Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.

Nachrichten - Nation-on-Fire

Seiten: [1] 2 3 4 ... 474
1
Ich komm nicht mehr mit.......weiß man schon welche Extras da drauf sind? Und wird es das korrekte Bildformat sein?

Ich gehe mal davon aus, dass die Scheibe identisch mit der aus dem Mediabook und dem Futurepak sein wird.

https://ssl.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=362&vid=428482

Und seit Turbine den Film hat, ist mit dem Bildformat (und auch den Subs bei den japanischen Dialogen) alles in Butter ;)

okay, danke!

2
Ich komm nicht mehr mit.......weiß man schon welche Extras da drauf sind? Und wird es das korrekte Bildformat sein?

3
Filme Allgemein / Antw:Das Engelsgesicht (The Beast Within)
« am: 12. Oktober 2018, 14:14:13 »
Der Film sagt mir NULL!

4
Neuigkeiten / Antw:Vice - Bio-Pic über Dick Cheney
« am: 11. Oktober 2018, 15:09:19 »
Das wird wohl kaum ein kritischer Film sein, Stichwort Halliburton & Co. Der Mann lebt ja noch.

5
Headshot       :7:

mehr im Thread

6
Asiatische Filme / Antw:Headshot (Iko Uwais)
« am: 11. Oktober 2018, 10:15:14 »
Hab den auch mir mittlerweile zugelegt in wird bald in den Player wandern

gestern geschehen.....

Ja, es bleibt ein krachender Action Film mit einigem Gekröse, das gefällt mir. Der Film kann weiterhin mit ein paar coolen Kamerafahrten und Kamera Einstellungen punkten. Die Wackelkamera ist aber tatsächlich ein paar Mal unangenehm aufgefallen.
Ferner kann man die Story auch wirklich nicht innovativ nennen. Größter Minuspunkt ist aber für mich, dass der Film am Anfang mächtig Fahrt aufnimmt, zum Ende hin aber immer seichter wird. Da hätte man das ein oder andere auch etwas komprimieren können. Und das Ende empfinde ich auch als einen Tick zu seicht.
Aber ansonsten regelt der Streifen und wandert in die Sammlung.

 :7:

7
Neuigkeiten / Antw:Rambo: Last Blood
« am: 10. Oktober 2018, 10:43:43 »
Solange sie nicht plötzlich darauf kommen, einen Rambo jr. einzuführen damit die Reihe nicht doch weitergeführt werden kann... :schockundweg:

Auszuschließen ist das nicht!

8
Neuigkeiten / Antw:Leatherface (Prequel zu Hoopers Original)
« am: 08. Oktober 2018, 23:14:03 »
Jetzt guck ich gerade in der Ofdb nach und muss noch mal fragen:

Es gibt das Original => Blutgericht in Texas (1974)
Dann die "lose" Fortsetzung => Texas Chainsaw Massacre 2 (1986)
Dann die weitere "lose" Fortsetzung => Leatherface - Die neue Dimension des Grauens (1990)
Den viertel Teil, den ich nie gesehen habe, der aber fast schon wieder eine Remake ist (?) => Texas Chainsaw Massare - Die Rückkehr (1994)
Das Remake des Orignals von Michael Bay => Michael Bay's Texas Chainsaw Massacre (2003)
Das Prequel zum Remake (?) => Texas Chainsaw Masscre - The Beginning (2006)
Aber Leatherface ist das Prequel zum Original von 1974 (?) => Leatherface (2017)

Und wozu gehört nun Texas 3 D ?
Und warum heißen die einmal "Sawyer" und einmal "Hewitt"?

Raff des net

9
Leatherface        :7:

mehr im Fred

10
Neuigkeiten / Antw:Leatherface (Prequel zu Hoopers Original)
« am: 08. Oktober 2018, 23:00:19 »
Habe den auch gerade durchgezogen und finde den ganz in Ordnung. Okay, Teile der Story und einzelnen Handlungen der Protagonisten sind nicht wirklich nachvollziehbar, dafür aber wird der Gorebauer beglückt, und das ist ja auch was wert.
Wenn ich genauer drüber nachdenke fand ich die Grundidee dieser Geschichte ganz gut, und auch das leichte in die Irre führen, wer denn nur wirklich Leatherface ist, zumindest ein netter Ansatz. Im Laufe des Films aber bekam ich dann doch immer mal wieder Stirnrunzeln weil ein paar Sachen wirklich saudumm gelöst wurden.

Alles in Allem bleibt da eine  :7:


11
Red Heat


der hat ein wenig abgebaut, zumindest hatte ich den lustiger/actionreicher in Erinnerung. Allerdings funktioniert die Kombi Schwarzenegger/Belushi ganz gut, und ein paar Lacher sind ja immer noch dabei. Allerdings geht für mich im Bereich Buddy Movie aus der Zeit nichts über "Nur 48 Stunden".

