Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

Allgemein => Neuigkeiten => Thema gestartet von: Masterboy am 06. August 2008, 14:50:21

Titel: Inglorious Basterds - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Masterboy am 06. August 2008, 14:50:21
Edit Flight:

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1241522319_1.jpg)(http://upload.beyondhollywood.de/images/1241522319_2.jpg)
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1241522319_3.jpg)(http://upload.beyondhollywood.de/images/1241522319_4.jpg)
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1241522319_5.jpg)




hab bisher keinen Thread zu gefunden, aber folgendes bei GMX

"DiCaprio verhandelt derzeit mit "Pulp Fiction"-Regisseur Quentin Tarantino um eine Rolle in dem Kriegsfilm "Inglorious Bastards", in dem auch Brad Pitt mitspielen soll. DiCaprio würde einen Nazi-Deutschen mit dem Beinamen "The Jew Hunter" mimen, berichtete das Filmblatt "Variety" kürzlich. "Inglorious Bastards" lehnt sich an das Kriegsdrama "Ein Haufen verwegener Hunde" (1977) von Enzo Castellari an. Die Dreharbeiten sollen in diesem Herbst in Deutschland und Frankreich stattfinden."
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: skfreak am 06. August 2008, 14:53:10
Also lt. Cinefacts ist Di Caprio bereits Geschichte

Zitat von: cinefacts.de
Quentin Tarantino hat den "Hostel"-Regisseur Eli Roth als Schauspieler ins Team seiner Kriegsaction "Inglorious Bastards" geholt. Roth soll Sergeant Donnie Donowitz spielen in der Geschichte über eine Gruppe jüdisch-amerikanischer Soldaten im Zweiten Weltkrieg. Wegen ihrer Verbrechen will sie das Militär aus dem Verkehr ziehen, doch dann bekommen sie als Nazijäger im besetzten Frankreich noch eine Chance. Die Gruppe ist bekannt für ihr brutales Vorgehen wie z. B.  Skalpieren. Brad Pitt ("Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford") verhandelt über die Rolle des Anführers Aldo Raine. Die Rolle des Deutschen Hans Landa will Tarantino nun nicht mehr mit Leonardo DiCaprio besetzen, sondern mit einem deutschen Schauspieler. Die Dreharbeiten sollen im Herbst in Europa stattfinden.

Ich lasse mich überraschen - "Death Proof" war bisher das einzige von Tarantino was mir gefallen hat.
BTW; cooler Avi ;)
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: JasonXtreme am 06. August 2008, 15:25:53
Laut Internet is der ganze Film .... naja sagen wir mal nicht direkt in Planung :lol:

Mr. T labert schon seit Jahren von diesem Film - und hat nie auch nur irgendwas davon realisiert oder in Angriff genommen. Es soll nichtmal ein Drehbuch existieren - also braucht er sich um jemand der da mitspielt nicht kümmern. Das wird schon seit sicher 4 oder 5 Jahren erzählt. Es sollte ursprünglich mal Stallone die Hauptrolle mimen - und dazu noch Willis ect....

Also ich glaubs erst, wenn ein Trailer mit Filmszenen on ist! Und bei dem Typi erwarte ich eh nix mehr :D freuen würd ich mich über nen knackigen Kriegsfilm, mit dem er mit persönlich beweist, was anderes zu machen, als sein bisheriges filmisches "Schaffen".
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: dead man am 08. August 2008, 14:58:25
Laut Internet is der ganze Film .... naja sagen wir mal nicht direkt in Planung :lol:

Mr. T labert schon seit Jahren von diesem Film - und hat nie auch nur irgendwas davon realisiert oder in Angriff genommen. Es soll nichtmal ein Drehbuch existieren - also braucht er sich um jemand der da mitspielt nicht kümmern. Das wird schon seit sicher 4 oder 5 Jahren erzählt. Es sollte ursprünglich mal Stallone die Hauptrolle mimen - und dazu noch Willis ect....

Also ich glaubs erst, wenn ein Trailer mit Filmszenen on ist! Und bei dem Typi erwarte ich eh nix mehr :D freuen würd ich mich über nen knackigen Kriegsfilm, mit dem er mit persönlich beweist, was anderes zu machen, als sein bisheriges filmisches "Schaffen".

also darüber hab ich auch schon vor Jahren gehört das er doch in den nächsten Monaten mit den Dreharbeiten beginnen wird blablabla....glaubs auch erst beim fertigen Trailer  :!:

Aber mal nich so negativ JAson, gegen Tarantino gibts doch wirklich nix einzuwenden, allein schon wegen Pulp und Reservoir  ;)
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: Crash_Kid_One am 13. August 2008, 17:32:29
Im Internet ist das Drehbuch (handgeschrieben von Tarantino, ca. 170 Seiten) aufgetaucht.

Tarantino verweilt wohl momentan in Berlin, hat sich u. a. mit Daniel Brühl und Til Schweiger bzgl. Rollen-Verteilung getroffen....

das nimmt Formen an.
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: JasonXtreme am 18. August 2008, 09:05:52
Laut Internet is der ganze Film .... naja sagen wir mal nicht direkt in Planung :lol:

Mr. T labert schon seit Jahren von diesem Film - und hat nie auch nur irgendwas davon realisiert oder in Angriff genommen. Es soll nichtmal ein Drehbuch existieren - also braucht er sich um jemand der da mitspielt nicht kümmern. Das wird schon seit sicher 4 oder 5 Jahren erzählt. Es sollte ursprünglich mal Stallone die Hauptrolle mimen - und dazu noch Willis ect....

Also ich glaubs erst, wenn ein Trailer mit Filmszenen on ist! Und bei dem Typi erwarte ich eh nix mehr :D freuen würd ich mich über nen knackigen Kriegsfilm, mit dem er mit persönlich beweist, was anderes zu machen, als sein bisheriges filmisches "Schaffen".

also darüber hab ich auch schon vor Jahren gehört das er doch in den nächsten Monaten mit den Dreharbeiten beginnen wird blablabla....glaubs auch erst beim fertigen Trailer  :!:

Aber mal nich so negativ JAson, gegen Tarantino gibts doch wirklich nix einzuwenden, allein schon wegen Pulp und Reservoir  ;)

Aber wegen seinem gehypten Image schon :lol: ;)

@Crash
Brühl und Schweiger????
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: Max_Cherry am 18. August 2008, 14:55:56
Daniel Brühl und Til Schweiger bzgl. Rollen-Verteilung getroffen....
Bitte nicht!!!
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: Nation-on-Fire am 20. August 2008, 08:54:04
Warum eigentlich nicht  :?:
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: JasonXtreme am 20. August 2008, 08:57:26
Brühl in nem Kriegsfilm? Das viertels Hemd passt da ma garnich - ausserdem ziemlich Babyface noch dazu :-/ Schweiger mag ich ja auch, aber in sowas möcht ich ihn nicht zwingend sehen.

Vor allem glaube ich es nicht, da Leute wie Brad Pitt usw. im Gespräch sind.
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: Nation-on-Fire am 22. September 2008, 07:38:42
Am Wochenende fand bereits das erste Casting für Statisten und Komparsen in Berlin statt !

Laut Informationen der Hamburger Morgenpost soll der Film definitiv mit Brad Pitt und Till Schweiger besetzt werden.

Die Story handelt von einem Trupp amerikanischer Soldaten jüdischen URsprungs, die im besetzten Frankreich gegen die Nazis kämpfen.

Das nimmt so langsam Formen an....
 
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: der Dude am 22. September 2008, 09:15:57
Hm, lass mich raten: Schweiger spielt nen bösen Nazi? :D
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: skfreak am 22. September 2008, 09:21:10
Hm, lass mich raten: Schweiger spielt nen bösen Nazi? :D

Bei IMDB steht "German Soldier". War ja auch zu erwarten.....
Ami's sind so vorhersehbar. Aber naja: Was will man von Tarantino halt erwarten ?
Ausser "Death Proof" war ja echt alles "§)§QWJMFED)= :D
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: der Dude am 22. September 2008, 09:32:39
Ausser "Death Proof" war ja echt alles "§)§QWJMFED)= :D
Das ist aber auch nur deine Meinung mann :p
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: skfreak am 22. September 2008, 09:40:50
Ausser "Death Proof" war ja echt alles "§)§QWJMFED)= :D
Das ist aber auch nur deine Meinung mann :p

Yep :D
Aber irgendwann werde ich euch bestimmt bekehren :P
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: dead man am 22. September 2008, 12:18:08
Ausser "Death Proof" war ja echt alles "§)§QWJMFED)= :D
Das ist aber auch nur deine Meinung mann :p

Yep :D
Aber irgendwann werde ich euch bestimmt bekehren :P

da gibts nix zu bekehren...wie kann man Pulp Fiction nur scheiße finden und gleichzeitig Resident Evil für gutheißen  :confused:
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: skfreak am 22. September 2008, 12:42:17
Ausser "Death Proof" war ja echt alles "§)§QWJMFED)= :D
Das ist aber auch nur deine Meinung mann :p

Yep :D
Aber irgendwann werde ich euch bestimmt bekehren :P

da gibts nix zu bekehren...wie kann man Pulp Fiction nur scheiße finden und gleichzeitig Resident Evil für gutheißen  :confused:

Das liegt daran, das Pulp Fiction scheisse ist und Resident Evil besser; gut finde ich Ihn nur, weil ich die Spiele mag und Milla's Wuffel immer wieder eine Augenweide ist.
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: Nation-on-Fire am 22. September 2008, 12:51:43
Das sind ja Proritäten..... ;)
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: Elena Marcos am 22. September 2008, 13:03:16
Ausser "Death Proof" war ja echt alles "§)§QWJMFED)= :D
Das ist aber auch nur deine Meinung mann :p

Yep :D
Aber irgendwann werde ich euch bestimmt bekehren :P

da gibts nix zu bekehren...wie kann man Pulp Fiction nur scheiße finden und gleichzeitig Resident Evil für gutheißen  :confused:

Das liegt daran, das Pulp Fiction scheisse ist und Resident Evil besser; gut finde ich Ihn nur, weil ich die Spiele mag und Milla's Wuffel immer wieder eine Augenweide ist.

Häh - hab ich damals im Kino einen anderen Resident Evil gesehen ... wie kann man überhaupt diese zwei Filme vergleichen ? Das sind doch zwei Paar Schuhe ...
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: Sniper am 22. September 2008, 14:43:11
Falls jemand dabei sein will ;) http://www.tvspielfilm.de/news/detail/?id=6582
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: Nation-on-Fire am 22. September 2008, 14:44:55
Ich glaube dass wir keine Hauptstadt - Affen bei uns am Start haben, und für so einen Tinnef fahre ich nicht nach Berlin.
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: dead man am 23. September 2008, 18:01:01
Ich glaube dass wir keine Hauptstadt - Affen bei uns am Start haben, und für so einen Tinnef fahre ich nicht nach Berlin.
ich zieh bald nach Berlin, also verkneif dir in Zukunft die Affen du Pavian  :D
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: Nation-on-Fire am 23. September 2008, 21:12:48
Wer ist eigentlich dieser Berlin ?

 :D
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: dead man am 24. September 2008, 13:45:12
Wer ist eigentlich dieser Berlin ?

 :D

der große Bruder vom Hamburg
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: skfreak am 24. September 2008, 13:46:47
Wer ist eigentlich dieser Berlin ?

 :D

der große Bruder vom Hamburg

Ich dachte der Bruder von Hamburg wäre Cheesburg :biggrin:
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: Nation-on-Fire am 24. September 2008, 17:26:47
Wer ist eigentlich dieser Berlin ?

