Beyond Hollywood - das Filmsyndikat Unterstütze das Forum mit einem Kauf bei Amazon!

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.

Nachrichten - Elena Marcos

Seiten: [1] 2 3 4 ... 700
1
Smalltalk / Antw:Happy Birthday, Junior
« am: Gestern um 18:31:12 »
Happy Birthday - und alles Gute zum Ehrentag.

2
Smalltalk / Antw:Happy Birthday, Havoc!
« am: 16. November 2017, 16:51:04 »
Happy Birthday, alles Gute, viel Glück und Gesundheit. Bleib Fit.

3
Smalltalk / Antw:Chips, Flips und anderes Knabberzeug
« am: 14. November 2017, 15:02:31 »
Mein Fave ist mittlerweile: Lays Super Chips (mit den Suchtmitteln drinnen)

Ich hab in den letzten Wochen keine mehr bekommen - die Scheisse ist überall vergriffen. Daneben liegen immer die normalen Lays, die mir ganr nicht so zusagen. Also hab ich das letzte Mal diese diese Gitterdinger gekauft (Pomps vom Lorenz heissen die, glaube ich).

4
Insel der Verdammten

- Video Nastie der 80er. Der Film war damals ein ruppiges rauhes Ding ... heute ist es eher ein mit etwas Splatter garnierter Action/Abenteuer Film, der sich selbst nicht ganz ernst nimmt. Die Story ist natürlich von Graf Zaroff bis zu Harte Ziele bekannt und beliebt. In einer totalitären Gesellschaft kommen "subversive" Elemente in Umerziehungscamps. Hier wird fröhlich gequält, bis man seinen Willen aufgibt. Doch die reichen, perversen und (weniger) schönen Arschlöcher der Gesellschaft machen sich einen Spaß draus, Gefangene zu jagen und zu töten. Dann kippt der Streifen vom Lagerfilm zum "Most Dangerous Game" und ab geht die Post. Der Trashfaktor ist erreicht wenn der Affen/Werwolfmann aus dem Zirkus auftaucht, um eigentlich später nur einen blutigen Abgang zu haben. Der Rest ist Action mit einem Schmunzeln. Der Film war damals auf VSH natürlich furchtbar böse und berüchtigt - doch heute nehmen sich manche Szenen eher zahm aus. Dennoch ist "Turkey Shoot" oder "Blood Camp Thatcher" ein unterhaltsames Filmchen, das man immer wieder mal getrost einlegen kann.

5
Serien / Antw:Herr der Ringe
« am: 14. November 2017, 10:31:25 »
Naja - das LotR Universum bietet eine Hülle und Fülle an Geschichten, Storys und Ereignisse, die es zu erzählen lohnt. Interessant wird es aber erst, wenn man Figuren aus den Kinofilmen mit einbindet ... und da hängen wieder Gesichter dran.

6
PC, Konsolen & Games / Antw:Now Playing on Konsole or PC?
« am: 13. November 2017, 09:26:09 »
Freitag bei Sascha mal zusammen Resident Evil - Director's Cut (PSX) angefangen. Ich hab ja die Version aus dem dt. Store, er aus dem US-Store, weil es sie damals in unsrem noch nicht gab. Ist die Dual Shock Edition.
Beim FMV-Intro hab ich mich schon gewundert, dass da Musik lief... und die rockige Musik bei der Charaktervorstellung ist ausgetauscht worden. Und im Spiel selbst... Der Soundtrack ist ein komplett anderer, wtf?

Hm... komisch. Die deutsche Version hatte aber die normale alte Musik... Ich hab den DC noch auf Scheibe und muss da auch nochmal dran...

7
In Gedenken an Brad Harris:

Derrik - Besuch aus New York
- tja auf You Tube findet man dann auch alte Serienfolgen, wenn man sucht. Qualitativ unterirdisch aber dennoch schaubar. Brad Harris war Gast bei Horst Tappert - und nach vielen Jahren stellt man fest. Derrik hatte nicht nur größere Spannung als Tatort, sondern auch bessere Stunts und Action als Cobra 11. Derrik selbst ist ein herrischer Zeitgenosse, der alle anderen für sich arbeiten lässt. Der geht noch nicht mal selbst ans Telefon... haha. Doch war nett, mal eine Folge geschaut zu haben.

Das Geheimnis der chinesischen Nelke
- deutschen S/W-Krimi mit klasse Besetzung: Brand Harris, Dietmar Schönherr, Klaus Kinksi und Horst Frank sind auf der Jagd nach einer wissenschaftlichen Formel. Der Film hat nette Sprüche, viel Gangster Atmosphäre, Prügeleien und Bombenattentate. Trotz einiger abstruser Ideen (wir besprüchen eine Leiche mit radioaktiver Flüssigkeit, um den Mörder später per Geigerzähler zu identifizieren) - spannend umgesetzt. Kam gut...

