Beyond Hollywood - das Filmsyndikat Unterstütze das Forum mit einem Kauf bei Amazon!

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Gülle in Hülle und Fülle: Der Action-Gülle-Thread (Übersicht auf Seite 1)  (Gelesen 128963 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 72.960
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Hört sich echt geil an Gert :D ich schau mal was sich machen lässt ;)
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.005
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Am 25. wird was vielleicht nettes für arte gedreht...Durch die Nacht...mit Dolph Lundgren.

Lionel

  • Gast
Zitat von: "nemesis"
Am 25. wird was vielleicht nettes für arte gedreht...Durch die Nacht...mit Dolph Lundgren.


Coole Kombi, hoffentlich denk ich beizeiten dran, reinzuschauen.

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.005
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/

Karate Tiger 8
Fist Of Iron

Dale Hartwell ist geschieden, hat eine Tochter und arbeitet in einer Autowerkstatt. Nebenbei hat er auch ein Faible für Martial-Arts. Sein bester Freund Matt schleppt ihn zu einem Martial-Arts-Turnier, welches vom reichen "Geschäftsmann" Gallagher veranstaltet wird. Dort nimmt Matt den Mund etwas zu voll und lässt sich auf einem Fight mit dem Champ Brago ein - den er verliert. Am nächsten Tag stirbt er an den Verletzungen. In seiner Lieblingsbar trifft er auf die Ex-Champs Tyler Greene und Daniel Lee. Mit seiner Sturheit kann er sie dazu bringen, ihn zu trainieren, damit er bei einem Tournament Brago besiegen kann. Das ist Tyler ganz recht, er hat nämlich noch eine alte Rechnung offen.

Definitiv einer der besseren Teile der "Reihe". Die Darsteller schaffen es hier, ihren Figuren durchaus Profil zu geben. Michael Worth (U.S. Seals 2)hat hier eine seiner besseren Rollen und bringt Dale glaubhaft und sympathisch rüber. Ebenso positiv fallen Sam Jones (Flash Gordon) und Eric Lee (Bloodfist Fighter 2) als Trainergespann auf, die oftmals für humoristische Einschübe sorgen. Der Film bietet zwar nicht übermäßig viele Fights, aber diese sind solide gefilmt (und von Art Camacho - der eine Nebenrolle als Parkplatzwächter hat - gewohnt routiniert choreografiert). Hier wird auch Wert auf Zwischenmenschliches gelegt, und das wirkt in diesem Film nicht mal so aufgesetzt wie in ähnlichen Produktionen.

Mit von der Partie sind ausserdem Matthias Hues (Dark Angel, Karate Tiger 2), Marshall R. Teague (U.S. Seals 2, The Rock) und Nicholas Hill (American Karate Tiger, Bloodsport 2).

Offline ap

  • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 12.339
  • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
    • Profil anzeigen
Hey Ihr Äktschn-Gülle Fans...  ;)

Kennt zufällig jemand einen Film namens WHITE PANTHER 2 ????

 :arrow: http://www.ofdb.de/view.php?page=film&fid=35871

den hätte ich letztens fast in derVideothek mitgenommen, das Tape für 2 3 Euro oder so ?? Na, lohnt sich das ??

Lionel

  • Gast
Zitat von: "ap"
Hey Ihr Äktschn-Gülle Fans...  ;)

Kennt zufällig jemand einen Film namens WHITE PANTHER 2 ????

 :arrow: http://www.ofdb.de/view.php?page=film&fid=35871

den hätte ich letztens fast in derVideothek mitgenommen, das Tape für 2 3 Euro oder so ?? Na, lohnt sich das ??


Kenn ich zwar net, aber der Regisseur ist interessant, hat z.B. Kommando des Schreckens gedreht. Schlag zu ;)


@Karate Tiger 8: Hab den auch erst gesehen. Echt nettes Filmchen mit vielen gut inszenierten Fights. Hat mich zwar net umgehauen, aber allein die Besetzung mit Worth, Hues, Teague und Jones ist schon sehenswert. Der Soundtrack ist auch nett. Der Typ, der draufgeht, sein Freund, das is doch der aus Bloodsport 2, oder?
Das einzig doofe war, dass die Fights in nem Garten stattfanden, das hätte ich gerne "düsterer" gesehen...und die hässliche Blondine, meine Herren, da ham sie dem Worth sicher gut zureden müssen, dass er da drauf steigt :vom:  :goodman:

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.005
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Zitat von: "Lionel"
Der Typ, der draufgeht, sein Freund, das is doch der aus Bloodsport 2, oder?

