Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

Schwarzes Brett => Beyond Hollywood ...der Podcast => Thema gestartet von: Max_Cherry am 13. Dezember 2014, 11:51:28

Titel: Beyond Hollywood ...der Podcast: The Beginning
Beitrag von: Max_Cherry am 13. Dezember 2014, 11:51:28
Schlimm. Man möchte echt MITREDEN oder auch mal einlenken.
Oh ja, beim "Django Unchained"-Teil des Tarantino-Specials kam auch keiner auf die Idee, dass nicht Candy (DiCaprio) sondern Steven (Jackson) der Oberbösewicht ist, der insgeheim die Pfäden in der Hand hält. Ok, das ist jetzt nicht ganz das entscheidene Thema im Film, aber gerade die Rolle des Haussklaven, der den jetzigen Herren quasi mit großgezogen und manipuliert hat, finde ich einfach großartig. Steven gibt Candy auch in mehreren Szenen unterschwellige Anweisungen und lenkt ihn. Die entsprechenden Schlüsselszenen finde ich megageil.



@Andi:
Vielen Dank für das Thema Podcast.
Ich finde es im Grunde richtig stark, dass sowas wiederkommt, im Internet- und TV-Zeitalter sowas wie Radio-Sendungen zu machen, ist richtig toll.
Natürlich muss man überlegen, ob halt wirklich jeder Hansel seine mehr oder weniger sinnvolle Meinung verbreiten muss, aber wie Pierre schon sagt, man möchte gerne mitreden.

Ach ja, bei den Celluleute-Leuten (haha) finde ich den Konsens machmal etwas störend. Oft sind alle einer Meinung, es gibt so gut, wie gar keine verbale Auseinandersetzungen. Bei uns würde das vermutlich anders aussehen und oft auch spannender sein.

Jetzt mal ohne Scheiß, hätte jemand von Euch Bock auf sowas? Also mal ganz unabhängig von Veröffentlichung finde ich die Idee gut, dass sich mehrere in einer Frist einen Film anschauen und die unterschiedlichen Eindrücke besprechen. Also im Grunde nichts anderes, als Reviews und Kommentare, aber eben am Telefon oder mit Headset. Ist vielleicht auch Quatsch, aber die Idee finde ich grundsätzlich ganz cool oder vielleicht noch besser, eine kleine Fachsimpel-Runde beim hft. Ein Thema wird vorgegeben und wer mag, kann an der Quatschrunde teilnehmen. Solche Sachen werden ja eh auf dem Treffen besprochen, warum nicht mal in großer Runde beim Frühstück oder so.
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: nemesis am 13. Dezember 2014, 12:53:25
Von der Sache her keine schlechte Idee, Steve. Von uns "Freaks" kommen da sicherlich viele interessante Kleinigkeiten aus dem Erinnerungskeller.
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Max_Cherry am 13. Dezember 2014, 14:39:25
Von der Sache her keine schlechte Idee, Steve. Von uns "Freaks" kommen da sicherlich viele interessante Kleinigkeiten aus dem Erinnerungskeller.
Und in geballter Form sind wir glaub ich richtig gut informiert. :)
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Bloodsurfer am 13. Dezember 2014, 21:19:40
Ich glaub, ich hätte da auch Lust drauf, wobei ich wahrscheinlich am Wenigsten erzählen würde :D
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Bloodsurfer am 13. Dezember 2014, 21:20:15
Und Pierre hat sowieso die perfekte Podcast-Stimme :D
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: nemesis am 13. Dezember 2014, 23:58:30
Ach komm...
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Bloodsurfer am 13. Februar 2015, 10:34:55
Von der Sache her keine schlechte Idee, Steve. Von uns "Freaks" kommen da sicherlich viele interessante Kleinigkeiten aus dem Erinnerungskeller.
Und in geballter Form sind wir glaub ich richtig gut informiert. :)

Ach Leute, wir müssen das unbedingt mal angehen. Ich habe mittlerweile immer mehr Lust auf so ein Projekt, je mehr Podcasts ich höre.

Ich hätte tierisch Lust einfach ein Mikro in die Hand zu nehmen bzw. ein Headset aufzusetzen und mit euch los zu labern. Ich würde mich auch gerne um die Technik kümmern, müsste ich Server-technisch ja sowieso.

Kann mir das richtig gut vorstellen und aktuell gibt es noch keinen Podcast mit unserem Namen... :D
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: skfreak am 13. Februar 2015, 10:59:36
Kann mir das richtig gut vorstellen und aktuell gibt es noch keinen Podcast mit unserem Namen... :D

Der Filmsydikatspodcast :D
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Bloodsurfer am 13. Februar 2015, 11:00:59
Geh fort! :p :lol:
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: nemesis am 13. Februar 2015, 12:24:28
Mit meiner angenehmen Stimme... rrrrrrrrr... :D
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Bloodsurfer am 13. Februar 2015, 13:12:30
Ja, genau! :)

Und jetzt mal Butter bei die Fische - wer hätte Lust mitzumachen?

Ich stelle mir das erstmal nicht als Angelegenheit fürs Treffen vor, sondern eher als eine Zusammenkunft via Skype, Teamspeak, Google Hangout oder ein ähnliches Tool.

Ich würde das lokal bei mir aufzeichnen und mich generell um die Technik kümmern.
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: nemesis am 13. Februar 2015, 14:01:07
Prinzipiell okay. Mein (aktuelles) Problem: ich werd demnächst nen neuen Rechner brauchen. Und ein ordentliches Mikro.
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Bloodsurfer am 13. Februar 2015, 14:17:17
Das möchtest du dir aber für deinen YouTube Kanal sowieso zulegen, oder? ;)

Sagen wir mal, zumindest ein Headset. Für sowas wie Skype, Teamspeak oder Google Hangouts muss der Rechner jetzt auch keinen besonderen Ansprüchen genügen, sofern du nicht bei der Aufnahme noch irgendwas parallel tun möchtest.
Dein Rechner scheint fürs grundsätzliche Umgehen mit Videos noch schnell genug zu sein, damit ist er schon besser als meiner ;) Für den Ton reicht's dann allemal!

