Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

Technik => Home-Entertainment => Thema gestartet von: Evil am 09. September 2017, 00:37:43

Titel: Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Evil am 09. September 2017, 00:37:43
Ein Freund von mir hat sich kürzlich Alexa von Amazon gegönnt. Und hat mir vorgeführt, was die Gute so alles kann. Siri hab ich schon eine Zeit lang auf dem I Pad. Eine nette Spielerei, mehr nicht.
Aber.... wie könnte Alexa in den nächsten 5 Jahren aussehen oder verbessert werden?
In 10 oder 20 Jahren?
Was ist technisch alles möglich??? Wird in 15 Jahren vielleicht schon ein Roboter in unsrem Haushalt verfügbar sein, mit dem man kommunizieren kann, der ganz normale Arbeiten ausführt, und sogar über einen (perfekten) Körper verfügt???
Vor 20 Jahren steckte das Internet und Handys noch in den Kinderschuhen. Was also ist in weiteren 20  oder 30 Jahren alles möglich???
wird die Künstliche Intelligenz in ein paar Jahren perfektioniert und dermaßen upgegradet wie wir es aus Science Fiction Filmen kennen ( ein Haus das sprechen und denken kann wie in Eureka.) ???
Der Fortschritt ist nicht aufzuhalten, und bestimmt werden in den kommenden Jahrzente Dinge geschehen, die wir heute für völlig unmöglich halten.
Was denkt ihr? Wird der Roboter/ KI den Menschen eines Tages immer mehr ersetzen?
Was kommt noch alles?
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Ketzer am 09. September 2017, 08:02:08
Du guckst zu viele Filme :D

Außerdem willst Du doch nen Sex-Roboter ;)
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Thomas Covenant am 09. September 2017, 08:36:36
Lies mal das Buch HOMO DEUS da bekommst du vieles beantwortet.
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Evil am 09. September 2017, 09:49:23
Du guckst zu viele Filme :D

Außerdem willst Du doch nen Sex-Roboter ;)
Unerhört, was man sich hier bieten lassen muß!  :biggrin:
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Bloodsurfer am 09. September 2017, 10:07:17
Wer will den nicht? :uglylol:
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Freddy am 15. Januar 2018, 13:02:53
Habe gestern relativ spontan das neue Echo Plus von Amazon bestellt.
Vorteil des neuen Echo Plus: Integrierte Bridge zum Steuern von Smart-Home geräten.
Dazu gab es entsprechend "umsonst" eine der Philipps Hue Lampen dazu.
Diese lässt sich bequem über Alexa an- und ausschalten und dimmen etc.
Wenn mir das gefällt, dann werde ich mir mehrere Hue LEDs zulegen.
Besonders mit den verschiedenen möglichen Farben sieht das dann wohl toll aus.

BTW: Wäre der Thread nicht besser im Home-Entertainment / Technik Bereich besser aufgehoben?

Hat schon jemand Erfahrungen mit der Alexa gesammelt?

Ich bin ja noch sehr skeptisch - bezüglich gläserner Mensch und so.
Aber was ich bei Alexa per Sprache abfrage, würde ich wohl sowieso bei Google im Handy eintippen.
Irgendeiner der Großkonzerne bekommt die Daten. Da kommt man (fast) nicht drum herum.

Bei Alexa ist anscheinend das einzige Sicherheits-Manke, dass sich Alexa manchmal unabsichtlich aktiviert.
Das passiert wenn Beispielsweise jemand ein Alexa-Ähnliches Wort sagt, wie wohl z. b. Alexander.

Habe einen Bericht bei Phoenix darüber gesehen. Da waren die Leute dann überrascht,
dass private Gespräche aufgezeichnet wurden, welche Alexa eigentlich nichts angehen dürften...
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: JasonXtreme am 15. Januar 2018, 13:04:57
Meine Erfahrungen mit Alexa sind folgende: Will und brauche ich nicht.

Ich kann per Handy eh meine Mucke wählen, kann im Kühlschrank schauen was noch da ist, kann das Licht anmachen und runterholen tut die einem ja keine. Bei aller Liebe zu technischem Fortschritt... neben Daten sammeln ist das ein Schritt zur weiteren Faulheit und Verfettung der Menschheit ;) :D
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Freddy am 15. Januar 2018, 13:15:43
Du kannst am Handy auch deine Mucke wählen, stimmt. Aber per Stimme geht es schneller und unkomplizierter. Wenn ich jetzt (ohne Alexa) Musik hören will:
AV-Receiver einschalten. Tablet entsperren. App öffnen. Ggf. Bluetooth aktivieren. Verbindung abwarten. Song suchen und wählen.
Und das tippen am Handy lässt sich auch in deine Schublade "Verfettung der Menschheit" stecken. Von daher also kein großer Unterschied. ;)
Beispiel: Wenn ich einen neuen Film im Wohnzimmer sehen will, muss ich meist erst im dunklen zum Lichtschalter gehen. Das wird sich mit Alexa erledigen.
Gut, dann fehlt mir hier die Bewegung. Aber ehrlich gesagt: Ich mache auch so genug Sport und bin Privat viel genug auf den Beinen.
Den Punkt der körperlichen fitness würde ich also nicht als negativ aufführen.
Klar, bei einem dicken Mann beispielsweise geht hier auch noch das letzte Quäntchen Bewegung flöten.
ABER: Da ist das Grundproblem ein komplett anderes. :lol:
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: skfreak am 15. Januar 2018, 13:17:49
Ich liebe meine Alexa :D Ich will Sie nicht mehr missen. Nachrichten, meine Musik streamen, Tune In Radio Stationen spielen und all die anderen Gadgets. Das eine oder andere Skill ist auch sehr nett.
Sprachsteuerung ist die Zukunft - und ich find's gut :)
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Masterboy am 15. Januar 2018, 13:21:58
ich hasse es grundsätzlich mit mich Maschinen akustisch zu unterhalten. Komme mir da immer doof vor und viel zu oft missverstanden. Die Technik ist gut aber noch nicht gut genug. Und selbst wenn wäre es immernoch unangenehm.

