Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Gülle in Hülle und Fülle: Der Action-Gülle-Thread (Übersicht auf Seite 1)  (Gelesen 153150 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 52.827
  • Shake it baby, shake it!
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
:bd:

Karate Tiger

Siehst du, Fatzke? Sie weiß, wer der Beste ist!

:dvd:

Karate Tiger 2 - Raging Thunder

Rockt immer noch ganz ordentlich. Avedon ist ein Dödel, aber er hat halt auch was drauf. Cynthia darf auch ein paar Rennschellen verteilen, und Matze Hues flext zünftig.

:dvd:

Karate Tiger 3 - Blood Brothers

Avedon ist immer noch ein Dödel, und Vitali ein Grinsehirsch des Grauens, aber gemeinsam sind sie schwer unterhaltsam und verteilen gekonnt dicke Backen.

:dvd:

Karate Tiger IV - Best of the Best

Der Titel ist Programm, denn imo ist er tatsächlich einer der Besten seiner Art und seiner Zeit. Gut besetzt, wertiger inszeniert als viele seiner Kollegen, und das Finale ist was fürs Herz. Schön.

:dvd:

Karate Tiger V - King of the Kickboxers

Kampfpimmel Avedon darf wieder austeilen, Billy Blanks gibt die bösartige Blutwurst mit Klinkerschiss im Blick, Keith Cooke ist gewohnt cool, und Sherrie Rose angenehm saftig.

:dvd:

Karate Tiger 7 - To Be the Best

Durchschnittlicher PM-Klopper, der die Kämpfe leider nicht sonderlich spektakulär in Szene setzt und auch keine Highlights bietet. Solide, aber eben auch sehr... durchschnittlich.

:dvd:

Karate Tiger 8 (Fists of Iron)

Wenn Klamotten schreien könnten, dann wäre der Film durch die Garderobe von Michael Worth hier verdammt laut. Die Handlung ist as generic as fuck, die Locations sehr limitiert (die an "verschiedenen Tagen" stattfindenden Kämpfe im Garten des bösen Schnullis wurden wohl alle an einem Tag abgedreht... Es sitzen immer die gleichen Leute im Publikum, an den selben Plätzen, mit den selben Klamotten...), aber ein paar Dinge reißen es wieder raus. Zum einen ist der Film (neben unfreiwilliger Komik) teils tatsächlich recht lustig, zum anderen sind ein paar ordentlich Fights an Bord. Und die Besetzung kann sich mit Sam Jones, Marshall Teague und Matze Hues sehen lassen.

:dvd:

Karate Tiger 9 (Superfights)

Die Teewurst der "Reihe". Mit Bloodmoon lieferte Regisseur Tony Leung Siu-Hung einen schwer unterhaltsamen Klopper ab. Mit Superfights servierte er Brotaufstrich mit Psychopharmaka. Die clowneske Farce ist dermaßen Banane, der Titelsong klingt wie besoffene Chinesen, begleitet von einem Kinderkeyboard, der Hauptdarsteller ist eine Dillgurke, seine Trainerin surft knallhart auf der Grenze zwischen f#$€bar und DDR-Leistungssportlerin. Aber Keith Vitali mag ich irgendwie, der ist lustig. Wenn man mal die Story, bei der einem das Hirn fast zum Knie raustropft, außer Acht lässt,  kriegt man immerhin ein gutes Maß an durchaus ordentlichen Fights geboten. Chuck Jeffreys tummelt sich hier auch noch rum. Ach ja, und "Großvater" hat Perücke und Bart sicher im Kung-Fu-Fanshop gekauft.

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 75.226
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
ich meine ich km nur bis Teil 7 und kenne die beiden nicht mal. Aber ich mag Vitali halt schon gern... wär der mal was fürs HFT?
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Ash

  • der Werbe-Bot
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 31.814
  • Tod durch SnuSnu
    • Profil anzeigen
Was ist mit Teil 6?

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 52.827
  • Shake it baby, shake it!
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Den hab ich leider nicht auf Deutsch.

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 52.827
  • Shake it baby, shake it!
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
:dvd:

Karate Tiger - The Champions

Der letzte Teil der "Reihe" ist dann gerade im Gegensatz zu Teil 9 deutlich bodenständiger und ernster. Brutale Cagefights statt artistisches Gehüpfe. Louis Mandylor hat zwar eine gewisse Präsenz, aber für einen Lead etwas wenig Charisma. Für blaue Augen reicht es aber. Danny Trejo darf den Fiesling vom Dienst geben (gesprochen von Lehmann). Und Buck Flowers hat einen kurzen Auftritt. Ausnahmsweise mal nicht als Hobo.

