Beyond Hollywood - das Filmsyndikat Unterstütze das Forum mit einem Kauf bei Amazon!

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.

Themen - Bloodsurfer

Seiten: [1] 2 3 4 ... 23
1
Webseiten / Rocket B.E.A.N.S. TV (RBTV)
« am: 15. April 2018, 20:14:17 »


Ich wollte schon seit Jahren mal einen Thread dazu öffnen und habe es immer vor mir her geschoben... Aber da die Diskussion darüber gerade in der Whatsapp Gruppe wieder aufkam, wird es dann doch endlich Zeit.

Alles begann Ende der Neunziger, als NBC die Sendung Giga startete. Eine fünfstündige Livesendung, jeden Montag bis Freitag von 15 bis 20 Uhr. Es drehte sich um verschiedene Themen der Popkultur, von Spielen über Technik und Musik bis zum Internet und Filmen war alles dabei. Jedes Thema hatte ein eigenes Moderatorenteam an einem getrennten Tisch sitzen und es wechselte während der Sendung immer hin und her zwischen den Teams und Themen. Davon war ich damals schon ein großer Fan. Es war DIE erste Sendung, die in dieser Form und live Bezug auf das Internet nahm und die Zuschauer direkt in das Geschehen (mit Chat usw.) eingebunden hat.

Innerhalb kurzer Zeit gab es für den Spielebereich dann ein Spinoff. Giga Games lief Abends ab 22 Uhr und ging glaube ich zwei Stunden lang. Ein paar der Moderatoren vom alten Giga wechselten, einige neue kamen dazu. Dort bildete sich der Kern der Truppe der heutigen Rocket Beans. Nach einiger Zeit wurde die ganze Giga Geschichte dann eingestellt. Zumindest gab es das nicht mehr in der damaligen Form mit Livesendung.

MTV GameOne war geboren. Parallel zum Ende von Giga brachte Viacom, der Mutterkonzern hinter u.a. Viva und MTV, diese wöchentliche Sendung ins Programm, die (ich glaube Freitags?) auf MTV lief und von Viacom in Auftrag gegeben wurde, produziert von den Bohnen, damals noch unter dem Namen Riesenbuhei Entertainment GmbH. https://bohnen.wiki/index.php/RIESENBUHEI_Entertainment_GmbH
Nach und nach sind die meisten Moderatoren und Mitarbeiter der ehemaligen Giga-Truppe dort aufgelaufen. Die Sendung war durchaus beliebt und hatte jahrelang sechstellige Zuschauerzahlen auf MTV, zu einem Zeitpunkt, wo das normale Programm dieses Senders schon mal auf vierstellige Zahlen runter gegangen war.

Aus Riesenbuhei entstand irgendwann die Rocket B.E.A.N.S. Entertainment GmbH. https://bohnen.wiki/index.php/Rocket_Beans_Entertainment_GmbH
Gegründet von Budi, Etienne, Arno, Nils und Budi kümmerte sich die Firma nach wie vor hauptsächlich um GameOne, bereitete aber nebenbei im kleinen Rahmen den eigenen Sender RBTV auf YouTube vor, um ein zweites Standbein neben GameOne zu haben. Es ging dort los mit u.a. den Formaten Almost Daily, Kino+, "Erwachsene Männer hören Jan Tenner" und dem ersten Pen & Paper Format "T.E.A.R.S.".

Dieses zweite Standbein erwies sich als überaus gute Idee, denn im Jahr 2014 hat Viacom dann ganz spontan GameOne abgesägt, die Verträge nicht verlängert. Dabei besaßen sie noch die Frechheit, das als Kreativpause der Bohnen öffentlich darzustellen, was diese wiederum völlig überrumpelt hat. Von nun an kümmerten sie sich also komplett um den eigenen Sender, alternativlos sozusagen. Und der Erfolg gab ihnen Recht. Mittlerweile hat der Hauptkanal etwas über 400.000 Abonnenten (sie haben insgesamt drei Kanäle, über die sich das Programm verteilt), vermutlich wird dieses Jahr noch die halbe Million geknackt. Und die Sendung GameTwo, die sie einmal wöchentlich produzieren, erreicht ähnliche Zuschauerzahlen wie damals GameOne es geschafft hatte.

