Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

Filme => Filme Allgemein => Thema gestartet von: Aquifel am 01. September 2003, 17:50:46

Titel: Der Giallo-Thread
Beitrag von: Aquifel am 01. September 2003, 17:50:46
Bester Giallo.

Der Titel sagt alles.

Bedenkt bei "bester Giallo" folgendes :
- Spannung
- Visuelle Umsetzung (Kamera, Beleuchtung)
- Score
- Effekte
- eventueller Einfluss
 und ähnliche Dinge. Wie schwer ihr was wertet ist letztendlich eure Sache ;)

Ich hab als Antwort Möglichkeiten mal bekanntere genommen, denkt ihr ein anderer verdient den Titel, dann nennt ihn.
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: Hellseeker am 01. September 2003, 19:14:21
Och das ist einfach 8) : Dario Argentos "Terror in der Oper". Allgemein gehören die Filme von Argento zu den besten Giallos *schwärm*.
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: nemesis am 01. September 2003, 19:54:06
Deep Red.
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: Havoc am 02. September 2003, 06:13:50
Deep Red!

Aber eigentlich fehlt in deiner Liste auch Tenebre

Gruß Havoc.
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: Elena Marcos am 02. September 2003, 06:56:39
Konnte mich schwer zwischen deep Red und Opera eentscheiden...ich habe Opera gewählt...obwohl ich als Fan alle Argentos gut finde....
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: Die Säge am 02. September 2003, 10:19:20
Profondo Rosso! Argento ist generell eine gute Wahl. Aber Bava ist natürlich auch nicht zu verachten. Allerdings: Bay of Blood hat mir irgendwie garnicht gefallen (Obwohl die Konzeption schon interessant ist).
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: Aquifel am 02. September 2003, 14:40:10
Zitat von: "Havoc"
Deep Red!

Aber eigentlich fehlt in deiner Liste auch Tenebre

Gruß Havoc.


Dafür gibt es "ein anderer nämlich :" ;)

Hmm. Ich müsste mich auch zwischen Opera und Deep Red entscheiden. Sage ich mal Opera, da der IMO Argentos bester ist und Argento neben Bava der Mann für Giallos ist :D
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: nemesis am 14. März 2005, 20:24:03
Dann nutz ich doch mal diesen etwas angestaubten Thread hier:

Ich mag ja Argentos Filme sehr, aber so allgemein kenne ich mich mit Giallos nicht wirklich aus. Deep Red und Sleepless gefielen meiner Maus sehr gut, und sie fragt nach ähnlichen Filmen. Kann mir da mal einer von euch Experten Tipps geben? Und wenn möglich Filme, die mit deutschem Ton (> Maus) erhältlich sind.
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: Bloodsurfer am 14. März 2005, 22:17:16
Zum Thema: Ich hab mal für Opera gestimmt, ist imo der beste. Deep Red mag ich weniger, aber Opera strotzt ja nur so von herrlich morbider Stimmung. Allein die Idee mit den Stecknadeln ist spitze...

@ nemesis: An dieser Stelle könnte ich mal wieder die Giallo Reihe von X-Rated erwähnen. Da erreicht zwar keiner der Filme wirklich die Klasse eines Argento, aber der eine oder andere Film der Reihe ist da dennoch mal einen Blick wert. Ich würde vielleicht mal mit "Torso" anfangen.
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: Lionel am 14. März 2005, 22:21:55
Hab Deep Red gewählt, obwohl Opera direkt danach kommt. Torso hab ich neulich gesehen, ganz nett, nix besonderes. Von X-Rated und Martino will ich noch den Schwanz des Skorpions. Auf VHS hab ich Die Nacht der rollenden Köpfe, ein empfehlenswerter Giallo. Ansonsten kenn ich auch nicht so wirklich viele (von den Argentos mal abgesehen), da wird der Alex aber mit Sicherheit Abhilfe schaffen können... ;)
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: Crash_Kid_One am 14. März 2005, 23:14:12
Für mich ist´s "Tenebre", darum hab ich mich für "...ein Anderer" entschieden.

Ansonsten hätte ich "Opera" gewählt.
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: Heavenly_Demonic am 15. März 2005, 08:07:34
Schlagt mich nicht, aber ich kenne nicht einen der Filme.... *wegrenn*
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: Elena Marcos am 15. März 2005, 09:04:16
So - also empfehlenswert sind da die alten Argento Klassiker, welche die Tier Trillogie ausmachen : Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe, Die neunschwänzige Katze und viel fliegn auf grauem Samt.

Bethmann hat in seiner Giallo Reihe einige Perlen (Sergio Martions "Stachel des Skorpions"), aber auch einigen Müll ("Die Nacht der blanken Messer" - hatte mehr Sex als Gewalt...)...

"Blutige Seide" von Mario Bava ist die Mutter aller Gialli und damit der "erste Giallo". Aber auch sein Sohn Lamberto hatte einiges zum Genre beizutragen...wobei "Stage Fright"/"Aquarius" mit zu den brutalen und bekannteren Vertretern zählt....(aber auch "Das unheimliche Auge" und "Body Puzzle" waren nicht von schlechten Eltern...)

Auch Umberto Lenzi hat etwas beigeragen, wie auch Lucio Fucli - auf dessen derben Giallo "Lizard in a Womanns Skin" sehr viele Leute warten....und der "N.Y. Ripper" von Fulci ist Legende, wobei mal seine alten Werke wie "Don't Torture a duckling" und "Nackt über Leichen" nicht ausser Acht lassen sollte....

Eine hervorragende Abhandlung, welche sehr unterhaltsam zu lesen ist befindnet sich in gebundener Form unter dem Titel "Das wilde Auge" von Christian Kessler leider nicht mehr im Handel.

[amazon=3890483119]Amazon Empfehlung[/amazon]
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: Sing-Lung am 15. März 2005, 10:37:23
Ich hab für "einen ganz anderen" entschieden.

Für mich ist dies Tenebrae gefolgt von Phenomena und Suspiria. Also alle von Argento. Natürlich ist auch Opera nicht zu verachten und wenn ich endlich zu Deep Red kommen würde, könnte ich auch hier meine Meinung mitteilen. ;)

Die Tier-Trilogie von Dario kenne ich nicht, leider kenne ich auch noch keinen Bava.

P.S. Habt ihr eigentlich gewusst, dass sich Jennifer Connelly mittlerweile für ihre Rolle in Phenomena schämt? :-P  :lol:
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: JasonXtreme am 15. März 2005, 10:42:24
Ich steh zwar überhaupt nicht auf Giallos ansich aber DON'T TORTURE A DUCKLING vom alten Fulci hat mir schon gefallen.
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: Elena Marcos am 15. März 2005, 11:04:42
Zitat von: "Sing-Lung"

P.S. Habt ihr eigentlich gewusst, dass sich Jennifer Connelly mittlerweile für ihre Rolle in Phenomena schämt? :-P  :lol:


Waaaass - einer ihrer besten Rolle - im gegensatz zur der Oscar prämierten Grütze von "a beatiful mind"
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: Sing-Lung am 15. März 2005, 11:13:44
Zitat von: "Elena Marcos"
Zitat von: "Sing-Lung"

P.S. Habt ihr eigentlich gewusst, dass sich Jennifer Connelly mittlerweile für ihre Rolle in Phenomena schämt? :-P  :lol:


Waaaass - einer ihrer besten Rolle - im gegensatz zur der Oscar prämierten Grütze von "a beatiful mind"


Hab ich eben auch gedacht!

