Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.

Nachrichten - Nation-on-Fire

Seiten: [1] 2 3 4 ... 475
1
Liebe den immer noch. Müsste ich mal wieder schauen.

Ich find den auch immer noch großartig!

2
Einer der Filme, die ich bis heute nicht gesehen habe und auch niemals ansehen werden, während ihn alle abfeiern. Alles, was ich über den Film weiss oder gesehen habe, turnt mich ab.

Du bist und bleibst halt der Flötenheini des Forums!



 :D ;)

3
Sexy Killer

total durchgeknallte Horror-Komödie, die etwa so funktioniert, wie "From Dusk Till Dawn". Bei mir kam das quietschbunte Ding super gut an. Ich hatte irgendwie eher einen Action-orientieren Stoff erwatet... naja Action gab es genügen. Aber der Film ist vollgepackt mit Filmzitaten und Querverweisen - von Scream über TCM 2 bis zu Tanz der Teufel ist das ein Strauß bunter Anspielungen drin, die sehr gut platziert sind. Vorteil ist, dass der Film sich keine Sekunde ernst nimmt und dann auch noch aufnimmt ("Ich schaue gerade in die Kamera"). Bei einigen Szenen hat es mich echt zerissen und die letzte halbe Stunde hab ich dann so auch nicht erwartet, Also: bin kalt erwischt worden und hab mich prächtig amüsiert ... Fazit: Glen (Ken) ist nicht schwul.

Ich fand den auch gut

4
Neuigkeiten / Antw:Die Känguru Chroniken - Der Film
« am: 18. Oktober 2018, 15:15:21 »
Hier gilt nur

 :w:

oder

 :nw:

5
Neuigkeiten / Antw:Die Känguru Chroniken - Der Film
« am: 18. Oktober 2018, 14:26:21 »
Einige weitere Infos gefunden :


Das ZDF und X Filme sind gemeinsam in die Kreuzberger Wohngemeinschaft von Marc-Uwe Kling und seinem vorlauten, kommunistischen Känguru eingezogen. Die Dreharbeiten der ZDF-Kinokoproduktion "Die Känguru-Chroniken" haben im September 2018 in Berlin und Umgebung begonnen und dauern bis 20. November 2018. Nach dem Drehbuch des Känguru-Schöpfers Marc-Uwe Kling inszeniert Dani Levy ("Alles auf Zucker") die Komödie. Als Produzenten zeichnen Stefan Arndt und Uwe Schott von X Filme Creative Pool verantwortlich, Caroline von Senden, Alexandra Staib und Dr. Irene Wellershoff betreuen "das Känguru" seitens des ZDF.

"Die Känguru-Chroniken" erzählen von der Freundschaft zwischen einem Kleinkünstler und einem sprechenden, kommunistischen Känguru, die zusammen mit den anderen Mietern ihres Kreuzberger Hauses den Kampf gegen die nationalistische Internationale eines Berliner Immobilienhais aufnehmen.

Volker Zack verleiht dem Känguru Stimme. In weiteren Rolle stehen vor der Kamera: Dimitrj Schaad als Marc-Uwe, Rosalie Thomass als Marc-Uwes heimlicher Schwarm Maria, Carmen Maja Antoni als Kneipenwirtin Hertha, Henry Hübchen als abgezockter Immobilienhai, Tim Seyfi und Adnan Maral als die Brüder Otto und Friedrich von Yilmaz. Marc-Uwe Kling himself übernimmt als Erzähler. Das Komödienensemble wird 2019 bundesweit die große Leinwand entern. Ein ZDF-Sendetermin steht noch nicht fest.

ZDF-Fernsehspielchef Frank Zervos: "'Die Känguru-Chroniken' von Marc Uwe Kling erst ins Kino und dann ins Fernsehen zu holen, ist eine Idee, die uns sofort begeistert hat. Auf den Schulhöfen ist das Känguru bereits ein Klassiker, aber auch in den Eltern- und Großelternhäusern werden die Eskapaden des Kängurus gerne zitiert. Wer einmal vom anarchischen Humor in Klings satirischen wie kritischen Episoden-Erzählungen infiziert wurde, ist und bleibt Fan. Die große Herausforderung, den besonderen Charme aus den Büchern und Hörbüchern nun für Kino und Fernsehen umzusetzen, nehmen wir gerne mit an."

