Beyond Hollywood - das Filmsyndikat Unterstütze das Forum mit einem Kauf bei Amazon!

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Gülle in Hülle und Fülle: Der Action-Gülle-Thread (Übersicht auf Seite 1)  (Gelesen 128964 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Lionel

  • Gast
Mal ne Frage zum Original "The Punisher": Laut ofdb ist die US-DVD gegenüber z.B. der Japan Version 18 Sekunden cut. Geschnitten für ein R-Rated. Das deutsche Boot ist komplett uncut?
Welche Versionen sind noch komplett uncut?

Hier mal der Schnittbericht:

http://mitglied.lycos.de/viermal4/punisher/punisher.htm

Die US-DVD wär zwar günstig zu kriegen, aber ich will ne Full Uncut! :?

Lionel

  • Gast
Weitere Frage an die Gülle Compadres:

Wie sind die Lundgren-Filme



The Defender: http://www.ofdb.de/view.php?page=film&fid=66835


Fight of the Dragon: http://www.ofdb.de/view.php?page=film&fid=52

(Der is ja von Florentine 8O..mir is da von der Besetzung fast so, als hätt ich den zuletzt ein Stücken im TV gesehen..kann das sein?)...ok, sehe gerade letzten Sommer auf Pro 7 lief er...hm, die Eindrücke waren net so positiv..

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.005
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/


Drew ist ein übereifriger und etwas großmäuliger US-Teenager, der bei einem Kampfsportturnier sprichwörtlich die Hosen ausgezogen bekommt. Dermaßen geknickt reist er tatsächlich nach China, um Shaolin-Mönch zu werden. Dort ist man zuerst nicht sehr Begeistert von ihm, aber seine Hartnäckigkeit bringt ihn schließlich doch noch ins Kloster. Dort hat er es als Ausländer doppelt (durch seine große Klappe eigentlich sogar dreimal) so schwer und bringt seine Mitschüler und Meister mehr als nur einmal in unangenehme Situationen. Doch nach einiger Zeit kapiert er es schließlich und lernt Dinge wie Disziplin und Respekt. Zum Finale darf er dann seinem Kontrahenten von damals eine ordentliche Lektion erteilen.

Jau, da haben wir einen echt übelst unterhaltsamen Film, der von vorne bis hinten Spaß macht. Ausgelassen und teils herrlich albern geht es hier zur Sache (wenn z.B. beim Drill aus "Summertime Blues" kurzerhand "Shaolin Temple Blues" gemacht wird). Obwohl er aus den Staaten kommt wirkt er von der Machart her sehr wie eine HK-Produktion á la Karate Tiger, von der Handlung über die Kamera bis hin zu den Kämpfen. Für Hauptdarsteller Reese Madigan war das zwar nicht der Durchbruch (er machte seitdem nur noch einen Film), aber einer seiner Mitschüler im Film ist heute recht bekannt und hatte hier seine erste Rolle: Daniel Dae Kim (LOST). Regisseur Lucas Lowe war auch nicht mehr sehr aktiv. Aber immerhin drehte er Karate Tiger 5 und Kickboxer 2: Blood Brothers, beides bessere Vertreter des Genres.

Die dt. DVD von BE reisst zwar keine Bäume aus, dürfte aber auf dem Grabbeltisch für wenig Geld zu kriegen sein.

Lionel

  • Gast
Yeah... Der Shaolin Temple Blues roooockt. Die Kampfszenen sind echt klasse, da kann man net meckern. Einer meiner Lieblingsfilme.
Der schleimige Endgegner erinnert irgendwie auch an den Typen aus Karate Kid 3 8)

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.005
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/


Jeff ist ein "Problemkind" und gerät immer in Schwierigkeiten. Deswegen lässt sein sich sein Vater von seinem Freunde Kim davon überzeugen, Jeff auf eine Ken-Po-Schule zu schicken, damit er dort Selbstdisziplin lernt. Das klappt allerdings nicht so ganz, denn als jemand Jeffs kleinen Bruder schlägt prügelt Jeff den Kerl krankenhausreif. Als Konsequenz wird er von seinem Vater des Hauses verwiesen.

