Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.

Themen - Evil

Seiten: [1] 2 3 4 ... 7
1
Todestage / Thomas Petruo verstorben
« am: 20. April 2018, 23:00:44 »
Biffs Synchronstimme aus Zurück in die Zukunft und Schauspieler/ Hörspielsprecher Thomas Petruo ist vor einer Woche mit nur 61 Jahren gestorben.
Er sprach auch Perry King ( Trio mit vier Fäusten) oder z.B. Woody Harrelson in Natural Born Killers.
R.I.P.

https://www.synchronkartei.de/sprecher/509/2

2
Smalltalk / Anti-Christliche Aussagen in Filmen
« am: 21. Februar 2018, 11:01:41 »
Kennt ihr Zitate in Filmen/ Serien oder Aussagen oder Handlungen, in welcher etwas kritisches oder negatives über Gott, Religion etc ausgesagt wird?
Findet ihr sowas angemessen?
Im Auftrag des Teufels sagt Al Pacino: „ Gott ist ein Voyeur. Er schaut zu!“
Keanu Reeves sagt: „Lieber die Hölle regieren, als dem Himmel zu dienen.“

In Constantine gibt es das Zitat: „Gott hat keinen Plan. Er ist wie ein Kind vor dem Ameisenhaufen“ ( so ungefähr heißt es).

In Pitch Black äußert sich Vin Diesel sehr negativ über Gott, als er von einem Gläubigen gefragt wird, ober an den Allmächtigen glaube.

In Starship Troopers 3 Marauder wird dagegen in einigen Szenen aus Verzweiflung ( fanatisch) gebetet.
Wie steht ihr dazu? Sollte man sowas im Film besser unterlassen?
Oder ist es euch egal?
Ich bin Agnostiker und finde kritische Aussagen über Gott eher positiv, da möglicherweise mit solchen Anmerkungen eine Unzufriedenheit oder Wut über das Göttliche zum Vorschein kommt...

3
Filme Allgemein / Black Scorpion (1988)
« am: 10. Februar 2018, 23:57:47 »
Ich konnte in der SuFu leider nichts finden. Ich interessiere mich für einen US Action (oder Antikriegsfilm?) aus dem Jahre 1988 mit Slys Bruder Frank Stallone. Das Poster hing bei mir als Teenager immer im Zimmer. Gesehen hab ich Black Scorpion leider nie.
Kennt jemand den Film und kann was drüber sagen???
Nur auf VHS erschienen.
“Als der Krieg vorbei war, vergaßen sie Jack davon zu erzählen“ - find ich sau cool-😎

4
Filme Allgemein / Ab welchem Jahrzehnt beginnt eure Filmlaune???
« am: 03. Februar 2018, 10:03:39 »
Gibt es bei euch ein bestimmtes Jahrzehnt, bei dem ihr „anfängt“ zu schauen?
Ich z.B. tue mich sehr schwer mit Filmen unter den 60‘ern.
Mit den 50‘er, 40‘er etc. Zeit kann ich gar nichts mit anfangen.
Bei mir fängt das Interesse erst so unmittelbar ab ca. Mitte/ Ende 60‘er an...
Gibts auch Zuschauer unter euch, die mit den neuen Filmen ab 2000/2010 also der heutigen Zeit, nichts mehr anfangen können? Ich kenn jemand, der schaut Filme nur bis zum Jahre der 80‘er. Alles drüber ist ihm zu „neu“.
Oder ist es euch egal, von WANN euer/re Lieblingsfilm/ Serie ist?
[Was wird sich zukünftig filmmäßig noch so alles ändern, 2020+? ]

5
Neuigkeiten / Macho Man 2
« am: 28. Dezember 2017, 08:19:46 »
Wenn er das wieder mal tut Evil, dann BITTE ein Autogramm für mich! :D Rene Weller ist göttlich, allein schon wegen Macho Man :lol:
Macho Man 2 kommt bzw lief übrigens im Kino, mit Rene Weller und Axel Schulz. Hatten wir das eigentlich schon? 😎 Siehe Trailer auf Youtube.😜