Und die Tatsache ein Mikrofon mit Internetanbindung im Haus zu haben finde ich auch nicht sehr toll.

Die beschriebenen Vorteile bzw. "Aufwand" den man hat um Licht aus und einzuschalten oder das Handy aufzuklappen halte ich für überzogen. Wenn ich mal so faul sein sollte das als nervig aufwändig zu empfinden erschießt mich bitte jemand!  :D

Das soll nicht heißen dass es praktische Anwendungsgebiete gibt oder geben kann, aber momentan sehe ich die noch nicht.
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Bloodsurfer am 15. Januar 2018, 13:33:48
und runterholen tut die einem ja keine.

NOCH nicht. :D
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Max_Cherry am 15. Januar 2018, 13:35:55
Wenn die Dinger so weit sind, wie in Spike Jonzes 'Her', wird es interessant und beunruhigend zu gleich.
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: skfreak am 15. Januar 2018, 13:46:24
Du kannst am Handy auch deine Mucke wählen, stimmt. Aber per Stimme geht es schneller und unkomplizierter. Wenn ich jetzt (ohne Alexa) Musik hören will:
AV-Receiver einschalten. Tablet entsperren. App öffnen. Ggf. Bluetooth aktivieren. Verbindung abwarten. Song suchen und wählen.
Und das tippen am Handy lässt sich auch in deine Schublade "Verfettung der Menschheit" stecken. Von daher also kein großer Unterschied. ;)
Beispiel: Wenn ich einen neuen Film im Wohnzimmer sehen will, muss ich meist erst im dunklen zum Lichtschalter gehen. Das wird sich mit Alexa erledigen.
Gut, dann fehlt mir hier die Bewegung. Aber ehrlich gesagt: Ich mache auch so genug Sport und bin Privat viel genug auf den Beinen.
Den Punkt der körperlichen fitness würde ich also nicht als negativ aufführen.
Klar, bei einem dicken Mann beispielsweise geht hier auch noch das letzte Quäntchen Bewegung flöten.
ABER: Da ist das Grundproblem ein komplett anderes. :lol:

Stimme absolut zu - und ich höre Alex auch beim Abstauben - von daher hab ich doch Bewegung ^^
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: JasonXtreme am 15. Januar 2018, 14:50:51
Licht an Licht aus ginge auch mit entsprechender Vernetzung mit dem Handy - auch das brauche ich nicht.
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: nemesis am 15. Januar 2018, 14:57:29
Ich bin noch krass oldschool. Ich hör im Auto Original-CDs. :D
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Max_Cherry am 15. Januar 2018, 17:27:30
Ich bin noch krass oldschool. Ich hör im Auto Original-CDs. :D
Same here... ok, gelegentlich auch mit dem Handy über meinen FM Transmitter.
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Crash_Kid_One am 16. Januar 2018, 11:24:33
Ich bin noch krass oldschool. Ich hör im Auto Original-CDs. :D

Ebenso.
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Elena Marcos am 16. Januar 2018, 13:01:20
Ich bin noch krass oldschool. Ich hör im Auto Original-CDs. :D

Ebenso.

Und zuhause hab ich noch nen Plattenspieler... den muss ich aber von Hand einschalten. Stimme geht da nicht.
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Freddy am 16. Januar 2018, 13:26:14
Und die Tatsache ein Mikrofon mit Internetanbindung im Haus zu haben finde ich auch nicht sehr toll.

Das hat doch so ziemlich jeder im Hosensack oder anderweitig bereits im Haus...
Da ist Alexa sogar fast besser, da ich diese bewusst verwende. Und auch bei Alexa kann man die Mikrofone stummschalten.

Licht an Licht aus ginge auch mit entsprechender Vernetzung mit dem Handy - auch das brauche ich nicht.

Geht bei mir jetzt per Alexa, per Handy oder per zu Fuß hingehen. Ich habe die Wahl und entscheide situativ. Also kein Nachteil.

und runterholen tut die einem ja keine.

