Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Paprika (von Satoshi Kon)  (Gelesen 5584 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Thomas Covenant

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 10.062
    • Profil anzeigen
Paprika (von Satoshi Kon)
« am: 04. März 2007, 09:09:19 »
Paprika handelt von einer Traumheilerin die in die Träume ihrer Patienten eindringt und dort die Ursachen für deren Symptome sucht.
Erstklassig animiert!

http://www.apple.com/trailers/sony/paprika/trailer/
« Letzte Änderung: 04. November 2016, 20:35:38 von nemesis »

Online Havoc

  • "Junge!"
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 37.255
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Re: PAPRIKA- NEUER ANIME AUS JAPAN
« Antwort #1 am: 13. April 2008, 18:39:43 »
Gerade angeschaut und ich bin begeistert.  :biggrin:
Warum ich mir den nicht schon vorher zugelegt habe, obwohl ich Satoshi Kon (Perfect Blue, Tokyo Godfathers) sowieso verehre, kann ich jetzt gar nicht sagen.

Muss den Film noch ein wenig setzen lassen, bevor ich was Ausführliches schreiben werde.  :biggrin:
Bin noch ganz geplättet. :biggrin:

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline der Dude

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 17.406
  • a magnificent bitch
    • Profil anzeigen
Re: PAPRIKA- NEUER ANIME AUS JAPAN
« Antwort #2 am: 13. April 2008, 22:20:45 »
Paprika ist ne Wucht von einem Anime. Visuell und Inhaltlich hauts einen aus den Socken. Paprika ist, wie hätte The Cell werden können.

Online Havoc

  • "Junge!"
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 37.255
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Re: PAPRIKA- NEUER ANIME AUS JAPAN
« Antwort #3 am: 14. April 2008, 07:48:13 »
Paprika ist ne Wucht von einem Anime. Visuell und Inhaltlich hauts einen aus den Socken. Paprika ist, wie hätte The Cell werden können.
Ich sehe, wir haben da die gleiche Meinung. ;)
Bin schwer am Überlegen, ob ich mir nicht gleich noch die Blu-Ray Version zulege.
« Letzte Änderung: 14. April 2008, 07:55:19 von Havoc »

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Online Havoc

  • "Junge!"
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 37.255
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Re: PAPRIKA- NEUER ANIME AUS JAPAN
« Antwort #4 am: 14. April 2008, 13:05:44 »
Paprika von Satoshi Kon



"Evidence that Japanese Animators are reaching for the moon, while most of their American counterparts remain stuck in the
kiddie sandbox" 
(New York Times)


Dieses Zitat der New York Times sagt schon ziemlich viel über Komplexität dieses Animes aus.
Doch immer der Reihe nach.....


Inhalt:
Dr. Chiba Atsuko ist Wissenschaftlerin in einem psychotherapeutischen Institut.
Dort wurde ein experimentelles Gerät entwickelt, der DC Mini, der es dem Therapeuten nicht nur ermöglicht, die Träume seiner
Patienten aufzuzeichnen und zu analysieren, sondern auch noch direkt in die Träume des Patienten einzusteigen und diese zu erforschen.
Doch erschreckenderweise werden 3 der DC Mini Prototypen gestohlen und Panik macht sich bei den Verantwortlichen breit,
die Geräte könnten dazu mißbraucht werden um in den Gehirnen möglicher Opfer herumzupfuschen.
Schneller als es den Verantwortlichen lieb sein kann, werden schon die Träume und die Psyche mehrerer Institutsmitarbeiter
manipuliert und diese fallen in eine Art "Tagtraum" und sind schon nicht mehr ansprech- bzw. kontrollierbar.
Eine Abgrenzung zwischen Traum und Realität ist für diese Personen nicht mehr existent.
Es gibt jedoch einen Hinweis auf die Diebe, der in die Traumwelt führt.