6
Home-Entertainment / Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
« am: 09. September 2017, 00:37:43 »
Ein Freund von mir hat sich kürzlich Alexa von Amazon gegönnt. Und hat mir vorgeführt, was die Gute so alles kann. Siri hab ich schon eine Zeit lang auf dem I Pad. Eine nette Spielerei, mehr nicht.
Aber.... wie könnte Alexa in den nächsten 5 Jahren aussehen oder verbessert werden?
In 10 oder 20 Jahren?
Was ist technisch alles möglich??? Wird in 15 Jahren vielleicht schon ein Roboter in unsrem Haushalt verfügbar sein, mit dem man kommunizieren kann, der ganz normale Arbeiten ausführt, und sogar über einen (perfekten) Körper verfügt???
Vor 20 Jahren steckte das Internet und Handys noch in den Kinderschuhen. Was also ist in weiteren 20  oder 30 Jahren alles möglich???
wird die Künstliche Intelligenz in ein paar Jahren perfektioniert und dermaßen upgegradet wie wir es aus Science Fiction Filmen kennen ( ein Haus das sprechen und denken kann wie in Eureka.) ???
Der Fortschritt ist nicht aufzuhalten, und bestimmt werden in den kommenden Jahrzente Dinge geschehen, die wir heute für völlig unmöglich halten.
Was denkt ihr? Wird der Roboter/ KI den Menschen eines Tages immer mehr ersetzen?
Was kommt noch alles?

7
Neuigkeiten / Machete Kills Again... in Space
« am: 11. April 2015, 10:07:16 »
Teil 3 in Space wird 2015 gedreht! Da freu ich nich jetzt schon drauf! Bester Retro Sci Fi ever! :D

8
PC, Konsolen & Games / Mass Effect: Andromeda
« am: 27. Juni 2014, 19:07:49 »
In Games Aktuell wurde Mass Effect 4 für 2015 angekündigt. Für PC, X-Box One und PS4. Statt Sheppard wird es wahrscheinlich ein nicht menschlicher Protagonist sein. Viel Infos gab es allerdings nicht...

Bei M E Infiltrator bin ich noch nicht durch. Bleib aber am Ball!

9
PC, Konsolen & Games / Mortal Kombat X/XL
« am: 03. Juni 2014, 19:30:00 »
2015 erscheint wieder ein neues M K für die PS 3/4, X-Box 1 /360.
Mortal Kombat X. Auf facebook und Youtube gibt's schon Videos mit Sub Zero und Scorpion...

10
Serien / Friday the 13th - Neue Serie mit Jason?
« am: 25. April 2014, 07:37:22 »
Ich hab's hier jetzt mal reingestellt. Hoffe das ist ok. Man weiß ja nie was draus wird....

Jason Voorhees bekommt eine TV-Serie

Zitat
Offensichtlich haben Emmett/Furla/Oasis Films und Crystal Lake Entertainment einen Deal abgeschlossen und werden gemeinsam eine TV-Serie produzieren, die auf den Charakteren aus FREITAG, DER 13. (FRIDAY THE 13TH) basiert. Das Ganze soll demnach keine Neuauflage von FRIDAY THE 13TH: THE SERIES aus den späten 80er-Jahren werden.
Die Serie soll Jason Voorhees offenbar in mehreren Zeit-Perioden zeigen und auch Sean S. Cunningham, Regisseur des Originals, wird als Executive Producer mit an Bord sein. Wird dürfen also gespannt sein. - See more at: http://angstrated.com/2014/04/freitag-der-13-jason-voorhees-bekommt-eine-tv-serie/#sthash.f7lGylEy.dpuf
Quelle Facebook/Horrorfilme.

11
Neuigkeiten / Nymph
« am: 08. April 2014, 08:57:41 »
Hoffe den Thread gibt es noch nicht! Könnte vielleicht was werden....


