Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

Allgemein => Smalltalk => Thema gestartet von: Bloodsurfer am 23. Dezember 2007, 23:30:33

Titel: Blut, Schweiß & Weizenbier - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 23. Dezember 2007, 23:30:33
Ich habe gerade nach dem Läuferthread gesucht. Dabei fiel mir auf, dass wir gar keinen haben :D
Es gibt zwar den Nibelungenlaufthread, den Fahrradthread, den Winterimpressionsthread, aber noch keinen normalen Läuferthread.
So, nun gibts ihn :D Ja, ich weiß, ich spinne.
Insgeheim will ich auch nur alles dreimal posten wie Flightcrank.

Ich zieh den Wald auch vor. Felder sind so langweilig. Und es macht mich fertig wenn ich beim Laufen die ganze Strecke sehe, die ich noch vor mir habe :lol:

Tja, ich müsste meinen faulen Arsch echt mal wieder vor die Tür zwingen. Ich bin glaub ich schon zwei Monate lang nimmer gelaufen...

Und wo wir schon mal dabei sind, hab gerade eine tolle Seite im Netz gefunden:
http://www.jogmap.de/
Die ist ja mal cool... Hab mich gleich mal da angemeldet :D

Die Realität ist manchmal hart :bawling:

Ich hab meine Laufstrecke mal bei Jogmap eingetragen, per Satellitenbild hab ich sogar durch den Wald gefunden.
Leider habe ich nun festgestellt, dass die Strecke doch kürzer ist als ich immer dachte. Ich hab sie mal mit dem Fahrrad abgefahren und der Tacho zeigte mir 9 km an... Nun weiß ich dass es doch nur 7,7 sind :bawling:

Dann muss ich die ja dreimal laufen um auf nen Halbmarathon zu kommen, Scheiße ist das doch, das packe ich ja niemals in unter zwei Stunden :D
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 24. Dezember 2007, 08:52:07
 :thumb: :clap: :clap: :clap:

Sehr schön!
Dann muss ich die ja dreimal laufen um auf nen Halbmarathon zu kommen, Scheiße ist das doch, das packe ich ja niemals in unter zwei Stunden :D

Sag das so nicht.
Vor nem 3/4 Jahr hab ich es mir auch nicht zugetraut.
Und meine ersten ausgemessenen Strecken waren auch recht ernüchternd. (kürzer als gedacht)

Außerdem bist du jünger, und hast wahrscheinlich eine besser Ausgangsposition, als ich mit
meinem durch exzessiven Party Lebensstil vorgeschädigten Körper. :lol:

Gruß,
Havoc.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Bloodsurfer am 24. Dezember 2007, 11:49:21
Außerdem bist du jünger, und hast wahrscheinlich eine besser Ausgangsposition, als ich mit
meinem durch exzessiven Party Lebensstil vorgeschädigten Körper. :lol:
Das höre ich so oft... Aber ich sage dazu immer nur
jung != fit :D
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 26. Dezember 2007, 15:21:24
War heute morgen mit einem guten Kumpel wieder eine Runde im Wald laufen.
Da es so kalt war haben wir gleich ein kleines Tempo-Training daraus gemacht.
Und gleich danach zum Weihnachtsessen bei meinen Eltern.

So muss das sein. :D

Gruß,
Havoc.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: JasonXtreme am 27. Dezember 2007, 10:36:19
Ich würde gern laufen - nur dank meines kaputten Knies is das nur ne Schinderei die nix besser macht :( mehr als zwei Kilometer sind da ohne immense Schmerzen nich drin
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Lionel am 27. Dezember 2007, 11:02:19
Ich würde gern laufen - nur dank meines kaputten Knies is das nur ne Schinderei die nix besser macht :( mehr als zwei Kilometer sind da ohne immense Schmerzen nich drin
Jetzt schiebt ers wieder aufs Knie, die faule Sau :nein: :uglyfinger: :winkle:
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: JasonXtreme am 27. Dezember 2007, 11:03:16
Ich habs mehrfach probiert Gert ;)
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Lionel am 27. Dezember 2007, 11:06:55
Ich habs mehrfach probiert Gert ;)

:troest:
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Flightcrank am 27. Dezember 2007, 16:03:08
Ich kann mich zum Joggen seit über einem Jahr nicht mehr motivieren...  :bawling:
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Freddy am 27. Dezember 2007, 16:09:03
Ich bin heute 10 Km gelaufen. War ziemlich anstrengend, da mir noch der Leberkäse von Mittag im Magen gelegen hat..
Habe dafür heute fast 50 Minuten gebraucht.. war kein guter Tag heute..
Wobei ich normalerweiße immer nur so um die 7 Kilometer laufe, mich aber jetzt doch ein bischen steigern will!
Im bezug auf Fußball und Tennis kann ich die Kondition gut gebrauchen.
Das Dumme ist nur, dass ich jetzt nach den 10 Kilometern noch Tennistraining habe.. ich wills aber auch nicht anders..
Wenn ich nicht am Ende bin, bin ich nicht zufrieden!
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 27. Dezember 2007, 17:57:12
Ich kann mich zum Joggen seit über einem Jahr nicht mehr motivieren...  :bawling:

Dann komme ich mal vorbei und nehm dich einfach mit. ;)

Ich bin heute 10 Km gelaufen.
[...]
Habe dafür heute fast 50 Minuten gebraucht..
Ich, als "alter und spätberufener Sack" finde das ganz ordentlich. 8)
War tierisch froh, als ich das erste mal unter 50 Minuten war.
Gehörte da aber schon immer zu den Langsamen. :uglyclap:

Wenn du dich in der Streckenlänge steigern möchtest; nimm vorerst das Tempo raus.
Ist am Anfang zwar schwer sich an einen anderen Rythmus zu gewöhnen hilft aber ungemein.

Gruß,
Havoc.

Gruß,
Havoc.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Freddy am 27. Dezember 2007, 18:38:42
Ich kann mich zum Joggen seit über einem Jahr nicht mehr motivieren...  :bawling:

Dann komme ich mal vorbei und nehm dich einfach mit. ;)

Ich bin heute 10 Km gelaufen.
[...]
Habe dafür heute fast 50 Minuten gebraucht..
Ich, als "alter und spätberufener Sack" finde das ganz ordentlich. 8)
War tierisch froh, als ich das erste mal unter 50 Minuten war.
Gehörte da aber schon immer zu den Langsamen. :uglyclap:

Wenn du dich in der Streckenlänge steigern möchtest; nimm vorerst das Tempo raus.
Ist am Anfang zwar schwer sich an einen anderen Rythmus zu gewöhnen hilft aber ungemein.

Gruß,
Havoc.

Gruß,
Havoc.

Das Tempo zu drosseln fällt mir wirklich schwer. Aber ich werds versuchen.
Mein Ziel ist es, die 10 km einmal auf gute 40 Minuten zu schaffen!
Mal schaun ob ichs über den Winter hinweg noch schaffe!
Muss einfach wieder regelmäßiger laufen und am Wochenende weniger trinken..
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 28. Dezember 2007, 11:52:07

Mein Ziel ist es, die 10 km einmal auf gute 40 Minuten zu schaffen!
Nicht schlecht! Ambitioniertes Ziel!
Meins liegt eher bei unter 45 Minuten.


Muss einfach wieder regelmäßiger laufen und am Wochenende weniger trinken..
So ganz genau nehm ich es da auch nicht. :D
Dürfte vieleicht auch einiges erklären.

Gruß,
Havoc.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Bloodsurfer am 28. Dezember 2007, 15:55:37

Mein Ziel ist es, die 10 km einmal auf gute 40 Minuten zu schaffen!
Nicht schlecht! Ambitioniertes Ziel!
Meins liegt eher bei unter 45 Minuten.
Alter Schwede. Mit unter 40 Minuten hab ich ja schon bei meiner "nicht-ganz-8km-Strecke" Probleme :confused:
Ich muss ich echt mal wieder aufraffen. Naja, gleich Anfang nächstes Jahr mach ich das :D
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 28. Dezember 2007, 17:11:17
Naja, gleich Anfang nächstes Jahr mach ich das :D

Gehörst du etwa auch zu diesen "gute Vorsätze" Joggern, die man jedes Jahr zwischen
dem 1. und 12. Januar sieht. :D


 :uglylol:

Gruß,
Havoc.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Bloodsurfer am 28. Dezember 2007, 17:16:42
Ne, ich gehöre zu denen, die man bisher nur in den warmen Sommermonaten beobachten konnte, die es sich aber immer wieder vornehmen, auch mal ausserhalb dieser aktiv zu werden :D
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 02. Januar 2008, 17:27:10
War heute  Morgen wieder Laufen. War am Anfang auch wunderschön so durch den verschneiten Wald zu streifen.
Bin nochmal über die Thingsstätte zum Weisen Stein gelaufen.

Dann jedoch wurde das "Ende" des Lauf nicht mehr so toll.
Die Straße vom Weisen Stein hinab, habe ich erst noch eine Gruppe anderer Läufer überholt.
Dann sehe ich weiter vorne schon einen alten Geländewagen (Lada Niva) stehen.
Denke mir noch, "da hat der Jäger doch tatsächlich das erlegte Wild neben der Fahrertür abgelegt, und den Wagen laufen lassen.
Als ich jedoch näher komme, sehe ich dass das "Wild" Schuhe und Jacke trägt. :shock:

Bin sofort hingerannt und habe den anderen Läufern zugerufen.
Sofort den Notruf angerufen, hatte aber eigentlich keine Hoffnung mehr.

Der ältere Herr war schon richtig kalt und bleich. Schaum hing im Mundwinkel und Blut lief aus dem Ohr.
Bin jetzt kein Arzt aber, da ich keinen Puls fühlen konnte und seine Hauttemperatur auf jeden Fall schon unter 30° C lag
,hatte ich keine Hoffnung mehr.
Dann hat sein ganzer Körper nochmal kurz gezuckt. :staun:
(Fuck das hatte ich gerade noch gebraucht)

Aber ich konnte keine weiter Lebenszeichen mehr ausmachen.
Nerven-Reaktion? Ich weiß es nicht. Realistisch betrachtet war er tot.

Die anderen 3 Läufer (noch recht jung 17-18) waren total geschockt.
Da die Straße da hoch gefroren war, haben wir auch noch über 10 Minuten auf das Eintreffen von Polizei und Rettungswagen warten dürfen.

Die Rettungs-Sanitäter haben mir dann aber auch mitgeteilt, dass er schon eine gewisse Zeit tot war.
Irgendein Anfall, und dann konnte er noch anhalten und ist aus dem Auto gefallen. Motor lief noch.
Habe nun meine Adressdaten der Polizei mitgegeben und ne kurze Aussage gemacht.
Dann durften wir auch schon gehen.

Bin dann mit den 3 Jugendlichen noch runter bis nach Dossenheim gelaufen.


Ja toller Vormittag.
War mit dem ungeplanten Zwischenstop 2,5 Stunden unterwegs.

Werde aber trotzdem weiter durch den Wald laufen.
War eigentlich Zufall, dass ich heute das Handy mitgenommen habe.


Gruß,
Havoc.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Lionel am 02. Januar 2008, 17:32:26
Krass, Alex.. :staun: :shock:
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 02. Januar 2008, 17:35:56
Krass, Alex.. :staun: :shock:

Ach, ich hätte auch darauf verzichten können.

Jetzt fragt man sich auch warum ich gerade heute diesen Weg abwärtz genommen habe.
Sonst laufe ich eigentlich immer woanders runter.

Gruß,
Havoc
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Lionel am 02. Januar 2008, 17:38:03
Krass, Alex.. :staun: :shock:

Ach, ich hätte auch darauf verzichten können.

Jetzt fragt man sich auch warum ich gerade heute diesen Weg abwärtz genommen habe.
Sonst laufe ich eigentlich immer woanders runter.

Gruß,
Havoc

Glaub ich dir, glaub ich dir..

Naja, so ist halt das Leben, vorher weiß man nie, was einen alles so erwartet.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Ash am 02. Januar 2008, 17:56:21
'n Lada Niva :?: geile Kiste :!: Steht der jetzt zum Verkauf :?:
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: EvilEd84 am 02. Januar 2008, 18:12:43
Ach du kacke, Alex - na auf so einen Zwischenfall kann glaube ich jeder gut und gerne verzichten :?
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Bloodsurfer am 02. Januar 2008, 18:51:28
Scheiße ne :shock:
Verdammt. Ich weiß gar nicht was ich dazu sagen soll... Vorstellen kann ich es mir nur zu gut - diesen Sommer gab es bei uns auch einen Toten im Wald, der wurde allerdings erst spät in der Nacht (zu allem Überfluss von der eigenen Familie) gesucht und gefunden...
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Desertrain am 02. Januar 2008, 19:41:19
Ganz schön krass  :staun:
Wenn das neue Jahr schon so anfängt
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: nemesis am 02. Januar 2008, 22:25:26
Argh...sowas ist übel. Sowas ähnliches hab ich vor langen Jahren mal erlebt. Waren mit dem Firmenwagen unterwegs, es war noch dunkel. An einem Zebrastreifen vor uns standen plötzlich zwei PKW...und irgendetwas lag auf dem Gehweg. Als ich die Beifahrertür öffnete, sah ich neben unsrem Wagen einen Schuh liegen...Der vorderste Wagen hatte einen älteren Mann übersehen, der über den Zebrastreifen wollte...und auf die Haube genommen. Das war offenbar nicht das Schlimmste, sondern der Aufprall auf den Bürgersteig...ich werd nie vergessen, wie die Rettungshelfer ihn auf die Trage legten, seinen Kopf etwas anhoben...und der Hinterkopf richtig Fäden zog...das war echt nicht gut...
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Flightcrank am 03. Januar 2008, 03:09:45
 :staun: Was eine Story...  :neutral:
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 04. Januar 2008, 13:17:26
Heute Morgen lief es so gut wie schon lange nicht mehr!
http://www.gmap-pedometer.com/?r=1526840
16,3 km durch die Felder und wieder hoch zu mir in 1:32:14   ;)
In der Zeit sind 2 kurze Ampelstops und ein kurzes Handy-Gespräch mit nem Kumpel mit drin.
Also ist die Zeit für ne Trainingszeit für mich absolut ok. :biggrin:


Ja, die Form will ich auf jeden Fall den Rest vom Winter behalten. 8)

Gruß,
Havoc.

Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Ash am 04. Januar 2008, 15:45:45
 :shock:

Ich jogge ja auch ... aber ich brauch für zwei Kilometer schon ne halbe Stunde. :D Der Bierjogger halt. 8)
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 04. Januar 2008, 16:41:51
:D Der Bierjogger halt. 8)

Bier trinke ich auch und gern.  ;) :D

Gruß,
Havoc.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 05. Januar 2008, 18:55:55
Vorhin noch mit einem Kumpel bei uns um die 2 Burgen im Wald herumgelaufen.
War recht schlammig und hatte schon fast Crosslauf Feeling.

Gruß,
Havoc.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: schlecki am 06. Januar 2008, 16:14:09
Hab meinen Arsch jetzt doch mal bewegt...ist ja auch etwas wärmer geworden....gerade nen Berglauf über genau 62 min gemacht. Nach ner fast 3-monatigen Kampfpause erstmal net schlecht....aber während des Laufens habe ich meine Lunge in den Gulli geschmissen und auf der Milz weitergeatmet ;)
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 06. Januar 2008, 16:19:42
Ich habe heute Trainingsfrei. :biggrin:

Gruß,
Havoc.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Bloodsurfer am 06. Januar 2008, 16:41:45
Nunja. Heute morgen lag ich im Bett, sah aus dem Fenster und dachte über die wichtigen Dinge des Lebens nach. Anders ausgedrückt, über die Frage "schaffe ich meinen Arsch heute in den Wald oder lasse ich es bleiben". Naja, ich lag da so eine halbe Stunde und habe die Pro- und Contra-Argumente gegeneinander abgewogen. Gehste duschen und frühstücken und lässt es für heute sein? Oder gehste nicht duschen, frühstückst nur, und gehst laufen und danach erst unter fließend Wasser? Oder bleibste unter der Decke und denkst weiter über den Sinn des Lebens nach? Naja, wie soll ich sagen, letzten Endes hat mal wieder mein innerer Schweinehund gewonnen, er ist einfach ein zu starker Gegner. Oder soll ich den Grund für meine Entscheidung auf die dunkle Wolke schieben, die während meiner nachdenklichen Phase am Fenster vorbei gezogen ist?
Anstatt in den Wald hab ich meinen Arsch also unter die Dusche geschleppt und das Laufen mal wieder auf Morgen verschoben :biggrin:
Man könnte auch sagen ich schreibe diesen Scheiß hier gerade nur, weil ich mich vor der Präsentation drücken will, die ich eigentlich jetzt erarbeiten sollte. Tja, schon 2:0 für den Hund, verdammt.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: schlecki am 06. Januar 2008, 20:57:41
Warum kenn ich diese Gedankengänge nur?

So wie dir heute ging es mir 3 Monate lang....  :uglylol:
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: der Dude am 06. Januar 2008, 21:07:26
So wie dir heute geht es mir seit 11 Jahren....  :uglylol:
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Exquisitor am 07. Januar 2008, 00:55:16
21 :P :D
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 07. Januar 2008, 07:40:06
Wenn du lange überlegst hat der Schweinehund schon längst gewonnen.
Umziehen und raus aus der Bude!
Gar nicht lange fackeln.

Dunkle Wolken sind ne faule Ausrede. Solange das Gewitter nicht schon vorm Start tobt, gibt es nichts was dich in der Bude halten sollte.

(Kenne das aber. Manchmal muss man sich schon einen gedanklichen Arschtritt geben.)  :D

Gruß,
Havoc.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 08. Januar 2008, 19:59:17
Vorhin noch schnell ne kleine 6km Runde durch die Felder gelaufen.

Fülle mich da teilweise schon richtig out, da ich ja nur "einfach so" durch die Dunkelheit laufe.
Stirnlampe, Blinklicht am Arm, Reflektoren überall.
Man könnte meinen da laufen teilweise die verlorenen Weihnachtsbeleuchtungen durch die Felder. :shock: :D

Gruß,
Havoc.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 09. Januar 2008, 10:07:44
Mein erstes "richtig ernsthaftes" Läuferjahr ist rum und ich habe mal ein bißchen die Statistiktrommel gerührt.

Vor 2007 bin ich immer nur sporadisch (alle 2-3 Wochen einmal) und auch recht kurz gelaufen.
Da mich ein Kumpel schon länger zum Laufen überreden wollte und ich 2007 auch keine passende Ausrede mehr hatte,
wurde ich halt vor das Ziel mit dem Halb-Marathon gesetzt.
Also habe ich im Februar angefangen mal häufiger zu trainieren.


Hier mal ein paar Fakten aus 2007

faulster Monat 2007: November mit 91 gelaufenen Kilometern (fast 2 Wochen Ausfall wegen Entzündung des Seitenbands am rechten Knie)
fleißigster Monat 2007: Juli mit 202 gelaufenen Kilometern.

faulste Woche 2007: 5km gelaufen
fleißigste Woche 2007: 54km gelaufen

Streckenlängen:
(Hier nur Strecken deren Länge einigermaßen korrekt meßbar waren.
Die langen Waldläufe sind auf Karten schwer nachvollziehbar und daher geschätzt.)
kürzeste Strecke: 4km
längste Strecke: 27km

Insgesamt 172 Läufe getätigt
und dabei 1744,5 km zurückgelegt.

Den Halb-Marathon habe ich im September mit dem selbst gesteckten Ziel von unter 2 Stunden hinter mich gebracht und auch sonst lief
es im Großen und Ganzen recht zufriedenstellend.

Momentan versuche ich die Form über den Winter zu konservieren.
Tempoläufe werden verringert und ich laufe im Moment hauptsächlich ohne wirklichen Zeitdruck.
(Pulsmessung bleibt aus, Stopuhr läuft nur so mit.)

Jetzt muss ich mir langsam mal überlegen was für Ziele ich mir für 2008 setzen möchte. ;)

Gruß,
Havoc.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: schlecki am 09. Januar 2008, 12:42:23
So gerade meinen 2.Lauf im jahr 2008 beendet. Wieder die gleiche Strecke, heute schon 3 Minuten schneller als beim 1.mal: 59min. Muß demnächst mal die Strecke mit dem Auto abfahren ( ist zwar verboten dort rumzudüsen aber nachts wird das mal drin sein. Und ich bleibe hoffentlich nicht im Schlamm stecken ) um die Länge zu messen.
Fühle mich gleich viel besser mit Sport.... :lol:
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Masterboy am 09. Januar 2008, 14:15:45
hmm, kann man ja ganricht mitreden.

Matze, machen wir nen Kraftsportthread auf??? :lol:

Weiter so Jungs!
Alex, wäre ein ganzer Marathon nicht ein Ziel für 2008?
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 09. Januar 2008, 14:38:01
Matze, machen wir nen Kraftsportthread auf??? :lol:
Why not?
Ein kleines Kräftigungs und Koordinationsprogramm (Rumpf und Beine) mache ich ja auch.
Darf nur nicht zuviel werden, da ich das ja auch mitschleppen muss.  :D


Alex, wäre ein ganzer Marathon nicht ein Ziel für 2008?
*Pssssssttt*
*Hust* *Hust*  :D

Offiziel fühle ich mich den 42,195 km noch nicht wirklich gewachsen.
Mal schauen......  ;)


is ja nicht, so, als dass ich schonmal darüber nachgedacht hätte  :D

Gruß,
Havoc.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Elynsynos am 09. Januar 2008, 18:24:19
Joggen? Sport? Ist das ne neue Musikrichtung???  :twisted:
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: der Dude am 09. Januar 2008, 18:29:19
warscheinlich ne neue schlager gruppe :think:
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 09. Januar 2008, 18:32:17
Joggen? Sport? Ist das ne neue Musikrichtung???  :twisted:
Laufen!
Eine recht beruhigende und auch sehr vielfälltige Musikrichtung.
Besteht hauptsächlich aus Snares (Atmung) einer Baseline (Herzschlag) sowie Drums (Beine)
Stilrichtungen gibt es von 120 -190 Bpm. 

 :D  8)


Jedoch,.... was ist "Joggen" ?? :shock:   :D

Gruß,
Havoc.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: der Dude am 09. Januar 2008, 18:40:44
Laufen!
Eine recht beruhigende und auch sehr vielfälltige Musikrichtung.
Besteht hauptsächlich aus Snares (Atmung) einer Baseline (Herzschlag) sowie Drums (Beine)
Stilrichtungen gibt es von 120 -190 Bpm. 
ich denke, da bleib ich lieber bei house :lol:
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 09. Januar 2008, 18:43:04
ich denke, da bleib ich lieber bei house :lol:
Da kommst du aber nicht wirklich voran. :D
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: schlecki am 09. Januar 2008, 19:22:05
Laufen!
Eine recht beruhigende und auch sehr vielfälltige Musikrichtung.
Besteht hauptsächlich aus Snares (Atmung) einer Baseline (Herzschlag) sowie Drums (Beine)
Stilrichtungen gibt es von 120 -190 Bpm. 
ich denke, da bleib ich lieber bei house :lol:

Ich denke du wolltest sagen: Da bleibe ich lieber im House, du fauler Seckel...  :uglylol:
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: der Dude am 09. Januar 2008, 21:43:15
 :redface:  :roll:
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Stubs am 09. Januar 2008, 21:54:54
Ach Quatsch, der Dude hat nen Körper wie ein Adonis, der braucht das alles nicht.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: der Dude am 09. Januar 2008, 22:16:08
Ach Quatsch, der Dude hat nen Körper wie ein Adonis, der braucht das alles nicht.
:kuss:

ist aber leider nur noch die halbe wahrheit :whistle: :roll:
aber dieses jahr steht eigentlich in dem zeichen, dass es wieder so ist :D
der dude geht seit ende november regelmässig zwei stunden schwimmen und hat zu weihnachten von den eltern einen lauftrainer bekommen (worauf wollen die eigentlich hinaus? :think: ) auf dem er seit ner guten weile täglich ne stunde am radeln ist.
laufen ist hie in daxico city so ne sache. ihr wisst ja, wies hier aussieht: man läuft hier entweder bergrauf oder bergab. ne grade strecke gibts hier nicht und das macht kein spass.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 09. Januar 2008, 22:27:58
laufen ist hie in daxico city so ne sache. ihr wisst ja, wies hier aussieht: man läuft hier entweder bergrauf oder bergab. ne grade strecke gibts hier nicht und das macht kein spass.
Hey Meister, gerade das macht doch am meisten Spass! :biggrin: 
Man muss sich nur langsam daran gewöhnen.
Einfach mal ne halbe Stunde einplanen und ganz langsam 2 Miunten laufen, dann 1Minuten gehen, 2 Minuten laufen, ... u.s.w.
Nach einer Woche die Laufeinheiten verlängern und die Geh-Pausen verkürzen.
Am Anfang max. 3-mal pro Woche.
Ehe du dich versiehst läufst du ne halbe Stunde auch durch bergiges Gelände. ;)

Das passt!
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: der Dude am 09. Januar 2008, 22:52:40
laufen ist hie in daxico city so ne sache. ihr wisst ja, wies hier aussieht: man läuft hier entweder bergrauf oder bergab. ne grade strecke gibts hier nicht und das macht kein spass.
Hey Meister, gerade das macht doch am meisten Spass! :biggrin: 
Man muss sich nur langsam daran gewöhnen.
Einfach mal ne halbe Stunde einplanen und ganz langsam 2 Miunten laufen, dann 1Minuten gehen, 2 Minuten laufen, ... u.s.w.
Nach einer Woche die Laufeinheiten verlängern und die Geh-Pausen verkürzen.
Am Anfang max. 3-mal pro Woche.
Ehe du dich versiehst läufst du ne halbe Stunde auch durch bergiges Gelände. ;)

Das passt!
die ausdauer ist eigentlich nicht das problem, es sind die gelänke, die durch ne dumme geschichte aus der kindheit erste rheuma-erscheinungen aufzeigen. es ist ja net so, dass ich es nicht schon versucht hätte ;) mit dem schwimmen will ich meine gelenke im fuss- und kniebereich erstmal unter "schwerelosen" bedingungen langsam wieder an regelmässige bewegung gewöhnen und werde dann auch laufen mit in den trainingsplan aufnehmen. ausserdem hab ich mit der maschine auch ein laufähnliches training. ab april wird das warscheinlich auch einfacher mit ner ebenen strecke. und wer weiss, in den letzten monaten werd ich vielleicht sogar den fuji-san hoch und runter sprinten können :D
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 09. Januar 2008, 23:01:15
Klar bei Problemen mit den Gelenken ist es natürlich wichtig, dass die Stützmuskulator
ausreichend vorbereitet ist. Da sind solche Übungen natürlich erstmal vorrangig.

Mir hat am Anfang auch Balance-Training gut weitergeholfen.
(früher mal Bänderriss am Sprunggelenk)
Auf  einem Bein stehen:
Zuerst auf dem Boden, dann auf unebenen und beweglichen Unterlagen. (Kippelbrett, gefüllte Wärmflasche, Kissen)
Und dann schließlich mit geschlossenen Augen.
Wirkt wahre Wunder für den Knöchel unnd das Sprunggelenk.

Heute baue ich häufig unebene Strecken mit ein wenig CrossCharakter in meine Läufe ein.

Gruß,
Havoc.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: EvilEd84 am 10. Januar 2008, 08:36:57
Matze, machen wir nen Kraftsportthread auf??? :lol:


Gerne, nachdem ich wegen meiner Verletzung leider in der zweiten Hälfte 07 viel heruntergefahren habe und eher gegen den Verfal gekämpft habe und jetzt zu viel zu tun tun habe um groß anzupacken, plane ich für März oder so mal wieder richtig anzugreifen, aber Thread:
gerne :)
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: schlecki am 10. Januar 2008, 13:06:21
Mich hat das Lauffieber wieder gepackt. Gerade wieder auf Tour gewesen und heute war es dann schon wieder die größere Tour, genaue 89 min. Hatte mir wohl doch noch ne sehr gute Grundkondition letztes Jahr antrainiert. Bin übberrascht....macht das Laune, v.a. wie Havoc schon sagte die Bergläufe sind das geilste. Man weiß jetzt kommt ein harter Anstieg und wenn man oben ist, fühlt man sich so richtig fertig, man meint man muss gleich sterben. Aber wenn man dann zu Hause ist, fühlt man sich so richtig gut es geschafft zu haben. Ich persönlich könnte alleine ( mit dem Kollegen schon) nicht nur auf der Ebene laufen, da mir das zu eintönig und langweilig wäre. Brauche die Herausforderung den Berg zu erglimmen.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 10. Januar 2008, 13:43:35
Der Wechsel machts! :biggrin:
Mal bergig, dann mal wieder durchs Feld, mal am Neckar entlang, ...

Ich laufe eigentlich nie die gleiche Strecke hintereinander.
Entweder ganz woanders entlang, oder ich variiere zwischendrin. MAl hier lang mal da lang.
Am Wochenende laufe ich auch gerne mal neue Wege, wo mich schon immer interessiert hat, wo sie lang gehen.
So langsam kenne ich fast alle Waldwege bei uns in der Gegend.

Das Gefühl danach was geschafft zu haben ist einfach spitze.
Früher musste ich mich auch immer eher überreden jetzt Laufen zu gehen.
Momentan fehlt mir was, wenn ich nicht mindestens 1-2 mal die Woche Laufen war.
Für mich Abends die beste Entspannungstherapie. Nochmal den Tag überdenken, und dann langsam aber sicher alles hinter sich lassen...

Irgendwie hat die Lauferei bei mir in diesem Jahr doch einen kleinen "Schaden" hinterlassen.  :D

Gruß,
Havoc.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 11. Januar 2008, 12:10:59
So hier noch eine sehr erfreuliche neue Studie:  :D

http://www.heise.de/tp/blogs/3/101515

Zitat:
Wer regelmäßig und mäßig Alkohol (wöchentlich bis 2,5 l Wein oder 14 Glas Bier) zu sich nimmt und sich körperlich betätigt, fährt nach dieser Studie am besten und kann das Herzinfarktrisiko um 50 Prozent gegenüber denjenigen senken, die sich nicht ausreichend bewegen und keinen Alkohol trinken.

Prost!  :jook:
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: EvilEd84 am 11. Januar 2008, 14:11:52
Wuss???

14 Gläser Bier ist aber net ohne, oder :lol: !?
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Bloodsurfer am 11. Januar 2008, 14:36:15
14 Gläser Bier ist aber net ohne, oder :lol: !?
Ja natürlich nicht am Stück! :lol: Über die Woche verteilt sind das zwei täglich, da liege ich gut im Schnitt :D
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Lionel am 11. Januar 2008, 17:48:12
So, nachdem ich die letzten 5 Jahre ja recht regelmässig laufen war, in den letzten sieben Monaten aber gar keinen Sport mehr gemacht hab, hab ich mich heut mal wieder zusammengerissen und bin joggen gegangen. Hat Spass gemacht, ging zwar nicht allzu viel, aber war wichtig überhaupt wieder reinzukommen. Nach 45 Minuten hab ichs gut sein lassen, will ja morgen wieder gehen - so die Muskulatur will :) Leider Gottes isses hier echt recht witzlos laufen zu gehen, geht eigentlich nur im Park bei mir vor der Haustür...aber das ist natürlich auf die Dauer langweilig..zudem nervt es mich, ständig Spaziergänger und andere Jogger um mich herum zu haben. Ich liebe die Abgeschiedenheit..aber was solls..
Jedenfalls hab ich mir Einiges vorgenommen. Danke für die Inspiration, Alex :)
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: schlecki am 11. Januar 2008, 19:18:39
Heute war wieder Sport angesagt. Mal ne andere Strecke genommen, nicht ganz so steil und bergig, baer trotdem mit ein paar Anstiegen. Heute habe ich 66 min durchgehalten und ich werde jetzt mal mindestens 2 Tage pausieren. Mir tut alles weh. Aber die Weihnachtspfunde sind wieder weg  :lol: Ist ein geiles Gefühl wenn man merkt, dass es immer besser wird......Demnächst machen wir mal ein offizielles HF-Läufer-Treffen mit joggen, fressen und saufen....Dossenheim is ja net soweit weg für nen kleinen Trip....  ;)
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 11. Januar 2008, 19:28:02
Na sehr schön!
Ich gieg euch alle... :twisted:  *dreckiglach*

War gestern ne kleine 5km Runde laufen, heute aus Faulheit nix, aber morgen bin ich schon für nen
längeren Waldlauf verabredet.  8)

Gruß,
Havoc.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: schlecki am 11. Januar 2008, 19:30:37
Das kann ich mir denken, wirst uns in Grund und Boden laufen....aber dafür saufen wir dich dann unter den Tisch   :twisted:
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 11. Januar 2008, 19:32:43
Das kann ich mir denken, wirst uns in Grund und Boden laufen....aber dafür saufen wir dich dann unter den Tisch   :twisted:

So besonders schnell bin ich nicht. :redface:

Gruß,
Havoc.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: der Dude am 12. Januar 2008, 00:36:09
So besonders schnell bin ich nicht. :redface:
mit laufen oder saufen? :lol:
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Flightcrank am 12. Januar 2008, 04:04:04
So hier noch eine sehr erfreuliche neue Studie:  :D

http://www.heise.de/tp/blogs/3/101515

Zitat:
Wer regelmäßig und mäßig Alkohol (wöchentlich bis 2,5 l Wein oder 14 Glas Bier) zu sich nimmt und sich körperlich betätigt, fährt nach dieser Studie am besten und kann das Herzinfarktrisiko um 50 Prozent gegenüber denjenigen senken, die sich nicht ausreichend bewegen und keinen Alkohol trinken.

Prost!  :jook:

YES, dann muss ich jetzt echt nur noch zu Laufen anfangen und alles is in Butter!  8)



Ok Spaß beiseite, ich muss echt wieder anfangen :!:  :!:  :!:  Denke noch im Januar (übernächste Woche) geht es los, denn wenn ich meiner Waage Glauben schenke, dann müssen knapp 10 Kilo runter...  :staun:  :bawling:
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 12. Januar 2008, 09:29:29
Ok Spaß beiseite, ich muss echt wieder anfangen :!:  :!:  :!:  Denke noch im Januar (übernächste Woche) geht es los, denn wenn ich meiner Waage Glauben schenke, dann müssen knapp 10 Kilo runter...  :staun:  :bawling:

Sicher, dass es wirklich 10 Kilo sein müssen? :staun:
Die ganze BMI Rechnerei berücksichtigt nämlich kein Verhältnis zwischen Fett und Muskeln und
kann daher nur ein Anhaltspunkt sein.

Ich bin z.B mit 23,7 - 24,4 (schwankend, je nach Verhältnis Training <-> Sünde  :D  )am oberen Ende der Norm-Skala (20-25)
Matze z.B. wird mit Sicherheit über 25 liegen, aber niemand wird auf die Idee kommen ihm Übergewicht zu attestieren.

Man darf das auf keinen Fall zu verbissen sehen.  ;)
Dat soll ja schließlich Spaß machen.

Gruß,
Havoc.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: schlecki am 12. Januar 2008, 11:48:57
Ich denke aussagekräftiger bei der ganzen Sache ist der prozentuale Fettgehalt. Der sagt schon mehr aus in der Hinsicht...
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: EvilEd84 am 12. Januar 2008, 11:52:34
14 Gläser Bier ist aber net ohne, oder :lol: !?
Ja natürlich nicht am Stück! :lol: Über die Woche verteilt sind das zwei täglich, da liege ich gut im Schnitt :D

Möhö, schon klar, ist dennoch net schlecht ;)

Muahahaha Bloody, da steht aber auch nur in der Kombi mit Laufen, da kann ich mich gut an deine Episode vom morgens aufstehen erinnern :lol:
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 12. Januar 2008, 13:33:14
So gerade von nem netten Berg-/Waldlauf zurück.
Jetzt so richtig schön ausgepowert. :biggrin:

Zu zweit pusht man sich ab und zu einfach etwas zu sehr gegenseitig.
Waren schneller als wir eigentlich vorhatten. Lief aber trotzdem recht gut.

Heute Anend geht es dann in den Pub.
Laut Studie habe ich für die Woche ja noch ein paar Bier frei. :D


Gruß,
Havoc.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Stubs am 12. Januar 2008, 15:56:14
Nicht, dass einer denkt, ich hätte mit dem Laufen angefangen. Sagen wir mal es ist Walking - aber ohne die dusseligen Stöcke (bin ja kein Stöckelwild). Ich hab heute so die üblichen 10 - 15 km mit dem Hund abgerissen und war mal nicht im Wald, sondern im Feld, an den Golfplätzen und dem alten Reitergestüt (heute verlassen) vorbei. Der Feldweg ist schnurgerade, da kann man schon kilometerweit sehen, dass jemand kommt. Die müssen mich gesehen haben. Ich marschier also auf einen blauen 3er BMW zu, registriere, dass vorne zwei Personen sitzen und hinten in der Mitte erahne ich einen dritten Kopp. Den dritten Kopp hab ich dann im Geiste als das Kind identifiziert und denke "Familienwanderausflug" - Gott sei Dank. Der Bändiger und ich haben vor einiger Zeit auf dem gleichen Weg ein Pärchen beim poppen im Auto gestört. Ich also an dem Auto vorbei und schaue so im Vorbeigehen durch die Scheibe in den Fonds und sehe eine unbekleidete Frau, die die Arme vor den Brüsten verschränkt. Ich war fast schon vorbei, da bin ich noch mal zurück. Nein, bin kein Spanner! Hab an die Scheibe geklopft und das Mädel gefragt, ob alles in Ordnung sei. Da ist es super einsam, wat weiß denn ich, wat der Typ da mit ihr vor hat. Daraufhin überflutete mich eine - selbst durch die geschlossene Scheibe gut zu verstehende - Schimpftsunamiwelle. Details erspar ich euch. Ich schon sauer, weil, ich hatte es ja nur gut gemeint und versuchte, das auch noch kurz klarzustellen (ich bin doof, ich weiß), da fallen die restlichen Insaßen in die Schimpferei ein und der Typ macht ein Stück die Fahrertür auf. Hab ich mich erst mal gegen geworfen und dem Möp "pass auf" zugerufen, der macht dann immer ein fürchterliches Theater. Ich lehn also gegen die Fahrertür und bin mir sicher, bei dem Feuerwerk, was Mephisto da abbrennt, wagt sich von den Tussis keine raus, da fängt der Typ an, das Fenster runterzukurbeln - also hat der Hund wieder ein Kommando bekommen und ist an der Fahrertür hochgesprungen und hat den Lack ziemlich ramponiert. Drinnen Schimpferei, draußen Schimpferei - ich hatte mittlerweile einen Hals bis Amerika. Ich schon wieder ohne Handy unterwegs - ich kann mich an die Dinger einfach nicht gewöhnen. Was also tun? Dann hab ich erneut versucht klarzustellen, dass es mich nicht interessiert, was hier läuft, so lange es alle freiwillig tun. Nach einiger Zeit wurde es dann ruhig im Auto und ich bin weiter. In der ganzen Aufregung konnte ich mir nur einen Teil des Nummernschildes merken - die Buchstaben - ich hab's nicht so mit Zahlen. Dann sind sie weggefahren. Ich nach Hause und mit dem Bändiger diskutiert, ob man das der Polizei melden muss - Bändiger sagt nein und ich weiß nicht. Vor über 15 Jahren hab ich mich schon mal eingemischt, als auf der Hohe Straße ein Typ seine Frau verprügelt hat. Das Ende vom Lied war, dass der Typ seine Frau davon abhalten musste, mir nicht eins auf die 12 zu geben. Und da wundert sich Deutschland, dass keiner mer hinsieht und hilft. Letztes Jahr hab ich mich einen halben Sonntag auf der Polizeiwache rumgedrückt, weil ich eine Tasche im Wald gefunden habe und die brav dort abliefern wollte ... aber das ist ne andere, ziemlich verrückte Story. In größeren Abständen passiert mir immer so ein Scheiß. Ich war zumindest froh, dass ich heute den Hund dabei hatte und dass er aussieht wie ein Rottweiler. Damit hat Mephisto sich nicht nur nen Knochen sondern auch mindestens vier Wochen Avatar verdient.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 12. Januar 2008, 19:07:37
Uff  :shock:
Üble Story!

Ich denke du hast absolut richtig gehandelt. So besch***en es klingt,
aber was willst du tun wenn alle beteuern, dass alles in Ordnung wäre. :neutral:

Gruß,
Havoc.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Stubs am 12. Januar 2008, 19:39:46
Nicht, dass der Typ noch auf die Idee kommt und Anzeige erstattet wegen Sachbeschädigung - das macht mir Sorgen - der Bändiger meint ja nein, aber ich hab da Zweifel. Bei Männern und Autos bin ich vorsichtig. Wird schon schief gehen.  ;)
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Thomas Covenant am 12. Januar 2008, 19:47:00
Stubs - Respekt, das nenne ich Zivilcourage. Junge hast du Rückgrat. Du bist eine Heldin. Mach dir keinen Kopp um diese Leeches. Fühl dich einfach gut. Und dein Hund ist ein Prachtstück, wenn er das auf dem Bild ist.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Stubs am 12. Januar 2008, 20:19:25
Stubs - Respekt, das nenne ich Zivilcourage. Junge hast du Rückgrat. Du bist eine Heldin. Mach dir keinen Kopp um diese Leeches. Fühl dich einfach gut. Und dein Hund ist ein Prachtstück, wenn er das auf dem Bild ist.

Ich hatte echt Schiss - und das kommt eigentlich selten vor.
Ja, das isser - Mephisto und klasse ist der auch. Weiß ja keiner, dass der so harmlos ist.  ;)
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Bloodsurfer am 12. Januar 2008, 20:57:52
Muahahaha Bloody, da steht aber auch nur in der Kombi mit Laufen, da kann ich mich gut an deine Episode vom morgens aufstehen erinnern :lol:
Naja, das darfste jetzt nicht als Gesamteindruck von meinem sportlichen Tun nehmen, so gehts mir ja immer nur in der Winterpause :D
Ausserdem bin ich ja noch im Volleyball zumindest aktiv, also ein bisschen was mache ich immer auch wenn ich nicht laufen gehe ;)
Ehrlich, so richtig faul bin ich nur sehr selten, also zumindest nicht jeden Tag :uglylol:
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Flightcrank am 13. Januar 2008, 02:41:56
Respekt Stubs! Ich denke ich hätte genau so gehandelt aber das ist jetzt leicht zu sagen...

PS. Ich will auch 'nen Hund!  :bawling:  Geht aber leider nicht weil wir (Freundin und ich) beide berufstätig sind und tagsüber mindestens 8-10 Sunden weg sind. Das möchte ich keinem Hund zumuten...  :neutral:  Nach dem Bild zu urteilen hast Du ein echtes Prachtexemplar - wirklich ein schöner Kerl! Meine Freundin und ich haben uns vorhin beide verliebt...  :syda:  :grin:
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Stubs am 13. Januar 2008, 02:47:01
Danke!
Mephisto ist echt ein Schatz. Wenn man bedenkt, gerade den haben wir genommen, weil er nicht perfekt ist. War einer der Welpen, die keine Rute hatten - genetischer Defekt. Der Bauer hätte alles um die Ecke gebracht, was nicht über Interessenten weggegangen ist - Gott sei Dank ging der komplette Wurf in gute Hände. Wir haben diese Entscheidung nie bereut.  :D
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: nemesis am 13. Januar 2008, 05:58:06
Respekt, dass du den kollektiven Volkssport "Wegsehen" nicht betreibst!  :thumb:

Und: Guter Hund! Das hat er sich verdient:

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1200200270_30350_snackpaket_kaukn_1.jpg)
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Stubs am 13. Januar 2008, 08:30:01
Bei all den Knochen müsste ich dem Armen ja einen Einlauf verpassen.  :shock:
Danke - ich hab's wirklich nicht mit dem Wegsehen - aber langsam ... die Reaktionen der Betroffenden sind unglaublich aggressiv. Da fragt man sich schon manchmal, ob es das wert ist, ein Risiko einzugehen. Aber man ist wie man ist. Zumindest werd ich heute mal mit dem zuständigen Förster sprechen, den kenne ich ganz gut, soll der mal verstärkt ein Auge drauf haben.
*grins* Mephisto ist jetzt der Held - ich fürchte beim Frühstück werden alle (trotz meiner strengen Ansage) versehentlich das ein oder andere Stück Käse oder Leberwurstbrötchen vom Tisch fallen lassen.  :D
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Bloodsurfer am 13. Januar 2008, 15:57:00
Tja, ich hab es geschafft. Ich habe den inneren Schweinehund überwunden und war das erste Mal dieses Jahr laufen. Ein wundervolles Gefühl, hach geht es mir so gut :biggrin:

Zeitlich nix besonderes, hab 46 Minuten für meine Standardstrecke gebraucht, da war ich schon bedeutend schneller. Aber wenn ich bedenke wie lange mein letzter Lauf her ist (weiß es jetzt nicht ganz genau, aber drei Monate oder mehr müssten es sein) bin ich damit absolut zufrieden.

Jetzt wird erstmal was gegessen und ein Kaffee oder Bier hinterher geschüttet, irgendwas :D
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 13. Januar 2008, 16:13:59
War jetzt nur mit meiner Freundin 2 Stunden durch die Felder wandern.
Bin am überlegen ob ich jetzt noch ein kleines Ründchen Laufen gehe, oder heute mal einfach faul bleibe. ;)

Gruß,
Havoc.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: schlecki am 13. Januar 2008, 16:52:51
Gerade ne kleine Runde gedreht, diesmal zur Abwechslung auf der Ebene in den Feldern. war 53 min unterwegs. Das reicht für heute mal und jetzt gibts noch ein paar Liegestütze und ein paar Situps...und dann wird gefressen  :D
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Lionel am 14. Januar 2008, 14:55:06
Leider Gottes konnt ich mich gestern nicht rühren (Muskelkater). Und heut regnet es...scheisse..
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 14. Januar 2008, 15:22:02
Leider Gottes konnt ich mich gestern nicht rühren (Muskelkater).
Klar, Regeneration muss sein.  :biggrin:


Und heut regnet es...scheisse..
Ja und???......  :confused:  ............   :D

Gruß,
Havoc.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Lionel am 14. Januar 2008, 15:24:26
Leider Gottes konnt ich mich gestern nicht rühren (Muskelkater).
Klar, Regeneration muss sein.  :biggrin:


Und heut regnet es...scheisse..
Ja und???......  :confused:  ............   :D

Gruß,
Havoc.

Ich hab kein Regenzeug hier und der Park ist ne Matschbahn.

Sag mal: ist es eigentlich besser, wenn man Muskelkater hat (weil mans nicht gewohnt ist) gleich am nächsten Tag nachzulegen, so "kontratechnisch"? Oder regenerieren, bis man keine Schmerzen mehr fühlt? Ich bin da eher ein sturer Bock, laufe auch mit Muskelkater, wenn ichs mir in den Kopf gesetzt hab.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 14. Januar 2008, 15:40:31
Sag mal: ist es eigentlich besser, wenn man Muskelkater hat (weil mans nicht gewohnt ist) gleich am nächsten Tag nachzulegen, so "kontratechnisch"? Oder regenerieren, bis man keine Schmerzen mehr fühlt? Ich bin da eher ein sturer Bock, laufe auch mit Muskelkater, wenn ichs mir in den Kopf gesetzt hab.

Da gibt es unterschiedliche Meinungen.
Am besten fährt man meiner Meinung nach mit einem Mittelding.

Muskelkater ist ja erst mal ein Zeichen einer ungewohnten Belastung (Mikro-Risse im Muskelgewebe).
Daher fällt ein ebenso intensives Training (oder gar intensiveres) wie am Vortag aus.

Sind die Schmerzen sehr stark, auf jeden Fall nen Regenerationstag einbauen.
Sind es nur kleinere Schmerzen (bzw. nur etwas "Ziehen"), kann man problemlos am Folgetag trainieren.
Nur sollte dies kein Tempo-Training sein. Ein langsamer lockerer Lauf ohne große Anstrengung kann hier aktiv die Regeneration unterstützen.
Fahrraddahren oder Schwimmen eignet sich als Alternativ-Sport ebenfalls sehr gut.
Die Länge nach dem persönlichen Fitness-Stand und Gefühl gestalten
Nur sollte auf eine sehr intensive Belastung (-> Muskelkater) eine wenig intensive (->Regenerativ) Belastung erfolgen.

Aber natürlich auch nicht jeden Tag volle Kanne bolzen.
Die Anpassung des Körpers erfolgt während der Regeneration.

Ein klassisches Standardtraining in der Woche könnte so aussehen:

1-2 mal normal (mittlere Strecke, lockeres Dauerlauftempo)
1 mal schnell (kürzere Strecke auf Tempo bzw. Intervalltraining)
1 mal lang (lange Strecke aber wirklich langsam)


Soweit mal die Kurzform.  ;)

Gruß,
Havoc.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Lionel am 14. Januar 2008, 15:52:32
Ok, danke dir. So in etwa hab ich mir das auch zusammengereimt. Ich denke, morgen spür ich eh nimmer viel vom Muskelkater. Hoffe, es regnet dann nicht mehr.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 15. Januar 2008, 08:27:01
Gestern die 5km Runde mal wieder etwas zügiger in 23:57. (ganz ok)

Gruß,
Havoc.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Lionel am 15. Januar 2008, 16:34:43
War heute mal wieder. Ist aber frustrierend im Moment, meine Muskulatur macht zu, ich krieg die schweren Beine einfach net abgeschüttelt. Dementsprechend macht es auch nicht den allergrößten Spaß gerade. Hm, ich könnte schwören, früher fiels mir nicht so schwer reinzukommen. Wird wohl noch ein Weilchen dauern..
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Bloodsurfer am 15. Januar 2008, 17:39:43
Ich merk auch heute noch den Muskelkater vom Sonntag :D

Hoffe dass ich morgen wieder fit bin, da hab ich ja wieder Training... Mal schauen, ob ich dann am Donnerstag oder so wieder in den Wald geh.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 16. Januar 2008, 08:30:01
Schaltet mal nen Gang zurück.  :D
Der Körper benötigt eineige Zeit sich an bestimmte Belastungen zu gewöhnen.

Das Problem dabei ist aber, dass die Kondition und die Ausdauer sich am Anfang erst mal am schnellsten anpasst.
Das verführt dazu sich zu schnell zu viel zuzumuten.

Passt sich das vegetative Nervensystem und das Herz-Kreislaufsystem schon innerhalb einiger Tage an ungewohnte Belastungen an, so benötigt die Muskulatur dafür schon gerne mal 1,2 Wochen oder länger.
Danach erfolgt erst die Anpassung der beasteten Sehnen und Bänder im Körper.
Diese kann dann schon Monate betragen.
Erst danach folgen die Anpassung der Gelenke und der Knochen. (Monate bis Jahre bei extremem Belastungen)

Deshalb bitte gerade wenn ihr lange nichts gemacht habt, nicht übertreiben am Anfang, so gut ihr euch auch fühlt.
Die Verletzungsgefahr ist sonst deutlich erhöht.


Gruß,
Havoc.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Flightcrank am 16. Januar 2008, 12:29:20
 Ab nächste Woche fang ich auch wieder an :!:  :!:  :!:


...und wenn ich in paar Wochen einigermaßen drin bin, können wir ja mal zusammen los, Mr. Havoc!  8)
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Stubs am 16. Januar 2008, 12:34:13
Schade, dass keiner in der Nähe wohnt - ich hätte da nen Hund als Geleitschutz oder Tempomotivation zu vergeben - der würde sich über zusätzliche Bewegung freuen.  :D
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 16. Januar 2008, 12:34:32
...und wenn ich in paar Wochen einigermaßen drin bin, können wir ja mal zusammen los, Mr. Havoc!  8)

Aber gerne doch!  :biggrin:
Freue mich!

Gruß,
Havoc.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: schlecki am 16. Januar 2008, 13:25:32
Gestern mal zum Ausgleich mit nem Freund schwimmen gegangen. Ist glaueb ich ein guter Wechsel, um einseitige Belastungen zu vermeiden. Werde ich jetzt öfters machen..
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 16. Januar 2008, 13:29:10
Schwimmen habe ich im Sommer auch ab und an zur Abwechslung gemacht.
Mit dem Rad hin Schwimmen und wieder mim Rad zurück.

Ganz interessant was für Muskeln man spürt wenn man lange nicht schwimmen war, und dann gleich mal 1-2 km im Becken abreißt.....  :staun:  *aua*
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: schlecki am 16. Januar 2008, 14:45:38
au ja, ich habe Muskeln gespürt (oder spüre sie noch), die ich gar nich kannte....ist aber echt genial so als Abwechslung
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Bloodsurfer am 16. Januar 2008, 16:10:39
Schwimmen ist gar nix für mich, da bin ich nach zwei Bahnen schon KO, wenn ich mich überhaupt so lange überwasser halten kann :lol: :D
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Lionel am 16. Januar 2008, 16:27:11
Is ja echt interessant was du erzählst, Alex. Wusst ich in der Form gar nicht.

Schwimmen tu ich eigentlich ganz gern, hab dabei aber keine Kondition, weil ichs viel zu selten tu.

War heut - trotz Regens - wieder joggen und ENDLICH liefs besser. War ne Stunde, hätte aber auch länger können. Wollt mir dann aber nicht zuviel zumuten. Und die schweren Beine sind abgeschüttelt. Konnt mir endlich mal die Schuhe aufmachen ohne dabei zu winseln. :)
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: schlecki am 16. Januar 2008, 17:05:22
Schwimmen ist gar nix für mich, da bin ich nach zwei Bahnen schon KO, wenn ich mich überhaupt so lange überwasser halten kann :lol: :D

Meinst du ich bin da wg. dem Sport hin?? Hehehehe, ne habe mir die Badenixen angeschaut im Bikini  :uglylol:
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Masterboy am 17. Januar 2008, 09:09:12
Also Schwimmen ist ja auch so garnix für mich. Erstens weil ich ein grottenschelchter Schwimmer bin und zweitens weil ich auch null Kondition hab.
Laufen wäre da schon eher mein Ding, aber dafür erstmal Zeit finden...

Momentan siehts sportlich bei mir so aus dass ich 3 mal pro Woche ins Fitnessstudio gehe, dort wärme ich mich kurz auf dem Crosstrainer auf und dann gehts eigentlich direkt ans Eisen. Da ich auch regelmäßig Muskelkater habe teile ich die Muskelgruppen auf und trainieren nach Push- /Pullprinzip, d.h. im Wechsel an einem Tag drückende Übungen (Bankdrücken, Dips, Pushdowns) für Brust und Trizeps am anderen Tag dann Pull für Rücken, Bizeps, Beine (Klimmzüge, Curls, Rudern). So hab ich eigentlich immer genügend Regeneration und die ist wichtig, das wird leider oft unterschätzt. Die Ruhe nach dem Sport ist mindestens genauso wichtig wie die Trainingseinheit selbst, also gönnt es Eurem Körper!
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 17. Januar 2008, 10:38:09
Also, da ich momentan (noch) nicht auf einen Wettkampf hintrainiere mache ich es nach Gefühl.

Zum Schwimmen komme ich leider auch viel zu selten.
Will ich dieses Jahr aber verstärkt betreiben. (bin auch ein miserabler Schwimmer)
Laut der Aussage einer Mit-Abiturientin von mir (ehemalige Leistungs-Schwimmerin und dt. Meisterin) wäre
höchstwahrscheinlich nur meine Technik schlecht. Erhoffe mir da ein paar Tips.

Radfahren möchte ich ab Frühling auch wieder verstärkt betreiben.
Habe mir vorgenommen, dann auch kombiniertes Training zu beginnen. (Radfahren - Schwimmen, Radfahren - Laufen, ...)
Mal sehen ob das hinhaut. ;)


Momentan gehe ich 3-4 mal die Woche Laufen. Nach dem klassischen Prinzip wie ich es ein paar Posts vorher beschrieben habe.
1 mal 5-7km mittel/schnell
1 mal 10-12 km mittel/schnell
1-2 mal 12-18 km langsam/mittel, bergig.

Das so "Pi mal Daumen" manchmal auch weniger, manchmal auch länger und trotzdem fix. Kommt auch auf die Tagesform und Lust an.

Dazu zwischendurch in der Woche verteilt ein paar kleine Koordinations- und Kräftigungsübungen zu Hause.
Klimmzüge, Liegestützen, Crunches, diverse Dehn und Kräftigungsübungen für die Beine.

Und nicht vergessen 1-2 Tage auch einfach gar nichts machen.....
Die Anpassung des Körpers erfolgt in der Ruhephase. Wenn der Körper merkt, dass ihr kontinuierlich und häufiger solche Belastungen von ihm
abverlangt, wird er mit den Optimierungsprozessen in der Ruhephase beginnen.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Exquisitor am 17. Januar 2008, 14:50:17
Also, da ich momentan (noch) nicht auf einen Wettkampf hintrainiere mache ich es nach Gefühl.

Zum Schwimmen komme ich leider auch viel zu selten.
Will ich dieses Jahr aber verstärkt betreiben. (bin auch ein miserabler Schwimmer)
Laut der Aussage einer Mit-Abiturientin von mir (ehemalige Leistungs-Schwimmerin und dt. Meisterin) wäre
höchstwahrscheinlich nur meine Technik schlecht. Erhoffe mir da ein paar Tips.

Radfahren möchte ich ab Frühling auch wieder verstärkt betreiben.
Habe mir vorgenommen, dann auch kombiniertes Training zu beginnen. (Radfahren - Schwimmen, Radfahren - Laufen, ...)
Mal sehen ob das hinhaut. ;)


Momentan gehe ich 3-4 mal die Woche Laufen. Nach dem klassischen Prinzip wie ich es ein paar Posts vorher beschrieben habe.
1 mal 5-7km mittel/schnell
1 mal 10-12 km mittel/schnell
1-2 mal 12-18 km langsam/mittel, bergig.

Das so "Pi mal Daumen" manchmal auch weniger, manchmal auch länger und trotzdem fix. Kommt auch auf die Tagesform und Lust an.

Dazu zwischendurch in der Woche verteilt ein paar kleine Koordinations- und Kräftigungsübungen zu Hause.
Klimmzüge, Liegestützen, Crunches, diverse Dehn und Kräftigungsübungen für die Beine.

Und nicht vergessen 1-2 Tage auch einfach gar nichts machen.....
Die Anpassung des Körpers erfolgt in der Ruhephase. Wenn der Körper merkt, dass ihr kontinuierlich und häufiger solche Belastungen von ihm
abverlangt, wird er mit den Optimierungsprozessen in der Ruhephase beginnen.


Na das schreit doch geradezu nach Ironman auf Hawaii. ;)
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 17. Januar 2008, 14:59:37
Na das schreit doch geradezu nach Ironman auf Hawaii. ;)
Du, ich habs nicht so mit extrem hohen Temperaturen........  :uglylol:





Als ob ich überhaupt das Schwimmen überleben würde ohne abzusaufen.....  :staun:





































Ok........ insgeheim würde ich ja schon gerne wissen ob ich "Triathlon-tauglich" bin.  :D
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Freddy am 17. Januar 2008, 17:17:16
Du musst ja echt topfit sein Havoc!

Bin gerade meine 7 km Strecke laufen gewesen, um den Muskelkater von gestern ein bischen raus zu laufen.
Bin eher langsam gelaufen, und hab aber dann noch ein paar Sprints eingebaut.
Muss fürs Fußball ein bischen an Kraft in den Beinen zulegen. (An der kondition fehlt es nicht und als Stürmer muss man einfach antrittsstark sein!)
Gestern bin ich bei mir im Keller Rad gefahren (Heimtrainer) und ansonsten allgemeines Krafttraining. (Liegestütz, Situps, Seilspringen usw.)
Ich mache eigentlich täglich meinen Sport, sonst fühle ich mich einfach zu faul.

Im Sommer gibts dann wieder regelmäßig Fußball und Tennistraining, dann werd ich wohl nicht mehr sooo oft zum Laufen kommen.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Bloodsurfer am 17. Januar 2008, 17:33:13
In eurer Gesellschaft kommt man sich ja immer fauler vor, verdammt... :confused:

:D
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 18. Januar 2008, 08:19:29
Du musst ja echt topfit sein Havoc!

Naja.....eigentlich nicht. Bin ein ziemlich lahmer Sack.
Nur wenn man mich heute, mit mir von vor 1 Jahr vergleicht. Dann Ja :D


Habe da zu meinem 30sten von Freunden ein schönes "Vergleichs"-Bilderalbum geschenkt bekommen.
Lauter Bilder von mir als Hobby-Sportler und gegenüber stehend, die peinlichsten Ausfälle und Sünden meiner Jugend.  :D
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 18. Januar 2008, 10:33:38
So ich möchte hier noch schnell ein paar Bücher vorstellen, die sich mit dem Laufen beschäftigen.
Diese Bücher sind jedoch zur Unterhaltung und nicht zur Trainingsgestalltung gedacht. (Darüber schreibe ich später vieleicht noch was.)

Hier erst mal ein paar Tips, die man als Läufer unbedingt mal lesen sollte:

Zuallererst mal den "Klassiker" überhaupt:

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1200647171_einsamkeit.jpg)
Alan Silitoes "Die Einsamkeit des Langstreckenläufers"

Eigentlich eher ein sozialkritisches Buch. Komplett in der Ich-Perspektive erleben wir die Gedanken von Colin Smith
der beim Laufen seine Gedanken ordnet. Seine kriminelle Karriere, seine Einweisung in ein Besserungsheim,
die Laufmeisterschaft die er für das Heim gewinnen soll, damit der Direktor sich im Ruhm sonnen kann.
Doch insgeheim will er dem Establishment nicht diesen gefallen tun.
Die deutsche Übersetzung ist sehr gut, aber auf Englisch von der Sprache her gewaltiger.
Vor allem die sozialen Unterschiede (Unterschicht/Oberschicht) kommen da besser raus.



(http://upload.beyondhollywood.de/images/1200647171_achilles.jpg)
Achim Achilles - Achilles' Verse - Mein Leben als Läufer"
Achim Achilles ist einigen vieleicht durch seine Kolumne auf Spiegel Online bekannt.
In diesem Buch befinden sich die ersten einzelnen Geschichten um Achim Achilles, der sich
vom Couch Potatoe zum Marathoni entwickelt.
Man ist doch nicht allein, auch bei anderen tut es weh, auch bei anderen haperts mit dem Tempo, der Ausdauer, dem Gewicht,
doch anmerken lassen will man sich das nicht.  ;)
Perfekte Laufsatire mit einer unglaublichen Prise Selbstironie geschrieben.



(http://upload.beyondhollywood.de/images/1200647171_rashida.jpg)
Wunderschön, poetisch, verträumt -> genial
Da hatte ich schon mal was dazu geschrieben:
http://beyondhollywood.de/forum/index.php?topic=10112.0




(http://upload.beyondhollywood.de/images/1200647171_nacht.jpg)
Wigald Boning - Bekenntnisse eines Nachtsportlers.
Leibesertüchtigungen der etwas anderen Art.  ;)
Dies ist kein Kalauerwerk wie bei "RTL Samstag Nacht" oder dergleichen.

Wigald Boning erzählt mit einem unglaublichen Sprachwitz, seine sportlichen und extremen Heldentaten.
Geschichten von Ultra-Läufen in langweiligen Gegenden, Alpenüberquerungen zu Fuß,
Fahrradkurztrip von Köln nach Paris über die Autobahn.
Übernachtung im Iglu auf einem Berg, 24h Mountainbike Marathon und 24h Tretbootfahren. :confused:
Trainingsweisheiten über Treppenhäuser in Hotels und warum Herr Boning nur Nachts zum Trainieren kommt.
Eines der Bücher bei denen ich mehrmals lauthals lachen musste.
Unbedingt Lesen!


Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Lionel am 18. Januar 2008, 18:25:06
Dann steuer ich auch mal was bei. Gerade zufällig bei meinem neuen Autorengott gefunden..

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1200676983_41apq1ghyvL._AA240_.jpg)


Für Läufer und Leser: Murakamis persönlichstes Buch Zwei Leidenschaften bestimmen Haruki Murakamis Leben: Schreiben und Laufen. Eines verbindet beide Tätigkeiten - ihre Intensität. Für Haruki Murakami bedeutet das Laufen ein zweites Leben, in dem er sich Kraft, Inspiration, vor allem aber die Zähigkeit zum Schreiben holt. Der Einfall und Entschluss, Romanautor zu werden, kam ihm beim Sport. Das viele Sitzen am Schreibtisch gleicht er mit dem Laufen aus. Nach langsamen ersten Schritten hat er sich in den vergangenen dreißig Jahren professionalisiert: Längst sind zu den jährlichen Marathons auch Triathlonwettbewerbe und Ultralangläufe von 100 Kilometern hinzugekommen. Haruki Murakami erzählt eindringlich und komisch von seinen Frustrationen und vom Kampf gegen das stets lauernde Versagen und wie er es überwindet. Denn für ihn bleibt das Laufen ein großes, wortloses Glück. Für seinen Grabstein wünscht er sich die Inschrift: »Haruki Murakami 1949-20**, Schriftsteller (und Läufer) - Wenigstens ist er nie gegangen«. Haruki Murakami,1949 in Kyoto geboren, lebte über längere Zeit in den USA und in Europa und ist der gefeierte und mit höchsten japanischen Literaturpreisen ausgezeichnete Autor zahlreicher Romane und Erzählungen. 2006 wurde ihm der Franz-Kafka-Preis verliehen. Zuletzt erschienen bei DuMont die Romane »Afterdark« und »Hard-boiled Wonderland und das Ende der Welt« sowie die Erzählungsbände »Blinde Weide, Schlafende Frau«, »Wie ich eines schönen Morgens im April das 100%ige Mädchen sah« und »Der Elefant verschwindet«. (amazon.de)
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 18. Januar 2008, 18:39:13
 :shock:
Du hast mich gerade überzeugt.
Wird bei der nächsten Bestellung mitgenommen. :biggrin:

Gruß,
Havoc.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Lionel am 18. Januar 2008, 18:43:25
:shock:
Du hast mich gerade überzeugt.
Wird bei der nächsten Bestellung mitgenommen. :biggrin:

Gruß,
Havoc.

Berichte dann mal, das werd ich auf jeden Fall auch noch lesen. Aber erst stehen "Gefährliche geliebte" und "Mr. Aufziehvogel" von ihm auf dem Programm.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 18. Januar 2008, 18:47:50
Berichte dann mal, das werd ich auf jeden Fall auch noch lesen. Aber erst stehen "Gefährliche geliebte" und "Mr. Aufziehvogel" von ihm auf dem Programm.

Mache ich! :biggrin:
Wenn das so ist wie ich es mir vorstelle, werde ich es mögen.
Ich selbst liebe ja diese meditativen Gedanken, die sich ab einer bestimmten Dauer/Länge einstellen.....

Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Lionel am 18. Januar 2008, 18:49:50
Ich selbst liebe ja diese meditativen Gedanken, die sich ab einer bestimmten Dauer/Länge einstellen.....
Hehe, das kenn ich.. :)
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 18. Januar 2008, 18:51:44
 :(
Das erscheint erst im Februar...... *grrrmmmmmll*
War eben schon auf dem Bestell-Button  :D
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Lionel am 18. Januar 2008, 18:58:54
Oh..schade. Naja, ist ja bald..
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: schlecki am 19. Januar 2008, 16:32:34
Vorhin mal wieder eine Runde gedreht- genau 76 min in den Bergen des schönen Schwarzwalds rumgeiert. Bei den warmen Temperaturen heute (15 Grad hier in Südbaden) macht es gleich doppelt so viel Spaß. Da ich doch ein paar Tage Pause gemacht habe, werde ich morgen gleich wieder ne Runde drehen, um den Alkohol, den ich heute trinken werde, rauszuschwitzen....
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Masterboy am 19. Januar 2008, 16:56:29
ok, ich habs jetzt auch getan.

Das Ergenis war wie zu erwarten ernüchternd  :D

Nach 5 Minuten dachte ich "bin ich nicht viel zu jung zum sterben!?". Keine Ahnung wie lange oder weit ich gelaufen bin. Bin einfach mal bei uns an den Waldrand gefahren und dann etwa 20-30 Minuten gelaufen. Zwischendurch aber immer mal wieder eine Gehpause. Als ich fertig war hab ich nurnoch grünes Zeug hochgewürgt  :neutral:

Ausdauer war noch nie mein Ding, mal schauen wann und ob ich mich das nächste Mal aufraffen kann  :lol:
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: schlecki am 19. Januar 2008, 17:23:09
ok, ich habs jetzt auch getan.

Das Ergenis war wie zu erwarten ernüchternd  :D

Nach 5 Minuten dachte ich "bin ich nicht viel zu jung zum sterben!?". Keine Ahnung wie lange oder weit ich gelaufen bin. Bin einfach mal bei uns an den Waldrand gefahren und dann etwa 20-30 Minuten gelaufen. Zwischendurch aber immer mal wieder eine Gehpause. Als ich fertig war hab ich nurnoch grünes Zeug hochgewürgt  :neutral:

Ausdauer war noch nie mein Ding, mal schauen wann und ob ich mich das nächste Mal aufraffen kann  :lol:

Warst de im Gonsenheimer Wald unterwegs? Das war früher meine Standardstrecke...
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Masterboy am 19. Januar 2008, 17:24:06
ok, ich habs jetzt auch getan.

Das Ergenis war wie zu erwarten ernüchternd  :D

Nach 5 Minuten dachte ich "bin ich nicht viel zu jung zum sterben!?". Keine Ahnung wie lange oder weit ich gelaufen bin. Bin einfach mal bei uns an den Waldrand gefahren und dann etwa 20-30 Minuten gelaufen. Zwischendurch aber immer mal wieder eine Gehpause. Als ich fertig war hab ich nurnoch grünes Zeug hochgewürgt  :neutral:

Ausdauer war noch nie mein Ding, mal schauen wann und ob ich mich das nächste Mal aufraffen kann  :lol:

Warst de im Gonsenheimer Wald unterwegs? Das war früher meine Standardstrecke...

jap  :)
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: schlecki am 19. Januar 2008, 17:27:08
ok, ich habs jetzt auch getan.

Das Ergenis war wie zu erwarten ernüchternd  :D

Nach 5 Minuten dachte ich "bin ich nicht viel zu jung zum sterben!?". Keine Ahnung wie lange oder weit ich gelaufen bin. Bin einfach mal bei uns an den Waldrand gefahren und dann etwa 20-30 Minuten gelaufen. Zwischendurch aber immer mal wieder eine Gehpause. Als ich fertig war hab ich nurnoch grünes Zeug hochgewürgt  :neutral:

Ausdauer war noch nie mein Ding, mal schauen wann und ob ich mich das nächste Mal aufraffen kann  :lol:

Warst de im Gonsenheimer Wald unterwegs? Das war früher meine Standardstrecke...

jap  :)

Aber aller Anfang ist schwer. Und alleine zu joggen, v.a. am Anfang ist keine gute Idee. Zu zweit überwindet man den inneren Schweinehund doch um einiges einfacher. Aber wenn du das öfteres machst, wird das von alleine immer besser.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Lionel am 19. Januar 2008, 17:45:30
War heute 94 min. unterwegs! Hab ne coole Strecke entlang einem Fluss ausfindig gemacht, Sicht auf Fluss und Sierra Nevada, kaum Asphalt, kaum Fussgänger...traumhaft! Jetzt sitz ich in nem Internetcafe und leide..hehe..
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 19. Januar 2008, 20:27:37
@Masterboy
Ruhig langsam im Wechsel mit Gehpausen anfangen.
Ist keine Schande :D
Am Anfang lieber schön langsam. nur keine Hektik.



Ich war gestern ne kurze 5 km Runde mit nem Kumpel durch den Regen.

Heute Mittag haben wir zu zweit einen 8km Tempolauf durch die Weinberge gemacht. (Schotter + Hügel)
41:02

Und Morgen steht ein längerer Waldlauf auf dem Programm........ wenn wir heute nachher hoffentlich nicht zuviel Bier tanken :D
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 20. Januar 2008, 12:04:02
So....meinen Kumpel bekomme ich nicht ans Telefon.
Drückt sich wohl um den Lauf, die faule Ratte. :D
Dabei hatte ich genauso viel intus wie er.......

Merke:
"Wer kann tüchtig saufen, der kann auch laufen"!  8)

Dann gehe ich jetzt halt alleine los.

Bis dann....
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 20. Januar 2008, 15:19:55
Um die Uhrzeit ?????

Du bist ja krank, ich geh nach langen Nächten frühestens um 14 Uhr!

Bin eher der Frühaufsteher.....
Allein wäre ich schon um 10-11 los.

Bin zurückgekommen, aus der Dusche raus und trinke gerade ein kaltes alkoholfreies Hefeweizen. :biggrin:
Man war das ein geiles Wetter da draußen. Bin durch die Felder vorbei an den Uni-Kliniken nach Heidelberg zur Neckarwiese gelaufen. Von da dann dem Neckar folgend über Schwabenheim bis nach Ladenburg. Von da aus dann die Wende nach Dossenheim zurück.
War jetzt 135 Minuten unterwegs. Strecke muss ich noch nachmessen, dürfte sich aber um +20km handeln.


Jetzt genieße ich den Rest des Tages..... 8)

Edit: Gerade nachgemessen. Es waren 22,85 km  :biggrin:
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Lionel am 21. Januar 2008, 20:23:54
War heut ne Stunde. Aber mit Müh und Not..hatte seit Freitag (fast) nix gegessen und war dann irgendwann kurz vorm Kreislaufkollaps, ohne Witz..habs aber überlebt. Dazu die Hitze (hehe)..wir hatten heut echt 23 Grad und die Sonne hat nur so geknallt. In den letzten Tagen is das Wetter der Hammer hier, kannst nur mit T-Shirt und kurzen Hosen Sport machen gehen..
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Masterboy am 21. Januar 2008, 20:30:37
ich hatte heute nen saufiesen Muskelkater in den Beinen bis runter in die Füße und an den Schienbeinen  :confused:  Seltsam, dabei gibts dort keine/kaum Muskeln  :D

Jedenfalls bin ich eben dann trainineren gewesen und hab mich 5 Mionuten auf dem Crosstrainern warmgemacht, danach war der Schmerz weg. Morgen ist Regeneration angesagt!

Mal sehen vll gehe ich am Wochenende nochmal laufen wenn ich die Muse dazu hab.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 22. Januar 2008, 09:21:51
ich hatte heute nen saufiesen Muskelkater in den Beinen bis runter in die Füße und an den Schienbeinen  :confused:  Seltsam, dabei gibts dort keine/kaum Muskeln  :D
Aber am Schienbein sitzten zwei Muskeln die für das Anheben des Fußes notwendig sind.
Gerade wenn man es nicht gewohnt ist, ist dies eine der ersten Stellen wo es wehtut. (mögliche kleine Knochenhautentzündung.)
Da dort die Muskeln nah am Knochen anliegen und "schleifen" können. (bildlich gesprochen)
Sollte sich aber nach einer Eingewöhnungszeit geben.


Muskelkater hatte ich gestern auch ein klein wenig in den Oberschenkeln. Aber nach dem
Wochenendprogramm mit Tempolauf am Samstag und langem Lauf am Sonntag nicht unerwartet.
Deshalb gab es gestern Trainingsfrei.
Heute Abend werde ich aber wieder ne Runde drehen, denn die Beine fühlen sich wieder fit an.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 22. Januar 2008, 09:45:44
Und noch was zum Lachen.... :D

Achim beim Tempo-Training:
http://www.spiegel.de/sport/achilles/0,1518,529783,00.html

Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: schlecki am 22. Januar 2008, 10:53:31
Irgendwie hat mich der innere Schweinehund wieder gepackt, Bekomme meinen Arsch nicht mehr hoch. Das muss ich ändern. Wenigsten bekomme ich mich dazu Situps und Liegestütze regelmäßig zu machen.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 22. Januar 2008, 11:07:32
Liegestütze sind das einzige was ich wirklich täglich mache.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Freddy am 22. Januar 2008, 17:46:26
So, hab heute meinen Arsch wieder hoch bekommen und bin die "knapp über 10 km"-Strecke gelaufen.
Die letzten 2 Wochen bin ich ausschließlich noch die 6,7 km gelaufen.

Trotz permanentem Gegenwind hab ich die 10 km in 43 Minuten gepackt.  :D
Wollte letztes mal schon anmerken, dass ich mich mit dem 40 Minuten Ziel vielleicht ein bisschen übernommen habe,
aber dem ist nicht so und ich werd es jetzt dann angehen!

Vor allem bin ich dem Ziel gegenüber durchaus positiv gestimmt, da ich trotz des Gegenwindes eine sehr gute Zeit gelaufen bin!
Werd die 7 km nur noch notfalls laufen und komplett auf 10 umsteigen!

Laufen wird aber wohl die nächste zeit einen sekundären Rang haben,
da ich eigentlich eine gute Kondition habe und fürs Fußball und Tennis einfach mehr Kraft in den beinen benötige.
Somit wird wohl Rad gefahren und mit Gewichten gearbeitet.

Natürlich wird zwischendurch auch immer wieder gelaufen.
(Vielleicht sogar doch weiter regelmäßig, ich komm beim Laufen einfach runter und es tut mir nicht nur körperlich gut!

