Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Mountainbikes  (Gelesen 90702 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 39.078
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show only replies by Havoc
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #975 am: 13. Mai 2016, 21:32:39 »
Heute die erste, sehr nasse, Testfahrt absolviert

Fahrbericht den ich im IBC Nicolai Forum verfasst hab in der Langversion
(Im Spoiler da das in der Ausführlichkeit wohl kaum jemanden hier interessiert)

(click to show/hide)

Kurzform:
- Dämpferabstimmung wohl auf Anhieb perfekt getroffen
- Gabelabstimmung noch nicht
- Bergauf recht ruhig, kaum steigendendes Vorderrad
- Bergab will es aktiv mit Nachdruck abgesprungen werden.
- Hammer Geradeauslauf, das Ding schreit nur nach Tempo und Untergrund den es wegschlucken möchte.
- Aktiv in die Kurven geworfen fräst das Baby mit einem Speed um die Ecke wo ich gedanklich kaum noch mitkomme.


Muss mich noch an einige Dinge gewöhnen und auch meinen Fahrstil etwas umstellen/anpassen.
Aber der Grundeindruck ist verdammt positiv.

Bildchen:

(Fräsporno, Schweißporno, etc...)


“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 39.078
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show only replies by Havoc
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #976 am: 17. Mai 2016, 09:23:12 »
Samstag und Sonntag habe ich auch noch kleine Testrunden gemacht um mich ans Fahrverhalten zu gewöhnen.

- Abspringen geht schon besser, aber gefühlt immer noch etwas schwerfälliger.
- Gabel ist mir noch zu straff abgestimmt, aber da habe ich gestern Abend mal die Luft abgelassen und Positiv und Negativ Luftkammer ausgeglichen, sowie Überdruck im Casting abgelassen. Hat wohl auch gut funktioniert. Fühlt sich im Stand jetzt schonmal deutlich sensibler und smoother an. :)
Mal schauen wie es auf der nächsten Testfahrt aussieht.
- Geradeauslauf ist toll.
- Schnelle Kurven mit Anliegern sind bisher die Paradedisziplin. :)
Da kann man die Fuhre so richtig reinknallen, das Gripniveau ist beachtlich, selbst bei den feuchten Bedingungen am Wochenende.
Auch bei steileren Kurven liegt die Kiste großartig. Da wo mein anderes Rad auf lockerem Untergrund schon am Querwandern war, kann man einfach durchpflügen und Richtungswechsel bei hohen Geschwindigkeiten einleiten.
Da hab ich teils grenzdebil gelacht unterm Helm, so spassig war das. :D

Hab


“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 39.078
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show only replies by Havoc
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #977 am: 18. Mai 2016, 11:20:08 »
Eine entscheidene Frage stellt sich jetzt noch mit dem Finish meines RAW Rahmens.
Da habe ich mich noch nicht entschieden.

Option 1:
Mit dem Schleifflies den ganzen Rahmen abbürsten und dann mit Felgenwachs versiegeln
-> Ergibt dann einen matten Look wie gebürsteter Edelstahl

Option 2:
Erst alle Schweißstellen abbürsten um die Oxidation zu entfernen und danach langwierig alles polieren und dann mit Felgenwachs versiegeln.
-> Ergibt dann einen glänzenderen Look, je nach dem wie weit man das treibt bis in die Chrom Richtung.

Option 3:
Einfach fahren, einsauen, richtig dreckisch benutzen und nur selten mal mit Wasser abspritzen.
-> Ergibt dann einen klassischen "Used-Look" mit noch unbekanntem Muster.


Kann mich da gerade noch nicht richtig entscheiden.
Tendiere gerade aber zur "BlingBling" Variante Nr. 2 um es mal auszuprobieren.
Wenn mir das doch zu peinlich wird, bürste ich mit dem Schleifflies wieder Microkratzer rein und mach es matt.
Bzw. Vielleicht habe ich bei der Polierarbeit irgendwann keinen Bock mehr. (Hab gelesen das Prozedere ist relativ langwierig)
« Letzte Änderung: 18. Mai 2016, 11:23:10 von Havoc »
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 78.797
  • Weiter im Text...
    • Show only replies by JasonXtreme
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #978 am: 18. Mai 2016, 14:40:46 »
Also Bling Bling fänd ich am coolsten - Option 3 kannst immer noch machen :D
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 39.078
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show only replies by Havoc
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #979 am: 19. Mai 2016, 15:40:12 »
- Gabel ist mir noch zu straff abgestimmt, aber da habe ich gestern Abend mal die Luft abgelassen und Positiv und Negativ Luftkammer ausgeglichen, sowie Überdruck im Casting abgelassen. Hat wohl auch gut funktioniert. Fühlt sich im Stand jetzt schonmal deutlich sensibler und smoother an. :)
Mal schauen wie es auf der nächsten Testfahrt aussieht.