Ein ordentliches Headset brauche ich auch noch. Sollte hierfür schon ein Kopfhörer mit Mikro sein, wenn du ein reines Mikro nimmst wird es nämlich Probleme geben. Konkret: Das Mikro darf die Tonspuren der anderen, die du natürlich hören musst, nicht nochmal mit aufzeichnen.

Aber ich sag mal, ein günstiges Headset sollte da reichen. Ich mache mich mal schlauer ;)
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Necronomicon am 13. Februar 2015, 14:23:36
Bei Thomann solltet ihr fündig werden. Ist ein Kunde von uns, der ab und an mal paar Dichtungen bestellt  ;)

http://www.thomann.de/de/mikrofone.html
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Bloodsurfer am 13. Februar 2015, 14:24:35
Ich hab mir mal gerade erlaubt, das von der allgemeinen Podcast-Empfehlungsrunde abzutrennen. Schön sauber putzen. Hier geht's ab sofort um unser Projekt! :D
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Bloodsurfer am 13. Februar 2015, 14:26:57
Thomann kenne ich, da hatte ich damals Gitarre & Verstärker sowie Zubehör bestellt. Aber Headsets kriegste auch massig bei Amazon ;)
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Necronomicon am 13. Februar 2015, 14:28:18
Ja klar, wenn nicht dort, wo dann ?  :D
Ich meinte nur, wenn ihr was besseres sucht, wäre das eine gute Alternative
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: nemesis am 13. Februar 2015, 14:33:10
Wegen dem Rechner: die Festplatte schwächelt langsam, und was Anschlüsse etc. angeht, da könnte man auch mal wieder upgraden.
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Elena Marcos am 13. Februar 2015, 14:36:24
Ich hab ein Headset im Büro ... damit hab ich früher über Skype telefoniert ... mal sehen. An sonsten - cih schalte mich gerne ein, wenn es das Thema hergibt ... aber Ideen haben wir bestimmt genügend.
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Bloodsurfer am 13. Februar 2015, 14:38:27
Wegen dem Rechner: die Festplatte schwächelt langsam, und was Anschlüsse etc. angeht, da könnte man auch mal wieder upgraden.

OK, kann ich natürlich verstehen. Aber solange die Aufzeichnung bei mir und nicht bei dir läuft sollte auch das kein Problem sein ;) Theoretisch.

Vielleicht ist das etwas langsam, aber zumindest ausprobieren könnte man es mal.

Andererseits: Skype läuft auch auf der PS3 oder auf Smartphones. Vielleicht läuft das gut genug dass gar kein Rechner nötig ist.
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Crash_Kid_One am 13. Februar 2015, 14:54:43
Da wäre ich grundsätzlich nicht abgeneigt mitzumachen :D
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: skfreak am 13. Februar 2015, 17:18:56
Da wäre ich grundsätzlich nicht abgeneigt mitzumachen :D

Dito
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Max_Cherry am 13. Februar 2015, 20:14:20
Ich auch nicht, nur die Technik müsste ich mir vorher auch besorgen.
Keine Ahnung, ob das meine Gurke von Rechner mitmacht.
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Bloodsurfer am 13. Februar 2015, 20:19:08
Lasst die Technik mal meine Sorge sein, ich mache mich gerade schlau :D
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Max_Cherry am 13. Februar 2015, 20:30:26
Lasst die Technik mal meine Sorge sein, ich mache mich gerade schlau :D
:thumb:
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Crash_Kid_One am 13. Februar 2015, 20:41:51
Also unser PC ist auch nicht mehr der Neuste, aber der sollte das locker packen.
Und 2 Headsets hab ich hier auch ...
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Bloodsurfer am 14. Februar 2015, 22:16:41
Ich hab mir jetzt ein Logitech G930 geordert.

Etwas teurer, ich weiß. Aber ich hab das aus mehreren Gründen sowieso schon länger gewollt: Unbedingt etwas schnurloses, das auch mal zum Filme Gucken und Zocken taugt und gleichzeitig einen guten Klang hat - in beide Richtungen. Surround-Emulation ist dabei sicher auch nicht verkehrt. Und es funktioniert wunderbar am PC, der PS3/PS4 und den meisten Smartphones (mit OTG Adapter für 2-4 Euro, unterstützen fast alle Androiden).

Ein Standalone Mic klingt immer besser, das ist klar. Aber es ist umständlicher in der Verwendung und Headsets haben den Vorteil, dass die Entfernung zwischen Mund und Mic konstant bleibt.
So kann man während der Aufnahme auch mal ans Regal gehen ohne sich am Kabel zu erhängen oder das andere Ende aus dem Regal zu reißen.

Sobald das Ding da ist können wir loslegen! :D

Um die nötige Software habe ich mir schon Gedanken gemacht und mich auch mal kurz mit dem Dominik von Radio Nukular/Medien-KuH unterhalten, der einige Tipps gab. Im Grunde muss bei euch nur Skype funktionieren. Ob via PC, Konsole oder Smartphone ist erstmal egal. Lasst uns einfach mal bei Gelegenheit einen Probelauf machen.
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Manollo am 14. Februar 2015, 22:20:15

Und jetzt mal Butter bei die Fische - wer hätte Lust mitzumachen?


Bock hätte ich auch.
Headset hab ich ebenfalls.
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Max_Cherry am 15. Februar 2015, 00:55:54
Um die nötige Software habe ich mir schon Gedanken gemacht und mich auch mal kurz mit dem Dominik von Radio Nukular/Medien-KuH unterhalten, der einige Tipps gab. Im Grunde muss bei euch nur Skype funktionieren. Ob via PC, Konsole oder Smartphone ist erstmal egal. Lasst uns einfach mal bei Gelegenheit einen Probelauf machen.