 :D

der große Bruder vom Hamburg

Vergiss es, höchstens der Schwipp-Schwager von Dresden !

Dich hol ich nochmal vom Bahnhof ab...... ;)
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: dead man am 25. September 2008, 12:48:53
Wie gesagt, meine zweite Wahl NACH Berlin wäre Hamburg gewesen  ;)
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: Nation-on-Fire am 25. September 2008, 18:07:24
Wenn Du dann Asyl brauchst, weil Berlin Dich annervt, weisste ja, wo Du Dich melden kannst !  :D
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: dead man am 25. September 2008, 18:47:07
Werd wahrscheinlich dann ab März öfters mal in Hamburg sein, weil ne bekannte von mir hinzieht.
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: Nation-on-Fire am 25. September 2008, 19:25:23
Immer gerne !
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: JasonXtreme am 26. September 2008, 08:32:38
Kam ein Bericht irgendwo (hat der Cyborg gesehen), dass Tarantino, Pitt und Schweiger... Essen waren - ich nehme mal an konkretisieren der Filmpläne - jedenfalls musste danach einer den Schweiger stützen, weil er Rohrvoll war :lol:
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: EvilEd84 am 30. September 2008, 05:31:48
Also mich törnen wohl auch wenige Städte mehr ab als Berlin :D
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: dead man am 30. September 2008, 23:30:34
Also mich törnen wohl auch wenige Städte mehr ab als Berlin :D

wenn man nur das Touri Zeuchs sieht ists auch in gewisser Weise verständlich  :!:
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: EvilEd84 am 01. Oktober 2008, 02:37:24
Hehe, das fand ich sogar noch überraschend klasse :D aber btt  :D
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: dead man am 03. Oktober 2008, 18:40:50
Hehe, das fand ich sogar noch überraschend klasse :D aber btt  :D

was heißt btt   :?:
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: EvilEd84 am 04. Oktober 2008, 01:57:00
back to topic :D
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: JasonXtreme am 21. Oktober 2008, 14:19:30
Erstes Pic von Brad in Uniform
(http://www.moviegod.de/images/galleries/images/00009/887/887_18967_l.jpg)
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: JasonXtreme am 11. Februar 2009, 13:10:33
http://www.ropeofsilicon.com/article/sneak-peek-at-tarantinos-inglourious-basterds-from-entertainment-tonight

Erste bewegte Bilder
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: skfreak am 11. Februar 2009, 13:16:17
Sagt noch nicht allzuviel aus - ich warte mal auf den nächsten Trailer.
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: JasonXtreme am 11. Februar 2009, 13:17:06
Nope nicht wirklich - aber das sieht einigermassen lahm aus :lol: und ich finde Pitt passt GARNICHT in so eine Rolle.
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: Flightcrank am 11. Februar 2009, 20:02:38
...und ich finde Pitt passt GARNICHT in so eine Rolle.
Eben den Traser gesehen und da hat Pitt bei mir auch 'nen komischen Eindruck hinterlassen. Mal sehen, eigentlich kann der aber gar nicht schlecht werden weil :arrow: Tarantino :!:

 :D
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: Crash_Kid_One am 12. Februar 2009, 00:36:50
Och, wieso?
Sieht aus, als würde Pitt sich so richtig schön austoben - und schräge, überzeichnete Charaktere sind bei Tarantino ja nix neues ;)
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: der Dude am 12. Februar 2009, 01:22:59
Also ich hab auch nichts an ihm auszusetzen. Schon allein de Moustach und die Frisur bringen seine Figur ins richtige Zeitalter. Ich freu mich schon drauf.
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: JasonXtreme am 12. Februar 2009, 08:48:40
Das Aussehen meine ich weniger ;) das Rumgemaunze als Drill-Instructor is irgendwie so unpassend
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: Crash_Kid_One am 13. Februar 2009, 20:03:42
http://www.bild.de/BILD/unterhaltung/kino/2009/02/12/inglourious-basterds/exklusive-trailer-premiere.html
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: Hellseeker am 14. Februar 2009, 12:28:12
Yeah, rockt :biggrin:  :D .
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: Sing-Lung am 14. Februar 2009, 15:23:55
Trailer ist wirklich geil! :D

Aber warum Bastards mit e geschrieben wird?!? :roll:
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: Flightcrank am 14. Februar 2009, 17:51:39
http://www.bild.de/BILD/unterhaltung/kino/2009/02/12/inglourious-basterds/exklusive-trailer-premiere.html
Hehe, 100 Naziskalps...  :uglylol: Mal sehen was das wird...
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: Freddy am 14. Februar 2009, 22:47:59
Brad Pitt in nem Tarantino Streifen?! Und dann auch noch mit dieser Thematik?!

Verdammt also ich freu mich drauf  :D
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: Max_Cherry am 14. Februar 2009, 23:43:57
Oha, was ist denn das?
Komischer Trailer, soll das witzig sein?
Ich kann mich mit der Konstellation Tarantino und Kriegsfilm noch nicht so 100%-ig anfreunden.
Naja, mal sehen was draus wird.
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: Crash_Kid_One am 15. Februar 2009, 00:02:13
Bin auch nicht so wirklich überzeugt ;)
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: JasonXtreme am 16. Februar 2009, 08:57:18
Ich ebenso - aber mal sehen.

Änder mal einer den Treadtitel - der heisst wirklich BASTERDS mit E - dann findet man es über die Suche irgendwann auch leichter
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: Sing-Lung am 16. Februar 2009, 10:19:05
- der heisst wirklich BASTERDS mit E

 :confused: warum das denn??? :confused:
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: JasonXtreme am 16. Februar 2009, 10:19:26
Ei fraach misch net - es steht aber überall so :D
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: Flightcrank am 16. Februar 2009, 11:08:54

Änder mal einer den Treadtitel - der heisst wirklich BASTERDS mit E - dann findet man es über die Suche irgendwann auch leichter
erlädscht.
Titel: Re: "Inglorious Bastards" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: Sing-Lung am 16. Februar 2009, 12:43:57

Änder mal einer den Treadtitel - der heisst wirklich BASTERDS mit E - dann findet man es über die Suche irgendwann auch leichter
erlädscht.

Danke, vor lauter Aufregung über'n Titel hab ichs Abändern vergessen! :D
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: EvilEd84 am 26. Februar 2009, 05:12:15
Haha, sieht doch saugeil aus...

Die Mucke hat mich in Kombination an die Einblendungen, die def. an Menschenfeind angelehnt sind (der Sound ist fast der gleiche :!: ), an irgendwas erinnert...


Mmmmmh, Pitt fand ich jetzt auch net sooooo passend, gestört hats mich letzten Endes aber auch net.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt ein Kriegsfilm?
Beitrag von: Flightcrank am 05. Mai 2009, 13:19:56
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1241522319_1.jpg)
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1241522319_2.jpg)
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1241522319_3.jpg)
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1241522319_4.jpg)
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1241522319_5.jpg)



Sieht cool aus :!:  Und Eli Roth macht jetzt tatsächlich einen auf Schauspieler. Er scheint ja ganz dicke zu sein mit Tarantino... ;)
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Sniper am 05. Mai 2009, 13:33:32
Ui die sind echt mal schick :)
Davon kommt unter Garantie eins ins Zimmer und Eli Roth fand ich schon in seinen Nebenrollen bisher immer ziemlich cool :)
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Havoc am 05. Mai 2009, 13:35:55
Da lief letzte Woche auch der Trailer im Kino.
Sah schon recht ansprechend aus, aber irgendwie hat der "Humor" bei mir nicht so richtig gezündet.
Machte einen etwas "albern-peinlichen" Eindruck.

Hat mich ziemlich skeptisch gestimmt. :roll:
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Nation-on-Fire am 05. Mai 2009, 14:24:16
Das erste Plakat würde ich mir ohne mit der Wimper zu zucken auch in die Bude hängen.  :D
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Desertrain am 05. Mai 2009, 16:53:23
Schicke Plakate  ;)
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Max_Cherry am 05. Mai 2009, 18:09:10
Da lief letzte Woche auch der Trailer im Kino.
Sah schon recht ansprechend aus, aber irgendwie hat der "Humor" bei mir nicht so richtig gezündet.
Machte einen etwas "albern-peinlichen" Eindruck.

Hat mich ziemlich skeptisch gestimmt. :roll:
Das sehe ich absolut genauso. Nur, dass ich den Trailer nicht mal besonders ansprechend fand.
Ich denke, das wird echt der erste Tarantino, der mich nicht so begeistern kann. Aber erst mal abwarten.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: skfreak am 05. Mai 2009, 19:03:27
Da lief letzte Woche auch der Trailer im Kino.
Sah schon recht ansprechend aus, aber irgendwie hat der "Humor" bei mir nicht so richtig gezündet.
Machte einen etwas "albern-peinlichen" Eindruck.

Hat mich ziemlich skeptisch gestimmt. :roll:
Das sehe ich absolut genauso. Nur, dass ich den Trailer nicht mal besonders ansprechend fand.
Ich denke, das wird echt der erste Tarantino, der mich nicht so begeistern kann. Aber erst mal abwarten.

Naja, bei Tarantula bin ich echt skeptisch. Bisher hat mir nur Death Proof gefallen.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Nation-on-Fire am 05. Mai 2009, 19:22:07
Sascha, Du kannst doch mal Deine Sig ändern :

"Außer Death Proof kann ich nix mit Tarantino - Filmen anfangen"   ;)  :D 
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Flightcrank am 05. Mai 2009, 19:30:34
Sascha, Du kannst doch mal Deine Sig ändern :

"Außer Death Proof kann ich nix mit Tarantino - Filmen anfangen"   ;)  :D 
Ich kanns auch schon so langsam nicht mehr hören...  :D  :uglylol:
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: skfreak am 05. Mai 2009, 20:18:01
Sascha, Du kannst doch mal Deine Sig ändern :

"Außer Death Proof kann ich nix mit Tarantino - Filmen anfangen"   ;)  :D 
Ich kanns auch schon so langsam nicht mehr hören...  :D  :uglylol:

Also Death Proof ist der einzige Tarantino, der mir bisher gefallen hat :D :P :twisted:
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Desertrain am 05. Mai 2009, 20:19:50
 :confused:  :nein:
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: skfreak am 05. Mai 2009, 20:56:53
:confused:  :nein:

Wuss? Hat dir Death Proof net gefallen ?
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Desertrain am 05. Mai 2009, 21:00:39
Doch der hat mir gefallen. Aber wieso gefallen dir die anderen Tarantinos nicht ?
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Flightcrank am 05. Mai 2009, 21:23:47
Doch der hat mir gefallen. Aber wieso gefallen dir die anderen Tarantinos nicht ?
Wer der gute Sascha teilweise totale Geschmacksverirrung hat, ganz einfach!  :D  :lol:  :kuss:
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Janno am 07. Mai 2009, 12:16:09
Ich kann mit Tarantino auch nicht viel anfangen. Meiner Meinung nach ist das DER Blender in Hollywood.
Pulp Fiction: Langweiler ist lässiger Optik und pseudocooler Humor. Für mich der überbewerteste Film, den ich kenne.
Reservoir Dogs: Nett, aber weiß Gott kein Meilenstein.
Kill Bill 1+2: Als Hommage an die alte Easternstreifen okay, aber als eigenatändige Filme eher mau. Schlechte schauspielerische Leistung, gepaart mit völlig überzogener, teils sinnfreier (und schlecht gemachter) Brutalität.