Hat ziemlich gut funktioniert. Die Gabel ist jetzt deutlich angenehmer und nicht mehr so knüppelhart.
Der Sag beim vorgeschlagenen Druck für mein Gewicht passt jetzt auch.
Man rauscht jetzt viel angenehmer durch schnelle Abschnitte und bei Sprüngen ist die Ausnutzung des Federwegs deutlich besser. ~90% genutzt, ab dann wird sie eh deutlich progressiver.

Einzig bei sehr schnellen Abschnitten mit vielen mittleren schnellen Schlägen noch etwas ruppig.
Da muss ich noch etwas mit der Highspeed Druckstufe und der Rebound/Zugstufen Geschwindigkeit experimentieren.


Das ist halt leider der Nachteil eines bis ins kleinste Detail einstellbaren Renn-Fahrwerks. :D
Kostet deutlich mehr Zeit, Tests und Wissen darüber was man da einstellt, bevor es richtig gut passt.
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 39.078
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show only replies by Havoc
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #980 am: 23. Mai 2016, 15:12:17 »

Einzig bei sehr schnellen Abschnitten mit vielen mittleren schnellen Schlägen noch etwas ruppig.
Da muss ich noch etwas mit der Highspeed Druckstufe und der Rebound/Zugstufen Geschwindigkeit experimentieren.

Nachdem ich am Samstag die Zugstufendämpfung etwas rausgedreht habe, ist es nochmal spürbar besser geworden. :)
Es sind jetzt nur noch die kleineren schnell aufeinanderfolgenden Schläge die etwas ruppig sind.

Bin am Samstag auch das erste mal eine richtig verblockte, steile Abfahrt runtergeholpert.
Durch den flacheren Lenkwinkel gewinnt man im ganz steilen Geläuf deutlich an Sicherheit, aber man merkt auch dass die Fuhre einfach deutlich länger ist. Um ganz enge Kurven im Gefälle rumbalancieren ist nicht so sein Ding, aber es geht weitaus besser als befürchtet.
Das etwas mehr an Kontrolle hebt den Nachteil der Länge fast auf.


Auf der ruppigen Abfahrt und auf dem gebauten Abschnitt macht der Bock dann allerdings extreme Laune. :D
Mit den anderen Jungs da runter bügeln war unglaublich spassig.
Bin spontan zwei mittlere Dinger gesprungen die ich mich bisher nicht getraut habe, und durch die Anlieger pflügt man einfach nur so durch.
Das Rad hat mich so zur Geschwindigkeit verleitet, dass es mich beinahe aus einer Kurve gehauen hat, die ich etwas verschätzt habe. Aber selbst da konnte man das Rad wieder einfangen.

Die Fuhre läuft auch im Tourbetrieb echt gut, aber ihr wahres Potential entfaltet sie erst wenn es steil und schnell wird, und man es auch laufen lässt. Dann vermittelt der lange Radstand und die straffe, progressive Dämpfung erstaunliche Sicherheit. :)
Jetzt müsste nur meine Fahrtechnik so gut, sein um dem Potential des Rads gerecht zu werden. ;)

Aber eins ist jetzt schon klar:
Die Grenzen von der Maschine erreiche ich nie! :D

Nicht mal im Ansatz.
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 39.078
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show only replies by Havoc
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #981 am: 26. Mai 2016, 22:49:59 »
Langsam gewöhne ich mich richtig an die lange Fuhre. :D

Ganz kurzer zweieinhalb Minuten Zusammenschnitt:


Am Anfang etwas ruppiges Geläuf
Ab ca. 1:00min dann gebaute Streckenteile mit Anliegern und Sprüngen.
Ab 1:50 etwas Tempo

.... ja den Doppelkicker bei 1:30 hab ich (wieder mal) verkackt und bin in die Pampa abgebogen.  :redface:

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 39.078
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show only replies by Havoc
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #982 am: 30. Mai 2016, 14:33:09 »



Der Gabel habe ich noch 3-4ml Fox Gold Öl direkt in die Positiv Luftkammer gegeben, den Tip hatte ich aus dem Technikforum.
Jetzt läuft die Gabel noch geschmeidiger als zuvor. Hat praktisch kaum noch ein wahrnehmbares Losbrechmoment.

