Beyond Hollywood - das Filmsyndikat Unterstütze das Forum mit einem Kauf bei Amazon!

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.

Themen - nemesis

Seiten: [1] 2 3 4 ... 74
1
Zitat von: filmstarts.de
„Alita: Battle Angel“ ist die Realverfilmung des gleichnamigen Mangas von Yukito Kishiro. Der Sci-Fi-Endzeitfilm spielt im 26. Jahrhundert - einer Zeit der Verzweiflung, in der die Erde nahezu völlig verwüstet ist und Menschen und Cyborgs fast gleichgestellt miteinander leben. Der Mechaniker Dr. Dyson Ido (Christoph Waltz) findet den Kopf eines weiblichen Cyporgs und rekonstruiert sie. Das Mädchen hat keinerlei Erinnerung an ihr bisheriges Leben. Fortan zieht er Alita (Rosa Salazar) - wie er sie nennt - als seine Tochter auf. Hinter ihr verbirgt sich eine gefährliche Waffe, wie die beiden schon bald herausfinden. Ihre außerordentlichen Kampffähigkeiten nutzt sie als Kopfgeldjägerin.

Regie Robert Rodriguez, produziert u.a. von James Cameron.
Cast: Jennifer Connelly, Eiza González, Rosa Salazar, Michelle Rodriguez, Christoph Waltz, Jackie Earle Haley, Jeff Fahey, Casper Van Dien.

Teaser für den Trailer:



2
Smalltalk / Rechte oder linke Gehirnhälfte?
« am: 06. Dezember 2017, 20:38:40 »
Interessanter kleiner Test:


Zitat
Machen Sie den 2-Sekunden-Test.

Welche Ihrer beiden Gehirnhälften ist die dominante?



* Dreht Sie sich im Uhrzeigersinn, geben Sie ihrer rechten Gehirnhälfte den Vorzug und Sie sind damit eher kreativ, intuitiv und emotional. In ihrem Kopf überwiegen die Bilder.

* Dreht sie sich gegen den Uhrzeigersinn, dominiert Ihre linke Gehirnhälfte, was Sie eher zum strukturierten, logisch-analytischen Denker macht. In Ihrem Kopf überwiegen Zahlen und Buchstaben.

* Schaffen Sie es, dass sie die Richtung wechselt?
(Tipp: Fokussieren Sie Ihren Schatten – plötzlich dreht sie sich in die andere Richtung…)

http://dieprojektmanager.com/linke-und-rechte-gehirnhaelfte-test/

3
Todestage / Johnny Hallyday ist tot
« am: 06. Dezember 2017, 18:05:39 »
Der französische Musiker und Schauspieler Johnny Hallyday ist letzte Nacht im Alter von 74 Jahren verstorben.



https://www.welt.de/newsticker/news1/article171318974/Frankreichs-Rockikone-Johnny-Hallyday-stirbt-mit-74.html

R.I.P.

4
Todestage / Ulli Lommel verstorben
« am: 03. Dezember 2017, 22:16:33 »
Der Regisseur Ulli Lommel ist gestern im Alter von 72 Jahren einem Herzinfarkt erlegen.

https://rue-morgue.com/rip-the-boogey-man-director-ulli-lommel-comments-from-a-collaborator/

R.I.P.

5


Seit über 60 Jahren sucht uns immer wieder außerirdisches Gemüse auf, um uns zu ersetzen und gleichzuschalten. Den Anfang machte der Roman Die Körperfesser kommen von Jack Finney aus dem Jahre 1954, der bei uns erstmals 1962 als Unsichtbare Parasiten veröffentlicht wurde.

1956 entstand dann die erste Verfilmung von Don Siegel, bei und als Die Dämonischen bekannt.



Die DVD von Kinowelt ist leider nicht ganz so prächtig. Das Bild ist nicht anamorph, und die Körnigkeit geht weit über das übliche Filmkorn hinaus. Ob das am Encoding oder an Überschärfung liegt, who knows...

Am 23. Februar 2018 wird da hoffentlich Abhilfe geschaffen. Filmjuwelen bringt den Film auf Blu-ray. Neben einem Mediabook wird zeitgleich auch ein Keep Case erscheinen.




6
Smalltalk / Adventskalender 2017
« am: 01. Dezember 2017, 21:41:00 »
Wie die Zeit vergeht... Simma scho widda soweit..

1

7
Smalltalk / Happy Birthday, Havoc!
« am: 16. November 2017, 06:00:41 »
 :new_bday: und alles Gute zum 40sten, Alex!  :biggrin:

Lauf, Forest, lauf!

