Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Havoc`s kleine Farm (Chili)  (Gelesen 31558 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Havoc

  • JUNGE !
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 37.115
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Havoc`s kleine Farm (Chili)
« am: 10. Februar 2006, 14:02:49 »
So da es außer mir hier im Forum ja weitere Chili-Heads gibt, dachte ich
es wäre mal an der Zeit ein paar Tips zum Selbstanbau zu geben.

Das Wichtigste zuerst. Wo bekomme ich Samen her?
Entweder hier bestellen:

www.pepperworld.com
www.mopeppers.com
www.firestore-online.de
www.pepper-king.com
 
oder falls jemand noch eine normal getrocknete Schote haben sollte, einfach die
darin enthaltenen Samen verwenden. Wichtig hierbei ist nur, dass die Schoten und damit auch die Samen

normal getrocknet wurden. Temperaturen über 60°C nehmen die Samen einem recht übel,
und antworten darauf mit Keimverweigerung.

"Nun habe ich die Samen, was jetzt"?
Entweder direkt in die Erde, oder die Samen 1-2 Tage etwas einweichen lassen.
Für das Einweichen verwenden wir ein kleines Behältnis, legen es mit etwas Taschentuch oder

Küchenrolle aus und befeuchten das Ganze nit Wasser.
Dann legen wir die Samen rein. Über das Behältnis spannen wir eine Klarsichtfolie und stechen ein

paar Löcher zur Belüftung rein. Das Ganze stellen wir dann an einen warmen Platz (Heizung).
Somit haben wir unser erstes, provisorisches Mini-Gewächshaus.




Prof. Dr. Havoc (Chefbiologe und von Natur aus cool) rät:

Es wirkt sich positiv auf die Keimrate und die Pilzresistenz, und damit auf die Gesundheit der Samen aus, wenn man die Samen über Nacht in lauwarmen Kamillentee einlegt.Alternativ bietet es sich auch an das Anfeuchtbehältnis anstatt mit Wasser, mit Kamillentee einzuweichen. Besonders mit schwer keimenden Sorten (z.B. Chiltepins) hat man hiermit einen entscheidenden Vorteil.



Die beste Zeit zum Aussähen ist Januar bis März (Es ist noch nicht zu spät). Da die Chilis je nach Sorte eine recht lange Blütephase haben empfielt es sich in diem Zeitraum zu beginnen.

Nach ein/zwei Tagen kann man die Samen, sofern man es nicht sowieso gleich getan hat, in die Erde verpflanzen. Hierfür empfiehlt sich entweder "Anzuchterde" oder normale Blumenerde. Man sollte nur
darauf achten, dass die Erde nicht zu stark vorgedüngt ist. Also keine "Super Power Erde verwenden.
Die Samen sollten 0,5 bis max 1,0 cm tief in die Erde gesteckt werden. Das ganze wird dann mit Wasser angegossen. Die Erde sollte feucht gehalten werden, aber nicht zu feucht. Den die Chilis hassen nichts mehr als Staunässe. Die einzelnen Töpfe sollten entsprechend ihrer Sorten markiert bzw. beschriftet werden, denn viele Sorten ähneln sich so stark, dass man bis zur Reifung der Früchte nicht mehr weiß was welche Sorte war.

Zum Keimen empfiehlt sich ein Mini-Gewächshaus, wie man sie eigentlich in jedem Baumarkt oder Gartencenter bekommt.

Hier dann einfach die kleinen Töpfe mit den Samen reinstellen. Alternativ zu den kleinen Töpfen kann man auch mit "Jiffys" arbeiten. Das sind kleine, gepresste Torfstückchen die mittels Wasser zum Aufquellen gebracht werden.Das Gewächshaus stellen wir an einen warmen Ort (z.B. Fensterbank über einer Heizung). Eine Temperatur von 22°C bis 28°C ist ideal.
Und nun heißt es warten.........................
Chilis können je nach Sorte recht lange zum Keimen brauchen. 1 - 4 Wochen können schon vergehen, bis sich die ersten Triebe zeigen.