Habe jetzt auch den Luftdruck und die Highspeed Compression wieder leicht erhöht.
Fühlt sich straffer als mein altes Bike an, aber arbeitet einfach richtig gut.
Schon beeindruckend durch was für rumpelige und Stein-gespickte Abschnitte man einfach durchballern kann.
Am Samstag konnte ich diesmal an den beiden älteren Herrn dranbleiben.


Das läuft inzwischen richtig gut.... fast zu gut.
Ich befürchte ich sollte demnächst in einen Fahrtechnik Kurs für Fortgeschrittene investieren, um mit der Maschine mithalten zu können. :D
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 39.078
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show only replies by Havoc
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #983 am: 01. Juni 2016, 11:26:06 »
Habe mir bei SlikGraphics einen Satz Custom-Aufkleber für die Federgabel bestellt.

Ziemlich ähnlich zu dem hier:




Bei mir jedoch das Fox-Logo und die Streifen in Dunkelblau (anstatt dem Türkis im Bild), die "36" auch in Silber Metallic.
« Letzte Änderung: 01. Juni 2016, 11:26:26 von Havoc »
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Masterboy

Antw:Mountainbikes
« Antwort #984 am: 01. Juni 2016, 12:21:12 »
mal eine Frage des Laien.

Ich habe mich schon früher gewundert warum man eigentlich Ritzel vorne und hinten hat. Gewisse Gänge müssten sich bei der Übersetzung doch überschneiden oder? Meine bisherige Antwort war dann aber auch dass man gewisse "extreme" Gangstellungen wo die Kette stark von einer Richtung (kleines Ritzel vorn, kleines hinten z.B.) vermieden werden sollten.

Jetzt sehe ich bei Deinem Bike vorne nur ein Zahnrad, gibt es da keine Probleme da hinten 7-8 Ritzel zu bedienen. Wegen der Kettenschräglage? Scheuern, schleifen?
======================
Meine Filmsammlung | Meine Vinyls
======================

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 39.078
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show only replies by Havoc
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #985 am: 01. Juni 2016, 13:38:59 »
Ich habe mich schon früher gewundert warum man eigentlich Ritzel vorne und hinten hat. Gewisse Gänge müssten sich bei der Übersetzung doch überschneiden oder?

Ja, wenn du vorne an der Kurbel mehrere Blätter (2-fach oder 3-fach) fährst, überschneiden sich immer ein paar Gänge in Bezug auf die Übersetzung.

Jetzt sehe ich bei Deinem Bike vorne nur ein Zahnrad, gibt es da keine Probleme da hinten 7-8 Ritzel zu bedienen. Wegen der Kettenschräglage? Scheuern, schleifen?

Es sind hinten sogar 11 Ritzel.  ;)
Dieses Jahr kommt sogar eine 1x12 Schaltung von SRAM raus.


Das Problem der Kettenschräglage wird dadurch abgemildert dass die Kassetten trotz mehr Ritzel, in etwa gleich groß geblieben sind und dass kein Umwerfer mehr existiert.
Sprich; eine alte 9-fach oder 10-fach Kassette ist genauso breit wie meine 11-fach. Der Abstand der Blätter zueinander ist nur schmaler und die neuen Ketten sind dünner geworden.
Dadurch und härtere Stahlsorten ist etwas mehr an Schräglage möglich als bei den älteren, dickeren Ketten.
Zusätzlich hat bei 1x11 das vordere Kettenblatt ausgeprägtere und längere Zähne was mehr halt gibt.
Da Vorne nicht mehr das Blatt gewechselt wird kann man auf Steighilfen und abgeflachte Zähne verzichten und da kein Umwerfer mehr vorhanden ist kann die Kette auch nicht daran schleifen. Denn bei starkem Schräglauf schliff eine Kette eigentlich immer zuerst am Umwerfer.
Eventuell wird der Verschleiß etwas höher sein, aber da gibt es unterschiedliche Aussagen.
Stichwort "Dünnere Kette" vs. "weniger Belastung da kein Wechsel am vorderen Blatt mehr"


Ob 1x11 (demnächst 1x12) oder 2x10/2x11  (3x10 stirbt eigentlich aus) ist auch eine Glaubensfrage.

