Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

Andere Medien => Musik => Thema gestartet von: Ketzer am 07. Dezember 2010, 18:16:07

Titel: Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 07. Dezember 2010, 18:16:07
na Akos und Steve, was meint Ihr? Denke dieser Zeitraum hat einen eigenen Thread verdient!

 
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: skfreak am 07. Dezember 2010, 19:01:29
Bin ich mal voll dafür !
Gab immerhin viele geile Klassiker aus dieser Zeit: Alice's Restaurant, die Beatles, Songs von den Hollies, Cat Stevens und und und ;)
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 07. Dezember 2010, 21:11:33
Da bin ich voll dabei!

In den nächsten Tage gibt es Empfelungen am laufenden Band :D
Ich bin natürlich auch selber froh über Tipps.
Gerade was die Anfänge der 70er Jahre angeht interessiere ich mich in letzter Zeit sehr für einerseits experimentelles Zeug aus dem Hardrock- und Progrock Bereich als auch für den sogenannten Protometal. Eben die Bands, die als Einflüsse für spätere 80er und 90er Metal-Bands Pate standen.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: der Dude am 08. Dezember 2010, 00:43:21
Sehr wenig Zeit im Moment, aber in den nächsten Wochen wollte ich eh mal ne Inventur der Musiksammlung machen. Bei der Gelegenheit werd ich wohl alles nochmal durchhören, was ich besitze und da das meiste eben aus den 60ern/70ern ist, werd ich hier sicher ne halbwegs brauchbare Liste liefern können. Im Moment fallen mir jetzt aber auf Anhieb keine Geheimtipps ein.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 08. Dezember 2010, 20:09:06
ok, dann mach ich mal den Anfang

Necromandus

http://en.wikipedia.org/wiki/Necromandus

1970 gegründet, das Album Orexis of Death entstand unter Mitwirkung von Tony Iommi (Black Sabbath)

(http://pagesperso-orange.fr/religionnaire/artistes/70s/art/orexis_of_death_plus.jpg)

(http://www.alexgitlin.com/npp/necromandus2.jpg)


Songbeispiele:

Nightjar (mit starker Black Sabbath Schlagseite)
feature=related

Homicidal Psycopath (etwas ruhiger)
feature=related

Mogidismo (wieder etwas rockiger)
feature=related
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 08. Dezember 2010, 20:22:48
Atomic Rooster

http://de.wikipedia.org/wiki/Atomic_Rooster

gegründet 1970 und mit dem späteren ELP Drummer Carl Palmer

(http://ecx.images-amazon.com/images/I/51f%2Bd28UbgL._SS500_.jpg)

(http://www.kinemagigz.com/images/AtomicRooster.jpg)

Songbeispiele:

Death walks behind you (mit leichter Sabbath Schlagseite)
feature=related

Sleeping for years
feature=related

Vug (Progrock und ELP lassen grüßen)
feature=related

Seven lonely streets (mit Orgel und Hardrocktouch)



Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 08. Dezember 2010, 20:37:20
Neon Rose aus Schweden


1969 gegründete Hardrockband

(http://www.atmosphereinrock.com/images/Neon%20Rose%201.jpg)


A dream of pride and glory (instrumental sehr souverän gespielter und schon richtig "harter" Hardrock für 1974)
playnext=1&list=PL60BD1949611CBBAD&index=29

Love Rock (noch eine Spur heavier und schon Proto-Metal verdächtig)
feature=related

Dust and Rust (mal ne Prise Blues mit einfließen lassen und Thin Lizzy mäßige Twin Guitars)
feature=related

Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 08. Dezember 2010, 20:47:49
Budgie

http://de.wikipedia.org/wiki/Budgie_%28Band%29

1969 gegründete Hardrockband aus Wales

(http://www.metalmaniacs.com/wp-content/uploads/2009/08/Budgie_00.jpg)


Breadfan (gecovert durch Metallica)

Baby please don't go (Blues mit treibendem Beat)
feature=related

Rocking man
feature=related

Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: ap am 08. Dezember 2010, 20:57:12
Budgie

Breadfan (gecovert durch Metallica)


Das Rockt!  :bang:

cooooool, danke, da hör ich mich mal durch !
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 08. Dezember 2010, 21:03:32
Frumpy

http://de.wikipedia.org/wiki/Frumpy

deutsche Krautrock-Band mit weiblichem Gesang von 1969-1972 existent

(http://www.rainer-baumann-band.de/fotos/frumpy2.jpg)

How the gypsy was born (was ein Hammond-Sound und was ein Gesang!)
feature=related

Going to the country (Blues und eine wahnsinnig markante Stimme)
feature=related

Take care of illusions
feature=related
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Lionel am 08. Dezember 2010, 21:41:58
Budgie

Breadfan (gecovert durch Metallica)


Das Rockt!  :bang:

cooooool, danke, da hör ich mich mal durch !

Die Guitar rockt, aber die Vocals gehen mal gar net... :shock: Hört sich ja fast nach ner Frau an.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: JasonXtreme am 09. Dezember 2010, 10:25:13

(http://www.alexgitlin.com/npp/necromandus2.jpg)

HA, ich wusste es, der Evil is doch älter als er aussieht! Das ganz links isser doch, oder?
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Lionel am 09. Dezember 2010, 10:28:59
Sieht ihm echt ähnlich. :lol: :thumb:
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 09. Dezember 2010, 18:39:52
hab gerade was absolut Geiles für mich entdeckt.

Roky Erickson (Psycedelic Rock Pioneer)
http://en.wikipedia.org/wiki/Roky_Erickson

(http://www.portableshrines.com/blog/wp-content/uploads/2008/10/roky1.jpg)

(http://hangout.altsounds.com/attachments/reviews/5366d1280624138-roky-erickson-and-okkervill-river-true-love-casts-out-all-evil-album-roky.jpg)


Hörbeispiele??? Bin gerade hin und weg. Die Songs sind allerdings auf einer CD von 1981, aus dem Stehgreif k.A. aus welchem Jahr die Vorlagen stammen

Stand for the fire demon (ist ja schon fast Metal mit Dio-mäßigem Gesang - ich find das so geil!!!!!!!!)
feature=related

Don't shake me Lucifer (geiler Rock'n Roll mit dreckigem Gesang)
feature=related

Bloody Hammer
feature=related

Night of the Vampire (remember Entombed?? ;) )
feature=related

White Faces (gecovert von The Devil's Blood)
feature=related


Damit es aber trotzdem hier reinpaßt seine Band "13th Floor Elevators"

Your gonna miss me
feature=related

Scarlet and Gold
feature=related

Thru the rhythm (klingt wie ein LSD trip :lol: )
feature=related


Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 09. Dezember 2010, 18:56:45
Zitat von: ketzer
Necromandus - Homicidal Psycopath (etwas ruhiger)
feature=related
Sehr geiler Song!!! Die anderen sind auch ok, aber das hier schlägt gerade richtig gut bei mir ein.



Zitat von: ketzer
Neon Rose - Love Rock
feature=related
Sehr geil.



Budgie
Breadfan (gecovert durch Metallica)
Das Rockt!  :bang:

cooooool, danke, da hör ich mich mal durch !
Gefällt mir auch, an die Stimme gewöhnt man sich schnell.
Der Typ sieht n bischen aus wie Howard Stern :D



Zu dem Roky Erickson hat AP schon mal irgendwo was geschrieben.
Ich glaub, ich habs schonmal angetestet, ist aber nichts hängen geblieben.


White Faces (gecovered von The Devil's Blood)
feature=related
Die haben ja echt n 1:1 Cover gemacht.
Das Original gefällt mir minimal besser, fand schon das Cover ziemlich cool.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 09. Dezember 2010, 19:11:31
Die sind doch nicht ganz frisch, diese CD kostet über amazon Marketplace neu 113 EUR und gebraucht 35 EUR.

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1291918151_roky.jpg)

http://www.amazon.de/Evil-One-Roky-Aliens-Erickson/dp/B000063IUC/ref=sr_1_2?ie=UTF8&s=music&qid=1291918086&sr=8-2


Die Scheibe gefällt mir bei reinhören gerade auch richtig gut.
Ich bin zwar nie Dio Fan gewesen und hab grundsätzlich immer eher weniger für den Hard Rock Ende 70er Anfang 80er weniger übrig gehabt, aber die Songs hier kommen irgendwie sehr geil.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 09. Dezember 2010, 19:14:38
also, wenn der Song hier wirklich von 1972 ist, dann gute Nacht Marie.

Das erinnert doch teils frappierend an Iron Maiden, der Anfang erinnert mich verdammt an "Fear of the Dark"

Iron Claw - Winter
feature=related

vom dem Album hier

(http://www.spirit-of-metal.com/les%20goupes/I/Iron%20Claw%20(UK)/Dismorphophobia/Dismorphophobia.jpg)

Lightning (Proto-Metal)
feature=related

Die anderen Songs gehen aber anscheinend in eine andere Richtung

Let it grow
feature=related


Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 09. Dezember 2010, 19:20:00
also, wenn der Song hier wirklich von 1972 ist, dann gute Nacht Marie.

Das erinnert doch teils frappierend an Iron Maiden, der Anfang erinnert mich verdammt an "Fear of the Dark"

Iron Claw - Winter
feature=related
Krass!!!
Iron Maiden und Judas Priest in einem und die Queerflöte von Ian Anderson stößt auch noch dazu. Endgeil!!!!
Ja nix mit "New Wave Of British Heavy Metal", die Jungs kommen aus New York und die Melodie (auch gegen Ende nochmal) klingt wirklich sehr nach "Fear Of The Dark".


Edit: Mir gefallen die anderen Songs der Band auch sehr. Interesse an der Scheibe ist schonmal da...
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 09. Dezember 2010, 19:40:08
hier auch nochmal früher "Heavy Metal" mit Klaus Meine artigem Gesang

Lucifer's Friend - Ride the sky
feature=related
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Lionel am 09. Dezember 2010, 20:12:19
hab gerade was absolut Geiles für mich entdeckt.

Roky Erickson (Psycedelic Rock Pioneer)
http://en.wikipedia.org/wiki/Roky_Erickson

(http://www.portableshrines.com/blog/wp-content/uploads/2008/10/roky1.jpg)

(http://hangout.altsounds.com/attachments/reviews/5366d1280624138-roky-erickson-and-okkervill-river-true-love-casts-out-all-evil-album-roky.jpg)


Hörbeispiele??? Bin gerade hin und weg. Die Songs sind allerdings auf einer CD von 1981, aus dem Stehgreif k.A. aus welchem Jahr die Vorlagen stammen

Stand for the fire demon (ist ja schon fast Metal mit Dio-mäßigem Gesang - ich find das so geil!!!!!!!!)
feature=related

Don't shake me Lucifer (geiler Rock'n Roll mit dreckigem Gesang)
feature=related

Bloody Hammer
feature=related

Night of the Vampire (remember Entombed?? ;) )
feature=related

White Faces (gecovert von The Devil's Blood)
feature=related


Damit es aber trotzdem hier reinpaßt seine Band "13th Floor Elevators"

Your gonna miss me
feature=related

Scarlet and Gold
feature=related

Thru the rhythm (klingt wie ein LSD trip :lol: )
feature=related


Hey, gefällt mir auch saugut!! Vor allem die ersten beiden Songs. Nie gehört von dem Lümmel. Aber Stephan schrieb ja schon, CD unerschwinglich...scheiße.. :( Werd aber mal weiter gucken..
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 10. Dezember 2010, 05:43:11
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1291918151_roky.jpg)

Boah! Was für ne geile Scheibe!!!
Bis auf "Mine Mine Mine" ist jeder Song ein Knaller.
Und ganz nebenbei "entmystifiziert" Erickson mal eben die Kultband "The Hellacopters", denn bis auf deren punkige Anfänge deckt "Evil One" so ziemlich das komplette Repertoi der schwedischen Rock ´n Roller ab und das etwa 15 Jahre vorher.
Es ärgert mich immer mehr, dass die CD so teuer ist.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Lionel am 10. Dezember 2010, 11:04:03
Granate!!

Roky Erickson - Two Headed Dog (Red Temple Prayer)
feature=related
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 10. Dezember 2010, 12:11:48
hier auch nochmal früher "Heavy Metal" mit Klaus Meine artigem Gesang

Lucifer's Friend - Ride the sky
feature=related


Frumpy
How the gypsy was born (was ein Hammond-Sound und was ein Gesang!)
feature=related
Was zum Geier!!! Ab 5:08 Maiden Galore!!!
Hammer Track.
In den 70ern gabs alles, Männer, die wie Frauen klingen und umgekehrt :)
Inga Rumpf sagt mir auch generell was, die kenn ich glaub ich ausm TV.