8
Neuigkeiten / A Ghost Story
« am: 12. November 2017, 20:33:41 »


Zitat
Der kürzlich verstorbene C (Casey Affleck) kehrt als Geist zu seiner trauernden Frau M (Rooney Mara) zurück. Er verbleibt in dem gemeinsamen Haus, um sie mit seiner Anwesenheit zu trösten und an ihrem Alltag teilzuhaben, doch stellt schnell fest, dass er in der Zwischenwelt feststeckt. Unfähig, diesen Ort wieder zu verlassen, muss er zusehen, wie seine Frau ihr Leben ohne ihn weiterlebt und ihm immer mehr entgleitet. Doch langsam gelingt es ihm, sich zu lösen, und er begibt sich auf eine kosmische Reise, auf der er sich mit den Rätseln des Lebens auseinandersetzen muss, um Frieden zu finden und herauszufinden, was es bedeutet, nach dem Tod zu einer Erinnerung zu werden und ein andauerndes Vermächtnis zu hinterlassen.

Trailer:


Kommt am 7. Dezember ins Kino.

9
Todestage / John Hillerman verstorben
« am: 10. November 2017, 06:02:52 »
John Hillerman verstarb gestern im Alter von 84 Jahren.



http://variety.com/2017/tv/obituaries-people-news/john-hillerman-dead-dies-magnum-p-i-1202611576/

Higgins...  :(

10
Neuigkeiten / Fikkefuchs
« am: 09. November 2017, 21:12:28 »
Dass ich mal was zu nem deutschen Film poste... Aber bei DEM Titel ..  :hammer:



Zitat
Es gab mal eine Zeit, da konnte Rocky sie alle haben. Er spielte französische Chansons und die Frauen schmolzen dahin. Das ist zwar längst vorbei, aber als Thorben vor seiner Tür steht, wird er noch einmal herausgefordert. Der junge Mann, der behauptet sein Sohn zu sein, weiß nicht, wie man Frauen flachlegt und Rocky soll es ihm beibringen. So gehen sie auf die Jagd: Junge, schöne Frauen sollen es sein... die nur auf sie gewartet haben
FIKKEFUCHS ist eine vielschichtige Vater-Sohn-Geschichte, die mit ihrem provokant-pointierten Humor Männerbilder auf allen Ebenen demontiert.

http://www.alamodefilm.de/kino/detail/fikkefuchs.html

Trailer:


11
Todestage / Fats Domino ist tot
« am: 26. Oktober 2017, 05:17:35 »
Musiker, Pionier, Legende... Fats Domino ist im Alter von 89 Jahren verstorben.

http://www.spiegel.de/kultur/musik/fats-domino-rock-n-roll-pionier-gestorben-a-1174715.html


Lebwohl...  :|

12
Todestage / Umberto Lenzi ist tot
« am: 19. Oktober 2017, 18:35:15 »
Zitat von: deutschlandfunk.de
Der italienische Regisseur Umberto Lenzi ist im Alter von 86 Jahren gestorben.

Er prägte das Genre italienischer Polizeifilme, die sogenannten "Poliziotteschi", drehte aber auch kontrovers diskutierte Horrfilme. Zu seinen bekanntesten Filmen gehört der 1976 entstandene "Camorra - Ein Bulle räumt auf". 1981 drehte er "Die Rache der Kannibalen", der wegen seiner drastischen Gewaltdarstellung in Deutschland verboten wurde. Lenzis Werk inspirierte auch Regisseure wie Quentin Tarantino. Der Italiener lebte zuletzt in einem Seniorenheim in Rom an der Küste bei Ostia.

R.I.P.

13
Neuigkeiten / Thoroughbreds
« am: 14. Oktober 2017, 13:06:27 »
Einer der letzten Filme mit Anton Yelchin startet am 9. März 2018 in den Staaten. Ebenfalls dabei: Anya Taylor-Joy (The Witch, Split) und Olivia Cooke (Bates Motel, Ouija, The Signal).



Zitat von: rottentomatoes.com
Childhood friends Lily and Amanda reconnect in suburban Connecticut after years of growing apart. Lily has turned into a polished, upper-class teenager, with a fancy boarding school on her transcript and a coveted internship on her resume; Amanda has developed a sharp wit and her own particular attitude, but all in the process of becoming a social outcast. Though they initially seem completely at odds, the pair bond over Lily's contempt for her oppressive stepfather, Mark, and as their friendship grows, they begin to bring out one another's most destructive tendencies. Their ambitions lead them to hire a local hustler, Tim, and take matters into their own hands to set their lives straight.