Jau:
Zitat von: "nemesis"
Nicholas Hill (American Karate Tiger, Bloodsport 2).

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 72.960
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen


MASSIG SPOILER AN BORD – is hier aber VÖLLIG egal!!! :D

Final Punch (The Circuit)

Inhalt:
Der frühere Champion des „Circuit“, einer illegalen Kampfsportveranstaltung, Dirk Longstreet fungiert nun als Sport-Proffessor an einer Uni. Er trainiert dort Jugendliche zu sportlichen Höchstleistungen, darunter auch sein hitzköpfiger Bruder Jeremy. Dieser wettet im Circuit 20.000 Dollar die er nicht hat und um an Dirk ranzukommen wird er kurzum zwangsverpflichtet seine Schulden abzukämpfen. Dirk versucht alles um seinen Bruder da raus zu holen und fängt wieder mit dem Training an…

Fazit:
Jalal Merhi hat schon nicht wirklich einen guten Namen im B-Actionbereich – er hätte aber zumindest eines tun können: Beim schauspielern bleiben und die Regie Leuten überlassen die so was können!
Eine hahnebüchene Story ist man als geneigter Actionfan ja gewohnt und das ist ja auch egal – aber wenn dies auch noch durch stümperhafte Umsetzung, mies choreographierte und gefilmte Kämpfe sowie noch schlechtere Darsteller gekrönt wird…dann, ja dann haben wir FINAL PUNCH!
Dirk war Undergorund-Fighter, ungeschlagen und ist nun College-Proffessor, ja ne is klar. Sein Bruder hat noch nie in seinem Leben gekämpft, aber nach zwei Tagen Training wichst er glatt jeden in bester Kickboxmanier aus dem Ring! Dirk alias Olivier Gruner verknüppelt zig Bösewichte aber für den Circuit muss er dann von Billy Drago (!!!!!!!) trainiert werden – aber nicht irgendwie – er muss Bierflaschen mit der Hand in den Sandboden schlagen und den Sandsack in bester Footballmanier rammen. Zudem nimmt dem guten Olivier bei seiner Statur keine Sau ab, dass er nichtmal einen 20 kg Zementsack hochbekommt, mit dem er einen Tag später auf den Schultern Kniebeugen macht!
Die Namen der Kämpfer schlagen jedem Fass den Boden aus! Da hätten wir „Black Ninja Man“ , „LL Cool J“ und ja – sogar die „Spanische Armada“ und der „unbesiegbare College Boy“ sind mit an Bord MUAHUAHUA!!!
Richtig Klasse wird’s aber wenn Gruner Besuch bekommt von einer Reporterin, die insgeheim über ihn an den Circuit rankommen will (Bloodsport lässt grüssen)… er steht unter der Dusche und singt „ich warte auf die Küchenfee…“ ALTER FALTER, da kommt Laune auf… Alsbald kommt natürlich die Kleine rein, entblösst ein weisses Satinhemdchen mit durchscheinenden Nippeln, groß wie Kuchenteller… :D
Auch der „Champion“ Kwan, eine Pfeiffe vor dem Herrn, verschont uns nicht mit Brakedance-Einlagen wenn er in einem 10 Sekunden Kampf seine Gegner erledigt hat – sieht nicht nur lustig aus, wird auch von einem Satz seinerseits kommentiert a la „ ich bin gut und ihr wollt mich sehen“ – GEIL!!! Der Typ ist übrigens unbesiegbar! Das hat aber auch einen plausiblen Grund: Ihn gibt’s zweimal, er ist ein eineiiger Zwilling! Ich hab zwar keine Ahnung warum er dadurch unbesiegbar wird, aber das is aber auch egal – sicherlich wechseln die sich mitten in nem Kampf ab und keiner merkt es ;)
Die Kämpfer sind allesamt super schlecht! Wenn die zum Drehkick ansetzen könnte man sich in der Zeit glatt verstecken – im Grunde ist es mir eh unersichtlich warum die sich auf einmal immer alle anfangen jemand zu würgen und umzustumpen – aber Leute, das ist Realismus pur! Wenn man Gruner dabei zusieht wie lustlos er agiert und kämpft möchte man fast Mitleid haben. Man sieht genau, dass er sämtliche Typen mit einem Kick aus der Hose treten könnte, er darf aber nicht, er muss ja noch was abbekommen rrrrrrrrrrrrrrrrrrrrofl. Die Fights sind ohnehin alle so langsam und sehen dermassen uneffektiv und billig aus, dass Gruner denken musste er kämpft im Kindergarten. Das ist schon blamabel, zumal der Junge ja echt was drauf hat als mehrfacher Kickboxmeister – was er in Angel Town auch schon bewiesen hat.
Leider liefert er hier eine Leistung ab die Seagal als Charaktermime erscheinen lässt. Göttlich ist auch noch die Szene in der er seinen Entschluss fasst nicht zu kämpfen und seinen Bruder hängenzulassen. Dann kommt des Brüderleins nervige Freundin die ihm sagt sie sei Schwanger, worauf Gruner prompt meint „dann mische ich den ganzen Circiut auf!“ FABULÖS!!! Oder er sitzt in nem Cafe, die Kleine kommt, spricht ihn an und setzt sich, um dann auch gleich wieder aufzustehen und zu gehen…. Achja, er verabredet sich mit der Reporterin zum Essen, das tun sie aber nicht, sie sitzen da und reden drei Sätze worauf er dann meint „also ich hab noch zu tun, ich muss dann gehen“… das liese sich endlos weiterführen…Eins noch :D – als die Baddies auf ihn ballern am Ende hört man die Schüsse, es wird nie auf die Waffen geblendet, weil da nix rauskommt – die Kugeln schlagen in einem Kracher-Feuerwerk in die Baggerschaufel die Gruner vor seinem Gesicht hochfährt… :D