Jahre später entschließ Jeff sich, in seine Heimatstadt zurückzukehren. Gerade rechtzeitig, denn Kim hat gerade Probleme mit der koreanischen Mafia. Deren Handlanger bekommen von Jeff erst mal die Muffe verplompt. Aber damit geht der Ärger erst richtig los, denn Kim wird getötet. Und nun holt Jeff den großen bösen Besen raus und kehrt ordentlich durch.

Sehr feiner Klopper aus den frühen 90ern. Sehr sauber gefilmt, ohne größere Längen (wenn auch die Kampfszenen ein klein wenig länger oder auch zahlreicher hätten sein dürfen). Wenn Jeff Speakman zu Beginn ein paar Trockenübungen macht und The Power von den Frankfurtern Snap erklingt, da geht einem das Herz auf. Speakman ist durchaus sympathisch und hat ordentlich was auf dem Kasten. Ken-Po macht auch optisch was her, vor allem wenn es gut gefilmt ist wie in diesem Film. Leider waren nur noch Speakmans nächsten beiden Filme wirklich brauchbar. Schade drum.

Die übrige Besetzung ist recht hochkarätig (für B-Verhältnisse): Mako (Crying Freeman, Die Wiege der Sonne), James Hong (Big Trouble In Little China), Cary-Hiroyuki Tagawa (Mortal Kombat, White Tiger) und Professor Toru Tanaka (Running Man). Nett, so viele bekannte Gesichter in einem guten Film zu sehen.

Nicht zu glauben, dass es von diesem Film weltweit noch keine einzige DVD zu geben scheint!

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.005
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Eine Übersicht der hier besprochenen Filme mit Direktlinks (wird immer aktualisiert) findet sich jetzt im Ursprungspost.

Lionel

  • Gast
Zitat von: "nemesis"
Eine Übersicht der hier besprochenen Filme mit Direktlinks (wird immer aktualisiert) findet sich jetzt im Ursprungspost.


Geil, danke Pierre :D

Offline EvilEd84

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 30.999
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Zitat von: "nemesis"
Eine Übersicht der hier besprochenen Filme mit Direktlinks (wird immer aktualisiert) findet sich jetzt im Ursprungspost.


Cool, wäre sowas für den Staubfred vielleicht auch drin :D ?
Würde es ja selber machen, hab aber keine Modrechte hier...

Ich stell mal was zusammen, dann kannsts ja in den ersten Post editieren, OK?

Lionel

  • Gast


http://www.ofdb.de/view.php?page=film&fid=6538


"Karate Kid 2" ist nun wirklich nicht so schlecht, wie manche behaupten. Ich persönlich finde ihn sogar etwas unterhaltsamer als den ersten Teil. Wahrscheinlich deswegen, weil er nicht in den U.S.A. spielt, sondern in Japan.
Story: Miyagi reist nach Okinawa, um seinem totkranken Vater (und Meister) die letzte Ehre zu erweisen. Begleitet wird er von seinem Schüler Daniel. Es stellt sich heraus, dass Miyagi einst seine Heimat verlassen hat, weil er in eine Frau verliebt war, die seinem besten Freund versprochen war. Dies wird in Japan als eine Beschmutzung der Ehre angesehen, die durch ein Duell auf Leben und Tod getilgt werden muss. Nun, über 40 Jahre später, ist nichts von der damaligen Schmach (Miyagi verweigerte den Kampf und floh einfach) vergessen. Daniel lernt ein nettes Mädchen kennen und ist letztlich gezwungen, gegen den kriminellen Neffen des Freundes von Miyagi anzutreten.

Der Film bietet so einiges: einen Einblick in die Ehrenstruktur Japans, zwei Lovestories, Freunde, die zu Feinden wurden und einen emotionsgeladenen Showdown. Dazu gibt es Musik von Peter Cetera und japanisch-meditative Musik, die Mischung aus Westen und Osten stimmt beim Soundtrack also.
Im Gegensatz zum ersten Teil steht hier Miyagi viel mehr im Mittelpunkt als sein Schüler Daniel, dem dann aber, natürlich, der finale Kampf vorbehalten ist. Der "alte, weise" Miyagi (Pat Morita) wirkt cool wie immer (und das nicht gerade im überzogenen Sinne) und alle seine Kommentare haben diesen tiefsinnigen Touch, den man über die Jahre so lieb gewonnen hat.
John G. Avildsen, Regisseur von Teil 1, aber auch von "Rocky", ist geradezu prädestiniert für Filme mit der Botschaft "du kannst alles schaffen, wenn du nur an dich glaubst". Mir gefällt’s!