Ich brauch zu den Bands hier fast nichts mehr schreiben, das gefällt mir alles gut bis sehr gut bisher.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: der Dude am 10. Dezember 2010, 12:21:10
Frumpy haben sich glaub ich vor ein paar Jahren wieder vereinigt. Hab sogar eine Platte von ihnen. Man könnt echt kaum glauben, dass sie aus Deutschland kommen. Zu der Zeit kamen von hier ja normal ganz andere Töne :lol:
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 10. Dezember 2010, 12:39:41
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1291979756_brainticket.jpg)

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1291979971_brainticket2.jpg)

http://de.wikipedia.org/wiki/Brainticket

Brainticket ist eine europäische Combo, die lt. Wiki wohl für eins der psychedelischsten Alben aller Zeiten verantwortlich sind ("Cottonwoodhill").
Die Songs hier sind von der zweiten Scheibe Psychonaut von 1972. Hier fällt ebenfalls der sehr drogengeschwängerte (Prog Rock ?) Sound aus Pink Floyd, Emmerson, Lake & Palmer ("One Morning" hätte 1:1 von denen kommen können) und frühe Deep Purple auf.
So richtig rockig wird die Scheibe auch an manchen Stellen, aber zwischendurch gibt immer wieder sehr chillige Parts.


Songbeispiele:

Brainticket - Radagacuca
Kommt durch die "Percussions" ein bischen wie n Zombie-Film Soundtrack.
Unbedingt dranbleiben, nach etwas 3 Minuten gehts nach dem Intro anders weiter.
Düsterer Akustik-Gitarren Sound, Hippie-Mucke, aber auch irgendwie unheimlich.

Brainticket - Like A Place In The Sun
feature=related
Die Hammond Orgel bestimmt den Song, wie bei frühen Deep Purple-Songs, dazu dieser eigenwillige Sprechgesang und ein hymnenhafter Refrain.
Absolut geiles Teil mit längerem Solo-Jazz-Rock-Part in der Mitte. Die Bildermontage rockt ebenfalls!

Brainticket - Watching You
Ganz klar Beatles-beeinflusste Rock Hymne mit rauer Sologitarre und Zither-Einlage am Ende.

Brainticket - One Morning
Wie gesagt, das könnte so auf der ersten EL&P Scheibe sein.
Abgefahrene Percussions.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 10. Dezember 2010, 12:40:31
Frumpy haben sich glaub ich vor ein paar Jahren wieder vereinigt. Hab sogar eine Platte von ihnen. Man könnt echt kaum glauben, dass sie aus Deutschland kommen. Zu der Zeit kamen von hier ja normal ganz andere Töne :lol:
Vertu dich nicht, zu der Zeit gab nen Arsch voll interessanter Krautrock-Bands.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: der Dude am 10. Dezember 2010, 12:50:33
Sagen wir mal so, ich bin größten Teils auf Vadders Sammlung angewiesen und er hat so gut wie nix aus Deutschland von der Zeit. War damals auch nicht leicht ranzukommen, Ungarn war schließlich Ostblock. Und was ich aus der Zeit von meinen Großeltern kenne ging in Richtung Roy Black und ähnliche Genossen, die auf jeden Fall hier präsenter waren in den 70ern als die Rock-Szene ;) Dass es hier eben auch ordentliche Musik gab, das bestreite ich garnet, aber grad Frumpy sticht finde ich hervor, da sie qualitativ sehr gut mit den internationalen Großen mithalten konnten. Vermutlich aber auch schon allein deshalb weil sie englisch Gesungen haben, womit sie auch in der Minderheit waren.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 10. Dezember 2010, 12:52:50
Ok, das hab ich nicht bedacht.
Dennoch, ich hau hier demnächst mal ne Ladung Kraut Rock Bands rein.
Auch englisch sprachig gabs da einiges...
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Lionel am 11. Dezember 2010, 21:17:31
Boah, Roky Erickson hatte echt ein bewegtes Leben..:shock:

http://en.wikipedia.org/wiki/Roky_Erickson
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 12. Dezember 2010, 09:58:22

Songbeispiele:

Brainticket - Radagacuca
Kommt durch die "Percussions" ein bischen wie n Zombie-Film Soundtrack.
Unbedingt dranbleiben, nach etwas 3 Minuten gehts nach dem Intro anders weiter.
Düsterer Akustik-Gitarren Sound, Hippie-Mucke, aber auch irgendwie unheimlich.

Brainticket - Like A Place In The Sun
feature=related
Die Hammond Orgel bestimmt den Song, wie bei frühen Deep Purple-Songs, dazu dieser eigenwillige Sprechgesang und ein hymnenhafter Refrain.
Absolut geiles Teil mit längerem Solo-Jazz-Rock-Part in der Mitte. Die Bildermontage rockt ebenfalls!

Brainticket - Watching You
Ganz klar Beatles-beeinflusste Rock Hymne mit rauer Sologitarre und Zither-Einlage am Ende.

Brainticket - One Morning
Wie gesagt, das könnte so auf der ersten EL&P Scheibe sein.
Abgefahrene Percussions.

Watching you gefällt mir am Besten, dieses Radagacuca am wenigsten
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 12. Dezember 2010, 10:10:22
Van der Graaf Generator

britische Prog-Band, gegründet 1967

http://de.wikipedia.org/wiki/Van_der_Graaf_Generator

(http://img.listal.com/image/122745/600full-van-der-graaf-generator.jpg)


The Undercover Man (teils theatralischer Gesang ala Queen, Flöte und Orgel)
feature=related

Scorched Earth (das finde ich jetzt mal wirklich klasse und erfreulich abwechslungsreich und vielschichtig)
feature=related

Arrow (wieder theatralischer und erstaunlich düster)
feature=related


gefällt mir verdammt gut, denke da muß die entsprechende CD Godbluff her.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 12. Dezember 2010, 10:29:03
Nektar - 1969 in Deutschland gegründete britische Progband

http://de.wikipedia.org/wiki/Nektar_%28Band%29

www.nektarsmusic.com

(http://1.bp.blogspot.com/_iqV7NRZDFaY/TB1y8tGHiZI/AAAAAAAAD1I/-H3lZdD3zHQ/s1600/Nektar+-+1974+-+Down+To+Earth.jpg)

gefällt mir gerade auch sehr gut, denke da muß auch mal ne Scheibe her

Recycled Part 1 (unwahrscheinlich vielschicht und virtuos)

Nelly the Elephant (hier dann klassischer 70er Prog)
feature=related

Cast your fate (ruhiger Beginn, bevor es zu Ende dann "los" geht)
feature=related

Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 12. Dezember 2010, 10:50:33
bzgl. Krautrock

Epitaph, 1969 gegründete deutsche Krautrock-Band (2 der "Jungs" saßen neben mir am Frühstückstisch als Dirk das HFT ausgerichtet hat)

http://de.wikipedia.org/wiki/Epitaph_%28Deutsche_Band%29

(http://3.bp.blogspot.com/_WWIy23PK7tM/TM1x4hyhCAI/AAAAAAAALMA/c2U_oI5DL_g/s1600/Epitaph.jpg)

Stop, Look & Listen
feature=related

Tequilla Shuffle
feature=related

Outside the law
feature=related

Fly
feature=related
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 12. Dezember 2010, 10:51:13
Frumpy haben sich glaub ich vor ein paar Jahren wieder vereinigt. Hab sogar eine Platte von ihnen. Man könnt echt kaum glauben, dass sie aus Deutschland kommen. Zu der Zeit kamen von hier ja normal ganz andere Töne :lol:
Vertu dich nicht, zu der Zeit gab nen Arsch voll interessanter Krautrock-Bands.

Bedeutende Vertreter Krautrock gem . Wikipedia

    * Agitation Free
    * Amon Düül (1 und 2)
    * Ash Ra Tempel
    * Birth Control
    * Brainticket
    * Can
    * Cluster
    * Eloy
    * Embryo
    * Epitaph
    * Faust
    * Frumpy
    * Grobschnitt
    * Guru Guru
    * Harmonia
    * Hoelderlin
    * Ihre Kinder
    * Jane
    * Karthago
    * Kraan
    * Kraftwerk (in ihrer Anfangszeit 1970 bis 1974)
    * La Düsseldorf
    * Nektar
    * Neu!
    * Novalis
    * Organisation
    * Percewood’s Onagram
    * Popol Vuh
    * Sahara
    * Tangerine Dream
    * Thirsty Moon
    * Wallenstein
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 18. Dezember 2010, 16:46:25
Dirk Steffens

(http://www.mclub.com.ua/images/art/artist_19691.jpg)

spielte unter anderem bei Birth Control und war der spätere Accept Produzent

http://en.wikipedia.org/wiki/Dirk_Steffens_%28musician%29

1976 veröffentlichte er sein relativ hartes Solo-Album The Seventh Step

Things and thoughts (mit "Queen"-Part)

Just a Game (sehr gute Gitarren-Arbeit)
feature=related
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 18. Dezember 2010, 17:07:10
Jericho (Jones) (ehemals The Churchills)

Progressive Band aus Israel

http://en.wikipedia.org/wiki/The_Churchills

(http://www.israeli-records.com/Jericho%20Jones%20Poster%20no1.jpg)

hier 3 Stücke von der Scheibe Jericho - Jericho 1972

(http://ecx.images-amazon.com/images/I/51WQ8zOCg1L._SS400_.jpg)

Kill me with your love (fast 10 Minüter)
feature=related

Ethiopia (Gesang kommt auch dazu)

Justin and Nova (erinnert mich gesanglich ein bißchen an Gentle Giant)
feature=related


Edith:

Featherbed ( :shock: hier werden bereits Alice in Chains Gesangslinien vorweg genommen - vgl. "Dam that River")
feature=related
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 19. Dezember 2010, 06:19:53
"Kill me with your love" von Jericho find ich super.
Die ganze Scheibe ist ganz ordentlich.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 20. Dezember 2010, 18:44:03
Nutz aus Liverpool (Gründung 1973), in den 80ern entstand daraus die Hardrock Band Rage.

http://www.myspace.com/nutzrage

(http://4.bp.blogspot.com/_Fq_WD6i5WIg/RhIZWhex-7I/AAAAAAAAAEo/2i27KHG73r8/s400/reading-74-nutz.jpg)


Hier ein paar Songs (der Sänger sieht aus wie von The Darkness)

Cool me down (coole Rocknummer)

Loser (läßig smoother Rocker)
feature=related

From here to anywhere (mal etwas ruhiger)
feature=related

Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 20. Dezember 2010, 19:27:16
Lone Star (1975 gegründete walisische Band - Musiker waren u.a. bei UFO, Uriah Heep oder Skid Row (Gary Moore) tätig)

http://de.wikipedia.org/wiki/Lone_Star_%28Band%29

(http://www.progarchives.com/progressive_rock_discography_band/2422.jpg)

Die beiden VÖs gibt es auf einer CD, z.b. http://www.amazon.de/Lone-Star-Firing-All-Six/dp/B0001ZXMJA/ref=sr_1_1?s=music&ie=UTF8&qid=1292869320&sr=1-1

Songbeispiele? Geboten wird feiner abwechslungsreicher Hardrock

The Bells of Berlin
feature=related

All of us to all of you
feature=related

Hypnotic mover (mit leichtem Country Einfluss)
feature=related
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 31. Dezember 2010, 17:31:01
Eines meiner Lieblings Live Alben (ich glaub eine Seite live, die andere Studio) in Sachen 70er Rock ist folgende Scheibe:

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1293812688_Cactus.-.'Ot.'N'.Sweaty.(1972).inside.jpg)


Laut Experten soll dieses Album deutlich schwächer sein, als das Debut der Jungs.
Ich hab "Cactus" allerdings mit diesem Ding kennen gelernt und die Energie, die da rüber kommt ist einfach stark.
Es wird auch immer wieder über die Aufnahmen gemosert, aber genauso hat dreckiger "Rock ´n Roll" zu klingen.
Vielleicht nicht sonderlich originell, dennoch ein Knaller.


Leider find ich kaum Clips zum Album. "Bad Stuff" ist leider keiner der ganz großen Songs:

Bad Stuff
http://www.myvideo.de/watch/6940191/CACTUS_BAD_STUFF

Badroom Mazurka (andere Live Aufnahme, aber auch gut)

Bad Mother Boogie
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 31. Dezember 2010, 17:48:14
Und noch ein Live Album:

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1293813344_Grand_Funk_LiveThe1971TourCover.jpg)

Auch hier wird oft geschrieben, dass es bessere Live-Scheiben der Band gibt, viele Spielfehler auch mal leicht verstimmte Gitarren.
Da hör ich nichts von, die Scheibe rockt einfach so, wie sie ist und auch hier gilt: Lieber ne dreckige, authentische Aufnahme als steriler Studio Sound.
Gerade bei "Grand Funk" zieh ich Live-Versionen klar vor. Die sind auch n bischen härter und teils sogar schneller gespielt.

Are You Ready
feature=related
Der Track kommt direkt nach dem Intro und ist für mich einer der besten Konzert-Auftackte aller Zeiten.
Da werden erstmal die Ohren frei geblasen. Ein absolutes Brett!

Footstompin' Music
feature=related
Der nächste Hammer kommt direkt danach, bluesiger Rock ´n Roll mit Vollgas.
Bei so nem Konzi wär ich echt gerne dabei gewesen.