Zitat
Frisch von der Berlinale kommt ein schauderhafter Trailer zu Milan Todorovics Nymph mit Schauspiel-Legende Franco Nero und Kristina Klebe. Der Django-Kultstar und die Horror-erprobte Klebe - sie war bereits in Halloween, Apocalypse of the living Dead und The Advocate zu sehen - sollen im Mittelpunkt das Horrors stehen.

Der Trailer gibt bereits große Einblicke in den Film, der anfänglich Musikvideo-Charakter hat, sich anschließend aber zu einem atmosphärischen Genrefilm entwickeln dürfte. Ob der Film den Weg in die Kinos finden wird ist momentan noch unklar, man darf aber wohl hoffen, dass Nymph noch 2014 zu sehen sein wird.


http://www.dvd-forum.at/news-details/40233-film-horror-trailer-zu-nymph-mit-franco-nero

12
Spamthreads / Schreib eine Geschichte mit 4 Wörtern
« am: 19. März 2014, 19:39:17 »
Also, der Skfreak und meine Wenigkeit haben uns ein Forenspiel ausgedacht, in welchem jeder User 4 Wörter schreibt. Der nächste User bildet wieder 4 Wörter , die dann also einen Satz und schließlich eine (verrückte oder wirre) Geschichte bilden.

Also: An einem schönen Strand...

Mann kann auch 2 Bonuswörter in [der Klammer] dazu schreiben, wenn man den angefangenen Satz bzw 4 Wörter erweitern möchte. Die Wörter in der Klammer müßen nicht unbedingt vom nächsten User verwendet werden. Man kann die Wörter in der Klammer verwenden so oft man will, und der nächste entscheidet dann, ob er sie einsetzen möchte oder nicht.   :thumb:
Start:
An einem schönen Strand  [sah ich]...   

 

13
Filme Allgemein / Die besten Filme mit The Rock
« am: 09. März 2014, 11:35:36 »
Leute, ihr kennt euch doch gut mit Actionfilmen aus. Ist nicht so ganz mein Genre, trotzdem wüsste ich gern einige sehenswerte Filme (Thriller /Action) mit Dwayne Johnson.

Doom, Welcome to the Jungle, Walking Tall, Faster, (evtl. Scorpion King) haben mir schon mal ganz gut gefallen!
Komödien mit ihm ist so ne Sache.
Aber auf dem neusten Stand mit seinen Filmen bin ich nicht mehr...
Spy Hunter mit ihm erschien ja leider nie als Film?!   

Ich sag mal danke. :thumb:

14
PC, Konsolen & Games / 22 Jahre Mortal Kombat
« am: 07. Juni 2012, 11:40:02 »
20 Jahre Mortal Kombat (auf den Monat kann ichs aber nicht genau sagen)

So, Zeit den Thread noch mal hochzuholen. Schade, dass es dazu keine Sonderedition für die Next Gen Konsolen gibt. Z.B Mit ALLEN bisher verfügbaren Kämpfern.



NUR  7 Kämpfer standen damals 1992 im Menue zur Auswahl + Endgegner Shang Tsung und Goro (gut versteckt: Reptile)
Aber Reptile war bis auf die grüne Farbe ne 90% Kopie von Sub Zero und Scorpion. Trotzdem machte Teil 1 mit so wenigen Figuren großen Spaß!!! Was haben wir den Automaten mit Münzen gefüttert!


Zitat
Mortal Kombat ist ein Videospiel aus dem Beat-’em-up-Genre, welches von Programmierer Ed Boon und Designer John Tobias konzipiert und von der US-amerikanischen Softwarefirma Midway (heute unter dem Namen NetherRealm Studios) entwickelt wurde und wird, und erstmals 1992 in Spielhallen erschien. Mortal Kombat wurde als Antwort auf das populäre Capcom-Spiel Street Fighter II entwickelt. Mortal Kombat enthält zum Teil äußerst explizite Gewaltdarstellungen, die teilweise zur Gründung des Entertainment Software Rating Board (ESRB) führten, sowie zur Indizierung. Es erschienen mehrere Fortsetzungen, Spielfilme, Trickfilme, TV-Serien und Merchandising-Produkte.