Wenn sich die Triebe gezeigt haben, ist es wichtig den Chilis möglichst viel Licht zukommen zu lassen. Da die Chilis ursprünglich aus südlichen Gegenden kommen sind 10 -14 Stunden Licht am Tag schon notwendig. Ein Fenster mit Heizung in südlicher Lage ist ideal.
Ist dies nicht gegeben so quittieren es die Chilis mit einem langen spargeligen Wuchs und versuchen jegliches Licht, dass sie bekommen können einzufangen. Sie werden dann so dünn und groß, dass sie
gestützt werden müssen.

Um dem hohen Lichtbedarf der Chilis gerecht zu werden, kann es in unseren nördlichen Regionen hilfreich sein, mit extra Licht ein wenig nachzuhelfen. Das was im Handel an Pflanzenlampen angeboten
wird ist aber häufig erschreckend teuer, und kommt mit einem exorbitanten Stromverbrauch daher.
Die Alternative sind Leuchtstoffröhren die Tageslicht simmulieren. Hierfür empfehlen sich Röhren
mit einer 800er Nummer (827, 830, 840, 860/865).
Röhren mit 500er, 600er und 700er Nummer fallen weg, da das Licht zu künstlich ist. 900er Nummer sind optimal aber auch wieder sehr teuer, da ihre Lichtausbeute schwächer ist und man mehr Lampen benötigt.


Prof. Dr. Havoc (Chefbiologe und von Natur aus cool) rät:
Ein kleiner Ausflug in den Bezeichnungsdschungel der Leuchstoffröhren:
Die erste Ziffer der dreistelligen Zahl bezeichnet die Art der Leuchtstoffröhre
5-7 = Standardlichtfarben
8   = Dreibandenlichtfarben
9   = Vollspektrumlichtfarben

Die nächsten zwei Ziffern bezeichnen die Farbtemperatur in Kelvin.

30 = 3000 Kelvin
40 = 4000 Kelvin
60 = 6000 Kelvin

Die Lampen die für uns interessant sind:

Optimal: 860 (Blau-Spektrum) und 830 (Rot-Spektrum)
normal:  840 (Blau-Spektrum) und 827 (Rot-Spektrum)

Im Handel sind die Röhren auch unter folgenden Bezeichnungen zu haben:

860/865 = Daylight
840     = Cool White
830     = Warm White
(Achtung!: Auch Standardlichtfarben Röhren werden unter dieser Bezeichnung geführt. Daher auf die erste Ziffer achten.)

Wichtig ist für das Wachstum das Blau-Spektrum. Aber ein wenig Rot-Spektrum kann auch nicht schaden, ist aber für das Wachstum nicht zwingend notwendig.Eine Kombination von Blau-Spektrum zu Rot-Spektrum im Verhältnis von 2:1 bzw. 3:1 ist perfekt.

Weitere Informationen zum Thema Beleuchtung: http://www.hereinspaziert.com/colors.htm




Sobald sich die ersten zwei richtigen Blattpaare gebildet haben, ist es an der Zeit für unsere "Kleinen" umzuziehen. Nun können sie in etwas größere Töpfe umgepflanzt werden. Hier haben sie dann den entsprechenden Platz um einen guten Wurzelballen bilden zu können.



Soviel mal vorerst zu den ersten Schritten der Chili Aufzucht.
Werde mich demnächst dann mit weiteren Themen wieder zu Wort melden.
Außerdem werde ich einen kleinen Einblick in die "Havoc Laboratories" gewähren.

Falls ihr weitere Fragen habt, werde ich natürlich versuchen diese auch zu beantworten.

Gruß Havoc.

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline mucke

  • Beiträge: 847
    • Profil anzeigen
Havoc`s kleine Farm (Chili)
« Antwort #1 am: 10. Februar 2006, 18:13:50 »
Hey, das ist ein Spitzenthema!  :D

Ich versuch mich auch grade mit ner Bekannten im Chilizüchten.
Wir haben es mit schwarzem Tee versucht, scheint ebenso zu klappen.