Hooked On Love
feature=related

Get It Together
NR=1
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 31. Dezember 2010, 18:11:50
MC5 - Black To Comm
Epic!!!
Die Geburtsstunde des Punk Rock!
Also rein von der Stimmung her, die Band hat definitiv mehr drauf als es zum Punk Rock zocken braucht.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Evil am 02. Januar 2011, 01:52:17
Zu den 60'ern hab ich wenig Bezug, so alt bin ich ja nun auch wieder nicht. ;) Aber zu den 70'ern kann ich nur sagen, dass ich die Bee Gees total kalsse finde. Hab sogar noch ein Orginal Audiotape und so nen Disco Sampler im Schrank stehen. Ja das war noch Musik!
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Nation-on-Fire am 03. Januar 2011, 11:40:46
MC5 - Black To Comm
Epic!!!
Die Geburtsstunde des Punk Rock!
Also rein von der Stimmung her, die Band hat definitiv mehr drauf als es zum Punk Rock zocken braucht.

Von MC5 stammt ja auch das legendäre ( und oft schon gecoverte ) "Kick out the Jams" !

http://www.youtube.com/watch?v=iM6nasmkg7A&feature=related (http://www.youtube.com/watch?v=iM6nasmkg7A&feature=related)
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 03. Januar 2011, 12:25:49
MC5 - Black To Comm
Epic!!!
Die Geburtsstunde des Punk Rock!
Also rein von der Stimmung her, die Band hat definitiv mehr drauf als es zum Punk Rock zocken braucht.

Von MC5 stammt ja auch das legendäre ( und oft schon gecoverte ) "Kick out the Jams" !

http://www.youtube.com/watch?v=iM6nasmkg7A&feature=related (http://www.youtube.com/watch?v=iM6nasmkg7A&feature=related)

Diese Live Version ist der Oberhammer.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 13. Januar 2011, 20:03:54
Ich hab gerade zufällig folgende Band bei youtube entdeckt.

Jeronimo

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1294944728_Jeronimo.jpg)
http://de.wikipedia.org/wiki/Jeronimo

Die gelten wohl als richtig gute Hard Rock/Progressiv Band aus deutschen Landen.
Ich hab jetzt n paar Songs gehört und das gefällt mir richtig gut. Die gehen gut nach vorne und sind dabei noch offen für Spielereien.


Sunday´s Child
NR=1

There Are People
feature=related
Die deutschen Led Zeppelin? :)

End Of Our Time
feature=related
Rifflastiger, dreckiger Hardrock/Protometal und das ganze ist sehr wüstenrockig!
Cool.

Blind Man
feature=related
Bluesiger Rock n Roll mit coolem Gesang und mächtig Druck.


Sehr geile Band!

Edit:
Boah! Was geht denn hier ab:

Silence of the night
feature=related
Unbedingt ab 0:58 hören!
Das ist Metal, das ist Klassik, das ziemlich irre... und von 1971 aus Germany!
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 15. Januar 2011, 12:51:16
Coven - 1967 gegründete "Okkult"-Rockband mit weiblichem Gesang

http://de.wikipedia.org/wiki/Coven_%28Band%29

(http://2.bp.blogspot.com/_6poag7ZQ4Zc/TJyn4yWEwpI/AAAAAAAAAvw/p5WVDinvzeI/s400/Coven-Witchcraft_Destroys_Minds.jpg)

Wicked Woman
NR=1

Black Sabbath
feature=related

Coven in Charing Cross
feature=related
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 15. Januar 2011, 13:48:11
Kraftwerk goes Black Sabbath

Heavy Metal Kids
feature=related
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 15. Januar 2011, 16:27:42

Black Sabbath
feature=related
Das ist ja richtig geil!!!
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 10. Februar 2011, 14:29:05
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1297344369_road.jpg)
Road

http://en.wikipedia.org/wiki/Road_%28band%29
Von der Band gibt es nur ein Album von 1972. Die Mitglieder haben vorher bei "The Jimi Hendrix Experience", "Fat Mattress" und "Rare Earth" gezockt.



Road - I´m Trying
feature=related
Irgendwo zwischen "Led Zepplin" und "Ten Years After", bluesiger, epischer 70er Rock.
Hammer Song!


Road - Mushroom Man
feature=related
psychedelische Drogen-Mucke, Ziemlich abgefahren. Gefällt mir.


Road - Spaceship Earth
feature=related
Und noch ne Schippe bluesiger Hard Rock. Das Album scheint echt vielseitig zu sein.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 10. Februar 2011, 14:45:13
Dirk Steffens
Just a Game (sehr gute Gitarren-Arbeit)
feature=related
Das ist echt cool und mal überraschend hart.



Van der Graaf Generator

britische Prog-Band, gegründet 1967
"Arrow" gefällt mir ziemlich gut. Das Saxophon passt ja unheimlich gut in den düsteren Sound.


Von denen hat mein Vater die dritte LP von 1970, die ich mir jetzt endlich mal ausgeliehen habe.
In meiner "Deep Purple" und "Black Sabbath"-Phase vor Jahren war mir das zu ruhig, aber zu der Zeit galt das auch für die alten Genesis.
Ich leg die LP direkt mal auf:

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1297345438_van_der_graaf.jpg)

Diese beiden sind schonmal sehr geil:


Killer

The Emperor In His War Room
feature=related
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 10. Februar 2011, 18:08:35
Coven - 1967 gegründete "Okkult"-Rockband mit weiblichem Gesang

http://de.wikipedia.org/wiki/Coven_%28Band%29

(http://2.bp.blogspot.com/_6poag7ZQ4Zc/TJyn4yWEwpI/AAAAAAAAAvw/p5WVDinvzeI/s400/Coven-Witchcraft_Destroys_Minds.jpg)

Wicked Woman
NR=1

Black Sabbath
feature=related

Coven in Charing Cross
feature=related


Die Scheibe ist durchgehend klasse!

Nur bei der 13 minütigen Satansmesse am Ende wurd mir schon ein bischen mulmig zumute.
Besonders wenn man sich das LP-Innen-Bild ansieht:
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1297357655_Coven_-_Witchcraft_-_Inside.JPG)



Der Song rockt auch ohne Ende:

The White Witch Of Rose Hall
Ohrwurm garantiert!



Übrigens, der Hörnergruß 1969 ( :!:):
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1297357838_Coven_-_Witchcraft_-_Back.JPG)
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Crash_Kid_One am 10. Februar 2011, 18:12:03
Muahaha, sind die da am Posen :uglylol:

Eigentlich ja schon echt wieder fragwürdig sowas, aber in die Scheibe würd ich auf jeden Fall mal ein Ohr riskieren!
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 11. Februar 2011, 07:52:39
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1297344369_road.jpg)
Road

http://en.wikipedia.org/wiki/Road_%28band%29
Von der Band gibt es nur ein Album von 1972. Die Mitglieder haben vorher bei "The Jimi Hendrix Experience", "Fat Mattress" und "Rare Earth" gezockt.



gefällt mir saugut :thumb:
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 11. Februar 2011, 08:04:00
weiter geht's mit Okkult-Rock (ob das nun ernst gemeint ist oder jugendliches Revoluzzertum mal dahin gestellt)

Black Widow (England 1969)

(http://3.bp.blogspot.com/_rtY-2ZOt8fM/S6Trj7Hl8xI/AAAAAAAALVE/kobhZdJSI5I/s400/,0000,.jpg])

Infos
http://www.lastfm.de/music/Black+Widow/+wiki

Come to the Sabbath
http://3.bp.blogspot.com/_rtY-2ZOt8fM/S6Trj7Hl8xI/AAAAAAAALVE/kobhZdJSI5I/s400/,0000,.jpg

In ancient days
feature=related

Attack of the demon
feature=related

Sacrifice
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 11. Februar 2011, 08:07:12
Auch die Stones hatten übrigens 1967 ein Album namens "Their satanic majesty request"

Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 11. Februar 2011, 08:13:22
Captain Beyond (USA 1972 mit ex Musikern von Deep Purple, Iron Butterfly)

http://de.wikipedia.org/wiki/Captain_Beyond

(http://ecx.images-amazon.com/images/I/A1kvoc4yOzL._SL600_.jpg)

Live

Icarus
feature=related

Leider sind bei youtube fast alle Videos nicht aufrufbar, deshalb nochmals

Live
feature=related
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 11. Februar 2011, 08:54:12
Phantom (mit Doors-Touch) - 1974 nach dem Tod von Jim Morrison veröffentlicht, wurden Gerüchte gestreut es könnte sich um Material mit Morrison handeln,
später wurde auch der Name Iggy Popp ins Spiel gebracht. Marketing, um den Verkauf anzukurpeln.

(http://userserve-ak.last.fm/serve/252/3448220.jpg)

Stand beside my fire
feature=related

Welcome to hell (hypnotisch - geil)
feature=related

Merlin
feature=related

Devil's Child


gerade für knapp 6 € geklickt die CD, die wird ja schon wieder schweineteuer gehandelt.
Wer will hier gibbet dat Dingen http://shop.rockinfo.de/shop/product_info.php/info/p7423_PHANTOM---DIVINE-COMEDY-PART-1--CD.html


Die Vorgänger Band hieß Walpurgis

Mirror
NR=1

Land of cobwebs
feature=related

Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 11. Februar 2011, 09:57:06
Black Widow
rocken ja mal extrem!
Sehr geil, besonders "In ancient Days" und "Sacrifice" gehen richtig gut rein.


Captain Beyond
gefallen auch sehr gut, zumal ich echt nicht wusste, was aus dem ersten "Deep Purple"-Sänger (Evans) geworden ist.
Der hatte es schon drauf.


Die Stones Scheibe ist total krank.
Geht n bischen Richtung "Sgt. Peppers", aber war mir z.B. ne Nummer zu schräg.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 20. Februar 2011, 19:18:32
Grand Funk Railroad

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1298224090_grand_funk_band.jpg)
http://de.wikipedia.org/wiki/Grand_Funk_Railroad


Auf der letzten Seite hab ich ja schon mal Werbung für das 1971er Live Album der Band Grand Funk Railroad gemacht.
Bis dahin kannte ich nur diese Scheibe und ein paar spätere seichtere Songs.

Jetzt hab ich mir mal folgende recht frühen Alben angehört und ich bin ziemlich begeistert. Zwar ist der Sound nicht ganz so dreckig, wie auf der Live Scheibe, aber immer noch angenehm roh und treibend. Eben richtig geiler bluesiger und grooviger Hard Rock von Anfang 70er.



(http://upload.beyondhollywood.de/images/1298223880_grand_funk_red_1970.jpg)
Grand Funk Railroad - Grand Funk (Red Album, 1970)


Grand Funk Railroad - Got This Thing On The Move
feature=related
Coole, trockene Hard Rock Nummer mit Power. Die Rhythmus Fraktion lässt hier schon erahnen was einen bei der Grand-Funk-Phase Anfang der 70er erwartet.

Grand Funk Railroad - In Need 
feature=related
Eingängige Mixtur aus Rock, ein bischen Soul/Funk und Blues, auch hier gibt es grandioses Zusammenspiel von Drums und Bass.

Grand Funk Railroad - Inside Looking Out
feature=related
Knapp 10 Minuten Grand Funk mit allem, was die Band zu der Zeit ausgemacht hat.





(http://upload.beyondhollywood.de/images/1298223880_Grand_Funk_E_Pluribus_Funk_(1971).jpg)
Grand Funk Railroad - E Pluribus Funk (1971)


Grand Funk Railroad - People, Let's Stop The War
feature=BF&list=PLD3B61E534B92BF29&index=51
Was für ein geiler Fuzz Bass! Der Sänger ist der Oberhammer. Der Song rockt, ist funky und macht einfach gute Laune!

Grand Funk Railroad - I Come Tumblin'
feature=BF&list=PLD3B61E534B92BF29&index=53
Ein treibener, rifflastiger Kracher! Die Band versteht es coole, groovige Songs in einen rauen, energiegelandenen Sound zu verpacken.
Ein chilliger Part und ein wahnsinns Basssolo sind mit an Board.

Grand Funk Railroad -Loneliness
feature=BF&list=PLD3B61E534B92BF29&index=56
Für die Freunde von epischen und abwechslungreichen Rock-Meilensteinen ist dieser Hammer. Der einzige balladeske Song des Albums. Mit den Streichern und dem fetten Sound ist mir das ne Spur zu viel, Led Zepplin Fans werden aber begeistert sein!




Beide Alben gibt es gerade in der 3 für 15 EUR-Aktion bei amazon.
Ich muss mir nur noch ne dritte Scheibe suchen, aber die bestell ich schonmal sicher!

Edit: Mist, das rote Album ist nicht in der Aktion, kostet aber auch nur 5,99 EUR.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Lionel am 20. Februar 2011, 20:20:05
Von Grandfunk hab ich schon seit Jahren glaub ne Greatest Hits CD - def. saugeile Band!
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 27. Februar 2011, 17:58:02
die Road CD gibbet trotzdem

http://www.cdwow.net/search?q=road&t=music

Grandfunk tönt nicht schlecht ist aber nicht mein Baustelle
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 27. Februar 2011, 18:13:34
gerade entdeckt, noch keine große Zeit zum Testen gehabt.

Message vom Album From Books and Dreams

Nightmares (allerdings sind die Saxophon Einlagen etwas nervig)
feature=related
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 27. Februar 2011, 18:17:11
die Road CD gibbet trotzdem

http://www.cdwow.net/search?q=road&t=music

Grandfunk tönt nicht schlecht ist aber nicht mein Baustelle
Schade, hab vorhin im Auto beim "Red Album" nochmal an dich gedacht. Vielleicht ändert sich das noch eines Tages ;)
Ich war vorhin wieder begeistert. Super Mucke zum Autofahren.

