Beyond Hollywood - das Filmsyndikat Unterstütze das Forum mit einem Kauf bei Amazon!

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.

Themen - nemesis

Seiten: [1] 2 3 4 ... 75
1
Smalltalk / Happy Birthday, Hellseeker!
« am: Gestern um 20:03:33 »
 :new_bday: und alles Gute zum 33sten, Patrick!  :biggrin:

2
Neuigkeiten / Deep Blue Sea 2
« am: 11. Februar 2018, 10:32:26 »


19 Jahre nach Harlins Haien haut man ein "Sequel" auf den Videomarkt. Der Trailer suggeriert aber eher eines jener DTV-Sequels, die eigentlich eher mehr oder weniger Remakes sind. Anyway, kommt am 26. April.

Trailer:


3
Neuigkeiten / Tremors: A Cold Day in Hell
« am: 09. Februar 2018, 05:18:47 »


Die Raketenwürmer gehen in die 6. Runde.

Zitat von: filmstarts.de
Burt Gummer (Michael Gross) und sein Sohn Travis Welker (Jamie Kennedy) haben in ihrem Leben schon einige Erfahrungen mit der Jagd auf Raketenwürmer, auch Graboiden genannt, gemacht. Als sie von einer Reihe von Angriffen riesiger Würmer in Kanada hören, reisen sie in die arktische Tundra, um die Vorfälle zu untersuchen. Bald stecken sie knietief in Schwierigkeiten, denn scheinbar hat sich eine ganze Horde von Graboiden sämtlicher Entwicklungsstufen im Umfeld einer abgelegenen Forschungsstation breitgemacht. Den beiden kommt ein beunruhigender Verdacht: Werden die Graboiden heimlich zu Waffen gemacht? Als Burt sich mit frischem Graboiden-Gift infiziert, wird auch noch die Zeit knapp. Es bleiben nur 48 Stunden, um ein Gegengift herzustellen, doch dafür müssen sie erstmal rausfinden, wie man einen Graboiden melkt...

Mit Michael Gross und Jamie Kennedy sind zwei „Tremors“-Veteranen für „Tremors 6: A Cold Day In Hell“, den sechsten Teil der Kult-Reihe, zurückgekehrt. Während Gross schon seit dem ersten Film dabei ist, war Kennedy erstmals in „Tremors 5 – Blutlinien“ an seiner Seite zu sehen. Neu dabei sind Tanya van Graan („ Death Race: Inferno“), Rob van Vuuren („Schäfer und Schlachter“) und Greg Kriek („Momentum“). Regie führte wie bei „Tremors 5 – Blutlinien“ wieder Don Michael Paul („ Sniper: Legacy“) und auch Drehbuchschreiber John Whelpley war schon beim Vorgänger beteiligt.

Kommt in den Staaten am 1. Mai direkt auf Scheibe. Einen dt. Termin gibt es noch nicht.

Trailer:


4
Neuigkeiten / Papillon (Remake)
« am: 05. Februar 2018, 21:35:28 »
Ähm... Also... Pfff...

Kinostart 24. Mai.



Charlie Hunnam und Rami Malek. Echt jetzt? Ich meine... echt jetzt???

5
Todestage / Rolf Zacher ist tot
« am: 04. Februar 2018, 00:55:35 »


Der Schauspieler Rolf Zacher ist gestern im Alter von 76 Jahren verstorben.

Als Kind und Jugendlicher hab ich ihn in allen möglichen Serien gesehen, Nic Cage lieh er in Wild at Heart seine Stimme. Er war ein Charakter, ein Typ der hängen blieb, den man nicht so schnell vergisst.

http://www.t-online.de/unterhaltung/stars/id_83169702/rolf-zacher-stirbt-mit-76-jahren.html

Lebwohl.

6
Neuigkeiten / The First Purge
« am: 31. Januar 2018, 21:00:11 »
Prequeeeel!



Zitat von: comingsoon.net
The announcement video for The First Purge
A new video announcement for The First Purge has been released by Universal Pictures and Blumhouse, hours after the teaser posted appeared. The film stars stars Y’Lan Noel, Lex Scott Davis, Joivan Wade, Luna Lauren Velez and Marisa Tomei. You can watch the teaser for The First Purge in the player below.

Behind every tradition lies a revolution. Next Independence Day, witness the rise of our country’s 12 hours of annual lawlessness. Welcome to the movement that began as a simple experiment: The First Purge. To push the crime rate below one percent for the rest of the year, the New Founding Fathers of America (NFFA) test a sociological theory that vents aggression for one night in one isolated community. But when the violence of oppressors meets the rage of the marginalized, the contagion will explode from the trial-city borders and spread across the nation.