Also mich kann Tarantino ganz gepflegt am Arsch lecken :)

So, und nun lasst es krachen ;)
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Desertrain am 07. Mai 2009, 17:30:07
Ich kann mit Tarantino auch nicht viel anfangen. Meiner Meinung nach ist das DER Blender in Hollywood.
Pulp Fiction:  Für mich der überbewerteste Film, den ich kenne.
Reservoir Dogs: Nett, aber weiß Gott kein Meilenstein.
Kill Bill 1+2: Schlechte schauspielerische Leistung, gepaart mit völlig überzogener, teils sinnfreier (und schlecht gemachter) Brutalität.

Also mich kann Tarantino ganz gepflegt am Arsch lecken :)

So, und nun lasst es krachen ;)
Pulp Fiction:  Für mich der überbewerteste Film, den ich kenne.

:fight2:

Reservoir Dogs: Nett, aber weiß Gott kein Meilenstein.

:rot:

Kill Bill 1+2: Schlechte schauspielerische Leistung, gepaart mit völlig überzogener, teils sinnfreier (und schlecht gemachter) Brutalität.

:new_321:

Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: skfreak am 07. Mai 2009, 18:28:50
Pulp Fiction:  Für mich der überbewerteste Film, den ich kenne.

:kuss:

Reservoir Dogs: Nett, aber weiß Gott kein Meilenstein.

:kuss:

Kill Bill 1+2: Schlechte schauspielerische Leistung, gepaart mit völlig überzogener, teils sinnfreier (und schlecht gemachter) Brutalität.

:kuss:



:uglymegryan:
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Flightcrank am 07. Mai 2009, 20:33:59
Ich kann mit Tarantino auch nicht viel anfangen. Meiner Meinung nach ist das DER Blender in Hollywood.
Pulp Fiction: Langweiler ist lässiger Optik und pseudocooler Humor. Für mich der überbewerteste Film, den ich kenne.
Reservoir Dogs: Nett, aber weiß Gott kein Meilenstein.
Kill Bill 1+2: Als Hommage an die alte Easternstreifen okay, aber als eigenatändige Filme eher mau. Schlechte schauspielerische Leistung, gepaart mit völlig überzogener, teils sinnfreier (und schlecht gemachter) Brutalität.

Also mich kann Tarantino ganz gepflegt am Arsch lecken :)

So, und nun lasst es krachen ;)
Passt schon Janno. Irgendeiner (also ausser Sascha) muss ja 'nen beschissenen Geschmack haben...  :D  :lol:

SPHAHAS! ;)
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: JasonXtreme am 11. Mai 2009, 09:54:38
Also ich als bekennender Tarantini-Kritiker freue mich auf diesen Film hier! Muss ich ganz ehrlich sagen. Vor allem nachdem ich KILL BILL 2 nun endlich gesehen habe und definitiv revidieren muss, das war ein guter Film! Ich halte den guten Mann zwar immer noch für maßlos überschätzt, aber dennoch für absolut brauchbar um unterhaltsame Filme zu drehen.

DEATHPROOF und JACKY BROWN waren allerdings dermaßen mies, dass es nicht mehr geht. Da hat er genau das gemacht was die Leute von ihm erwarten. Eine Nullhandlung gepaart mit Pseudocoolen Dialogen und lahmer Story! (Bei DP auch noch mit miesen Darstellern! Komm schon Markus, der steht bei Dir nur so hoch im Kurs weil Kurt mitspielt!).

PULP FICTION hingegen war und ist damals ein Meilenstein gewesen. Da stimmt ALLES! Darsteller perfekt, Story cool und dank Splitting interessant rübergebracht, die Dialoge waren damals neu und der OST PERFEKT auf den Film abgestimmt! Wer den kacke findet dürfte auch sonst nix mit dem guten Mann anfangen können - UND hat keine Ahnung von Filmen!

Ebenso zu KILLL BILL 1 und 2. Wo waren die Effekte schlecht!? Das war Absicht, da es in den alten Eastern ebenso aussah. Und vom Soundtrack her waren BEIDE mehr als genial. Und schlecht gespielt? Wo denn?
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Max_Cherry am 11. Mai 2009, 14:09:52
...JACKY BROWN waren allerdings dermaßen mies, dass es nicht mehr geht.
Also gerade das versteh ich bei dir nicht. Jacky Brown ist viel mehr "richtiger" Spielfilm als die Vorgänger und eine Homage ans "Schwarze Kino der 70er" und nebenbei eine richtig nette Krimigeschichte. Ich würd mich freuen, wenn der von dir nochmal irgendwann ne Chance bekommt.

Sorry, wir sind ja ganz schön off Topic.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Havoc am 11. Mai 2009, 14:19:48
...JACKY BROWN waren allerdings dermaßen mies, dass es nicht mehr geht.
Also gerade das versteh ich bei dir nicht. Jacky Brown ist viel mehr "richtiger" Spielfilm als die Vorgänger und eine Homage ans "Schwarze Kino der 70er" und nebenbei eine richtig nette Krimigeschichte.
Da kann ich mich dem Marco aber voll und ganz anschließen. Fand Jacky Brown auch unglaublich grottig und vor allem sterbenslangweilig. Da betrachte ich lieber 3 Stunden eine Raufaser-Tapete, als den nochmal zu schauen.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: skfreak am 11. Mai 2009, 14:25:22
...JACKY BROWN waren allerdings dermaßen mies, dass es nicht mehr geht.
Also gerade das versteh ich bei dir nicht. Jacky Brown ist viel mehr "richtiger" Spielfilm als die Vorgänger und eine Homage ans "Schwarze Kino der 70er" und nebenbei eine richtig nette Krimigeschichte.
Da kann ich mich dem Marco aber voll und ganz anschließen. Fand Jacky Brown auch unglaublich grottig und vor allem sterbenslangweilig. Da betrachte ich lieber 3 Stunden eine Raufaser-Tapete, als den nochmal zu schauen.

Hehe, so langsam liebe ich diesen Fred :P
Jackie Brown war kein Superburner - aber nach Death Proof für mich der "beste" Tarantino. Am langweiligsten fand ich bisher noch Kill Bill, den habe ich trotz 2 Anläuft nicht zu Ende geschafft. Tja, so gehen die Meinungen auseinander.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Havoc am 21. Mai 2009, 11:18:57
Also in Cannes scheint der Film schon mal ziemlich durchgefallen zu sein.


http://www.spiegel.de/kultur/kino/0,1518,626076,00.html


Zitat von: spiegel.de
[...]Oder lag es daran, dass der Regisseur nur wenige Monate nach Drehschluss einen Film abgeliefert hatte, der so viele Längen hatte, als handle es sich um die erste Rohschnittfassung?

Denn "Inglourious Basterds" zu sehen ist so, als würde man dem Blut beim Trocknen zuschauen. [...]

Zitat
[...]Tarantino beginnt mit totalem Stillstand - und nimmt danach langsam das Tempo heraus. Ohne jedes Gefühl für Timing walzt er seine Geschichte geschlagene 160 Minuten lang über die Leinwand.[...]
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Ash am 21. Mai 2009, 12:28:52
Hört sich nach nem ziemliche Fehltritt an.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Hellseeker am 21. Mai 2009, 12:45:17
Also auf Kritiken von Magazinen gebe ich eh nichts. Ich freue mich nach wie vor auf den Film.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Sniper am 21. Mai 2009, 12:51:42
Also auf Kritiken von Magazinen gebe ich eh nichts. Ich freue mich nach wie vor auf den Film.

Seh ich auch so, ich freu mich drauf wie auf keinen anderen Film dieses Jahr und Spiegel.de stimmt was Filmkritiken angeht nie wirklich mit mir überein.(Wer negative Dinge über das Original von Last House on the Left schreibt gehört eh gesteinigt ;) )
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: EvilEd84 am 21. Mai 2009, 14:18:50
Eigentlich geb ich ja auch nix dran, aber das sind bekannte Tarantino Schwächen - muss also leider die Kritiken doch als potentiell glaubwürdig einstufen...

Aber egal, ich denke der wird wieder rocken. Death Proof hat ja doch 2 Anläufe gebraucht um nimmer zu nerven...
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Crash_Kid_One am 21. Mai 2009, 19:34:19
Death Proof hat schon ein wenig genervt. Es ist kein schlechter Film und die Geschmäcker gehen auseinander, aber Tarantino ist für mich leider auch etwas auf dem "absteigenden" Ast. Vielleicht Selbtüberschätzung.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Nation-on-Fire am 21. Mai 2009, 19:58:33
Gestern durch Zufall etwas über den Film im TV gesehen, inklusive einiger Ausschnite. War eher ein positiver Bericht !

Bin dadurch doch ein wenig angefixt und werde mal zusehen, den im Kino anzuschauen.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Sniper am 22. Mai 2009, 13:03:45
Der Spiegel steht mit seiner Meinung wohl doch recht allein da:
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,626234,00.html
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Havoc am 22. Mai 2009, 15:40:05
Eigentlich geb ich ja auch nix dran, aber das sind bekannte Tarantino Schwächen - muss also leider die Kritiken doch als potentiell glaubwürdig einstufen...
Dieses inhaltsleeres Dummgelaber in Tarantinos Filmen ist ein Fakt der mir auch immer übel aufstößt.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Max_Cherry am 22. Mai 2009, 18:14:54
Oha, 160 min. stumpfe Nazi-Jagd, ich weiß ja nicht...
Als Fan muss ich natürlich ins Kino, aber die Lauflänge trägt nicht gerade zu Vorfreude bei.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: EvilEd84 am 23. Mai 2009, 08:00:51
Der soll einfach mal wieder normal lange Filme machen. Ich hasse es, wenn Regisseure so exzentrisch sind um zu meinen, dass ihr Stoff immer gleich SO gut ist, dass unter 150min schonmal sowieso nix geht.

Tarantino ist sicher einer davon mittlerweile...

Na gut, ich werd ihn mir natürlich dennoch anschauen :D
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: nemesis am 23. Mai 2009, 18:31:26
Na ja, ich halte Tarantino nach wie vor überbewertet. Sein Reservoir Dogs war zwar ganz nett, aber unterm Strich eher ein Quasi-Remake von City On Fire von Ringo Lam. Kill Bill war eher ein Appetizer für die Filme, aus denen zitiert wurde (und Teil 2 grauenhaft), und Death Proof wäre ohne die Weiber und Kurt Russell unanschaubar. Einzig Pulp Fiction konnte bei mir richtig zünden. Offenbar mag ich pulpige, episodische Filme (Sin City ist ja im Grunde auch so was, und den lieb ich).

Ich finde seine Begeisterungsfähigkeit ja gut, man merkt, dass er ein Fanboy ist. Ist ja auch gut so. Aber vor allem der Trubel, der u.A. vom Verleih um seine Filme gemacht wird, ist etwas affig. "Der vierte Film von Tarantino" hieß es mal. Ja. So what? Und der Kultstempel, der immer im Voraus drauf gedrückt wird.

Na ja, ansehen werd ich mir den hier sicherlich auch mal. Und für Hitler-Witze bin ich ja immer zu haben.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Crash_Kid_One am 23. Mai 2009, 19:08:04
Sehe das ganz ähnlich wie Pierre.