Trailer:


14
Serien / 8 (Serienadaption von Stephen Kings Novelle "N")
« am: 29. September 2017, 19:34:11 »
Aktuell adaptiert man von King ja echt alles, was man zwischen die Finger kriegt...

Diesmal die Novelle N aus Kings Sammlung Sunset.

Zitat von: blairwitch.de
Und wieder darf sich Stephen King, legendärer Schriftsteller und Schöpfer von unvergessenen Werken wie The Shining, Friedhof der Kuscheltiere oder ES, über die Lizensierung seiner Bücher freuen. Gaumont Television konnte sich die Novella N unter den Nagel reißen und wird die Geschichte in Zusammenarbeit mit Regisseur David F. Sandberg (Lights Out, Annabelle: Creation) auf heimische Bildschirme befördern. Geplant ist eine Serie, die auf den Titel 8 hört. Sandberg wird für die Pilotfolge verantwortlich zeichnen und ein von Andrew Barrer sowie Gabe Ferrari (Ant-Man and The Wasp) geschriebenes Drehbuch bebildern. 8 spielt in Maine und fokussiert sich auf acht beeindruckende Steine, die eine derart böse Macht beinhalten, dass die Leute allein schon vom Hinsehen verrückt werden können. Im Sommer 1992 gelang es drei Teenagern, diesem unfassbaren Phänomen zu entfliehen. Doch 25 Jahre später kommt das Trio wieder unweigerlich damit in Berührung. Ob sie es auch ein zweites Mal schaffen werden, dem Unbekannten zu entkommen? Die Serie wird aller Voraussicht nach 2018 auf Sendung gehen. Informationen zum möglichen Cast liegen derzeit noch keine vor.

15
Serien / Channel Zero
« am: 23. September 2017, 18:05:04 »
Die Hororserie, die auf "Creepypasta" basiert, Gruselgeschichten aus dem Internet, geht bereits in die zweite Runde



Zitat von: blairwitch.de
Channel Zero: No-End House – Ab sofort verfügbar: Komplette erste Episode der 2. Staffel

Wer nicht bis zur deutschen Erstausstrahlung von Channel Zero: No-End House warten will, kann die erste Episode der zweiten Staffel ab sofort im Anhang der Meldung in Augenschein nehmen. In den USA feierte die Folge zwar selbst erst vor wenigen Tagen Premiere, Syfy entschied sich allerdings dazu, den 44 Minuten langen Staffelstart jetzt schon weltweit für Fans und Serienbegeisterte zugänglich zu machen. Mehr als noch in Staffel 1 reizen Chronicle– und Frankenstein-Schöpfer Max Landis und Nick Antosca (Freitag, der 13.) den schmalen Grat zwischen Wirklichkeit und Wahnsinn aus, was sich auch auf dem offiziellen Poster widerspiegelt. Beide Serienschöpfer berufen sich dabei wieder auf sogenannte Creepypasta Stories, kleine, unheimliche Gruselgeschichten aus Internetforen. Channel Zero: No-End House erzählt von einer jungen Frau, die einem merkwürdigen Horrorhaus einen Besuch abstattet und realisiert, dass in jedem einzelnen Raum das absolut Böse lauert. Und wer eines von ihnen erst einmal betreten hat, kommt hier so schnell nicht wieder raus.

Season 1 Trailer:

Season 2 Trailer:


Die komplette erste Episode der zweiten Staffel:


16
Neuigkeiten / The Sandman - Don't Fall Asleep
« am: 23. September 2017, 17:27:49 »


Zitat von: blairwitch.de
The Sandman – Tobin Bell spielt in von Stan Lee produzierten Horrorfilm: Offizieller Trailer