Fazit: Wer den ersten mochte, dem wird die Fortsetzung auch gefallen. Ich konnte jedenfalls nichts an "Karate Kid 2 - Entscheidung in Okinawa" aussetzen und kann diesen jedem nur ans Herz legen.

Offline Flightcrank

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44.237
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Zitat von: "nemesis"
Eine Übersicht der hier besprochenen Filme mit Direktlinks (wird immer aktualisiert) findet sich jetzt im Ursprungspost.

 8O Geile Sache!  :)

Offline Flightcrank

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44.237
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Zitat von: "nemesis"


Jeff ist ein "Problemkind" und gerät immer in Schwierigkeiten. Deswegen lässt sein sich sein Vater von seinem Freunde Kim davon überzeugen, Jeff auf eine Ken-Po-Schule zu schicken, damit er dort Selbstdisziplin lernt. Das klappt allerdings nicht so ganz, denn als jemand Jeffs kleinen Bruder schlägt prügelt Jeff den Kerl krankenhausreif. Als Konsequenz wird er von seinem Vater des Hauses verwiesen.

Jahre später entschließ Jeff sich, in seine Heimatstadt zurückzukehren. Gerade rechtzeitig, denn Kim hat gerade Probleme mit der koreanischen Mafia. Deren Handlanger bekommen von Jeff erst mal die Muffe verplompt. Aber damit geht der Ärger erst richtig los, denn Kim wird getötet. Und nun holt Jeff den großen bösen Besen raus und kehrt ordentlich durch.

Sehr feiner Klopper aus den frühen 90ern. Sehr sauber gefilmt, ohne größere Längen (wenn auch die Kampfszenen ein klein wenig länger oder auch zahlreicher hätten sein dürfen). Wenn Jeff Speakman zu Beginn ein paar Trockenübungen macht und The Power von den Frankfurtern Snap erklingt, da geht einem das Herz auf. Speakman ist durchaus sympathisch und hat ordentlich was auf dem Kasten. Ken-Po macht auch optisch was her, vor allem wenn es gut gefilmt ist wie in diesem Film. Leider waren nur noch Speakmans nächsten beiden Filme wirklich brauchbar. Schade drum.

Die übrige Besetzung ist recht hochkarätig (für B-Verhältnisse): Mako (Crying Freeman, Die Wiege der Sonne), James Hong (Big Trouble In Little China), Cary-Hiroyuki Tagawa (Mortal Kombat, White Tiger) und Professor Toru Tanaka (Running Man). Nett, so viele bekannte Gesichter in einem guten Film zu sehen.

Nicht zu glauben, dass es von diesem Film weltweit noch keine einzige DVD zu geben scheint!

Hey cool, den müsste ich mir auch mal wieder ansehen. Soweit ich das in Erinnerung habe, ist das Jeff Speakmans bester Film...

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 72.960
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen


THE SUPER NINJA aka NINJA FORCE

Inhalt:
John und Spencer sind Polizisten in Amerika. Als eines Tages in Johns Spint Drogen gefunden werden wird er von der Polizei gefoltert um die Wahrheit zu sagen – er kann sich aber befreien und kämpft von nun an gegen die „5 Element Ninjas“ und deren Anführer, die das alles in die Wege leiteten um an eine geheime Formel zu kommen die der Vater von Johns Verlobter entwickelte. Als die Ninjas den Professor töten und Johns Verliebte entführen reist er mit Spencer nach Hong Kong um den Schattenkriegern endlich den Garaus zu machen. Da er selbst ausgebildeter Ninja ist schwingt er sich in seinen Anzug und die Schlacht beginnt…