MfG.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 23. Januar 2008, 07:49:56
Trotz permanentem Gegenwind hab ich die 10 km in 43 Minuten gepackt.  :D
:biggrin:  Wow! Das ist wirklich ne gute Zeit. Alle Achtung!
Da bin ich ein lahmer alter Sack dagegen......  :redface:


Ich habe gestern noch ne kleine, lockere 12 km Runde hingelegt.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Lionel am 24. Januar 2008, 18:11:25
War heute 70 min. - und ging völlig problemlos, wunderbar. Wie sehr der Körper doch manchmal sein eigenes Ding durchzieht, schon der Hammer..
Hab heut mal ne andere Strecke gewählt, durch eine verfallene Wohngegend, rechts nebem dem Flussweg, wo ich zuletzt immer lief. War auch echt cool, so wie man die verlassenen, verfallenen mexikanischen Bergdörfern aus den Italowestern kennt. Das Blöde war, aus jedem Bauernhof kamen Hunde gerannt..und die waren nicht alle klein...das lass ich in Zukunft lieber sein..
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 25. Januar 2008, 09:16:53
Ich werde mich heute Mittag auch wieder auf ne Runde begeben.
Vorher schaue ich wahrscheinlich jedoch noch im Sportgeschäft meiner Wahl vorbei.
Ein neues Paar Laufschuhe sollte auch mal wieder her. :D
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Masterboy am 25. Januar 2008, 11:34:18
mal sehen ob ich mich am Wochenende aufrappeln kann es nochmal zu versuchen. Beisst sich halt immer etwas mit meinen Trainings - mal gucken ob ich fit genug bin.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: schlecki am 25. Januar 2008, 12:59:27
Ich werde mich jetzt mal auf die Socken machen zu ner großen Runde. Auch wenn das Wetter net weiß was es will...kommt mir vor wie ne Frau heute. :lol:
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: der Dude am 25. Januar 2008, 13:50:55
kommt mir vor wie ne Frau heute. :lol:
Frauen wissen doch ganz genau, wass sie wollen. Sie wollen uns bloss net sagen was :D


War heute morgen 90 Minuten schwimmen. 30 Minuten Brust, 15 Minuten Kraulen, dann für 15 Minuten in die Sauna, danach wieder 30 Minuten Brust, 10 Minuten Rücken und zum Schluss noch nen kleiner Dauersprint Kraule.
Ich hoffe den Läufern machts nix aus, dass ichs hier reingeschrieben hab :roll: Gibt ja keinen eigenen Plantsch-Fred und macht auch kaum Sinn.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Masterboy am 25. Januar 2008, 14:58:37
kommt mir vor wie ne Frau heute. :lol:
Frauen wissen doch ganz genau, wass sie wollen. Sie wollen uns bloss net sagen was :D


War heute morgen 90 Minuten schwimmen. 30 Minuten Brust, 15 Minuten Kraulen, dann für 15 Minuten in die Sauna, danach wieder 30 Minuten Brust, 10 Minuten Rücken und zum Schluss noch nen kleiner Dauersprint Kraule.
Ich hoffe den Läufern machts nix aus, dass ichs hier reingeschrieben hab :roll: Gibt ja keinen eigenen Plantsch-Fred und macht auch kaum Sinn.

denke auch das passt - vll nennen wirs um in "Sportthread". Außer die Läufer bestehen jetzt drauf dass hier nur das Thema besprochen wird!?
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 25. Januar 2008, 15:27:00
Also ich bin da ganz offen. Von mir aus können wirs auch umbenennen.
Ich werde schon dafür sorgen, dass das Laufen hier weiterhin großgeschrieben wird. :twisted:

Komme gerade von meinem Lauf zurück.
Heute war ein "Nüchtern-Lauf" angesagt.
Bis auf Kaffee hatte ich heute auch noch nichts gegessen.
Dann eben im 16 km gelaufen. (93min)

Jetzt komme ich gerade aus der Dusche und stürze ein alkoholfreies Weizen hinunter und überlege mit
was ich das rießige Loch im Magen fülle.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Lionel am 25. Januar 2008, 15:29:01
Wenn wirs umbenennen, dann aber so, dass klar wird, dass man SELBST Sport macht und nicht, dass es nach einem allgemeinen Sport-Thread aussieht.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Masterboy am 25. Januar 2008, 15:44:37
Wenn wirs umbenennen, dann aber so, dass klar wird, dass man SELBST Sport macht und nicht, dass es nach einem allgemeinen Sport-Thread aussieht.

ja, so wars auch gedacht.

Vorschläge?

"Das aktuelle HF-Sportstudio"
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 25. Januar 2008, 15:48:33

"Das aktuelle HF-Sportstudio"


Also das "HF" gibts ja offiziell nicht mehr. ;)
Und Sportstudio hört sich so nach Bier und Bundesliga an.  :D

Wie wärs mit.....

"Quäl dich du Sau! - Der Sportthread"
oder
"Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread"


Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Masterboy am 25. Januar 2008, 15:57:45

"Das aktuelle HF-Sportstudio"


Also das "HF" gibts ja offiziell nicht mehr. ;)
Und Sportstudio hört sich so nach Bier und Bundesliga an.  :D

Wie wärs mit.....

"Quäl dich du Sau! - Der Sportthread"
oder
"Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread"


war auch nicht ernst gemeint. Wobei es HF immer geben wird!!!!!!
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 25. Januar 2008, 16:03:24
Wobei es HF immer geben wird!!!!!!

Ich sagte ja auch "offiziell". ;)
Aber BH-dF geht ja mal gar nicht. :D
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Bloodsurfer am 25. Januar 2008, 16:39:09
Aber BH-dF geht ja mal gar nicht. :D
Stimmt, der "dF"-Teil stört da doch sehr :D

Ich bin für deinen zweiten Vorschlag - "Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread" klingt gut :D
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Freddy am 25. Januar 2008, 17:31:07
Aber BH-dF geht ja mal gar nicht. :D
Stimmt, der "dF"-Teil stört da doch sehr :D

Ich bin für deinen zweiten Vorschlag - "Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread" klingt gut :D

Wenn dann schon inner richtigen Reihenfolge: "Schweiß, Blut, Tränen - Der Sportthread"  :D
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: schlecki am 25. Januar 2008, 18:02:11
Aber BH-dF geht ja mal gar nicht. :D
Stimmt, der "dF"-Teil stört da doch sehr :D

Ich bin für deinen zweiten Vorschlag - "Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread" klingt gut :D

Wenn dann schon inner richtigen Reihenfolge: "Schweiß, Blut, Tränen - Der Sportthread"  :D

Guter Vorschlag. Müssen aber wirklich aufpassen, dass auch wirklich nur über aktiven Sport geredet wird.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: schlecki am 25. Januar 2008, 18:05:18
Heute mal wieder ne Runde im Schwarzwald gedreht. 72min. Davon 2 Anstiege von jeweils 17% Steigung im Durchschnitt. Geht ganz schön auf die Pumpe. Ich habe mir gedacht: Warum tue ich mir das an? Aber das Schöne ist ja, wenn man dann oben ist, ist man zwar kurz vor dem vorschriftsmäßigen Erbrechen aber man weiß auch, dass man das Ganze ja auch wieder runter darf. Und beim Abstieg fängt dann der schöne Teil an. Man joggt mit einem Puls von 120-130 ganz ruhig, genießt die Natur, die Panoramen und die Landschaft,atmet die herrliche Luft ein und fühlt sich richtig gut. Wunderbares Gefühl.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 25. Januar 2008, 18:13:33
Ich habe mir gedacht: Warum tue ich mir das an? Aber das Schöne ist ja, wenn man dann oben ist, ist man zwar kurz vor dem vorschriftsmäßigen Erbrechen aber man weiß auch, dass man das Ganze ja auch wieder runter darf. Und beim Abstieg fängt dann der schöne Teil an. Man joggt mit einem Puls von 120-130 ganz ruhig, genießt die Natur, die Panoramen und die Landschaft,atmet die herrliche Luft ein und fühlt sich richtig gut. Wunderbares Gefühl.
:D   :bang:  :syda:
Genau das ist es!
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 27. Januar 2008, 13:19:05
Soeben nochmal gemütlich 16 km gelaufen und ein wenig mit der Freundin gequatscht,
die mich auf dem Fahrrad begleitet hat.

Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Bloodsurfer am 27. Januar 2008, 14:30:11
Wollte eigentlich heute auch wieder laufen gehn. Habs aber spontan auf Morgen verschoben, denn ich hab jetzt gerade tierischen Hunger bekommen... Kann mit dem Essen nicht warten bis nach dem Lauf, und wenn ich danach Laufe ist's auch scheiße :D
Ausserdem bin ich noch leicht KO vom Spiel gestern Abend, dann lieber nen Tag Pause.
Aber morgen wird gegangen, ehrlich... :D
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: schlecki am 27. Januar 2008, 17:13:35
Komme gerade wieder von ner 73 min Runde. Super Wetter hier gewesen. Genial.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Masterboy am 27. Januar 2008, 23:11:55
wieder 20 Minuten gelaufen und total am Ende. Egal wenigstens hab ich mich bewegt  :D

Morgen gehts wieder ans Eisen. Außerdem war ich heute MOrgen noch im Schwimmbad bisschen planschen und rutschen, wenn man das als Sport zählen darf ;-) Müde hats auf jeden Fall gemacht.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Flightcrank am 28. Januar 2008, 11:03:28
Ich beneide Euch Jungs - wirklich :!: Habs grad im anderen Fred geschrieben... Bin seit letzten Montag am abnehmen aber zum Sport konnte ich mich leider noch nicht motivieren. Der innere Schweinehund ist leider noch zu übermächtig...  :neutral:
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 28. Januar 2008, 11:24:56
Ich beneide Euch Jungs - wirklich :!: Habs grad im anderen Fred geschrieben... Bin seit letzten Montag am abnehmen aber zum Sport konnte ich mich leider noch nicht motivieren. Der innere Schweinehund ist leider noch zu übermächtig...  :neutral:

Dann werde ich dir gleich am Donnerstag mal ein paar Vorschläge machen.  ;)
Ich schleif dich dann einfach auf nen kleine Runde mit.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Flightcrank am 28. Januar 2008, 11:51:15
Dann werde ich dir gleich am Donnerstag mal ein paar Vorschläge machen.  ;)
Ich schleif dich dann einfach auf nen kleine Runde mit.
:shock:  Alter, ich kann doch niemals mit Dir mithalten. Jedenfalls noch nicht...  ;)
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 28. Januar 2008, 11:53:55
:shock:  Alter, ich kann doch niemals mit Dir mithalten. Jedenfalls noch nicht...  ;)
Dann mache ich halt einen kleinen Regenerationslauf.....
Oder lauf zum Aufwärmen schon nach Weinheim. :twisted:  (Scherz)

Bringt mir doch auch nichts, wenn du nach ein paar Metern kollabierst.  :D
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Flightcrank am 28. Januar 2008, 12:09:24
Bringt mir doch auch nichts, wenn du nach ein paar Metern kollabierst.  :D
Das könnte passieren. Ich bin seit fast 1,5 Jahren nicht mehr Laufen gewesen...  :shock:
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: der Dude am 28. Januar 2008, 12:09:49
Bringt mir doch auch nichts, wenn du nach ein paar Metern kollabierst.  :D
Nen köstlichen Lacher vielleicht :lol:
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Flightcrank am 28. Januar 2008, 12:26:56
Bringt mir doch auch nichts, wenn du nach ein paar Metern kollabierst.  :D
Nen köstlichen Lacher vielleicht :lol:
Ich glaub der Alex hat erstmal genug von Leuten die er beim laufen auf dem Boden vorfindet...  :staun:  ;)
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Lionel am 28. Januar 2008, 16:00:45
Gestern so 70 Minuten gewesen...aber es ist wie verhext, die ersten 40 Minuten lief ich wie ein Stein, danach wie ein Reh...der Körper macht, was er will und wann er will.. :(
Heute Pause, morgen gehts wieder los.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Bloodsurfer am 28. Januar 2008, 16:12:03
Bin auch gerade vom Laufen wieder heim gekommen. Boah, war ich heute schlecht in Form. War nochmal drei oder vier Minuten langsamer als vor zwei Wochen. Und musste ein- oder zweimal sogar kurz unterbrechen, einmal weil ich Seitenstechen bekam und einmal weil mir der linke Fuss eingeschlafen war beim Laufen...
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 28. Januar 2008, 16:14:27
Gestern so 70 Minuten gewesen...aber es ist wie verhext, die ersten 40 Minuten lief ich wie ein Stein, danach wie ein Reh...der Körper macht, was er will und wann er will.. :(

Das passiert gerne einmal. Gestern lief es die ersten 6-7 km auch nicht richtig. Alles fühlte sich verkrampft an.
Danach hatte sich dann alles "eingelaufen" und mir ging es blendend.
Den Berg zu mir hoch habe ich dann sogar meine Freundin abgehängt. Die fuhr mit dem Fahrrad.  :D

Heute vieleicht noch ne kleine Runde.... Mal schauen......
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 28. Januar 2008, 16:17:52
Bin auch gerade vom Laufen wieder heim gekommen. Boah, war ich heute schlecht in Form.
Ja es gibt auch Tage wo es überhaupt nicht läuft.
Da kann man dann nix machen. Ich versuch dann nen langsamen Lauf draus zu machen.
Wenn das auch nicht funzt, dann war es halt Pech.

Ihr solltet auch versuchen mit dem Tempo und der Streckenlänge zu variieren.
Ruhig mal einen ganz lockeren langsamen Lauf hinlegen und vereinzelt mal nen schnellen Lauf. (dann aber richtig.)
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Masterboy am 28. Januar 2008, 19:57:19
heute war wieder Kraftsport angesagt und ich habe mich nach 2 Jahren nun endlich mal an die Königsdisziplin "Kreuzheben" gewagt. Ich habs aufgrund meiner Rückenprobleme immer gemieden weil ich etwas Angst hatte es könnte es verschlimmern, aber nach einigen Nachforchungen soll dies damit sogar vermieden werden bei korrekter Ausführung, darum hab ich mich entschlossen nun mit kleinen Gewichten diese wichtige Grundübung mit ins Programm zu nehmen.

Ergebnis - ich war mehr als überrascht wie anstrengend und fordernd diese Übung ist. Ich war alle danach.

Wer sich darunter nichts vorstellen kann, so sieht das aus:

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1201546622_kreuzheben-1.gif)(http://upload.beyondhollywood.de/images/1201546622_kreuzheben-2.gif)
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 28. Januar 2008, 20:10:08
Bin auch der Meinung, dass leichte bis moderate Kräftigungsübungen, gerade an den "Schwachstellen", sich positiv
auf das Befinden auswirken.
Ich hatte von zwei früheren Bänderverletzungen (Bänderanriss und mehrfache Überdehnung) meine Schwachstelle am
Sprungelenk beider Beine.
Hatte daher immer recht schnell Schmerzen auf unebenen Untergründen, und dazu die andauernde Sorge wieder
"unzuknicken".
Habe dann begonnen die Sprunggelenke durch Balanceübungen zu kräftigen.
Am Anfang immer auf einem Bein stehen. Am Besten zwischendurch beim DVD schauen. :D
Nach und nach habe ich die Übung dann erschwert.
Dann habe ich mich einbeinig auf ein halb gefüllte Wärmflasche gestellt und wieder versucht dauerhaft die Balance zu halten.
Nun suche ich im Training gerne auch unebene Waldwege bzw. kurze Cross Einlagen.
Die Anpassung hat zwar etwas Zeit in Anspruch genommen aber seitdem habe ich an dieser Stelle überhaupt keine Beschwerden mehr.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Flightcrank am 29. Januar 2008, 11:19:16
Laufen war gestern wieder nicht :bawling:  aber die Kurzhantel kamen immerhin zum Einsatz - und Liegestütze hab' ich auch gemacht...  :)
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 29. Januar 2008, 11:26:36
Laufen war gestern wieder nicht :bawling:  aber die Kurzhantel kamen immerhin zum Einsatz - und Liegestütze hab' ich auch gemacht...  :)

Liegestütze sind immer gut.  :biggrin:
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Masterboy am 29. Januar 2008, 11:36:52
Laufen war gestern wieder nicht :bawling:  aber die Kurzhantel kamen immerhin zum Einsatz - und Liegestütze hab' ich auch gemacht...  :)

Liegestütze sind immer gut.  :biggrin:

jap

Liegestütze (alternativ Bankdrücken), Klimmzüge (ober oder untergriff), und Kreuzheben sind die absoluten Grundübungen womit man schon sämtliche Muskelgruppen bedient.

Welche Übungen machst Du denn mit den Kurzhanteln?

Ich würde Dir zu folgen raten: "Fliegende", "Schulterdrücken" und "Curls" (zum Schluß, da es sich um eine Isolationsübungen rein für den Bizeps handelt und allein nicht viel bringt).

http://www.extrem-bodybuilding.de/bf/training/training.php?id=58&show=yes
http://www.sebulba.de/training/uebungslehre/00000094b10d25924.html
http://www.sebulba.de/training/uebungslehre/00000094b10d1d115.html


Zum Thema allgemein, ich hab den Threadtitel mal angepasst wenns recht ist!?
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 29. Januar 2008, 11:45:39
Liegestütze (alternativ Bankdrücken), Klimmzüge, und Kreuzheben sind die absoluten Grundübungen womit man schon sämtliche Muskelgruppen bedient.

Liegestütze und Klimmzüge gehören bei mir auch zum Standardprogramm.
Dazu noch ab und zu ein paar Crunches und ein paar Übungen für den Rücken.
Gerade wenn man längere Zeit/Strecken läuft (über 90-120 Minuten) merkt man wie sich die Rumpfmuskulatur meldet.
Ein bißchen Training hier hilft (im wahrsten Sinne des Worte) die Haltung zu bewahren.  ;)
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 29. Januar 2008, 11:47:46
http://www.sebulba.de/training/uebungslehre/00000094b10d25924.html
http://www.sebulba.de/training/uebungslehre/00000094b10d1d115.html

:D
Von der Seite habe ich mir damals auch meine Anregungen geholt.
Der Ansatz der dort vermittelt wird gefällt mir sehr gut.

Die Seite verlangt zwar eine längere Lektüre ist aber meiner Meinung nach absolut empfehlenswert.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Masterboy am 29. Januar 2008, 11:52:27
:D
Von der Seite habe ich mir damals auch meine Anregungen geholt.
Der Ansatz der dort vermittelt wird gefällt mir sehr gut.

Die Seite verlangt zwar eine längere Lektüre ist aber meiner Meinung nach absolut empfehlenswert.

ja, ich habe viele Stunden mit Selbststudium dort verbacht ;-)

Ernährung war auch noch so ein Thema. Mittlerweile bin ich ganz gut drin in der Materie.

Nach 2 Jahren Training hab ich jetzt etwa 7 Kilo gesund zugenommen. Nicht der Burner aber ich bin ganz zufrieden mit dem Ergebnis.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: schlecki am 29. Januar 2008, 11:59:15

Nach 2 Jahren Training hab ich jetzt etwa 7 Kilo gesund zugenommen. Nicht der Burner aber ich bin ganz zufrieden mit dem Ergebnis.


Man dier Probleme hätte ich auch mal gerne, wie ich 7 Kilo zunehmen könnte. Ich kämpfe jedes Jahr gegen die Kilos. Würde ich essen was ich wollte und auch kann, dann wäre ich schon ne fette runde Kugel.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Masterboy am 29. Januar 2008, 12:02:47

Nach 2 Jahren Training hab ich jetzt etwa 7 Kilo gesund zugenommen. Nicht der Burner aber ich bin ganz zufrieden mit dem Ergebnis.


Man dier Probleme hätte ich auch mal gerne, wie ich 7 Kilo zunehmen könnte. Ich kämpfe jedes Jahr gegen die Kilos. Würde ich essen was ich wollte und auch kann, dann wäre ich schon ne fette runde Kugel.

wohlgemerkt Muskelmasse, nicht Fett!  :D

Das ist halt der etwas andere Ansatz beim Muskelaufbau, dort sind Kilos auf der Waage eher positiv zu sehen solange diese nicht von der Wampe herrühren was bei mir aber auch schonmal vorkommt. Da hilft eben die richtige Ernährung kombiniert mit Sport und schon sollte das kein Thema mehr sein. Wäre da nicht der Schweinehund... und Schokolade... und Burger... und ....  :D
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 29. Januar 2008, 12:03:04
Nach 2 Jahren Training hab ich jetzt etwa 7 Kilo gesund zugenommen. Nicht der Burner aber ich bin ganz zufrieden mit dem Ergebnis.

Wenn du die 7 Kilo jetzt nur an aktiver Muskelmasse zugelegt hast, ist das doch gar nicht schlecht.

Ich bin genau von der anderen Seite an die Tips herangegangen. Ich habe sinnvolle Kräftigungsübungen gesucht die mich beim Ausdauertraining unterstützen.
Ich habe in dem letzten Jahr etwa 4 Kilo verloren, bzw. stark umverteilt. 2 Hosengrößen kleiner, dafür definiertere Muskeln. Vor allem die Waden.  :D

Der Weg und die Philosophie die dort auf dieser Seite gelehrt wird, war für mich von Anfang an schlüssig und vor allem machte alles einen sehr fundierten Eindruck.
Vor allem den Verzicht auf Extreme und die Suche nach einem ausgeglichenen Training gefiel mir.

Es schadet meiner Meinung nach nicht, auch mal über den Tellerrand und im anderen "Lager" nach deren Trainingsmethoden zu schauen. ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 29. Januar 2008, 12:07:35
Da hilft eben die richtige Ernährung kombiniert mit Sport und schon sollte das kein Thema mehr sein. Wäre da nicht der Schweinehund... und Schokolade... und Burger... und ....  :D

Ein Vorteil ist doch, dass man sich nach dem ganzen Training auch mal die eine oder andere Sünde erlauben darf.  :D
Drauf geschissen! Zum Weltklasse Athleten wird es bei mir nicht mehr reichen, also sollte man das auch nicht zu eng sehen.  ;)
Schließlich will man auch Leben!  :biggrin:

....
Trotzdem beneide ich Leute wie Faris-al-Sultan, die mal nebenbei den Ironman Hawaii gewinnen und davor und danach bei Burger King und Tacco Bell essen waren. :shock:
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Masterboy am 29. Januar 2008, 13:16:37
Nach 2 Jahren Training hab ich jetzt etwa 7 Kilo gesund zugenommen. Nicht der Burner aber ich bin ganz zufrieden mit dem Ergebnis.

Wenn du die 7 Kilo jetzt nur an aktiver Muskelmasse zugelegt hast, ist das doch gar nicht schlecht.

Ich bin genau von der anderen Seite an die Tips herangegangen. Ich habe sinnvolle Kräftigungsübungen gesucht die mich beim Ausdauertraining unterstützen.
Ich habe in dem letzten Jahr etwa 4 Kilo verloren, bzw. stark umverteilt. 2 Hosengrößen kleiner, dafür definiertere Muskeln. Vor allem die Waden.  :D


bei mir sahs ähnlich aus.

Hatte etwa 87kg und BW34, dann hab ich durch gewisse Umstände etwa 10kg Fett verloren (BW32). Mit 77kg hab ich dann angefangen zu trainieren und mich jetzt auf 83kg gearbeitet (bei gleicher Hosengröße)  :)

Und den Burger udn schoki geb ich mir auch weiterhin mal, aber schon ewas mehr mit bedacht. Süßkram wird einfach keiner mehr eingekauft und wenn dann meist nur am Wochenende genossen.

Tagsüber gibts Vollkornbrote, Obst, Magerquark, Proteinshakes und Mittags wenn möglich Fisch, Reis, Pute etc.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: JasonXtreme am 29. Januar 2008, 13:18:09
Also bei der Ernährung wär mir das ein Grauß - das könnt ich so nich. Ich ess zwar auch quasi nix Süsses mehr seit Ewigkeiten - aber ein Stück Fleisch oder schö Käse überall drauf muss schon sein
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: EvilEd84 am 29. Januar 2008, 13:21:10
Fleisch ist doch OK ;) nur das richtige. Ich esse gar nicht ohne Fleisch.

Wobei meine Ernährung seit Monaten für die Katz ist, das muss sich wieder ändern. März will ich wieder etwas angreifen.

Bevor ich angefagen habe zu trainieren habe ich zwischen 69 und 71 kg gewogen, zu Bestzeiten war ich jetzt bei 85kg, im Moment bin ich bei etwa 83kg, allerdings mit schlechteren Werten als zu guten 83kg Zeiten.

Wenn ich wieder im März / Ende Februar verstärkt Programme durchziehe, werde ich auch wieder meine Ernährung anpassen. Das ist gar nicht schlimm, denn: wenn ich alles fresse fühle ich mich schechter, also was bringt es letztendlich wenn der Genuß dadurch gestört wird!? Dann lieber korrekt ernähren und toll fühlen und dadurch motiviert sein. Das gibt einem deutlich mehr als Tacos sich jeden Abend reinziehen, wie im Moment :?
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Masterboy am 29. Januar 2008, 13:22:39
Also bei der Ernährung wär mir das ein Grauß - das könnt ich so nich. Ich ess zwar auch quasi nix Süsses mehr seit Ewigkeiten - aber ein Stück Fleisch oder schö Käse überall drauf muss schon sein

wie gesagt, ich zieh das nicht so krass durch wies vll rüberkommt.

Ich versuche halt mich grob dann zu halten - eben mal statt Schnitzel mit Pommes in der Kantine den Fisch mit Reis zu nehmen. Am Wochenende geh ich trotzdem noch zum King oder hole mirn Eis...

Aber man kann sich einfach auch ein bisschen umstellen. z.B. trinke ich keine Cola, Eistee, Limo mehr tagsüber daheim sondern nurnoch pures Wasser. Spart auch noch Geld und man gewöhnt sich dran. Wenn mir ne Kollegin wie heute nen halbes Schokobrötchen anbietet sag ich auch nicht nein  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: EvilEd84 am 29. Januar 2008, 13:27:47
Sehe es auch so wie Greg.

Hatte aber auch schon andere Phasen, das ist hart, aber sehr motivierend und vor allem erfüllend.
Letztes Jahr im März hatte ich das erste mal ne krasse Diät gemacht (sonst hab ich immer nur beim Zulegen drauf geachtet). Ne Low / Zero Carb Diät. hab da max. 30-40g Carbs am Tag gehabt (aber am WE leider nicht komplett durchgehalten beim Trinken, beim Essen schon). Das ist heftig, denn überall sind Kohlehydrate drin. 40g Carbs sind n Glas Cola.

Ansonsten achte ich nur darauf genügend und vor allem regelmässig/gleichmässig Protein zu mir zu nehmen und das bei möglichst wenig Fett (das ist aber sekundär), wobei ich das wie gesagt im Moment auch nicht durchziehe und schonmal auch ein paar Stunden nix esse :?

Aber wie gesagt, der Verzicht kann deutlich erfüllender sein als der kurzfristig verpasste Genuß bei essen - besonders wenn man Vorher-Nachher Bilder macht und den Fortschritt sieht ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: JasonXtreme am 29. Januar 2008, 13:28:25
Ja dann geht das ja ;) hörte sich grad weng annersch an

Ich trink daheim auch nur Wasser oder mal gemischt mit Saft (aber ganz wenig) - Cola und so Zeug findest bei mir garnich - ausser für Besuch oder so. Ich ess auch nich NUR fettes Zeug - von daher geht das auch.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: schlecki am 29. Januar 2008, 13:34:54
Also auf die Ernährung achte ich auch schon ein bisschen, d.h. ich schaue darauf, dass meine Kalorienaufnahme nicht über den täglichen Bedarf geht. Jedoch esse ich jeden Tag Süssigkeiten, ohne das könnte ich nicht leben. Das lasse ich mir nicht nehmen. Und manchmal hab ich so nen Fressanfall, dass ich innerhalb von 10 Minuten 2 Tafeln Schokolade verpuzze. Gehe dann lieber alle 2 Tage joggen und verbrenne dabei 800-1000 Kalorien. Dann geht die Rechnung wieder auf.
Ich trinke schon seit Jahren keine Cola, etc.. mehr. 1.schmeckt mir es eh nicht so gut und 2. fühlt ich mich danach nur schlecht. Trinke Wasser und Säfte.
Aber so extrem auf die Ernährung zu achten, v.a. ws ich esse, ist nicht mein Ding. Dafür esse und lebe ich zu gerne. Aber wenn man regelmäßig Sport treibt, ist das eh kein Problem
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 29. Januar 2008, 13:40:24
Es geht ja auch nicht darum hier asketisch zu leben.
Nur man muss ja auch nicht gleich jeder Sünde nachgeben. ;)

Ich habe hauptsächlich darauf geachtet, den Fleischgehalt ein wenig zu reduzieren bzw. durch Fisch zu ersetzen.
Trotzdem mache ich mir auch ab und an ein rießiges Steak. :D

Null Kohlenhydrate geht bei mir überhaupt nicht.
Sonst könnte ich jeden schnelleren Lauf bzw. Tempolauf gar nicht durchziehen.
Wenn ich nur auf "Fetten" laufe ist es mit dem Tempo natürlich dahin.
Aber ich trainiere dies auch ein wenig gezielt, damit der Körper die Energiegewinnung aus den Fetten verbessert und so
das Muskelglykogen schont. (Fettstoffwechseltraining)
Der Zeitpunkt wo die Läufer dann immer schmerzverzerrt oder weltentrückt im langsamen Tempo vorbeilaufen(stolpern)  :D

Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: EvilEd84 am 29. Januar 2008, 14:15:50
Ich glaube Zero Carbs ist auch nix zum Laufen, das hat schon sehr geschlaucht vier Wochen lang zu verzichten!!

Aber hat auch gut reingehaun, ich habe eher 4 Bauchmuskeln als den klassischen Sixpack, aber da war ich so kurz wie nie davor ;) war das erste mal seit Jahren in sehr guter Form unter 80kg (79kg oder so)!!
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 29. Januar 2008, 14:22:10
Ich glaube Zero Carbs ist auch nix zum Laufen, das hat schon sehr geschlaucht vier Wochen lang zu verzichten!!
Das glaube ich gerne. Das ist beim Laufen bei mir so der Zeitpunkt nach 2 Stunden.
Da schwinden dann langsam aber sicher die restlichen Glykogenvorräte und man wird nach und nach langsamer.
Der Körper stellt dann vermehrt auf Fettverbrennung um und da dauert die Energiegewinnung länger.

Nach so einem langen Lauf kann ich immer gleich ne halbe Packung Nudeln in mich reinhauen.  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Masterboy am 29. Januar 2008, 15:14:48
Aber wie gesagt, der Verzicht kann deutlich erfüllender sein als der kurzfristig verpasste Genuß bei essen - besonders wenn man Vorher-Nachher Bilder macht und den Fortschritt sieht ;)

das ist wahr!

Machste auch Vorher- Nachher Bilder? Ist eigentlich auch ne prima Motivation, sonst sieht man selbst die Unterschiede so schwer - mach das auch so.  ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Lionel am 29. Januar 2008, 15:15:00
Alles Humbug :lol:

Hab ungelogen 13 kg abgenommen in meiner Zeit in Spanien (könnt etwas länger gewesen sein, das letzte Mal als ich mich eben gewogen hatte, aber irgendwas zwischen 3 und 5 Monaten) nur durch Glückshormone..die jetzt leider alle aufgebraucht sind..aber das is ne andere Geschichte...
Hab sehr unregelmäßig gegessen, aber wenn, dann nur fett und ungesund, dazu gesoffen wie ein Loch. Sport hab ich gar keinen gemacht. Bin von 84 auf 71 kg runter. Fragt mich nicht wie...

Jetzt mach ich wieder Sport und verlier bestimmt nicht so viel...sollte ich aber auch nicht. Will das Lauftraining zu Hause wieder etwas intensivieren und auch mal das Krafttraining durchhalte..ich hab so oft angefangen, was zu machen, und immer recht schnell die Lust verloren.


Heut war ich 65 Minuten, war wieder same Procedure..sehr durchwachsen zu Beginn, dann liefs deutlich besser.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Masterboy am 29. Januar 2008, 15:17:50
.ich hab so oft angefangen, was zu machen, und immer recht schnell die Lust verloren.

Genau das ist der Punkt wo man ansetzen muss.
Wenn man es schafft etwa 6 Monate bei der Sache zu bleiben wird man derartige Fortschritte machen (egal ob Laufen oder Krafttraining) dass plötzlich der Suchtfaktor anfängt zu wirken. Vorher hat man diese Gefühl das alles hätte keinen Sinn, aber dann...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Lionel am 29. Januar 2008, 15:19:55
.ich hab so oft angefangen, was zu machen, und immer recht schnell die Lust verloren.

Genau das ist der Punkt wo man ansetzen muss.
Wenn man es schafft etwa 6 Monate bei der Sache zu bleiben wird man derartige Fortschritte machen (egal ob Laufen oder Krafttraining) dass plötzlich der Suchtfaktor anfängt zu wirken. Vorher hat man diese Gefühl das alles hätte keinen Sinn, aber dann...

Beim Laufen fällt mir das deutlich leichter.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Masterboy am 29. Januar 2008, 15:24:11

Beim Laufen fällt mir das deutlich leichter.

bei mir genau andersrum, aber ich bin halt schon angefixt.  :)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 29. Januar 2008, 15:36:10
Das ist genau der Zeitpunkt wenn es von einer Aufgabe zur Hingabe wird.
Ich kann momentan nicht mehr "ohne" Laufen.
Für mich ist es im letzten Jahr ein fester Bestandteil meines Lebens geworden.

Meine Zeit allein mit mir selbst, mein Ruhepunkt, meine Möglichkeit komplett abzuschalten.
Seit Mitte letzten Jahres liegt mein kleiner mp3 Player auch nur noch in der Schublade. Früher fand ich es ganz angenehm von ein
wenig Musik vom Laufen abgelenkt worden zu sein. Heute will ich genau das nicht mehr haben.
Entweder unterhalte ich mich mit meinem Laufkumpel über Gott und die Welt, oder ich schwelge allein in meinen Gedanken.
Sich stundenlang mit einem bedrückenden Problemem befassen und dann nur durch darüber Nachdenken Lösungen finden.
Langsam durch die monotone Schrittfolge, etwas abgekapselt von der einen umgebenden Umwelt und doch mit ihr vereint.  :love:


Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Lionel am 29. Januar 2008, 15:37:33
Also ich brauch meine Mucke 8)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 29. Januar 2008, 15:44:20
Also ich brauch meine Mucke 8)
Lenkt nur ab und bringt einem aus dem Takt ;)

Ne als Motivationsarschtritt auf den letzten Metern manchmal ganz nett.
Kinski ließt Gedichte im Nebel-verhangenen Wald ist auch ganz stimmig.  :staun:


Geräusch der eigenen Atmung, der Beine, des Herzschlags, der Wind, die tausend Geräusche die die Umwelt verursacht...... achhh *träum*


Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Lionel am 29. Januar 2008, 15:48:57
Ich brauche die Mucke irgendwie...vielleicht bin ichs auch schon zu sehr gewohnt..
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Flightcrank am 29. Januar 2008, 15:49:27
Laufen war gestern wieder nicht :bawling:  aber die Kurzhantel kamen immerhin zum Einsatz - und Liegestütze hab' ich auch gemacht...  :)

Liegestütze sind immer gut.  :biggrin:

jap

Liegestütze (alternativ Bankdrücken), Klimmzüge (ober oder untergriff), und Kreuzheben sind die absoluten Grundübungen womit man schon sämtliche Muskelgruppen bedient.

Welche Übungen machst Du denn mit den Kurzhanteln?

Ich würde Dir zu folgen raten: "Fliegende", "Schulterdrücken" und "Curls" (zum Schluß, da es sich um eine Isolationsübungen rein für den Bizeps handelt und allein nicht viel bringt).
Welche Übungen? Hmmm, einfach Training für Bizeps und Trizeps. Bizeps: Vorn Spiegel stellen, leicht eingeknickt, links ne Hantel, rechts 'ne Hantel und dann loslegen. Immer schön eingedreht. Kenn mich da schon bissel aus. War ja mit 21/22 immerhin 2 Jahre in der Muckibude.  ;)

Muss jedenfalls nicht viel machen bis die Mukis wachsen. Hab' da irgendwie 'ne Veranlagung...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: EvilEd84 am 29. Januar 2008, 15:58:43
Aber nicht dass es dir das Hemd zerreißt Markusito :lol: im ernst: schätze dich glücklich, das sieht man dass du eher ein Mesomorph bist vom Körerbau (nennt man so). Ektomorphe (zu dünn) oder Endomorphe (leicht dick werdend) haben es da viel schwerer. Wenn dann liege ich auch irgendwie zwischen Meso- und Endomorph, zu dünn war ich nie gebaut, n kräftiger Brustkorb hilft einem da immer ;) nur mit den Armen hatte ich mehr zu kämpfen, die haben erst nach einiger Zeit angezogen.


Aber wie gesagt, der Verzicht kann deutlich erfüllender sein als der kurzfristig verpasste Genuß bei essen - besonders wenn man Vorher-Nachher Bilder macht und den Fortschritt sieht ;)

das ist wahr!

Machste auch Vorher- Nachher Bilder? Ist eigentlich auch ne prima Motivation, sonst sieht man selbst die Unterschiede so schwer - mach das auch so.  ;)

Eher nur Nachher Bilder :lol: im März hatte ich es verpasst, das letzte ist also bei mir von Winter 2006.

Sind leider meist nur Handybilder, kann man also nur in Kleinansicht gut ansehen. In Originalgröße aufm PC sind die viel zu verschwommen.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 29. Januar 2008, 18:05:01
Heute nen kleinen Templauf gemacht.
Am Anfang die ersten 2 Kilometer in 8:30 leider etwas überzogen. Das habe ich dann auf der restlichen
Strecke bezahlen müssen. 10km in 49:41 Minuten und die 11,5 km(Ende) in 58:47 Minuten.
Aber trotzdem ganz ordentlich da ich ab der Hälfte noch Power für Wettkampfbedingungen übrig hatte.

Also die 47 Minuten dürften in Reichweite liegen.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 29. Januar 2008, 18:45:18
Aha, dann bin ich also ein Ektomorhp :lol:
Morgen Abend is ja Training angesagt, mal schauen ob ich dann am Donnerstag wieder laufen geh (dieses WE komme ich eh net dazu)...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Masterboy am 29. Januar 2008, 21:10:03
Aha, dann bin ich also ein Ektomorhp :lol:

ich leider auch - bis ich was auf die Rippen bekomme...  :neutral:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Freddy am 29. Januar 2008, 21:32:17
Heute nen kleinen Templauf gemacht.
Am Anfang die ersten 2 Kilometer in 8:30 leider etwas überzogen. Das habe ich dann auf der restlichen
Strecke bezahlen müssen. 10km in 49:41 Minuten und die 11,5 km(Ende) in 58:47 Minuten.
Aber trotzdem ganz ordentlich da ich ab der Hälfte noch Power für Wettkampfbedingungen übrig hatte.

Also die 47 Minuten dürften in Reichweite liegen.

Ich wette beim nächsten 10km Tempolauf wirst du die 47 schaffen, vorrausgesetzt du hast keinen schlechten Tag!!

Ektomorph und Endomorph hab ich ja auch noch nie gehört..
Wollte gestern eigentlich die 10 Km laufen, was aber zeitlich wegen eines Zahnarzt Termines unmöglich war.
Somit bin ich die kurze Strecke von 6,7 Km mit Hanteln gelaufen. (1 Kilo; Laufzeit: 30 Minuten)
Nach ca. 3 Kilometern werden die Dinger auch verdammt schwer..   :lol:

Edit: Bin wohl auch eher Ektomorph..  :neutral:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: nemesis am 29. Januar 2008, 21:35:07
Ich glaube, ich bin xenomorph...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: schlecki am 29. Januar 2008, 21:48:00
Also ich brauch meine Mucke 8)

Muß ich Alex zustimmen. Beim Laufen kann ich Musik auch nicht gebrauchen. Lenkt irgendwie ab vom inneren Gleichgewicht und was der Hauptausschlagspunkt bei mir ist. ist das ich dann die Natur nicht mehr intensiv wahrnehmen kann. Den Wind, die Vögel, die Bäume, eben Geräusche und Landschaften. Sonst gerne, z.B. wenn ich mit dem ZUg fahre, aber beim joggen nicht...aber jeder is anders
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: schlecki am 29. Januar 2008, 21:52:57
@ Alex : nochmal zum Thema essen. Ich peile es irgendwie net, wie man nur Teile zitiert. Bin wohl zu blöd oder ungeduldig dazu. Kann mir mal einer nen Crashcurs geben?

Ist ja Ansichtssache. Bei mir ist es: Wenn ich Sport mache dann esse ich im Grunde was ich will, da ich Kalorien ja wieder verbrenne und somit nicht zunehme oder sogar abnehme. Mache ich keinen Sport (Krankheit oder es ist mir einfach zu kalt) dann achte ich auch sehr darauf was ich esse. Dann gibt es keine Süßigkeiten. Nur habe ich gemerkt, wenn ich komplett darauf verzichte (z.B. ne Woche lang) dann bekomme ich so einen Heißhunger und stopfe mich dann an einem Tag richtig voll. Also lieber immer ein bisschen. Sagen übrigens auch die meisten Abnehmberater
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Freddy am 29. Januar 2008, 22:03:28
Ums Essen mache ich mir nicht viele Gedanken!
Ich treibe eigentlich so viel Sport, dass ich gar nicht dick werden können sollte. (logischer satz  :roll: )

Das mit der Musik ist so eine Sache!
Gemütlich Joggen und die Natur begutachten und einfach die frische Luft genießen -> keine Musik
Tempoläufe und ähnliches, wobei ich es fast immer darauf abgesehen habe, so gut wie möglich abzuschneiden -> MUSIK!!!
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Masterboy am 30. Januar 2008, 08:32:50
@ Alex : nochmal zum Thema essen. Ich peile es irgendwie net, wie man nur Teile zitiert. Bin wohl zu blöd oder ungeduldig dazu. Kann mir mal einer nen Crashcurs geben?

Ist ja Ansichtssache. Bei mir ist es: Wenn ich Sport mache dann esse ich im Grunde was ich will, da ich Kalorien ja wieder verbrenne und somit nicht zunehme oder sogar abnehme. Mache ich keinen Sport (Krankheit oder es ist mir einfach zu kalt) dann achte ich auch sehr darauf was ich esse. Dann gibt es keine Süßigkeiten. Nur habe ich gemerkt, wenn ich komplett darauf verzichte (z.B. ne Woche lang) dann bekomme ich so einen Heißhunger und stopfe mich dann an einem Tag richtig voll. Also lieber immer ein bisschen. Sagen übrigens auch die meisten Abnehmberater

keine Süßigkeiten ne Woche lang ist sicher der falsche Weg.

Es geht vielmehr darum darauf zu achten was man ist und wieviel davon. Komplett auf Kohlenhydrate (Zucker) zu verzichten ist sicher nicht die optimale Lösung da der Körper daraus seine Energie bezieht (es sei denn man macht spezielle Bodybuilding Diäten). Es gibt eben 3 Hauptlieferanten - Kohelnhydrate, Fette und Proteine. Hier gilt es einen Einklang zu finden. Der Läufer benötigt viele Kohlenhydrate und Protein. Fette sollten in Form von gesunden (mehrfach ungesättigten Fettsäuren) eingenommen werden. puh, da könnte man jetzt Romane schreiben  :)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 30. Januar 2008, 08:37:33
@ Alex : nochmal zum Thema essen. Ich peile es irgendwie net, wie man nur Teile zitiert. Bin wohl zu blöd oder ungeduldig dazu. Kann mir mal einer nen Crashcurs geben?

Bei mir ist es: Wenn ich Sport mache dann esse ich im Grunde was ich will, da ich Kalorien ja wieder verbrenne und somit nicht zunehme oder sogar abnehme.
Bei mir ist es nicht nicht anders. Ich habe eigentlich keine wirkliche Umstellung gemacht. Versuche nur nicht zuviel Junk-Food zu essen.
Sonst das worauf ich Hunger habe. Ich denke der Körper hat über die Jahre eine eigene Intelligenz entwickelt.
Und wenn er heute halt etwas Salziges will, warum sollte ich es ihm dann verwehren? Wenn ich was anderes esse will es der Körper danach immer noch.
Ich bin dann nicht glücklich und der Körper auch nicht. :D

Im Moment versuche ich aber etwas weniger zu essen. (Nur minimal weniger)
Würde gerne vor dem nächsten Wettkampf noch ein Kilo verlieren.
Momentan schwanke ich so zwischen 67-69 Kilos. (je nach Trainingsintensität und Ess-Verhalten unter der Woche.)


Da ich aber keinen zwingenden Grund habe, hier etwas unbedingt zu verändern, sehe ich das alles nicht zu eng.  ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 30. Januar 2008, 08:40:34
puh, da könnte man jetzt Romane schreiben  :)
:D
Das ist genau das Problem! Das Thema ist alles andere als trivial.
Vor allem da es mehr als eine allgemeingültige Meinung gibt.

Ich denke eine gesunde Mischung machts. Und wenn man merkt, dass etwas einem selbst gut tut, dann sollte man nicht
darauf verzichten, nur weil irgend ein Ratgeber was anderes sagt.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Flightcrank am 30. Januar 2008, 12:35:47
Also ich verzichte jetzt seit genau 10 Tagen komplett auf Süßkram. Ist schon sauschwer aber ich bleibe dizipliniert. 84 Kilo bei 177cm war mir def. zu viel gewesen und an dem Punkt habe ich vor 10 Tagen die Notbremse gezogen. Ich will jetzt schnell auf 80 Kilo runterkommen und das könnte am WE so weit sein. 82 hab' ich momentan drauf. Dann, wenn ich die 80 habe, werde ich die "Hardcorediät" umstellen, richtig ins Training (Joggen, Liegestütze, bissel Hanteln) einsteigen und versuchen weiter runter auf mein Wunschgewicht von 77 Kilo zu kommen. Mal sehen ob der Masterplan aufgeht...  8)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 30. Januar 2008, 12:48:32
Der komplette Verzicht geht meistens nach Hinten los.
Ist meine Erfahrung. Irgendwann hat man einen solchen Heißhunger darauf, dass man dann teilweise unkontrolliert nachgibt.
Außerdem fühlt man sich nicht gut dabei.


Einfache Formel:
Kalorien Verbrauch (Bewegung) > Kalorien Zunahme (Essen) = Gewichtsverlust
Kalorien Verbrauch (Bewegung) < Kalorien Zunahme (Essen) = Gewichtszunahme

Wenn es dir nur ums Gewicht ansich geht.

Durch Muskelzuwachs nimmst du vorerst mal zu (Muskelmasse schwerer als Fett), aber langfristig erhöht eine
größere Muskelmasse den allgemeinen Stoffwechselverbrauch.

Deshalb ist meiner Meinung nach ein gemischtes Training zwischen Kraft und Ausdauer am sinnvollsten.

Ob man seinen Schwerpunkt dann in der Kraft oder in der Ausdauer sucht, bleibt jedem selbst überlassen.
Man sollte nur nicht die andere Trainingsform komplett ignorieren.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: schlecki am 30. Januar 2008, 12:50:03
So habe gerade wieder so nen Süßigkeiten-Anfall hinter mir. Nach dem Mittagessen schon 5 Duplo in 2 Minuten verpuzzt. Mmmmhhh, war das lecker. Deswegen geht es jetzt sofort, bevor es anfängt zu pissen, auf die Joggingbahn...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Flightcrank am 30. Januar 2008, 12:53:46
Der komplette Verzicht geht meistens nach Hinten los.
Ja das is klar. Ich werde das auch echt nur bis zu den 80 Kilo durchziehen und dann wird sich das langsam wieder normalisieren. Hin und wieder mal was Süßes sollte dann schon drin sein. Was ganz wichtig - und sau hart für mich ist - ist folgendes: Ich trinke unter der Woche kein Bier mehr. Auch kein Tee oder Kaffee mit unmengen von Zucker. Nur noch Wasser und Pepsi Light. Gerade das  drecks Bier setzt nämlich ganz schön an den Hüften links und rechts an - bei mir perfekt zu sehen...  :roll:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: JasonXtreme am 30. Januar 2008, 12:54:39
Kein Bier mehr? Das wär nix für mich :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Flightcrank am 30. Januar 2008, 12:55:33
So habe gerade wieder so nen Süßigkeiten-Anfall hinter mir. Nach dem Mittagessen schon 5 Duplo in 2 Minuten verpuzzt. Mmmmhhh, war das lecker. Deswegen geht es jetzt sofort, bevor es anfängt zu pissen, auf die Joggingbahn...
Das passiert mir im Moment echt nicht. Auf der Arbeit fressen die Kollegen an meinem Tisch rund um die Uhr Süßkram - ich bleib eisern. Zu Hause auf der Couch haut sich meine Freundin auch regelmäßig irgend son Zeuch zwischen die Backen - ich bleib hart. *stolzsei' :)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Flightcrank am 30. Januar 2008, 12:56:17
Kein Bier mehr? Das wär nix für mich :D
Alter ich sag Dir ,das is auch sau hart - ohne Witz. Bier is quasi mein Lieblingsgetränk...  8)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 30. Januar 2008, 12:59:41
Ich trinke unter der Woche kein Bier mehr. Auch kein Tee oder Kaffee mit unmengen von Zucker. Nur noch Wasser und Pepsi Light. Gerade das  drecks Bier setzt nämlich ganz schön an den Hüften links und rechts an - bei mir perfekt zu sehen...  :roll:

Naja, also ich trinke eigentlich jeden Tag mein Bierchen. (alkoholfreies Weizen) Dazu tagsüber gute 2 Liter schwarzen Tee.
Das was beim Bier ansetzt ist der Alkohol, nicht das Bier ansich.
Alkoholfreies Bier hat weniger Kalorien als irgendwelche Apfelsäfte. (Nur mal so nebenbei)
Bier enthält außerdem viele gute B-Vitamine.  ;)

Gerade so sachen wie Cola/Pepsi Light finde ich eher schrecklich. Oder gar Coke Zero. Da ist ja wirklich gar ncihts mehr drin.  :staun:
Nicht mal mehr irgendwelche Mineralstoffe. Dann lieber normales Wasser.
Ab und zu trinke ich es aber auch....  :redface:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: JasonXtreme am 30. Januar 2008, 13:01:14
Kein Bier mehr? Das wär nix für mich :D
Alter ich sag Dir ,das is auch sau hart - ohne Witz. Bier is quasi mein Lieblingsgetränk...  8)

Eben deswegen :D aber ich regulier das durch meine Abneigung gegen Süsskram und Chips ect. in jeder Form ;) da kann neben mir wasweissich stehen ich fass es nicht an.

Alkoholfreies Bier brauch ich nich - da fehlt der Sinn des Ganzen :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 30. Januar 2008, 13:01:25
Alter ich sag Dir ,das is auch sau hart - ohne Witz. Bier is quasi mein Lieblingsgetränk...  8)
Ohne Witz!
Probier es mal mit nem alkoholfreien Bierchen.
Wollte es am Anfang auch nicht wahrhaben, dass sowas schmeckt. (ok, Clausthaler schmeckt immer noch nicht.)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Flightcrank am 30. Januar 2008, 13:05:02
Ich trinke unter der Woche kein Bier mehr. Auch kein Tee oder Kaffee mit unmengen von Zucker. Nur noch Wasser und Pepsi Light. Gerade das  drecks Bier setzt nämlich ganz schön an den Hüften links und rechts an - bei mir perfekt zu sehen...  :roll:

Naja, also ich trinke eigentlich jeden Tag mein Bierchen. (alkoholfreies Weizen) Dazu tagsüber gute 2 Liter schwarzen Tee.
Das was beim Bier ansetzt ist der Alkohol, nicht das Bier ansich.
Alkoholfreies Bier hat weniger Kalorien als irgendwelche Apfelsäfte. (Nur mal so nebenbei)
Bier enthält außerdem viele gute B-Vitamine.  ;)

Gerade so sachen wie Cola/Pepsi Light finde ich eher schrecklich. Oder gar Coke Zero. Da ist ja wirklich gar ncihts mehr drin.  :staun:
Nicht mal mehr irgendwelche Mineralstoffe. Dann lieber normales Wasser.
Ab und zu trinke ich es aber auch....  :redface:
Is klar am Bier setzt der Allehol an. Aber Alex, eines geht bei mir üüüüberhaupt nicht:


Alkoholfreies Bier  :uglylol:  :onan:  :naughty:  :oak:


Ohne Mist, dann kann ich auch Wasser tinken.  8)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Flightcrank am 30. Januar 2008, 13:06:13
Da haben sich die Posts eben überschnitten. Bier ohne Alkohol geht nicht bei mir...ganz sicher!  8)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 30. Januar 2008, 13:16:26
Da haben sich die Posts eben überschnitten. Bier ohne Alkohol geht nicht bei mir...ganz sicher!  8)
Wie du meinst!
Ich dachte das auch immer. Jetzt kann ich mir ein längeres Training ohne mein alkoholfreies Bierchen gar nicht mehr vorstellen.
Normales Bier trinke ich trotzdem noch.  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: JasonXtreme am 30. Januar 2008, 13:18:23
Ab und an trink ich ma ein Alkfreies Hefe - aber der Bringer is das nich finde ich - und ich habe schon einige probiert ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 30. Januar 2008, 13:33:19
Krombacher Pils und Franziskaner Weizen fand ich bisher vom Geschmak am überzeugendsten.
Klar schmecken die nicht gleich.  ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Masterboy am 30. Januar 2008, 13:34:25
Erdinger Weißbier alkfrei schmeckt am besten in dem Bereich finde ich.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 30. Januar 2008, 13:35:57
Erdinger Weißbier alkfrei schmeckt am besten in dem Bereich finde ich.
Hab ich im Moment auch zu Hause.  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Flightcrank am 30. Januar 2008, 13:39:08
Boah schämt Euch Leute. Vor allem von Marco bin ich jetzt enttäuscht. Wie konntest Du das nur tun Bruder?!  :confused:  :staun:


 ;)



Was ich halt unter der Woche auch immer gemacht habe, zusätzlich zu meinen Bierchen, ich habe in jeden Tee oder Kaffee Unmengen von Zucker eingeballert. Mir schmeckt das sonst einfach nicht, wenn es nicht super süß is. Das lass ich jetzt natürlich auch bleiben. Cola trink ich eh schon ewig nicht mehr und an Pesi oder Coke Light hab ich mich im Laufe der Zeit echt gewöhnt. Das Beste is immer noch Wasser...schmeckt nur halt nach nichts...  8)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 30. Januar 2008, 13:42:25
ich habe in jeden Tee oder Kaffee Unmengen von Zucker eingeballert.

Nimm einfach mal die "Unmengen" weg.  ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Flightcrank am 30. Januar 2008, 13:45:44
ich habe in jeden Tee oder Kaffee Unmengen von Zucker eingeballert.

Nimm einfach mal die "Unmengen" weg.  ;)

Ich bin diesbezüglich leider immer so ein Extremer. Entweder richtig Zucker rein oder eben gar nicht. Geht auch so aber schmecken tuts scheußlich. Tee trinke ich ja zum genießen aber Kaffe brauch ich nur zum aufputschen...  :confused:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: JasonXtreme am 30. Januar 2008, 13:48:03
Tee und Kaffee trinke ich ebenfalls nicht :D fällt auch der Zucker weg, ohne den mir das früher auch nicht schmeckte.

Alkfreies Bier hab ich bei den Eltern meiner Freundin immer bekommen - di hatten nix anderes - und es löschte besser Durst als Bapplimo.

Cola trink ich nur noch Zero - schmeckt mir besser als normales
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Flightcrank am 30. Januar 2008, 13:54:36
Alkfreies Bier hab ich bei den Eltern meiner Freundin immer bekommen - di hatten nix anderes - und es löschte besser Durst als Bapplimo.
Ok, das kann man noch mal durchgehen lassen...  :D


Was bei mir eigentlich das Hauptproblem, neben dem Bierchen, ist, sind nicht mal so die Süßen Sachen, sondern eher das Knabberzeuch wie Chips und Nachos. Das könnt ich bis zum Umfallen fressen...  :confused:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Masterboy am 30. Januar 2008, 14:08:01
Was ich halt unter der Woche auch immer gemacht habe, zusätzlich zu meinen Bierchen, ich habe in jeden Tee oder Kaffee Unmengen von Zucker eingeballert. Mir schmeckt das sonst einfach nicht, wenn es nicht super süß is. Das lass ich jetzt natürlich auch bleiben. Cola trink ich eh schon ewig nicht mehr und an Pesi oder Coke Light hab ich mich im Laufe der Zeit echt gewöhnt. Das Beste is immer noch Wasser...schmeckt nur halt nach nichts...  8)

auch sone Sache.

Hab früher Kaffee auch nur mit Zucker getrunken (3-4 Löffel).
Jetzt trinke ich Kaffee nurnoch mit Milch und nach ganz kurzer Zeit hab ich mich dran gewöhnt und jetzt schmeckts mir sogar besser wie mit Zucker!
Ich fahre jetzt voll ab auf kaffee ohne..
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Flightcrank am 30. Januar 2008, 14:12:56
Ich fahre jetzt voll ab auf kaffee ohne..
Hoffe das geht mir bald auch so. Noch schmeckts mir mit Zucker viel besser. Mal sehen...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 30. Januar 2008, 14:50:27
Einfach langsam die Menge reduzieren.
Bei ner Tüte Chips am Wochenende zum DVD schauen, werde ich auch gerne schwach.
Aber ich denk mir dann immer, "Was soll's"? Laufe ich doch sowieso wieder runter.


Sobald der Verzicht eine innere Unzufriedenheit auslöst, sollte man das kritisch hinterfragen.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Masterboy am 30. Januar 2008, 14:54:32
Sobald der Verzicht eine innere Unzufriedenheit auslöst, sollte man das kritisch hinterfragen.

Eben, alles im Rahmen. Wir sind keine Hochleistungssportler.

Aber Gedanken um eine etwas gesündere Lebensweise ist schon mehr als die meisten Menschen tun und das bringt einen auch sportlich weiter.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: EvilEd84 am 30. Januar 2008, 16:13:45
Im Moment zieh ich mir auch zu oft Tacos rein, das muss wieder deutlich weniger werden.

Wegen Zucker im Kaffee, gaaaanz früher als ich noch gar keinen getrunken habe, hatte ich auch sauviel drin, mittlerweile nur noch wenig, meist sogar nur ein halbes Süßstofffitzelchen. Zu süß mag ichs gar nimmer, aber ohne Milch geht net und ganz ohne Zucker / Süßstoff auch net. Aber mal ohne Zucker, aber mit Milch geht schon!
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Freddy am 30. Januar 2008, 16:23:38
Das wird hier schon mehr zu nem Ernährungsthread.  :lol:

War gestern Faul und werde heuter ein bischen Muskeltraining betreiben.
Ein bischen Hanteln, Situp´s, Liegestütz, Seilspringen, Radeln usw.

Achja und ich hab gerade ein Glas Milch und eine Banane hinter mir.  ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Masterboy am 30. Januar 2008, 16:27:10
Das wird hier schon mehr zu nem Ernährungsthread.
Achja und ich hab gerade ein Glas Milch und eine Banane hinter mir.  ;)

gehört halt untrennbar zusammen.

Banane und Milch sind doch schonmal top Energielieferanten!  :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: schlecki am 30. Januar 2008, 16:32:44
Vorhin wieder ca. 60 Minuten joggen gewesen und danach noch Liegestütze und Bauchmuskelübungen gemacht. Jetzt werde ich mal die Kurzhanteln aus dem Keller holen, mich auf meinen Schlitten legen und Bankdrücken simulieren. Benutze einen alten Schlitten als Bank, funktioniert perfekt.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: JasonXtreme am 30. Januar 2008, 16:34:11
Banane hat aber doch auch Zucker wie Hund, oder???
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Freddy am 30. Januar 2008, 16:35:08
Das wird hier schon mehr zu nem Ernährungsthread.
Achja und ich hab gerade ein Glas Milch und eine Banane hinter mir.  ;)

gehört halt untrennbar zusammen.

Banane und Milch sind doch schonmal top Energielieferanten!  :biggrin:

Was heißt hier "schonmal".. hatte heut schon nen Salatteller!  ;)   

Dafür aber auch einen rießen brocken Leberkäse mit 3 Ketchup und einer Käsebreze dazu..  :lol:
Wobei Fett ja in Sachen Energie ja auch eine Rolle spielt..

Vorhin wieder ca. 60 Minuten joggen gewesen und danach noch Liegestütze und Bauchmuskelübungen gemacht. Jetzt werde ich mal die Kurzhanteln aus dem Keller holen, mich auf meinen Schlitten legen und Bankdrücken simulieren. Benutze einen alten Schlitten als Bank, funktioniert perfekt.

Ich muss auch wieder ein bischen kreativer in Sachen Hometraining werden!!..

Banane hat aber doch auch Zucker wie Hund, oder???

Keine Ahnung!
Masterboy?  :lol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Necronomicon am 30. Januar 2008, 16:37:48
Bananen haben soviel Zucker, daß sie ein Diabetiker sogar nicht essen darf  ;)

Les ich ja eben erst, alloholfreies Bier ?  :staun: Hört auf Jungens  ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 30. Januar 2008, 16:37:52
Banane hat aber doch auch Zucker wie Hund, oder???
Zucker = Energie
jedoch
Zucker != Zucker

Einen Vortrag über Zuckerarten und Energieformen würde jetzt jedoch den Rahmen sprengen.
Das ist eine Wissenschaft für sich.
Je nach Kettenlänge der Moleküle ist eine unterschiedliche Verwertungsgeschwindigkeit gegeben.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Exquisitor am 30. Januar 2008, 16:39:57
Dafür aber auch einen rießen brocken Leberkäse mit 3 Ketchup und einer Käsebreze dazu..  :lol:

Leberkäs mit Ketchup? :staun:
Blasphemie ... :naughty:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Freddy am 30. Januar 2008, 16:42:23
Dafür aber auch einen rießen brocken Leberkäse mit 3 Ketchup und einer Käsebreze dazu..  :lol:

Leberkäs mit Ketchup? :staun:
Blasphemie ... :naughty:

Ich mag einfach keinen Senf.. und von Leberkäse ohne alles wird mir schlecht  :lol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 30. Januar 2008, 16:43:39
Mal ein "kleiner" :D  aber guter Überblick wie es die Triathleten handhaben.

Ein Wegweiser der sich mit der Ernährungsfrage während langen Ausdauerbelastungen beschäftigt.
Hier wird sehr schön auf das Thema komplexe Kohlenhydrate und deren Verwertbarkeit eingegangen.

http://www.triathlon-szene.de/pdf/Maltokonzept.pdf

Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Freddy am 30. Januar 2008, 16:51:52
Mal ein "kleiner" :D  aber guter Überblick wie es die Triathleten handhaben.

Ein Wegweiser der sich mit der Ernährungsfrage während langen Ausdauerbelastungen beschäftigt.
Hier wird sehr schön auf das Thema komplexe Kohlenhydrate und deren Verwertbarkeit eingegangen.

http://www.triathlon-szene.de/pdf/Maltokonzept.pdf



Zu viel Text im Moment....... Bin Trainieren.  :lol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Masterboy am 30. Januar 2008, 16:53:08
Banane hat aber doch auch Zucker wie Hund, oder???

Keine Ahnung!
Masterboy?  :lol:

jap, Bananen sind sehr Kohlenhydratreich und eignen sich besonders morgens früh nach dem aufstehen, vor und direkt nach dem Sport um dem Körper genügend Energie zu liefern.

Bananen enthalten übrigens Fruchtzucker (auch Dextrose oder Traubenzucker genannt) und gehört zu den guten Energieliferanten, hingegen Kristallzucker ist böse!


Lberkäse ist super fettig und Ketchup super zuckerhaltig, eine tödliche Kombi!  ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Freddy am 30. Januar 2008, 16:57:42
Banane hat aber doch auch Zucker wie Hund, oder???

Keine Ahnung!
Masterboy?  :lol:

jap, Bananen sind sehr Kohlenhydratreich und eignen sich besonders morgens früh nach dem aufstehen, vor und direkt nach dem Sport um dem Körper genügend Energie zu liefern.

Lberkäse ist super fettig und Ketchup super zuckerhaltig, eine tödliche Kombi!  ;)

Ich steig komplett auf Salate um..  :lol:
Aber das wär auch wieder nix!
Die Mischung machts!  8)

In einer Ernährungsberaten in der Arbeit lagen 3 dünne scheiben Leberkäse auf dem Tisch
und es hieß sie würden den kompletten Tagesbedarf Fett schon abdecken  :shock:
Die 3 Scheiben kommen ungefähr meinem Brocken gleich..  :lol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: EvilEd84 am 30. Januar 2008, 17:07:05
Zucker ist Kohlenhydrate.

Hört sich so doof an zu sagen Banane hat viel Zucker. Ist eben Fruchtzucker und wie Alex schon sagte ne andere Liga als das was man sich bspw. in den Kaffee haut ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 30. Januar 2008, 19:01:19
Hört sich so doof an zu sagen Banane hat viel Zucker. Ist eben Fruchtzucker und wie Alex schon sagte ne andere Liga als das was man sich bspw. in den Kaffee haut ;)

Das Thema ist in dem pdf ganz gut angeschnitten ohne zu tief in die Materie abzutauchen.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Flightcrank am 31. Januar 2008, 09:26:51
Jungs, ich bin soooooo stolz auf mich!  8)


Den alten Flight hat es doch schon gestern Abend gepackt.  :biggrin:  Bin gegen 19h heim gekommen und war irgendwie noch total ruhelos von der Arbeit. Spontan hab ich mir dann meine alten Jogginklamotten und die nicht ganz so alten Joggingschuhe angezogen und bin von 20h bis 21h genau 60 Min. bei Dauernieselregen und mit Rocky OST auf den Ohren durch Weinheim gejoggt. Lief erstaunlich gut für meine ca. 18 Monate Lauf Abstinenz. Hatte keinerlei Konditionsprobleme und hatte sogar noch Luft für 'ne weitere kleine Runde in den Beinen . Nur ne Blase hat sich gegen Ende an der linken Fußsohle bemerkbar gemacht, ansonsten is aber echt alles top gelaufen. Ich bin begeistert!  :D


Alex, demnächst können wir sicher mal zusammen los. Gib mir noch ein paar Wochen, damit ich wieder richtig drin bin. So gut wie gestern wird es jetzt am Anfang sicher nicht immer laufen... ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Masterboy am 31. Januar 2008, 09:28:56
Jungs, ich bin soooooo stolz auf mich!  8)


Den alten Flight hat es doch schon gestern Abend gepackt.  :biggrin:  Bin gegen 19h heim gekommen und war irgendwie noch total ruhelos von der Arbeit. Spontan hab ich mir dann meine alten Jogginklamotten und die nicht ganz so alten Joggingschuhe angezogen und bin von 20h bis 21h genau 60 Min. bei Dauernieselregen und mit Rocky OST auf den Ohren durch Weinheim gejoggt. Lief erstaunlich gut für meine ca. 18 Monate Lauf Abstinenz. Hatte keinerlei Konditionsprobleme und hatte sogar noch Luft für 'ne weitere kleine Runde in den Beinen . Nur ne Blase hat sich gegen Ende an der linken Fußsohle bemerkbar gemacht, ansonsten is aber echt alles top gelaufen. Ich bin begeistert!  :D


Alex, demnächst können wir sicher mal zusammen los. Gib mir noch ein paar Wochen, damit ich wieder richtig drin bin. So gut wie gestern wird es jetzt am Anfang sicher nicht immer laufen... ;)

beneidenswert!  :neutral:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 31. Januar 2008, 09:31:00
Alex, demnächst können wir sicher mal zusammen los. Gib mir noch ein paar Wochen, damit ich wieder richtig drin bin. So gut wie gestern wird es jetzt am Anfang sicher nicht immer laufen... ;)

60 Minuten am Stück ist doch absolut super!  :shock:
Wenn du das gleich von Anfang an hinbekommst. Nicht schlecht.

*g*
Ab heute Nacht bzw. morgen früh kann man sich für den Heidelberger Halb-Marathon anmelden.  ;)
(letztes Wochenende im April)

War nur nen Scherz. Vieleicht ein wenig früh.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Flightcrank am 31. Januar 2008, 09:45:32
beneidenswert!  :neutral:
Na dafür beneide ich Dich wie Du regelmäßig ins Studio gehst. :)

Alex, demnächst können wir sicher mal zusammen los. Gib mir noch ein paar Wochen, damit ich wieder richtig drin bin. So gut wie gestern wird es jetzt am Anfang sicher nicht immer laufen... ;)

60 Minuten am Stück ist doch absolut super!  :shock:
Wenn du das gleich von Anfang an hinbekommst. Nicht schlecht.

*g*
Ab heute Nacht bzw. morgen früh kann man sich für den Heidelberger Halb-Marathon anmelden.  ;)
(letztes Wochenende im April)

War nur nen Scherz. Vieleicht ein wenig früh.

Naja, kommt ja auch immer auf das Tempo an. Ich glaube schnell war ich jetzt nicht gerade. 60 Min. Dein Tempo würde wohl nicht gehen können... ;)

Heidelberger Halb-Marathon war jetzt aber fies. Willste mich etwa abnippeln sehen?!  8)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 31. Januar 2008, 09:53:57
Heidelberger Halb-Marathon war jetzt aber fies. Willste mich etwa abnippeln sehen?!  8)

War ja auch nur nen Scherz.  :D
Am 3. Mai gibts auch noch den Weinheimer Altstadtlauf.
7 Runden durch die Innenstadt = 10 km  ;)

Ne Quatsch, aber wir können dann gerne mal zusammen nen Ründchen Laufen gehen.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Flightcrank am 31. Januar 2008, 10:06:32
Am 3. Mai gibts auch noch den Weinheimer Altstadtlauf.
7 Runden durch die Innenstadt = 10 km  ;)
Gut, das sollte kein Problem für mich sein - nicht bis Mai. Was wäre denn eine ordentliche Zeit für 10 KM?

Hättest Du Lust? Also ich wär dabei!  8)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 31. Januar 2008, 10:12:22
Gut, das sollte kein Problem für mich sein - nicht bis Mai. Was wäre denn eine ordentliche Zeit für 10 KM?

Hättest Du Lust? Also ich wär dabei!  8)

Also ich wäre dabei.  :D
Die Strecke ist aber nicht ganz einfach.
http://www.altstadtlauf-weinheim.de/

"Ordentlich" ist relativ. Vor allem beim ersten Wettkampf.
Kannst ja mal in die Ergebnisliste von 2007 auf der Homepage schauen.
Kannst du deine Geschwindigkeit denn schon irgendwie einschätzen?

Wir gehen mal zusammen Laufen und dann schauen wir weiter.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Flightcrank am 31. Januar 2008, 10:17:10
Gut, das sollte kein Problem für mich sein - nicht bis Mai. Was wäre denn eine ordentliche Zeit für 10 KM?

Hättest Du Lust? Also ich wär dabei!  8)

Also ich wäre dabei.  :D
Die Strecke ist aber nicht ganz einfach.
http://www.altstadtlauf-weinheim.de/

"Ordentlich" ist relativ. Vor allem beim ersten Wettkampf.
Kannst ja mal in die Ergebnisliste von 2007 auf der Homepage schauen.
Kannst du deine Geschwindigkeit denn schon irgendwie einschätzen?

Wir gehen mal zusammen Laufen und dann schauen wir weiter.

Cool, halten wir mal fest.  :) Also gestern in den 60 Min. bin ich vielleicht...hmmm...schwer zu sagen. Ich bin von meiner Haustür nach Sulzbach gelaufen bis zum Ortsausgangschild und dann wieder zurück. Alles durch Weinheim auf der Hauptstraße (Bergstraße). Waren vielleicht 7-8 KM? Schwer zu sagen. Ich kann die Strecke ja mal heute mit dem Auto abfahren. Das würde mich jetzt schon mal interessieren. Hast Du 'nen Schritt-/Kilometerzähler oder sowas?
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 31. Januar 2008, 10:29:06
Waren vielleicht 7-8 KM? Schwer zu sagen. Ich kann die Strecke ja mal heute mit dem Auto abfahren. Das würde mich jetzt schon mal interessieren. Hast Du 'nen Schritt-/Kilometerzähler oder sowas?

Mit deiner Schätzung dürftest du gar nicht so falsch liegen.

Ich nutze www.gmap-pedometer.com (messung auf "metric" stellen, sonst gibts Meilen)
alternativ (nach Anmeldung) geht auch www.jogmap.de

Aber mit dem Gedanken einer netten kleinen GPS Erweiterung für meine Uhr bzw. gleich einen Garmin Forerunner 205/305 spiele ich auch schon länger.  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 31. Januar 2008, 19:00:00
So vorhin nochmal schnelle 5 Kilometer den Berg runter, in den Nachbarort, untenrum zurück und wieder zu mir hoch
in 24:39 Minuten.
Bin zufrieden.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: EvilEd84 am 31. Januar 2008, 20:34:16
Eben vom Fitnessstudio heimgekommen.

Solid-mittelprächtiges
Rücken-Bizeps-Bauch Programm und bissi Fahrrad.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: schlecki am 01. Februar 2008, 08:06:04
Gestern mal wieder ein paar Liegestütze, Sit-Ups und Kurzhantelübungen gemacht. Fühle mich schon so richtig breit vor lauter Übungen, bleib schon in der Tür hängen  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Masterboy am 01. Februar 2008, 08:09:24
Gestern Training - Schulter, Brust, Trizeps.

Da bahnt sich wieder ein schöner Muskelkater an.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 01. Februar 2008, 08:13:05
Die Woche jetzt schon 2 mal Tempo gemacht, also wird heute Nachmittag ein lockeres Trainingsprogramm
eingebaut.
Übers Wochenende also nur noch lockere, lange, langsame Läufe.

Nächste oder übernächste Woche wird dann mal wieder eine Regenerationswoche mit
verminderten Umfängen eingeschoben.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Flightcrank am 01. Februar 2008, 10:24:12
Da bahnt sich wieder ein schöner Muskelkater an.
Den hab ich jetzt richtig in den Oberschenkeln. Gestern gings irgendwie noch aber heute...jaaaaaa...es zieht ganz gut...  ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: schlecki am 01. Februar 2008, 10:45:36
Da bahnt sich wieder ein schöner Muskelkater an.
Den hab ich jetzt richtig in den Oberschenkeln. Gestern gings irgendwie noch aber heute...jaaaaaa...es zieht ganz gut...  ;)

Is ganz normal am Anfang und meistens kommt der Teufel erst am 2.Tag danach in die Beine.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Flightcrank am 01. Februar 2008, 10:49:32
Da bahnt sich wieder ein schöner Muskelkater an.
Den hab ich jetzt richtig in den Oberschenkeln. Gestern gings irgendwie noch aber heute...jaaaaaa...es zieht ganz gut...  ;)

Is ganz normal am Anfang und meistens kommt der Teufel erst am 2.Tag danach in die Beine.

Und ich will morgen noch nach Mannheim in die Kletterhalle. Hoffe die Beine machen mit...  :shock:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 01. Februar 2008, 10:53:21
Den hab ich jetzt richtig in den Oberschenkeln. Gestern gings irgendwie noch aber heute...jaaaaaa...es zieht ganz gut...  ;)
Hab es gestern ja mal ganz kurz erklärt.
Den Schwerpunkt solltest du jetzt erst mal auf Regelmäßigkeit legen.
Schau einfach das du 2-3 mal die Woche was tust.
Geschwindigkeit ist vorerst egal. Lieber zu langsam am Anfang.
Aber da du ja schon 60 Minuten am Stück laufen kannst sehe ich da gar keine größeren Probleme.


Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 01. Februar 2008, 10:54:46
Und ich will morgen noch nach Mannheim in die Kletterhalle. Hoffe die Beine machen mit...  :shock:
Oh! Nicht schlecht!
Ich bewundere immer die Kletterer im Schriesheimer Steinbruch, wenn ich da vorbeilaufe.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Flightcrank am 01. Februar 2008, 11:01:37
Den hab ich jetzt richtig in den Oberschenkeln. Gestern gings irgendwie noch aber heute...jaaaaaa...es zieht ganz gut...  ;)
Hab es gestern ja mal ganz kurz erklärt.
Den Schwerpunkt solltest du jetzt erst mal auf Regelmäßigkeit legen.
Schau einfach das du 2-3 mal die Woche was tust.
Geschwindigkeit ist vorerst egal. Lieber zu langsam am Anfang.
Aber da du ja schon 60 Minuten am Stück laufen kannst sehe ich da gar keine größeren Probleme.
Also ich habe mir fest vorgenommen jetzt für den Anfang 2x die Woche mindestens 1h zu Joggen. :)


Und ich will morgen noch nach Mannheim in die Kletterhalle. Hoffe die Beine machen mit...  :shock:
Oh! Nicht schlecht!
Ich bewundere immer die Kletterer im Schriesheimer Steinbruch, wenn ich da vorbeilaufe.
Kommst mal mit? Ich gehe ja nur Klettern wenn mich mein Kletterfreak aus Düsseldorf besucht. Man brauch halt immer einen Partner. Alleine geht's leider nicht...  :neutral:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 01. Februar 2008, 11:08:04
Klettern war ich noch nie.
Könnte man aber mal in Erwägung ziehen.

Habe gerade natürlich von nem Kumpel und dessen Freundin erfahren, dass ich mal wieder richtig angegeben habe,
bei der Anmeldung zum Heidelberger HM.
Bei geschätzter Zielzeit habe ich mal 1:57h angegeben.  :redface:
Er hatte 2:00 genommen und seine Freundin 2:15.......
Zumindest letztes Jahr waren die beiden etwas schneller als ich.....

