Beyond Hollywood - das Filmsyndikat Unterstütze das Forum mit einem Kauf bei Amazon!

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.

Nachrichten - Max_Cherry

Seiten: [1] 2 3 4 ... 1448
1
Serien / Antw:Travelers - Die Reisenden
« am: Gestern um 20:33:24 »
So, die erste Staffel hab ich durch.
Es ist tatsächlich etwas ungewöhnlich, dass der Höhepunkt schon in der Mitte der Staffel kommt, wobei das auch Geschmackssache ist. Danach hält sich die Serie auch noch auf hohem Niveau, steuert aber zunächst nicht auf einen weiteren Höhepunkt zu, wobei die Flugzeugfolge auch richtig stark war. Man erfährt nach und nach einzelne Puzzlestücke und Dinge aus vorherigen Folgen werden aufgegriffen. Die letzte Folge ist auch super, wirft aber weitere Fragen auf. Was für'n dreckiger Cliffhanger! :) Mir gefällt es, ich kann Travelers auch nur wärmstens empfehlen, auch wenn die Erzählart vielleicht nicht ganz rund ist.
:7: - :7.5:

2
Filme Allgemein / Antw:Hellraiser - Das Tor zur Hölle
« am: Gestern um 18:58:35 »
Ach, da war ja was. Donnerstag in Herford. Wenn ich bis dahin wieder fit bin, klappt das.
Hat sich erledigt. Ursprünglich sollte der am Donnerstag laufen, jetzt ist es Fr und Sa 23 Uhr, fällt wegen Berlin Treffen flach. Sehr schade.

3
Truman Show: Nach einer Ewigkeit wieder gesehen. Wirklich guter Film, der wohl der beste Film von Jim Carry ist.
Kennst Du "Der Mondmann"?

Nein. Ist das, deiner Meinung nach, sein bester Film?
Japp, ich find aber Truman Show auch nur "gut".

Der Mondmann :9:
Truman Show :7.5:

4
Das klingt ziemlich gut.

5
Ich wollte gestern mit meiner Kollegin 5 km beim Königsteiner Benefizlauf mitlaufen. Der Kurs besteht aus 2,5 km Runden, weshalb wir spontan beschlossen haben statt den geplanten 5 einfach noch eine Runde dran zu hängen und 7,5 km zu laufen. Bisschen böse war das es in der ersten Hälfte gerade aus und runter ging - und damit gab es in der zweiten Hälfte ein paar fiese Steigungen. Hab Muskeln im Hintern gespürt, von denen ich nicht mal wusste das ich da welche habe :lol:
Insgesamt waren wir eher gemütlich unterwegs, was aber auch dem geschuldet war das meine Kollegin während des Laufs die eine oder andere Instagram-Story gemacht hat :cry: :biggrin:
Aber ich bin mit den 1 Stunde 11 Minuten zufrieden. Mir geht es ja mehr um das sportliche als Top Leistungen zu erzieheln. Ausserdem war es echt mal wieder sehr geil bei einem Lauf mitzumachen.

Walked ihr da, oder richtig laufen mit Pausen?

6
Filme Allgemein / Antw:Hellraiser - Das Tor zur Hölle
« am: Gestern um 13:45:00 »
Ach, da war ja was. Donnerstag in Herford. Wenn ich bis dahin wieder fit bin, klappt das.

7
Serien / Antw:Battlestar Galactica
« am: Gestern um 10:13:14 »
Ja, die Figuren haben Makel, machen Fehler, treffen zweifelhafte Entscheidungen aus der Notwendigkeit und ihren Überzeugungen heraus.
Absolut, das finde ich hier sehr erfrischend, zumal ich ja nun nicht unbedingt Fan von reinen Kriegsserien/Filmen bin. Aber wenn's so tiefgründig wie hier ausgearbeitet ist, passt das auf jeden Fall. Da fällt dann auch Mal der ein oder andere Spezialeffekt nicht so sehr ins Gewicht, denn es geht hier in erster Linie um die Geschichte und das Miteinander und Handeln der Charaktere.

Ash, geb der Sache auf jeden Fall irgendwann noch eine Chance.