Fazit:
Dieser Ninja-Flick aus den frühen 80ern hat für mich alles was ein Ninja-Film haben muss! Bunte Ninjas, alle möglichen Waffen, viele gute Fights und eine blödsinnige Handlung :D

Es kracht eigentlich die vollen 90 Minuten über ständig. Ob John (Alexander Lou) und sein farbiger Kollege Spencer bösen Streetgangs in den Arsch treten, die Ninjas alle möglichen Leute fertigmachen oder ein paar Polizisten auf die Backen kriegen – hier geht immer was. Auf blutige Szenen wurde zwar weitgehend verzichtet – dennoch fliegt ab und an mal ein Kopf oder die ein oder andere Kehle wird aufgeschlitzt… Die Kämpfe ansich sind von recht hoher Qualität, ob mit oder ohne Waffen.
Die englische Synchro ist leider noch beschissener als die alte deutsche und die US-DVD ist ein auf Vollbild gezoomtes 16:9 was einiges an Bild fehlen lässt – ist aber noch ansehbar, sonst bekommt man das Teil ja nirgends. Das alte deutsche Tape war übrigens auch uncut unter dem Titel NINJA FORCE.

Die Darsteller sind weitgehend ok – die bösen Ninja sieht man eh nie ohne Kostüm (die erstaunlich gut aussehen) und der Rest bekommt sowieso aufs Maul :D

Also ein Tipp für alle Ninja-Fans, das ist einer der besseren! Leider wie gesagt, in keiner guten Quali zu haben. Das alte Tape war besser als die US-DVD wegen des schrecklich gezoomten Bilds.

Wertung 7/10
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Lionel

  • Gast
GOIL, ist das der Five Element (Super) Ninjas??

Der hatte im Asian Cult Cinema ne 4/4 Bewertung. US-DVD woher? Kostenpunkt? Alternativen?

Offline Crash_Kid_One

  • You can't take the sky from me...
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.372
  • Ja ja, deine Mudda...
    • Profil anzeigen


Mark Dacascos is back in diesem B-Kriegsfilm, den man sich ruhig einmal ansehen kann. Theresa Randle ("Girl 6") wird in feindlichem Gebiet abgeschossen, Dacascos eilt mit seinem Trupp zur Rettung.
Für Fans einen Blick wert, denn die zahlreichen Actionszenen sind alle gut abgefilmt. Produziert wurde das Kriegs-Spektakel von Altmeister Roger Corman.



Die deutsche DVD kommt im April in die Leihe.

 :arrow: 6/10

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 72.960
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Zitat von: "Lionel"
GOIL, ist das der Five Element (Super) Ninjas??

Der hatte im Asian Cult Cinema ne 4/4 Bewertung. US-DVD woher? Kostenpunkt? Alternativen?


NEIN, 5 Element Ninjas müsste ein anderer sein! Schau ma in die ofdb - da gibts zwei. der hier heisst nur SUPER NINJA oder NINJA FORCE. Die US habe ich damals bei soon gekauft fürn 10er oder so - die is aber echt schlecht!

Punisher is übrigens nur als Boot uncut oder als NL-DVD (auch n Boot aber scho OOP). Die R ist echt 18 Sec. cut.

SPLIT SECOND



Inhalt:
London ist im Jahr 2008 großteils überflutet, Ratten plagen die ganze Metropole und zu allem Überfluss geht auch noch ein Serienkiller um, der seinen Opfern das Herz herausreisst.
Harley Stone - ein knallharter Cop, der nahe am Durchdrehen ist – bekommt einen neuen Partner nachdem sein alter dem Killer vor zwei Jahren zum Opfer fiel. Die beiden nehmen die Jagd nach dem Täter auf, der es inzwischen auf Harleys Freundin abgesehen zu haben scheint…

Fazit:
Im Grunde haben wir hier keinen Actionfilm – es ist vielmehr ein Horror-Thriller und die Jagd nach einem Serienkiller, der sich dann nicht als das entpuppt was er zuerst zu sein scheint. Die Atmosphäre ist durch den ganzen Film schön düster und auch die Spannung bleibt von Anfang bis Ende erhalten.