Ganz wichtig ist glaub ich, dass eine Person das ganze "moderiert".
Es fällt bestimmt nicht ganz einfach, aber jedes Durcheinanderreden müssen wir irgendwie unterbinden.
Gleichzeitige Redebeiträge versteht man nicht gut.
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Bloodsurfer am 15. Februar 2015, 08:37:58
Das ist völlig richtig.

Durcheinander/gleichzeitig reden kommt nie gut an und wenn einer redet, sollten die anderen ihn ausreden lassen, auch wenn der Gedanke mal länger dauert.
Deswegen kann eine Aufnahme z.B. auf einem normalen Treffen nicht gut funktionieren ;)
Umgekehrt kommen 10-20 Sekunden Stille am Stück natürlich auch nicht gut an, doch die kann man hinterher problemlos raus schneiden.

Ob man wirklich einen festen Moderator braucht ist Ansichtssache, vielleicht funktioniert es auch gut, wenn wir uns einfach an gewisse Grundsätze (siehe oben) zu halten versuchen.

Schaden kann ein "Leitwolf" natürlich dennoch nicht, die Rolle muss auch nicht immer von der selben Person übernommen werden. Damit können wir experimentieren oder uns abwechseln.
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Bloodsurfer am 15. Februar 2015, 08:47:39
Nochmal zu Skype: Hat jeder, der mitmachen möchte, einen Account?

Falls nicht, könnte man das schon mal erledigen, seinen Namen bekannt geben, Kontakte hinzufügen und sich ein klein wenig damit vertraut machen. ;)
Die haben auch so einen Echo-Sound-Test-Service, womit man seine Kopfhörer und Mikro-Einstellungen schon mal ausprobieren kann.

Mich findet ihr unter "asimon.83" oder durch meine Mail-Adresse, die kennt ihr.
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: nemesis am 15. Februar 2015, 09:47:01
Nein.
Und im Grunde noch nicht mal ein vernünftiges Headset.
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Elena Marcos am 15. Februar 2015, 10:22:46
Ich schau nachher mal im Büro nach dem Headset.
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Bloodsurfer am 15. Februar 2015, 10:48:42
Und im Grunde noch nicht mal ein vernünftiges Headset.

Headset ist wie gesagt kein unbedingtes Muss, es ist nur die einfachste Lösung. Ein Mikro für ca. 30 Euro liefert schon eine deutlich bessere Klangqualität und so eins könntest du auch für deine Videos verwenden.

Zum Beispiel dieses wird Einsteigern immer wieder empfohlen, wobei auch professionelle Podcaster das noch verwenden:
http://www.amazon.de/gp/product/B001R76D42/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B001R76D42&linkCode=as2&tag=beyonholly0c-21&linkId=3QKKOEEAR26HXFVD
Inkl. Forumslink. :D

Ein "billiges" Headset kann auch reichen. Ich wollte eben eins, dass ich auch für Filme usw. verwenden kann.
Theoretisch könnte man sogar versuchen, das Rock Band Mikro zu verwenden.

Nein.

Skype ist allerdings ein Muss. Ohne wird es nicht gehen. PC muss wie gesagt nicht sein, das geht auch problemlos per Smartphone. Da brauchst du theoretisch auch nur einen normalen Kopfhörer einzustecken und kannst das interne Handymikro weiter benutzen, falls du das möchtest.
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: skfreak am 15. Februar 2015, 11:19:10
Headset hab ich geschenkt bekommen neulich :) Skype hab ich :D

Hmpf, ich finde nicht, wie man bei der App jemand hinzufügt.
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: nemesis am 15. Februar 2015, 11:35:26
Und im Grunde noch nicht mal ein vernünftiges Headset.

Headset ist wie gesagt kein unbedingtes Muss, es ist nur die einfachste Lösung. Ein Mikro für ca. 30 Euro liefert schon eine deutlich bessere Klangqualität und so eins könntest du auch für deine Videos verwenden.

Zum Beispiel dieses wird Einsteigern immer wieder empfohlen, wobei auch professionelle Podcaster das noch verwenden:
http://www.amazon.de/gp/product/B001R76D42/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B001R76D42&linkCode=as2&tag=beyonholly0c-21&linkId=3QKKOEEAR26HXFVD
Inkl. Forumslink. :D

Ein "billiges" Headset kann auch reichen. Ich wollte eben eins, dass ich auch für Filme usw. verwenden kann.
Theoretisch könnte man sogar versuchen, das Rock Band Mikro zu verwenden.

Nein.

Skype ist allerdings ein Muss. Ohne wird es nicht gehen. PC muss wie gesagt nicht sein, das geht auch problemlos per Smartphone. Da brauchst du theoretisch auch nur einen normalen Kopfhörer einzustecken und kannst das interne Handymikro weiter benutzen, falls du das möchtest.

Headset oder Mikro plus Kopfhörer, mal schauen...
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Crash_Kid_One am 17. Februar 2015, 13:27:54
Ohne hetzen zu wollen - wann könntet ihr euch denn vorstellen, das wir sowas mal starten?
An einem der nächsten WE's evtl.?
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Bloodsurfer am 17. Februar 2015, 13:52:30
Also mein Headset soll laut Tracking heute per Hermes kommen. D.h. ich kann nur noch hoffen, dass es überhaupt ankommt... :uglylol:

Scherz beiseite. Ich habe vor, mich morgen Abend etwas länger mit der Technik zu beschäftigen, da das Headset dann da sein sollte. Ich muss mit den ganzen Tools zur Aufnahme (hauptsächlich mit Audacity...) etwas warm werden und experimentieren, den Aufnahme-Rechner einrichten und vorbereiten und das alles mal sauber durchspielen mit ein paar Skype-Testcalls, bevor wir die erste richtige Aufnahme starten können.