Wie auch bei den Nachfolgern Mortal Kombat II und Mortal Kombat 3 wurden Schauspieler gefilmt und mit der Bluescreen-Technik digitalisiert und nicht wie bei vielen anderen Videospielen gezeichnet.


2006 Mortal Kombat Armageddon mit ca. 62 Fighter + selber erstellte.




WER BEKOMMT AUF dem BILD hier ALLE mit Namen zusammen?????
;-)

15
Bücher & Stories / Mass Effect
« am: 20. Januar 2012, 10:15:09 »
Mass Effect - Die Offenbarung
Vielleicht findet sich ja hier noch der eine oder andere Science Fiction Freund. Wie schon bekannt ist Mess Effect ein PC/Videospiel. Bisher machte es für mich wenig Sinn, auch Romane von erfolgreichen Videospielen wie Doom, Halo, Assassins Creed, oder Resident Evil etc. zu lesen. (Bei letzterem hab ich einige Seiten gelesen und fühlte mich dann etwas an einen Sinclair Roman erinnert, mit dem ich leider nix anfangen konnte.)

Hier machte ich jedoch eine Ausnahme. 282 Seiten umfasst das Werk von Drew Karpyshyn (Schöpfer von BioWares "Masseffect").

Das Buch "Die Offenbarung" spielt vor dem ersten Teil. Die (Vor)Geschichte fängt sozusagen bei null an:
Auf dem Mars wird von der Menschheit im Jahr 2148 eine fremde, ausergewöhnliche Technologie entdeckt und entschlüsselt. Das schöpferische Volk, die Protheaner, sind seit 50 000 Jahren aber spurlos verschwunden.
Also bemächtigt man sich dieser Technologie und reißt per Portale, den sogennanten Masseneffektfeldern, mit überlichtschneller Geschwindigkeit zu anderen Welten.
Die Menscheit verbündet sich letztenendlich mit zig anderen auserirdischen Rassen und bildet eine Gemeinschaft.
Im Mittelpunkt steht diesmal (nicht Commander Shepard!) sondern Lieutnant Anderson, der zusammen mit einem brutal und zwielichten turianischen Spectre (Agenten des Citadel-Rats) namens Saren, die Zerstörung einer Militärfoschungsstation und das Verschwinden einer Wissenschaftlerin, Kahle Seenders, aufklären muß.
Ein kroganischer Kopfgeldjäger muß die letzten Zeugen beseitigen, und stellt sich Anderson und Sarem in den Weg. Ein dunkler Feldzug beginnt um Seenders und ein geheminisvolles Artefakt zu finden, daß eine große Gefahr in sich birgt. Doch wer steckt hinter all dem?

Fans des Videospiels fühlen sich gleich heimisch und können einige Aha-Erlebnisse aus dem Videospiel wieder finden,wie Bösewicht Saren (siehe Titelbild), David Anderson, Die Citdael, verschiedene Alien-Rassen,
Choras Nest, die Geth etc.
Die Offenbarung liest sich ganz gut und an einigen Stellen warten recht derbe Momente auf den Leser, wenn z.B. Spectre Saren seine Opfer auf perfide Weise foltert und eliminiert.
Hauptfigur Shepard läßt man gänzlich ausenvor, und das Masseffect-Universum kommt auch ohne ihn/sie aus! David Anderson, Saren, Kahle Seenders (und Kroganer Skarr) bilden hier die neuen Hauptfiguren!

