Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

Allgemein => Smalltalk => Thema gestartet von: Havoc am 10. Februar 2006, 14:02:49

Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 10. Februar 2006, 14:02:49
So da es außer mir hier im Forum ja weitere Chili-Heads gibt, dachte ich
es wäre mal an der Zeit ein paar Tips zum Selbstanbau zu geben.

Das Wichtigste zuerst. Wo bekomme ich Samen her?
Entweder hier bestellen:

www.pepperworld.com
www.mopeppers.com
www.firestore-online.de
www.pepper-king.com
 
oder falls jemand noch eine normal getrocknete Schote haben sollte, einfach die
darin enthaltenen Samen verwenden. Wichtig hierbei ist nur, dass die Schoten und damit auch die Samen

normal getrocknet wurden. Temperaturen über 60°C nehmen die Samen einem recht übel,
und antworten darauf mit Keimverweigerung.

"Nun habe ich die Samen, was jetzt"?
Entweder direkt in die Erde, oder die Samen 1-2 Tage etwas einweichen lassen.
Für das Einweichen verwenden wir ein kleines Behältnis, legen es mit etwas Taschentuch oder

Küchenrolle aus und befeuchten das Ganze nit Wasser.
Dann legen wir die Samen rein. Über das Behältnis spannen wir eine Klarsichtfolie und stechen ein

paar Löcher zur Belüftung rein. Das Ganze stellen wir dann an einen warmen Platz (Heizung).
Somit haben wir unser erstes, provisorisches Mini-Gewächshaus.



(http://archive.beyondhollywood.de/ddd5d0b70005526edf46beffdf90b0de.jpeg)
Prof. Dr. Havoc (Chefbiologe und von Natur aus cool) rät:

Es wirkt sich positiv auf die Keimrate und die Pilzresistenz, und damit auf die Gesundheit der Samen aus, wenn man die Samen über Nacht in lauwarmen Kamillentee einlegt.Alternativ bietet es sich auch an das Anfeuchtbehältnis anstatt mit Wasser, mit Kamillentee einzuweichen. Besonders mit schwer keimenden Sorten (z.B. Chiltepins) hat man hiermit einen entscheidenden Vorteil.



Die beste Zeit zum Aussähen ist Januar bis März (Es ist noch nicht zu spät). Da die Chilis je nach Sorte eine recht lange Blütephase haben empfielt es sich in diem Zeitraum zu beginnen.

Nach ein/zwei Tagen kann man die Samen, sofern man es nicht sowieso gleich getan hat, in die Erde verpflanzen. Hierfür empfiehlt sich entweder "Anzuchterde" oder normale Blumenerde. Man sollte nur
darauf achten, dass die Erde nicht zu stark vorgedüngt ist. Also keine "Super Power Erde verwenden.
Die Samen sollten 0,5 bis max 1,0 cm tief in die Erde gesteckt werden. Das ganze wird dann mit Wasser angegossen. Die Erde sollte feucht gehalten werden, aber nicht zu feucht. Den die Chilis hassen nichts mehr als Staunässe. Die einzelnen Töpfe sollten entsprechend ihrer Sorten markiert bzw. beschriftet werden, denn viele Sorten ähneln sich so stark, dass man bis zur Reifung der Früchte nicht mehr weiß was welche Sorte war.

Zum Keimen empfiehlt sich ein Mini-Gewächshaus, wie man sie eigentlich in jedem Baumarkt oder Gartencenter bekommt.
(http://archive.beyondhollywood.de/edeb3672259597258ce170fb38564cab.jpeg)
Hier dann einfach die kleinen Töpfe mit den Samen reinstellen. Alternativ zu den kleinen Töpfen kann man auch mit "Jiffys" arbeiten. Das sind kleine, gepresste Torfstückchen die mittels Wasser zum Aufquellen gebracht werden.Das Gewächshaus stellen wir an einen warmen Ort (z.B. Fensterbank über einer Heizung). Eine Temperatur von 22°C bis 28°C ist ideal.
Und nun heißt es warten.........................
Chilis können je nach Sorte recht lange zum Keimen brauchen. 1 - 4 Wochen können schon vergehen, bis sich die ersten Triebe zeigen.