13 Tacken für die Road CD ist mir deutlich zu viel.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 27. Februar 2011, 18:29:17
gerade entdeckt, noch keine große Zeit zum Testen gehabt.

Message vom Album From Books and Dreams

Nightmares (allerdings sind die Saxophon Einlagen etwas nervig)
feature=related
Ist ganz nett, haut mich gerade so nebenbei aber nicht von Hocker.
ich hör nochmal in Ruhe rein.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 27. Februar 2011, 18:47:45
Proto-Metal

Bitter Creek - Plastic Thunder 1967
feature=related


kann mir jemand was von den Beatles empfehlen. Wie man sich in deren Sound so täuschen kann.

Sind auf dem White Album ähnliche Sachen wie Helter Skelter?
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 27. Februar 2011, 19:02:08

kann mir jemand was von den Beatles empfehlen. Wie man sich in deren Sound so täuschen kann.

Sind auf dem White Album ähnliche Sachen wie Helter Skelter?
Das weiße Album ist schon sehr experimentell, "Helter Skelter" ist leider einzigartig in der Härte.
Ich würd mal sagen "das weiße" und vielleicht die "Revolver".
Aber ich kenn auch eigentlich eher Compilations, vielleicht kann noch jemand anderes was dazu sagen.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 27. Februar 2011, 19:07:28
Proto-Metal

Bitter Creek - Plastic Thunder 1967
feature=related
Doch, das ist ganz cool.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 17. März 2011, 18:53:03
Rory Gallagher   †1995


(http://upload.beyondhollywood.de/images/1300382971_rory-gallagher.jpg)


Zitat
Sein musikalisches Schaffen konzentrierte sich auf Blues-Rock und Blues in verschiedenen Spielarten. Gallagher nahm in erster Linie Eigenkompositionen auf, seltener auch Coverversionen alter Blues-Klassiker. Seine Stärke waren hoch virtuose Improvisationen, mit denen er seine Stücke bereicherte.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Rory_Gallagher


Angefangen hat alles mit der Band Taste 1967, die es leider nur 3 Jahre gab.
Danach nannte sich die neue Formation nur noch "Rory Gallagher" und ab den frühen 70ern war er die Ikone des Blues Rock. Im Gegensatz zu vielen anderen Bands dieser Zeit gibt es im Reportoi von ihm auch immer mal wieder die Akustik-Gitarre oder sogar die Manoline zu hören. Neben klassischem Blues und eben Rock hat er auch ein paar folkige Songs gespielt.
Für mich ist er bis heute einer der besten, wenn nicht sogar der beste "Rock Gitarrist" aller Zeiten. Mein Vater hat mir früh von ihm erzählt und das ist hängen geblieben. Nichts gegen die Hendrix, Claptons und Youngs dieser Welt, aber Gallagher hab ich immer am liebsten gehört, auch schon wegen des einzigartigen Slidegitarren-Sounds.
Ende der 70er wurde der Sound ne Ecke popiger und da war ich nicht mehr ganz so begeistert.
In den 80ern gabs das Album "Defender", welches den Sound vieler modernen Blues-Rock Bands vorweg nimmt. Beispielsweise hört man da ne Menge "Tito & Tarantula" raus.


Zitat
Jimi Hendrix was once asked what it was like to be the world's greatest guitar player. His answer was, "Go ask Rory Gallagher."
Mehr muss nicht gesagt werden :)



Für mich sind die beiden Live-Alben von 1972 und 1974 absolute Lieblingsscheiben, wie gut die Studio-Alben auch waren, live ist Gallagher ein Erlebnis für die Ohren.

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1300382971_gallagher2.jpg)


(http://upload.beyondhollywood.de/images/1300382971_gallagher1.jpg)


Rory Gallagher - Messin´ with the Kid
feature=related

Rory Gallagher - Laundromat

Rory Gallagher - As The Crow Flies
feature=related

Rory Gallagher - Cradle Rock
feature=related

Rory Gallagher - Who's That Coming?
feature=related

Rory Gallagher - Walk On Hot Coals
feature=related

Rory Gallagher - Should've Learned My Lesson
feature=related

Rory Gallagher - Going To My Hometown
feature=related
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: JasonXtreme am 18. März 2011, 11:56:44
HEy der klingt echt mal geil!
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 18. März 2011, 12:26:34
yep, klingt nicht übel.

Zwar kein 70er, aber unbedingt mal Gwyn Ashton antesten. Steve, weiß ja bereits bescheid ;)
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ash am 18. März 2011, 12:29:40
Joa, gefällt mir auch. :)
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 18. März 2011, 12:36:08
So wollt ich das Hören.
Keine Ahnung, warum mich erst Jens mit Gwyn Ashton aus Gallagher bringen musste. Manchmal ist naheliegendes weit entfernt.
Zumal ich den eigentlich in jeder Musik-Phase immer mal gerne höre.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 08. April 2011, 17:59:03
so ich muß jetzt trotzdem mal Genesis ins Spiel bringen.

Es war ein härterer Kampf in das Material einzutauchen. Jetzt hat es aber Klick gemacht und die Alben Trespass bis Nursery Cryme laufen schon mal gut rein.

Die Selling England werd ich jetzt auch nochmal in Angriff nehmen.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 08. April 2011, 19:19:11
so ich muß jetzt trotzdem mal Genesis ins Spiel bringen.

Es war ein härterer Kampf in das Material einzutauchen. Jetzt hat es aber Klick gemacht und die Alben Trespass bis Nursery Cryme laufen schon mal gut rein.

Die Selling England werd ich jetzt auch nochmal in Angriff nehmen.
Ich hab ja auch neulich festgestellt, dass ich echt nur einzelne Songs von den Alben gut kenne. Und eben leider immer nur 2-3 von jeder Scheibe.
Die Scheiben als ganzes muss man sich anscheinend echt erarbeiten. Ich versuch da viel zu selten mal ne ganze CD durchlaufen zu lassen. Hin und wieder sind mir die "Mittelalter" Elemente auch etwas zu viel, auf sowas steh ich ja heute fast gar nicht mehr, aber bei Genesis passt es einfach ins Gesamtkonzept irgendwo zwischen Progrock, Mittelalter und Klassik...
Da muss ich auf jeden Fall auch öfter mal die Songs hören, die nicht direkt hängen geblieben sind.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 08. April 2011, 19:42:47
gerade entdeckt und hui das kann was

Buffalo (1970 gegründete australische Band)

http://de.wikipedia.org/wiki/Buffalo_%28Band%29

(http://www.i94bar.com/images/BUFFALO3b.jpg)

Freedom (Chris Cornell Soundgarden läßt grüßen)
feature=related

Shylock (ein Rocker ala Paranoid von Sabbath)

Sunrise
feature=related
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 08. April 2011, 19:56:09
Natürlich gefällt mir das :)
 :thumb:

"Sunrise" rockt extrem.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 19. Mai 2011, 09:40:40
Ich hab gerade ne interessante Scheibe entdeckt:

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1305790296_1972_What's_Hidden_There_front.jpg)

Svanfridur - What's Hidden There von 1972


Die spielen ne super abwechslungreiche Mischung aus 60s Beat, Hippie Muck, Bluesrock, Fusion und Progressive.
Das gefällt mir sau gut.



Zum Reinhören:

Svanfridur - Give me some gas
Wow, nach 2-3 Durchgängen frisst sich dieser Kracher in den Gehörgängen fest.
Unbedingt komplett durchlaufen lassen, schon sehr geil, was für Stile hier in einander greifen.
Fast alleine schon ein Grund, mal nach der Scheibe ausschau zu halten.


Svanfridur - What Now You Pepole Standing By
feature=related
Was für ein lässiger Blues-Rocker, dazu coole Soli und eine richtig schöne "feel good Stimmung".


Svanfridur - The Woman Of Our Day
feature=related
Hier gibt es ne dicke Portion "Beat(les)" aber gewürzt mit etwas Fusion.
Ebenfalls nach mehreren Durchgängen ein toller Ohrwurm.


Svanfirdur - My Dummy
Das könnte man als Progressiv Rock bezeichen, keine Ahnung.
Auf jeden Fall auch gut.


"Give me Some Gas" und "The Woman Of Our Day" find ich einfach nur super.

Die Band lässt sich absolut nicht einfach einordnen und das macht wirklich Spaß.
Ich denke, ich werd mal schauen, was die CD kostet, wenn man da überhaupt rankommt.



(http://upload.beyondhollywood.de/images/1305790830_svanfridur.jpg)

Zitat
Svanfridur biography
Hailing from Iceland, SVANFRIDUR were a four-piece who in the summer of 1972 recorded a single album, titled "What's Hidden There?". The album, recorded in London and released at the time only in a few dozen copies, can be considered one of the most interesting examples of heavy progressive rock mixed with influences from local folk music. SVANFRIDUR's compositions feature complex vocal harmonies and an original, inventive use of violin and Moog synthesizers, courtesy of guest musician and arranger Sigurdur Johnsson.
Quelle:http://www.progarchives.com/artist.asp?id=2233
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 20. Mai 2011, 08:41:05
über marketplace kriegste se für knapp 13 € mit Porto.

Artwork ist sehr edel und die Mucke ist sehr relaxt (chillig, entspannt). Jep, klingt gut.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: ap am 20. Mai 2011, 09:13:17
Coven - 1967 gegründete "Okkult"-Rockband mit weiblichem Gesang

http://de.wikipedia.org/wiki/Coven_%28Band%29

(http://2.bp.blogspot.com/_6poag7ZQ4Zc/TJyn4yWEwpI/AAAAAAAAAvw/p5WVDinvzeI/s400/Coven-Witchcraft_Destroys_Minds.jpg)

Wicked Woman
NR=1

Black Sabbath
feature=related

Coven in Charing Cross
feature=related


Die Scheibe ist durchgehend klasse!

Nur bei der 13 minütigen Satansmesse am Ende wurd mir schon ein bischen mulmig zumute.
Besonders wenn man sich das LP-Innen-Bild ansieht:
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1297357655_Coven_-_Witchcraft_-_Inside.JPG)



Der Song rockt auch ohne Ende:

The White Witch Of Rose Hall
Ohrwurm garantiert!



Übrigens, der Hörnergruß 1969 ( :!:):
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1297357838_Coven_-_Witchcraft_-_Back.JPG)




Die stehen bereits seit geraumer Zeit auf m,einer Will-Haben-Liste !! Ein Album zu empfehlen ?
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 20. Mai 2011, 09:29:43
Du hast es ja schon zitiert. Die Scheibe ist durchgehend auf hohem Niveau.
Über den Marketplace gibt es die Scheibe für 20 EUR + Versand. Das mir persönlich aber viel zu teuer.


über marketplace kriegste se für knapp 13 € mit Porto.
Hab ich schon gesehen, werd ich mir in diesem Fall echt mal überlegen, auch wenn es nicht wenig ist.
Aber für ein Export geht der Preis eigentlich schon wieder klar.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 21. Mai 2011, 13:52:33
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1305976645_ELP1.jpg)

Emerson Lake & Palmer



Zwei Alben von "Emmerson, Lake & Palmer" kannte ich schon, als mir der Begriff Progressiv Rock noch völlig fremd war.
In der kleinen Plattensammlung meines Vaters befindet sich eine Live-Direkt Pressung eines ELP-Konzertes zur "Pictures at an Exibition"-Tour. Die hat er damals von meiner Tante bekommen, weil er nicht auf das Konzert durfte/konnte. Mit 10-12 Jahren fand ich das schon ziemlich interessant, was die Jungs damals so aus ihren Instrumenten herausgekitzelt haben. Eine Mischung aus Rock und Klassik, die zwar Ende der 60er/ Anfang 70er generell sehr beliebt war (Deep Purple, Ekseption...), aber ELP haben dem ganzen (zumindest auf dem zweiten Album) mit ihren Synthesizer Experimenten die Krone aufgesetzt. Das war total irre und laut und eben noch nie da gewesen. Hinzu kommt, dass die drei Herren hervoragende Musiker sind, die eben wie schon zu vermuten zum Teil klassische Ausbildungen hinter sich hatten. Genaugenommen waren alle 3 Mitglieder der Band schon vorher in bekannten Formationen unterwegs. Keith Emerson war seit 1967 Keyboarder bei "The Nice", Greg Lake Bassist und Sänger von King Crimson, sowie Carl Palmer der Drummer der "Crazy World of Arthur Brown" und "Atomic Rooster". Aus dem Grunde wurden ELP schon von Anfang an (1970) als Soupergroup betrachtet. Das erklärt vermutlich auch den großen Erfolg der ersten Scheiben Anfang der 70er, denn eingängige Musik klingt anders. Zwar gab es z.B. mit "Lucky Man" einen richtigen Welthit, aber das restliche Repertoi war bedeutend sperriger und anspruchsvoller.