Die Therapeutin Atsuko Chiba begibt sich als ihr Alter Ego "Paprika" selbst in die Traumwelt um herauszufinden
wer hinter den Anschlägen auf die Träume und die Psyche der Opfer steckt.
Dort begegnet sie einer rätselhaften Puppe und einer krotesken "Parade" die irgendwie mit dem Dieb in Verbindung zu stehen scheinen.
Jedoch läuft ihr die Zeit davon, denn mit jedem weiteren Traumopfer beginnen die sich die einzelnen Träume zu überschneiden
und auch die Grenze zur realen Welt zu überschreiten und sich mit dieser zu vermischen.
Wer steckt hinter dem Diebstahl der Geräte? Was bezwegt der "Traum-Terrorist" mit seinen Aktionen?
Bereit für einen surrealen Detektiv-Thriller im Reich der Träume?








Der Film:
Genretypisch lässt sich der Film nur sehr schwer einordnen, da er Elemente vieler Genres in sich vereint.
Grundsätzlich haben wir es mit einer Science-Fiction lastigen Thriller-Detektiv Story mit vielen surrealen Elementen zu tun.
Doch auch Elemente der Komödie, des Gruselfilms und des Dramas werden hier verarbeitet. Alles in einer wilden Mischung die aber so überzeugend "rüberkommt", dass man sich über diesen Umstand eigentlich keine Gedanken macht. Es passt einfach!

Das Verschmelzen von Traum und Realität war ja in gewisser Weise schon immer ein Thema in den Werken von Satoshi Kon. (mal mehr, mal weniger)
Beginnt der Film noch mit einer relativ klaren Trennung zwischen "Real" und "Fiktion" (wirklich so klar?), so beginnen
die Grenzen jedoch sehr schnell zu bröckeln und der Zuschauer, sowie die Charaktere im Film können sich bald nicht mehr
sicher sein, ob sie sich jetzt in der "Realität" oder in einem Traum befinden. Ganz zu schweigen von der Frage in welchem Traum,
welcher Person man sich gerade befindet. Das Verschmelzen von Realität, Traum und Träumen untereinander wird hier wirklich auf die Spitze getrieben. Glaubt man sich gerade irgendwie zurecht gefunden zu haben, so wird man in einen noch wilderen Strudel des Surrealismus gerissen.
War die Vermischung von Realität und Fiktion in "Perfect Blue" schon recht wild, so bekommt man hier die "Volle Packung"
serviert! Und dies in einem Tempo, das einen gar nicht erst in die verlegenheit kommen lässt, sich groß mit dem Gezeigtem auseinanderzusetzen zu können, bzw. darüber nachzudenken.
Allein das Dauer-Feuerwerk an abgedrehten und verrückten Einfällen weiß zu beeindrucken.
Was hier innerhalb von 5 Minuten an Ideen abgefackelt wird, reicht aus für die Story  mehrerer Hollywood Blockbuster.

Allein die groteske "Parade" ist sowas von vollgestopft mit Anspielungen und Symbolik, sodass die bei einer einzelnen Sichtung
des Films überhaupt nicht erfasst werden kann. Hier drückt man freiwillig die Pausetaste um überhaupt nur annähernd die
tausenden Details sehen zu können.
(btw.: "lebende" Puppen sind immer noch f***ing creepy!)
Auch die Symboliken und Anspielungen des Medium Kinos (im Traum des Polizisten) sind so zahlreich, dass sie gar nicht alle
erfassbar sind. Und doch sind sie so genial in den Film miteingebunden. Wie zum Beispiel die Erklärung eines "Jump-Cuts" anhand
eines "Jump-Cuts" ;)
Oder die "Liebeserklärungen" an das Kino. :biggrin:

Doch auch ethische Fragen finden ihren Platz.
Wo sind die Grenzen für den Einsatz technischer Hilfsmittel bei der menschlichen Psyche?
In wie weit, bzw. darf ich überhaupt, einem Menschen die Psyche "manipulieren" auch wenn ich damit nur seine "Heilung" ermöglichen möchte?

Was für einen Einfluss hat unser Unterbewusstsein auf unser Handeln?

"Findest Du nicht auch, dass sich Träume und das Internet in gewisser Weise gleichen? In Beiden lebt sich das unterdrückte
Unterbewusste aus …“
- Paprika in Paprika.


Spielen wir unserer Umwelt ein anderes "Ich" vor?
Sind wir der, der wir vorgeben zu sein?
Wollen wir eigentlich nicht jemand anderes sein?

