Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.

Nachrichten - Max_Cherry

Seiten: [1] 2 3 4 ... 1494
1
Smalltalk / Antw:Der "bin im Urlaub" Thread
« am: Heute um 06:47:36 »
Viel Spaß und Erholung. Fährst du eigentlich alleine?
Japp

@ Sascha: yo

2
Smalltalk / Antw:Der "bin im Urlaub" Thread
« am: Heute um 05:43:52 »
Morgen Abend geht mein Flieger von Hannover nach Can Picafort im Nordosten Mallorcas. Ich freu mich drauf. Mit dem Wetter wird das nach aktuellem Stand eine wechselhafte Sache. Die ersten drei Tage zwischen 20 und 25 Grad und Sonne, dann soll es drei Tage lange regnen mit 15 bis 19 Grad. Hmmm, besonders am Samstag, an dem ein Ausflug nach Palma zum Bundesliga gucken im Bierkönig geplant ist, soll es stark gewittern. Ich hoffe mal, dass der Weg von der Bushaltestelle zur Location überschaubar ist.
Naja, ich bin ganz zufrieden mit der Entscheidung, all inclusive gebucht zu haben. Habe 2 Bücher und etliche Hörspiele, Podcasts und neue Musik im Gepäck, zur Not wird die zweite Hälfte im Hotel entspannt. Wetterberichte können sich ja auch irren, mal abwarten.

Neben Palma ist wohl ein Erkunden des Nordens per Roller fester Programmpunkt des Urlaubs. Das werde ich wahrscheinlich am Donnerstag anpeilen. Könnte das absolute Highlight werden.

3
Halloween 1 :6:

Remake hoffentlich.
Leider nicht.
Ich fand den früher super, doch mittlerweile zieht er nicht mehr bei mir. Keine Ahnung, wie das passiert ist. Die erste Hälfte wird immer wieder das gleiche gezeigt. Michael steht irgendwo, Michael verschwindet. Das passiert bestimmt 6-7 mal und schockt mich leider gar nicht mehr. In der zweiten Hälfte haben mich die etlichen doofen Entscheidungen der Figuren genervt. Daher unterm Streich echt nicht mehr als ne 6/10, auch wenn er ein ganzes Genre beeinflusst hat.

Er muss sich mit den anderen Carpenter Filmen messen und den meisten kann er heute für mich nicht mehr das Wasser reichen.

4
Apostle :6:

Halloween 1 :6:

5
Hier mal Folge 1 von Die Autoren. Grandioser Wortwitz.


Wird von Folge zu Folge besser.
Muss es wohl auch. Das hier fand ich ziemlich schwach. Hab ich sogar irgendwann schon gesehen.

Stimmt, natürlich muss es Florentin heißen, das war die Autokorrektur.

6
Smalltalk / Antw:Happy Birthday, nemesis (Pierre)!
« am: Heute um 00:18:59 »
Alles Liebe und herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Pierre.

7
Neuigkeiten / Antw:Apostle (Gareth Evans, Dan Stevens)
« am: Heute um 00:11:09 »
Apostle :flix:
So, ich hab ihn auch gerade gesehen.
Der fängt super an, ich würde schon fast von richtiger Begeisterung sprechen. Wow, tolle Bilder und ein echt spannender Ansatz. Die erste Dreiviertelstunde war Netflix at its best. Dann kippt das Ganze langsam. Der Mittelteil ist plötzlich irgendwie zäh und der Handlungsaufbau läuft vorerst ins Leere. Was war denn da los? Erst steht die Geschichte ziellos auf der Stelle, um dann aus dem Nichts eine Handvoll Nebenstrenge aufzumachen, die völlig zerfahren und teils absurd wirken.
Ausstattung top, audiovisuell top, guter Cast, Atmo passt auch. Aber die Story ist spätestens ab der Hälfte ein zerfahrener Scheißdreck, angereichert mit selbstzweckhaften Gewaltspitzen.
Ich hab da so eine Vermutung, warum der fertige Film so unausgegoren und holprig as fuck wirkt. Ich möchte drauf wetten, dass das Projekt ursprünglich als Mehrteiler oder Mini-Serie geplant war und irgendwann das Geld ausging oder aus anderen Grund entschieden wurde, dass es doch nur 1 Film wird. In verhältnismäßig langen 130 Minuten wirkt der Film in der Mitte etwas zäh, um danach fast permanent gehetzt etliches neues Zeug in die Spielzeit zu pressen. Da gab es ganz sicher viel mehr Material. Hätte man sich mehr Zeit gelassen für die Erklärung und die Zusammenführung der einzelnen vielen kleinen Nebenplots, hätte es vielleicht funktionieren können.

