Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.

Nachrichten - Elena Marcos

Seiten: [1] 2 3 4 ... 714
1
Deep Star Six
- man wieder seit Ewigkeiten eingelegt. Der Film besitzt eigentlich unheimlich wenig Monsteraction und es passiert in der Hinsicht nicht besonders viel. Dennoch mag ich den Film. Die Figuren sind gut getroffen und kein Einheitsbreit. Die Ausstattung und Sets sind unheimlich hochwertig und die handgemachten Effekte klasse. Guter Einstieg für den Videoabend.

The Vanguard
- uaaah - was für ein Dreck. Ein Independent Zombie-Wald und Wiesenfilm aus UK, der keine Story besitzt bzw. eine mit viel Blabla vorgaukelt. Ab in die Tonne.

Pathfinder (2007)
- ich werde mit solchen Streifen nicht war. Die Optik ist grauenhaft, fast glaubt man einen schwarz/weiss Film zu sehen. Die Story arg an den Haaren herbeigezogen und die Action zwar mit CGI-Blut durchsetzt, aber man findet keinen Zugang zu den Charakteren, dabei macht Karl Urban seinen Job eigentlich ganz gut, aber irgendwie ... langweilt es mich. Die Bösewichter werden zwar dämonisiert eingeführt, sind aber irgendwie nur brutale trottel. Clancy Brown wird immer noch wegen Highlander in solchen Streifen gebucht. Nun ... der nächste Film für die Tonne - da verließ mich echt die Lust. Marcus Nispel und ich werden bestimmt keine Freunde mehr. Wenn sein Conan geauso aussieht, na dann gute Nacht...


2
Samstag Videoabend:

Frankensteins Horrorklinik
- 70er Jahre Trash, der auf eine frische und absurde Art zu unterhalten weiß. Der Hauptdarsteller, der wie 15 ausschaut, hat die Stimme von Alf und will sich in Frankensteins Klinik gesundbumsen. Spritzige Dialoge, schräge Typen, einige bizarre Morde und Einstellungen ... doch der hat allen gefallen.

Tanz der Totenköpfe
- hier ging bei einem der Zuschauer die klappen runter. Man sollte nicht nach "Gemeinsamkeiten" mit "The Haunting" suchen, denn Hell House und Hill House haben komplett unterschiedliche Backstorys. Dennoch hat man das Gefühl ein Upgrade der klassischen Geisterhausgeschichte zu sehen. Der Film, der auf einem Drehbuch/Roman von Richard Matheson basiert besticht durch Atmosphäre und extrem geile Sets.

I Am A Hero
- mit knapp zwei Stunden sehr lang. Auch wenn die Mangaverfilmung wohl allen gefallen hat, besitzt er doch einige Längen und kann nicht ein durchgängiges Tempo durchhalten. Das Finale ist zwar immer noch fett, und einige coole Ideen sind dabei, aber 30 Minuten kürzer wäre sinnvoll gewesen - denn ich hab immer ein bisschen auf die Action gewartet.

Gestern Abend noch die Freitags-Pflicht nachgeholt:

Freitag der 13.
- warum schaut man immer wieder die ollen Kamellen. Weil sie einfach toll sind? Ich finde der erste hat Atmosphäre und ist super unterhaltsam, obwohl nichts passiert. Die on-screen Morde und FX kann man an einer Händen abzählen und sonst schauen wir Menschen beim Camp-Renovieren zu. Dennoch mag ich den Streifen und hab mir gesagt... falls ich einschlafen sollte (war nämlich irr müde) ist es auch egal. Aber zum Ausklang des Sonntags war der Crystal Lake sehr erfrischend.

3
Webseiten / Antw:Freitag der 13. Quiz
« am: 16. Juli 2018, 12:20:36 »
Ich hab auch 11, wobei ich mit dem Schiffsnamen und Tommy Jarvis geraten hatte :D

@ Dirk
Also dass Alice da am Anfang stirbt war für mich eigentlich schon immer klar, auch wenn man es nicht explizit sieht

Ja - aber in dem Quiz wird die Frage gestellt wen Jason als erster Umbringt... (oder meinten die wer Jason als erster umbringt? Hab ich die Frage nicht genau gelesen was...)