8
Smalltalk / Antw:Ich bin dann mal weg
« am: 13. November 2017, 09:11:13 »
Toller Urlaub ... klingt phantastisch...

9
Filme Allgemein / Antw:Inferno
« am: 10. November 2017, 14:43:31 »
Das ist wirklich BESCHEUERT!!!!

10
Smalltalk / Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« am: 10. November 2017, 14:07:17 »
Das schlimme ist ja, dass sexuelle Nötigung, Belästigung oder schlimmeres, nicht nur in der Filmbranche, sondern in jedem Berufszweig vorkommt. Das ist traurig, aber wahr - ich weiß das selber von einer Schauspielkollegin, die in Amerika beim Produzten die Beine breit machen sollten. Kein Sex - keine Rolle. Nachher hat sie sich gesagt: hätte ich doch, dann hätte ich eine Rolle in einer US-Produktion (oder eben nicht, denk ich mir). Auf der einen Seite ist es gut, dass das nun thematisiert wird - aber auf der anderen Seite ist das schon seit Jahren(Jahrzehnten) doch ein offenes Geheimnis, wie das läuft. Das soll derartige Schweinerein nicht legitimieren, aber das Entsetzen ist da arg übertrieben, sogar lächerlich.

Gut - im Fall Spacey ist das auch etwas zu hart... denn dann müssten wir ja jeglichen Film beschneiden, nachdrehen oder einstampfen... Muss jetzt jeder Weinstein in den Giftschrank oder jeder Polanski (der Klassiker) verbrannt werden.

In der heutigen Zeit will man schon fast mehr mit niemandem reden - spreche ich eine Frau an, könnte mir das als Belästigung ausgelegt werden? Oder ebenso bei Kindern? Da fällt mir die Szene aus M ein, als ein Passant ein Kind nach der Uhrzeit fragt - umgehend wird man als "Kindermörder" abgestempelt... Kinder brauchen nur aus Spaß einen Erwachsenen der sexuellen Nötigung zu bezichtigen - schon ist dein Leben am Arsch. Das kann einem bei Frauen (oder Männern?) auch passieren. Egal ob du unschuldig bist oder nicht - man ist gebrandmarkt...

11
Todestage / Antw:Hans-Michael Rehberg ist tot
« am: 10. November 2017, 09:36:20 »
Ruhe in Frieden

12
Todestage / Antw:John Hillerman verstorben
« am: 10. November 2017, 09:36:02 »
Der nächste - ich gewöhne mich nie dran, dass gerade die "unsterblichen" TV- und Filmgesichter doch alle mal gehen müssen.

Ruhe in Frieden

13
Cujo
- als Jugendlicher fand ich den recht durchschnittlich. Heute hat der Hundefilm durchaus gute Terrorqualitäten. Von dem klassischen Aufbau bis zur eskalierenden Survival-Situation finde ich den Film heute sehr gelungen. Gerade die Tier-Sequenzen sind gut und glaubhaft. Dee Wallace-Stone gibt wieder die Mutterrolle und das unheimlich überzeugend. Doch die Mama der 80er ist hier wieder ganz in ihrem Element.

Conjuring 2
- nun, kurzfristig die Fortsetzung aus der Bücherei mitgebracht und muss sagen ... ist nicht ganz dasselbe wie der Vorgänger, sondern ist quasi das Spiegelbild. Was Teil 1 schön aufbaut und am Schluss in den letzten 30 Minuten stark nachlässt - kann hier genau da punkten. Teil 2 ist eigentlich recht benaglos und langweilig aufgebaut und bekommt in den letzten 30 Minuten richtig Drive - so dass man den Angang von 1 und den Schluss von 2 zu einem grandiosen Geisterfilm vermischen könnte. So bleibt zweimal halbgarer Durschnitt, der alleridings mich inspiriert doch lieber nochmal die Amityville Filme aus dem Schrank zu holen. Denn das war die schönste Szene - man kann anhand der Fenster schon vor der Einblendung sagen: Ha - das Amityville-Haus... Fazit: Von den 128 Minuten lieber 30 Minuten von dem zähen Aufbau rausnehmen und mehr auf das Finale zuarbeiten.