 :arrow:  gleich extra Bergtraining am Wochenende einplanen......
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Lionel am 01. Februar 2008, 11:15:49
War gestern 90 Minuten. Hab sehr verhalten angefangen und das Tempo blieb dann auch größtenteils gemäßigt. Hatte aber auch gar nix anderes vor. Nach ner Stunde oder so hatt ich mich warmgelaufen, dann kamen immer mal wieder ein paar kurze Tempoläufe mitrein. Nach 90 Minuten dacht ich, lass ichs mal gut sein, obwohl ich mich noch ganz gut gefühlt hab. Die Atmung war wie zu Beginn, das hat mich besonders gefreut. Nur die Beine waren etwas schwer und man braucht es am Anfang ja nicht herausfordern.
Heut pausier ich, aber Sa. und So. hab ich wieder vor zu laufen.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: EvilEd84 am 01. Februar 2008, 11:23:16
Also ich hab jetzt nac fast 7 Jahren Training immer noch jedes Mal Muskelkater und das ist auch gut so ;) hat in dem Sport nix mit am Anfang zu tun.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 01. Februar 2008, 11:26:46
Also ich hab jetzt nac fast 7 Jahren Training immer noch jedes Mal Muskelkater und das ist auch gut so ;) hat in dem Sport nix mit am Anfang zu tun.
Das kommt ganz darauf an was man trainiert.
Beim Laufen ist das Ziel nicht unbedingt, lospowern bis zur Muskelerlahmung, sondern gerade langanhaltende Belastungen zu verarbeiten.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: EvilEd84 am 01. Februar 2008, 11:55:33
Sorry, ich meinte in meinem Sport ;) Laufen ist def. anders.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Masterboy am 01. Februar 2008, 13:35:04
Also ich hab jetzt nac fast 7 Jahren Training immer noch jedes Mal Muskelkater und das ist auch gut so ;) hat in dem Sport nix mit am Anfang zu tun.

geht mir übrigens auch so. Immer Muskelkater. Ich mags aber ehrlichgesagt auch, so fühle ich auch dass und wo ich etwas getan habe :-)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 01. Februar 2008, 13:47:26
Richtigen Muskelkater habe ich beim Training eigentlich nur wenn ich sehr intensiv oder sehr lange trainiere.
(schnelle Tempoläufe nahe am momentanen Limit, oder Strecken über 20 km)
Aber auch nur ganz leichten Muskelkater. So dass die Muskeln sich der Belastung immer mehr anpassen.

Aber Kraftsportler und Läufer nutzen auch ganz andere Muskelfasern.
Bei euch sind es eher die schnellen Muskelfasern, die eine hohe Maximal-Leistung bringen, die gefordert werden.
Bei mir sind es eher die langsamen aber ausdauernden Muskelfasern die die Arbeit verrichten.

Aber auch darüber kann man lange Diskussionen führen.  ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: EvilEd84 am 01. Februar 2008, 17:22:29
Also ich hab jetzt nac fast 7 Jahren Training immer noch jedes Mal Muskelkater und das ist auch gut so ;) hat in dem Sport nix mit am Anfang zu tun.

geht mir übrigens auch so. Immer Muskelkater. Ich mags aber ehrlichgesagt auch, so fühle ich auch dass und wo ich etwas getan habe :-)

Definitiv, ohne, weiß ich, dass ich zu wenig getan hat. Fruits of your labor - eigenartige Belohnung, aber es tut gut ;)

Nachher nochmal das DI Programm: Brust, Trizeps (vllt. auch Nacken)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Masterboy am 01. Februar 2008, 18:08:53
Also ich hab jetzt nac fast 7 Jahren Training immer noch jedes Mal Muskelkater und das ist auch gut so ;) hat in dem Sport nix mit am Anfang zu tun.

geht mir übrigens auch so. Immer Muskelkater. Ich mags aber ehrlichgesagt auch, so fühle ich auch dass und wo ich etwas getan habe :-)

Definitiv, ohne, weiß ich, dass ich zu wenig getan hat. Fruits of your labor - eigenartige Belohnung, aber es tut gut ;)

Nachher nochmal das DI Programm: Brust, Trizeps (vllt. auch Nacken)

sag mal trainierst du auch nach Push- Pullprinzip?

Also Bizeps, Rücken zusammen und Trizps Brust?
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: EvilEd84 am 01. Februar 2008, 18:15:09
Ja, exakt.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Masterboy am 01. Februar 2008, 21:58:16
Ja, exakt.

genau mein Ding Baby!  :thumb:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 02. Februar 2008, 07:42:51
So gestern bei strömenden Regen noch schnell einen kleinen Berglauf absolviert.
12,5 km. Die erste Hälfte 410 hm rauf, und dann die zweite Hälfte die 410 hm wieder zurück.
Mit 1:19:22 gar nicht mal so schlecht.

Der Berg wird vor dem Heidelberger HM jetzt noch ein paar mal ins Training eingebaut.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: EvilEd84 am 02. Februar 2008, 13:58:46
Ja, exakt.

genau mein Ding Baby!  :thumb:

Gestern zwar nicht, da ich Brust/Bizeps/Bauch Programm DI schon hatte, habe gestern ein ganz ordentliches

Brust / Nacken Programm mit bissi Fahrrad gemacht.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 02. Februar 2008, 14:00:40
Heute wird mit Laufen mal pausiert.
Nur ein bißchen Kräftigungsprogramm und ausruhen.
Morgen dann wieder ein längeres Läufchen. :biggrin:

Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 03. Februar 2008, 15:37:24
Heute Morgen bei wunderschönem Sonnenschein und 2°C losgelaufen.  :biggrin:

Wunderschöner Lauf durch den Wald, durchs Mühltal, auf den Heiligenberg hoch,
kleines Treppentraining auf der Thingsstätte weiter auf den "Weisen Stein" rauf und von da weder runter nach Hause.
Lief einfach super heute und die Zeit von 114 Minuten kann sich auch noch sehen lassen. :biggrin:

Edit:
So heute die Strecke noch nachgemessen. Insgesamt 17,5 km mit 2 langen Anstiegen.
Da ich mich noch einigermaßen gut gefühlt habe und auch noch Energie für etwas mehr Geschwindigkeit vorhanden war, bin ich hiermit recht zufrieden.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Lionel am 04. Februar 2008, 11:02:08
War gestern 2 Stunden. Naja, wenn man meinen Lauf Richtung Stadt mitzählt, auf der verzweifelten Suche nach einem Klo sonntags, da mein alkohlsüchtiger ukrainischer Mitbewohner nachts im Suff den Spülkasten der Toilette auseinandergebaut hat, dann warens sogar 2 h 15 min. :roll:
Aber ganz ehrlich: ok, ich lauf erst seit ein paar Wochen wieder...aber am Ende lief ich nur noch so im Delirium, da ging nicht mehr viel...wie kann man 3 1/2 Stunden am Stück laufen? :shock: Respekt!
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 04. Februar 2008, 13:13:56
dann warens sogar 2 h 15 min. :roll:
Aber ganz ehrlich: ok, ich lauf erst seit ein paar Wochen wieder...aber am Ende lief ich nur noch so im Delirium, da ging nicht mehr viel...wie kann man 3 1/2 Stunden am Stück laufen? :shock: Respekt!

Sehr schön Gert!
Bei allem was über 2 - 2,5 Stunden geht musst du einfach das Tempo ein wenig rausnehmen.
Außer du hast schon Erfahrung im längeren Laufen. Der Körper gewöhnt sich auch daran.
Bei den 3,5 h habe ich zwischendrin auch ein paar Foto Stops gemacht und bin extra langsam gelaufen.

Das mit dem "Delirium" kenne ich auch.  :lol:
Eigentlich ein recht interessantes Gefühl. Man fühlt sich zuerst ein wenig Elend, denkt man keine 2 Meter mehr laufen, aber der Körper läuft (stolpert) trotzdem langsam weiter.
Das ist ein Zeichen dafür dass die Glykogen (Kohlenhydrat) Vorräte, die in den Muskeln und der Leber gespeichert sind, zur Neige gehen und du die
weitere Energie aus deinen Körperfetten beziehst.

Zu diesem Thema wollte auch Markus schon mal was wissen.
Ich schreibe dazu mal was Ausführlicheres zusammen.  ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Lionel am 04. Februar 2008, 13:15:47
Das ist ein Zeichen dafür dass die Glykogen (Kohlenhydrat) Vorräte, die in den Muskeln und der Leber gespeichert sind, zur Neige gehen und du die
weitere Energie aus deinen Körperfetten beziehst.

Zu diesem Thema wollte auch Markus schon mal was wissen.
Ich schreibe dazu mal was Ausführlicheres zusammen.  ;)

Klingt wirklich interessant.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Masterboy am 04. Februar 2008, 13:37:59
Das ist ein Zeichen dafür dass die Glykogen (Kohlenhydrat) Vorräte, die in den Muskeln und der Leber gespeichert sind, zur Neige gehen und du die
weitere Energie aus deinen Körperfetten beziehst.

Zu diesem Thema wollte auch Markus schon mal was wissen.
Ich schreibe dazu mal was Ausführlicheres zusammen.  ;)

Klingt wirklich interessant.

Kohlenhydrate sind der erste Energielierant für den Körper. Sind diese aufgebraucht wird Fett verbrannt.

Daher ist ein Ausdauertraining auch erst nach ca. 20-30 Minuten wirklich effektiv (was den Fettabbau angeht).
Bertreibt man nebenbei noch Kraftsport sollte man dies vor dem Ausdauersport machen. Nach etwa 60 Minuten hat man hier auch seine Kohlenhydratspeicher gellert und beginnt quasi "direkt" damit Fett abzubauen.

Darum ist es auch so schlecht Fett und Kohlenhydrate gleichzeitig zu essen, bzw gibt es die sogenannte Fettdiät. Diese ist zwar gesundheitlich umstritten funktioniert aber. Da der Körper kaum Kohlenhydrate gespeichert hat wird eben gleich Fett verbrannt.
Besser ist allerings die Kombination aus Kohlenhydraten und Proteinen (Eiweiss, der dritte wichtige Baustein in der Ernährung) und wenig Fett.

Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Lionel am 04. Februar 2008, 13:40:20
Daher ist ein Ausdauertraining auch erst nach ca. 20-30 Minuten wirklich effektiv (was den Fettabbau angeht).
Das war mir bekannt.


Vielleicht sollte ich mal allgemein mehr auf die Ernährung achten, das hab ich eigentlich so gut wie nie im Leben gemacht.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 04. Februar 2008, 13:45:49
Kohlenhydrate sind der erste Energielierant für den Körper. Sind diese aufgebraucht wird Fett verbrannt.

Daher ist ein Ausdauertraining auch erst nach ca. 20-30 Minuten wirklich effektiv (was den Fettabbau angeht).

Sorry, dass ich hier widerspreche, aber das stimmt so nicht ganz.
Jede Belastung die länger als ein paar Sekunden andauert verbrennt Kohlenhydrate und Fette gleichzeitig.
Jedoch das Verhältnis zwischen KH und F ist unterschiedlich je nach Intensität und Trainingsstand und letztlich Dauer (wenn keine KHs mehr vorhanden).

Arbeite gerade an meiner Ausführung.
Ist gleich fertig.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Masterboy am 04. Februar 2008, 13:48:07
ja, ich meinte ja auch das Vehältniss wenn ich sage "effektiv".
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 04. Februar 2008, 14:38:09
Wie angekündigt:

So nun mal einen "kleinen" Ausflug in die Energiebereitstellung im Sport.  ;)

Als Anregung und weitere, tiefergehende Lektüre kann ich hier nur die Seiten von Dr. Moosburger empfehlen.
www.dr-moosburger.at

In der folgenden Zusammenfassung beziehe ich mich auch auf Publikationen von Dr. Moosburger,
deshalb habe ich ihn hier auch als Quelle angegeben.


Wenn wir uns sportlich betätigen, verrichtet unser Körper Muskelarbeit.
Für diese Arbeit benötigt unser Körper den "Treibstoff" ATP (Adenosintriphosphat).
Durch dessen Spaltung wird die Muskelkontraktion erst ermöglicht.
Bei der Muskelarbeit wird also chemische Energie (ATP),
in mechanische Energie (Muskelbewegung) und Wärme umgewandelt.

Woher kommt ATP?
In der Muskulatur sind nur sehr kleine Mengen an ATP speicherbar und auch gespeichert. (~ 2 kcal)
Weiterhin gibt es in der Muskulatur ein weiteres Phosphat. -> Kreatinphosphat welches durch Spaltung
auch ATP "erzeugen" (vereinfacht) kann. Doch Kreatinphosphat ist auch nur in sehr geringen Mengen vorhanden. (~ 4 kcal)

Diese beiden energiereichen Phosphate sind als chemische Energie direkt verfügbar und ermöglichen
eine sofortige körperliche Höchstleistung, jedoch nur für einige Sekunden!


Da wir jedoch länger als ein paar Sekunden sportlich tätig sein können, ohne gleich erschlafft umzufallen,
gibt es weitere Energiequellen die ATP "erzeugen" können und eine größere Kapazität besitzen.


Dies sind die Nährstoffe Kohlenhydrate und Fette


Kohlenhydrate sind als Glykogen in der Muskulatur und zum kleinen Teil auch in der Leber gespeichert.
Je nach Ernährung und Trainingszustand können bis zu 500 Gramm Glykogen in den Muskeln eingelagert werden. (~ 2000 kcal)
Hiermit sind sehr intensive Ausdauerbelastungen bis 1,5h oder weniger intensive Belastungen bis 2-3h (je Training) möglich.

Der größte Energiespeicher sind jedoch die Fette.
Bei schlanken Menschen beträgt in den Fettdepots enthaltene Energie, das 30- bis 50-fache der Energie die in Form von Glykogen
vorhanden ist.
Dadurch sind stundenlange bis tagelange Ausdauerbelastungen möglich!!! (mit geringer Intensität)


Nun kommt die Frage in welchem Ausmaß die Energiequellen "angezapft" werden.
Antwort: Je nach dem wie intensiv und andauernd die Belastung ist


Wir haben 2 Mechanismen der Energiebereitstellung:

1. Die aerobe Energiebereitstellung
2. Die anaerobe Energiebereitstellung


Die aerobe Energiebereitstellung erfolgt durch die vollständige Verbrennung von Kohlenhydraten (1a) und Fetten (1b) unter Verbrauch von Sauerstoff.

Die anaerobe Energiebereitstellung durch Spaltung von ATP und Kreatinphosphat (2a) sowie unvollständigem Abbau von
Glukose ohne Sauerstoff (2b) wodurch Laktat (Milchsäure) gebildet wird.

2a gibt uns Energie für 5-10 Sekunden.
2b gibt uns Energie für ca. 60 Sekunden

1a und 1b sind für alles überhalb von 90 Sekunden zuständig. (Glukose- und Fettsäureoxidation)


Energie pro Zeit:

ATP ist in kleiner Menge in den Muskeln vorhanden und kann sofort verwendet werden.
-> sofort Verfügbare Energie für Höchstleistung, jedoch kaum Speicher.

Kreatinphosphat ist auch in kleiner Menge vorhanden und kann schnell in ATP umgewandelt werden.
-> sehr schnell verfügbare Energie für Höchstleistung, jedoch sehr wenig Speicher

Kohlenhydrate sind in größere Menge in den Muskeln und der Leber vorhanden.
-> schnell verfügbare Energie durch Oxidation (Verbrennung) mit ausreichendem Speicher

Fette sind in schier unerschöpflicher Menge im Körper vorhanden. (selbst bei schlanken Menschen)
-> die Umwandlung von Fetten in Energie erfolgt nur sehr langsam. (wenig Energie pro Zeit) Dafür ist der Vorrat kaum zu erschöpfen.


Nach 90 Sekunden werden immer Kohlenhydrate und Fette zur Energiegewinnung herangezogen.
Nur das Verhältnis der beiden zueinander sowie der absolute Verbrauch der beiden Energieträger variiert.


Bei einer Anstrengung in niedriger Intensität werden Fette und Kohlenhydrate ca. zu gleichen Teilen beansprucht.
(langsamer Dauerlauf)
Bei einer Anstrengung mit hoher Intensität werden mehr Kohlenhydrate als Fette verbrannt.
(Bsp: 5000 Meter Lauf)

Jedoch ist kann der Fettverbrauch beim 5000 Meter Lauf höher sein, als beim langsamen Dauerlauf.
(Unterschied verhätltnismäßiger Verbrauch zu absolutem Verbrauch)

Bsp:
 
Nehmen wir an der Gert läuft eine halbe Stunde im langsamen Tempo.
Sein Verbrauch zwischen Kohlenhydraten und Fetten liegt wahrscheinlich bei 50:50
Beispielwerte: 100kcal Kohlenhydrate : 100kcal Fette

Wenn der Gert jezt jedoch mal nen halbe Stunde Gas gibt, verschiebt sich das Verhältnis
zwischen Kohlenhydrate und Fette auf 75:25
Jedoch hat der Gert sich viel mehr angestrengt. Deshalb liegt sein Energieverbrauch auch viel höher.
Beispielwerte: 300kcal Kohlenhydrate : 150kcal Fette


Dieses Beispiel habe ich mit reingenommen, weil man ja immer wieder von dem "Fettverbrennungspuls" als
ultimative Abspeck-Hilfe hört. Mit niedriger Belastung verschwindet das Fett. (Marketing Blabla)
Aber nur verhältnismäßig mehr. Nicht absolut.
Daher ist dies als Abspeck-Maßnahme eigentlich unsinnig.



Aber irgendeinen Grund hat doch dieser "Fettverbrennungspuls"???

Ja den hat er. Richtigerweise heißt das auch "Fettstoffwechseltraining"
Dies ist eine Trainingsmaßnahme für Fortgeschrittene Ausdauersportler.
Ziel hierbei ist es die "Verstoffwechslung" von Fetten zu optimieren.

Durch lange, lockere Belastung (über 2 Stunden min.) soll der Körper lernen möglichst viel
seiner Energie aus Fetten zu gewinnen. Natürlich sollen hierbei auch keine weiteren Kohlenhydrate dem Körper
zugeführt werden.
Durch das Training in diesem Bereich versucht der Körper die Zeit die zur "Verstoffwechslung" von Fetten
benötigt wird, zu optimieren damit die Energie vorhanden ist um weiter Muskelarbeit zu verrichten.
Das Verhältnis zwischen Kohlenhydrate und Fette wird somit hin zu den Fetten verbessert.

Das Ziel ist schlicht und einfach eine bessere Ausdauer. Der Körper bezieht mehr seiner Energie aus Fetten und
schont die kostbaren Kohlenhydrate. So kann auch ein höheres Tempo über eine länger andauernde Zeit gehalten werden.



So ich hoffe das war jetzt nicht zu viel. :D

Wer das alles mit noch mehr wissenschaftlichem Hintergrund möchte, dem empfehle ich hier nochmal die Seiten
von Dr. Moosburger.

www.dr-moosburger.at


Weitere Fragen? :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Lionel am 04. Februar 2008, 14:44:55
Puh...habs mal nur überflogen..lese es demnächst mal noch aufmerksamer. Klingt aber alles etwas anstrengend, was das Verständnis angeht. Bio-/Chemie-/Ernährungs- etc. Texte mochte ich noch nie. :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 04. Februar 2008, 14:46:26
Puh...habs mal nur überflogen..lese es demnächst mal noch aufmerksamer. Klingt aber alles etwas anstrengend, was das Verständnis angeht. Bio-/Chemie-/Ernährungs- etc. Texte mochte ich noch nie. :D

Ich hab es wirklich so einfach wie möglich gehalten, jedoch ohne etwas zu sehr zu vereinfachen. ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 05. Februar 2008, 08:48:56
Ich hoffe ich habe jetzt niemanden hier aus dem Thread vergrault......  :neutral:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Masterboy am 05. Februar 2008, 09:15:48
Ich hoffe ich habe jetzt niemanden hier aus dem Thread vergrault......  :neutral:

doch!  :snooty:

Das waren jetzt eindeutig zu viele Infos!  ;)


Also ich habs dieses Wochenende nicht geschafft mit dem Laufen. Musste meine Freundin ins Krankenhaus fahren weil sie sich den Finger verstaucht hat und dann saßen wir ca 5 Stunden in der Uniklinik - ganz toll...

Gestern war ich dann wieder trainieren - Rücken, Bizeps, Beine.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 05. Februar 2008, 09:27:09
doch!  :snooty:

Das waren jetzt eindeutig zu viele Infos!  ;)
:redface:  Ok ich gelobe Besserung.

Gestern war ich dann wieder trainieren - Rücken, Bizeps, Beine.
Gestern hatte ich nach dem langen Berglauf vom Sonntag Trainingsfrei.

Ich gehe heute wieder Laufen. :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: EvilEd84 am 05. Februar 2008, 11:13:31
Ich hoffe ich habe jetzt niemanden hier aus dem Thread vergrault......  :neutral:

Ich fans interessant, wenn auch für mich nicht mit den richtigen Schlüsen. Für mich ist eher der Punkt Kreatin eben wichtig. Von der ATP Geschichte hatte ich auch schon gelesen, eben genau in dem Zusammenhang. Ja, das zeigt exakt für was das Kreatin eingesetzt wird zusätzlich: keine/nur sehr kleine Speicherung und Eigenerzeugung möglich, daher externe Zuführung. In Form von Fleisch: nicht möglich, da man sonst kiloweise Fleisch fressen müsste, was den Fettgehalt zu hoch treibt. Also eben doch Supplements und für was die gut sind steht ja auch drin. Kurzfristige Kraftsteigerung, also nix gut für Joggen, aber sehr gut für Maximaltraining ;) werde ich im März wieder anpacken, im Moment ist meine Form einfach zu schlecht :?
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Masterboy am 05. Februar 2008, 11:15:50
Ich hoffe ich habe jetzt niemanden hier aus dem Thread vergrault......  :neutral:

Ich fans interessant, wenn auch für mich nicht mit den richtigen Schlüsen. Für mich ist eher der Punkt Kreatin eben wichtig. Von der ATP Geschichte hatte ich auch schon gelesen, eben genau in dem Zusammenhang. Ja, das zeigt exakt für was das Kreatin eingesetzt wird zusätzlich: keine/nur sehr kleine Speicherung und Eigenerzeugung möglich, daher externe Zuführung. In Form von Fleisch: nicht möglich, da man sonst kiloweise Fleisch fressen müsste, was den Fettgehalt zu hoch treibt. Also eben doch Supplements und für was die gut sind steht ja auch drin. Kurzfristige Kraftsteigerung, also nix gut für Joggen, aber sehr gut für Maximaltraining ;) werde ich im März wieder anpacken, im Moment ist meine Form einfach zu schlecht :?

ich plane auch für etwa Mai eine Kreatinkur. Momentan zu viel Streß.

Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 05. Februar 2008, 11:37:58
Klar dürfte das für euch interessant sein.
Für mich hat Kreatin jedoch kaum positive Effekte.
Auch gerade die Wassereinlagerungen in den Muskeln durch das Kreatin und die dadurch
erreichte Gewichtszunahme sind bei mir eher Kontraproduktiv.
Die positiven Effekte für die Muskulatur, werden leider durch das zusätzliche Gewicht wieder vernichtet.


Zu Kreatin gibt es bei Dr. Moosburger auch einen Publikation (den ersten Absatz über Cartinin kann man überspringen  ;)  )
http://www.dr-moosburger.at/pub/pub037.pdf

Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: EvilEd84 am 05. Februar 2008, 11:45:19
Klar dürfte das für euch interessant sein.
Für mich hat Kreatin jedoch kaum positive Effekte.

Wie gesagt: definitiv nicht!!


Die positiven Effekte für die Muskulatur, werden leider durch das zusätzliche Gewicht wieder vernichtet.

Dazu gibt es Meinungen wie Sand am Meer, ich kann aus mehrmaliger eigener Erfahrung sagen, dass es sehr gut anschlägt ;) mehr interessiert mich nicht. Und wenn es eine Placebo Wirkung ist, die mich motivierter macht, dann ist mir das letzten Endes auch egal, so lange das wirkt ;) im ernst: alleine schon der Kraftzuwachs ist enorm produktiv im Ergebnis und die Wasserinlagerungen sehen auch gut aus :D klar, die gehen wieder weg, aber das was man durch das bessere Training gewonnen hat, das bleibt ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Masterboy am 05. Februar 2008, 11:49:16
Und wenn es eine Placebo Wirkung ist, die mich motivierter macht, dann ist mir das letzten Endes auch egal, so lange das wirkt ;) im ernst: alleine schon der Kraftzuwachs ist enorm produktiv im Ergebnis und die Wasserinlagerungen sehen auch gut aus :D klar, die gehen wieder weg, aber das was man durch das bessere Training gewonnen hat, das bleibt ;)

da bin ich mir auch nicht ganz sicher obs Placebo war oder nicht, aber Fakt ist ich hatte auch nen deutlichen Kraftschub.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 05. Februar 2008, 11:51:50
Die positiven Effekte für die Muskulatur, werden leider durch das zusätzliche Gewicht wieder vernichtet.
Dazu gibt es Meinungen wie Sand am Meer, ich kann aus mehrmaliger eigener Erfahrung sagen, dass es sehr gut anschlägt ;) mehr interessiert mich nicht. Und wenn es eine Placebo Wirkung ist, die mich motivierter macht, dann ist mir das letzten Endes auch egal, so lange das wirkt ;) im ernst: alleine schon der Kraftzuwachs ist enorm produktiv im Ergebnis und die Wasserinlagerungen sehen auch gut aus :D klar, die gehen wieder weg, aber das was man durch das bessere Training gewonnen hat, das bleibt ;)

 :lol:
Da hast du mich falsch verstanden Matze.
Ich wollte damit nicht ausdrücken, dass Kreatin nix taugt.

Nur zahlt sich bei mir der Kraftvorteil nicht wirklich aus. Vor allem da ich dadurch noch zunehmen werde,
was meiner Geschwindigkeit bestimmt nicht positiv zuträglich ist.

Das Kreatin wirkt habe ich nie bezweifelt.
Steht auch in der Publikation von Dr. Moosburger
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: EvilEd84 am 05. Februar 2008, 11:53:56
Alright ;) ab und an hört man ja dass es nicht so viel bringen soll, aber eigentlich steht mittlerweile sogar die Wissenschaft größtenteils dahinter. Mit KreAlkalyn sowieso, da hier die Bildung des unnützen Creatinin vermieden wird. Ausserdem sehen die Pillen schön martialisch lila aus :uglylol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 05. Februar 2008, 11:58:09
Jaja so sind sie die Sportler.  :D
Schrecken vor nichts zurück um besser zu werden. :D
Wollte meine Freundin schon zu einem Sommerurlaub in den Alpen überreden.
Höhentrainingslager für den Havoc. Dünne Luft -> Das EPO des "kleinen Mannes".  :uglylol:
Leider will meine Freundin eher ans Meer.  :cry:
Da geht doch meine ganze Form flöten  :fight2:   :D

Den Beitrag bitte nicht zu ernst nehmen. ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: EvilEd84 am 05. Februar 2008, 12:00:43
Kiahahahaha, zu geil, wie er auf einmal Alpenfan wird :lol: sehr geil...

nene, ich schrecke schon vor vielem zurück: Krealkalyn ist Ende der Fahnenstange. Alles andere legale würde ich selbstredend auch nehmen, wenn ich a) genügend Ahnung hätte b) genügend Geld und c) die nötige Form um solche Nuancen überhaupt wahrnehmen zu können, denn alles was über diese Basics rausgeht sind wirklich nur noch Nuancen, die es bewirkt.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 05. Februar 2008, 12:08:08
Und noch was zur Belustigung für alle:

Der wöchentliche Achim Achilles passt heute auch ins Filmforum:  :D

Rocky statt Rezepte
http://www.spiegel.de/sport/achilles/0,1518,533046,00.html
 :uglylol:  :uglylol:  :uglylol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 05. Februar 2008, 12:14:25
Zitat
"Sybille kocht Tim Mälzer", sagte Mona. "Hoffentlich rasiert sie ihn vorher", scherzte ich. Mona sagte nichts.
:uglylol2:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 05. Februar 2008, 12:15:39
Zitat
"Sybille kocht Tim Mälzer", sagte Mona. "Hoffentlich rasiert sie ihn vorher", scherzte ich. Mona sagte nichts.
:uglylol2:
Da hätte ich auch beinahe meinen Tee wieder ausgespuckt.
Die anderen im Büro haben schon komisch rübergeschaut.  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Flightcrank am 05. Februar 2008, 16:08:33
Ich war, nach meinem ersten Joggingausflug nach 1,5 Jahren am Mittwoch, dann auch gleich noch am Freitag und gestern jeweils 60 Min Laufen. Immer die gleiche Strecke. Hab' gestern aber gemerkt, ich kann locker etwas mehr Tempo gehen und die Runde auch in 40 Min anstatt 60 Min. laufen. Hab' dann noch 20 Min. Schleifen gedreht. Pünktlich am Samstag Morgen hatte ich dann übrigens auch mein erstes Etappenziel geschafft. Auf der Waage stand 80,1 KG.  8)  Also 4 Kilo in 2 Wochen. Jetzt lasse ich es langsam angehen und Ende Feb./Anfang März will ich dann bei meinem Wunschgewicht von 77 KG angelangt sein. Samstag war ich auch noch Klettern in Mannheim. 2 Stunden, danach waren Arme und Beine nur noch Pudding. Bin auch 2x ganz gepflegt aus 10 Metern Höhe beim Vorstieg abgeschmiert und locker 2-3 Meter gefallen bis mich das Seil hatte. Da ging mir gut die Düse sag ich Euch.  :shock: Macht aber immer wieder riesen Fun. Bin jetzt an den 6er Wänden. 5er sind kein Problem mehr für Flight Messner ...  :biggrin:

Am Sa. Abend hab' ich mir übrigens Pizza und mehrere Bier gegönnt. Muss auch mal sein zwischen dem ganzen gesunden Zeuchs...  8)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Lionel am 05. Februar 2008, 16:10:20
Und ich hatte heute vor zu laufen, war aber faul und habs gelassen...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: EvilEd84 am 05. Februar 2008, 16:18:24
Und ich werde heute wieder nicht zum trainieren kommen, weil ich eigentlich lernen müsste, es aber 0 vorwärts geht, wie man an meiner Daueraktiität hier ablesen kann *grml...dafür dann MI-DO-FR!
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 06. Februar 2008, 08:12:34
Gestern leider nicht dazugekommen.
Musste mir mit Freundin ein paar Gebrauchtwagen anschauen.

Werde heute Abend aber ein Läufchen machen.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 06. Februar 2008, 14:34:11
@Flight

Na dann können wir demnächst ja mal ne Runde um den Weinheimer See drehen.  :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: der Dude am 06. Februar 2008, 17:57:50
Gestern nur 45Minuten Kraulen gewesen, heute mittag 45 Minuten Pulstraining bei gediegenen 55% auf dem Crosstrainer. Mir tut trotzdem alles weh...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Freddy am 06. Februar 2008, 18:01:10
Bin heute wieder meine "knapp 7km" Runde gelaufen!
Puh, nach dem Wochenende ziemlich anstrengend für meinen Körper!
Trotz Fotos machen und kurzer Pause, da schmerzen in der Brust
(kein Seitenstechen, keine Ahnung was das sein könnte, habe ich seit Montag während einen ziemlichen Rausch bekommen..)
eine akzeptable Zeit von 29 Minuten gelaufen!
Die Schmerzen sind jetzt nach dem Lauf weg und ich bin wieder beruhigt!
Alkohol ist ja auch ein Konditionskiller..

Hier noch ein Bild von der heute ziemlich matschigen Laufstrecke..

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1202317126_DSC00019.JPG)

p.s.
Wie kann ich denn die Bilder so in meine Posts einfügen,
dass sie erst nach daraufklicken in voller Größe erscheinen?!
Danke!
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 06. Februar 2008, 18:25:31
Wie kann ich denn die Bilder so in meine Posts einfügen,
dass sie erst nach daraufklicken in voller Größe erscheinen?!
Dazu musst du sie direkt an ein Posting anhängen, anstatt den Bilderupload zu verwenden. Aber bei dieser Größe ist es ok, die Bilder direkt in voller Größe zu sehen, würde ich sagen...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Flightcrank am 06. Februar 2008, 18:27:18
@Flight

Na dann können wir demnächst ja mal ne Runde um den Weinheimer See drehen.  :biggrin:

Na gerne doch!  8)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 07. Februar 2008, 08:14:21
Habe gestern noch kurz ne flottere Runde über 7-7,5km gedreht. 38 Minuten, aber keine volle Ausbelastung meinerseits.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 07. Februar 2008, 08:17:02
Alkohol ist ja auch ein Konditionskiller..

Also bei mir eher ein Tempokiller.
Nach einem feucht-fröhlichen Wochenende oder einer Feier kann ich schnelle Runden
für die nächsten 3 Tage vergessen. Längere Strecken im langsamen Tempo gehen.
Aber schnelles Laufen geht gar nicht.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Flightcrank am 07. Februar 2008, 09:45:11
Ich werde heute wieder Laufen. War zuletzt am Montag, hatte jetzt zwei Tage Pause und heute nach dem Zahnarzt gehts wieder 60 Min. raus. Ich komm seit dem WE nicht unter die 80 Kilo...  :neutral:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 07. Februar 2008, 09:48:21
Ich werde heute wieder Laufen. War zuletzt am Montag, hatte jetzt zwei Tage Pause und heute nach dem Zahnarzt gehts wieder 60 Min. raus. Ich komm seit dem WE nicht unter die 80 Kilo...  :neutral:

Das mit den Kilos wird beim Laufen auch erst mal so bleiben.
Meine Erfahrung ist, dass das Gewicht jetzt erst mal stabil bleibt. Du verlierst zwar weiterhin etwas Gewicht,
aber gleichzeitig baust du vor allem an den Waden und den Oberschenkeln Muskeln auf.
Das hält sich jetzt erst mal etwas die Waage, aber es geht wieder weiter, keine Angst. ;)

Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Flightcrank am 07. Februar 2008, 09:55:38
Ich werde heute wieder Laufen. War zuletzt am Montag, hatte jetzt zwei Tage Pause und heute nach dem Zahnarzt gehts wieder 60 Min. raus. Ich komm seit dem WE nicht unter die 80 Kilo...  :neutral:

Das mit den Kilos wird beim Laufen auch erst mal so bleiben.
Meine Erfahrung ist, dass das Gewicht jetzt erst mal stabil bleibt. Du verlierst zwar weiterhin etwas Gewicht,
aber gleichzeitig baust du vor allem an den Waden und den Oberschenkeln Muskeln auf.
Das hält sich jetzt erst mal etwas die Waage, aber es geht wieder weiter, keine Angst. ;)


Stimmt, war damals vor 1,5 Jahren (als ich abgenommen ahbe) auch so. Die ersten 3-4 Kilo waren kein Problem und dann gings recht schleppend. Ich mach mir aber keinen Kopp, das wird schon. Beim HFTX hab' ich meine 77 Kilo...  8)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 07. Februar 2008, 10:03:00
Das wird schon! Da mache ich mir keine Gedanken.
Bin noch am Überlegen ob ich heute auch noch ein kleines ruhiges Ründchen hinlegen soll.
Oder am Freitag ne lange Runde?
Oder Beides?

Samstag fällt wahrscheinlich flach, da ein guter Kumpel am Freitag Abend Geburtstag feiert.  8)

Sonntag steht fest. 8)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: EvilEd84 am 07. Februar 2008, 11:02:04
Gestern mal wieder ein gutes, flottes un intensives:

Brust-Trizeps-Bauch Training hingelegt. War sehr gut, auch wenn ich an den 137,5kg gescheitert bin :roll:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Masterboy am 07. Februar 2008, 11:06:53
Gestern mal wieder ein gutes, flottes un intensives:

Brust-Trizeps-Bauch Training hingelegt. War sehr gut, auch wenn ich an den 137,5kg gescheitert bin :roll:

heute auch bei mir dran.

Denke an den 137,5kg werde ich heute auch scheitern, ich versuche es mal mit 60kg weniger  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: EvilEd84 am 07. Februar 2008, 11:11:24
*g, ne, ich muss wieder dran bleiben, dass ich es gestern nicht schaffe war klar, hatte den Tag über kaum was gegessen, aber mir vorgenommen ohne Ausreden bei jedem Brusttraining wieder Maximal zu versuchen. Will wneigstens wieder in die nähe des persönlichen Bestmarke kommen.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: JasonXtreme am 07. Februar 2008, 11:12:03
Also damaaals als ich noch trainiert hab habe ich bei 80 aufgehört - da war echt Sense
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: EvilEd84 am 07. Februar 2008, 11:17:04
Alda, achzisch mach isch zu uffwämma ;)

ne, meine Bankdrücktaktik ist so:

mit 50kg warm machen, keine Ahnung ca. 20 Wiederholungen (maximal mach ich nimmer, da hatten wir auch mal nen Wettbewerb im Studio: bei 71 war Schluß :lol: hat net ganz für den Sieg gereicht :( )

dann 3 weitere Sätze mit sinkendem Gewicht:

100-105kg 8-10 mal

dann je 5kg weniger für die letzten beiden Sätze.

Wenn ich Maximal mache, dann mache ich es direkt nach dem Warmmach Satz...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 07. Februar 2008, 11:23:56
Nicht schlecht Matze

Ich mache immer nur meine Liegestütze und meine Klimmzüge.

So alle 2 Wochen auch mal so ein kleines Ganzkörper Training.
Aber halt alles ohne Geräte. Hab mir da so eine kleine Sammlung an Übungen zusammengestellt.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Masterboy am 07. Februar 2008, 11:37:37
Also damaaals als ich noch trainiert hab habe ich bei 80 aufgehört - da war echt Sense

wei lange hast Du trainiert Marco?

80kg ist schon nicht wenig...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: JasonXtreme am 07. Februar 2008, 11:44:47
Hm wie lange - also angefangen hatten wir mit 19 ca. - ein Kumpel und ich - und dann so ungefähr etwas mehr als zwei Jahre - aber wenn man dann GARNICHTS mehr macht, ist das antreinierte leider irgendwann auch ganz schnell wieder weg - zumal wenn man körpermässig keine Veranlagung hat richtig aufzubauen. Wir waren damals normal so drei bis viermal die Woche beim Training - haben aber zusätzlich eh viel Sport gemacht wie Basketball jeden Abend ect. was dem zu gute kam.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Flightcrank am 07. Februar 2008, 12:21:57
Also damaaals als ich noch trainiert hab habe ich bei 80 aufgehört - da war echt Sense
Dito. Bei mir ja damals auch bei 80 KG Schluss. Aber auch nur weil ich da dann aufgehört habe zu trainieren... ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: JasonXtreme am 07. Februar 2008, 12:27:32
Ja bei mir ebenso ;) der Kumpel hatte dann keine Zeit mehr und hat aufgehört - ich bekam ne Arbeit wo ich zeitmässig nicht mehr so konnte - und dann hab ich gekündigt und nix mehr gemacht - ich könnt mir heute in den Arsch beissen aufgehört zu haben - aber so ises halt im Leben
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: EvilEd84 am 07. Februar 2008, 12:29:48
Dann fang doch wieder an ;) ist ja net so, dass du schon kurz vor der Rente stehst, Alter.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 07. Februar 2008, 12:30:30
@Jason
Es ist nie zu spät wieder mit sportlicher Betätigung anzufangen.  ;)


Sagt mal ist bei euch auch so geiles Wetter?
Ich hab gerade überhaupt keine Motivation auf die Arbeit mehr.
Würde jetzt viel lieber ein Läufchen durch den Wald machen...... :love:

Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: EvilEd84 am 07. Februar 2008, 12:31:02
Ja, der Nebel heute morgen hat das schon angekündigt.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: JasonXtreme am 07. Februar 2008, 12:31:30
Das nicht, aber die Studios hier sind entweder zu teuer (und damit mein ich sackteuer) oder scheisse ausgestattet - ich mein so ne Halbbruchbude hab ich dann auch keinen Bock ;) ooooder zu weit weg, dass sich der Weg schon fast nicht rentiert.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 07. Februar 2008, 12:33:20
Dann geh mal ne Runde schwimmen.  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Flightcrank am 07. Februar 2008, 12:35:49
Dann geh mal ne Runde schwimmen.  :D

DAS werde ich übrigens nächste Woche machen.  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 07. Februar 2008, 12:42:52
DAS werde ich übrigens nächste Woche machen.  :D

Übertreib es nicht.
Ich musste im Sommer schmerzhaft feststellen, dass meine Kondition zwar gut längere Schwimmstrecken verkraftet,
aber meine Muskulatur war teilweise Schwimmbewegungen nicht mehr richtig gewohnt war. ;)

Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: JasonXtreme am 07. Februar 2008, 12:45:08
DAS werde ich übrigens nächste Woche machen.  :D

Übertreib es nicht.
Ich musste im Sommer schmerzhaft feststellen, dass meine Kondition zwar gut längere Schwimmstrecken verkraftet,
aber meine Muskulatur war teilweise Schwimmbewegungen nicht mehr richtig gewohnt war. ;)



DAS ist wahr!!! Ich dachte immer ich bin fit damals - bis ich mit meiner Mum mal schwimmen ging - zehn normal Bahnen 50 m - am nexten tag dacht ich ich klapp zusammen vor Muskelkater!
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 07. Februar 2008, 12:48:02
DAS ist wahr!!! Ich dachte immer ich bin fit damals - bis ich mit meiner Mum mal schwimmen ging - zehn normal Bahnen 50 m - am nexten tag dacht ich ich klapp zusammen vor Muskelkater!

Oh ja! Ich hatte auch Schmerzen an Stellen wo ich gar nicht wusste das da irgendein Muskel schmerzen kann.  :staun:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: der Dude am 07. Februar 2008, 12:48:41
Niemals mit "kalten" Muskeln die Bahnen drehn. Auf jeden Fall vorher vielleicht sogar kurz ein wenig Joggen oder mindestens mal gut eindehnen. Und für die ersten paar mal gaaanz gediegen anfangen und alle 20 Minuten ne Pause. Ausserdem ist man auch gut beraten vorher ordentlich Magnesium zu tanken in Form von Brausetabletten oder Kapseln. Wenn du nicht darauf achtest, bekommst nen Krampf den du dein Lebtag nicht vergessen wirst und siehst im 3 Meter Becken aus, wie eine Spinne, die man auf ne Herdplatte gelegt hat ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 07. Februar 2008, 12:54:31
Naja ich bin voher schon mit dem Rad zum Schwimmbad gefahren.
Aufgewärmt war ich. Aber in meinem Leichtsinn gleich 1,2 km nach guten 2 Jahren Schwimm Abstinenz abreisen zu wollen war wohl etwas zu viel des Guten.

Noch was zu Magnesium.
Das wird meines Erachtens in Hinblick auf Krampf Vorbeugung stark überschätzt.
Laut neueren Studien wird vermutet, dass Krämpfe eher durch einen Natriummangel ausgelöst werden können.
Der Magnesiumverlust durch Schweiß ist minimal. Der von Natrium hingegen nicht.

Wenn ich im Sommer längere Läufe mache (über 1 Stunde) nehme ich häufig eine kleine Trinkflasche mit Wasser mit.
In das Wasser tue ich aber vorher immer eine kleine Ladung Salz hinein.

Zuviel Magnesium verursacht auch gerne Dünnpfiff. Nicht zu viel einwerfen.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Flightcrank am 08. Februar 2008, 10:42:34
Juhu, ich werd immer schneller.  8)

War gestern wieder 63 Min. Laufen, allerdings diesmal sicher gute 10 KM, vielleicht sogar etwas mehr. Bin meine normale Strecke gelaufen aber auf dem Rückweg noch eine riesen Schleife duch die Stadt. Musste noch bei meiner Bank vorbei...  8)



Frage an die (Sport)Freaks:

Is es eigentlich besser auf leeren Magen zu laufen oder bissel was gefuttert zu haben? Klar, beim Kraftsport brauch man natürlich vorer (nicht direkt vorher) bissel was im Magen aber wie sieht es beim Laufen aus? Gibts da Empfehlungen? Bin nämlich gestern auf komplett leeren Magen gelaufen. Danach hab ich dann 'nen Bananenshake (0,3-0,4 Liter Milch mit 2 Bananen) getrunken.

Heut morgen auf der Waage: 80,2

Verdammt, ich will endlich 'ne 7 vor'm Komma sehen!!!  :twisted:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: JasonXtreme am 08. Februar 2008, 10:49:23
Drei Wochen hast noch Dicker :D am Treffen hast gesagt
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Flightcrank am 08. Februar 2008, 10:51:09
Drei Wochen hast noch Dicker :D am Treffen hast gesagt
Wird eng (ich mag eng 8) ) wenn es so weiter geht...  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 08. Februar 2008, 10:58:20
War gestern wieder 63 Min. Laufen, allerdings diesmal sicher gute 10 KM, vielleicht sogar etwas mehr. Bin meine normale Strecke gelaufen aber auf dem Rückweg noch eine riesen Schleife duch die Stadt. Musste noch bei meiner Bank vorbei...  8)

Aber Hallo. Das ist für die kurze Zeit doch schon mal ein ganz respektabler Wert.
Dann gibts ja jetzt keine Ausrede mehr. Da gehen wir demnächst mal zusammen laufen.
Streckenlänge und Geschwindigkeit passt.  :biggrin:

Is es eigentlich besser auf leeren Magen zu laufen oder bissel was gefuttert zu haben? Klar, beim Kraftsport brauch man natürlich vorer (nicht direkt vorher) bissel was im Magen aber wie sieht es beim Laufen aus? Gibts da Empfehlungen? Bin nämlich gestern auf komplett leeren Magen gelaufen. Danach hab ich dann 'nen Bananenshake (0,3-0,4 Liter Milch mit 2 Bananen) getrunken.

Das musst du für dich selbst herausfinden.  ;)
Manche können nur mit leerem Magen laufen, manche nur mit vollem Magen.....
Also nüchtern Laufen kann ich auch, merke dass dann aber auch nach 10-15 km.
Etwas vorher gegessen zu haben stört mich persönlich nicht, wenn es nicht zu viel war, bzw. was es war.
Kurz zuvor eine große Schale Müsli funktioniert bei mir zum Beispiel nicht. Da muss ich 1-1,5 Stunden warten
Das liegt mir dann wirklich wie ein Stein im Magen.
Ein, zwei Brötchen pfeife ich mir Sonntags immer schnell rein und dann gehe ich in den Wald. Das funktioniert bei mir sehr gut.

Kommt auch etwas aufs Tempo an. Je langsamer ich laufe, desdo weniger bis gar nicht stört mich ein gefüllter Magen.
Bei härterem Tempolauf zieht sowas natürlich mehr.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Flightcrank am 08. Februar 2008, 11:06:14
Das musst du für dich selbst herausfinden.  ;)
Das dchte ich mir schon. :)


Alex, vielleicht können wir übernächste Woche mal zusammen Laufen? Nächste Woche habe ich leider von Mo. bis Fr. Rufbereitschaft...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 08. Februar 2008, 11:07:54
Alex, vielleicht können wir übernächste Woche mal zusammen Laufen?

Aber gerne doch.  :biggrin:
Ich werde nachher auch noch ein Ründchen Laufen gehen.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Flightcrank am 08. Februar 2008, 11:11:09
Alex, vielleicht können wir übernächste Woche mal zusammen Laufen?

Aber gerne doch.  :biggrin:
Ich werde nachher auch noch ein Ründchen Laufen gehen.
Na dann hau rein. Ich geh frühstens...ja wann eigentlich? Vielleicht schaffe ich es am Sonntag Abend noch. Nächste Woche wirds dann echt eng...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 08. Februar 2008, 11:27:23
Nächste Woche wirds dann echt eng...

Schau einfach dass du kontinuierlich etwas machst.
Zwischendurch eine lockere Woche ist kein Problem. Nur 2 mal nen halbes Stündchen kann überhaupt nicht schaden.
Gerade um deine tolle Anfangsform jetzt zu konservieren und zu festigen.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Masterboy am 08. Februar 2008, 11:31:09
Ganz allgemein, wichtig ist ein gutes Frühstück, sowohl für den Ausdauer- als auch für den Kraftsportler. Hier gilt es für den Tag Energie zu tanken in Form von Kohlenhydraten.

Obst, oder auch ne Scheibe Weißbrot mit Marmelade darfs ruhig sein. Müsli, Haferflocken, Vollkornbrot, Putenbrust.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 08. Februar 2008, 11:34:33
Ja klar gegen ein gutes Frühstück ist gar nichts einzuwenden.
Irgendwo her muss die Energie ja kommen. :D

Ich hatte Markus Frage jetzt aber so verstanden, ob er direkt mit vollem Bauch loslaufen soll oder nicht.
Manche können das, manche nur zum Teil, manche überhaupt nicht.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: EvilEd84 am 08. Februar 2008, 12:00:54
Also wenn du auf Fettverbrennung zielst, dann ist eher morgens direkt auf leerem Magen das allegmeine Credo - also wenn wirklich das körperliche Ergebnis primär sein soll und das Laufergebnis eher nur Mittel zum Zweck ist.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 08. Februar 2008, 12:09:13
Also wenn du auf Fettverbrennung zielst, dann ist eher morgens direkt auf leerem Magen das allegmeine Credo - also wenn wirklich das körperliche Ergebnis primär sein soll und das Laufergebnis eher nur Mittel zum Zweck ist.

Das ist mit der Fettverbrennung und leerem Magen ist leider auch ein Mythos.
Das habe ich in meinem Mega-Posting ein paar Seiten zuvor schonmal geschrieben. (Anteiliger Verbrauch von KH zu F)

Trotz leerem Magen hast du genügend Kohlenhydrate in Form von Muskelglykogen gespeichert. Das hält erst mal 1-1,5 Stunden
Das effektivste Training zur Fettverbrennung ist Muskelaufbau und Krafttraining.


Mit leerem Magen loslaufen bringt dir nur was in Form eines optimierten Fettstoffwechsels.
Um daraus aber einen Vorteil ziehen zu können, solltest du schon über 2 Stunden am Stück laufen können.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: EvilEd84 am 08. Februar 2008, 12:15:53
Na ja, so ganz ein Mythos isses nicht, denn klar hast du noch was eingespeichert, allerdings kommt es der Fettverbrennung auch nicht gerade zu gute wenn ich dann noch extern zusätzliche KH zur Verbrennung bereit stelle. Daher an dieser Stelle mal wieder die gute alte Faustregel: schaden tuts nicht, also warum nicht ;) !?
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 08. Februar 2008, 12:23:15
Naja, das kann man leider nicht wirklich so sagen.

Wenn du einfach ein gutes Stück schneller Laufen würdest, ist der Gesamtumsatz an Kalorien viel höher,
als der beim langsamen Laufen. Auch wenn da anteilig mehr Fette verbrannt werden.

Eine gesteigerte Intensität kommt der Fettverbrennung mehr zu Gute als das loslaufen mit leerem Magen (vor allem bei Anfängern).


Wenn du wirklich nur Fette loswerden möchtest ist Laufen alleine, keine gute Wahl als Sportart.
Da solltest du zusätzlich ein moderates Kraftraining in Betracht ziehen.

Daher an dieser Stelle mal wieder die gute alte Faustregel: schaden tuts nicht, also warum nicht ;) !?
Naja, nur auf Fetten zu Laufen geht nämlich auf die Geschwindigkeit. Und fühlt sich auch alles andere als toll an.
Bringen tut es halt auch nichts...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Flightcrank am 08. Februar 2008, 13:59:33
Labert hier nicht rum und sagt mir lieber wie ich die letzten 3 Kilo wegbekomme!  :P  8)


Übrigens schaff ich im Moment kaum mehr als 30 Liegestütze!  :shock:


Es gab mal Zeiten da hab ich innerhalb von 10 Min. 3x 80-100 gemacht...  :bawling:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Masterboy am 08. Februar 2008, 14:14:49
Labert hier nicht rum und sagt mir lieber wie ich die letzten 3 Kilo wegbekomme!  :P  8)


Übrigens schaff ich im Moment kaum mehr als 30 Liegestütze!  :shock:


Es gab mal Zeiten da hab ich innerhalb von 10 Min. 3x 80-100 gemacht...  :bawling:

lauf einfach weiter und ernähre dich fettarm, dann schmelzen die 3kg innerhalb der nächsten 2-3 Wochen. ;-)

Liegestütze? Klar, mach einfach mal alle 2 Tage so viele wie Du kannst und ich garantiere Dir die Fortschritte werden hier genauso schnell kommen wie deine Kilos purzeln.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 08. Februar 2008, 19:56:46
Mit dem Fettverbrennen und dem Muskelaufbau bezog ich es auf den Nachbrenneffekt der neuen
Muskeln. Dieser geschieht in Ruhe und "ernährt" sich daher hauptsächlich von Fettzellen und lässt das Glykogen unangetastet.

Klar, am effektivsten ist eine Kombination.
Ziel ist hier ja nicht ein maximaler Muskelaufbau, da muss dann natürlich auch wieder genügend Substanz nachgelegt/gegessen werden.


Ich war vorhin noch bei dem wunderschönen Wetter 17 km laufen.
Bei dem tollen Sonnenschein sogar im T-Shirt gelaufen. 8)
Eigentlich habe ich mich gar nicht so fit gefühlt, aber
beim Laufen kam dann wieder das klasse Wetter und der Ehrgeiz hinzu. ;)
War dann natürlich irgendwann auch wieder in höherem Tempo unterwegs als ich eigentlich wollte.
Nach 92 Minuten war ich dann schon wieder zu Hause.

Hat mich aber irgendwie etwas mehr geschlaucht als sonst. Aber eher das Tempo, nicht die Strecke.
So nächste Woche ist bei mir absolutes Tempoverbot.
Falls ich wieder schnell unterwegs sein sollte, haut mir verbal auf den Deckel. ;)

Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: EvilEd84 am 08. Februar 2008, 22:44:15
Vorhin ein sehr gutes Nacken / Bizeps / Bauch mit 25min Fahrrad Post-Work-Out Training hingelegt.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 09. Februar 2008, 16:47:14
Heute war ich auch mal wieder im Wald, bei diesem herrlichen Wetter blieb mir ja quasi nichts anderes übrig. :)
Bin meine Strecke in ~48 Minuten gelaufen - ich werd einfach nimmer schneller, das kann doch net sein dass ich meinen Zeiten vom letzten Jahr über fünf Minuten hinterher hänge :neutral:
Und warum zur Hölle schlafen mir beim Laufen immer die Füße ein? Musste zweimal kurz stehen bleiben und die Beine bisschen ausschütteln, bis ich weiterlaufen konnte...
Aber alles in allem fühle ich mich so langsam ein klein wenig fitter dabei, also gehts wenigstens etwas aufwärts ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 09. Februar 2008, 18:14:19
Lauf im Wechsel mal andere Strecken. Die Fokussierung auf nur eine Strecke und die bekannte Zeit ist schlecht.
Außerdem in unterschiedlichen Tempi laufen. (Ist leichter gesagt als getan  ;)  )
Ich muss mich da auch immer etwas zusammenreisen.
Kurze Strecken gerne mal richtig schnell, länger dann einfach mal richtig langsam.
Der Rest kommt dann von alleine.

Eingeschlafene Füße
Ich habe sowas auch mal gehabt. Bei der ursache war ich mir aber auch nie wirklich sicher.

Den Schuh zu fest zugebunden?
Ich konnte es nur beim langen bergauf Laufen feststellen. Da tippe ich auf eine verspannte Wadenmuskulatur die nen Nerv einklemmt.
Habe das aber durch etwas Training der Wadenmuskulatur / Achillessehne in den Griff bekommen.
Ist zwar eigentlich für die Achilles-sehne gedacht, aber mir hats geholfen. (glaube ich zumindest)
http://www.eccentrictraining.com/3.html


PS: War vorhin zur Regeneration noch ein klein wenig Radfahren ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Masterboy am 09. Februar 2008, 20:15:21
Eingeschlafene Füße

Schuhe zu eng gebunden! Versuchs mal etwas lockerer Andi.


So ich war heute das dritte Mal insgesamt laufen und ich bin mega stolz auf mich. Die letzten zwei Male musste ich immer wieder gehen zwischendrin, heute bin ich komplett 20 Minuten durchgelaufen (ja lacht nur)  :lol:
Ich frage mich warum das plötzlich so gut geht, hat der Körper sich nach 2 mal laufen schon so schnell angepasst, trotz der langen Pausen zwischen den Läufen von 1 Woche und mehr?
Diesmal hatte ich ein paar Kleingkeiten anders gemacht, vll wars auch die Summe dessen:

- vorm Lauf ne Banane und nen Kaffee
- keine Rockymusik sondern was ruhigeres, so hatte ich nicht so das Bedürfniss zu rennen ;-)
- hab noch mehr versucht langsam und gleichmäßig zu laufen
- andere Schuhe, nicht meine Bundeswehrlaufschuhe sondern meine Nike Air Max 180, damit läuft man wie auf Wolken
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1202584402_314023-002.jpg)

Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 09. Februar 2008, 20:44:20
Ja doch, die ersten Erfolge stellen sich da recht schnell ein.
Aber auch das Tempo spielt eine große Rolle.
Ruhig ganz langsam. Wirklich langsam. Zuerst muss eine Grundkondition aufgebaut werden.

Fast alle Anfänger laufen am Anfang zu schnell. Ist mir auch passiert.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 09. Februar 2008, 23:40:12
Zu eng hab ich meine Schuhe nicht. Waren heute sogar noch lockerer als sonst, da ich auch schon daran gedacht hatte ;)
Aber neue Laufschuhe könnte ich auch mal wieder gebrauchen, wo wir schon beim Thema sind...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 10. Februar 2008, 08:25:44
Neue Laufschuhe wollte ich mir nächste Woche auch noch zulegen.
Ein älteres Paar habe ich letztes Jahr entsorgt und eines nutze ich nur noch zum Mountainbike fahren.
(Eigentlich will ich mich nicht von Ihnen trennen ;)  )

Im Moment nutze ich 3 Paar aktiv.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 10. Februar 2008, 12:20:26
@Freddy, wie ist eigentlich dein Name bei Jogmap? Will dich dort als Freund hinzufügen ;)
@Alex, du bist da nicht angemeldet, oder?
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 10. Februar 2008, 13:33:15
@Alex, du bist da nicht angemeldet, oder?
Ne bin ich nicht.
Bisher hat mir www.gmap-pedometer.com immmer ausgereicht.

Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 10. Februar 2008, 13:49:56
Mit meinem Kumpel gerade einen schönen Lauf in der Heidelberger Gegend gemacht.
Sind dabei schonmal den Großteil der Halmarathon Strecke abgelaufen. (ab km 7 bis Schluss) und danach noch 1-2 Kilometer ausgelaufen.
Also ~ 15km in 1:32

 :shock:
Puh die Streckenführung ist wirklich nicht Ohne!!
Die Steigung hoch über den Philosophenweg geht sogar noch nur danach Richtung Ziegelhausen geht es brutal steil bergab um dann gleich wieder eine "Wand" zu bezwingen. Das dürften nur 400 Meter sein, aber die sind ja mal sowas von steil, dass ich dachte ich brech zusammen.
Auf dem Rückweg dann gelich noch so eine Rampe, den Schloss Wolfsbrunnenweg hoch zum Schloss. :shock:

Und dann teilweise über Kopfsteinpflaster wieder runter in die Altstadt.
Das wird hart im April.
Aber jetzt weiß ich ja genau was mich erwartet. :D
Und ich hatte heute noch Reserven.

........ Meine angepeilten 1:57 Minuten sehe ich jetzt schon wieder in einem anderen Licht....... ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: EvilEd84 am 10. Februar 2008, 13:53:15
Ich hatte im Sommer wegen nem Coporate Lauf durch Frankfrut ja auch ne Laufphase, habe mein Ziel erreicht die 5,6km in 28min. Während des Trainings habe ich mir dann ja auch den doppelten BSV eingefahren.

Da hat es mich umso mehr erfreut, dass ich FR im Studio mal wieder gelesen habe, dass Jogging für meinen Sport das falsche Fettabbautraining sei. Lieber Radfahren. Da werd ich mich auch dran halten. Belastet bei zu hohem Gewicht zu stark die Gelenke, die Knie und ... den Rücken :roll:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Masterboy am 10. Februar 2008, 14:25:12

Da hat es mich umso mehr erfreut, dass ich FR im Studio mal wieder gelesen habe, dass Jogging für meinen Sport das falsche Fettabbautraining sei. Lieber Radfahren. Da werd ich mich auch dran halten. Belastet bei zu hohem Gewicht zu stark die Gelenke, die Knie und ... den Rücken :roll:


Ist das der Hauptgrund?

Also kann ich bedenkenlos weiterlaufen oder?
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 10. Februar 2008, 14:31:47
Ich denke schon, dass ihr bedenkenlos weiterlaufen könnte. ;)
Das mit den Gelenken ist auch eine Sache der Gewöhnung und des eigenen Gewichts.
Mit höherem Gewicht sollte man natürlich nicht gleich 15km im Renntempo in Angriff nehmen.
Jeder wie er es verträgt.
Beim Laufen muss man auch sein eigenes Gewicht tragen, was beim Radfahren entfällt.

Grundsätzlich ist jedoch jede Art von Ausdauersport in normaler Intensität gut für die Gelenke.
"Use it, or loose it"

Bei Übergewicht ist Radfahren jedoch vorzuziehen.

Das mit dem Rücken kann ich jedoch nicht verstehen, da gerade beim Laufen der Rücken trainiert wird.
Beim Radfahren jedoch gar nicht.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 10. Februar 2008, 14:42:17
Ich als Ektmorph bin ja ein Hemd in dem Sport mit 82kg auf 1,89m. Aber son Brocken mit 90-100kg auf vll 1,75m ist sicher nicht so geeignet zum laufen.
Genau so sehe ich es auch. :D

Natürlich spielt auch Tempo und Streckenlänge eine Rolle.
Auch das Treckenprofil ist zu beachten.
Bergauflaufen ist zum Beispiel extrem Gelenkschonend.
Bergablaufen hingegen Gelenkbelastend.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: EvilEd84 am 10. Februar 2008, 16:24:09
Auf jeden Fall...n wirklicher Bollen bin ich ja net, aber mit ca. 83-84kg bei 1,77m ist das eigentlich im Übergewicht Bereich. Nein, der BSV kam sicher auch weil ich ein krummes Kreuz habe (Skoliose, leicht aber sieht man wenn sich Bilder ansieht), dann vielleicht noch der eine Fuss paar mm kürzer (laut Musterung ;) ) da kommt alles zusammen.

Dennoch: auch hier gilt bei mir, selbst wenn es nicht allgemeingültig erwiesen ist, schaden tuts nicht (Fahrradfahren dem Joggen vorziehen ;) )! Werde ich auch so machen, hab mit meinem Trainingskollege schon ausgemacht, dass wir ab März und besonders im Sommer öfters mal ne Runde ziehen.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 10. Februar 2008, 18:09:28
Und Fahrradfahren gibt nen krummen Rücken. :D


Ich glaube nicht, dass es allgemeingültige Weisheiten gibt.
Jedem das woran er Spaß hat. Heute war es geil und ich freue mich schon auf Ende April,
egal wie weh es tun wird. :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: EvilEd84 am 10. Februar 2008, 18:36:29
Es geht immer nur um die Kombination, dass Laufen per se nicht schlecht und schädlich ist, im Gegenteil, das ist klar :!:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 11. Februar 2008, 12:52:35
Sind dabei schonmal den Großteil der Halbmarathon Strecke abgelaufen. (ab km 7 bis Schluss) und danach noch 1-2 Kilometer ausgelaufen.
Also ~ 15km in 1:32

Heute nochmal nachgemessen. Hab mich etwas getäuscht. Es waren sogar ~16 km.  :biggrin:
Sehr schön.
Nun müssen wir uns im April nur nochmal so über die Berge pushen, nur mit ca. 5,5km mehr Anlauf.  :D
Hoffentlich langt dann die Power am letzten Berg. ;)

Das Hoehenprofil hab ich mal angehängt. Vor allem bei dem "unscheinbaren Anstieg bei Kilometer 12,5 - 13,
dachte ich gestern ich brech ab. Ein ganz fieses Ding.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 11. Februar 2008, 16:59:57
So, wieder vom Laufen zurück für heute.
Bin heut 52 Minuten gelaufen, selbe Strecke, neuer Tiefpunkt :D Habs aber auch recht gemütlich angegangen, da mir schon gleich am Anfang die Beine ziemlich schwer wurden. Muss es wohl noch eine Weile gemütlich angehen bis ich zu alten Formen zurück finde ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Freddy am 11. Februar 2008, 21:52:50
@Freddy, wie ist eigentlich dein Name bei Jogmap? Will dich dort als Freund hinzufügen ;)
@Alex, du bist da nicht angemeldet, oder?

Das muss ich mir nochmal durch den Kopf gehe.....
Christoph90  ;)

Muss noch 2 Läufe nachtragen, aber die Seite tut sich im Moment ein bischen schwer so wies aussieht.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 12. Februar 2008, 07:47:34
Mal ein paar Fragen an die Jogmapler. ;)

Kann man da auch sein Trainingstagebuch führen?
Wie ist das aufgebaut?
Kann man die gelaufenen km auf die einzelnen Schuhpaare runterbrechen?

Bisher nutze ich dazu eine selbstgebastelte Excel Tabelle
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 12. Februar 2008, 11:24:21
Kann man da auch sein Trainingstagebuch führen?
Wie ist das aufgebaut?
Kann man die gelaufenen km auf die einzelnen Schuhpaare runterbrechen?
Das sollte gehen. Du kannst jedenfalls mehrere Schuhe eintragen und dann bei jedem Lauf angeben, welches Paar du benutzt hast. Ich habs allerdings selber noch nicht gemacht, da ich eh nur ein Paar habe  :whistle:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 12. Februar 2008, 11:29:05
Das sollte gehen. Du kannst jedenfalls mehrere Schuhe eintragen und dann bei jedem Lauf angeben, welches Paar du benutzt hast. Ich habs allerdings selber noch nicht gemacht, da ich eh nur ein Paar habe  :whistle:
Gut zu Wissen! Danke.
Noch ne kleine Frage.... muss man da jede Strecke die man läuft, abspeichern, damit die fürs Trainingsragebuch gezählt werden?
Da ich meine Strecken gerne variiere, sind es manchmal ein paar Meter mehr, manchmal ein paar weniger.

Ich glaube ich probiere es einfach mal aus. ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 12. Februar 2008, 11:31:07
Ja, bevor du eine Strecke laufen kannst muss sie eingetragen sein ;)

Ich glaube ich probiere es einfach mal aus. ;)
Willkommen im Club :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 12. Februar 2008, 11:47:32
Ja, bevor du eine Strecke laufen kannst muss sie eingetragen sein ;)

 :shock:
Das gibt bei mir doch gut und gerne >100 Strecken.  :shock:
Hab doch gerne Abwechslung.....

Ich schau demnächst mal rein. Sonst bleib ich bei meiner Excel Tabelle.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Freddy am 12. Februar 2008, 16:03:57
Ja, bevor du eine Strecke laufen kannst muss sie eingetragen sein ;)

 :shock:
Das gibt bei mir doch gut und gerne >100 Strecken.  :shock:
Hab doch gerne Abwechslung.....

Ich schau demnächst mal rein. Sonst bleib ich bei meiner Excel Tabelle.

100  :shock:
Ich habe vielleicht 3-4 Strecken, und da werd ich mir jetzt gleich eine Aussuchen! :)

Edit: Hab mich doch für Krafttraining etc. entschieden.  ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 12. Februar 2008, 17:29:36
Sacht mal... Ich suche jetzt schon einige Minuten lang bei jogmap nach einer Möglichkeit, andere Benutzer zu finden... Ich finde da einfach keine Suche, mit der ich nach Namen suchen kann :shock:
Das einzige was ich finde ist die Läufer-Gesamtliste, aber ich hab gerade keine Lust durch 900 Seiten zu blättern :D Da muss es doch irgendeine Suchmöglichkeit geben, oder spinne ich?
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Freddy am 12. Februar 2008, 18:28:53
Sacht mal... Ich suche jetzt schon einige Minuten lang bei jogmap nach einer Möglichkeit, andere Benutzer zu finden... Ich finde da einfach keine Suche, mit der ich nach Namen suchen kann :shock:
Das einzige was ich finde ist die Läufer-Gesamtliste, aber ich hab gerade keine Lust durch 900 Seiten zu blättern :D Da muss es doch irgendeine Suchmöglichkeit geben, oder spinne ich?

Das ist eine gute Frage.  :lol:
Bei meinen bisherigen "Buddy´s" habe ich immer den Wohnort gewusst, oder ihnen meine Streckennamen durchgegeben!
Dann haben Sie nach den Strecken gesucht und haben neben den Strecken auch meinen Namen gefunden!  :roll:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Flightcrank am 12. Februar 2008, 19:04:30
Juuuuuungs, ich Laufe im Moment alle 2-3 Tage. War am WE wieder 60 Minuten und auch heute 60 Minuten. Heute sogar am Vormittag, weil ich diese Woche ja Rufbereitschaft habe und bis 22h arbeite. Danach geht nicht mehr. Heute war es jedenfalls geil. Wunderbares Wetter, Sonnenschein, strahlend blauer Himmel. Ist was ganz Anderes, als wenn man in der Dunkelheit läuft. Abends lauf ich nähmlich nur durch die Stadt und das ist lange nicht so schön, als wenn man - wie ich heute - schön im Feld und im Licht laufen kann. Wirklich herrlich.  :)  Also am WE hatte ich bei meinen 60 Min. 2x ganz schön zu beißen, weil ich die flaschen Socken angezogen hatte und mir dadurch Blasen gelaufen habe. Heute lief es aber wieder wie am Schnürchen. Mir is das mittlerweile richtig unheimlich. Ich laufe meine 60 Min. und merke, wie ich noch Luft für weitere 60 Min. hätte. Zwischendrin kann ich das Tempo erhöhen und wieder runterfahren wie ich Bock habe. Verstehe ehrlich gesagt absolut nicht, WO verdammt noch mal meine Kondition herkommt.  :confused: Ich hatte schon immer wenig Kondition (damals bei der Leichtathletik oder auch beim Fußball) und war eher der Kurzstreckenläufer. Wie auch immer, ich bin diszipliniert und hart mit mir selbst und laufe kontinuielich meine 60 Min. Darunter geht nix. Zudem achte ich weiterhin auf meine Ernährung.  ;)

Bei guten 79 KG bin ich mittlerweile angelangt und was das Laufen angeht, halte ich es wie der gute alte Lincoln Hawk mit dem Armdrücken:


"Das ist ein ganz simpler Trick. Ich nehm einfach meine Mütze und drehe sie rum. Das ist ganz genau so als ob man eine Maschine startet. Und wenn diese Maschine anspringt, fühle ich mich wie ein anderer Mensch. Ich fühle mich, ich fühle mich…wie ein Truck, wie ein Panzer."

Joggingschuhe und Kapuzenpulli  an, Fat of the Land auf die Ohren und meine Maschine läuft...

 8)  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 12. Februar 2008, 19:07:38
Sacht mal... Ich suche jetzt schon einige Minuten lang bei jogmap nach einer Möglichkeit, andere Benutzer zu finden... Ich finde da einfach keine Suche, mit der ich nach Namen suchen kann :shock:
Das einzige was ich finde ist die Läufer-Gesamtliste, aber ich hab gerade keine Lust durch 900 Seiten zu blättern :D Da muss es doch irgendeine Suchmöglichkeit geben, oder spinne ich?

Das ist eine gute Frage.  :lol:
Bei meinen bisherigen "Buddy´s" habe ich immer den Wohnort gewusst, oder ihnen meine Streckennamen durchgegeben!
Dann haben Sie nach den Strecken gesucht und haben neben den Strecken auch meinen Namen gefunden!  :roll:
Na dann rück mal mit dem Namen deiner Strecken raus :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 13. Februar 2008, 08:14:43
100  :shock:
Ich habe vielleicht 3-4 Strecken, und da werd ich mir jetzt gleich eine Aussuchen! :)

Naja, ich variiere gerne. Habe bestimmt um die 10-20 Strecken die ichaber gerne mal variiere.
Mal ne kleine Schleife mehr, mal eine weniger. Manchmal laufe ich auch aus Interesse andere Waldwege um zu sehen wo ich denn da hinkomme.....
Wenn ich die alle genau aufzeichne werden das eine ganze Menge Strecken.  :shock:

Kann man eigentlich auch im Nachhinein noch Strecken anlegen und laufen (was ich so letzten Monat alles gelaufen bin)?


Verstehe ehrlich gesagt absolut nicht, WO verdammt noch mal meine Kondition herkommt.  :confused: Ich hatte schon immer wenig Kondition (damals bei der Leichtathletik oder auch beim Fußball) und war eher der Kurzstreckenläufer.
Das ist das Alter.  :D
Unbewußt haben wir uns schon damit abgefunden, nicht mehr richtig schnell zu werden.  ;)
Also gehen wir halt auf die Ausdauer.  :D

Ne es gibt viele Gründe...
Vieleicht liegt es dir einfach. Möglicherweise hat dein Körper eine Veranlagung für Typ II Musklefasern (weiße, ausdauernde Muskeln)
Manchmal ist es auch einfach die Motivation die einem Flügel verleiht.
Meine ersten Fortschritte haben mich auch regelrecht beflügelt.
Es kommen dann auch wieder Phasen wo man 2 Monate lang überhaupt keinen Fortschritt spürt, und dann geht es auf einmal wieder ruckzuck eine Stufe
nach oben.
Ich ruf dich nächste Woche mal an. Dann gehen wir mal ein Ründchen bei euch in Weinheim laufen.
Exotenwald oder irgendwo da in der Nähe soll es recht schön sein.






Ich habe mir gestern nochmal einen Berglauf aufs Programm gesetzt.
Bin wieder auf den Weißen Stein (552 ü. NN) hoch und runter gerannt.
ca. 12,5 km mit ca. 410 hm hoch und runter. (von meinem Startpunkt aus.)

Keine Ahnung was gestern mit mir los war, aber ich hatte eine unglaubliche Energie. Bin mit ordentlichem Tempo den Berg raufgebolzt und hatte keine Probleme das Tempo zu halten. Kurz vor dem Gipfel habe ich sogar noch richtig Gas gegeben aber die 40 Minuten Marke knapp verpasst.  :twisted:
(40:08)
Dann gleich gedreht und mit oredentlich Tempo wieder runter.

Nach 1:10:48 war ich wieder zu Hause, und fühlte mich fit weiter zu Laufen. :D
Und heute merke ich zwar dass ich was getan habe, aber mit tun keine Gelenke weh und auch die Oberschenkel Muskeln haben das
klaglos überstanden. Es ist schon erstaunlich was für Belastungen man wegstecken kann.

So kanns weitergehen.  8)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 13. Februar 2008, 13:41:57
weil ich die flaschen Socken angezogen hatte und mir dadurch Blasen gelaufen habe.

Zur Bekleidungsfrage fällt mir noch was ein......


Eines kann ich allen die länger als eine Stunde laufend unterwegs sind nur empfehlen.
Und das sind Laufsocken. Die sind zwar teilweise erschreckend teuer, aber für mich ein Ausrüstungsgegenstand
auf den ich nicht mehr verzichten möchte.
Laufsocken haben eine eng anliegende, beinahe ideale Passform und verhindern so den Faltenwurf.

Hatte erst mit 2 paar günstigen von Nike angefangen.
Bin jetzt bei den Socken von "Falke" hängengeblieben. RU-Reihe (Running)
Habe momentan 2 Paar RU4 (mittellang) und
5-6 Paar RU5 (lightweight).
So ein Paar Falke Socken kostet ca. 12-16€

Nicht wirklich günstig, aber ich bin von der Funktionalität und der Qualität vollkommend überzeugt. :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 13. Februar 2008, 15:26:10
@Würzburscher

Ich dachte das heißt: "Quäl dich, du Sau!"  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: JasonXtreme am 13. Februar 2008, 15:29:38
aso :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: schlecki am 13. Februar 2008, 17:16:00
Gestern so ca. 85 Minuten am Mittelmeer, Strand und danach an einem Fluß entlang gejoggt bei wunderprächtigen 18 Grad. Ist ein Landschaftsschutzgebiet. Keiner einzigen Menschenseele begegnet. Natur pur. Herrlich war das. Da macht es doch gleich doppelt so viel Spaß-. Und zur Belohnung mich danach ne Stunden an den Strand in die Sonne gelegt. :lol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Masterboy am 13. Februar 2008, 19:57:28
Gestern so ca. 85 Minuten am Mittelmeer, Strand und danach an einem Fluß entlang gejoggt bei wunderprächtigen 18 Grad. Ist ein Landschaftsschutzgebiet. Keiner einzigen Menschenseele begegnet. Natur pur. Herrlich war das. Da macht es doch gleich doppelt so viel Spaß-. Und zur Belohnung mich danach ne Stunden an den Strand in die Sonne gelegt. :lol:

*neid*

eben vom Training gekommen, hätte Bäume ausreißen können heute - so muss dat sein!!!  :twisted:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Freddy am 13. Februar 2008, 21:23:20
Gestern so ca. 85 Minuten am Mittelmeer, Strand und danach an einem Fluß entlang gejoggt bei wunderprächtigen 18 Grad. Ist ein Landschaftsschutzgebiet. Keiner einzigen Menschenseele begegnet. Natur pur. Herrlich war das. Da macht es doch gleich doppelt so viel Spaß-. Und zur Belohnung mich danach ne Stunden an den Strand in die Sonne gelegt. :lol:

*neid*

eben vom Training gekommen, hätte Bäume ausreißen können heute - so muss dat sein!!!  :twisted:

Beneide dich genauso Schlecki...

Bin heute mehr oder weniger gemütlich 7,5km gelaufen, um meinen Muskelkater vom gestrigen Krafttraining raus zu laufen.
Leider ohne erfolg..  :lol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 14. Februar 2008, 10:19:16
Ich mach mal hier weiter....  :D

Das müssen wir aber echt mal bringen... Wenn im Sommer unser Lauf hier ist packen wir das zusammen an :D
Ob der Zehner oder der Halbmarathon gelaufen wird, mache ich von meiner Form abhängig... :D

Können ruhig mal mit nem 10er anfangen. Der Filghtcommander hatte da auch schon Interesse angemeldet.
Beim ersten Wettkampf macht man sowieso (fast) alles falsch.  ;)
Zumindest ich hab das getan.  :D 

Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 14. Februar 2008, 10:21:24
Also der Lauf hier ist immer so um den Augustanfang rum normalerweise. Geht sogar direkt vor meiner Haustür los :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 14. Februar 2008, 10:24:13
Augustanfang rum
:shock:
Aber hoffentlich früh Morgens oder Abends. ???
Weil im August ist erwartungsgemäß nicht optimales Laufwetter.  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 14. Februar 2008, 10:34:07
Och, ich bin bisher doch fast nur im Sommer gelaufen :D
Wenns so wird wie letztes Jahr wird das Wetter eh wieder beschissen...