Wenn sich die Triebe gezeigt haben, ist es wichtig den Chilis möglichst viel Licht zukommen zu lassen. Da die Chilis ursprünglich aus südlichen Gegenden kommen sind 10 -14 Stunden Licht am Tag schon notwendig. Ein Fenster mit Heizung in südlicher Lage ist ideal.
Ist dies nicht gegeben so quittieren es die Chilis mit einem langen spargeligen Wuchs und versuchen jegliches Licht, dass sie bekommen können einzufangen. Sie werden dann so dünn und groß, dass sie
gestützt werden müssen.

Um dem hohen Lichtbedarf der Chilis gerecht zu werden, kann es in unseren nördlichen Regionen hilfreich sein, mit extra Licht ein wenig nachzuhelfen. Das was im Handel an Pflanzenlampen angeboten
wird ist aber häufig erschreckend teuer, und kommt mit einem exorbitanten Stromverbrauch daher.
Die Alternative sind Leuchtstoffröhren die Tageslicht simmulieren. Hierfür empfehlen sich Röhren
mit einer 800er Nummer (827, 830, 840, 860/865).
Röhren mit 500er, 600er und 700er Nummer fallen weg, da das Licht zu künstlich ist. 900er Nummer sind optimal aber auch wieder sehr teuer, da ihre Lichtausbeute schwächer ist und man mehr Lampen benötigt.

(http://archive.beyondhollywood.de/ddd5d0b70005526edf46beffdf90b0de.jpeg)
Prof. Dr. Havoc (Chefbiologe und von Natur aus cool) rät:
Ein kleiner Ausflug in den Bezeichnungsdschungel der Leuchstoffröhren:
Die erste Ziffer der dreistelligen Zahl bezeichnet die Art der Leuchtstoffröhre
5-7 = Standardlichtfarben
8   = Dreibandenlichtfarben
9   = Vollspektrumlichtfarben

Die nächsten zwei Ziffern bezeichnen die Farbtemperatur in Kelvin.

30 = 3000 Kelvin
40 = 4000 Kelvin
60 = 6000 Kelvin

Die Lampen die für uns interessant sind:

Optimal: 860 (Blau-Spektrum) und 830 (Rot-Spektrum)
normal:  840 (Blau-Spektrum) und 827 (Rot-Spektrum)

Im Handel sind die Röhren auch unter folgenden Bezeichnungen zu haben:

860/865 = Daylight
840     = Cool White
830     = Warm White
(Achtung!: Auch Standardlichtfarben Röhren werden unter dieser Bezeichnung geführt. Daher auf die erste Ziffer achten.)

Wichtig ist für das Wachstum das Blau-Spektrum. Aber ein wenig Rot-Spektrum kann auch nicht schaden, ist aber für das Wachstum nicht zwingend notwendig.Eine Kombination von Blau-Spektrum zu Rot-Spektrum im Verhältnis von 2:1 bzw. 3:1 ist perfekt.

Weitere Informationen zum Thema Beleuchtung: http://www.hereinspaziert.com/colors.htm




Sobald sich die ersten zwei richtigen Blattpaare gebildet haben, ist es an der Zeit für unsere "Kleinen" umzuziehen. Nun können sie in etwas größere Töpfe umgepflanzt werden. Hier haben sie dann den entsprechenden Platz um einen guten Wurzelballen bilden zu können.



Soviel mal vorerst zu den ersten Schritten der Chili Aufzucht.
Werde mich demnächst dann mit weiteren Themen wieder zu Wort melden.
Außerdem werde ich einen kleinen Einblick in die "Havoc Laboratories" gewähren.

Falls ihr weitere Fragen habt, werde ich natürlich versuchen diese auch zu beantworten.

Gruß Havoc.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: mucke am 10. Februar 2006, 18:13:50
Hey, das ist ein Spitzenthema!  :D

Ich versuch mich auch grade mit ner Bekannten im Chilizüchten.
Wir haben es mit schwarzem Tee versucht, scheint ebenso zu klappen.

Zitat

Tea Time

Eine weitere Methode, Chilisaat zum Keimen zu überreden, verriet uns Jason aus Florida. Wir lernten ihn über unser gemeinsames Interesse an Galapagos-Chilis kennen, und sein Geheimtipp ist schwarzer Tee. Jawohl, Tee! [...]

http://www.pepperworld.com/botanisch/keimtipps.htm

Der Kamilletee steht auch drin. Die ersten Keimlinge sind schon zu sehen,
mal sehen, wie sie sich entwickeln..
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 10. Februar 2006, 18:22:17
Das mit dem Kamillentee funktioniert wirklich einwandfrei. Bei mir sind im Moment 15 Stück aufgegangen bzw. gerade am Aufgehen.