Für viele Genrefans ist und bleibt Tobin Bell vermutlich für alle Zeit der raffinierte Puzzle-Mörder Jigsaw. Der Schauspieler kehrt dieses Jahr allerdings nicht nur in seine Paraderolle zurück, sondern nimmt gleichzeitig auch den Kampf mit einem gefürchteten Monster auf. Im Horror-Thriller The Sandman verkörpert Bell einen besorgten Bürokraten, der einer Mutter und ihrem Kind Unterstützung zusichert. Claires kleines Mädchen Madison behauptet nämlich, von einem bösen „Ding“ heimgesucht zu werden. Schnell wird klar, dass sie sich die ganze Geschichte keineswegs ausgedacht hat und die zunehmend tödlicher werdende Gestalt tatsächlich existiert. Claire und Madison müssen trotz auswegloser Situation zusammenarbeiten und schnell einen Weg finden, den Sandmann aufzuhalten, bevor er seine nächsten Opfer auserkort. Doch merkwürdigerweie häufen sich Massaker und unerklärliche Phänomene immer dann, wenn sich Madison gerade in der Nähe aufhält. In ihrer Gegenwart öffnen und schließen sich Türen sogar wie von allein. Doch wieso? Regie bei The Sandman führte Peter Sullivan (Ominous, Summoned), während die legendäre Marvel-Ikone Stan Lee als Produzent seine Finger im Spiel hatte.

Trailer:


17
Todestage / Harry Dean Stanton ist tot
« am: 16. September 2017, 22:09:39 »


Der Schauspieler Harry Dean Stanton ist gestern im Alter von 91 Jahren verstorben.

Auch wenn er zumeist eher in Nebenrollen zu sehen war, so war er doch immer sehr einprägsam in seiner Leinwandpräsenz. In annähernd 200 Werken spielte er mit, aber einen festen Platz im Olymp meiner Erinnerungen hat er auf ewig als Brett in Alien und Brain in Die Klapperschlange.

Ein weiterer großer Charakter verlässt die Bühne... Lebwohl...  :|

18
Smalltalk / Happy Birthday, Seth Gecko!
« am: 06. September 2017, 05:45:07 »
 :new_bday: und alles Gute zum 33sten, Bodo!  :biggrin:
Glück und Gesundheit auf deinen Wegen.

19
Neuigkeiten / Lord of the Flies (Female-Centric-Remake)
« am: 31. August 2017, 05:40:41 »
Weil... aus Gründen. Mädchen brauchen starke Vorbilder. Deswegen muss man heutzutage den Gender-Switch drücken, weil... aus Gründen. Deswegen war Ghostbusters auch ein so guter und wichtiger Film, weil er starke und bodenständige weibliche Charaktere porträtierte. Und wenn PC einen Schnurrbart hätte, würde es einigen Leuten im Hals kitzeln.

Zitat von: deadline.com
EXCLUSIVE: Scott McGehee & David Siegel have made a deal at Warner Bros to write and direct a new version of Lord Of The Flies, based on the iconic William Golding novel. They plan to be faithful to the novel with one major twist: the young students stranded on a remote island who descend into a savage social order will be girls.



It is an intriguing take on a novel that was most famously turned into a 1963 film by Peter Brook. It was later turned into a 1990 Castle Rock film by director Harry Hook, which is how Warner Bros wound up with some of the rights. McGehee & Siegel last directed the 2012 drama What Maisie Knew, and before that Bee Season and The Deep End. They are very good at depicting traumatic events and stories seen through youthful eyes. They told Deadline they are big fans of Brook’s original film, but thought a new contemporized version felt timely. It took awhile for Warner Bros and their ICM Partners reps to work out the rights issues with the author’s estate. That just happened, and they have just closed their deals and will begin writing immediately.

“We want to do a very faithful but contemporized adaptation of the book, but our idea was to do it with all girls rather than boys,” Siegel told Deadline. “It is a timeless story that is especially relevant today, with the interpersonal conflicts and bullying, and the idea of children forming a society and replicating the behavior they saw in grownups before they were marooned.”

McGehee said the subject matter “is aggressively suspenseful, and taking the opportunity to tell it in a way it hasn’t been told before, with girls rather than boys, is that it shifts things in a way that might help people see the story anew. It breaks away from some of the conventions, the ways we think of boys and aggression. People still talk about the movie and the book from the standpoint of pure storytelling,” he said. “It is a great adventure story, real entertainment, but it has a lot of meaning embedded in it as well. We’ve gotten to think about this awhile as the rights were worked out, and we’re super eager to put pen to paper.”

20
Neuigkeiten / Stephen King's 1922 [Netflix]
« am: 26. August 2017, 11:48:41 »


Netflix hat eine Adaption von Kings Geschichte aus der Anthologie Zwischen Nacht und Dunkel in der Pipeline.

Zitat von: bloody-disgusting.com
Netflix has just announced an October 20, 2017, release for 1922, an adaptation of Stephen King’s novella that follows the events after a man kills his wife.