Die Gesamtbandbreite einer 3-fach Schaltung ist natürlich viel größer. Vom allerkleinsten Berggang zu hohen Gängen im Renntempo ist alles vorhanden.
Dafür wiegt das mehr, ist durch den Umwerfer fehleranfälliger und man hat zwei Schaltungen am Lenker zum bedienen.
1-Fach hat nur einen Schalter am Lenker, wiegt deutlich weniger und ist deutlich leiser, da es keinen Umwerfer mehr hat. Dafür fehlt einem der allerletzte Berggang und ab 35+ km/h muss man schon recht schnell strampeln.
Das wird dadurch abgemildert dass die 11-fach Kassetten mit einem 42er und einem 10er je ein besonders großes und kleines Ritzel besitzen.

Ich fahre das in Kombination mit einem 32er Blatt vorne, was als normal bis sportlich gilt.
Bergbewohner wechseln vorne auf 28 runter, Leute mit 50 Watt extra in den Beinen auf 34-36.

Für den Einsatzzweck des Rads ist das für mich ausreichend und die Vorteile überwiegen.
Mit dem Rad gewinne ich bergauf eh nicht gegen einen CC Renner, daher ist mir der allerletzte Berggang auch nicht so wichtig. In dem Tempo wo mir der nicht mehr reichen sollte ist schieben eh schon schneller.

Beispiel 1x11 zu 2x10 an meinem anderen Rad
32/42 = eine Kurbelumdrehung macht 0,762 Umdrehung des Hinterrads
26/36 = eine Kurbelumdrehung macht 0,722 Umdrehung des Hinterrads

Und viel schneller als 35 km/h fahre ich in der Ebene mit der weichen Gummimischung am Reifen auch nicht.

Beispiel 1x11 zu 2x10 an meinem anderen Rad
32/10 = eine Kurbelumdrehung macht 3,2 Umdrehung des Hinterrads
38/11 = eine Kurbelumdrehung macht 3,45 Umdrehung des Hinterrads


Sooo groß ist der Unterschied zu 2-fach nicht.
Bei 3-fach ist es deutlicher.


“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 78.797
  • Weiter im Text...
    • Show only replies by JasonXtreme
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #986 am: 01. Juni 2016, 13:43:42 »
Ohne das für mich jetzt aufzudröseln hieße das exakt Du fährst mit diesem Bike nur mit 11 Gängen!?
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 39.078
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show only replies by Havoc
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #987 am: 01. Juni 2016, 13:51:16 »
In Kurzform ja. :)
Sorry, ich neige dann immer zum erklären.  :redface: :D

3-fach hat 30, mein altes 2-fach hat 20, das hier hat 11.
(Mein Crosser mit 2x11 hat 22)

Macht aber weniger Unterschied als es scheint, da man in der Praxis nur ganz oben und ganz unten ein klein bißchen was verliert.
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 78.797
  • Weiter im Text...
    • Show only replies by JasonXtreme
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #988 am: 01. Juni 2016, 14:06:13 »
Ok. Ich les mir die Erklärung schon auch durch, wollte nur wissen ob ichs richtig erfasst habe :D
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Masterboy

Antw:Mountainbikes
« Antwort #989 am: 01. Juni 2016, 14:06:22 »

Macht aber weniger Unterschied als es scheint, da man in der Praxis nur ganz oben und ganz unten ein klein bißchen was verliert.

super, vielen Dank für die Erklärung. Das deckt sich mit meiner Vermutung. :-)

Ich glaube ich würde dann auch eher zu 1/x tendieren, komplexe Schaltungen bedeuten automatisch auch mehr Probleme/Wartungsaufwand und mit den sich überschneidenden Übersetzungen imo eine sinnvolle "Konsolidierung".

Wieder was gelernt.
======================
Meine Filmsammlung | Meine Vinyls
======================

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 39.078
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show only replies by Havoc
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #990 am: 01. Juni 2016, 14:25:08 »
War mir eine Freude. :)

Im Allround und Abfahrts MTB Bereich setzt sich 1-fach auch schon meistens durch.

Bei Rennrädern wird man es aber auch in Zukunft wohl nicht sehen, da du dort beim Wechsel von engen, steilen Serpentinen und Flachstücken mit 50+ km/h einfach den Wechsel zwischen mittlerem und großem Blatt vorne brauchst.


Als Alternativen für Alltags und Treckingräder gibt es natürlich auch neuere Nabenschaltungen (Rohloff oder Shimano Alfine 11).
Die würde ich für solche Räder durchaus in Betracht ziehen. :)
Das hat nix mehr mit dem schäbigen Image alter Nabenschaltungen zu tun.