Website: http://rocketbeans.tv
Hauptkanal (Talkformate usw.): https://www.youtube.com/channel/UCQvTDmHza8erxZqDkjQ4bQQ
Zweitkanal (für Let's Plays und anderen Videogamecontent): https://www.youtube.com/channel/UCtSP1OA6jO4quIGLae7Fb4g
Eigener Kanal der wöchentlichen Sendung Game Two: https://www.youtube.com/channel/UCFBapHA35loZ3KZwT_z3BsQ

Und auch Musik wird gemacht! :D


2
Asiatische Filme / Forgotten [Netflix & Korea, 2017]
« am: 23. März 2018, 16:17:06 »
Noch ein koreanisches Netflix-Fundstück. Im direkten Vergleich nicht ganz so stark wie Steel Rain, aber dafür etwas überraschender.



IMDb: https://www.imdb.com/title/tt7057496/

Trailer:


Jin-Seok zieht mit seinem älteren Bruder Yoo-Seok und seinen Eltern in ein neues Haus. Es gibt da einen Raum, den sie nicht betreten dürften - der Vorbesitzer hat hier angeblich noch Dinge stehen, die er irgendwann abholen will. Aus dem Raum hört Jin-Seok ab und an seltsame Geräusche.
Eines Nachts wird sein Bruder vor seinen Augen entführt. Nach einigen Wochen taucht er wieder auf, kann sich jedoch an nichts seit dem Tag der Entführung erinnern. Sein Verhalten hat sich jedoch etwas verändert und das macht Jin-Seok misstrauisch. Bildet er sich das ein, weil er seine Tabletten vergessen hat zu nehmen (er hat anscheinend eine Art Depression)? Oder ist der Zurückgekehrte nicht der, der er zu sein vorgibt?
Das ist soweit nur die Prämisse. Mehr sollte man nicht wissen. Das ganze ist recht spannend und eine Überraschung jagt die nächste. Was zunächst wie ein Gruselfilm zu beginnen scheint, geht in einen Thriller über. Es gibt zwar nur eine einzige gruselige Szene, aber da bin ich so derart zusammen gezuckt, dass ich fast meine Kaffeetasse weggeworfen hätte. :D Empfehlung! Gibt eine starke :7: mit etwas Tendenz nach oben.

Und nach dem Film hatte ich tierische Lust auf Jajangmyeon. :D

3
Asiatische Filme / Steel Rain [Netflix & Korea, 2017]
« am: 23. März 2018, 12:39:36 »


Trailer:
(Leider ohne Untertitel, habe keinen mit Übersetzung finden können - auf Netflix gibt es aber einen!)


In Nordkorea passiert ein Militärputsch, während die Nord- und Südkoreanischen Staatsoberhäupter über den Frieden verhandeln. Das Militär möchte endlich die Atomwaffen gegen den Süden und seine Verbündeten einsetzen. Nach der Detonation zweier Splitterraketen während einer Ansprache flüchtet ein nordkoreanischer Agent mit dem schwer verletzten "Führer" in den Süden und arbeitet mit einem südkoreanischen Regierungsbeamten zusammen, um zu verhindern, dass aus den Folgen des Putschs ein Atomkrieg erwächst.

Der Film wurde anscheinend von Netflix produziert. Habe ihn eben gesehen. Bekommt von mir eine :8:
Endlich mal wieder ein super gemachter koreanischer Thriller, der an die guten alten Zeiten von Shiri und JSA erinnert. Über zwei Stunden Hochspannung bis zum Schluss. Dicke Empfehlung!

4
Asiatische Filme / Before We Vanish (Kiyoshi Kurosawa)
« am: 18. Februar 2018, 11:43:31 »
Ich lasse mal einfach ohne viele Worte den Trailer hier. Ich bin dezent begeistert und vorfreudig erregt.


5
Asiatische Filme / Re:Mind [japanische Serie, 2017]
« am: 17. Februar 2018, 19:18:35 »


Brandneue japanische Serie, kam vor zwei oder drei Tagen bei Netflix rein. Es gibt eine Staffel aus 13 Folgen, jeweils rund 23-25 Minuten lang. Vermutlich mit der einen Staffel abgeschlossen.