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 52.827
  • Shake it baby, shake it!
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
:dvd:

American Samurai

Solides Rinder-Mett. Bradley als Gaijin-Ziehsohn und Dacascos als eifersüchtiger Bruder, der lieber der Yakuza nacheifert. Bei einem Untergrund-Turnier in der Türkei treffen sie wieder aufeinander. Und bei dem Turnier wird blutig gedönert. Mit Scharf.
Eine gute Synchro kann einen Film dieses Schlages durchaus noch verbessern. Lehmann auf Bradley wertet dessen limitierte Acting Skills dann auch deutlich auf :D
Und in der Türkei trägt jeder Mann ein Messer bei sich. Grundsätzlich.
« Letzte Änderung: 02. April 2018, 14:36:20 von nemesis »

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 75.226
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
jap der macht Laune!
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 52.827
  • Shake it baby, shake it!
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
:dvd:

American Karate Tiger (Showdown)

Die Klassische Story zwischen Karate Kid und Karate Tiger. New Kid in Town kriegt Stress, weil sein Love Interest einen grummeligen Karatefreund mit fiesem Sensei hat. Der Hausmeister der Schule (und Ex-Cop) Billy Blanks gibt ihm dann handfeste Lebenshilfe, und das Happy End hakt dann auch wirklich alle Punkte der Klischeeliste ab.
Sympathischer Film, der zwar nicht aus der Masse heraussticht, aber grundsolide ist und nette Haupfiguren an Bord hat.
Christine Taylor war bildhübsch, ist jetzt aber mit Ben Stiller verheiratet, Patrick Kilpatrick ist immer wieder ein charismatischer Bad Guy, Brion James gibt einen lustigen Gastauftritt als stellvertretender Rektor, und Billy Blanks hält seine Mimik hier ganz gut in Schach. Hauptdarsteller Kenn Scott gab in Turtles II btw den Raphael. Und bekam in Shootfighter einen Spind ins Gesicht.

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 52.827
  • Shake it baby, shake it!
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
:bd:

Best of the Best 2

Der war tatsächlich eine Bildungslücke, kannte bisher nur 1, 3 und 4. Und er hat mir echt gut gefallen. Die Chemie zwischen den Figuren ist gut, der Regisseur von Teil 1 sorgt für eine Inszenierung, die qualitativ sichtbar über der vergleichbarer Klopper liegt, der Score von David Michael Frank ist gut (und erinnert gelegentlich an Nico und Hard to Kill). Dazu noch ein paar bekannte Gesichter in Nebenrollen (Meg Foster, Patrick Kilpatrick, Wayne Newton und seine Frisur, der gelegentlich vom Auftreten her an Damon Killian aus Running Man erinnerte - was Stephan lustigerweise genauso wahrnahm), und das Wiedersehen mit Dae Han aus Teil 1 war toll.
Solide Action, ein paar Härtespitzen, runde Sache. Gutes Sequel, überdurchschnittlicher Gülle-Ware.

:dvd:

Best of the Best 3

Phillip Rhee im Alleingang. Nach Teil 2 sucht er die Ruhe bei der Familie. Doch das beschauliche Idyll wird getrübt durch ruppige White-Power-Klobürsten, aufgewiegelt von Mark Rolston (Private Drake aus Aliens. Der, der sich mit Vasquez granatisiert). Als der schwarze Prediger der Gemeinde unfreiwillig das Zeitliche segnet und es auch noch an Tonys Familie (und Gina yummie Gershon) geht, heißt es: White Power = Rhee Sauer.
O
Solider Güllerich mit dicken Backen und ordentlich Pyrotechnik.

:dvd:

Best of the Best 4

Der letzte Teil der Reihe. Diesmal gerät Tony an russische Geldfälscher (Tobin Jigsaw Bell und Thure Wasserstoffperoxid Riefenstein). Aber eigentlich hat Tony gar keine Zeit, die bösen Buben zu vermöbeln, er muss schließlich einen Kuchen für seine Tochter backen.
Schwächster Teil der Reihe, aber immer noch solide Actiongülle.

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 75.226
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Welche VÖs waren das jetz?
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 52.827
  • Shake it baby, shake it!
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Welche VÖs waren das jetz?

Die Abgebildeten.
2 die BD von Shamrock (ausgezeichnetes Bild für einen Film dieses Kaliiers), 3 und 4 von einer Börse.
« Letzte Änderung: 22. April 2018, 21:31:16 von nemesis »

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 42.513
    • Profil anzeigen
Hier gab's die DVD von Gert (glaube ich) im O-Ton und gruseliger Bildqualität.