Daran tragen aber ganz gewiss auch die drei Hauptakteure Rechnung, die ihre Sache einwandfrei machen. Rutger Hauer ist die coolste Sau seit Erfindung des versifften Zukunfts-Cops, sein Partner blüht gegen Ende hin auch richtig auf in seiner Rolle und Kim Catrall darf wieder etwas Busen zeigen – für irgendwas muss sogar die gut sein ;) Gerade die Szene in der Harleys Partner begreift was sie jagen und dem Wahnsinn Nahe scheint trägt enorm zur guten Laune des Filmchens bei.

Obendrein bei einem SOLCHEN Film dann noch den Oldie „Nights in white satin“ als eines der musikalischen Hauptthemen zu wählen setzt dem ganzen noch die Krone auf! Der Film macht Spaß, hat ein paar nette Szenen und unterhält die volle Zeit.

Ich gebe glatte 8/10 Punkten. Obwohl mich meine Erinnerung getäuscht hat und ich eher einen Science-Fiction-Actioner im Gedächtnis hatte, wurde ich eines angenehmen Besseren belehrt.
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.005
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/


Ein armer Hafenarbeiter wird Zeuge eines Mordes durch einen C.I.A.-Mann. Als die Polizei auftaucht flieht er. Von da ab sind ihm die Cops und die bösen Jungs auf den Fersen. Bald merkt die Polizistin Yeung, dass es unsaubere Leute in den eigenen Reihen gibt, die den Zeugen lieber beseitigen als verhaften würden.

Yuen Woo Ping brennt hier ein recht flottes Actionfeuerwerk ab, dass zwar nicht wirklich über den Standart hinauswächst, aber dennoch sehr unterhaltsam ist. Die Handlung ist recht typisch für Ultraforce/Red Force - verhältnisse, was allerdings nicht weiter stört. Das Hauptaugenmerk liegt hier auf kurzweiliger Action, und das funktioniert ganz gut. Aufgelockert wird das ganze durch gelegentliche humoristische Einschübe, die aber nicht Überhand nehmen.

Die damals 21-jährige Cynthia Khan sieht nicht nur hübsch aus, sondern kann auch ordentlich zulangen. Ebenso der über jeden Zweifel erhabene Donnie Yen, der hier vor allem durch seine gewohnt coolen Spungkicks (vornehmlich in Zeitlupe) auffällt. Ansonsten gibt es hier ordentlich auf die Omme, ein paar Verfolgungsjagden, Shootouts und...auf die Omme.

Die dt. Fassung (unter dem Titel Red Force) soll wohl uncut sein. Ebenfalls die UK-DVD von HKL, die für einen Film seines Alters und seiner Gattung ein nahezu unglaublich gutes Bild hat.


Offline wishmaster

  • Foren-Schwuchtel und stolz drauf!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 3.439
    • Profil anzeigen


Link: http://www.ofdb.de/view.php?page=film&fid=22012

Aus akuter langeweile und DVD Überdrüssigkeit habe Ich beschlossen mir mal wieder eine meiner unzähligen TV Aufnahmen zu Gemüte zu führen. Auf einer nahezu vergessenen cassette entdeckte Ich dann den Film Shotgun und liess Ihn auf mich wirken. Lange Rede gar kein Sinn:

Story. In einer amerikanischen Großstadt treibt ein gewalttätiger Nuttenkiller sein Unwesen. Dumm nur das sein letztes Opfer die Schwester eines Bullen war. Der ist auf 180 und versucht nach seiner Suspendierung den Killer auf eignene Faust zu finden. Seine Methoden bringen Ihm den Spitznamen Shotgun ein...