Der Film thematisiert also das Verhältnis von Realität und Traum nicht nur über den physikalischen Zustand von Wachen
und Träumen/Schlafen sondern bezieht auch die vom Menschen geschaffenen "künstlichen Welten", wie das Internet und das Medium Film/Kino mit ein.
Dies sind nur einige von vielen Themen die in dem Film angesprochen werden.
Überall in den Zeichnungen begegnet man versteckter Symbolik die sich wharscheinlich erst nach mehrmaligem Sichten,
dem Zuschauer nach und nach offenbaren werden.



Von der "versteckten Symbolik" kommen wir dann auch gleich zum Bild. Um diese Vielzahl an Details in "ein Bild" zu bekommen,
bedarf es natürlich einer guten Zeichenqualität. Und diese ist über jeden Zweifel erhaben.
Von Anfang an gibt der Film richtig Gas. Man weiß gar nicht auf was man alles achten soll, und schon ist man im Bildersturm
gefangen und wird mitgerissen.
Der Zeichenstil und das Charakterdesign von Satoshi Kon, welches man schon aus seinen anderen Werken kennt, ist ganz klar zu erkennen.
Die Charaktere sind auch grundsätzlich sehr vielschichtig und trotz aller Klischees, nicht in Schubladen zu sortieren.
Zu der Qualität der Animation kann man nicht viel mehr sagen als "technisch perfekt". Die Unmengen an Details der
wandelnden "Traumparade" lassen den Zuschauer nicht nur einmal staunend zurück.
Das ist Animation auf allerhöchstem Niveau.

Auch der Soundtrack weiß mehr als zu gefallen. Experimenteller poppiger Elektrokram mit einem fast schon als gefährlich
zu bezeichnenden Ohrwurmcharakter. Ich bekomm vor allem die Marschmusik der Traumparade seit gestern nicht mehr aus dem Kopf
und summe sie schon andauernd vor mich hin.
Aber auch bei den anderen Tracks breitet sich zwangsweise ein Lächeln auf dem Gesicht des Betrachters aus.
Die Kombination von Musik und Bild ist mehr als gelungen.


Man bekommt mit diesem Feuerwerk genau das geboten, was man sich von Satoshi Kon eigentlich wünscht.
Einen unkonventionellen und außergewöhnlichen Film.
Ich denke der Film ist in seiner Ganzheit mit einem einmaligen Sichten nicht zu erfassen.
Und ich werde ihn mir auf jeden Fall diese Woche nocheinmal anschauen.
Alleine schon wegen dem zauberhaften Gefühl, der Spannung, der Symbolik, des Humors, der Musik,
der ganzen wunderschönen träumerischen Atmosphäre die dieses Kleinod verbreitet. :biggrin:

Auch dies ist ein Punkt der die Filme von Satoshi Kon so ungemein sympathisch macht. Bei allen Verwirrungen und
realitätsverbiegenden Handlungen, bleibt doch immer ein Rest Menschlichkeit, ein Rest Liebe und Gefühl.



Schon so viel geschrieben, doch eigentlich bin ich der Auffasssung, dass ich nur ansatzweise das erzählt habe,
was ich eigentlich mitteilen wollte. Aber ich kann keinen Anfang und kein Ende finden in der Unmenge an Situationen
in dem Film die ich doch gerne noch erwähnen möchte......
Deshalb lasse ich es lieber, so Schade es auch ist.


Als Kritikpunkt kann ich jetzt eigentlich nur die verworrene Handlung nennen, die manch einem Zuschauer
zu wenig (bzw. keinen) Halt geben wird. Wer eine klare Geschichte nach Schema F erwartet ist hier falsch.
Für den Rest: Ab auf eine geniale audiovisuelle Achterbahnfahrt.


Punktevergabe:
Um möglichst objektiv zu sein, habe ich hier schon einen halben Punkt "Satoshi Kon Bonus" abgezogen.
vorläufige 9/10 Punkten mit Tendenz nach oben.



Für eine letzte Meinung muss ich mir dieses Werk auf jeden Fall nocheinmal anschauen.
(Bestell ich mir doch gleich noch die Blu-Ray???)
Aber allein schon die Tatsache, dass ich den Soundtrack nicht mehr aus dem Ohr bekomme deutet bei mir meist auf eine noch
bessere Note hin.
Der Film beschäftigt mich heute schon den ganzen Tag über.
Obwohl heute ein nerviger Arbeitstag ist, prallt dies gerade alles an mir ab.