NOCH nicht. :D

Ich bin noch krass oldschool. Ich hör im Auto Original-CDs. :D

Ebenso.

Sagt ja auch keiner, dass Alexa mir die Schallplatte auflegen oder mir einen runterholen soll..  :lol:
Ich selber habe auch heute erst im Auto wieder eine CD eingelegt.
Heißt ja nicht, nur weil ich jetzt Alexa im Haus habe, dass ich jetzt alles per Sprachbefehl steuern will.
Es kann doch jeder die Technik so nutzen wie er es für richtig und sinnvoll hält. :)

Heute ist der Echo dann bei mir angekommen. Einrichtung kinderleicht. Hue Lampe funktioniert einwandfrei. :)
Der Sound ist überraschen gut. Werde das Ding dennoch an den Verstärker anschließen und über die Anlage laufen lassen.
Bisher macht das Ganze mehr Spaß als gedacht. War auch skeptisch bezüglich reden mit "KI". Aber man gewöhnt sich schnell dran.
Mal schauen wie sich das bei mir entwickelt die nächsten Tage/Wochen.
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: skfreak am 16. Januar 2018, 13:35:16
Wie gesagt, will meine Alexa nicht mehr missen. Das Teil ist echt geil. Und ich streame halt lieber wie eine CD einzulegen.
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Freddy am 16. Januar 2018, 13:38:56
Bei mir auch hier situativ. Bewusst Musik hören mache ich über CD um die bestmögliche Qualität zu erhalten.
Wenn ich nur nebenbei ein bisschen Musik im Hintergrund hören will (beim Kochen oder Trainieren etc.),
dann reicht mir die Playlist aus der Amazon Musikbibliothek oder der Radio-Stream per Alexa.

Aber wie gesagt: Mal sehen, wie sich mein Nutzerverhalten und die Skepsis bei mir so entwickelt.
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Freddy am 17. Januar 2018, 00:36:58
Hatte gerade eben meinen ersten WOW-Moment mit Alexa:

Auf dem Echo Plus läuft Musik. Alle weiteren Elektro-Geräte im Wohnzimmer sind ausgeschaltet. Ich gehe ins Wohnzimmer und wage den Versuch:
"Alexa, Bluetooth aktivieren" - Der gekoppelte Denon-AV-Receiver schaltet sich von alleine im Bluetooth-Modus ein - Alexa gibt die Musik über meine Standlautsprecher wieder - Geil - So muss das sein. :D

Ich hatte im Netz ja davon gelesen, dass die Receiver mit entsprechender Software gefüttert werden in Zukunft. In Zukunft... Aber, dass das jetzt schon klappt.
Ich dachte dafür bräuchte man auch den Harmony Hub oder ähnliches? Aber scheinbar ist die Bridge?! im neuen Echo Plus wohl schon ganz gut im Rennen. :)

Also, alleine dieser Komfort bezüglich Musik, das Licht ein-/ausschalten und die Nachrichten kurzfristig ohne Aufwand abrufen zu können ist schon ziemlich cool. Soviel zu meinem ersten Tag mit dem Ding.
Ich probiere jetzt mal die Wecker funktion. Bin mal gespannt welche Mucke hier abgespielt wird. Kann man das auch ändern? Bestimmt. Morgen mal die Alexa-Smartphone-App genauer checken. :)

Achja, ich habe festgestellt, dass Alexa vielleicht einen Nachteil in Form der "Verfettung der Menschheit" ( Ich zitiere das weiterhin, gefällt mir irgendwie, obwohl natürlich fies, was solls... :D ) darstellt,
aber nicht in Bezug auf Intelligenz. Ich werde hier ziemlich gefordert. Ich muss mir jetzt die Playlists merken, die ich erstellt habe, sowie Namen der Alben/Songs die ich abspielen will.
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: JasonXtreme am 17. Januar 2018, 10:11:41
Ich hab den Begriff rechtlich schützen lassen, vorsicht! :D

Intelligenzfördernd.... nun ich persönlich finde ja, das sowohl Alexa als auch das gesamte Internet im Grunde nicht für zusätzlich sondern eher für weniger Intelligenz sorgt - früher musste man sich Sachen merken, heute kann man sie jederzeit abrufen. KANN natürlich auch sein, dass man dadurch mehr sucht und aufruft UND sich merkt, weil die Option alleine besteht - aber insgesamt GLAUBE ich leider nicht daran
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Ash am 17. Januar 2018, 10:40:27
Das stimmt, bin mittlerweile zu doof zum Kartenlesen und verfahre mich sogar in der eigenen Gegend, wenn das Navi nicht an ist.
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Freddy am 17. Januar 2018, 12:16:03
Ich habe das mit der Intelligenz auch auf ein explizites Beispiel bzw. einen expliziten Vergleich bezogen und nicht verallgemeinert....
Suchen und finden von Musik per Handy/Tablet ist für mich etwas anderes als sich die Titel/Interpreten/Playlists/Alben genau zu merken.
Am Handy scrolle ich durch die Playlist und denke: Ach genau, der Song war doch super - abspielen. Jetzt habe ich diese Vorlage nicht und muss mir explizit Gedanken darüber machen.
Aber mal schauen wie sich das die nächsten Tage/Wochen verhält. Vielleicht nervt mich das auch irgendwann. Keine Ahnung.