8
Truman Show: Nach einer Ewigkeit wieder gesehen. Wirklich guter Film, der wohl der beste Film von Jim Carry ist.
Kennst Du "Der Mondmann"?

9
Hier gab's die DVD von Gert (glaube ich) im O-Ton und gruseliger Bildqualität.



Best Of The Best 2 :6.5:
Doch, der war absolut ordentlich. Hatte eine nette Mischung, von allem ein bisschen. Philip Rhee kommt sehr sympathisch rüber, Roberts geht trotz gelegentlichem  Overacting auch klar und Ralf Möller passt super als Oberfiesewicht. Sein Englisch ist schon großartig: "Du ju anderstent" Damit macht er echt dem jungen Arnie Konkurrenz.  :uglylol: Die Fights waren nichts besonderes, aber durchaus okay. Der klassische 1:1 Kampf stand aber auch gar nicht so im Mittelpunkt, da der Turnierpart verhältnismäßig wenig Zeit einnimmt. So fällt aber auch nicht auf, dass Möller natürlich nur ein paar Basics drauf hat. Die Illusion funktioniert hier ganz gut. Der Streifen ist auf jeden klar besser und filmtechnisch hochwertiger, als erwartet. Für einen Sonntagnachmittag völlig in Ordnung.

10
Musste direkt an Last Of US denken.

11
So, ich hab dann mal mit Enslaved angefangen. Die erste Stunde war schon ganz cool. Das Setting gefällt mir, wobei es natürlich jetzt echt schon oft diese bewachsene Endzeitkulisse gab. Mag aber sein, dass Enslaved damit schon recht früh dran war, das Spiel hat ja schon einige Jahre auf dem Buckel. Mir gefällt es ganz gut bisher, die angenehm schlauchigen Jumppassagen machen ziemlich Bock.

12
Best Of The Best 2 :6.5:
Doch, der war absolut ordentlich. Hatte eine nette Mischung, von allem ein bisschen. Philip Rhee kommt sehr sympathisch rüber, Roberts geht trotz gelegentlichem  Overacting auch klar und Ralf Möller passt super als Oberfiesewicht. Sein Englisch ist schon großartig: "Du ju anderstent" Damit macht er echt dem jungen Arnie Konkurrenz.  :uglylol: Die Fights waren nichts besonderes, aber durchaus okay. Der klassische 1:1 Kampf stand aber auch gar nicht so im Mittelpunkt, da der Turnierpart verhältnismäßig wenig Zeit einnimmt. So fällt aber auch nicht auf, dass Möller natürlich nur ein paar Basics drauf hat. Die Illusion funktioniert hier ganz gut. Der Streifen ist auf jeden klar besser und filmtechnisch hochwertiger, als erwartet. Für einen Sonntagnachmittag völlig in Ordnung.

13
Todestage / Antw:Verne Troyer verstorben
« am: 22. April 2018, 08:41:44 »
Ruhe in Frieden

14
Reviews / Antw:Tollkühne Flieger [Kurzreview]
« am: 22. April 2018, 00:51:34 »
Wow, hätte nicht erwartet, dass er so gut ist.
Es ist kein epischer Klassiker, aber irgendwas hat er, das mir richtig gut gefallen hat.

15
Smalltalk / Antw:Was mache ich gerade?
« am: 21. April 2018, 22:41:12 »
Langsam die Klüsen zu. Morgen das erste mal nach drei Wochen mal ausschlafen. Das wird so gut.
Genieß es, haste Dir mehr als verdient.