IMDB: https://www.imdb.com/title/tt7332652/

Trailer: (hab leider nur einen spanisch untertitelten finden können :D )


11 Schulmädchen aus derselben Klasse wachen plötzlich gemeinsam um einen Tisch versammelt in einem Raum auf. Sie sind alle an den Füßen gefesselt und wissen nicht, wieso und wie sie hierher gekommen sind. Anscheinend hat es etwas mit einer Mitschülerin zu tun, die von der Gruppe gemobbt wurde und vor einigen Monaten verschwunden ist.

Hab heute mit der Serie angefangen und bisher ca. die erste Hälfte gesehen. Fazit kommt nach der kompletten Sichtung. Finde es bisher ganz OK, würde es aber nicht uneingeschränkt empfehlen. Besonders am Anfang der Serie ist das extreme Schulmädchen-Overacting etwas anstrengend. Die Prämisse ist aber recht faszinierend, ich bin auf das Ende gespannt.

6
Serien / Bad Banks
« am: 16. Februar 2018, 21:32:42 »
Holla! Schon wieder eine deutsche Serie - oder eher ein mehrteiliger Film? - die verdammt interessant aussieht. Produziert u.a. von Arte und dem ZDF.



7
Neuigkeiten / Ant-Man and the Wasp
« am: 30. Januar 2018, 22:02:43 »
Ups, wir hatten noch gar keinen Thread dazu. Heute wurde der erste Trailer gedropped:


Wird sicher wieder ähnlich unterhaltsam wie der erste Teil, ich freue mich darauf.

8
Asiatische Filme / Black [koreanische Serie]
« am: 12. Januar 2018, 07:19:50 »
Und weiter geht es mit der Reihe "Andi erkundet das asiatische Netflix-Programm". Heute dran: Black, eine koreanische Produktion, die vor wenigen Wochen auf Netflix erschienen ist.



Die Serie besteht aus einer Staffel von 18 Folgen, deren Länge sich jeweils zwischen 70 und 90 Minuten bewegt. Also schon eine Menge Stoff, aber gefühlt lässt es sich schneller und spannender konsumieren als z.B. Gab-Dong im Vergleich. Langatmig ist die Serie definitiv nicht.

Die Handlung dreht sich um den Mordermittler Woo-gang. Er trifft eine Frau namens Ha-ram, die die Fähigkeit hat, den Todeszeitpunkt von Personen zu sehen, die in nächster Zeit sterben werden. Sie sieht das in der Form eines Schattens, der dieser Person folgt. Wenn sie diesen Schatten berührt, kann sie auch den genauen Moment des Todes sehen, in einer Art Vision. Die beiden tun sich zusammen und fangen an, der einen oder anderen Person das Leben zu retten. Dabei geht jedoch etwas schief und Woo-gang wird erschossen. Kurz darauf steht er jedoch wieder auf - von einer Art Dämon besessen, der in der Serie einfach "Sensenmann" genannt wird. Nun versuchen die beiden, eine Mordserie aufzuklären, von der sie beide mehr oder weniger direkt betroffen sind. Der Mörder ist seit über 20 Jahren aktiv...

Insgesamt hat mir die Serie ziemlich gut gefallen. Gestern lief die letzte Folge über den Schirm. Wie gesagt ist sie nicht langatmig, sondern kann durchaus über die gesamte Laufzeit hinweg ihre Spannung halten. Anfangs wird das ganze noch öfters aufgelockert von etwas (Blödel-)Humor, in der zweiten Hälfte der Staffel wird das dann aber immer seltener und die Spannung steigert sich noch gut. Und selbst am Anfang der Staffel hat mich der Humor nicht gestört. Am Ende wird dann auch ein wenig auf die Tränendrüse gedrückt, hat zumindest bei mir funktioniert. Ich würde sagen, definitiv besser und spannender als der direkte Vergleichskandidat Gab-Dong, die ich kürzlich gesehen habe. Ist eine Empfehlung wert!