In so einem "Weiber-Heftchen" ist ein Interview mit ihr drin, hab das Ding auf der Fahrt zum Autosalon in Genf vor einer Woche mal studiert. Dort wurde eben auch über ihr Karrierestart gesprochen. Sie kam irgendwie über einen Onkel zu dieser Rolle, diese sei ihr mittlerweile aber sehr peinlich...
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: Lionel am 15. März 2005, 13:58:51
Wo issen der N.Y. Ripper? :lol:  Ne, so nen Schund hätt ich eh net gewählt...
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: murmelwurmel am 19. März 2005, 17:45:03
habe mich für "bay of blood" entschieden, tja, stehe ich wohl mit meiner wahl alleine da, trotzdem sollte man nicht den immensen einfluss dieses streifens auf das gesamte amerikanische teenslasher genre unterschätzen...
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: Nation-on-Fire am 20. März 2005, 11:00:25
Zitat von: "Lionel"
Wo issen der N.Y. Ripper? :lol:  Ne, so nen Schund hätt ich eh net gewählt...


Komm, so schlecht is der auch nicht.

Gruppe *HochlebeFulci*
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: Havoc am 21. März 2005, 11:40:34
Die besten Empfehlungen wurden ja eigentlich schon gegeben.

Hier noch mal ne kleine Auflistung: (habe gerade nicht so viel Zeit um die weiter auszuführen)

- Torso
- Don`t torture a Duckling
- Der Schwanz der Skorpions
- Blutige Seide
- Blutiger Schatten
- Stimme des Todes
- Die Grotte der vergessenen Leichen
- Sieben Jungfrauen für den Teufel
- Der Tod trägt schwarzes Leder (Leider immer noch nicht auf DVD erschienen)
- natürlich die Tier Triologie von Argento
- The House with the laughing windows
[...]

Gruß Havoc.
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: thwagner am 25. März 2005, 08:29:52
Eine recht nette Auswahl und irgendwie schade, daß man nicht mehrere Titel bewerten kann...
Jedenfalls ist mein unbestrittener Favorit Mario Bavas "Blutige Seide". Das ist DER Giallo-Archetyp schlechthin und was Meister Bava in dem Film gemacht hat, nimmt etliche spätere Produktionen vorweg und haut mich jedesmal wieder um. Gleich danach kommt "Deep Red", der neben "Tenebre" wohl schon der beste Giallo in Argentos Karriere war.
"Don't Torture A Duckling" ist auch einer meiner Lieblinge und bestimmt einer der allerbesten Filme Fulcis. Aus Fulcis Giallo-Ära wäre auch noch "Lizard In A Woman's Skin" sehr erwähnenswert; ein sehr schick gestyltes Filmchen mit Florinda Bolkan, Anita Strindberg und Musik von Morricone. Natürlich sollte man auch nicht seinen brillanten "Nackt über Leichen" vergessen - gute Story, gut gemacht und Marisa Mell hat hier eine ihrer besten Rollen.
Und natürlich wären da auch noch Sergio Martinos Klassiker mit Edwige Fenech: "Die Farben der Nacht" und "Lo strano vizio della Signora Wardh" (keine Ahnung, ob's da auch nen deutschen Titel gibt).

Und...und...und... Das könnte man jetzt noch ewig ausführen..;-)
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: thwagner am 25. März 2005, 08:32:18
Zitat von: "Havoc"

- The House with the laughing windows


Der Film hat mich auch vom Hocker gehauen, Wahnsinn! Ist vielleicht kein typischer Giallo, aber bestimmt einer der interessantesten und besten Filme im Pasta-Kino.
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: Bloodsurfer am 25. März 2005, 13:25:51
Zitat von: "Robert Paulsen"
Hier wird oft von der Tier-Triologie von Argento gesprochen, meint ihr damit die Hexentriologie: Suspiria, Horror Infernal, Phenomena, oder was :?:

Nein, mit der Tiertrilogie sind folgende gemeint: "Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe", "Die neunschwänzige Katze" und "Vier Fliegen auf grauem Samt".
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: Bloodsurfer am 25. März 2005, 19:52:18
Ja kennst du nicht das Schwarzhandschuh-Tier??

:lol:

Ne, im Ernst, keine Ahnung. Ich hab die Filme nicht mal gesehen bis jetzt... Müsste ich mal nachholen.
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: thwagner am 26. März 2005, 08:17:57
Zitat von: "Robert Paulsen"
Zitat von: "Bloodsurfer"

Nein, mit der Tiertrilogie sind folgende gemeint: "Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe", "Die neunschwänzige Katze" und "Vier Fliegen auf grauem Samt".


Und warum Tier-Triologie?????


Das enthält uns natürlich der deutsche Titel "Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe vor"...;-) Der Film ist im Original "L'Uccello dalle piume di cristallo" betitelt, zu deutsch: "Der Vogel mit den Kristallfedern".

Das Schwarzhandschuhtier würd ich aber auch gern mal sehen...:-)
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: nemesis am 26. März 2005, 11:44:49
Zitat von: "thwagner"
Das Schwarzhandschuhtier würd ich aber auch gern mal sehen...:-)

Bitteschön:



(http://archive.beyondhollywood.de/626575d7a8f62164f3700173899bf5b3.jpeg)
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: thwagner am 26. März 2005, 15:23:09
Süüüüüüüüüüüß... :lol:  :lol:  :lol:
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: thwagner am 27. März 2005, 10:34:58
Zitat von: "Robert Paulsen"
Ich wusste es: die Schwarzhandschuhtiere sind schon lange unter uns!


Klar doch, ich hab selber zwei..:-)


Zitat von: "Robert Paulsen"
habt ihr mal einen neuen (which means einen Film mit dem Produktionsdatum >2000) Giallo gesehen, der zudem auch noch gut ist?

Seit den 90ern ist doch da irgendwie, ok von Sleepless mal abgesehen, Sendepause!

 :?


Eine gute Frage, die ich leider mit "nein" beantworten muß... Keine Ahnung, was sich diesbezüglich momentan in Nudelland so tut. Das einzige, was man halt mitkriegt, sind Argentos neue Lebenszeichen, aber ansonsten scheint da wohl wirklich nicht mehr los zu sein.
Das mag auch damit zusammenhängen, daß viele fähige Leute inzwischen fast nur noch fürs Fernsehen arbeiten (Michele Soavi z. B.), von irgendwas muß man ja leben... Und der entsprechende Nachwuchs scheint entweder kaum vorhanden zu sein oder keine Chance zu kriegen.
Ich glaub, inzwischen ist es mit Horrorfilmen u. ä. in Italien ähnlich wie bei uns: Der Markt wird halt von den US-Importen dominiert und einheimische Regisseure kommen einfach nicht mehr zum Zug.
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: Elena Marcos am 28. März 2005, 00:28:44
Zitat von: "thwagner"
Und der entsprechende Nachwuchs scheint entweder kaum vorhanden zu sein oder keine Chance zu kriegen.
Ich glaub, inzwischen ist es mit Horrorfilmen u. ä. in Italien ähnlich wie bei uns: Der Markt wird halt von den US-Importen dominiert und einheimische Regisseure kommen einfach nicht mehr zum Zug.


