Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 4 ... 10
1
Reviews / Antw:Sergeant REX - Nicht ohne meinen Hund
« Letzter Beitrag von JasonXtreme am Heute um 08:48:17 »
Hatte ich mal als PK - definitiv guter Film! Dank Cover hatte ich was weit kitschigeres und doofes erwartet!
2
Bücher & Stories / Antw:Bücher-Neuanschaffungen
« Letzter Beitrag von Havoc am Heute um 07:54:01 »
Zum reinschnuppern.

Vertigo
Y - The Last Man (Band 1)

3
Smalltalk / Antw:Was mache ich gerade?
« Letzter Beitrag von Havoc am Heute um 07:51:04 »
Amazon.Prime Day :arrow: Shoppen! 2x Chupa Chups Lutscherrädermit 200 Lutschern und ne Packung Eiweisspulver. Geile Kombi  :D
Danke für die Inspiration. 10 x 175 Gramm Tüten Chio Chips Salt&Viniger für 11 Eur geklickt. Top.

Gestern auch Prime Day. Eine 500 GB SSD.
4
Reviews / Antw:Dora oder die sexuellen Neurosen unserer Eltern (D/CH 2015)
« Letzter Beitrag von skfreak am Heute um 07:15:27 »
Danke, ich glaub ich schau mal rein. Obgleich ich mir unsicher bin ob der was für mich ist. "Ziemlich beste Freunde" fand ich total toll, aber wenn der Drama-Anteil überwiegt tu ich mich immer schwer
5
Reviews / Dora oder die sexuellen Neurosen unserer Eltern (D/CH 2015)
« Letzter Beitrag von Ash am Heute um 04:43:02 »
Dora oder die sexuellen Neurosen unserer Eltern



Zitat
Dora ist 18 und voller Entdeckungsfreude. Ihre beruhigenden Medikamente hat ihre Mutter Kristin erst kürzlich abgesetzt. Nun stürzt sich die geistig beeinträchtigte junge Frau ungebremst ins Leben und findet Gefallen an dem gut aussehenden Peter. Bald haben die beiden spontan Sex zum Schrecken von Mutter Kristin. Dora trifft sich ohne das Wissen ihrer Eltern weiterhin mit dem undurchsichtigen Mann, der sichtlich von ihrer befreiten Sinnlichkeit angetan ist. Während ihre Mutter sich vergeblich ein zweites Kind wünscht, wird Dora schwanger.
amazon.de


Puh, das ist mal ein sehr spezieller Film über eine geistig zurückgebliebene 18 Jährige, die sich nichts mehr wünscht als normal zu sein und eine Beziehung zu haben. Mit dieser Thematik versucht der Film leichtfüßig, witzig wie auch emotional zu sein allerdings empfand ich die Situation gerade zu Beginn des Filmes immer sehr schwierig, dramatisch & vllt. auch frustrierend.
Ich weiß jetzt nur von unseren ehemaligen sehr netten polnischen Nachbarn, wie uuuuunglaublich schwer es ist, für solch ein Kind die Verantwortung praktisch bis zum Tod zu haben, so dass es mir sehr sehr schwer fällt die Geschichte wirklich locker zu sehen wobei ich auch hier und da mal grinsen konnte aber es ist schon eine spezielle Art von Komik. Victoria Schulz, die Schauspielerin die Dora spielt, ist im Film ziemlich oft nackt unterwegs und wenn mal ein unscharfer Penis in die Kamera gehalten wird braucht man nicht zu erschrecken aber der Film ist schon recht freizügig. Damit gewinnt er auch nach und nach in Teilen eine gewisse Lockerheit, was ich gerade zu Beginn kaum glauben wollte aber der dramatische Part lässt natürlich auch nicht lange auf sich warten und ersetzt auch jeglichen Humor. Übrigens fand ich die schauspielerische Leistung des Pärchens mit wirklichem Down-Syndrom wirklich beachtlich.
Ich kann aber leider so garnicht mit solchen Menschen umgehen, wie auch nicht mit allzu senilen Menschen, obwohl dies eigentlich Jeder sollte. Schwieriges Thema, nicht uninteressant aber kein Film mit einer Lockerheit und der Verzauberung von Amelies fabelhafter Welt. Das Thema ist filmisch aber so ungewöhnlich, dass eine Sichtung sicherlich nicht verkehrt ist, gerade wenn man bedenkt wie viele Menschen davon betroffen sind, persönlich von der Krankheit oder als Elternteil.
Der Film läuft knapp 90 Minuten und ist auf amazon.prime enthalten:

https://www.amazon.de/gp/video/detail/B015ORZ0WG/ref=atv_wtlp_wtl_15

Eine Bewertung fällt mir schwer, würde in dem Fall mal nen Daumen nutzen:
 :d2:

 :arrow: Bei Interesse: Heute den letzten Tag auf für Primer kostenlos.
6
Smalltalk / Antw:Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen bzw. seht ihr gerade?
« Letzter Beitrag von Ash am Heute um 03:13:18 »
Sergeant REX - Nicht ohne meinen Hund :vod:  :8:
Bei Interesse mehr im Review-Bereich.