Das also erstmal zur nicht existenten Story. Der Film ist eine Pephin/Merhi Produktion und war wohl einer der ersten von dieser Firma, und genauso sieht das ganze Endergebniss auch aus. Deie Optik ist gewöhnungsbedürftig und die Synchro selbst für einen Porno zu billig. Auch die darsteller fallen nicht unbedingt durch Talent auf. Das allerschlimmste allerdings ist das der ganze Film nur Klischees aneinander reiht und jeder nach spätestens einer halben Stunde weiss wer der Killer ist. Da ändern auch die dürftigen Actionszenen nichts dran die trotz Indizierung in derTV Fassung vollständig zu seien scheinen (und im Übrigen auch nicht sehr blutig sind). Das ganze ist selbst für die Bezeichnung Actiongülle zu mies und schlichtweg ein Ärgerniss. Mehr kann man dazu nicht sagen!
schreib mit deinem Mund nicht voreilig Schecks aus die dein Arsch nicht einlösen kann!

Ich bin nicht dick, ich bin fluffig...
Ich bin nicht zickig, Ich bin emotionsflexibel ... du Arsch!

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 72.960
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Das hört sich ja echt ma übel an :D
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.005
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Übrigens sind vor kurzem Kickboxer 2+3 (uncut) von Kinowelt veröffentlicht worden.

Lionel

  • Gast
Wie ist eigentlich der Ironfist mit Richard Norton? Taugt der?


Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.005
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Zitat von: "Lionel"
Wie ist eigentlich der Ironfist mit Richard Norton? Taugt der?


Der ist recht unterhaltsam, aber auch etwas ungewöhnlich. Norton gibt hier den Clubbesitzer, und ständig schneien neue Pappnasen rein und machen Ärger. Hat sogar durchaus humorige Momente, und Norton schauspielert nicht schlecht,

Offline wishmaster

  • Foren-Schwuchtel und stolz drauf!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 3.439
    • Profil anzeigen
Ist Kickboxer 3 indiziert??? Bei uns im Kaufland steht nur Teil 2!
schreib mit deinem Mund nicht voreilig Schecks aus die dein Arsch nicht einlösen kann!

Ich bin nicht dick, ich bin fluffig...
Ich bin nicht zickig, Ich bin emotionsflexibel ... du Arsch!

Lionel

  • Gast
Zitat von: "wishmaster"
Ist Kickboxer 3 indiziert??? Bei uns im Kaufland steht nur Teil 2!



Laut ofdb ist der tatsächlich indiziert.

http://www.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=2218&vid=163992

Lionel

  • Gast


http://www.ofdb.de/view.php?page=film&fid=42096


Eine Inhaltsangabe von uk501 (ofdb)

Immer häufiger verschwinden blutjunge, hübsche Mädchen auf geheimnisvolle Art und Weise.
Gekidnappt von den skrupellosen,.Black Ninlas', die weder vor Mord, Folter oder Vergewaltigung zurückschrecken, um an Bordelle oder reiche Amerikaner verkauft zu werden.
Als auch Jenny, die Tochter des reichen Geschäftsmanns Jack Bentley, ein Opfer der brutalen Entführer wird, nimmt er das Gesetz in eigene Hände.
Ein Ninia-Killer, die ebenso schöne wie gefährliche Tina, Soll Jenny und die vielen anderen Frauen aus ihrer qualvollen Gefangenschaft befreien.
Ein Höllenjob! In einem lebensgefährlichen Alleingang erreicht Tina endlich das schwer bewachte Lager.
Mit dem Mut der Verzweiflung, aber auch in der Gewißheit. daß die geschundenen Mädchen ihren Kampf gegen die „Black Ninjas' unterstützen,setzt sie alles auf eine Karte...
COVERTEXT


Hier ein Review: http://mitglied.lycos.de/Merkwuerden/badmovies/review046.htm


Hat einer von dem schon mal was gehört?

EDIT: 12 Stimmen in der ofdb, 7 X die 10 (!!) 8O , immerhin noch einmal die 8 und die 7. Auch bei badmovies spricht man von einer absoluten Trashgranate..MAAAAAAAAACCCCO, besorg den mal mit deinen Connections, Kollega :D

EDIT: Bei Filmundo gibts den grade für 15 Euro, is mir aber zu viel für ein Tape. :?

Offline Flightcrank

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44.237
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Zitat von: "Lionel"
Hat einer von dem schon mal was gehört?

Nee leider noch nicht aber der Titel ist schon mal absolut genial!  :lol:

 

SMF 2.0.13 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.088 Sekunden mit 23 Abfragen.