Zitat
Wesentliches Element der Musik von Emerson, Lake & Palmer ist die Verwendung und Vermischung unterschiedlichster Musikstile. Das kann vom kurzen, eingestreuten Stilzitat bis zur Bearbeitung ganzer Werke in anderem stilistischen Umfeld und neuer Instrumentierung reichen. Im Bereich der klassischen Musik werden Werke der Barockmusik (hauptsächlich von Johann Sebastian Bach), der Klassik und Romantik (Tschaikowski, Leoš Janáček) bis zu Werken der klassischen Moderne (Alberto Ginastera, Modest Mussorgski, Béla Bartók, Aaron Copland) verwendet. Dazu treten Elemente des Jazz, bevorzugt im Stile des Swing, Ragtime und Boogie-Woogies, des Blues sowie die typischen Elemente der Rockmusik.

Diese musikalische Arbeitsweise war auch einer der Hauptpunkte, die Hörer und Kritiker in verschiedene Lager spaltete. Wo die Einen ernstzunehmende, zeitgenössische Interpretationen älterer Werke sahen, die den begrenzten Rahmen der Rockmusik erweiterten, empfanden die Anderen dieses Vorgehen als wahlloses Kokettieren mit musikalischen Versatzstücken. Eine ernsthafte Interaktion bzw. Verschmelzung der Musikstile vermochten sie nicht zu erkennen. Hörern eher traditioneller Rockmusik war das Experimentieren mit Elementen außerhalb des Rocks ohnehin suspekt.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Emerson,_Lake_and_Palmer


(http://upload.beyondhollywood.de/images/1305978726_elp2.jpg)   (http://upload.beyondhollywood.de/images/1305978858_elp3.jpg)



Hier ein paar Hörproben vom ersten und dritten Album der Band (teils live):

ELP - Knife Edge
Einfach nur genial! Dieser Basslauf ist legendär, einer meiner absoluten Lieblingssongs der Band

ELP - The Barbarian
feature=related
Hier hört man gut die Verschmelzung von Klassik und Rock. Ist schon recht speziell, ich finds geil.

ELP - Promenade II + The Hut of Baba Yaga

ELP - The Great Gates of Kiev
feature=related
Episch! Für eine Band, die sehr viel Instrumental Mucke macht, ist der Gesang einfach göttlich.

ELP - Take a Pebble
feature=related
Einfach grandios.

ELP - Lucky Man
Ein Riesen Hit, zwar eher untypisch aber gut. Greg Lake war 12 Jahre alt, als er diesen Song komponiert hat.
Mehr muss wohl nicht gesagt werden :)


Für Interessenten, hier mal das komplette "Pictures at an Exibition"-Konzert von 1971 in 4 Teilen:
playnext=1&list=PL87F8B4952CF530D0
feature=related
feature=related
feature=related


Ich muss noch dazu sagen, dass ich mich mit anderen Alben der Band noch nicht groß beschäftigt habe, daher hier nur Stücke von der ersten LP von 1970, die einfach nur "Emerson Lake & Palmer" heisst. Hier sind die "noisigen" Experimente noch sehr dezent und in erster Linie geht es um "Klassik trifft Rock" mit Betonung auf Klassik. Für mich ein absolutes Meisterwerk, kann ich für den Einstieg empfehlen.
Die dritte Scheibe "Pictures At An Exibition" ist ein live aufgenommenes Konzeptalbum auf dem die Band Klassische Musik von Modest Mussorgskis Klavierzyklus "Bilder einer Ausstellung" plus ein paar Eigenkompositionen in ein einzigartiges Soundgewand bringen. Zwischen akustischer Gitarre, Orgelklänge wie aus der Kirche, hartem Schlagwerk und krachigen Verzerrer-Effekten bewegt sich diese "Rock Symphonie".
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 21. Mai 2011, 16:43:00
ELP ist teilweise glaub ich nicht so meins. Ich hab ja die Brain Salad Surgery. So richtig erschlossen hat sich mir das aber nicht, es sei denn es ist auch hier der Genesis Effekt nötig.

Übrigens solltest Du dann mal in die deutsche Band Triumvirat reinhören

Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 21. Mai 2011, 16:46:12
ELP ist teilweise glaub ich nicht so meins. Ich hab ja die Brain Salad Surgery. So richtig erschlossen hat sich mir das aber nicht, es sei denn es ist auch hier der Genesis Effekt nötig.
Die Scheibe kenn ich noch nicht, aber bei ganz kurzen Hörproben ist mir schon aufgefallen, dass die Alben sehr unterschiedlich sind.
Zieh dir auf jeden Fall mal die Songs "The Great gates Of Kiev" und "Knife Edge" oben rein.


Übrigens solltest Du dann mal in die deutsche Band Triumvirat reinhören

Wird gemacht.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 03. Juni 2011, 08:31:20
Rory Gallagher   †1995


Gibt anscheinend unveröffentlichtes Material

http://www.sonymusic.ie/news/rory-gallagher/rory-gallagher-notes-from-san-francisco-released-in-ireland-on-3rd-june
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 03. Juni 2011, 11:58:12
Rory Gallagher   †1995


Gibt anscheinend unveröffentlichtes Material

http://www.sonymusic.ie/news/rory-gallagher/rory-gallagher-notes-from-san-francisco-released-in-ireland-on-3rd-june
Die Aufnahmen sind von 1978, da bin ich noch lange nicht :)
Ich finde ja auch, dass Gallagher sich im Laufe der 70er vom Sound her schon recht stark verändert hat.
Bisher haben mir Songs nach 76 nicht mehr so gut gefallen, wie die "alten" Sachen. Aber ne Chance bekommen die auf jeden Fall nochmal, irgendwann mal.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 05. Juni 2011, 19:20:18
können die was Steve?
Auf jeden Fall.


(http://upload.beyondhollywood.de/images/1307294403_Pentagram_-_band.jpg)
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1307294347_Pentagram_logo.gif)
http://de.wikipedia.org/wiki/Pentagram



Die Combo gibt es seit 1971, ihr erstes Album ist zwar von 1985, aber vom Sound her passt das schon hier in diesen Thread.


(http://upload.beyondhollywood.de/images/1307285697_folder.jpg)
Die Band hat wohl ihr erstes richtiges Album mit dem schlichten Namen "Pentagram" 1985 aufgenommen und das klingt wie ne Mischung aus Black Sabbath (beide Phasen), ein bißchen Judas Priest und 70er und 80er Hardrock, könnte dir gefallen. Die Scheibe wurde in den 90ern wiederveröffentlicht unter dem Namen "Relentless".


dying world
feature=related

run my course

Sign Of The Wolf
feature=related



(http://upload.beyondhollywood.de/images/1307294148_pentagram_-_2002_-_first_daze_here_-_the_vintage_collection_-_front.jpg)
Diese ist ne Zusammenstellung von altem Material aus den 70ern plus neu eingespielten Gitarren (hört man aber nicht raus).
Das klingt roher und bluesiger, geht wohl auch am ehesten in Richtung Sabbath und vielleicht rockigere Deep Purple.
Mir gefallen beide Alben.


forever my queen
feature=related

review your choice



Ich hab gestern noch in der Wikipedia gelesen, dass die Band sich x mal aufgelöst hat und wieder vereint, das Lineup hat auch desöfteren gewechselt, daher weiß ich jetzt nicht, ob hier überhaupt bei beiden Scheiben jeweils die gleichen Musiker am Werke sind.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Crash_Kid_One am 03. September 2011, 13:34:15
Kann jemand was zur Band "Lucifer's Friend" sagen?

Da hatte John Lawton seine "Anfangszeiten", bevor er zu den "Les Humphries Singers" und später dann zu Uriah Heep ging.

Ich finde seine Stimme einfach ziemlich genial! Würde gern mehr von ihm hören, haut mal Empfehlungen raus...
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 03. September 2011, 13:36:00
Sagt mir jetzt so gar nichts.
Mal bei Gelegenheit reinschnuppern.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Crash_Kid_One am 03. September 2011, 13:43:33
Sagt mir jetzt so gar nichts.
Mal bei Gelegenheit reinschnuppern.

Ich kenn davon ja auch rein garnix ;)
Kenne nur das Heep-Album "Fallen Angel", eines von drei Studio Alben, auf denen er der Sänger war.
Und ich find seine Stimme klasse - er hat wohl noch in einigen anderen Bands mitgewirkt...
auch wenn du mit der Mucke nix anfangen kannst, die Stimme kommt auf den Songs vom "Angel"-Album schon gut rüber - z. B. direkt im ersten Song "Woman of the Night".
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 03. September 2011, 16:01:27
hier auch nochmal früher "Heavy Metal" mit Klaus Meine artigem Gesang

Lucifer's Friend - Ride the sky
feature=related

Für den Crashter
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Crash_Kid_One am 03. September 2011, 16:04:01
Danke, werd ich zuhause mal reinhören. :)

Die Alben sind ja allesamt alles andere als günstig zu kriegen...
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: ap am 28. September 2011, 22:06:35
Atomic Rooster

http://de.wikipedia.org/wiki/Atomic_Rooster

(http://ecx.images-amazon.com/images/I/51f%2Bd28UbgL._SS500_.jpg)


Die Scheibe hab ich grad megaspontan geklickt !!!!  :D Max hat mir den Link geschickt und ichj stolpere über das coole Cover, höre den ersten Song, suche und finde das auf Amazon, geklickt und gut ! Hoffe der Rerst iost ebenso cool wie der erste Song, das höre ich mich jetzt nicht weiter an bis icxh die CD bekomm !!  ;)
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: ap am 28. September 2011, 22:15:23
ich ahne ich muß diesem Thread hier noch mehr Aufmerksamkeit widmen. Danke Jens für die Arbeit!  ;)
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 28. September 2011, 22:22:23
ich ahne ich muß diesem Thread hier noch mehr Aufmerksamkeit widmen. Danke Jens für die Arbeit!  ;)
Auf jeden!!! :)
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 29. September 2011, 18:10:14
hab jetzt mal in Pentagram reingehört, Steve.

Doch klingt fein.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 30. September 2011, 00:59:51
hab jetzt mal in Pentagram reingehört, Steve.

Doch klingt fein.
Also diese Zusammenstellung ("First Daze here") der alten Songs aus den 70ern gefällt mir wirklich sehr gut mittlerweile.
"Forever my queen" ist schon ne ganze Weile als Weckton aufm Handy eingestellt. Das erleichtert das Aufstehen sehr :D Gleich gute Laune.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 20. November 2011, 12:41:55
also, wenn der Song hier wirklich von 1972 ist, dann gute Nacht Marie.

Das erinnert doch teils frappierend an Iron Maiden, der Anfang erinnert mich verdammt an "Fear of the Dark"

Iron Claw - Winter
feature=related

vom dem Album hier

(http://www.spirit-of-metal.com/les%20goupes/I/Iron%20Claw%20(UK)/Dismorphophobia/Dismorphophobia.jpg)

Lightning (Proto-Metal)
feature=related

Die anderen Songs gehen aber anscheinend in eine andere Richtung

Let it grow
feature=related




Iron Claw haben doch tatsächlich nach knapp 40 Jahren im Oktober 2011 ne neue Scheibe rausgehauen.

Hier ein Appetizer

Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 20. November 2011, 13:50:45
Klingt nicht übel.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: ap am 20. November 2011, 19:03:54
Das ist ja cool, danke für den Tip !  8)
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 17. Dezember 2011, 16:10:55
Hier mal was Richtung Doors, alte Deep Purple (vor Allem wegen der Orgel).
Also Schnittmenge aus Beat/Psychodelic/70er Rock.

Gefällt mir gut! Auch wenn der Sänger ein bisschen Gewöhnung bedarf.


(http://upload.beyondhollywood.de/images/1324134764_writing_on_the_wall.jpg)

Writing On The Wall


Zitat von: wikipwdia
Writing on the Wall were a Scottish rock band of the late 1960s and early 1970s who became a popular live act in the United Kingdom. The group originally formed as the Jury, changing their name to Writing on the Wall in early 1968. The band's manager, Brian Waldman, moved the group to London and let the band perform at his club, the Middle Earth. That same year the band recorded a BBC radio session for disc jockey John Peel and made a live demo album as well. They eventually recorded their lone album, The Power of the Picts, for Waldman's Middle Earth label. In 1971 the band did another session for John Peel and made an LP in Scotland that was never released in 1972, then went though several lineup changes. The group tried to record another album in Wales near the end of 1973, but gave up when their equipment was stolen in December of that year.
Quelle: http://en.wikipedia.org/wiki/Writing_on_the_Wall_%28band%29



Writing On The Wall - Taskers Successor
feature=related

Writing On the Wall - Buffalo
feature=related

Writing on the wall - Aries
feature=related
Wow, hier gibt es ein paar echt harte und schnelle Parts, und das 1969!
Das Geqatsche Zwischendurch nervt allerdings minimal.

Writing On The Wall - Shadow Of Man
feature=related
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 17. Dezember 2011, 16:50:58
Wow, da googelt man sich nichtsahnend durch die 70er und dann sowas.


(http://upload.beyondhollywood.de/images/1324136875_cosmic_dealer.jpg)

Cosmic Dealer
aus Holland


Die Band ist einfach nur geil!
Vielseitiger Mix aus Drogengeschwängertem Psychedelic Rock, Fusion und sogar schnellem Hard Rock.
Von Anfang bis Ende eine bomben Scheibe (von 1971)!!! Das wär doch mal ein Weihnachtsgeschenk für mich. Also wenn man an die CD rankommt...