Beim ersten gemeinsamen Termin will ich mir einfach sicher sein, dass zumindest meine Aufnahmetechnik sauber läuft.
Sofern ich die Technik im Lauf dieser Woche fit bekomme, wovon ich jetzt mal ausgehe, könnten wir meinetwegen schon am kommenden Wochenende die erste Aufnahme starten.

Als erstes sollten sich mal alle mit Skype etwas vertraut machen, die das bisher noch nicht nutzen. Sprich:
- Den Desktop-Client laden (oder eben die Smartphone-App),
- Account anmelden sofern noch nicht vorhanden,
- mich und alle anderen zu den Kontakten hinzufügen: mein Name ist dort "asimon.83" - bisher hat mich noch niemand geaddet.
- Dann mit dem Echo-Soundtest-Service die eigenen Einstellungen prüfen und anpassen, so dass man dort seine eigene Stimme sauber und gut verständlich hören kann. Gerne auch Testanrufe machen, wenn jemand online ist, so bekommt man die Einstellungen am besten hin.

Das ist für den Anfang das Wichtigste, den Rest der Technik könnt ihr mir überlassen. ;)
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: nemesis am 17. Februar 2015, 16:49:06
Na das kann bei mir noch etwas dauern...
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: skfreak am 17. Februar 2015, 16:53:42
Mein Headset ist in der Firma. Muss ich mal mitnehmen. Hab endlich mein Skype Passwort wieder gefunden und dich geadded :D
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Elena Marcos am 17. Februar 2015, 16:55:38
Ich hab mein Headset aus dem Büro mitgenommen und Skype müsste ich dann auch mal wieder aktivieren. Wie viel Zeit ich am Wochenende haben werde, weiß ich noch nicht ... mal sehen.
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Manollo am 17. Februar 2015, 17:01:22
Ich hab dich auch geaddet.
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: nemesis am 17. Februar 2015, 19:29:59
Andererseits: Skype läuft auch auf der PS3

Soweit ich sehen kann: nein.
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: skfreak am 17. Februar 2015, 20:28:36
Andererseits: Skype läuft auch auf der PS3

Soweit ich sehen kann: nein.

JIbbet sonst als App für Android oder halt direkt via Browser
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: nemesis am 17. Februar 2015, 20:34:22
Andererseits: Skype läuft auch auf der PS3

Soweit ich sehen kann: nein.

JIbbet sonst als App für Android oder halt direkt via Browser

Habs jetzt auf dem Rechner. Warte nur noch auf ein Headset. Und hoffe, dass der dann nicht mitten in einer Session abkackt...
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: skfreak am 17. Februar 2015, 20:58:21
Andererseits: Skype läuft auch auf der PS3

Soweit ich sehen kann: nein.

JIbbet sonst als App für Android oder halt direkt via Browser

Habs jetzt auf dem Rechner. Warte nur noch auf ein Headset. Und hoffe, dass der dann nicht mitten in einer Session abkackt...

Sonst kommst vorbei und wir nehmen das im Tandem auf :D
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Crash_Kid_One am 18. Februar 2015, 07:30:20
Vielleicht erstmal Test-Sessions und Themen-Suche dann demnächst machen :D
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Bloodsurfer am 18. Februar 2015, 08:36:16
Ich würde sowieso vorschlagen, dass wir in der "Pilot-Episode" erstmal nur ungezwungen und locker über die letzten paar Filme/Serien plaudern, die jeder so geschaut hat. Daraus sollte sich locker genügend Gesprächsstoff für eine Stunde oder etwas in dem Rahmen bilden und mit so einem eher lockeren Gespräch gewöhnt man sich noch am Besten an diese Art der Aufzeichnung, vermute ich.

Welche Titel jeder Einzelne nennen möchte kann man sich vorher  ja kurz überlegen/notieren. Ich z.B. gehe wohl einfach meine letzten paar Postings unter "zuletzt gesehen" rückwärts durch und suche mir ein paar Titel raus, zu denen mir noch etwas einfällt. Ich muss natürlich die erste Hälfte von Lost loben und die zweite in der Luft zerreißen. Pierre würde es vielleicht mehr Spaß machen seine letzten Käufe durchzugehen, also zumindest die Titel darunter die er vorher gesehen hatte. Das kann letzten Endes jeder machen wie er möchte.

Falls die erste Aufzeichnung völlig in die Hose gehen sollte, können wir die jederzeit löschen und eine neue anfangen, wir haben keinen Veröffentlichungs-Zeitdruck. Nur anfangen müssen wir eben irgendwann mal. ;)

Speicherplatz ist auf dem "Aufzeichnungsrechner" zur Genüge vorhanden. Und selbst nach einer erfolgreichen Aufzeichnung wird es ein paar Tage dauern, bis ich die geschnitten & fertig bearbeitet habe und überhaupt hochladen kann.
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: skfreak am 18. Februar 2015, 08:53:25
Welche Titel jeder Einzelne nennen möchte kann man sich vorher  ja kurz überlegen/notieren. Ich z.B. gehe wohl einfach meine letzten paar Postings unter "zuletzt gesehen" rückwärts durch und suche mir ein paar Titel raus, zu denen mir noch etwas einfällt. Ich muss natürlich die erste Hälfte von Lost loben und die zweite in der Luft zerreißen. Pierre würde es vielleicht mehr Spaß machen seine letzten Käufe durchzugehen, also zumindest die Titel darunter die er vorher gesehen hatte. Das kann letzten Endes jeder machen wie er möchte.