Also einigen wir uns wetterbedingt gleich auf den Zehner, ok :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 14. Februar 2008, 10:39:48
Och, ich bin bisher doch fast nur im Sommer gelaufen :D
Es kommt immer darauf an, ob ich im Sommer ein gemütliches Trainingsläufchen mache,
oder ob ich bei nem Wettkampf etwas schneller laufe.
Eins kann ich dir gleich versprechen. Wenn die ersten beim Start loslegen, dann musst du dich sehr zügeln nicht auch
viel zu schnell loszupowern. Unter der Atmosphäre wird man gerne zu mehr verleitet, als man eigentlich kann.  :D

Also einigen wir uns wetterbedingt gleich auf den Zehner, ok :D
8)
Schauen wir einfach einmal.....  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 14. Februar 2008, 10:56:44
Der Zehner ist für mich immerhin auch schon ne Steigerung, wie ich durch meine Vermessungen ja erfahren musste :D

Eins kann ich dir gleich versprechen. Wenn die ersten beim Start loslegen, dann musst du dich sehr zügeln nicht auch
viel zu schnell loszupowern. Unter der Atmosphäre wird man gerne zu mehr verleitet, als man eigentlich kann.  :D
Dazu lass ich mich sowieso immer schon verleiten wenn ich mit anderen laufe, das kenn ich nur zu gut. :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 14. Februar 2008, 11:01:40
Dazu lass ich mich sowieso immer schon verleiten wenn ich mit anderen laufe, das kenn ich nur zu gut. :D

Dann bist du wenn du mit 300 anderen gleichzeitig, unter Anfeuerung von Publikum startest, erst Recht gefährdet. :D


Da werde ich im April auch in Heidelberg aufpassen müssen.
Die ersten 7 km sind ja nur zum Einlaufen. Danach kommt der erste Berg.  8)
Aber das ist leicher gesagt als getan.  :lol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: EvilEd84 am 14. Februar 2008, 11:27:39
Gestern so ca. 85 Minuten am Mittelmeer, Strand und danach an einem Fluß entlang gejoggt bei wunderprächtigen 18 Grad. Ist ein Landschaftsschutzgebiet. Keiner einzigen Menschenseele begegnet. Natur pur. Herrlich war das. Da macht es doch gleich doppelt so viel Spaß-.

Ja, das ist was cooles. Allerdings hatte ich, als ich das mal gemacht habe ziemlich Rückenschmerzen danach - bin mal auf Gran Canaria ewig gejoggt, weiß aber auch nimmer, ob ich da Barfuß unterwegs war oder net...


Und zur Belohnung mich danach ne Stunden an den Strand in die Sonne gelegt. :lol:

Bei 18°??? Brrr....



Gestern ein gutes bis sogar sehr gutes Brust-Trizeps-Bauch Training hingelegt.

Bankdrücken:
warmmachen mit 50kg: x Wiederholungen
Maximalsatz mit 137,5 kg dieses mal souverän gemeistert.
dann sogar bei 100kg noch 13 Wiederholungen gestemmt :eh: das war das wirklich überraschende, nach dem Maximalsatz noch so viel Power war wirklich nicht übel
95 kg: 9 (+2)
90 kg 7 (+2)

War sehr gut, denke die 140 kg hätte ich gestern auch gut geschafft.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Flightcrank am 14. Februar 2008, 18:16:50
Heute Vormittag wieder laufen gewesen. Allerdings nur 50 Min. weil ich nicht aus'm Bett gekommen bin und später zur Arbeit musste. Diesmal bin ich bei Nebel und Raureif gelaufen. Ich hab bald alle Wetterkonstellationen durch...  ;)

Danach noch 3x 30 Liegestütze.

Die Waage sagt 79 KG, glatt.  :dance:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Flightcrank am 14. Februar 2008, 18:17:23
@Havoc & Bloody: Hey, klar gehen wir mal zusammen Laufen!  8)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 14. Februar 2008, 19:22:40
Eben noch mal schnell 5 km gelaufen. :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Masterboy am 15. Februar 2008, 08:55:53
Eben noch mal schnell 5 km gelaufen. :biggrin:

da fängst Du erst garnicht mehr an zu schwitzen oder?

@Markus, sauber, haste jetzt Dein Ziel erreicht?
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 15. Februar 2008, 09:08:38
da fängst Du erst garnicht mehr an zu schwitzen oder?

Kommt darauf an ob ich Gas gebe....  :D
Ne, ich musste mal schnell ein neues Paar Laufschuhe langsam einlaufen.
Neue Paare muss ich erst mal auf kurzen Strecken einlaufen um mich daran zu gewöhnen.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 16. Februar 2008, 08:31:47
Gestern bei dem schönen Wetter noch 15-16 km Berglauf absolviert.
Auch die ganzen Treppen auf der thingstätte gehen jetzt immer lockerer.

Heute den Tag über mal wieder ein ausführlicheres Dehnprogramm einlegen.
Fühle mich von den ganzen schnellen Einheiten der letzten Zeit doch etwas verspannt.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: der Dude am 16. Februar 2008, 13:12:08
Ne Woche lang nichts machen können, heute morgen also wieder 90 Minuten n paar Runden im Becken gedreht.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 16. Februar 2008, 18:40:29
Bei dem schönen Wetter noch ein Stündchen mit dem Fahrrad die Muskeln ein wenig gelockert. :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 17. Februar 2008, 16:03:31
Wollte eigentlich nix machen bin aber eben nochmal kurz 5 km Laufen gewesen.
Bei dem schönen Wetter konnte man auch wieder problemlos in kurzen Hosen laufen.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Masterboy am 17. Februar 2008, 20:58:46
Wollte eigentlich nix machen bin aber eben nochmal kurz 5 km Laufen gewesen.
Bei dem schönen Wetter konnte man auch wieder problemlos in kurzen Hosen laufen.

 :shock:

Alter, ich war 25 Minuten laufen und ich spürte meine Hände nicht mehr!
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 17. Februar 2008, 21:03:10
Wollte eigentlich nix machen bin aber eben nochmal kurz 5 km Laufen gewesen.
Bei dem schönen Wetter konnte man auch wieder problemlos in kurzen Hosen laufen.

 :shock:

Alter, ich war 25 Minuten laufen und ich spürte meine Hände nicht mehr!
Ich kanns auch net fassen :shock: Ich laufe immer noch mit langer Hose und dicker Trainingsjacke, anders gehts auch bei Sonnenschein noch net :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: der Dude am 17. Februar 2008, 21:24:39
War heute mittag GROßARTIG Schwimmen :arrow: 7,5/10
und danach HERVORRAGEND auf dem Crosstrainer :arrow: 8/10
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 18. Februar 2008, 07:53:04
Alter, ich war 25 Minuten laufen und ich spürte meine Hände nicht mehr!

Ja an den Händen war es etwas kühl.
Ich muss dazu sagen, dass ich an den Beine kaum friere.
Dafür frieren mir die Hände recht schnell ein. Aber gestern war es auch ohne Handschuhe sehr angenehm.
Ich fand es jetzt nicht zu kalt.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Flightcrank am 18. Februar 2008, 12:51:36
War heute mittag GROßARTIG Schwimmen :arrow: 7,5/10
und danach HERVORRAGEND auf dem Crosstrainer :arrow: 8/10
:uglylol:  8)  ;)


Ich war gestern wieder Laufen. 65 Minuten bei super schönem Wetter aber saukalt war es. Nach 1 KM is man aber eh warm. Vielleicht sollte ich 'ne kurze Hose auch mal testen... 8) Hat jedenfalls Spaß gemacht aber ich hatte die komplette Zeit über mit leichten Seitenstechen zu kämpfen. Es kam gleich am Anfang und ich hab's mit konzentrierter Atmung einigermaßen in Schach halten können. Ganz verschwunden is es jedenfalls nicht. Manchmal muss man sich eben durchbeißen... ;) Schätze heute vor'm Fußballspiel dreh ich noch 'ne 60 Min. Runde. War gestern gut und viel essen und dürfte wieder ein paar Gramm zuviel haben...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 18. Februar 2008, 12:56:58
Bei Seitenstichen einfach etwas langsamer Laufen.
Seitenstiche entstehen eigentlich immer durch einen Überbelastung des Zwerchfells.
(zu schnelles und zu tiefes Atmen)
Auch ein voller Magen kann zum entstehen von Seitenstichen mit beitragen.

Kann dir aber aus Erfahrung sagen, dass die Anfälligkeit für Seitenstiche mit der wachsenden Ausdauerleistung
rapide abnimmt. Normalerweise muss ich mich schon "sehr böse" quälen damit ich noch Seitenstiche bekomme.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Flightcrank am 18. Februar 2008, 13:13:08
Alex, wollen wir vielleicht am WE mal 'ne kleine und langsame  ;)  8) Runde zusammen drehen?

Na gerne doch!  :biggrin:
Und jetzt mach dich mal nicht so schlecht. Du kannst schon über eine Stunde am Stück laufen.
Das ist doch schon sehr ordentlich.

Wir telefonieren dann am Besten mal.
Welcher Tag liegt dir denn?
Na eine Stunde schon - kein Problem - die Frage is nur, in was für einem Tempo.  ;)  Gestern haben mich zwei Rentner beim spazieren gehen überholt...  8)


Wie wäre es mit Samstag Vormittag? Ich hoffe das Wetter hält sich.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 18. Februar 2008, 13:25:52
Wie wäre es mit Samstag Vormittag? Ich hoffe das Wetter hält sich.

Ich denke mal da lässt sich was machen.  ;)
Melde mich dann mal. :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 19. Februar 2008, 12:56:29
Wie wäre es mit Samstag Vormittag? Ich hoffe das Wetter hält sich.

Ich denke mal da lässt sich was machen.  ;)
Melde mich dann mal. :biggrin:

Also wettertechnisch soll es auf jeden Fall wieder wärmer werden.
Hast du irgendwelche Vorlieben bei der Streckenwahl?
In den Weinheimer Waldgebieten kenne ich mich nicht ganz so gut aus.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Flightcrank am 19. Februar 2008, 13:26:04
Wie wäre es mit Samstag Vormittag? Ich hoffe das Wetter hält sich.

Ich denke mal da lässt sich was machen.  ;)
Melde mich dann mal. :biggrin:

Also wettertechnisch soll es auf jeden Fall wieder wärmer werden.
Hast du irgendwelche Vorlieben bei der Streckenwahl?
In den Weinheimer Waldgebieten kenne ich mich nicht ganz so gut aus.
Also wenn möglich nix "schweres/steiles". Bin ja bisher immer ebene Strecken gelaufen... ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 19. Februar 2008, 13:28:53
Also wenn möglich nix "schweres/steiles". Bin ja bisher immer ebene Strecken gelaufen... ;)
Na dann wirds aber Zeit...  :D

Ne, Ich denke beim Waidsee kann man angeblich ganz gut laufen.
Soll auch recht schön sein.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Flightcrank am 19. Februar 2008, 13:30:16
Also wenn möglich nix "schweres/steiles". Bin ja bisher immer ebene Strecken gelaufen... ;)
Na dann wirds aber Zeit...  :D

Ne, Ich denke beim Waidsee kann man angeblich ganz gut laufen.
Soll auch recht schön sein.

Können wir fürs erste Mal gerne so festhalten.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: der Dude am 19. Februar 2008, 15:02:38
Nein, es war HERVORRAGEND auf dem Crosstrainer. 45 Minuten SCHIERER WAHNSINN :arrow: 8,5/10

Und morgen vormittag wird aber sowas von GEIL geschwommen.

:D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 19. Februar 2008, 15:05:39
So jetzt aber Ruhe im Karton!  :twisted:
Der Thread heißt "Blut, Schweiß, Tränen" und nicht "Fröhlich, Lustig, Trallala"  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 19. Februar 2008, 15:16:52
*seufz*  :neutral:

Ich gehe heute Abend ohne Bewertung Laufen. :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 19. Februar 2008, 18:34:59
Vorhin kurz 5 km in 25 Minuten gelaufen.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: der Dude am 19. Februar 2008, 21:19:12
Eben war ich nochmal auf dem Crosstrainer für 25 Minuten. Mal ne höhere Stufe ausprobiert. Ufff, das ist nochmal ne Steigerung von 100%! Das kommt einem vor, als würde man senkrecht Wände hochjoggen :shock: Das Teil hat alle 3 Minuten angehalten, weil mein Puls über Limit war. Laut Computer war die Einheit fürn Arsch... und mein Körper sagt mir das auch grad... :| Ok, dann bleib ich wohl vorerst auf der kleineren Stufe :(



Welcher Arm wird bei nem Herzinfarkt nochmal taub? :redface:
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 21. Februar 2008, 09:48:35
Dann steuer ich auch mal was bei. Gerade zufällig bei meinem neuen Autorengott gefunden..

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1200676983_41apq1ghyvL._AA240_.jpg)

Um nochmal auf dieses Buch zurückzukommen.

Hier ein Interview mit Murakami über das Schreiben und das Laufen:
http://www.spiegel.de/international/world/0,1518,536608,00.html

Sehr interessant.
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Flightcrank am 21. Februar 2008, 12:19:39
Ich hatte die letzen Tage leider keine Zeit zu laufen und war zuletzt...ähm...ja wann eigentlich...am Sonntag glaube ich. Werde heute Abend jedenfalls noch 60 Min. 'ne Runde drehen.

Alex, quatschen wir morgen noch mal wegen Samstag Vormittag? Uhrzeit und so...  :)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Lionel am 21. Februar 2008, 12:21:10
War auch schon länger nicht mehr, Grund: I'm on the Road. Gerade in Valencia. Grüße ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Flightcrank am 21. Februar 2008, 12:21:55
War auch schon länger nicht mehr, Grund: I'm on the Road. Gerade in Valencia. Grüße ;)
Wann bist Du noch mal back in Germany?
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 21. Februar 2008, 12:23:46
Alex, quatschen wir morgen noch mal wegen Samstag Vormittag? Uhrzeit und so...  :)

Ja machen wir dann am Besten mal.
Bin morgen in meiner Firma in Schriesheim.
Soll ich dich im Laufe des Tages mal anrufen?
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Lionel am 21. Februar 2008, 12:31:11
Dann steuer ich auch mal was bei. Gerade zufällig bei meinem neuen Autorengott gefunden..

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1200676983_41apq1ghyvL._AA240_.jpg)

Um nochmal auf dieses Buch zurückzukommen.

Hier ein Interview mit Murakami über das Schreiben und das Laufen:
http://www.spiegel.de/international/world/0,1518,536608,00.html

Sehr interessant.

Geil, danke! Murakami is schon ein besonderer Mensch.
100 km in über 11 Stunden - meine Herren :shock:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Lionel am 21. Februar 2008, 12:31:39
War auch schon länger nicht mehr, Grund: I'm on the Road. Gerade in Valencia. Grüße ;)
Wann bist Du noch mal back in Germany?
26. Februar
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Flightcrank am 21. Februar 2008, 12:32:19
Soll ich dich im Laufe des Tages mal anrufen?
Jepp, gerne. Ruf einfach mal ab 12 Uhr durch. Vorher is eher schlecht...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Flightcrank am 21. Februar 2008, 12:32:54
War auch schon länger nicht mehr, Grund: I'm on the Road. Gerade in Valencia. Grüße ;)
Wann bist Du noch mal back in Germany?
26. Februar
Ok, dann lass uns mal nächsten Mittwoch oder Donnerstag telefonieren. :)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Lionel am 21. Februar 2008, 12:36:12
Ok. :)
Titel: Re: der offizielle Läufer-Thread
Beitrag von: Havoc am 21. Februar 2008, 12:38:40
Soll ich dich im Laufe des Tages mal anrufen?
Jepp, gerne. Ruf einfach mal ab 12 Uhr durch. Vorher is eher schlecht...

Wird gemacht :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Ash am 21. Februar 2008, 13:45:21
Ich geh jetzt ein Ründchen jocken, hab seit gestern wieder damit angefangen. Die Semsterferien sind immer gut dafür weil ich es sonst immer vergesse oder verschiebe.. :)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: JasonXtreme am 21. Februar 2008, 13:50:57
Geh lieber joggen - is schonender ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: schlecki am 21. Februar 2008, 17:12:17
Hab auch schon länger nichts gemacht. Komme ja jetzt erst um 19 Uhr von der Arbeit und im dunklen bei dieser Kälte,,,,neeehhhh, dann doch lieber die Kalorien beim Matratzen-Sport verbrennen. :P
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Flightcrank am 22. Februar 2008, 00:43:49
Heute wieder exakt 62 Min. nach der Arbeit laufen gewesen.


Die Waage sagt übrigens 77,6 Kg - ich fass es nicht!  :confused:  :biggrin:  :biggrin:  :biggrin:

Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Masterboy am 22. Februar 2008, 08:43:11
Heute wieder exakt 62 Min. nach der Arbeit laufen gewesen.


Die Waage sagt übrigens 77,6 Kg - ich fass es nicht!  :confused:  :biggrin:  :biggrin:  :biggrin:



so Alterchen und bei 77kg angekommen packste den Salat zu den Hasen, gehst ans Eisen und pfeifst Dir ordentlich Proteine rein bis Du wieder bei 85kg bist - aber ohne Bauch  :)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Flightcrank am 22. Februar 2008, 08:52:53
Heute wieder exakt 62 Min. nach der Arbeit laufen gewesen.


Die Waage sagt übrigens 77,6 Kg - ich fass es nicht!  :confused:  :biggrin:  :biggrin:  :biggrin:



so Alterchen und bei 77kg angekommen packste den Salat zu den Hasen, gehst ans Eisen und pfeifst Dir ordentlich Proteine rein bis Du wieder bei 85kg bist - aber ohne Bauch  :)
Nicht ganz so krass aber die Richtung ist schon ok. Will auf jeden Fall wider bissel was an Muskeln draufpacken und wieder wie zu Zivizeiten aussehen... :)

77,6 Kg war gestern natürlich nach dem Joggen. Heute Morgen - nach dem gestrigen Abendessen - hatte ich dann wieder 78,6 drauf. Das is aber immer noch ok. Morgen früh (mein Maßstab - morgens wiegen) will ich die 78 glatt haben. Dann bleibt mir noch eine Woche für den nächsten Samstag Morgen und wenn da die 77 steht, kann ich mir erstmal auf die Schultern klopfen. Dann hab ich nämlich in 6 Wochen 7 Kilo weggemacht.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 22. Februar 2008, 08:55:10
Die 1 Kilo Schwankungen sind bei mir wegen dem Laufen ganz normal.
Das hat mit dem Wasserhaushalt zu tun. Vor und Nach dem Laufen.

Nach meinen ersten Halb-Marathon hatte ich ca. 2 Kilo weniger. Aber auch nur kurzfristig.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: EvilEd84 am 22. Februar 2008, 12:31:29
Is komisch, normal wiegt man morgens immer am wenigstens - also is bei mir so...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 22. Februar 2008, 12:33:12
Is komisch, normal wiegt man morgens immer am wenigstens - also is bei mir so...

Über Nacht hast du ja auch nichts gegessen und getrunken für mehrere Stunden. ;)
Ist doch logisch.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: EvilEd84 am 22. Februar 2008, 12:37:15
Exakt, daher wundert mich dass Markus meinte, nach dem Laufen weniger gewogen zu haben als morgens.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 22. Februar 2008, 12:38:59
Exakt, daher wundert mich dass Markus meinte, nach dem Laufen weniger gewogen zu haben als morgens.

Je nach dem wie intensiv du läufst, vor allem als Anfänger, kannst du in einer Stunde gut 1Kilo an Wasser verlieren.
Das ist schon möglich.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: EvilEd84 am 22. Februar 2008, 12:39:53
Gut, klar, aber dass er dann morgens mehr wiegt!?
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: Havoc am 22. Februar 2008, 12:43:53
Gut, klar, aber dass er dann morgens mehr wiegt!?

Schlafwandlerischer Besuch am Kühlschrank.... :?:   :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Sportthread
Beitrag von: EvilEd84 am 22. Februar 2008, 12:57:30
Kiahaha, da fällt mir eben Marcos Witz aus dem Funthread wieder ein mit dem Junggesellen und dem Vergebenenen :uglylol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 22. Februar 2008, 17:10:20
So Markus und ich sind für Morgen zum Laufen verabredet. ;)

Edit: Der Zeitpunkt der Wahrheit naht...... *muhahahaha* :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 23. Februar 2008, 13:47:33
So gerade vom Laufen zurück.
Bin mit dem Markus eine schöne Runde durch die Felder gelaufen.
Das Ganze bei starhlendem Sonnenschein und warmen Temperaturen.

Sind dann 10 km in ca. 1 Stunde gelaufen. Sagen wir einfach mal in 59:57  ;)
Danach noch 1,5 km langsam ausgelaufen.

War toll! :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 24. Februar 2008, 09:49:06
Kumpel hat gerade angerufen.
Der ist topfit....naja da muss ich jetzt durch. :neutral:

Aber auch bei mir geht es nach Kaffe und Müsli aufwärts. ;)

Ungefähr folgende Strecke ist geplant:
http://www.gmap-pedometer.com/?r=1616735

Im Wald zwischen km4 und km6 kann sich auch ein weiterer km verstecken.
Da sind wir uns mit der Streckenführung nicht sicher.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 24. Februar 2008, 11:12:00
Ich werd mich nachher auch wieder in den Wald begeben... Hatte gestern Abend zwar ein Spiel, aber so richtig gefordert hat mich das nicht ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: schlecki am 24. Februar 2008, 13:02:38
Werde auch gleich mal meinen Allerwertesten raus bewegen und zu 1.mal in Freiburg joggen gehen. mal schauen was für Wege ich so erkunde. Aber der Schwarzwald is ja direkt vor der Tür, wird sich schon was schönes finden.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 24. Februar 2008, 13:36:15
Heute wieder die letzten 2 Drittel des Heidelberger Halbmarathons + ein paar extra Kilometer zusammen mit
meinem Laufkumpel abgegangen. Haben es am Anfang etwas verhaltener angegangen und dann am Ende noch einen kleinen Endspurt hingelegt.

16-17 bergige Kilometer in 1:35:xx

Luft war auch noch ein wenig da, also läuft alles nach Plan.
Der letzte Hügel geht aber extrem in die Muskulatur. Sehr steil bergauf und sehr steil bergab.

Wunderbarer Sonnenschein und die letzten Auswirkungen meines Katers waren nach den ersten 2 Kilometern verflogen! :D

Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 24. Februar 2008, 13:37:26
So gerade vom Laufen zurück.
Bin mit dem Markus eine schöne Runde durch die Felder gelaufen.
Das Ganze bei starhlendem Sonnenschein und warmen Temperaturen.

Sind dann 10 km in ca. 1 Stunde gelaufen. Sagen wir einfach mal in 59:57  ;)
Danach noch 1,5 km langsam ausgelaufen.

War toll! :biggrin:

Jepp, war wirklich super (tolles Wetter, tolle Stecke und Kumpel dabei) und ich eigentlich recht zufrieden mit meiner Leisung. Also eines ist sicher, wenn das wirklich 10 KM waren (ich vertraue da voll und ganz auf Alex), dann bin ich zuvor in meinem 60 Min. Läufen allerhöchstens bis an die 9 KM gelaufen. Das gestern war bisher meine Weiteste Strecke und vom Durchschnittstempo her das Höchste bisher. Demnach war bei mir auch an der 10 KM Marke erst mal Ende im Gelände. Die Zeit von 60 Min. (+/- 1 Min.) war aber ordentlich für mich. Darauf kann ich aufbauen.  :)

Übrigens war ich gestern (und auch heute) Morgen mit glatten 78 KG auf der Wage. 1 Kilo bis zum nächsten Samstag und mein Ziel ist geschafft!  :uglyjump: Ich überlege schon, ob ich sogar auf die 75 KG zusteuern soll. Dann noch definieren und ihr könnt mich Bruce nennen...  8)  :uglylol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 24. Februar 2008, 13:40:32
Hört sich gut an, Markus! :biggrin:

Alles gut verkraftet?
Wie gesagt, in 1-2 Monaten können wir die Strecke von gestern in bergiges Gelände verlegen. ;)
Bei gemütlichem Tempo bekommen wir das hin. :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: schlecki am 24. Februar 2008, 17:37:08
So heute also wieder mal 76 min in sehr bergigen, steilen Gelände unterwegs gewesen. Bei diesem Traumwetter aber einfach herrlich. Fühle mich so richtig gut jetzt. Das war ein absolut pefrekter Lauf zum Kondition bolzen. Steigungen ohne Ende...geil
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 25. Februar 2008, 09:48:59
gestern wieder 25 Minuten gelaufen.

Ich plane so in 1-2 Monaten dann das Pensum auf 2mal pro Woche und vll 45Minuten zu steigern um etwas Fett loszuwerden. Momentan mache ichs eher als ein bisschen Ausgleich und fürs Herz.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: JasonXtreme am 25. Februar 2008, 09:51:36
Was willst Du denn für Fett loswerden???
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 25. Februar 2008, 09:53:21
Was willst Du denn für Fett loswerden???

 :D

ja ich weiß man siehts mir nicht an, aber ich hab leider nen Bauch der mir die Sicht auf die darunterliegenden Ebenen verwährt.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: JasonXtreme am 25. Februar 2008, 09:54:25
Ui, das hätt ich jetz echt net gedacht - ja wenne den net siehst isses natürlich nix
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 25. Februar 2008, 10:05:30
Ui, das hätt ich jetz echt net gedacht - ja wenne den net siehst isses natürlich nix

hab ich mir jetzt wieder selbst nen Ei ins Nest gelegt?  :biggrin:

DEN sehe ich schon noch  :D 
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: EvilEd84 am 25. Februar 2008, 14:06:28
War heute sogar auch Laufen :D

Hatte morgens um 7h10 nen Krankengymnastik Termin :roll: bin dann heimgejoggt: ca. 3,5 km, wobei 1,5km recht steil den Berg hochgeht, da musste ich 2-3 mal kurz gehen!!
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 25. Februar 2008, 15:13:05
Sehr schön!  :biggrin:
Bald hab ich euch alle..... :twisted:  *muhaha*

Ich mache heute einen Regenerationstag. 8)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 25. Februar 2008, 15:25:12
Hört sich gut an, Markus! :biggrin:

Alles gut verkraftet?
Wie gesagt, in 1-2 Monaten können wir die Strecke von gestern in bergiges Gelände verlegen. ;)
Bei gemütlichem Tempo bekommen wir das hin. :biggrin:
Klar, alles wunderbar verkraftet.  :biggrin: Ich gehe heute wieder 60 Min. on the road, nachdem ich gestern sau faul war und nur Filme geguckt habe...  8)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Freddy am 25. Februar 2008, 15:57:44
Heut geht im Fußballtraining warscheinlich läuferisch der Punk ab.  :neutral:
Ich bin fit, also denke ich, ich werde keine größeren Probleme haben.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 26. Februar 2008, 08:53:45
mir tun seit gestern die Waden weh, laufe wie John Wayne ohne Pferd.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 26. Februar 2008, 09:00:03
mir tun seit gestern die Waden weh, laufe wie John Wayne ohne Pferd.

Zuviel bergauf gelaufen?
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 26. Februar 2008, 09:04:15
mir tun seit gestern die Waden weh, laufe wie John Wayne ohne Pferd.

Zuviel bergauf gelaufen?

eigentlich nicht, zumindest würde ich eine winzige Steigung jetzt nicht bergauf nennen. Wohl einfach noch zu ungewohtn die Lauferei ;-)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 26. Februar 2008, 09:39:33
Das ABC der Läufer Ängste Teil 1:

http://www.spiegel.de/sport/achilles/0,1518,537334,00.html

 :uglylol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 26. Februar 2008, 13:27:24
War gestern Abend wieder 65 Minuten laufen.

@Alex: Ich hab' mir das gestern noch mal überlegt. Also beim Weinheimer Altstadtlauf (03. Mai 08) wäre ich auf jeden Fall dabei!  ;)  8)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 26. Februar 2008, 14:26:01
War gestern Abend wieder 65 Minuten laufen.

@Alex: Ich hab' mir das gestern noch mal überlegt. Also beim Weinheimer Altstadtlauf (03. Mai 08) wäre ich auf jeden Fall dabei!  ;)  8)
03. Mai....  :staun:  :shock:
6 Tage nach dem Heidelberger HM.......
Puh, wenn meine Knochen den Heidelberger HM gut überstehen können wir uns vieleicht noch schnell nachmelden.
& Tage danach gleich wieder nen schnellen 10er....
Ich hoffe du verstehst, dass ich mich hier nicht gleich festlegen möchte.  ;)

Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 26. Februar 2008, 15:47:34
Ich hoffe du verstehst, dass ich mich hier nicht gleich festlegen möchte.  ;)
Ei klar! :)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 26. Februar 2008, 15:50:46
Ich hoffe du verstehst, dass ich mich hier nicht gleich festlegen möchte.  ;)
Ei klar! :)
Ich sags dir 2 Tage später.... Je nach dem wie ich mich fühle :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 26. Februar 2008, 15:55:02
Ich hoffe du verstehst, dass ich mich hier nicht gleich festlegen möchte.  ;)
Ei klar! :)
Ich sags dir 2 Tage später.... Je nach dem wie ich mich fühle :D
Rufst mich aus der Intensivstation an?  8)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 26. Februar 2008, 19:05:33
Rufst mich aus der Intensivstation an?  8)

So schlimm wird es nicht werden....
Außer ich laufe wundersamerweise unter 1:30 im Ziel ein. :D


Schön wärs...... ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: schlecki am 27. Februar 2008, 15:51:57
Ich komme diese Woche überhaupt nicht zum joggen. Aber da ich auch keine Zeit zum Kochen und Essen habe, nehme ich trotzdem ab. Bin aber als Ersatz heute das 5-stöckige Treppenhaus in der Mittagspause 5 mal hoch und runter gerannt. Gott sei dank hat es keiner meiner Kollegen gesehen.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 27. Februar 2008, 16:12:58
Bin aber als Ersatz heute das 5-stöckige Treppenhaus in der Mittagspause 5 mal hoch und runter gerannt. Gott sei dank hat es keiner meiner Kollegen gesehen.
Das habe ich mir auf der Arbeit ohne Scheiß auch schon mehrmals überlegt. Ich arbeite ja in einem 38. stöckigen Hochhaus... ;) Da läufst Du mal 10 Stockwere im "Fluchtturm" die Treppen rauf und runter, und schon merkste alle Muskeln in Waden und Oberschenkeln...


Gehe heute wieder 60 Min. on the road. Bin wieder bei 78,5 KG angekommen. Bis zum Treffen am Samstag werde ich die 77 KG wohl nicht ganz schaffen...  :bawling:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: schlecki am 27. Februar 2008, 16:34:05
Bin aber als Ersatz heute das 5-stöckige Treppenhaus in der Mittagspause 5 mal hoch und runter gerannt. Gott sei dank hat es keiner meiner Kollegen gesehen.
Das habe ich mir auf der Arbeit ohne Scheiß auch schon mehrmals überlegt. Ich arbeite ja in einem 38. stöckigen Hochhaus... ;) Da läufst Du mal 10 Stockwere im "Fluchtturm" die Treppen rauf und runter, und schon merkste alle Muskeln in Waden und Oberschenkeln...


Gehe heute wieder 60 Min. on the road. Bin wieder bei 78,5 KG angekommen. Bis zum Treffen am Samstag werde ich die 77 KG wohl nicht ganz schaffen...  :bawling:

Jo bei dir im Clifford-Bunker kannst de das perefkt machen und dich nächstes Jahr zum Empire State Building -Lauf anmelden. Hat übrigens schon 3mal hintereinander ein waschechter Bauer aus dem Raum Offenburg gewonnen.

Und 1,5 Kilo in 3 Tagen sind unmöglich, wenn du nicht den Jojo-Effekt haben willst.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 27. Februar 2008, 16:38:27
Und 1,5 Kilo in 3 Tagen sind unmöglich, wenn du nicht den Jojo-Effekt haben willst.
Ach, ich setzt mich da jetzt nicht weiter unter Druck. Dann hab' ich halt 78 KG - ist immer noch super.  :)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 27. Februar 2008, 19:19:53
Da ich gestern das Training geschwänzt habe bzw. keine Zeit hatte, heute etwas über 7km in 36:15
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 28. Februar 2008, 13:10:56
Gestern wieder 55 Min. unterwegs gewesen. Hab' irgend was am rechten Obershenkel. Leichte Muskelverhärtung oder Muskelkater (nur rechts???)...kein Plan. Musste mich ganz schön quälen...  :neutral:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 29. Februar 2008, 13:14:39
Ich glaub ich muss heut auch noch mal für 60 Min. los. Hoffentlich find ich heut Abend in dem ganzen Stress noch etwas Zeit...  :neutral:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 29. Februar 2008, 13:19:26
Ich glaub ich muss heut auch noch mal für 60 Min. los. Hoffentlich find ich heut Abend in dem ganzen Stress noch etwas Zeit...  :neutral:
Genau das war auch mein Plan!  ;)

Sobald ich den ganzen fehlenden Kram noch besorgt habe...
Auto wollte ich auch noch sauber machen. Da siehts aus wie in einer Bäckerei. (Krümel, Tüten, Kaffeebecher, ...)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 29. Februar 2008, 18:49:14
Vorhin noch kurze 5km in 27:50

Irgendwie läuft es diese Woche nicht zufriedenstellend bei mir. :neutral:
Die Zeiten sind ok, daran habe ich nichts auszusetzen.
Aber ich fühl mich diese Woche dabei recht angestrengt und erschlagen.
War auch ne stressige Woche.

Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 04. März 2008, 13:37:19
Das ABC der Läufer Ängste Teil 2:
http://www.spiegel.de/sport/achilles/0,1518,538803,00.html

[...]
Medorthophobie: Angst vor Erektion. Völlig zu Recht, denn Läufer sind als Liebhaber legendär. Es gilt der alte Sportlerspruch: Selbst der Zahn der Bisamratte ist weicher als die Läuferlatte.

 :uglylol2:

*Gröööööööööhhhhhhllllllll*
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 04. März 2008, 13:46:56
Völlig zu Recht, denn Läufer sind als Liebhaber legendär. Es gilt der alte Sportlerspruch: Selbst der Zahn der Bisamratte ist weicher als die Läuferlatte.
Das kann ich nur bestätigen! :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 04. März 2008, 13:48:16
Völlig zu Recht, denn Läufer sind als Liebhaber legendär. Es gilt der alte Sportlerspruch: Selbst der Zahn der Bisamratte ist weicher als die Läuferlatte.
Das kann ich nur bestätigen! :D
Ist jetzt auch gleich in meine Sig gewandert.  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 04. März 2008, 18:15:03
Unser grandioses Treffen habe ich besser weggesteckt als gedacht. :biggrin:

Eben 7,2 km in 34:27 min :D

Hatte heute schon das Schlimmste befürchtet.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 10. März 2008, 15:02:39
Am Freitag war ich nochmal ~ 7 km in gemütlichen 37 Minuten laufen.

Muss jetzt die nächsten Wochen die Umfänge wieder anziehen.

Aber so eine "faule" Woche zwischendurch tut auch mal gut um allen Körperteilen wieder etwas
extra Regenerationszeit zu geben.  :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 10. März 2008, 15:07:46
war gestern gute 20 Minuten laufen.

Es geht jetzt wirklich gut, werde nächsten Sonntag jetzt mal die Strecke etwas verlängern und mal 30 Minuten versuchen.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 11. März 2008, 21:37:43
Vorhin noch eine 9,1 km Runde durch die Felder gedreht.
Zeit: 47:32

Eigentlich recht locker da war noch Platz für nen Tempoverschärfung übder die gesammte Distanz da..
Daher absolut zufrieden. 8)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Lionel am 13. März 2008, 11:39:20
Hab ja jetzt unfreiwillig doch ne längere Pause eingelegt - wills heut mal wieder versuchen, wenns die Schmerzen zulassen (sollte aber gehen heut).

ARGH...und wenns das Wetter zulässt..sehe grade, es regnet. :?
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Lionel am 13. März 2008, 17:10:33
Hab ja jetzt unfreiwillig doch ne längere Pause eingelegt - wills heut mal wieder versuchen, wenns die Schmerzen zulassen (sollte aber gehen heut).

ARGH...und wenns das Wetter zulässt..sehe grade, es regnet. :?

Nach ziemlich genau 1 Monat Pause hab ich ziemlich genau 1 Stunde durchgehalten. Schmerzen kamen nicht auf. Dann bin ich - hoffentlich - wieder back on the track!
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: schlecki am 15. März 2008, 11:21:19
Bekomme es derzeit gar nicht auf die Reihe. Aber da ich es auch grossteils mache, um keinen Speck auf die Rippen zu bekommen, kam mir die Mage-Darm-Grippe gerade recht. Heute ist zwar gutes Wetter, aber ich glaube ich sollte mich noch etwas schonen nach der Grippe.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 17. März 2008, 08:46:21
Irgendwie haben wir alle gerade ein kleines Motivationstief.
Kumpel und sien Freundin sind andauernd ein wenig erkältet und nutzen jede Möglichkeit nicht Laufen zu gehen. Ich tue mir auch schwer.


Doch eigentlich besteht gar kein Grund dazu.  :confused:

Haben uns am Samstag zu dritt doch mal wieder auf einen Waldlauf aufgemacht.
~ 14 km mit 2 größeren Hügeln und gut 400 hm in 1:22:37

Nach den ersten 3 Kilometern Einlaufen ging es dann wieder erstaunlich locker.
Auch nach den 14 Kilometern habe ich mich nicht wirklich ausgepowert gefühlt.

Also gibt es keinen wirklichen Grund beunruhigt zu sein. 8)

Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 17. März 2008, 08:54:27
war gestern wieder laufen.

Diesmal hab ich die Strecke ein bisschen verlängert und bin 30 Minuten gelaufen - kam mir vor wie ne Stunde, für mich echt ne Leistung  :D
Aber egal, ich bin froh dass ichs gemacht hab und immerhin bin ich jetzt 6 Wochen in Folge Sonntags laufen gewesen.

Ist das eigentlich normal - so nach ein paar hundert Metern denke ich es geht heute garnix und wenn ich dann weiterlaufe wirds plötzlich zum "Meschanismus" und man läuft und läuft und läuft...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 17. März 2008, 09:36:25
Ist das eigentlich normal - so nach ein paar hundert Metern denke ich es geht heute garnix und wenn ich dann weiterlaufe wirds plötzlich zum "Meschanismus" und man läuft und läuft und läuft...

Das ist sogar absolut normal.  8)
Zwar nicht immer, kommt aber häufiger vor.

Das ist einer der Gründe, warum ich mich so ins Laufen verleibt habe. ;)

Ich fühle mich da wie eine ältere Diesellok. Es dauert einfach eine gewisse Zeit bis ich "in Fahrt" komme.
Am Anfang fühlt man sich schon nach ein paar Metern platt, die Gelenke knacken wie eingerostet, die Muskeln sind verspannt.
Doch nach ein paar Minuten entsteht ein gewisser Flow.....vor allem wenn das Wetter noch mitspielt.
Die Muskeln lockern sich, langsam entwickelt sich ein "runder" Bewegungsablauf. Jetzt nur kein Tempo machen.....
Einfach fließen lassen.....
Man erfreut sich an der Umwelt und läuft in einem monotonen, jedoch nicht langweiligen Rythmus.
Der Kopf denkt nicht mehr an den Bewegungsablauf und hat Freiraum für andere Dinge......
Ich durchdenke dann immer Probleme, lege mir Strategien für alles Mögliche zurecht, oder träume einfach vor mich hin.

Ehe man es sich versieht ist man schon über eine Stunde unterwegs, die Beine laufen in einem sturen Automatismus einfach weiter.
Die Diesellok ist in Fahrt und läuft....mechanisch... einfach weiter....nicht schnell......aber sie läuft.
Das monotone Tappen der einzelnen Schritte versetzt einen in einen meditativen Zustand.
Die Gedanken schweifen umher, fangen Eindrücke ein, durchdenken diese und schweifen weiter....
Und man bekommt überhaupt nicht mit, dass man schon wieder ein ganzes Stück weiter gelaufen ist.

Irgendwann kommt dann der Zeitpunkt wo die Power nachlässt.
Man wird langsamer.
Man fühlt sich platt, am Ende....
Irgendetwas beginnt weh zu tun, mal dies mal das.
Der Kopf ist wirklich leer....
Aber trotzdem laufen die Beine weiter.
Da bekomme ich dann ab und zu ein richtig albernes Grinsen und erfreue mich daran, dass ich noch immer laufe.
Und das Gefühl der absoluten Zufriedenheit danach, lässt alles Negative verblassen.

Dies war eins der prägendsten und auch faszinierenden Erlebnisse meines Lebens.
Eigentlich fühlt man sich nach über 2,5 Stunden Laufen schon halb tot, aber trotzdem laufen die Beine weiter.
Man hat direkt Angst die beine bei ihrem Tun zu unterbrechen. Aus Angst man würde stehenbleiben.
Doch es läuft und läuft und läuft.....

(Gilt jedoch fast nur für Trainingsläufe. Wettkampf ist Kampf.  ;)  )

Und es wird mit Training schrittweise besser....  :biggrin:

Jetzt hab ich schon wieder viel mehr geschrieben, als ich eigentlich wollte.  :old:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 17. März 2008, 09:44:09
Alex das klingt ja schon fast poetisch!  :D

Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 17. März 2008, 09:47:18
Alex das klingt ja schon fast poetisch!  :D

Hab versucht mich kurz zu fassen ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 19. März 2008, 08:26:00
Gestern wieder mal die zügigere Runde durchs Feld genommen.
11,5 km in 1:00:47
10km Durchgangszeit: 50:45. Danach etwas ruhiger.

Passt!  :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 19. März 2008, 08:35:38
hab gerad mal meinen Kollegen gefragt, der ist 45 und läuft nen Marathon in 3 Stunden 40 Minuten  :shock:

Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 19. März 2008, 09:06:01
hab gerad mal meinen Kollegen gefragt, der ist 45 und läuft nen Marathon in 3 Stunden 40 Minuten  :shock:
Ordentlich!  8)
Kann man nicht meckern.
Das wäre auch so meine Traumzeit für die 42,195 km.  :D

Je länger die Strecken, desdo weniger sollte man die "alten Herren" unterschätzen.
Obwohl der mit 45 noch lange nicht zu den "alten Herren" zählt.

Im Sommer treffe ich häufiger so einen älteren, weißhaarigen Herrn bei uns in den Feldern.
Der dürfte gut über 60 sein, unglaublich drahtig, läuft immer mit freiem Oberkörper und ist wirklich verdammt schnell.
Hab mich mal 2 Kilometer drangehängt, ging ganz gut, aber dann war mir die Hitze zu stark für das Tempo und ich musste den ziehen lassen.


Vor allem bei längeren Strecken ist es auch die jahrelange Lauferfahrung die zählt.
Die Grundschnelligkeit wird einfach besser.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 19. März 2008, 13:15:13
Gestern beim Laufen hab ich wenigstens die 46 Minuten mal wieder geschafft - ist zwar immer noch erbärmlich im Verlgleich zu meinen Zeiten vom letzten Jahr, aber immerhin besser als in der letzten Zeit. Und ich bin an einem Stück ohne Pause durchgelaufen, trotz eingeschlafenem Fuss (den hab ich dann einfach mal ignoriert... vielleicht müsst ich auch einfach wieder öfter gehen um da wieder mehr reinzukommen).
Gut dass ich gestern war, heut ist es nämlich gerade ziemlich am hageln wenn ich so aus dem Fenster schaue :shock:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: EvilEd84 am 19. März 2008, 13:20:23
Gut dass ich gestern war, heut ist es nämlich gerade ziemlich am hageln wenn ich so aus dem Fenster schaue :shock:

Och, bei mir hats den ganzen Vormittag (teils heftig mit dicken Flocken) geschneit :D liegen geblieben is aber nix. Auch recht.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 19. März 2008, 13:38:37
trotz eingeschlafenem Fuss (den hab ich dann einfach mal ignoriert... vielleicht müsst ich auch einfach wieder öfter gehen um da wieder mehr reinzukommen

Ein Hinweis könnte auch eine verspannte Wadenmuskulatur sein.
Hatte das auch mal. Hat sich vor allem beim Berglaufen bemerkbar gemacht.
Die Spannung im Wadenmuskel hat dann ein paar nerven "abgeklemmt" und so ein Taubheitsgefühl verursacht.
Etwas gezielter die Waden gedehnt und es ist kaum noch aufgetreten.

Außer ich war mal wieder zu faul....... bin ein ausgemachter "Dehn-Muffel"  ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 19. März 2008, 13:39:54
Dehnst du denn dann vor dem Laufen? Oder läufst du dich kurz warm und machst dann eine Dehnpause?
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 19. März 2008, 13:40:14
Außer ich war mal wieder zu faul....... bin ein ausgemachter "Dehn-Muffel"  ;)

ich auch, sowohl beim Laufen als auch Kraftsport. Das ist nur nervig.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 19. März 2008, 13:48:49
Vor dem Laufen halte ich für sinnlos. Will ja keine "ausgeleiherten" Muskeln haben. Die Spannung sollte schon vorhanden sein.

Aufwärmen mache ich immer mit dem Laufen selbst.
Entweder den ersten/zweiten Kliometer etwas langsamer als den Rest laufen oder wenn ich in die Felder laufe muss ich sowieso vom berg runter und habe da auch weniger Anstrengung.

Dehnen mache ich auch nicht direkt nach dem Laufen.
Gehe nach Hause, trinke meine obligatorisches Weizenbier (alkfrei), gehe Duschen.
Danach dehne ich immer ein wenig.
So eine halbe bis eine Stunde nach der belastung ist es meiner Meinung nach recht effektiv.

Sonst habe ich mir (einigermaßen) angewöhnt, tagsüber etwas zu dehnen.
Beim Treppenlaufen nur mit dem Ballen auftreten und den rest vom Fuß absenken lassen und wieder durchstrecken.
Beim warten auf den Wasserkocher für meinen Tee hier und da die Waden, Oberschenkel, Abduktoren....
Und sonst wo sich halt die Gelegenheit bietet.

Wenn es hinhaut auch einmal in der Woche an einem Ruhetag etwas ausführlicher in Kombination mit einem kleinen Kraftraining.
(Oberschenkel, Bauch, Rücken, Liegestütze und Klimmzüge) bei mir in der Wohnung. Ist man gut in ner halben Stunde durch.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 23. März 2008, 20:07:36
Yippie, heut bin ich endlich mal einen Schritt weiter gegangen als sonst. Ich hab meine normale 7er-Runde gelaufen, aber danach ging es mir so gut, dass ich glatt noch eine kleine Runde drangehängt habe - bin also insgesamt fast 12 Kilometer gelaufen :biggrin: Zehner-Durchgangszeit war genau eine Stunde (auf die legst du doch immer so viel Wert, Alex ;) ), und insgesamt war ich 1:11 unterwegs. Dafür dass ich generell eher schwach in Form bin in letzter Zeit, und noch nie länger als 7km gelaufen bin, bin ich damit erstmal zufrieden...

Mir gings danach so gut, das glaubt mir keiner. Ohne Scheiß, auf dem letzten Drittel hab ich alle Lieder mitgesungen, die gerade auf dem MP3-Player liefen :D Vom Freddy 6 OST über diverse N64-OSTs und Buffy (once more with feeling) bis hin zu Freebird war da echt alles drunter, hoffentlich hat das keiner sonst gehört im Wald :D Die Musik war bestimmt schuld dass es mir so gut ging, die Mischung war zum Laufen wirklich ideal.

Ausserdem bin ich ganze zweimal so einem langhaarigen Engel begegnet im Wald, die kam mir tatsächlich zweimal entgegen... Wenn ich die nochmal sehe, ich glaub ich werf mich hin und mach so als hätte ich was am Knöchel, da muss doch was bei rauskommen :D

Hell yeah, gehts mir so gut. Aber die nächsten Tage werd ich mich wohl nicht mehr rühren können und erstmal faulenzen :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 24. März 2008, 09:20:45
@Bloody

Musik, oder Training?... Oder doch der blonde Engel ;)  :D
Ist doch schön, dass es so gut funktioniert.


Am Freitag bin ich bergige 14 km gelaufen. Etwas durch den Wald, dann das Siebenmühlental hoch.
Am Anfang war es nur neblig und etwas Nieselregen. Auf dem Rückweg bin ich dann noch einen
ordentlichen Hagelsturm geraten. :shock:  So fühlt es sich wohl an wenn man im Gesicht tätowiert wird.
Danach noch einen kleinen Crossabstecher durch den Wald gemacht, mich dabei ein wenig verlaufen und vor lauter Matsch noch einen kleinen Abhang heruntergerutscht.
Ich sah aus, als hätte ich im Schlamm gespielt. Aber es war geil. :D
Hatte ein diebisches Grinsen im Gesicht.
Meine Freundin einen angewiderten Ausdruck, als ich in die Wohnung kommen wollte. :lol:


Am Sonntag nochmal lockere 7 km in 38 Minuten.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Lionel am 24. März 2008, 19:43:43
Meine Freundin einen angewiderten Ausdruck, als ich in die Wohnung kommen wollte. :lol:
Sollteste ja gewohnt sein, oder? :D ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 25. März 2008, 08:15:11
Meine Freundin einen angewiderten Ausdruck, als ich in die Wohnung kommen wollte. :lol:
Sollteste ja gewohnt sein, oder? :D ;)
Punkt für dich, alter Sack. :D



Gestern noch mit einem Kumpel einen kleinen 11-12 km Waldlauf gemacht.
Mit 1:03:xx trotz vielen Steigungen auch recht schnell.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: schlecki am 26. März 2008, 10:08:13
Hab es am Montag mal wieder hinbekommen, zwar nur 40 min aber immerhin etwas. Hatte ja ne Magengrippe und dachte, dass sie komplett augeheilt ist. Nach so ca. 25 Minuten habe ich extremste Magenkrämpfe bekommen. Da es so kalt war wollte und konnte ich nicht stehen bleiben, hätte mich sonst 100% erkältet. Habe mich dann heimgequält...muss nochmal zum Arzt das untersuchen lassen.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Lionel am 26. März 2008, 12:20:04
Und bei mir geht erst mal wieder nix mehr :neutral: War gestern beim Hausarzt, weil mein Fußballen am rechten Fuß dick war und weh tat. Wies aussieht, klappt es mit den Einlagen in meinen Joggingschuhen nimmer so, muss jetzt Einlagen besorgen und ne Laufbandanalyse machen (obwohl ich das damals beim Kauf auch schon gemacht hab, grummel). Scheint ne innere Blase mit superdick Hornhaut drauf zu sein.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 29. März 2008, 15:04:41
Gestern noch ein 10 km Läufchen bei dem strahlenden Sonnenschein. ;)

Und jetzt gleich gehe ich mit nem Kumpel noch eine weitere Runde laufen.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 29. März 2008, 18:37:52
Vorhin nochmals gemütliche 10 km bei dem schönen Wetter gelaufen. :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 30. März 2008, 22:43:50
Am Freitag war ich nochmal die 12er Runde laufen. War nicht so besonders, nach dem ersten Kilometer hab ich schon Seitenstiche bekommen - hatte wohl nicht lange genug nach dem Essen gewartet, obwohl der Döner schon über zwei Stunden drin war :shock:
Bin fünf Minuten lang dann nur ganz langsam gegangen, dann gings wieder. Dann kam aber ein dicker Gegenwind auf, ich dachte ich laufe gegen eine Wand :confused:
Irgendwann hab ich dann aber die inneren und äusseren Widerstände überwunden und es ging wieder einigermassen. Hab also doch nicht abgekürzt und bin die vollen 12 gelaufen, allerdings nen gutes Stück langsamer als letztes Mal, war diesmal 1:17 unterwegs - aber ok, das liegt allein schon an der Pause wegen der Stiche, wenn ich das einrechne war die restliche Zeit netmal übel.
Morgen geh ich wohl nochmal wenn das Wetter mitspielt.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 31. März 2008, 08:09:42
Gestern bei dem starhlenden Sonnenschein mit meinem Kumpel noch ein schönes bergiges Läufchen durch die Wälder gemacht.
11-12 km in 1:05 absolut locker.  :biggrin:
Das Wetter hatte absolut motiviert. wir sind nur so über die Strecke geflogen.  :D
Damit seit langem mal wieder mehr als 40 km in der Woche.


Muss jetzt noch ein paar lockere lange Läufe >16km für die nächsten 2-3 Wochen einplanen.
Sind nur noch 4 Wochen bis zum Heidelberger HM.  :shock: 
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 31. März 2008, 21:01:15
Heut war ich auch wieder laufen, war super in Form und hab alles wieder gutgemacht was am Freitag scheiße gelaufen ist :D
War dann mit meiner Zeit von 1:09 auf 12km auch zufrieden, 2 Minuten besser als beim ersten Mal. Zehnerdurchgang waren 58 Minuten.
Aber jetzt hab ich wohl für heut und morgen nur noch Pudding in den Beinen und muss die selbigen erst mal hochlegen und entspannen :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 31. März 2008, 21:20:18
Hehe, der Kilometerzähler in der Sig musste jetzt auch mal sein :D
Muss dir doch die Nase lang machen, Alex, damit du dich auch mal anmeldest :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 01. April 2008, 03:52:01
Tach Jungs, ich auch mal wieder hier im Fred... :)


War nach dem HFT in den letzten 4 Wochen gerade 4x laufen. 1x letzte Woche nach Ostern. Knapp eine Stunde - kein Plan wie viel KM und dann während des Urlaubs 3x auf dem Laufband im Hotelgym. Laufband is eigentlich kacke aber eine Sache daran war richtig gut für mich: Ich hatte erstmals absolute Kontrolle bzw. Übersicht, wie viel Kilometer ich in welcher Zeit gelaufen bin. Da die Kilometerangabe in Meilen war musste ich mir das erst mal umrechnen. 6,3 Meilen sind gaaaanz knapp über 10 KM und diese 6,3 Meilen war dann auch mein zu erreichendes Ziel.

1. Lauf am 11. März: exakt 62,52 Minuten (eher ganz locker nur mal zu testen wie das Laufband so is)
2. Lauf am 13 März: exakt 59,54 Minuten (ich wollte die Stunde packen)
3. Lauf am 15 März: exakt 57,30 Minuten (für meine Verhältnisse mal richtig Gas gegeben. Meine bisherige Bestzeit auf 10 KM)

Wenn man es ganz genau nimmt, werde ich die 10 KM auf den Meter genau in vielleicht 57 Minuten glatt gelaufen sein, da 6,3 ja knapp drüber ist... Damit bin ich eigentlich ERSTMAL recht zufrieden. Ich habe ja ursprünglich mit dem Laufen nur wegen Gewichtreduzierung angefangen aber nachdem es mir jetzt richtig Spaß macht, ich gut drin bin und mein Gewicht sich bei ordentlichen 77 KG eingependelt hat, bekomme ich auch immer mehr den Drang meine Bestzeit über 10 KM weiter nach unten zu schrauben...  ;)  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 01. April 2008, 08:09:11
Wenn man es ganz genau nimmt, werde ich die 10 KM auf den Meter genau in vielleicht 57 Minuten glatt gelaufen sein, da 6,3 ja knapp drüber ist...

Sauber!  :biggrin:
Freut mich, dass du so schnelle Fortschritte machst.  ;)
Dann können wir ja wirklich bald mal die Läufe vom Flachland in hügeligere Gefilde verlegen.  ;)

Hehe, der Kilometerzähler in der Sig musste jetzt auch mal sein :D
Muss dir doch die Nase lang machen, Alex, damit du dich auch mal anmeldest :D

Ach dazu brauch ich keinen Counter.  ;)
Und erst recht keinen, wo ich jeden Strecke neu anlegen muss, da ich dauernd variiere.
Allein letzte Woche bin ich schon wieder 2 neue Variationen gelaufen.
Dazu langt mir mein altmodisches, selbstgebasteltes Trainingstagebuch in Form einer Excel Tabelle.


*hust*
Mein Trainingstagebuch zeigt momentan 437 km in diesem Jahr........ und bisher war ich faul....  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 02. April 2008, 09:19:03
Gestern war wieder Dienstag, also der "klassische" Tempo-Tag.
Bin eine gute 7km Runde in 35:14 gelaufen.
War schon mal besser aber ist trotzdem ok.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Lionel am 02. April 2008, 09:25:32
Will heute auch mal wieder gehen. Mal sehen, ob es was wird. Hab gestern Einlagen und neue Schuhe besorgt, die ich aber erst am 11. April abholen kann. Will es aber nochmal mit den alten bis dahin versuchen. Darf aber gar net rausschauen, bei dem dunklen verpissten Anblick vergeht mir schon wieder alles.. :neutral:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 02. April 2008, 09:36:07
Darf aber gar net rausschauen, bei dem dunklen verpissten Anblick vergeht mir schon wieder alles.. :neutral:
Das darf man sich nicht madig machen lassen. ;)

Positiv denken! Auch bei Regen kann das Laufen viel Spaß machen.

Immer alle positiven Aspekte in Gedanken rufen, dann kann auch das Wetter nichts dagegen tun. ;)

Ich gehe heute Abend auch noch eine kleine Runde die Muskeln von der gestrigen Tempo-Einheit lockern...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Lionel am 02. April 2008, 09:37:28
Darf aber gar net rausschauen, bei dem dunklen verpissten Anblick vergeht mir schon wieder alles.. :neutral:
Das darf man sich nicht madig machen lassen. ;)

Positiv denken! Auch bei Regen kann das Laufen viel Spaß machen.

Immer alle positiven Aspekte in Gedanken rufen, dann kann auch das Wetter nichts dagegen tun. ;)

Ich versuchs :(
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 02. April 2008, 09:42:48
Ich versuchs :(

*MÖÖÖÖÖP*

FALSCH:
Ich versuchs :(

RICHTIG:
Ich versuchs  :biggrin:
bzw.
Ich machs  :biggrin:


Du freust dich danach umso mehr, wenn du doch gegangen bist.
Auch wenn es nur ne halbe Stunde war.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Lionel am 02. April 2008, 10:40:04
Es gießt hier zwar geradet tatsächlich :?..aber ich geh nachher auf jeden Fall noch.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 03. April 2008, 08:23:01
Gestern noch auf einer kleinen 5km Runde etwas die Beine gelockert. (27:30)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Lionel am 03. April 2008, 10:29:55
Hatte es doch noch geschafft, obwohl eigentlich keine Zeit war..so ca. 40 Minuten. Mal sehen obs heut nachmittag auch wieder hinhaut.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 05. April 2008, 17:17:47
Am Freitag noch normale 16km in 1:37:20
Daher heute ein Regenerationstag. :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Lionel am 06. April 2008, 11:45:04
War gerade ein Stündchen und bin etwas geschafft. Mit der Atmung liefs heut net so dolle, dabei hab ich damit sonst nie Probleme. Naja, hauptsache gewesen.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 06. April 2008, 16:57:20
War heute auch wieder im Wald. Bin aber "nur" die 8er-Runde gelaufen, weil erstens das Wetter mies war und ich zweitens noch ein Ziehen im linken Wadenmuskel hatte. Dafür war dann aber die Zeit (43 min) endlich mal wieder ok.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 07. April 2008, 07:38:59
Am Sonntag noch einen schönen, abwechslungsreichen Berg- und Waldlauf gemacht.
Hatte gute Laune und erstaunlich viel Energie.
Habe mehrere Hügel bezwungen, etwas die Treppen an der Thingsstätte hochgerannt und noch ein paar Wege ausgekundschaftet.

War insgesamt 02:31:10 h unterwegs. Die Länge der Strecke muss ich heute im Lauf des Tages mal nachrechnen.
Dürfte aber schon was zusammengekommen sein.  ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 07. April 2008, 08:23:17
Gestern bei strahlendem Sonnenschein durch den Wald. Hatte auch unglaublich viel Energie.

Sag mal Alex, wie ist das mit der Atmung? Bin gestern mit nem Kumpel gelaufen der momentan fitter ist was das Laufen angeht wie ich denke. Beim Laufen selbst fiel mir aber auf das er viel schneller und hektischer atmete als ich (fast doppelt so schnell), ich atme recht tief und langsam er eher hechelnd kurz. Dennoch machte er nicht den Eindruck fertiger zu sein als ich und als er meinte die letzten 100 Meter zu sprinten ist er mir auch davon gerannt.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 07. April 2008, 08:33:11
Sag mal Alex, wie ist das mit der Atmung? Bin gestern mit nem Kumpel gelaufen der momentan fitter ist was das Laufen angeht wie ich denke. Beim Laufen selbst fiel mir aber auf das er viel schneller und hektischer atmete als ich (fast doppelt so schnell), ich atme recht tief und langsam er eher hechelnd kurz. Dennoch machte er nicht den Eindruck fertiger zu sein als ich und als er meinte die letzten 100 Meter zu sprinten ist er mir auch davon gerannt.

So einfach ist das nicht zu beantworten.

Grundsätzlich deutet eine schnellere Atmung schon auf eine erhöhte Anstrengung hin. Aber natürlich gibt es da von Mensch zu Mensch Unterschiede.
Der eine atmet grundsätzlich eher schnell und kurz, der andere eher lang und tief.
Das hat auch etwas mit der Herzfrequenz/Maximalpuls zu tun. Die Standardformel 220 - Lebensalter ist nur selten wirklich zutreffend und nichts anderes als ein Durchschnittswert.
Nicht gerade selten weichen manche Personen um 20 Schläge nach oben und unten davon ab.
Es gibt als ausgemachte Hochpulser und Niedrigpulser. Der Hochpulser mag da auch schneller Atmen als der Niedrigpulser und einen höheren Pulswert haben, aber gefühlt im gleichen Anstrengungsbereich laufen.

Am wichtigsten erscheint mir aber auch die Grundlagenausdauer. Vileicht war es für deinen Kumpel schon anstrengend, aber seine Grundausdauer ist nicht schlecht und er kann dieses Belastungsniveau lange halten?
Vieleicht war er auch an der Kotzgrenze, aber er ist ein Kämpfer und kann sich quälen?

Bei meinen schnellen Läufen über 10 km höre ich mich auch nicht gerade "locker" von der Atmung an, aber ich kann dieses Tempo auch 50 Minuten lang durchhalten.

Wie du siehst, ist es schwer hier eine verlässliche Aussage zu machen.
Es kann einer der genannten Gründe sein, vieleicht aber auch ein anderer, oder eine Kombination aus mehreren.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 07. April 2008, 12:03:23
So, habe meinen Lauf vom Sonntag noch vermessen.

21,5 -22 km, insgesamt 590 Höhenmeter Aufstieg und Abstieg in 2,5h.
Kann man nicht meckern.

Das schafft Vertrauen für den Heidelberger Halbmarathon in 3 Wochen.  :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Lionel am 07. April 2008, 16:32:40
Heut ne Stunde durch den Schneesturm..aber es war geil, denn: der Rocky Soundtrack war angesagt auf meinem Player - herrlich, vor dem geistigen Auge bin ich durch russische Schneelandschaften gelaufen, so macht dat Spaß! :)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 08. April 2008, 12:51:26
Achim beim Berliner Halbmarathon:
http://www.spiegel.de/sport/achilles/0,1518,545751,00.html
 :uglylol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Lionel am 09. April 2008, 16:31:36
Nach 50 guten, lockeren Minuten mit jeder Menge Luft nach oben, gerade noch so dem Regen entkommen.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 10. April 2008, 04:30:09
Ich war schon ca. 3 Wochen nicht mehr laufen.  :bawling: Nächste Woche muss ich aber unbedingt wieder :!:  Wenigstens halte ich im Moment mein Wunschgewicht 76-77 KG auch ohne Sport problemlos...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 10. April 2008, 08:28:51
Gestern ne kurze Tempo-Runde bei dem Dauer-Regen
5km -> 25:05 Minuten

Ne runde Sache.  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 12. April 2008, 13:27:28
~ 13/14 km durch den Wald und die Weinberge in 1:15:00

Wunderbares Wetter, richtig schön!
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 13. April 2008, 17:47:52
Heute 16/17km in 1:34:45
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 13. April 2008, 18:58:08
Ich bin heute nach 3 Wochen mal wieder gelaufen. 50 Minuten, zu mehr hatte ich keinen Bock...  :neutral:

Musste mich auch total quälen. Zuerst hat mein linkes Knie gut weh getan, die Schmerzen hatte ich mir aber nach ca. 1 KM weggelaufen. Dennoch war es eine einzige Quälerei. Hatte massive Atmungsprobleme und die Beine waren bleischwer. Hatte irgendwann total Seitenstechen und da kam mir dann der Alex in den Kopp..."Wenn Du Seitenstechen/Atmungsprobleme hast, einfach das Tempo rausnehmen". Ok, dachte ich mir, Tempo rausnehmen, also stehenbleiben oder was?  :lol: Ich war eh schon so langsam wie am Anfang meiner "Läuferkarriere" im Januar... Liegt das jetzt an meiner Pause? Ich laufe ja schon seit dem Urlaub (01. März) nicht mehr regelmäßig. Muss jetzt auf jeden Fall wieder einsteigen und 2-3x die Woche los denn bald is der Weinheimer Altstadtlauf (So. 04. Mai) :!:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 13. April 2008, 19:04:05
Häufig verreisst man sich den ganzen Lauf wenn man mit zuviel Motivation die ersten 2 Kilometer viel zu schnell angeht.
Davon erholt man sich dann auch nicht so schnell.
Oder es war einfach ein schlechter Tag. Gibt es auch.


Ich mache die nächste Woche jetzt noch normales Programm mit Fokus auf längere Läufe.
Übernächste Woche dann erholen und sonntags in HD den HM laufen.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 14. April 2008, 08:19:40
Hab "nur " meinen Standard 25 Minuten Sonntagslauf gemacht.

Nächste Woche vll mehr, gestern war ich irgendwie lustlos.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 14. April 2008, 08:30:57
Hab "nur " meinen Standard 25 Minuten Sonntagslauf gemacht.

Was heißt hier "nur"??  ;)
Allein mit regelmäßigem Laufen (und sei es nur einmal die Woche)
tust du schon mehr als halb Deutschland.

Eine gewisse Lustlosigkeit hatte ich im letzten Monat auch. War erstaunlich wenig Laufen, habe aber durch die Faulheit keine messbaren Einbußen erlitten.
Kann immer noch im gleichen Tempo laufen und lange Strecken stecke ich auch recht locker weg.
Jetzt kommt nur der Zeitpunkt (2 Wochen vor dem HM) wo man etwas angespannt wird.
Hat man genug trainiert?
Ist man wirklich schnell genug?
Kommt man problemlos in dem angepeilten Tempo über die wirklich anspruchsvolle Strecke?
Genügend bergauf/bergab trainiert?
Hat man sich ein zu ambitioniertes Zeitziel gesetzt?
...

Dabei wird am Start sowieso alles anders sein.  ;)
Nicht wundern wenn ich die nächsten 2 Wochen etwas nervös sein sollte. :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 15. April 2008, 07:57:45
Den Tempolauf vom Dienstag auf gestern vorverlegt.
Gute 7 km in 34:47
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 15. April 2008, 09:11:42
Hab "nur " meinen Standard 25 Minuten Sonntagslauf gemacht.

Was heißt hier "nur"??  ;)
Allein mit regelmäßigem Laufen (und sei es nur einmal die Woche)
tust du schon mehr als halb Deutschland.

Danke, das motiviert :-)

Hab garkeinen Muskelkater heute vom Laufen (nur in den Schultern vom Training gestern), anscheind gewöhnt der Körper sich langsam.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 15. April 2008, 09:20:22
Hab garkeinen Muskelkater heute vom Laufen (nur in den Schultern vom Training gestern), anscheind gewöhnt der Körper sich langsam.

Klar gewöhnt sich der Körper daran, wenn du sowas regelmäßig von ihm einforderst.
Der Körper macht es sich selbst auch "leichter".
Wenn er merkt dass du dauernd solch eine Belastung von ihm forderst, passt er sich an damit die Belastung nicht mehr "überfordert",
sondern problemlos erledigt werden kann.

Muskelkater bekomme ich auch nur bei ungewohnten Belastungen.
Und eher bei Tempo als bei Streckenlänge.

@Flighty
Gehst du jetzt mit Sicherheit in Weinheim an den Start?
Ich sage mal zu 50% zu und laufe mit. (womöglich nicht volles Tempo)
Außer der Heidelberger HM die Woche zuvor killt mich in irgendeiner Weise.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 15. April 2008, 12:46:54
@Flighty
Gehst du jetzt mit Sicherheit in Weinheim an den Start?
Ich sage mal zu 50% zu und laufe mit. (womöglich nicht volles Tempo)
Außer der Heidelberger HM die Woche zuvor killt mich in irgendeiner Weise.
Ich überlege noch, denke aber schon. Meldeschluss ist am 01. Mai. Muss auf jeden Fall vorher wieder besser in Form kommen. Die letzten Wochen haben mich ein gutes Stück zurückgeworfen...  :neutral:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 15. April 2008, 12:50:58
Ich überlege noch, denke aber schon. Meldeschluss ist am 01. Mai. Muss auf jeden Fall vorher wieder besser in Form kommen. Die letzten Wochen haben mich ein gutes Stück zurückgeworfen...  :neutral:
Na dann können wir da ja noch kurzfristig mit einsteigen.  ;)
Hast du 3 Wochen lang gar nix gemacht?
Das bekommen wir schon hin.

Mach mal lieber ein paar langsame Läufe für die Grundlagenausdauer.
Deine Geschwindigkeit (zumindest bis km6-7) ist nämlich schon gut.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 15. April 2008, 13:57:55
nimmt eigentlich jemand am JP Morgan Lauf teil?
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 15. April 2008, 14:27:07
Also ich wäre der einzige aus meiner Firma.... :D
Ist aber bis auf die "richtig" Schnellen eher ein Massen-Event.
Bei der Menge an Läufern kannst du kaum richtig fix laufen.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 15. April 2008, 14:50:50
nimmt eigentlich jemand am JP Morgan Lauf teil?
Jepp ich denke schon. Hab' letzte woche eine Anmeldemail von meiner Firma bekommen...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 18. April 2008, 18:36:42
Vorhin noch kurze 5km in 27 Minuten
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 20. April 2008, 08:34:10
Gestern mit nem Kumpel noch 7,5/8 km durch die Weinberge in 41:30
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 20. April 2008, 13:53:28
Soeben von einem schnelleren Berglauf mit einem Kumpel zurück.
~15km in 1:25:10
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 20. April 2008, 14:09:32
Falls das Wetter sich so hält wie jetzt, werde ich so in einer Stunde auch noch ein kleines Läufchen hinlegen...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 20. April 2008, 14:17:49
Das Wetter ist echt super... :biggrin:
Ich werde jetzt jedoch das Training runterschrauben.
Nur noch einmal kurz am Dienstag und dann ausruhen bis Sonntag. 8)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 20. April 2008, 18:55:44
Heute meine 12er Runde in 1:12:00 gelaufen. Bin noch völlig KO - obwohl das eigentlich meine bisher langsamste Zeit auf dieser Strecke war, so müde habe ich mich schon lange nimmer gelaufen. Meine Beine sind schwer und ich bin fast zu fertig zum Zocken :shock:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 21. April 2008, 08:06:17
Standard Sonntagslauf durch den Gonsenheimer Wald, ich war tot danach. Das Wochenende war was Schlaf angeht doch sehr knapp ausgefallen.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 21. April 2008, 08:27:14
Etwas mehr Schlaf sollte ich mir die Woche jetzt auch gönnen.

Bei mir beginnt jetzt wieder die hochnervöse Phase. ;)
Eigentlich sagt man sich die ganze Zeit: "Hey, jetzt mach dich mal locker..."
Aber irgendwie funktioniert es dann doch nicht so richtig.

Man schaut in sein Trainingstagebuch und wird wieder stutzig.
Die letzte Zeit war man manchmal doch etwas schlampig, hier und da aus Faulheit doch nicht ganz so viel gemacht wie man sich vorgenommen hat.
Dann kommt wieder das schlechte Gewissen, dass man doch lieber etwas mehr hätte tun sollen...

Wenn ich mein Training und meine Zeiten jedoch mit denen vom letzte Jahr vergleiche, sieht es jedoch gar nicht so schlimm aus.
Letztes Jahr vor dem HM habe ich auch nicht mehr gemacht und zeitlich bin ich im Moment eigentlich schneller als damals.....

Aber trotzdem bin ich nervös wie die Sau.
Habe doch Respekt vor dem Streckenprofil.
Hoffentlich habe ich mir mit meinem Zeitziel nicht zu viel vorgenommen.  :roll:

Hoffentlich ist die Woche und der Lauf bald rum.  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 21. April 2008, 19:28:35
Bin am Freitag 60 Min. durch das Feld in Weinheim und dann am Samstag Morgen noch mal 40 Min. durch einen sehr schönen Park in Düsseldorf gelaufen.

Sagt mal Jungs, wo kann ich noch mal meine Strecken vermessen? Gibt es da mehrere Seiten? Was nutzt Ihr immer?

Mich nervt es langsam, dass ich zwar sagen kann wie lange ich gelaufen bin, aber nicht wie viel Kilometer. Muss meine Strecken jetzt auch endlich mal vermessen um meine Zeiten besser kontrollieren zu können.

Nächste Woche Samstag ist schon der Weinheimer Altstadtlauf...  :staun:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 21. April 2008, 19:36:26
www.jogmap.de
Da haste auch so einen schönen Kilometerzähler, den du dir wie ich in die Sig klatschen kannst :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 21. April 2008, 20:03:55
www.jogmap.de
Da haste auch so einen schönen Kilometerzähler, den du dir wie ich in die Sig klatschen kannst :D
OK, die Seite hatte ich zuvor auch schon in deiner Sig gefunden.  :) Gibt es noch andere Seiten? Glaube Havoc hatte mir mal was anderes geschickt...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 21. April 2008, 20:05:30
Ja, aber mit der anderen Seite kann man glaube ich nur ausmessen, die hat darüber hinaus keine anderen Funktionen wie Jogmap.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Freddy am 21. April 2008, 21:04:20
Mit laufen ist bei mir im Moment nicht mehr viel!
Vor allem wegen dem Tennis und Fußballtraining.
Aber ich werde versuchen trotzdem ein paar mal die ein oder andere Runde zu drehen!
Habe jetzt im moment auch ein Problem mit meiner Leiste.
Hat in einem Fußballspiel einmal "geschnackelt" und seit dem hat sie mir probleme gemacht!
Jetzt wird es wieder besser und ich werde nicht mehr zum doc. gehen und Donnerstag vorsichtig Trainieren anfangen! (Fußball)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 22. April 2008, 08:27:15
ZUm Beispiel noch hier:

www.gmap-pedometer.com
www.mapmyrun.com

Beides ohne Registrierung und anderen Schnickschnack. Nur zum Ausmessen.

@Flight
Kommst du am Sonntag nach HD zum Anfeuern?  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 22. April 2008, 08:40:18
Und noch der neue Achilles!

Der Klang des Eiweiß-Dopings:
http://www.spiegel.de/sport/achilles/0,1518,548722,00.html
 :uglylol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 22. April 2008, 14:11:41
Und noch der neue Achilles!

Der Klang des Eiweiß-Dopings:
http://www.spiegel.de/sport/achilles/0,1518,548722,00.html
 :uglylol:

hehe, kommt mir bekannt vor.

Ich mach grad ne Eiweisspause  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 22. April 2008, 15:21:47
ZUm Beispiel noch hier:

www.gmap-pedometer.com
www.mapmyrun.com

Beides ohne Registrierung und anderen Schnickschnack. Nur zum Ausmessen.

@Flight
Kommst du am Sonntag nach HD zum Anfeuern?  :D
Danke! :)


Am Sonntag is das schon?  :shock:  Mal sehen wie das Wetter wird.  8) Wann geht es noch mal los?
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 22. April 2008, 15:30:09
Start ist um 9:30 Uhr in der Friedrich Ebert Anlage

Streckenplan:
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1208870939_strecke_hm.jpg)


Höhenprofil:
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1208870939_profil_hm.jpg)

Ich darf mir das gar nicht anschauen...  :shock:  :staun:
Bin schon nervös genug.  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 22. April 2008, 15:30:52
www.gmap-pedometer.com
Ok und wie funktioniert das da? Ich bin echt zu ungeduldig...  :roll:

Hab mein Haus gefunden (Option: Hybrid / Satellit) und weiter? Wie zeichne ich jetzt auf? Links "stark recording"...und dann?  :confused:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 22. April 2008, 15:31:14
Start ist um 9:30 Uhr in der Friedrich Ebert Anlage

Streckenplan:
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1208870939_strecke_hm.jpg)


Höhenprofil:
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1208870939_profil_hm.jpg)

Ich darf mir das gar nicht anschauen...  :shock:  :staun:
Bin schon nervös genug.  :D


Das wird hart Alex!  8)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 22. April 2008, 15:31:55
Links "stark recording"...und dann?  :confused:

Dann einen Doppelklick auf den Startpunkt und auf den nächsten Punkt, und den nächsten.....
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 22. April 2008, 15:34:53
Das wird hart Alex!  8)

Das schlimmste Stück ist der "kleine" Hügel mit den 202m
Das ist eine übel steile Rampe. Man rennt steil den Berg hinab und dann mitten hinein in dieses kleine fiese Ding.