4
Webseiten / Antw:Freitag der 13. Quiz
« am: 16. Juli 2018, 11:01:45 »
Ebenfalls 11.

Komisch ... ich auch... obwohl leider nicht jede Frage korrekt ist. Ich bin der Meinung, dass Alice wirklich am Anfang von Teil 2 von Jason gekillt wird, auch wenn der Verbleib der leider nie geklärt wird.

5
Filme Allgemein / Antw:Crashs kleine Trash-Ecke
« am: 16. Juli 2018, 10:37:37 »
Dann wählte den Spion aus dem Speiseeis. Alleine der Name hat es verdient ihn mit einer Sichtung zu ehren. :lol:

Das ist übrigens ein echter Mario Bava mit Vincent Price...

6
Ich mag beide Filme. Beim unsichtbaren Dritten hat sich Hitchcock bei der "Straßenschlacht" mMn von Langs "Dr. Mabuse" inspirieren lassen. Ganz ans Remake kommt er nicht ran, aber gut ist er und Lorre regelt ja sowieso.

Henry Fonda find ich super in "Der falsche Mann", da spielt er sehr untypisch. Hat mir auch gut gefallen damals.


Ja - das stimmt echt - ich hab auch sofort an Mabuse denken müssen. Und Lorre hatte gerade ja Erfolg mit M verzeichnen können.

Auch bei Fonda Zustimmung: der spielt den Mann sehr ruhig, nüchtern, aber liebevoll und optimistisch. Anders als später den Bösewicht in "Once upon a time..."

7
Kleines Hitchcock Programm:

Der falsche Mann
- Hitch findet den Film nicht gelungen. Dirk und Julia fanden ihn großartig. Henry Fonda spielt einen Musiker, der unschuldig verhaftet wird und vor Gericht kommt. Er soll die Versicherung und einige Delikatessgeschäfte um etwa 200 Dollar beraubt haben. Für den Musiker beginnt ein Alptraum ... alle Zeugen glauben in ihm den Verbrecher zu erkennen. Auf dem Weg seine Unschuld zu beweisen, werden ihm immer wieder Steine in den Weg gelegt und seine Frau verfällt langsam dem Wahnsinn. Der nüchterne Kriminalfilm basiert auf einer wahren Begebenheit, an die sich der Regisseur sehr eng hält. Es lässt sich sehr gut sehen, wie genial Hitchcock seine Filme kreiert. Anhand von Blicken und der Mimik kann der Zuschauer eindeutig fühlen, was die Charaktere denken, ohne das sie was sagen ... perfekt gemacht.

Der Mann, der zu viel wusste (1934)
- man kennt das Remake mit Doris Day, James Stewart und dem bekannten Filmsong. Doch Hitchcock drehte die Story bereits in England mit Peter Lorre als Bösewicht. Statt Marrakesch ist die Schweiz der Startpunkt der Geschichte, die mit einem Mord beginnt. Unser Held (Leslie Banks) bekommt von einem sterbenden Agenten einen Hinweis auf ein Attentat zugespielt. Allerdings darf er nichts verraten, denn die Verbrecher entführen seine Tochter um ihn und seine Ehefrau mundtot zu machen. In London kommen die Eltern auf die Spur der Gangster und suchen ihre Tochter auf eigene Faust. Sie finden Ort und Zeitpunkt des Attentats heraus... werden sie es verhindern? Das große Finale hat der Regisseur fast 1:1 fürs Remake übernommen (sogar das Musikstück ist dasselbe), doch einige Unterschiede gibt es doch. Denn der Vater wird von den Verbrechern gefangengenommen und muss unter anderem eine Prügelei in einer Kirche (Sonnenanbetersekte) über sich ergehen lassen (hier geht das ganze Mobiliar zu Bruch) bis hin zu einer Straßenschlacht mit der Polizei (sensationelles Ende mit finalem "Schuss") - Szenen die es im Remake so nicht gab. Auch wenn Hitch sein Remake als perfekt ansieht und das Original als dilettantische Übung, so muss ich sagen, dass selbst das Original fast perfekt ist. Spannend, temporeich - mit einem fiesen Peter Lorre ... Ich kann nicht klagen über 70 flotte Minuten, die man auch im O-Ton mit Untertitel genießen kann (es gibt wohl eine neue deutsche Synchro, aber ich weiß nicht wie gut die ist). Fazit: ein Film, der sich vorm Remake nicht zu verstecken braucht

