Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.

Nachrichten - Nation-on-Fire

Seiten: [1] 2 3 4 ... 478
1
Filme Allgemein / Antw:Die Wildgänse kommen
« am: Heute um 09:22:46 »
Allein die Besetzung ist ja schon ein Kaufgrund.

Schon lustig, damals war das ganz normal dass man eher die ältere Generation solche Sachen hat filmen lassen. Bei einem Remake heutzutage wäre keiner der Schauspieler über 30. Okay, vielleicht einer, der Ausbilder oder Anführer oder so  :D

2
Filme Allgemein / Antw:Die Wildgänse kommen
« am: Heute um 09:21:09 »
Oha, den habe ich als Kind öfters geschaut, der Nachbarsjunge hatte den auf Video, damals ja noch etwas eher seltenes.
Aber an Details kann ich mich null erinnern.

3
Neuigkeiten / Antw:Der Goldene Handschuh (Fatih Akin)
« am: Heute um 09:19:09 »
Ah ok gut zu wissen! Ich dachte jetz echt Strunk hatte das ales im Buch schon so - so wie Strunk eben ist. Hm dann überlege ich mir das mit dem Buch nochmal stark - aber bin nach wie vor erst Recht auf Akins Interpretation gespannt.

Kannst es ruhig lesen. Eventuell habe ich es noch, ich schau mal zu Hause nach. Sonst schick mir heute Abend noch mal ne Nachricht bei Whatts App zur Erinnerung.
Mein Schwager fand das Buch gut, nicht herausragend, aber eben gut. Aber dieser zweite Handlungsstrang hat auch ihn ein wenig irritiert.

4
Neuigkeiten / Antw:Der Goldene Handschuh (Fatih Akin)
« am: Gestern um 13:15:21 »
Ich habe das Buch gelesen und war sehr enttäuscht. Zwar wird das tatsächliche Leben von Honka wohl detailgetreu wiedergegeben, allerdings gibt es da noch einen anderen Handlungsstrang den ich null kapiert habe.
Dieser scheint im Film wohl auch nicht vorzukommen, wenigstens sehe ich im Trailer nichts davon.
Hatte den Trailer schon vor ein paar Tagen gesehen, komme aber zu keinem Entschluss.

Ach so, und Komik/schwarzer Humor kommt im Buch übrigens null vor!

5
Bei Lords Of Chaos gehen die Geschichten echt auseinander. Denn viele der absoluten Die Hard Fans des Black Metals fanden das Buch damals schon sehr einseitig und nicht wirklich fundiert. Und mir persönlich stellt sich immer noch die Frage, ob man dem extremen Fascho/Nazi und Mörder (Varg Vikernes) tatsächlich in einem Film ein Forum bieten muss/kann/soll.
Bekannte von mir waren im Kino. Der eine war begeistert (ähnlich wie Flo), der andere schwer enttäuscht (weil eben absoluter Black Metal Freak, AFD Sympathisant und Varg Vikernes Bewunderer).
Ich denke, ich warte auf die Heimkino Auswertung und werde dann entscheiden ob ich mir den antue oder nicht.

6
Simpel        :8.5:


was für ein schöner Film! Haben wir keinen Thread dazu?

7
Musik / Antw:Black Metal Empfehlungen (Sammelthread)
« am: 21. Januar 2019, 14:21:32 »
Keine Ahnung ob es schon genannt wurde. Aber morgen bin ich auch beim konzert

Harakiri For The Sky



8
Potential nur in entsprechender Gesellschaft

...und anscheinend mit viel Bier.....

9
Neuigkeiten / Ghostbusters 3
« am: 16. Januar 2019, 09:04:39 »
BÄM! Wie das US-Branchenblatt Variety berichtet, arbeitet Sony Pictures an einem neuen Ghostbusters-Film, der die Neuverfilmung von 2016 ignorieren und sich als direkte Fortsetzung der alten Filme verstehen wird. Ivan Reitmans Sohn soll Regie führen.


https://variety.com/2019/film/news/jason-reitman-ghostbusters-director-1203109264/


https://ew.com/movies/2019/01/15/new-ghostbusters-movie-jason-reitman/

10
Pierrepoint

 :8.5:    mehr im thread

11
Filme Allgemein / Antw:Pierrepoint aka The last Hangman
« am: 15. Januar 2019, 09:19:30 »
Hat dann doch länger gedauert, aber gestern habe ich ihn mir dann tatsächlich angeschaut.