 :6.5:

12
Neuigkeiten / Antw:Summer of 84 (von den Machern von Turbo Kid)
« am: 07. Oktober 2018, 09:01:45 »
Klingt richtig gut, den werde ich mir gönnen!

13
Reviews / Antw:Aus Dem Nichts
« am: 06. Oktober 2018, 10:54:17 »
Weder noch. Oder eben beides. Das ist schwierig zu definieren.
Ich würde den Film als Drama einstufen, der sehr realistisch bleibt (bis auf das Ende, aber da kann man halt drüber diskutieren).
Für einen öden US Rachethriller sind hier viel zu viele Emotionen verbaut.

14
Reviews / Aus dem Nichts
« am: 06. Oktober 2018, 09:15:44 »



Inhalt  aus der Ofdb:

Katja ist mit dem Kurden Nuri Sekerci verheiratet, mit welchem sie einen fünfjährigen Sohn hat. Kennengelernt hat sie ihn während ihrer Studentenzeit, allerdings nicht als Kommilitonen, sondern als Dealer, bei dem sie ab und zu Haschisch gekauft hat. Während einer Haftstrafe studiert Nuri BWL und die beiden heiraten. Nachdem er aus dem Gefängnis entlassen wurde, hat Nuri sich in Hamburg mit einem Übersetzungs- und Steuerbüro selbstständig gemacht.
Eines Tages, kurz nachdem Katja ihren Sohn im Büro ihres Mannes abgeliefert hat, fallen beide einem Bombenanschlag zum Opfer. Zunächst geht die Polizei aufgrund Nuris krimineller Vergangenheit von einem Täter aus der Drogenszene aus. Doch dann verdichten sich die Hinweise, dass das Neonazi-Paar Edda und André Möller hinter dem Anschlag steckt. Bei dem anstehenden Prozess wird Katja durch Nuris bestem Freund Danilo Fava anwaltlich vertreten. Zwar ist die Beweislast erdrückend, doch schafft es der Verteidiger Haberbeck geschickt Zweifel an der Schuld seiner Mandanten zu säen. Für Katja, anfangs gestärkt durch die Aussicht auf eine Verurteilung, beginnt die Zeit des Zweifelns.

Link : https://ssl.ofdb.de/film/299032,Aus-dem-Nichts

Kritik :

Der Film von Fatih Akin wird in drei Teile aufgesplittet. Der erste Teil zeigt das Familienleben von Kajta, Nuri und ihrem Sohn Rocco. Kurze Flashbacks liefern Hintergründe, die aber auch später im Film etwas ausgearbeiteter werden. Es folgt der Anschlag, die Trauer und der Versuch, dieses unfassbare Geschehen zu verarbeiten. Alleine hier läuft Diane Kruger schon zur Hochform auf.
Diese Trauer, Wut, Ungewissheit....das ist schon hammerhart und sehr gut in Szene gesetzt. Klar werden hier auch ein paar Klischees bedient, aber diese sind meiner Meinung nach stimmig und dienen dazu, dem Ganzen etwas Authenzität zu geben. Akin schafft es hier schon eine sehr beklemmende Atmosphäre aufzubauen, der auch vor dem einem oder anderen emotionalen Tiefschlag nicht halt macht.
Der zweite Teil dreht sich dann um das Gerichtsverfahren. Der Film baut ab nun Wut auf, aber (und das ist das perfide!) völlig berechnend und meiner Meinung nach auch wieder sehr authentisch. Wer schon einmal bei einer Gerichtsverhandlung war und erlebt hat, wie Anwälte argumentieren, Dinge entsprechend formulieren um Zweifel anzubringen usw, der wird hier nur nickend zustimmend. Die kalte Atmosphäre des Gerichts, die angeklagten Nazis, der Anwalt der Verteidigung, das Warten dazwischen, emotionale Ausbrüche, der Druck.....auch hier wird alles sehr stimmig umgesetzt und mit der Kamera eingefangen. An dieser Stelle möchte ich auch den Schauspieler Dennis Moschitto mal loben. Der sonst immer nur den Kleinkriminellen "Türken" spielt, gibt hier den Anwalt der Nebenklage und macht seine Sache großartig. 
Das letzte Drittel beschäftigt sich dann mit der Rache. Leider verliert hier der Film etwas, denn die Figur Katja handelt meiner Meinung nach nicht ganz logisch und sinnvoll, während sie auf der anderen Seite sehr berechnend ist. Das Finale ist dann aber wieder gut