So ist es...die Sender haben die Macht und die machen nix...jedenfalls nix gutes...
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: thwagner am 28. März 2005, 14:44:01
Zitat von: "Elena Marcos"
...die Sender haben die Macht und die machen nix...jedenfalls nix gutes...


...und last but not least entscheidet ja auch noch die Publikumsnachfrage, an der sich Filmindustrie und TV-Fuzzis orientieren. Und die Mehrheit der lieben Mitmenschen hat nun mal leider - seien wir ehrlich - einen ziemlich beschissenen Geschmack.
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: Havoc am 29. März 2005, 11:10:46
Zitat von: "thwagner"
Zitat von: "Havoc"

- The House with the laughing windows


Der Film hat mich auch vom Hocker gehauen, Wahnsinn! Ist vielleicht kein typischer Giallo, aber bestimmt einer der interessantesten und besten Filme im Pasta-Kino.


Stimmt!
Es ist kein typischer Giallo.
Aber gerade durch seinen mysteriösen Touch ist mir der Film im Gedächtnis geblieben.

Gruß Havoc.
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: thwagner am 29. März 2005, 17:13:11
Zitat von: "Havoc"

Aber gerade durch seinen mysteriösen Touch ist mir der Film im Gedächtnis geblieben.


Ich bin damals durch Christian Kesslers geniales Büchlein "Das wilde Auge" auf THE HOUSE... aufmerksam geworden und meine Neugier wurde dann wirklich nicht entäuscht. Die Szene z. B., in der zuerst der Strom im Zimmer ausfällt und dann plötzlich im stockdunklen Raum das Tonband anspringt, ist einfach brillant und läßt mich immer wieder zusammenzucken. DAS ist psychologisch geschickter Horror in Reinkultur.

Der Regisseur Pupi Avati gehört eh zu den interessantesten italienischen Filmemachern. Sein ZEDER ist ja auch sehr ungewöhnlich - hmm, eigentlich ja ein Zombiefilm, aber SEHR ungewöhnlich...
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: Havoc am 30. März 2005, 09:14:57
Zitat von: "thwagner"

Der Regisseur Pupi Avati gehört eh zu den interessantesten italienischen Filmemachern. Sein ZEDER ist ja auch sehr ungewöhnlich - hmm, eigentlich ja ein Zombiefilm, aber SEHR ungewöhnlich...


Zeder kenne ich leider noch nicht. Aber das werde ich demnächst nachholen, da ich bisher auch nur Gutes darüber gehört habe. Bestellt habe ich mir Zeder schon. Ich hoffe dass mein Päckchen aus Italien auch schon bei mir zu Hause eingetroffen ist, wenn ich am Freitag hier aus Bonn wegkomme. :D

Kann ich bei "Zeder" eine ähnliche Atmosphäre wie bei "House with the laughing windows" erwarten?

Gruß Havoc.
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: thwagner am 30. März 2005, 10:16:34
Zitat von: "Havoc"
Kann ich bei "Zeder" eine ähnliche Atmosphäre wie bei "House with the laughing windows" erwarten?


Ja und nein...

Erstmal zum Umfeld: HOUSE ist ja in der Emilia Romagna (Avatis Heimatgegend) angesiedelt und diese idyllische Landschaft mit ihren kleinen Dörfern und vielen Flüssen prägt halt auch den Film, der dadurch einen hübsch unwirklichen Touch bekommt. ZEDER spielt rund zur Hälfte in der modernen Großstadt, was doch eine etwas andere Atmosphäre vermittelt.

Was den Umgang mit dem unheimlichen Element an sich angeht, da ähneln sich die beiden Filme schon: So wird der Held in ZEDER (übrigens von PROFONDO ROSSO-Gabriele Lavia dargestellt) z. B. durch eine alte Schreibmaschine auf Signor Zeders unheimliche Experimente mit dem Tod aufmerksam. Als er das Farbband der Maschine auswechseln will, entdeckt er darauf hochinteressante Aufzeichnungen. Auf so eine Idee muß man erstmal kommen - das ist doch ähnlich genial, wie das obskure Tonband in HOUSE.
Der Anfang von ZEDER (sozusagen eine Vorgeschichte, die in den 50ern in Frankreich spielt) ist auch schön ungemütlich. Aber ich verrat jetzt nicht mehr, laß Dich mal überraschen... ;)
Konventionelle Schockeffekte aus der Teeniehorrorgeisterbahn gibt's hier natürlich mal wieder nicht und auch Goreabhängige kommen nicht so recht auf ihre Kosten. Dafür bietet der Film eine ungewöhnliche Story und eine herrlich ungemütliche Atmosphäre, die sich bis zum Finale in einer verlassenen Bauruine immer mehr steigert.

Ich wünsch Dir jedenfalls viel Spaß beim Anschauen, Du wirst bestimmt nicht entäuscht werden...
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: Havoc am 30. März 2005, 10:26:53
Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung :D

Zitat von: "thwagner"

Konventionelle Schockeffekte aus der Teeniehorrorgeisterbahn gibt's hier natürlich mal wieder nicht und auch Goreabhängige kommen nicht so recht auf ihre Kosten. Dafür bietet der Film eine ungewöhnliche Story und eine herrlich ungemütliche Atmosphäre, die sich bis zum Finale in einer verlassenen Bauruine immer mehr steigert.

Genau so einen Film mit einer recht unheilschwangeren Atmosphäre habe ich auch erwartet.


Zitat von: "thwagner"

Ich wünsch Dir jedenfalls viel Spaß beim Anschauen, Du wirst bestimmt nicht entäuscht werden...


Das glaube ich auch nicht. Thematisch gefällt mir die ganze Geschichte schon mal sehr gut.
Ich freue mich schon richtig. Hoffentlich kommt bis Freitag auch mein Paket. :?

Gruß Havoc.
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: thwagner am 30. März 2005, 11:54:15
Zitat von: "Havoc"

Ich freue mich schon richtig. Hoffentlich kommt bis Freitag auch mein Paket. :?


Na ja, die italienische Post ist manchmal nicht die allerschnellste...
Aber dazu gleich mal ne Frage: Kriegst Du den Film als DVD oder VHS? Falls DVD, hat die auch eine englische Tonspur bzw. Untertitel? Wär interessant zu wissen, ich selbst hab den Film bislang nur als Kopie eines altersschwachen NL-Verleihtapes...
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: Elena Marcos am 30. März 2005, 12:25:10
Ich hab Zeder im Schrank, als er mal auf SAT 1 gelaufen ist...da dieser "Zombie" - Film nicht dem üblichen Horror dieses Genres entspricht, sondern auf Atmosphäre baut - war das Ding meines Wissens auch uncut...
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: thwagner am 30. März 2005, 12:30:19
Zitat von: "Elena Marcos"
Ich hab Zeder im Schrank, als er mal auf SAT 1 gelaufen ist...