Ich trage ein Lächeln auf den Lippen und habe gute Laune
Ich gehe jetzt weiter träumen.....

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Online Havoc

  • "Junge!"
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 37.255
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Re: PAPRIKA- NEUER ANIME AUS JAPAN
« Antwort #5 am: 14. April 2008, 15:10:03 »
Lange hab ich es ja nicht ausgehalten.
Die Blu-Ray soeben bestellt.  :biggrin:

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline der Dude

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 17.406
  • a magnificent bitch
    • Profil anzeigen
Re: PAPRIKA- NEUER ANIME AUS JAPAN
« Antwort #6 am: 14. April 2008, 15:10:56 »
Lange hab ich es ja nicht ausgehalten.
Die Blu-Ray soeben bestellt.  :biggrin:
Also mich wundert, dass du so lang gebraucht hast :p

Offline Desertrain

Re: PAPRIKA- NEUER ANIME AUS JAPAN
« Antwort #7 am: 15. April 2008, 20:03:07 »
Das klingt alles sehr interessant.Ist der den einen Blindkauf wert?

Online Havoc

  • "Junge!"
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 37.255
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Re: PAPRIKA- NEUER ANIME AUS JAPAN
« Antwort #8 am: 16. April 2008, 08:11:10 »
Ist der den einen Blindkauf wert?

Magst du Filmen von David Lynch oder David Cronenberg ?
Dann ein ganz klares Ja!

Der Film ist ein knallbunter Film-Noir Detektiv-Thriller mit wechselnden Realitäts-/Traumebenen.
Wenn du für so etwas offen bist, dann schlag zu.

Über die Qualität der Animation braucht man kein Wort zu verlieren. Absolut atemberaubend.



Der würde mit seiner ganzen Symbolik und seinen Anspielungen wahrscheinlich sogar unserem EvilEd84 gefallen.
Wenn er hier in diesem Forum lesen würde.  ;)


“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Elena Marcos

  • a.k.a. Dirk
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 20.148
  • In Gedenken an George A. Romero.
    • Profil anzeigen
    • http://www.woiciech.de
Re: PAPRIKA- NEUER ANIME AUS JAPAN
« Antwort #9 am: 16. April 2008, 09:22:01 »
Ist der Film nicht von Satoshi Kon (Perfect Blue) ? Seine Animes sind ohnehin nicht ganz typisch und funktionieren ganz anders als die klassischen japanischen Filme...

"Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"

Online Havoc

  • "Junge!"
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 37.255
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Re: PAPRIKA- NEUER ANIME AUS JAPAN
« Antwort #10 am: 16. April 2008, 09:27:31 »
Ist der Film nicht von Satoshi Kon (Perfect Blue) ?
Ja ist er!
Und der Film ist außergewöhnlich!
In einer Szene hab ich mich von der ganzen Stimmung her an eine Szene aus Profondo Rosso erinnern müssen.  ;)

Hoffentlich kommt heute auch meine Blu-Ray.  :D

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Desertrain

Re: PAPRIKA- NEUER ANIME AUS JAPAN
« Antwort #11 am: 16. April 2008, 10:46:24 »
Ist der den einen Blindkauf wert?

Magst du Filmen von David Lynch oder David Cronenberg ?
Dann ein ganz klares Ja!

Der Film ist ein knallbunter Film-Noir Detektiv-Thriller mit wechselnden Realitäts-/Traumebenen.
Wenn du für so etwas offen bist, dann schlag zu.

Über die Qualität der Animation braucht man kein Wort zu verlieren. Absolut atemberaubend.



Der würde mit seiner ganzen Symbolik und seinen Anspielungen wahrscheinlich sogar unserem EvilEd84 gefallen.
Wenn er hier in diesem Forum lesen würde.  ;)


David Lynch sehe ich gerne,also werde ich sicher zuschlagen.

