Beyond Hollywood - das Filmsyndikat Unterstütze das Forum mit einem Kauf bei Amazon!

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: The Meg (Der ultimative Haihorror)  (Gelesen 2498 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Flightcrank

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44.490
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
The Meg (Der ultimative Haihorror)
« am: 07. Juni 2006, 13:08:29 »
Jan de Bonts Haihorror MEG wird wohl erst 2008 anlaufen aber die ersten Concept-Arts machen schonmal Lust auf mehr!





Jan De Bont (Twister, Speed 1+2, Tomb Raider 2) wird bei der geplanten Verfilmung von Steve Alten's Hai-Thriller Meg Regie führen. Meg ist die Abkürzung von Megalodon, einem prähistorischen Riesenhai, den es vor vielen tausend Jahren wirklich gegeben hat! Als Produzenten wird das Trio Guillermo del Toro, Larry Gordon und Lloyd Levin, die bereits bei der Comicverfilmung "Hellboy" zusammen gearbeitet haben, zuständig sein.

Steve Alten, der Autor des Bestseller Romans MEG, der über einen gefräßigen prähistorischen Hai handelt, sprach zu "TV Guide" über seinen "Star" des Film:

"Sie wird ziemlich vernarbt und erschreckend aussehen, mit einigen Besonderheiten, die sie Einzigartig machen gegenüber ihrem modernen Verwandten dem Weißen Hai. Sie wird groß sein, sehr groß...."



Story von "Meg" (Teil 1):
Der Carcharodon megalodon -- kurz Meg genannt -- ist ein urzeitlicher Riesenhai (18 m lang, 20 Tonnen schwer), der schon für längst ausgestorben gehalten wurde. Doch Jason Taylor, ein Tiefsee-Tauchboot-Pilot der US-Marine, spürte ihn vor sieben Jahren zufällig im Tiefseegraben der Marianen-Inseln auf und geriet in Panik. Zwei seiner Kollegen starben, in der Folge glaubte er, unter Halluzinationen zu leiden und quittierte den Dienst. Mittlerweile ist der Meg seine geheime Obsession: Er ist Privatgelehrter mit dem Spezialgebiet Ausgestorbene Meerestiere.

Story von "Höllenschlund" (Teil 2):
Zweiundzwanzig Meter lang, achtundzwanzig Tonnen schwer, messerscharfe Zähne und hochentwickelte Sinne; schrecklicher als Tyrannosaurus rex und gefährlicher als der weiße Hai - das ist Carcharodon megalodon. Elf Jahre ist es her, dass der Tiefseeforscher Jonas Taylor im Marianengraben auf den Monsterhai stieß und zusehen musste, wie zwei seiner Forscherkollegen Opfer der Bestie wurden. Nun lebt ein Exemplar dieser Spezies - Angel - als Touristenattraktion in einer künstlichen Lagune in Kalifornien. Doch dann brichte Angel aus!
Taylors Frau nimmt zur selben Zeit an einer Tiefsee-Expdetition des Energiemoguls Benedict Singer teil. Was als reine Forschungsexpedition getarnt ist, dient tatsächlich ganz anderen Zwecken. Zu spät kommt Terry den dubiosen Machenschaften Stingers auf die Spur, denn Angel nähert sich mit rasender Geschwindigkeit, und der Besatzung des U-Boots steht ein Kampf auf Leben und Tod bevor.


Quelle: www.movie-infos.de

Na DAS könnte doch ein geiles Filmchen werden auf das sich unser Necro wohl besonders freuen dürfte... ;-)  :D
« Letzte Änderung: 07. April 2018, 16:44:28 von nemesis »

Offline Flightcrank

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44.490
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: MEG - der ultimative Haihorror
« Antwort #1 am: 07. Juni 2006, 13:12:16 »
Den Roman von Steve Alten besorge ich mir eventuell mal...

 :arrow: http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3453431960/qid=1149678592/sr=8-9/ref=sr_8_xs_ap_i9_xgl/302-6103917-2144045

Gibts auch bei eBAY...  ;)

Offline Necronomicon

  • Normalgenetiker
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 36.274
    • Profil anzeigen
MEG - der ultimative Haihorror
« Antwort #2 am: 07. Juni 2006, 13:17:15 »
Oooh Flight, mein Freund  :D

Also wird er defintiv verfilmt ! Ich hatte mal was drüber gelesen, daß ein ziemlich derber Megalodon Film geplant sei, der sich an einer Buchvorlage orientiert. Hat sich aber irgendwie im Sand verlaufen und jetzt DAS hier  ;)

Für jeden Haifreund zwar das altbekannte Klischee, daß der Megalodon nur im Marianengraben sein Unwesen treibt aber die Bilder haben mich grad fast vom Hockerchen gehauen  :twisted:

Ist zwar noch lange hin bis ´08 aber egal.