9
Asiatische Filme / Gab-Dong [koreanische Serie]
« am: 24. Dezember 2017, 12:10:50 »


Gibt es auf Netflix. Koreanische Serie mit einer Staffel aus 20 Episoden von jeweils ca. einer Stunde. Findet man teilweise auch unter "Gap-Dong". Wird mal so und mal so geschrieben.

Zur Handlung:
Vor einigen Jahren gab es einen bekannten Fall - Serienmörder und Vergewaltiger hat neun Frauen innerhalb einer bestimmten Gegend vergewaltigt und dann ermordet. Man nannte ihn Gab-Dong. Der Hauptverdächtige hat sich das Leben genommen, danach gab es keine weiteren Morde mehr, der Fall wurde aber nie wirklich gelöst.
Der Sohn des Hauptverdächtigen ist mittlerweile - in der Gegenwart - Polizist und immer noch von der Unschuld seines Vaters überzeugt. Plötzlich taucht der Name Gab-Dong in Form eines Graffitis in einer Psychiatrie wieder auf und gleichzeitig geht die Mordserie weiter - ein Nachahmer? Oder ist der alte Täter wieder da?

Habe die ersten zwei Episoden gesehen und bisher gefällt es mir recht gut. Ich musste mich anfangs erst etwas an den Look gewöhnen - sehr digital überschärft, sehr realistisch, leider sehr wenig filmlike. Aber ich habe mich tatsächlich schnell daran gewöhnt, am Ende der zweiten Episode fällt es mir schon nicht mehr auf. Ich hatte die Hoffnung, die Serie würde in eine ähnliche Richtung wie Memories of Murder gehen. Ein bisschen tut sie das auch, ist aber doch eher ein eigener Stil. Man sollte nur keinen hochspannenden Thriller erwarten. Ich bin mal gespannt, wie es weiter geht. Werde auf jeden Fall dran bleiben.



10
Serien / Manhunt: Unabomber
« am: 21. Dezember 2017, 15:49:57 »
True Crime Serie über den Fall des Unabombers, der in den Staaten Bomben gelegt/verschickt hat, um u.a. die Veröffentlichung seines >50seitigen Manifests zu erpressen. Klingt recht interessant und soll ziemlich gut sein. Mit u.a. Sam Worthington und Paul Bettany.

Trailer:


Gibt es auf Netflix.

11
Asiatische Filme / Atelier [japanische Serie]
« am: 27. November 2017, 07:53:05 »


Und wieder etwas Leben hier, eine weitere japanische Serie. Diese ist von Netflix produziert und somit natürlich auch nur dort verfügbar. Habe die erste und einzige Staffel die letzten Tage geschaut. Sind 13 Folgen von je einer Dreiviertelstunde.

Zur Handlung: Die junge Stoffexpertin Mayuko fängt nach ihrem Studium an, in der bekannten Unterwäsche-Maßschneiderei "Emotion" zu arbeiten. Die Serie zeigt ganz unaufgeregt ihren Alltag im ersten Job und das weitere Schicksal der Schneiderei, die mit der größeren Konkurrenz zu kämpfen hat. Für Freunde der ruhigeren japanischen Gangart durchaus sehenswert (und auch für alle, die Unterwäschemodels mögen).

12
Asiatische Filme / My Runway [koreanische Miniserie]
« am: 22. November 2017, 21:06:39 »


Die Serie ist auf Netflix zu sehen. Koreanische Miniserie mit sechs Folgen von je rund 20 Minuten. Im Grunde die Länge eines Films also, recht flott konsumiert.

Zur Handlung: Ist eine simple Körpertauschgeschichte. Ein männliches Supermodel und eine Schülerin, die gerne Model wäre, bei einem Casting aber sofort rausgeflogen ist, tauschen während eines Abends in einer Karaokebar nach einem plötzlichen Stromschlag die Körper.

Hab eben alle Folgen am Stück geschaut. Geht wie gesagt recht flott rein. Ist aber nix besonderes. Kann man mal schauen, ist ganz unterhaltsam, muss man aber nicht gesehen haben. Im Zweifel lieber Oh My Ghost schauen.

