Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 3 [4] 5 6 7 ... 10
31
Smalltalk / Antw:Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen bzw. seht ihr gerade?
« Letzter Beitrag von Sing-Lung am Heute um 09:41:49 »
A Star is born :kino:

Ist ja ungefähr das dritte Remake eines Filmes aus den 30er-Jahren, davon kenne ich jedoch keinen. Mich hatte aber der Trailer angesprochen und ich mag so Musik-Filme wie Crazy Heart oder I saw the Light immer wieder gerne. Normalerweise mag ich jedoch Lady Gaga nicht, die sah aber im Trailer normal aus im Vergleich zu sonst und deshalb gingen wir rein. Die erste Hälfte des Filmes ist genau, wie ich erwartet hatte. Schöne Musik zwischen Country und Rock, eingespielt von Bradley Cooper selbst. Dazu eben Stefani Germanotta und nicht ihr Alter Ego. :) Das Ganze ändert sich dann leider nach etwas mehr als einer Stunde und es wird eine Lady Gaga Show mit ihrem Look und ihrer eigenen "Musik". :roll: Der Schluss ist dann doch hollywood-untypisch, aber passend. Sam Elliott ist übrigens auch dabei und ist wie immer ursympatisch, ich mag den Kerl einfach. :biggrin: Ach ja, Bradley Cooper macht tolle Musik! :thumb: Erste Hälfte :7.5: zweite Hälfte :4.5:

Summer of 84 :bd:

Hier schlage ich grundsätzlich in dieselbe Kerbe wie alle hier. :biggrin: Ein schöner Film im Stile von Stranger Things, Goonies, 'Burbs oder Rear Window und Disturbia, der in den 80er spielt, dies jedoch nicht mit dem Holzhammer. Der Score rockt, schön liegt der OST bei in der VHS-Box. :thumb: Ich bin nicht gleich die Spassbremse, aber das Meisterwerk isses für mich jetzt nicht. ;) Es passt so einiges, aber bietet für mich schlussendlich nix Neues oder überraschendes. Klar, das muss man auch nicht erwarten. Aber hier reicht mir das 80er-Setting und der Synthie-Score dann doch nicht um das Meisterwerk-Siegel zu ziehen. Ich werde ihn sicher wieder schauen, aber ich fand z.B. den Cast in Stranger Things um einiges sympathischer und zugänglicher. Einer muss anscheinend auf die Euphoriebremse treten, dieses mal bins halt ich. :D :7.5:

Maniac :flix:

Tja, was soll ich gross schreiben?! Für mich etwas, was noch nie da war. Eine Art Anthology-Serie, die aber trotzdem alle Episoden miteinander verbindet. Hill und Stone sind super und einzelne Folgen auch, aber die Hauptstory, die all diese Episoden verpackt?! Viele Ideen sind toll und würden sogar Stoff für eigene Geschichten bieten. Fukunaga schiesst hier mMn ein wenig übers Ziel hinaus. Kein weiterer Netflix-Meilenstein, wer aber mit abgefahrenen Sci-Fi Stories in einer nahen Zukunft was anfangen kann, soll mal reinschauen. Zum nebenher laufen lassen aber definitiv nicht geeignet. :6:

Wolfsnächte :flix:

Ohje, was war das denn?! :confused: Aufgrund des Casts darauf aufmerksam geworden: James Badge Dale, Alexander Skarsgaard und Jeffrey Wright. Die IMDb spricht jedoch von einer 5.6 und jetzt weiss ich warum!
Ein Junge wird in Alaska vermisst, man vermutet, dass er von Wölfen verschleppt wurde wie schon andere auch. Die Mutter bittet einen Schriftsteller, der sich mit Wölfen auskennt, ihr zu helfen weil ihr man für die Army im Krieg weilt. Man sieht zwar dann auch einmal ein Wolfsrudel, das wars dann aber auch schon. Der Mann kehrt verwundet aus dem Krieg zurück und hasst jetzt jeden, ausser seinem besten Freund. Dieser hasst jedoch auch jeden also werden mal einfach munter alle über den Haufen geschossen, vor allem die verhassten Polizisten, die eigentlich nur helfen möchten, den Jungen zu finden bzw. dessen Mörder. Aber fuck it, spielt ja auch keine Rolle warum man alle hasst, Hauptsache man packt eine M60 aus und mäht alles grundlos nieder. Sah schon lange keinen Film mehr, den ich abbrechen wollte, ich war wirklich nah dran, habs aber doch durchgezogen in der Hoffnung, dass vielleicht doch noch eine Erklärung kommt. Der Regisseur hat Blue Ruin und Green Room gedreht, die beide hier ja gut wegkamen, ich hoffe die sind beide viel besser! :roll: :3.5:

Dead Ringers :bd:

Erstsichtung und falsche Erwartungen! :/ OK, er war nicht schlecht, Jeremy Irons spielt in der Doppelrolle super und der Score von Howard Shore ist spitze! Ebenfalls das Handwerk von Cronenberg, aber die Verpackung, die Bilder auf dem Backcover und die FSK 18 haben dann doch was anderes vermittelt. Da waren sowohl Videodrome als auch Dead Zone besser. An Eastern Promises wird eh kein anderer Cronenberg-Film rankommen für mich. Wie zum Digi von Videodrome muss ich sagen, dass es qualitativ schlecht ist. Optisch top, aber es ist einfach viel zu dünne Pappe! :/ Dann lieber ein Stabiles Mediabook... :6.5:
32
TV / Antw:Ironman Hawaii (Samstag 08.10.2016 ARD)
« Letzter Beitrag von Havoc am Heute um 09:10:11 »
Ja, schon der absolute Wahnsinn.
Emotional nimmt mich das jedes Jahr einfach immer wieder mit.