"Reservoir Dogs" war gut (aber kein Kult?!), "Pulp Fiction" IST Kult und neben dem nachfolgenden, auch sehr guten "Jackie Brown" sein bestes Werk. Bei "Pulp" und "Jackie" hat IMO das "inhaltsleere Dummgelaber" nämlich wirklich Spass gemacht und nie gelangweilt.
"Kill Bill Vol. 1" war eine wunderbare Hommage und hat auch vom Actionfaktor her gerockt. Dann Teil 2 ... bla bla bla bla ... schnarch ... schlaf ein ... ich weiss nicht, da hats schon echt genervt. Und in "Death Proof" hat sich das dann bestätigt.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Havoc am 25. Mai 2009, 07:34:36
Heute Morgen im SWR2 Kulturradio ist der Film auch ziemlich durchgefallen.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Janno am 25. Mai 2009, 07:44:09
Zitat von: filmstarts.de
Der Österreicher Christoph Waltz wurde für seine Darstellung des Nazis und Judenjäger Hans Landa in "Inglourious Basterds" von Quentin Tarantino bei den Filmfestspielen in Cannes mit dem Preis als bester Darsteller ausgezeichnet.
Waltz galt als einer der Favoriten auf den Preis und wurde in allen internationalen Kritiken wegen seiner herausragenden Leistung gelobt. Er drücke dem Werk seinen Stempel auf und spiele selbst Hollywoodstar Brad Pitt locker an die Wand, so der allgemeine Tenor.

Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Flightcrank am 27. Mai 2009, 00:29:21
Zitat von: filmstarts.de
Der Österreicher Christoph Waltz wurde für seine Darstellung des Nazis und Judenjäger Hans Landa in "Inglourious Basterds" von Quentin Tarantino bei den Filmfestspielen in Cannes mit dem Preis als bester Darsteller ausgezeichnet.
Waltz galt als einer der Favoriten auf den Preis und wurde in allen internationalen Kritiken wegen seiner herausragenden Leistung gelobt. Er drücke dem Werk seinen Stempel auf und spiele selbst Hollywoodstar Brad Pitt locker an die Wand, so der allgemeine Tenor.



 :shock:  :shock:  :shock:

Christoph Waltz spielt da mit? :confused:


Sensationell guter Schauspieler :!:  :!:  :!:
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Crash_Kid_One am 27. Mai 2009, 08:18:08
Hab mir gestern nacht im ZDF "Kennwort Kino" reingezogen, ne Sondersendung über Cannes.

Da gabs natürlich auch einen Bericht zu Tarantinos neuem Streifen und Interviews mit Waltz und anderen Darstellern.

Tarantino sagte, das es die Rolle vielseitig angelegt hat und keinen passenden Darsteller dafür finden konnte. Er ist fast verzweifelt und meinte, er würde den Film nicht realisieren, wenn kein Schauspieler auf die Rolle passt. Dann würde er das Script umschreiben und einfach als Buch rausbringen ;)

Als er Waltz dann beim Vorsprechen sah war er begeistert von ihm...

Die deutschen Darsteller sollen eh die "besseren" Leistungen in diesem Film bringen ;)
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: nemesis am 27. Juni 2009, 14:21:47
Am 21.8.09 bringt Koch Media übrigens das Original raus:

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1246105254_basterds.jpg)



Zitat
   
Inglorious Bastards - Das Original
Das Original zum Hollywood-Remake von Kultregisseur Quentin Tarantino mit "Seewolf" Raimund Harmstorf in der Hauptrolle
Features:
   
Das Original zum Hollywood-Remake von Kultregisseur Quentin Tarantino (Kinostart im August 2009)
   
Mit dem "Seewolf" Raimund Harmstorf in der Hauptrolle
   
Überarbeitete DVD-Edition mit neuen Extras, u.a. einem Interview mit Quentin Tarantino zum Original!

Bonusmaterial:
   
Booklet, exklusiv produziertes Making of, Interview mit Quentin Tarantino, Original Kinotrailer, Bildergalerie mit seltenem Werbematerial
Frankreich zur Zeit des Zweiten Weltkrieges: Fünf US-Deserteuren gelingt nach einem Artilleriegefecht die Flucht vor der US-Militärpolizei. Auf ihrem Weg in die kriegsneutrale Schweiz geraten die Fahnenflüchtigen in die Fänge französischer Partisanen. Auf deren Befehl soll das Quintett nun den Sprengkopf der deutschen V-2-Rakete entwenden - eine Mission, die einem Todeskommando gleichkommt… (1 DVD)
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Ash am 27. Juni 2009, 14:25:46
Am diesen roten Flatschen werd ich mich wohl nie gewöhnen, kommt hier ja besonders gut rüber. :roll:
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: JasonXtreme am 29. Juni 2009, 09:16:07
Hey, den werd ich mir doch mal zu Gemüte führen
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Nation-on-Fire am 07. August 2009, 12:10:19
Die FSK kann einen auch mal wirklich positiv überraschen  :lol:


Der Film hat tatsächlich ne 16er Freigabe bekommen. In England gibst den erst ab 18 zu sehen.....


quelle :

http://www.schnittberichte.com/news.php?ID=1522 (http://www.schnittberichte.com/news.php?ID=1522)
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Evil am 08. August 2009, 15:25:07
20.8 ist es soweit. Ich freu mich über einen weiteren Film von Tarantino. Mit Brad Pitt kann ich leider gar nix anfangen. Mag den Typ irgendwie nicht!
Auch die Thematik, daß die Deutschen wieder zum 1000 Mal die ewig Bösen und Dummen sind, hängt mir echt zum Hals raus. Auch das Til Schweiger einen Überläufer mimt, stinkt mir ebenfalls. Aber trotzdem intressiert mich IB. Und wer weiß vielleicht gefällt er mir auch...
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Max_Cherry am 26. August 2009, 22:37:11
Inglorious Basterds
Ach lustig, ein paar Sachen hat Tarantino auch mit in seinen "Basterds" einfließen lassen. Raimund Harmsdorfs Part wird von Til Schweiger gespielt. :)
Ich hab ihn gestern gesehen und bin sehr positiv überrascht. Der Film ist klasse, ich hätts nicht gedacht.
Tarantino schafft tatsächlich die Gratwanderung von absolutem Comic-Exploitation-Streifen bis zum Antikriegsfilm
(click to show/hide)
Die graphische Gewalt ist teils echt heftig und die 16er Freigabe kann ich da nicht wirklich verstehen. Tarantino holt aus den überwiegend deutschen Schauspielern unheimlich viel raus und somit liefern so ziemlich alle gelungene Leistungen ab. Witzig ist, dass man zig Gesichter ausm TV erkennt.
Einige ganz große "filmische" Momente gibt es auch noch.
Mir fällt da jetzt gar nicht so viel zu ein, nur, dass der Film echt unterhaltsam ist und sicher nicht jedermanns Geschmack trifft. Und was ich nicht gedacht hätte, ist, dass man tatsächlich viel lachen würde. Irgendwo ist "Basterds" auch ne Satire, denn so ziemlich alle Figuren könnte es so gegeben haben, aber andererseits sind es doch absolute Klischees, aber damit wird gespielt und daher geht das auch absolut in Ordnung.
8/10 Nazi-Skalps
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Hellseeker am 26. August 2009, 23:22:09
Soeben gesehen und den Film für ein Meisterwerk befunden. Stephan hat den Film sehr treffend beschrieben: "Inglorious Basterds" schwebt irgendwo zwischen Comic-Nazi-Exploiter und Antikriegsfilm. Die Story ist eigentlich eine riesige Verbeugung vor dem Kino und ist wirklich sehr sehr sehr gelungen. Alle Charaktere sind herrlich übertrieben und insbesondere Christoph Waltz gibt einfach perfekt einen zweiten Joker ab. Die Gewalt ist teilweise ziemlich heftig, passt aber zum Schauplatz des Geschehens. Die Musik ist toll und passt einfach perfekt zu jeder Szene. Kurzum: :10:
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Crash_Kid_One am 26. August 2009, 23:41:08
Wow :confused:

Sollte Quentin mich doch wieder in sein Boot holen können?
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: JasonXtreme am 27. August 2009, 08:53:15
Also nach allem was ich bisher an Bewertungen lese, denke ich schafft er das mit mir auf jeden Fall ;) was Schlechteres als 8/10 ist mir NIRGENDS untergekommen!
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Flightcrank am 27. August 2009, 12:13:56
Klingt nach absolutem Kinopflichtbesuch :!:
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: EvilEd84 am 27. August 2009, 13:16:34
Ich werde morgen (FR) oder SO gehen.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: wo_xiang_ni am 27. August 2009, 13:38:07
Ich bin ja eigentlich ein riesen Fan von Tarantino und habe mich besonders auf die "Basterds" gefreut aber einige Sachen haben mich trotz Fan-brille gestört. Einerseits ist der Film stellenweise sehr langatmig. Der Film hätte gut 20 Minuten kürzer sein können und wäre damit "flotter" rübergekommen. Die schauspielerische Leistung von Brad Pitt fand ich echt zum  :oak:  :shot:
Mir ist schon klar das alles überzeichnet war und im Prinzip habe ich nichts gegen Overacting aber das hat einfach nicht gepasst bei der genialen Spielweise der anderen Protagonisten. Überrascht haben mich dagegen Schweiger und Brühl. Ich kann die beiden ja eigentlich nicht leiden und war aufgrund dessen sehr skeptisch aber sie waren wirklich sehr gut! Überragend war natürlich auch Christoph Waltz. Er hat alle anderen an die Wand gespielt. Positiv waren die satirischen Szenen bei denen ich einige Male wirklich lachen konnte. Auch die Gewaltszenen waren kleine Highlights. Ich habe noch nie so einen heftigen 16er gesehen!
Ach, ja Eli Roth als Judenbär war auch verdammt cool!

Alles in allem, kein Meisterwerk für mich. Trotzdem geb ich ihm aufgrund meines Fan-daseins ganz subjektive  :arrow:   :8:
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: der Dude am 27. August 2009, 14:53:20
Hät ich nicht besser schreiben können :) Ich gehe mit Julian in allen Punkten d'accord, außer vielleicht, dass mich die "Längen" nicht gestört haben, weil sie mit Dialogen gefüllt waren, die schon einiges an subtilen und intelligenten Botschaften rüberbrachten. Ich als Dialogfetischist verehre Tarantino genau dafür. Nein, mir war was anderes "zu viel"... oder zu wenig, ich weiß es noch nicht... und ich weiß auch noch nicht was genau. Der Mann hat echt ein Händchen für Rollen und die Leute, die sie Spielen. Julian hat recht, Pitt war leicht deplaziert, aber vermutlich war auch das Kalkül. Ich denke er sollte dort nicht hingehörig wirken. Um Christoph Waltz' Potential hab ich gewußt. Er hat bisher jede noch so kleine Krimirolle mit einer Hingabe und Präsenz gespielt, als wäre es seine letzte Rolle gewesen. Überrascht war ich den Namen Mike Myers bei den Credits zu lesen. Das hab ich nun wirklich nicht kommen sehn. Seine Rolle war zwar beinahe unbedeutend, aber mich überraschte, dass bei all dem Klamauk in dem Film gerade da, wo eine Comedian mitspielt, alles bierernst ist. Quentin spielt da halt auch mit Erwartungen.

Nicht sein bester Film... ich formuliers anders: er gehört nicht zu meinen Lieblings-Tarantinos, aber er ist immer noch um Welten besser als das Meiste, was man uns in den letzten Jahren in den Lichtspielhäusern vorsetzt. Bei all den Filmen, die alle gleich sind, ist dieser Film, obwohl er ja eine Homage ist und zitiert bis sich die Balken biegen, immer noch verdammt originell und kreativ.

Inglourious Basterds :arrow: 8/10
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Crash_Kid_One am 27. August 2009, 15:22:15
Dann würde mich interessieren, welcher oder welche Tarantinos deine Lieblinge sind?

Bei mir eindeutig "Pulp Fiction" gefolgt von "Jackie Brown" und "Reservoir Dogs".

Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: wo_xiang_ni am 27. August 2009, 16:48:33
Hät ich nicht besser schreiben können :) Ich gehe mit Julian in allen Punkten d'accord, außer vielleicht, dass mich die "Längen" nicht gestört haben, weil sie mit Dialogen gefüllt waren, die schon einiges an subtilen und intelligenten Botschaften rüberbrachten. Ich als Dialogfetischist verehre Tarantino genau dafür. Nein, mir war was anderes "zu viel"... oder zu wenig, ich weiß es noch nicht... und ich weiß auch noch nicht was genau. Der Mann hat echt ein Händchen für Rollen und die Leute, die sie Spielen. Julian hat recht, Pitt war leicht deplaziert, aber vermutlich war auch das Kalkül. Ich denke er sollte dort nicht hingehörig wirken. Um Christoph Waltz' Potential hab ich gewußt. Er hat bisher jede noch so kleine Krimirolle mit einer Hingabe und Präsenz gespielt, als wäre es seine letzte Rolle gewesen. Überrascht war ich den Namen Mike Myers bei den Credits zu lesen. Das hab ich nun wirklich nicht kommen sehn. Seine Rolle war zwar beinahe unbedeutend, aber mich überraschte, dass bei all dem Klamauk in dem Film gerade da, wo eine Comedian mitspielt, alles bierernst ist. Quentin spielt da halt auch mit Erwartungen.

Nicht sein bester Film... ich formuliers anders: er gehört nicht zu meinen Lieblings-Tarantinos, aber er ist immer noch um Welten besser als das Meiste, was man uns in den letzten Jahren in den Lichtspielhäusern vorsetzt. Bei all den Filmen, die alle gleich sind, ist dieser Film, obwohl er ja eine Homage ist und zitiert bis sich die Balken biegen, immer noch verdammt originell und kreativ.



Inglourious Basterds :arrow: 8/10

Schön das wir dabei so konform gehen. :D  Ja, einige Dialoge waren schon sehr "Tarantinesque" und damit verdammt cool (z.B. der am Anfang) aber im Großen und Ganzen hätt's mehr sein können. Myer's in der Mini-Rolle rockt auch!

Meine All Time Favourites sind Kill Bill, Pulp Fiction und Reservoir Dogs.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: der Dude am 27. August 2009, 17:29:41
Hmmm, wenn ich eine Reihenfolge reinbringen müsste, würde es wohl so aussehen:
Pulp Fiction, Reservoir Dogs, Kill Bill, Jackie Brown, Inglourious Basterds, Grindhouse bzw. Death Proof
wobei die ersten zwei fast gleichauf liegen und dann mit etwas Abstand erst Kill Bill.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Crash_Kid_One am 27. August 2009, 17:46:32
Fein fein, "Death Proof" ganz hinten, richtig so :D

Ich bin gespannt ...
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: der Dude am 27. August 2009, 17:49:51
Nicht falsch verstehn, ich finde Death Proof sehr gut ;)
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Crash_Kid_One am 27. August 2009, 17:54:57
Ich fand Death Proof auch gut, als Tarantino grad aber noch okay.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Freddy am 27. August 2009, 21:11:14
Ich kann euch zwar irgendwie verstehen, dass ihr Brad Pitt in der Rolle ein bisschen deplaziert seht, andererseits zieht Er für mich den Film nur weiter nach oben!
Sein Gesichtsausdruck als Italiener war doch einfach nur zum Schießen  :lol:

:9: für die Basterds
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Masterboy am 27. August 2009, 23:13:59
von mir auch ne  :8.5: . Der Film ist so herrlich skurril, böse und doch saukomisch.

Reservoir Dogs ist der einzige Tarantino der mir nicht sonderlich gefallen hat, aber weniger wegen der Schauspieler oder der Machart als das Gesamtkonzept hat bei mir nicht gezündet. Meine Reihe würde lauten: Pulp Fiction, Kill Bill, Inglorious Basterds, Death Proof, Reservoir Dogs, Jackie Brown (gefiel mir auch nicht).
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: JasonXtreme am 28. August 2009, 09:05:36
Nach den Wertungen bin ich umso gespannter! Morgen Abend gehts auf jeden Fall rein!
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: EvilEd84 am 28. August 2009, 10:23:42
Mmmh, ich denke ich werde heute dann definitiv reingehen!
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: ap am 28. August 2009, 15:41:56
Ich werde mir den Morgen/Samstag ansehen, und ich erwarte mir den Besten Tarantino seit PULP FICTION !!!  ;)

Meine Tarantino-Reihenfolge:

PULP FICTION   :arrow:  Damit hat sich Tarantino ein Denkmal gesetzt!  :10pink:
RESERVOIR DOGS  :arrow: nur ganz ganz dicht hinter Pulp Fiction  :9.5:

aber seit dem kam nichts wirklich tolles mehr, Jackie Brown ist eingfach nur doof  :6.5: , Death Proof ist doof  :6.5: , Kill Bill ist höchstens Mittelmäßig   :7:
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Hellseeker am 28. August 2009, 17:40:49
Naja, für ein "nur doof" ist eine :6.5: aber eine ganz gute Note :D  ;) .
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Thomas Covenant am 29. August 2009, 07:38:56
Was soll ma sagen, erstaunlich wenig Action, Slapstick Brutaloszenen und der rest genial gespielte Dialogpassagen die wie pure Sahne gespielt sind. Waltz, Schweiger und auch Pitt, ja Pitt der hat ein paar Gesichter drauf die vergisst man nicht mehr. Das Repertoir an Nazischimpfwörtern wird aufs Aüsserste erweitert. Ich sag nur Bockwurstfestival  :lol:.

Basterds ist ein genialer Spass mit einem unglaublichen deutschen Ensemble.

9/10
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Hellseeker am 29. August 2009, 12:28:30
"Inglorious Basterds" ist ja eigentlich ein deutscher Film, in welchem einfach Tarantino Regie führt und Brad Pitt mitspielt :D .
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Max_Cherry am 29. August 2009, 14:31:48
Wundert mich, dass der so gut ankommt.
Aber um so besser!
Die ersten 2 Tage nach dem Kinobesuch waren übrigens hart, ich wollte den Film unbedingt nochmal sehen.
Vielleicht nächste Woche...
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Sing-Lung am 29. August 2009, 15:13:56
hmm, ich hab ihn letzten Samstagnacht in der Spätvorstellung gesehen, was wohl ein Fehler war...

Erstens hatte ich wegen dem Militärdienst akuten Schlafmangel und war entsprechend angeschlagen. Zweitens einen Film mit dieser Länger in der Nachvorstellung zu schauen und drittens der dreistündige Bar-Aufenthalt davor haben mein Kinoerlebnis nicht wirklich positiv geprägt! :? ;)

Ich war bzw. bin lange nicht so begeistert wie alle anderen hier, gehe aber davon aus, dass daran hauptsächlich die oben genannten Gründ Schuld dran sind. Ich werd ihm auf jeden Fall auf :bd: 'ne zweite Chance geben!
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Bloodsurfer am 30. August 2009, 02:47:36
Vorhin aus dem Kino gekommen. Bin begeistert. Wüsste jetzt gar nicht was ich groß dazu sagen soll - abgesehen davon, dass es definitiv der beste Tarantino seit Pulp Fiction geworden ist. Selbst Schweigers Rolle war cool. Rundum gelungen.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Thomas Covenant am 30. August 2009, 09:31:11
.....ach der war 160 Minuten lang  :shock: angefühlt hat es sich wie 75. Sehr kurzweilig der Film  :!:
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Max_Cherry am 30. August 2009, 13:57:58
Ach Mist, ich muss den nochmal sehen, vielleicht am Montag. :)
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Flightcrank am 30. August 2009, 16:47:04
Gestern ganz spontan - quasi ULTRASPONTAN :D - mit Gert zwischen den FFF Filmen eingeschoben. Hatte genau in unseren Spielplan gepasst. Was soll ich sagen? Der Film war HAMMER :!: Großartig in allen Belangen :!:

Ich schreib morgen vielleicht noch was dazu. Christop Walz war jedenfalls unglaublich. Hat alle an die Wand gespielt. Generell waren die Darsteller super. Brad Pitt fand ich auch ganz groß! Der hat seine Rolle doch sowas von geil gespielt. Und die Mimik von ihm - grandios! :)

Ich vergebe in der noch nicht abgeklungenen Euphorie erstmal eine saustarke :9:
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Lionel am 30. August 2009, 18:44:17
Gestern ganz spontan - quasi ULTRASPONTAN :D - mit Gert zwischen den FFF Filmen eingeschoben. Hatte genau in unseren Spielplan gepasst. Was soll ich sagen? Der Film war HAMMER :!: Großartig in allen Belangen :!:

Ich schreib morgen vielleicht noch was dazu. Christop Walz war jedenfalls unglaublich. Hat alle an die Wand gespielt. Generell waren die Darsteller super. Brad Pitt fand ich auch ganz groß! Der hat seine Rolle doch sowas von geil gespielt. Und die Mimik von ihm - grandios! :)

Ich vergebe in der noch nicht abgeklungenen Euphorie erstmal eine saustarke :9:

Jaja, da ham wir uns den Eintritt erschwindelt :D
Kann das so unterschreiben, absolute Bombe. War vielleicht der beste Tarantino seit Pulp Fiction und um Längen besser als Death Proof. Jede Menge kultiger Schauspieler, die meisten deutsch, brillante Ideen, coole Dialoge - einfach genial. Und Walz ist Gott!! :pray:

 :arrow: 9-9,5/10
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Crash_Kid_One am 30. August 2009, 20:17:08
WEHE der ist NICHT in einer Liga mit "Pulp Fiction", jetzt darf der mich einfach net mehr enttäuschen! :D
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Lionel am 30. August 2009, 20:44:55
WEHE der ist NICHT in einer Liga mit "Pulp Fiction", jetzt darf der mich einfach net mehr enttäuschen! :D
Wenn du von dem enttäuscht bist lauf ich persönlich nach Gelsenkirchen und erstatte dir das Kino-Eintrittsgeld auf einem eigens modellierten Silbertablett. :D
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: ap am 31. August 2009, 08:20:05
abgesehen davon, dass es definitiv der beste Tarantino seit Pulp Fiction geworden ist. .

dito. dito und dito. !!! Ich hab mir den Besten Tarantino seit Pulp Fiction erwartet, und ich hab den Besten Tarantino seit Pulp Fiction bekommen, sehr schön so soll es sein !!!  :D geilo !!  8)
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: JasonXtreme am 31. August 2009, 09:12:05
Also um mal eines vorweg zu nehmen: Ich könnte verstehen, wenn einem der Film nicht zusagt, weil er was anderes erwartete! ICH fand den Film definitiv gut, aber es ist nichts vergleichbares mit Mr. T`s vorherigen Werken finde ich. Der Film ist lang! Und er bietet fast ausschließlich Dialoge. Das nur am Rande. Der Film bekommt von mir eine grandiose  :8: mit Tendenz zur Steigerung im Heimkino - denn für mich persönlich hätte er durchaus auch (wie hier bei noch einem) 15-20 Minuten kürzer sein dürfen - dann wäre er weitaus knackiger gewesen.

Aber das ist auch nur eine Vorabbemerkung, da dies wie gesagt beim zweiten Sehen relativ sein könnte.

Denn, und jetz kümmt das Wesentliche, der Film schlägt ein! Was ich mich im Kino beömmelt habe geht auf keine Kuhhaut! Und das sahen auch sämtliche anderen Besucher ebenso, was man am lauthalsen Lachen hören konnte. Vor allem in der "Hugo Stieglitz-Szene" hats mich beinahe aus dem Sitz geknüppelt! Ebenso der Dialog in selbiger von Aldo und dem Nazi Werner  :uglylol:  - als dann noch Eli alias der Bärenjude auftauchte  :uglylol:  :uglylol:  :uglylol:  leck mich fettestens!!!!