Wer mal nen richtig miesen Film sehen will sollte hier zugreifen – die 16er DVD macht nen ungeschnittenen Eindruck. An Bord sind ja unter anderem Gruner, Billy Drago, Loren Avedon (zwei 1-Sekunden Auftritte) sowie Bryan Genesse – was die Leute geritten hat da mitzumachen kann nur die Rettung vor der Gosse gewesen sein.

Wertung 1/10 und 7,99 zum Arsch abwischen...
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Lionel

  • Gast
Hm, weiß net was du hast, hört sich doch SAUGEIL an :lol:

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 72.960
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Weisst Du was Gert? Fürn 5er gehört er Dir!  :twisted:
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Lionel

  • Gast
Bei 2,50 fang ich an zu überlegen :lol:

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.005
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/


David Sloan ist der letzte der Sloan-Brüder. Die anderen beiden wurden in Thailand vom Finsterling Tong Po umgebracht, weil er ein schlechter Verlierer ist. David ist irgendwie auch ein Verlierer, denn er ist zu gutmütig. Anstatt Geld mit Fights zu verdienen betreibt er ein Trainingscenter, das kaum Gewinn abwirft. Er hilft lieber den Kids von der Straße. Als ein windiger Veranstalter ihm gut bezahlte Kämpfe anbietet lehnt er ab. Nicht aber sein bester Schüler (und Kumpel), der sich "abwerben" lässt. Als David schließlich vor der völligen Pleite steht willigt er zähneknirschend ein und macht bei einem Kampf Matze Hues platt. Dieser ist davon derart begeistert, dass er Davids Halle abbrennt (wobei auch ein Kind stirbt). Geknickt leckt David seine Wunden. Doch bald taucht Van Dammes Drill-Instructor auf (geschickt vom thailändischen "Geschäftspartner" des Veranstalters, welcher Finstres im Sinne hat) und peppelt ihn auf. Als Davids Kumpel bei einem Fight schließlich von einem Unerwarteten "Gaststar" geplättet wird (Tong Po) gibbet dicke Ohren.