Also ist Sarah auch dabei? Dann haben wir wenigstens noch jemand mit GUTEM Filmgeschmack dabei  :twisted: :uglylol:

Alternativ könnte man vielleich auch mal Google Hangout ausprobieren, wobei ich mich bisher damit noch null beschäftigt hab.
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: cOenesthesia am 18. Februar 2015, 10:23:51
Haha, neneee!  :D
Das ist glaub nichts für mich. Andere Leute ausreden lassen und so *chrchr*

Ich ärger Andi vielleicht während der Aufnahme mal. Mehr aber auch nicht  :lol:
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: skfreak am 18. Februar 2015, 10:28:47
Ich ärger Andi vielleicht während der Aufnahme mal. Mehr aber auch nicht  :lol:

Ohja, bitte. Hast du eventuell 'nen Taser oder so ? :uglylol:
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Bloodsurfer am 18. Februar 2015, 11:02:46
Sascha, bring sie nicht auf dumme Ideen! :D

Alternativ könnte man vielleich auch mal Google Hangout ausprobieren, wobei ich mich bisher damit noch null beschäftigt hab.

Kann man sicher, da habe ich allerdings auch noch keine Ahnung von.

Bei Skype gibt es haufenweise kleine Tools, die auf die Skype-API zugreifen und Gespräche "einfach" aufzeichnen können. Da hat man zwar trotzdem hinterher den Aufwand mit der Bearbeitung, Zusammenfügen der Spuren usw., aber die pure Aufzeichnung geht halbwegs einfach und fast automatisch.
Bei Google Hangouts dagegen müsste ich vermutlich wirklich eine Art Re-Recording Device verwenden, um meinen Audioausgang zur Aufnahme verwenden zu können. Das wäre ziemlich kompliziert... und wird nicht von jedem Soundkartentreiber erlaubt.

Mag sein dass es bei den Hangouts auch einfacher geht, das müsste ich aber erst in Erfahrung bringen.
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: nemesis am 19. Februar 2015, 09:32:57
Ich bin ja schon mal ganz happy, dass mein Headset ganz brauchbar zu sein scheint  :D
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Bloodsurfer am 19. Februar 2015, 11:30:46
Der Klang deiner Stimme kam mir beim hinterher nochmal Durchhören meistens sogar besser vor als meine eigene. Das kann aber auch daran liegen, dass ich meine Stimme einfach nicht mag. :D

Um die anderen schnell aufzuklären: Pierre und ich haben gestern ein kurzes Test-Telefonat geführt, als ich gerade die Software auf dem Aufnahmerechner installiert habe. Er hat mich online überrascht und schon ging der Test los. Eigentlich wollten wir nur kurz den Klang der Headsets prüfen, haben dann aber über eine Stunde gelabert. Und für die letzten paar 15-30 Minuten kam Sascha noch per Konferenz rein, damit man auch mal einen Test mit >2 Teilnehmern hat.

Das lief soweit erstaunlich gut und klingt auch tatsächlich (von Saschas Stimme abgesehen, der etwas überrascht war und einfach am Handy mit telefonieren musste ohne Headset und ohne Vorwarnung... :D ) überraschend klar und deutlich. Da habe ich von der Sprachqualität her schon schlechtere Podcasts gehört.

Das zeigt uns: Wenn man sich selbst im Skype-Echo-Service sauber und klar hört, kommt das auch bei den anderen fast genauso gut an, sofern die Verbindungsqualität passt.
D.h. es sollte möglichst während der Aufzeichnung kein Netflix/Amazon/Youtube/usw.-Stream im Hintergrund laufen oder ähnliches, da dabei doch die Qualität immer wieder mal schwankt. Vor allem nicht bei mir, da hier natürlich alle eure Spuren zusammenlaufen.

Ich habe jedoch bemerkt, als ich danach mit der Aufzeichnung noch etwas rumgespielt habe, dass es doch sehr lange dauert den Krempel zu bearbeiten, die getrennten Spuren sauber in eine einzige zusammenzuführen und dabei alles noch synchron zu halten, die Levels anzupassen usw. Da kann ich bei einer Stunde Aufzeichnung locker mit 3-5 Stunden Arbeit hinterher rechnen, weil man sich im Endeffekt die komplette Aufzeichnung mehrfach anhören muss. Je mehr man vor einer Veröffentlichung machen will, z.B. technische Störungen rausschneiden, Stille rausschneiden, usw., umso länger dauert das ganze natürlich. Aber es macht tatsächlich großen Spaß und ist mir den Aufwand wert!

Wenn ich mir bei der Aufzeichnung diverse Punkte schon gleich notiere, so nach dem Motto "bei 0:42:00 Stille entfernen, Anfang bis 0:08:15 abschneiden, Ende liegt bei 0:47:11...", dann kann ich das theoretisch schneller abarbeiten, bzw. finde die kritischen Punkte hinterher schneller & einfacher wieder. Trotzdem muss man es noch 1-2 mal komplett hören, bis es wirklich passt.

Das werde ich für alle zukünftigen Aufzeichnungen im Hinterkopf behalten. Man sollte sich sowieso diverse Punkte merken, z.B. wann wir anfangen über einen bestimmten Film zu reden. Daraus kann man die "Shownotes" erstellen und Kapitelmarken setzen usw.

Ich freue mich immer mehr auf den ersten richtigen Versuch. :biggrin:

Allerdings sollten wir vielleicht nicht gleich mit allen Leuten auf einen Schlag starten. Das ist uns gestern zu dritt schon aufgefallen. Pierre & ich haben das abwechselnde Reden noch einigermaßen gut hinbekommen. In der Dreier-Konferenz war es wegen der ganz leichten Verzögerung von ca. einer Sekunde schon deutlich schwieriger einzuschätzen, wann das Gegenüber nur Luft holt und wann es eine wirkliche Redepause gibt. Zu viert geht das wohl noch, zu fünft muss man sich vermutlich schon stark darauf konzentrieren und zusammenreißen.