 
Cosmic Dealer - Swingin' Joe Brown
feature=related
Jethro Tull lassen grüßen, aber mit harter E-Gitarre zusätzlich.
Ab der Hälfte gibt es das Surf-Boogie Woogie Inferno. Sau Cool!

Cosmic Dealer - The Fly
feature=related
WTF!!! In der zweiten Hälfte klingt das nach viel späteren "The Police", unglaublich!

Cosmic Dealer - The Scene
feature=related
Was für ein Gitarrensound!!! Schneller Hard Rock mit abgefahren hohem Solo.

Cosmic Dealer - Child Of The Golden Sun
feature=related
Das Riff geht ein bisschen in Richtung "In-A-Gadda-Da-Vida", dazu Santana Percussions.

Cosmic Dealer - Daybreak
feature=related
Queerflöten Attacke auf Protometal.

Cosmic Dealer - Head In The Clouds
feature=related
Die Jungs müssen sowas von drauf gewesen sein!
Wer nimmt schon nen Streicher mit in einen Hard Rock Song? :) Abgefahren!!!
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: skfreak am 17. Dezember 2011, 17:09:19
Klingt echt abgefahren und gefällt sogar mir :D Danke für den Tip, Steve!
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 17. Dezember 2011, 17:10:55
Klingt echt abgefahren und gefällt sogar mir :D Danke für den Tip, Steve!
Das hört man gerne! :D

Die CD gibt es über den Amazon Market Place ab 58 EUR :(
LP liegt bei 240 Tacken!!!  :shock:
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: skfreak am 17. Dezember 2011, 17:13:44
Klingt echt abgefahren und gefällt sogar mir :D Danke für den Tip, Steve!
Das hört man gerne! :D

Die CD gibt es über den Amazon Market Place ab 58 EUR :(
LP liegt bei 240 Tacken!!!  :shock:

Jau, nur bei ebay scheint's ein Russe für knapp 16 Euro inkl. VK neu zu verkaufen: http://www.ebay.de/itm/Cosmic-Dealer-Crystallization-CD-/290626820152?pt=Music_CDs&hash=item43aab55838
Bei dem Preis wäre ich aber echt skeptisch ob das nicht eine Kopie oder so ist.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 17. Dezember 2011, 17:33:05
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1324139485_facedancers.jpg)

The Facedancers

Blues-/Prog-/Hard Rock aus USA. Die Scheibe ist von 1972.
Der hohe Sänger ist Geschmackssache.


The Facedancers - Let The Music Set You Free
feature=related

The Facedancers - Dreamer's Lullabye
feature=related
Ein Trip für die Ohren.

The Facedancers - Little Waterfall
feature=related
Erinnert mich von Gesang minimal an frühe Queen.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 17. Dezember 2011, 17:37:31
Klingt echt abgefahren und gefällt sogar mir :D Danke für den Tip, Steve!
Das hört man gerne! :D

Die CD gibt es über den Amazon Market Place ab 58 EUR :(
LP liegt bei 240 Tacken!!!  :shock:

Jau, nur bei ebay scheint's ein Russe für knapp 16 Euro inkl. VK neu zu verkaufen: http://www.ebay.de/itm/Cosmic-Dealer-Crystallization-CD-/290626820152?pt=Music_CDs&hash=item43aab55838
Bei dem Preis wäre ich aber echt skeptisch ob das nicht eine Kopie oder so ist.

Der hat zwar ausschließlich  gute Bewertungen, aber ein Kommentar lautet da:
"It's ok for me i knew it but if you want an original product , it's not here :p"

Schade, wenn das Ding von einer originalen optisch und natürlich klanglich nicht zu unterscheiden ist, wärs mir egal.
Das weiß man vorher blöderweise nicht...
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 28. Januar 2012, 09:37:35
Der ap'sche hat mir gerade diese Gruppe schmackhaft gemacht

(http://www.roadburn.com/wp-content/uploads/2011/07/uabl.png)

13 Candles (megageil!)

Withered Hand of evil (mit Stoner / Sabbath Feeling)
feature=related


die Edith sagt "Shit, is ja gar keine alte Kapelle, sondern ne Retro-Band". Hätt ich nicht gemerkt.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 28. Januar 2012, 10:37:57
Hehe, ich dachte auch erst die wären von damals. :)
Großen Dank an den ollen AP, das klingt echt geil!
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: ap am 28. Januar 2012, 18:15:52
Ich wußte das euch das gefallen muß !!!!  :D Ich hab das gehört und war sofort begeistert, hoffe die CD kommt bald.  8)
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 24. Februar 2012, 18:45:36
April Wine

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1330157034_April_Wine_(1).jpg)


Zitat
April Wine ist eine kanadische Rockband, die seit 1969 bis heute mit schöpferischen Pausen besteht und in Kanada sowie den USA Gold- und Platin-Status, in Europa aber nie den ganz großen Bekanntheitsgrad erlangte. Die Gruppe galt aber immer als Tipp in Insiderkreisen. Kreativer Kopf und Bandleader ist der Sänger Myles Goodwyn aus Montreal, der es in seinen Kompositionen verstand, eingängige Melodien (Goodwyn selbst zitiert die Beatles als Einfluss) und harte Gitarrenriffs (teilweise spielte die Band mit drei Gitarristen) zu verbinden. Einen nicht unbedeutenden Beitrag zum Erfolg lieferte der Schlagzeuger Jerry Mercer, welcher der Band seit den frühen 1970er Jahren angehört und dessen Sound vor allem auf den tiefen Bass-Drums unverwechselbar ist.


Es soll hier erstmal um die zweite Scheibe der Kanadier gehen: "On Record" (1972).  Mehr kenne ich noch nicht. Spätere Alben sollen sehr wichtig für die Entwicklung des Hard Rocks gewesen sein. Später mehr dazu.
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1330104868_April_Wine.jpg)
April Wine - On Record

Ziemlich coole 70er-Rock Scheibe, die jedes damals übliche Klischee und Alles, was man sich unter 70er-Rock vorstellt, abdeckt.
Inklusive einer Portion Schmalz. Das Teil mag nicht soo originell sein, geht aber extrem gut ins Ohr und macht einfach Spaß.
Ich glaube für den geplanten Dart-Abend morgen, ist die Platte genau das Richtige.



April Wine - bad side of the moon
feature=related

April Wine - Work All Day

April Wine - Drop Your Guns

April Wine - You Could Have Been A Lady
feature=related
Ihr größter Hit schätze ich mal, das kennt man.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 25. Februar 2012, 08:58:38
darf ich mal klugscheißen ? :D

Das ist aber ein Pic von Thin Lizzy ;)
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 25. Februar 2012, 09:02:44
darf ich mal klugscheißen ? :D

Das ist aber ein Pic von Thin Lizzy ;)
Immer gerne... verdammt, Phil Lynott natürlich.
 :wall: :)

Edit: habs geändert.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 26. August 2012, 11:42:30
Hat mir Amazon gerade angeboten

Jane
http://de.wikipedia.org/wiki/Jane_%28Rockband%29

vom 3. Album

Mother you don't know

hab jetzt aber noch kein anderes Stück angehört
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 26. August 2012, 12:33:09
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1345977082_jane-together1972.jpg)


Die erste Jane-Lp steht bei mir in der Sammlung.
Dein Link von der III. klingt deutlich rockiger und weniger psychedelic, aber gut.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 24. Oktober 2012, 22:05:27
Wusstet ihr, dass Gary Moore bei Skid Row gespielt hat? :D

http://en.wikipedia.org/wiki/Skid_Row_(Irish_band)

Skid Row - Unco-op Showband Blues

Ziemlich cooler Blues Rock, wenn auch recht schräg (der Bass ist verstimmt, vielleicht Absicht?)
Gary Moore geht so in der Mitte mal richtig ab! Der weiße Hendrix!
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 18. November 2012, 19:14:20
Klingt echt abgefahren und gefällt sogar mir :D Danke für den Tip, Steve!
Das hört man gerne! :D

Die CD gibt es über den Amazon Market Place ab 58 EUR :(
LP liegt bei 240 Tacken!!!  :shock:

Preise bei ebay nun deutlich gefallen
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 18. November 2012, 19:17:10
Danke, werd ich zuhause mal reinhören. :)

Die Alben sind ja allesamt alles andere als günstig zu kriegen...

Lucifer's Friend

Die s/t gibt es für 12,50 € bei ebay
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 30. November 2012, 10:24:40
auf ZDF Rockpop entdeckt.

Die Band Wheels aus München, haben 1979 über WEA das Album "Don't be strange" veröffentlicht.
Irgendwie finde ich keine Infos, die haben gem. der Sendung damals namhafte Acts wie Uriah Heep supportet.
Roger Glover (Deep Purple) hat die Scheibe produziert.

Millie and Joe
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: jerry garcia am 30. November 2012, 11:43:42
Also schieb ich mal was aus Kanada hier rein:

FM:

Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: jerry garcia am 02. Dezember 2012, 13:27:50
Rainbow - Long live rock n roll. Dass der hier noch nicht aufgetaucht ist.

Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 02. Dezember 2012, 19:54:18
Der Song ist nicht übel ;)

Ich persönlich bin halt viel mehr Freund der ersten 70er-Hälfte mit dreckigeren Riff-rockigeren Bands. Black Sabbath geht z.B. für mich auch nur bis 1975-76. Und Keyboards haben es bei mir ebenfalls schwer.
Ist ja alles Geschmackssache, der Ketzer könnte da eher mitreden, denke ich.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: jerry garcia am 02. Dezember 2012, 20:36:57
Den Song haben wir damals abgefeiert.

Bei mir kam einfach auf den Teller, was gefiel - mit oder ohne Keys. So befinden sich in der Plattensammlung von damals noch ewig alte Kiss-Scheiben, aber auch Slade oder The Sweet und, und, und. Mit den 80-ern kam der Meldic-Rock, AOR richtig in Schwung und da war ich dann voll dabei. Und mittlerweile such ich eigentlich immer noch nach so nem Zeugs, unterbrochen von Astral Doors oder Shakra usw. Hab aber zugunsten der Filme mit den Musikeinkäufen merklich nachgelassen.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 03. Dezember 2012, 08:40:28
ich mag Rainbow (hab auch das Album Classics Set).

Rainbow sind deshalb bislang nicht in dem Thread hier erwähnt, da "unbekanntere" Perlen der 60er / 70er hier auftauchen sollen.

Gut, Genesis oder auch die Beatles oder Stones wurden hier namentlich genannt. Vielleicht sind viele der hier genannten Bands
damals mehr oder weniger auch bekannt gewesen, für uns Jüngere aber mehr unbekanntes Terrain.

Es macht halt viel mehr Spaß Bands wie Buffalo, Road oder Iron Claw (mit einem Song den Iron Maiden Sound vorweggenommen) zu entdecken,
die eben inzwischen fast vergessen worden sind.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: skfreak am 03. Dezember 2012, 08:42:51
Rainbow müsste ich auch mal wieder hören. Da bin ich in meiner Sturm & Drang Zeit voll drauf abgefahren. "Since you been gone" ist immer noch ein All-Time-Classic!
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: jerry garcia am 03. Dezember 2012, 10:11:26
ich mag Rainbow (hab auch das Album Classics Set).

Rainbow sind deshalb bislang nicht in dem Thread hier erwähnt, da "unbekanntere" Perlen der 60er / 70er hier auftauchen sollen.

Gut, Genesis oder auch die Beatles oder Stones wurden hier namentlich genannt. Vielleicht sind viele der hier genannten Bands
damals mehr oder weniger auch bekannt gewesen, für uns Jüngere aber mehr unbekanntes Terrain.

Es macht halt viel mehr Spaß Bands wie Buffalo, Road oder Iron Claw (mit einem Song den Iron Maiden Sound vorweggenommen) zu entdecken,
die eben inzwischen fast vergessen worden sind.

Dann muss ich euch eurem Schicksal überlassen. Bei mir fing das erst so richtig in der zweiten Hälfte der 70-er und natürlich dann Vollgas in den 80-ern an. vorher war denn auch eher Massenware. Tschüss, bin dann wieder bei den Eighties.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 04. Dezember 2012, 08:29:31
Midnight

"Local Chicago garage hardrock with a Doorsy '69-70 sound despite the release year. Covers all the bases with lots of rocking stuff, some moody introspectives, boogie moves, a doomy Sabbathish attempt etc. Pretty decent for the genre and a cool mid-60s Vox organ sound all through is a plus." (acid archives)

"...very rare 70s hard rocker with organ and raunchy guitar moves like a primitive mix of the Doors and Deep Purple."

hier was der Gitarrist aktuell macht http://www.eadg4.com/

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1354606056_FRONT.jpg)

zu hören


Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 04. Dezember 2012, 13:33:32
Sagt mir was, ich hör rein, sobald ich kann.