Der Känguru-Schöpfer Marc-Uwe Kling ist Autor und Liedermacher. Die Geschichten über sein literarisches Alter Ego und das Känguru hüpften 2008 unter dem Titel "Neues vom Känguru" von der Bühne ins Radio. 2009 erschien das Buch "Die Känguru-Chroniken: Ansichten eines vorlauten Beuteltiers". Es folgten die Fortsetzungen "Das Känguru-Manifest" und "Die Känguru-Offenbarung". Das Känguru hat inzwischen 15 goldene CDs eingeheimst und wurde mit dem deutschen Radiopreis und dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnet. Im Oktober 2018 erscheint der vierte Band "Die Känguru-Apokryphen".

6
Neuigkeiten / Die Känguru Chroniken - Der Film
« am: 18. Oktober 2018, 14:24:27 »
Die Dreharbeiten haben begonnen, es sind zwei Set Fotos im Netz aufgetaucht.



von Links nach rechts:
Bettina Lamprecht (Jeanette), Henry Hübbchen (Dwigs), Kameramann Filip Zumbrunn, Adnan Maral (Friedrich-Wilhelm), Produzent Stefan Arndt, Regisseur Dany Levy, Tim Seyfi (Otto), Volker Zack (Känguru), Autor Marc-Uwe Kling, Dimitrij Schaad (Marc-Uwe), Produzent Uwe Schott, Oskar Strohecker (Jesus), Rosalie Thomas (Maria), Carmen Maja Antoni (Herta)



Hier gibt es leider keine näheren Infos zu, einige der Gesichter erkennt man aber wieder.

7
Reviews / Antw:Aus dem Nichts
« am: 18. Oktober 2018, 12:34:05 »
Mich schreckt Diane Krüger einfach immer wieder ab. Aber wenn der Film gut ist, könnte ich sicher darüber hinwegschauen. Wie bei I, Tonya warte ich aber die TV oder Pay-TV Auswertung ab.
Bei "Aus dem Nichts" schließe ich mich mal an. Ich hab schon verschiedene Meinungen zum Film gehört, das geht stark auseinander.

Ihr guckt auch Filme mit Vin Diesel, also bitte!  :D ;)

Aber im Ernst, die macht hier einfach einen großartigen Job.

8
Neuigkeiten / Antw:They Shall Not Grow Old (Doku von Peter Jackson)
« am: 18. Oktober 2018, 09:01:53 »
Hammer! Muss ich sehen!

9
Meine Fresse Alex muss Dir langweilig sein, bei den Leichen die Du hier immer wieder raus fledderst.  :D ;)

10
Reviews / Antw:Aus dem Nichts
« am: 17. Oktober 2018, 16:12:02 »
Ich hatte mir die Blu-ray aus dem Schlussverkauf der (glaube ich) vorletzten Videothek in Hamburg für nen schmalen Fuß geholt.

11
Reviews / Antw:I, Tonya [Review]
« am: 17. Oktober 2018, 10:11:00 »
Tönt echt interessant, den pack ich mir mal auf die Liste.

12
Reviews / Antw:Cold Blooded
« am: 17. Oktober 2018, 10:10:22 »
Das wäre er mir auch nicht wert. Bei der Gelegenheit könnte man den aber mal wieder schauen. Wäre interessant, wie gut oder schlecht sich der Streifen über die Jahre gehalten hat.

13
Reviews / Antw:Aus dem Nichts
« am: 17. Oktober 2018, 10:07:16 »
Außer Marco hat keiner Interesse daran? Gerade bei diesem Film könnte man sich sehr gut austauschen. Würde mich mal über eine andere Meinung freuen.

14
So sehr ich (speziell bei diesem!!) Remakes kritisch gegenüber stehe, so habe ich doch auch gelernt, dass allein hier nur die ersten Set Fotos/Teaser/Trailer auftauchen müssen und dann wieder Sachen wie "sieht doch ganz gut aus", "könnte was werden", "eine Hommage an das original" blablubb zu lesen sein wird.

15
Filme Allgemein / Antw:Crying Freeman - Der Sohn des Drachen
« am: 14. Oktober 2018, 12:53:27 »
Ich komm nicht mehr mit.......weiß man schon welche Extras da drauf sind? Und wird es das korrekte Bildformat sein?

Ich gehe mal davon aus, dass die Scheibe identisch mit der aus dem Mediabook und dem Futurepak sein wird.

https://ssl.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=362&vid=428482

Und seit Turbine den Film hat, ist mit dem Bildformat (und auch den Subs bei den japanischen Dialogen) alles in Butter ;)

okay, danke!