Die Darsteller waren allesamt genial gewählt und haben spitze gespielt! Auch Pitt, aber vor allem el Genialo Waltz! Den schätzte ich schon seit jeher hoch (ist er einem doch als Gegenspieler Schimanskis aus einer Folge ein definitiver Begriff!)! Er spielt, und das gab Pitt ja auch zu, ALLE an die Wand! Der Film ist ansich auch eine One-Man-Show für ihn - und ich wünsche mir von nun an weitere große Filme mit ihm - die sicher auch kommen werden! OSCARREIF! Schweigers Rolle war der Oberhammer :lol: und sogar Brühl hat gepasst, obwohl das der schwächste Part im Film war (von der Geschichte her).

Allein eines hat mich gestört: Diane Krüger sollte für mich ein Rollenverbot für sämtliche Filme bekommen! Die spielt immer mies, und tut dies auch hier! Einzig die Szene mit Waltz und ihr konnte überzeugen - dass sie sich selbst synchronisiert, sollte sie auch noch lernen!

Der OST war wie immer genial - owbohl ich mir da auch einiges mehr an Stücken gewünscht hätte.

Overall freue ich mich TIERISCH auf die :bd:
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Lionel am 31. August 2009, 15:09:23
Ist schon bekannt, wann die deutsche DVD erscheinen soll?
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: JasonXtreme am 31. August 2009, 15:16:43
Also ich find nix genaues
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Ash am 03. September 2009, 03:42:07
Inglorious Bastards :8: Geil gemacht, wenn auch die dt. blonde Schauspielerin nicht sonderlich gut geschauspielert hat, abgesehen
(click to show/hide)
und zwanzig Schuss in
(click to show/hide)
:lol:
:)
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: JasonXtreme am 03. September 2009, 08:21:07
Wenigstens einer, der das mit der Kruger genauso sieht wie ich!
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Ash am 03. September 2009, 08:28:46
Die Kruger hat geschauspielert wie ein Soap-Star, was total überzogen und unecht wirkte. Eigentlich müsste das Jeden aufgefallen sein. :P
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: JasonXtreme am 03. September 2009, 08:32:02
Hört man nur nirgends ;) :D Jedem, dem ich das sage meint "die is Stilikone und Superstar in den USA, wie kannst Du nur" - die spielt saumies - und ist nicht annähernd in der Lage sich selbst zu synchronisieren. Das war sie bisher in KEINEM Film!
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Ash am 03. September 2009, 08:35:50
Jedem, dem ich das sage meint "die is Stilikone und Superstar in den USA, wie kannst Du nur"

Oh witzig, genau das Selbe hat mein Kollege zu mir auch gestern gesagt, als ich ihre schauspielerische Leistung kritisiert hatte. :lol:
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Sniper am 03. September 2009, 09:19:50
Hört man nur nirgends ;) :D Jedem, dem ich das sage meint "die is Stilikone und Superstar in den USA, wie kannst Du nur" - die spielt saumies - und ist nicht annähernd in der Lage sich selbst zu synchronisieren. Das war sie bisher in KEINEM Film!

Hab IB zwar noch nich gesehen, aber die Kruger ist für mich unglaublich überschätzt. Die war schon in Troja und Vermächtnis der Tempelritter/des geheimen Buches sowas von mies. Ist das ihre Stimme bei ihrer deutschen Synchro? Die ist ja wohl sowas von unpassend. Hab mal ein Interview mit der gelesen da meinte sie sie verheimlicht in den USA ihre deutsche Herkunft, weil sie sich für die Deutschen schämt. Da isses nur gerecht, dass wir uns für sie schämen :D
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Ash am 03. September 2009, 09:22:36
Echt? Boah diese alte Schrulle soll mich mal Nachts treffen!!!!! :roll:
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Thomas Covenant am 04. September 2009, 18:44:17
Es gibt keine Stilikonen, mit einer Ausnahme unser Dude.  :D
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Flightcrank am 04. September 2009, 21:18:25
Ganz ehrlich ich fand die Alte gar nicht so schlecht. Naja, zumindest ist sie mir jetzt nicht negativ aufgefallen. Whatever...
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Lionel am 04. September 2009, 21:19:12
Ganz ehrlich ich fand die Alte gar nicht so schlecht. Naja, zumindest ist sie mir jetzt nicht negativ aufgefallen. Whatever...

Muss das gleiche sagen.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Flightcrank am 04. September 2009, 21:25:24
Ich fänds jedenfalls geil, wenn Walz für den Oscar nominiert wird. Passiert aber sicher nicht... :(
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: EvilEd84 am 07. September 2009, 09:19:39
:kino:
Inglorious Basterds  :8:
SUPER. Ich bin begeistert, dass Tarantino es ENDLICH geschafft hat sich nimmer selbst zu imitieren mit immer abstruseren (pseudo!?) "coolen" Dialogen, denn diese Dialogflut ist wirklich cool. Waltz war der Oberkracher als Landa, Roth als Bärenjude auch gut, aber (weiß grad nicht wer es war) Goebbels war auch ein ganz großer :biggrin: war dennoch komplett anders als erwartet. Ich habe og. Dialoge erwartet und bekommen habe ich einen recht "normalen" Kriegsfilm in dem nur wenig vom bisherigen Tarantino durchblitzt. Und das finde ich so großartig - endlich beweist er Vielseitigkeit, die er bisher nur die Wahl der Genres in denen er das immer gleiche Repertoire an Dialogen genutzt hat, gezeigt hat.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Janno am 20. November 2009, 15:17:26
Hab den Film jetzt auch gesehen und bin recht angetan. Bin ja kein großer Fan von Tarantino, daher war ich wirklich überrascht.
Die Darsteller waren alle genial, besonders Pitt und Diehl. Waltz war jedoch gottesgleich. Eine grandiose Leistung. Wenn eine Luftpumpe wie Russel Crowe einen Oscar kriegen kann, denn hat Waltz ihn mehr als verdient.
Und auch die Dialoge waren klasse. "Bockwurst-Party"...Gott, was hab ich gelacht :)

Von mir gibt's eine glatte :8:
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: blaubaum am 20. November 2009, 15:34:27
"Bockwurst-Party"...Gott, was hab ich gelacht :)
Hast ihn wohl synchronisiert gesehen :D Darauf bin ich ja echt mal gespannt. Kann mir den film eingedeutscht GAR NICHT vorstellen.

Muss dazu sagen: Ich guck zwar öfter mal was im O-Ton, bin aber kein "mimimi-ich guck nur O-Ton"-Typ. Aber Inglorious Basterds MUSS man echt in der Originalversion sehen, glaub ich, sonst geht wirklich ALLES verloren.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: der Dude am 20. November 2009, 17:00:18
bin aber kein "mimimi-ich guck nur O-Ton"-Typ.
Was hat n das mit mimimi zu tun? Ich gugge Filme vorzugsweise O-Ton, bin ich jetzt mimimi?

Aber Inglorious Basterds MUSS man echt in der Originalversion sehen, glaub ich, sonst geht wirklich ALLES verloren.
Normalerweise hast du vollkommen Recht. IB wurde jedoch hervorragend übersetzt und funktioniert auch deutsch ohne nennenswerte Verluste. Empfehlenswerter, da einen Ticken atmospherischer, ist er im O-Ton aber schon.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: blaubaum am 20. November 2009, 17:06:25
bin aber kein "mimimi-ich guck nur O-Ton"-Typ.
Was hat n das mit mimimi zu tun? Ich gugge Filme vorzugsweise O-Ton, bin ich jetzt mimimi?
Ne neeee, aber es gibt ja auch gewisse Leute, die meinen Synchro-Gucker direkt runter machen zu müssen. Im Sinne von "Wie, du guckst synchronisierte Filme? Was bist du denn für einer, ich gucke nur O-Ton" Blalalalamimimi.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Sniper am 20. November 2009, 17:08:39
bin aber kein "mimimi-ich guck nur O-Ton"-Typ.
Was hat n das mit mimimi zu tun? Ich gugge Filme vorzugsweise O-Ton, bin ich jetzt mimimi?
Ne neeee, aber es gibt ja auch gewisse Leute, die meinen Synchro-Gucker direkt runter machen zu müssen. Im Sinne von "Wie, du guckst synchronisierte Filme? Was bist du denn für einer, ich gucke nur O-Ton" Blalalalamimimi.

Und das sind nich grade wenige, sowas geht mir auch total auf den Sack. Man kann ja Synchro scheisse finden, aber dieses "andere belehren müssen" nervt halt.
IB werd ich mir allerdings ausnahmsweise auch im O-Ton geben.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Crash_Kid_One am 24. November 2009, 09:08:17
Was mir grad einfällt:

Die Szene, als Roth als Bärenjüde aus der Katakombe auftaucht und den Nazi totprügelt fand ich total daneben.

Vielleicht einfach nicht mein "Humor".
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: JasonXtreme am 24. November 2009, 09:09:19
Wus???? Das war für mich eine der geilsten Szenen im Film :lol:
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: EvilEd84 am 24. November 2009, 09:12:30
Na ja, ich fand es auch eher unangenehm - komisch schon gar nicht.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: skfreak am 24. November 2009, 09:12:58
Ich hab den Film nach 20 Minuten aufgegeben; also beim ersten Auftauchen von Til Schweiger.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: JasonXtreme am 24. November 2009, 09:16:07
Wasn mit Euch los - der Auftritt von Schweiger war doch BOMBE :D
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: skfreak am 24. November 2009, 09:20:01
Wasn mit Euch los - der Auftritt von Schweiger war doch BOMBE :D

Mir hat das ganze Setting inkl. der Musik überhaupt net gefallen - und wenn ein Film schon nach 20 Minuten net zündet - dann wird da auch sicher nix mehr draus.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Crash_Kid_One am 24. November 2009, 09:30:42
Wenn er nach 20 Minuten schon genervt hat, dann wirst nix verpasst haben, Sascha ;)

Also, ich fand die Szene mit dem Basey sowie diverse andere Szenen garnicht lustig, sondern wie Matze schon sagt unangenehm ... und garantiert nicht witzig.

Auf mich hat der ganze Film im Grunde so gewirkt:
Die Nazis waren die letzten brutalen menschenverachtenden Schweine (true), also sind wir Ami's jetzt noch brutalere, unmenschlichere Schweine.
Nazi oder net, einem dann mit Spaß den Schädel wegtrümmen, blöd von irgendwelchen Baseballspielern oder so dabei daherlabern und von den anderen herumstehenden Typen dabei bejubelt zu werden .....da entwickelt man sicher keine Sympathien für die Charaktere von Tarantino.

Ach ja - und Diane Kruger kann überhaupt nicht schauspielern!! Das wussten wir ja vorher schon.