@Jerry: Keiner will dich vertreiben. ich glaube das ist schon eher Ansichtssache. Wenn dir was gefällt, was du teilen möchtest, immer raus damit. Hier sind schon viele Tipps aufgegriffen worden. Diese kanadische Band, die du auf der letzten Seite ansprichst, fällt genau in die Kategorie Geheimtipp.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: jerry garcia am 04. Dezember 2012, 18:33:46
Hab es auch nicht so aufgefasst, als wolle mich hier jemand ketzerisch vertreiben. :thumb:
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 04. Dezember 2012, 19:54:09
Hab es auch nicht so aufgefasst, als wolle mich hier jemand ketzerisch vertreiben. :thumb:
:thumb:
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 04. Dezember 2012, 21:18:18
Midnight

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1354606056_FRONT.jpg)
Ein paar Stücke sind schon sehr cool. Das Titelsong "Into the Night" gefällt mir am Besten.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 04. Dezember 2012, 21:34:24
Über Midnight bin ich auf die psychedelischen ARCADIUM gestoßen.

Zitat
Arcadium biography
ARCADIUM were a late 60's psychedelic band fronted by songwriter, 12-string guitarist and lead vocalist Miguel Sergides. Sergides was joined by Graham Best on bass and vocals, Allan Ellwood on organ and vocals, John Albert Parker on drums and Robert Ellwood on lead guitar and vocals. Like many, they played the clubs until a small label by the name of Middle Earth - who released a whopping total of five albums - finally approached them. In 1969, "Breathe Awhile" was issued on an LP, the only album the band ever recorded. It has lately been reissued in cd format by German label Akarma.

ARCADIUM's ominous, cathedral-like organ, distorted guitar and anguished vocals are clearly derivative of bands such as the DOORS, IRON BUTTERFLY and VANILLA FUDGE - very much in the 'downer-heavy' school of the genre that was popular at the time. Their album is something of a bad-trip soundtrack that relies on minor-key melodies, ghostly harmonies and anguished vocals. What with all its flaws - bad production, sloppy vocals and doomesday atmospherics - its historical significance is immense. The music's intensity and sense of urgency, the blazing acid-drenched guitars, the tortured vocals and heavy nightmarish sounds all perfectly convey the late 60's atmosphere.

Fans of heavy psychedelia in search of a genuine dose of 60's nostalgia will love this band



(http://upload.beyondhollywood.de/images/1354653368_arcadiumrf6.jpg)


ARCADIUM - Breathe Awhile (1969 Full album)

Die ersten Minuten sind einfach gespenstisch und gefallen mir sehr gut. Danach wirds etwas schwächer, aber spätere Stücke auf dem Album rocken wieder extrem. Stilistisch bewegt sich das schon ein bisschen in der Pink Floyd Ecke, aber irgendwie auch nicht, dafür sind Arcadium dann doch zu "bluesig". Besonders die eindringliche Bass-Arbeit bleibt hängen.
Ich bin noch beim zweiten Song und schreibe später noch was zu der Scheibe, aber bisher find ich das ziemlich cool. Der Refrain vom zweiten Song kommt völlig überraschend melodisch und eigentlich schon ein bisschen 80er-mäßig. Kann ich nicht besser erklären. Danach wirds auch etwas schwülstig. Gefällt mir irgendwie trotzdem. Irgendwo zwischen frühem Prog, Psychedelischem Heavy Rock auf Blues-Basis, ELP, Deep Purple, The Doors und 70er-Schnulze (zumindest Song 3).
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: jerry garcia am 04. Dezember 2012, 23:00:55
Triumph - Lay it on the line

http://www.dailymotion.com/video/xjvay3_triumph-lay-it-on-the-line-official-video_music#.UL5yG6CZOM8
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 04. Dezember 2012, 23:23:27
Triumph - Lay it on the line

http://www.dailymotion.com/video/xjvay3_triumph-lay-it-on-the-line-official-video_music#.UL5yG6CZOM8
Ich hör gerade die "Allied Forces". Ist mir im Grunde eigentlich zu sehr 80s, aber die Scheibe hat trotzdem was!
Für nebenbei auf jeden Fall gut geeignet.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: jerry garcia am 05. Dezember 2012, 15:47:37
Michael Schenker-Bands in den 70-ern, noch bevor er seinen leidenschaftlichen Prügeleien mit Mogg oder Way bei UFO frönte.

UFO - Rock bottom

Scorpions - In Trance

Diese Live war meine erste LP von den Scorpions und dann begannn auch die Zeit, dass der Prophet (die Band meine ich) statt nur in Japan auch im eigenen Land und Europa anerkannt wurde.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: jerry garcia am 06. Dezember 2012, 11:19:29
Robin Trower - Victims of the fury

Argent - Hold your head up
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: jerry garcia am 06. Dezember 2012, 19:15:28
Stranglers - No more heroes  (Als der Punk gesellschaftsfähiger und kommerzieller wurde)
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 14. Dezember 2012, 19:09:36
Big Brother - Saint James Infirmary

Über einen Blog, der sich "The Day After The Sabbath" nennt, komm ich auf diesen Song.
Ich find das so dermaßen geil!!!
Muss mir unbedingt mehr von denen anhören.


(http://upload.beyondhollywood.de/images/1355508538_bigbroth.jpg)
Zitat von: orexisofdeath
BIG BROTHER featuring Ernie Joseph – CONFUSION – 1970 (US) hard rock
A Californian band (commune/family) who recorded their first album in Hollywood. Produced by Bill Holmes, the album is patchy. Its best tracks are the hard-rocking ESP and the dreamy Wake Me Up In The Morning. The album also includes an interesting long version of Saint James Infirmary.
Before Big Brother, Ernie Joseph was known as Ernie Orosco and formed several Santa Barbara outfits including Ernie and The Emperors, Ernie's Funnys and Giant Crab.

CORY COLT gtr, bs, organ, vcls
STEVIE DUNWOODIE drms, perc, vcls
BRIAN FAITH drms, bs
ERNIE JOSEPH (ERNIE OROSCO) vcls, ld gtr, bs
RUBEN THE JET (RUBEN OROSCO) bs, gtr, drms, sax, vcls
Quelle: http://orexisofdeath.blogspot.de/2007/09/big-brother-featuring-ernie-joseph.html
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 14. Dezember 2012, 19:13:17
hast Du auch hier schon mal gestöbert

http://www.aftersabbath.com/

?
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 14. Dezember 2012, 19:31:22
hast Du auch hier schon mal gestöbert

http://www.aftersabbath.com/

?

Da hab ich es ja weg, hattest Du mir empfolen.
Bin aber noch nicht sehr weit gekommen.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: jerry garcia am 01. Januar 2013, 18:16:36
Meine absoluten 70-er Favoriten:

Blue Öyster Cult - Cities oin flame with Rock 'n' Roll

Blue Öyster Cult - Born to be wild (Live-Cover)
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 10. Februar 2013, 18:47:36
Cream's Farewell Concert (Royal Albert Hall 11-26-1968)
Scheiße ist das geil!
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: jerry garcia am 14. März 2013, 11:45:57
Elf - Driftin

Ronnie James Dios erste Band.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: JasonXtreme am 14. März 2013, 11:52:15
:lol: das klingt wie der Endtrack aus nem 70er Rape & Revenge Vehikel :lol:
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 26. Juni 2013, 20:39:33
Death - For The Whole World To See (1975)

Cooler, schneller Proto Punk von 1975!!!
Der erste Song ist so derbe geil! Die "Hellacopters", das war doch so eine 70er-Rock Coverband ;) :D
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 18. Juli 2013, 23:57:43
Zitat von: Stephan/My Revelations

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1374184647_birthcontrol.jpg)

BIRTH CONTROL verbindet man heute, zumindest vom Namen her, automatisch mit dem Begriff "Krautrock". Wie die meisten kreativen Rockbands, die man dort einordnet, hat sich auch die Truppe um Schlagzeuger und Sänger Bernd Noske immer bewusst von dieser Schublade distanziert. Und doch hebt sich das Werk von BIRTH CONTROL, EPITAPH oder GURU GURU von den meisten britischen und amerikanischen Bands ab. Geschickt vereinigten diese deutschen Kapellen progressive Elemente im Stil von EMERSON LAKE & PALMER oder den frühen GENESIS mit amerikanischem Hard Rock und Einflüssen aus dem Jazz. Dabei entstanden unter anderem 18 Klassiker, welche uns hier in Form von zwei Konzertmitschnitten, in toller Qualität, geboten werden.

Der erste Auftritt vom 01. Mai 1977 in der Stadthalle Korbach wird von ziemlich experimentierfreudigen Versionen geprägt, welche sogar zweimal die 20 Minuten Grenze knacken. Absoluter Höhepunkt ist dabei das großartige "Meta Ventilator", bei dem der kurz vorher zur Band gestoßene Bassist Horst Stachelhaus zeigen kann, wie variantenreich ein Basssolo sein kann. Man könnte das hin und wieder sehr "deutsche" Englisch von Noske kritisieren, aber wirklich ins Gewicht fällt dies nicht und ist im Grunde auch irgendwie als eine Art Stilmittel zu verstehen. Interessant ist, dass man den musikalischen Wandel von BIRTH CONTROL beim fünf Jahre später aufgenommenen Konzert in der Fabrik Hamburg, deutlich erkennen kann. Die meisten Songs stammen vom 1982er Album "Bäng". Sie sind zwar immer noch verhältnismäßig komplex, aber auch bedeutend rockiger und blueslastiger. Dennoch überzeugt die Band mit Spielfreude und einzigartigen Liveversionen. Das eingängige "Nuclear Reactor" vergesse ich so schnell nicht mehr. Natürlich gibt es am Ende noch den Welthit "Gamma Ray" und ein Medley mit drei Klassikern zu hören. Ich muss zugeben, dass ich schon mehrmals vergeblich versucht habe, mit der BC Scheibe "Hoodoo Man" warm zu werden. "Two Eggs - Two Concerts" hat den Funken nun doch noch rübergeschickt. Der Beiname "The Ultimate Live Collection" passt perfekt und präsentiert geniale und einfallsreiche Musiker in ihrem Element.
Wenn Ihr Euch für die Entwicklung der progressiven Rockmusik interessiert, kommt Ihr an dieser Veröffentlichung nicht vorbei. Daumen hoch und außnahmsweise eine Bewertung für zwei Live-Alben mit je über 75 Minuten Spielzeit!
 :8.5: -  :9:
Quelle: http://www.myrevelations.de/index.php?section=reviews&module=cdreviews&submodule=review_detail&reviewid=11672
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 19. Juli 2013, 07:41:13
ich hab die Hoodoo Man von Birth Control , die ich ab und zu gerne mal auflege.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 19. Juli 2013, 08:22:48
ich hab die Hoodoo Man von Birth Control , die ich ab und zu gerne mal auflege.
Ich habs ja schon im Text geschrieben, mit der Scheibe bin ich nie richtig warm geworden.
Aber die hier hats mir echt angetan.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 31. August 2013, 10:50:59
Die sind doch nicht ganz frisch, diese CD kostet über amazon Marketplace neu 113 EUR und gebraucht 35 EUR.

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1291918151_roky.jpg)

http://www.amazon.de/Evil-One-Roky-Aliens-Erickson/dp/B000063IUC/ref=sr_1_2?ie=UTF8&s=music&qid=1291918086&sr=8-2


Die Scheibe gefällt mir bei reinhören gerade auch richtig gut.
Ich bin zwar nie Dio Fan gewesen und hab grundsätzlich immer eher weniger für den Hard Rock Ende 70er Anfang 80er weniger übrig gehabt, aber die Songs hier kommen irgendwie sehr geil.

kommt im September wieder zu erschwinglichen Kursen auf den Markt!
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 31. August 2013, 12:08:12
cool!
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: ap am 31. August 2013, 15:37:28
cool!

 :!: 8)
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: ap am 30. Oktober 2013, 07:40:31
ggggggggggggggeile Hippie Mukke !!!!  8)


Matthew's Southern Comfort - Woodstock
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: ap am 03. November 2013, 04:40:50
The Box Tops - The Letter


Ray Charles - Hit the Road Jack on Saturday Live 1996

Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: ap am 06. November 2013, 00:12:43
Jefferson Airplane - White Rabbit



SOOO GEIL !  :!: :D 8)
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: ap am 11. Januar 2014, 00:58:58
Don't Bogart That Joint!

sehr cool!  8)
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: ap am 05. September 2014, 19:03:23
 :arrow: :arrow: :arrow: IRON BUTTERFLY - IN A GADDA DA VIDA  :!: :!: :!:


IRON BUTTERFLY - IN A GADDA DA VIDA - 1968 (ORIGINAL FULL VERSION) CD SOUND & 3D VIDEO
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 06. September 2014, 01:01:25
:arrow: :arrow: :arrow: IRON BUTTERFLY - IN A GADDA DA VIDA  :!: :!: :!:


IRON BUTTERFLY - IN A GADDA DA VIDA - 1968 (ORIGINAL FULL VERSION) CD SOUND & 3D VIDEO

Ein Song - eine Seite, so muss das sein.
Sehr geil!
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 06. September 2014, 01:04:36
Focus - Hocus Pocus Live '73

So schnell hab ich das noch nicht gehört. Sau geiles Hauptriff und Gejodel.
Absolut einzigartig!
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 17. Januar 2015, 09:43:24
Ok, der Song ist schon klassisch bluesig, aber die Band finde ich so oder so richtig geil!