Unterhaltsame und recht spannende Sci Fi Story. Nicht Mass Effect Zocker könnten auch evtl. ihre Freude dran haben

Erschienen: 9.2007


16
PC, Konsolen & Games / Rise of Nightmares (Kinect)
« am: 17. September 2011, 21:08:54 »
Nach dem Bericht den ich über Rise of Nightmares gelesen hab, war ich etwas verunsichert, denn richtig gut weg kam es dabei nicht.
Hab dann auf gut Glück das Teil bestellt und ca. 3 Stunden angespielt.
Meine größten Bedenken war die Steuerung und Grafik:
Nach ca. 15 Minuten ist man mit der Kinectsteuerung warm geworden: Ein Schritt vor- Figur (aus der ich-Perspektive) geht nach vorne, Schritt zurück= man bleibt stehen, rechts links drehen, man schaut sich um. Geschlagen wird mit Händen und Füßen. Arme hoch, Angriffe abblocken, mit den Händen kann man interaktive Arbeiten verrichten wie Dokumente aufheben, Türen öffnen, Schalter umlegen, Treppen nach oben steigen, Schwimmen, balancieren, Waffen aufheben unter Hindernisse hindurchhuschen etc.

Zum Spiel selber: Man startet in nem düstren Gemäuer, und nach kurzer Einarbeitungszeit und einer Begegnung mit 3-4 Schreckensgestalten, segnet euer Charakter sogleich das zeitliche, da dieser zwischen zwei aufeinander bewegenden Wänden (zusammen mit ner jungen Schönheit) leider zerquetscht  wird.
Dann gehts im Zug weiter mit Josh (unserer Hauptfigur) , dem seine Liebste Kate (nach nem kleinen Streit, weil der Gute gerne mal einen zwitschert) dort abhanden kommt. Man macht Bekanntschaften mit einigen Fahrgästen, 2 russische Balletttänzerinen, einer Wahrsagerin (von der man die Karten gelegt bekommt), und anderen. Dann, wie könnte es anders sein, wird Kate von einer, imposanten, obscuren Gestalt mit Helm entführt, der Zug entgleist, die Ereignisse  überschlagen sich usw.
 Das Ganze spielt sich wie ein Action-Adventure (bis jetzt ohne jegliche Schußwaffen) aber man ist eben live dabei.
Man muß vom Zug, der sich inzwischen im Wasser befindet, auf die nächste Insel flüchten... Balancieren und Schwimmen sind nun angesagt, Blutegel die man sich dann vom Körper schütteln muß, Spaziergänge durch düstre Wälder, Katakomben, unterirdische Gänge, Fahlbeile die von der Decke sausen, und natürlich ein Haufen skurril, unsympathischer Zeitgenossen warten auf den Spieler.
Ach ja neben Schlageisen, Messer, Explosivkörper, und andere Mordinstrumente kommt auch die Kettensäge zum Einsatz.
Es wird wirklich nicht langweillig und ich wollte gar nicht mehr aufhören!!!


Ne Mischung aus Condemned, House of The Dead, Resi 4 und Erinnerungen an Hostel kommen auf.
Sehr düster gehalten, schaurig-schöne Musik ähnlich wie damals in Doom auf der PSX, alles passt wunderbar!!!
Der Blutfaktor ist auch recht hoch angesetzt, da kommt der Freund des härteren Geschmacks wirklich voll auf seine Kosten.
Tote Gegner und Leichenteile bleiben übrigens liegen!

Die Grafik: Hier hatte ich wirklich Wii-Niveau befürchtet, aber ich muß sagen, alles sieht sauber aus, die Gesichter ebenfalls, (große) Grafikfehler sind mir keine aufgefallen, also ich hab schon schlimmeres auf der x-Box 360 und PS3 gesehen. Für ein Kinect-Game sieht es wirklich gut aus!
Also der Suchtfaktor ist hier recht groß, weil es einfach Spaß macht, die morbide Welt von Rise of Nightmares zu erforschen. Bis jetzt also recht abwechslungsreich. Man hat übrigens keinen vorgegbenen Pfad, man kann sich also dorthin bewegen, wo man gerne möchte!
Hin und wieder erhält man Begleitung eines computergesteuerten Sidekicks.
Die Zwischensequenzen sind in Spielgrafik, die aber schön aussehen und man kann dabei die Perspektive leicht verändern, in dem man sich nach rechts oder links bewegt!
Negativ aufgefallen ist mir: Nur wenn man zu nahe am Sensor steht, wird  oben links ein Fenster eingeblendet. Das nervt als etwas, da man durch die Nahkämpfe etwas meh Platz braucht. Also Tische und Stühle weggräumen!
Die Steuerung geht so ganz gut von der Hand. Manchmal muß man eben etwas rumporbieren, aber ich hab sehr viel schlimmeres erwartet.
Was soll ich sagen, ein Horror-Actionadventure in welchem man live dabei ist, das sich recht abwechslungsreich spielt, herrlich morbide Zombie-Cyborg-Mutanten ( :?:) bietet, düstre Atmo, kleinere Pseudorätsel (wo ist der Schlüßel für die verschloßene Türe?)  und was weiß ich noch alles. Bin ja noch nicht durch!
Mich hat's auf jeden Fall an den Bildschrim gefesselt! Werd mich mal weiter durchbeißen, Nachts kommt das bestimmt besser.
Erster Eindruck!  :thumb: :)
Auser dem Storymodus solls aber leider nix mehr geben...