EDiT

Noch was: Schweigers Rolle war ähnlich albern wie die in "Tomb Raider 2" oder "Replacement Killers".
Im ganzen Film hat er glaub ich 3 Halbsätze dahergenuschelt.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: JasonXtreme am 24. November 2009, 09:37:26
Schweigers Rolle war aber auch genau darauf ausgelegt ;)

Ich verstehe was Du meinst Tobi - ICH fands lustig - und ich verstehe nicht, wie Leute über SHE WOLF OF THE SS und den ganzen Rotz lachen können (oder sich sowas mit Genuss reinziehen) und bei sowas hier nicht ;)

Ich hab mich jetz auch nicht bepisst, aber die ganze Surrealität der Szene (und das war sie für mich) - und ich meine die GANZE Szene an dieser Stelle - war einfach super eingefangen UND lustig
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Crash_Kid_One am 24. November 2009, 09:40:21
Witzig fand ich den eigentlich wirklich nur dann, wenn Hitler auftauchte^^

Der kam so comichaft rüber, ich weiss nicht, ob das bewusst so lächerlich war oder ob der Darsteller meinte, er bringt die Leistung seines Lebens :lol:

Die Dialoge des Films waren schon großteils cool, meine Lieblingsszenen sind immernoch die Anfangsszene (Walz, der Judenjäger und der Franzose...) uuuund die Szene in der Bar, da fand ich das Spiel von August Diehl spitze, und auch dieser Typ mit dem englischen Akzent war gut, den Darsteller kannte ich meine ich garnicht.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: ap am 24. November 2009, 10:26:46
Ich hab mich jetz auch nicht bepisst, aber die ganze Surrealität der Szene (und das war sie für mich) - und ich meine die GANZE Szene an dieser Stelle - war einfach super eingefangen UND lustig

"aber die ganze Surrealität der Szene (und das war sie für mich) "

 :!: Bingo, schön gesagt!!  ;)

Direkt "lustig" fand ich das auch nicht bzw. den Film im allgemeinen nicht... aber auf eine gewisse zynische art schon "cool" . Ich versteh nicht ganz wie man von so einer Szene angepisst sein kann, der Bärenjude hätte gerne noch mehr Nazischädel einschlagen können !
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Crash_Kid_One am 24. November 2009, 10:36:40
Hab ja auch nie gesagt, das ich von der Szene angepisst war, aber wie schon erwähnt konnte ich auch dadurch keinerlei Bezug zu den gesamten Charakteren aufbauen.

Eli Roth mag ich ja eigentlich, aber hier hat er mir einfach zu sehr einen auf total cool gemacht.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: EvilEd84 am 24. November 2009, 10:46:05
Wasn mit Euch los - der Auftritt von Schweiger war doch BOMBE :D

Ich fand ihn auch cool :!:


Nazi oder net, einem dann mit Spaß den Schädel wegtrümmen, blöd von irgendwelchen Baseballspielern oder so dabei daherlabern und von den anderen herumstehenden Typen dabei bejubelt zu werden .....da entwickelt man sicher keine Sympathien für die Charaktere von Tarantino.

Sehr gut beschrieben, denke, das ist auch bei mir der Knackpunkt.

Sehr sehr gut fand ich den Film ja, und auch die Szene, ja trotzdem - aber eben nicht wirklich witzig.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Lionel am 24. November 2009, 11:25:32
Was mir grad einfällt:

Die Szene, als Roth als Bärenjüde aus der Katakombe auftaucht und den Nazi totprügelt fand ich total daneben.

Vielleicht einfach nicht mein "Humor".

Die Szene ist auch wirklich derbe.

Ansonsten hat er mich aber über die gesamte Laufzeit blendend unterhalten.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Crash_Kid_One am 24. November 2009, 11:26:26
Gut unterhalten hat er in jedem Fall - ein paar kürzere Hänger gab es, aber sonst gingen die gut 2 1/2 Std. schnell rum.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Lionel am 24. November 2009, 12:45:13
Welche Bewertung würd er bei dir denn einheimsen, Tobester?
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Crash_Kid_One am 24. November 2009, 12:48:49
Hab ihm ne  :7: gegeben, denke aber  :7.5: wären auch drin.

Beim nächsten Sehen könnte er steigen, dann aber sicher wieder nur im "O-Ton", der ja eh zu geschätzten 60 % des Films aus deutschen Dialogen besteht :D
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Lionel am 24. November 2009, 12:50:39
Also im Original wird vorwiegend deutsch gesprochen...dazu englisch unter den Basterds..und halt französisch?
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Crash_Kid_One am 24. November 2009, 12:55:08
Genau ... wie gesagt, geschätzte 50-60 % des Films wird deutsch gesprochen.
Zwischendurch ein wenig Englisch (das eigentlich immer leicht verständlich ist) und ein wenig französisch mit englischen UTs.

Die Version kann man sogar gut ansehen, wenn man kaum englisch spricht, finde ich ;)

Wie schon oben geschrieben fand ich den Hitler-Darsteller Kracher :lol:
Der kommt sowas von over-the-top und irgendwie lächerlich rüber....denke aber mal, dass das auch so gewollt ist ;)
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Lionel am 24. November 2009, 12:58:31
Der Hitler-Darsteller ist cool...aber Waltz rockt halt alles weg, vor allem in der Anfangsszene auf dem französischen Land, aber auch später, als er mit der Französin Kuchen im Restaurant isst. :D
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Crash_Kid_One am 24. November 2009, 13:14:00
Allein eines hat mich gestört: Diane Krüger sollte für mich ein Rollenverbot für sämtliche Filme bekommen! Die spielt immer mies, und tut dies auch hier! Einzig die Szene mit Waltz und ihr konnte überzeugen - dass sie sich selbst synchronisiert, sollte sie auch noch lernen!


Jep, im O-Ton isses aber auch nicht besser. Da merkt man sogar noch deutlicher, das sie NIX kann.
Ihr Spiel kommt total gestelzt daher.


Der OST war wie immer genial - owbohl ich mir da auch einiges mehr an Stücken gewünscht hätte.

Da stimme ich auch zu, der OST war klasse.
Besonders als direkt am Anfang die Variaton von "Pour Elise" gespielt wurde, das kam schon direkt geil :!:
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Max_Cherry am 24. November 2009, 14:20:54

Nazi oder net, einem dann mit Spaß den Schädel wegtrümmen, blöd von irgendwelchen Baseballspielern oder so dabei daherlabern und von den anderen herumstehenden Typen dabei bejubelt zu werden .....da entwickelt man sicher keine Sympathien für die Charaktere von Tarantino.

Sehr gut beschrieben, denke, das ist auch bei mir der Knackpunkt.

Sehr sehr gut fand ich den Film ja, und auch die Szene, ja trotzdem - aber eben nicht wirklich witzig.
Das ist aber auch sehr wichtig für den Film, dass man gerade keine Sympathien für die Figuren entwickelt, mal abgesehen von der Kinobesitzerin. Ich finde das sind alles Monster, eben Produkte des Krieges.
Das ist halt für mich auch der Grund, warum der Film eben auch als Satire und Anti-Kriegsfilm funktioniert.

Zur Synchro-Geschichte: Ich hab ihn nur auf Deutsch gesehen und fand die Synchro sehr gut. Ich werd ihn wieder synchronisiert gucken.

Mann, wird Zeit dass der rauskommt.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Crash_Kid_One am 24. November 2009, 14:22:21
Die Kinobesitzerin fand ich gut gespielt, aber sympathisch war die mir auch net wirklich ...

(click to show/hide)
:D :D
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: ap am 24. November 2009, 14:49:15

Nazi oder net, einem dann mit Spaß den Schädel wegtrümmen, blöd von irgendwelchen Baseballspielern oder so dabei daherlabern und von den anderen herumstehenden Typen dabei bejubelt zu werden .....da entwickelt man sicher keine Sympathien für die Charaktere von Tarantino.

Sehr gut beschrieben, denke, das ist auch bei mir der Knackpunkt.

Sehr sehr gut fand ich den Film ja, und auch die Szene, ja trotzdem - aber eben nicht wirklich witzig.
Das ist aber auch sehr wichtig für den Film, dass man gerade keine Sympathien für die Figuren entwickelt, mal abgesehen von der Kinobesitzerin. Ich finde das sind alles Monster, eben Produkte des Krieges.
Das ist halt für mich auch der Grund, warum der Film eben auch als Satire und Anti-Kriegsfilm funktioniert.



ich glaub ihr nehmt den Film viel zu ernst....  ;) Aber als "Anti-Kriegsfilm" kann man den nun wirklich nicht ernst nehman !!
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Max_Cherry am 24. November 2009, 15:18:12

ich glaub ihr nehmt den Film viel zu ernst....  ;) Aber als "Anti-Kriegsfilm" kann man den nun wirklich nicht ernst nehman !!
Zumindest ist er für mich mehr als reines Unterhaltungs-Kino.
Anti-Kriegsfilm psst nicht ganz, richtig, vielleicht trifft es "Groteske" oder eben "Satire" besser.
Aber der Film hat für mich schon einen gewissen Anspruch.
Sonst hätt er mir auch gar nicht so gut gefallen. Einerseits war er witzig, andererseits doch auch abschreckend.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: der Dude am 24. November 2009, 15:43:10
Da geh ich mit Steve d'accord. Der Film hat weit mehr im Subtext stehn, als es auf Anhieb den Anschein hat.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Sniper am 27. Dezember 2009, 21:22:48
Endlich hab ich den auch gesehen und ich könnt mich selbst prügeln für jeden Tag den ich vorher hab verstreichen lassen: Der Film ist ne absolute Bombe  :shock:

Waltz ist einfach unfassbar gut, wenn der keinen Oscar bekommt, sollten mindestens die Hälfte der vergebenen Oscars wieder aberkannt werden.  :D Sogar Schauspieler die ich sonst nicht wirklich mag haben mich hier überzeugt: Schweiger und Brühl. Brad Pitt war ebenfalls saucool, gerade als Italiener. Eli Roth als Bärenjude auch absoluter Kracher und wesentlich mehr Screentime als ich gedacht hätte. Auch die Nebenrollen waren echt gut besetzt, Gedeon Burkhardt fand ich in seiner Rolle auch ziemlich cool. Die Kinobesitzerin war auch super gespielt und halt auch süß :) 
Ja wenn da nicht Diane Kruger gewesen wäre, ich fand sie in Troja scheisse, in den Vermächtnis-Filmen noch beschissener und hier hat sie das nochmal getoppt. Wie man so unterirdisch schlecht schauspielern kann geht echt auf keine Kuhhaut. Ist aber zum Glück die einzige Fehlbesetzung geblieben.

Zu lang fand ich den Film nicht, als ich das erste mal auf die Uhr geguckt haben waren schon anderthalb Stunden rum. Der hätte meinetwegen noch ne Stunde gehen können. Der Tarantino Stil war natürlich zu erkennen aber lange nicht so nervig wie bei Death Proof.

Für mich nach Pulp Fiction der beste Tarantino.
 :9.5:
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Nation-on-Fire am 28. Dezember 2009, 23:13:22
Top Film, Top Besetzung und hervorragende Unterhaltung.

Für Waltz allein hätte ich die   :10:   gezückt, einige Kleinigkeiten fand ich aber auch nicht so dolle.

So bleibt summa summarum ne   :8.5:   mit Tendenz nach oben.

Und ich fand nahezu alle deutschen Darsteller wirklich gut, der Schweiger passt zu 100% zu der Rolle, genauso Gedeon Burkhard, einfach super.

Lediglich Kruger fällt ein wenig ab, aber der Tod steht ihr gut  ;)

Selbst in den kleinsten Rollen tolle Leute :

Michael Fassbender als Hicox im Dialog mit August Diehl als Major, SUPER !!!

habt ihr ihn erkannt : Volker Michalowski alias ZACK - Comedy nach Maß ?  :lol:

oder Ludger Pistor als "Fan" von dem Brühl im Cafe, einfach klasse.

Auch den Brühl fand ich gut, wie er am Ende im Kino so richtig zum Arsch wird, sehr schön.

Der kommt definitiv ins Regal, und findet noch öfter den Weg in den Player.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: EvilEd84 am 29. Dezember 2009, 07:50:13
Ludger Pistor in internationelen Produktionen finde ich immer geil :lol: dem steht einfach BALKO auf die Stirn tattowiert :lol: hat mich damals bei Casino Royale völlig überrascht als er plötzlich aufgetreten ist.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: nemesis am 13. Januar 2010, 20:19:07
Übrigens sehe ich gerade, dass die UK DVD und BD, obwohl von Universal, keinen dt. Ton haben. Zudem wird die dt. Fassung in der ofdb als "Langfassung" gelistet.  :confused:
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Sing-Lung am 13. Januar 2010, 23:54:02
Übrigens sehe ich gerade, dass die UK DVD und BD, obwohl von Universal, keinen dt. Ton haben.