Sehr solide Fortsetzung von Kickboxer (Karate Tiger 3), gedreht von Albert Pyun, der hier zweifellos eine seiner besseren Arbeiten ablieferte. Sauber gefilmt, vergleichsweise wenige (aber dafür ordentliche und harte) Fights und eine illustre Besetzung: Sascha Mitchell (Eine starke Familie...haha), Peter Boyle (Red Heat), Dennis Chan (Kickboxer, Police Story 2), Michel Quissi (der "echte" Tong Po aus Kickboxer), Cary-Hiroyuki Tagawa (White Tiger), John Diehl (Miami Vice) und Matze Hues (Mission Of Justice). Eine Menge bekannter Gesichter in einem grundsoliden Klopper (ach ja, "Fender" aus Cyborg ist auch kurz dabei). Kaum wirklicher Leerlauf, brauchbare Mucke und harte Schläge. Macht Laune.

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 72.960
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Wie isn die Quali? Die soll net so gut sein, deswegen hab ich den erstmal stehen lassen. Hast Teil 3 auch geholt?
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.005
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Zitat von: "JasonXtreme"
Wie isn die Quali? Die soll net so gut sein, deswegen hab ich den erstmal stehen lassen. Hast Teil 3 auch geholt?

Die Bildqualität fand ich für 'ne dt. Martial-Arts-VÖ eigentlich erstaunlich gut. Klares, scharfes Bild. 1,85:1, jedoch nicht anamorph. Sah aber bei mir selbst aufgezoomt noch sehr passabel aus. Der dt. Ton ist auch okay. Nur wird an einigen Stellen Englisch gesprochen. Gerüchten zu Folge hat Kinowelt wohl das Tonmaster der gekürzten 16er-DVD von Eurovideo benutzt (was die O-Ton-Stellen erklären würde, die finden sich nämlich nur bei "gewalttätigeren" Szenen). Das stört aber nicht wirklich, echt. Für'n 10er geht die VÖ imo vollkommen in Ordnung!

Teil 3 soll vom Bild her angeblich deutlich schlechter sein. Da ich das US-Double-Feature mit Teil 3+4 habe, habe ich auf die dt. Scheibe von Teil 3 verzichtet.

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 72.960
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Hm, dank Dir. Teil 2 ist somit gekauft :D kann mir das mit dem Ton nicht anders erklären - die alte VHS war ja schliesslich uncut ;)

Bei Teil 3 wart ich halt mal - der steht eh wieder nirgends da indiziert.
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.005
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Klick:

Lionel

  • Gast
Boah, Vanity war einfach nur superheiß. :twisted: Das erinnert mich daran, mal wieder "The Last Dragon" einzuschieben :)

Lionel

  • Gast


http://www.ofdb.de/view.php?page=film&fid=17375

http://german.imdb.com/title/tt0198684/


Tu Chieh, der auf der Suche nach Arbeit in Shanghai eintrifft, freundet sich schon bald mit Chuan Wu an. Gemeinsam schuften sie hart, um sich eines Tages was Besseres leisten zu können. Als sie eines Tages unverhofft den Herrscher der Stadt bei einem Überfall retten, geraten sie in die Schusslinie einer japanischen Verbrecherorganisation. Der Anführer des Verbrechersyndikats lässt eine Reihe professioneller Killer einfliegen, um dem scheinbar unbesiegbaren Tu Chieh Paroli bieten zu können: Mr. Leopard aus den USA - ein farbiger Karateexperte -, ein vernarbter Messerwurfspezialist aus Italien, ein überaus korpulenter japanischer Samurai und ein weiterer Japaner, der Seite an Seite mit den Ninjas kämpft.