Coming off the most successful film in the series, The Purge: Election Year, creator James DeMonaco (writer/director of The Purge, The Purge: Anarchy and The Purge: Election Year) returns alongside the producers of this worldwide phenomenon: Blumhouse Productions’ Jason Blum (Insidious series, Get Out, Split), Platinum Dunes partners Michael Bay, Brad Fuller and Andrew Form (Teenage Mutant Ninja Turtles and Ouija series, The Texas Chainsaw Massacre), and DeMonaco’s longtime production partner, Sébastien K. Lemercier (Assault on Precinct 13, Four Lovers).

The First Purge is directed by Gerard McMurray (Burning Sands), working from a screenplay once again written by DeMonaco.

The First Purge opens in theaters on July 4.

Teaser:


7
Neuigkeiten / The Passion of the Christ: Sequel
« am: 31. Januar 2018, 20:49:38 »
Ich fände ja einen Titel ganz cool wie:

Die Passion Christi: Die Rückkehr

Die Passion Christi: Der Auftrag

Die Passion Christi: Farewell to the Flesh

Die Passion Christi: The Final Chapter

Die Passion Christi: Resurrection


Aber mal schauen, was Onkel Gibson sich da einfallen lässt.

Zitat von: usatoday.com
New 'Passion of the Christ' will be 'the biggest film in history,' Jim Caviezel promises

Jim Caviezel is very much on board with director Mel Gibson's plan to shoot a sequel to The Passion of the Christ.

Caviezel, 49, confirmed he will reprise his role as Jesus in the planned film about the resurrection of Christ. "There are things that I cannot say that will shock the audience," he says. "It's great. Stay tuned."

Gibson and his star have been tight-lipped on details of how the new film will move forward. But the actor says he's been inspired in his talks with Gibson by the direction the project is taking.

"I won’t tell you how he’s going to go about it," Caviezel says. "But I’ll tell you this much, the film he’s going to do is going to be the biggest film in history. It’s that good."

Gibson talked about his plans for the Passion follow to USA TODAY in 2016.

“The Resurrection. Big subject. Oh, my God," he said. "We’re trying to craft this in a way that’s cinematically compelling and enlightening so that it shines new light, if possible, without creating some weird thing.”

Caviezel says the Oscar-winning director has "cracked" that story and they have tentatively scheduled a shooting window (which he declined to disclose).

"Braveheart, that’s a film that took a long time to be able to crack," Caviezel says. "The same thing for Passion. And the same thing for this. He’s finally got it. So that is coming."

https://www.usatoday.com/story/life/movies/2018/01/29/jim-caviezel-jesus-christ-passion-sequel/1074871001/

8
Neuigkeiten / The Ritual (Netflix adaptiert Adam Nevill)
« am: 27. Januar 2018, 12:47:37 »
Am 9. Februar bringt Netflix die Adaption von Adam Nevills Roman Im tiefen Wald.
Regie führte David Bruckner (Southbound, The Signal, V/H/S).



Zitat von: bloody-disgusting.com
In the film, “Reuniting after the tragic death of their best mate, four old friends from university set out to hike through the Scandinavian wilderness. But a wrong turn leads them into the dark and mysterious forests of Norse legend, where an ancient evil still exists and stalks them at every turn.”

Here’s the official U.S. trailer for the film. The footage looks straight out of An American Werewolf in London, only these friends are stuck deep in the woods with, ahem, something. The Ritual looks to be a psychological horror film that brimming with insanity. Take a look…

It stars Rafe Spall (The Big Short, Life of Pi), Robert James-Collier (Downton Abbey, Spike Island), Arsher Ali (Line of Duty, Four Lions) and Sam Troughton (Robin Hood, Alien vs. Predator).

The Ritual is an adaptation of Adam Nevill’s horror novel, which won the August Derleth Award for Best Horror Novel in 2012. Joe Barton wrote the screenplay. Rise of the Planet of the Apes‘ Andy Serkis(!) produced via his The Imaginarium outfit.

Bruckner is a part of the Bloody Disgusting family having directed the “Amateur Night” segment in V/H/S and the infamous surgical sequence in Southbound. He’s also one of the directors of The Signal (2007) and nearly ended up directing the next installment of Friday the 13th. This looks like an excellent consolation prize.

Trailer:


9
Neuigkeiten / Mohawk (Revenge-Thriller anno 1814)
« am: 27. Januar 2018, 09:54:36 »


Ted Geoghegan, der Regisseur von We Are Still Here, hat einen neuen Fikm gedreht.