Best Of The Best 2 :6.5:
Doch, der war absolut ordentlich. Hatte eine nette Mischung, von allem ein bisschen. Philip Rhee kommt sehr sympathisch rüber, Roberts geht trotz gelegentlichem  Overacting auch klar und Ralf Möller passt super als Oberfiesewicht. Sein Englisch ist schon großartig: "Du ju anderstent" Damit macht er echt dem jungen Arnie Konkurrenz.  :uglylol: Die Fights waren nichts besonderes, aber durchaus okay. Der klassische 1:1 Kampf stand aber auch gar nicht so im Mittelpunkt, da der Turnierpart verhältnismäßig wenig Zeit einnimmt. So fällt aber auch nicht auf, dass Möller natürlich nur ein paar Basics drauf hat. Die Illusion funktioniert hier ganz gut. Der Streifen ist auf jeden klar besser und filmtechnisch hochwertiger, als erwartet. Für einen Sonntagnachmittag völlig in Ordnung.
« Letzte Änderung: 22. April 2018, 21:38:11 von Max_Cherry »

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 75.226
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Ich hab von allen Teilen lediglich die UK Fassungen ;) inkl. Teil 1 - da müsste ich endlich mal upgraden. Wobei ich meine von 3 und 4 sinds sogar nur die RC1, und die kann ich nichtmal mehr abspielen
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 52.827
  • Shake it baby, shake it!
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
:vhs:

Ravenhawk

Rhyia Shadowfeather wird die Familie durch Fieslinge mit Atommüll im Gepäck geraubt, weil sie ihr Land nicht hergeben wollen. Die Morde schiebt man jedoch ihr in die Schuhe. Ein außer Kontrolle geratenes Ritual, sagt man.
15 Jahre später. Rhyia, noch immer in Haft (denn wer glaubt schon Indianern?), entkommt nach einem Unfall des Gefangenentransporters. Und sinnt gleich auf Rache. Also arbeitet sie sich dürch die Prärie und hakt die Namen der Bad Guys nach und nach ab.

Ein eher unbekannter Film aus Albert Pyuns aktivster Schaffensphase. Und einer seiner mainstreamigsten. Die Geschichte ist schon 1000x dagewesen, die Action nicht übermäßig spektakulär, die Spannungsschraube hängt recht locker im Gewinde.
Auf der Habenseite ist die Hauptfigur, hier mal kein Mann mit rot im Blick, sondern eine Frau mit beachtlicher Physis. Pyuns Vorliebe für "starke" Frauen zeigt sich auch hier, wobei die ehemalige Bodybuilderin Rachel McLish zwar muskulös, aber definitiv noch weiblich ist. Ihre Rolle ist auch mehr auf Reiten, Laufen und Klettern ausgelegt als auf tiefgründige Darstellung. Aber das passt hier schon irgendwie.
Ebenso können die Landschaftsaufnahmen punkten. Pyun hatte eigentlich immer ein ganz gutes Auge dafür, die Umgebung optisch ansprechend einzufangen. So auch hier bei den diversen Verfolgungsszenen. Ärgerlich nur, dass man dem Film auf Kassette zwar Balken gönnte statt 4:3, aber nur etwa 1,85:1. Ich hatte permanent den Eindruck, dass Pyun hier konsequent mit Scope gearbeitet hat und hier bei der Bildkomposition ständig was fehlt zur Ausgewogenheit. Und vorhin die IMDb gecheckt, jawoll, 2,35:1 wäre es gewesen.
Ansonsten tummeln sich hier erstaunlich viele bekannte Gesichter. Einer der Filme, wo die Freundin ständig sagt: "Den kenn ich doch!" William Atherton (Stirb langsam 1+2), Mitch Pileggi (Akte X, Shocker), Ed Lauter (Death Wish 3, Akte X), Michael Champion (Total Recall) und John de Lancie (Q aus TNG). Zudem noch die Pyun-Spezis Thom Mathews (RotLD, Friday 6), Vincent Klyn (Fender aus Cyborg) und Nicholas Guest (Kickboxer 4).

Nicht Pyuns Bester, aber durchaus oberes Mittelfeld. Action von der Stange, Caraktertiefe auf Urlaub, aber nettes Setting mit indianischem Einschlag und teils netter Optik. Kann man sich mal anschauen.
Die 18er-Freigabe ist btw ein Witz...