8
Filme Allgemein / Antw:Neuste Filme die ihr gekauft habt:
« am: 13. Juli 2018, 12:19:11 »
Viel Spaß, das Finstere Tal regelt!

Ich freu mich auch so richtig drauf...

9
Filme Allgemein / Antw:Neuste Filme die ihr gekauft habt:
« am: 13. Juli 2018, 12:17:00 »
Oh scheisse... komme aus dem Urlaub und habe vergessen, dass ich meinem Stammhändler um ein Auslieferungstopp gebeten haben.
Auf einmal klingelt der Postbote und bringt ein Paket:

- Der Fluss der Möderkrokodile  :bd: und  :dvd:im MB
- Der eiserne Präfekt - die Rache bin ich  :bd: und  :dvd: im MB
- Eiskalte Typen auf heißen Öfen  :bd: und  :dvd: Combo
- Eurocrime Box von Koch Media  :bd:
- Return of the living dead 3 -  :bd: und  :dvd: im MB
- Der Todesrächer von Bruce Lee  :dvd:
- Stripped To Kill -  :bd: im MB

und ich denke echt an mein Konto... aber nein - dann gab es noch separat:

- Leichen unter brennender Sonne  :bd: im MB
- Töte und komm allein zurück  :bd:

die natürlich nicht mehr ins Paket gepasst haben...

TT sendete mir auch eine Kleinigkeit - denn nach dem Urlaub in den Bergen müssen wir uns dringend: Das finstere Tal geben - natürlich auf  :bd:

10
Smalltalk / Antw:Happy Birthday, Janno!
« am: 13. Juli 2018, 12:09:10 »
Happy Birthday auch an dieser Stelle noch mal nachträglich...

11
Smalltalk / Antw:Happy Birthday Superman
« am: 06. Juli 2018, 10:13:48 »
Happy Birthday.

12
Bücher & Stories / Antw:Was lest ihr gerade?
« am: 05. Juli 2018, 08:38:06 »
Edward Lee - Bighead ... jetzt fertig. Nun kommt Curry Zerfleischt dran...

13
Smalltalk / Antw:Happy Birthday Evil Ed
« am: 05. Juli 2018, 08:20:41 »
Happy Birthday, alles Gute, viel Glück und Gesundheit, sowie weiterhin viel Erfolg bei allem, was du anpackst.

14
Video on Demand / Antw:VoD-Tipps: Amazon Instant Video
« am: 29. Juni 2018, 18:42:13 »
Der ist eigentlich sehr unterhaltsam - keine Yuzna Splatter Granate, aber mit einem spielfreudigen Corbin Bernsen als durchgeknallter Arzt. Teil 2 gleitet da mehr ins Comichafte ab - aber der erste ist sehr unterhaltsam, besonders für Leute, die die Geräusche vom Bohrer nicht leiden können.

15
Genau so gut kann man sagen, dass die AFD Schuld ist am Vorrunden-Aus. Seit die im Bundestag sitzen, sind wir IMMER direkt in der Vorrunde ausgeschieden. Vorher nicht. :D

Na klar - die Partei leidet ja auch an Überfremdung. Sind ja kaum Deutsche mehr bei deren Nachwuchs... (Ironie)... Die würden alles ausschlachten - ganz gleich, wie peinlich das ist.