Zitat von: bloody-disgusting.com
In Mohawk, set in 1814…

“The War of 1812 has revived violent hostilities between the British and their erstwhile American colonial subjects. The powerful Mohawk nation of the New York region is divided as to whom they should stand by, and so they maintain a position of neutrality. They want no part in the killing – but the killing is coming to them.

An impulsive attack on an American encampment has drawn the vengeful attentions of a ragged band of American military renegades, led by the vicious, racist Hezekiah Holt. Oak, Calvin, and their British lover Joshua flee into the woods so familiar to them, but the murderous musketeers on their trail will not be deterred. Not without the spilling of blood.”

Trailer:


Erscheint hierzulande am 23. Februar von Splendid.


10
Neuigkeiten / Duke Nukem... mit John Cena?
« am: 27. Januar 2018, 09:29:22 »
Michael Bays Produktionsfirma Platinum Dunes plant allen Ernstes eine Verfilmung, basierend auf den Videogames. Und Michael Cena ist wohl im Gespräch für die Hauptrolle.

Zitat von: variety.com
John Cena is in talks to star in Paramount’s “Duke Nukem” movie, a big-screen version of the long-running video game franchise.

The project is set up at Paramount-based Platinum Dunes, which is operated by Michael Bay, Andrew Form, and Brad Fuller. No director or writer is attached yet.

Duke Nukem first appeared in the 1991 eponymous video game, developed by Apogee Software, as a muscular cigar-chomping man who always wears Ray-Bans and sports a flat-top haircut as he fights aliens to save planet Earth by using enormous physical strength and his expertise in firearms. He’s appeared in 19 video games as the title character, most recently in “Duke Nukem 3D: World Tour.”

Platinum Dunes franchises include “The Purge,” “Ouija,” and “Teenage Mutant Ninja Turtles.” It’s a producer on John Krasinski’s horror movie “A Quiet Place,” opening April 6.

Öhm... Okay...

11
Smalltalk / Happy Birthday, Elena Marcos!
« am: 26. Januar 2018, 05:54:41 »
 :new_bday: und alles Gute zum 44sten, Dirk! Alles erdenklich Gute, aber im besonderen Gesundheit und weniger Stress! Lass dich feiern und komm gut ins Wochenende.

Happy trails!

12
Todestage / Dorothy Malone verstorben
« am: 20. Januar 2018, 23:51:30 »
Die Schauspielerin Dorothy Malone ist im Alter von 92 Jahren verstorben. Sie spielte in über 100 Filmen mit, gewann sogar einen Oscar, aber im Grunde kenne ich sie nur aus einem einzigen bestimmten Film, und der ist schon über 70 Jahre alt. Und ihre (kurze) Rolle darin ist mir tatsächlich nachhaltig im Gedächtnis geblieben:


Lebwohl. Und grüß Bogey.

13
Todestage / Paul Bocuse ist tot
« am: 20. Januar 2018, 18:40:35 »
Paul Bocuse wird wohl jedem ein Begriff sein, der sich auch nur ansatzweise mit Kochen beschäftigt hat. Die Kochlegende ist im Alter von 91 Jahren verstorben.

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/paul-bocuse-ist-tot-a-1188948.html

14
Neuigkeiten / The Conjuring 3
« am: 13. Januar 2018, 07:28:42 »
Nach zwei Spin-offs (ein drittes ist in Arbeit) geht nun auch die "Hauptreihe" in die dritte Runde...

Zitat von: blairwitch.de
The Conjuring – Horror-Franchise wird fortgesetzt, New Line kann Rechtsstreit beilegen

Der sich anbahnende Rechtsstreit um die schaurige The Conjuring-Reihe hat ein überraschendes Ende gefunden. Beide Parteien, sowohl New Line Cinema als auch Demonologist-Autor Gerald Brittle, konnten sich außergerichtlich einigen und den Kampf um das eine Millarde Dollar schwere Horror-Franchise, zu dem auch Ableger wie Annabelle oder der kommende The Nun gehören, beilegen. Mr. Brittle räumt ein, dass seine Klage gegen New Line „ein Fehler war und New Line nichts Falsches getan hat,“ heißt es in einem offiziellen Statement. Der Ärger begann im letzten Frühjahr, als Brittle behauptete, er halte sämtliche Rechte an den Geschichten von Ed und Lorraine Warren. Letztere arbeitete mit Brittle zwar tatsächlich für seinen 1980 veröffentlichten Roman The Demonologist zusammen, dort soll es jedoch nie zu einer Vereinbarung gekommen sein, die ihm alle Rechte zugesichert hätten. Die Klage stand daher von Anfang auf wackeligen Beinen.