Puh... Apostle hätte so schön klappen können. Hätten sie mal ein anderes Format gewählt oder die Handlung stark gestrafft und das Storytelling geradliniger strukturiert. In der veröffentlichten Form ist Apostle für mich gerade nach dem tollen Auftakt, eine herbe Enttäuschung.
Gerade noch :6: wegen der guten Ansätze.

8
Ich fand ihn unterm Strich ganz sympathisch, ja. Aber ich brauchte ein bisschen zum Warmwerden, anfangs fand ich ihn ein bisschen arrogant.

9
Ha, interessant. Dieses "Deborah" wurde mir die Tage von YouTube vorgeschlagen, jetzt weiß ich auch warum :D
Werde ich mal rein schauen.
Fang Mal mit dem Piloten von Deborah an, mehr gibt es dazu nicht. Es ist auch noch nicht sicher, ob es weitergeht.
"Specht" ist zwar lange nicht so visuell, aber der tiefschwarze Humor hat bei mir einen Nerv getroffen. Gerade der wird allerdings spalten, denk ich.

10
Bücher & Stories / Antw:Bücher-Neuanschaffungen
« am: Gestern um 20:41:03 »
Ganz vergessen:

Cabal von Barker.

11
I freu me very much. Bin sehr tensed auf your Meinung.


12
Unser Vater Markus Specht :yt:
4-teilige Mini Web-Serie, sehenswerte 50 Minuten! Mehr im Thread.

13
Serien / Unser Vater Markus Specht (4-teilig Webserie)
« am: Gestern um 11:53:48 »



Über Kino+ bin ich auf die Arbeit vom Youtuber DeChangeman (Joseph Boltz) aufmerksam geworden. In seinem Interview dort ging es überwiegend um sein aktuelles Projekt "Deborah", ein Mystery-Serien Pilot, in dem auch Uke und Florentin von Rocket Beans TV involviert sind.

Am Rande wurde auch über sein letztes Projekt "Unser Vater Markus Specht" berichtet. Da ich die Episode von "Deborah" ganz nett fand, wollte ich diese mit 4 Folgen zu je 10-15 Minuten abgeschlosse Serie auch direkt antesten. Eine Stunde später habe ich die Serie durch und mir bereits ein Interview dazu angeschaut. Abgefahrenes Zeug! Natürlich merkt man der Produktion an, dass sie mit sehr geringem Budget entstanden ist. Aber dafür hatte der Macher auch alle Freiheiten und das sorgt für ein ziemlich verstörendes, mutiges Ergebnis.

Die Webserie hat einen sehr schwarzen Humor, geht an so manche Geschmacksgrenze, zeigt abgründiges und ekelfaftes. Ich musste von der Stimmung  sofort an "Mann beißt Hund" oder Lars von Trier denken. Dazu kommt eine Prise Twin Peaks Mystery.
Natürlich spielt diese kleine Eigenproduktion in einer anderen Liga, aber die Ansätze sind wirklich vielversprechend. In einem Moment musste ich hart lachen, dann war ich etwas abgestoßen und am Ende jeder Folge musste ich unbedingt wissen, wie es weitergeht. Der Titel ist auch kein Zufall. Die Abneigung zu "Unser Lehrer Dr. Specht" hat Boltz auf die Idee gebracht.

Zum Inhalt muss man nicht viel wissen: Ein Vater holt seine einjährige Tochter von der getrennten Mutter ab, fährt mit ihr in einen 15 Km entfernten Ort und bezieht zu Urlaubszwecken eine Wohnung. Diese hat er über AirBnb gemietet und muss sich diese mit der Vermieterin teilen. Und das ist nur der Anfang von seltsamen Geschehnissen und Situationen.

