Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.

Nachrichten - Elena Marcos

Seiten: [1] 2 3 4 ... 728
1
Filme Allgemein / Antw:Neuste Filme die ihr gekauft habt:
« am: 19. Mai 2019, 10:08:19 »
Die Todesparty - MB

2
Todestage / Antw:Wiglaf Droste ist tot
« am: 17. Mai 2019, 18:36:22 »
R.I.F.

3
Planet der Vampire

- jaja - Scott und O'Bannon haben nie den Film von Mario Bava gesehen... haha. Vieles was der Italiener 1965 mit unheimlich kleinem Budget hier inszeniert hat, findet sich in Alien wieder nur  eben Big Buget. Die Grundlage der Story, dass ein Schiff ein Notsignal von einem fremden Planeten bekommt und dort landet (hier sind es allerdings zwei) kommt einem schnell bekannt vor. Auch Schnitt und Ablauf, wie das Raumschiff Argos auf dem fremden (Nebel)Planeten landet wurde mit der Nostromo ähnlich wiederholt. Später findet die Mannschaft auch ein fremdes Schiff mit Skeletten von Außerirdischen (Spacejockeys) und selbst das Design (leicht organisch und große runde Öffnungen in dem Schiff) erinnert an ALIEN.
Dabei ist die Story natürlich etwas anders - denn die Außerirdischen auf dem Nebelplaneten haben die Menschen angelockt, um ihren strebenden Planeten zu verlassen und sich woanders nieder zulassen. dazu wollen sie die Körper anderer Lebensformen übernehmen. Vampire sind diese eher im übertragenen Sinne.
Der Film ist flott inszeniert (mit einigen Logiklöchern ... wie etwa Helm auf dem Planeten tragen oder nicht - egal welche Atmosphäre da herrscht) - hat wieder Bava-typische knallige Farben, was dem Planeten (Pappkulissen) eine eigene surreale Atmosphäre verleiht. Bis zum Schluss, bleibt es spannend, ob die Menschen den Planeten verlassen können. Klassische Gruselszenen (Untote, die sich aus ihren Gräbern erheben), Modell-Effekte und eben die tollen Kulissen ergeben einen Klassiker, der heute vielleicht etwas naiv und altbacken wirkt - aber auf seine Art einfach einzigartig ist. Hier brauchen wir ganz klar eine Blu-Ray...

4
Der Dämon und die Jungfrau

- boah - hat mich bei der Zweitsichtung als BD extrem geflasht. Farben und Beleuchtung sind superb und auch die anrüchige Sado-Maso Geschichte mit Christopher Lee und Daliah Lavi war mal etwas anderes. Bava war echt ein Meister der Inszenierung und hat aus den Sets alles rausgeholt. Bin immer noch begeistert...

Zitiere mich gerne nochmal:

- Der Dämon und die Jungfrau:
so muss Kino. Bavas Psycho-Thriller im Gewand eines Schauergothic-Geschichte ist Gänsehaut pur. Neben einem grandiosen Set, einer genialen Ausleuchtung und kräftigen Farben, wird die SM-Beziehung zwischen Daliah Lavi und Christopher Lee zu einem Glanzstück. Der alten DVD merkt man die Schnitte von damals an - denn wenn sie in den Originalton (mit deutschen UT) springt, weiß man was der Zensur damals aufstieß. Obwohl gerade diese Szenen existenziell wichtig sind. Tony Kendall bleibt als "Held" etwas farblos, denn die Präsenz von Lee liegt über dem gesamten Streifen. Ein ruhiger, aber schauerlicher Trip in die bunte Welt des Mario Bava. Fazit: Genial.


5
Todestage / Antw:Doris Day
« am: 14. Mai 2019, 12:28:50 »
Ruhe in Frieden

- schöne Geschichte Marco.