Zitat

Tea Time

Eine weitere Methode, Chilisaat zum Keimen zu überreden, verriet uns Jason aus Florida. Wir lernten ihn über unser gemeinsames Interesse an Galapagos-Chilis kennen, und sein Geheimtipp ist schwarzer Tee. Jawohl, Tee! [...]

http://www.pepperworld.com/botanisch/keimtipps.htm

Der Kamilletee steht auch drin. Die ersten Keimlinge sind schon zu sehen,
mal sehen, wie sie sich entwickeln..
[size=18]LIESMICH[/size]
„70% der Deutschen kennen Kurt Beck nicht.“ ... „39% der Deutschen bewerten seine Arbeit mit ,Gut’“

Offline Havoc

  • JUNGE !
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 37.115
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Havoc`s kleine Farm (Chili)
« Antwort #2 am: 10. Februar 2006, 18:22:17 »
Das mit dem Kamillentee funktioniert wirklich einwandfrei. Bei mir sind im Moment 15 Stück aufgegangen bzw. gerade am Aufgehen.

Nur von meinen "De Arbol" hat sich noch keiner blicken lassen.  :cry:  Da waren die Samen aber auch schon sehr alt.

 Ich schaue, dass ich nächste Woche mal ein paar Bilder meiner "Kleinen" hier reinstelle.

Gruß Havoc.

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline mucke

  • Beiträge: 847
    • Profil anzeigen
Havoc`s kleine Farm (Chili)
« Antwort #3 am: 10. Februar 2006, 18:56:54 »
Hmm, ob eine Kombination aus schwarzem und Kamillentee den Erfolg
noch steigern könnte?  :-k
[size=18]LIESMICH[/size]
„70% der Deutschen kennen Kurt Beck nicht.“ ... „39% der Deutschen bewerten seine Arbeit mit ,Gut’“

Offline Havoc

  • JUNGE !
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 37.115
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Havoc`s kleine Farm (Chili)
« Antwort #4 am: 11. Februar 2006, 07:45:05 »
Zitat von: "mucke"
Hmm, ob eine Kombination aus schwarzem und Kamillentee den Erfolg
noch steigern könnte?  :-k


Da habe ich auch schon dran gedacht. Werde möglicherweise von einer weiteren Sorte noch ein paar Samen einpflanzen.

Bisher habe ich dieses Jahr die Sorten:

De Arbol (die sich bisher leider nicht blicken lassen)
De Rata
Japones
Graigs Double Hot Orange Habanero  :twisted:


Gruß Havoc.

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Online Necronomicon

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 36.445
    • Profil anzeigen
Havoc`s kleine Farm (Chili)
« Antwort #5 am: 13. Februar 2006, 08:17:25 »
Eine sehr schöne Anleitung, die ich die nächsten Tage auch mal in die Tat umsetzen werde  ;)

Offline Havoc

  • JUNGE !
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 37.115
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Havoc`s kleine Farm (Chili)
« Antwort #6 am: 20. Februar 2006, 08:35:03 »
So nun wollte ich euch mal einen kurzen Blick auf meine Babys gewähren.

Sie sind im Moment gerade in der Phase, dass sie nach und nach umgetopft werden müssen. Damit sie mehr Licht bekommen wurde der Deckel der mini Gewächshäuser nun auch entfernt.


Hier meine Kleinen unter meiner selbstgebauten Beleuchtungsanlage.
Durch die Zeitschaltuhr werden die Kleinen nun täglich mit 14h Licht versorgt.




Hier noch mal eine etwas nähere Aufnahme. Die Pflänzchen im hinteren Behälter sind ein wenig kleiner, da sie erst eine Woche später eingepflanzt wurden. Die vorderen haben da schon einen kleinen Vorsprung.
Eine die etwas zu groß wurde musste ich schon vorzeitig umtopfen.

Sobald es ans richtige Umtopfen geht werde ich wieder ein paar Tips hier reinschreiben.


Gruß Havoc.