16
Reviews / Tollkühne Flieger [Kurzreview]
« am: 21. April 2018, 22:38:00 »


Tollkühne Flieger (1975) :bd:
Wow!!! Die Eckdaten haben ja so einiges versprochen. Ein Film über Flugshows mit Fliegerassen nach dem ersten Weltkrieg von George Roy Hill (Der Clou, Zwei Banditen), der mit Robert Redford, Bo Svenson, Susan Sharandon, James Mason und Margot Kidder hervorragend besetzt ist.
Die 1920er Jahre, ehemalige Fliegerpiloten schlagen sich nach Ende des Krieges selbstständig oder als Teil eines Ensembles mit Flugshows durch. Darunter auch Waldo Pepper, der über Umwege vom Solokünstler über eine Flugshow den Weg nach Hollywood findet. Eine entscheidende Rolle spielt seine Bewunderung für den deutschen Kampfpiloten Ernst Kessler. Mehr möchte ich gar nicht über die Geschichte verraten. Genaugenommen ist die Story nicht sonderlich komplex. Der Film punktet mehr durch die tollen Einblicke in die damalige Zeit, durch die grandiosen Darsteller und die unfassbar guten Stunts und damit verbundene Anspannung. Die Flugszenen sind phänomenal, da ist nichts gefaked, der Thrill erscheint absolut echt und das macht den Film u.a. zu einem kleinen Meisterwerk. Ok, mag ja sein, dass die Einstellungen mit den Darstellern Rückprojektionen  sind, aber man sieht es nicht. Der Streifen erreicht nicht ganz den Anspruch vom Clou oder Butch Cassidy & Sundance Kid, aber mir erschließt sich ganz und gar nicht, warum der Streifen so unbekannt ist und erst jetzt nach der BluRay Veröffentlichung zum Geheimtipp wird. Vielleicht liegt es an ein paar Momenten gegen Ende, die schon etwas unerwartet kamen, keine Ahnung. Ich hatte ja wirklich Angst, dass ich nach den hohen Erwartungen enttäuscht werde. Das war keineswegs der Fall.
Two Thumbs Up für ein wirklich großartiges Stück Filmgeschichte. Das Zitat "einer der besten Fliegerfilme aller Zeiten" kann ich nur dick unterstreichen :9:

17
Tollkühne Flieger :bd:
Wow!!! Die Eckdaten haben ja so einiges versprochen. Ein Film über Flugshows mit Fliegerassen nach dem ersten Weltkrieg von George Roy Hill (Der Clou, Zwei Banditen), der mit Robert Redford, Bo Svenson, Susan Sharandon, James Mason und Margot Kidder hervorragend besetzt ist.
Die 1920er Jahre, ehemalige Fliegerpiloten schlagen sich nach Ende des Krieges selbstständig oder als Teil eines Ensembles mit Flugshows durch. Darunter auch Waldo Pepper, der über Umwege vom Solokünstler über eine Flugshow den Weg nach Hollywood findet. Eine entscheidende Rolle spielt seine Bewunderung für den deutschen Kampfpiloten Ernst Kessler. Mehr möchte ich gar nicht über die Geschichte verraten. Genaugenommen ist die Story nicht sonderlich komplex. Der Film punktet mehr durch die tollen Einblicke in die damalige Zeit, durch die grandiosen Darsteller und die unfassbar guten Stunts und damit verbundene Anspannung. Die Flugszenen sind phänomenal, da ist nichts gefaked, der Thrill erscheint absolut echt und das macht den Film u.a. zu einem kleinen Meisterwerk. Ok, mag ja sein, dass die Einstellungen mit den Darstellern Rückprojektionen  sind, aber man sieht es nicht. Der Streifen erreicht nicht ganz den Anspruch vom Clou oder Butch Cassidy & Sundance Kid, aber mir erschließt sich ganz und gar nicht, warum der Streifen so unbekannt ist und erst jetzt nach der BluRay Veröffentlichung zum Geheimtipp wird. Vielleicht liegt es an ein paar Momenten gegen Ende, die schon etwas unerwartet kamen, keine Ahnung. Ich hatte ja wirklich Angst, dass ich nach den hohen Erwartungen enttäuscht werde. Das war keineswegs der Fall.
Two Thumbs Up für ein wirklich großartiges Stück Filmgeschichte. Das Zitat "einer der besten Fliegerfilme aller Zeiten" kann ich nur dick unterstreichen :9:

18
Serien / Antw:Battlestar Galactica
« am: 21. April 2018, 21:24:41 »
Ich will nicht sagen, dass mir die Figuren sonderlich sympathisch sind, zumindest nicht oft. Ich bin schon vorbereitet auf einige Wechsel der Sympathien, das deutet sich schon an. Anfangs konnte ich wenig mit denen anfangen, aber so nach und nach verstehe ich die Daseinsberechtigung von allen. Mir gefällt tatsächlich dass die Serie sehr kritisch mit seinen "Helden" umgeht, in der einen Szene feiert man als Zuschauer einen militärischen Erfolg, um direkt danach eine völlig überhebliche, arrogante Aktion eines Menschen zu sehen.
Mein Kumpel hat schon Recht, hier wird viel vorweggenommen, was bei Breaking Bad, House Of Card, oder kurz gesagt was bei jeder dritten modernen Serie auf dem Plan steht. DRAMA in Graustufen, keine klare Unterteilung in Gut und Böse. Das gefällt mir besonders gut an BSG.