Huch, auf SAT1??? Da muß wohl einem der Verantwortlichen ein Versehen passiert sein... ;)
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: Elena Marcos am 30. März 2005, 12:38:43
Zitat von: "thwagner"

Huch, auf SAT1??? Da muß wohl einem der Verantwortlichen ein Versehen passiert sein... ;)


Kann man wohl sagen....vielleicht wollte der wieder Friedhof der Kuscheltiere rauskramen und hat sich bei der Inhaltsangabe vertan...hehe!
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: Havoc am 30. März 2005, 12:39:27
Zitat von: "thwagner"
Zitat von: "Havoc"

Ich freue mich schon richtig. Hoffentlich kommt bis Freitag auch mein Paket. :?


Na ja, die italienische Post ist manchmal nicht die allerschnellste...
Aber dazu gleich mal ne Frage: Kriegst Du den Film als DVD oder VHS? Falls DVD, hat die auch eine englische Tonspur bzw. Untertitel? Wär interessant zu wissen, ich selbst hab den Film bislang nur als Kopie eines altersschwachen NL-Verleihtapes...


Ich habe mir die italienische DVD von Fox bestellt.
Diese hat angeblich englischen und italienischen Ton und auch englische und italienische Untertitel.

Genauer gesagt diese hier (http://www.dvdland.it/nicom1/nicom1?service=external&context=HomePage&sp=OH4sIAAAAAAAAAFvzloG1tIhBONonK7EsUS8nMS9dL7ikKDMv3XrtpbDnL2Wr3ZkYGCoKGBgY-EoY-J1y8pOzfTNT9HLzU0pzUksYOFxSS0oCivJTShgEYEy9nMziEu_UyhIGFiMzU7MSBiHXnNS85HywXEFieqpfaW4JA6NBCYMosgSQCE5NLErOKGFgV41KTUktUi1hEERSUVySWFJaXMLAHJwJ1M8TADQJpKskNbmkhIE1LTGnGOggwQC4OXANTP55AJKnVb_oAAAA)

Gruß Havoc.
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: thwagner am 31. März 2005, 12:43:22
Hallo Havoc,

besten Dank für die Info, das klingt doch sehr gut... Muß ich mir irgendwann mal zulegen, denn meine VHS-Kopie ist wirklich nicht das Gelbe vom Ei und fällt irgendwann noch auseinander.

Gerade bei den Filmen Avatis ist es auch wichtig, dem Dialog folgen zu können, sonst entgeht einem ja doch einiges (ich hab z. B. HOUSE.. zuerst nur als italienische OF gehabt und ohne den entsprechenden Kommentar in Christian Kesslers Buch hätte ich da ganz schön in die Röhre geguckt...).
Viele Giallos legen den Schwerpunkt ja aufs Visuelle und die Story ist dann oftmals nicht so komplex, d. h. läßt sich auch noch mit ein paar Brocken Restaurant-Italienisch nachverfolgen. Aber Avati ist da ein anderer Fall.
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: Havoc am 31. März 2005, 14:37:01
Zitat von: "thwagner"
Viele Giallos legen den Schwerpunkt ja aufs Visuelle und die Story ist dann oftmals nicht so komplex, d. h. läßt sich auch noch mit ein paar Brocken Restaurant-Italienisch nachverfolgen. Aber Avati ist da ein anderer Fall.


 :lol:
Ich kann nicht mal mit ein paar Brocken "Resaurant-Italienisch" aufwarten.
Mit der OF wäre ich ziemlich aufgeschmissen.
Französisch sollte ich zumindest dem Papier nach können, aber da würde ich nicht drauf wetten. ;)

Solange ich englischen Ton oder englische Untertitel habe, bin ich vollkommend zufrieden.

Gruß Havoc.
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: Rachi am 14. April 2005, 11:32:51
ganz klar "Der Schwant des Skorpions" dicht gefolgt von Tenebrae und Deep Red
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: thwagner am 16. April 2005, 09:06:46
Zitat von: "Rachi"
ganz klar "Der Schwant des Skorpions" dicht gefolgt von Tenebrae und Deep Red


Auch wenn ich selbst für BLUTIGE SEIDE gestimmt habe: DER SCHWANZ DES SKORPIONS ist wirklich ein toller Film! Der olle Sergio Martino hat in seiner Giallophase schon einige hervorragende Sachen fabriziert. Ich hoffe auch immer noch sehnsüchtig, daß sein Giallo LO STRANO VIZIO DELLA SIGNORA WARDH endlich mal den Weg auf DVD findet...
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: Rachi am 18. April 2005, 20:27:17
Zitat von: "thwagner"
Zitat von: "Rachi"
ganz klar "Der Schwant des Skorpions" dicht gefolgt von Tenebrae und Deep Red


Auch wenn ich selbst für BLUTIGE SEIDE gestimmt habe: DER SCHWANZ DES SKORPIONS ist wirklich ein toller Film! Der olle Sergio Martino hat in seiner Giallophase schon einige hervorragende Sachen fabriziert. Ich hoffe auch immer noch sehnsüchtig, daß sein Giallo LO STRANO VIZIO DELLA SIGNORA WARDH endlich mal den Weg auf DVD findet...


joa "Der Killer von Wien" war schon ein geiler Vertreter des genres, leider hab ich den nie bessesen und ihn nur vor Jahren mal gesehen.

Aber von XNK kommt ja jetzt bald neuer Giallo Stoff:

#12 Das Geheimnis des magischen Kreises
#13 Autopsy - Hospital der lebenden Leichen
#14 Die Nacht der rollenden Köpfe
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: Havoc am 10. Mai 2005, 08:35:17
Zitat von: "Robert Paulsen"
Hat einer von euch diese megageile Deep Red Edition von Dragon gekauft, 2 DVD's + 1 Audio CD und wie immer eine megageile Aufmachung!

30 EUR auf der letzten Börse, die beste Geldanlage seit meinem letzten Limp Bizkit Konzert :lol:

Der Film ist einfach nur ein geniales Meisterwerk, wer das genauso sieht, der sollte sich diese hammergeile Edition holen!



(http://archive.beyondhollywood.de/f90389406e1721b516d476575bf7a53d.jpeg)


Ja die ist wirklich schön geworden. Mit den Extras steht sie sogar über der Anchor Bay Veröffentlichung. Von der Bildqualität her gesehen schenken sich beide Veröffentlichungen allerdings nichts.

Hoffentlich kommt irgendwann "Four Flies on grey Velvet" und "The Card Player" in einer annehmbaren Fassung.
Dann wäre meine Sammlung endlich komplett.

Gruß Havoc.
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: nemesis am 10. Mai 2005, 20:00:45
Zitat von: "Havoc"
Zitat von: "Robert Paulsen"
Hat einer von euch diese megageile Deep Red Edition von Dragon gekauft, 2 DVD's + 1 Audio CD und wie immer eine megageile Aufmachung!