früher musste man sich Sachen merken, heute kann man sie jederzeit abrufen

Das kann ich voll und ganz bestätigen. Das mache ich aber mittlerweile im Alltag sowie im Beruf so:
Ich weiß, wo was zu finden ist, wenn ich es denn mal brauche. Und das reicht mir auch. Permanent alle Details in meiner Birne speichern - nö.
Aber ich denke, dass auch das seine Vorteile hat. Ich kann so viele Bereiche abdecken, dafür eben weniger tiefgründig etc. :)
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: JasonXtreme am 17. Januar 2018, 12:25:02
Das mit Songs usw. meinte ich damit auch nicht :) eher eben alltägliches und normales Wissen halt
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Ash am 17. Januar 2018, 12:27:01
Gab es nicht mal eine Folge bei Outer Limits, wo die Menschen geistig alle Infos aus dem Netz ziehen konnten aber selbst nichts mehr wussten und irgendwann hatte sich gezeigt, dass das Computeretz die Menschen kontrolliert!?
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: skfreak am 17. Januar 2018, 12:31:10
Gab es nicht mal eine Folge bei Outer Limits, wo die Menschen geistig alle Infos aus dem Netz ziehen konnten aber selbst nichts mehr wussten und irgendwann hatte sich gezeigt, dass das Computeretz die Menschen kontrolliert!?

Du kannst Alexa auch nach Skynet fragen :) Sie hat da einiges auf Lager.

BTW: Schonmal die Eastereggs durchgegangen bei Ihr? Ich liebe das :D Genauso wie die Guten Morgen Infos :D
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Freddy am 18. Januar 2018, 10:53:46
Bei mir spuckt Alexa bei Skynet folgenden Wiki-Eintrag aus:
"Skynet 5 ist ein britisches System militärischer Kommunikationssatelliten.
Das System besteht derzeit aus vier Satelliten: Skynet 5A bis Skynet 5D.
Die Satelliten wurden von EADS Astrium gebaut und von Arianespace in die Umlaufbahn gebracht."

Die Eastereggs und alle Funktionen muss ich mir bei Gelegenheit mal zu Gemüte führen. :)

Gab es nicht mal eine Folge bei Outer Limits, wo die Menschen geistig alle Infos aus dem Netz ziehen konnten aber selbst nichts mehr wussten und irgendwann hatte sich gezeigt, dass das Computeretz die Menschen kontrolliert!?

Da hätte ich mich wohl gleich betroffen gefühlt. :lol: Aber ein bisschen was weiß ich schon noch selber auch.. so ist es ja nicht.. oder :think: :D
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Crash_Kid_One am 18. Januar 2018, 10:57:24

BTW: Schonmal die Eastereggs durchgegangen bei Ihr? Ich liebe das :D Genauso wie die Guten Morgen Infos :D

Da finde ich einige auch ganz witzig.

"Alexa, hast du gepupst?"
"Alexa, ich bin dein Vater".
"Alexa, ich liebe dich".
"Alexa, Selbstzerstörung."

usw. :D
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: skfreak am 18. Januar 2018, 11:09:06
Bei mir spuckt Alexa bei Skynet folgenden Wiki-Eintrag aus:
"Skynet 5 ist ein britisches System militärischer Kommunikationssatelliten.
Das System besteht derzeit aus vier Satelliten: Skynet 5A bis Skynet 5D.
Die Satelliten wurden von EADS Astrium gebaut und von Arianespace in die Umlaufbahn gebracht."

Die Eastereggs und alle Funktionen muss ich mir bei Gelegenheit mal zu Gemüte führen. :)



Du musst schon fragen "Alexa, bist du Skynet" :D
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Havoc am 18. Januar 2018, 11:42:24

Du musst schon fragen "Alexa, bist du Skynet" :D

Das merkst du spätestens, wenn sie dir Nachts eine Analsonde reinschiebt.
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: JasonXtreme am 18. Januar 2018, 12:35:33
Da fragt er sich nur "gehts tiefer?"
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: blaubaum am 29. Januar 2018, 23:39:43
Einige von uns haben doch einen Amazon-Echo, oder? Ich überlege mir einen kleinen Echo-Dot (https://www.amazon.de/dp/B01DFKBG54/ref=fs_bis) zu holen und hätte mal eine Frage:

Ich hätte vor, den Dot ganz easy via Aux mit der Anlage zu verbinden, weil diese bei mir nicht bluetoothfähig ist. Die Boxen sind bei mir immer an und daher wäre Alexa dauerhaft verbunden. Daher wäre für mich wichtig, ob man das Volumen von Alexas Stimme und die Musikausgabe separat bestimmen kann. Zum Beispiel: Alexas Stimme auf "Stufe 2" und die allgemeine Soundausgabe auf "Stufe 5". Die Musik würde ich nämlich immer relativ laut haben wollen, aber mich dann bei jeder neuen Anfrage von Alexa anschreien zu lassen, wäre doof.