6
Todestage / Antw:Peggy Lipton verstorben
« am: 13. Mai 2019, 09:08:16 »
Oh ... R.I.F.

7
Musik / Antw:Now Playing
« am: 11. Mai 2019, 10:53:35 »
Death ist nie verkehrt ...

ich höre gerade viel Lebian Bed Death



Die erste Platte finde ich richtig knorke - die zweite schließt da durchaus an. Viel Horror, Gothic, Rock, Metal - gemischt mit der Stimme von Sängerin Luci4. Auf den späteren Alben hat die Band immer wieder eine andere Sängerin - aber die erste hat richtig Power. Der Hammer ist - dass sie wieder das kommende Album einsingt.

8
Filme Allgemein / Antw:Neuste Filme die ihr gekauft habt:
« am: 10. Mai 2019, 15:57:09 »
Fraggle - Komplettbox (DVD)
Monster mit der Teufelsklaue (DVD)
Don't count on us (MB)
Das Grab der Lygeia (MB)

und endlich: Der Todesjäger (MB)

9
Musik / Antw:Now Playing
« am: 09. Mai 2019, 14:13:29 »
Deutschen Hip Hop ausm Büro meiner Chefs  :hang:

Ach her je  - wie peinlich.

10
Todestage / Antw:Peter Mayhew ist tot
« am: 04. Mai 2019, 17:55:41 »
R.I.P.

11
Smalltalk / Antw:Was mache ich gerade?
« am: 04. Mai 2019, 17:53:14 »
Ich sitze grade im Zug nach Hause. Mit etlichen Eindrücken, einem Haufen Infos und Erlebnissen. Ich fühle mich zwar platt, aber es hat sich richtig gelohnt.

12
Smalltalk / Antw:Nachträglich Alles Gute ap!
« am: 04. Mai 2019, 17:50:48 »
Ebenso alles Gute nachträglich.

13
Neuigkeiten / Antw:Sonic the Hedgehog Movie
« am: 30. April 2019, 18:23:48 »
Oh Gott ... das sieht ja wirklich beschissen aus - was haben die da rein geklebt? Was soll das sein?

14
Was gab es denn sonst noch so...

- Dirty Dancing
mal eine Lücke geschlossen. Selbst Julia kannte den noch nicht (obwohl sie das immer dachte). Besonders viel 50 er Feeling gab es da nicht - eher 80er. Schon allein der Soundtrack reicht - die Story ist natürlich einfach und macht Probleme, wo keine sind. Außerdem hatte ich das Gefühl, das der Aufbau wie ein Martial Arts Film gestaltet ist. Insgesamt ein äußert unterhaltsamer Film, dem ich in der Jungend zu Unrecht gemieden hab.

- John Wick 2
nachdem mir der erste gar nicht recht gefallen wollte, wusste ich bei 2 nun, worauf ich mich einließ. Deshalb funktionierte Teil 2 bei mir wesentlich besser. Die Filme habe eine eigene Optik und John Wick ist eben so ne Chuck Norris/Jack Bauer Nummer - aber Action gab es reichlich und Cameoauftritte wie von Franco Nero sind immer willkommen. Doch - unterhaltsam.

- The Enchanting Shadow
nochmal das Original der Chinese Ghost Story als Shaw Original. Mehr Singsang und weniger Monster-Mumpitz als bei Tsui Hark, aber dennoch ein buntes Filmchen mit flotten 80 Minuten.

- Zhao, der Unbesiegbare
Zweitsichtung - und funktionierte auch wieder grandios. Die Shaws machten flotte, harte Klopper, die immer wieder neu aufs Tablar kommen. Die Story ist nicht grad innovativ - denn die Rivalitäten unter Kampschulen und der Schüler, der sich behaupten muss, um dann im Turnier zu bestehen, ist schon tausendmal dagewesen. Aber der "ich reiß dir die Augen aus dem Kopf" schlag und die Soundeffekte, die wir dann in Tarantions Kill Bill wiederfanden, rundet das Vergnügen ab.