Zum Ende sag ich mal noch nichts, aber dafür gibt's minimal Abzug von mir, wobei es schon ganz gut passt.

Ein paar Monate nach der Serie hat der Regisseur das ganze nochmal zu einem Film von 47 Minuten Länge zusammengeschnitten. Hier soll es ein paar Erklärungen geben und zusätzliches Material, teils andere Musik und Umschnitte. Den schau ich auch noch, aber alleine schon wegen der Outro-Szenen mit dem Doc, empfehle ich unbedingt vorher die 4 kurzen Episoden der Serie zu schauen.

Die Empfehlung geht vor allem an Flo, Andi und wegen des Assi-Humor und TP-Feelings auch an Marco.


Hier Folge 1, gebt der Sache mal eine Chance. Auch wenn es Schwächen gibt, fand ich diese sehr kurze Serie absolut sehenswert. Ich meine hey, das ist weniger als eine Stunde Lebenszeit.


14
"Headshot" war ja in der Hinsicht für meinen Geschmack fast schon unangenehm brutal.

15
Smalltalk / Antw:Der offizielle Grill-Fred
« am: Gestern um 08:01:58 »
Arschnasenhausen :D

16
Reviews / Antw:Aus dem Nichts
« am: Gestern um 07:58:32 »
Ich fand dieses ständige Ansprechen mit dem Nachnamen so penetrant und fordernd, das war ein Hauptgrund für meinen Kommentar oben. Ich wäre da glaube ich, irgendwann ausgerastet in so einer Situation.

17
Der Superfighter (Projekt A) :bd:
Der hat richtig viel Spaß gemacht. Ich hatte den offenbar nie gesehen früher, um so lustiger war der Abend. Diese Mischung aus Action und Comedy, Polizei, Gangster, Piraten bietet einfach viele Schauplätze, tolle Stunts und Fights mit dem Trio Jackie, Sammo und Yuen. Manche Szenen sind enorm rasant und beeindruckend inszeniert, es gibt auch kaum Füllmaterial, hier ist eigentlich immer was los. Obendrauf gibt es herrliche Comedy-Einlagen und die Kirsche auf der Torte ist die deutsche Synchro. Die hauen da so einige Brüller raus, wir haben sehr viel gelacht. Ein wirklich guter Chan, der absolut zurecht in die Sammlung gewandert ist. :7.5: - :8:

Die Blu-ray ist voll von Extras, da bin ich mal richtig begeistert. Die 75 minütige Making Of Doku haben wir direkt noch komplett laufen lassen. Das nenn ich eine wirklich tolle Ausstattung. Daumen hoch.

18
Neuigkeiten / Antw:Happy Death Day 2U
« am: 20. Oktober 2018, 10:55:34 »
Die Idee mit dem Titel gefâllt mir.
Nach dem allgemeinen Tenor hab ich aber leider nicht mehr so wirklich Bock auf Teil 1.

19
Filme Allgemein / Antw:Ingrid Goes West
« am: 20. Oktober 2018, 10:48:13 »
Ich hab nach etwas Bedenkzeit noch minimal erhöht. Man sollte nämlich wirklich zu schätzen wissen, wenn ein Filmemacher etwas Neues versucht oder zumindest einen neuen Ansatz bietet. Natürlich ist das Thema Stalker schon oft in Filmen thematisiert worden. Was hier hinzukommt ist die unterschwellige Kritik an den Social Media Plattformen, bzw. an der Gefahr, davon völlig vereinnahmt zu werden. Und eben die extrem lockere und tatsächlich phasenweise witzige Umsetzung des Themas.

(click to show/hide)

20
Filme Allgemein / Antw:Ingrid Goes West
« am: 20. Oktober 2018, 10:34:28 »
Ingrid Goes West :prime:  :8: Hervorragender Film, der fast in die Richtung Psychothriller geht aber auf eine unterhaltsame und dennoch nachdenkliche Art und Weise, nicht düster aber immer mit einem bedrückendem Gefühl, absolut originell erzählt und einem O’Shea Jackson, Jr., der sich absolut sympathisch präsentiert und den man einfach mögen muss. Abgesehen davon finde ich sieht er aus wie ein junger Ice Cube. EDIT: FUCK IT, ist ja tatsächlich der Sohn!!!?? :lol: Witzig. Achja, dass Ende selbst finde ich allerdings fast ein wenig brenzlig, hätte man ruhig anders lösen können, könnte eine falsche Message auslösen aber naja, so what.