Wow. Bei Mafia vs. Ninja muss man schon sagen, der Unterhaltungswert ist enorm. Nicht zuletzt selbstverständlich aufgrund der amateurhaften und unpassenden deutschen Synchronisation. Vor allen Dingen der Amerikaner, Mr. Leopard, löst regelrecht Lachkrämpfe aus. So spricht er mit starkem amerikanischen Akzent in der deutschen Synchronisation. Und was dem guten Burschen so in den Mund gelegt wird, z.B. nachdem der Italiener von Tu Chieh erledigt worden ist:"Well..err warr einfach nicht gut genug, kein Verrgleich zu mirr. Ich schlage ihn spielend. Err ist auch nurr ein Kämpferr - und nicht mal ein guterr."
Als Tu Chieh dann aufkreuzt und ihn zum Kampf herausfordert, meint er nur:"Ah...chinesisches Kung Fu..ok, prrobierren wirr es..."

Mafia vs. Ninja ist - obwohl es der Titel vermuten lässt - kein typischer Güllefilm, sondern ein klassischer Eastern. In HK gedreht und mit Alexander Lou in der Hauptrolle. Chuan Wu, sein Partner, gibt den komödiantischen Part, stets einen lustigen Spruch auf den Lippen und immer starr vor Angst.
Lustig ist die Szene, als Tu Chieh ihn betrunken macht, um ihn zu schützen, bevor er die Japaner aufsucht. Irgendwann im Verlauf des Kampfs kommt Chuan Wu aber hinzu und entschuldigt sich bei seinem Freund, dass er betrunken war..lol.

So trashig der Film auch daherkommt und so mies die Synchro sein mag - die Kampfszenen sind großartig und geradezu perfekt durchchoreographiert. Und gekämpft wird sehr viel, in der zweiten Hälfte fast nonstop.
Der Showdown erinnert vom Trashfaktor ein wenig an American Fighter. Beispielsweise gehen die Ninjas in Rauch auf, nur um Sekunden später wieder irgendwo aufzutauchen.

Filmwertung :arrow: 8/10

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 72.960
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen


Story:
Paul Kersey will seinen alten Kriegskumpel Charlie in New York besuchen. Bei seiner Ankunft liegt dieser aber brutal zusammengeschlagen in seiner Wohnung und tut seinen letzten Atemzug. Kersey wird zuerst verdächtigt aber da der Polzei die Hände gebunden sind wird "Mr. Vigilante" von Detective Slater wieder auf die Strasse gesetzt um ihm Informationen über die brutale Gang Frakers zu liefern, die Charlie auf dem Gewissen hat.
Die Gang geht immer brutaler gegen die Bewohner des Viertels vor, bis es Kersey reicht und dieser mit seinem Freund Wildey (einer Pistole mit Gewehrmunition :D), einem alten MG und einer Panzerfaust gegen die Gang aufmarschiert . Die Strassen entwickeln sich zum Kriegsschauplatz...

Fazit:
Bronson at his best! Mein absoluter Lieblingsfilm mit dem guten alten Charlie. Hat zwar in der ersten Hälfte wenig Actionszenen, dennoch aber ständig die bedrohliche Athmosphäre durch die Gewalttaten der Gang an den anständigen Bürgern. Da wird geraubt, gemordet und vergewaltigt ohne Rücksicht auf Verluste. Das steigert sich alles hin bis zum fulminanten Finale in dem Bronson mit Ed Lauter (Det. Slater) ballernd durch die Strassen zieht und die Gang dezimiert. Der Bodycount des Films beläuft sich auf stolze 72 Personen - gestern extra mitgezählt  :twisted:
Neben Bronson und Ed Lauter tauchen auch noch andere bekannte Gesichter auf aus alten Cannon-Filmen. Es gibt zwar keine Blutspritzer en masse aber die Indizierung ist schon gerechtfertigt - hier wird gnadenlos gekillt und geschlagen das es eine wahre Freude ist. Für Fans von 80er Filmen absolut nen Blick wert und fernab der Ernsthaftigkeit und Düsterheit von Death Wish 1 und 2.
Persönliche Wertung 8,5/10



Billy und seine Kumpels gehen auf ein Eliteinternat - gerade das auf dem auch der Sohne eines Richters ist, der zufällig einen kolumbianischen Drogenboss eingeknastet hat. Das will sich dessen Sohn nicht bieten lassen und nimmt die Schule kurzerhand mit ein paar Terroristen als Geisel. Nun kann Billy zeigen was in ihm steckt - er und seine Kumpels wollen dem Milität helfen die Schule zu stürmen...

