Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Manga-Review: Barfuss durch Hiroshima ("Hadashi no Gen&  (Gelesen 1614 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Havoc

  • "Junge!"
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 37.342
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Manga-Review: Barfuss durch Hiroshima ("Hadashi no Gen&
« am: 19. Dezember 2005, 10:22:16 »





Barfuss durch Hiroshima ("Hadashi no Gen")

Von Keiji Nakazawa
Carlsen Verlag
4 Bände
je ca. 256 - 304 Seiten
Je ca. 12 ¤



Beschreibung:
Japan, April 1945.
Der 6-jährige Gen und seine Familie haben einiges zu erdulden. Sie kämpfen jeden Tag ums Überleben. Nahrung und Wasser sind knapp im kriegsgebeutelten Japan. Jedoch versuchen Sie das Beste aus der momentanen Situation zu machen.

Doch die gesamte Familie wird von ihren Nachbarn gemieden und schikaniert, weil der Vater öffentlich das kaiserliche Regime kritisiert hat und nun alle im Umkreis Angst vor etwaigen Folgen haben.

Doch am 06. August, als Gen sich auf dem Weg in die Schule befindet, ereignet sich die Katastrophe als eine amerikanische B-29 etwas fallen lässt, dass in einem hell-weißen Lichtblitz explodiert. Die Atombombe "Little Boy"!

Innerhalb eines Augenblickes endet das Leben von unzähligen Menschen.
Gen muss mitansehen, wie sein Vater, einer seiner Brüder und seine Schwester zu Grunde gehen.
Nur seine schwangere Mutter überlebt. Zu seinen älteren Brüdern, die sich auf dem Lande und in der Armee befinden gibt es keinen Kontakt bzw. Lebenszeichen.

In dem Chaos, das kurz nach der Katastrophe entsteht, bringt Gens Mutter seine kleine Schwester zur Welt. In den Trümmern von Hiroshima versuchen sie nun zu überleben. Hier werden sie jedoch mit dem absoluten Grauen, der Nachwirkung der Atombombe konftontiert. Verbrannte und verstümmelte Menschen, Auswirkungen der Strahlenkrankheit und die Suche nach Nahrung. Gemeinsam versuchen sie aufs Land zu Verwandten zu flüchten. Nun ist es für Gen die Hauptaufgabe für seine Mutter und das baby zu sorgen, sowie den Verbleib seiner beiden älteren Brüder zu untersuchen.
Doch dies ist nur der Anfang einer langen Odyssee...



Barfuss durch Hiroshima ist ein autobiografisches Werk von Keiji Nakazawa, der hier sozusagen seine Lebensgeschichte erzählt. Wie er als 6-jähriger wie durch ein Wunder den Abwurf der Atombombe überlebt hat und mitansehen musste wie die Hälfte seiner Familie ausgelöscht wurde.
Dies ist definitiv der ergreifendste und traurigste Manga der mir je begegnet ist. Die Schrecken des Krieges werden hier mit einer solchen Schonungslosigkeit gezeigt, sodass man gewisse Bilder nie mehr vergessen wird.
Die Geschichte ist ein atemberaubendes Werk gegen jede Art von Krieg. Zeigt es ebendiesen doch von seiner allerschlimmsten Seite. Hier wird nicht nur plakativ die Explosion der Atombombe in den vordergrund gestellt, sondern auch die Zeit danach wird stark beleuchtet. Die Suche nach Nahrung und Schutz. Das unbeschreibliche Elend, der Hass und doch ein kleiner Funke Hoffnung, dies alles irgendwie zu überstehen.
Ein unglaublich bewegendes Meisterwerk!
10/10

Gruß Havoc.

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Online nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 52.868
  • Shake it baby, shake it!
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Manga-Review: Barfuss durch Hiroshima ("Hadashi no Gen&
« Antwort #1 am: 27. Dezember 2012, 12:26:53 »
Zitat
Am 19. Dezember ist Keiji Nakazawa im Alter von 73 Jahren an Lungenkrebs verstorben. Bekannt wurde er durch sein Meisterwerk Barfuß durch Hiroshima, welches mehrfach verfilmt wurde. Er selbst überlebte im Alter von 6 Jahren den Atombombenabwurf über Hiroshima. Sein letzter Wunsch war es, dass man diese schrecklichen Ereignisse niemals vergessen sollte. "Unsere Generation muss weitermachen, den Horror von Atombomben und Krieg weiterzuerzählen".

 :(

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.04 Sekunden mit 24 Abfragen.