Außerdem, falls uns wirklich mal jemand "von außen" zuhören sollte, wovon ich früher oder später ausgehe, fällt es für den Einstieg deutlich leichter wenn man nur 3-4 fremde Stimmen hört und zuordnen muss, nicht gleich 8-10 auf einmal.

Aber das sind erstmal nur ungeordnete Gedanken und Ideen. Lose haben wir uns im Gespräch vorgenommen, am Samstagabend einen ersten richtigen Versuch zu starten.

Ich denke auch, dass wir erstmal ein, zwei Probeläufe machen sollten, bevor wir einen Mitschnitt wirklich veröffentlichen wollen. Schon beim ersten Hören hab ich an meiner eigenen Art zu reden so viele Dinge bemerkt, die mich stören und die ich unbedingt ausmerzen will... Das braucht einfach etwas Übung, schätze ich. Man muss die Mikro-Nervosität verlieren und mehr darauf achten, was man redet und wie man es sagt, wenn man nicht z.B. das Telefonieren mit Kunden gewohnt ist. Mir fällt schon sauberes Hochdeutsch unheimlich schwer, es ist nach wie vor meine "erste Fremdsprache" und richtig werde ich das wohl in diesem Leben nicht mehr beherrschen... :D

Oh je, das war jetzt doch etwas mehr als eine kurze Zusammenfassung. Nun gut, lasst uns erst mal loslegen und experimentieren. Es wird sowieso erst etwas online gehen, wenn alle Teilnehmer damit zufrieden sind & die letzte Schnittfassung abgesegnet haben. :)
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Max_Cherry am 19. Februar 2015, 18:01:55
Ich würde euch erst mal machen lassen.
Kann noch ein bisschen dauern, bis ich Skype und headset habe.
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Elena Marcos am 20. Februar 2015, 10:15:00
Ich müsste Skype einfach wieder installieren und ausprobieren - nutze das seit Ewigkeiten nicht mehr.
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Bloodsurfer am 02. März 2015, 14:51:00
Ich hab mir jetzt ein Logitech G930 geordert.

Etwas teurer, ich weiß. Aber ich hab das aus mehreren Gründen sowieso schon länger gewollt: Unbedingt etwas schnurloses, das auch mal zum Filme Gucken und Zocken taugt und gleichzeitig einen guten Klang hat - in beide Richtungen. Surround-Emulation ist dabei sicher auch nicht verkehrt. Und es funktioniert wunderbar am PC, der PS3/PS4 und den meisten Smartphones (mit OTG Adapter für 2-4 Euro, unterstützen fast alle Androiden).

Ein Standalone Mic klingt immer besser, das ist klar. Aber es ist umständlicher in der Verwendung und Headsets haben den Vorteil, dass die Entfernung zwischen Mund und Mic konstant bleibt.
So kann man während der Aufnahme auch mal ans Regal gehen ohne sich am Kabel zu erhängen oder das andere Ende aus dem Regal zu reißen.

Update zu der Sache: Ich habe mich entschlossen, das Headset zurück zu senden. Für's Podcasten war es nicht so richtig super und für meine sonstigen Wünsche erst Recht nicht. Habe heute auch schon das Ersatz-Equipment bestellt:

Ordentliches Mikro ("Nieren"-Charakteristik) MIT Kabel: http://www.amazon.de/gp/product/B00FQE337M

Offener Kopfhörer MIT  Kabel und OHNE Ohr-umschließende Noise-Cancelling-Deckel: http://www.amazon.de/gp/product/B0001AQQYS

5er-Pack Poppschutz: http://www.amazon.de/gp/product/B0002ORQ8S :D

Das ganze Kabel-freie Zeug ist Mist. Musste mein altes Vorurteil aus dem letzten Jahrzehnt leider wieder selbst bestätigen. In meinem speziellen Fall ist ein Mikro zu nah am Mund auch Mist. Das habe ich in den Probe-Sessions mit Pierre, bzw. vor allem in der Nachbearbeitung derselben, immer wieder festgestellt. Da sind meine Poppgeräusche und andere isolierbare Störungsquellen teils viel lauter als meine Stimme und versauen mir die Waveform und durch die kabellose Technik habe ich noch dazu ein konstantes Hintergrundbrummen.

Mit der obigen Ausstattung dürfte das schon deutlich besser klingen. Als positiver Nebeneffekt des offenen Hörers fangen meine Ohren nicht an zu glühen und es kann sich niemand mehr an mich ran schleichen... :D Außerdem brauche ich kein Monitoring zu betreiben, weil ich mich damit "normal" selbst reden hören kann. Das Mikro an sich hat die Monitoring-Funktion aber dennoch an Bord, schaden kann's nicht, plus einen großen Stummschalter für Überraschungen, weswegen ich hauptsächlich die größere Version genommen habe, statt dem ursprünglich geposteten Vorschlag.

:applaus:
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Masterboy am 02. März 2015, 15:16:00
würde auch gern mitmachen. Gibt's schon einen Termin?

Headset und Skype habe ich. Eventuell kann ich auch noch eins abgeben, fehlt noch jemand ein Headset?
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Bloodsurfer am 02. März 2015, 15:40:13
Also einen Probe-Dreier mit Pierre, Sascha und mir gab es vorletztes Wochenende und einen weiteren Termin letzten Samstagabend nur mit Pierre und mir. Dieser letzte Termin könnte auch (mit etwas Nacharbeit, mit der ich noch beschäftigt bin) zu einer ersten Episode werden. Inhaltlich war die schon ziemlich gut gelungen für so eine spontane Aktion.

Wenn ich mit der Nachbearbeitung mal durch bin (hoffentlich noch diese Woche) und Pierre diese "Pilot-Episode" nach meinen Änderungen nochmal durchgehört und abgesegnet hat, würde ich euch diese als Demo in einem internen Bereich zur Verfügung stellen (oder tatsächlich schon offiziell anbieten, mal sehen).