Fazit:
Auch hier haben wir einen richtig schönen Oldschool Actioner. Auch wenn sie die Action fast nur zum Ende hin abspielt bekommen wir dennoch gut gemachte Shootouts und dabei noch tolle Schauspieler. Loius Gosset Jr. mimt den Dekan der Schule, Sean Astin ist als Billy unterwegs und Adrew Divoff darf den bösen Terroristenboss raushängen lassen.
Leider ist die deutsche Fassung cut aber diese beiden Szenen kann man echt verschmerzen und sie tun dem Filmspaß keinen Abbruch - zumal es die DVD schon für um die 5 Euro zu kaufen gibt.
Persönliche Wertung 7/10
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.005
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Gert hat mich auf 'ne fast vergessene Perle im Forum aufmerksam gemacht, also pack ich's nochmal hier rein:



Eine nächtliche Luftaufnahme einer City, Konservenmusik, jawoll, willkommen in der Welt der B-Actioner! Wenn dies nur einer wäre...

Luke (Louis Madylor) ist Bodyguard. Als solcher chauffiert er die vermeintliche Millionärstochter Maria zu später Stunde durch die Gegend. Und Luke hat Balls Of Steel, denn er erträgt das Gesülze der mit Champagner bis zum Stehkragen abgefüllten Paris Hilton für Arme, ohne auch nur einmal nach der Waffe zu greifen. Respekt. Wobei ihm das in der deutschen Fassung wohl leichter fällt, denn dort wurde an der ein oder anderen Stelle schlichtweg vergessen, japanische Dialogstücke aus dem O-Ton einzufügen (Sprich: gegelentlich bewegt mal wer den Mund, und zu hör'n ist nüscht). Schließlich nötigt ihn die Göre schließlich dazu, mal einen Stop einzulegen, der Dame gelüstet es nämlich nach Wasser und einem Apfel. Ja, ein Apfel bitte.

Gesagt, getan. In den Staaten kann man ja auch nächtens Äpfel kaufen, also wird flugs ein Store aufgesucht. Vor eben diesem tänzelt ein ergrauter Cop herum, "O Sole Mio"-singend, no shit! Ich denke mal der war bekifft. Jedenfalls kennt er Luke von früher (aha, der war also auch mal Cop, schau an), und dieser bittet ihn, doch mal auf den Wagen aufzupassen. Bekiffte ältere Leute sollte man zwar nicht mit solch verantwortungsvollen Jobs belasten, aber who cares? Während Luke also einen leckeren Apfel sucht, kommt draussen schon unheilschwangere Musik auf. O-oh...und ein dunkler Wagen nähert sich. Und der, Inbegriff alles Bösen, parkt sogar auf einem Behindertenparkplatz! Da muss Kiff-Cop natürlich gleich mal an die Scheibe klopfen. Sobald diese heruntergekurbelt ist wird so einiges klar: Der Fahrer trägt eine Hockey-Maske. Aha, Jason also. Gut, der darf per Definition auch auf dem Behindertenparkplatz parken. Aber da wir wohl alle die Friday-Filme kennen...und Kiff-Cop ja offenbar bekifft ist...ja, da wissen wir alle: Der Jung lebt nicht mehr lange...BANG...sach ich doch. Verdammt, der Film hat offenbar mehr Tiefgang als ich dachte...Da Jason noch seine Brüder Jason-Boy und Jason-Junior im Petto hat schnappt man sich hurtig die Champus-Schnalle und düst von dannen, begleitet vom grimmig/doofen Blick des Bodyguards Luke. Wenigstens scheint er kapiert zu haben, dass er Mist gebaut hat.