Das spielt für mich keine Rolle!

Zudem wird die dt. Fassung in der ofdb als "Langfassung" gelistet.  :confused:

DAS hingegen spielt ein Rolle! :confused:  8)

Vielleicht plant Tarantino eine Deutsche Langfassung, da es in dem Film um Deutsche geht so wie er eine japanische Fassung von Kill Bill gemacht hat wo's um Japaner geht! :uglywave:  :hammer:
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: nemesis am 16. Januar 2010, 15:30:04
Aha, da hätten wir dann den Unterschied:

http://schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=4237485
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Sing-Lung am 16. Januar 2010, 16:41:55
Aha, da hätten wir dann den Unterschied:

http://schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=4237485

Sowas kann nur von Tarantino kommen! Auf der einen Seite ein :D auf der anderen Seite aber auch ein :roll:
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Max_Cherry am 16. Januar 2010, 18:29:59
Aha, da hätten wir dann den Unterschied:

http://schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=4237485

Sowas kann nur von Tarantino kommen! Auf der einen Seite ein :D auf der anderen Seite aber auch ein :roll:
Kein Plan, warum er das in den Staaten gekürzt hat. Macht irgendwie keinen Sinn.

In 2 Stunden ist es soweit, dann kommt die zweite Sichtung.
Freu mich.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Lionel am 16. Januar 2010, 19:39:20
Aha, da hätten wir dann den Unterschied:

http://schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=4237485

Sowas kann nur von Tarantino kommen! Auf der einen Seite ein :D auf der anderen Seite aber auch ein :roll:

Wegen dieser Exklusiv-Hampelei befindet sich Kill Bill immer noch nicht in meiner Sammlung.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Nation-on-Fire am 18. Januar 2010, 07:28:44
Christoph Waltz bekam gestern Nacht den Golden Globe für seine schauspielerische Leistung in Inglorious Basterds !

http://www.welt.de/kultur/article5864138/Christoph-Waltz-triumphiert-bei-Golden-Globes.html (http://www.welt.de/kultur/article5864138/Christoph-Waltz-triumphiert-bei-Golden-Globes.html)
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: JasonXtreme am 18. Januar 2010, 09:08:56
Glückwunsch - mehr als verdient!!!
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Crash_Kid_One am 18. Januar 2010, 09:10:43
Der OSCAR kann kommen! :D
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Nation-on-Fire am 18. Januar 2010, 09:25:44
Der MUSS kommen  :!:
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Evil am 18. Januar 2010, 10:54:45
Christoph Walz hat auch wirklich überzeugen können. Der spielt einfach alle an die Wand!
Einfach genial, was auch für den Film gilt!
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Lionel am 18. Januar 2010, 11:02:34
Wenn er den Oscar nicht bekommt, dann bestimmt nicht weil er ihn nicht verdient hat, sondern aus "politischen" Gründen. Hoffe auch, dass er ihn kriegt!
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: der Dude am 18. Januar 2010, 12:02:09
Dummerweise ist der Oscar seit Jahren schon eine rein politische Veranstaltung.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Flightcrank am 18. Januar 2010, 21:47:04
Christoph Waltz bekam gestern Nacht den Golden Globe für seine schauspielerische Leistung in Inglorious Basterds !

http://www.welt.de/kultur/article5864138/Christoph-Waltz-triumphiert-bei-Golden-Globes.html (http://www.welt.de/kultur/article5864138/Christoph-Waltz-triumphiert-bei-Golden-Globes.html)
Absolut verdient! Ich hoffe er bekommt auch den Oscar :!:
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Havoc am 27. Januar 2010, 08:41:47
Gestern auch endlich mal gesehen und jep, der war mal richtig gut. :D
Kann man gerne die  :8.5: zücken. Top Besetzung die sich fast keine Schwächen leistet. Ok, die Krüger war miserabel wie immer, aber dafür war Waltz schon beinahe unheimlich überragend. Sogar Schweiger fand ich diesmal gut. Endlich eine Rolle die zum "dumme Fresse ziehen" passt. :uglylol:
Toller Humor, der die Dialoge diesmal wirklich bereichert und nicht nur albernes dahergelaber ist. Tarantino scheint erwachsen geworden zu sein. ;)
Hat mich wirklich gut unterhalten.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Lionel am 27. Januar 2010, 10:53:26
Tarantino scheint erwachsen geworden zu sein. ;)

Der Gedanke ging mir auch durch den Kopf.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Max_Cherry am 27. Januar 2010, 15:43:48
Toller Humor, der die Dialoge diesmal wirklich bereichert und nicht nur albernes dahergelaber ist. Tarantino scheint erwachsen geworden zu sein. ;)
Würd ich so nicht sagen. Die Dialoge sind doch auch stellenweise einfach nur bekloppt und gerade recht albern "Ich will meine Naziskalps" :D
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Havoc am 27. Januar 2010, 15:47:06
Toller Humor, der die Dialoge diesmal wirklich bereichert und nicht nur albernes dahergelaber ist. Tarantino scheint erwachsen geworden zu sein. ;)
Würd ich so nicht sagen. Die Dialoge sind doch auch stellenweise einfach nur bekloppt und gerade recht albern "Ich will meine Naziskalps" :D

Ich bezog das jetzt eher auf diese lange Gespräche und nicht auf einzelne Zitate.
Als Gegenbeispiel kann man da auch Death Proof aufführen wo man gut 70% Gelaber der guten Damen gerade in die Tonne kloppen kann, da es wirklich nur Gelaber um des Gelaber Willens ist.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Max_Cherry am 27. Januar 2010, 15:54:10
Ich bezog das jetzt eher auf diese lange Gespräche und nicht auf einzelne Zitate.
Als Gegenbeispiel kann man da auch Death Proof aufführen wo man gut 70% Gelaber der guten Damen gerade in die Tonne kloppen kann, da es wirklich nur Gelaber um des Gelaber Willens ist.
Klar, so gesehen schon.
Nur bei so mancher Textpassage musste ich mir echt an den Kopp packen :)
Sehr durchgeklatscht und mutig. Aber erwachsen? Ich weiß nicht.
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Lionel am 27. Januar 2010, 15:54:23

Als Gegenbeispiel kann man da auch Death Proof aufführen wo man gut 70% Gelaber der guten Damen gerade in die Tonne kloppen kann, da es wirklich nur Gelaber um des Gelaber Willens ist.
Ooooh ja. :roll:  :lol:
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Sing-Lung am 27. Januar 2010, 21:00:17

Als Gegenbeispiel kann man da auch Death Proof aufführen wo man gut 70% Gelaber der guten Damen gerade in die Tonne kloppen kann, da es wirklich nur Gelaber um des Gelaber Willens ist.


Ich finde genau das mit ein Grund, warum ich Death Proof so geil finde! ;)
Titel: Re: "Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Flightcrank am 01. Februar 2010, 10:51:39
Gestern ganz spontan - quasi ULTRASPONTAN :D - mit Gert zwischen den FFF Filmen eingeschoben. Hatte genau in unseren Spielplan gepasst. Was soll ich sagen? Der Film war HAMMER :!: Großartig in allen Belangen :!:

Ich schreib morgen vielleicht noch was dazu. Christop Walz war jedenfalls unglaublich. Hat alle an die Wand gespielt. Generell waren die Darsteller super. Brad Pitt fand ich auch ganz groß! Der hat seine Rolle doch sowas von geil gespielt. Und die Mimik von ihm - grandios! :)

Ich vergebe in der noch nicht abgeklungenen Euphorie erstmal eine saustarke :9:

Inglorious Basterds  :bd: :arrow: :8.5:

Jetzt bei der zweiten Sichtung leicht abgewertet aber immernoch für SAUSTARK befunden. Die Darstellerriege ist ganz groß - allen voran Waltz - da brauch man nicht mehr viel zu schreiben. Pitt fand ich diesmal noch genialer. Was der hin und wieder für Sprüche bringt und am Ende auf der Premiere, als Italiener, für ein Gesicht aufsetzt ist einfach nur großartig.  :lol: Absolut genialer Film von Meister Tarantino :!:
Titel: Antw:"Inglorious Basterds" - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Crash_Kid_One am 03. Januar 2018, 14:56:38
Zufällig über den Thread gestolpert. Keine Ahnung, warum ich dem damals nur ne 7 verpasst habe ;)
Ist für mich einer von Tarantinos absolut Besten und ne  :9: wert.

Mein Top 3 ohne Reihenfolge wären übrigens Pulp Fiction, Basterds und Django Unchained.
Titel: Antw:Inglorious Basterds - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Sing-Lung am 03. Januar 2018, 15:40:56
Hui, ich merke grad, dass der mir im Kino gar nicht so gefallen hatte damals?! :confused: bzw. waren Alkoholeinfluss und Schlafmangel Schuld! :D

Mittlerweile auch klar unter Tarantino's Top 3 neben Death Proof und Pulp Fiction. Wobei Reservoir Dogs und Kill Bill Vol. 1 nur ganz knapp am Treppchen vorbei schrammen.
Titel: Antw:Inglorious Basterds - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Max_Cherry am 03. Januar 2018, 16:56:54
"Death Proof" unter den Top 3 ist schon selten.
Da fühle ich mich mit meine JB nicht mehr so als Außenseiter ;)
Titel: Antw:Inglorious Basterds - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Sing-Lung am 03. Januar 2018, 22:49:13
Ich weiss schon. Aber da stimmt für mich so vieles einfach perfekt überein. Verstehen die meisten nicht, ich könnte den täglich schauen. :D
Titel: Antw:Inglorious Basterds - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Crash_Kid_One am 04. Januar 2018, 07:22:08
Ich hab "Death Proof" damals nur einmal gesehen und empfinde ihn bis heute als Tarantino's Schwächsten. Aber da könnte ich die Scheibe beizeiten ruhig mal aus dem Regal ziehen und meine Meinung ggf. anpassen.
Titel: Antw:Inglorious Basterds - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Evil am 04. Januar 2018, 08:01:50
Der Death Proof hat mir wiederum, trotz des Endlosgelabers, sehr gut gefallen. Inglorious war überragend!👍 Django ebenso. Was ich echt seltsam fand war Hatful 8. Der ging bei mir gar net. Auf Machete kills again in Space ( Rodriguez) warte ich schon sehnlichst. Ebenso auf einen Kill Bill 3 mit einer in die Jahre gekommene Urma Thurman...👍 ( Wurde ja schon in Teil 1 ganz am Anfang kurz angedeutet, was da mal kommen wird).
Titel: Antw:Inglorious Basterds - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: Crash_Kid_One am 04. Januar 2018, 08:11:32
Ja, Kill Bill 3 ist ja schon lange angekündigt, aber ob da wirklich mal was kommen wird ... ? Jetzt wo Tarantino sein Manson-Projekt und "Star Trek" auf dem Zettel hat .. ?

Hateful 8 war ok aber für einen Tarantino dann doch schon eher eine Enttäuschung. Aber nach 2 Granaten wie "Basterds" und "Django" vorher war es auch schwer für ihn, da ranzukommen ;)
Titel: Antw:Inglorious Basterds - Tarantinos neues Filmprojekt!
Beitrag von: nemesis am 04. Januar 2018, 10:02:34
Ja, Kill Bill 3 ist ja schon lange angekündigt, aber ob da wirklich mal was kommen wird ... ?

Bitte nicht...