30 EUR auf der letzten Börse, die beste Geldanlage seit meinem letzten Limp Bizkit Konzert :lol:

Der Film ist einfach nur ein geniales Meisterwerk, wer das genauso sieht, der sollte sich diese hammergeile Edition holen!



(http://archive.beyondhollywood.de/f90389406e1721b516d476575bf7a53d.jpeg)


Ja die ist wirklich schön geworden. Mit den Extras steht sie sogar über der Anchor Bay Veröffentlichung. Von der Bildqualität her gesehen schenken sich beide Veröffentlichungen allerdings nichts.

Hoffentlich kommt irgendwann "Four Flies on grey Velvet" und "The Card Player" in einer annehmbaren Fassung.
Dann wäre meine Sammlung endlich komplett.

Gruß Havoc.


Die nenn ich auch mein Eigen. Schöne Edition, interessante Extras und endlich die endgeil schmissige Mucke auf CD  :D .
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: Havoc am 12. Mai 2005, 09:54:23
Zitat von: "Robert Paulsen"
Noch jemand der diese Musik abgöttisch liebt!

Die beste CD im Soundtrackbereich!!!!!!


Jep!
Ich!!!! :D

Und außerdem meine Soundtrack CDs von "Sleepless", "Opera" und "Suspiria"


Gruß Havoc.
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: Osolemio am 12. Mai 2005, 13:03:13
Habe mir auch extra mal eine 'Best Of' geholt. Man erntet aber verwunderte Blicke, wenn man mal im Auto jemanden mitnimmt und gerade die CD drin ist...

Osolemio
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: Elena Marcos am 13. Mai 2005, 08:48:35
Zitat von: "Osolemio"
Habe mir auch extra mal eine 'Best Of' geholt. Man erntet aber verwunderte Blicke, wenn man mal im Auto jemanden mitnimmt und gerade die CD drin ist...

Osolemio


Wieso ? Erwarten die Leute bei dir Chart Musik ?
Bei Suspiria hatte ich während einer Autofahrt im Urlaub etwas Probleme. Wenn die nervernzerreissende Tracks kommen - sind die Leute im Auto auch irgendwie "gereizt".
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: thwagner am 16. Mai 2005, 09:08:41
Zitat von: "Robert Paulsen"
Noch jemand der diese Musik abgöttisch liebt!


Und ich auch!!!!!!! Zum heißgeliebten Nudelkino gehört natürlich auch die musikalische Untermalung; ich liebe Giallo-Soundtracks! Am meisten eigentlich Sachen im Stil von Morricone, aber Goblins PROFONDO ROSSO und SUSPIRIA sind natürlich einfach genial. Absolut herausragend ist aber auch Emersons INFERNO-Soundtrack.

Hmm, die Dragon-DVD lohnt sich für mich eigentlich nicht mehr... Ich hab die Ausgabe von Anchor Bay und den Soundtrack separat auf CD. Was gibt's denn da noch für exquisite Extras? Ist ja immerhin eine Doppel-DVD...
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: Elena Marcos am 16. Mai 2005, 10:51:19
Zitat von: "thwagner"
Am meisten eigentlich Sachen im Stil von Morricone, aber Goblins PROFONDO ROSSO und SUSPIRIA sind natürlich einfach genial. Absolut herausragend ist aber auch Emersons INFERNO-Soundtrack.


Mater Suspiriorum.....Lacrimarum....Tenebrarum...lalalalala!!!

Hach...ich greif gleich in den CD Schrank...
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: nemesis am 18. Mai 2005, 22:23:48
Zitat von: "thwagner"
Was gibt's denn da noch für exquisite Extras? Ist ja immerhin eine Doppel-DVD...


Extras wären:

Auf Disc 1 gibt es noch einen "Fact-Track", also eine Untertitelspur mit diversen mehr oder weniger interessanten Infos.

Disc 2 bietet:
Ein 2-stündiges Interview mit Argento (aufgenommen 2003 in Rom) mit dt. Überstimme und eine Dokumentation über den Profondo Rosso-Shop (geht auch fast 2 Stunden).

Die engl. Tonspur des Filmes dürfte der der AB-DVD entsprechen (also teilweise ital. Ton), die dt. Spur wurde bei den "neuen" Szenen nachsynchronisiert, was weitestgehend okay ist (nur bei ein paar Nebenfiguren fällt es etwas arg auf). Und dann gibt es natürlich noch die ital. Tonspur (die man sich mit dt. Subs geben kann).

Zudem ist das nette Stückchen auf 3000 Stück limitiert.
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: thwagner am 21. Mai 2005, 09:33:28
@nemesis: Danke für die aufklärenden Infos - jetzt bin ich etwas klüger, betrachte wehmütig meine Anchor Bay-Fassung und überlege, ob ich mir das Dragon-Teilchen irgendwann tatsächlich noch dazu kaufen sollte... ;-)

Hmpf, warum hat man nicht ein billigeres Hobby? Stricken, Fußballspielen oder Kreuzworträtsel z. B. ...
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: Lionel am 21. Mai 2005, 15:46:58
Habe auch die Anchor Bay + extra Soundtrack CD, insofern kann ich mir das Geld nun auch sparen. Obwohl sie sich schon schick in meinem Regal machen würde. :D
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: thwagner am 23. Mai 2005, 11:42:27
Zitat von: "Lionel"
Habe auch die Anchor Bay + extra Soundtrack CD, insofern kann ich mir das Geld nun auch sparen.


Das trifft bei auch auf TENEBRE zu - und da gibt's doch wohl auch so eine nette Dragon Special Edition...
Titel: gialloeske dvd-news...
Beitrag von: thwagner am 13. Juni 2005, 13:25:42
Anstatt dafür nen Extra-Thread zu eröffnen poste ich das einfach mal hier rein; ich denk, das paßt ja auch ganz gut... ;)

Koch Media veröffentlichen im August Massimo Dallamanos Film DER TOD TRÄGT SCHWARZES LEDER (LA POLIZIA CHIEDE AIUTO), siehe hier: http://www.dvd-klassiker.com/?rid=6647310801952904780229928 .
In Deutschland erschien der Film irgendwann mal geschnippelt und in Vollbild als VHS bei Toppic, eine sehr nette Uncutfassung gab es bislang u. a. vom UK-Label Redemption. Massimo Dallamano hat u. a. auch DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL gedreht und auch hier wieder eine recht nette Arbeit fabriziert.