19
Serien / Antw:Battlestar Galactica
« am: 21. April 2018, 20:26:03 »
Ach ja, wie beschissen sind eigentlich die Zusammenschnitte nach dem Intro mit Musik. Was für eine dumme Idee, schon am Anfang jeder Folge zu zeigen, was man in dieser gleich sehen wird. Da Guck ich immer weg.

Huh? Daran kann ich mich gar nicht erinnern, seltsam.
Ist bei der Serie auf Blu-ray so.

20
Smalltalk / Antw:Was mache ich gerade?
« am: 21. April 2018, 18:58:52 »
Fußball gucken und erstes Bier

21
Musik / Antw:Now Playing
« am: 21. April 2018, 18:57:40 »
Zuletzt so:

Slayer - Reign in Blood
Municipal Waste - The Art Of Partying
Austrian Death Machine - Total Brutal
Sodom - Tapping The Vein
Sodom - Persecution Mania

22
Serien / Antw:Battlestar Galactica
« am: 21. April 2018, 18:42:21 »
Wow, das freut mich echt  :biggrin:

Die Folge mit dem Tylium war doch das mit Apollos "Flugkünsten", oder?
Genau das, mit Todesternschacht-ähnlichem Ende. :)

Ja genau, ich muss überwiegend an die Zylonen auf Caprica denken. Die sehen einfach fies einkopiert aus und bewegen sich auch recht merkwürdig. Der gelb-orange Farbfilter mit diesem gestochen scharfen Bild auf dem Planeten wirkt aber mMn auch sehr günstig. Mag sein, dass das alles noch besser wird. Anderes sieht aber super aus, z.B. Apollos Flugaction in besagter Folge oben. Ich liebe auch die Einstellungen im Weltraum, wenn man die ganze "Flotte" sieht. Alles in Allem sehen die meisten CGI Effekte schon etwas besser aus, als viele in den ersten Star Trek Enterprise (Archer) Folgen.

Ach ja, wie beschissen sind eigentlich die Zusammenschnitte nach dem Intro mit Musik. Was für eine dumme Idee, schon am Anfang jeder Folge zu zeigen, was man in dieser gleich sehen wird. Da Guck ich immer weg.

23
Serien / Antw:Battlestar Galactica
« am: 21. April 2018, 14:24:35 »
Battlestar Galactica 1.8 - 1.11 :bd:
Es hat am Anfang ein bisschen Zeit gebraucht, aber mittlerweile gefällt mir die Serie echt gut. Die Verhörfolge mit dem Cylonen, der auf Rudger Hauer macht, rockt gewaltig. Ich mag den Schauspieler auch sehr gerne, kenne den als Lou Ashby aus Californication. Die danach mit dem Angriff auf den Tylium Planeten , müsste die zehnte gewesen sein, war auch ein Highlight. Dadurch, dass meistens Dialoge und Story im Vordergrund stehen, wirkte diese Actionsequenz richtig gut. Wobei die Aktion selbst natürlich an "New Hope" erinnert. Da sahen auch die Effekte deutlich besser aus, als in manch anderen Momenten der Serie. Nicht selten schleicht der Begriff Asylum beim Schauen durch meinen Kopf, besonders auf Caprica. Das stört mich aber  hier irgendwie gar nicht. Dann gabs noch die "Politik-Folge". Als nächstes dann der Mehrteiler, der Staffel 1 und 2 verbindet.
Doch, gefällt mir gut, ich würde aktuell sogar ne :8: raushauen.

24
Battlestar Galactica 1.8 - 1.11 :bd:

25
Todestage / Antw:Thomas Petruo verstorben
« am: 21. April 2018, 00:23:16 »
R.i.F.

Seiten: [1] 2 3 4 ... 1448
SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.068 Sekunden mit 21 Abfragen.