14
Todestage / Brad Harris
« am: 09. November 2017, 12:21:43 »
Alles war auf der deutschen Brad Harris Seite zu lesen war:

7. November 2017:

Brad Harris (1933 - 2017)

R.I.P.

http://www.brad-harris.de/aktuelles/


Der Mann war eine Granate - als Bodybuilder und Stuntmen war er nicht nur Vorbild für Arnie und Ralf Möller, sondern auch in Deutschland und Europa in den 60er und 70er ein Begriff. Brad Harris war bei uns als Captain Rowland in den Kommissar X Filmen bekannt, hatte einige Sandalen- und Gladiatorenfilme gedreht und bei uns einige Teutonenwestern (also Deutsch - aber kein Karl May). Er war in allen Genres zu Hause: Western, Abenteuer, Horror, Krimi ... und galt unter Fans als unheimlich freundlicher, ehrlicher und offener Mensch mit einer positiven Lebenseinstellung. Besonders die Doku "Die X-Männer schlagen zurück" über das Treffen von Harris, Kendall und Parolini in Gelsenkirchen kann ich nur jedem in Gedenken an Harris (und auch Tony Kendall) ans Herz legen. Auch die Interviews auf den Kommissar X Scheiben sind fast schon allein ihr Geld wert... Nun mischen Brad und Tony gemeinsam den Himmel auf.

Ruhe in Frieden 

15
Todestage / Antw:Karin Dor verstorben
« am: 09. November 2017, 12:12:39 »
Hab Sie auch immer gern in den Edgar Wallace Filmen gesehen. Ruhe in Frieden, Karin!

Dito - sie hat mich mit ihren Rollen in meiner Jugend, gerade mit Filmen wie "Die Bande des Schreckens" und "Der grünen Bogenschütze" begeistert.

Ruhe in Frieden
 

16
Smalltalk / Antw:Ich bin dann mal weg
« am: 07. November 2017, 12:58:19 »
So, wir sind dann gleich in Düsseldorf. Um 16 uhr geht der Flieger. 5 Tage Gran Canaria. Whoohoo.

Genieß die Zeit - haste dir verdient.

17
Filme Allgemein / Antw:Neuste Filme die ihr gekauft habt:
« am: 05. November 2017, 09:59:04 »
Das Böse II - MB
Labyrinth des Schreckens - MB

18
Mal kurz nachhalten - was hab ich die Tage denn gesehen:

Solamente Nero -
Blutiger Schatten von Antonio Bido ist ein hervorragender Giallo, der auf den Spuren von Argento, Fulci und Konsorten wandelt. Erstaunlich unblutig, dafür aber voll auf Atmosphäre getrimmt. Alle Zutaten, die wir lieben und kennen sind in diese kleine Möderhatz eingeflossen. Über dem Abspann sehen wir einen Mord an einem jungen Mädchen. Dann beginnt die Geschichte auf der kleinen Insel Murano nahe Venedig. Unser Held ist ein junger Kunstprofessor und besucht seinen Bruder, einen Priester, auf der Insel. Von ihm erfährt er alles mögliche über die Bewohner und ihre Eigenheiten. In der Nacht (Regen und Blitze) sieht der Priester aus dem Fenster und beobachtet einen Mord an einer Frau. Als er in den Sturm hinauseilt ist die Leiche verschwunden. Sein Bruder und der Diener des Hauses kommen ihm beide von draussen entgegen... Nun - weiter zu erzählen würde der Geschichte nicht gut tun. Aber es geht um verschüttete Erinnerungen und Hinweise in Kunstwerken - um okkultistischen Sitzungen und noch viele weitere Zustaten, die aus dem Film einen runden Krimi machen. Ich rate nur jedem ab, die Analyse im Mediabook vorab zu lesen - denn schon die erste Seite verrät (fast) alles....

Nackt über Leichen
- der Früh-Giallo von Lucio Fulci wandelt noch nicht ganz auf den Pfaden des sich entwickelnden Giallo, wartet aber mit einem unheimlich verzwickten Kriminalfall auf, der sich zu einem megaspannenden Finale entwickelt. Hier geht es um einen Arzt, der eine kranke Frau zu Hause hat und zudem etwas finanzielle Schwierigkeiten mit seiner Klinik. Außerdem fährt er gerne zu seiner Geliebten, eine Akt-Fotographin. Nun ... es kommt wie es kommen muss. Die kranke Frau stirbt zu Hause an einem Astma-Anfall. Nach der Beisetzung taucht eine Versicherungspolice auf, dessen Geld die Klinik retten kann. Leider hat der arme Arzt keinen blassen Schimmer davon und gerät unter Moderverdacht. Als dann noch eine Stripperin auftaucht, die seiner toten Frau zum Verwechseln ähnlich sieht - gerät er in einen Strudel von Intrigen, die ihn gradewegs in die Todeszelle führen. "Nackt über Leichen" ist ein grandioser Thriller mit Hitchcock anleihen und vielen kleinen Feinheiten, die den Film bis zum Plottwist (der etwas verschachtet erzählt wird, um die Spannung bis zum letzten Moment aufrecht zu erhalten) zum absoluten Genuss machen. Ich hätte mit einem unlogischen, platten Erotiktfilm gerechnet - aber "Nackt über Leichen" ist ein senastioneller Film, der in keiner Giallosammlung fehlen sollte. Ach ja - blutig ist der Film natürlich überhaupt nicht, auch wenn Fulci draufsteht.