Es ist ein sehr guter Film, der einen ruhigen Erzählton hat, trotz der Thematik um die es geht. Der Zuschauer begleitet Albert Pierrepoint, den letzten Henker von Großbritanien ein Stück weit durch sein Leben. Timothy Spall spielt großartig, und das Ganze drumherum (der Film spielt zwischen 1932 und 1956) wurde mit viel Liebe und Details in Szene gesetzt.
Die Hinrichtungen aus Sicht des Henkers darzustellen ist ein großes Risiko, hier finde ich das aber verdammt gut umgesetzt. Denn zum einen hat man schon einen Kloß im Hals wenn Pierrepoint seiner Arbeit nachgeht. Auf der anderen Seite wird dies aber überhaupt nicht reißerisch umgesetzt, sondern der Henker begegnet den Verurteilten mit Respekt und Würde. Auch die erklärenden Worte, und wie Pierrepoint mit seinem Job privat umgeht, sind angenehm ruhig und unspektakulär inszeniert.
Um dem Film etwas mehr Tiefe und Dramatik zu verleihen wurden nicht alle historischen Tatsachen so umgesetzt wie sie wirklich passiert sind. Aber das Ganze hält sich im Rahmen und das grundsätzliche Gerüst auf dem der Film beruht ist tatsächlich so passiert.

Starker Film, kann man nicht immer und zu jeder Zeit schauen, aber ein lohnenswertes Stück britischer Geschichte wurde hier brillant in Szene gesetzt.

 :8.5:

12
Neuigkeiten / Antw:Final Destination 6
« am: 12. Januar 2019, 12:04:54 »
Jupp, auch eben gelesen. Das Franchise wird komplette rebootet und bereits als mehrteilige Filmreihe in die Wege geleitet.

13
Albert Nobbs


eigentlich in sehr guter Film, mit einer überragenden Glenn Close. Und auch der Rest des Casts macht einen tollen Job. Allein, zuviel Drama in dem Drama. Die ganze Ausgangssituation hätte völlig ausgereicht für die Geschichte mit all seinen Facetten, aber diese tölpelhafte Liebesgeschichte zwischen Nobbs und Helen ist völlig unglaubwürdig und unlogisch. Ja, ich weiß, Liebe/Verlieben ist eigentlich selten logisch und wir alle haben uns schon mal dusselig benommen wegen Schmetterlingen im Bauch. aber hier passt es halt überhaupt nicht und ist leider over the top. Nobbs, der so penibel sein Leben führt mit all den widrigen Umständen, verliebt sich in diese Bitch? Nein, sorry, dass hätte es null gebraucht.
Trotzdem immer noch eine  :7:


14
Spamthreads / Antw:Der offizielle Fun-Thread :-)
« am: 10. Januar 2019, 09:42:48 »
Ich bin gerade in die Küche gerannt und habe meine Tochter um ein Telefonbuch gebeten.

Sie hat mich ausgelacht, mir ihr iPhone gereicht und gesagt: "Hier, alter Mann, das ist alles, was man dazu heute braucht".

Ende vom Lied: Die Spinne ist tot, das Handy kaputt und meine Tochter heult im Wohnzimmer.

Mega !
 :uglylol:

15
Spamthreads / Antw:Der offizielle Fun-Thread :-)
« am: 09. Januar 2019, 09:05:45 »
Das erste Bild raff ich net

16
Serien / Antw:Stranger Things - Back to the 80s
« am: 07. Januar 2019, 12:46:56 »
Cool, danke!

17
Smalltalk / Antw:Happy Birthday, JasonXtreme!
« am: 06. Januar 2019, 20:34:32 »
Alles Gute nachträglich alter Bayer!

18
:dvd:

Warrior Queen

Pompeii, 22. August 79 AD.
Ja, die Einblendung zu Beginn setzt uns davon in Kenntnis, wo wir das Ganze historisch einordnen müssen. Nur die Uhrzeit fehlt mir da noch.
Eine Karawane wird von Böslingen überfallen, Schändliches im Sinn. Doch Sybil Danning ist die Warrior Queen und schwertet das Übel in die Unterwelt. Warum sie die Warrior Queen ist hab ich vergessen. Vielleicht wurde es aber auch nicht erwähnt.
Pompeii während einer Sklavenversteigerung. David Brandon, der grantige Theaterregisseur aus Aquarius - Theater des Todes, gibt den Römer-Luden und ersteigert Frischfleisch für sein Bordellus Maximus. Sklaven für Gladiatorenkämpfe sind auch im Trend. Vor allem zur Belustigung des Großmuftis von Pompeii, gespielt von Donald Pleasance (Gott hab ihn selig), der auch nur seine Miete bezahlen musste. Und in Pompeii werden primär nur Kämpfe und Orgien betrieben. Die Arenaveranstaltungen erinnern an American Gladiators, nur mit tödlichem Ausgang. Und die Orgien und Bezirzungstänze ziehen sich wie ein Lastwagen, der an die Rosettenbehaarung geknotet wurde. Ja, es gibt Boobs. Unheimlich viele Boobs. Aber da Kamera und Schnitt so liebevoll ausgeführt wurden wie ein Schnitzel in einer Frittenbude am Bahnhofsstrich, lässt die Ästhetik etwas zu wünschen übrig. Da hilft es auch nicht, dass Regisseur Chuck Vincent zuvor fast nur Pornos gedreht hat.
Die Warrior Queen ist auch zugegen. Ich glaube, um eine Sklavin zu befreien. Oder wegen der Pasta am Hofe. So genau weiß ich es nicht mehr.
Irgendwann bricht dann in Die letzten Tage von Pompeii der Vesuvius aus, denn aus dem Film stammen sämtliche gezeigten Aufnahmen des Vulkanausbruchs und alle Aufnahmen mit mehr als fünf Statisten im Bild und Bauten über zehn Quadratmeter. Fällt aber kaum auf, wenn man die Kontaktlinsen vorher rausnimmt und sich ein Handtuch über den Kopf legt.
Sybil Danning entkommt dem ganzen Trubel und spielt anschließend in Das turboscharfe Spanner-Hotel mit, Chuck Vincent stirbt vier Jahre später an AIDS.