Boing. Mr. Ozaki. Millionär und Vater. Aber nicht der Vater von Maria, die war nämlich ein Double. Sieht der echten Tochter Lisa zwar nicht ähnlich, aber was soll's? Und da dies nur ein Double war kümmert ihn die Sache auch nicht weiter. Das verwundert auch die zwei Detectives, die auf der Matte stehen. Nein, sie wurden nicht gerufen. Sie haben von der Entführung gehört. Von wem eigentlich? Egal. Weiter im Text: Ozaki lässt sogleich zwei Bodyguards für seine Tochter organisieren (fällt ihm auch früh ein...). Einer von denen ist ein alter Kumpel von Luke (die Welt ist klein hier...), und mindestens ebenso kompetent. Der andere ist auch mindestens so fähig wie eine Tüte Kolbenhirse. Also alles in Butter im Staate Dänemark.

Plopp. Strand. Surfen. Und Lisa, die echte Ozaki-Tochter. Und sogleich der einzige Grund, bei dem Film die Augen nicht zu zu machen. Denn Rei Kikukawa ist recht schnucklig...Sekunde...ja, hier:



Ihr Talent rangiert irgendwo zwischen drollig und "Lass ma gut sein", und wäre der Kameramann auch nur halbwegs fähig gewesen, so hätte das noch was werden können...

Okay, wo war ich? Ach ja, Lisa. Surfenderweise wird sie spannenderweise von den beiden Bodyguard-Pfosten angetextet. Sie möge doch bitte mitkommen. Begeistert ist sie zwar nicht, aber sie erklärt sich dennoch bereit. Aber erst zieht sie sich um. Ein, zwei Close-Ups der Umzugsaktion bar jeden Gespürs für Erotik, unterlegt von schwülstiger Saxo-Mucke. Das hätte ein großer Moment werden können, aber Unfähigkeit macht dies zunichte. Schade drum. Jedenfalls wird die Maid von Luke abgegriffen, der sich einen Mantel übergeworfen hat weil's halt cool ist. Und 'ne Sonnenbrille (dito). Sein Schlitten sieht aus als habe er ihn bis auf's Metall runterpoliert. Vielleicht hatte der örtliche Schrotthändler auch nichts anderes im Regal, wer weiss. Jedenfalls will Luke Lisa gegen Maria eintauschen. Seine Motivation dafür ist nicht wirklich schlüssig, ich meine, hey:



Aber okay, der Mann ist Grieche. Da hilft nur Ouzo! Jedenfalls kommt es zu einer "Übergabe", die aber nicht wirklich funktioniert. Wieso haben sich die Entführer eigentlich mit Luke in Verbindung gesetzt? Aber wer will das schon wissen...Nun, die Schergen des Obermuftis wollen Luke jedenfalls etwas mit Blei füllen, was dieser verständlicherweise für etwas unangebracht hält (im Gegensatz zum Zuschauer...). Zack, ab geht's mit Lisa in ein abgelegenes Industriegebiet. Dort wird etwas diskutiert, Lisa nimmt ihm die Wumme ab und flieht...um ein paar bööösen Rockern in die Arme zu laufen. Hilfe, ich wurde entführt. Na, die Jungs helfen bestimmt gern. Böööse Rocker, die sich in abgelegenen Ecken rumtreiben helfen schnuckligen Asiatinnen immer gern. Und dann kommt, Hellas, Onkel Mandylor und brummt bös "Finger weg von dem Mädchen!". Blöderweise hat er die restlichen Kugeln in seiner Bleispritze für Warnschüsse verbraten, also muss er den grantigen Leder-Keulen die Flinte um die Ohren dübeln. Ich vermute mal das waren die "halsbrecherischen Martial-Arts-Kämpfe", von denen auf dem Cover die rede war. Danach sind Luke und Lisa jedenfalls wieder ganz dicke Freunde.