Das US-Label Anchor Bay plant wohl für das kommende Jahr eine Special Edition von Mario Bavas Thriller RABID DOGS (CANI ARRABBIATI) mit zwei Versionen des Films. Wahrscheinlich die damals von Lucertola publizierte Originalversion und die von Lamberto Bava & Alfredo Leone produzierte "neu restaurierte" Fassung, die einige nachträglich gedrehte Zusatzszenen enthält und mit einem neuen Soundtrack versehen wurde.
Bei Anchro Bay finden zwar noch keine Infos, dafür aber bei Fangoria: http://www.fangoria.com/news_article.php?id=3638 .
Titel: Re: gialloeske dvd-news...
Beitrag von: Havoc am 13. Juni 2005, 13:58:08
Zitat von: "thwagner"

Koch Media veröffentlichen im August Massimo Dallamanos Film DER TOD TRÄGT SCHWARZES LEDER (LA POLIZIA CHIEDE AIUTO), siehe hier: http://www.dvd-klassiker.com/?rid=6647310801952904780229928 .
In Deutschland erschien der Film irgendwann mal geschnippelt und in Vollbild als VHS bei Toppic, eine sehr nette Uncutfassung gab es bislang u. a. vom UK-Label Redemption. Massimo Dallamano hat u. a. auch DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL gedreht und auch hier wieder eine recht nette Arbeit fabriziert.


Endlich!
Der war ja schon seit letztem Jahr bei Koch Media im Gespräch.
Ich dachte schon, da wird nichts mehr draus.

Auf diese Veröffentlichung freue ich mich schon richtig!


Gruß Havoc.
Titel: Re: gialloeske dvd-news...
Beitrag von: thwagner am 13. Juni 2005, 14:12:48
Zitat von: "Havoc"

Auf diese Veröffentlichung freue ich mich schon richtig!


Ich glaub, das kann man auch. Was ich bislang von Koch Media gesehen habe, war qualitativ immer sehr anständig geraten und hübsch aufgemacht sind die DVDs auch. DER TOD TRÄGT SCHWARZES LEDER kommt übrigens mit einem von Christian Keßler verfaßten Booklet. Ist doch auch was nettes... ;)
Titel: Re: gialloeske dvd-news...
Beitrag von: Havoc am 13. Juni 2005, 14:22:37
Zitat von: "thwagner"

Ich glaub, das kann man auch. Was ich bislang von Koch Media gesehen habe, war qualitativ immer sehr anständig geraten und hübsch aufgemacht sind die DVDs auch. DER TOD TRÄGT SCHWARZES LEDER kommt übrigens mit einem von Christian Keßler verfaßten Booklet. Ist doch auch was nettes... ;)


Bisher war ich eigentlich auch mit allen Veröffentlichungen von Koch Media zufrieden.

Das der jetzt doch schon im August kommt ist natürlich super.
Zu Hause liegt im Moment nämlich nur noch

Short Night of the Glass Dolls
und
The Perfume of the Lady in Black

Danach bin ich nämlich wieder ohne neues Gialli Futter ;)

Gruß Havoc.
Titel: Re: gialloeske dvd-news...
Beitrag von: thwagner am 13. Juni 2005, 14:50:45
Zitat von: "Havoc"

Short Night of the Glass Dolls
und
The Perfume of the Lady in Black


THE PERFUME... hab ich bislang leider noch nie gesehen... :cry:

SHORT NIGHT... ist aber ne feine Sache. Ein recht schräges Konzept aber sehr interessant und filmisch gut gemacht. Hast Du die Anchor Bay-Version? Da ist auch noch ein kleines Interview mit Regisseur Aldo Lado mit bei.
Titel: Re: gialloeske dvd-news...
Beitrag von: Havoc am 13. Juni 2005, 14:59:22
Zitat von: "thwagner"


THE PERFUME... hab ich bislang leider noch nie gesehen... :cry:

SHORT NIGHT... ist aber ne feine Sache. Ein recht schräges Konzept aber sehr interessant und filmisch gut gemacht. Hast Du die Anchor Bay-Version? Da ist auch noch ein kleines Interview mit Regisseur Aldo Lado mit bei.


The Perfume of the Lady in Black
kenne ich bisher auch noch nicht. Habe aber viele gute Meinungen darüber gehört. Per Zufall habe ich die Raro Video DVD auf der Mannheimer Börse gefunden.
Bin auch mal gespannt.

Von Short Night habe ich die Anchor Bay Version.
Zusammen mit "The Case of the bloody Iris", "Who saw her Die?" und "The bloodstained Shadow" in der Giallo Collection Box.


Gruß Havoc.
Titel: Re: gialloeske dvd-news...
Beitrag von: thwagner am 13. Juni 2005, 15:17:04
Zitat von: "Havoc"
Von Short Night habe ich die Anchor Bay Version.
Zusammen mit "The Case of the bloody Iris", "Who saw her Die?" und "The bloodstained Shadow" in der Giallo Collection Box.


Diese Box ist einfach wunderbar... :-P !!! Drei sehr verschiedene, aber allesamt sehr gute Filme. Der beste aus dem Trio ist sicherlich Bidos BLOODSTAINED SHADOW - aber mein persönlicher Liebling ist irgendwie THE CASE OF THE BLODY IRIS. Schön schrilles, supergestyltes 70er Giallokino mit nem schönen Soundtrack und Edwige Fenech, herrlich  ;) !
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: Havoc am 13. Juni 2005, 15:22:46
The Case of the Bloody Iris
hat mir auch sehr gut gefallen.
Eine schöne Mischung aus Giallo Motiven mit einem netten sleazigen Anteil.
Und natürlich Edwige Fenech :D

Gruß Havoc.
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: wishmaster am 14. Juni 2005, 18:55:45
Schon Seite 8 und Ich kenne keinen der aufgezählten Filme geschweige das Ich mich daran beteiligt habe. Diesmal muss Ich wohl passen. Entschuldigt mich...
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: kinski am 01. Juli 2005, 22:32:08
Von den aufgelisteten Filmen knapp vorne :

TERROR AT THE OPERA

Aber ansonsten ist mein Lieblings-Giallo : TORSO mit Suzy Kendall und Tina Aumont. Und deswegen kommt der jetzt auch gleich mal wieder in den Player.  :)
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: thwagner am 02. Juli 2005, 14:49:08
Ach, trifft sich ja gut, daß der Thread wieder ausgegraben ist... :)

Bei mir ist letztens dieses Schmuckstück angekommen:

LO STRANO VIZIO DELLA SIGNORA WARDH
(dtsch. Titel: DRER KILLER VON WIEN)

(http://images.amazon.com/images/P/B0009ETD1O.01.LZZZZZZZ.jpg)

Ein schön gestylter Gialloklassiker von 1971, der eigentlich keinen Wunsch offen läßt.

Der Film ist in den USA bei dem neuen Label NoShame erschienen, das von zwei Ex-Anchor Bay-Mitarbeitern gegründet wurde und sich auf Italohorror, Giallo und Exploitationfilme spezialisiert. Losgelegt hat man erstmal mit der Sergio Martino Collection, wozu auch dieser Klassiker  gehört.

Hier mal noch ein paar Infos zur DVD:

- Available subtitles: English
- Available Audio Tracks: Italian (Dolby Digital 2.0 Mono), English (Dolby Digital 2.0 Mono)
- Dark Fears Behind the Door: Interview with director Sergio Martino, producer Luciano Martino, writer Ernesto Gastaldi, stars George Hilton and Edwige Fenech.
- Theatrical Trailer
- Poster and Stills Gallery
- Collectible Booklet with liner notes and talent bios
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: Havoc am 03. Juli 2005, 15:07:06
Zitat von: "thwagner"
Ach, trifft sich ja gut, daß der Thread wieder ausgegraben ist... :)

Bei mir ist letztens dieses Schmuckstück angekommen:

LO STRANO VIZIO DELLA SIGNORA WARDH
(dtsch. Titel: DRER KILLER VON WIEN)

(http://images.amazon.com/images/P/B0009ETD1O.01.LZZZZZZZ.jpg)



 :D

Genau den habe ich mir gerade von der DVD Börse in Neu-Isenburg mitgenommen.