Das Buch werde ich mir jetzt schleunigst zulegen, yes  ;)

Offline wo_xiang_ni

  • Beiträge: 586
    • Profil anzeigen
MEG - der ultimative Haihorror
« Antwort #3 am: 07. Juni 2006, 13:35:59 »
Hört sich super an! Wenn die Effekte auch ordentlich sind ist mir die Story schon wieder halbwegs egal bei solch einem Film. :D
My sassy girl


"Revenge is a dish best served cold"

Lionel

  • Gast
MEG - der ultimative Haihorror
« Antwort #4 am: 07. Juni 2006, 13:45:27 »
Bilder sehen schon ma geil aus..

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 74.633
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
MEG - der ultimative Haihorror
« Antwort #5 am: 07. Juni 2006, 14:41:48 »
2008??? Bei den Infos die ganze Zeit dachte ich der kommt spätestens 2007 wenn nicht Ende diesen Jahres  :cry:

Naja, ich freu mich schon rieseig drauf!
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Necronomicon

  • Normalgenetiker
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 36.274
    • Profil anzeigen
MEG - der ultimative Haihorror
« Antwort #6 am: 07. Juni 2006, 14:45:56 »
Irgendwie sind die ganzen Infos um den Film sehr unterschiedlich, 2008 wäre dumm aber einfach mal im Auge behalten.... man erlebt ja die dollsten Dinger  :)

Offline Sing-Lung

  • Hat Elefanten im Garten
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 19.192
  • Festen som aldrig tar slut...
    • Profil anzeigen
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
MEG - der ultimative Haihorror
« Antwort #7 am: 07. Juni 2006, 21:39:57 »
hehe, der wäre ja so gar was für mich! :D

Sieht geilst aus und für solche"ausgestorbenen dann doch wieder aufgetauchte" Viecher interessiere ich mich eh seit klein auf! 8) Wie die Riesen-Kalmar usw. Beast scho unzählige Male gesehen, auch wenn nur TV-Produktion! :lol: :D

Offline Patatata

  • Beiträge: 171
    • Profil anzeigen
Re: MEG - der ultimative Haihorror
« Antwort #8 am: 07. Juni 2006, 22:23:32 »
Zitat von: "Flightcrank"

"Sie wird ziemlich vernarbt und erschreckend aussehen, mit einigen Besonderheiten, die sie Einzigartig machen gegenüber ihrem modernen Verwandten dem Weißen Hai. Sie wird groß sein, sehr groß...."


Hört sich echt gut an :D

Boah, ich mag Hai Filme, je größer und böser desto besser.
Ich hoffe doch, das aus dem Potential, die die Story evtl. bietet ein guter Film entstehen wird.

2008 ist allerdings noch recht weit hin :?

Offline Flightcrank

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44.490
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: MEG - der ultimative Haihorror
« Antwort #9 am: 08. Juni 2006, 16:33:26 »
Zitat von: "Patatata"
2008 ist allerdings noch recht weit hin :?

Ja leider.  :(  Laut den neusten News im Net wurde er von 2007 auf 2008 verschoben. Mal sehen, vielleicht wird er ja doch wieder "vorverschoben"...  ;)

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 52.262
  • Shake it baby, shake it!
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
MEG - der ultimative Haihorror
« Antwort #10 am: 09. Juni 2006, 22:44:24 »
Jan ist ein begnadeter Kameramann, aber ausser Speed konnte irgendwie keiner seiner Filme so richtig reissen (okay, Twister ging noch halbwegs), vor allem Tomb Raider II war furchtbar, vor allem was den Schnitt anbelangt. Hoffentlich kriegt der Gute hier die Kurve, ein ordentlicher Hai-Film wäre mal wieder was feines.

Offline Flightcrank

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44.490
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
MEG - der ultimative Haihorror
« Antwort #11 am: 14. Juni 2006, 15:27:01 »
Zitat von: "nemesis"
Jan ist ein begnadeter Kameramann, aber ausser Speed konnte irgendwie keiner seiner Filme so richtig reissen (okay, Twister ging noch halbwegs), vor allem Tomb Raider II war furchtbar, vor allem was den Schnitt anbelangt. Hoffentlich kriegt der Gute hier die Kurve, ein ordentlicher Hai-Film wäre mal wieder was feines.

Stimmt, ausser Speed konnte mich kein Film von de Bont richtig überzeugen. Tomb Raider II, Speed 2 und Twister waren allesamt eher unterdurchschnittlich bis durchschnittlich. Das Geisterschloss kenne ich nicht...