16
Smalltalk / Antw:Was mache ich gerade?
« am: 29. Juni 2018, 18:37:06 »
Restliche Arbeit abgefertigt... und mich wieder über den Verlag geärgert. Kapputtsparen auf Kosten der Freien...
Leider hat sich noch nichts auf meine Bewerbungen ergeben - die ersten Absagen sind eingetrudelt. Ist aber auch schwer, wenn man mit Medienstudium und 15 Jaren Zeitung einfach nicht auf ein Anforderungsporfil passt  Aber ich mache einfach weiter...
Nach dem Urlaub. Wir fahren morgen einige Tage in die Schweiz: Berge, Wandern, Ruhe ... und dann noch kurz Freunde besuchen. Wenn ich wiederkommen, konzentriere ich mich mal auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben. Ich glaube, ich hab einfach viel zu lange rumgepimmelt.

17
Gestern noch den "Marsianer" gesehen. Hat meiner Frau ebenfalls gut gefallen - Spannung und Dramatik hielten sich die Waage. Hier war kein Alien notwenig. Toller Scott Film, wo man sich andauernd fragt: geht das wirklich?
So macht Wissen echt Freude - und Matt Damon macht seine Sache verdammt gut. Fazit: Runder Film, der auch mal nicht im Schnittgewitter untergeht und sich auch mal Zeit für tolle Einstellungen lässt.

18
Train to Busan

Nen Haufen Infizierter fallen über einen Zug her. Nach 45 Minuten hab ich ausgemacht. Langweilig, nix Neues und in my opinion können Asiaten in solchen Filmen nicht ernsthaft schauspielern. :d4:



Äh... kann ich gar nicht so sehen... ich fand gerade die Figuren gut und die Schauspieler konnten mich auch überzeugen. Klar gibt es etwas noch auf die Tränendrüse - aber als Katastrophenfilm mit Zombies fand ich den hervorragend. Also... war vielleicht der falsche Moment. Schade, Greg.

19
Monster Brawl
- oh Gott. Braucht kein Mensch. was ist es - eine Wrestling Show? Ein Film? Ein Computerspiel? Der Streifen hat keine Story, ist scheiße umgesetzt und hat nur begrenzte Locations. Reine Zeitverschwendung.

Street Racers
- wieder Asylum. Ich bin nun erstmal mit denen durch. Also noch beschissener als Dead 7, dachte ich, geht nicht. Denkste - Street Racers ist absoluter Dreck, billig, doof und null unterhaltsam, noch nicht mal auf Trashebene. Schlecht gedreht, miserable Darsteller, beschissene Rap-Musik von doofen Rap Clowns, die auch noch mitspielen. Die anderen Schmierchargen sind auch nicht besser. Ich war echt gestern bedient.

20
Mal kurze Feedback, was alles gelaufen ist:

Bunker of the Dead
- ich wollte schon direkt auf die "was für ein Dreck" Schiene abgleiten. Aber dieser deutsche Independent Film ist gar nicht mal so schlecht. Er ist zwar auch kein reiner Found Footage Film (eher  Live Footage) spielt aber mit dem Genre und mischt es mit der Ego-Perspektive. Auffallend neben ganz guten Gore Effekten ist die professionelle Synchronisation und ein selbstironisches Dialogbuch. Zwei Nerds versuchen an Nazigold ranzukommen und steigen in einen Bunker ein, der auf einem Ami Stützpunkt liegt. Ich wollte zwar zunächst ausmachen (oder einschlafen) - aber der war dann sogar unterhaltsam - man darf es nur nicht ernst nehmen.

Rana - Hüter des blutigen Schatzes
Bill Rebanes Froschmonster ist nicht ganz so gut wie sein Spinnenfilm und zieht sich etwas, besitzt aber den gleichen trashigen Charme. Nett für zwischendurch, aber keine Sternstunde.