Gruß Havoc.
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: thwagner am 05. Juli 2005, 14:58:21
Zitat von: "Havoc"

Genau den habe ich mir gerade von der DVD Börse in Neu-Isenburg mitgenommen.

Gruß Havoc.


Der Film ist ja eh toll, aber der Silberling von NoShame ist auch recht nett geraten. Bei den Nachtszenen ist das Bild zwar etwas dunkel geraten, ansonsten ist die Qualität aber recht anständig. Und über den Bonusteil kann man auch nicht meckern...

Bin jedenfalls heilfroh, daß ich den jetzt endlich auch mal in einer mir geäufigen Sprache sehen konnte. Bislang hatte ich nur die italienische OF und da geht einem vom Verständnis her doch einiges verloren -- obwohl: Eigentlich sprechen die Bilder da auch für sich... ;)
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: evab am 09. Juli 2005, 17:11:17
New York Ripper
Titel: Bester Giallo
Beitrag von: Miyamoto Musashi am 09. Juli 2005, 22:16:56
Also will ich doch auch mal:

Über die Jahre meines "jungen" erwachsenen Daseins stand "Opera" immer an oberster Stelle meiner Argento-faves, natürlich auf einer Stufe mit "Profondo Rosso". Doch man kommt auch mal in ein Alter, in dem man mit gewisser Reife die Dinge aus einem anderen Blickwinkel betrachtet. also rein aus visueller Betrachtungsweise würde ich dem hervorragenden "Inferno" den Vorrang geben; aber auch "Sleepless hat einen sehr hohen Stellenwert in Argentos Gesamtkunstwerk für mich inne, welcher aber mit gewissen Parallelen zu "Tenebre" aufwartet.
Also "summa summarum" ist es für mich absolut schwierig, wenn nicht unmöglich, für mich zu entscheiden, welches seiner Meisterwerke das "over the top" für mich darstellt!
Titel: Re: Bester Giallo
Beitrag von: Lionel am 07. Januar 2008, 23:52:54
Hab gerade "Stimme des Todes" gesehen und bin doch recht angetan. Wenig Sleaze, gute Story, saugeiler Soundtrack, eine ausgewogene Prise Gore (nix allzu Heftiges) und eine spannende Atmosphäre. Kann man sich durchaus zu Gemüte führen, einer der besseren Vertreter seines Genres.
Titel: Re: Bester Giallo
Beitrag von: Havoc am 08. Januar 2008, 08:46:11
Hab ich dir doch gesagt, dass der nicht schlecht ist. :biggrin:
Da wird dir "Der Schwanz des Skorpions" auch gefallen.

Gruß,
Havoc.
Titel: Re: Bester Giallo
Beitrag von: Elena Marcos am 08. Januar 2008, 09:57:19
Hab gerade "Stimme des Todes" gesehen und bin doch recht angetan. Wenig Sleaze, gute Story, saugeiler Soundtrack, eine ausgewogene Prise Gore (nix allzu Heftiges) und eine spannende Atmosphäre. Kann man sich durchaus zu Gemüte führen, einer der besseren Vertreter seines Genres.

Den hab ich hier auch noch rumfliegen, kann mich aber kaum dran erinnern...
Titel: Re: Bester Giallo
Beitrag von: Lionel am 08. Januar 2008, 11:24:00
Hab ich dir doch gesagt, dass der nicht schlecht ist. :biggrin:
Da wird dir "Der Schwanz des Skorpions" auch gefallen.

Gruß,
Havoc.

Der liegt hier auch rum, kommt demnächst dran!
Titel: Re: Bester Giallo
Beitrag von: Lionel am 10. Januar 2008, 15:41:06
Der Schwanz des Skorpions :arrow: 7,5/10

Wirklich guter Giallo. Reicht zwar nicht an Argento oder an Avati heran, dafür ist er einfach zu "gewöhnlich", aber er ist grundsolide, hat nen guten Score, eine voller Überraschungen steckende Story und brauchbare Darsteller. Das ist Giallo pur.
Titel: Re: gialloeske dvd-news...
Beitrag von: Lionel am 19. September 2009, 23:53:21


Von Short Night habe ich die Anchor Bay Version.
Zusammen mit "The Case of the bloody Iris", "Who saw her Die?" und "The bloodstained Shadow" in der Giallo Collection Box.


Gruß Havoc.
Klingt echt mal goil. Weißte noch Kostenpunkt bzw. wie's heutzutag damit aussieht?
Den Don't Torture a Duckling sowie den Woman in a Lizard's Skin will ich ja auch noch unbedingt sehen, bis heute nicht geschafft. :bawling:
Titel: Antw:Bester Giallo
Beitrag von: Lionel am 22. September 2010, 22:41:16
Ohne hier jetzt alles nochmal durchlesen zu müssen...wie is der CASE OF THE BLOODY IRIS?

Habs ja zuletzt endlich mal geschafft mir die beiden Fulcis zuzulegen, und einer (Lizard) läuft gerade..
Titel: Antw:Bester Giallo
Beitrag von: Lionel am 28. September 2010, 21:27:24
Alex, ich suche folgenden Film:


Your Vice Is a Locked Room and Only I Have the Key

http://www.ofdb.de/film/39024,Your-Vice-Is-a-Locked-Room-and-Only-I-Have-the-Key


US ist so gut wie nicht mehr zu kriegen, Italienische hat keine UT.
Kennst du den Film?


Wie ist Der Killer von Wien?
Titel: Antw:Bester Giallo
Beitrag von: Havoc am 29. September 2010, 09:16:31
Alex, ich suche folgenden Film:


Your Vice Is a Locked Room and Only I Have the Key

http://www.ofdb.de/film/39024,Your-Vice-Is-a-Locked-Room-and-Only-I-Have-the-Key


US ist so gut wie nicht mehr zu kriegen, Italienische hat keine UT.
Kennst du den Film?


Wie ist Der Killer von Wien?


Your Vice Is a Locked Room and Only I Have the Key und The Strange Vice of Mrs Wardh (Killer von Wien) habe ich beide.
Die US DVDs von NoShame sind qualitativ top, kamen aber nie in einer allzu großen Auflage raus und sind daher eher selten.

Soviel ich mich erinnern kann fand ich den Killer von Wien besser.
Ist aber schwer zu sagen da "Your Vide is a..." von der Giallo Machart etwas abweicht und ein paar Mystery Elemente mit einbaut.
Angelehnt an die Kurzgeschichte "Die schwarze Katze" von E.A.Poe.