Thomas Jane (The Punisher, The Mist) and Molly Parker (The 9th Life of Louis Drax, The Road) stars in the adaptation with Dylan Schmid, Kaitlyn Bernard, Brian D’Arcy James and Neal McDonough.

“1922 is based on Stephen King’s 131-page storytelling of a man’s confession of his wife’s murder. The tale is told from the perspective of Wilfred James, the story’s unreliable narrator who admits to killing his wife, Arlette, with his son in Nebraska. But after he buries her body, he finds himself terrorized by rats and, as his life begins to unravel, becomes convinced his wife is haunting him.”

1922 was directed by Zak Hilditch (These Final Hours), who also adapted the novella. Ross M. Dinerstein produced.

Erste Bilder:




21
Neuigkeiten / Warner plant Joker-Origin-Film
« am: 25. August 2017, 16:09:25 »
Und noch ein DC-Projekt, dass wohl nicht zum DCU gehören soll.

Zitat von: schnittberichte.com
Warner plant Film über die Origin-Story des Jokers
In den vergangenen Wochen hat Warner jede Menge DC-Filme angekündigt, welche in den nächsten Jahren auf die Leinwände kommen sollen. Neben den regulären Titeln aus dem DCEU soll es auch ein paar Standalone-Filme geben, welche nicht dem Extended Universe zugerechnet werden sollen. Einer dieser Filme soll die Origin-Story des Jokers behandelt und befindet sich laut diversen Meldungen in einer frühen Entwicklungsphase. Ein paar Eckdaten sind aber schon bekannt.

Die Handlung soll in den 80er-Jahren spielen und das Projekt wird als "gritty and grounded hard-boiled crime film set in early-’80s Gotham City" beschrieben. Jared Leto wird nicht den Joker spielen und Martin Scorsese soll als Produzent fungieren. Todd Phillips und Scott Silver sollen das Drehbuch schreiben.

Einen möglichen Kinostart gibt es noch nicht, aber in den nächsten Wochen und Monaten wird es sicher noch die eine oder andere Wasserstandsmeldung geben. Wünschenswert wäre hier natürlich ein R-Rating um der Figur des Jokers etwas gerechter zu werden.

Oh ja, die Ursprünge des Jokers. DER Superhelden-Villain-Film, den ich schon immer sehen wollte!

 :sleep:

22
Smalltalk / Happy Birthday, Flightcrank!
« am: 25. August 2017, 07:34:28 »
 :new_bday: und alles Gute zum... 40sten! Und willkommen im Club, Maggus :D
Gesundheit und Glück für dich und deine Familie. Und auch dein Auto...
Lass dich feiern und verwöhnen. In zwei Wochem stoßen wir darauf an  8)

23
Musik / Tangerine Dream
« am: 24. August 2017, 21:04:33 »
Gestern auf der Heimfahrt:

:cd:

Tangerine Dream: Essentials

Gerade die älteren Nummers von TG sind eher ambient als melodisch, ziehen einen in ganz andere Sphären.

24
Neuigkeiten / Knight Rider ("Comedic Reboot")
« am: 23. August 2017, 21:30:53 »
Ähm... ja...

Zitat von: screenrant.com
Knight Rider: John Cena & Kevin Hart Eyed for ‘Comedic’ Movie Reboot.

New information about the actors currently being targeted for a Knight Rider film reboot has been revealed. These days in the pop culture landscape, everything that was old is new again, as studios look to revive some of their best-known properties for the next generation of viewers. One such brand that’s looking to make a comeback in the 21st century is Knight Rider, a television program that originally aired in 1982. Starring David Hasselhoff as Michael Knight, the series revolved around the adventures the lone crime fighter had with the assistance of his artificially intelligent car, KITT. Running for four seasons, the show found success and was nominated for a Primetime Emmy during its run.

Fans may recall there have already been attempts to bring Knight Rider into the modern age. Back in 2008, a sequel television series aired on NBC, but only lasted for one season. In the years since, there has been speculation about a big screen version starring Chris Pratt and Danny McBride, and just last year Star Trek Beyond director Justin Lin was looking to reboot Knight Rider as a digital web series on Machinima. None of these projects have gotten off the ground, so now the Weinstein Company is going to take a stab at making their own Knight Rider film – and they are eyeing some big names for the leads.