Offline wishmaster

  • Foren-Schwuchtel und stolz drauf!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 3.439
    • Profil anzeigen
MEG - der ultimative Haihorror
« Antwort #12 am: 14. Juni 2006, 16:48:41 »
Zitat von: "Flightcrank"
Zitat von: "nemesis"
Jan ist ein begnadeter Kameramann, aber ausser Speed konnte irgendwie keiner seiner Filme so richtig reissen (okay, Twister ging noch halbwegs), vor allem Tomb Raider II war furchtbar, vor allem was den Schnitt anbelangt. Hoffentlich kriegt der Gute hier die Kurve, ein ordentlicher Hai-Film wäre mal wieder was feines.

Stimmt, ausser Speed konnte mich kein Film von de Bont richtig überzeugen. Tomb Raider II, Speed 2 und Twister waren allesamt eher unterdurchschnittlich bis durchschnittlich. Das Geisterschloss kenne ich nicht...


Ich darf dir voller Ernst sagen das du nichts aber auch gar nichts verpasst hast. Nur heisse Luft!
schreib mit deinem Mund nicht voreilig Schecks aus die dein Arsch nicht einlösen kann!

Ich bin nicht dick, ich bin fluffig...
Ich bin nicht zickig, Ich bin emotionsflexibel ... du Arsch!

Offline Flightcrank

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44.490
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: MEG - der ultimative Haihorror
« Antwort #13 am: 13. April 2008, 00:23:52 »
Endlich mal wieder News zum MEG-Projekt:


Zitat
MEG - Endlich in sicheren Gewässern?

Bereits seit 1998 im Gespräch, gehört MEG ohne Frage zu den ganz großen Mysterien im Filmbiz. Immer wieder gab es Gerüchte einer Wiederbelebung, kurz darauf folgten Gerüchte über eine Beerdigung des ambitionierten Projektes von Steve Alten. Auch heute, im Jahr 2008, rund ein Jahrzehnt nach der ersten Ankündigung des Hai-Thrillers, schwimmt MEG noch immer nicht in seichten Gewässern. Wie die L.A. Times berichtet, könnte eine Rettung jedoch noch immer im Bereich des Möglichen liegen. In einem umfangreichen Rückblick über die Historie des Films schlüsselte der Autor die einzelnen Stationen der bisherigen Produktion auf. Wie das Magazin meldet, sicherte sich Apelles Publishing die Rechte an dem Stoff und der Novel Altens, um den Film mit Lawrence Gorden und Lloyd Levin zu produzieren. Levin und Gorden sind bekannte dafür, in Seenot geratene Projekte von großen Studios zu kaufen und diese bei einer neuen Produktionsfirma unterzubringen. So gelang es in der Vergangenheit, Titel wie Watchmen bei Warner Bros. und Hellboy 2 über Universal Pictures in den Dreh zu schicken. Wer den überaus interessanten Artikel lesen möchte, sollte der englischen Sprache mächtig sein.





Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 74.633
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Re: MEG - der ultimative Haihorror
« Antwort #14 am: 14. April 2008, 13:07:18 »
wäre schön wenn sich da mal was tut!
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Havoc

  • SPACESHIP !!!!!!!!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 36.885
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Re: MEG - der ultimative Haihorror
« Antwort #15 am: 14. April 2008, 13:08:47 »
wäre schön wenn sich da mal was tut!

Kommt bestimmt zusammen mit "Duke Nukem Forever" im Doppelpack.  :D

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline dead man

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 4.892
    • Profil anzeigen
Re: MEG - der ultimative Haihorror
« Antwort #16 am: 14. April 2008, 16:32:59 »
Hört sich schon ganz nett an...aber Jan de Bont als Regi.....  :roll:  Twister war schwach, Speed 2 mies, Tomb Raider 2 schwach...

Offline Evil

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 9.357
  • Split Personality
    • Profil anzeigen
Re: MEG - der ultimative Haihorror
« Antwort #17 am: 15. April 2008, 00:06:27 »
Ich finde gute Hai-Filme gabs gar nicht so viele. Deep Blue Sea fand ich bisher den Besten! Ist ziemlich spannend und den kann man immer wieder anschauen. Als Kind hatte ich vor solchen Hai-Filmen übelst Angst!!!
Aber auf nen richtig guten Hai-Thriller hätte ich aber mal wieder Lust! Wäre schön wenns was werden würde mit MEG.

Ach, kennt ihr noch Hai-Alarm auf Mallorca mit Ralf Möller? :D
http://video.aol.com/video-detail/hai-alarm-auf-mallorca-2004-japanese-trailer/426934780
Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...