Offline Carpenter

  • Master of Horror
  • Beiträge: 113
    • Profil anzeigen
Re: PAPRIKA- NEUER ANIME AUS JAPAN
« Antwort #12 am: 19. Juli 2009, 21:33:30 »
Fand den niemand ein wenig..übertrieben..ausufernd?
Für mich war er ein wenig zuviel des Guten. Da hat mir Perfect Blue auch besser gefallen.
“So ist das Leben. Wie schwer und tödlich unser Verlust auch sein mag, wie wichtig auch immer das, dessen wir beraubt wurden: Wir leben einfach weiter.
Selbst wenn nur noch die äußere Schicht unserer Haut übergeblieben ist und wir zu völlig anderen Menschen geworden sind, strecken wir die Hände nach der uns zugemessenen Zeit aus, holen sie ein und bringen sie schließlich hinter uns. Sooft ich darüber nachdenke, wie wir unermüdlich und meist ohne besonderes Geschick unsere alltäglichen Verrichtungen wiederholen, überkommt mich das Gefühl einer unendlichen Leere.”

(Haruki Murakami in Sputnik Sweetheart)

Online Havoc

  • "Junge!"
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 37.255
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Re: PAPRIKA- NEUER ANIME AUS JAPAN
« Antwort #13 am: 20. Juli 2009, 08:00:06 »
Fand den niemand ein wenig..übertrieben..ausufernd?
In Bezug auf den Bildersturm, oder auf die Vermischung von Traum und Realität?

Will ich gar nicht mal bestreiten, fand ich aber in dieser Kombination ziemlich stimmig und passend.
Perfect Blue besetzt da für mich eine andere Nische, trotz sich überschneidender Traum/Realitäts Thematik.

Ich mag Beide sehr gerne.
Genau wie alles andere von Satoshi Kon, der wahrlich ein Meister seines Fachs ist. (Tokyo Godfathers, Paranoia Agent, Millennium Actress)

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Carpenter

  • Master of Horror
  • Beiträge: 113
    • Profil anzeigen
Re: PAPRIKA- NEUER ANIME AUS JAPAN
« Antwort #14 am: 29. Juli 2009, 22:04:17 »
Eher im Bezug auf den Bildersturm. Perfect Blue fand ich etwas angenehmer.
“So ist das Leben. Wie schwer und tödlich unser Verlust auch sein mag, wie wichtig auch immer das, dessen wir beraubt wurden: Wir leben einfach weiter.
Selbst wenn nur noch die äußere Schicht unserer Haut übergeblieben ist und wir zu völlig anderen Menschen geworden sind, strecken wir die Hände nach der uns zugemessenen Zeit aus, holen sie ein und bringen sie schließlich hinter uns. Sooft ich darüber nachdenke, wie wir unermüdlich und meist ohne besonderes Geschick unsere alltäglichen Verrichtungen wiederholen, überkommt mich das Gefühl einer unendlichen Leere.”

(Haruki Murakami in Sputnik Sweetheart)

Online Havoc

  • "Junge!"
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 37.255
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Re: PAPRIKA- NEUER ANIME AUS JAPAN
« Antwort #15 am: 30. Juli 2009, 07:50:56 »
Eher im Bezug auf den Bildersturm. Perfect Blue fand ich etwas angenehmer.
Da mag ich dir nicht widersprechen, aber das macht den Film für mich auch sehr originell. Alleine die Parade besitzt tausende an Details die man überhaupt nicht alle erfassen kann, was aber für mich auch teilweise den Charme diese Werks ausmacht, da dies für mich einer der Filme ist die man nicht mit nur einer Sichtung sehen kann bzw. sollte.

Perfect Blue bleibt da für sich ja auch viel mehr auf der mysteriösen Thriller-Ebene und punktet aber genau da mit seiner Schlichtheit.

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline blaubaum

  • Ich denke in Storyboards
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 7.968
    • Profil anzeigen
    • Filmsammlung
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:PAPRIKA- NEUER ANIME AUS JAPAN
« Antwort #16 am: 10. Oktober 2010, 23:11:49 »
Also ich werde wohl nächste Woche reingehen. Bin schon gespannt wie Sau. Der soll 'ne Bombe sein!!!! :D

Edit: Kacke, ich hab PIRANHA gelesen :confused:




« Letzte Änderung: 10. Oktober 2010, 23:12:44 von blaubaum »