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline EvilEd84

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 31.120
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Havoc`s kleine Farm (Chili)
« Antwort #7 am: 20. Februar 2006, 09:32:55 »
Sieht irgendwie kriminiell aus :lol:

Online Necronomicon

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 36.445
    • Profil anzeigen
Havoc`s kleine Farm (Chili)
« Antwort #8 am: 20. Februar 2006, 10:00:07 »
Ich find, die kleinen Teufel sehen noch recht unspektakulär aus, fast wie Feldsalat  :D

@ Havoc: Ich hab hier spezielle Chilis, die sauscharf sind und ursprünglich aus Mexiko kommen. Kann ich von denen einfach die Kerne nehmen und die einpflanzen ? Mehr nicht ?  :)

Offline Havoc

  • JUNGE !
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 37.115
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Havoc`s kleine Farm (Chili)
« Antwort #9 am: 20. Februar 2006, 10:40:42 »
Zitat von: "Necronomicon"

@ Havoc: Ich hab hier spezielle Chilis, die sauscharf sind und ursprünglich aus Mexiko kommen. Kann ich von denen einfach die Kerne nehmen und die einpflanzen ? Mehr nicht ?  :)


Klar! Kein Problem.
Wenn die Chilis nicht mit einer Temperatur von über 60°C getrocknet wurden sollten die Samen eigentlich aufgehen. 1-2 Tage mit lauwarmem Kamillentee bzw. Schwartee einweichen und danach ab in die Erde!
(siehe auch erster Post)


@EvilEd84
Wieso kriminell? Wegen dem Aufwand den ich betreibe? :lol:

Gruß Havoc.

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline EvilEd84

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 31.120
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Havoc`s kleine Farm (Chili)
« Antwort #10 am: 20. Februar 2006, 11:14:56 »
Haha, ja, das zum einen und zum anderen, weils aussieht wie ein Drogenpanschlabor 8O  :lol:

Ich finds geil :D

Offline Havoc

  • JUNGE !
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 37.115
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Havoc`s kleine Farm (Chili)
« Antwort #11 am: 20. Februar 2006, 11:27:20 »
Zitat von: "EvilEd84"
Drogenpanschlabor 8O  :lol:

Ich finds geil :D


"Drogenpanschlabor"!  :?  *pfftt*

Bei mir wird überhaupt nichts gepanscht. Wie sich das schon anhört! ;)  :lol:

Ich kann dir nach der Ernte gerne ein, zwei Habaneros zum Verkosten mitgeben. :twisted:

Dann können wir uns gerne über "panschen" unterhalten. :lol:


Gruß Havoc.

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline EvilEd84

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 31.120
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Havoc`s kleine Farm (Chili)
« Antwort #12 am: 20. Februar 2006, 11:30:04 »
Höhö, dann bringste halt mal was mit zum HFT, aber denk dran, wenn ich mit schaumendem Mund im Eck liege, weil ich schärfemässig ne Pussy bin, dann bist DU schuld :lol:

Offline Flightcrank

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44.525
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Havoc`s kleine Farm (Chili)
« Antwort #13 am: 20. Februar 2006, 16:20:48 »
:lol: Wir werden dem Ed schon was untermogeln. Auf'm HFT V solls ja PIZZA geben...hab' ich gehört...  :twisted:  :lol:  ;)  :D

Offline Barbrady

  • In the mood
  • Beiträge: 2.074
    • Profil anzeigen
Havoc`s kleine Farm (Chili)
« Antwort #14 am: 20. Februar 2006, 16:24:03 »
Zitat von: "Flightcrank"
:lol: Wir werden dem Ed schon was untermogeln. Auf'm HFT V solls ja PIZZA geben...hab' ich gehört...  :twisted:  :lol:  ;)  :D


und Spundekäs  :twisted:
"Ist 'ne Erfindung aus den 60ern. Man nennt es Joggen, wird dir gefallen"

Offline Flightcrank

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44.525
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Havoc`s kleine Farm (Chili)
« Antwort #15 am: 20. Februar 2006, 16:25:47 »
Zitat von: "Barbrady"
Zitat von: "Flightcrank"
:lol: Wir werden dem Ed schon was untermogeln. Auf'm HFT V solls ja PIZZA geben...hab' ich gehört...  :twisted:  :lol:  ;)  :D


und Spundekäs  :twisted:

 :twisted: Muhahahahahahahahaaaaa *irrelach*  :lol:

Offline EvilEd84

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 31.120
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Havoc`s kleine Farm (Chili)
« Antwort #16 am: 20. Februar 2006, 17:45:35 »
Ich fress mich davor voll, in eurer Gegenwart traue ich mich nix mehr zu essen, ihr seid doch alle irre :lol:

Offline mucke

  • Beiträge: 847
    • Profil anzeigen
Havoc`s kleine Farm (Chili)
« Antwort #17 am: 20. Februar 2006, 20:11:46 »
Hey, falls auch kleine PC Bastler unter euch sind,
ich habe grade zufällig das hier gefunden  :lol:  :

http://www.chili-balkon.de/anzucht/abhaerten.htm
[size=18]LIESMICH[/size]
„70% der Deutschen kennen Kurt Beck nicht.“ ... „39% der Deutschen bewerten seine Arbeit mit ,Gut’“

Offline Havoc

  • JUNGE !
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 37.115
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Havoc`s kleine Farm (Chili)
« Antwort #18 am: 21. Februar 2006, 08:42:33 »
Zitat von: "mucke"
Hey, falls auch kleine PC Bastler unter euch sind,
ich habe grade zufällig das hier gefunden  :lol:  :

http://www.chili-balkon.de/anzucht/abhaerten.htm



Jetzt aber nicht lachen!
Ich habe wirklich noch ein paar alte Lüfter rumfliegen, und mir auch schon überlegt ob ich nicht einen kleinen Wind-Simulator bauen sollte.

Werde ich mir heute mal durch den Kopf gehen lassen...... :twisted:


Gruß Havoc.

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • JUNGE !
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 37.115
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Havoc`s kleine Farm (Chili)
« Antwort #19 am: 09. März 2006, 12:55:34 »
So und nun geht es weiter mit dem kleinen Chili Anbau Kurs.
Nachdem wir uns im ersten Teil mit der Anzucht befasst haben, kommen wir nun zum nächsten schritt.
Unsere kleine Babys werden mit der Zeit natürlich immer größer. Also wird es Zeit ihnen etwas mehr Platz zu bieten. Also werden wir unsere Lieblinge nun umtopfen.
Der beste Zeitpunkt zum Umpflanze ist gekommen wenn unsere Lieblinge das erste oder zweite echte Blattpaar nach den Keimblättern entwickelt haben.
Chili Pflanzen entwickeln recht schnell ein beeindruckendes Wurzelwachstum.




Prof. Dr. Havoc (Chefbiologe und von Natur aus cool) rät:
Wenn den Pflanzen der Gattung Capsicum ausreichend Platz zur Ausbildung eines gesunden
Wurzelballens eingeräumt wird, so werden sie diesen auch ausnutzen. Während dieser Zeit
wird die Pflanze aber einen beachtlichen Teil ihrer Energie in die Ausbildung der Wurzeln inverstieren.
Dem Wachstum der eigentlichen Pflanze wird nur ein kleiner Teil der Energie gegönnt.
Darum ist es sinnvoll die Pflanze zuerst in kleinere Töpfe umzupflanzen und noch
nicht sofort in die endgültigen Behältnisse.
Töpfe der Größe 8 - 14 cm haben sich als Zwischenschritt bewährt.




Hierzu füllen wir die neuen Töpfe mit Blumenerde halbwegs voll. Pflanzen die schon einen
recht spargeligen Wuchs haben, können nun hierbei auch ein wenig tiefer eingepflanzt werden,
um sie dadurch auch ein wenig zu stützen.
Beim entnehmen der Jungpflanzen ist natürlich große Vorsicht geboten das vorhanden Wurzelgeflecht
möglichst wenig bis gar nicht zu beschädigen.
Nach dem Umtopfen sollten die Pflanzen gleich ein wenig angegossen werden.

Nun kommt eine Frage bei der sich die Geister scheiden.
Soll nun schon gedüngt werden oder nicht?
Ich selbst dünge schon ein wenig mit Vorsicht.
Da heutzutage der Großteil der Erde die man so zu Kaufen bekommt schon ein wenig vorgedüngt ist,
sollte man das Düngen nicht übertreiben.




Prof. Dr. Havoc (Chefbiologe und von Natur aus cool) rät:
Während der Wachstumsphase ist ein Phosphor-haltiger Dünger ratsam (meist in Kombination mit Stickstoff). Alternativ kann auch Algenextrakt verwendet werden. Diese Dünger sind als Flüssigdünger oder als Langzeitdünger in Form von kleinen Kügelchen käuflich zu erstehen.