Aber das wird schon ..... irgendwie......   ;)
Nur mit meinem Wunschzeitziel bin ich mir nicht sicher....  :neutral:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 23. April 2008, 15:06:22
Werde nachher noch eine letzte lockere Runde Laufen gehen.
Danach extremes Ausruhen bis Sonntag.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 23. April 2008, 15:07:03
Extremes Ausruhen... ganz meine Rede :D
Naja, morgen geh ich auch wieder ein Ründchen zurücklegen.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 23. April 2008, 15:08:47
Extremes Ausruhen... ganz meine Rede :D
Ich seh's an deinem Counter  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 23. April 2008, 15:10:30
:oops:  :D
Naja, in der nächsten Zeit werde ich mal daran arbeiten den etwas höher zu treiben. Oder ich ersetze das Bild einfach durch ein anderes und pflege die Zahl manuell... :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 23. April 2008, 17:51:07
Links "stark recording"...und dann?  :confused:

Dann einen Doppelklick auf den Startpunkt und auf den nächsten Punkt, und den nächsten.....
Ok danke, klappt wunderbar. Ich werde mir diese Woche mal eine schöne Strecke von exakt 10 KM zusammenbasteln...  8)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 24. April 2008, 16:42:00
So, gerade wieder aus dem Wald zurück. 1:10:50 für die 12er Runde.
Jetzt geh ich erstmal was essen, hab schon nach den ersten Kilometern nen Sauhunger bekommen :shock:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 24. April 2008, 16:59:32
Auch ne 11,5 / 12er Runde, aber durchs Feld in 1:05:40
Bei km10 ziemlich exakt 55 Minuten

Aber ich bin echt fertig.  :shock:
Aus mir wird nie ein guter Hitze-Läufer. Die knallende Sonne und die ungewohnte Hitze haben mir böse zugesetzt.
Da wird es bei mir recht schnell schwer das Tempo zu halten. Vor allem hat auf den letzten 4 km der Wind aufgehört, der vorher wenigstens etwas gekühlt hat. Hatte heute aber auch noch nicht viel getrunken außer meinem Kaffe heute Morgen.

Eben gerade einen halben Liter Wasser vernichtet. Und jetzt gleich ein alkoholfreies Weizen hinterher. :biggrin:

Hoffentlich wird das was am Sonntag. :neutral:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 26. April 2008, 11:00:37
Jaja, je näher der Sonntag rückt umso schlechter geht es den Mitstreitern......

Die Freundin meines Kumpels (mit der ich auch in Worms gelaufen bin) hat schon vor 2 Wochen ihre Karte für den
Heidelberger Halbmarathon zurückgegeben. Zu wenig trainiert, keine Power....blablabla

Mein Kumpel hat mich soeben angerufen um mir mitzuteilen, dass er morgen auch nicht starten wird. Fühlt sich auch nicht gut.
Schlecht trainiert, das Knie, blablabla...
 :schimpf:  :schimpf:  :schimpf:

Ganz toll! Laufe ich morgen womöglich alleine. Einerseits wollte ich mir jetzt auch schon einen Grund einreden nicht zu starten, kommt bei mir gerade jetzt auch eine "Jetzt erst Recht" Mentalität durch.

Auf jeden Fall bin ich sauer auf die anderen beiden. Weil wirklich krank oder verletzt ist keiner.

Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 26. April 2008, 15:05:53
So, komme auch gerade aus dem Wald zurück. Bin wieder meine 12er gelaufen, allerdings war ich heute mal richtig gut in Form - für die erste 7,7er Runde hab ich 43 Minuten gebraucht, für mich eine gute Zeit. Danach musste ich einen Gang zurückschalten und etwas langsamer weitermachen - habe aber trotzdem noch eine sehr gute Zehnerdurchgangszeit von 55 Minuten geschafft, Rekord für mich. Das hat mich wieder so beflügelt dass ich noch etwas länger durchgehalten hab und letzten Endes insgesamt 1:05:20 gelaufen bin, für mich die bisher beste Zeit. :biggrin:

Unglücklicherweise hab ich jetzt erst E-Mails gelesen und festgestellt, dass heute die Beachvolleyballfelder wieder aufgebaut werden sollen - um 15 Uhr, also bin ich erstens schon zu spät und zweitens hab ich jetzt dafür nun gar keine Kraft mehr über :shock:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 26. April 2008, 15:20:33
Das hat mich wieder so beflügelt dass ich noch etwas länger durchgehalten hab und letzten Endes insgesamt 1:05:20 gelaufen bin, für mich die bisher beste Zeit. :biggrin:

Glückwunsch!  :biggrin:
Jetzt musst du nur noch 9,5km dranhängen und du läufst lächelnd nach 1:56:xx in Halb-Mara Ziel.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: skfreak am 26. April 2008, 15:55:40
Sodele, ich gehe jetzt auch laufen - oder zumindest es versuchen  :)
Immerhin schon das 5x dieses Jahr, ich bin zu fett und zu unfit (Kondition=0)
Meistens mache ich so eine halbe Stunde, wovon ich die Hälfte jogge und die Hälfte laufe - aber wenigstens ist es ein Anfang  :)
Seufz, alles wird gut....
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 26. April 2008, 17:17:25
Natürlich wird das gut. ;)

Das Wichtigste ist die Kontinuität. Die Länge und das Tempo sind erst mal zweitrangig.



So und ich bin morgen definitiv allein.
Naja aber kneifen wie die anderen Beiden werde ich jetzt nicht.

Werde jetzt gemütlich weiterlesen, noch einen Film schauen und dann zeitig zu Bett gehen.
Berichte dann wie`s gelaufen ist.  ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 26. April 2008, 18:28:13
Ich drück dir für morgen schonmal die Daumen, das machste schon :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 26. April 2008, 19:28:09
Ich drück dir für morgen schonmal die Daumen, das machste schon :biggrin:

Danke, das baut auf!  :)

War jetzt eben noch kurz mit meiner Freundin einkaufen. Dabei sind wir dann noch kurz in Heidelberg vorbeigefahren
und ich habe schon mal meine ganzen Startunterlagen abgeholt.
Ich starte sogar im zweiten Block. :shock:

Aber die Lektüre von "Wovon ich rede, wenn ich vom Laufen rede" (von Murakami) hat mich vorhin auch nochmal bestätigt.
Läufer ähneln sich doch teilweise erschreckend.  ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 27. April 2008, 14:28:27
Heidelberger Halbmarathon 2008

Ja hier stehe ich nun schhon wieder in einem Startblock eines Halbmarathons.
Nur ist hier viel mehr los als letztes Jahr in Worms. 3500 Leute quetschen sich in die Freidrich-Ebert-Anlage in Heidelberg.
Aber immerhin scheinen sich die Lieder die vor dem Start gespielt werden, in Deutschland fast überall zu ähneln. :D

Nachdem meine beiden Mitstreiter nun abgesagt haben muss ich die Ehre retten und alleine antreten.
Wie bisher immer bin ich sau nervös vor dem Lauf. Gut vorbereitet?? Naja könnte eigentlich besser sein. (könnte es immer)
Irgendwie fühlt sich der Magen auch zu voll an und zuviel getrunken habe ich auch, und, und, und,.....
Ich mache mich mal wieder selbst verrückt. Seit ich jetzt im Startblock stehe verschwindet langsam ein wenig meiner Nervosität.
Aber ich stehe auch noch im zweiten Startblock. Angegebene Zielzeit unter 2 Stunden.
Ich hatte größenwahnsinng natürlich 1:57:00 als geschätzte Zielzeit angegeben.
Halt ein bißchen besser als in Worms. Warum ist mir beim morgentlichen ausfüllen der Anmeldeunterlagen nicht der
Streckenplan eingefallen. Der Heidelberger Halbmarathon geht über 400 Höhenmeter.
In allen Foren liest man, das man in Heidelberg ~ 10 Minuten auf seine bisherige Bestzeit eines flachen Halbmarathons draufrechnen soll. Das wären dann 2:09:xx.
Ich fühle mich geknickt und fehl am Platz hier in diesem Startblock der schnellen Läufer.

Aber da werde ich auch schon aus meinen Gedanken gerissen. der erste Startblock mit den Top-Läufern startet.
Nun heißt es noch 5 Minuten abwarten bis wir hinterher laufen dürfen. Dieses Jahr gibt es auch in Heidelberg eine Chip-Messung. Die persönliche Zeit wird gestartet, sobald der Chip am Fuß des Läufers die Startmatte überquert.
Gestoppt wird sie dann im Ziel auf der Zielmatte.

Ja die letzte Minute ist angebrochen und langsam wird der Countdown angezählt. Bei dem schönen Wetter heute, beschließe ich diesen Lauf langsam angehen zu lassen, da ich
a) mir lieber mal die 2:09:xx als realistische Zeit setzen sollte
b) ich mich nicht gut vorbereitet fühle und mich nicht unnötig quälen will
c) genaus weiß, was für 2 asozial fiese Steigungen nach km13 und km16 auf mich warten.

Und schon knallt der Startschuss. langsam fängt unser Block sich an zu bewegen (StartNr. 350 - 1499)
Das ruckt und wackelt ein wenig, bis sich über 1000 Läufer erstmal in Bewegung gesetzt haben.
Aber an der Zielmatte komme ich schon in normales Jogging Tempo und betätige beim Überlaufen der Startmatte auch den Startknopf meiner Stoppuhr.
Und schon düsen wir die Friedrich-Ebert-Anlage hinunter in Richung Bismarkplatz.
Schon eine ganze Menge Läufer düsen von hinten an mir vorbei. Ich versuche mich nicht von deren Tempo anstecken zu lassen und meinen Stiefel zu laufen. Dann biegen wir ab, laufen am Bismarkplatz vorbei und laufen die Heidelberger Hauptstraße wieder zurück. Hier ist dann auch schon die Hölle los. Die Mitte der Hauptstraße ist für die Läufer reserviert, links und rechts durch Absperungen getrennt, stehen Unmengen von Zuschauern und feuern die Läufer an. Ich werde immer noch von anderen Läufern überholt und da kommt auch schon das 2km Schild. Ich schaue auf die Uhr .....0:10:11  :shock:
Fuck!, Viel zu schnell! Sind die die mich überholen alle so gut, oder wird sich das noch rächen?
Ich versuche gezielt mein Tempo ein wenig zu drosseln. Wir erreichen die Heiliggeistkirche, machen einen Bogen und laufen auf die alte Brücke zu. Vor der Brücke stehen Kathy und Mitja und feuern mich an. Ich grinse zurück und überquere die alte Brücke.
Drüben auf der anderen Neckarseite fällt mir zuerst auf wie verdammt warm es schon ist. Die Sinne brennt unerbittlich auf meinen Rücken. Ohoh, ich bin doch kein so guter Hitzeläufer.
Versuche das Tempo gezielt zu drosseln. Die Strecke führt nun durch Neuenheim und macht dort eine Schleife. km3 und4 verpassew ich irgendwie. Bei km5 kommt die erste Verpfelgungsstelle.
Ich schnappe mir einen Becher Wasser, versuche einen Schluck zu nehmen und ermahne mich gleich. Nicht wieder verschlucken. Ich gehe kurz ein zwei Meter nehme 3 Schluck Wasser zu mir und kippe mir den Rest über den Kopf um die Birne zu kühlen. eine sehr gute Taktik wie sich noch herausstellen sollt.
Das Wasser auf dem Kopf erfrischt mich und ich trabe weiter. Bei km6 stehen kurz meine Eltern, und ich signalisiere, das es mir gut geht. Ich mach das hier heute locker und leicht fertig, ohne Stress.
Zurück am Neckar und nun geht es ab km 7 hinauf auf den Philosophenweg.
Meine Zeit liegt bei 0:38:xx ... eigentlich immer noch etwas zu schnell, aber ich fühle mich ganz ok.
Hinauf auf denPhilosophenweg ist es ziemlich steil. Hier rächt es sich sofort, wenn man nie in bergigem Gelände trainiert hat.
Hier werde ich jetzt auch nur vereinzelt überholt, ziehe aber selbst an den ersten Läufern vorbei, die schwer atmen und Gehpausen einlegen müssen. Die Steigung ist schon verdammt hart, aber machbar, wenn man sich nicht übernimmt. Ich will mich ja nicht quälen und laufe daher mit gefühlten 80-85% den Berg hoch.
Oben auf dem Philosophenweg gibt es die nächste Getränkestelle ich schnappe mir einen Becher ISO Drink und einen Becher Wasser. gehe wieder ein paar Schritte trinke die Hälfte des ISO Drinks und scpüle mit dem halben Becher Wasser nach. Der Rest vom Becher landet auf meinem Kopf. Ahhhh schön kühl, das erfrischt.
Der Philosophenweg wandelt sich jetzt langsam in einen Waldweg und schlängelt sich in den Wald und den Berg hinauf.
Kurz vor dem Wald treffe ich nochmal kurz Mitja und Kathy, die schnell über die Alte Brücke und die Treppen zum Philosophenweg hochgerannt sind um mich nochmal anzufeuern.
Ich trabe in den Wald und die Sonne scheint durch die Baumkronen. Hier ist es angenehm kühl. Ich unterhalte mich ein wenig mit anderen Läufern, aber nur lustiger Smalltalk, keine großen Diskussionen.
Es folgen km9 und 10 und ich erkenne bei km10, dass meine Uhr mir eine 0:56:27 anzeigt.
Immer noch im unter 2 Stunden Plan... :?:
So schlecht fühle ich mich auch nicht. Naja es kommen noch 2 sehr fiese Hügel. Ich laufe meine Tempo weiter bis zum höchsten punkt des Lauf bei km11. Jetzt geht es langsam bergab, ich beschleunige sachte, aber nicht zuviel.
Denn bald kommt die brutale Steigung bei km13. Hier werde ich wieder von anderen Läufern überholt.
Beim Kloster Stift Neuburg kommen wir aus dem Wald, mitten in die Sonne und in eine Rampe die nur ein Sadist in diesen Lauf mit aufgenommen haben kann. Sie ist nicht wirklich lang, (400-500 Meter) aber so steil, dass einem Hören und Sehen vergeht.
Der Wechsel ist das wirklich schlimme. Voeher ist man über einen Kilometer recht steil bergab gerannt und dann trifft man am untersten Punkt auf dieses Ding und muss gleich wieder rauf.
Hier sammel ich dann auch ein paar der "Übermütigen" aus dem Wald die mich überholt hatten wieder ein. Das motiviert!
Hier ist auch wieder alles voll mit Publikum, die die Läufer anfeuern, bzw. Leiden sehen wollen.
In der Mitte der Rampe sitzen ein paar Jugendliche mit einem Ghettoblaster und spielen in voller Lautstärke "Eye of the Tiger" :biggrin:
Danke! Da kann ich nur grinsen und gebe sogar noch ein wenig Gas. Ich merke, dass ich sogar mehr geben könnte.
Will aber nicht meine Kräfte vor dem letzten Hügel verpulvern, denn da brauche ich sie noch.

Oben angekommen erst mal wieder das bekannte Vorgehen, ein Becher Iso, etwas Wasserhinterher und den Rest über den Kopf. Und weiter geht es jetzt verdammt steil bergab nach Ziegelhausen. Ich lasse es wieder ein wenig laufen. Langsam keimt bei mir der Gedanke, dass ich doch Richtung 2:05:xx und darunter laufen kann.
Eigentlich will ich doch locker machen....aber wirklich extrem angestrengt bin ich auch nicht.....
Weiter durch Ziegelhausen und über die Brücker wieder über den Neckar auf die Heidelberger Seite.
Auf der Brücke ist km15...1:25:21 ..... Knappe 34/35 Min bis zu 2 Stunden Marke für 6,1 Km
Hmmm.....Das ist doch eigentlich zu machen..... "Halt da kommt noch der Berg" ermahne ich mich.
Aber trotzdem steigert diese Aussicht meine Motivation ungemein. Ich lege etwas mehr Tempo an und laufe weiter.
Das Tempo tut zu meinem Verwundern nicht weh. Super.
Km 16 ISO, Wasser, Kopf...... und los gehts
Hinauf zum Wolfbrunnenweg und zum Schloss.
Hier nochmal 2 richtig fiese Rampen, die einem nochmals alles abverlangen.
Ja hier drehe ich ein wenig auf. Nun bin ich es der die anderen Läufer hierauf überholt.  :D
Nur ein anderer Läufer zeiht an mir vorbei. Aber auch hart an der Grenze. Hier gebe ich jetzt gut und gerne 95% meiner Power und bin froh als ich die Rampen geschafft habe und es nur noch moderat ansteigt.

Hier kurz nach km17 ist dann auch der Weldebräu Stand.
Aaaarrrgggg ein Bier wäre jetzt ja verlockend..... oder dieser Hopfen Energie Drink...
Aber ich habe sowas nie unter dieser Belastung ausprobiert und für Experimente ist jetzt der falsche Zeitpunkt. Außerdem habe
ich nur noch 4 km vor mir. Belohnung gibts im Ziel, versuche ich mich zu motivieren.
Da erst fällt mir auf, dass es heute bisher kein einzige Mucken von meinen Beinen gabe. Läuft einwandfrei.
Ich ziehe langsam aber sicher das Tempo an. Unter 2:05xx sind locker drin. So zieht es sich weiter hinauf zum Heidelberger Schloss. Alle Anwohner feuern einen an und bieten auch Getränke oder kleine Snacks an.
Vor allem haben viele ihre gartenduschen und Rasensprenger an den Straßenrand gestellt und lassen sie laufen.
Ein Angebot, dass mein überhitzter Köper nur gerne annimmt.

Es kommt km 18 1:44:xx.... ca 16 Minuten für 3,1 km.... gleich geht es nur noch bergab.....ich plane mit unter 2 Stunden.....
Insgeheim tue ich das wahrscheinlich schon seit km15, aber jetzt nimmt es Formen an. Ich gebe etwas mehr Gas und überhole weitere Läufer.
Vorbei am Heidelberger Schloss und nun hinab in die Altstadt. KM 19 1:49:xx  10Minuten und ein paar Sekunden für 2,1 km

Das ist drin Alex! Gib jetzt alles!.......... Und genau das tue ich.
Ich lasse es laufen bergab und gebe sogar noch Gas. Nun überhole ich nur noch. Links, rechts, im Zickzack hinab in die Heidelberger Altstadt. km 20 1:53:48 ... Noch 1,1km Das haut hin!!!  :biggrin:
Ich gebe nun alles und rase wie ein Gestörter den Berg hinab in eine letzte Schleife über den Kornmarkt in die Hauptstraße.
Aaarrgggghhhh
Der Übergang von bergab auf gGerade schießt mir die Andeutungen eines Krampfes in die Rechte Wade....Jetzt ist keine Zeit für Schmerzen, weiter....Ich biege auf die Hauptstraße ein noch 500-600 Meter. Ich laufe auf 99%, mehr als ein kleiner Spurt geht jetzt nicht mehr. Mein Atem rasselt und der Krampf schießt nun auch in die linke Wade...aaarggghhh
Ich laufe durch eine Menschengasse auf den Uni-Platz zu, meine Waden schreien um Gnade un drohen mit Verweigerung.
Nur noch 300 Meter, ... SCHNAUTZE DA UNTEN!!! Es tut weh aber das icst mir egal ich gebe mein Tempo nun nicht mehr auf.
Da vorne geht es links auf den Uni-Platz und ins Ziel, die Uhr springt um auf 1:59:00..... YES!!!!
Ich renne um die Kurve und die letzten 100 Meter ins Ziel.......

Selbstgestoppte 1:59:26..... Das offizielle Ergebnis sollte ähnlich sein. 

Ich laufe ein paar Meter aus, die Waden brennen, geben aber nun nach..... ich atme aus......
Und gehe weiter zum Getränkestand
Nach 3 weiteren Ladungen Wasser+ISO bin ich erstaunlicherweise wieder absolut fit.
Nachdem ich mir ein wenig dir Beine vertreten habe und mich wie Hund freue gehe ich aus dem Zielbereich und treffe dort auch Mitja und Kathy. Mitjas Vater (60) ist auch mitgelaufen und kurz nach mir ins Ziel gekommen.
Noch etwas Smalltalk gehalten und dann habe ich noch meinen Rucksack von der Aufbewahrungsstrelle abgeholt.
Mitja war so nett mir in der Zwischenzeit mein Teilnehmer-Shirt abzuholen.

Tja was soll ich im Nachhinein sagen... Spiel, Satz, Sieg
Das Tempüo hätte ich wahrscheinlich schon ein wenig früher forcieren können. Die 1:57:00 waren also doch erreichbar für mich.
Auch auf der Heidelberger Strecke. Aber das ist mir egal.
War ein super Lauf, ich war erfolgreich, und habe gerade verdammt gute Laune.
OK meine Oberschenkel melden mir gerade, dass ihnen der Bergab-Sprint auf den letzten 2 Kilometern nicht gefallen hat, aber das dürften sie mir nach 2 Tagen Ruhe auch wieder verziehen haben.

Ich habe mich allein zeitlich zu meinem letzten Lauf verbessert. (15 Sekunden)
Wenn man die 400 Höhenmeter hinzuzählt, ist es sogar eine ordentliche Steigerung.
Eine wunderschöne Halbmarathon Strecke. Einfach ein Erlebnis an Aussicht und tollem Publikum!

Heidelberg 2009? Ich steh am Start!  :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 27. April 2008, 14:52:01
Glückwunsch! :biggrin: Das motiviert wieder richtig zum weitertrainieren :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: nemesis am 27. April 2008, 14:58:57
Hossa! Und wie schaut das so rein gesamtplatzierungstechnisch aus (wenn ich nix überlesen hab)?

Grüße an die Muskeln. :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 27. April 2008, 15:05:34
Danke für die Glückwünsche. :biggrin:

Gesamtplatz kann ich jetzt noch nicht sagen. Die offiziellen Ergebnisse sind noch nicht veröffentlicht.

Letztes Jahr wäre ich damit 1342 von 3100 geworden.
Dieses Jahr sind es ja mehr Starter(~3500), aber ich dürfte mich auch da wohl im Mittelfeld befinden.

Und meine Muskeln werde ich jetzt mal 1,2 Tage komplett schonen.
Danach dann wieder langsam ins Training einsteigen.
Aber ich habe ja jetzt noch die ganze nächste Woche Urlaub. :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: nemesis am 27. April 2008, 15:07:57
Im Grunde also besser als 2000 andere... :D

Net schlecht, Running Man!
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: der Dude am 27. April 2008, 15:35:09
Ordentlich, Alex, ordentlich! :thumb:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: skfreak am 27. April 2008, 15:59:00
Super, Alex - Herzlichen Glückwunsch  :!:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 27. April 2008, 16:32:35
So und hier die offiziellen Ergebnisse:


Zeit:                                1:59:23 (3 Sekunden schneller  :D )
Plazierung:                      1493 Platz
Platzierung AK:                176 der M30 (176ster der männlichen 30-34Jährigen)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 29. April 2008, 10:15:07
Hier noch ein paar Bilder die Mitja und Kathy von mir gemacht haben.

Auf den letzten 2 Fotos (200 Meter vor dem Ziel) sehe ich nicht mehr so fit aus. :lol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: skfreak am 29. April 2008, 10:17:19
Die Bilder sind ziemlich cool - und auch auf den letzten beiden siehst du noch ganz fit aus  :)
Wer war denn die 868  :lol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: EvilEd84 am 29. April 2008, 11:22:03
Die Bilder sind ziemlich cool - und auch auf den letzten beiden siehst du noch ganz fit aus  :)
Wer war denn die 868  :lol:

Schamlos mein Freund, schamlos ;) die hat halt zwei Beine und n paar Titten, aber das hat wohl (fast jede - OK, der war geschmacklos) Frau ;)


Super, Glückwunsch, Alex :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 29. April 2008, 11:41:08
Super, Glückwunsch, Alex :biggrin:

Danke! :biggrin:
Nur meine Waden, mochten den Krampf auf den letzten 500 Metern gar nicht.
Die tun auch heute noch ziemlich weh. Oberschenkel sind aber schon wieder top.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Necronomicon am 29. April 2008, 11:54:51
Jep, Glückwunsch Alex und auf dem vorletzten Bild gefällst du mir am besten  :twisted:  ;)
Der Kampf ist dir ins Gesicht geschrieben  :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 29. April 2008, 12:00:53
Jep, Glückwunsch Alex und auf dem vorletzten Bild gefällst du mir am besten  :twisted:  ;)
Der Kampf ist dir ins Gesicht geschrieben  :biggrin:

Das lag am Wadenkrampf und der Gewissheit, dass ich unter 2 Stunden bleiben werde, wenn ich jetzt nicht nachlasse. :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 29. April 2008, 21:39:43
Nicht mehr so fit? Auf dem vorletzten wirkste schon wie halbtot :D Aber ich will nix gesagt haben, will nicht wissen wie ich dort aussehen würde :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 29. April 2008, 22:23:49
Nicht mehr so fit? Auf dem vorletzten wirkste schon wie halbtot :D

Tja dann melde ich dich wohl gleich für Heidelberg 2009 mit an  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: der Dude am 29. April 2008, 22:28:33
Aber ich will nix gesagt haben, will nicht wissen wie ich dort aussehen würde :D
Höchstwahrscheinlich so :lol:
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1209500883_undeads.jpg)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 01. Mai 2008, 12:50:19
kleinen 12 km Berglauf mit einem Kumpel gemacht.
Alles Bestens! 1:07:11
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 01. Mai 2008, 13:09:56
Ich werd jetzt auch noch ein kleines Läufchen hinlegen :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 01. Mai 2008, 15:35:56
Bin zurück, war ein eher gemütlicher Lauf mit 1:10:20.
Junge, Junge, im Wald war Betrieb ohne Ende - überall musste man im Slalom um die Säufer mit ihren Maiwagen laufen :shock: Net mal mehr im Wald hat man Ruhe vor den Alkis! :schimpf:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Ash am 01. Mai 2008, 23:20:48
Am Sonntag ist der sechste Metro Group Marathon in Düsseldorf. Ich werde dabei sein :!:



























aber nur als Streckenposten :!: :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 02. Mai 2008, 08:29:15
Am Sonntag ist der sechste Metro Group Marathon in Düsseldorf. Ich werde dabei sein :!:

aber nur als Streckenposten :!: :D
Finde ich gut. :biggrin:

Da schaust du dir das einfach mal an und läufst dann nächstes jahr mit. :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 03. Mai 2008, 13:50:28
Heute Tempo-Alternativ Programm:
2km Steigerungslauf bis zum Sprint dann ab aufs Rad und schnelle 14 km durchs Feld.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 04. Mai 2008, 00:45:54
Diese Woche 2x 10 KM.

58 Min. & 59,40 Min.


Muss beim nächsten Lauf mal vorher was essen. Mit komplett leerem Magen scheint da irgendwie nicht mehr drin zu sein. Beim zweiten Lauf war ich in der Hälfte schon auf Reserve und die letzten 2 KM nur noch im Unterbewusstsein...  :lol:  8)


@Havoc: Hier auch noch mal diggen RESPEKT & GLÜCKWUNSCH!  :)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 04. Mai 2008, 09:23:03
Danke, Danke! :D

Markus, leg dich nicht so auf diese 10 km fest.
Bleibt mal variabel mit deinem Training.
Mach ruhig mal nur 5km, die aber schnell.
Und am Wochenende machst du mal richtig langsam und versuchst in Richtung 12-14 km zu kommen.

Vor allem die längeren Läufe solltest du noch machen. Mit mehr Grundausdauer, fallen dir auch die letzten 2 Kilometer leichter. ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 04. Mai 2008, 16:52:33
Puh, heute war das Laufen schwer. Habe spontan beschlossen heute mal eine kleine Steigerung einzubauen, bin also insgesamt 15,4 km gelaufen. Gebraucht habe ich dazu 1:36:26. Das ist doch schon mehr als ein Drittelmarathon :biggrin: :D

Ich hab die erste Runde (laufe zwei große Runden um auf die Gesamtstrecke zu kommen) langsam angehen lassen, um etwas Kraft zu sparen. War dann schon am Ende meiner üblichen "Warmlaufstrecke" zwei Minuten langsamer als sonst, aber das war auch nötig um die Gesamtstrecke durchzustehen... Erst in der zweiten Runde hab ich mich dann ein klein wenig gesteigert, aber nicht allzu viel, denn da näherte ich mich bei dem Wetter auch schon fast dem Akkuende ;) Ich hatte wohl zu wenig vorher getrunken, fühlte mich ab der Mitte völlig ausgetrocknet und hab schon aufgehört zu schwitzen :shock: Hab aber gut weitergekämpft und es doch am Stück geschafft. Jetzt schaue ich mal wie lange ich mich regenerieren muss :lol: Dann wird versucht die Zeit zu verbessern.

Ist schon erstaunlich... Die letzten ein, zwei Jahre bin ich nur bei warmem bis heißem Wetter gelaufen, 20° aufwärts, auch im heißesten Sommer durch die Sonne, und es hat mir nichts ausgemacht. Aber kaum hab ich mal etwas früher angefangen und mich an das Laufen bei 0-10° gewöhnt gegen Ende des Winters, da kommen mir schon 15-20° schrecklich vor :shock: Was soll das nur werden im August, was hab ich mir da vorgenommen? :shock:

Übrigens, Alex, eins wollte ich dich noch fragen: Läufst du eigentlich auch deine längeren Strecken immer "trocken", oder nimmst du manchmal was zu trinken mit? Oder brauchst du die Erfrischung nur bei HMs? ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 05. Mai 2008, 08:15:41
Übrigens, Alex, eins wollte ich dich noch fragen: Läufst du eigentlich auch deine längeren Strecken immer "trocken", oder nimmst du manchmal was zu trinken mit? Oder brauchst du die Erfrischung nur bei HMs? ;)

Unterschiedlich.
Also bei nem Halbmarathon ist es eigentlich unerlässlich, da ich dort ein viel höheres Tempo und damit auch Anstrengung gehe als im Training.
Im Training komme ich normalerweise bis 1,5 Stunden ohne was zu trinken aus. Trinke da vorher immer noch 1, 2 Glas Wasser.
Wenn es jedoch sehr heiß und sonnig ist, kann es nicht schaden mal einen Schluck zu trinken.
Die Leistungsfähigkeit nimmt bei solchen Temperaturen wie z.B. gestern, schon nach 45Minuten ab, wenn du nichts trinkst.
Zwar langsam und nicht wirklich stark, aber sie lässt nach.

Wenn ich im Hochsommer laufe, dann eigentlich nur durch den Wald und wenn ich schon plane um die 2 Stunden rum zu Laufen, so nehme ich mir 1 oder 2 kleine Miniflaschen mit Wasser mit. (So Miniflaschen für Trinkgürtel) Habe da so einen trinkgürtel mit 4 Miniflaschen, finde ihn aber recht unangenehm zu tragen.
Nehme daher 2 Flaschen mit in die Hosentasche der Short. (Immer Shorts mit Taschen kaufen.  ;)  )
Alternativ plane ich den Waldweg bei uns in der Gegend so ein, dass ich an einem Brunnen/Quelle bei uns im Wald vorbeilaufe, wo man dann ein paar Schlücke trinken kann.
Oder bei uns auf dem höchsten Berg hinter Dossenheim gibt es ein Lokal mit Toiletten und Biergarten, wo man auch schnell ein paar Schluck Wasser aus dem Wasserhahn nehmen kann.

Wenn das Wetter es zulässt laufe ich normalerweise bis 1,5 Stunden trocken. Im Winter auch 2h.


Edit:
Gestern noch ein kleines Tempotraining zur "Abhärtung" gegen die hohen Temperaturen.
5km recht zügig in der Sonne in 25:27
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 05. Mai 2008, 13:04:23
Und heute hab ich perversen Muskelkater :bawling: Ohje, heut Abend hab ich ja wieder Volleyballtraining, verdammt! :shock:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 06. Mai 2008, 13:08:24
Markus, leg dich nicht so auf diese 10 km fest.
Bleibt mal variabel mit deinem Training.
Mach ruhig mal nur 5km, die aber schnell.
Und am Wochenende machst du mal richtig langsam und versuchst in Richtung 12-14 km zu kommen.

Vor allem die längeren Läufe solltest du noch machen. Mit mehr Grundausdauer, fallen dir auch die letzten 2 Kilometer leichter. ;)

Ich gehe heute wieder on Tour und hab mir vorgenommen 5 KM volles Tempo zu laufen. Mal sehen was geht...  :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 06. Mai 2008, 13:35:02
Ich gehe heute wieder on Tour und hab mir vorgenommen 5 KM volles Tempo zu laufen. Mal sehen was geht...  :biggrin:
Wann wolltest du denn los? Vieleicht komme ich mit
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 06. Mai 2008, 13:49:57
Ich gehe heute wieder on Tour und hab mir vorgenommen 5 KM volles Tempo zu laufen. Mal sehen was geht...  :biggrin:
Wann wolltest du denn los? Vieleicht komme ich mit
Hmmm, kann ich noch nicht genau sagen. Kommt ganz darauf an, wann ich später Feierabend machen kann und ob ich dann noch kurzfristig einen Friseurtermin bekommen. Meine Matte is wieder viel zu lang...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 06. Mai 2008, 13:58:12
Also ich wollte gegen 18:00 Uhr noch ein Ründchen Laufen gehen.


Achso nochwas:
http://www.spiegel.de/sport/achilles/0,1518,551417,00.html
 :uglylol:
Wie wahr, wie wahr!  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 06. Mai 2008, 14:01:27
Also ich wollte gegen 18:00 Uhr noch ein Ründchen Laufen gehen.
Sorry Alex das pack ich auf keinen Fall. Wenn dann nicht vor 19 Uhr. Könnte aber auch 20 oder 21 Uhr werden...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 06. Mai 2008, 14:02:49
Also ich wollte gegen 18:00 Uhr noch ein Ründchen Laufen gehen.
Sorry Alex das pack ich auf keinen Fall. Wenn dann nicht vor 19 Uhr. Könnte aber auch 20 oder 21 Uhr werden...

Können ja auch am Wochenende mal eine gemütliche Runde durch den Wald machen.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 06. Mai 2008, 14:16:53
Können ja auch am Wochenende mal eine gemütliche Runde durch den Wald machen.
Das klingt sehr gut. Bin am WE in Whm und hab auch noch nichts Größeres vor bisher...  :)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 07. Mai 2008, 12:09:09
Gestern lockere 5 KM aber die Zeit der Handystoppuhr is irgendwie nich mitgelaufen...  :wall:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 09. Mai 2008, 08:53:00
@Flightcrank

Wo und wann wollen wir denn am Wochenende Laufen gehen.

Ich überlege die ganze Zeit schon nach einer schönen Strecke.
 :arrow:  schöner Ausblick, abwecshlungsreich und nicht zu sonnig, moderater Schwierigkeitsgrad/Steigungen, ~10-12 km

Kenne in Bensheim im Wald eine angenehme und schöne ~8 km Strecke mit wenig Steigungen, die sich je nach Lust und Laune auch variieren lässt.
Sprich: Steigung und Länge ist jederzeit auch steigerbar.

Oder...

Wir laufen von mir aus in den Wald, über Handschuhsheim ins Mühltal und dann auf den Heiligenberg und spielen den Rocky auf der Thingsstätte (Treppenlauf).
Da schicken wir die Frauen zuvor mit dem Auto hoch und die sollen auf uns im Biergarten warten.  :D
Die Strecke ist gar nicht mal so lang, aber vom Profil her nicht mehr ganz anpsruchslos. Würde auf "Mittel" bis "Gehoben" gehen, nach Odenwald-Standard.

Da weiß ich nicht ob du dir das schon zutraust.

Oder andere Vorschläge bei dir in der Gegend?
Ich schau mich nochmal auf diversen Wanderseiten um.

Edit:
Hier gibt es recht interessante Touren.
http://wandern-im-odenwald.kruemelhuepfer.de/wanderungen-odenwald/

Das Felsenmeer hat mich ja auch schon immer interessiert.
http://wandern-im-odenwald.kruemelhuepfer.de/fotos-odenwald/felsenmeer-reichenbach/


Hier wäre auch noch was Nettes:
http://www.gps-tour.info/tours/view.php/action.view/entity.detail/key.1159/Wandern.1159.html
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 09. Mai 2008, 11:22:36
 :neutral:

Jetzt meldet der sich gar nicht mehr.....  :(

Ich wollte dich nicht verschrecken!  ;)  Wir können über alles reden.  :lol:  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 09. Mai 2008, 17:59:09
So, gerade zurück vom Laufen.

Boah, heute ging wirklich gar nichts. Meine Leistungsfähigkeit ließ etwa zu dem Zeitpunkt nach, als ich aus dem Auto ausgestiegen bin :uglylol:

Es lag nicht mal wirklich an der Hitze, die hat mir vergleichsweise wenig ausgemacht heute. Aber schon von Anfang an hatte ich Schmerzen im linken Wadenmuskel - wohl die Nachwirkung vom gestrigen Volleyballtraining, wir waren nämlich zum ersten Mal im Sand, und wenn man das nicht mehr gewöhnt ist geht das ganz schön stark auf die Muskulatur.
Das Ziehen hat auch nach sehr langsamem Warmlaufen nicht nachgelassen, statt dessen kam noch ein Stechen im rechten Knie dazu :roll: Da hab ich die Vorstellung von 15 km ganz aufgegeban für heute und habe den Lauf nach der ersten Runde beendet. Das hat heute wirklich nichts gebracht...

Heut Abend geh ich ja mal wieder auf ein Konzert, da muss ich noch den ganzen Abend genug Kraft zum Stehen aufbringen, hoffentlich haut das hin mit den Beinen :roll:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 09. Mai 2008, 19:27:44
Vorhin nochmals 7,5km Hitzetraining durchs Feld.
Ich muss mir echt wieder angewöhnen langsames und lockeres Tempo zu laufen.
Bin noch ganz im Tempo und der Motivation vom Halbmarathon drin.
Die ersten 2 "lockeren" Kilometer hatte ich schon nach 10:05 hinter mir.

Danach dann langsamer gemacht. Die letzen 2 Kilometer waren in der prallen Sonne aber auch nicht gerade angenehm.
Eigentlich immer noch zu schnell für ne lockere Runde gewesen 41:10

Aber das lässt sich auch wieder trainieren. ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 09. Mai 2008, 20:18:05
Ich muss mir echt wieder angewöhnen langsames und lockeres Tempo zu laufen.

Dito.
Ich nutze das Laufen ja vorallem, um Wut loszuwerden und mache eigentlich so gut wie immer den Fehler und power zuviel am Anfang; und "wundere"  mich dann über Seitenstiche. :shifty:
Vllt sollte ich VOR dem Laufen schon irgendwas machen. :roll:
Heute muss ich auf jeden Fall wieder ein paar Runden drehen. Habe das die letzten Tage wegen 2 Geburtstagen (Torte, Kuchen, Alk etc.) leicht +hust+ schleifen lassen. :redface:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 09. Mai 2008, 21:11:08
Du läufts auch? Sehr gut!  :D



Ich habs fast die ganze Woche schleifen lassen...*räusper*.... Das geht jetzt nicht mehr als Regenerationsphase durch. :D  :lol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 09. Mai 2008, 22:30:26
Laufen war das eben def. _nicht_!
Eher das Imitieren einer herzkranken Bleiente. :rly:  :bawling:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 11. Mai 2008, 16:19:37
So zurück von einem harten Berg/Waldlauf nach 2:04:50
Hatte heute wohl eine Familienpackung Duracell gefrühstückt.
Trotz der Hitze bin ich mit ziemlichem Tempo diverse Berg hoch und runtergerannt.
Nur die letzte 2 km wieder nach Hause war dann der Akku alle, da musste ich dann etwas kämpfen.

Strecke muss ich noch nachmessen, waren aber definitiv über 18km

Bin zufrieden :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 12. Mai 2008, 13:25:52
Eben mit meinem Laufkumpel noch 11,5 - 12 Kilometer bergig durch den Wald in 1:08:18
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 12. Mai 2008, 18:15:52
Ich geh so ab 19 Uhr laufen.
Diesmal wage ich es tatsächlich mit meiner Mutter Laufen zu gehen.
Sie selber läuft Marathon und obwohl sie eben meinte "Keine Sorge, ich fühle mich heute nicht mal wirklich fit und werde bestimmt auch Gehpausen machen" beruhigt mich das irgendwie nicht. :lol:
Naja, mal sehen. Sind ja nur 10km aber wenn ich die zu schnell angehe, kanns eigentlich nur ne Qual werden. ;)
Mal sehen. Ich bin gespannt und lasse mich überraschen. :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 12. Mai 2008, 20:13:44
10km in genau 59 Min. :eh:
Boah, ich bin alle. Is viel zu warm draussen.
Und: Ich finde es schön einen Wanderweg entlang zu laufen,
mit kleinem Fluß nebenher, aber: ICH HASSE MÜCKEN!!!! :evil:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 13. Mai 2008, 07:21:49
Boah, ich bin alle. Is viel zu warm draussen.

Wir hatten gestern unsere Strecke auch gleich in den Wald verlegt.
In der prallen Sonne war es schon fies.

PS: Auf Mücken kann ich auch verzichten. ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: der Dude am 13. Mai 2008, 07:48:34
Mücken sind Schweine!
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 13. Mai 2008, 07:51:14
Mücken sind Schweine!

 :confused:
Uiuiui also wenn dir mal so ein Schwein ins Auge fliegt....  :lol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 13. Mai 2008, 09:59:12
Wieder mal den Achilles vom Dienstag:

Weck den Horst in dir
http://www.spiegel.de/sport/achilles/0,1518,552831,00.html

 :uglylol:

Wenn es nicht doch so traurig und wahr wäre....  :D  :lol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: schlecki am 13. Mai 2008, 11:28:46
Also war die letzten Wochen öfters joggen. Letzte Woche 3mal, jeweils so ca 65 min Berglauf...die Pfunde schmelzen pünktlich zur Copacabana-Saison  8)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 14. Mai 2008, 08:42:31
die Pfunde schmelzen pünktlich zur Copacabana-Saison  8)
Ich kann im Moment machen was ich will, ich habe wieder 2 kg zugenommen. Schwanke im Moment wieder bei 69-70 kg rum.
Obwohl ich meiner Meinung nach vermehrt härtere Bergläufe eingestreut habe.
Weiß aber ehrlich gesagt nicht wo sich die 2kg "verstecken"  :D

Zumindest scheint es mich nicht zu behindern.
Gestern meine 5km Tempo-Einheit trotz Sonne in 24:10 geschafft. Ist OK.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 14. Mai 2008, 15:42:55
Hey, nicht vergessen, dass Muskelmasse mehr wiegt als Fett. ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 14. Mai 2008, 15:49:52
Hey, nicht vergessen, dass Muskelmasse mehr wiegt als Fett. ;)

Könnte eine Erklärung sein. Zumindest ist es eine Erklärung mit der ich mich recht problemlos abfinden kann.  :D

Damit wirst du natürlich vollkommend richtig liegen. *stolzdieBrustschwell*  *HosenbeinhochziehundWadenmuskelanspann*  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 14. Mai 2008, 15:53:23
Hey, nicht vergessen, dass Muskelmasse mehr wiegt als Fett. ;)

Könnte eine Erklärung sein. Zumindest ist es eine Erklärung mit der ich mich recht problemlos abfinden kann.  :D

Damit wirst du natürlich vollkommend richtig liegen. *stolzdieBrustschwell*  *HosenbeinhochziehundWadenmuskelanspann*  :D

+hihi+ :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 15. Mai 2008, 18:11:00
Heute/nachher traue ich mich das erste Mal an die 20km ran.
Ich bin gespannt, wie es wird... äh... läuft. ;)

[edit]
Ich werde doch nur 10km laufen. Besser isses. :roll:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 15. Mai 2008, 20:01:04
Vorhin noch kurze und lockere 5km in 28:10 gelaufen.
Bin aber noch geplättet vom Geburtstagfeiern gestern.
Bin jetzt wirklich totmüde, werde noch ein Filmchen schauen und dann Pennen gehen.


Heute/nachher traue ich mich das erste Mal an die 20km ran.
Ich bin gespannt, wie es wird... äh... läuft. ;)
Hast du vor in nächster Zeit einen Halbmarathon zu laufen, oder nur aus Spaß an der Freude? :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 15. Mai 2008, 21:50:47
So. Wieder da.
10 km in 56 Min. :)
Hey, eine Verbesserung von 3 Min.
Is aber ganz schön fies, wenn man an Schrebergärten vorbei kommt und überall gegrillt wird. ;)

Heute/nachher traue ich mich das erste Mal an die 20km ran.
Ich bin gespannt, wie es wird... äh... läuft. ;)
Hast du vor in nächster Zeit einen Halbmarathon zu laufen, oder nur aus Spaß an der Freude? :biggrin:

Nee, eigentlich nicht. Ich will in erster Linie testen, wie weit ich gehen bzw. laufen kann. ;)
Grenzen austesten/Aggros loswerden halt.
Aber wenn das so weiter geht, werde ich sicher auch irgendwann damit anfangen, über einen Halbmarathon nachzudenken.
Wer weiß... :D

[Eigentlich mag ich Laufen ja gar nicht so wirklich. Fahre viel lieber Rad, aber da werde ich nicht so gut meine Aggros los.
Und nach dem Laufen fühle ich mich immer gleich besser.
Meine Mutter, die selber seit Jahren läuft (auch Marathon) meint, dass mit dem "Spaß an der Freude" kommt noch. +gg+]

[edit]
Irgendwie ist das alles voll widersprüchlich, was ich hier geschrieben habe! :uglylol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 16. Mai 2008, 07:29:37
10 km in 56 Min. :)
Hey, eine Verbesserung von 3 Min.
Is aber ganz schön fies, wenn man an Schrebergärten vorbei kommt und überall gegrillt wird. ;)
Nicht schlecht! Bist ja ganz schön fix unterwegs.  ;)
Das mit dem Grillen hasse ich auch. Vor allem wenn man schon ein paar Kilometer in den Beinen hat und am weitesten weg von zu Hause ist.
Das ist Folter.... :lol:

Nee, eigentlich nicht. Ich will in erster Linie testen, wie weit ich gehen bzw. laufen kann. ;)
Auch ein Ziel. Kenne ich nur zu gut. Wahrscheinlich auch ein Grund warum ich Anfang letzten Jahres mit dem kontinuierlichen Laufen begonnen habe.
(Insgeheim wahrscheinlich eher um mir selbst zu zeigen, dass man mit fast 30 doch nocht nicht sol alt ist.  :D )

Wenn die Einstellung, Umgebung und das Tempo stimmen, dann machen auch lange Strecken Spaß.  :D
Naja was heißt lang... bin ja selbst noch blutiger Anfänger in der Richtung. Aber es geht voran.  :biggrin:

Irgendwie ist das alles voll widersprüchlich, was ich hier geschrieben habe! :uglylol:
Ach was! Ich kann das nachvollziehen.  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 16. Mai 2008, 08:32:44
letztes Wochenende kam ich leider nicht zum Laufen, diese Woche bin ich aber optimistisch. Außerdem hats mich nach den letzten Sünderwochen wieder gepackt. 2 mal Training und vll sogar 2 mal Laufen pro Woche soll es jetzt werden, bei besserer Ernährung. Morgens gibts Obst und Vollkornbrot, Mittags Reis, Nudeln, Pute, Salat, Fisch etc. Vor allem aber der Verzicht auf Kuchen, Schokoriegel etc. Und wieder Wasser trinken ohne Ende...  :twisted:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 16. Mai 2008, 08:37:49
Morgens gibts Obst und Vollkornbrot, Mittags Reis, Nudeln, Pute, Salat, Fisch etc. Vor allem aber der Verzicht auf Kuchen, Schokoriegel etc. Und wieder Wasser trinken ohne Ende...  :twisted:
Bei uns auf der Arbeit wird man andauernd mit Kuche "zugeworfen"  :lol:
Ich sollte vieleicht auch mal wieder etwas ernster an die Sache rangehen......
andererseits laufe ich dann lieber zusaätzliche 15 km als auf alles zu verzichten. :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 16. Mai 2008, 08:59:42
Morgens gibts Obst und Vollkornbrot, Mittags Reis, Nudeln, Pute, Salat, Fisch etc. Vor allem aber der Verzicht auf Kuchen, Schokoriegel etc. Und wieder Wasser trinken ohne Ende...  :twisted:
Bei uns auf der Arbeit wird man andauernd mit Kuche "zugeworfen"  :lol:
Ich sollte vieleicht auch mal wieder etwas ernster an die Sache rangehen......
andererseits laufe ich dann lieber zusaätzliche 15 km als auf alles zu verzichten. :D

das kenne ich nur zu gut. Zu jedem Geburtstag gibts Kuchen - Bei 100 Leuten also durchschnittlich alle 3 Tage  :D

Auf alles verzichte ich nicht. Am Wochenende wir auch mal gegrillt oder zum Burger King gegangen. Aber in der Woche dann wieder eiserne Disziplin (unterbrochen von ein paar Süßen Sachen wenns Licht aus ist, dann haben sie keine Kalorien)  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 16. Mai 2008, 16:43:08
So, eben noch ein wenig Hitzetraining. 8)

12 km gemütlich durch die Felder, am Neckar entlang und wieder zu mir hoch.
1:08:30 für normales Tempo und die Hitze gar nicht schlecht. Eher etwas zu schnell.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 16. Mai 2008, 17:11:51
12 km (...)
1:08:30 (...)
Eher etwas zu schnell.

Ich wollts grade schreiben.
Respekt für diese Zeit! :thumb:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 16. Mai 2008, 17:26:55
Respekt für diese Zeit! :thumb:
Naja so richtig schnell ist es ja nicht.....eher lahmarschig....
Hört man aber trotzdem gern. :D  Danke. :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 16. Mai 2008, 19:26:08
eben spontan entschieden statt ins Training in den Wald zu gehen und nen 30 Minuten Lauf absolviert. Ich hab einfach noch zu viel Muskelkater als dass ich mich schon bereit fühle für ne harte Trainingseinheit. Aber so ists auch ok. Sonntag dann nochmal und Montag wieder Fitness.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 17. Mai 2008, 18:52:20
Obwohl die Freundin weg ist konnte ich irgendwie auch nicht den ganzen Tag GTA spielen. :D

Das Gewissen hat mich eben nochmals auf meinen "Hausberg" und wieder runter getrieben.
Einmal von mir aus auf den "Weißen Stein" und wieder runter.
Insgesamt ca. 13-14 km und ca. 400-410 Hm. Zeit: 1:18:03  8)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 17. Mai 2008, 21:52:52
Respekt für diese Zeit! :thumb:
Naja so richtig schnell ist es ja nicht.....eher lahmarschig....
Hört man aber trotzdem gern. :D  Danke. :biggrin:

Ich finde die Zeit ok.
Wir reden hier ja auch von LAUFEN und nicht RENNEN! ;)

Ja, ähem. Ich bin grade von meiner ersten 20km Strecke wiedergekommen. Meine Schuhe sind im Arsch... und ich auch. :lol:
Und ständig Steinchen drinne haben ist dann auch irgendwann nur noch aua-aua.
Meine Zeit ist grottig. 2:21:00. :bawling:
Naja, kann ja nur besser werden.

Und mich hat ne dumme Mücke ins Ohr gestochen. :evil:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 18. Mai 2008, 08:04:05
Ja, ähem. Ich bin grade von meiner ersten 20km Strecke wiedergekommen.

Herzlichen Glückwunsch! :biggrin:
Bei längeren Strecken rächen sich Steinchen im Schuh doppelt und dreifach. Immer entfernen wenn es nicht 4 Kilometer vorm Ziel ist.
Und so schlecht ist das gar nicht. Das ist immerhin eine Trainingszeit. Im Training bin ich auf lange Strecken auch nicht viel schneller. Habe bisher nur einmal 20 km im Training unter 2h gelaufen.
Sonst laufe ich solche Strecken eigentlich immer über 2h.
Die extra Energie und der notwendige Durchhaltewillen kommt im Wettkampf. ;)

Bei einem HM wärst du unter 2:15:00 geblieben. Da bin ich mir sicher. ;)


....ähm hast du jetzt eigentlich gleich den Sprung von 10 auf 20 km gemacht?
Also ohne Streckenlängen dazwischen? :shock:


Und mich hat ne dumme Mücke ins Ohr gestochen. :evil:
Das ist natürlich wirklich ärgerlich. :evil:
Mistviecher!  :schimpf:

 :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 18. Mai 2008, 14:12:05
So, eben noch mit einem Kumpel noch kurz die Beine ausgeschüttelt.
Lockerer Lauf durch die Weinberge. 7,5-8km in 45:28

So das war jetzt aber auch genug für diese Woche. :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 18. Mai 2008, 15:41:17
Ja, ähem. Ich bin grade von meiner ersten 20km Strecke wiedergekommen.

Herzlichen Glückwunsch! :biggrin:
Bei längeren Strecken rächen sich Steinchen im Schuh doppelt und dreifach. Immer entfernen wenn es nicht 4 Kilometer vorm Ziel ist.
Und so schlecht ist das gar nicht. Das ist immerhin eine Trainingszeit. Im Training bin ich auf lange Strecken auch nicht viel schneller. Habe bisher nur einmal 20 km im Training unter 2h gelaufen.
Sonst laufe ich solche Strecken eigentlich immer über 2h.
Die extra Energie und der notwendige Durchhaltewillen kommt im Wettkampf. ;)

Bei einem HM wärst du unter 2:15:00 geblieben. Da bin ich mir sicher. ;)

Diese Vorstellung gefällt mir. Danke. :D

....ähm hast du jetzt eigentlich gleich den Sprung von 10 auf 20 km gemacht?
Also ohne Streckenlängen dazwischen? :shock:

Jap.
Montag und Mittwoch hatte ich 10km als Laufstrecke und gestern dann die 20km.
Aber ich denke das war ein Fehler. Auch, wenn ich die Strecke geschafft habe.
Ich will nicht wissen, was meine Gelenke/Sehnen über mich sagen würden, wenn sie sprecken könnten. ;)

Und mich hat ne dumme Mücke ins Ohr gestochen. :evil:
Das ist natürlich wirklich ärgerlich. :evil:
Mistviecher!  :schimpf:

 :D

Aber echt. Die Viecher sollten verboten werden. ;) :lol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 18. Mai 2008, 16:27:38
Jap.
Montag und Mittwoch hatte ich 10km als Laufstrecke und gestern dann die 20km.
Aber ich denke das war ein Fehler. Auch, wenn ich die Strecke geschafft habe.
Ich will nicht wissen, was meine Gelenke/Sehnen über mich sagen würden, wenn sie sprecken könnten. ;)

Naja, da du das mit einem  ;)  Smily schreibst, gehe ich mal davon aus, dass sie es ganz gut verkraftet haben.
Einfach mal so eine Verdopplung der Trainingsstrecke... Respekt!
Den psychischen Kampfgeist scheinst du ja zu besitzen. :D

 :thumb:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 18. Mai 2008, 16:31:39
Jap.
Montag und Mittwoch hatte ich 10km als Laufstrecke und gestern dann die 20km.
Aber ich denke das war ein Fehler. Auch, wenn ich die Strecke geschafft habe.
Ich will nicht wissen, was meine Gelenke/Sehnen über mich sagen würden, wenn sie sprecken könnten. ;)

Naja, da du das mit einem  ;)  Smily schreibst, gehe ich mal davon aus, dass sie es ganz gut verkraftet haben.
Einfach mal so eine Verdopplung der Trainingsstrecke... Respekt!

Meine Füße tun halt noch weh, wegen den beschissenen Steinchen in den Laufschuhen. :(
Aber ansonsten gehts mir gut. Hab nicht mal Muskelkater.

Den psychischen Kampfgeist scheinst du ja zu besitzen. :D

 :thumb:

Ich nenne es: Dickschädel. :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 18. Mai 2008, 16:36:03
Aber ansonsten gehts mir gut. Hab nicht mal Muskelkater.
Der kommt gerne mal erst einen Tag später.
Wenn es morgen noch ok ist, dann ist alles Bestens! ;)


Ich nenne es: Dickschädel. :D
Beim Laufen ist die Grenze da fließend. :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 18. Mai 2008, 23:18:10
Nach dem Nichtaufstieg der Mainzer und meiner absoluten Leere im Kopp bin ich heut abend noch mal raus um mir den Frust von der Seele zu laufen...

Ganz locker und gemütlich 14,5 KM in 1 Stunde 33 Minuten.

Hat verdammt gut getan!
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 19. Mai 2008, 08:01:52
Ganz locker und gemütlich 14,5 KM in 1 Stunde 33 Minuten.

Hat verdammt gut getan!

Nicht schlecht! Kommst ja auch recht gut voran.  :biggrin:

Da kann ich ja gleich noch etwas hier mal so fallenlassen.
Habe ich vorgestern einen Flyer erhalten:

1. Bergsträßer Halbmarathon
http://www.bergstraesser-halbmarathon.de/shop/index.php

Gibt auch enen 10er.
Der Beschreibung nach wird es aber nicht einfach.
10km Lauf mit 350 Höhenmeter
21,1km Lauf mit 700 Höhenmeter
 :shock:

Ist gerade bei uns um die Ecke. ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 19. Mai 2008, 08:57:29
Ganz locker und gemütlich 14,5 KM in 1 Stunde 33 Minuten.

Hat verdammt gut getan!

Nicht schlecht! Kommst ja auch recht gut voran.  :biggrin:
Naja, wirklich schnell war das jetzt nicht. Schätze meine Oma hätte eine ähnliche Zeit geschafft. Aber darum ging es bei mir gestern nicht. Ich wollte einfach nur raus und locker laufen...  :)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 19. Mai 2008, 09:04:16
Naja, wirklich schnell war das jetzt nicht. Schätze meine Oma hätte eine ähnliche Zeit geschafft. Aber darum ging es bei mir gestern nicht. Ich wollte einfach nur raus und locker laufen...  :)
Lass mal das "schnell" weg.
Du erweiterst deine bisherige Laufstrecke um gute 40%.
Wenn ich das mache laufe ich auch nicht so schnell wie auf der "gewohnten" Strecke.

Und glaub mir. Das Tempo ist genau richtig, bzw. kann sogar langsamer sein.
Du wirst dadurch auf kürzeren Strecken schneller werden.  ;)
Klingt jetzt paradox, ist aber so. Ich erklär dir das mal ausfürhlich bei einem solchen Läufchen.  ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 19. Mai 2008, 09:22:35
Klingt jetzt paradox, ist aber so. Ich erklär dir das mal ausfürhlich bei einem solchen Läufchen.  ;)

Ok :)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 19. Mai 2008, 13:49:09
immer krass wie man auch untertreibt.

Ich schaffe es kaum länger als 30 Minuten zu laufen, für mich ist alles über 1 Stunde utopie ;-)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 19. Mai 2008, 14:07:56
Ich schaffe es kaum länger als 30 Minuten zu laufen, für mich ist alles über 1 Stunde utopie ;-)
Vieleicht bist du zu schnell?  ;)   :D
Und hängst uns lockerleicht mit einem Lächeln ab.

Hast du deine Streckenlänge mal abgemessen / geschätzt?
Womöglich läufts du in deinen knapp 30 Minuten schon 8km weit. ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 19. Mai 2008, 14:09:48
Ich schaffe es kaum länger als 30 Minuten zu laufen, für mich ist alles über 1 Stunde utopie ;-)
Vieleicht bist du zu schnell?  ;)   :D
Und hängst uns lockerleicht mit einem Lächeln ab.

Hast du deine Streckenlänge mal abgemessen / geschätzt?
Womöglich läufts du in deinen knapp 30 Minuten schon 8km weit. ;)

glaube ich nicht, ich bin wirklich so schlecht ;-)

Habs noch nicht abgemessen, bei Gelegenheit mal.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 19. Mai 2008, 15:24:09
Habe schon wieder Lust heute eine kleine Runde zu drehen.  :roll:
Eigentlich sollte ich heute mal einen Ruhetag einlegen.

Nachher mal schauen.  ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 19. Mai 2008, 16:28:02
Bei mir isses das Gegenteil. Sollte/wollte heute wieder 10km laufen, aber bis jetzt hab ich Null Bock.
Naja, mal abwarten. Wenn dann laufe ich eh erst nach 18 Uhr...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 19. Mai 2008, 16:38:20
Naja, du hast aber auch ein recht ordentliches Programm die Woche über.
Du läufst doch auch so um die 40+ km in der Woche.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 19. Mai 2008, 17:08:26
Naja, du hast aber auch ein recht ordentliches Programm die Woche über.
Du läufst doch auch so um die 40+ km in der Woche.

Naja, stimmt schon. Aber jeden 2ten Tag Laufen sollte ja für einen Normalbürger drin sein. ;)
Hmm... da fällt mir ein, dass ich einen Kumpel habe, der es an einem Wochenende mal auf 200km geschafft hat.
Bei mir sollte also noch einiges drin sein. ^^

Also ich werde heute wohl def. Laufen gehen. Wieder mal mit meiner Ma.
Es werden dann 12km und ne neue Strecke. \o/
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 19. Mai 2008, 18:54:08
Naja, stimmt schon. Aber jeden 2ten Tag Laufen sollte ja für einen Normalbürger drin sein. ;)
Also ich brauche bei meiner aktuellen Form nach den längeren Läufen mindestens zwei Tage Pause, bis ich wieder schmerzfrei stehen oder Treppen runtergehen kann :lol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 19. Mai 2008, 19:46:10
Naja, stimmt schon. Aber jeden 2ten Tag Laufen sollte ja für einen Normalbürger drin sein. ;)
Also ich brauche bei meiner aktuellen Form nach den längeren Läufen mindestens zwei Tage Pause, bis ich wieder schmerzfrei stehen oder Treppen runtergehen kann :lol:

Oha. Naja, wie heisst es so schön: Ausnahmen bestätigen die Regel. ;)

Ich habe übrigens keinen Muskelkater bekommen (nach den 20km), dabei habe ich extra brav an ihn gewartet. :D

Und btw:
Ich bin nu wieder zuhause.
Es waren doch 10km und die alte Strecke, aber dafür in 50 Minuten. :brav:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 19. Mai 2008, 21:24:45
Du Tier! :staun: :shock:

Naja, nur ein weiteres Indiz dass ich noch weit weniger fit bin als eigentlich gedacht :confused:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 20. Mai 2008, 08:05:53
Es waren doch 10km und die alte Strecke, aber dafür in 50 Minuten. :brav:
:shock:
Hossa die Waldfee!  :shock:
Richtig fix bist du auch noch.

War dann gestern doch vernünftig und habe mal einen Ruhetag eingelegt.   8)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 20. Mai 2008, 13:24:41
Es waren doch 10km und die alte Strecke, aber dafür in 50 Minuten. :brav:
:shock:
Hossa die Waldfee!  :shock:
Richtig fix bist du auch noch.

Ja, ich weiß auch nicht. Ich war auch sehr überrascht, als ich am Ende auf die Uhr guckte.
Wenn man mal bedenkt, dass ich ja eigentlich auch gar keinen Bock hatte. ;)
Aber ich denke, die gute Zeit hat sicherlich was mit den 20km zu tun.
Vllt dachte mein Körper er müsse wieder sowas leisten und hat dann gleich auf den Powerknopf gedrückt. :lol:
Ich werd ja sehen, was für eine Zeit ich dann morgen laufen (wieder 10km).

War dann gestern doch vernünftig und habe mal einen Ruhetag eingelegt.   8)

Brav. ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 20. Mai 2008, 13:29:51
Wenn man mal bedenkt, dass ich ja eigentlich auch gar keinen Bock hatte. ;)
Das hilft manchmal, wenn man erst mal losgelaufen ist.  ;)

Aber ich denke, die gute Zeit hat sicherlich was mit den 20km zu tun.
Vllt dachte mein Körper er müsse wieder sowas leisten und hat dann gleich auf den Powerknopf gedrückt. :lol:
Ich werd ja sehen, was für eine Zeit ich dann morgen laufen (wieder 10km).
Voller unbändiger Energie, die Dame!  :D

Da bekommt man ja ein richtig schlechtes Gewissen.
Muss heute Abend auch gleich noch ein Ründchen laufen.  ;)


Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 20. Mai 2008, 13:41:52
Mich hats irgendwie gepackt.
Wenn das meine ehemaligen Sportlehrer wüssten. :lol:
Aber ich sehe den Sport wirklich als ne Art Therapie.
Will gar nicht wissen, wie ich hier austicken würde, wenn ich nicht Laufen gehen würde. 8)

Falls ich mal nen HM mitmachen sollte, sollte ich mich vllt vorher von allen möglichen Leuten beschimpfen lassen, damit ich recht viele Aggros in mir habe, und dann ne Spitzenzeit hinlege. :uglylol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 20. Mai 2008, 13:50:23
Wenn das meine ehemaligen Sportlehrer wüssten. :lol:
Einem ehemaligen Sportlehrer von mir bin ich beim Heidelberger HM begegnet.
Stand bei km16 an einer Wasserstelle. Hat etwas komisch geschaut und war sich anscheinend nicht sicher ob er mich kennt.  :D

War damals auch nicht für mein vorbildliches schulisches Verhalten und meine Sportlichkeit bekannt.  :D


Aber ich sehe den Sport wirklich als ne Art Therapie.
Will gar nicht wissen, wie ich hier austicken würde, wenn ich nicht Laufen gehen würde. 8)
Ist für mich auch eine Art der Therapie. Brauche das um mich von dem ganzen Stress zu befreien. Ihn zu überdenken oder ihm einfach davonzulaufen.  ;)

Falls ich mal nen HM mitmachen sollte, sollte ich mich vllt vorher von allen möglichen Leuten beschimpfen lassen, damit ich recht viele Aggros in mir habe, und dann ne Spitzenzeit hinlege. :uglylol:
:shock:
Eine etwas unkonventionelle Taktik, aber wenn sie zum Erfolg führt....



PS:
Such dir schonmal einen passenden Termin für deinen ersten HM  ;)
Bei deiner Leistung machst du das locker. :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 20. Mai 2008, 15:22:03
Es ist ja wieder Dienstag:

Der Neue Achilles:

Ein Traummann für Charlotte Roche
Markenmonster oder Speckbauchträger, Feuchtgebiet oder Betonscheitel: Achim Achilles hat die Jogger-Szene sehr genau analysiert. Er gibt einen Überblick zu den unterschiedlichen Erscheinungstypen - und ergründet die Erotik des Laufens.
http://www.spiegel.de/sport/achilles/0,1518,553932,00.html

 :uglylol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 21. Mai 2008, 08:49:41
Es waren doch 10km und die alte Strecke, aber dafür in 50 Minuten. :brav:

Hierdurch angestachelt musste ich gestern Abend auch nochmal einen kurze Tempo-Einheit einlegen.  :D
Also meine klassische "Quäl dich du Sau" Mini Tempo Runde.
Hügel runter -> Schleife durchs Feld -> Hügel wieder hoch

gute 5 km in 22:55  :D   :dance:

Meine alte Bestzeit auf dieser Strecke um 43 Sekunden unterboten.  :D
Bin also doch etwas schneller geworden.  :twisted:

Mir brennt zwar der Oberschenkel heute, aber ich habe gute Laune.  :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 21. Mai 2008, 11:45:00
Und ich habe gerade die Befürchtung, dass ich meine 15er Runde wahrscheinlich gar nimmer schaffen werde, wenn ich wieder fit genug bin um Laufen zu gehen... Irgendwie fühlen sich meine Beine schwach an nach ein bis zwei Wochen nichtstun :shock: Ich bin ja schon KO wenn ich vier Stockwerke Treppen hochlaufen muss :lol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 21. Mai 2008, 17:22:49
Eben nochmals ganz locker die beine auf der 7,5kmRunde ausgeschüttelt.
Waren noch verspannt vom Tempo gestern.
Ganz locker ohne Stress in 41:45

Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 21. Mai 2008, 18:49:06
So.
Ich fange jetzt mal so langsam mit Dehnübungen an.
Dann gehts wieder an meine 10km Strecke.
Bin total gespannt, wie es heute läuft. ;) :D

Bis später.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 21. Mai 2008, 18:54:34
 :shock:
Legst du es auf ne weitere Bestzeit an?
Wenn du so weiter machst stehen wir hier bald alle nur noch als lahme, alte Säcke da. :lol:

Viel Erfolg. ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 21. Mai 2008, 19:15:47
:shock:
Legst du es auf ne weitere Bestzeit an?
Wenn du so weiter machst stehen wir hier bald alle nur noch als lahme, alte Säcke da. :lol:

Viel Erfolg. ;)
"Lahm" vielleicht, aber "alt" sind noch nicht alle Läufer hier :lol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 21. Mai 2008, 21:16:37
Eine neue Bestzeit ist es nicht geworden. Ich hatte am Anfang mit fiesen Wandenkrämpfen zu kämpfen.
Also 10km in den schon bekannten 56 Min.
Aber ich bin trotzdem zufrieden; immerhin unter einer Stunde; und es kann ja nicht jeden Tag ein Wunder geschehen. ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 22. Mai 2008, 09:07:09
"Lahm" vielleicht, aber "alt" sind noch nicht alle Läufer hier :lol:
Jaja jetzt fall du mir nur noch in den Rücken. ;)  :D

Aber ich bin trotzdem zufrieden; immerhin unter einer Stunde; und es kann ja nicht jeden Tag ein Wunder geschehen. ;)
Andererseits hätte ich auch sofort mein Training überdenken müssen. ;)
Aber mal ganz ernsthaft. Mit der 10er Zeit sind unter 2 Stunden auf 21,1km sicher erreichbar.

Ich bin nachher noch mit einem Kumpel zum Laufen verabredet.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 22. Mai 2008, 13:33:54
Ich bin grade am Überlegen, ob ich heute abend wieder 10km laufe...
Ich glaub, das mach ich. Kann mir nur gut tun im Moment.
Das nächste Mal wäre ja dann erst wieder Samstag.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 22. Mai 2008, 16:36:12
Vorhin noch kurz mit einem Kumpel 8 km durch die Weinberge gelaufen.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 22. Mai 2008, 18:54:36
War vorhin auch wieder "on Tour". Wollte mal sehen wie es so klappt und nach den 10 km entscheiden, ob ich weiter bis zur 15 oder gar 20 km Marke laufe, aber ich hatte dann nach meiner 10er Standardrunde doch keinen Bock mehr...

10 km - 64 Min.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 22. Mai 2008, 19:46:22
Ich lasse das Laufen heute doch ausfallen. Hatte nen Mordshunger, als ich eben nach Hause gekommen bin.
Und das Essen soll schließlich drinne bleiben. :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 23. Mai 2008, 12:53:22
Ich mache heute einen Ruhetag.
Vorhin schon den Rasen gemäht und ein bißerl mit dem Rad unterwegs gewesen. Das sollte heute als sportliche Betätigung ausreichen. :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 24. Mai 2008, 15:36:28
Vorhin auf kurzen 5 km versucht mir die Kopfschmerzen von der Sauferei gestern "wegzulaufen"
Hat nicht hingehauen. :neutral:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 24. Mai 2008, 15:42:16
Vorhin auf kurzen 5 km versucht mir die Kopfschmerzen von der Sauferei gestern "wegzulaufen"
Hat nicht hingehauen. :neutral:

Ohje.

Ich hatte vor heute zu laufen, aber ich muss passen.
Fühle mich auch nicht danach und verschiebe das ganze somit auf morgen (wohlwissend, dass ich Montag ebenfalls wieder laufen möchte!)
Ich geh dann heute doch lieber mit ner Freundin weg. :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 25. Mai 2008, 14:06:39
So eben zurück von einem tollen Cross/Berglauf mit nem Laufkumpel. :biggrin:
Bei dem wirkklich grandiosen Wetter sind wir locker in Richtung Wald gestartet.
Dann nach Lust und Laune über diverse Trampelpfade 2 Gipfel gestürmt, ein bißchen oben herumgerannt und dann noch
den Schriesheimer Steinbruch mehrfach auf allen Ebenen durchlaufen und den Freeclimbern zugeschaut.
Gigantische Aussicht, wunderbare Natur, heute schier endlose Energie und dazu nicht mal langsam.
Hauptsächlich Waldwege, Trampelpfade, Geröllcross und Kombinationen aus allem.

Das war heute so geil, ich möchte am liebsten die Runde gleich nochmal laufen. Bin auch schon wieder fit.
Heute ist so ein Tag wo ich sage: "Darum laufe ich!"  :biggrin:  :love:

ach ja...
~16-18km mit ~500Hm in 1:49:12

Mann habe ich gute Laune
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 25. Mai 2008, 15:11:46
Hehe, auch gerade vom Laufen zurück. Hatte Glück mit dem Wetter, bin zwar ein klein wenig nass geworden, aber so war das ok.

Ich hab nach meiner zweiwöchigen Pause wegen dem Knie und der Erkältung langsam wieder anfangen wollen - aber schon nach 500m hatte ich die Schmerzen im Knie wieder, so ein Scheiß. Hab es aber einfach mal versucht zu ignorieren und bin ganz gemütlich weiter gelaufen. Nach der ersten 7er Runde war es dann nicht wirklich besser, und zudem habe ich heute mit einigen Heuschnupfenanfällen zu kämpfen gehabt, auch beim Laufen. Aber irgendwie wollte ich mich heute wohl quälen, und habe darum im zweiten Durchgang der Runde das Tempo noch etwas angezogen (wobei ich immer noch unter Normalschnelltempo war, ganz übertreiben wollte ich dann doch nicht).
Bin dann nach insgesamt 1:40:30 ins "Ziel" nach den 15,4km. Zwar langsamer als beim ersten Mal und schmerzhafter, aber irgendwie bin ich jetzt doch gut drauf und ignorier die Schmerzen einfach mal, vielleicht gehts ja bald besser...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 25. Mai 2008, 15:44:39
Auch nicht schlecht. :biggrin:

Mit der Zeit bekommt man auch ein Gefühl dafür welche Schmerzen ernstzunehmen sind und welche man übergehen kann.
Den Großteil der Wehwehchen die ich bisher hatte waren Überlastungserscheinungen.
Das heißt zu schnell die Streckenlänge, die Wochenkilometer, oder das Tempo gesteigert.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 25. Mai 2008, 20:34:29
10km in 53 Min. :bang:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 26. Mai 2008, 20:57:09
Ich sags ja nicht gerne, aber: 10km in 49 Min. :D  :bang:  :bang:  :bang:  :dance:  :applaus:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 27. Mai 2008, 07:45:10
Ich sags ja nicht gerne, aber: 10km in 49 Min. :D  :bang:  :bang:  :bang:  :dance:  :applaus:

Langsam wirst du mir unheimlich du norddeutsche Gazelle. :confused:  :shock:  ;)
Bald kann ich nur noch mit den Bergen punkten. :lol:

Naja läufst ja auch in einer Altersklasse unter mir... :D

Ne, wirklich super! Alle Achtung!  :biggrin:  :thumb:  :clap:  :applaus:  :pray:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 27. Mai 2008, 09:55:25
Der Achilles von heute ist mal wieder sehr gut gelungen:  :D

http://www.spiegel.de/sport/achilles/0,1518,555328,00.html

[...]Die ganze Saison steht auf dem Spiel, ach was, ein Sportlerleben.
Und damit unser Ehefrieden. Wo soll ich gute Laune tanken, wenn nicht im Wald. Zuhause bestimmt nicht. [...]

 :uglylol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 27. Mai 2008, 10:28:53
Ich sags ja nicht gerne, aber: 10km in 49 Min. :D  :bang:  :bang:  :bang:  :dance:  :applaus:
Hörst Du bitte mal auf Mademoiselle!!!!  :staun:  8)  :biggrin:

Ich war zuletzt am Sonntag Nachmittag laufen. Allerdings nur 5 KM in normalen 28 Minuten.

Heute will ich noch mal meine 10 KM Standardstrecke laufen aber wenn ich die Zeiten von unserem kleinen Roadrunner sehe wird mir ganz anders...  :confused:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 27. Mai 2008, 10:42:25
Werde heute Abend auch noch ein Ründchen drehen.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 27. Mai 2008, 11:07:57
Ich sags ja nicht gerne, aber: 10km in 49 Min. :D  :bang:  :bang:  :bang:  :dance:  :applaus:
Hörst Du bitte mal auf Mademoiselle!!!!  :staun:  8)  :biggrin:

Ich war zuletzt am Sonntag Nachmittag laufen. Allerdings nur 5 KM in normalen 28 Minuten.

Heute will ich noch mal meine 10 KM Standardstrecke laufen aber wenn ich die Zeiten von unserem kleinen Roadrunner sehe wird mir ganz anders...  :confused:

 :redface:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 27. Mai 2008, 11:16:59
Ich sags ja nicht gerne, aber: 10km in 49 Min. :D  :bang:  :bang:  :bang:  :dance:  :applaus:
Hörst Du bitte mal auf Mademoiselle!!!!  :staun:  8)  :biggrin:

Ich war zuletzt am Sonntag Nachmittag laufen. Allerdings nur 5 KM in normalen 28 Minuten.

Heute will ich noch mal meine 10 KM Standardstrecke laufen aber wenn ich die Zeiten von unserem kleinen Roadrunner sehe wird mir ganz anders...  :confused:

 :redface:
Muss Dir nicht peinlich sein. Das ist der pure NEID bei mir altem langsamen Sack... ;)  8)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 27. Mai 2008, 11:21:34
Ich sags ja nicht gerne, aber: 10km in 49 Min. :D  :bang:  :bang:  :bang:  :dance:  :applaus:
Hörst Du bitte mal auf Mademoiselle!!!!  :staun:  8)  :biggrin:

Ich war zuletzt am Sonntag Nachmittag laufen. Allerdings nur 5 KM in normalen 28 Minuten.

Heute will ich noch mal meine 10 KM Standardstrecke laufen aber wenn ich die Zeiten von unserem kleinen Roadrunner sehe wird mir ganz anders...  :confused:

 :redface:
Muss Dir nicht peinlich sein. Das ist der pure NEID bei mir altem langsamen Sack... ;)  8)

Achherje, noch so einer, der denkt, dass es ab 30 dem Ende zugeht?! ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 27. Mai 2008, 11:28:25
Achherje, noch so einer, der denkt, dass es ab 30 dem Ende zugeht?! ;)
Jaja gibs uns richtig!  :D
Du läufst doch sowieso in einer anderen Altersklasse.  :D
Normalerweise müsste ich jetzt kontern, dass wir dafür länger laufen, aber das stimmt ja auch nicht.  :uglylol:

Aber mal ohne Quatsch. Du bist wirklich recht fix.
(Meine Bestzeit auf 10km liegt nur ein paar Sekunden darunter  :redface:  )


Der Flight und ich werden jetzt vermehrt Intervalltraining machen.  :shock:  :lol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 27. Mai 2008, 11:39:12
Achherje, noch so einer, der denkt, dass es ab 30 dem Ende zugeht?! ;)

Jaja gibs uns richtig!  :D
Du läufst doch sowieso in einer anderen Altersklasse.  :D
Normalerweise müsste ich jetzt kontern, dass wir dafür länger laufen, aber das stimmt ja auch nicht.  :uglylol:

Ich laufe dazu eh unter Drogeneinfluss; namens Adrenalin. :D

Aber mal ohne Quatsch. Du bist wirklich recht fix.