Jetzt die überraschende Wende. Allzu bald werden sich die beiden paranormalen Experten also nicht in den Ruhestand verabschieden. Im Gegenteil sogar: Endlich hat Warner grünes Licht für den schon länger in Vorbereitung befindlichen The Conjuring 3, bei dem James Wan aber aller Voraussicht nach nicht mehr Regie führen wird. Dass das dem Erfolg keinen Abbruch tut, haben schon SAW und Insidious eindrucksvoll vorgemacht, wo sich Wan ebenfalls nach einem bzw. zwei Ablegern verabschiedete. Im Fall von The Conjuring 3 steuert er jedoch das Drehbuch bei und produziert zudem über sein neues Produktionshaus Atomic Monster.

15
Todestage / France Gall
« am: 07. Januar 2018, 14:16:37 »
Zitat
Trauer um France Gall: Die französische Sängerin ist am Sonntag im Alter von 70 Jahren gestorben.

1965 gewann sie für Luxemburg mit "Poupée de cire, poupée de son" den den Grand Prix Eurovision de la Chanson, 23 Jahre später gelang France Gall nach 15 Jahren Funkstille mit "Ella, elle l'a" auch ein Nummer-eins-Hit in Deutschland.


Jetzt ist die Sängerin tot. Wie ihre Sprecherin Geneviève Salama der französischen Nachrichtenagentur AFP mitteilte, erlag sie am Sonntag im Alter von 70 Jahren in Paris ihrem Krebsleiden. France Gall habe der Krankheit in den vergangenen Jahren "mit Würde" die Stirn geboten.

Nach dem Tod ihres Mannes Michel Berger 1992 gab sie kaum noch Konzerte. 1993 erkrankte sie an Brustkrebs. Als ihre Tochter Pauline vier Jahre später an der Stoffwechselerkrankung Mukoviszidose starb, zog sie sich weitgehend aus der Öffentlichkeit zurück. Erst 2015 meldete sie sich mit dem Musical "Résiste" zurück.

16
Serien / The End of the F***ing World [Netflix]
« am: 06. Januar 2018, 08:41:47 »


Gerade hat :flix: mit den Trailer vor den Latz geknallt, und ich fand ihn großartig:



Zitat
"Mein Name ist James. Ich bin 17. Und ich bin ziemlich sicher, dass ich ein Psychopath bin." So startet der Trailer zur neuen Netflix-Serie "The End Of The F***ing World" und lässt schon einiges über den schwarzen Humor der britischen Serie erahnen.

James (Alex Lawther) ist ein Außenseiter, der in der verhassten Schule schließlich den Plan fasst, jemanden zu töten. Da kommt ihm seine Mitschülerin Alyssa (Jessica Barden) gerade recht.

Das impulsive Mädchen hat selbst so ihre Issues, leidet unter Existenzängesten und Gefühlsschwankungen. Als sie James trifft glaubt sie, ihren Seelenverwandten getroffen zu haben. Gemeinsam gehen die beiden auf einen skurrilen Roadtrip.

"The End Of The F***ing World" basiert auf der gleichnamigen Graphic Novel von Charles Forsman. In Großbritannien läuft die Serie bereits seit Ende Oktober 2017. In Deutschland werden die 8 Folgen heute auf Netflix veröffentlicht.

17
Smalltalk / Happy Birthday, JasonXtreme!
« am: 05. Januar 2018, 01:52:13 »
Alter Schwede, der Maggo... Bilder sagen mehr als Worte:


18
Verdient imo dann doch einen eigenen Thread:

Seit dem 22. Dezember auf :flix: :



https://www.netflix.com/de/title/80161497

Bisher gibt es 4 Episoden:

1. Star Wars
52 Min.
Eine kleine Spielzeugfabrik in Cincinnati übernimmt ihr größtes Lizenzprojekt und entwickelt die profitabelste Spielzeuglinie in der Geschichte.

2. Barbie
45 Min.
Inspiriert durch eine nicht ganz salonfähige Puppe aus Deutschland revolutioniert der Mitbegründer von Mattel die Puppenbranche für kleine Mädchen.

3. He-Man
47 Min.
Die kreativen Köpfe, die eine Action-Figur einer in die roten Zahlen geratenen Spielzeugfabrik neu beleben, sprechen über den Aufstieg und Niedergang ihres Imperiums.