Später wenn die Blütezeit erreicht ist, sollte der Dünger umgestellt werden. Um eine bessere und reichhaltigere Ausbildung der Früchte zu ermöglichen sollte auf einen Dünger geachtet werden, dessen Stickstoff und Phosphor Anteil hinter den Anteil von Kalium und Magnesium zurückfällt.
Daher sollte beim Kauf eines solchen Düngers darauf geachtet werden, dass in der Zusammensetzung mehr "K" und "Mg" als "N" und "P" enthalten ist.




Vor allem bei Langzeitdünger, den man unter die Erde mischt sollte man eine Überdosierung tunlichst vermeiden. Da es im Handel kaum einen speziellen "Chili-Dünger" gibt, muss man sich in der Verwandschaft der Pflanze umschauen. Hier trifft man dann unweigerlich auf die Tomate.
Tomatendünger ist ein guter Tip für Chilis.

Sonst muss eigentlich nicht viel beachtet werden. 1-2 mal in der Woche den Pflanzen etwas Wasser zukommen lassen und weiterhin auf eine gute Belichtung achten.

Bi mir sind nun 20 Pflanzen umgetopft worden. Eine kleine Pflanze hat heute Morgen leider den Kopf hängen lassen. Hat wohl das Umtopfen nicht überlebt. :cry:
Und eine andere kränkelt ein wenig und hat schon zwei Blätter abgeworfen. Bin aber leider noch nicht dahinter gekommen was sie hat. Den restlichen geht es jedoch großartig.


So nun gibt es noch einen Einblick auf meine kleinen Babys:


Die kränkelnde Pflanze ist die hinten rechts




Diese wurde vor zwei Tagen umgepflanzt.
Ist jetzt auch genau die richtige Menge, denn viel mehr hben unter meiner Beleuchtungskonstruktion auch keinen Platz.


Gruß Havoc.

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline EvilEd84

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 31.120
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Havoc`s kleine Farm (Chili)
« Antwort #20 am: 09. März 2006, 13:54:24 »
Zitat von: "Flightcrank"
:lol: Wir werden dem Ed schon was untermogeln. Auf'm HFT V solls ja PIZZA geben...hab' ich gehört...  :twisted:  :lol:  ;)  :D



Wie wahr, wie wahr :bad-words:  :onfire:

Lionel

  • Gast
Havoc`s kleine Farm (Chili)
« Antwort #21 am: 09. März 2006, 14:34:20 »
Zitat von: "EvilEd84"
Zitat von: "Flightcrank"
:lol: Wir werden dem Ed schon was untermogeln. Auf'm HFT V solls ja PIZZA geben...hab' ich gehört...  :twisted:  :lol:  ;)  :D



Wie wahr, wie wahr :bad-words:  :onfire:



Ist das ein Seitenhieb auf mich? :lol:

Offline EvilEd84

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 31.120
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Havoc`s kleine Farm (Chili)
« Antwort #22 am: 09. März 2006, 14:43:55 »
Seitenhieb? Das war n Frontalkinnhaken auf dich :twisted: :lol:

aber ich habs überlebt ;-) ging schon noch ;-)

Lionel

  • Gast
Havoc`s kleine Farm (Chili)
« Antwort #23 am: 09. März 2006, 14:47:19 »
Zitat von: "EvilEd84"
Seitenhieb? Das war n Frontalkinnhaken auf dich :twisted: :lol:

aber ich habs überlebt ;-) ging schon noch ;-)



Du hast es überlebt?? 8O

Na dann hau ich nächstes Mal mehr Soße drauf, so gehts ja auch net.. :lol:  ;)

Offline Havoc

  • JUNGE !
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 37.115
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Havoc`s kleine Farm (Chili)
« Antwort #24 am: 09. März 2006, 14:51:15 »
Ich will eure kleine Konversation ja nur ungern stören, aber in diesem Thread geht es eigentlich um die Kultivierung der scharfen Babys! ;)

Gruß Havoc.

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.085 Sekunden mit 24 Abfragen.