17
Hörspiele & Audiobooks / Lausch ist tot
« am: 20. April 2011, 21:17:43 »
Lausch haben gerade bekannt gegeben das es aus ist.

Zitat
Die Macher von LAUSCH – Phantastische Hörspiele geben bekannt, dass das Erwachsenen-Hörspiel-Programm nicht weiter ausgebaut wird und die bestehenden Serien nicht fortgeführt werden.

Die dramatisch gesunkenen Verkaufszahlen und die problematische Situation der gesamten Erwachsenen-Hörspiel-Branche haben Günter Merlau und Janet Sunjic dazu veranlasst, sich neuen Aufgaben zuzuwenden. Dementsprechend kann auch die Arbeit an einer sehr aufwendigen HÖRSPIEL – Messe nicht weiter geleistet werden, so der Verlag.

Und der allgemeine Hörspielmarkt sieht auch nicht wirklich rosig aus. Sogar sehr besch... wie mir kürzlich 2 Leute aus der Branche sagten. Dies werden also nicht die letzten Hörspiele gewesen sein, die eingestellt wurden.

Drizzt, Caine, Hellboy, Böse, die schwarze Sonne und Punktown waren überigens die Hörspielserien aus dem Hause Lausch.

18
TV / The Boys from Brazil
« am: 08. März 2011, 10:47:29 »
Thriller USA 1978 mit Gregory Peck als Arzt Dr. Mengele der in Paraguay 94 Klone von Hitler produziert.
Läuft um 0.55 am 20. März, Sonntags auf Tele 5.
Mit Bewertung: Irrwitziger Kultfilm

Kennt den jemand?

19
PC, Konsolen & Games / child of Eden (PS3/x-Box 360-Kinect)
« am: 31. Januar 2011, 12:10:36 »
Der Shooter kommt auch noch auf uns zu. Child of Eden. Sieht irgendwie total verrückt aus...
http://www.4players.de/4players.php/dispbericht/360/Vorschau/23028/69573/0/Child_of_Eden.html


Was meint ihr?

20
PC, Konsolen & Games / Mindjack [PS3]
« am: 25. Januar 2011, 15:17:46 »
Hatte ich heute in der Hand für ca. 39 €. Scheint neu zu sein.

21
Reviews / Rabid Grannies (1988]
« am: 18. Januar 2011, 11:18:17 »
In der SuFU hab ich keinen Extra-Fred darüber finden können.
Diese Perle hab ich mit nem guten Freund am Sonntag nach langer Zeit wieder mal angeschaut. Schon Anfangs kommen da irgendwie Erinnerungen an Braindead, Tanz der Dämonen, Evil Dead oder ähnliche Filmen auf!  :)

In Paris trifft sich die ganze Familie an einem Landsitz. Alle rechnen sich ein großes Erbe aus, da die beiden reichen Tanten, welche die Partie schmeißen, schon in die Jahre gekommen sind. Unglücklicherweise existiert da noch ein verfeindeter Cousin, der schon lange der schwarzen Magie verfallen ist. Dieser läßt den beiden, alten Damen ein ganz besonderes Präsent zukommen.
Ein mysteriöses Gift entweicht beim auspacken und läßt die alten Damen zu hässlichen Dämonen mutieren, die sich nun als Ziel gesetzt haben, die ganze Famile der Reihe nach zu dezimieren! Für die verduzten Familienmitglieder beginnt ein verzweifelter Kampf ums Überleben durch die dunklen Korridore und Gewöbe des rießigen Anwesens...