Gemeinsam haben beide natürlich die göttliche Edwige Fenech. :D :biggrin: :pray:
Allein deswegen macht man mit beiden nichts falsch. :D
Titel: Antw:Bester Giallo
Beitrag von: Lionel am 29. September 2010, 13:37:22
Ok, danke für die Meinung. "Your vice..." interessiert mich eigentlich weng mehr, aber der ist nicht mehr zu kriegen/bezahlen. "Killer von Wien" ist ja problemlos zu kriegen, ich merk mir den mal vor. Mich hat die FSK 16 da etwas verwundert, scheint aber uncut zu sein.
Titel: Antw:Bester Giallo
Beitrag von: skfreak am 10. März 2011, 20:30:50
Alex, ich suche folgenden Film:


Your Vice Is a Locked Room and Only I Have the Key

http://www.ofdb.de/film/39024,Your-Vice-Is-a-Locked-Room-and-Only-I-Have-the-Key


US ist so gut wie nicht mehr zu kriegen, Italienische hat keine UT.
Kennst du den Film?


Wie ist Der Killer von Wien?


Your Vice Is a Locked Room and Only I Have the Key und The Strange Vice of Mrs Wardh (Killer von Wien) habe ich beide.
Die US DVDs von NoShame sind qualitativ top, kamen aber nie in einer allzu großen Auflage raus und sind daher eher selten.

Soviel ich mich erinnern kann fand ich den Killer von Wien besser.
Ist aber schwer zu sagen da "Your Vide is a..." von der Giallo Machart etwas abweicht und ein paar Mystery Elemente mit einbaut.
Angelehnt an die Kurzgeschichte "Die schwarze Katze" von E.A.Poe.

Gemeinsam haben beide natürlich die göttliche Edwige Fenech. :D :biggrin: :pray:
Allein deswegen macht man mit beiden nichts falsch. :D

Der Lobby Kartensatz zu dem Film ist übrigens in der 6. Augabe von Creepy Images:
http://www.creepy-images.com/example_pages_issue_6.html
Titel: Antw:Bester Giallo
Beitrag von: nemesis am 26. Juni 2011, 20:19:58
Die Fenster lachen dieses Jahr im Herbst übrigens auch noch in Deutschland:

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1309112314_house_casa_a_dvd_gross.jpg)

Titel: Antw:Bester Giallo
Beitrag von: Lionel am 26. Juni 2011, 20:22:07
Wow.. :shock:
Titel: Antw:Bester Giallo
Beitrag von: Max_Cherry am 26. Juni 2011, 23:10:47
Die Fenster lachen dieses Jahr im Herbst übrigens auch noch in Deutschland:

Cool, war vielleicht doch nicht so schlecht, dass ich den bisher noch nicht gesehen habe.
"Zeder" war ja schon ganz gut, den zieh ich mir auf deutsch auf jeden Fall mal rein.
Titel: Antw:Bester Giallo
Beitrag von: Flightcrank am 27. Juni 2011, 07:45:27
Sehr geil, dann guck ich Gerts Leihgabe doch nicht. Italienische OF muss nicht unbedingt sein... :lol:
Titel: Antw:Bester Giallo
Beitrag von: Havoc am 27. Juni 2011, 07:46:08
Oha.  :shock:
Es geschehen anscheinend doch noch vereinzelt kleine Wunder.  :)

Ist da schon was bekannt ob der auch mit dt. Synchro erscheint, oder mit ital. Originalton und dt. Untertiteln?
Titel: Antw:Bester Giallo
Beitrag von: nemesis am 27. Juni 2011, 19:21:21
Oha.  :shock:
Es geschehen anscheinend doch noch vereinzelt kleine Wunder.  :)

Ist da schon was bekannt ob der auch mit dt. Synchro erscheint, oder mit ital. Originalton und dt. Untertiteln?

Es wurde von einer Synchro gesprochen.
Titel: Antw:Bester Giallo
Beitrag von: Crash_Kid_One am 27. Juni 2011, 19:30:29
Ach, von 84 ... dann wird das ja wieder ne Scheibe ab 20 € aufwärts mit ner strengen Limitierung :roll:
Titel: Antw:Bester Giallo
Beitrag von: nemesis am 27. Juni 2011, 19:33:12
Ach, von 84 ... dann wird das ja wieder ne Scheibe ab 20 € aufwärts mit ner strengen Limitierung :roll:

Na ja, ist 'ne gemeinsame VÖ von '84 und cmv. Mal abwarten.
Titel: Antw:Bester Giallo
Beitrag von: Havoc am 27. Juni 2011, 20:13:16
Dieses Kleinod wäre auch einen höheren Preis auf jeden Fall wert.
Ein atmosphärisches Highlight. :)
Titel: Antw:Bester Giallo
Beitrag von: Lionel am 27. Juni 2011, 20:53:23
Dieses Kleinod wäre auch einen höheren Preis auf jeden Fall wert.
Ein atmosphärisches Highlight. :)
Definitiv - außergewöhnlicher Film und verdammt gut.
Titel: Antw:Bester Giallo
Beitrag von: Havoc am 08. Juli 2011, 10:59:41
Bei Telepolis steht ein wirklich toller Artikel über den Giallo im allgemeinen und über den schwer unterschätzten Sergio Martino im Speziellen.
Natürlich wie immer in Zusammenhang mit der Zensurgeschichte der damaligen BPJM
Lesenswert :!:  :biggrin:

Teil 1
http://www.heise.de/tp/artikel/34/34758/1.html

Teil 2
http://www.heise.de/tp/artikel/34/34762/1.html
Titel: Antw:Der Giallo-Thread
Beitrag von: nemesis am 27. Januar 2019, 13:21:04
 :dvd:
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1548590389_375583_f.jpg)
Das unheimliche Auge

Netter Giallo von Lamberto Bava. Die Spannungskurve hält sich etwas in Grenzen, dafür ist der Boob-Anteil recht hoch. Immerhin spielen sich die Morde in Modelkreisen ab. Entsprechend ist das Ganze auch stylisch auf Hochglanz poliert (auch wenn die DVD das nur recht durchschnittlich reproduzieren kann). Serena Grandi in der Hauptrolle ist darstellerisch limitiert, sorgte zu ihrer Zeit aber auch eher dafür, mit ihren drallen Rundungen bei den Leuten das Nudelwasser zum Überkochen zu bringen. Der Score von Simon Boswell ist extrem 80er (okay, der Film ist ja auch von '87...). Die Morde sind nicht sehr zahlreich, aber nett, die "Sicht" des Killers mal was anderes. Punkten kann der Film bei Fans vor allem mit ein paar bekannten Gesichtern. In größeren und kleineren Rollen gibt es hier David Brandon (Aquarius), Daria Nicolodi (Deep Red), Lino Salemme und Karl Zinny (Demoni), George Eastman (Anthropophagus) und Sabrina (*Boys, boys, boys*), die in ihrer Szene Büste und Heck freilegen darf. Junge, war die saftig...
Titel: Antw:Der Giallo-Thread
Beitrag von: blaubaum am 27. Januar 2019, 13:30:22
Ne Freundin von mir macht gerade ihren Bachelor zum Giallo-Genre :D