- Rear Entrance
Frühes Drama von 1960 aus der Shaw Schmiede. Ich mag diesen etwas naiven Film, um ein kleines Mädchen, das immer am Hintereingang in einer Straße sitzt und die Aufmerksamkeit eines Ehepaar auf sich zieht. Diese können nämlich keine Kinder bekommen und freunden sich mit dem kleinen Mädchen an, dessen Vater ein Hallodri ist und die Stiefmutter sie nicht leiden kann. Schnell kommt es zum Deal - das Ehepaar adoptiert das kleine Mädchen. Doch dann taucht die echte Mutter auf...
Der Film ist in mancher Hinsicht schon einfach gestrickt, doch die Figuren sind fast alle sympathisch (selbst die böse Stiefmutter hat ihre guten Seiten). Die Botschaft ist jedoch rudimentär. Man kann kein Glück erzwingen - und erst recht nicht die Liebe eines Menschen. Das junge Mädchen findet ihre neuen Eltern ganz toll, aber gegen die leibliche Mutter müssen sie verlieren. Letzten Endes findet die Mutter der kleinen Ah Ling ihr Glück und auch das Mädchen winkt eine gute Zukunft. Natürlich bleibt das ältere Ehepaar alleine zurück, mit der Erkenntnis, dass man nicht selbstsüchtig handeln darf, sonst wird man auch nicht glücklich. Der Film wurde 2005 neu vertont und synchronisiert, weil die Originalspuren verloren gingen. Doch bis nach Europa hat dieser frühe Shaw es leider nie geschafft. Ich hab von einem Freund aus HK, die Taiwan-Auflage von Deltamac mal als Geschenk mitgebracht bekommen.

15
Suspiria - Remake

- die Zweitsichtung hat mich erneut weggeblasen. Wenn man das Original außer acht lässt, bekommt man einen intensiven, atmosphärisch Dichten Psycho-Horror-Hexen-Thriller, der super gespielt ist und einen zu jeder Sekunde gefangen nimmt (also mich zumindest). Auch das Finale fand ich jetzt, trotz digitaler Verfremdung und Farbfilter, nicht störend, sondern als passende Auflösung zwischen den konkurrierenden Seiten. ich bin mit dem Ende als Zuschauer sehr zufrieden - und die Johnson macht ihre Sache sogar sehr gut. Der Kurzauftritt von Jessica Harper hat mir die Tränen in die Augen getrieben. Ich finde den neuen Suspira auf seine Weise sehr gelungen. Einzig bei der Ausstattung der Box bemängel ich, dass das Buch eher ein Bildband ist und wenig Informationen enthält und die Portrait-Karten keinen Mehrwert besitzen. Dafür finde ich die beiden Poster als gute Beigabe, wie auch die beiden Soundtracks.

16
Filme Allgemein / Antw:Neuste Filme die ihr gekauft habt:
« am: 26. April 2019, 15:59:19 »
Heute im Briefkasten:

- Das Rätsel des silbernen Halbmondes - MB
- Ein Sommer voller Zärtlichkeiten - DVD

17
Todestage / Antw:Hannelore Elsner verstorben
« am: 25. April 2019, 16:49:08 »
Ich gebe zu, dass ich kein Fan war - aber sie hat die deutsche Film- und TV-Landschaft stark geprägt.

R.I.F.

18
Wieder eine markante Stimme - wie schade.

R.I.F.

19
Todestage / Antw:Ken Kercheval ist tot
« am: 25. April 2019, 16:47:54 »
R.I.P.

20
Smalltalk / Antw:Was mache ich gerade?
« am: 23. April 2019, 12:24:48 »
Oh man - gute Besserung Alex

21
Den "Flying Through The Air" hab ich als Kind geliebt - und war damals mein Favorit. Ich müsste den heute auch nochmal schauen. Aber "Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle" war als Knirps Pflichtprogramm, wenn der im TV kam.

22
Muppet Movie
- der erste Kino-Film ist richtig klasse. Die Geschichte, wie Kermit und Fozzy sich kennenlernen und nach Hollywood gehen ist ein geiles Spektakel. Natürlich nehmen sie noch Gonzo mit (der Klempner war) und laufen der Schönheitskönigin Miss Piggy über den Weg. Zahlreiche Cameos von Telly Savalas über Steve Martin bis Orson Wells - sind einfach nur Sahne. Ich hab die ganze Zeit ein Grinsen im Gesicht gehabt. Natürlich ist die Story recht simpel und der "Bösewicht" der Kermit für seine Froschschenkel-Fastfood-Restaurants einspannen will, total übertrieben - aber das fällt nicht ins Gewicht. Wir lernen alle wichtigen Figuren kennen, bzw. laufen über die Leinwand. Ach ja und das Tier ist einfach nur "überlebensgroß".