13
Serien / Comrade Detective [Amazon]
« am: 20. November 2017, 10:01:12 »
Wenn das mal nicht geil aussieht:


Vor allem hätte ich Nick Offerman mit gefärbter Frisur und ohne Bart fast nicht erkannt, krass :D

14
Asiatische Filme / Million Yen Women [japanische Serie]
« am: 18. November 2017, 20:59:01 »
Um mal wieder etwas Leben in dieses Subforum zu bringen...



Gibt es auf Netflix. Meine erste japanische Serie, mal vom Animebereich abgesehen. Vor wenigen Wochen gesehen.

Million Yen Women Staffel 1 durch. Gibt es auf Netflix. Habe beschlossen, mich mal ein wenig bei den asiatischen Serien umzuschauen. Die erste japanische Serie, die ich gesehen habe, mal abgesehen vom Anime-Bereich natürlich. Von der Handlung her gesehen könnte die Serie aber auch als Anime durchgehen. Es geht um einen erfolglosen Autor, bei dem plötzlich fünf ihm unbekannte Frauen einziehen, die ihm jeweils eine Million Yen Miete zahlen. Jede der Frauen hat eine Einladung bekommen, man weiß nicht, von wem. Es gibt gewisse Regeln, er darf den Frauen z.B. keine persönlichen Fragen stellen und ihre Zimmer nicht betreten. Das ganze kommt in 12 Folge von jeweils ca. 22-23 Minuten daher, ist also recht kompakt und schnell durchgeschaut. Ist eine lockere Mischung aus Comedy und etwas Mystery. Fans der japanischen Kost kann ich das durchaus empfehlen, ist zumindest interessant und unterhaltsam. Wird nicht meine letzte japanische Serie gewesen sein.

Kein so großer Wurf wie Oh My Ghost, aber dennoch bekommt auch diese Serie eine Empfehlung.

Hier noch ein Trailer. Ich fand leider nur welche, die entweder nur spanisch untertitelt oder keine 20 Sekunden lang waren. :D Daher hier ersteres:


Kann man auf Netflix aber auch anschauen, dort ist der Trailer deutsch untertitelt.

15
Asiatische Filme / Oh My Ghost [koreanische Serie]
« am: 18. November 2017, 20:51:01 »


Die erste koreanische Serie, die ich gesehen habe. Ist auf Netflix verfügbar und ein großer Tipp für alle Freunde der koreanischen RomCom!

Oh My Ghost Staffel 1 angefangen. Ebenfalls auf Netflix. Nach dem Ausflug nach Japan ist jetzt mal eine koreanische Serie dran. Die geht etwas länger, 16 Episoden von jeweils knapp über einer Stunde Länge. Es handelt sich um eine lupenreine koreanische RomCom mit ganz leichten Geister-Elementen zur Auflockerung bzw. als Einstiegspunkt in die Handlung. Habe gestern drei der 16 Episoden geschaut und bin bisher dezent begeistert. Für Fans der guten alten koreanischen RomCom ist das definitiv eine Empfehlung wert.
Es dreht sich um den Geist einer jungen Frau, der anfangs ruhelos umherzieht und in diverse Körper springt und diese steuern kann. Im Körper einer jungen Küchenhilfe bleibt er stecken und kann diesen nicht mehr verlassen. Dann bahnt sich eine Romanze zwischen ihr und dem Chefkoch an, der jedoch noch etwas an seiner Ex hängt. Anscheinend hat sie auch ihr Gedächtnis verloren, was ihr bisheriges Leben und ihren Tod angeht. Durch einen Zufall trifft sie jedoch auf ihren Vater und langsam kommt die Erinnerung zumindest teilweise zurück, an ihren Tod kann sie sich jedoch (Stand Episode 3) noch nicht wieder erinnern.
Bisher begeistert mich die Serie ziemlich, was nicht zuletzt an der großartigen und zuckersüßen Hauptdarstellerin liegt. :D Nach Genuss der ganzen Staffel werde ich noch ein abschließendes Urteil abgeben, aber eine Empfehlung für RomCom-Fans bleibt das ziemlich sicher.