Das Lustige ist, dass man es mir nicht mal ansieht, dass ich so schnell sein kann. :D  :lol:

(Meine Bestzeit auf 10km liegt nur ein paar Sekunden darunter  :redface:  )

 :thumb:

Der Flight und ich werden jetzt vermehrt Intervalltraining machen.  :shock:  :lol:

 :D

Ich wünschte ja, ich hätte hier in HH auch sowas wie Berge zum Laufen, aber das meiste nennt sich hier nur Ameisenhügel. :uglylol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 27. Mai 2008, 11:56:39
Ich laufe dazu eh unter Drogeneinfluss; namens Adrenalin. :D
Aha!  :shock:  Dann möchte ich nicht wissen, wie du bei einem Wettkampf "abgehst"  :D  :lol:

Ich wünschte ja, ich hätte hier in HH auch sowas wie Berge zum Laufen, aber das meiste nennt sich hier nur Ameisenhügel. :uglylol:
Das wird es sein!  :D
Der Flight und ich gehen hier bei uns ja nur mit Spitzhacke und Steigeisen laufen.  :uglylol:

Ich mache demnächst mal ein paar Fotos von schönen Aussichtspunkten hier bei mir in der Gegend. ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 27. Mai 2008, 12:02:58
Ich kann ja auch mal Fotos von Teilen meiner Laufstrecke und den ähem Steigungen machen; auch, wenn ich damit das Risiko eingehe, dass alle, die sich die Fotos angucken, auf Grund von spontaner Langeweile mit dem Kopf auf die Tastatur knallen. :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 27. Mai 2008, 12:06:45
Kurz vor Weihnachten habe ich mal ein paar Bilder einer schönen Strecke gemacht.
http://beyondhollywood.de/forum/index.php?topic=10344.0


Demnächst mache ich noch welche von einer anderen schönen Runde.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 27. Mai 2008, 12:18:34
Kurz vor Weihnachten habe ich mal ein paar Bilder einer schönen Strecke gemacht.
http://beyondhollywood.de/forum/index.php?topic=10344.0

 (http://cheesebuerger.de/smiliegenerator/ablage/423/301.png)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 27. Mai 2008, 16:38:29
Achherje, noch so einer, der denkt, dass es ab 30 dem Ende zugeht?! ;)
Wie, denkst du etwa was anderes?

Der 30. ist der erste Schritt ins Grab :twisted:

:D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 27. Mai 2008, 16:40:33
Wie, denkst du etwa was anderes?

Der 30. ist der erste Schritt ins Grab :twisted:

:D

Stimmt, Herr Jungspund!
Wo bleiben deine sub 45 Minuten?  :D
Die sollten doch locker drin sein.  :D

Wir warten. ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 27. Mai 2008, 16:42:37
Unter 45? Kein Problem, lauf ich auf meiner 7er Strecke doch ständig!


:D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 28. Mai 2008, 07:58:33
Gestern Abend noch kurz 5km durchs Feld gelaufen.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 28. Mai 2008, 08:31:51
gestern mit nem Kumpel 35 Minuten im Wald laufen gewesen. Ich merke deutlich dass ich besser werde, man fühlt sich nimmer ganz so schlimm bei Laufen  :lol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 28. Mai 2008, 09:13:35
gestern mit nem Kumpel 35 Minuten im Wald laufen gewesen. Ich merke deutlich dass ich besser werde, man fühlt sich nimmer ganz so schlimm bei Laufen  :lol:

Dann pass mal auf!  ;)
Bald kommt der Zeitpunkt wo man sich dabei gut und wohl fühlt.  :D  ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 28. Mai 2008, 12:35:42
Kleiner, netter Text übers Laufen: http://www.kuro5hin.org/story/2008/5/24/204819/665
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 28. Mai 2008, 14:58:05
Gestern lockere 0 KM in guten 0 Minuten gelaufen.

Ich muss heute wieder raus...  8)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 28. Mai 2008, 15:10:08
Kleiner, netter Text übers Laufen: http://www.kuro5hin.org/story/2008/5/24/204819/665

Sehr gute Hinweise, die man natürlich beachten sollte.
Ich kann dir aus Erfahrung sagen, dass man die eigentlich richtig macht, bis man sich mal selbst nach Kilometer 18 im Wettkampf beobachtet hat.  ;)
So "sauber" ist die Ausführung der Hüftstreckung oder die Armführung dann nicht mehr.  :D
Da muss man sich selbst dann wieder ermahnen eine saubere Bewegung durchzuführen.  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 29. Mai 2008, 08:44:26
Gestern Abend/Nacht noch bergige 8 km durch den Wald gelaufen. (47:21)
Das einzige Highlight, bzw. die einzige Entspannung nach dem gestrigen Arbeitstag.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: schlecki am 29. Mai 2008, 09:44:10
So habe gestern versucht mal wieder zu joggen. Musste das Ganze nach 10 Minuten abbrechen. Mein Heuschnupfen ist jetzt so stark, dass ich kaum Luf bekommen haben. Musste richtig schnaufen.
Muss wohl oder übel jetzt den Juni pausieren bis sich die Pollenflut gelegt hat. Manchmal ist es doch gesünder auf der Couch zu liegen und zu verfetten als zu joggen. Mist   :bawling:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 29. Mai 2008, 09:45:20
So habe gestern versucht mal wieder zu joggen. Musste das Ganze nach 10 Minuten abbrechen. Mein Heuschnupfen ist jetzt so stark, dass ich kaum Luf bekommen haben. Musste richtig schnaufen.
Muss wohl oder übel jetzt den Juni pausieren bis sich die Pollenflut gelegt hat. Manchmal ist es doch gesünder auf der Couch zu liegen und zu verfetten als zu joggen. Mist   :bawling:

habs ja grad im anderen Thread erwähnt... ;-)

Schonmal Cetirizin versucht? Wirkt bei mir super, außer dass ich müde von werde.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 29. Mai 2008, 10:08:00
Seit den 2 Jahren in denen ich jetzt regelmäßig Sport mache, hat mich bisher kein stärkerer Heuschnupfen Anfall mehr geplagt.
Muss nur noch ab und an mal niesen, aber das war es auch schon.
Scheine es losgeworden zu sein.
*aufholzklopf*
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: schlecki am 29. Mai 2008, 10:32:35
So habe gestern versucht mal wieder zu joggen. Musste das Ganze nach 10 Minuten abbrechen. Mein Heuschnupfen ist jetzt so stark, dass ich kaum Luf bekommen haben. Musste richtig schnaufen.
Muss wohl oder übel jetzt den Juni pausieren bis sich die Pollenflut gelegt hat. Manchmal ist es doch gesünder auf der Couch zu liegen und zu verfetten als zu joggen. Mist   :bawling:

habs ja grad im anderen Thread erwähnt... ;-)

Schonmal Cetirizin versucht? Wirkt bei mir super, außer dass ich müde von werde.

Jo genau das nehme ich. Macht mich schwammig im Kopf, müde und hilft zwar aber ich habe es trotzdem noch. Loratadin hilft noch weniger. Ist bei mir schon richtig extrem der Heuschnupfen...Mist
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 29. Mai 2008, 12:44:30
*hust* *hallohallo* *hust*  8)


Gestern (wahrscheinlich unterbewusst angesport von Euren z.t. phantastischen Zeiten) einen neuen persönlichen Rekord auf meinen 10 km gelaufen  :arrow: 54:47 Min.

Es lief echt wie am Schnürchen und ich bin das erste Mal unter 55 Min. gekommen! *freu*  :)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 29. Mai 2008, 17:57:49
Ich würde euch mal Fenistil empfehlen, wirkt bei mir im Moment besser als die anderen freien Mittel, jedenfalls ab einer gewissen Dosis. Aber wenn ihr schon von einer Tablette müde werdet... :staun: :confused:

Komischerweise habe ich gerade beim Laufen weniger Probleme. Da kann ich richtig frei durchatmen. Sobald ich dann aber faul rumsitze krieg ich eine Niesattacke nach der anderen und meine Augen gehen auf wie Tomaten. Dass ich beim Laufen größere Probleme bekomme ist schon wirklich selten geworden...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 29. Mai 2008, 18:47:19
Ich habe grade echte Bedenken um 19 Uhr laufen zu gehen.
Das ist so verdammt warm draussen. :(
Hmm... logischer Weise müsste ich dann ja noch später laufen gehen, aber obs das wirklich bringt... :roll:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 29. Mai 2008, 22:31:31
10km wieder in 49 Min. :old:  ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 30. Mai 2008, 08:17:08
Eben ganz locker 10-11km durchs Feld  in einer knappen Stunde.

Und jetzt gleich los zum Firmen Veranstaltungstag *uaarrgghhh*
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 01. Juni 2008, 13:58:35
4,5 - 5 km durch die Felder ins Schwimmbad, dann nen guten Kilometer geschwommen und
dann wieder 5 km zurück durch die Felder gelaufen.
Nun fühle ich mich gut erschöpft, aber fröhlich. ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 01. Juni 2008, 23:19:26
Heute Abend ganz ohne Stress und viel Tempo 15 km in 1 Stunde 37 Minuten
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 02. Juni 2008, 08:35:08
gestern 40 Min (ich kanns kaum fassen) im Gonsenheimer Wald unterwegs gewesen mit recht zügigem Tempo wie ich empfand. Also mir hilft es wenn jemand mitläuft der in meiner "Liga" ist.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 02. Juni 2008, 08:45:12
Super Jungs!  :biggrin:

Dann können wir demnächst wirklich als Team bei nem Wettkampf antreten.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 02. Juni 2008, 11:13:59
HM August 2008 in Limbach sag ich nur :D :D :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 02. Juni 2008, 11:42:17
HM August 2008 in Limbach sag ich nur :D :D :D
Datum?
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 02. Juni 2008, 13:36:28
Ich glaube vor 20 Uhr Laufen is heute nicht...
Aber ich habe letzte Nacht nur 3 Stunden geschlafen; die Frage ist also, ob ich dann überhaupt noch in der Lage bin.
Ich stolpere ja jetzt schon ständig über meine eigenen Füße...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 02. Juni 2008, 18:44:16
So, langsam komme ich auch mit der Hitze klar.  :biggrin:

Soeben ca. 7 - 7,5 Kilometer durch Feld in 37:52 geschafft.
Für ca. 36-40°C in der Sonne recht ordentlich.
Dann war aber auch die Luft und das Tempo raus.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 02. Juni 2008, 22:19:26
Ich bin kurz vor 20 Uhr losgelaufen.
Mit dickem Pullover u.a.
Jaaaaa, ich weiß, ich hab sie nicht mehr alle.
10km in 55 Min.
Ich bin zufrieden. Solange die Zeit unter einer Stunde liegt is alles ok. :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 03. Juni 2008, 00:03:28
HM August 2008 in Limbach sag ich nur :D :D :D
Datum?
Ich weiß es noch nicht genau, aber irgendwann gegen Ende August müsste der starten. Und wenn nicht alles schief geht wird das mein erster HM ;)

Idealer gehts auch gar nicht, Start/Ziel ist direkt vor meiner Haustür :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 03. Juni 2008, 07:50:13
Mit dickem Pullover u.a.
Jaaaaa, ich weiß, ich hab sie nicht mehr alle.
:confused:  WTF???
Dazu fällt mir jetzt ehrlich gesagt nichts mehr ein.  :lol:


Ich weiß es noch nicht genau, aber irgendwann gegen Ende August müsste der starten. Und wenn nicht alles schief geht wird das mein erster HM ;)
Hast du dir den schon fest eingeplant?  ;)
Muss mal schauen. Mitte Ende August bin ich womöglich mit Freundin im Urlaub.

Schon mal testweise einfach mal locker 2 Stunden am Stück unterwegs gewesen?
Schadet auf keinen Fall. ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 03. Juni 2008, 15:12:09
Mich juckt's grad wieder in den Füßen. Gehe heute noch ins Kino und danach sicher noch ein kleines 5-10 km Ründchen laufen... :)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 03. Juni 2008, 17:01:52
Ich weiß es noch nicht genau, aber irgendwann gegen Ende August müsste der starten. Und wenn nicht alles schief geht wird das mein erster HM ;)
Hast du dir den schon fest eingeplant?  ;)
Muss mal schauen. Mitte Ende August bin ich womöglich mit Freundin im Urlaub.

Schon mal testweise einfach mal locker 2 Stunden am Stück unterwegs gewesen?
Schadet auf keinen Fall. ;)
Prinzipiell hab ich mir das schon fest vorgenommen. 15km laufe ich ja schon, und so ab Anfang Juli wollte ich dann schauen dass ich mich auf über 20 steigere. Nach dem HM werd ich dann wohl zwei Wochen mich nimmer regen können, aber das soll mir egal sein :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 03. Juni 2008, 18:21:32
Die über 20km brauchst du nicht unbedingt, geben aber Sicherheit wenn man weiß dass man es kann. ;)
Einen >2 Stunden Lauf solltest du aber auf jeden Fall drin haben.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 03. Juni 2008, 18:31:23
Ja, ich hab mir auch die Strecke schon ausgesucht ;) Einen 24er Lauf will ich vorher auf jeden Fall mal hinter mich gebracht haben, dann sollte der HM problemlos gehen (wenn es nicht zu heiß wird, weiß man im August ja nie) hoffe ich...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 03. Juni 2008, 18:35:16
Ja, ich hab mir auch die Strecke schon ausgesucht ;) Einen 24er Lauf will ich vorher auf jeden Fall mal hinter mich gebracht haben, dann sollte der HM problemlos gehen (wenn es nicht zu heiß wird, weiß man im August ja nie) hoffe ich...
Wenn du den 24 packst geht der Rest locker.  :D
Du wirst beim Wettkampf sowieso mehr Power und Ehrgeiz haben.
Mein HM Tempo auf fast 2 Stunden schaffe ich im Training nie, bzw. habe unterbewußt keine Lust mir das anzutun. Wenn da aber die Leute  stehen und dich anfeuern, dan reist du dich amRiemen und bringst das anständig zu Ende.  :D

Unterschätze keinesfalls die Adrenalinwirkung.  ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 03. Juni 2008, 18:36:35
Ich weiß nur zu gut wie das ist, kenne ich von den anderen Sportarten schon :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 04. Juni 2008, 08:50:38
gestern locker flockig 40 Minuten durchgelaufen

Kann es selbst kaum glauben  :-)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 04. Juni 2008, 09:38:44
gestern locker flockig 40 Minuten durchgelaufen

Kann es selbst kaum glauben  :-)

Dann ist das Stundenläufchen schon so gut wie greifbar.
Bzw. eigentlich kannst du es schon.  ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 05. Juni 2008, 16:46:21
Puh, endlich zurück. Heute hatte ich nicht so viel Glück - als ich loslief, hat es noch recht gut ausgesehen, angenehme 22 Grad ohne direkte Sonne, lief sich ganz gut. Am Ende meiner ersten Runde hat es dann leicht angefangen zu nieseln, war soweit nicht schlimm, angenehme Abkühlung, hat mich nicht gestört. Aber in der Mitte der zweiten Runde hat es dann kräftig angefangen zu schütten wie aus Eimern :shock: Ich hab gleich Schutz gesucht unter den dichtesten Bäumen, war aber zwecklos, zu dem Zeitpunkt war ich schon völlig durchnässt.

Hab dann ein paar Minuten dort abgewartet, dann wieder ein paar Minuten unter der nächsten Brücke, die einen halben km später endlich als letzte Zuflucht kam... Aber es wollte einfach nicht aufhören, und ich war eh schon so nass wie es nur ging, also hab ich drauf geschissen und bin weiter durch den Regen.

So war der Schluss der Strecke zwar härter als sonst, wegen der nassen und schweren Klamotten, der komplett durchnässten Schuhe, und nicht zuletzt wegen der Pause - ich bin da einfach empfindlich, wenn ich während eines Laufes eine Pause von zwei oder mehr Minuten mache, dann hab ich danach jegliche Kraft verloren und kann gar nimmer. Daher ist es für mich immer besser wenn nur irgendwie möglich komplett am Stück durch zu laufen ohne stehen zu bleiben, das werd ich auch beim HM versuchen...

Naja, trotz allem hab ich dann insgesamt eine Zeit von 1:36:44 hingelegt (während der Pausen unter dem Baum/der Brücke hab ich die Uhr angehalten), zwar ein paar Sekunden mehr als meine bisherige Bestzeit auf den 15,4km, aber wenn ich den Schluss vom Lauf bedenke wars ok.

Aber so wars auch mal ein Erlebnis... Der bisher nasseste Lauf meines Lebens :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 05. Juni 2008, 17:04:49
Ach, btw, Alex: http://limlauf.tv-limbach.de/ :D

Termin: 30.08.08, Start 17:30.

Mit dem Start hab ich mich geirrt - das ist der Zehnerlauf, der vor meiner Haustür (also am Rathaus) startet, der HM startet woanders im Ort. Aber egal, da bin ich dabei, wenn es nur irgendwie geht. Noch fast drei Monate Trainigszeit bis dahin...

Hier ist ein Plan der Strecke, aber wer darauf den tatsächlichen Streckenverlauf erkennen kann muss wohl ein Hellseher sein :uglylol:

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1212678426_KarteHM.jpg)

Vielleicht lauf ich die Strecke vorher mal ab - wenn ich jemanden gefunden habe der den Plan versteht :D
Die Strecke ist jedenfalls ziemlich flach, im Gegensatz zu meiner normalen Laufstrecke. Das sollte schonmal ein Pluspunkt sein, wirkliche Steigungen sind da keine drin.

Ein paar Infos:
Zitat von: TV Limbach
Voranmeldungen sind nicht erforderlich. Meldungen ab 14:00 Uhr bis 16:30 Uhr in der Dorfhalle.

Bitte auf dem Anmeldezettel vermerken, ob eine Urkunde und/ oder Ergebnislisten gewünscht sind.

Informationen über Nachsendungen mittels ausgefülltem Kouvert an der Anmeldung gegen eine Gebühr von 4,00 €.

Die ersten drei Gesamtsieger ( m+w ) erhalten Geldpreise

100 €; 50 €; 25 €

Die drei Erstplatzierten jeder Klasse erhalten Geschenke.

Die teilnehmerstärkste Mannschaft erhält 1 Fass Bier.

Das riecht doch wegen der Teilnahmestärke und dem Fass nach Forumslauf, oder? :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 05. Juni 2008, 17:56:57
Achilles schreibt über den Jogmap-Laufcoach :D
http://www.spiegel.de/sport/achilles/0,1518,557097,00.html

Alex, was für Schuhe läufst du eigentlich? Hast du dir einfach welche ausgesucht, oder eine Laufband-Analyse gemacht?
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 06. Juni 2008, 08:31:57
Ich war die Woche bisher etwas faul.... wollte aber sowieso mal ein paar Tage ruhiger machen.
Aber jetzt 3 tage ohne Laufen.... neeee... ich muss heute wieder los.  :D

Regenlauf ist doch geil!  :D  8)
Ich liebe es. Laufe da auch immer ganz gern.


Also der Streckenplan für Limbach ist nicht wirklich ganz durchschaubar.  :shock:  :confused:
Anscheinend muss ein Teil in 4 Runden gelaufen werden...?  :confused:

Am 30.08.
Kann ich dir erst demnächst sagen da ich da vieleicht noch mit Freundin im Urlaub bin.

Ein Fass Bier für das teilnehmerstärkste Team? :biggrin:
Flighty und myotis packen die 21,1km bestimmt. Wer meldet sich noch freiwillig?  :D

....Im September (21.09) ist auch noch der HM an der Bergstraße mit den 700HM und der HM in Karlsruhe.
Da habe ich mich noch nicht entschieden, welchen ich mir antun wollte.

Alex, was für Schuhe läufst du eigentlich? Hast du dir einfach welche ausgesucht, oder eine Laufband-Analyse gemacht?

Vor 4 Jahren hatte ich mich mal auf dem Laufband in Karlsruhe filmen lassen.
Damals hatte ich ein paar
Asics 2100 gekauft (gestützter Schuh) Die sind aber über die Jahre ausgemustert worden und werden nur noch zum Rasenmähen verwendet.


Seit ungefähr 1,5 Jahren gehe ich in ein Fachgeschäft bei uns in der Nähe:
http://www.laufundsportshop.de/
Da arbeiten eigentlich nur gute bis sehr gute Läufer/ Triathleten die Zeiten laufen, von denen ich meine Leben lang nur Träumen werde. (Der Verkäufer zu dem ich immer gehen hat eine Bestzeit auf 10 km von unter 34min  :shock: )

Auch da ist die Analyse eher auf gestütze Schuhe hinausgelaufen.
Habe nur langsam das Gefühl, dass sich über die 1,5 Jahre auch meine Muskulatur angepasst hat.
Mit den schwach gestützten Schuhen laufe ich lieber als mit den moderat gestützen Schuhen.

Momentan bei mir im Einsatz (mit aktuellem KM-Stand):

Brooks Adrenaline GTS 7 (710,5 km)
Asics Gel 1120 (518 km)
Mizuno Wave Elixir 2 (595,5 km)
Asics GT 2130 (139 km)

Habe immer mehrere Schuhe im Einsatz, damit der Fuß sich nicht zu sehr an eine Bauform gewöhnt.
Auch von der Art sind die einfach etwas unterschiedlich. Der Asics GT2130 ist schon sehr dick und weich.
Der Mizuno hingegen ist relativ hart und sehr leicht.

Daher nutze ich die auch unterschiedlich.
Den Brooks und den 2130 nutze ich für eigentlich alles (kurz, mittel und lang)
Den 1120 nutze ich am liebsten bei mittleren und langen Strecken.
Den Mizuno bei Tempoläufen bis mittlere Länge

Irgendwann demnächst werde ich mir wieder einen neuen Schuh besorgen und den Brooks dann irgendwann in Rente schicken. (Bzw. an die Wand hängen, denn mit denen bin ich meinen ersten HM gelaufen  :D )
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 06. Juni 2008, 18:39:21
So vorhin noch 13 bergige Kilometer durchs Mühltal gelaufen.
Relativ locker in 1:32:xx
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 07. Juni 2008, 20:12:37
Heute Mittag nochmal Tempo durchs bei gleichzeitigem Hitzetest.
Werde besser. ;)  Konnte trotz teilweise affiger Hitze und Schwüle das Tempo bis Kilometer 7 halten.
Danach in der prallen Sonne musste ich aber zurückstecken.
10 Kilometer dann in 51:24 danach noch 2 Kilometer locker langsam ausgelaufen.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 07. Juni 2008, 21:58:28
10km, 54 Min., wieder zu dick angezogen, linke Einlegesohle verrutscht, Blase gelaufen, auauauaua.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 07. Juni 2008, 22:39:32
Heute Mittag nochmal Tempo durchs bei gleichzeitigem Hitzetest.
Werde besser. ;)  Konnte trotz teilweise affiger Hitze und Schwüle das Tempo bis Kilometer 7 halten.
Danach in der prallen Sonne musste ich aber zurückstecken.
10 Kilometer dann in 51:24 danach noch 2 Kilometer locker langsam ausgelaufen.
Hitzetest? Wo bist du gelaufen, in der Sahara? Bei uns waren es den ganzen Tag bloß 13-15 Grad, bei ständigem Regenwetter :neutral:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 08. Juni 2008, 08:53:09
Hitzetest? Wo bist du gelaufen, in der Sahara? Bei uns waren es den ganzen Tag bloß 13-15 Grad, bei ständigem Regenwetter :neutral:
Wir haben seit 5 Tagen einen fiesen Wechsel von Gewittermit Platzregen und danach Sonneneinstrahlungen über 30°C (in der Sonne auch mal 40+)
Nass, Heiß, Schwül trifft es ziemlich gut.

Training für den Äquator somit also in der Tasche  :D

Ich hätte gerne 13-15 Grad und Regen.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 09. Juni 2008, 08:26:02
Am Freitag Abend mit nem Kumpel 50 Minuten.

Die Stunde hätte ich auch noch geschafft, aber hatten gerade so schön die Runde beendet.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 09. Juni 2008, 10:27:41
Samstag 10 KM in 61 Min. und Sonntag in Frankfurt ohne zu wissen wie viel KM es waren, war ich 50 Min. unterwegs.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 09. Juni 2008, 13:13:14
So, gerade aus dem Laden gekommen - hab mir ein neues Paar Asics mitgenommen, die waren als Auslaufmodell für 35,- im Angebot :)

TN6A2 "Gel-Mohawk" :D Das werden dann wohl die Schuhe sein, die mich über die ersten 20+ Distanzen tragen werden :biggrin:

Mal gucken wann ich die einlaufen kann ;)

Ich weiß jetzt zwar nicht genau, wieviel km die alten Asics die ich bis jetzt getragen habe drauf haben, aber ich schätze mal die werden irgendwo zwischen 700 und 900 liegen. Hab ja jetzt allein dieses Jahr schon 200km damit gelaufen, und hatte sie ja da schon fast zwei Jahre lang...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 09. Juni 2008, 19:26:35
Lauf die auf jeden Fall noch ein, und mache auch einen Test über 15km mit denen :!:

Ich würde keinesfalls Schuhe für den HM verwenden, die ich nicht mindestens 100-150km eingelaufen habe.
Niemals neue Schuhe. Jeder Leisten ist da etwas unterschiedlich gebaut und der Fuß muss sich erst dran gewöhnen.

Nimm die in denen du dich wohlfühlst.
Das ist das Allerwichtigste. ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 09. Juni 2008, 20:02:44
Nene, das haste falsch verstanden ;) Ich heb die nicht ungelaufen bis zum HM auf, sondern die ersetzen meine alten ab jetzt komplett, weil die komplett durch waren :D Daher werden die sicher schon einige Kilometerchen drauf haben bis zum HM ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 09. Juni 2008, 22:06:12
10km, 55 Min. Viel zu warm. Aber da sag ich ja nix neues.
Aber heute war echt der Wurm drin. Die Hitze hat mich richtig aggro gemacht.
Wahrscheinlich hab ich die Strecke deshalb auch unter einer Stunde geschafft. ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 10. Juni 2008, 18:42:24
Gerade eben 5km in 24:50.
Viel zu heiß.  :staun:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 10. Juni 2008, 20:19:20
Eieiei, ich bin 48 Minuten gelaufen für meine 7,7er Strecke. Hab die Schuhe mal gut eingeweiht. Aber irgendwie war die Zeit schon komisch, saulangsam für die kurze Strecke, und gerade anfangs war ich so schnell dass ich irgendwie mit einer viel kürzeren Zeit gerechnet hätte :confused: Und ich hab nicht wirklich viel nachgelassen, und an der Hitze kanns auch net gelegen haben, war nämlich eigentlich nur angenehm warm. Seltsam... Ich glaub meine Uhr ist kaputt und geht zu schnell, anders kann ich mir das nicht erklären :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 12. Juni 2008, 09:08:52
Gestern Abend den JPMorgan Chase Lauf absolviert. 5,6km in 33 Minuten. Wobei die Zeit hier wenig aussagt, man ist ständig nur am Zicklzack laufen und am hüpfen wie ein Reh um den Massen auszuweichen. Schätze mal netto wäre ich so knapp unter 30 Minuten gewesen.

Aber bei dem Lauf gehts ja auch um den Spaß und später dann mit den Kollegen noch schön gefeiert inner Bar.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 12. Juni 2008, 10:14:59
 :biggrin:
Super Greg!  :biggrin:
Gar keine schlechte Zeit.
Gut beim JP Morgan Lauf ist es kaum möglich eine Bestzeit zu laufen, da es einfach zu viele Leute sind.
Keine Chance da auch nur annähernd frei zu laufen.
Außer du startest vorne.  ;)

Aber geschätzte, unter 30 Minuten auf 5,6km sind schon recht schnell.
Das ist ein Schnitt von 5:20 min/km

Und hat es Spaß gemacht?  ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 12. Juni 2008, 10:46:48

Und hat es Spaß gemacht?  ;)

ja klar, darum gings ja auch vorrangig.

Alleridngs hab ich jetzt auch Lust bekommen mal nen "richtigen" Lauf zu machen um eben auch mal sauber und frei alles geben zu können. So 10km wären machbar denke ich.

Heute Mittag fahre ich mal zum Runnerspoint wegen ner Laufbandanalyse. Außerdem intzeressiert mich der Nike+ Ipod Dingens. Ne Polaruhr wäre zwar besser, liegt aber außerhalb meines Budgets.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 12. Juni 2008, 11:52:27
 :)

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1213264322_jpmorgan.jpg)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 12. Juni 2008, 12:09:25
Heute Mittag fahre ich mal zum Runnerspoint wegen ner Laufbandanalyse. Außerdem intzeressiert mich der Nike+ Ipod Dingens. Ne Polaruhr wäre zwar besser, liegt aber außerhalb meines Budgets.

Das Nike+ Ipod System soll echt nicht schlecht sein.


Polar oder Alternativen?
Kommt darauf an was du damit tun möchtest.  ;)


Ich habe eine Suunto T3. Gefiel mir besser als die Polar Uhren.
http://www.suunto.com/suunto/main/article_1column.jsp?CONTENT%3C%3Ecnt_id=10134198673939521&FOLDER%3C%3Efolder_id=9852723697223448&PRODUCT%3C%3Eprd_id=845524442493785&ASSORTMENT%3C%3East_id=1408474395903526&bmUID=1213265207313&bmLocale=de_DE (http://Suunto T3c)
Einerseits habe ich eine angeboren Abneigung gegen Markführer.  :lol:
Andererseits gefiel mir das System, die Bedienung und auch die Optik der Suunto besser.
Bei Suunto kann man mehr miteinander kombinieren. Das Gesamtsystem ist ausbaufähiger.
Nutze aber im Moment nur die Stoppuhr, den Pulsmesser + Echtzeittrainingseffekt und die Trainingshistorie.
Kann das aber noch um Schrittmesser, GPS, Radkurbelmesser, ... erweitern.

Aber so wie ich dich kenne, dürfte dir sowas auch gefallen.
Du bist doch auch so Gadget/Spielzeug verrückt wie ich.


Schönes Bild.
Hab dich sogar gleich gefunden. :)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 12. Juni 2008, 15:07:50
so Nägel mit Köpfen

War bei Runners Point wegen ner Laufanalyse.

Barfuss alles in Ordnung, aber mit Schuhen sah man deutlich dass ich beim rechten Fuss einknicke (Überpronation). Brauche also einen gestützen Schuh.
Da es bei meiner Größe immer schwierig ist hatten sie natürlich nur wenig da und vieles zu teuer (Asics für 155€ z.B).

Hab dann bei Ebay eben zugeschlagen. Nike Air Span+ 4 (Stabilität) für 49,95€ und das Ipod Kit für 24,99€ plus 6,99€ Versand. Denke damit hab ich preislich nen Schnapp gemacht, hab alle Features die ich wollte und dazu nen richtigen Schuh für meinen Laufstil. :-)


(http://upload.beyondhollywood.de/images/1213276064_1.jpg)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 12. Juni 2008, 15:47:26
Hast du die Analyse auf nem Laufband gemacht?
Da bin ich immer ein wenig skeptisch, da ich auf einem Laufband ganz anders als auf der Straße laufe.

Komisch, dass du nur mit Schuhe stark einknickst (Überpronierst). Wenn du es ohne anscheinend nicht tust?  :confused:
Aber da wird meiner Meinung nach sowieso zu viel reininterpretiert. Was nicht heißt, dass es nicht sinnvoll ist. Aber auch keine zwingende Aussage.

Hast du den Nike schonmal getestet?
Oder so ganz ohne Probelauf?

Selbst wenn die Schuhe vom Aufbau her zu passen scheinen, laufe ich doch gerne vorher mal Probe.
In manchen fühlt man sich einfach nicht gut.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 12. Juni 2008, 16:02:37
Hast du die Analyse auf nem Laufband gemacht?
Da bin ich immer ein wenig skeptisch, da ich auf einem Laufband ganz anders als auf der Straße laufe.

hat mich in der Tat auch gewundert, aber man sah es deutlich im Video.

Richtig ist aber auch dass man auf dem Laufband wohl nicht so läuft wie in natura. Die Verkäuferin sagte mir allerdings dass ich irgendwann mal Schmerzen im rechten Sprungelenk bekommen könnte und "lustigerweise" merke ich das seit ein paar Stunden tatsächlich (wohl vom Lauf gestern). Also es scheint was dran zu sein.

Hatte vorhin ein paar Nikes anprobiert, auch das Nachfolgemodell und hab mich in allen wohl gefühlt. Ich glaube kaum dass ich den Schuh nicht mögen werde. Ich schlimmsten Fall würde ich sie halt zurückschicken, aber ich glaube das geht schon.

klar, ist alles nicht so professionell wie bei den ambitionierten Läufern, aber ich brauchte nen Kompromiss aus Qualität, Preis und Features. Und ich glaube den hab ich gefunden. Werde aber mal eingehend berichten die Tage wie sich der Schuh läuft.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 12. Juni 2008, 19:00:21
Schmerzen kommen und gehen beim Laufen ;)
Sorgen muss man sich nur um die Schmerzen die länger bleiben.
Der Großteil sind kurzfristige Überlastungen

Das Sprunggelenk stärkt man am besten durch Crosslauf und Balanceübungen.

Ein gewisser Grad an Pronation ist völlig normal und einfach das körpereigene Dämpfungssystem.
Nur wenn die Ausprägung stärker ist spricht man von Überpronation.
Aber ich habe rechts auch eine.

Das nächste jetzt bitte nicht falsch verstehen.  ;)
Für "schwerere" Läufer sind gestützte Schuhe aber zu Begin ohne längere Lauferfahrung schonmal nicht falsch.
Damit meine ich dass du nur im Vergleich zum "klassischen Läufer" als eher schwer zu sehen bist.
Bei Läufern sieht man das in diesen Kategorien
<70kg leicht
70-80/85kg mittel
>85 schwer

Wollte damit nicht andeuten dass du zu schwer bist. ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 13. Juni 2008, 08:37:03
Wollte damit nicht andeuten dass du zu schwer bist. ;)

 :D  kein Problem, ich strebe auch keine Läuferfigur an!
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 13. Juni 2008, 08:48:56
:D  kein Problem, ich strebe auch keine Läuferfigur an!
Die bekommt man auch gar nicht so leicht.  ;)
So ganz ohne Bier/Chips/Burger Sünden wäre das Leben ja auch langweilig.

Habe mich auch schon damit abgefunden, dass aus mir kein weißer Kenianer wird.  :D
Ich brauche halt doppelt so lange, werde dafür aber auch vom Gegen und Seitenwind nicht so angegriffen.  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 13. Juni 2008, 09:08:44
mein Kollege ist so einer, der war vor 5 Jahren schon bisschen dicker. Jetzt läuft er jeden Tag und hat derart dünne Ärmchen dass ich immer denke der muss doch zusammenbrechen wenn der ne Alditüte anhebt  :lol:  Aber er läuft dafür Marathon in 3 Stunden 15 Minuten. und fährt an nem Wochenende mal eben 260km Fahrrad irgendwo in den Bergen.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 13. Juni 2008, 09:21:14
Ich zitiere hier mal ganz frech den Achim Achilles:

Läufer haben keine tollen Figuren, soviel ist schon mal klar, denn es gilt: dünn gleich leicht gleich schnell.
[...]
Nur eine Spezies schafft es ja, toll auszusehen und trotzdem noch fix unterwegs zu sein: der Triathlet, König der Athleten.

 :uglylol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 13. Juni 2008, 18:56:18
:D  kein Problem, ich strebe auch keine Läuferfigur an!
Die bekommt man auch gar nicht so leicht.  ;)
So ganz ohne Bier/Chips/Burger Sünden wäre das Leben ja auch langweilig.

Chips kann man bei mir zwar weglassen, aber ich gebe dir ansonsten Recht. :D
Vorallem, was das Bier angeht. :brav:

So. Heute abend MUSS ich wieder laufen.
Hab mich Mittwoch nicht mehr aufraffen können und gestern auch nicht.
Nun plagt mich schon das schlechte Gewissen. :(
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 13. Juni 2008, 20:43:43
Chips kann man bei mir zwar weglassen, aber ich gebe dir ansonsten Recht. :D
Vorallem, was das Bier angeht. :brav:
Naja das war jetzt auch eher als Platzhalter für alle möglichen Sünden gedacht.  ;)
Bier dürfte aber auch meine größte Sünde sein.  :D

Ich war vorhin noch kurz Laufen.
Nach den ersten 2Kilometern habe ich gemerkt, dass es heute gutläuft und bin mal einen anderen flachen Weg durchs Feld und habe das Tempo erhöht.
Nach Nachmessung mit google Karten waren dass ~9,8 km und die habe ich mit 48:31 hinter mich gebracht.  :biggrin:
Und da war noch ein wenig Luft. Nicht viel aberes war noch was da.

Manchmal kommt unverhofft fast eine Bestzeit.  :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 13. Juni 2008, 22:24:31
Manchmal kommt unverhofft fast eine Bestzeit.  :biggrin:

Jap.
Zumindest fast.
10km in 50 Min.
Und das, obwohl ich Montag das letzte Mal laufen war. :D

Und nun: Bier. +prost+ :uglylol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 16. Juni 2008, 08:25:57
Gestern noch mit meinem Laufkumpel eine nette Runde durch den Wald gedreht.
Von Schriesheim durch die Talstraße zur Strahlenburg,unterm Steinbruch rüber nach Dossenheim, dort bis unter den Weißen Stein hoch und dann einen längeren Weg bergab ins Schriesheimer Tal.

Am Anfang noch locker haben wir uns immer mehr gesteigert, bis wir kurz vorm höchsten Punkt schon sehr schnell waren. Bergab haben wir es dann auch noch ein wenig krachen lassen. Lief super, fühlte mich bis zum Ende hinsehr gut.
1:30:14 ist für die ~14-15km mit den Höhenmetern auch nicht gerade langsam.
Sehr schöner Lauf. :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 16. Juni 2008, 08:30:48
war das ganze Wochenende nicht daheim und gestrnr Abend zu faul :-/

Aber meine Schuhe sind gekommen und die werden dneke ich morgen Abend eingeweiht.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 16. Juni 2008, 20:03:15
Eben noch zügige 7km durchs Feld in exakt 37 Minuten.
Lief erstaunlich locker. Zwar schon fordernd, aber immer noch mit dem Wissen jederzeit das Tempo anziehen zu können. Daher absolut super.  :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 16. Juni 2008, 23:06:44
so, hier ist mein erster dokumentierter Lauf (dank des Nike+Ipod Kits)

9,93km in 58 Minuten

Die Strecke hatte sogar ein paar richtig fiese Anhöhen, eine davon etwas länger (etwa 1km recht steil)

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1213650337_lauf1.jpg)


ich muss zugeben ich bin jetzt auch echt am Ende, werde gleich ins Bett fallen. Aber dafür umso stolzer dass ich quasi 2 Ziele heute erreicht habe. 10km in 1 Stunde durchgehend laufen  :biggrin: 
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 17. Juni 2008, 07:41:23
 :shock:
Wow! Nicht schlecht!
In dir steckt ja ein ziemlich guter Läufer.
So mal schnell nen 10er aus dem Ärmel geschüttelt, ohne große Vorbereitung.

Zu dem Nike+ Kit habe ich mal ne Frage.
Wie kalibriert man denn diesen Sensor im Schuh? Lauf auf 100 Meter, oder mit Schrittlängen.
Mit GPS funktioniert der ja meines Wissens nach nicht.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 17. Juni 2008, 08:20:40
Zu dem Nike+ Kit habe ich mal ne Frage.
Wie kalibriert man denn diesen Sensor im Schuh? Lauf auf 100 Meter, oder mit Schrittlängen.
Mit GPS funktioniert der ja meines Wissens nach nicht.


Laut Apple:

Zusammenfassung

Für die meisten Benutzer ist das Nike + iPod Sport Kit genügend genau. Sie können jedoch die Genauigkeit verbessern, indem Sie das Nike + iPod Sport Kit kalibrieren und Ihrem natürlichen Lauf- oder Gehstil anpassen.


So kalibrieren Sie Nike+iPod für das Laufen und Gehen:

   1. Wählen Sie Nike+iPod > Einstellungen > Sensor > Kalibrieren und drücken Sie die mittlere Taste.
   2. Wählen Sie "Laufen" und legen Sie eine Strecke fest.
   3. Drücken Sie die mittlere Taste und laufen Sie die angegebene Strecke in einem gleichmäßigen natürlichen Tempo.
   4. Drücken Sie die Menütaste und wählen Sie "Kalibrieren fertig". Eine Nachricht wird angezeigt, die angibt, ob die Kalibrierung erfolgreich war.
   5. Wiederholen Sie Schritte 1 bis 4. Wählen Sie in Schritt 2 "Gehen" und halten Sie beim Gehen in Schritt 3 Ihr natürliches Tempo ein.

man wählt also selbst die Länge der Strecke aus z.B. 400m. Laut ein paar Meldungen in Internetforen und der Verkäuferin bei RunnersPoint liegt allerdings die Genauigkeit eines unkalibrierten Gerätes schon bei einer Abweichung von 3-5% max.

ehrlichgesagt hab ich ihn noch nicht selbst kalibriert, dafür bräucht ich mal eine abgemessene Strecke. Hab mich daher auf die Standardeinstellung verlassen.


...und Danke, ich hätte selbst nie gedacht dass ich das so schnell und überhaupt schaffe :-)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 17. Juni 2008, 09:29:46
Solche Sensoren gibt es auch von Polar und Suunto (passend zu meiner Uhr)

Spiele da auch schon länger mit dem Gedanken mir so einen Sensor oder gleich einen GPS Sensor zu besorgen.
Der GPS Sensor ist halt nich ganz so "klein"  ;)
Bei den Fuß Sensoren frage ich mich immer, wie die mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten klarkommen.
Oder Bergauf und Bergab läuft man ja auch unterschiedlich schnell mit verschiedenen Schrittfrequenzen.
Bei langen Bergabstücken variiere ich auch mal die Schrittfrequenz zwischendurch um das Belastungsmuster zu ändern.
Dies soll angeblich mit Beschleunigungsmessungen abgefangen werden.

Hast du die Strecke mal über google Maps und der dergleichen nachgemessen?
www.gmap-pedometer.com
oder ähnliches?

Die sind ja auch nicht ganz exakt, aber wenn die auch innerhalb einer 5% Toleranz liegen, finde ich sowas schon interessant.

Viele Strecken bei mir im Wald sind über google Maps kaum nachvollziehbar, da ich häufig die Wege unter den Bäumen "schätzen" muss.

Da würde mir so eine Messmethode schon gefallen.

Oder halt gleich das "NonplusUltra" kaufen....

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1213688010_gar.jpg)

Bin als "Gadgetfreak" sowieso für sowas anfällig. :D
(eingebautes GPS, 10 Stunden Akku, Speicher für 50 Strecken, "Weg zurück", wenn man sich verlaufen hat, ... 1000 Sachen mehr...)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 17. Juni 2008, 09:40:19
nachmessen wäre unmöglich.

Ich habe keine Ahnugn wo wir genau langelaufen sind, das könnte ich nicht nachvollziehen anhand der Karte.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 17. Juni 2008, 11:20:05
Naja schade.....
Noch ein Grund mehr mir einen Forerunner zu kaufen....   ;)

Scheiss Technik-Sucht!  :D  :lol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 17. Juni 2008, 11:33:30
Ganz vergessen letzte Woche.

Die Achim Achilles Kolumne

Saufen statt Laufen
Warum lieber EM anstelle von Lauftraining.  :D
http://www.spiegel.de/sport/achilles/0,1518,558426,00.html

Dank Bier und Fußball zum Achim Anderson werden
http://www.spiegel.de/sport/achilles/0,1518,559752,00.html

Wenn Fußball regiert, kann man den Männermöpsen beim Wachsen zuschauen. Ein Kasten Bier entspricht knapp einer Körbchengröße. Ich bin von Paris Hilton bereits auf Sarah Connor geschwollen. Bis zum Finale bin ich Achim Anderson.
 :uglylol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 17. Juni 2008, 12:41:35
Wenn Fußball regiert, kann man den Männermöpsen beim Wachsen zuschauen. Ein Kasten Bier entspricht knapp einer Körbchengröße. Ich bin von Paris Hilton bereits auf Sarah Connor geschwollen. Bis zum Finale bin ich Achim Anderson.
 :uglylol:

Muahahaha!!!
Und was ist mit den Frauen??? :confused:  :staun:  ;)  :lol:

Heute abend gehts wieder Laufen.
Und irgendwie freue ich mich mehr als sonst darauf. Hab aber keinen Plan warum.
Und btw:
Meine Mutter und ich werden im... äh... September unseren ersten gemeinsamen Lauf machen.
10km und für einen guten Zweck. :)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 17. Juni 2008, 16:14:10
Ich wollte ja eigentlich heut auch wieder... aber der Kaffee schmeckt grad so gut, ich bin so gestresst vom harten Tag an der FH, und das Wetter sieht sehr bedenklich aus (vom Regenlaufen hab ich nach dem letzten Mal noch genug), also verschiebe ich das mal auf morgen, da bin ich auch viel fitter :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 18. Juni 2008, 15:44:17
Meine Mutter und ich werden im... äh... September unseren ersten gemeinsamen Lauf machen.
10km und für einen guten Zweck. :)
Dann wünsche ich schonmal viel Erfolg!  :biggrin:


Werde heute auch noch ein Ründchen drehen.  :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 18. Juni 2008, 16:52:20
Von meinem Ründchen bin ich heut wieder zurück. Hab mir extra die wärmste Zeit am Tag ausgesucht, um mich ein bischen an die Hitze zu gewöhnen ;) War ne lange und gemütliche 15er Runde in 1:40:00. Anfangs, in der ersten Runde, machten mir dicke Wolken erstmal nen Strich durch den Hitzetest, da wurde es ganz gemütlich kühl. In der zweiten Runde ließ sich aber die Sonne dann doch wieder blicken und heizte mir noch gut ein...
Aber so langsam muss ich mal schneller werden, ich komm einfach net voran :neutral:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 18. Juni 2008, 18:54:27
Aber so langsam muss ich mal schneller werden, ich komm einfach net voran :neutral:
Du musst das Tempo variieren.
Lange Strecken wirklich langsam und die kurzen Strecken gerne mal fix.
Alternativ Intervall-Training. Aber das macht keinen Spass. ;)

Sportplatz 6 x 1000m Intervall
1000m in 5:20 -max 4:50
 :arrow:
200-400 Meter traben
 :arrow:
1000m in 5:20 -max 4:50
 :arrow:
200-400 Meter traben
 :arrow:
...
Der  Trick dabei ist, die letzten 2x die 1000  immer noch innerhalb  5:20 zu Laufen.
Die ersten 2 sind kein Problem. ;)
Je ähnlicher die Zeiten sind, umso besser.
Nimmm dir keine utopischen Ziele ala 4:40-4:30 vor. Das tut so schon genug weh.
Aber es macht schnell.

Aber so schlecht sind die 1:40 auf 15km als Trainingstempo jetzt nicht.

Tip:
http://www.amazon.de/Das-gro%C3%9Fe-Laufbuch-richtigen-Einstieg/dp/3517067288/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1213807581&sr=8-1
Der gute Steffny hat zwar ein bißchen ältere und konservative Trainingsmethoden, aber er weißwovon er spricht. (Bronze bei den Euromeisterschaften 86 im Marathon + amtierender deutscher Meister der M50 auf 10km)

Habe das Buch auch und es ist wirklich super. Sehr umfassendes Werk über Trainingsmethodik und das Laufen überhaupt.


War eben noch 10km durchs Feld laufen.
Fuck, das ist ja kaum zu ertragen. :shock:
Sowas von brutal heiß. Habe die 2te Hälfte schwer Federn gelassen und mich gerade noch mit einer Stunde und 38 Sekunden gerettet.
Mehr war da heute nicht drin.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 18. Juni 2008, 18:59:07
Meine Mutter und ich werden im... äh... September unseren ersten gemeinsamen Lauf machen.
10km und für einen guten Zweck. :)
Dann wünsche ich schonmal viel Erfolg!  :biggrin: 

Danke. :)
Ich bin ja echt gespannt, wie ich mich dann so anstelle.
Ich meine... is ja irgendwie eine Prüfungssituation (sowas is bei mir immer heikel), auch, wenn ich mich ihr freiwillig aussetzen.
Aber bei mir weiß man ja nie so genau. :uglylol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 18. Juni 2008, 19:10:58
Größere Veranstalltung?

Wenn ja, läuft dass allein durch das ganze Publikum wie von Alleine.
Du wirst da locker leicht ankommen. Schnell bist du ja sowieso.
Deinen bisherigen Zeiten nach und wenn du in guter Form bist läufst du in 48 Minuten ein. ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 18. Juni 2008, 20:57:38
Aber so langsam muss ich mal schneller werden, ich komm einfach net voran :neutral:
Du musst das Tempo variieren.
Lange Strecken wirklich langsam und die kurzen Strecken gerne mal fix.
Alternativ Intervall-Training. Aber das macht keinen Spass. ;)
Hehe, das Intervalltraining kenne ich nur zu gut. Hab ich letztes Jahr schon wegen des Volleyballtrainings für einige Wochen zweimal wöchentlich gemacht. Allerdings ist das auch wieder über ein Jahr her und damals war ich noch deutlich fitter und schneller als heute :lol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 19. Juni 2008, 07:52:03
Hehe, das Intervalltraining kenne ich nur zu gut
Dann erzähle ich dir ja nichts Neues.  :D
Das hat schon eineen gewissen Quäl-Charakter.  ;)

Sehr schön ist auch Pyramiden Intervall-Training  ;)

400; 800; 1400; 2000; 1400; 800; 400

Training mit Kotz-Garantie. ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 19. Juni 2008, 10:07:14
gestern 10 km in 55:18 Min.

Hatte ab km 7,5 etwas Seitenstechen und musste das Tempo reduzieren, ansonsten wäre es mein neuer Rekord in Richtung 53 Min. geworden...  :neutral:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 19. Juni 2008, 13:24:49
 :shock:

Überaus interessante medizinische Studie über das "Laufen mit Musik"

http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,560127,00.html


[...]"Das Hören von schneller Musik verschlimmert entweder den Trainingsstress bei den geübten Testpersonen - oder mildert ihn bei den untrainierten", deutet Brownley ihren verblüffenden Befund.
[...]

Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 19. Juni 2008, 13:30:00
so, gestern war ich Eisenbiegen - heute gehts wieder in den Wald ein schönes Läufchen machen. Bin gespannt wie es klappt.

Freitag und Samstag mach ich garnix - da wird regeneriert.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 19. Juni 2008, 19:05:46
Eben nochmal 7km ganz locker durchs Feld gelaufen. 41:20

Hat vor dem letzten Deutschland Spiel auch Glück gebracht.  ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 19. Juni 2008, 21:42:58
9,87 km in gut einer Stunde, allerdings wieder mit ein paar fiesen Steigungen mitten drin, sieht man schön.

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1213904643_lauf2.jpg)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 20. Juni 2008, 07:25:19
Aber Hallo, Greg!
In dir steckt ja ein richtiger Läufer.  :biggrin:

Habe ich dir ja vor 2 Monaten schon prophezeit, dass du demnächst 1 Stunde am Stück laufen kannst.  ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 20. Juni 2008, 08:38:20
Aber Hallo, Greg!
In dir steckt ja ein richtiger Läufer.  :biggrin:

Habe ich dir ja vor 2 Monaten schon prophezeit, dass du demnächst 1 Stunde am Stück laufen kannst.  ;)

 :)

Ich muss zugeben es hilft doch ungemein einen Laufpartner zu haben. Ohne ihn hätte ich das wohl nicht so durchgezogen.

Einzig stören tut mich dass er bei Regen (es muss nur tröpfeln) nicht mehr laufen geht, ich dagegen würde das durchziehen. Aber ansonsten sind wir ziemlich ähnliuch vom Tempo und Ausdauer her, das passt also.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 20. Juni 2008, 08:46:44
Einzig stören tut mich dass er bei Regen (es muss nur tröpfeln) nicht mehr laufen geht, ich dagegen würde das durchziehen. Aber ansonsten sind wir ziemlich ähnliuch vom Tempo und Ausdauer her, das passt also.
Das ist sehr hilfreich, da man sich gegenseitig etwas motiviert und daher auch recht konsequent seine Läufe in der Woche durchzieht.
Unter der Arbeitswoche laufen meine Kumpel und ich eigentlich immer allein, aber am Wochenende laufen wir grundsätzlich zusammen. Ist auch so eine Art "Stammtisch". Man unterhält sich, was man die Woche so getrieben hat, plant den Abend...

Regen stört mich auch überhaupt nicht. Mein Kumpel ist da etwas pingelig aber bei leichtem Regen geht er trotzdem los.
Ich laufe ehrlich gesagt sogar sehr gerne bei Regen. Vor allem im Wald. :love:
Eine gute wasserabweisende Laufjacke, Cappie und los.
Mein Tip:
http://www.rono-innovations.de/
Zwar alles andere als günstig, bin aber von der Qualität meiner beiden Rono Jacken schlichtweg begeistert.  :biggrin:

Ähnliches Tempo und Ausdauer ist natürlich sehr sinnvoll.
Mein Kumpel ist meiner Einschätzung nach etwas schnell als ich. Das hilft auch da er mich ab und an ganz gut mitziehen kann.
Dafür mache in Richtung 2 Stunden den fitteren Eindruck.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 20. Juni 2008, 08:50:26
Mein Kumpel ist meiner Einschätzung nach etwas schnell als ich. Das hilft auch da er mich ab und an ganz gut mitziehen kann.
Dafür mache in Richtung 2 Stunden den fitteren Eindruck.

bei uns ähnlich. Er ist immer etwas schneller, aber ich bremse ihn dann meist etwas. Gegen Ende merkt er dann auch dass er es sonst wohl nciht durchgehalten hätte.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 20. Juni 2008, 11:46:51
Was symbolisiert denn die grüne Linie auf deinem Bild? Ist das die Schnelligkeit, Puls, Höhe? Was hat es damit auf sich?

Und wie sieht dieses Kit überhaupt aus, dass du verwendest? Ist das einfach eine Erweiterung für einen normalen Ipod? Wenn ja, welches Modell, normal oder nano? Und wie ist das Ding umgesetzt, hat der nen Brustgurt zum messen oder wie läuft das ab?
Wäre nett wenn du mal ein paar Worte dazu schreibst, interessiert mich nämlich :)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 20. Juni 2008, 11:53:34
Das ist so ein Sensor den man in Nike Laufschuhe stecken kann.
Der "funkt" dann Beschleunigungswerte in den Ipod der die in gelaufene Geschwindigkeit und Strecke umrechnet. Der Ipod säuselt einem dann auch noch den Zwischenstand ins Ohr.  :D

Steht doch da.
Y-Achse: Laufgeschwindigkeit
X-Achse: Strecke

Pulsmessung geht meines Wissens nicht.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 20. Juni 2008, 11:57:57
Das ist so ein Sensor den man in Nike Laufschuhe stecken kann.
Der "funkt" dann Beschleunigungswerte in den Ipod der die in gelaufene Geschwindigkeit und Strecke umrechnet. Der Ipod säuselt einem dann auch noch den Zwischenstand ins Ohr.  :D

Steht doch da.
Y-Achse: Laufgeschwindigkeit
X-Achse: Strecke

Pulsmessung geht meines Wissens nicht.

genau so isses.

Den Sensor kann man entweder in Nike+ Schuhe einsetzen oder mit Hilfe eines Halters (gibts für 9€ bei Ebay) an jeden x-beliebigen Schuh machen.
Der Empfänger ist ein kleines weißes Apple typisches Adapterstück welches an den Pod gesteckt wird. (nano ab 2. Generation).

Die Übersicht zeigt die Strecke (jeweils 1 km) und die Geschwindigkeit auf dem jeweiligen Abschnitt. Puls und Höhe wird nicht berechnet.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 21. Juni 2008, 13:22:01
Heute war wieder mal ein wunderschöner Lauftag.
Ich war heute nur in touristischem Entdeckertempo unterwegs und habe wieder mal ein
paar Bilder gemacht. :D

War 1:58:xx unterwegs. Da ich aber recht gemütlich gelaufen bin und das eine und
andere Foto gemacht habe dürften es nicht viel mehr als 15-16km gewesen sein.

So jetzt gehts los..... :D


(http://upload.beyondhollywood.de/images/1214045288_DSC00201.JPG)
Hier haben wir wieder Dossenheim von oben.
Aufgenommen aus den Weinbergen in Richtung Heidelberg.
Aufmerksame Leser meines Winter-Waldlauf Threads dürften dieses Bild schonmal in
"verschneiter" Version zu Gesichtbekommen haben. :D



(http://upload.beyondhollywood.de/images/1214045288_DSC00202.JPG)
Gleich darauf befinde ich mich auch schon im Wald und erklimme die ersten paar
Höhenmeter.



(http://upload.beyondhollywood.de/images/1214045288_DSC00203.JPG)
Ein paar kleinere Umwege über schöne ruhige Trampelpfade. Noch scheint kaum ein Mensch
außer mir im Wald zu sein. Zumindest begegnet mir niemand. :D



(http://upload.beyondhollywood.de/images/1214045288_DSC00204.JPG)
Über schöne Waldwegen laufe ich erst mal um ein paar kleinere Hügel herum und beginne
eine größere Schleife in Richtung Schriesheim



(http://upload.beyondhollywood.de/images/1214045288_DSC00205.JPG)
Iiiiidüüülliisssccchhh, nicht wahr? :love: :D



(http://upload.beyondhollywood.de/images/1214045288_DSC00206.JPG)
Aber ich muss noch ein paar Höhenmeter gut machen. Also hinauf in Richtung untere
Nordseite des"Weißen Steins"



(http://upload.beyondhollywood.de/images/1214045288_DSC00207.JPG)
Es grünt so grün...... weiter in Richtung Schriesheimer Ölberg



(http://upload.beyondhollywood.de/images/1214045288_DSC00208.JPG)
Und nun hinauf auf den Ölberg und den Schriesheimer Steinbruch



(http://upload.beyondhollywood.de/images/1214045288_DSC00209.JPG)
Hier geht es ganz schön knackig hinauf, aber es ist nicht mehr weit.
*isnichmehrweit* ist auch ein toller Motivationsspruch ;)



(http://upload.beyondhollywood.de/images/1214045288_DSC00210.JPG)
Weiter rauf. Hier sieht mans chon die ersten Stahlseile links, die den unbedarften
Wanderer warnt, dass sich dahinter bald die Abbruchkante verbergen könnte. ;)



(http://upload.beyondhollywood.de/images/1214046234_DSC00211.JPG)
Das Ziel vor Augen. Die letzten Meter!



(http://upload.beyondhollywood.de/images/1214046234_DSC00212.JPG)
Taataaaaa! Ein Scherzbold mit Selbstauslöser. :D



(http://upload.beyondhollywood.de/images/1214046234_DSC00213.JPG)
Blick links runter in die erste und zweite Ebene des Schriesheimer Steinbruchs.



(http://upload.beyondhollywood.de/images/1214046234_DSC00214.JPG)
Blick geradeaus in die Rheinebene



(http://upload.beyondhollywood.de/images/1214046234_DSC00215.JPG)
Blick rechts herunter in den Steinbruch



(http://upload.beyondhollywood.de/images/1214046234_DSC00216.JPG)
Jetzt geht es bergab... :biggrin:



(http://upload.beyondhollywood.de/images/1214046234_DSC00217.JPG)
...auf steilen und verschlungenen Pfaden.....



(http://upload.beyondhollywood.de/images/1214046234_DSC00218.JPG)
Am Absprungplatz der Drachenflieger und Paraglider ist heute nichts los.
Seltsam? Und das bei diesem tollen Wetter.



(http://upload.beyondhollywood.de/images/1214046234_DSC00220.JPG)
Überreste der Bergbau-Industrie, als der Schriesheimer Steinbruch noch genutzt wurde.



(http://upload.beyondhollywood.de/images/1214046234_DSC00221.JPG)
Cooler Baum! Musste ich einfach fotografieren. :D



(http://upload.beyondhollywood.de/images/1214046737_DSC00222.JPG)
Die "neuen" Schriesheimer Weinberge nach der Flurbereinigung. Sieht scheisse aus!
Auch hier hat die grenzenlose Effizienzsteigerung Einzug erhalten...
In der Ferne kann man schon Dossenheim erkennen.



(http://upload.beyondhollywood.de/images/1214046737_DSC00223.JPG)
Dagegen sehen die "alten" Weinberge doch bedeutend schöner aus.



(http://upload.beyondhollywood.de/images/1214046737_DSC00225.JPG)
Jetzt noch durch die halb zugewachsenen oberen Schleichwege an den Weinbergen.



(http://upload.beyondhollywood.de/images/1214046737_DSC00226.JPG)
An den ganzen Büschen und Sträuchern hole ich mir viele Kratzer und Stiche an den
Beinen. No Risk, No Fun.


(http://upload.beyondhollywood.de/images/1214046737_DSC00227.JPG)
Das Ziel vor Augen, laufe ich den letzten Teil des Laufs gemütlich aus.




Hoffe es hat gefallen und sie schalten wieder ein, wenn ich mal wieder in Foto-Laune bin. :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Elena Marcos am 21. Juni 2008, 13:23:40
Fotografierst du beim Laufen - oder bleibst du dafür immer stehen ??
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 21. Juni 2008, 13:26:50
Fotografierst du beim Laufen - oder bleibst du dafür immer stehen ??
Da bleibe ich dann kurz stehen.
Die Handykamera ist da nicht so flink.  ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 21. Juni 2008, 15:44:09
So, gerade zurück. War ein sehr langsamer und gemütlicher Lauf, weil ich anfangs nicht so fit war, dafür gings mir aber dann in der zweiten Runde um so besser, hatte nen richtigen Fröhlichkeitsschub :D
Insgesamt dann wegen der sehr ruhigen ersten Hälfte bei 1:47:45 gelandet... Aber allein die Tatsache dass ich mittlerweile schon nach zwei Tagen Pause wieder in der Lage bin die komplette Strecke zu laufen gibt mir Aufwind, das hätte ich vor ein paar Wochen noch nicht so kurz hintereinander geschafft 8)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 21. Juni 2008, 16:36:42
Das geht auch bald Samstags und Sonntags. ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 21. Juni 2008, 20:14:11
Eine beneidenswerte Laufstrecke - nun traue ich mich nicht mehr meine zu fotografieren. :(  ;)

Das Laufen fällt btw bei mir noch ein paar weitere Tage aus. :(
Entzündung im großen Zeh. Hab eben versucht in den Laufschuhen zu _gehen_ und fing schon an zu auauaua-ern.
Hmpf.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 22. Juni 2008, 15:03:58
Eine beneidenswerte Laufstrecke - nun traue ich mich nicht mehr meine zu fotografieren. :(  ;)
Das stimmt, damit kann "mein" Wald hier auch nicht ansatzweise mithalten. So schöne, abgelegene und ruhige Wege gibts hier gar nicht. Bis auf einen kleinen Teil von vielleicht 500 Metern könnte man meine Laufstrecke problemlos mit dem Auto abfahren ;)

Das geht auch bald Samstags und Sonntags. ;)
Will ich doch hoffen :D Ich hab auch heut schon kaum noch Muskelkater, es geht wirklich immer besser. Ist nur noch treppenabwärts spürbar :D Aber ein paar Läufe hab ich noch vor mir bis es wirklich noch öfter geht.

Vielleicht liegt das aber auch an dem ganzen Magnesium das ich in der letzten Zeit zu mir nehme :uglylol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 23. Juni 2008, 07:26:30
Eine beneidenswerte Laufstrecke - nun traue ich mich nicht mehr meine zu fotografieren. :(  ;)
Das stimmt, damit kann "mein" Wald hier auch nicht ansatzweise mithalten. So schöne, abgelegene und ruhige Wege gibts hier gar nicht. Bis auf einen kleinen Teil von vielleicht 500 Metern könnte man meine Laufstrecke problemlos mit dem Auto abfahren ;)
Das ist ja nur ein kleiner Teil überhalb von Dossenheim mit Schleife nach Schriesheim.
Kann da ja noch viel mehr variieren, oder mal in Richtung Heidelberg laufen.
An Strecken habe ich echt keinen Mangel
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 23. Juni 2008, 12:25:59
Am Samstag Mittag 10 km in 59 Min.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 24. Juni 2008, 22:02:38
Schöner Feierabendlauf zu Dritt, nach einem langen Arbeitstag.

Anfangs ne wirklich fiese Steigung drin, später viel auf Sand gelaufen. Wenn ich Euch sagen würde dass es in Mainz eine riesige Sanddüne gibt würdet Ihr mich wahrscheinlich auslachen, aber ich habs gesehen und es ist wirklich wunderbar und einsam dort.

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1214337666_1.jpg)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: der Dude am 25. Juni 2008, 01:43:26
Das Naturschutzgebiet heißt doch auch Mainzer Sand. Und Mainz selbst ist auf sandigem Untergrund gebaut worden und muss zum Teil richtig entwässert werden, damit es nicht absinkt.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 27. Juni 2008, 17:56:40
So, eben war ich wieder meine zwei Runden drehen und danach duschen und was essen... Bin wieder bei 1:40:42 für die 15,4 gelandet, die zweite Runde ging wieder richtig gut, vor allem im letzten Fünftel der Strecke hab ich nochmal richtig Gas geben können. Gut zu wissen dass da noch was geht ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: skfreak am 27. Juni 2008, 22:05:48
Wollte mir heute neue Jogging-Schuhe kaufen - aber der Verkäufer hat sich mehr oder weniger geweigert und gefragt ob ich weiss, was ich tue. Als ob ich das jemals gewusste habe.....  ;)
Auf jeden Fall ging´s dann erstmal zu einer Laufband-Analyse. Coole Sache, das.
Dabei stellte sich dann raus, das die Schuhe, die ich mir eigentlich ausgesucht habe auch perfekt waren: Ascics Gel Cumulus 10.
Dabei noch einiges gelernt, zum Beispiel das man Laufschaue immer eine Nummer grösser kaufen sollte.
Dazu gab es dann noch 2 Paar Anti-Schwitz-Laufsocken von Falk.
Vorhin mal eine kurze Runde gelaufen: Perfekt, wie auf Wolken  :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 27. Juni 2008, 22:22:35
:shock:

Gibt es eigentlich auch noch irgendjemanden im Forum, der nicht läuft? So langsam breiten wir uns immer weiter aus :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 27. Juni 2008, 23:07:50
:shock:

Gibt es eigentlich auch noch irgendjemanden im Forum, der nicht läuft? So langsam breiten wir uns immer weiter aus :D

Ja, ICH, derzeit. ;)
Ich bin immernoch unfähig.
DAS KOTZT MICH AN!
Ich will endlich wieder Laufen, verdammte Axt!
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: der Dude am 27. Juni 2008, 23:10:52
:shock:

Gibt es eigentlich auch noch irgendjemanden im Forum, der nicht läuft? So langsam breiten wir uns immer weiter aus :D
Ich galub ist nicht nur hier so, scheint ne Folksseuche zu sein ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 27. Juni 2008, 23:26:33
Ich galub ist nicht nur hier so, scheint ne Folksseuche zu sein ;)

1. Volk mit Vogel-V :P Oder redest du von Irish Folk? :D
2. Dann ist das Volk endlich zur Vernunft gekommen :biggrin: :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: der Dude am 27. Juni 2008, 23:27:59
Sag ich doch, Fogel-Fau, du Phogel.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 27. Juni 2008, 23:30:41
Phug joo! :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 28. Juni 2008, 09:17:25
Ich will auch wieder.....  :bawling:
Heute beginnt der 7te Tag an dem ich nicht Laufen gehen kann...   :bawling:  :bawling:  :bawling:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 29. Juni 2008, 11:22:45
das war übel gestern.

Wir sind wohl etwas zu schnell gestartet, das rächte sich dann so ab Minute 40. Die restlichen 20 Minuten hab ich mich wirklich gequält. Zu Hause angekommen bekam ich dann Kopfschmerzen und Flimmern in den Augen. Man sieht schön den blöden Verlauf.

Nächstes Mal wieder etwas langsamer und gleichmäßiger

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1214731265_1.jpg)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: skfreak am 29. Juni 2008, 14:26:40
Mal eine blöde Frage: Wie meßt Ihr eigentlich wieviele KM Ihr gelaufen seit ?
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 29. Juni 2008, 14:29:53
Jogmap.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: skfreak am 29. Juni 2008, 14:33:04
Jogmap.

Ja, aber da sind bestimmt nicht die Routen drin, die ich laufe.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 29. Juni 2008, 14:43:56
Naja, suchen und markieren auf der Karte musst du schon selbst ;) Funktioniert natürlich nur wenn die Strecke aus der Luft zu erkennen ist, ist klar.

Ansonsten wird nur eine technische Lösung bleiben, ne Laufuhr mit Schrittsensor oder Beschleunigungsmesser wie Greg sie verwendet oder eine mit GPS...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 29. Juni 2008, 15:13:11
Mal eine blöde Frage: Wie meßt Ihr eigentlich wieviele KM Ihr gelaufen seit ?

 :arrow: http://www.apple.com/de/ipod/nike/

 :)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 29. Juni 2008, 16:37:00
www.gmap-pedometer.com
oder
www.mapmyrun.com

funktioniert ohne Anmelden
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 01. Juli 2008, 09:55:32
Achim hat einfach den Durchblick :!:   :D


http://www.spiegel.de/sport/achilles/0,1518,562918,00.html

Inmitten autistischer Dröhnschädel
Früher hörte man beim Laufen das Singen der Vögel und das Keuchen der Walker. Heutzutage schert sich der Jogger nicht um seine Umwelt und lebt zurückgezogen in seinem iPod.

 :uglylol:  :uglylol:  :uglylol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: skfreak am 01. Juli 2008, 10:10:27
Achim hat einfach den Durchblick :!:   :D


http://www.spiegel.de/sport/achilles/0,1518,562918,00.html

Inmitten autistischer Dröhnschädel
Früher hörte man beim Laufen das Singen der Vögel und das Keuchen der Walker. Heutzutage schert sich der Jogger nicht um seine Umwelt und lebt zurückgezogen in seinem iPod.

 :uglylol:  :uglylol:  :uglylol:


Naja, da wo ich laufe hört man statt Vögeln eher nichts, Autos oder Bürger mit Migrationshintergrund.
Daher höre ich ganz gerne Hörspiele.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 01. Juli 2008, 10:43:03
Was mir noch einfiel - beim letzten Lauf kam mir eine blondes junges Reh entgegen gelaufen und lächelte mich verschmitzt an.

Sowas geht einem tagelang nicht aus dem Kopf  :)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: skfreak am 01. Juli 2008, 11:08:19
Was mir noch einfiel - beim letzten Lauf kam mir eine blondes junges Reh entgegen gelaufen und lächelte mich verschmitzt an.

Sowas geht einem tagelang nicht aus dem Kopf  :)

Vor allem jetzt im Sommer ;) Die ganzen Blodinnen mit Miniröcken. Wufffffffffffff.....
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 01. Juli 2008, 11:17:45
Was mir noch einfiel - beim letzten Lauf kam mir eine blondes junges Reh entgegen gelaufen und lächelte mich verschmitzt an.

Sowas geht einem tagelang nicht aus dem Kopf  :)

Vor allem jetzt im Sommer ;) Die ganzen Blodinnen mit Miniröcken. Wufffffffffffff.....

die war auch laufen, kurze Hose, schwitzig... arghh...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 01. Juli 2008, 20:23:55
Puh, bin ich im Arsch heute! Völlig mit der Kraft am Ende, habe beim Laufen alles gegeben was ich habe (ok, kann auch am Wetter liegen)...
Meine üblichen 15,4km in 1:34:28, auch noch persönlicher Rekord wenn ich mich nicht irre - obwohl es gerade während der ersten Runde noch sehr heiß war, hab ich mich einfach mal vollkommen reingehängt und wirklich getan was nur ging. Jetzt bin ich gleichzeitig völlig ausgepowert, hungrig, halb ausgetrocknet, aber trotzdem tierisch gut drauf :)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 01. Juli 2008, 22:29:37
mir gehts grad auch saugut! Im Genensatz zum letzten Lauf wieder alles paletti.

Danach haben wir noch schön im Sportlerheim draussen ein Erdinger Weissbier Alkfrei genossen..  hmmm was ein Leben!!!

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1214944169_1.jpg)

Der Abfall am Ende war ne Steigung und Sandboden. In den Mainzer Dünen läuft man auf sehr weichen Sand, quasi wie am Strand.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 02. Juli 2008, 07:52:29
 :bawling:
Ich will auch wieder......  :bawling:
Das ist echt krank. Da merkt man erst wie einem das Laufen fehlt, wenn man mal 9 Tage nicht laufen war.
Ich bekomm hier echt nen Rappel und sprinte schon andauernd hier im Haus die Treppen hoch und runter anstatt das Telefon zu nutzen. Unbändiger Bewegungsdrang.

Naja morgen werde ich bestimmt mal ein kleines 5-10 km Läufchen zum Einstieg machen können.  ;)
Mal schauen ob die Form noch da ist.  ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 02. Juli 2008, 11:22:35
Gestern meine Heimstecke (10km) in für mich sehr flotten 55 Min. gelaufen. Danach war ich aber auch alle...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 04. Juli 2008, 10:56:52
So gestern habe ich es nicht mehr ausgehalten.
Bin dann ne kurze hügelige 5km runde gelaufen. 27 Minuten.
Geschwindigkeit scheint nach den 2 Wochen noch vorhanden zu sein.
Auch der Rest hat sich vertraut angefühlt.  ;)

Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 04. Juli 2008, 19:07:34
So eben noch 10-11 km mit nem Kumpel einen Berg- Waldlauf gemacht.
1:02:xx  :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 05. Juli 2008, 13:25:23
War eben noch mit meiner Freundin Laufen/radfahren.
Ich bin gelaufen, sie ist mir dem Rad nebenher gefahren. Sind durch die Felder gefahren einen kurzen Zwischenstop in Ladenburg bei der besten Eisdiele der Gegnd gemacht. Ein leckeres, schnelles Eis verschlungen und wiederzurück.
Reine Laufzeit: 1:16:02 für 12-13km
Durchgehend locker im grünen Bereich. :biggrin: 
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 06. Juli 2008, 02:47:52
Gestern meine Heimstecke (10km) in für mich sehr flotten 55 Min. gelaufen. Danach war ich aber auch alle...
Dito, gestern wieder. Diesmal allerdings in 54:12...  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 06. Juli 2008, 21:33:23
sehr schöner Lauf eben, ich war topfit. 1,5 Stunden hätte ich auch geschafft.

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1215372795_1.jpg)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 08. Juli 2008, 08:34:16
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1215372795_1.jpg)
Gestern eine fast identische Strecke bei mir.  ;)  11,54km laut mapmyrun.com

Relativ zügig unterwegs mit 1:02:04 aber noch ein, zwei Körner übrig gehabt.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 08. Juli 2008, 12:33:52
So, für den Halbmarathon in Karlsruhe am 21.September habe ich mich auch gerade angemeldet.  :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 08. Juli 2008, 13:08:38
und ich mich für meinen ersten 10km Lauf im Lennebergwald am 10.08.

www.tgm-lauf.de
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 08. Juli 2008, 13:14:32
und ich mich für meinen ersten 10km Lauf im Lennebergwald am 10.08.

www.tgm-lauf.de
Sieht schön aus von den Bildern her.  :biggrin:
Scheint eine abwechslungsreiche Strecke zu sein. (Stadt, Wald)

Berichte dann bitte mal wie es gelaufen ist.

Läufst du alleine, oder mit Freunden / Kollegen?
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 08. Juli 2008, 13:16:11
und ich mich für meinen ersten 10km Lauf im Lennebergwald am 10.08.

www.tgm-lauf.de
Sieht schön aus von den Bildern her.  :biggrin:
Scheint eine abwechslungsreiche Strecke zu sein. (Stadt, Wald)

Berichte dann bitte mal wie es gelaufen ist.

Läufst du alleine, oder mit Freunden / Kollegen?

ist im Prinzip meine Heimstrecke...  :lol:

mit einem Freund der dort auch sonst immer mit mir läuft. Kollege hat sich aber auch angemeldet, der ist aber jenseits von gut und böse.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 08. Juli 2008, 13:29:37
ist im Prinzip meine Heimstrecke...  :lol:

mit einem Freund der dort auch sonst immer mit mir läuft. Kollege hat sich aber auch angemeldet, der ist aber jenseits von gut und böse.
Das ist doch schon mal gut.
Streckenkenntnis schadet nie, denn man weiß was noch kommt.  ;)

Du und dein Freund lauft doch ungefähr das gleiche Tempo. Schon mal sehr hilfreich.
Lass dich beim Start nicht von den "ganz Schnellen" und den "vermeintlich Schnellen" mitreisen!
Das Tempo der "ganz Schnellen" killt dich, und die "vermeintlich Schnellen" sammelst du bei km 8 wieder ein.  ;)

Nur als Tip. In der Start-Euphorie ist man grundsätzlich zu schnell.
Zumindest ich bin die ersten 1-2 Kilometer eigentlich immer zu schnell unterwegs und muss mich ein wenig bremsen.