In den nächsten Wochen könnten neue Termine an Wochenenden etwas schwieriger werden, weil wir uns in der nächsten Zeit doch häufiger treffen... HFT, FFFN, Japanabend, ... :D Unter der Woche wäre prinzipiell zwar auch möglich, aber generell schwieriger.

Generell freuen wir uns über jeden weiteren Neueinsteiger! :)
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Bloodsurfer am 03. März 2015, 20:40:42
Das neue Equipment ist da. Das Mikro klingt tatsächlich verdammt gut! :shock:

(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1425411575_2015-03-03_20.35.04.jpg) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1425411575_2015-03-03_20.35.04.jpg)

Kann losgehen. 8)
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Max_Cherry am 03. März 2015, 20:49:24
Wenn ich mit der Nachbearbeitung mal durch bin (hoffentlich noch diese Woche) und Pierre diese "Pilot-Episode" nach meinen Änderungen nochmal durchgehört und abgesegnet hat, würde ich euch diese als Demo in einem internen Bereich zur Verfügung stellen (oder tatsächlich schon offiziell anbieten, mal sehen).
Ich freu mich drauf. Habt Ihr einen Plan, bzw. ein bestimmtes Thema, Notizen usw. genutzt?
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Bloodsurfer am 03. März 2015, 20:59:04
Ich freu mich drauf. Habt Ihr einen Plan, bzw. ein bestimmtes Thema, Notizen usw. genutzt?

Wir haben nach über zwei Stunden Vorgespräch tatsächlich mit so etwas wie einem geplanten Ablauf angefangen, der dann noch etwas über eine Stunde dauerte. :D

Wir hatten uns vorgenommen, lose über die letzten paar Filme zu plaudern, die wir gesehen hatten. Ich hatte zwei Filme auf der Liste und dazu einige eher lose Notizen gemacht. Viel zu wenige Notizen, da muss ich beim nächsten Versuch etwas besser vorbereiten. Pierre hatte mehr im geistigen Lager. Dazwischen sind wir immer wieder abgeschwiffen (abgeschwoft? :D ) zu Titeln, die keiner vorher im Kopf hatte. War einfach eine super unterhaltsame Sache.

Selbst, falls wir niemals irgendwas wirklich veröffentlichen würden, machen die Gespräche so viel Spaß, dass ich damit unbedingt weiter machen will. :)
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Max_Cherry am 03. März 2015, 21:04:15
Klingt gut :)

Wenn es denn mal soweit ist, freue ich mich schon darauf über den ein oder anderen Klassiker zu schwafeln :)
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Manollo am 03. März 2015, 21:16:44
Ich bin auch gerne dabei.
Aber vermutlich erst bei dem übernächsten, wenn das ok ist.
Bock hätte ich da aber echt drauf. :)
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Crash_Kid_One am 05. März 2015, 09:25:20
Ich bin vorerst auf unbestimmte Zeit raus, macht ihr also ruhig mal ;)
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Bloodsurfer am 05. März 2015, 09:48:08
Ich bin vorerst auf unbestimmte Zeit raus, macht ihr also ruhig mal ;)

Warum denn das? Habe mich schon so auf die langen Gespräche über Doctor Who gefreut... :(
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Crash_Kid_One am 05. März 2015, 09:56:35
Ich bin gesundheitlich aktuell etwas angeschlagen und möchte das erstmal wieder in den Griff bekommen.
Ihr könnt ja erstmal mit was anderem anfangen und den Doctor schieben wir etwas nach hinten ;)
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Thomas Covenant am 05. März 2015, 10:05:32
Na hoffentlich nix schlimmes ....gute Besserung.
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Bloodsurfer am 05. März 2015, 11:02:12
Ich bin gesundheitlich aktuell etwas angeschlagen und möchte das erstmal wieder in den Griff bekommen.
Ihr könnt ja erstmal mit was anderem anfangen und den Doctor schieben wir etwas nach hinten ;)

Sehr gern! Für die Who-Runde müssen wir definitiv zu dritt sein. :D

Auch von mir gute Besserung!
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Crash_Kid_One am 05. März 2015, 11:07:33
Danke danke! :)

Machen wir dann sicher demnächst mal so :D
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Masterboy am 05. März 2015, 20:22:11
sagt einfach mal an wenn ihr jemand braucht, vielleicht passt es bei mir ja. Hab durch die Arbeit auch ein vernünftiges Headset, mal gucken ob das dafür auch taugt.
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Bloodsurfer am 16. März 2015, 13:41:41
Also wenn nichts mehr dazwischen kommt, wird die Pilotepisode heute Abend online gehen. :)
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Max_Cherry am 16. März 2015, 14:17:58
Geil, da freu ich mich drauf. :)
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: nemesis am 16. März 2015, 14:43:01
Dafür, dass das Ding (zumindest von meiner Seite aus... Weiß nicht, wie viel Andi vorbereitet hatte) weitestgehend improvisiert war, bin ich gar nicht mal sooo unzufrieden.
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Bloodsurfer am 16. März 2015, 15:31:43
Naja, ich habe zwar relativ viel vorbereitet, das war aber noch nicht ansatzweise genug... Neben deiner Improvisation verblasst meine Vorbereitung völlig. :D

Und im Vergleich zur Zeit, die von der Nachbearbeitung verschlungen wurde, war das gar nichts.
Aber da hab ich allein durch die ersten zwei Tests so dermaßen viel über Audioschnitt gelernt, dass das in Zukunft deutlich besser und schneller funktionieren sollte. Außerdem wird die Grundqualität der nächsten Episoden schon von Anfang an besser sein und weniger Nacharbeit erfordern.