Der Malteser Falke
oder Die Spur des Falken ? - der Bogart Film braucht etwas um in Fahrt zu kommen - doch am Ende bleibt man dran. Natürlich ist das der Klassiker, der den Detektiv-Film revolutionierte und sämtliche Klischees entwarf (das Büro - die mysteriöse Dame - die Sekretärin und der flapsige Schnüffler). Die Besetzung ist ebenfalls sensationell - von Peter Lorre bis Sydney Greenstreet - hat man ein paar Schwergewichte am Start (haha). Das Ende ist einfach nur geil und Konsequent - Bogey halt.

23
Gerts Film-Reviews / Antw:Review: Suspiria
« am: 12. April 2019, 11:39:25 »
Ach, ich habe hier scheinbar was verwechselt. Die UE die ich im Auge habe kommt ja für das Remake und nicht für das Original... Sorry! Falscher Fred.


Nicht ganz - das Original ist in der UE ebenfalls enthalten - als 4K-Blu übrigens. Die UE ist also ein regelrechtes Komplett-Paket inkl. Soundtracks für beide Streifen. Mann kann sagen, was man will - aber ich freue mich wie Hulle drauf, obwohl ich das Original ja auch schon als Blu-ray habe. Ich weiss allerdings nicht welche Blu von 84 dort hinein wandert. Es gab soviel ich weiß zwei unterschiedliche Auflagen von zwei diversen Mastern... oder täusche ich mich?

Nachtrag: Meine Verwirrung entstand durch die letzten Media Books und das teure Leatherbook, auf der mit der autorisierten 4K-Restaurierung vom original Kameranegativ geworben wird. Auf dem ersten Mediabook - der 4-Disc Edition ist in dem dicken Booklett beschriben, dass die Jungs für die Restaurierung nicht an das Kameranegativ herankamen und deshalb auf eine bestehende Abtastung zurückgreifen mussten. Für mich bedeutet das - das die beiden Fassungen von 84 sich im Bild unterscheiden müssten. Die erste LE Auflage habe ich - wenn in der UE nun die andere Scheibe enthalten ist - könnte ich das vergleichen.

24
Drei Engel für Charlie - Volle Power

- die Fortsetzung führt den Stil konsequent weiter und fährt einige tolle Cameos auf, wie Bruce Willis Auftritt, den man auch mit einer ordentlichen Portion Subtext sehen darf. Ein treibender Soundtrack, gute Laune Darsteller (und natürlich auch die Hauptdarstellerinnen) und viel Action, die auch trotz schlecht reinkopierter Effekte - alles in allem zu einem augenzwinkernden No-Brainer gerührt, der immer noch Spaß macht - gerade weil er so blödsinnig ist und dem Original-Titel "Voll Trottel" perfekt entspricht.

Columbo - Teuflische Intelligenz

gestern Abend noch was seichtes nach stundenlangem Tapete abkratzen. Jose Ferrer gibt einen guten Bösewicht ab (der aber trotzdem einige Fehler an den Tag legt, mit denen bei Columbo schnell auf die Liste kommt), der dem Inspektor natürlich nicht das Wasser reichen kann. Interessant finde ich die Ähnlichkeit zu seinem Sohn Miguel, an den ich die ganze Zeit denken musste. Toll ist auch der Aufritt von "Robby", der ja immer wieder gerne in Film und Tv genutzt wurde. Ansonsten - solide Kost zur Abendstunde.

25
Serien / Antw:The Walking Dead
« am: 09. April 2019, 15:49:19 »
Komm Dirk steig mit ein, ich bin ja erst bei Folge 7 :D schauen wir uns gemeinsam nach oben

Ich hab im Moment so wenig Zeit und bin noch bei den 4400 - deshalb weiß ich nicht, ob ich Dich da noch einholen kann.

Seiten: [1] 2 3 4 ... 728
SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.065 Sekunden mit 19 Abfragen.