Knapp zwei Wochen habe ich mir Zeit gelassen und die Serie Folge für Folge genossen. Wie eine RomCom in Überlänge. Im letzten Drittel wurde mehr Wert auf den Mordfall und seine Folgen gelegt, war recht spannend, und in der letzten Folge gab es nochmal die volle Dramakeule. Bei mir sind die Tränen geflossen.

Nicht zuletzt der großartige Cast und allen voran die zuckersüße Hauptdarstellerin machen das ganze zu einem großen Vergnügen. Ist zwar nicht in meinen Topp 3 der romantischen Filme gelandet, aber bei der Masse an Meisterwerken da draußen ist das auch kein Wunder. Auf jeden Fall gibt es von mir eine dicke Empfehlung - reinschauen!

16
Serien / The Sinner
« am: 16. November 2017, 09:28:08 »
Und schon wieder etwas neues im Pflichtprogramm - gibt es auf Netflix.


Trailer zeigt nicht viel. Dreht sich um eine Frau (Jessica Biel), die am Strand plötzlich ausrastet und einen ihr unbekannten Mann mit Messerstichen in den Nacken tötet. Doch was steckt dahinter?

Hab schon viel Gutes drüber gelesen im Netz.

17
PC, Konsolen & Games / Onrush [PS4]
« am: 14. November 2017, 12:23:10 »
Hätte mal wieder Lust auf ein neues Motorstorm...

Und mein Wunsch wurde erhört!

Die Macher von Motorstorm haben etwas neues in der Pipeline, hier der erste Trailer:


Ich freu mich, das Motorstorm Feeling ist sofort wieder da. :biggrin:

18
Neuigkeiten / Wheelman - Netflix
« am: 11. Oktober 2017, 14:41:26 »
Und noch ein Trailer:


Kommt am 20. Oktober, sieht gut aus. Wird geschaut.

19
Welche Darsteller haben eigentlich bisher die meisten verschiedenen Rollen gespielt? Neulich war ich in der IMDB über Ray Wise (aus Twin Peaks usw.) gestolpert, der sage und schreibe 231 Auftritte in seiner Liste stehen hat: http://www.imdb.com/name/nm0936403/?ref_=fn_al_nm_1#actor

20
Neuigkeiten / The Foreigner
« am: 29. Juni 2017, 10:20:32 »
Neuer Film von Martin Campbell, dem Regisseur von Casino Royale.
Mit u.a. Jackie Chan & Pierce Brosnan. Sieht interessant aus.

Trailer:


21
PC, Konsolen & Games / Nex Machina
« am: 23. Juni 2017, 09:53:42 »
Neuer Twin Stick Shooter von den Machern von Super Stardust HD und Resogun:


Sieht knallbunt und ziemlich spaßig aus.


22
Neuigkeiten / The Emoji Movie
« am: 18. Mai 2017, 16:20:16 »

Bescheuerte Idee. :uglylol:

Sieht allerdings gar nicht so schlimm aus wie erwartet.

23
Serien / The Witcher - Netflix produziert Serie
« am: 17. Mai 2017, 14:11:02 »
Meldung kam gerade eben rein. Hossa. Es ist quasi noch nichts dazu bekannt, aber das könnte ein verdammt gutes Ding werden.

24
Neuigkeiten / Isle of Dogs [Wes Anderson, 2018]
« am: 25. April 2017, 21:23:31 »
Der neue Wes Anderson. Kommt 2018.

Poster mit wirklich phänomenalem Cast:



Allerdings allesamt nur Voice Actors, denn es wird sich um einen Animationsfilm handeln.

25
Neuigkeiten / Reyes - mal wieder ein dt. Genrefilm [2017]
« am: 10. April 2017, 14:22:39 »
Trailer:


Anscheinend ein Projekt aus Hamburg mit internationaler Beteiligung. Der Look sieht im Trailer zumindest ganz gut aus, lediglich diese Opferungs-Szene am Ende wirkt nicht mehr ganz so hochwertig. Aber eine Chance geben würde ich dem Teil evlt.
Soll irgendwann dieses Jahr kommen.

Seiten: [1] 2 3 4 ... 23
SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.086 Sekunden mit 19 Abfragen.