In dem Film ist kaum ein Sympathieträger anzutreffen und den obligatorischen Helden gibt es auch nicht. Die Familie kann sich untereinander nicht besonders ausstehen, während jeder nur an seine Vorteile denkt, was das Ableben der egozentrischen Protagonisten um einiges erträglicher macht. Durch die gnadenlosen, dämonischen Großmütter sind alle nun gezwungen zusammmen zu halten um aus dem Landsitz zu entkommen. Was sich aber bei weitem nicht so ganz als einfach erweist, denn die Grannies sind auf zack! ;)
Die schöne Atmosphäre hat mich wirklich etwas an Braindead erinnert! Sowas findet man in der heutigen Zeit einfach nicht mehr und Nostalgie an die alten guten Horrofilme kommt einfach wieder auf!!!  :thumb:
Ich fand Rabid Grannies nicht wirklich witzig. Dennoch wird man an der einen oder anderen Stelle sich ein Lachen nicht verkneifen können.
Für den Normalo-Zuschauer ist der (verbotene?) Film weniger geeignet, denn die Grannies machen auch vor Kinder nicht halt (schon heftig die Szene mit den abgetrenneten Beinen des kleinen Mädchens/ siehe unten)...

Eine wahre Splatter-Perle aus dem Hause Troma von 1988 (Belgien-Frankreich-Niederlande) die man mal gesehen haben sollte.
Das Ende ist für so nen Film auch typisch, recht fiese (für manchen sogar witzige) Splattereffekte beinhaltet dieser auch und der Film ist einfach nur BÖSE!!!  :twisted:

Nach all der Zeit hat der mir immer noch genau so gut gefallen wie damals!
Hier auch mal einige der härtesten Szenen!

http://www.schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=2151

Für Freunde alter Splatter-Filme ein Muss!
 :8.5:- :9:


22
PC, Konsolen & Games / Der Ego-Shooter, gestern, heute und morgen
« am: 07. Januar 2011, 21:53:21 »
Seit ID damals 1992 den ersten richtigen Ego-Shooter Wolfen[meilen]stein rausbrachte und danach Doom (93),  hat man das Genre inzwischen weiter ausgearbeitet, selbstverständlich technisch verbessert und interessanter gestaltet. Leider hab ich in den letzten Jahren das Genre etwas vernachlässigt und die eine oder andere Perle wohl verpasst.

Eine Mischung aus Adventure und Egoperspektive so wie man es aus Condemned und Bioshock kennt fand ich beispielsweise eine erfrischende Weiterentwicklung. Oder ähnlich wie in Mirrors Edge mit kniffligen Jump and Run Einlagen.

Was meint ihr in wie weit sich dieser Actionspaß in weitere Jahren (technisch) noch verbessert? Was ist noch möglich? Wie wird das Genre in 10- 20 Jahren aussehen? Oder ist die Idee bald ausgelutscht?
Bieten euch die Games immer noch genug Motivation???
Das Thema bietet bestimmt genug Spielraum um eure Lieblings-Shooter hier noch mal aufzulisten, über (unnötige) Indizierungen zu diskutieren sowie neue Ideen und Verbesserungen des Genres...
[@ Ash: Wehe du schreibst hier nix!!!]



23
Smalltalk / Alles Gute Jason!
« am: 05. Januar 2011, 10:18:26 »
Alles, alles Gute lieber Marco. Feier schön und bleib wie du bist.