Die DVD unterstützt das Seherlebnis durch ein 4:3-Bild, das ohne Übertreibung auf VHS-Niveau ist. Zudem ruckelt das Bild leicht (bei Kamerabewegungen fällt es auf), vermutlich durch "professionelle" Normwandlung... Der Ton wurde wohl von VHS gezogen. Zumindest gibt es an mindestens drei Stellen Störgeräusche, die sehr an Tonstörungen "angenagter" Kassetten erinnern.
Das mit Abstand Beste ist - wie unschwer zu erraten ist - das Cover. Jene großartigen gemalten Motive, die man sich gerahmt an die Wand hängen kann und die den letzten Barbarenschlonz wie den Heilige Gral erscheinen lassen.


 :uglylol: :uglylol: :uglylol: :uglylol:

Bitte schreib ein Buch!!

19
Serien / Antw:Stranger Things - Back to the 80s
« am: 05. Januar 2019, 10:17:51 »
Kurze Frage :

ist das die korrekte Staffel 1 auf DVD? Auf 4 Discs aus den USA?

https://www.amazon.com/gp/offer-listing/B076HTKKXC/ref=tmm_dvd_new_olp_sr?ie=UTF8&condition=new&qid=1546679816&sr=8-20

Für den Kurs würde ich die dann ordern. Wäre mit Versand EUR 17,- roundabout

20
Spamthreads / Antw:Der offizielle Fun-Thread :-)
« am: 04. Januar 2019, 17:28:20 »



21
Neuigkeiten / Antw:Us
« am: 04. Januar 2019, 11:59:56 »
Schaut gut aus!

22
Serien / Antw:Der Tatortreiniger
« am: 03. Januar 2019, 12:51:02 »
Also, im großen und ganzen ist die Serie schon cool, auch wenn es meiner Meinung nach in jeder Staffel ein paar schwächere Folgen gibt. Zum ende hin wird sie aber deutlich besser, so dass selbst die "schwächeren" Folgen noch gut unterhalten können.
Die letzten vier Teile fand ich sehr zwiespältig. Während 1 und 2 noch saulustig waren, ist schon Folge 3 etwas völlig anderes. Sehr interessant auf alle Fälle, aber schon leicht abgehoben.
Die letzte Folge.....sorry, das war Käse.

(click to show/hide)

und es werden zu 100% keine neuen Folgen mehr kommen. Das Autorenteam hat gesagt, dass ihnen einfach die Ideen ausgegangen sind, realistische Szenarios zu entwerfen die immer noch bodenständig sind aber unterhalten können.
Wenn ich mir die letzten beiden Folgen anschaue glaube ich denen aufs Wort!

23
Serien / Antw:Black Mirror
« am: 03. Januar 2019, 12:46:31 »
Jap, Fazit sieht genauso aus. Noch einiges möglich gegen oben...

Sehe ich ähnlich. Grundgedanke cool, Umsetzung noch nicht so geil.

Laut Internet Nerds gibt es übrigens tatsächlich 5 Enden, die sich schon von einander unterscheiden. Irgendow gibt es dazu auch eine Grafik (ohne Witz).

24
Smalltalk / Antw:Prosit Neujahr und einen Guten Rutsch
« am: 03. Januar 2019, 12:44:38 »
Alles Gute Mädels!

25
Summer of 84
 :8.5:, mehr im Thread

Free Fire
 :7.5:, mehr im Thread

The Comebacks
ich mag den (haben wir kein thread zu dem Film???), auch wenn er mit Alkohol und Drogen natürlich besser funktioniert. Aber auch so immer noch ein paar gute Lacher am Start!  :6.5:

Ey Mann, wo ist mein Auto?
im Gegenzug zu The Comebacks musste ich dann diesen Streifen ertragen. Es ist schon lustig, denn obwohl beide Film dem Pups/Penis Humor zuzuordnen sind, und der eigentliche Unterschied nur das Herstellungsjahr ist, werde ich mit dem Streifen einfach nicht war. Kutcher hat viel bessere Filme gemacht, und den Sean William Scott kann ich echt nur mit Hartalk ertragen (war leider an dem Abend nicht verfügbar!).  :3.5:

Seiten: [1] 2 3 4 ... 478
SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.061 Sekunden mit 21 Abfragen.