Finde dazu nirgends was.
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Ash am 30. Januar 2018, 05:18:37
Wäre wirklich gut wenn das ginge, ich wüsste aber nicht dass...
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: skfreak am 30. Januar 2018, 06:37:12
Wäre wirklich gut wenn das ginge, ich wüsste aber nicht dass...

Dito.
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: blaubaum am 30. Januar 2018, 08:00:34
Das ist ja mal ätzend. Naja, trotzdem heute Nacht noch bestellt. Hatte noch einen Gutschein :D
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: blaubaum am 31. Januar 2018, 16:28:58
Soooo, installiert, eingerichtet, warmgeworden. Ersturteil: Nie wieder ohne! :uglylol:
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Freddy am 31. Januar 2018, 19:56:03
So ging´s mir auch vor ein paar 3 Wochen. Jetzt will ich auch nicht mehr ohne.

Wenn ich von der Arbeit heimkommen, während dem ausziehen der Schuhe/Mantel etc. per Sprachsteuereung Lichter einzuschalten, den Receiver und die gewünschte Playlist zu sarten - Super.

Ich hätte nur einen Wunsch: Einen Sprachbefehl einrichten zu können, der mehrere Sprachbefehle in Folge ausführt.

Beispiel:
"Alexa, schalte Lampe 1 ein." "Alexa, Verbinden." "Alexa, Playlist aktuelles Zufallswiedergabe."
Zusammenfassen in:
"Alexa, ich bin wieder daheim."

Bisher kann man nur bestimmte Skills mit einem Sprachbefehl koppeln. Aber nicht das Verbinden mit Bluetooth Geräten oder Abspielen von Playlists.
Ich hoffe, dass das mit den nächsten Updates kommt!
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Freddy am 02. Februar 2018, 09:57:31
Mittlerweile fände ich eine Anzeige dazu cool, mit beispielsweise dem Songtext oder Album-Cover, welches gerade abgespielt wird etc.
Entsprechend ist der Echo-Show auf dem Wunschzettel gelandet. Evtl. wird der bei Angebot geklickt und der Echo Plus in einen anderen Raum verfrachtet.
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: blaubaum am 02. Februar 2018, 12:51:54
So ging´s mir auch vor ein paar 3 Wochen. Jetzt will ich auch nicht mehr ohne.

Wenn ich von der Arbeit heimkommen, während dem ausziehen der Schuhe/Mantel etc. per Sprachsteuereung Lichter einzuschalten, den Receiver und die gewünschte Playlist zu sarten - Super.

Ich hätte nur einen Wunsch: Einen Sprachbefehl einrichten zu können, der mehrere Sprachbefehle in Folge ausführt.

Beispiel:
"Alexa, schalte Lampe 1 ein." "Alexa, Verbinden." "Alexa, Playlist aktuelles Zufallswiedergabe."
Zusammenfassen in:
"Alexa, ich bin wieder daheim."

Bisher kann man nur bestimmte Skills mit einem Sprachbefehl koppeln. Aber nicht das Verbinden mit Bluetooth Geräten oder Abspielen von Playlists.
Ich hoffe, dass das mit den nächsten Updates kommt!

Das geht doch. Man kann „Routinen“ selber bestimmen.

Edit: Achso, verstehe. Ja, stimmt!
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: nemesis am 04. Februar 2018, 00:32:36
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1517700718_image1.jpeg)
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: blaubaum am 04. Februar 2018, 02:41:43
Genau genommen ist jedes Mobiltelefon eine Wanze. Und das Gute ist, das man wir sie immer bei uns haben und man uns damit sogar orten kann. Unbedingt Snowden's "Citizenfour" ansehen. Erschreckend.
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Freddy am 04. Februar 2018, 09:16:08
Genau genommen ist jedes Mobiltelefon eine Wanze. Und das Gute ist, das man wir sie immer bei uns haben und man uns damit sogar orten kann. Unbedingt Snowden's "Citizenfour" ansehen. Erschreckend.

Danke für den Citizenfour Tipp. Edit: Uh, der hat sogar den Oscar als bester Dokumentarfilm abgesahnt...

Genau das meinte ich aber mit:

Und die Tatsache ein Mikrofon mit Internetanbindung im Haus zu haben finde ich auch nicht sehr toll.

Das hat doch so ziemlich jeder im Hosensack oder anderweitig bereits im Haus...
Da ist Alexa sogar fast besser, da ich diese bewusst verwende. Und auch bei Alexa kann man die Mikrofone stummschalten.