21
Filme Allgemein / Ingrid Goes West
« am: 20. Oktober 2018, 10:28:58 »


Inhalt:
Ingrid ist eine einsame junge Frau, die völlig in der virtuellen Welt aufgeht. Schnell merkt man, dass sie so etwas wie eine Stalkerin ist. Sie ist zudem süchtig nach Social Media und folgt anderen Menschen über Twitter und Instagram und nimm so an deren Leben, bzw. an dem teil, was diese Leute nach Außen preisgeben. Da sie nach dem Tod ihrer Mutter, die sie gepflegt hat, keinen richtigen Lebensinhalt hat, reist sie einer bekannten Instagramerin bis nach L.A. hinterher...


Ingrid Goes West :prime:
ist aktuell für Abonnenten verfügbar. Ich habe den Film gerade gesehen und bin echt zufrieden damit. Es geht um eine art Stalkerin im Instagram und Twitter Zeitalter. Mehr muss man nicht wissen, nur vielleicht noch, dass es sich nicht um einen klassischen Psychothriller handelt. Wirklich erfrischend fand ich, dass der Film nicht mit der groben Kelle auf die Social Media Sache eindrischt, sondern überraschend leichtfüßig und unterschwellig satirisch daherkommt, ja über weite Strecken schon fast eine Komödie ist. Dramödie trifft es vielleicht am besten. Die Meinungsmache liegt beim Zuschauer, was löblich ist. Auch die Darsteller, allen Voran Aubrey Plaza und O'Shea Jackson Jr. überzeugen. Die Vorschusslorbeeren aus vielen Quellen hat er verdient. Vielleicht kein Meisterwerk, aber ein originell und frisch erzählter, sehenswerter kleiner Film.
:7.5: - :8:

22
Musik / Antw:Now Playing
« am: 20. Oktober 2018, 10:11:25 »
Ist das der Vanik von Midnight?
Letztere würde ich echt gerne nochmal live sehen, war auf dem Rock Hard Festival damals das Highlight für mich. Wobei das hier recht cool ist.

23
Musik / Antw:Konzertberichte
« am: 20. Oktober 2018, 10:09:21 »
Das ist jetzt alles nicht so meine Musik, am ehesten vielleicht die BB. Live könnte ich mir das ganz gut vorstellen, teils ganz schön hartes Zeug. Doch, würde mir vor der Bühne sicherlich auch Spaß machen. Aber die anderen Bands... Neee, muss nicht sein.
ABER schöner Bericht, freut mich, dass ihr Spaß hattet.

24
Musik / Antw:Yo! Der Rap-Thread (Tips, Links, Videos etc.)
« am: 20. Oktober 2018, 09:45:45 »
Wo wir gerade bei gutem Hip Hop um die Jahrtausendwende sind:

Deltron 3030 mit gleichnamigem Song, das ist einfach episch! Sci-Fi Hip Hop.


25
Musik / Antw:Yo! Der Rap-Thread (Tips, Links, Videos etc.)
« am: 20. Oktober 2018, 09:38:30 »
Bin gerade beim Stöbern in Spotify über RJD2 zu einem Rapper gekommen, von dem ich ein Album früher richtig stark fand. Den hatte ich so gar nicht mehr aufm Schirm. Die großartigen Instrumentale sind auch von RJD2.

Aceyalone - Magnificent City






Jetzt, mit etwas Abstand, merke ich mal wieder wie großartig diese Scheibe ist. Diese kleine Auswahl find ich schon komplett super. Ein paar Tracks sind Funky, ein paar etwas poppig, teils Old School und Supahero ist was ganz eigenes. So vielseitig kann Hip Hop sein. Aceyalone ist ein mehr als ordentlicher Rapper und RJD2 ist einfach einer der Meister des Beatbastelns.

Unbedingt mal Reinhören!!!!!

Seiten: [1] 2 3 4 ... 1494
SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.072 Sekunden mit 22 Abfragen.