The Conjuring
- Halloween wird mit Horrorfilmen gefeiert. Und im Player landete James Wans "Conjuring", der tatsächlich passend zum späten Abend mit einwenig Gänsehaut daher kam. Die Gesichte baut sich klassischen auf - unheimliche Geschehnisse in einem Farmhouse, knarrende Türen, unheimliche  Geräusche - dunkle Keller. Alles ist sehr atmopshärisch - bis man dem Grauen leider ein Gesicht gibt. Das Dämonenmakeup des Geistes fand ich leider als leichten Bruch - was sich leider im Finale niederschlägt, denn die gruslige Geistergeschichte wird zum Exorzisten-Mumpitz - auf kosten des Atmosphäre. Nunja - der Film funtionierte bei mir bis zum Schluss, außerdem hat mich geärgert, dass viele Geschichten und Hinweise lose in der Luft hingen und nicht richtig zu Ende erzählt wurden... Schade - somit bleibt der Film gut, aber der große Wurf war es letztendlich nicht. Aber für Halloween doch brauchbare Unterhaltung.

19
Filme Allgemein / Antw:Neuste Filme die ihr gekauft habt:
« am: 30. Oktober 2017, 08:41:03 »
Die letzte Rechnung zahlst du selbst - DVD

20
Todestage / Antw:Fats Domino ist tot
« am: 26. Oktober 2017, 13:41:32 »
Ruhe in Frieden.

21
Musik / Antw:Neueste Musik (CD/MP3/Vinyl), die Ihr Euch gekauft habt?
« am: 24. Oktober 2017, 15:01:06 »
Gesten im Briefkasten - brandneu und signiert:

VUUR - In This Moment We Are Free - Cities

22
Serien / Antw:The Walking Dead
« am: 23. Oktober 2017, 13:30:08 »
die legen auch nen Affen Zahn vor. Bin noch mitten in der 6...

Ich hab hier noch Staffel 3 liegen...

23
PC, Konsolen & Games / Antw:Now Playing on Konsole or PC?
« am: 23. Oktober 2017, 11:24:31 »
The Evil Within durch - ja , war ganz gut. Erinnerte irgendwie von der Story mehr an Silent Hill als an Resident Evil.

Gerstern dann wieder RE 1 eingelegt - als PSX Game. Ja die Grafik wirkt heute auf einem HD Bildschirm etwas grotesk. Aber Gameplay/Atmosphäre und Soundtrack machen das Ding nach wie vor zu einem Hochgenuss... nur noch geil. Ich hab die Leichtvariante angespielt, bin aber noch nicht durch. Musste aber trotzdem bei manchen Sache arg suchen... Scheiße, was man über die Jahre so vergisst.

24
Spasmo

zu ende. Ja, war eigentlich ein sehr guter Krimi, vielleicht etwas undurchsichtig und stilisiert dargestellt, aber dennoch nicht uninteressant. Lenzi erzählt im Interview, dass Fulci den eigentlich drehen sollte, er aber keine Zeit hatte. Lenzi schuf jedoch einen Film, ohne explizite Mordsequenzen - mehr einen Psychologischen Thriller, mit typischem Plottwist am Ende, der doch ein wenig überrascht. Ansonsten ist der Film an sich recht unspektakulär. Dass es eine US-Fassung mit Extra Gore gedreht von George Romero geben soll - halte ich allerdings für ein Gerücht. Fazit: nett, aber kein großer Wurf.

25
Smalltalk / Antw:Happy Birthday, Pierre
« am: 22. Oktober 2017, 23:51:10 »
Der Tag ist fast rum ... und ich hätte es fast vergessen, weil ich ebenfalls einen chilligen Tag hatte...

Happy Birthday - alles Gute, viel Glück, Gesundheit und alles noch sonst erdenklich mögliche wünsche ich Dir. Bleib so wie du bist und genieße deinen... ähm... die Nacht noch. ich hoffe, Dein Geburtstag war gemütlich und angmessen erholsam. Prost.

Seiten: [1] 2 3 4 ... 700
SMF 2.0.13 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.061 Sekunden mit 21 Abfragen.