Seit dem Projektstart habe ich es mir auch tatsächlich angewöhnt, zu jedem Film und jeder Serie gleich ein paar Notizen anzulegen. Wenn wir eine Episode zu den HFT-#28-Filmen bringen würden und dann noch eine zu den Filmen der kommenden FFFN (was übrigens beides cool wäre), dann hätte ich immer noch genug Notizen für zwei weitere Episoden übrig... :D
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Masterboy am 16. März 2015, 16:10:30
bin schon ganz gespannt drauf :-)
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Elena Marcos am 16. März 2015, 16:45:37
bin schon ganz gespannt drauf :-)

Dito...

Hab übrigens mir ein neues Skype auf den Rechner gepackt und den Andi als Kontakt angewählt.
Titel: Antw:Beyond Hollywood - der Podcast?
Beitrag von: Bloodsurfer am 16. März 2015, 18:19:16
Sehr schön, Dirk, hab dich meiner Liste hinzugefügt. :)
Titel: Antw:Beyond Hollywood ...der Podcast: The Beginning
Beitrag von: Max_Cherry am 17. März 2015, 20:27:14
Ich will keine Haare spalten, aber ich wollt nur nochmal am Rande erwähnen, wo die Idee herkam :D ;)

Jetzt mal ohne Scheiß, hätte jemand von Euch Bock auf sowas? Also mal ganz unabhängig von Veröffentlichung finde ich die Idee gut, dass sich mehrere in einer Frist einen Film anschauen und die unterschiedlichen Eindrücke besprechen. Also im Grunde nichts anderes, als Reviews und Kommentare, aber eben am Telefon oder mit Headset. Ist vielleicht auch Quatsch, aber die Idee finde ich grundsätzlich ganz cool oder vielleicht noch besser, eine kleine Fachsimpel-Runde beim hft. Ein Thema wird vorgegeben und wer mag, kann an der Quatschrunde teilnehmen. Solche Sachen werden ja eh auf dem Treffen besprochen, warum nicht mal in großer Runde beim Frühstück oder so.
Titel: Antw:Beyond Hollywood ...der Podcast: The Beginning
Beitrag von: nemesis am 17. März 2015, 20:33:54
Nein, Ehre wem Ehre gebührt  ;)
Ich hatt's schlicht und ergreifend nicht mehr so explizit auf dem Radar. Fixed.
Titel: Antw:Beyond Hollywood ...der Podcast: The Beginning
Beitrag von: Max_Cherry am 17. März 2015, 20:43:21
Und jetzt mach ich den Strahlemann :D

Aber Andi brachte mich erst auf die Podcasts, von dem her...
Titel: Antw:Beyond Hollywood ...der Podcast: The Beginning
Beitrag von: nemesis am 17. März 2015, 20:45:27
Muss schon alles seine Richtigkeit haben, mein Freund ;)
Titel: Antw:Beyond Hollywood ...der Podcast: The Beginning
Beitrag von: der Dude am 27. März 2015, 11:45:58
Könnte man die Podcasts auch über Soundcloud anbieten? Ist für mich persönlich die einfachste Möglichkeit da ranzukommen.
Titel: Antw:Beyond Hollywood ...der Podcast: The Beginning
Beitrag von: Bloodsurfer am 27. März 2015, 12:11:04
Könnte schon, aber nur ungern, ehrlich gesagt.

Das wäre ein völlig externer Service, bei dem dann die MP3 liegt. Bei allen aktuell verfügbaren Möglichkeiten (Wordpress, Feedburner, iTunes, alle anderen Podcatcher) liegt die Ausgangsdatei hier auf dem Server und bleibt "kontrollierbar". Wenn ich beispielsweise etwas zensieren müsste, ändere ich nur diese eine Datei und es passt automatisch überall.

Wie meinst du das denn mit der einfachsten Möglichkeit? Was genau ist an Soundcloud einfacher als hier im Blog auf Play zu drücken oder die MP3 dort runter zu laden?
Titel: Antw:Beyond Hollywood ...der Podcast: The Beginning
Beitrag von: EvilEd84 am 05. Dezember 2015, 17:40:28
Wie siehts eigentlich?

Würde mich von euch mal wieder auf dem Arbeitsweg mit bekannten Stimmen betüdeln lassen :D
Titel: Antw:Beyond Hollywood ...der Podcast: The Beginning
Beitrag von: Max_Cherry am 10. September 2016, 22:54:03
Wie siehts eigentlich?

Würde mich von euch mal wieder auf dem Arbeitsweg mit bekannten Stimmen betüdeln lassen :D

...und jetzt kannst Du das wieder machen. Ganze 144 Minuten läuft die zweite Folge.
Es entgleist hier und da ein wenig, aber es hat großen Spaß gemacht und ist hoffentlich wenigstens ein bisschen unterhaltsam.
Ich bin stolz auf unseren Technik-Meister Andi, der so viel Freizeit geopfert hat, um dieses zweite Baby anhörbar zu machen und mich und Dirk nochmal zu motivieren. Gerade letzteres hat super geklappt. Mittlerweile bin ich voll am Haken und hab auch schon ein paar Filme in der Hinterhand für die nächsten Aufnahmen.

Wir freuen uns auf Euer Feedback, immer her mit Lob und Verbesserungsvorschlägen.
Das meine Technik noch nicht ganz auf der Höhe ist, ist bekannt und wird sich eventuell in den nächsten paar Folgen verbessern. ich versuche auf jeden Fall irgendwie das Pochen/Klopfen zu minimieren. Andi und Dirk klingen total klasse, finde ich. Da sind wir um Meilen weiter, als so manch anderer Podcast bei den ersten Versuchen.
Titel: Antw:Beyond Hollywood ...der Podcast: The Beginning
Beitrag von: EvilEd84 am 11. September 2016, 03:27:28
Whouw, 2.5h. Sauber. Gleich mal runterladen und dann anhören wenn es reinläuft. Kann gerade auf dem Arbeitsweg leider nimmer Podcasts hören. Kann also etwas dauern.