A source close to Screen Rant has shared some details about Weinstein’s Knight Rider reboot, which is being conceived as a comedy in the vein of Phil Lord and Chris Miller’s 21 Jump Street. For the role of Knight, the studio is hoping to get WWE star John Cena, while omnipresent comedian Kevin Hart is seen as a possibility for the voice of KITT. It’s important to note that neither has been officially cast, and the Weinstein Company is simply interested in getting them onboard. If nothing else, this gives fans an idea of the tone the studio is looking for, combining Cena’s tough-guy action hero with Hart’s sense of humor.

This is a radically different direction from Hasselhoff’s proposed Knight Rider movie that he discussed with director Robert Rodriguez. The actor had a dark, Logan-inspired drama in mind, which is about as far as one can get from the meta humor antics of something like 21 Jump Street. Some would argue that latter approach would be better, as it would allow the movie reboot to embrace the spirit of the 1980s original while also having fun with it. Depending on who signs on to write and direct, the potential is there for a funny comedy – and perhaps a cameo by Hasselhoff himself. There’s no word yet on if this film would be R-rated.

In the wake of 21 Jump Street‘s success, there have been several similarly-minded “TV to movie” reboots that unfortunately came up short. Just this year, the likes of CHIPS and Baywatch tried to follow the template established by Lord and Miller and did not leave a lasting impression on critics or audiences. It will be interesting to see if Knight Rider can break the trend and stand out from the crowd when it comes out, though it seems the Weinstein Company is on the right track.

1954 bestieg der Nepalese Saroj Kumar Jha den Berg Makalu östlich des Mount Everest an der Grenze zwischen Nepal und dem Autonomen Gebiet Tibet im Mahalangur Himal. Als er den Gipfel erklommen hatte, holte er so tief Luft, wie er es noch nie zuvor in seinem Leben getan hatte, breitete die Arme aus und schrie: "FICKT EUCH!"

25
Neuigkeiten / Victor Crowley (Hatchet-Reboot/Sequel)
« am: 23. August 2017, 20:53:41 »
Sachen gibt's... Da hat Adam Green einfach so in den letzten beiden Jahren heimlich eine Fortsetzung gedreht...

Zitat von: bloody-disgusting.com
One of the coolest PR moves in recent memory was when Lionsgate screened The Woods for Comic-Con horror fans and it turned out to be Blair Witch. Now, Dark Sky Films and Hatchet director Adam Green have similarly pulled a fast one on lucky fans celebrating the film’s 10 year anniversary tonight at Hollywood’s ArcLight Cinema.

EW has confirmed that Green just screened the secretly filmed Hatchet reboot/sequel Victor Crowley and that it will begin a Nationwide road show this coming October. Developed and shot in secret for over two years, the slasher reboot made a surprising debut tonight at the “Hatchet 10th Anniversary Celebration.”

Set a decade after the events of the series’ first three films, Victor Crowley reunites Hatchet regulars Kane Hodder (Friday the 13th 7 – X’s Jason Voorhees) and Parry Shen (Better Luck Tomorrow).

In the film, we discover that Shen’s lone survivor Andrew Yong has spent over a decade claiming that local legend Victor Crowley was responsible for the deaths of the forty-nine people killed in the original trilogy of films. Yong’s allegations have been met with widespread disbelief, but when a twist of fate puts him back at the scene of the tragedy, Crowley is mistakenly resurrected and Yong must face the bloodthirsty ghost from his past.

“The only survivor that was ever found was Perry Shen’s character Andrew Yong,” Green told EW in an interview. “Now, ten years, later, he’s kind of become a little bit of a celebrity. At one point he’s compared to ‘the OJ Simpson of Honey Island Swamp’ because most people do not buy his story, but he got off because there was no evidence that he had done it. So, some people love him, a lot of people hate him, and now he’s written a book, which he is promoting on the tenth anniversary of the events of 2007. He is convinced to do one final interview back at the scene of the massacre, where he has never returned. Simultaneously to him going back there with this camera crew, that’s going to interview him, there is something else happening that brings back a little certain somebody.”

Victor Crowley’s cast also features Laura Ortiz (2006’s The Hills Have Eyes), Dave Sheridan (Scary Movie), and Brian Quinn (truTV’s “Impractical Jokers”).

The film is also screening at the upcoming FrightFest Festival in London. In October, Green will embark on a “Victor Crowley Road Show” during which he will introduce the film at special one-night screening events across the country. A full schedule of screenings and additional release information will follow.

Teaser:


Seiten: [1] 2 3 4 ... 74
SMF 2.0.13 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.104 Sekunden mit 17 Abfragen.