16
Filme Allgemein / Antw:Crying Freeman - Der Sohn des Drachen
« am: 14. Oktober 2018, 12:38:32 »
Ich komm nicht mehr mit.......weiß man schon welche Extras da drauf sind? Und wird es das korrekte Bildformat sein?

17
Filme Allgemein / Antw:Das Engelsgesicht (The Beast Within)
« am: 12. Oktober 2018, 14:14:13 »
Der Film sagt mir NULL!

18
Neuigkeiten / Antw:Vice - Bio-Pic über Dick Cheney
« am: 11. Oktober 2018, 15:09:19 »
Das wird wohl kaum ein kritischer Film sein, Stichwort Halliburton & Co. Der Mann lebt ja noch.

19
Headshot       :7:

mehr im Thread

20
Asiatische Filme / Antw:Headshot (Iko Uwais)
« am: 11. Oktober 2018, 10:15:14 »
Hab den auch mir mittlerweile zugelegt in wird bald in den Player wandern

gestern geschehen.....

Ja, es bleibt ein krachender Action Film mit einigem Gekröse, das gefällt mir. Der Film kann weiterhin mit ein paar coolen Kamerafahrten und Kamera Einstellungen punkten. Die Wackelkamera ist aber tatsächlich ein paar Mal unangenehm aufgefallen.
Ferner kann man die Story auch wirklich nicht innovativ nennen. Größter Minuspunkt ist aber für mich, dass der Film am Anfang mächtig Fahrt aufnimmt, zum Ende hin aber immer seichter wird. Da hätte man das ein oder andere auch etwas komprimieren können. Und das Ende empfinde ich auch als einen Tick zu seicht.
Aber ansonsten regelt der Streifen und wandert in die Sammlung.

 :7:

21
Neuigkeiten / Antw:Rambo: Last Blood
« am: 10. Oktober 2018, 10:43:43 »
Solange sie nicht plötzlich darauf kommen, einen Rambo jr. einzuführen damit die Reihe nicht doch weitergeführt werden kann... :schockundweg:

Auszuschließen ist das nicht!

22
Neuigkeiten / Antw:Leatherface (Prequel zu Hoopers Original)
« am: 08. Oktober 2018, 23:14:03 »
Jetzt guck ich gerade in der Ofdb nach und muss noch mal fragen:

Es gibt das Original => Blutgericht in Texas (1974)
Dann die "lose" Fortsetzung => Texas Chainsaw Massacre 2 (1986)
Dann die weitere "lose" Fortsetzung => Leatherface - Die neue Dimension des Grauens (1990)
Den viertel Teil, den ich nie gesehen habe, der aber fast schon wieder eine Remake ist (?) => Texas Chainsaw Massare - Die Rückkehr (1994)
Das Remake des Orignals von Michael Bay => Michael Bay's Texas Chainsaw Massacre (2003)
Das Prequel zum Remake (?) => Texas Chainsaw Masscre - The Beginning (2006)
Aber Leatherface ist das Prequel zum Original von 1974 (?) => Leatherface (2017)

Und wozu gehört nun Texas 3 D ?
Und warum heißen die einmal "Sawyer" und einmal "Hewitt"?

Raff des net

23
Leatherface        :7:

mehr im Fred

24
Neuigkeiten / Antw:Leatherface (Prequel zu Hoopers Original)
« am: 08. Oktober 2018, 23:00:19 »
Habe den auch gerade durchgezogen und finde den ganz in Ordnung. Okay, Teile der Story und einzelnen Handlungen der Protagonisten sind nicht wirklich nachvollziehbar, dafür aber wird der Gorebauer beglückt, und das ist ja auch was wert.
Wenn ich genauer drüber nachdenke fand ich die Grundidee dieser Geschichte ganz gut, und auch das leichte in die Irre führen, wer denn nur wirklich Leatherface ist, zumindest ein netter Ansatz. Im Laufe des Films aber bekam ich dann doch immer mal wieder Stirnrunzeln weil ein paar Sachen wirklich saudumm gelöst wurden.

Alles in Allem bleibt da eine  :7:


25
Red Heat


der hat ein wenig abgebaut, zumindest hatte ich den lustiger/actionreicher in Erinnerung. Allerdings funktioniert die Kombi Schwarzenegger/Belushi ganz gut, und ein paar Lacher sind ja immer noch dabei. Allerdings geht für mich im Bereich Buddy Movie aus der Zeit nichts über "Nur 48 Stunden".

 :6.5:

Seiten: [1] 2 3 4 ... 475
SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.059 Sekunden mit 22 Abfragen.