Offline der Dude

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 17.406
  • a magnificent bitch
    • Profil anzeigen
Re: MEG - der ultimative Haihorror
« Antwort #18 am: 15. April 2008, 01:58:24 »
Muahaha der Trailer :lol: De ganze Film abgespult samt Finale und dann noch mit dem japanischen Sprecher... bestes Beispiel für Surealismus :D Vor allem Respekt vor Ralf Möller, der es sogar schafft schon im Trailer von nem CGI-Hai an die Wand gespielt zu werden :doh:

Offline Necronomicon

  • Normalgenetiker
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 36.274
    • Profil anzeigen
Re: MEG - der ultimative Haihorror
« Antwort #19 am: 15. April 2008, 09:33:32 »
Also einen richtig guten Haifilm hab ich noch KEINEN gesehen, in allen waren die Haie die blutrünstigen Monster, die sie nichtmal ansatzweise sind  :!:
Insofern sprechen wir hier eh von Filmen, fernab der Realität, Hirn aus, Film rein  ;)

Meine Buchbestellung zu MEG läuft noch heute, das hab ich vor über 1/2 Jahr in Auftrag gegeben und es ist bis jetzt nicht lieferbar.

Ich bin noch in einem Forum angemeldet, das sich zum Schutz der Haie einsetzt und im OT-Bereich wird auch über den Termin hier spekuliert.... abwarten, ich freu mich noch immer  :)

Offline Evil

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 9.357
  • Split Personality
    • Profil anzeigen
Re: MEG - der ultimative Haihorror
« Antwort #20 am: 15. April 2008, 10:42:23 »
Vor allem Respekt vor Ralf Möller, der es sogar schafft schon im Trailer von nem CGI-Hai an die Wand gespielt zu werden :doh:
Mir ist im Trailer wieder richtig aufgefallen, daß er recht seltsam redet.
@ Necro: Also vor Haien hätte ich grundsätzlich immer Angst, egal wie gefährlich sie jetzt sind oder nicht sind. Aber da ich so gut wie nie im Meer schwimme ist es mir eh egal. Trotzdem wäre es mal ganz interessant zu wissen wieviel jetzt an den Schauermärchen über Haie alles dran ist...
Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...

Offline Necronomicon

  • Normalgenetiker
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 36.274
    • Profil anzeigen
Re: MEG - der ultimative Haihorror
« Antwort #21 am: 15. April 2008, 11:27:13 »
@ Necro: Also vor Haien hätte ich grundsätzlich immer Angst, egal wie gefährlich sie jetzt sind oder nicht sind. Aber da ich so gut wie nie im Meer schwimme ist es mir eh egal. Trotzdem wäre es mal ganz interessant zu wissen wieviel jetzt an den Schauermärchen über Haie alles dran ist...


Ich glaube, wenn ich da jetzt ausführlich werde, das sprengt den Rahmen hier ;)

Nur halt mal so allgemeine Dinge: Menschen gehören nicht ins Beuteschema der Haie. Das menschliche Blut wirkt sogar abstoßend auf sie.
Unfälle passieren zwar aber meist ist die kleine Zahl auf ein Mitverschulden der Menschen zu führen. Sei es beim anfüttern für die Touristen oder sonstwas. Man kann ohne Probleme mit Weißen Haien tauchen. In Gaansbai zB. wird dort das Käfigtauchen angeboten aber Profis machen das auch ohne.

Offline EvilEd84

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 31.107
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Re: MEG - der ultimative Haihorror
« Antwort #22 am: 15. April 2008, 13:26:37 »
Möhö, wozu braucht man dann nen Käfig :lol:

Bei aller Liebe und Respekt vor deinem Einsatz, Oli, Haie werden in der Tat angeblich VÖLLIG überbewertet in ihrer Gefahr - jedoch erscheint mir deine Aussage auch als etwas untertrieben. Das bleiben eben klassische predator und sei es nur wegen einem Unfall, in der Konsequenz macht das keinen Unterschied. Und diese Opfer gibt es nunmal, das braucht man auch versuchen wegzudiskutieren.

Offline der Dude

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 17.406
  • a magnificent bitch
    • Profil anzeigen
Re: MEG - der ultimative Haihorror
« Antwort #23 am: 15. April 2008, 16:22:03 »
Ich glaube, wenn ich da jetzt ausführlich werde, das sprengt den Rahmen hier ;)
Also in einem eigenen Fred...? Ich hätte Interesse dran ein wenig mehr über sie zu erfahren :)

Erst letzte Woche wurde ja einer wieder verspeist
http://www.n24.de/news/newsitem_648869.html
Leute verstehen Haie oder eben die wilde Natur nicht (ok, der Mensch an sich hat kein Plan von nix) und wass man net kapiert, wird gehaßt und was gehaßt wird, wird gejagt und vernichtet.

Offline EvilEd84

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 31.107
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Re: MEG - der ultimative Haihorror
« Antwort #24 am: 15. April 2008, 20:38:01 »
Wahnsinn und natürlich wieder genau an der Küste, die ich beehren würde, wenn falls ob ;)

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.086 Sekunden mit 29 Abfragen.