Offline Bloodsurfer

  • diagonally parked in a parallel universe...
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 35.138
  • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
    • Profil anzeigen
    • Fangthane.de Blog
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:PAPRIKA- NEUER ANIME AUS JAPAN
« Antwort #17 am: 10. Oktober 2010, 23:29:07 »
WTF? oO

:D

Offline der Dude

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 17.406
  • a magnificent bitch
    • Profil anzeigen
Antw:PAPRIKA- NEUER ANIME AUS JAPAN
« Antwort #18 am: 11. Oktober 2010, 08:18:26 »
 :picard:

Offline Crash_Kid_One

  • You can't take the sky from me...
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 44.128
  • Kenn ich nicht. Soll sich ficken.
    • Profil anzeigen
Antw:PAPRIKA- NEUER ANIME AUS JAPAN
« Antwort #19 am: 11. Oktober 2010, 08:24:13 »
Genau, Piranha der neue Anime aus Japan...du Horst :P :D

Offline Tenshi Kitano

  • Asia Film Fan seit über10 Jahren und stolz drauf!
  • Newbie
  • Beiträge: 41
  • Asia Movies 4-ever!!!
    • Profil anzeigen
Antw:PAPRIKA- NEUER ANIME AUS JAPAN
« Antwort #20 am: 04. Februar 2015, 13:40:07 »
Paprika <3 Einer der besten Anime Filme die es gibt! Bin persönlich ein grosser Fan von Satoshi Kon  :redface: Und ist Thema Farbenpracht,Story, Charaktere und Musik einfah *_________*

Online JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 75.071
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:PAPRIKA- NEUER ANIME AUS JAPAN
« Antwort #21 am: 04. Februar 2015, 13:48:17 »
Samma, wie wärs denn, wenn Du Dich mal im Willkommensforum etwas vorstellst? Dann weiß auch jeder mit wem ers zu tun hat...
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Tenshi Kitano

  • Asia Film Fan seit über10 Jahren und stolz drauf!
  • Newbie
  • Beiträge: 41
  • Asia Movies 4-ever!!!
    • Profil anzeigen
Antw:PAPRIKA- NEUER ANIME AUS JAPAN
« Antwort #22 am: 04. Februar 2015, 14:13:10 »
Samma, wie wärs denn, wenn Du Dich mal im Willkommensforum etwas vorstellst? Dann weiß auch jeder mit wem ers zu tun hat...

Hmmm....und was soll ich da alles erzählen? Ich weiss ist eine doofe Frage...doch ich habe wirklich keine Ahnung was ich von mir erzählen kann bzw. will  :biggrin:

Offline skfreak

  • Serienfreak
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 30.093
    • Profil anzeigen
Antw:PAPRIKA- NEUER ANIME AUS JAPAN
« Antwort #23 am: 04. Februar 2015, 14:13:55 »
Samma, wie wärs denn, wenn Du Dich mal im Willkommensforum etwas vorstellst? Dann weiß auch jeder mit wem ers zu tun hat...

Hmmm....und was soll ich da alles erzählen? Ich weiss ist eine doofe Frage...doch ich habe wirklich keine Ahnung was ich von mir erzählen kann bzw. will  :biggrin:

Wer du bist, wie alt du bist, was für Filme du magst oder sonst so magst (Musik, Bücher...) Hau rein, Keule!

Offline Tenshi Kitano

  • Asia Film Fan seit über10 Jahren und stolz drauf!
  • Newbie
  • Beiträge: 41
  • Asia Movies 4-ever!!!
    • Profil anzeigen
Antw:PAPRIKA- NEUER ANIME AUS JAPAN
« Antwort #24 am: 04. Februar 2015, 14:17:03 »
Samma, wie wärs denn, wenn Du Dich mal im Willkommensforum etwas vorstellst? Dann weiß auch jeder mit wem ers zu tun hat...

Hmmm....und was soll ich da alles erzählen? Ich weiss ist eine doofe Frage...doch ich habe wirklich keine Ahnung was ich von mir erzählen kann bzw. will  :biggrin:

Wer du bist, wie alt du bist, was für Filme du magst oder sonst so magst (Musik, Bücher...) Hau rein, Keule!

Na schön und wohin soll ich das den schreiben  :confused:

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.077 Sekunden mit 29 Abfragen.