Aber eine weitere Leistung wurde noch gar nicht gewürdigt.

Hiromo Inada

2015 um 5 Sekunden an der 17 Stunden Hürde gescheitert.
2016 schon als 83 Jähriger die Ziellinie überquert.
2018 wieder mit 16:53:50 Stunden gefinished.

Damit ist er nun der erste Mensch der Hawaii in der Altersklasse M85 beendet hat.  :biggrin:







Laut eigener Aussage hat er mit dem Triathlon erst im Alter von 69 Jahren begonnen.
33
Neuigkeiten / Antw:Summer of 84 (von den Machern von Turbo Kid)
« Letzter Beitrag von JasonXtreme am Heute um 09:06:29 »
Auch ich haue die  :8: raus, wobei sich der Film etwas Kritik (anschließend im Spoiler) gefallen lassen muss. Die 80er Atmo ist super, auch wenn da sicher noch ein Quentchen mehr drin gewesen wäre. Man verzichtet hier wirklich auf Namedropping, das explizit 80er mit dem Holzhammer impliziert - aber das ein oder andere Schmankerl hätte man schon deutlicher platzieren können. Das führt mich zum Soundtrack... der ist toll, keine Frage! Aber ich frage mich bei den ganzen Hommagen zur Zeit (Stranger Things, The Guest...) ob man musikalisch nicht etwas feinfühliger vorgehen könnte? Es war ja damals auch nicht so, dass JEDER 80er Streifen ausschließlich mit Synthie-Klängen zugebombt wurde, und sonst keine Mucke am Start hatte. Gut... hier gabs noch EINEN Song auf der Bowlingbahn ;) etwas mehr kleine Nuancen hätte ich fein gefunden - meinetwegen ein Song im Autoradio, ein Musikvideo im TV... sowas. Das ist aber eher ne Anregung, kein Gemecker. Mehr Story hätte auch ich auf die 105 Minuten noch nett gefunden, wie Ash und Stephan schon sagten - vielleicht ein zwei kleinere Wendungen...

(click to show/hide)

Alles aber nur im Nachsinnen entstandene Fragen großteils. Vielleicht hätte man manches einfach runder gestalten können, zumal man die 80er Vorbilder ja zur Genüge fast auswendig kennt, und da aus den Vollen schöpfen kann. Das hätte ja nicht mehr gekostet oder so - einfach durchdachter sein können. Negativ für die Wertung zieht das jetzt nicht alles, zumal die 80er Atmo wie gesagt toll daherkommt, das Feeling einfach passt!!!! Die Darsteller sind super, vor allem Harry Crane und die Kids. Auch die Beziehung zwischen Davey und Nikki wurde wunderbar eingefangen - ja ich bleibe bei der Wertung.
34
Jap, wir haben uns paarmal angeschaut mit dem Kommentar "was war das jetz"? :lol:
35
Smalltalk / Antw:Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen bzw. seht ihr gerade?
« Letzter Beitrag von Havoc am Heute um 08:49:38 »
TATORT Österreich :7: die Story war ok und zu vorhersehbar - und diesmal war der Dialekt teils echt etwas too much, man hat vieles nicht verstanden weils zu gemurmelt war. Aber ich mag das Duo einfach

Kam bei uns auch so an.
Witzige Geschichte, schrullige Charaktere, sowie Bibi und Moritz. Passt einfach.
Zur Tonqualität muss ich auch wieder sagen, dass war nix ARD.
Wenn da schon übelster Dialekt gequatscht wird, am besten noch mit Leberkäs Semmel im Mund, warum muss man dann die Stimmen noch so untergeordnet abmischen.
36
Smalltalk / Antw:Was mache ich gerade?
« Letzter Beitrag von Havoc am Heute um 08:46:47 »
Nö, die ist wieder mal völlig entspannt.
Die ist nur durch Spinnen und zu viele Menschen auf einem Haufen aus der Ruhe zu bringen.

Danke, danke.
Mein Schmerzmittel, Pseudoephedrin und Koffein Cocktail schiebt mich durch den Tag.
37
TATORT Österreich :7: die Story war ok und zu vorhersehbar - und diesmal war der Dialekt teils echt etwas too much, man hat vieles nicht verstanden weils zu gemurmelt war. Aber ich mag das Duo einfach
38
Filme Allgemein / Antw:Crying Freeman - Der Sohn des Drachen
« Letzter Beitrag von Havoc am Heute um 08:41:57 »
Der Comic war ja schon fast pornös.

Der war das nicht nur, der ist es.
Vor allem die späteren Episoden/Geschichten, nicht unbedingt die erste die hier verfilmt wurde.
Genau wie die OVA Serie, an der zwar auch der Zahn der Zeit genagt hat, die aber immer noch ganz ordentlich funktioniert.
39
Smalltalk / Antw:Was mache ich gerade?
« Letzter Beitrag von JasonXtreme am Heute um 08:40:51 »
Uff, ich drück Euch die Daumen, dass sie nix hat!!! Und Dir gute Besserung
40
Smalltalk / Antw:Der LEGO-Thread
« Letzter Beitrag von JasonXtreme am Heute um 08:39:39 »
Wenn man sich das bei den Schuhen anschaut, ist das Ding aber so dick, dass es das abkönnen sollte
Seiten: 1 2 3 [4] 5 6 7 ... 10
SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.042 Sekunden mit 18 Abfragen.