zu Western die mir besser gefallen ziehen aber seine trostlose Atmo und das trostlose Ende war nichts was mich aktuell angesprochen hat und ein Unterhaltungswert war irgendwie nicht gegeben. Vermutlich der falsche Film zur falschen Zeit. Kann er ja nichts zu. 
« Letzte Änderung: 15. August 2011, 12:27:19 von Flightcrank »

Offline Flightcrank

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 45.041
  • You've never seen a miracle
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Western-Thread
« Antwort #16 am: 18. November 2012, 13:12:19 »
Tobi, Open Range fand ich auch super! ;) :)

Deine Liste ist klasse. Besonders...

Three Burials
The Proposition
Seraphim Falls


...kann ich Dir empfehlen. Three Burials fand ich ja bekanntlich echt klasse aber vorsicht, er spielt in der heutigen Zeit. ;) Und wenn Du von mir einen absoluten Tipp haben möchtest dann schau Dir The Proposition an. Der hat mich total begeistert!
« Letzte Änderung: 18. November 2012, 13:12:40 von Flightcrank »

Offline Flightcrank

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 45.041
  • You've never seen a miracle
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Western-Thread
« Antwort #17 am: 18. November 2012, 13:20:44 »
Danke Markusito :D
Jap, "Proposition" steht jetzt ganz oben auf meiner Liste - wenn Marco und du schon einhellig dazu ratet :)

Kennt ihr diesen "Broken Trail" mit Robert Duvall?
Der soll laut Amazon auch echt klasse sein..
Hm, ich dachte ich kenne Broken Trail. :confused: Dem ist aber nicht so. TC hat da mal ein Review geschrieben...

:arrow: http://beyondhollywood.de/index.php/topic,9540.msg252657.html#msg252657

Offline Flightcrank

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 45.041
  • You've never seen a miracle
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Western-Thread
« Antwort #18 am: 20. Januar 2014, 00:17:52 »
Die Tage zwei Western gesehen. Einen alten Klassiker und einen ganz neuen...

:bd:
Spiel mir das Lied vom Tod :9.5:
Meisterwerk! Die Blu-ray ist genial für das Alter des Films. Aber zugegeben, die Deutsche DVD ist ebenfalls extrem gut und ich hätte eigentlich gar nicht upgraden müssen. Für mich ist das wohl der beste Western aller Zeiten. Ich müsste Zwei glorreiche Halunken zum Vergleich noch mal sehen...

:dvd:
Sweetwater :8:
Bockstarker Revenge Western der mich super positiv überrascht hat. Ed Harris und January Jones regeln! Besonders Harris als Sheriff is der Hammer. Bei der Szene am Tisch hat es mich weggehauen!
(click to show/hide)
:lol: Oder der Spruch "Oh, aus England? Schon mal ein Schaf gefickt?" :D :thumb: Für mich so ziemlich der beste neuere Western den ich in den letzten Jahren gesehen habe. Nur Proposition fand ich besser. Der UK Titel Sweet Vengeance gefällt mir übrigens viel besser und ist passender als Sweetwater.

Offline Flightcrank

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 45.041
  • You've never seen a miracle
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Western-Thread
« Antwort #19 am: 20. Januar 2014, 12:25:19 »
Sauberst! Für mich mein erster italo Western und seitdem ein unerreichtes Meisterwerk in Bild und Ton
Absolut :!:

und zieh dir mal den Sweetwater rein. Sollte dir gefallen! :)

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.138 Sekunden mit 29 Abfragen.