Die Echos sind scheinbar so aufgebaut, dass sie nur mit Stimme aktiviert werden können.Nicht per Internetanbindung.
Das Ding hat nämlich zwei Chips. Einer, ohne Internetanbindung, der permanent nach dem Aktivierungswort sucht.
Bei Positiver Rückmeldung (aktivierungswort wurde gesprochen) wird dann der zweite aktiv und stellt die Verbindung zu den Servern her.
Hört sich für mich erstmal plausibel an. Ne Hardware-Einweg Lösung. Wenn´s funktioniert, cool! Tests aus dem Netz sagen nichts anderes.

Wenn die Hacker jetzt jedoch meinen TV hacken, und der Radiosprecher "Alexa..nder" sagt, dann hört Alexa natürlich mit...... :D
Titel: Siri, Alexa, Cortana, Colossus und die KI der Zukunft
Beitrag von: Evil am 18. Februar 2018, 12:58:57
Ich schätze mal in 40-50 Jahren ( vielleicht auch weniger) wird es so sein wie in Science Fiction Filme wie Westworld, (Real) Humans, Saturn City, Clossus, Eureka etc etc das es Maschinen/ Androiden/ Roboter -oder wie man sie dann nennen wird- einen festen Bestandteil der Gesellschaft sein werden ( im Haushalt, Fabricken, als Lebenspartner, Pflege usw).
Also eine KI besitzen. Möglichwerweise... und sowas schließe ich gar nicht aus, auch über ein eigenes Bewußtsein verfügen.
Für mich ist es keine Fiction, dass irgendwann mal Computer/Maschine den Mensch als Störfaktor ansehen und ihn auch ausradieren möchten.
Die Theorien aus alten Sci Fi Filmen sind sehr interessant, und irgendwann mal sogar zutreffend.

Wenn du im Mittelalter gesagt hättest, wir fliegen mal zum Mond oder noch weiter, hätte man es auch nicht geglaubt.

Und wer weiß, vielleicht sagt ja mal jemand in 50 Jahren:
„Vor 50 Jahren hat mal einer auf nem einfachen Filmforum geschrieben, dass die Computer mal die ganze Welt und Menschheit beherrschen werden. Hätten wir doch nur auf ihn gehört! „😀😎😂
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Max_Cherry am 18. Februar 2018, 14:55:28
Kennt ihr den Film "Her" von Spike Jonze?
Der beschäftigt sich intensiv mit diesem Thema.
Absolute Empfehlung für Interessierte.
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Max_Cherry am 18. Februar 2018, 14:56:59
Her :dvd:
Puh, schwieriger Film von Spike Jonze.
Ich fand ihn für einmal ganz gut, aber schon auch irgendwie beängstigend, wenn man mal überlegt, dass so eine lernende K.I. gar nicht mehr so weit weg ist. Mit 2 Stunden ist der Film auf jedenfall viel zu lang, finde ich. Aber die guten Kritiken kann ich nachvollziehen. Die Idee ist gut und originell. Seine Isolierung von der Außenwelt hätte man vielleicht noch kritischer zeigen können. Generell geht der Film einen recht eigenwilligen Weg. Finde ihn fast schon zu neutral, aber gerade das ist auch wieder relativ erfrischend. Wer mal eine andere Art Liebesfilm oder einen glaubhaften Sci-Fi mit einer logisch weiterentwickelten Alexa und einem gebrochenen Mann, der eine Beziehung mit dieser K.I. eingeht, sehen mag, ist hier richtig.
Interessant und durchaus vorstellbar ist das Szenario in jeden Fall. Ich muss gestehen, dass ich ein paar Phasen nur gehört habe, ohne hinzusehen. Als Hörspiel hätte der auch funktioniert. Fand ich ungewöhnlich für einen so visuellen Regisseur, wie Spike Jonze.
:7:
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: nemesis am 18. Februar 2018, 14:57:36
Na ja, 1982 dachte man auch, dass es 2019 Replikanten gibt. Das wird aber nix mehr. :D
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Max_Cherry am 18. Februar 2018, 15:06:32
Für Dich wär "Her" auch was, wobei der schon ziemlich runterziehen kann, denk ich.
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: blaubaum am 18. Februar 2018, 22:44:10
Genau genommen ist jedes Mobiltelefon eine Wanze. Und das Gute ist, das man wir sie immer bei uns haben und man uns damit sogar orten kann. Unbedingt Snowden's "Citizenfour" ansehen. Erschreckend.

Danke für den Citizenfour Tipp. Edit: Uh, der hat sogar den Oscar als bester Dokumentarfilm abgesahnt...


Der Film "Snowden" von Oliver Stone und mit Joseph Gordon-Levitt ist auch wirklich sehr, sehr gut. Zeigt im Grunde die Ereignisse von und um "Citizenfour" in Spielfilmform. Und zeigt auch noch etwas von Edward Snowdens Vorgeschichte, seinem Werdegang und seiner Zeit als Agent. Sehr spannend auch. Unglaublich, was der da für einen Heist abgezogen hat.

Kennt ihr den Film "Her" von Spike Jonze?
Der beschäftigt sich intensiv mit diesem Thema.
Absolute Empfehlung für Interessierte.

