Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Dana Reeve gestorben  (Gelesen 1171 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 21.248
  • Fick Dich Menschheit!
    • Profil anzeigen
Dana Reeve gestorben
« am: 08. März 2006, 12:45:17 »
10 Monate nach dem Tod von Christopher Reeve ist nun auch seine Frau an Lungenkrebs verstorben.

Das Tragische: sie hat nie geraucht und auch nicht ungesund gelebt.

Zurück bleibt nun alleine der 13 jährige Sohn.

Das Leben treibt seltsame Blüten.
Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Offline Blutsbruder

  • Beiträge: 243
    • Profil anzeigen
Re: Dana Reeve gestorben
« Antwort #1 am: 08. März 2006, 14:12:12 »
Zitat von: "Ketzer"
Zurück bleibt nun alleine der 13 jährige Sohn.


scheise der kleine tut mir leid!!!

Lionel

  • Gast
Dana Reeve gestorben
« Antwort #2 am: 08. März 2006, 14:13:28 »
Tja...passiv rauchen ist halt noch schädlicher als rauchen, so blöd es klingt. Bei meiner Oma wars auch nicht anders. Immer nur eingeatmet, was um sie herum in der Luft war (Fabrikarbeit), selber nie geraucht. Und Lungenkrebs bekommen..tja..

R.I.P.

Online Elena Marcos

  • a.k.a. Dirk
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 20.245
  • Sie nannten ihn Stick
    • Profil anzeigen
    • http://www.woiciech.de
Dana Reeve gestorben
« Antwort #3 am: 09. März 2006, 08:55:44 »
Möge Sie in Frieden ruhen...

"Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"

Offline Flightcrank

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 44.705
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Dana Reeve gestorben
« Antwort #4 am: 09. März 2006, 13:26:16 »
Und wieder eine sehr traurige Nachricht...  :(

R.I.P.
Du wirst es nicht glauben… aber du hast mal hier reingepasst... Ich hab dich hochgenommen und zu deiner Mutter gesagt: Der Kleine wird mal der beste Junge der Welt. Der Kleine wird mal so gut, wie es überhaupt noch niemand war. Und du bist groß geworden, hast dich prima entwickelt. Es war toll das mit anzusehen. Jeder Tag war ein besonderes Geschenk. Die Zeit verging und plötzlich warst du ein Mann. Du musstest dich der Welt stellen, das hast du getan, aber irgendwo unterwegs hast du dich verändert. Du hast aufgehört du selbst zu sein. Du lässt es zu, dass man mit dem Finger auf dich zeigt und dir sagt, dass du zu nichts taugst. Und wenn es hart auf hart kommt, willst du die Schuld dafür anderen geben... einem großen Schatten. Ich werd dir jetzt was sagen, was du schon längst weißt: Die Welt besteht nicht nur aus Sonnenschein und Regenbogen. Sie ist oft ein gemeiner und hässlicher Ort und es ist mir egal, wie stark du bist... Sie wird dich in die Knie zwingen… und dich zermalmen, wenn du es zulässt. Du und ich - und auch sonst keiner - kann so hart zuschlagen, wie das Leben. Aber der Punkt ist nicht der, wie hart einer zuschlagen kann, es zählt bloß, wie viele Schläge er einstecken kann und ob er trotzdem weitermacht. Wieviel man einstecken kann und trotzdem weitermacht. Nur so gewinnt man! Wenn du weißt, was du wert bist, dann geh hin und hole es dir, aber nur wenn du bereit bist, die Schläge einzustecken... aber zeige nicht mit dem Finger auf andere und sag, du bist nicht da wo du hinwolltest, wegen ihm oder wegen ihr - oder sonst jemandem... Schwächlinge tun das - und das bist du nicht – DU BIST BESSER! Ich werde dich immer lieben, egal was... Egal was passiert. Du bist mein Sohn und du bist mein Blut! Du bist das Beste in meinem Leben!

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.037 Sekunden mit 30 Abfragen.