4. G.I. Joe
46 Min.
Vor über 50 Jahren kam eine Marketing-Gruppe mit dem Begriff „Action-Figur“ heraus und entwarf ein völlig neues Puppenmodell nur für Jungs.

19
Smalltalk / Happy Birthday, Chimaira!
« am: 18. Dezember 2017, 10:39:44 »
 :new_bday: und alles Gute zum 33sten!  :biggrin:

20
Zitat von: filmstarts.de
„Alita: Battle Angel“ ist die Realverfilmung des gleichnamigen Mangas von Yukito Kishiro. Der Sci-Fi-Endzeitfilm spielt im 26. Jahrhundert - einer Zeit der Verzweiflung, in der die Erde nahezu völlig verwüstet ist und Menschen und Cyborgs fast gleichgestellt miteinander leben. Der Mechaniker Dr. Dyson Ido (Christoph Waltz) findet den Kopf eines weiblichen Cyporgs und rekonstruiert sie. Das Mädchen hat keinerlei Erinnerung an ihr bisheriges Leben. Fortan zieht er Alita (Rosa Salazar) - wie er sie nennt - als seine Tochter auf. Hinter ihr verbirgt sich eine gefährliche Waffe, wie die beiden schon bald herausfinden. Ihre außerordentlichen Kampffähigkeiten nutzt sie als Kopfgeldjägerin.

Regie Robert Rodriguez, produziert u.a. von James Cameron.
Cast: Jennifer Connelly, Eiza González, Rosa Salazar, Michelle Rodriguez, Christoph Waltz, Jackie Earle Haley, Jeff Fahey, Casper Van Dien.

Teaser für den Trailer:



21
Smalltalk / Rechte oder linke Gehirnhälfte?
« am: 06. Dezember 2017, 20:38:40 »
Interessanter kleiner Test:


Zitat
Machen Sie den 2-Sekunden-Test.

Welche Ihrer beiden Gehirnhälften ist die dominante?



* Dreht Sie sich im Uhrzeigersinn, geben Sie ihrer rechten Gehirnhälfte den Vorzug und Sie sind damit eher kreativ, intuitiv und emotional. In ihrem Kopf überwiegen die Bilder.

* Dreht sie sich gegen den Uhrzeigersinn, dominiert Ihre linke Gehirnhälfte, was Sie eher zum strukturierten, logisch-analytischen Denker macht. In Ihrem Kopf überwiegen Zahlen und Buchstaben.

* Schaffen Sie es, dass sie die Richtung wechselt?
(Tipp: Fokussieren Sie Ihren Schatten – plötzlich dreht sie sich in die andere Richtung…)

http://dieprojektmanager.com/linke-und-rechte-gehirnhaelfte-test/

22
Todestage / Johnny Hallyday ist tot
« am: 06. Dezember 2017, 18:05:39 »
Der französische Musiker und Schauspieler Johnny Hallyday ist letzte Nacht im Alter von 74 Jahren verstorben.



https://www.welt.de/newsticker/news1/article171318974/Frankreichs-Rockikone-Johnny-Hallyday-stirbt-mit-74.html

R.I.P.

23
Todestage / Ulli Lommel verstorben
« am: 03. Dezember 2017, 22:16:33 »
Der Regisseur Ulli Lommel ist gestern im Alter von 72 Jahren einem Herzinfarkt erlegen.

https://rue-morgue.com/rip-the-boogey-man-director-ulli-lommel-comments-from-a-collaborator/

R.I.P.

24


Seit über 60 Jahren sucht uns immer wieder außerirdisches Gemüse auf, um uns zu ersetzen und gleichzuschalten. Den Anfang machte der Roman Die Körperfesser kommen von Jack Finney aus dem Jahre 1954, der bei uns erstmals 1962 als Unsichtbare Parasiten veröffentlicht wurde.

1956 entstand dann die erste Verfilmung von Don Siegel, bei und als Die Dämonischen bekannt.



Die DVD von Kinowelt ist leider nicht ganz so prächtig. Das Bild ist nicht anamorph, und die Körnigkeit geht weit über das übliche Filmkorn hinaus. Ob das am Encoding oder an Überschärfung liegt, who knows...

Am 23. Februar 2018 wird da hoffentlich Abhilfe geschaffen. Filmjuwelen bringt den Film auf Blu-ray. Neben einem Mediabook wird zeitgleich auch ein Keep Case erscheinen.




25
Smalltalk / Adventskalender 2017
« am: 01. Dezember 2017, 21:41:00 »
Wie die Zeit vergeht... Simma scho widda soweit..

1

Seiten: [1] 2 3 4 ... 75
SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.095 Sekunden mit 19 Abfragen.