Fazit: Aufgrund der leichten Schwächen im letzten Drittel gibt es von mir nicht die Höchstnote. Warum Diane Kruger für ihre schauspielerische Leistung nicht den Oscar bekommen hat ist für mich ein Rätsel. Schon lange habe ich keinen so guten Film mehr gesehen der von einer Schauspielerin so überragend getragen wird. Und dabei viele emotionale Stationen durchlebt!
Faith Akin hat sich die NSU Morde zur Brust genommen. Der Fall wie er hier im Film zu sehen ist, ist so nicht passiert. Aber die Machart ist vergleichbar. Allerdings werden die Täter geschnappt und vor Gericht gestellt.
Akin gelingt es durchgehend eine sehr dichte Atmosphäre zu schaffen. Und er schafft etwas sehr wesentliches: er bezieht Stellung, lässt aber genügend Raum für die eigene Interpretation.
Als Beispiel: es sprechen viele Indizien und Beweise für die Schuld der Angeklagten. Aber waren sie es wirklich? 
Auch der kriminelle Hintergrund von Nuri, die Ermittlungen der Polizei....vieles bleibt diskussionswürdig.
Und auch zum Ende gibt es viele Dinge, über die man reden und geteilter Ansichten sein kann.

Ganz starker Film, der mit einigen Tiefschlägen daherkommt, wenige Lösungen anbietet, und über den man viel reden kann. Und, wie schon gesagt, eine verdammt starke Diane Kruger, der man ihre Rolle von der ersten Sekunde an abkauft!

 :9:

15
Webseiten / Antw:Der Video-Sammel-Thread
« am: 06. Oktober 2018, 08:17:48 »
Freitag der 13. - Ein Fan Made Collection Movie!


Ein Fan hat alle "Freitag der 13."-Filme zu einem Streifen zusammen geschnitten. Inklusive aller 83 Morde. Stumpf, soll aber unterhaltsam sein. Als neue musikalische Untermalung wählte der Cutter (hauptsächlich) Tracks aus den Soundtrack von "Cannibal Holocaust".

Wir sehen wie Jason zusammen mit seiner Mutter Teenager meuchelt, seine Maske findet, Corey Feldman begegnet, gegen Freddy kämpft und dann ins Weltall fliegt. :D Und das in 85 Minuten!


16
Filme Allgemein / Antw:Hitcher, der Highway Killer (1986)
« am: 03. Oktober 2018, 20:01:45 »
Den würde ich auch mitnehmen.

17
Bunte Mischung.

Joah, von allem was. Einfach blind in "den Stapel" reingegriffen. Übrigens: haben wir echt keinen Thread zu "Aus Dem Nichts" ?

Ich und die SuFu, das wird nix mehr in diesem Leben......

18
Ein verlängerter Wochenendtrip nach Dänemark. Und neben Spaziergehen, Sauna und Whirlpool jede Menge Filme geschaut:

Monsters       :dvd:
  :6.5:   mehr im Fred


Hotel Lux         :bd:
Der hat mich nicht wirklich abgeholt. Die Story klang gut, die Schauspieler machen ihre Sache auch gut, ausgewogene Mischung aus Drama und Komödie, aber der Funke sprang bei mir nicht über. Schade, hatte ich mir mehr erhofft.     :5:


Lords Of Salem     :bd:
 :4:    mehr im Fred   



Männertrip        :dvd:
:7:    mehr im Fred


Wer's glaubt wird selig        :dvd:
 :5.5:     mehr im Fred


Happy Burnout        :bd:
Deutsche Komödie mit durchaus tragischen Elementen, aber hier passt die Mischung. Wotan Wilke Möhring in der Hauptrolle trägt den Film richtig gut. Auch die Nebenrollen sind gut besetzt.
Wer mehr erfahren will : https://ssl.ofdb.de/film/296608,Happy-Burnout
 :7.5:


Operation: Nussknacker        :bd:
Guter Animationstrickfilm aus einer kanadischen/südkoreanischen Schmiede. Die Story ist zwar astrein bei "Ab Durch Die Hecke" geklaut, und der ein oder andere Charakter kommt einem aus anderen Trickfilmen seltsam bekannt vor. Am Ende kann der aber gut unterhalten.      :6.5:


Aus Dem Nichts          :bd:
Haben wir keinen Fred zu dem Film? Traurig........ein ganz starker Film, eine ganz starke Diane Kruger.......Hammer....... :9:


Der Geist Und die Dunkelheit      :dvd:
 :6.5:   mehr im Fred


Die Bären sind los      :dvd:
Das Remake von 2005. Ehrlich gesagt fand ich den ganz witzig, der Original Film ist bei uns nie auf DVD erschienen, und die TV Serie (habe ich als Kind geliebt!) habe ich auch noch nicht. So regelt Billy Bob Thornton als Versager Trainer, und bei den Kindern sind alle entsprechenden Typen vertreten und mit Klischees beladen. Doch, kann unterhalten.     :7:


 
Wo die wilden Menschen jagen        :dvd:
Absolute Empfehlung. Spielt auf Neuseeland, Problemkid wird in die Obhut eines etwas "strangen" Paares gegeben, dass direkt am Wald lebt. Nach einem Schicksalsschlag spitzen sich die Dinge etwas zu und es geht auf die Flucht in die Wälder von Neuseeland. Sehr unterhaltsam, lustig, aber auch immer wieder ernste Momente. Sam Neil als griesgrämiger Vater ist unfassbar gut.   https://ssl.ofdb.de/film/284307,Wo-die-wilden-Menschen-jagen         :8:



Tod den Hippies! Es lebe der Punk!          :dvd:
Schade, hier wäre mehr drin gewesen. Anfang der 80er, wer noch rebellieren will muss nach Berlin, die legendäre Szene Kneipe "Risiko"...... aber hier wurde verdammt viel Pulver für wenig Erfolg verschossen. Der Film eiert hin und her, der Titel des Films wird irgendwann völlig nebensächlich, und wirklich interessante Themen (Punk Kultur, RAF Nachwehen, Drogen.......) werden einfach nur kurz angerissen. Weder Fisch noch Fleisch. Sehr guter Ansatz, leider völlig das Ziel aus den Augen verloren.      :4:


Das Erstaunliche Leben des Walter Mitty            :flix:
Och, der war für hollywood-Verhältnisse ganz unterhaltsam. Mehr im Fred.          :6.5:

19
Asiatische Filme / Antw:The Untold Story (1993)
« am: 03. Oktober 2018, 17:11:16 »
Mir reicht meine Dragon DVD, aber die Doku würde ich auch gerne mal schauen.

20
Todestage / Antw:Graciano Rocky Rocchigiani ist tot
« am: 03. Oktober 2018, 17:09:04 »
Der Typ war dumm wie Brot, er war kein guter Boxer (rein technisch gesehen!) und seine rassistischen Aussetzer gegen Michaelczweski habe ich ihm immer krumm genommen.


Trotzdem ein tragischer Abgang.

Dem stimme ich zu.

21
Hat mir ganz gut gefallen, unter dem Aspekt dass es ein Hollywood Film ist. Zwar wird die Geschichte mit den Tagträumen nicht so richtig genutzt, und auch der Roadtrip hätte meiner Meinung nach auch noch etwas kruder ausfallen können, aber alles in allem war es gute UNterhaltung.      :6.5:

22
Filme Allgemein / Antw:Der Geist und die Dunkelheit (1996)
« am: 03. Oktober 2018, 16:35:37 »
Okay, kein Überbringer, aber ein stabiler Film mit guten Darstellern, einer soliden Story und einem guten Spannungsbogen.


 :6.5:

23
Reviews / Antw:Wer's glaubt, wird selig (Marcus H. Rosenmüller)
« am: 03. Oktober 2018, 16:23:49 »
Den fand ich eher so mittel. Es waren ein paar nette Korken drin, im großen und ganzen fand ich die Story aber etwas zu unrund.
Keine Ahnung, ob ich den noch einmal schauen werde. Solide deutsche Komödie mit den typischen Stärken und Schwächen.

 :5.5:

24
Neuigkeiten / Antw:Männertrip (Get him to the Greek)
« am: 03. Oktober 2018, 16:19:23 »
Ich mag den Film, finde ihn sehr witzig und unterhaltsam. Vielleicht  weil ich mich mittlerweile auch ein ganz klein wenig in der Mucke Branche auskenne.
Lustiger weise finde ich gerade die Mischung Hill/Brand sehr gelungen, auch die ganzen anderen Promis (alle voran Lars Ulrich) nehmen sich nicht die Bohne ernst.
Übrigens sollte man den Film unbedingt mit der Original Tonspur anschauen, weil doch so einige Lacher in der Synchro flöten gehen.

 :7:

25
Neuigkeiten / Antw:The Lords of Salem (Rob Zombie)
« am: 03. Oktober 2018, 16:13:33 »
Man kann Rob Zombie eine Menge vorwerfen, aber sicherlich nicht mal neue Wege einzuschlagen.
Der Film hier ist Quark, soviel steht mal fest, und nur Zombie allein weiß wohl was er damit bezwecken wollte. Schlußendlich gibt es ein paar hübsche Kamerafahrten, ein paar visuelle Bilder und jede Menge Raum für eigenen Interpretationen.
Eine Hommage an Rosemary's Baby?
Kann sein, ist auch nicht verboten, aber wenn es denn so sein sollte ist das leider komplett misglückt.

 :4:

Seiten: [1] 2 3 4 ... 474
SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.222 Sekunden mit 21 Abfragen.