Man beschließt, das mit dem Austausch ganz sein zu lassen und den Entführern direkt die 2 Millionen Lösegeld zu beschaffen. Also ruft Luke als Entführer bei Papa Ozaki an, unterstützt von Lisa (die nach eigenem Bekunden weiss, wie man Papa die Asche aus der Tasche zaubert). Selten genial der Plan. Die Kohle wird in einer Mülltonne deponiert und von Luke (wie anno Dazumal von Dagobert...kennt den noch wer?) unterirdisch abgeholt. Dummerweise tauchen beim Auftauchen Lukes die beiden Vollsparren von Ex-Bodyguards auf. Der von Luke geborgte Wagen hatte einen Peilsender, ist das nicht dufte? Mir kommen die Freudentränen...Luke bekommt was auf die Backen, Lisa schnappt sich 'ne Knarre und befreit ihn, und zu Fuß fliehen sie vor einer Handvoll motorisierter Verfolger. Das ist die "wilde Verfolgungsjagd" vom Cover vermute ich...jedenfalls ulkig, wieviel Vorsprung sie bei den Umschnitten gewinnen. Ganz großes Tennis.

Dummerweise haben sich die Dual-Pfosten die zurückgelassene Kohle gekrallt, und Luke steht mit leeren Händen da. Doch da die Scheine mit Sicherheit registriert sind, müssen sie erst mal gewaschen werden. In einer Wäscherei? Nein, bei Udo Kier. Der hat einen feschen Cowboyhut auf und offenbar Geldnöte, anders kann ich mir seinen Auftritt hier nicht erklären. Und da Luke ahnt, dass das Pfosten-Duo den Zaster hat stellt er ihnen nach. Letztlich werden die Pfosten ge-Kiert und und Udo kassiert griechisches Blei. Armes Schwein.

Luke macht sich schließlich auf, die Entführer zu finden. Lisa sitzt währenddessen bei den Cops, streitet sich mit Papa (wo wir wieder ein paar tonlose Mundbewegungen hätten) und identifiziert den Ober-Entführer. Und dann platzt die Bombe: In der Datenbank findet sich auch Maria! Jamas! Da stecken wohl einige unter einer Decke...Maria wusste allerdings gar nicht so recht, was ihr Macker da vorhatte. Ich auch nicht.

Lisa macht schleunigst die Sause, um Luke zu Hilfe zu eilen. Der trifft auf Maria, die sich um ihn zu retten eine Kugel einfängt. Dann folgt "ein Action-Feuerwerk"...äh, ein lahmer Shootout, bei dem sich Luke ein wenig Blei in den Ranzen fängt und der böse Entführer-Zausel in Lukes Auto flüchtet. Lisa und Luke ballern dann knapp 'ne Minute auf das Auto, bis es schließlich explodiert (netterweise blieb der Herr Entführer die ganze Zeit brav drin sitzen...und ich weiss nun auch, warum Lukes wagen so schrottig war). Das Lösegeld regnet hernieder, Luke geht den Weg aller griechischen Helden und kehrt in den Olymp ein, und Lisa schluchzt gar bitterlich...

FINE


P.S.:


Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 72.960
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Uff Pierre Du überforderst mich  8O  :lol:

Hört sich aber net übel an - hatte den mal - aber ungesehen verkauft :D
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.005
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Du liebe Güte, das ist ja mal was:
http://www.axelmusic.com/productDetails/031398192503
Alle 5... 8O

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 72.960
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Und auch noch ein guter Preis!!! 8O  taugt der Shop was? Kenn den garnet
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Lionel

  • Gast
Hm, hab bisher eh nur den ersten im Regal stehen...vielleicht würd sich die Sache lohnen...alle uncut? Versandkosten?

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.005
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Den Shop kenn ich leider auch nicht, hab das auch nur durch Zufall gefunden. Aber die Box gibt es auch hier:

http://www.deepdiscountdvd.com/dvd.cfm?itemID=LGE019250
für $18,58

http://www.amazon.com/gp/product/B000EHSVIC/qid=1144790477/sr=8-3/ref=pd_bbs_3/103-4643669-3639000?%5Fencoding=UTF8&v=glance&n=130
für $26,99

Da es die RC1-Box ist sollten die Filme soweit uncut sein. Schlimmstenfalls gibt es leichte Handlungscuts beim ersten Teil. Und bei Teil 4 wurde für das R-Rating ein kleiner Teil eines flotten 3ers entfernt, aber das ist faktisch Worscht.

 

SMF 2.0.13 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.093 Sekunden mit 23 Abfragen.