Oh ja, der ist so schön. Ich empfinde "Her" tatsächlich eher als traurigen Liebesfilm, denn als Mahnmal.
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Freddy am 26. Februar 2018, 19:06:54
Na ja, 1982 dachte man auch, dass es 2019 Replikanten gibt. Das wird aber nix mehr. :D

Die sind doch schon lange unter uns...


Genau genommen ist jedes Mobiltelefon eine Wanze. Und das Gute ist, das man wir sie immer bei uns haben und man uns damit sogar orten kann. Unbedingt Snowden's "Citizenfour" ansehen. Erschreckend.

Danke für den Citizenfour Tipp. Edit: Uh, der hat sogar den Oscar als bester Dokumentarfilm abgesahnt...


Der Film "Snowden" von Oliver Stone und mit Joseph Gordon-Levitt ist auch wirklich sehr, sehr gut. Zeigt im Grunde die Ereignisse von und um "Citizenfour" in Spielfilmform. Und zeigt auch noch etwas von Edward Snowdens Vorgeschichte, seinem Werdegang und seiner Zeit als Agent. Sehr spannend auch. Unglaublich, was der da für einen Heist abgezogen hat.

Danke. "Snowden" hab ich bereits im Regal. Super Film!


Kennt ihr den Film "Her" von Spike Jonze?
Der beschäftigt sich intensiv mit diesem Thema.
Absolute Empfehlung für Interessierte.

Oh ja, der ist so schön. Ich empfinde "Her" tatsächlich eher als traurigen Liebesfilm, denn als Mahnmal.

"Her" muss ich tatsächlich mal wieder sehen. Fand den auch "gut" sofern ich mich noch richtig erinnere.


Zurück zum Thema: Letztens waren zwei Kumpels/Kollegen zum Fußball gucken zu Besuch. Alexa hat auch für gute Unterhaltung gesorgt. :D
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Freddy am 12. April 2018, 16:05:53
So ging´s mir auch vor ein paar 3 Wochen. Jetzt will ich auch nicht mehr ohne.

Wenn ich von der Arbeit heimkommen, während dem ausziehen der Schuhe/Mantel etc. per Sprachsteuereung Lichter einzuschalten, den Receiver und die gewünschte Playlist zu sarten - Super.

Ich hätte nur einen Wunsch: Einen Sprachbefehl einrichten zu können, der mehrere Sprachbefehle in Folge ausführt.

Beispiel:
"Alexa, schalte Lampe 1 ein." "Alexa, Verbinden." "Alexa, Playlist aktuelles Zufallswiedergabe."
Zusammenfassen in:
"Alexa, ich bin wieder daheim."

Bisher kann man nur bestimmte Skills mit einem Sprachbefehl koppeln. Aber nicht das Verbinden mit Bluetooth Geräten oder Abspielen von Playlists.
Ich hoffe, dass das mit den nächsten Updates kommt!

Das geht doch. Man kann „Routinen“ selber bestimmen.

Edit: Achso, verstehe. Ja, stimmt!

@Blaubaum: Mittlerweile haben die Routinen ein Update bekommen.

Ich: "Alexa, Hallo"

Alexa macht folgendes:

1. Lautstärke wird auf Stufe 6 gestellt.
2. Alexa sagt "Hallo. Schön, dass du wieder Zuhause bist"
3. Schaltet Lampe 1 auf 100 %
4. Spielt die Tagesschau Nachrichten ab
5. Spielt das Wetter meiner Region ab
6. Spielt meine Playlist XYZ ab

Cool! Jetzt macht auch die Routine für mich Sinn! :)
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: skfreak am 12. April 2018, 18:30:10
Yay! Muss ich Mal testen :D
Plane mir demnächst noch einen Dot für die Küche zu holen.
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Freddy am 12. April 2018, 20:03:43
Bei mir wird es evtl. auch noch ein Dot fürs Wohnzimmer, da ich eh immer mit der Anlage verbinden lasse.

In die Küche kommt dann voraussichtlich der Echo-Plus.

Ja - denke, dass das dann so passt. :D
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Ash am 13. April 2018, 20:03:20
Intelligente WLAN Steckdose für Alexa zum Angebotspreis, 18 Euro anstatt 43 Euro.

https://www.amazon.de/gp/product/B078J9778B/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&linkCode=sl1&tag=wwwfacebo0e31-21&linkId=05e3e69b0dbf16a4414330da51a990e9
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Flightcrank am 19. April 2018, 16:33:14
Hab mir jetzt auch mal einen Echt Dot  im Set mit Philips Hue Lampen gekauft. Bin gespannt... Erst mal testen aber der Plan ist meinen Hobbyraum über Alexa zu steuern. Also Licht und Musik...
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Freddy am 19. April 2018, 23:22:44
Der Plan wird aufgehen! :)
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Freddy am 23. April 2018, 18:15:27
Jetzt (bzw. in Deutschland bald) kann man Alexa kürzere Antworten geben lassen.
Heißt: Anstatt, dass Alexa mit "Ok" antwortet, ertönt nur ein kurzes Signal. Finde ich gut.