24
Reviews / Acción Mutante
« am: 04. Januar 2011, 00:03:30 »
Eine Trash-Perle, die man mal wirklich gesehen haben sollte.
Wer Action Mutante noch nicht kennt, hier mal kurz zur Story:
2012: Die Aktion Mutante ist ne Terrorgruppe, welche gänzlich nur aus Beh.... körperlich beinträchtigten Menschen besteht. Ihr Ziel ist es, die Schönen, Reichen, Bodybuilder, Fitneßstudios und Spermabanken zu deszimieren und platt zu walzen.
Der Kopf der Organisation Ramon (erinnert an Kano aus Mortal Kombat) ist gerade nach 5 Jahren wieder aus dem Knast gekommen und plant schon wieder ein neues Attentat! Ohne ihren grimmigen Anführer bekommt die Bande jedoch nichts auf die Reihe!
Deshalb wird der neue Plan baldigst in die Tat umgesetzt: Die hübsche Tochter eines reichen Brotfabrikanten wird auf ihrer Hochzeit von Aktion Mutante gekidnappt und unfreiwillig auf einen anderen Planeten per Raumschiff transportiert. Hier soll die Lösegeldübergabe in einer abgefuckten Bar statt finden. Und natürlich geht so einiges dabei schief! Zu dumm daß der geldgierige, über Leichen gehende Anführer Ramon nicht bedacht hat, dass seine gefangene Braut, die einzigste Frau auf diesem Planeten ist!!!

Man wird den Film entweder lieben oder hassen. Die Idee ist schon mal ziemlich abgefahren, daß die Freaks sich an der (normalen) Gesellschaft durch hinterhältige Terroranschläge rächen möchte.
Ein Mix aus skurrilem Sci Fi, Aktion und schwarzer Komödie. Und es ist schwer Aktion Mutante in eine Schublade zu stecken. Ebenfalls schwierig für den Zuschauer, einen Sympathieträger in diesem Streifen zu finden. Da hier mehrere verrückte Parteien agieren, und jeder von ihnen seine eigenen Interessen verfolgt.
Ich hab mich dann doch für den undurchsichtigen Ramon entscheiden können.

Wer also noch einen bizarren, ungewöhnlichen (Trash) Film in seiner Sammlung haben will, in welchem die ganzen hochwertigen und bekannten Stars nichts verloren haben, und einfach mal was anderes sucht, der ist hier mit Action Mutante gut bedient. Beim ersten Mal wußte ich auch noch nicht so recht, was ich davon genau halten sollte. Deshalb darf man dieses gute Stück auch des öfteren mal anschauen!
Ach ja, die gelungene Anfangs und Schlußmusik geht übrigens wirklich in die Beine! YES!
 :7.5:- :8:  :thumb:
 
Regie: Alex de La Iglesia/ 1993, Spanien



25
TV / Eine traurige und schlechte Nachricht für alle!!!
« am: 17. Dezember 2010, 12:09:03 »
Leider gibt es zum Ende des Jahres noch eine traurige Nachricht für uns alle!!! :shock: :( :bawling:
Ihr müßt jetzt alle sehr stark bleiben, denn das was ihr jetzt gleich lesen werdet, betrifft leider viele von euch!
Hab es gerade in der Zeitung glesen, bin auch schockiert und fassungslos!!!

Also...

Die ARD setzt am Mai 2011 nach 18 Jahren die Serie Marienhof ab! Kein Witz! Die Einschaltquoten liefen immer schlechter und Bavaria hat inzwischen 100 Kündigungen ausgesprochen. Auch Fan-Proteste halfen alles nichts (bin überzeugt das auch einige von beyondhollywood dabei waren!)

Ich hoffe es hat euch jetzt nicht gänzlich Weihnachten versaut, aber ich wollte auch das ihr es von mir wisst.
So, und auf den Shock muß ich erst mal was trinken.
Bitte Freunde tut euch nichts an! Ich bin überzeugt die komplette Serie gibts bestimmt mal auf DVD, BD und Green Beam.

Alles Gute!

Seiten: [1] 2 3 4 ... 7
SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.088 Sekunden mit 19 Abfragen.