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 52.827
  • Shake it baby, shake it!
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
:vhs:

Running Out - Countdown des Todes

Playboy-Bunny Shannon Tweed als Martial-Arts-Filmstar, das muss man sich erst mal auf der Zunge zergehen lassen. Geiselnahme bei einem Miss-Contest, Shannon mcclanet sich durch die Architektur, Robet Davi macht ihren Al Powell. Andew Dice Clay grubert die Geiseln, und Roddy Piper karlt sich einen. Und die Miss, die mit den Bad Guys kollaboriert, ist natürlich die Miss Germany.
Unterhaltsamer Die-Hard-Clone mit Models in Not, saftigen Einschüssen (wobei die dt. Fassung leider etwas gekürzt wurde - wenngleich unauffällig) und kaum Leerlauf.

:vhs:

Running Out 2 - Der Countdown läuft weiter
Same Shit, Different Day. Diesmal wird eine Filmcrew in einer Kunstgalerie gegeiselt, und Shannon darf wieder den Willis brucen. Als Gruber der Woche Lance Henriksen. Und Bruce Payne spielt mal nicht den Bösen.
Fällt gegenüber Teil 1 etwas ab, da "kleiner", aber dennoch unterhaltsame Videokost.

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 75.226
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Die kenne ich ja bis heute nicht :D
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Masterboy

können wir nicht die ganze Seite beim nächsten HFT schauen, ich kenne kaum einen davon und hätte Lsut auf alle. Aber nur mit Euch zusammen  :(
======================
Meine Filmsammlung | Meine Vinyls
======================

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 75.226
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Bei Gülle bin ich stets dabei :D
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 52.827
  • Shake it baby, shake it!
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Hands of Steel (1986)



An international industrialist is determined to stop the interference of a world-leading ecological scientist. The industrialist hopes to continue his profitable, but enverionmentally unsafe practices, by sending his cyborg assassin to kill him. His plans take a turn when the cyborg's human side takes control and he refuses to kill the scientist, thus threatening to expose the evil man's enterprises.

Star: John Saxon


Ei, hier gibbet lecker Fressi für den Güllefan - Italo-Edeltrash vom Feinsten. Besser bekannt ist dieser Film von Sergio Martino ("Der Schwanz des Skorpions") unter dem Titel PACO - KAMPFMASCHINE DES TODES.
Obwohl Parallelen zu "Terminator" gezogen werden (in einer Szene, wo Paco an seinem offenen Arm operiert auch kaum zu übersehen), erinnert der Film letztlich mehr an "Joshua Tree" oder "Universal Soldier".
John Saxon ist hier natürlich nicht der Star, etwas irreführend. Er spielt den bösen Boss im Hintergrund, der Paco ausschalten will. Dieser wird dargestellt von Daniel Greene, der für einen Cyborg doch ziemlich menschlich rüberkommt, hehe. Außerdem mit dabei sind "Man Eater" George Eastman und Janet Agren ("Eaten Alive", "Ein Zombie hing am Glockenseil"). Ballereien, Schlägereien, Autoverfolgungsjagden und sogar Zwischenmenschliches - hier liegt die Inspiration klar bei den US-B-Actionern der 80er.
Kultigste Szene: Paco legt sich mit Eastman an, der fordert ihn daraufhin zum Armdrücken heraus. Als dieser ihn ignoriert, lässt Eastman ihm eine Klopapierrolle zukommen, mit der Aufschrift: "If you're a real man, you'll take the challenge. If you shit your pants, use this." Daraufhin schreibt Paco auf den Tisch "You're on", bricht das Stück heraus und lässt es Eastman zukommen. Echt cool. 8)
Ach ja, der (instrumentale) Soundtrack von Claudio Simonetti (Goblin) ist auch net übel (erinnert weng an "City Cobra").

 :arrow: 7,5/10


Von dem kommt im Februar eine DVD vom Label X-cess raus:



Dürfte dann wahrscheinlich Börsenware werden (oder über die einschlägigen Shops).

Seit heute in den Läden:


Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 52.827
  • Shake it baby, shake it!
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Mark Dacascos in der Lederhosn:


Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 75.226
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Einfach ursympathischer Typ, geiles Deutsch :D das is als er hier war um den Streifen bei Stuttgart (oder Karlsruhe?) zu drehen, bei dem mein Kumpel als Stuntman dabei war - der müsste auch im fertigen Film zu sehen sein, weil er da umgeballert wird :D daher zieh ich mir den rein. Is dieser Manila Connection, wie er jetzt heißt
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 52.827
  • Shake it baby, shake it!
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Braddock – Missing in Action III (Blu-ray Disc): ab 10.07.12 von Ascot Elite.



Nachdem es Teil 1 und 3 ja schon länger als Keep Cases im Handel gibt, bringt NSM Teil 2 am 31. August auch endlich als deutsche Blu-ray-Premiere:


 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.081 Sekunden mit 23 Abfragen.