Dora oder die sexuellen Neurosen unserer Eltern :prime:  :d2:
Bei Interesse mehr im Review-Bereich.
 :arrow: Bei Interesse: Heute den letzten Tag auf für Primer kostenlos.
7
Reviews / Sergeant REX - Nicht ohne meinen Hund
« Letzter Beitrag von Ash am Heute um 03:10:07 »
Sergeant REX - Nicht ohne meinen Hund



Zitat
Spontan meldet sich Megan Leavey zu den Marines. In der Ausbildung trifft sie auf einen anderen Soldaten mit schwierigem Charakter: Sprengstoffhund Rex. Der aggressive Schäferhund braucht einen neuen Hundeführer und Megan setzt alles daran, um die entsprechende Qualifikation zu bekommen. Im Irak retten sie viele Kameraden vor Bomben und Minen. Die Arbeit schweißt die junge Frau und ihren Hund eng zusammen. Danach beginnt für die junge Frau ein neuer Kampf: Ihr vierbeiniger Kamerad soll wieder in den Einsatz, für ein ziviles Leben an ihrer Seite ist er nach Ansicht der Army nicht geeignet.
[amazon.de]


Kate Mara findet sich hier in einem Film wieder, der auf eine wahre Begebenheit beruht. Anders wie der sehr gute Soldaten-Hundefilm "MAX" begleitet die Geschichte den Zuschauer durch mehrere Abschnitte verschiedener Handlungsorte, was den Film in mehrere Abschnitte unterteilen lässt: Familie & Ausbildung, Kennenlernen & Kriegseinsatz sowie die darauffolgende Einsamkeit & der Kampf um ihren Hund. Da die Geschichte so breit aufgestellt ist geht er auch zu Recht gute 110 Minuten und bietet verschiedene Elemente aus Kriegsfilm, Drama und tierischer Beziehung, was jeweils immer gut aufgeteilt ist. Gerade das Ende ist natürlich wieder sehr emotional, nicht nur durch das Aufeinandertreffen sondern eben auch wg. dem typisch amerikanischen Pathos und Respekt der Gesellschaft gegenüber Megan & Rex als Kriegshelden. Ich habe ja schon öfters geschrieben, dass ich das an den Amerikaner bewunder, die hohe Achtung für die Soldaten.
Vor nicht allzulanger Zeit habe ich nen Freund getroffen, der aus einem Auslandseinsatz zurück war und wir hatten an der Tanke kurz gehalten um ein paar Sachen zu holen. Er in BW-Uniform und es dauert keine halbe Minute bis die ersten Beschimpfungen von irgendwelchen Assis losgingen. Das wäre in den USA undenkbar und dafür beneide ich sie und gerade das hat dieser Film wie so oft wieder sehr gut gezeigt. Ok, jetzt bin ich vom Thema abgekommen aber ich war sehr ergriffen vom Film und kann ihn gedrost weiterempfehlen. Natürlich ist er hier nicht für Jedermann was, keine Frage aber auf Diejenigen die das zutrifft werden das schon gemerkt haben beim Lesen des Inhaltes. Von daher klar, wird nicht jeden gefallen, mir aber schon.
 
 :8:
8
Serien / Antw:Doctor Who
« Letzter Beitrag von Ash am Heute um 00:58:28 »
Der 13. Doktor (Staffel 11), hoffe es ist der richtige Teaser, kann die YT-Sachen auf Arbeit nicht sehen.  Jodie Whittaker ist nun am Start, kenne nicht wirklich was von ihr. Ok, "Attack the Block" aber da ist sie mir nicht in Erinnerung geblieben. Im Grunde ist diese Neuigkeit auch völlig verfrüht, da wir in Deutschland den Doctor Who Staffeln eh weit hinterher hinken, glaube es geht bis Staffel 9 auf Netflix.

9
Serien / Antw:Stranger Things - Back to the 80s
« Letzter Beitrag von Ash am Gestern um 23:44:13 »

 :syda: :syda: :syda: :syda:
10
Laut Packing-Analyse war Deutschland die zweitschwächste Mannschaft des gesamten Turniers ...nach Tunesien. :lol: Da würde ich gerne mal das Ranking sehen, wenn selbst Panama und Ägypten vor uns sein sollen. :p


http://www.faz.net/aktuell/sport/fussball-wm/deutsches-team/wm-analyse-nur-tunesien-schlechter-als-deutschland-bei-packing-15693457.html
Seiten: [1] 2 3 4 ... 10
SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.044 Sekunden mit 18 Abfragen.