Steamhammer • Twenty Four Hours
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 31. Januar 2015, 18:44:57
so ich dann auch mal wieder

Stonewall

Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 31. Januar 2015, 21:05:53
so ich dann auch mal wieder

Stonewall

Das gefällt mir :)
Hier und da sticht auch ein bisschen Protometal hervor.
Der Track bei 6-7 Minuten, und der danach, der dann später noch abgeht, ist ja richtig geil! Besonders die Blues Harp regelt!


Edit:
Ich hab das Teil jetzt komplett durchgehört.
Die Scheibe ist wirklich super! Es gibt eine Wiederveröffentlichung auf LP. Der günstigste Preis bei ebay liegt bei 21 EUR inkl. Versand.... hmmmmm..... eigentlich zu viel. 
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 14. Februar 2015, 11:30:16
Omega - Late night show

Diese Prog Rock Band aus Ungarn hat sich schon 1962 als Beat-Gruppe gefunden, in den 70ern gab es dann Zeug, wie diesen Song.
Der taucht auf meinem kürzlich erworbenen Kraut- und Prog Rock Sampler auf.
"Late Night Show" ist sehr episch, erinnert in Teilen an alte Genesis. Hinzu kommen dicke Chöre und eingängige Melodien.
Das gefällt mir ziemlich gut, der LP-Dealer meines Vertrauens hat einiges von Omega. Da werd ich demnächst bestimmt mal wieder fündig :)
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 14. Februar 2015, 11:36:13
Auf dem gleichen Sampler ist dieses schräge Stück Musik vertreten.
Ein Bastard aus Reggae, 50er-Doo Wop, Krautrock und Walzer.
Ich find's sau stark. Besonders bei dem herrlichen Sonnen-Wetter kommt das richtig gut.
Aufdrehen und wohlfühlen.

Can - Cascade waltz


Mit Can muss ich mich eh noch mehr beschäftigen.
Die scheinen einer der schrägsten, anspruchsvollsten, aber vermutlich auch besten Vertreter der Krautrock-Welle gewesen zu sein.
Große Kunst, zu der man erst mal einen Zugang finden muss. Aber der Song oben ist absolut eingängige Fast Food-Mucke.
Ruhig mal antesten, es lohnt sich!

Edit:



Wow, cool. Hier gibt es eine 90 Minuten Doku über die Band:

Damit kann man sicher einsteigen in das Universum von Can.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: ap am 20. Februar 2015, 21:19:13
HEY HEY HEY...... Wer hat gewußt das Lemmy laaaaange vor MOTÖRHEAD in einer Psychedelic Rockband Namens SAM GPOAL gesungen hat ?? Die haben 1969 1 Album rauch gebracht, ich habs mir soeben geklickt:


(http://upload.beyondhollywood.de/images/1424463395_SAM_GOPAL.JPG)

Da war Lemmy noch RICHTING jung !! Na, wer erkennt ihn !!  8)
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 20. Februar 2015, 22:59:04
links im Bild.
Da muss ich reinhören, ist ja klar.
Das war scheinbar noch vor Hawkwind.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: ap am 20. Februar 2015, 23:49:35
ach wo, doch der in der roten Jacke oder nicht ?? ;)
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ash am 21. Februar 2015, 10:41:41
Hätte auch auf Den links getippt. :)
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 24. Februar 2015, 19:32:25
HEY HEY HEY...... Wer hat gewußt das Lemmy laaaaange vor MOTÖRHEAD in einer Psychedelic Rockband Namens SAM GPOAL gesungen hat ?? Die haben 1969 1 Album rauch gebracht, ich habs mir soeben geklickt:


(http://upload.beyondhollywood.de/images/1424463395_SAM_GOPAL.JPG)

Da war Lemmy noch RICHTING jung !! Na, wer erkennt ihn !!  8)

Hey, die Mucke ist nicht übel und Lemmy singt ja richtig :)
Abgefahren.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: ap am 25. Februar 2015, 22:56:16
Hey, die Mucke ist nicht übel und Lemmy singt ja richtig :)
Abgefahren.

 :thumb:
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 19. März 2015, 19:15:40
so ich dann auch mal wieder

Stonewall

Das gefällt mir :)
Hier und da sticht auch ein bisschen Protometal hervor.
Der Track bei 6-7 Minuten, und der danach, der dann später noch abgeht, ist ja richtig geil! Besonders die Blues Harp regelt!


Edit:
Ich hab das Teil jetzt komplett durchgehört.
Die Scheibe ist wirklich super! Es gibt eine Wiederveröffentlichung auf LP. Der günstigste Preis bei ebay liegt bei 21 EUR inkl. Versand.... hmmmmm..... eigentlich zu viel. 


Jens, die Stonewall lief in den letzten Tagen ein paar mal bei mir.
Das Teil ist sau cool! Riesen Dank für den Tipp.
Kurios ist, dass sich die Band andauernd bei den Klassikern bedient hat. Ich höre auf der Scheibe Riffs von "You really got me" (Kings), "In Da Gadda Da vida" (Iron Buttlerfly), "Hey Joe" (bekannt von Hendrix) und eine dicke Breitseite Led Zeppelin und Deep Purple. Aber das macht alles überhaupt nichts. Die Scheibe ist sehr cool aufgenommen, hat mächtig viel Dampf, der Sänger ist sehr gut, die Gitarren schrammeln ein bisschen punkig und generell geht von dem Stück Musik heftig viel Energie aus.
Als ich vorhin am Lidl an der Kasse stand, müssen die anderen auch gedacht habe, dass ich n Schuss hab. :) Bei Stonewall kann ich nicht anders, da wippt das Bein, da nickt der Kopp und das Grinsen kommt ganz von allein. Cooles Teil, vielleicht gönne ich mir doch irgendwann die Neuauflage auf Vinyl. 
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 22. Juli 2015, 22:34:27
Das Fundstück des Abends. Was für ein toller Blues-Folk-psychedelic-Ohrwurm.

UNBEDINGT REINHÖREN!

Quiet World - Sam
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 23. Juli 2015, 18:35:58
Gesang gefällt mir leider gar nicht!
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Mira am 24. Juli 2015, 12:21:40
Das Fundstück des Abends. Was für ein toller Blues-Folk-psychedelic-Ohrwurm.

UNBEDINGT REINHÖREN!

Quiet World - Sam

Cool das ist wirklich eine interessante Blues und Folk Mischung. Super Fundstück  :thumb:
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 24. Juli 2015, 15:24:50
Wat, wer bist du denn? ;)

Willkommen.

Ich bin seit ein paar tagen voll im 70er Fieber, da kommen demnächst noch mehr Empfehlungen.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Ketzer am 06. August 2015, 19:41:28
Slayer wurden 1971 erfunden!!!!

Flower Travellin Band

Japan

https://de.wikipedia.org/wiki/Flower_Travellin%E2%80%99_Band

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1438882834_Flower-Travellin-Band.jpg)

https://www.youtube.com/watch?t=52&v=L801uilwGPM
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: jerry garcia am 14. September 2015, 19:21:07
Whitesnake - Burn

Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 09. November 2015, 20:58:06
so ich dann auch mal wieder

Stonewall

Das gefällt mir :)
Hier und da sticht auch ein bisschen Protometal hervor.
Der Track bei 6-7 Minuten, und der danach, der dann später noch abgeht, ist ja richtig geil! Besonders die Blues Harp regelt!


Edit:
Ich hab das Teil jetzt komplett durchgehört.
Die Scheibe ist wirklich super! Es gibt eine Wiederveröffentlichung auf LP. Der günstigste Preis bei ebay liegt bei 21 EUR inkl. Versand.... hmmmmm..... eigentlich zu viel. 


Jens, die Stonewall lief in den letzten Tagen ein paar mal bei mir.
Das Teil ist sau cool! Riesen Dank für den Tipp.
Kurios ist, dass sich die Band andauernd bei den Klassikern bedient hat. Ich höre auf der Scheibe Riffs von "You really got me" (Kings), "In Da Gadda Da vida" (Iron Buttlerfly), "Hey Joe" (bekannt von Hendrix) und eine dicke Breitseite Led Zeppelin und Deep Purple. Aber das macht alles überhaupt nichts. Die Scheibe ist sehr cool aufgenommen, hat mächtig viel Dampf, der Sänger ist sehr gut, die Gitarren schrammeln ein bisschen punkig und generell geht von dem Stück Musik heftig viel Energie aus.
Als ich vorhin am Lidl an der Kasse stand, müssen die anderen auch gedacht habe, dass ich n Schuss hab. :) Bei Stonewall kann ich nicht anders, da wippt das Bein, da nickt der Kopp und das Grinsen kommt ganz von allein. Cooles Teil, vielleicht gönne ich mir doch irgendwann die Neuauflage auf Vinyl. 

Jens, rückblickend nochmal riesen Dank für den Tipp. Ich hab die Neuauflage in Amsterdam für lustige 13 Euro eingesackt. Die Platte ist der Hammer. Sie läuft gerade und ich bin extrem happy.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 17. Januar 2016, 13:34:54
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1453034515_tractor.jpg)


Tractor -  Shubunkin/ Hope in Favour/ Everytime it Happens

Der Song beginnt so bei gut 1:30 min. Ok, der hohe Gesang ist Geschmackssache, aber ich komm mit klar. Ist auch nur bei dem einen Song so, sonst singt der "bluesiger". Die Tractor habe ich gestern gekauft und bin ziemlich begeistert.



Das folgende finde ich auch richtig geil. Der Anfang klingt so krass nach Grunge, das ist schon verblüffend.
Die Scheibe ist von 1972! Generell waren die Jungs unheimlich vielseitig unterwegs.

TRACTOR - Little Girl In Yellow




Den muss man nicht ganz hören, aber wie sich der Bandname auf die Musik auswirkt, hört man hier ab etwa 5:00 min. Ok, das klingt erst mal mehr nach "Train" als nach "Tractor", aber mit etwas Fantasie passt das auch. Ach ja, nicht Kraftwerk alleine haben Techno/ Industrial erfunden. Die letzten Minuten klingen echt krass nach Ministry, finde ich.

Tractor-Make The Journey
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 17. Januar 2016, 13:59:08
Durch Zufall hab ich diese Version von Eleanor Rigby gefunden:

Zoot - Eleanor Rigby

Ich gerade ein bisschen begeistert :D Das ist geil! Das ist phasenweise fast schon Proto-Metal.
Und auch witzig, Rick Springfield an der Gitarre.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 22. Januar 2016, 12:15:35
Die Sonne scheint gerade durchs Fenster und ich mach es mir mit Sonnenbrille im Sessel gemütlich.
Als passende entspannte, musikalische Untermalung läuft das:

The Grateful Dead - China Cat Sunflower / I Know You Rider
list=PLCC2EEDF80A02206A&index=6

Ich bin gerade schwer mit der Entscheidung zufrieden, das 3-fach Album gestern eingesackt zu haben.
Großartig!
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: skfreak am 22. Januar 2016, 12:22:24
Hab da grad mal ein Prime Album zur Playlist hinzugefügt :D Bin echt schwer begeistert was es bei Prime alles als Musik für umme zum Hören gibt.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 22. Januar 2016, 12:26:52
Die Band ist schon ziemlich "verkifft", aber mir gefällt vor allem die entspannte positive Stimmung und das Gespür für tolle Melodien. Ich musste als Empfänger des Posts auch direkt an Dich denken. :)
Ich könnte mir vorstellen, dass dir die Band gefallen könnte.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 22. Januar 2016, 12:34:14
It Hurts Me Too-Grateful Dead (Europe '72)
index=8&list=PLCC2EEDF80A02206A



Entschleunigung kann manchmal echt was Schönes sein. :)

Das selten-dämliche, hässlich-billige Design mit dem Eis-Clown bitte ich zu ignorieren.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: jerry garcia am 22. Mai 2016, 15:59:16
Die späten 70-er (78)


Bevor Jimmy Barnes Solopfade einschlug.
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 07. November 2016, 21:13:46
Ich höre endlich mal in eine Platte rein, die mir Gregor mitbestellt hat.

The Monks - Black Monks Time
Ich hatte im Vorfeld einiges über die Scheibe gelesen und bin tatsächlich verblüfft, was die 1966 für Musik gemacht haben.
Die Basis ist schon irgendwo 60s beat mit psychedelic Einflüssen, aber die teils echt schrägen und sperrigen Songs haben auch einen starken Punk Vibe. Im Grunde wird der klassische Beat hier von der Band geradezu hingerichtet ;)
Bewusst monoton und hart gespielt, grenzte man sich vom Beat ab. Für mich ist das schon sehr punkig.
Im Moment finde ich die meisten songs noch etwas sperrig, das muss man auf jeden Fall ein paar Mal hören. Aber der dreckige Sound gefällt und es ist super spannend, wie die Band einerseits die Zutaten von sehr populärer Musik nutzt, um sie andererseits anspruchsvoller und durchaus manchmal gewöhnungsbedürftig umzuverpacken. 

The Monks - Complication


Monks - I Hate You
Titel: Antw:Der 60er/70er Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 08. Dezember 2016, 22:25:54
Ruhe in Frieden Greg Lake.


ich finde er wurde als Sänger stark unterschätzt.


Emerson, Lake & Palmer - Take A Pebble


Emerson, Lake & Palmer - The Sage


Emerson, Lake & Palmer - Lucky Man