Fireflash - der Tag nach dem Ende
- Marinos Endzeitfilm ist ein flottes wildes Italo-Ding ganz nach meinem Geschmack. Hier gibt es Action, Blut und George Eastman... die Szenen, die Martino in seinem Insel der Neuen Monster Teil 2 nutzt, erkennt man sofort wieder. Die Action-Sequenzen sind aber immer noch toll. Doch den kann man sogar nochmal irgendwann sehen.

Metropolis 2000
- der Endzeitfilm von Castellari ist ebenfalls Italo-Trash pur und hat auch ... George Eastman. Hier in der Rolle eine bösen eitlen Egomanen, der mit seinen Barbaren alles Leben ausrotten will. Es gibt ja eh nix mehr zum beherrschen. Zoff hat er mit "Skorpion", ein Held mit coolem Auto, den er gerne Bekämpfen möchte, aber irgendwie nie tötet - auch nicht wenn sich ihm die Gelegenheit bietet (später im Film erklärt sich warum... haha). Heimlicher Held ist aber Fred Williamson mit seinem Bogen - wo der Pfeil hintrifft zerplatzt du. Ansonsten - die üblichen Actioneinlagen, Explosionen, Shootouts und eine fehlende Story, die sich eigentlich nur durch Abschlachten von harmlosen Erdbewohnern erschöpft oder Tötungsversuche zwischen Skorpion und seiner Truppe und "One" (Eastman) und seinen "Templars". In einer Nebenrolle haben wir noch den kleinen Blonden Jungen, den wir aus vielen Fulci-Zombiefilmen kennen - denn der ist genialer Erfinder und Repariert Autos (wat der Held eben nicht drauf hat... der hat ohnehin nicht viel drauf - warum haben die alle nur Angst vor dem). Fazit: Macht Spaßt, hat aber nicht ganz so viel zu bieten wie Fireflash... da war mehr los.

Dead 7
- oh man... Asylum Dreck, den man getrost vergessen kann. Die Grundidee einen "Glorreichen 7" mit Zombies zu machen ist zunächst witzig. Doch dann: typisch Farbloser Asylum Look, doofe Inszenierung, Episodenhaftes Drehbuch und mittelmäßige Zombies. Fazit: dann lieber Walking Dead

Walking Dead - Staffel 3
nach Dead 7 weiß man die Zombieseifenoper so richtig zu schätzen. Figuren, Blut und Emotion ist hier besser in Szene gesetzt als bei "Dead 7", lasst euch das mal gesagt sein.

21
Smalltalk / Antw:HAPPY BIRTHDAY, Sing-Lung (Phil)!
« am: 25. Juni 2018, 20:03:53 »
Happy Birthday, nachträglich. Alles Gute auch an dieser Stelle.

22
Smalltalk / Antw:Was mache ich gerade?
« am: 22. Juni 2018, 16:25:20 »
Oh scheiße.  Meine Frau ist auf Mädels Tour und ich bin allein zu Haus. Gerade sind meine Freunde Lisl, Graf Duckstein und Störtebecker eingetroffen. Wie soll ich die bloß unter Kontrolle bringen. Ich lade die einfach nach Tsingtao ein...

23
Reviews / Antw:Videodrome
« am: 22. Juni 2018, 16:17:41 »
Koch bietet Unrated. Keine Sorge.

24
Reviews / Antw:Videodrome
« am: 22. Juni 2018, 10:19:01 »
An mir is sogar Videodrome vorbeigegangen :lol: *duckundrenn*

ALTER!
Gerade die perverse Debbie Harry wäre genau dein Ding. :D

Nicht nur ... der ganze Film ist eigentlich eine Bombe. Ich fand das Finale und den Schluss immer grandios... Lang lebe das neue Fleisch ... batz!

25
Reviews / Antw:Videodrome
« am: 22. Juni 2018, 09:16:16 »
Gerade gesehen:

Die Unzertrennlichen - Dead Ringers soll im September als 3-Disc-Special-Edition kommen.

Coole Sache - von dem gab es bisher noch keine vernünftige Edition (ausser vielleicht die DVD von cmv).

Seiten: [1] 2 3 4 ... 714
SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.071 Sekunden mit 21 Abfragen.