Übrigens sind Philips Hue Produkte noch einige Stunden reduziert als Blitzangebot bei Amazon zu haben.
Bin mit meiner Hue Lampe zufrieden. Keine Probleme. Schönes Licht. Habe Überlegt.
Aber drei farbige beispielsweise brauche ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht. Der Pack wäre nämlich im Angebot. ;)
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Havoc am 03. Mai 2018, 20:06:39
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1525370774_32582083sk.jpg)

Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Ash am 03. Mai 2018, 20:09:57
Irgendwann kommt es so! :lol:
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: nemesis am 03. Mai 2018, 21:22:23
 :D
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Flightcrank am 23. Mai 2018, 16:03:43
Hab mir jetzt auch mal einen Echt Dot  im Set mit Philips Hue Lampen gekauft. Bin gespannt... Erst mal testen aber der Plan ist meinen Hobbyraum über Alexa zu steuern. Also Licht und Musik...
Hab das Zeug jetzt am Wochenende mal bei uns im Wohnzimmer installiert.  Fazit: Ich LIEBE LIEBE LIEBE es und lasse den Dot mit den HUE Lampen im Wohnzimmer. Werde (mindestens) ein zweites Set (eventuell den Echo Spot) für den Hobbyraum kaufen...  :D
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Freddy am 23. Mai 2018, 16:40:29
Cool! Ich überlegr auch, mir ein 3er Set der farbigen HUE-Lampen zu holen. Ich warte noch ein passendes Angebot ab. Mir pressiert es nicht sonderlich. :)
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: nemesis am 26. Mai 2018, 20:27:22
http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/amazon-echo-alexa-zeichnet-gespraech-auf-und-verschickt-es-a-1209462.html

:w:
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Masterboy am 28. Mai 2018, 11:45:03
ich gehöre ja tendentiell garnicht zu den Überwachungs- und Verschwörungstheoretikern, aber vor dem Gerät habe ich ehrlichen Respekt. Auch wenns nur Zufall war.
Das ist wie Nacktfotos mit dem Handy machen. Bei der ganzen Verkettung und Vernetzung landet das Zeug irgendwann unweigerlich irgendwo wo man es nicht haben möchte. Und dann ist das Geschrei groß.


Nene, so groß ist der Mehrwert (noch) nicht. Ehrlichgesagt verstehe ich bis heute nicht was so toll an den Dingern sein soll. Nur weil man etwas mit der Sprache steuert?
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: JasonXtreme am 28. Mai 2018, 11:51:54
Wenigstens einer, danke Greg :D

Und für die heimischen Nacktfotos hab ich ja noch meine digitale Spiegelreflex, sieht dann eh besser aus (auch ich) :D
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Havoc am 28. Mai 2018, 12:01:33
Da seid ihr nicht allein.
Ich bin auch sehr skeptisch und zurückhaltend was diese Geräte angeht.
Klar können die witzige Dinge und kommen der persönlichen Faulheit ungemein entgegen.
Aber man gibt halt die Kontrolle über seine digitalen Hinterlassenschaften halt zu einem gewissen Teil schon in die Hände einer, aktuell noch sehr dummen KI.

Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Masterboy am 28. Mai 2018, 12:54:11
Wenigstens einer, danke Greg :D

Und für die heimischen Nacktfotos hab ich ja noch meine digitale Spiegelreflex, sieht dann eh besser aus (auch ich) :D

selbst "normale" Kameras haben ja heute oft schon WLAN-Anbindung oder gar Apps? (ich bin da nicht im Bilde) aber gibt's bestimmt.
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: JasonXtreme am 28. Mai 2018, 13:05:44
Die hat das noch nicht ;) aber dafür nutze ich sie ja auch nicht wirklich :D mittlerweile werden die das aber GANZ sicher haben
Titel: Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
Beitrag von: Havoc am 28. Mai 2018, 13:17:52
Ja, das haben inzwischen viele Kameras, bzw. es gehört ab einer gewissen Preiskategorie schon fast zum Standard.
Das hat meine OMD auch.

Allerdings ist es in allen mir bekannten Fällen nur "passiv".
(Genau kann ich jetzt nur von meiner OMD erklären)

Man muss die WLAN Funktion in der Kamera gezielt aktivieren.
Dann kann man sich mit einer entsprechenden App und Login an der Kamera anmelden.
Und nur dann kann ich mit dem Smartphone die Kamera fernsteuern, oder mir gemachte Photos in ~halber Qualität auf das Smartphone herüber kopieren.
Die Kamera selbst hat keinerlei Logik/Funktion irgendetwas aktiv zu versenden.
Wenn ich die Kamera wieder manuell benutzen möchte, muss ich die WLAN Verbindung abschalten.

Und ja, die Funktion ist extrem praktisch. :)
Sowohl die Fernbedienung, wie auch das herunterladen von ein paar Bildern.


Bei Olympus und Panasonic gibt es meines Wissens auch bei den aktuellen Modellen keine "aktive" Sendefunktion in der Kamera.
Bei anderen Herstellern müsste ich es recherchieren.