Hast du dir eine Zielzeit gesetzt?
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 08. Juli 2008, 13:36:15

Hast du dir eine Zielzeit gesetzt?

unter 1 Stunde, dann bin ich zufrieden.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 08. Juli 2008, 13:45:12

Hast du dir eine Zielzeit gesetzt?

unter 1 Stunde, dann bin ich zufrieden.
Bei dem was du bisher läufst, sollte das hinhauen wenn du die ersten 5km nicht überziehst.
Die Wettkampfatmosphäre gibt immer noch nen kleinen Extraschub. ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 08. Juli 2008, 13:49:10

Hast du dir eine Zielzeit gesetzt?

unter 1 Stunde, dann bin ich zufrieden.
Bei dem was du bisher läufst, sollte das hinhauen wenn du die ersten 5km nicht überziehst.
Die Wettkampfatmosphäre gibt immer noch nen kleinen Extraschub. ;)

ja denke ich auch.

Danke für die Tipps, so hab ich mir das schon gedacht. Nicht nervös machen lassen und gleichmässig laufen. Wenns am Ende geht noch ein bisschen Dampf machen.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 08. Juli 2008, 13:57:19
ja denke ich auch.

Danke für die Tipps, so hab ich mir das schon gedacht. Nicht nervös machen lassen und gleichmässig laufen. Wenns am Ende geht noch ein bisschen Dampf machen.
Hast du eine Stoppuhr und sind die einzelnen Kilometer mit Schildern markiert?
Dann kannst du deine Pace einigermaßen überwachen.
Pro km etwas unter 6 Minuten. (5:55/km / 5:50/km)


Ich peile in Karlsruhe eine Zeit sub 1:58h an. (5:35/km)
Habe mich jetzt aber mal mit einer erwarteten Zeit von 2:00 angemeldet. Nur nicht übermütig werden.  ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 08. Juli 2008, 14:26:01
hab ich mir noch garnicht so Gedanken drüber gemacht, denke da laufe ich noch zu sehr ohne Zeiten im Kopf. Ich werde wohl wieder meinen Ipod dabeihaben und zusätzlich noch ne Stoppuhr am Arm da sich der Ipod immer etwas unständlich aus der Tasche ziehen lässt beim laufen. Dafür besorg ich mir aber noch ein Armband.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 08. Juli 2008, 14:55:12
Die Stoppuhr bringt dir ja zweierlei Sicherheit.
Einerseits kannst du abschätzen ob dein Tempo ausreicht.
Andererseits weißt du auch ob du womöglich viel zu schnell unterwegs bist.

6:00/km lässt sich ja immer leicht im Kopf rechnen.


Den Ipod würde ich höchstens zur Vermessung der Strecke verwenden.
Wenn ich ihn zu jedem Zeitvergleich aus der Tasche ziehen müsste, wäre mir das zu nervig.
Die Zeit muss ich auf einen Blick sehen. (Armbanduhr)

Kannst natürlich auch nach Gefühl laufen.
Bei mir funktioniert dies auf den ersten Kilometern jedoch nie.
In Heidelberg hatte ich die ersten 2 Kilometer in ca. 10:10 zurückgelegt.
Das macht einen Schnitt von 5:05/km. (rein theoretisch eine 1:47er Zeit)
Bemerkt hatte ich das vor Aufregung und Wettkampfadrenalin nicht. Fühlte mich auch blendend.
Aber es hat mir gesagt dass ich zu schnell bin.

Nach 4-5 Kilometern habe ich dann aber auch meistens "mein Tempo" gefunden.  ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 08. Juli 2008, 14:58:45
das sind halt Erfahrungen die man auch selbst sammlen muss denke ich. Wenn ich mich jetzt schon verrückt mache mit dem Gednaken zu schnell oder zu langsam zu sein ist das nicht so gut.

Aber ich were auf jeden Fall die Armbanduhr mitnehmen und dann zwischendrin mal gucken wie ich stehe.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 08. Juli 2008, 15:15:04
das sind halt Erfahrungen die man auch selbst sammlen muss denke ich.
Das ist das Allerwichtigste  ;)

Waren jetzt auch nur gutgemeinte Ratschläge die mir geholfen haben.

Die geilste Erfahrung ist sowieso die, mit einem riesen Haufen anderer Läufer im Startblock zu stehen, aufpeitschende Musik zu hören, die dann plötzlich verstummt und der Countdown beginnt.  :biggrin:  :love:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 08. Juli 2008, 18:00:12
Heute Vormittag vor der Arbeit war ich ganz locker 50 Minuten unterwegs. Auf die Uhr hab' ich diesmal nicht geschaut...  :)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 08. Juli 2008, 18:01:59
Nicht? Woher weißt du dann, wie lange du unterwegs warst? :D

Ich drücke mich seit ein paar Tagen wegen dem Wetter vorm Laufen. Einerseits bin ich ja froh dass es mal etwas abgekühlt ist, aber andererseits ist es mir zu naß :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 08. Juli 2008, 19:32:44
Nicht? Woher weißt du dann, wie lange du unterwegs warst? :D

Ich drücke mich seit ein paar Tagen wegen dem Wetter vorm Laufen. Einerseits bin ich ja froh dass es mal etwas abgekühlt ist, aber andererseits ist es mir zu naß :D
:redface: Ich meinte eigentlich auf die KM habe ich nicht geschaut.  :lol: Bin eine Strecke gelaufen, die ich bisher niemals zuvor gelaufen bin. Also 50 Min. stimmt schon aber kein Plan wie viel KM... ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 09. Juli 2008, 07:57:03
@Flight
Lust am Wochenende nen Ründchen zu Laufen?
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 09. Juli 2008, 11:48:49
Eieiei, heute müsste ich meinen Arsch aber wirklich mal wieder in Bewegung setzen - schon wieder sieben Tage lang garnix getan :shock:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 09. Juli 2008, 12:13:00
schon wieder sieben Tage lang garnix getan :shock:
Du willst doch den "Halben" bei dir im Ort laufen.
Der war doch auch schon bald.  ;)

Schonmal testweise einen Lauf um die 18 km gemacht?
Bringt eine Menge Sicherheit.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 09. Juli 2008, 12:24:49
Ja, der Halbe kommt in anderthalb Monaten ;)
Ich hatte mir vorgenommen, noch ein oder zwei Wochen bei meiner 15er Strecke zu bleiben und dann mal auf die 20er Gegend zuzugehen. Also spätestens Ende Juli wollte ich ein oder zweimal 20 oder mehr gelaufen sein... Mein endgültiges Ziel wäre ja, meine aktuelle Runde dreimal laufen zu können, dann wär ich aber auch schon bei 23,x ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 09. Juli 2008, 12:41:40
Das ist schon fast ein wenig viel.
Also mehrere Über-20km Läufe brauchst du vor dem ersten HM sicher nicht.

Es gibt da sowieso unterschiedliche Trainigsphilosophien und Trainingspläne.
Viele Pläne haben auch nur einen 16km Lauf als längste Strecke im Training.
Das finde ich jedoch auch wieder gefährlich.
Die letzten 5,1 km können dann auch recht lang werden.

Aber über 18km solltest du einmal gemacht haben. Die letzten 2-3km sind dann kein Problem.

Schon mal das Trinken während dem Laufen geübt?
21,1km im August werden ohne Flüssigkeit kaum funktionieren.
Wenn nicht dann gehe ein paar Schritte beim trinken und lauf dann wieder weiter.
Wenn du das noch nie probiert hast geht es schief, das garantiere ich dir.  ;)
Gar nicht so einfach während dem Laufen aus einem Becher zu trinken.
Zeitlich verlierst du nicht mal 5 Sekunden.
Aber verschlucktes Wasser was zur Hälfte Richtung Lunge ging, kostet mehr Zeit.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 09. Juli 2008, 17:41:11
Puh *ächz* Gerade frisch geduscht, vorhin laufen gewesen. Wo wir gerade von Steigerung redeten, genau die hab ich heute schon gemacht :D Lag allerdings primär eher daran, dass mein Auto gerade ohne mich unterwegs war, und ich nicht noch ewig warten wollte, daher bin ich halt zuhause gestartet anstatt erst zum Wald zu fahren. Macht aber auch schon 2-3 km Differenz aus. Genau weiß ich noch nicht wie weit es jetzt war, muss die Strecke erst noch eintragen bei Jogmap. Schätze dass ich so zwischen 17 und 18km lag. Jetzt bin ich schon gut KO, Muskelkater setzt überall ein, ich hab das Gefühl dass mein rechter Fuss gleich abfällt - aber egal, das ist es wert :D Hab auch erst mal ne komplette Flasche Wasser - also 1,5L - quasi auf einen Schlag getrunken als ich hier wieder angekommen bin, also stimmt schon was du über den Flüssigkeitsbedarf sagtest...

Naja, wie gesagt, Streckenlänge liefere ich nach, unterwegs war ich 1:53:06.

*Edit: So, eingetragen, ich bin 17,44km gelaufen. Meine Schätzung war nicht schlecht, da sind fast exakt zwei km zur nomalen Strecke hinzugekommen :)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 09. Juli 2008, 22:20:22
Diesmal ein etwas anderer Lauf. Wir hatten jemand neues dabei der das erste Mal gelaufen ist. Sind anfangs normal, dann wesentlich langsamer gelaufen. Nach 30 Minuten war er zeimlich knülle und wir sind "getrapt" neben ihm.

Am Ende haben wir uns dann nochmal richtig flott von ihm abgesetzt und etwa 2km richtig Gas gegeben, ich war voll dabei.

Die Grafik ist diesmal sehr komisch, erst hab ich mich gewundert warum man den Powergang am Ende nicht sieht aber dann wurde mir klar, der Einbruch am Anfang ist ne Pinkelpause von mir  :redface:  und die hat den ganzen Graphen derart abgeflacht dass man nix mehr erkennt  :D
In Zahlen sieht das aber anders aus, als wir langsam waren sind es etwa 7Min/km geween und am Ende etwas über 5Min/km (siehe Grafik).


(http://upload.beyondhollywood.de/images/1215634812_1.jpg)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 09. Juli 2008, 22:50:06
So. Das Wunder ist geschehen: Ich bin heute nach einem Monat ( :shock: ) wieder gelaufen und das gar nicht mal so schlecht wie erwartet.
10km in knappen 53 Minuten. 8)
Ich hatte schon befürchtet, dass ich über eine Stunde brauche.
Aber es ging heute echt gut voran; hätte ich nicht gedacht.
Da wollte wohl jede Menge Energie raus! :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 09. Juli 2008, 23:04:55
aber dann wurde mir klar, der Einbruch am Anfang ist ne Pinkelpause von mir  :redface:  und die hat den ganzen Graphen derart abgeflacht dass man nix mehr erkennt  :D
Muahaha :uglylol: Ich hab mir schon gedacht, so konstant kann der doch nie im Leben gelaufen sein :D
Sicher dass das nur ne Pinkelpause war? Der Einbruch sieht ja fast eher nach Mittagspause aus :D

Ich kann mich so langsam wieder bewegen, aber Treppen sind immer noch sehr schmerzhaft :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 10. Juli 2008, 08:17:52
Naja, wie gesagt, Streckenlänge liefere ich nach, unterwegs war ich 1:53:06.

*Edit: So, eingetragen, ich bin 17,44km gelaufen. Meine Schätzung war nicht schlecht, da sind fast exakt zwei km zur nomalen Strecke hinzugekommen :)
Na also!
Nicht schlecht!  :biggrin:
Macht einen Schnitt von ~ 6:20min/km
Bei den momentanen Temperaturen verlierst du auch Geschwindigkeit ohne die Zufuhr von Flüssigkeit.
Das beginnt schon langsam bei 7-8km. Spätestens ab 15km dürftest du die Beeinträchtigung auch an der Geschwindigkeit merken.
Für so lange Läufe solltest du was zu trinken mit einplanen.
Zum Beispiel ne Rundstrecke wo man Getränke deponieren kann.
Oder wenigstens eine kleine Menge mitnehmen. Ich laufe bei uns längere Bergstrecken auch gerne durch das Mühltal bei uns.
Ist zwar brutal steil und sehr fordernd, aber auf der Hälfte bergauf und ganz oben ist jeweils ein Brunnen.
Da kann man schnell den Kopf reinhängen, 2-3 Schlücke trinken und dann weiter.


Ach ja ich war gestern nur kurze 5 km Laufen.  :redface: (fast schon peinlich)
27 Minuten
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 10. Juli 2008, 08:29:18
Sicher dass das nur ne Pinkelpause war? Der Einbruch sieht ja fast eher nach Mittagspause aus :D

es waren echt "nur" 1-2 Minuten vll..  :lol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 12. Juli 2008, 17:01:18
Gerade knapp 90 Minuten durch Wald, Berge und Felder gedüst.
Lustige Laufrunde mit befreundetem (Lauf-)Päarchen.

Strecke muss ich noch ausmessen, vom Tempogefühl her irgendetwas zwischen 14-16km
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 12. Juli 2008, 17:21:18
Ich hab seit meinem letzten Lauf ziemliche Schmerzen im rechten Fuss :neutral: Kaum bin ich den Huddel mit dem Knie mal los fängt es woanders an... Dachte anfangs das wäre normaler Muskelkater, aber jetzt nach drei Tagen habe ich es immer noch und es ist eher sogar noch schmerzhafter geworden, fuck...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 14. Juli 2008, 08:22:03
Gestern noch einen zügigen Berg-Waldlauf über den Philosophenweg und den Wald in Heidelberg gemacht.
Kumpel und ich wollten eigentlich nur eine lockere Runde laufen, es lief dann aber so gut, dass wir eine kleine Temporunde draus gemacht haben.
10-11 km in 63 Minuten, was für das Profil dort schon ziemlich schnell ist. (mehrere extrem steile Passagen)

Heute ist jetzt ein Ruhetag eingeplant.  8)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 14. Juli 2008, 08:28:15
gestern Abend mit zwei Kumpels. Der eine war erst das zweite Mal laufen, daher etwas langsamere Zeit.

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1216016769_1.jpg)


Vormittags war ich mit meiner Freundin im Wald spazieren und hab die Zeit genutzt um ein paar Fotos meiner Laufstrecke zu knipsen.


(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1216016871_SL371243.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1216016871_SL371243.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1216016871_SL371244.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1216016871_SL371244.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1216016871_SL371246.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1216016871_SL371246.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1216016871_SL371247.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1216016871_SL371247.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1216016871_SL371248.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1216016871_SL371248.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1216016871_SL371249.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1216016871_SL371249.JPG)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 14. Juli 2008, 08:40:46
:love:
Ah! Sehr schöne Strecke!
An sowas könnte ich mich den ganzen Tag erfreuen.
Ist jedoch leider kontraproduktiv für meine Arbeitsmoral. ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 15. Juli 2008, 13:23:26
Achim und Sohn beim Triathlon  :uglylol:

Vom eigenen Sohn versägt
http://www.spiegel.de/sport/achilles/0,1518,565761,00.html
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 15. Juli 2008, 20:52:09
da war sogar noch ein bisschen Potential drin. Mein Kollege meinte übrigens das seien etwa 130 Höhenmeter die wir während des Laufs zurückgelegt haben. Wo das größtenteils war sieht man doch recht deutlich :-)

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1216147852_1.jpg)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 17. Juli 2008, 01:32:29
10km in 51Min.
Waaaaah!!!!



Okok, ansich bin ich echt zufrieden.
Immerhin bin ich gelaufen, als hätte ich Blei in den Schuhen, aber ich will doch endlich die 49Min knacken.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 17. Juli 2008, 08:36:42
Am Dienstag bei backofen Temperaturen etwas mehr als 10 km durchs Feld.
In lockerem Tempo in 62 Minuten, sofern man bei den Temperaturen von "locker" reden kann.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 17. Juli 2008, 14:07:33
In lockerem Tempo in 62 Minuten, sofern man bei den Temperaturen von "locker" reden kann.

Ich glaub nicht. ;) Aber Einbildung ist auch ne Bildung! :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 17. Juli 2008, 14:11:16
Aber Einbildung ist auch ne Bildung! :D
Na darin hab ich sowieso habilitiert  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 17. Juli 2008, 14:16:44
Aber Einbildung ist auch ne Bildung! :D
Na darin hab ich sowieso habilitiert  :D

 :lol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 17. Juli 2008, 14:32:46
Aber Einbildung ist auch ne Bildung! :D
Na darin hab ich sowieso habilitiert  :D

 :lol:
Dr. Havoc
Facharzt für Einbildungen aller Art

Verschreibe die Einbildungen auch für Kassenpatienten!
Das halbe Forum hier, ist bei mir in Behandlung. :lol:




Back to topic:
Hat jemand von euch schon mal mit "Treppentraining" Erfahrung gemacht?

Also hier ein Beispiel im 5:30er Schnitt:

1. Woche  Treppe aufwärts  1000m - 2000m - 3000m
5:30 - 11:00 - 16:30 

2. Woche  Treppe abwärts  3000m - 2000m - 1000m
16:30 - 11:00 - 5:30 

3. Woche  Treppe aufwärts  2000m - 3000m - 4000m
11:00 - 16:30 - 22:00 

4. Woche  Treppe abwärts  4000m - 3000m - 2000m
22:00 - 16:30 - 11:00 

5. Woche  Treppe aufwärts  3000m - 4000m - 5000m
16:30 - 22:00 - 27:30 

6. Woche  Treppe abwärts  5000m - 4000m - 3000m
27:30 - 22:00 - 16:30 

Dazwischen jeweils 1/3 der vorangegangenen Strecke als Trabpause
Vor allem die letzten 2 Wochen dürften hart werden, da man da problemlos auf über 16km mit den Trabpausen kommt.

Angeblich sollen die Belastungsspitzen helfen die Tempohärte zu schulen/festigen um das gewählte Tempo (hier 5:30) auch auf 20+ km zu halten.

Bin am überlegen so ein Training mal  mit 5:30 - 5:20 auszuprobieren.
(5:30 lässt sich leichter im Kopf rechnen) ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 17. Juli 2008, 18:21:48
Oha, Treppentraining. Stell dir das mal nicht zu leicht vor :D

5:30 sind da verdammt hart bergauf zu halten :D

Ich war mal unfreiwillig Treppenlaufen gewesen - unseren Schlossberg hier zwei Runden rauf und runter. Das war zu einer Zeit in der ich eigentlich oft laufen ging und zumindest von der Schnelligkeit her bei weitem fitter war als heute, und ich war nach zwei Runden (eine langsam, eine schnell) vollkommen KO.

Auf 4-5 km würde ich da nicht ansatzweise auch nur einen 6er Pace halten können...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 17. Juli 2008, 18:33:39
Treppentraining hab ich mal in einem Hochhaus gemacht. 7 Stockwerke.
Ich hatte am nächsten Tag nen krassen Muskelkater im Arsch!:uglylol:

Ansonsten fällt mir spontan nur eine Treppe in Hamburg ein, wo es sich lohnen würde so ein Training zu machen:
(http://www.elbinsel-wilhelmsburg.de/Hotel_Hafen_Hamburg.jpg)

Lust hätte ich aber in der Tat mal wieder...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 17. Juli 2008, 18:50:42
 :confused:
Ihr habt das falsch verstanden.... :neutral:

"Treppe rauf" in der 1. Woche heißt:

1000m in 5:30; dann ~300m Traben; 2000m in 11:00; dann ~700m traben; 3000m in 16:50; dann 1000m traben

In der zweiten Woche mache ich dies dan "rückwärts" bzw. abwärts -> 3000 -> 2000 -> 1000

In den nächsten Wochen erhöhe ich dann die "Stufen" auf 2000/3000/4000 und 4000/3000/2000....

Das ist nur Laufen in bestimmten Tempoabschnitten und kurzen Erholpausen um die Reize für dieses Tempo auf Strecken mit 20 km + zu setzen.
In Karlsruhe wollte ich die bisherigen 1:59:xx halt schon unterbieten, wenn die Umstände es erlauben. ;)

Aber da ihr an echte Treppen denkt hat sich meine Frage nun beantwortet ob ihr das kennt.  :D  :lol:
Oder gibt es im Saarland bzw. in Hamburg Treppen mit 5000 Metern?  :uglylol:



Ich war gerade etwas über 10km Tempowechseltraining/Fahrtspiel machen. Habe 54:24 gebraucht.
Fahrtspiel = 500-1000m locker; 500-1000m normal, 500-1000m zügig... dann wieder von vorne...

Danach noch gut gefühlt und mich ncht verausgabt. Also alles Bestens. :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 17. Juli 2008, 18:56:37
Muhahahahaha ich brech zusammen!
Heute ist echt der Wurm drin!
Hat jemand mein Gehirn gesehen??? (http://cheesebuerger.de/images/smilie/verschiedene/a014.gif) :D

Aber das hat trotzdem was gutes!
Das mit den Treppen könnte mir in der Tat bei meinem Training für meinen ersten richtigen Lauf helfen! :zwinker:

Treppen mit 5000 Metern??
Hmm... wie war das noch mal gleich mit der Einbildung??? :uglylol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 17. Juli 2008, 18:58:50
Treppen mit 5000 Metern??
Hmm... wie war das noch mal gleich mit der Einbildung??? :uglylol:
Was für eine Einbildung hättest du denn gern?  ;)

Echtes Treppentraining mache ich immer hier:
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1198423339_DSC00027.JPG)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 17. Juli 2008, 19:02:44
Aber da ihr an echte Treppen denkt hat sich meine Frage nun beantwortet ob ihr das kennt.  :D  :lol:
Oder gibt es im Saarland bzw. in Hamburg Treppen mit 5000 Metern?  :uglylol:

Neeeeeeeeeeee :uglylol: Ich dachte wirklich an sprichwörtliche Treppen. :D
Natürlich gibts hier keine von 5km Länge, aber sehr wohl welche wo man im Kreis laufen kann, auf der einen Seite hoch und der anderen runter - und das ist zermürbender Wahnsinn, das habe ich wie gesagt schon erfahren :D

Aber jetzt, ja, wo du es so sagst... Das liest sich ja wirklich wie 5km Treppen nur hoch oder 5km Treppen nur runter, da hätte ich eigentlich früher merken müssen dass das nicht so wirklich gehen kann :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 17. Juli 2008, 19:08:08
Treppen mit 5000 Metern??
Hmm... wie war das noch mal gleich mit der Einbildung??? :uglylol:
Was für eine Einbildung hättest du denn gern?  ;)

Echtes Treppentraining mache ich immer hier:
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1198423339_DSC00027.JPG)

 :shock:  :shock:  :shock:
Wie geil ist das denn???
+Neid+
Ja... diese Einbildung würde mir schon reichen! :D

Ansonsten muss ich grade an meinen ersten und bis Dato auch letzten Besuch am Schloß Sansscouci denken.
Hachja...
(http://www.zum.de/Faecher/G/BW/Landeskunde/w2/brandenburg/potsdam/sansscouci/schloss/terr1.jpg)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 17. Juli 2008, 21:50:16
da meine beiden Laufkumpels mich jedesmal wegen der Statisitik vom letzten Lauf anhauen, dass ich ihnen den per Mail schicken soll, dachte ich mir ich mach einfach nen Blog draus. Dann fiel mir noch ein lustiger Name ein und das ganze liegt jetzt unter

www.running-men.de

 :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 17. Juli 2008, 23:54:14
Aha :D

Daher die Frage nach der Blogsoftware neulich :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 18. Juli 2008, 08:41:06
Aha!
Da wird also der Weg zum Langstreckenläufer akribisch dokumentiert.  :D
Sehr schön.  :biggrin:

Ich führe nur mein Trainingstagebuch in Excel-Form...  :redface:

Und euere offizielle 10km Taufe ist ja auch schon in 3 Wochen!  :biggrin:
Läuft der Flight auch mit?
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 18. Juli 2008, 08:50:33
Läuft der Flight auch mit?

ne leider nicht.

Aber wie siehts mit Dir aus?  :)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 18. Juli 2008, 08:56:40
Aber wie siehts mit Dir aus?  :)
hmm... Ist 6 Wochen vor meinem HM in Karlsruhe.....

Zeitlich passt das eigentlich gar nicht schlecht als Testlauf.
Habe ja auch noch keine offizielle 10km Zeit.....

Du ich überlege mir das echt mal übers Wochenende.
Könnte das auch als Trainingslauf für mein HM-Tempo machen. Also ne kontinuierliche 5:30.... 
Muss den ja nicht auf voll Laufen.....

Wie ist den die Strecke? hügelig? flach?...sonnig? schattig?


Du verführst mich hier gerade...  ;)  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 18. Juli 2008, 09:05:38
Wie ist den die Strecke? hügelig? flach?...sonnig? schattig?


Du verführst mich hier gerade...  ;)  :D

Also ich kenne leider nicht den genauen Streckenvelrauf, aber Lennebergwald ist grundsätzlich eher schattig (weil Wald). Der Boden ist weich, manchmal sandig (wegen der Dünen), etwas verwurzelt. Die meiste Zeit ist es flach, gibt aber auch hügelige Abschnitte, ich kann Dir aber leider nicht sagen wo wir da langlaufen.

Wäre aber cool wenn wir uns da sehen :-)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 18. Juli 2008, 09:11:50
Habe mir gerade die Bilder aus dem letzten Jahr angeschaut.
Sieht spassig aus.
In die Ergebnisliste habe ich auch mal gelinst..  ;)
Hui da sind ja ein paar ganz schnelle Jungs unterwegs.  :shock:
Aber auch ein paar Langsame..  8)

Womöglich habe ich mich am Montag schon angemeldet.  ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 18. Juli 2008, 09:19:50
Habe mir gerade die Bilder aus dem letzten Jahr angeschaut.
Sieht spassig aus.
In die Ergebnisliste habe ich auch mal gelinst..  ;)
Hui da sind ja ein paar ganz schnelle Jungs unterwegs.  :shock:
Aber auch ein paar Langsame..  8)

Womöglich habe ich mich am Montag schon angemeldet.  ;)

 :brav:

Zeit ist mir fast egal, mein Ziel ist nur unter 1 Stunde. Beim nächsten Lauf versuche ich mich dann mal der 55 Minuten zu nähern.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 18. Juli 2008, 09:29:25
Zeit ist mir fast egal, mein Ziel ist nur unter 1 Stunde. Beim nächsten Lauf versuche ich mich dann mal der 55 Minuten zu nähern.

Mal alle Unvorhergesehenheiten beiseite gelassen (Unwetter, Todeshitze, Verletzung)...  :D
würde ich dann entweder Testtempo für Karlsruhe anstreben (55-57 Minuten),
oder wenn einen das Wettkampffieber überkommt, schauen was geht.  :D

..... :roll: ....
sieht so aus, als ob ich mich unterbewußt schon entschieden habe.....  :roll: ..... :D

Flight!!! Wie siehts aus?
Gib dir nen Ruck und lauf mit!  :biggrin:


Edit:
Gerade etwas rumgegoogelt.
Bis auf den ersten und den letzten Kilometer verläuft die Strecke auf Waldpfaden. Etwas wurzelig und sandig, aber bis auf 35 Höhenmeter durchgehend flach.
Vieleicht nicht absolut Bestzeittauglich aber mit Sicherheit schnell.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 18. Juli 2008, 11:55:27
Wäre aber cool wenn wir uns da sehen :-)
Ok! Bin angemeldet und dabei!  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 18. Juli 2008, 13:18:59
Wäre aber cool wenn wir uns da sehen :-)
Ok! Bin angemeldet und dabei!  :D
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1214730351_hammer.gif)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 19. Juli 2008, 19:02:22
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1214730351_hammer.gif)
STOP :!:
Hammer Time :!:   :D


Vorhin war ich noch ein neues Paar Laufschuhe kurz einlaufen.

Gemütliche 14 km in 1:26
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 20. Juli 2008, 12:16:56
Zurück vom sonntäglichen Lauf.

Heute einen schönen Berglauf in touristischem Tempo gemacht.
Von mir aus (146 HM) auf den "Weißen Stein" hinauf (558 HM) dann "rüber" nach Wilhelmsfeld (~500 HM)
und dann wieder zurück.

17, vieleicht 18 Kliometer in 1:57:03
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 23. Juli 2008, 19:08:01
So vorhin noch kurz zügige 5,x km durchs Feld. 25:47min
Habe mich zwischendurch für einen Kilometer an einen durchtrainierten Läufer (Typ Triathlet) drangehängt und...... gnadenlos verloren.  :bawling:

Das Tempo für den Kilometer habe ich dann den Rest der Strecke bereut. ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 23. Juli 2008, 19:19:35
Ich hab grade auf meinen Lauf-Plan geguckt und musste feststellen, dass ich diesen Monat erst 2 Mal Laufen war. :shock: :confused: :bawling:

Da sach mal einer, dass das keine Leistung is... :roll: :(
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 23. Juli 2008, 19:36:40
Du führst also auch ein Lauf-Tagebuch?  ;)
Dachte schon ich bin der einzige der den ganzen Quatsch auch noch akribisch dokumentiert. :D

Naja, 2 mal ist immerhin problemlos steigerbar. :lol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 23. Juli 2008, 20:08:45
Dachte schon ich bin der einzige der den ganzen Quatsch auch noch akribisch dokumentiert. :D

Nö, ich mach das mit Jogmap ja auch akribisch genau :D

War eben gerade laufen. Sehr gemütliche 15,4km in 1:37:18. Hatte auch mit der Temperatur komischerweise keine Probleme.

Ich hab grade auf meinen Lauf-Plan geguckt und musste feststellen, dass ich diesen Monat erst 2 Mal Laufen war. :shock: :confused: :bawling:

Naja, viel mehr hab ich auch noch nicht - hab ja jetzt zwei Wochen pausiert weil ich eine Woche lang Schmerzen im rechten Fuss hatte, nach meinem 18er Lauf. Hab zwar nach einer Woche nichts mehr gespürt, aber sicherheitshalber noch ein paar Tage länger nichts getan...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 23. Juli 2008, 20:11:27
Hatte auch mit der Temperatur komischerweise keine Probleme.
Bei mir dürfte auch der Kilometer mit dem Triathleten Mitschuld haben. :D
Aber kampflos geschlagen geben wollte ich mich auch nicht. :lol:

Scherz beiseite.
Der Kilometer war einfach zu schnell.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 23. Juli 2008, 20:13:04
Lustigerweise bin ich auch kurz einem Schnelleren hinterher gelaufen, der mich überholt hatte - aber nur auf den letzten 300 Metern der Strecke bis zu meinem Auto :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 24. Juli 2008, 21:31:29
Du führst also auch ein Lauf-Tagebuch?  ;)
Dachte schon ich bin der einzige der den ganzen Quatsch auch noch akribisch dokumentiert. :D

Jap. Das ist auch das einzige Tagebuch, was ich "gerne" und regelmäßig führe. ;) :D
Und es ist natürlich ganz nett, wenn man sehen kann, wie man sich steigert (oder auch nicht :lol:)

Naja, 2 mal ist immerhin problemlos steigerbar. :lol:

Stimmt.  :uglylol:

OT:
10km in 54 Min. Diese Zahl verfolgt mich...



[edit]

Hab ganz vergessen zu erzählen, dass ich heute meine Laufschuhe geschrottet habe! :uglyclap:

(http://i199.photobucket.com/albums/aa208/_myotis_/CIMG6288_2.jpg)

Weiß nicht, ob man das erkennen kann, aber die Sohle ist durchgebrochen.
Is klar, dass das ganz zu Anfang passieren musste und ich trotzdem weitergelaufen bin. :D
Hach, ich schiebe meine übliche Zeit einfach darauf und behaupte frech, dass ich mit heilen Schuhen
vieeeel schneller gewesen wäre. ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 25. Juli 2008, 07:50:22
Hab ganz vergessen zu erzählen, dass ich heute meine Laufschuhe geschrottet habe! :uglyclap:

(http://i199.photobucket.com/albums/aa208/_myotis_/CIMG6288_2.jpg)

Weiß nicht, ob man das erkennen kann, aber die Sohle ist durchgebrochen.
Is klar, dass das ganz zu Anfang passieren musste und ich trotzdem weitergelaufen bin. :D
Hach, ich schiebe meine übliche Zeit einfach darauf und behaupte frech, dass ich mit heilen Schuhen
vieeeel schneller gewesen wäre. ;)
:shock:
Die solltest du aber entsorgen.  :staun:
Das hab ich noch nicht geschafft, die Sohle zum "brechen" zu bringen.
Waren die schon ein wenig älter? Das Material wird nämlich mit der Zeit (~2,3 Jahre) auch etwas spröde.

Dafür, dass du immer nur die gleiche Strecke im gleichen Tempo ohne Abwechslung zu Laufen scheinst, sind deine Zeiten ziemlich gut. Denke sowieso dass du hier am schnellsten von uns allen bist.
(Freddy war noch sehr schnell, wenn ich mich erinnere)

Als Männer müssten wir sowieso 4, 5 Minuten schneller laufen um eine vergleichbare Leistung zu zeigen  :redface:


Aber in meinem Laufladen wollte ich heute auch noch mal vorbeischauen.
Man muss ja immer informiert sein, was es so an neuen Laufschuhen gibt.
Aber eigentlich hane ich ja gar keinen Platz für neue Laufschuhe.... habe ja gerade 5 Paar im Einsatz :D  .....
aber die einen haben schon 800km, un die anderen 700km runter....

Die müssen in absehbarer Zeit sowieso ausgemustert werden.  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 25. Juli 2008, 12:43:44
:shock:
Die solltest du aber entsorgen.  :staun:
Das hab ich noch nicht geschafft, die Sohle zum "brechen" zu bringen.
Waren die schon ein wenig älter? Das Material wird nämlich mit der Zeit (~2,3 Jahre) auch etwas spröde.

Ja, die waren schon älter. :redface:
Jetzt muss ich mich nächste Woche erstmal um neue kümmern...

Werd die Schuhe gleich entsorgen.
Ob ich einen Verabschiedungstanz um die Mülltonne machen sollte? :D

Dafür, dass du immer nur die gleiche Strecke im gleichen Tempo ohne Abwechslung zu Laufen scheinst, sind deine Zeiten ziemlich gut. Denke sowieso dass du hier am schnellsten von uns allen bist.
(Freddy war noch sehr schnell, wenn ich mich erinnere)

Als Männer müssten wir sowieso 4, 5 Minuten schneller laufen um eine vergleichbare Leistung zu zeigen  :redface:

Kaum zu glauben bei meiner Fig... naja, ega. :uglylol:
Ich bin weiterhin unzufrieden, aber ich bin ja auch ein Weib. :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 25. Juli 2008, 12:48:38
Sich von geliebten Laufschuhen trennen ist schwer.
Aber einrahmen kann man die leider auch nicht alle.  :lol:

Kaum zu glauben bei meiner Fig... naja, ega. :uglylol:
Ich bin weiterhin unzufrieden, aber ich bin ja auch ein Weib. :D
Also bei tiefen 50er Zeiten (und darunter) auf 10 km kann es soooooo schlimm nicht sein. ;)

Habe aber auch keine typische Läufer-Figur. :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 25. Juli 2008, 15:07:39
So bin zurück aus dem "Ausdauer Tempel" und habe mir, wie schon befürchtet, ein weiteres Paar Laufschuhe gegönnt.  :D  (Paar Nummer 6)

Diesmal gab es ein paar heiße, schnelle und leichte Mizuno Wave Elixir 3 :love:
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1216991245_elixir3.jpg)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 25. Juli 2008, 19:47:05
So bin zurück aus dem "Ausdauer Tempel" und habe mir, wie schon befürchtet, ein weiteres Paar Laufschuhe gegönnt.  :D  (Paar Nummer 6)

Diesmal gab es ein paar heiße, schnelle und leichte Mizuno Wave Elixir 3 :love:
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1216991245_elixir3.jpg)


Alter Schwede, sehn die pervers aus!  :D

Ich war vorhin Schuhe gucken, aber irgendwie hab ich nichts gefunden. (Jaja, typisch Frau ;))
Aber zum einen kenne ich mich echt zu wenig mit den Teilen aus, zum anderen hab ich ein Verkaufsgespräch mit angehört, wo sich auch jemand Laufschuhe andrehen kaufen wollte... Die Hälfte der Begriffe, mit denen der Verkäufer um sich warf, haben mir rein gar nichts gesagt! :confused:
Der Typ war so, frei nach dem Motto: Hauptsache viele tolle Wörter benutzen, die keiner kennt, die sich aber wichtig anhören, damit das blöde Paar Schuhe endlich mal verkauft wird! :roll:

Ich will aber keinen neumodischen Tünkram; ich will nur ganz normale Laufschuhe! :angry:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 25. Juli 2008, 19:55:37
Alter Schwede, sehn die pervers aus!  :D
Auch ein Grund warum ich mir die gekauft habe.  :D
Die sehen wirklich "rattenscharf" aus.  8)


Ich war vorhin Schuhe gucken, aber irgendwie hab ich nichts gefunden. (Jaja, typisch Frau ;))
Aber zum einen kenne ich mich echt zu wenig mit den Teilen aus, zum anderen hab ich ein Verkaufsgespräch mit angehört, wo sich auch jemand Laufschuhe andrehen kaufen wollte... Die Hälfte der Begriffe, mit denen der Verkäufer um sich warf, haben mir rein gar nichts gesagt! :confused:
Der Typ war so, frei nach dem Motto: Hauptsache viele tolle Wörter benutzen, die keiner kennt, die sich aber wichtig anhören, damit das blöde Paar Schuhe endlich mal verkauft wird! :roll:

Ich will aber keinen neumodischen Tünkram; ich will nur ganz normale Laufschuhe! :angry:
Kenne ich. Vor allem in normalen Sportläden wird man da ziemlich zugetextet.
Ohne deren Beratung könnte man angeblich keine 2 Kilometer laufen ohne sich die Knochen zu brechen.
Jetzt mal überspitzt gesagt.  :D

Ne da ist teilweise schon was Wahres dran. Die Schuhe sollten schon zu deiner "Geometrie" passen.
Aber man bringt sich auch nicht gleich um, wenn es unpassende sind.

In normalen Sportläden wollen die mir auch immer gleich die superstark gestützten Dinger andrehen.
Gehe aber in ein Laufsport Geschäft. Da laufen alle selbst und das in Zeiten von denen ich nicht zu träumen wage. ;)
Deren Meinung nach tun es auch die schwächeren Varianten bei mir
Außerdem gibt es da keine Video-Laufbahn Analyse.
Da darf ich draußen auf der Straße laufen, und die nehmen sich Zeit und bieten Alternativen an.
Da fühl ich mich wohl.
Deshalb kaufe ich da auch gerne ein.

Die leichten Flitzer da oben würden die mir in nem normalen Laden gar nicht anbieten, wenn die sowas überhaupt da hätten.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 26. Juli 2008, 13:47:02
 :shock:
Puh gerade zurück.
7km im Backofen in 40:23 Minuten

Bin fix und alle. :hang:
Viel zu heiß.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 26. Juli 2008, 19:13:09
*puh* *hechel* *schnauf*

Wie unschwer zu erkennen, bin ich auch gerade aus dem Wald zurück :biggrin:

Holy shit. Gleich vorweg, das war für mich eine neue Rekordzeit heute :D

1:30:58 für 15,4km :biggrin: Das ist vier Minuten besser als meine bisherige Bestzeit! *freu*

Und das, obwohl heute fast alles so schief ging wie nur möglich, lol. Anfangs war es affig heiß, und zu allem Überfluss hab ich mich in der ersten Runde auch noch voll auf die Fresse gelegt :lol: Ich bin auf einem beschissenen Stein ausgerutscht und der Länge nach hingeklatscht, aber zum Glück konnte ich mich auf nem kleinen Grasfleck abfangen und bin so nur ein wenig mit dem Knie über den Boden geschrammt. Bin nach kurzer Schadensinspektion aber sofort wieder auf und weiter, hab mich nicht davon aufhalten lassen.

Naja, eigentlich hatte ich das Gefühl ziemlich langsam zu laufen.Hauptsächlich wegen der Hitze. Nach der ersten Runde hab ich dann aber gemerkt anhand der Zeit dass ich eigentlich sehr schnell unterwegs war. Da hab ich ein wenig das Tempo rausgenommen, unter anderem auch weil ich halb verdurstet war - obwohl ich vorher wirklich viel getrunken hatte fühlte ich mich völlig ausgetrocknet. Naja, meine Kraft ließ immer mehr nach und ich wurde gefühlt immer langsamer, aber irgendwie hab ich paradoxerweise doch das Tempo scheinbar gehalten.

Zum Glück wurde dann auch das Wetter etwas angenehmer, man spürte dass ein Gewitter näher kam. Es wurde gefühlt kühl und windig und so war der Schluss noch durchzuhalten. Trotzdem waren es am Ende immer noch 27 Grad im Schatten :shock: Das kam mir bloß schon kühl vor weil es anfangs so affig heiß war, unglaublich.

Jetzt bin ich aber völlig fertig. Erstmal noch ne Flasche Wasser leeren und was essen, puh.



...



So viel dazu, dass der Schweinehund heute schon gewonnen hat, Alex :p :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 27. Juli 2008, 00:03:47
Wer heute gelaufen ist hat meinen Respekt und nicht mehr alle beisammen! :D

In HH war es so heiss, dass ich es keine Minute in der prallen Sonne ausgehalten habe, die Luft war zum Kotzen, die Hitze hat einen regelrecht erdrückt.
Und dann noch Laufen? Never!
Ich war so schon genug bedient. War ja auch den ganzen Tag draussen.
Aber bei so einem Wetter hört bei mir der Spaß auf; da müsste ich echt RICHTIG aggro drauf sein...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 27. Juli 2008, 14:03:30
Ich wusste doch dass ich nicht mehr alle habe :D

Ja bin vorhin zu einem gemütlichen Lauf aufgebrochen.
Es ist war zwar extrem schwül und warm aber in lockerem Tempo bin ich dann rüber nach Heidelberg, dann am Neckar entlang, am Zoo Vorbei nach Schwabenheim und weiter bis Ladenburg. Da einmal rum um die Neckarwiese und durch die Felder wieder zurück nach Dossenheim.

22,5 km in 2:29:19
Die letzten Kilometer waren bei dem Wetter aber alles andere als angenehm.
Meine kleine Mini-Trinkflasche war auch streng rationalisiert. ;)
Das nächste Mal bei den Temperaturen mehr mitnehmen.

Jetzt bin ich platt aber glücklich. :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 27. Juli 2008, 14:40:16
Meine kleine Mini-Trinkflasche war auch streng rationalisiert. ;)
Das nächste Mal bei den Temperaturen mehr mitnehmen.

Ich kriege das nicht hin, was mitzunehmen. Mich würde das verrückt machen.
Wahrscheinlich hab ichs deswegen auch noch nicht hinbekommen, meine kleine Digicam mitzunehmen,
um endlich mal meine Strecke fotografieren zu können.
Jeder zusätzliche Balast stört. :(
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 27. Juli 2008, 14:59:23
Ich auch nicht... Für ne Flasche müsste man ja schon sowas wie ne Gürteltasche oder ähnliches mitnehmen, oder sich ganz kleine Flaschen in die Hosentasche stecken (was sich dann bei der Größe auch nicht lohnen würde)... Mich stört ja schon der Schlüsselbund in der Tasche, aber ohne den gehts nicht :lol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 27. Juli 2008, 16:00:04
Mich stört ja schon der Schlüsselbund in der Tasche (...)

Dito.
Deshalb versteck in meinen Schlüssel immer irgendwo aufm Hinterhof, damit ich keinen mitnehmen muss. :uglylol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 27. Juli 2008, 16:21:47
Ich könnte ihn höchstens unterm Auto verstecken, das ist eher ungünstig :uglylol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 27. Juli 2008, 18:48:59
Also ich nutze 2 150ml Fläschlein. Passen locker in die Tasche und stören kaum.
Ist zwar wenig, aber besser als nichts.
Schlüssel nehme ich immer nur den Haustürschlüssel mit. Den Rest vom Schlüsselbund lasse ich zu Hause.

Aber ein Kumpel von mir versteckt seinen Schlüssel auch immer im Hinterhof. ;)

Da ich die wirklich langen Trainingsläufe ja immer langsam laufe stört mich der Balast auch nicht.
Da muss man ein wenig experimentieren.
Ab und zu fährt auch meine Freundin mit dem Fahrrad mit. Dann übernimmt sie den Getränketransport.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 29. Juli 2008, 12:29:39
Achim beim Treppenlauf  :uglylol:
http://www.spiegel.de/sport/achilles/0,1518,568414,00.html
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 29. Juli 2008, 16:05:54
:uglylol:

Aber...
Zitat
Ein Vollbart aus Sachsen verteilt Flyer vom Mount-Everest-Treppen-Marathon in Radebeul am 2. Mai 2009: 100 mal die 397 Stufen der Spitzhaustreppe empor, ergibt 8848 Höhenmeter, also einmal Mount Everest, und zudem die Strecke von zwei Marathons. Die Verurteilten haben 24 Stunden Zeit. Was die Ösis anstellen, toppen die Sachsen allemal. Hauptsache, es tut noch mehr weh.
Holy shit! :shock:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 29. Juli 2008, 16:31:10
Holy shit! :shock:
Tja! Das ist doch mal eine Herausforderung.  ;)
Lockere 39700 Stufen auf 84/85 Kilometer :D
Man hat ja 24 Stunden Zeit.  ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 29. Juli 2008, 16:58:49
war im Urlaub an der Ostsee laufen und auch am Sonntag wieder hier ne Stunde unterwegs gewesen.

Jetzt hab ich allerdings Probleme (Schmerzen) im linken Fuss, darum werde ich mal eine Woche komplett aussetzen.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 30. Juli 2008, 00:13:31
Heut war ich von halb acht bis ungefähr neun laufen, hatte mir damit gerade die perfekte Zeit rausgesucht. Bin bei angenehmen 25 Grad losgelaufen und es wurde immer frischer unterwegs, herrlich. War richtig kühl im Vergleich zu den letzten Tagen.
Meine üblichen 15,4km in 1:34:38 ganz gemütlich.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 30. Juli 2008, 08:04:19
Jetzt ist es ja auch bei dir nicht mehr lange hin bis zum ersten "Halben"  ;)

Tempomäßig sieht das doch auch sehr gut aus, wenn der Lauf gefühlt locker war.

Ich persönlich würde jedoch einmal die 18km im Training antasten. Kannst du auch sehr langsam machen.
Gerne um die 2 Stunden rum.
Hier ist die Zeit die du insgesamt mit "Laufen" verbringst (~2h) wichtiger als das Tempo.


Ich muss jetzt heute Abend auch wieder los.
Hatte jetzt nach meinem langen Lauf vom Sonntag kein Training mehr.
Und der 10er in Mainz ist ja auch schon das nächste Wochenende. :shock:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 30. Juli 2008, 12:33:23
Ja, genau einen Monat hab ich noch.

Fast angetastet habe ich die 18 ja schon einmal (ein paar läppische hundert Meter weniger) ;)

Naja, ich mache jetzt (gezwungenermaßen wegen Projektarbeit, Treffen und sonstigem) sechs Tage Pause, und am Montag oder Dienstag Abend will ich dann mal wieder einen längeren Lauf unternehmen. Wie lange, das hängt von Lust und Laune und vor allem Wetter ab, irgendwo zwischen 18 und 20 werde ich landen... Vielleicht auch mehr, aber dann muss schon alles stimmen.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 30. Juli 2008, 18:42:37
War gerade draußen eine kleine Runde drehen.

Umstände: Unmenschlich :!:   :shock:

5km in 28:31...

Hat auch vollkommend gelangt. *puuuuuhhhhh*
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 30. Juli 2008, 21:54:21
10km wie immer. Zeit kann ich für heute nicht genau sagen, weil ich immer mal wieder stehen geblieben bin,
um Fotos zu machen. Aber ich schätze es waren die üblichen 54 Min.

Fotos muss ich erst noch von der Cam ziehen/verkleinern/hochladen - kommen aber noch...

[edit]

Ok, hier also Fotos von meiner Laufstrecke.
Die kurze Strecke an der Straße hab ich mal weggelassen, das ist ja auch uninteressant.

Also, ab hier bin ich im Grünen und die Strecke fängt an Spaß zu machen...

(http://i199.photobucket.com/albums/aa208/_myotis_/CIMG6494_1.jpg)

(http://i199.photobucket.com/albums/aa208/_myotis_/CIMG6495_2.jpg)

Ähem... meine erste "Steigung"

(http://i199.photobucket.com/albums/aa208/_myotis_/CIMG6498_3.jpg)

Die größte "Steigung"

(http://i199.photobucket.com/albums/aa208/_myotis_/CIMG6500_4.jpg)

Landebahn vom Hamburger Flughafen

(http://i199.photobucket.com/albums/aa208/_myotis_/CIMG6501_5.jpg)

Da gehts dann ein kurzes Stück am Zaun entlang...

(http://i199.photobucket.com/albums/aa208/_myotis_/CIMG6504_6.jpg)

Und ab durch die Kleingärten. :D (Nur gemein, wenn da gegrillt wird wie blöde :()

(http://i199.photobucket.com/albums/aa208/_myotis_/CIMG6505_7.jpg)

Und danach gehts schon wieder die gleiche Strecke zurück...

(http://i199.photobucket.com/albums/aa208/_myotis_/CIMG6507_8.jpg)
(Ich weiß nicht, ob man das erkennen kann, aber da rechts gehts den Weg entlang wo ich dann am Ende beim Flughafen hochlaufe,
dann durch die Gärten da halt und dann komm ich so wieder zu dem Weg zurück, nur laufe ich dann logischer Weise wieder links ab +schwafel+)

Ähm... ja... Darf ich vorstellen? Myotis :redface:. Die geschaffte, ungeschminkte Wahrheit...

(http://i199.photobucket.com/albums/aa208/_myotis_/CIMG6552_myo2.jpg)

Die Horrorstraße am (Fast)Ende der Strecke. Irgendwie ist das da immer ein Kampf - fragt mich nicht warum...

(http://i199.photobucket.com/albums/aa208/_myotis_/CIMG6557_9.jpg)

Vielen Dank für ihre Geduld - bis zum nächsten Mal. :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 31. Juli 2008, 08:03:34
Wow!
Auch eine schöne Gegend. Die 2 kleinen Hügel sind auch mit drin, sehr schön.  :D
Wenn ich bei mir durch die Felder laufe, habe ich ein ähnliches Streckenprofil mit vergleichbaren Steigungen. ;)

Wenn die "ungeschminkte Wahrheit" so toll aussieht, braucht sie sich doch nicht zu verstecken.  :biggrin:   ;) 


Zum Glück hat es gestern nacht bei uns stark geregnet.
Daher gibt es heute ertragbare Temperaturen.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 31. Juli 2008, 11:32:42
Wenn die "ungeschminkte Wahrheit" so toll aussieht, braucht sie sich doch nicht zu verstecken.  :biggrin:   ;) 
Wollte ich auch gerade sagen :)  :thumb:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 31. Juli 2008, 12:36:37
 :redface:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 31. Juli 2008, 13:37:08
Das braucht dir jetzt nicht peinlich sein.  ;)
War nur eine Feststellung. :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: JasonXtreme am 31. Juli 2008, 13:38:37
Euch schon :lol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 31. Juli 2008, 13:50:04
Euch schon :lol:
Warum, wir sind wenigstens höflich. :P :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 31. Juli 2008, 14:07:18
Euch schon :lol:
Wieso?
Peinlich sind höchstens unsere Laufzeiten.  :uglylol:

Vor allem..... was machst du überhaupt in diesem Thread hier?  ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: JasonXtreme am 31. Juli 2008, 14:15:37
och ich les mit, wer weiß was da so gelabert wird wenn ma net reinschaut :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 31. Juli 2008, 14:20:00
och ich les mit, wer weiß was da so gelabert wird wenn ma net reinschaut :D

Tja, Jungs, die geplante Lästeraktion über JasonXtreme können wir jetzt wohl knicken!





















 :uglylol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: JasonXtreme am 31. Juli 2008, 14:21:42
Macht doch per PN weiter - ich bin sowas gewohnt und es stört mich nicht. Solange ich im Gespräch bleibe bin ich keinem egal MUAHUAHUAHUAHUA
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 31. Juli 2008, 14:21:51
och ich les mit, wer weiß was da so gelabert wird wenn ma net reinschaut :D
Tja, Jungs, die geplante Lästeraktion über JasonXtreme können wir jetzt wohl knicken!
Ich dachte wir lästern schon die ganze Zeit unter dem Codewort "scheiss Hitze" über ihn.  :D  :lol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: der Dude am 31. Juli 2008, 16:11:38
Ähem... meine erste "Steigung"
(http://i199.photobucket.com/albums/aa208/_myotis_/CIMG6498_3.jpg)

Die größte "Steigung"
(http://i199.photobucket.com/albums/aa208/_myotis_/CIMG6500_4.jpg)
:confused: das wäre bei uns absolut flaches Gelände. Im Hunsrück gibts leider keine einzige Waagerechte in der Landschaft, nur Diagonale. Es geht entweder rauf oder runter. Selbst die Häuser stehn schief.

Macht doch per PN weiter - ich bin sowas gewohnt und es stört mich nicht. Solange ich im Gespräch bleibe bin ich keinem egal MUAHUAHUAHUAHUA
Damn, die "Marco ist uns egal"-Diskussionen machen jetzt auch keinen Spaß mehr :(
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 31. Juli 2008, 16:16:18
och ich les mit, wer weiß was da so gelabert wird wenn ma net reinschaut :D
Tja, Jungs, die geplante Lästeraktion über JasonXtreme können wir jetzt wohl knicken!
Ich dachte wir lästern schon die ganze Zeit unter dem Codewort "scheiss Hitze" über ihn.  :D  :lol:

Pssssssssst!!! ;)

@Dude:
Ja, ich weiß. Die Steigungen, die ich auf meiner Strecke habe, sind auch irgendwie lachhaft.
Aber das ist nur mal Hamburg. ;)
Sicherlich gibts hier auch den einen oder anderen Hügel, aber nach Blankenese wollte ich eigentlich nicht laufen. :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: der Dude am 31. Juli 2008, 16:46:56
Naja, wollte nur darauf hinaus, dass du die Wahl hast. Hier hast eben keine andere Chance als nen "Berglauf" zu machen ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 31. Juli 2008, 16:54:17
Naja, wollte nur darauf hinaus, dass du die Wahl hast. Hier hast eben keine andere Chance als nen "Berglauf" zu machen ;)

Ok. :)

Naja, kommt ja immer drauf an, was zeitlich drin ist. ;)
Aber ich hätte lieber immer einen Berglauf als das, was ich hier laufe.
Tja, was lernen wir? Man(n)/Frau will das, was er/sie nicht hat... oder so ähnlich. :uglylol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 31. Juli 2008, 17:45:53
Also ich habe meinen Berglauf und die will ich eigentlich auch.  :D
Sind mir persönlich sogar lieber als das ewig gleichmäßige Flache.

.....naja.....wenn ich ehrlich bin hätte ich gerne höhere Berge....  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 31. Juli 2008, 22:36:18
Ich sach ja: man ist nie zufrieden mit dem, was man hat. :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 01. August 2008, 07:52:38
Ich sach ja: man ist nie zufrieden mit dem, was man hat. :D
Jep!
Schneller wäre ich auch gerne
Länger am Stück Laufen wäre auch nicht schlecht.
Es könnte dabei auch weniger anstrengend sein und weniger weh tun.

Ich will auch mal so ins Ziel einlaufen wie die Lauf-Models auf den Cover der Laufzeitschriften.
Federleicht mit einem Grinsen auf dem Gesicht, kein Zeiche von Anstrengung, die Frisur sitzt, Schweiß...Fehlanzeige..

Entweder mache ich was falsch oder die lügen alle ganz dreist.  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 03. August 2008, 17:24:38
Ich sach ja: man ist nie zufrieden mit dem, was man hat. :D
Jep!
Schneller wäre ich auch gerne
Länger am Stück Laufen wäre auch nicht schlecht.
Es könnte dabei auch weniger anstrengend sein und weniger weh tun.

 :lol:

Ich will auch mal so ins Ziel einlaufen wie die Lauf-Models auf den Cover der Laufzeitschriften.
Federleicht mit einem Grinsen auf dem Gesicht, kein Zeiche von Anstrengung, die Frisur sitzt, Schweiß...Fehlanzeige..

Entweder mache ich was falsch oder die lügen alle ganz dreist.  :D

Lügen? Die? Nieeemals! ;)
Das ist bestimmt nur alles weggephotoshoped! :D

Bin gestern noch gelaufen, nachdem ich hier fast fuchsig geworden bin.
Ergo: 10km in 50 Min. (Jaaaa, ich ärgere mich über diese Zeit!)
Vorteil: ich bin später als sonst gelaufen, daher wurde es immer frischer - war sehr angenehm.
Nachteil: meine Strecke ist nicht beleutet und ich bin so einige Male fast über Baumwurzeln gestolpert.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 03. August 2008, 21:41:20
Eben 10km in 52 Minuten.  :neutral:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 04. August 2008, 15:30:24
Uiuiui. Du kommst langsam in unseren Regionen an, was ist denn los? :shock: :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 04. August 2008, 15:54:06
Ich würde jetzt auf ein zu einseitiges Training tippen. Immer die gleiche Strecke in immer dem gleichen Tempo.
Da stagniert man irgendwann.
Der Körper braucht da abwechselnde Reize.

Ich denke du könntest ein ganzes Stück schneller als wir hier sein, wenn du mal die Streckenlängen und dein Tempo variierst.
Auch ein Lauf wo man sich danach noch absolut locker und unangestrengt fühlt, hat einen Trainingseffekt.
Nämlich den dass man sowas als alltägliche Belastung hinnimmt.

Immer das Gleiche laufen ist kontraproduktiv.

Wenn man die Formeln von Daniels hernimmt.
http://www.fu-mathe-team.de/daniels.yaws

Ergibt das bei myo's Leistung von 52 Minuten auf 10000 Meter:
http://www.fu-mathe-team.de/daniels.yaws?vdot=&raced=10000&racet=52&vdotrace=berechnen&traind=&traint=&trainhr=&trainhrmax=

Einen VDot von 38.2

Daraus würden sich folgende Trainingstempos ableiten:

Langsamer Dauerlauf
kommt bei Daniels so gar nicht vor. Es gibt aber die Meinung, dass der lange Dauerlauf als Fettstoffwechseltraining in diesem Tempo gelaufen werden sollte.
7:09/km

Mittlerer Dauerlauf
zum Training der Grundlagenausdauer. Der "normale" Dauerlauf, die Hauptrainingsform für Langstreckenläufer. Hier eine feste Geschwindigkeit anzugeben, ist etwas irreführend, denn es handelt sich um einen recht großen Geschwindigkeitsbereich. In der ersten Auflage seines Buches gibt Daniels doch recht zügige
6:20/km
an, in der zweiten etwas ruhigere
6:34/km.
Aber auf Sekunden kommt es hier ohnehin nicht an.

Tempodauerlauf
an der anaeroben Schwelle, um diese anzuheben.
5:17/km (2:07/400m)
Beispiele:
3500m in 18:29
6x1000m in 5:17, kurze Pausen (ca. 1min)

Intervalle
4:51/km (1:56/400m)
Beispiel:
4x1000m in 4:51, Pausen etwas kürzer als die Intervalle

Wiederholungsläufe
1:50/400m
Beispiel:
10x300m in 82.7, ausreichend lange Pausen.


Das ist jetzt alles sehr rechnerisch und wissenschaftlich, aber die Formeln von Daniels sind weltweit anerkannt und geben ein gutes Bild der anzupeilenden Trainingstempi an.
Diese bilden einen Wert der weder unterfordert noch überfordert. Ergo -> Eine Verbesserung bewirkt.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 04. August 2008, 16:09:08
Über eine neue Strecke habe ich mir auch schon gedanken gemacht. Dazu müsste ich aber erstmal eine ausmessen.
Aber da gibt es ja genügend Möglichkeiten.
Vorallem, und das ist das Hauptproblem hier bei mir, will ich eine Strecke, ohne Straßen, denn die Ampeln halten manchmal schon sehr auf, vorallem, wenn man grade gut dabei war und dann dazu gezwungen wird anzuhalten. :roll:

Danke für die Infos, werd mich in der Richtung mal mehr einlesen. :)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 04. August 2008, 16:18:29
Über eine neue Strecke habe ich mir auch schon gedanken gemacht. Dazu müsste ich aber erstmal eine ausmessen.
Aber da gibt es ja genügend Möglichkeiten.
Du kannst die 10km ja auch einfach mal ganz locker und gemütlich laufen, ohne dich groß anzustrengen.
Sowieso mehr lockere Einheiten.

Alle deine Läufe haben doch insgeheim das Ziel sub50 Minuten. Zumindest habe ich diesen Eindruck. ;)   :D

Eine weitere Möglichkeit ohne die Strecke zu ändern wäre ein Fahrtspiel/Intervall/Steigerungslauf auf der gleichen Strecke.

Fahrtspiel =
Mit dem Tempo spielen nach Lust und Laune. Einfach mal richtig schnell laufen, dann wieder langsam rumtrödeln.
Hauptsache die Wechsel sind vorhanden.

Steigerungslauf =
Langsam und locker laufen und dann für eine kurze strecke das Tempo immer weiter steigern bis du kurz vorm Sprint bist und dann wieder ein längeres Stück locker.

Intervalle =
Passt doch auf deiner 10er Strecke.
5 x 1000 Meter in 5:20 - 4:40
Nach jedem Intervall 500 Meter gehen/traben dann 500 Meter normal
Geht genau auf.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 04. August 2008, 16:50:29
Meine Strecke gefällt mir ja ansich, aber manchmal wünsche ich mir etwas Abwechslung. ;)

Ja, erwischt. Meistens hab ichs ganz deutlich im Hinterkopf, dass ich es unter 50 Minuten schaffen will.

Mit dem Tempo spielen mache ich. Also... weils meistesn gar nicht anders geht.
Ich geh beim Laufen ja alles mögliche durch im Kopf, meistens Sachen, die mich tierisch aufregen und während des Laufens
kommt dann die entsprechende Wut hoch und ich fange plötzlich an zu rennen, weil die Energie raus will.
Zählt das auch? :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 04. August 2008, 19:38:04
Ich geh beim Laufen ja alles mögliche durch im Kopf, meistens Sachen, die mich tierisch aufregen und während des Laufens
kommt dann die entsprechende Wut hoch und ich fange plötzlich an zu rennen, weil die Energie raus will.
Zählt das auch? :D
Zählen tut das was funktioniert. :D
Aber interessant. Bei mir funzt das mit Wut eigentlich nicht. Für mich ist das eher Entspannung.
Aber ich denke wirklich dass du dich da noch steigern kannst wenn du mal Abwechslung da rein bringst.
Ruhig mal nur ne kürzere Strecke und lass dir auch gerne mal eine Stunde Zeit für die 10km.
Schau das du verschiedene Belastungslevel hast.



Bei mir ist momentan im Tempo ein bißchen der Wurm drin.
Liegt aber wahrscheinlich auch am Wetter. Bei direkter Sonneneinstrahlung kann ich einfach nicht volles Tempo gehen.
Bin eben kurz durch Feld gedüst. Etwas über 7km in 35:19
Eigentlich ziemlich flach aber die Hitze hat mir ab km5 doch etwas zugesetzt.
Ok den 5er Schnitt habe ich am Ende bei mir den Berg hoch versaut.
Naja eher Hügel...  :D
Aber auf jedenfall höher als die Steigungen da bei euch im Norden. ;)

Ne aber so richtig zufrieden bin ich momentan mit meinem Tempo nicht.
Dafür verkrafte ich Läufe über 15km in letzter Zeit eigentlich ganz locker.

jajajaja man kann nicht alles haben....blablabla ich weiß........will aber trotzdem!
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 04. August 2008, 22:30:02
Is bei mir ganz eigenartig. (Ha, wer hätte es gedacht? ;) :D)
Die ersten 1,5 km sind immer doof, weil ich da erstmal Straße laufe.
Ab da gehts dann los, dass der ganze negative Scheiss hochkommt.
Entspannung kommt da erst am Ende... obwohl... auch nicht immer...
Naja, irgendwie so halt. Schwer zu beschreiben. :confused:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 05. August 2008, 09:13:06
Ab da gehts dann los, dass der ganze negative Scheiss hochkommt.
Entspannung kommt da erst am Ende... obwohl... auch nicht immer...
Naja, irgendwie so halt. Schwer zu beschreiben. :confused:
Läufst du nicht manchmal einfach nur weil es schön ist? :confused:
Wenn bei jedem Lauf negative Gedanken kommen ist es doch auch nicht gerade besonders toll.


So heute ist bei mir erst mal Pause. Den Rest der Woche keine Tempoläufe mehr.
Höchstens nochmal 1-2 kleine 1km Intervalle zur Tempofindung für Sonntag.
Aber nichts Anstrengendes mehr.

Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 05. August 2008, 10:42:32
MUHAHAHAHAHA :uglylol:
Der heutige Achilles ist einer der Besten die ich dieses Jahr gelesen habe.  :uglylol:  :uglylol:

Never change a winning Sieben-Gang-Menü
Die Ernährungsrevolution hat böse Folgen, weiß Wunderläufer Achim Achilles. Während man sich früher nach einem anstrengenden Lauf mit Wein und Bruschetta belohnen durfte, gibt es heute Tofu und Salat. Eine körperliche Verbesserung ist jedoch nicht zu erkennen.

http://www.spiegel.de/sport/achilles/0,1518,569693,00.html


[...]
Willst du dich umbringen?
Ja, will ich, am liebsten mit CO2-haltigem Kohlenhydratschwein.
[...]

 :uglylol2:  :uglylol2:  :uglylol2:  :uglylol2:

 
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 05. August 2008, 11:15:50
Zitat
Hätten wir Mäuse auf unserem Tisch, würden sie sich heulend zu Boden stürzen.

:uglylol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 05. August 2008, 11:20:27
die Schwellung an meinem Fuss ist jetzt komplett weg. Ich hätte viel früher kühlen sollen. Gestern den ganzen Tag Eispack drauf gehabt, heute mach ichs auch noch mal. Schmerzen sind fast ganz weg, ist eigentlich nicht mehr als Schmerz als solches zu kennzeichnen, eher ein Gefühl das da was ist/war.

Wenns morgen ganz weg ist würde ich sagen dass ich am Sonntag den Lauf doch mitmachen kann...

Übrigens hole ich am Freitag unsere Teamshirts ab, die "RUNNING MEN" wollen ja auch als solches erkannt werden :-)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 05. August 2008, 11:25:54
Also nach ganz langen Läufen kühle ich eigentlich recht häufig mit Eispacks.
Hatte da auch so eine Sehnenentzündung im Fuß die mich zwar beim Laufen selbst nicht störte aber immer danach.
Das habe ich mit Kühlen auch erstaunlich schnell in den Griff bekommen.
Ich Kühle daher auch schon bei kleinen Anzeichen.

Oh! Ihr tretet gleich als Team auf. Schick! :biggrin:
Was habt ihr euch denn so vorgenommen, zeitlich gesehen?
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 05. August 2008, 11:56:12
Oh! Ihr tretet gleich als Team auf. Schick! :biggrin:
Was habt ihr euch denn so vorgenommen, zeitlich gesehen?

eigentlich garnix. Ist unser erster Lauf und wir wollen einfach nur zusammen ankommen und mal in so ein Event schnuppern. Danach hat man dann mal eine offizielle Zeit und kann vll etwas planen oder sich Ziele setzen. ok, unter 60 Minuten hatten wir uns als Ziel gesetzt, aber das sollte ja kein Problem sein.


Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 05. August 2008, 12:09:58
eigentlich garnix. Ist unser erster Lauf und wir wollen einfach nur zusammen ankommen und mal in so ein Event schnuppern. Danach hat man dann mal eine offizielle Zeit und kann vll etwas planen oder sich Ziele setzen. ok, unter 60 Minuten hatten wir uns als Ziel gesetzt, aber das sollte ja kein Problem sein.
:D
Dachte ich mir schon.  :D
Habe auch beim ersten HM gesagt, einfach nur ankommen. Aber "insgeheim" war unter 2:10:00 "Minimalziel" und unter 2:00:00 "Wunschziel"  ;)

Bei mir läuft es momentan etwas schlecht mit dem Tempo, aber so um die 55 rum wollte ich schon haben.  ;)

Aber der erste Wettkampf ist schon was Cooles!  8)
Den Anfang locker angehen und sein Tempo finden. Nicht von den Schnelleren mitreisen lassen.
Ich sag das weil es mir auch immer wieder passiert. ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 05. August 2008, 12:11:11
Habe auch beim ersten HM gesagt, einfach nur ankommen. Aber "insgeheim" war unter 2:10:00 "Minimalziel" und unter 2:00:00 "Wunschziel"  ;)
Hehe, genau so sieht es bei mir auch aus. Das dürfte zu schaffen sein für mich 8)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 05. August 2008, 12:19:45
Habe auch beim ersten HM gesagt, einfach nur ankommen. Aber "insgeheim" war unter 2:10:00 "Minimalziel" und unter 2:00:00 "Wunschziel"  ;)
Hehe, genau so sieht es bei mir auch aus. Das dürfte zu schaffen sein für mich 8)
Wenn du dich bei deinen 1:31:xx auf den 15-16km noch gut gefühlt hast, dann schiebt dich das Wettkampf Adrenalin unter die 2:00 (+/- ein ~3 Minuten Tagesform)


Mal ein kleiner Vergleich...
In HD weiß ich es noch.
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1208870939_profil_hm.jpg)
Bei km15 hatte ich eine 1:25/1:26 auf der Uhr
Im Ziel dann 1:59:23

Lauf kontinuierlich und komm ohne allzu große Anstrengung in 57:00 an den 10 km vorbei.
Dann sollte auch der Rest hinhauen.
Psychologisch ist es sinnvoller wenn du gegen Ende Leute überholst und nicht selbst überholt wirst.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 05. August 2008, 15:50:32
Psychologisch ist es sinnvoller wenn du gegen Ende Leute überholst und nicht selbst überholt wirst.
Naja, das sollte kein Problem sein. Wie gesagt - bei der Konkurrenz, die da mitläuft, sind 90% der Läufer schon laaaaaaaaaaange vor mir im Ziel, wer dann noch hinter mir ist kann mich auch nimmer überholen :lol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 05. August 2008, 15:52:14
Naja, das sollte kein Problem sein. Wie gesagt - bei der Konkurrenz, die da mitläuft, sind 90% der Läufer schon laaaaaaaaaaange vor mir im Ziel, wer dann noch hinter mir ist kann mich auch nimmer überholen :lol:
In diesem Fall die Taktik "Du läufst nur gegen dich selbst und nicht gegen andere" anwenden.  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 05. August 2008, 15:53:39
Das habe ich vor :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 06. August 2008, 13:30:14
Laufshirts drucken lassen  :)

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1218022145_1.jpg)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 06. August 2008, 14:18:23
Wow! Nicht schlecht!
Die sehen richtig gut aus!  :biggrin:

Zu wievielt seid ihr denn am Sonntag?
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 06. August 2008, 14:27:14
Ab da gehts dann los, dass der ganze negative Scheiss hochkommt.
Entspannung kommt da erst am Ende... obwohl... auch nicht immer...
Naja, irgendwie so halt. Schwer zu beschreiben. :confused:
Läufst du nicht manchmal einfach nur weil es schön ist? :confused:
Wenn bei jedem Lauf negative Gedanken kommen ist es doch auch nicht gerade besonders toll.

Kommt auf das Wetter an. ;)
Ich nutze das Laufen ja echt, um Aggos loszuwerden, weil ich sonst einfach irgendwann ausrasten würde.
Das ist für mich die beste Therapie, wenn man so will.
Ich bekomme ja auch schon ein schlechtes Gewissen, wenn ich es nicht schaffe Laufen zu gehen...
Manchmal hab ich auch wirklich Spaß dran; also die ganze Zeit über. Aber meistens kommt das erst gegen Ende, wenn ich geschafft (aber glücklich, weil ausgepowert) bin.

OT:
Werd heute abend noch mal versuchen zu Laufen, weil ich dann ja ab morgen (frühen) Nachmittag nicht mehr da bin und erst am Montag wieder da sein werde.
Auf dem Festival werd ich dann wohl genug Bewegung haben. :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 06. August 2008, 14:33:58
Ich nutze das Laufen ja echt, um Aggos loszuwerden, weil ich sonst einfach irgendwann ausrasten würde.
Das ist für mich die beste Therapie, wenn man so will.
Das tue ich in gewissem Sinn ja auch.
Nur nutze ich es um vom Arbeiten abzuschalten und zu entspannen. Daher auch gerne locker und nicht jedesmal volle Kanne.  :D

Ich bekomme ja auch schon ein schlechtes Gewissen, wenn ich es nicht schaffe Laufen zu gehen...
Manchmal hab ich auch wirklich Spaß dran; also die ganze Zeit über. Aber meistens kommt das erst gegen Ende, wenn ich geschafft (aber glücklich, weil ausgepowert) bin.
Ein schlechtes Gewissen habe ich dann auch.  ;)
Aber hauptsächlich deswegen weil es bei mir recht selbstverständlich geworden ist zu Laufen und ich weiß dass es mir gut tut.
Nebenbei natürlich noch, weil ich mich auch bei Wettkämpfen anmelde und man dafür natürlich etwas trainieren sollte.  :D

Auf dem Festival werd ich dann wohl genug Bewegung haben. :D
Solange es kein "Festival der Volksmusik" ist, wird das wohl hinhauen.  :uglylol:

...
Nein, ich denke natürlich nicht dass du dahin gehst.  ;)  Nicht hauen...  ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 06. August 2008, 14:34:37
Wow! Nicht schlecht!
Die sehen richtig gut aus!  :biggrin:

Zu wievielt seid ihr denn am Sonntag?

zu Dritt
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 06. August 2008, 14:47:04
Ich nutze das Laufen ja echt, um Aggos loszuwerden, weil ich sonst einfach irgendwann ausrasten würde.
Das ist für mich die beste Therapie, wenn man so will.
Das tue ich in gewissem Sinn ja auch.
Nur nutze ich es um vom Arbeiten abzuschalten und zu entspannen. Daher auch gerne locker und nicht jedesmal volle Kanne.  :D

Das mit dem "locker" muss ich mir noch beibringen, ganz klar. :D

Ich bekomme ja auch schon ein schlechtes Gewissen, wenn ich es nicht schaffe Laufen zu gehen...
Manchmal hab ich auch wirklich Spaß dran; also die ganze Zeit über. Aber meistens kommt das erst gegen Ende, wenn ich geschafft (aber glücklich, weil ausgepowert) bin.
Ein schlechtes Gewissen habe ich dann auch.  ;)
Aber hauptsächlich deswegen weil es bei mir recht selbstverständlich geworden ist zu Laufen und ich weiß dass es mir gut tut.
Nebenbei natürlich noch, weil ich mich auch bei Wettkämpfen anmelde und man dafür natürlich etwas trainieren sollte.  :D

Ich hab meinen ersten richtigen Lauf wahrscheinlich erst im September; muss mich noch mal schlau machen, obs für ne Anmeldung nicht schon zu spät ist. :staun:

Auf dem Festival werd ich dann wohl genug Bewegung haben. :D
Solange es kein "Festival der Volksmusik" ist, wird das wohl hinhauen.  :uglylol:

...
Nein, ich denke natürlich nicht dass du dahin gehst.  ;)  Nicht hauen...  ;)

Hehe. Ich hätte jetzt gedacht, dass ich auf einem "Festival der Volksmusik" eher im Training bleibe, als auf dem, wo ich hinfahre. :uglylol:

Nein, mir würde es nie in den Sinn kommen zu denken, dass du das denken könntest. :D

Und nur zur Beruhigung; ich werde auf diesem Festival sein:
http://www.fkpscorpio.com/meraluna/ (http://www.fkpscorpio.com/meraluna/)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 06. August 2008, 18:53:13
War eben nochmal kurz 7 km durch die Gluthitze da draußen zockeln.
Ganz gemütlich in 41:35

Hoffentlich ist es am Sonntag nicht so heiß.
Zumindest ist der Start am Sonntag ja schon morgens. ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 06. August 2008, 20:37:15
Ich bin grad frustriert... Da hab ich mir heute eigentlich vorgenommen, mal auf 19-20km hoch zu gehen, und was ist damit? Nix ist, meine Freunde habens verhindert! :bawling: Jaja, wer solche Freunde hat... :D
Ich war gerade von der ersten Runde zurück, laufe am Schwimmbad vorbei, und wer kommt gerade in dem Moment raus? Zwei Freunde, die ich schon lange nimmer gesehen hatte. Tja, da kann ich ja schlecht vorbei laufen und sie ignorieren... :D Bin also stehen geblieben, wollte eigentlich nur kurz hallo sagen - daraus wurden dann 20 Minuten Pause. Da war ich völlig abgekühlt, Muskeln schon auf Erholung geschaltet, ausserdem hatte ich zu allem Übel noch ein wenig Schmerzen im Knie weil ich einmal irgendwie falsch aufgetreten bin (war irgendwo hängen geblieben mit einem Fuss, und beim Abfangen hab ich dann wohl zu fest aufgetreten, was direkt ins Knie hochgezogen hat), da hab ich den Rest dann gleich bleiben lassen. Nach der Riesenpause und mit den Schmerzen weiterlaufen wollte ich nimmer... Ist also aufs nächste Mal verschoben, naja, was solls.
Eigentlich schade, bis dahin bin ich wirklich gut und trotzdem ziemlich entspannt voran gekommen, trotz Hitze.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Coltaine am 06. August 2008, 21:36:36
So heute war im Fußball mal Ausdauertraining angesagt. Quer über die kompletten Weinberge gelaufen!  90 Minuten lang. Mannoman, dazu noch etliche kurz Sprints usw.. Also ich bin fix und fertig :!:  :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 07. August 2008, 07:45:51
Jetzt legt ihr hier alle mit den großen Umfängen los.
Da bekomme ich ja ein richtig schlechtes Gewissen.  :D
Aber jetzt noch einen längeren Lauf über 15 oder mehr km wäre wahrscheinlich recht kontraproduktiv für Sonntag.  :D

Nächste Woche wieder.  ;)
Da habe ich Urlaub und kann dann ganz touristisch durch die Wälder zuckeln.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 07. August 2008, 13:58:54
Jaja, Alex, die Ausreden mal wieder... :D ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 07. August 2008, 14:02:39
Jaja, Alex, die Ausreden mal wieder... :D ;)
Schau' mer mol was der Sonntag bringt.  ;)

Aber wirklich fit und schnell fühle ich mich nicht.  :neutral:
Aber die 3 Tage Ruhepause haben mir auch vor dem Heidelberger HM gut getan.  ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 07. August 2008, 14:18:45
Ach komm, als ob das kleine Zehnerläufchen ein Problem für dich Laufmonster wäre ;) :D
Musst ja net versuchen myotis' Zeit zu unterbieten :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 07. August 2008, 14:29:33
Ach komm, als ob das kleine Zehnerläufchen ein Problem für dich Laufmonster wäre ;) :D
Musst ja net versuchen myotis' Zeit zu unterbieten :D
Von der Strecke her nicht wirklich. ;)
Aber zeitlich will ich ja auch nicht unbedingt ein Stündchen brauchen. (Wenn es nicht gerade 37° im Schatten am Sonntag hat)

...