Oder wenn Geld keine große Rolle spielt, gleich ein Rad mit Pinion Getriebe.
http://pinion.eu/

Gab es auch als Rahmenoption für mein Rad, aber ich war zu feige es mal zu testen.  :redface:
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Thomas Covenant

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 11.060
    • Show only replies by Thomas Covenant
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #991 am: 01. Juni 2016, 15:04:39 »
Alex du bist unbezahlbar....du bist ein Wissenslexikon und ein Ingenieur in einer Person.
Wirklich beeindruckend.  :thumb:.

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 39.078
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show only replies by Havoc
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #992 am: 08. Juni 2016, 08:21:48 »
Von den (durchgeknallten) Jungs von Pure Darkness  :shock:


Noch größer ging der "Anfahrtsturm" wohl nicht mehr?  :shock:

Ich würde mir schon die Hosen voll machen da überhaupt mit einem Rad hoch zu klettern. :lol:
Runterfahren?  :uglyfinger:
Never!  :lol:
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 78.797
  • Weiter im Text...
    • Show only replies by JasonXtreme
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #993 am: 08. Juni 2016, 08:29:09 »
irre! Ich hätte schlicht Angst mit dem Rad komplett abzuheben :lol:
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 39.078
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show only replies by Havoc
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #994 am: 10. Juni 2016, 12:59:10 »
Post aus Schweden im Briefkasten  :biggrin:





“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 39.078
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show only replies by Havoc
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #995 am: 11. Juni 2016, 08:47:16 »
Gestern Abend gleich mal die Decals gewechselt.



Jetzt fehlt nur ein passender Aufkleber für den Ausgleichsbehälter am Dämpfer und eventuell doch noch schöne Pedale in silber. (Bsp Hope F20, aus gefrästem Alu. :braue: *rrrrrr*
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 39.078
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show only replies by Havoc
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #996 am: 11. Juni 2016, 20:20:59 »
Das ist mit Abstand das beste Rad was ich je hatte. :biggrin:

Inzwischen habe ich mich dran gewöhnt und den Fahrstil angepasst. Das lief heute so genial, und ich konnte locker an einem Mitfahrer mit einem reinen Downhiller dranbleiben. :)
Vor allem wenn es richtig schnell wird vermittelt es sehr viel Sicherheit und Kontrolle.
Extrem steile Abschnitte verlieren ihren Schrecken, man fährt sie einfach.
Bremsen vor Anliegerkurven? Braucht man praktisch nicht. Reinwerfen und es komprimiert einen in die Kurve und man wird am Ausgang geradezu wieder herausgeschossen. :shock: :D

Mein ganzes Weltbild bezüglich "Was geht physikalisch noch, bzw. Was traue ich mich", hat sich deutlich mach oben verschoben.
Und da ist noch lange nicht Schluss.
Richtig versierte Fahrer lachen sich wohl kaputt, aber für mich haben sich völlig neue Möglichkeiten eröffnet.


Wenn die Maschine nicht so sauviel Spass machen würde, hätte ich wohl Angst vor ihr. :lol:


Edit: Neue Decals für Gabel und Kurbel


« Letzte Änderung: 13. Juni 2016, 06:54:47 von Havoc »
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 39.078
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show only replies by Havoc
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #997 am: 14. Juni 2016, 20:39:45 »
Von der Samstag Ausfahrt mit dem lustigen Haufen. :D



Holprig


Schnell


Sprünge


Nix als Unfug im Kopf. :D


Video ist noch am hochladen....
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 39.078
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show only replies by Havoc
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #998 am: 14. Juni 2016, 20:55:03 »
Soderle


Am Anfang Wurzeln und Steine
ab 0:30 ein Steilhang
1:20  normale trails
1:45 Anliegerkurven, Rampen, Sprünge
3:10 Mischung aus steil, schnell, eng, technisch
4:46 Ende und dann die OUTTAKES  :D :lol:


Edit:
Ja, das Gehäuse und die Gehäuselinse meiner GoPro ist übel verkratzt.
Wollte die schon längst tauschen, allerdings bekommt man fast nirgends mehr Gehäuse für die GoPro 2 :|

...Demnächst doch eine 4er kaufen... ?
« Letzte Änderung: 14. Juni 2016, 21:15:53 von Havoc »
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Thomas Covenant

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 11.060
    • Show only replies by Thomas Covenant
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #999 am: 14. Juni 2016, 21:51:04 »
Schweinegeil das Video  :thumb:

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.229 Sekunden mit 28 Abfragen.