Ja ich gebs ja zu!  :D  Vor Wettkämpfen bin ich immer etwas nervös, obwohl ich bisher keinen richtigen Grund dazu hatte.
Ist eigentlich immer annehmbar bis gut gelaufen. Aber so ganz ohne irgendeinen Anspruch an mich kann ich da auch nicht laufen. ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Stubs am 08. August 2008, 07:37:57
*kicher*
Dass ich hier mal poste ...
Ich hab's getan, bin heute Morgen um 5 Uhr aufgestanden und hab mir einen ziemlich dämlich aus der Wäsche schauenden Hund geschnappt und bin gegen 5:30 Uhr in den Wald. Wir haben überlebt.  :D
Sonntag wieder ... mal sehen, wie lange ich durchhalte.  ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 08. August 2008, 07:42:05
Wir haben überlebt.  :D
Sonntag wieder ... mal sehen, wie lange ich durchhalte.  ;)
Super! :biggrin: 
Bald sind alle vom Lauf-Virus infiziert.  :twisted:  *muhahaha*
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 08. August 2008, 08:29:09
ich bange immernoch wegen des Laufs am Sonntag.

Mein Fuss ist fast ok, kann normal laufen ohne zu humpeln, aber so ein kleines bisschen merkt man halt noch das da was war.

Nur was wird er sagen wenn ich ihn 10km durch den Wald trete? Denke heute Abend versuche ich mal so 15 Minuten zu laufen und schaue was passiert.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 08. August 2008, 08:35:31
Ich denke auch dass dies eine sinnvolle Strategie ist.
15 lockere Minuten sollten dir schon ein realistisches Bild des Zustands geben.
Würde aber nicht mehr machen.

Häufig täuschen längere Pausen auch. Habe da auch gerne den Eindruck dass sich etwas "komisch" anfühlt.
Aber nach 4-5 Minuten im normalen Lauftempo ist es verschwunden.

Sehen uns am Sontag ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Coltaine am 08. August 2008, 15:16:04
So dieses Wochenende schön Fußballtrainingslager mit der Mannschaft, gibts schöön Ausdauertraining :!:  Oh Gott wie ich doch liebe -.- :twisted:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 08. August 2008, 17:44:43
So dieses Wochenende schön Fußballtrainingslager mit der Mannschaft, gibts schöön Ausdauertraining :!:  Oh Gott wie ich doch liebe -.- :twisted:

Halt dich da nur dran.

Sonst ergeht es dir wie uns. Mit 25-30 auf die Idee kommen plötzlich sportlich zu werden und mit Erschrecken feststellen, dass es doch nicht mehr so gut funktioniert wie früher. :D
Dann muss man jeden sich Fortschritt mit doppeltem bis dreifachen Einsatz erkaufen.  ;)

Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 09. August 2008, 13:40:59
So meine Startnummer für Morgen habe ich auch schon abgeholt. ;)

Starte unter Nr.  478
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: nemesis am 09. August 2008, 18:49:44
Lauf, Alex, lauf!
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 09. August 2008, 19:39:55
Lauf, Alex, lauf!
:lol:
Werde ich tun. Aber ich bin ja nicht alleine. Greg wird wird ebenfalls laufen.
Bald laufen hier alle. 8)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 09. August 2008, 19:57:05
Bald laufen hier alle. 8)

Ihr werdet jetzt assimiliert, Widerstand ist zwecklos! 8)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 10. August 2008, 07:55:31
Mache mich jetzt auf den Weg nach Mainz-Gonsenheim  ;)

Bis später... ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Stubs am 10. August 2008, 09:19:35
Ich hab's schon wieder getan. War von 06:30 - 07:30 Uhr im Wald. Hab zwar von Freitag keinen Muskelkater, aber jetzt gerade sind die Beine verdammt schwer. :roll:

Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Stubs-Bändiger am 10. August 2008, 09:19:56
Ihr seind so tapfer - es regnet wie Sau
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 10. August 2008, 10:57:20
Wenn das Wetter stabil bleibt, werde ich nachher auch ein Läufchen wagen...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 10. August 2008, 13:46:29
Grad vom Gonsenheimer Lauf zurück.
Hat irre Spaß gemacht!

Die 10km habe ich in etwa 55:30 Minuten gelaufen (offizielle Zeit steht noch aus). Bin sehr zufrieden.

Alex war auch dabei, aber da soll er selbst was schreiben zu :-)

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1218368770_1.jpg)

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1218368770_6.jpg)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 10. August 2008, 14:25:07
Ja war ein sehr cooler Lauf auf einer sehr schönen Strecke.
Insgesamt nur 2 x ca. 700-800 Meter auf Asphalt. (Start und Ziel)
Der Rest ging auf verschiedensten Strecken durch den Wald.
Hier gab es gekieste Waldwege, Pfade mit Wurzeln und sogar recht sandige Stellen.
Auch waren hier sehr viele Kurven und Abzweigungen vorhanden. Nur einmal ist man wirklich einen Kilometer lan geradeaus gelaufen.
Ein Lob an die Organisation. Hier konnte man sich wirklich nicht verlaufen, da andauernd ein Streckenposten dastand um die Läufer korrekt weiterzuleiten.
Aber grundsätzlich war die Strecke auf Grund der Bodenbeschaffenheit gar nicht sooo einfach.
Eine schöne lange Steigeung bei km5 war auch mit drin.
Also ich bin wirklich begeistert von dem Lauf. Sehr sympathisch. :biggrin:

Ja und wie lief es bei mir. Sehr gut. Kann mich nicht wirklich beklagen, außer dass ich mich beim Start ruhig weiter vorne hätte einreihen können.
Vor allem der erste Kilometer wo das Feld noch sehr eng war, hatte ich sehr viele Überholmanöver, obwohl ich da noch relativ locker unterwegs war.
Auf den folgenden Kilometern im Wald ergab sich dann aber trotz den recht engen Wegen/Pfaden immer mal wieder eine kurze breitere Stelle zum Überholen.
Daher waren bei mir auch nur der erste Kilometer und der um km5 rum langsam. (ca. 5:20min/km)
Die anderen Kilometer waren brav nach meinem Plan um die 5 Minuten rum bzw. knapp darunter.
Habe mich dann auch vorsichtig in diesem bereich bewegt und eigentlich immer nur andere Läufer nach und nach eingesammelt.
Ab km7-8 habe ich dann nochmals das Tempo angezogen um die fehlenden Sekunden vom Anfang rauszuholen. Die endlos lange Zielgerade war dann nochmals eine harte Willensprüfung.  :D
Man ist schon im Endspurt, aber das Ziel kommt kaum näher.
(Fühlte sich zumindest so an.  :lol: )

Laut der offiziellen Uhr die da hing, dürfte ich gegen 48:56 eingelaufen sein.  :biggrin:
Offizielle Zeit muss ich abwarten.

Für die Beschaffenheit der Strecke, bin ich absolut zufrieden mit meiner Zeit.

War auch nach 1-2 Minuten Verschnaufen wieder fit..... also war da noch minimal Platz. :twisted:

Also gelungener Lauf und endlich mal eine offizielle 10er Zeit.  :biggrin:

Glückwunsch auch an Gregor und seine Kumpels, die alle ihr Ziel "sub 60 Minuten" locker erreicht haben.  :thumb:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Coltaine am 10. August 2008, 17:49:36
So ... Back aus dem Lager. Übelst Kaputt und kann kaum laufen. Muskelkater  :twisted:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 10. August 2008, 18:07:44
Die offiziellen Ergebnisse sind Online:

48:57 - Platz 76  :biggrin:

http://www.tgm-lauf.de/ergebnisse.html
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 10. August 2008, 19:31:56
Schmeeeeeeeeeeeeeeeeeeerz... *stöhn* *ächz*

Ja, ich bin auch wieder vom Laufen zurück... Ich hab keine Beine mehr, nur noch zwei Schmerzquellen, argh *hechel*

Naja, heute habe ich mich - wie unschwer zu erkennen, hehe - tatsächlich mal gesteigert, war jetzt so um die 19,x Kilometer gelaufen, in zwei großen und einer kleinen Runde, muss es noch genau eintragen. Laufzeit 2:03:23 :biggrin:

Puh, so ab dem 17. bis 18. Kilometer artet das wirklich in harte physische und psychische Arbeit aus... Da trieb mich nur noch die pure Sturheit voran -  wenn ich an dem Punkt stehen geblieben wäre, ich wär nur noch umgefallen.

Aber naja, drei Wochen sinds noch bis zum HM, irgendwie wirds schon gehen. Ich muss mich nur irgendwie über die Ziellinie schaffen, und wenn ich drüber krabbeln muss weil ich vorher umgefallen bin, egal :lol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 10. August 2008, 19:36:31
Puh, so ab dem 17. bis 18. Kilometer artet das wirklich in harte physische und psychische Arbeit aus... Da trieb mich nur noch die pure Sturheit voran -  wenn ich an dem Punkt stehen geblieben wäre, ich wär nur noch umgefallen.
Die Erfahrung hatte ich nach meinem ersten Lauf über 18 Kilometer auch. ;)
Genau deshalb habe ich dir ja empfohlen es mindestens einmal auszuprobieren, damit du das Gefühl kennst.
Jetzt kommt es nicht mehr überraschend. :D

Aber für einen Trainingslauf über diese Distanz sogar ein wenig zu schnell. ;)
Aber naja, drei Wochen sinds noch bis zum HM, irgendwie wirds schon gehen. Ich muss mich nur irgendwie über die Ziellinie schaffen, und wenn ich drüber krabbeln muss weil ich vorher umgefallen bin, egal :lol:
Da trägt dich das Wettkampfadrenalin auch noch über die letzten 2 Kilometer. Ganz sicher.  8)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 10. August 2008, 21:14:36
So, jetzt stehts auch bei Jogmap, bin genau 19,4km gelaufen. Das macht also einen Pace von 6:21, und ich habe mich gefühlt nichtmal beeilt, bin eigentlich die ersten zwei Runden recht locker gelaufen - bis dann der Kampf angefangen hat :D

In der zweiten Runde hatte ich sogar eine kleine Pause von 1-2 Minuten gemacht, weil ich wieder Probleme mit dem Knie hatte... Hatte es die ganze Zeit nur ganz leicht gespürt, aber dann sind die Schmerzen plötzlich innerhalb von ein paar hundert Metern so stark geworden dass ich mal kurz stehen bleiben musste und das Bein etwas locker bewegt habe - bin dann nach ein wenig Dehnen ganz langsam weiter und hab lange überlegt ob ich weiterlaufen soll oder lieber nach der zweiten Runde aufhöre - aber dann hab ich nicht mehr viel gespürt ein paar km später, es ging wieder, und so bin ich dann einfach weiter - dachte mir, wenn du es heute nicht tust machst du es nie, also hab ich mich einfach mal durchgebissen - das Wetter war auch einfach so perfekt und angenehm dass ich nicht aufhören wollte.

War auch wohl die richtige Entscheidung, mittlerweile kann ich wenigstens wieder schmerzfrei sitzen - bloss nicht an Treppen denken :D

Die Erfahrung hatte ich nach meinem ersten Lauf über 18 Kilometer auch. ;)
Genau deshalb habe ich dir ja empfohlen es mindestens einmal auszuprobieren, damit du das Gefühl kennst.
Jetzt kommt es nicht mehr überraschend. :D

Aber für einen Trainingslauf über diese Distanz sogar ein wenig zu schnell. ;)

Naja, wie gesagt, gefühlt war ich nichtmal wirklich schnell gewesen, hab die ersten zwei Runden wirklich locker angegangen (und dann noch mit kurzer Zwangspause wie oben geschrieben), und am Ende konnte ich dann eh nur noch stur das Tempo beibehalten :D

Da trägt dich das Wettkampfadrenalin auch noch über die letzten 2 Kilometer. Ganz sicher.  8)

Ich hoffe es 8) Naja, wird schon hinhauen. Zumal es beim HM ja auch das eine oder andere Getränk zwischendurch geben wird, heute bin ich ja völlig trocken gelaufen, und wirklich viel "Kraftnahrung" hatte ich auch den Tag über nicht zu mir genommen, nur das eine oder andere Stück Kuchen mit Sahne :staun: - dann aber wieder ne komplette Flasche Wasser weggezogen danach, und jetzt erstmal ein Weizenbier :D NICHT alkoholfrei! :D

Ausserdem war ich auch tatsächlich die ganze Zeit mehr oder weniger in Gedanken vertieft und bin einfach so wie von selbst vor mich hin gelaufen...

Ach ja, Greg, wie gehts deinem Fuss jetzt eigentlich? Lauf gut überstanden?
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 10. August 2008, 22:50:47
Naja, wie gesagt, gefühlt war ich nichtmal wirklich schnell gewesen, hab die ersten zwei Runden wirklich locker angegangen (und dann noch mit kurzer Zwangspause wie oben geschrieben), und am Ende konnte ich dann eh nur noch stur das Tempo beibehalten :D
Du sollst sie langsam laufen. :D  Lass das locker mal weg. ;)
Es geht primär erstmal nur darum deine Orthopädie an die Streckenlänge zu gewöhnen.
Und sekundär darum deinen Energiehaushalt beim langen Laufen (Dauer) zu ökonomisieren.
Der Rest kommt dann später.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 11. August 2008, 00:13:11
Aber...
langsam == locker ;)
Also wenn ich noch langsamer laufe kann ich die Strecke auch spazieren gehen :D ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 11. August 2008, 08:48:51

Ach ja, Greg, wie gehts deinem Fuss jetzt eigentlich? Lauf gut überstanden?

ja, ich hatte iegentlich keine Schmerzen mehr. Nach dem Lauf hab ich den Fuss noch etwas gemerkt, aber selbst heute keine Schwellung oder Schmerzen. Werde jetzt nochmal bis zum Wochenende pausieren und dann ist alles normal denke ich.

@Alex:

Haben die die Ergebnisse wieder offline genommen? Stefan meinte auch die wären da aber ich sehe nur 2007!?

EDIT: forget it. Browsercache...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 11. August 2008, 08:52:59
Die offiziellen Ergebnisse sind Online:

48:57 - Platz 76  :biggrin:

http://www.tgm-lauf.de/ergebnisse.html

Platz 74 oder?


Mein Ergebnis

Platz 115 - 55:33 Minuten.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 11. August 2008, 08:56:06
Platz 74 oder?

74 bei den Männern, 76 gesamt. :biggrin:
Es waren noch 2 schnellere Frauen vor mir.

@myotis
Bist du wirklich auf dem Festival  ;)  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 11. August 2008, 12:28:44
Es waren noch 2 schnellere Frauen vor mir.

@myotis
Bist du wirklich auf dem Festival  ;)  :D

:uglylol:

Immer mehr Frauen tauchen auf, die dich abhängen... Frustrierend, gell? :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 11. August 2008, 14:03:21
Immer mehr Frauen tauchen auf, die dich abhängen... Frustrierend, gell? :D
Ich sehe es eigentlich genau anders rum.
So ein gutes Ergebnis hatte ich bisher noch nie. ;)
Wo wärst du denn gelandet? :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 11. August 2008, 14:47:12
Wo wärst du denn gelandet? :D

Vermutlich genau bei dir, weil ich mich angehängt hätte wie eine Klette, deine Geschwindigkeit mitlaufend... Das kann ich gut :D
Daher hoffe ich ja insgeheim dass du es dir vielleicht doch noch überlegst den Limlauf mitzulaufen :uglylol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 12. August 2008, 07:59:34
Daher hoffe ich ja insgeheim dass du es dir vielleicht doch noch überlegst den Limlauf mitzulaufen :uglylol:
Da muss ich dich leider enttäuschen.
Die letzte August Woche bin ich mit Freundin im Urlaub.  ;)

Gehe jetzt ein Ründchen durch den Wald laufen bei dem schönen Regenwetter.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 12. August 2008, 10:01:56
ich merke meine Beine heute noch :-)

Laufen gehts erst am Wochenende wieder. Heute und Donnerstag ist Studio dran.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 12. August 2008, 10:05:51
War gerade ein wenig bei dem schönen Regenwetter durch den Wald laufen.

Es gibt einfach nichts Geileres als den Geruch von feuchtem Wald. :love:
Nachdem ich den ersten Hügel erklommen hatte habe ich dann auch meine Stoppuhr ausgeschaltet.
Meine Stimmung war einfach so gut, dass ich dies nicht der Zeitmessung opfern, sondern einfach nur laufen wollte.  :D

Daher gibt es heute keine Zeit. Die Strecke habe ich auch variiert und weiß nur, dass es über 10km gewesen sein dürften.
Hier noch ein paar kurze Einblicke:

(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1218527896_DSC00262.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1218527896_DSC00262.JPG)
Sehr stürmisch auf dem Weg nach oben


(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1218527896_DSC00269.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1218527896_DSC00269.JPG)
Zwischendurch wolkenbruch-artige Niederschläge


(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1218527896_DSC00265.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1218527896_DSC00265.JPG)
Aber ich liebe es.  :D

Hach war das schön. Lief wie von allein. Nachwehen vom schnellen 10er am Sonntag hatte ich auch keine.
Gegen Ende war ich schön durchnässt und meine Beine sahen aus, als ob ich wieder mal im Schlamm gespielt hätte.  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 12. August 2008, 10:16:21
son Regenlauf werde ich auch mal machen. Entgegen meinem Mitläufer hab ich da richtig Spaß dran.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 12. August 2008, 10:19:04
ich merke meine Beine heute noch :-)
"Schmerz vergeht, Stolz bleibt!"  ;)  :D

Die offiziellen Bilder vom Lauf sind auch schon auf der TGM Seite online.  :biggrin:

Gregor:
http://www.tgm-lauf.de/2008/galerie/P8103481.html
http://www.tgm-lauf.de/2008/galerie/P8103482.html

Ich: (Alex)
http://www.tgm-lauf.de/2008/galerie/P8103439.html

 :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 12. August 2008, 11:18:36
hier nochmal zusammengefasst

http://www.gregor-schillinger.de/Bilder/tgm2008/

oder unter www.running-men.de  :lol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 13. August 2008, 15:27:59
So, eben nochmal einen recht zügigen Lauf durchs Feld hinter mich gebracht.
14 km in 1:15:13  :biggrin:

Nach dem Endsprint zu mir den Berg rauf war ich zwar alle, aber das Tempo stimmt jetzt endlich wieder bzw. hat sich sogar etwas verbessert. ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 15. August 2008, 13:10:38
So gerade noch meine Läufer Gardarobe aufgestockt.
In Mannheim im "Engelhorn Sport" haben die ihre Sommerkollektion rausgehauen.

Relativ günstig eine kurze Addidas Lauftight und eine Short von New Balance erstanden. (20€ und 25€)

Dazu noch ein Funktionsshirt von Rono und jeweils ein Funktions-Singlet von Rono und Nike für jeweils 20€

Wehe es wird jetzt schlagartig eiskalt.  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 17. August 2008, 09:58:41
Gestern war ich noch 16,5 km in gefühlt gemütlichen 1:37:37 laufen.
Durch die Felder Richtung Heidelberg und dann am Neckar entlang wieder zurück.

Jetzt noch mal nen Kumpel anrufen und vieleicht noch einen kleinen Waldlauf machen.
Muss den Kater von gestern Abend aus dem Kopf laufen. ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 17. August 2008, 20:53:52
Freitag alleine. Hat irgendwie nicht so Spaß gemacht. Nach 30 Minuten hatte ich irgendwie keine Lust mehr, war außerdem zu schnell unterwegs weil sone Schnecke meinte mich einholen zu müssen nachdem ich sie kassiert hatte  :lol:

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1218999202_1.jpg)

Heute dann ein schöner voller Lauf mit nem Kumpel, recht fix.

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1218999202_2.jpg)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 18. August 2008, 00:25:09
Platz 74 oder?

74 bei den Männern, 76 gesamt. :biggrin:
Es waren noch 2 schnellere Frauen vor mir.

@myotis
Bist du wirklich auf dem Festival  ;)  :D

Ich schwöre, ich war auf dem Festival.
Gibt auch genügend Zeugen. ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 18. August 2008, 08:53:26
Gestern noch 12 km Wald/Berglauf mit einem Kumpel in 1:10
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 18. August 2008, 11:12:18
Eigentlich sollte ich heute wirklich auch mal wieder in den Wald gehen - werde ja schon per E-Mail vom Jogmap Schweinehundalarm virtuell wegen meiner mal wieder zu langen Laufpause in den Arsch getreten :D (das ist mal eine coole Idee)
Naja, meinem Knie scheint es wieder besser zu gehen, heute merke ich jetzt wirklich nix mehr, vielleicht versuch ich es heut Abend mal. Besser wärs ja...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Desertrain am 18. August 2008, 11:26:54
virtueller Schweinehundalarm  :uglylol:

geile idee
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Flightcrank am 18. August 2008, 18:35:44
Heute seit locker 4 oder 5 Wochen mal wieder Laufen gewesen. Ganz locker 40 Min. (waren ca 6 KM).
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 18. August 2008, 19:38:08
Ich komm wieder zu nix :bawling: und nun schüttet es auch noch wie aus Eimern und ich kann es mir nicht erlauben richtig krank zu werden. :(
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 18. August 2008, 19:39:58
Ich komm wieder zu nix :bawling: und nun schüttet es auch noch wie aus Eimern und ich kann es mir nicht erlauben richtig krank zu werden. :(
Bei uns ist es brutal heiß.
Zum Glück ist heute Regenerationstag und ich muss nicht raus.  ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Coltaine am 18. August 2008, 19:54:17
Fußball hätten wir heute Konditionstraining gemacht :!:
Training ist aber ausgefallen .. YESSSS :P
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 20. August 2008, 11:37:56
Eben zurück von einer zügigen Runde durchs Feld.

11,5 km in 58:59  :D  :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 20. August 2008, 17:06:16
Sollte ich erwähnen, dass ich gestern doch nicht Laufen war?! :roll:
Kamen wieder andere Sachen dazwischen.... grr...
Heute aber, sonst... :staun:
Geschüttet hats hier schon (wieder) wie aus Eimern, daher hoffe ich, dass es das nun war... aber meine Laufstrecke wird wohl schön unter Wasser stehen.
Naja, seh ich nachm Laufen halt (hächstwahrscheinlich) aus wie ein Schwein. :uglylol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 20. August 2008, 17:09:37
So, ich schaffe jetzt auch meinen Arsch mal wieder in den Wald. Das kann so nicht weitergehen, ich muss mich bewegen verdammt. Mir fällt hier bald das Dach auf den Kopf...
Hoffe auch das es trocken bleibt, hat hier bis vorhin auch geschüttet wie bekloppt, aber im Moment scheint das Wetter stabil zu sein (naja, hängt davon ab wo man hinschaut...)...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 20. August 2008, 20:37:16
Ächz - dafür, dass ich mal wieder eine viel längere Pause gemacht habe als ich eigentlich wollte, habe ich mich heute wieder gut gesteigert - ich bin genau 21km gelaufen! Damit wäre die HM-Distanz zum ersten Mal komplett geschafft, endlich! :biggrin:

War ein sehr langer, langsamer, ruhiger und gemütlicher Lauf bei absolut idealem Wetter - es war herrlich kühl, zweimal hat es kurz geregnet aber wirklich nass wurde ich nicht. Bessere Trainingsbedingungen hätte ich mir gar nicht wünschen können! War 2:22:31 unterwegs.

Jetzt weiß ich es sicher, den HM in zehn Tagen schaffe ich. Vielleicht nicht in Rekordzeit, aber mein Arsch wird die Ziellinie oberhalb meiner Beine und Füsse überqueren, das zählt! 8)

Und ich bin nichtmal so fertig wie nach dem letzten langen Lauf, obwohl der kürzer war - naja, noch nicht, mal morgen abwarten *g*
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 20. August 2008, 20:37:52
Ja, ich sah am Ende in der Tat aus wie ein Schwein... gekreuzt mit einem nassen Pudel. :uglylol:

53 Minuten. Gar nicht mal schlecht; dafür, dass ich laut Lauftagebuch am 3. das letzte Mal gelaufen bin.

Allerdings hatte ich heute die ersten 4-5 Km mit Krämpfen in den Oberschenkeln und Seitenstichen zu kämpfen.
Hab ich beides sonst nie. Ich frage mich woher das kam. Irgendwann hatte es sich dann aber gelegt.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 21. August 2008, 11:31:15
ich bin genau 21km gelaufen! Damit wäre die HM-Distanz zum ersten Mal komplett geschafft, endlich! :biggrin:
Habe nie daran gezweifelt, dass du das schaffst.  ;)
Bringt halt doch eine gewisse psychologische Sicherheit.

War 2:22:31 unterwegs.
Vollkommend in Ordnung für einen langen Trainingslauf.]

Jetzt weiß ich es sicher, den HM in zehn Tagen schaffe ich. Vielleicht nicht in Rekordzeit, aber mein Arsch wird die Ziellinie oberhalb meiner Beine und Füsse überqueren, das zählt! 8)

Und ich bin nichtmal so fertig wie nach dem letzten langen Lauf, obwohl der kürzer war - naja, noch nicht, mal morgen abwarten *g*
Ich schätze dich nach dem was du bisher hier so postest recht sicher unter 2:10 ein.
Wenn du nen guten Tag erwischst und alles passt vieleicht auch in Richtung 2h.
Aber genaue Prognosen sind beim ersten "Halben" schwierig.
Man muss ihn einfach mal unter Wettkampfbedingungen (Adrenalin, Nervosität, Zuschauer, Mitläufer, Geschwindigkeit,...) gelaufen sein um sich selbst besser einschätzen zu können.

Den langen Lauf läuft man auch immer mit vermindertem Tempo damit er nicht so tief in den Knochen steckt. Schnelle 15 tun mehr weh als langsame 21.
Dann solltest du jetzt die Intensität runterschrauben. Vieleicht noch 2-3 Einheiten bis zum Lauf.
Schnelle Einheiten bis spätestens Dienstag nächste Woche hinter dich bringen.

2 Tage vorher nicht mehr Laufen gehen, ausruhen, gut ausschlafen und schön Kohlenhydrate "einlagern".  :D
Also schön Nudeln, Reis,... etc. 1-2 Tage vorher futtern.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 21. August 2008, 12:08:04
Ich glaub mittags vorm Lauf werd ich nen Döner essen - das ist das beste Kraftfutter :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 22. August 2008, 11:33:44
Ich glaub mittags vorm Lauf werd ich nen Döner essen - das ist das beste Kraftfutter :D
Jeder das womit sie/er klarkommt.
Ich würde da keinen Kilometer weit kommen ohne mich zu übergeben. :D



Gestern mittag noch 15,7 km nach Heidelberg und durch die Felder in 1:35:23.
War recht heiß aber gerade noch ertragbar.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 22. August 2008, 11:49:43
:D

Naja, ich hab jetzt komischerweise schon zweimal festgestellt, dass ich an Tagen, an denen ich vorher einen Döner gegessen hatte, irgendwie besser laufen konnte und mich dabei richtig gut fühlte :D Natürlich müssen da ein paar Stunden dazwischen liegen, klar. Das trifft aber auf jedes Essen zu, meine zwei bis drei Stunden Pause brauche ich dann vor dem Lauf.

Naja, ich werd am Wochenende vielleicht nochmal einen gemütlichen und langen Lauf machen - hab den letzten erstaunlich gut verkraftet, hab tatsächlich nur einen Tag lang Muskelkater gehabt, so langsam wird das immer besser!
Dann vielleicht am Montag oder Dienstag noch ein kleines kurzes Läufchen und dann leg ich bis zum Wochenende die Beine hoch - bzw. sitze eh im Moment jeden Tag von morgens bis abends nur noch am Rechner und arbeite an meiner Thesis, aber ich werd mich halt nicht unnötig bewegen :D

Ich hoffe nur dass mir das Wetter gut mitspielt und die Temperatur sich dann am Tag des HMs in angenehmen Bereichen bewegen wird. Hoffentlich bleibt es so kühl wie es im Moment ist und geht nicht wieder gegen 30 Grad...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 22. August 2008, 11:55:52
Jeder wie er es verträgt. ;)

Also ich würde jetzt am Wochenende nicht mehr über 15-16km hinausgehen.
Der Wettkampf ist nur die Bestätigung des Trainings. Eine Woche vorher ereichst du jetzt auch keine wirkliche Verbesserung mehr.
Am Dienstag dann vieleicht nochmal das angepeilte Tempo "testlaufen" so auf 5 bis max 10 km.
Danach ausruhen und vorallem 2-3 Tage gut ausschlafen.
Dann haut das hin am nächsten Wochenende.
Wann ist es denn genau? Bzw. wann muss ich denn die Daumen drücken?  ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 22. August 2008, 12:01:27
Naja, verbessern will ich mich ja auch nicht mehr (also nicht jetzt kurzfristig, langfristig gesehen natürlich schon :D ), ich denke nur dass noch ein solcher Lauf wegen der Gewöhnung nicht schaden kann. Ich werd wohl einfach einen gemütlichen 15er anfangen und danach sehen wie fit ich mich noch fühle und ob ich noch Lust habe auf eine weitere kleine Runde ;)

Wann ist es denn genau? Bzw. wann muss ich denn die Daumen drücken?  ;)
Los geht es am Samstag um 17:30 :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 22. August 2008, 12:16:42
Los geht es am Samstag um 17:30 :biggrin:
Ok! Dann werde ich dir am Samstag rechtzeitig die Daumen drücken.  ;)
(Schon um 16:30 da ich mich da noch auf Teneriffa befinden werde. -1h MEZ)

Und immer daran denken:
Es wird beim Debut auf jeden Fall eine persönliche Bestzeit.  :D
Also nichts zu verlieren, sondern nur zu gewinnen.  ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 23. August 2008, 21:25:01
So, heute bin ich dann doch nur 15,4 gelaufen anstatt wieder die volle Distanz zu nehmen. Ich hätte zwar noch gut Kraft über gehabt (war auch recht langsam gelaufen weil ich eigentlich weiter laufen wollte) aber irgendwie hat es mir am Ende dann doch gereicht. War vorher gut nass geworden weil es eine Weile geregnet hatte, und da wars mir dann schon fast zu kalt gewesen im Anschluss.
Also gemütliche 1:44:00 gelaufen für die 15,4km - Zeit nur ungefähr an der Autouhr abgelesen weil ich meine Stoppuhr auch noch zuhause vergessen hatte... :roll:

Jetzt werde ich vielleicht am Montag oder Dienstag noch ein ganz kleines Läufchen einbauen, um nicht einzurosten, und dann mache ich nix mehr bis zum HM.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Coltaine am 28. August 2008, 17:54:59
Heute im Sportunterricht am Rhein entlang gejoggt, 5 km in 21:17 mins
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 30. August 2008, 10:08:26
Heieiei, heut Abend ist es soweit... Und ich werd immer nervöser wenn ich nur dran denke :shock:

Ausschlafen konnte ich heut vergessen, war so nervös und hibbelig dass ich nicht mehr liegen bleiben konnte. Wirklich gut ernährt hab ich mich die letzten Tage auch nicht :lol: Aber was soll's, sind halt meine realistischen Trainingsbedingungen, sonst läuft es auch net anders :D
Gefrühstückt hab ich noch nix, werd mir nachher nen Döner holen gehen sobald ich Hunger bekomme.

Jetzt heißt es abwarten bis 14 Uhr, dann fahr ich kurz rüber und meld mich an, hole mir eine Startnummer... Und dann heißt es nochmal warten bis es losgeht :staun:

Und nebenher lernen für die blöde Klausur am Mittwoch, wegen der werd ich auch schon nervös, da darf diesmal nichts schiefgehen, das macht das alles auch nicht besser :roll: :shock:

Jungs, drückt mir ab 17:30 alle die Daumen, das werd ich brauchen :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Desertrain am 30. August 2008, 10:50:42
Daumen werden gedrückt  :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 30. August 2008, 15:35:37
So, angemeldet bin ich, meine Startnummer ist die 1073 :biggrin:

Noch etwa eine Stunde, dann mache ich mich auf den Weg damit ich noch durch die Strassensperre komme...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 30. August 2008, 16:02:59
Viel Erfolg!!!!!
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 30. August 2008, 16:29:49
ebenso Andi!  :)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 30. August 2008, 16:38:26
Danke euch :) Und jetzt mach ich mich auf den Weg damit ich noch irgendwo in der Nähe von Start/Ziel mein Auto abstellen kann :lol:
Puh, bin ich nervös... Bis später!
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 31. August 2008, 00:31:04
Und der Vollständigkeit halber hier verlinkt: http://beyondhollywood.de/forum/index.php?topic=11591.0
Das war mir einen eigenen Thread wert ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 31. August 2008, 10:58:51
Auch hier nochmal meinen herzlichen Glückwunsch Andi.  ;)



War im Urlaub nur 2 mal jeweils ca. 7-10 km Laufen.
Dafür aber nebenbei noch viel Wandern und eigentlich jeden Tag Schwimmmen.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 02. September 2008, 09:12:23
Gestern noch eine kleine Tempo Einheit durchs Feld.
5 km schnell in ~23 Minuten und dann noch 2-3 Kilometer auslaufen
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 02. September 2008, 17:44:44
Ich regeneriere noch ein paar Tage :D Mir tut heut noch alles weh...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 04. September 2008, 08:03:24
Es gibt einfach Tage, da läuft es unglaublich gut und es fühlt sich auch noch den Umständen entsprechend gut an.
Gestern war auch so ein Tag.
Bei strömendem Regen 12 Kilometer durchs Feld gelaufen.
War nach 2 Kilometern schon komplett durchnässt, aber es lief.

12 Kilometer in 1:01:03
Und da war noch Luft dieses Tempo noch 3-4 Kilometer zu halten.

...
jetzt nur nicht übermütig werden.....natürlich habe ich das insgeheim schonmal auf 21,1 km "hochgerechnet". :D
Aber das wäre ja eine utopisch gute Zeit. :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Coltaine am 04. September 2008, 17:08:04
5 Kilometer in der Schule.... Zeit: 27:01 Minuten
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 04. September 2008, 19:30:22
5 Kilometer in der Schule.... Zeit: 27:01 Minuten

Ordentlich! :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Coltaine am 04. September 2008, 19:52:03
joar :P aber wir machen das immoment jeden Donnerstag in der Schule. Und der Lehrer meinte um die Note 1 zu bekommen muss man unter 25 Minuten die 5 Kilometer schaffen. :roll:  Naja ein paar Versuche bleiben mir noch.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 05. September 2008, 07:49:32
joar :P aber wir machen das immoment jeden Donnerstag in der Schule. Und der Lehrer meinte um die Note 1 zu bekommen muss man unter 25 Minuten die 5 Kilometer schaffen. :roll:  Naja ein paar Versuche bleiben mir noch.
Welche Klassenstufe ist das denn?
Also momentan würde ich da eine 1 schaffen.  :D

Wäre ich nur damals während meinem (Pseudo-)Sport-Abi so fit wie heute gewesen.... :roll:


Also um unter die 25 Minuten zu kommen würde ich an deiner Stelle einerseits gemütliche Läufe (6min/km) über ~7 km laufen (bzw. einfach locker 45 minuten) und
andererseits einmal in der Woche ein kleines Intervalltraining.
Sprich 1000m in 4:50 - 5:10
dann 400 Meter locker traben/gehen
dann wieder von Vorne.
Ca. 4-6 Durchgänge damit dein Körper sich an das 5 min/km Tempo gewöhnt.

Mit den Intervallen das Tempo verinnerlichen und mit den lockernen/langsamen Läufen die Grundausdauer festlegen.

Dann sollte das mit den 25 Minuten hinhauen.  ;)


Meine Trainingsbestzeit auf 5 km liegt bei 22:55
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 05. September 2008, 12:28:15
Noch ein Hinweis für die Sparfüchse und die die sich noch für den Winter eindecken möchten.

Ab Do. 11.09 gibt es bei Aldi Süd billiges Laufzubehör:
http://www.aldi-sued.de/de/html/offers/angebote_ab_do-11kw3708.htm

Laufsocken 2,49€
Lauftight 8,99€
Laufshirt lang 7,99€
Laufjacke 9,99€

Die Langarmshirts scheinen nicht schlecht zu sein.
Bei Socken und Jacken vertraue ich aber aber weiterhin auf "Falke" und "Rono".
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 08. September 2008, 08:10:54
Freitag:
Nur noch eine kleine kurze Runde um die Beine ein wenig auszuschütteln.
5km in 29 Minuten

Samstag:
Eigentlich längeres Läufchen geplant, aber irgendwie taten mir die Beine weh, bzw. hatten überhaupt keine Lust.
Da meine Begeisterung sich auch schwer in grenzen hierlt, wurde der Lauf gestrichen und stattdessen Oblivion gezockt. ;)

Sonntag:
So keine Ausrede!
Also schnell was gefrühstückt, eine Halbliterflasche Wasser gefüllt und dann zu einem langen Lauf aufgebrochen.
Durch die Felder in Richtung Heidelberg, um den Heidelberger Zoo herum, dann am immer Neckar entlang über Schwabenheim bis nach Ladenburg. Dort dann noch die Neckarwiese umrundet und weiter noch eine weitere Schleife durch dei Felder zwischen Schriesheim und Ladenburg, vorbei am Schützenhaus und durch Neubotzheim. Dann zurück nach Dossenheim.

 :arrow: 24,3 km in 2:26:35  :D

Nur ganz knapp über 6min/km. Eigentlich sogar zu schnell für einen langen Lauf, aber es lief so gut.  :biggrin:
(Ok, der letzte Kilometer bei mir den Berg hoch war die Hölle.  ;)  )

Aber als Standortbestimmung für Karlsruhe nächste Woche, doch recht ordentlich.  :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 08. September 2008, 08:21:19
gestern Abend 45 Minuten (7,7km) am Rhein entlang.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 08. September 2008, 19:24:13
Gerade zurück aus dem Wald - boah, ich bin heut nur 7,7km gelaufen, und die noch sehr langsam in 00:50:26, mehr ging net - ich war schon nach 20 Minuten so gut wie KO :shock:
Steckt mir der HM noch in den Knochen oder eher die 8 Tage Pause danach? :confused:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 08. September 2008, 19:53:42
Steckt mir der HM noch in den Knochen oder eher die 8 Tage Pause danach? :confused:

Beides?! ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 09. September 2008, 08:47:47
Steckt mir der HM noch in den Knochen oder eher die 8 Tage Pause danach? :confused:

Beides?! ;)

Wahrscheinlich sowohl als auch.  ;)
Das ist ganz normal. Der nächste Lauf wird schon wieder besser.
Mehr als eine Woche mache ich eigentlich nie komplette Pause. Dann eine Woche mit kleineren Umfängen und lockerem Tempo zum wieder anlaufen. Dann funktioniert eigentlich alles wieder wie vorher.

Mach dir da keine Gedanken wenn die volle Leistung da nicht sofort wieder da ist.
Du musst immer bedenken, dass der Wettkampf in einer viel höheren Intensität gelaufen wird als das Training.
Deine Trainingszeit auf 21km lag doch ca. 10-12 Minuten über der Zeit die du im Wettkampf gelaufen bist.
Das heißt du bist im Wettkampf jeden Kilometer ~30 Sekunden schneller gelaufen als jemals im Training unter vergleichbaren Bedingungen.
Die Belastung für den Körper ist da um ein Vielfaches höher.
Und dadurch bist du viel näher an deine Leistungsgrenze gegangen wie im Training :!:

Deswegen verläuft auch die Regeneration langsamer. Aber die Belastung ist in deinem Körper gespeichert.
Ich habe  bisher die Erfahrung gemacht, dass die 2 Wochen nach dem Lauf eher schlechter bis normal liefen.
Aber nach ~4 Wochen, wo sich alles wieder eingependelt hatte, hatte ich wieder eine kleine Stufe auf dem Weg nach Oben geschafft.
Die Grundausdauer für längere Strecken war etwas gefestigter und das Tempo das ich als "locker" bezeichne war ein wenig höher als zuvor.
Das sind so schubweise Verbesserungen die ich festgestellt habe. Manchmal passiert 4-5 Monate gar nichts und man glaubt alles stagniert. Dann gibt es auf einmal einen kleinen Schub und man hat eine weitere Stufe erklommen.
Ich tippe darauf dass du in 3 Wochen etwas dergleichen feststellen wirst.  ;)
Ganz sicher!



Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 10. September 2008, 09:26:28
Gestern vorm Kinobesuch noch eine kleine Runde durchs Feld gedreht.

Stelle es immer wieder fest. Die Hitze ist echt meine größte Schwachstelle.

7 km in 38:31
Eigentlich ganz ordentlich, bin auch nicht mit hohem Tempo gelaufen, aber irgendwie schlaucht mich die Hitze gefühlsmäßig einfach mehr, als es für die Streckenlänge und die Zeit sein sollte.

Naja, mit dieser Intensität jetzt diese Woche noch weiter machen und nächste Woche werden die Umfänge dann zurückgefahren.

Am 21.09. steht der Halbmarathon in Karlsruhe auf dem Programm. :biggrin:
Mal sehen ob alles so hinhaut wie geplant.  ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 10. September 2008, 18:17:15
Laut Kalender bin ich am 20.8. das letzte Mal Laufen gewesen. +auwaia+

Naja, heute wieder die altbekannte Strecke in 53 Minuten.
Ab km 4 oder 5 setzen plötzlich krasse Rückenschmerzen ein... ich wäre beinahe auf allen 4en weiter.
Der Schmerz schoss auf einmal wie ein Blitz durch mich durch... und hällt leider bis jetzt an.
Dachte ich könnte den ja "weglaufen" aber nix da. :(
Ich geh also jetzt erstmal duschen und hoffe, dass sich das Thema danach erledigt hat.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Coltaine am 10. September 2008, 21:56:24
Oh viel Glück  ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 11. September 2008, 07:59:05
Rückenschmerzen hören sich gar nicht gut an. :neutral:
Schonmal "Gute Besserung" in den hohen Norden.

Gestern konnte ich mich dann doch nicht mehr überwinden. Also muss ich heute eine Runde einplanen.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 11. September 2008, 08:11:05
@myo, na dann hoffen wir mal dass es kein Bandscheibenvorfall ist  :neutral:

Bei mir ist laufen momentan mau. War zwar vorgestern mal 7.7km aber ansonsten kann ich mich alleine kaum aufrappeln, mir wird dann immer langweilig beim laufen. Meine Laufgefährten sind krank und im Urlaub.

Hoffe nächste Woche gehts wieder los.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 11. September 2008, 08:26:47
War zwar vorgestern mal 7.7km aber ansonsten kann ich mich alleine kaum aufrappeln, mir wird dann immer langweilig beim laufen.

Manchmal hilft es einfach mal eine vollkommend neue Strecke zu suchen.
Auch die altbekannte Strecke mal in der anderen Richtung zu laufen ist erstaunlich interessant.  ;)


Also ich überdenke beim Laufen eigentlich immer irgendwelche alltäglichen Dinge und Problemchen.
Häufig auch direkte Planungen zum nächsten Wettkampf. Wie gestalte ich die Pace? Wie gehe ich mit dieser und jener Situation im Rennen um? ...
Oder ich versuche einfach nicht bewußt zu denken und nur den Geräuschen der Umgebung zu lauschen und die Natur zu betrachten. Das funktioniert aber nur wenn ich nen guten Tag, und schon über 10 km hinter mir habe.

Läufst du immer noch mit Musik? Lass die zur Abwechslung mal aus. ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 11. September 2008, 08:29:42
War zwar vorgestern mal 7.7km aber ansonsten kann ich mich alleine kaum aufrappeln, mir wird dann immer langweilig beim laufen.

Manchmal hilft es einfach mal eine vollkommend neue Strecke zu suchen.
Auch die altbekannte Strecke mal in der anderen Richtung zu laufen ist erstaunlich interessant.  ;)


Also ich überdenke beim Laufen eigentlich immer irgendwelche alltäglichen Dinge und Problemchen.
Häufig auch direkte Planungen zum nächsten Wettkampf. Wie gestalte ich die Pace? Wie gehe ich mit dieser und jener Situation im Rennen um? ...
Oder ich versuche einfach nicht bewußt zu denken und nur den Geräuschen der Umgebung zu lauschen und die Natur zu betrachten. Das funktioniert aber nur wenn ich nen guten Tag, und schon über 10 km hinter mir habe.

Läufst du immer noch mit Musik? Lass die zur Abwechslung mal aus. ;)

laufe komplett ohne Musik, eigentlich schon immer (außer die ersten 3 Läufe).

Bin letztes Mal ne komplett neue Strecke gelaufen am Rhein entlang. Das Problem ist dass ich nach 30-40 Minuten ein Tief habe und dann aufhören will. Wenn meine Kumepls dabei sind geht das nciht so einfach, man muss ja mitlaufen und "blamieren" will man sich ja auch nicht ;-) Alleine ist man aber viel eher dazu geneigt bequem aufzuhören und eben nur 7.7km statt 10km zu laufen.... reine Schweinehundsache. Macht halt nicht so viel Spaß wie zusammen laufen imo.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 11. September 2008, 08:54:21
Aahhh Ok!
Das kenne ich von den Läufen unter der Woche. Nach der Arbeit und der langen Heimfahrt noch schnell eine Runde drehen. Da kämpfe ich dann auch immer mit mir, da mir der Tag schon lang genug war und ich jetzt eigentlich nur noch Ruhe will. Da habe ich auch schon häufiger die Runde mal "verkürzt".  :redface:
Statt geplanten ~10 km habe ich dann gerne mal auf 7 km oder sogar nur 5 km verkürzt.
Nicht immer, aber ist schon vorgekommen.  ;)

So ein kleines Tief gibt es immer mal, manchmal auch mehrere. Aber je nach Tagesform und Lauf kommen die zu unterschiedlichen Zeitpunkten. Die muss man einfach "durchlaufen", bzw. sich vor allem Taktiken zurechtlegen wie man mit sowas umgeht.
Mit Freunden laufen ist da die einfachste Taktik, da man sich da gegenseitig zieht und auch meist diverse Gesprächsthemen hat. Da ist man abgelenkt und merkt gar nicht wie schnell die eine Stunde rum ist.

Alleine muss man mit negativen Gedanken umgehen oder sich Ablenkung schaffen. Optische Reize suchen ist eigentlich immer recht hilfreich. Diese dann zur Bildung von gedanklichen Assoziationsketten nutzen.
"Der Baum hat schöne Blätter!", "Wie war das nochmal mit dem Chlorophyl?", "Wie war unser Bio-Unterricht in der 8.ten Klasse?", "Bekomme ich noch zusammen wie eine pflanzliche Zelle funktioniert?", "Ach ja, wie ein kleines Kraftwerk!", "Wie arbeiten im Vergleich die menschlichen Zellen, die mich gerade antreiben?", ...

Solche Ketten spinne ich dann gerne einfach weiter. Hört sich jetzt total bekloppt an, aber ich finde das immer eine interessante Abwechslung. Vor allem bei Läufen wo ich die 20km Marke ankratze oder darüber hinausgehe.
Das war jetzt nur ein Beispiel. Ich versuche mich von irgendetwas, was ich sehe inspirieren zu lassen.
Ehe man es sich versieht hat man schon wieder einen Kilometer hinter sich gebracht ohne ihn wirklich "mitbekommen" zu haben. Der Körper läuft erstaunlich kontinuierlich weiter ohne das man bewußt ans "Laufen" ansich gedacht hat.

Für mich immer noch eins der größten Phänomene, je weiter ich behutsam meine Strecken ausbaue.

Jetzt natürlich aufs Training bezogen. Im Wettkampf klappt das nicht so richtig.
Da schiebt dann Adrenalin, Stimmung, Zuschauer und meine Gedanken rechnen andauernd Zeittabellen hin und her.
Aktuelle Pace, Plan, mögliche Zielzeit, Zeit auf den letzten Kilometern,...


Zurück zur Musik:
Musik mag ich selbst ja nicht besonders beim Laufen, aber Hörbücher funktionieren so ab und zu ganz gut.
Ist alles eine recht individuelle Sache.
Aber meistens findet man früher oder später einen Zeitvertreib. :biggrin:


@Bloody
Interessante Frage! Was machst du denn bei längeren Läufen? Du bist deine 17, 19 und 21 km doch auch alleine gelaufen.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 11. September 2008, 08:57:52
ich werds mal versuchen mich abzulenken, vielleicht hab ich einfach noch nicht das richtige Gesprächsthema mit mir selbst gefunden  :lol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 11. September 2008, 08:59:45
ich werds mal versuchen mich abzulenken, vielleicht hab ich einfach noch nicht das richtige Gesprächsthema mit mir selbst gefunden  :lol:

Tagträumen ist auch ganz toll! :biggrin:  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 11. September 2008, 12:04:06
Danke!

@myo, na dann hoffen wir mal dass es kein Bandscheibenvorfall ist  :neutral:

 :shock:
Die Schmerzen sind immernoch nicht weg. :(
Fuck!
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: skfreak am 11. September 2008, 12:22:09
Danke!

@myo, na dann hoffen wir mal dass es kein Bandscheibenvorfall ist  :neutral:

 :shock:
Die Schmerzen sind immernoch nicht weg. :(
Fuck!

Gute Besserung !
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Coltaine am 11. September 2008, 19:00:40
Ey so ein Scheiß, heute in der Schule war Notenvergabe. Das letzte mal gejoggt und die Note bekommen.
Eine 2+ abgesahnt. Da verbessert man sich von 27 mins auf  24:30 mins und kriegt trotzdem die gleiche Note. Ich hab mir richtig mühe gegeben und mich beinahe Übergeben.  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 11. September 2008, 19:04:12
Ich hab mir richtig mühe gegeben und mich beinahe Übergeben.  :D
Siehste, das war der Fehler. Hättest dem Lehrer vor die Füsse kotzen sollen, dann hättest du deine 1 bekommen :D

@myo: ohje, das klingt nicht gut, gute Besserung! :(

@Alex: Gute Frage, aber um das zu Beschreiben brauche ich mehr Zeit die ich im Moment nicht habe :D Werd meine Laufgedanken mal irgendwann zusammenfassen...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Coltaine am 11. September 2008, 19:08:21
Zitat
Siehste, das war der Fehler. Hättest dem Lehrer vor die Füsse kotzen sollen, dann hättest du deine 1 bekommen :D
:P  hätte es mal ausprobieren sollen...  :D  nein , bei diesem Lehrer nicht, der würde einem das Stück nochmal laufen lassen, der alte Sack hehe :P
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 12. September 2008, 11:48:43
War seit Dienstag nicht mehr Laufen und das Schlechte Gewissen schleicht sich ein.
Muss heute unbedingt nochmal raus.
Ein 16er muss am Wochenende auch noch sein.

Ist aber schon fast typisch für mich. 2 Wochen vorm Wettkampf geht mir immer etwas die Motivaton flöten.
1 Woche davor wäre ja absolut ok um sauber ausgeruht zu sein.  ;)
Aber auch die letzten Male fing das immer 2 Wochen vorher an.  :roll:



Der Countdown läuft :!:   :biggrin:
Halbmarathon in Karlsruhe am 21. September

Soll-Ziel:                   "Unter 2:00"
Wunsch-Ziel:             "Unter 1:57"
Traum-Ziel:               "Unter 1:52"  :D  (ok hier wird es langsam unrealistisch)

Wenn das Wetter mitspielt (keine üble Hitze oder Eissturm) will ich unter 2:00 netto ankommen.
Die Zeit die ich schon mal erreicht habe will ich natürlich auch wieder laufen.
Wünschen würde ich mir natürlich eine Zeit um die 1:57 rum. Also eine "sichtbare" Verbesserung zu meiner bisherigen Bestzeit auf der Halbmarathon Strecke.
Träumen tue ich natürlich von einer Zeit unter 1:52. Aber da müsste schon alles passen und ich einen guten Tag haben. Eher unrealistisch, obwohl der Rechner nach Daniels mir sowas, anhand meiner offiziellen Zeit auf 10 Kilometer (48:57) zutraut:
http://www.fu-mathe-team.de/daniels.yaws

Aber das sind Berechnungen für erfahrene Läufer die ihre Zeiten auf Unterdistanzen auch locker auf längere Strecken auszudehnen.
Diese "Erfahrung" habe ich aber nicht. ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 12. September 2008, 16:19:29
Eben noch einen zügigen 10er durchs Feld in 53:11

Scheint alles im Rahmen zu sein.  ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 14. September 2008, 20:37:24
hier in Budenheim gestartet und am Rhein entlang gelaufen

(http://gregor-schillinger.de/blog/blogs/media/users/greg/lauf9.jpg)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 15. September 2008, 08:18:12
Gestern mit Kathi und Mitja noch einen schönen Lauf von Schriesheim nach Heidelberg und zurück gemacht.
Kathis Trainingsplan hatte 2 Stunden Laufen als Vorgabe.
Da wir etwas zu schnell waren und Kathi penibel auf die Einhaltung ihres Trainingsplans achtet, mussten wir noch in Schreisheim eine extra Runde um 2-3 Straßenblöcke und die Sporthalle laufen um die 2 Stunden "voll" zu machen.  :uglylol:

Im Schatten noch recht frisch, aber in der Sonne sehr angenehm und schön.

gemütliche 18,2 km in 2 Stunden
Alles bestens, da ich eigenlich jederzeit in der Lage war das Tempo zu erhöhen.  :biggrin:

Damit ist der letzte lange Lauf vor nächstem Sonntag auch abgehagt. ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 16. September 2008, 08:18:11
Gestern noch gemütlich die Beine vom langen Sonntagslauf etwas ausgeschüttelt und locker ausgelaufen.

7 km in 41 Minuten

Jetzt 2 Tage Regenerationspause, dann noch ein Läufchen im geplanten Renntempo und dann extrem Ausruhen bis Sonntag. :biggrin:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 17. September 2008, 20:58:51
01:40:07 vorhin gelaufen für meine 15,4km. Die ersten 15 Minuten hab ich schon befürchtet ich würde wieder einklappen wie letztes Mal, hier ein Schmerz, da ein Ziehen, dafür Kraft und Kondition Fehlanzeige, aber danach gings dann und ich hab mich wieder richtig wohl gefühlt beim Laufen. :biggrin:

Heute im Wald sogar zwei Engeln begegnet, direkt nacheinander, ich glaub nächstes Mal dreh ich um und lauf denen hinterher... :roll: :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 17. September 2008, 21:05:06
Heute im Wald sogar zwei Engeln begegnet, direkt nacheinander, ich glaub nächstes Mal dreh ich um und lauf denen hinterher... :roll: :D

Das nenne ich dann erlaubtes Doping. ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 18. September 2008, 07:49:20
Heute im Wald sogar zwei Engeln begegnet, direkt nacheinander, ich glaub nächstes Mal dreh ich um und lauf denen hinterher... :roll: :D
:lol:
Egal wie schlecht es einem geht, auf einmal richtet sich der Körper in eine aufrechte Laufhaltung auf, ein gefälliges Grinsen wird aufgelegt und der Schritt wird ein Stück schneller......  :D
Dazu ein schönes "Guten Tag" 8)

Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Masterboy am 18. September 2008, 09:34:51
Egal wie schlecht es einem geht, auf einmal richtet sich der Körper in eine aufrechte Laufhaltung auf, ein gefälliges Grinsen wird aufgelegt und der Schritt wird ein Stück schneller......  :D

 :D  :redface:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 18. September 2008, 09:39:59
Egal wie schlecht es einem geht, auf einmal richtet sich der Körper in eine aufrechte Laufhaltung auf, ein gefälliges Grinsen wird aufgelegt und der Schritt wird ein Stück schneller......  :D

 :D  :redface:

Aha! Noch einen ertappt! :D   :uglylol:
Aber ich bin da auch nicht vor gefeit.  ;) 

Wenn mich am Sonntag Kathi wieder wie in Worms versägt, versuche ich wenigsten eine gute Figur dabei zu machen.  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 19. September 2008, 10:40:36
Gestern noch 10 km in ~ 5:30er Schnitt gelaufen. Zwischendurch mal etwas schneller und mal etwas langsamer. Dann kurz auslaufen. 56:40  :neutral:
Eigentlich ganz ok, aber auch nicht wirklich perfekt gefühlt.

Aber vor Heidelberg habe ich mich auch nicht wirklich fit gefühlt. (Nervosität?)

Ich seh das jetzt mal als gutes Zeichen an und hoffe das am Sonntag die Energie da ist. ;)

Jetzt wird erst mal brav regeneriert bis Sonntag. 8)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 20. September 2008, 19:07:40
Eben 01:42:19 gelaufen für meine "Standard"-15,4km.
Nen Tick langsamer als vor drei Tagen, aber im Rahmen. Dafür bin ich noch relativ fit.

Und Alex, viel Glück für Morgen, das schaffste schon! Drücke dir die Daumen ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 20. September 2008, 19:52:19
Und Alex, viel Glück für Morgen, das schaffste schon! Drücke dir die Daumen ;)

Vielen Dank!
Hoffen wir mal das alles nach Plan hinhaut. ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 20. September 2008, 19:53:48
Bei dir hab ich da nicht die geringsten Zweifel... ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 20. September 2008, 20:03:53
Bei dir hab ich da nicht die geringsten Zweifel... ;)

Dann hoffe ich mal dass du Recht behälst. ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 21. September 2008, 13:19:42
Puh... war das ein Kampf..... :staun:

War verdammt kühl und das Tempo das wir angelegt haben war auch nicht ohne.
Aber heute war nicht mein Tag.

Hatte mich die ganze Woche schon nicht so fit gefühlt. Und die ersten Kilometer waren auch irgendwie hölzern. Das Tempo war eigentlich kein Problem, aber ich habe mich nicht wirklich wohl gefühlt.

Mitja hatte noch eine Startnummer ergattert und ist auch noch mitgelaufen, damit wir endlich auch mal zu dritt an einem Lauf teilnehmen.
Nachdem endlich der Startschuss für unseren Block losging war dann auch endlich die Nervosität fort.
Nach dem ersten langsamen Kilometer in 6:00 Minuten wegen dem ganzen Stau haben wir uns dann recht schnell auf 5:30 und schneller eingeschossen. Ab km 6 hatten wir dann auch genau die 33 Minuten.
Die haben wir auch recht locker gehalten und Kilometer 10 wirklich exakt in 55 Minuten hinter uns gelassen.

Dann im Wald wurde es wieder recht eng und wir haben uns aus dem Auge verloren. Mitja ist ordentlich abgedüst. (Hatte nen Bomben Tag erwischt)
Kathi ist da irgendwie hinter mich gefallen.
Auch km 15 haben wir mit 1:22:xx perfekt hinter uns gelassen.
Dann bei 16,5km kam mein Fehler wegen dem ich mich noch ein wenig ärgere.
Eigentlich war es nciht warm genug, ich hätte das Wasser stehen lassen sollen. Das war sowas von eiskalt. (Bei Außentemperaturen von 10°C) Beim runterschlucken abe ich schon gemerkt, dass dies ein Fehler war. Dann bis km 18 durch ein freies Feld wo ein saukalter Wind ging, dass sogar ich etwas gefroren habe, und ich bin beim Laufen eigentlich kaum verfroren.
Aber mein Magen hat da dann dicht gemacht und sich verkrampft. Bei der nächsten Brücke kündigte sich dann auch noch ein Krampf in der Wade an und ich habe das einzig vernünftige getan.
Das Tempo rausgenommen. So schwer es mir fiel, aber im Nachhinein war es wohl besser.
Ich hatte bei km18 noch ~21 Minuten auf die 2 Stunden Marke, also kein Stress.
Trotzdem hatte ich die letzten 3 km einen richtig fiesen Kampf mit meinem Magen und meinem inneren Schweinehund zu führen, der zwanghaft eine Gehpause forderte.
Die habe ich ihm aber nicht gegönnt.  :twisted:

Und habe mich heldenhaft, aber leider langsamer ins Ziel geschleppt.


Platz 2851     Wink, Alexander     M30 Team Stolpervogel
NettoZeit   01:57:28  8)

Mitja und Kathi waren ~ 45 Sekunden vor mir im Ziel. (Beide 1:56:xx)

Aber ich war echt platt im Ziel und musste ein paar Meter gehen, weil der Kreislauf schon böse in den Keller gesackt ist.
Die trockene Brezel habe ich auch kaum runterbekommen, dafür gleich das Alk-freie Bier entdeckt. :D
Kurz danach war ich dann auch wieder fit. ;)

Naja, ich habe zwar ne neue Bestzeit, aber gewünscht hatte ich mir mehr.
Das wäre auch drin gewesen, aber naja wieder mal eine Erfahrung mehr gesammelt. ;)
War auch nicht 100%ig fit.

Dafür also ok. ;)
Gab auch ne schicke Medaille. :biggrin:

Aber mit Karlsruhe habe ich noch ne Rechnung offen. ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 21. September 2008, 13:33:27
Glückwunsch! :)

In der Lage will ich auch mal sein... unter zwei Stunden und noch unzufrieden rummeckern ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 21. September 2008, 13:40:11
Glückwunsch! :)

In der Lage will ich auch mal sein... unter zwei Stunden und noch unzufrieden rummeckern ;)
Na so soll es jetzt ja auch nicht rüber kommen. ;)
Mich ärgert es halt nur ein wenig, weil ich die 1:56/1:55 schon fast im Säggle hatte. :D

Aber was solls, Neues Ziel für den nächsten "Halben" ;)
Und die wichtige Erkenntnis, dass man halt doch nicht "alles" planen kann.
Angepasst an die veränderte Situation habe ich mich, im Nachhinein betrachtet, eigentlich sehr gut.

Werde mich jetzt, bzw. nachher auf Straßenfest begeben und den Lauf heute mit ein paar Bier feiern.
Mitja und Kathi kommen nachher auch auf ein paar Bier vorbei.
Haben vor lauter "Sportelei" ja auch nen anderen Ruf zu verlieren. :D  :lol:
Schlauerweise habe ich Morgen frei. :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 23. September 2008, 07:47:52
Soderle, hier mal die ganz offiziellen Zeitmessungen vom Sonntag

0-10km:        54:57
10-20km:      56:06
20-21,1km:     6:25

1:57:28

Gar nicht mal so viel Zeit verloren wie ich befürchtet hatte.
Zwar ganz klar ersichtlich dass ich gegen Ende (letzte 3km) Tempo verloren habe, aber doch nicht ganz so dramatisch wie es sich angefühlt hat.
(Der letzte km tat zumindest mehr weh, als eine 6:25  ;)  )

Womöglich hat auch die Tagesform nicht ganz gestimmt, bin aber trotzdem erstaunt wie konstant ich eigentlich gelaufen bin.


So und jetzt noch für die hungrige Meute ein paar (ausgewählte) Fotos:  ;)


(http://upload.beyondhollywood.de/images/1222148852_karls08snr5439a.jpg)

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1222148852_karls08snr5439g.jpg)

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1222148852_karls08snr5439h.jpg)

Ganz so schlimm wie ich mich beim letzten Foto gefühlt habe, sehe ich gar nicht aus.
... Hauptsache noch ne gute Figur hingelegt. :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Stubs-Bändiger am 23. September 2008, 20:10:31
Ich bin auch mal 42 km gelaufen - von DJH zu DJH - meine Bestzeit war zwei Tage und drei Übernachtungen ....

*Thema verfehlt, Hohecker ist raus - duckunwech  :uglylol: *
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Stubs-Bändiger am 23. September 2008, 20:11:22
@Havoc: Sportliche Anerkennung - top Zeit, wie ich finde ... 8)  ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 25. September 2008, 08:13:01
Danke, Danke  :redface:


Gestern hat es mich schon wieder in den Beinen gejuckt und ich musst wieder los.
Bis auf ein leichtes Ziehen im rechten Oberschenkel war auch keine Beeinträchtigung vom Sonntag mehr zu spüren.
Wollte eigentlich ein lockeres Ründchen laufen, aber es lief so gut, also habe ich einen zügigen Lauf draus gemacht.

58:50 für 11,5 km. Und das nach dem Halben am Sonntag. Hatte am Sonntag wohl echt einen schlechten Tag.
Das von gestern bestätigt mich wieder das die 1:55/1:56 eigentlich hätten klappen müssen.

Naja.... neue Lauf neues Glück....

Gleich mal den Laufkalender durchstöbern ob es noch was Interessantes zum Teilnehmen gibt.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 25. September 2008, 09:52:18
Tz... Das war ja mal eine kurze Regenerations"woche", von Montag bis Dienstag hat sie angehalten :D
Du bist wirklich ein Unmensch... drei Tage nach meinem Lauf war ich froh halbwegs schmerzfrei stehen zu können, an wirkliche Bewegung war über eine Woche nicht zu denken...

Im Moment juckts mir auch in den Beinen, würde sehr gern laufen gehen aber die Tage komme ich einfach nicht mehr dazu, zu wenig Zeit :(
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 25. September 2008, 09:57:35
Ja das mit der "Regeneration" ist doch etwas kurz ausgefallen. :D
Aber ich spüre meine Beine heute schon ein wenig, falls dich das beruhigt.


Nimm dir ruhig mal ein halbes Stündchen/Stündchen Zeit zum Laufen.
Häufig ist dann der Kopf frei und man kann sich besser konzentrieren. ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 25. September 2008, 10:00:32
Aber ich spüre meine Beine heute schon ein wenig, falls dich das beruhigt.
Nur halbwegs. Beruhigt bin ich noch nicht wirklich :D

Nimm dir ruhig mal ein halbes Stündchen/Stündchen Zeit zum Laufen.
Häufig ist dann der Kopf frei und man kann sich besser konzentrieren. ;)
Vielleicht tu ich das... Ich würd halt nur gern längere Runden drehen, nach ner halben Stunde bin ich ja gerade mal warm gelaufen ;) Aber das kostet wieder soviel Zeit, hach je...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 29. September 2008, 09:11:47
Freitag:
Nach der Arbeit eine schöne gemütliche Runde durchs Neuenheimer Feld gelaufen.
14 km 1:20:15


Samstag:
Zu unmenschlicher Zeit (7:00 Uhr) "Flohmarktmarathon" mit Freundin in Heidelberg.
 :arrow:  planlos hinterherlaufen und kiloweise Kinderbücher tragen.
Schlimmer als Intervalltraining.  :D


Sonntag:
wunderschönes Wetter und dazu einen schönen, langen und fordernden Berglauf über die "3 Eichen", Mühltal, Heiligenberg, Thingstätte, "Weiser Stein".
Jedoch war der Wald und der Heiligenberg bevölkert von Kastaniensammlern, Sonnenanbetern und einem Oldtimer Fanclub. Also keine meditative Ruhe. ;)

17,5 km  1:59:55
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: JasonXtreme am 29. September 2008, 09:17:00
Sachtma, ich hab diese Tier gegen Mensch Show am Samstag ma kurz geschaut. Da lief Joey Kelly in knapp über 9 Stunden OHNE PAUSEN!!! satte 100 km gegen ein Pferd! Und hat auch noch knapp verloren, wegen 90 Sekunden!

Das is doch nich normal!? Wer kann denn bitte 100 km joggen!!???
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 29. September 2008, 09:22:06
Das is doch nich normal!? Wer kann denn bitte 100 km joggen!!???

Och... frag mal die 2000-3000 Läufer die jedes Jahr in Biel die 100km laufen. (teilweise in unter 7 Stunden)
http://www.100km.ch/

Oder die 24 Stunden Läufer bei den deutschen Meisterschaften
http://www.srichinmoyraces.org/de/veranstaltungen/berlin

Oder einfach mal bei der "Deutschen Ultramarathon Vereinigung e.v." vorbeischauen.
http://www.ultra-marathon.org/


So "Besonders" ist das was der Herr Kelly macht auch nicht.
Da gibt es genügend Verrückte. ;)

z.B.
6-Tage-Bahnlauf in Erkrath (6 Tage auf einer 400 Meter Bahn  :shock: )

oder für die "ganz Harten":
den "Spartathlon"
http://de.wikipedia.org/wiki/Spartathlon
(246km + Hitze + Berge; Zeitlimit 36 Stunden)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: JasonXtreme am 29. September 2008, 09:26:36
Wusst ich garnich, dass es da noch mehr Irre in der Art gibt :D danke, ich schau mir das gern mal durch!

Naja besonders isses für mich schon, da der Typ ja nur so ein Zeugs macht. So ala 270 km durch das eisige Alsaka - wasweissich wie weit durch dei Sahara...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 29. September 2008, 09:53:18
Naja besonders isses für mich schon, da der Typ ja nur so ein Zeugs macht. So ala 270 km durch das eisige Alsaka - wasweissich wie weit durch dei Sahara...

Er ist einer der wenigen "Halb-Prominenten" die sowas machen.  ;)

Beeindruckender finde ich die Unbekannten, die das Training noch in einen normalen Tagesablauf hineinbekommen und finanziell und Freizeit technisch nicht so gut aufgestellt sind wie der Herr Kelly.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: JasonXtreme am 29. September 2008, 10:02:14
Natürlich, das ist um ein vielfaches beindruckender ;) mir gings jetz erstmal um die Leistung ansich - mit der Zeit und Kohle die er hat, ganz klar leichter zu erreichen als für jeden anderen!
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 29. September 2008, 11:33:59
Muhahahaha  :D

Achilles-Spezial: Wie Achim beinahe den Weltrekord geholt hätte  :uglylol:

http://www.spiegel.de/sport/achilles/0,1518,580963,00.html

Die Läufer in der ersten Reihe sind allesamt sehr dünn, sehr sehnig und sehr furchteinflößend. Aus einem Achilles kann man locker zwei Äthiopier machen, was auch von der Zeit her hinkäme.  :uglylol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 01. Oktober 2008, 09:51:11
Gestern Abend noch 7 km Tempolauf (Feld/Weinberg) in 35:16

Passt. 8)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 02. Oktober 2008, 13:31:19
Gerade wieder zurück, Laufpause mal offiziell beendet, nach fast zwei Wochen :whistle:

War nur zu einer kleinen Runde von 7,7km in der Lage, und die auch nur in langsamen 49:21 gelaufen. Muss das jetzt erstmal wieder regelmäßiger angehen...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 03. Oktober 2008, 17:59:58
Mit nem Kumpel noch einen kurzen, aber ziemlich knackigen Berglauf gemacht.
Knappe Stunde, aber Strecke muss ich erst noch ausmessen.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 04. Oktober 2008, 14:35:28
Heute noch einen weiteren ordentlichen Berglauf hingelegt.

14km in 1:24:23
Ganz ok, aber gefühlsmäßig war ich ziemlich fertig.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 07. Oktober 2008, 08:06:52
Gestern vorm Wipeout zocken noch eine zügige 10er Runde gedreht.

Im zügigen Dauerlauf Tempo
10 km in 53:46

Absolut in Ordnung. Hätte das Tempo jederzeit noch steigern können.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 07. Oktober 2008, 10:44:06


 :D  :D  :D

Achim spielt den Coach für seinen Nachbarn  :uglylol:
http://www.spiegel.de/sport/achilles/0,1518,582274,00.html
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 07. Oktober 2008, 18:28:38
So eben noch lockere 7 Kilometer in 40 Minuten gelaufen.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 07. Oktober 2008, 18:57:51
So eben noch lockere 7 Kilometer in 40 Minuten gelaufen.
Bei mir waren es eben lockere 7,7km in 43:45. Wäre gern länger gelaufen, aber es wird ja immer früher dunkel, muss mal gucken dass ich nächstes Mal früher loskomme...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 08. Oktober 2008, 07:37:20
Wäre gern länger gelaufen, aber es wird ja immer früher dunkel, muss mal gucken dass ich nächstes Mal früher loskomme...
Die Ausrede gilt nicht!  :D
Man kann auch im Dunkeln laufen. Zumindest laufe ich im Dunkeln bei uns durch die Felder, die Wege kennt man inzwischen auch im Dunkeln auswendig.
Da dort auch keine Störlichter der Zivilisation rumhängen gewöhnen sich die Augen erstaunlich gut an die Dunkelheit und man sieht trotzdem genügend.

Zugegeben, auf Waldwegen ist eine kleine Lampe ganz hilfeich. ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 10. Oktober 2008, 07:21:30
Gestern noch nen normalen 10km Dauerlauf in ~55 Minuten
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 11. Oktober 2008, 16:41:00
Bei dem schönen Wetter gerade einen längeren Wald/Berglauf gemacht.
Dabei noch ein paar neue Wege ausprobiert und auf dem Rückweg noch ein paar Schleifen in den sonnigen Weinbergen gedreht.

Irgendwas zwischen 15-18 km in 1:45 - 2:00 (Uhr zu Hause gelassen)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 11. Oktober 2008, 18:57:29
Ich war auch unterwegs, 15,4km in 1:37:09. Ging heute richtig gut, das Wetter war zwar hier nicht wirklich schön, aber ich war eigentlich die ganze Zeit recht entspannt und wenig angestrengt, ein richtig guter Lauf.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 13. Oktober 2008, 07:50:39
So mein "langer-Lauf-Doppeldecker" Experiment am Wochenende hat auch ganz gut hingehauen.

Nach dem 15-18km Berglauf am Samstag,
habe ich dann gestern am Sonntag noch einen langsamen 24/25km Lauf (2:35) durch die Felder gemacht.

Habe das anscheinend ganz gut überstanden. Ok heute knackst es hier und da im Geläuf  :D  aber nichts Außergewöhnliches. Längere Distanzen scheine ich langsam aber sicher, recht gut wegstecken zu können.

Damit habe ich letzte Woche auch die Quantitativ intensivste Woche in meinem bisherigen Läuferleben hinter mich gebracht. War insgesamt 66km+ die Woche unterwegs.  :biggrin:

Heute ist aber ein Regenerationstag angesagt.
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 15. Oktober 2008, 08:54:54
So, jetzt kann ich sagen dass das Experiment am Wochenende wirklich gelungen ist.
Gestern war die Frage wie ich einen Tag nach der Doppelbelastung mit längeren Läufen, dann wieder einen etwas zügigeren Dauerlauf verkrafte.

Gestern als noch einen 10 km Lauf durchs Feld und wieder zu mir hoch. Hat einwandfrei in 52:28 hingehauen. Kraft für Tempoverschärfung war vorhanden und die beine haben keine Probleme gemacht.
Gab nur ein leichtes Ziehen in der linken Wade, aber nichts was Anlass zur Sorge sein sollte.

Jetzt müsste ich mir noch einen schönen Abschlusswettkampf für dieses Jahr suchen...  ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 18. Oktober 2008, 15:42:49
12km durchs Feld, ein wenig Sonne tanken.  8)
1:08:37
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Bloodsurfer am 18. Oktober 2008, 17:34:19
15,4km --> 1:38:54. 8)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 19. Oktober 2008, 15:22:17
Mit Kathi und Mitja noch ein schönes Sonntag-Läufchen gestartet.
Haben uns relativ zügig bergaufwärts gemacht. Am Waldrand haben Mitja und ich uns dann von Kathi verabschiedet, die heute keine größeren Läufe laufen wollte. Sie ist dann ein paar kleine Runden durch die Weinberge gelaufen während wir ab in den Wald sind. Bei dem tollen Wetter dann einen knackigen Cross-Lauf quer durch den Wald, über Geröll Trampelpfade auf den alten Ölberg, Steinbruch und über diverse verschnörkelte Runden zwischen Schriesheim und Dossenheim wieder runter.
Einfach traumhaft bei dem Wetter und heute hatte ich schier endlose Energie. Relativ zügig unterwegs waren wir auch noch.
1:53:10 ~17/18km dürften das mit Sicherheit gewesen sein.

Ich liebe solche Lauftage  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 20. Oktober 2008, 16:39:18
10km in 50 Min. :shock:  :confused:
Ich schiebs mal auf jede Menge Frust und das Glas Cola, was ich davor getrunken hatte. :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: Havoc am 20. Oktober 2008, 16:40:23
Ordentlich!
Deine Geschwindigkeit ist mir richtiggehend unheimlich.  :confused:  :D
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 20. Oktober 2008, 16:48:10
Ordentlich!
Deine Geschwindigkeit ist mir richtiggehend unheimlich.  :confused:  :D

Ich glaub das lag an der Sonne und der verträglichen Temperatur. ;)
Nee, aber mal ohne Witz: die Sonne war schon geil. Bin das erste Mal mit Sonnenbrille gelaufen und das Licht hat mir irgendwie noch mehr Energie gegeben.
Normaler Weise bin ich ja immer erst viel später losgelaufen...
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: der Dude am 20. Oktober 2008, 17:16:51
Ausserdem hat sie 4mm Spoiler an den Ohren. Optimale Aerodynamik ;)
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag von: myotis am 20. Oktober 2008, 17:18:48
Ausserdem hat sie 4mm Spoiler an den Ohren. Optimale Aerodynamik ;)

LOOOOOOOOL :uglylol:  :uglylol:  :uglylol:
Titel: Re: Blut, Schweiß, Tränen - Der Läuferthread
Beitrag v