Nur von meinen "De Arbol" hat sich noch keiner blicken lassen.  :cry:  Da waren die Samen aber auch schon sehr alt.

 Ich schaue, dass ich nächste Woche mal ein paar Bilder meiner "Kleinen" hier reinstelle.

Gruß Havoc.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: mucke am 10. Februar 2006, 18:56:54
Hmm, ob eine Kombination aus schwarzem und Kamillentee den Erfolg
noch steigern könnte?  :-k
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 11. Februar 2006, 07:45:05
Zitat von: "mucke"
Hmm, ob eine Kombination aus schwarzem und Kamillentee den Erfolg
noch steigern könnte?  :-k


Da habe ich auch schon dran gedacht. Werde möglicherweise von einer weiteren Sorte noch ein paar Samen einpflanzen.

Bisher habe ich dieses Jahr die Sorten:

De Arbol (die sich bisher leider nicht blicken lassen)
De Rata
Japones
Graigs Double Hot Orange Habanero  :twisted:


Gruß Havoc.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 13. Februar 2006, 08:17:25
Eine sehr schöne Anleitung, die ich die nächsten Tage auch mal in die Tat umsetzen werde  ;)
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 20. Februar 2006, 08:35:03
So nun wollte ich euch mal einen kurzen Blick auf meine Babys gewähren.

Sie sind im Moment gerade in der Phase, dass sie nach und nach umgetopft werden müssen. Damit sie mehr Licht bekommen wurde der Deckel der mini Gewächshäuser nun auch entfernt.

(http://archive.beyondhollywood.de/eb24dcd31b15474979075931fae65802.jpeg)
Hier meine Kleinen unter meiner selbstgebauten Beleuchtungsanlage.
Durch die Zeitschaltuhr werden die Kleinen nun täglich mit 14h Licht versorgt.



(http://archive.beyondhollywood.de/ea173503d83a0e83591904d2a6bab0e8.jpeg)
Hier noch mal eine etwas nähere Aufnahme. Die Pflänzchen im hinteren Behälter sind ein wenig kleiner, da sie erst eine Woche später eingepflanzt wurden. Die vorderen haben da schon einen kleinen Vorsprung.
Eine die etwas zu groß wurde musste ich schon vorzeitig umtopfen.

Sobald es ans richtige Umtopfen geht werde ich wieder ein paar Tips hier reinschreiben.


Gruß Havoc.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: EvilEd84 am 20. Februar 2006, 09:32:55
Sieht irgendwie kriminiell aus :lol:
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 20. Februar 2006, 10:00:07
Ich find, die kleinen Teufel sehen noch recht unspektakulär aus, fast wie Feldsalat  :D

@ Havoc: Ich hab hier spezielle Chilis, die sauscharf sind und ursprünglich aus Mexiko kommen. Kann ich von denen einfach die Kerne nehmen und die einpflanzen ? Mehr nicht ?  :)
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 20. Februar 2006, 10:40:42
Zitat von: "Necronomicon"

@ Havoc: Ich hab hier spezielle Chilis, die sauscharf sind und ursprünglich aus Mexiko kommen. Kann ich von denen einfach die Kerne nehmen und die einpflanzen ? Mehr nicht ?  :)


Klar! Kein Problem.
Wenn die Chilis nicht mit einer Temperatur von über 60°C getrocknet wurden sollten die Samen eigentlich aufgehen. 1-2 Tage mit lauwarmem Kamillentee bzw. Schwartee einweichen und danach ab in die Erde!
(siehe auch erster Post)


@EvilEd84
Wieso kriminell? Wegen dem Aufwand den ich betreibe? :lol:

Gruß Havoc.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: EvilEd84 am 20. Februar 2006, 11:14:56
Haha, ja, das zum einen und zum anderen, weils aussieht wie ein Drogenpanschlabor 8O  :lol:

Ich finds geil :D
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 20. Februar 2006, 11:27:20
Zitat von: "EvilEd84"
Drogenpanschlabor 8O  :lol:

Ich finds geil :D


"Drogenpanschlabor"!  :?  *pfftt*

Bei mir wird überhaupt nichts gepanscht. Wie sich das schon anhört! ;)  :lol:

Ich kann dir nach der Ernte gerne ein, zwei Habaneros zum Verkosten mitgeben. :twisted:

Dann können wir uns gerne über "panschen" unterhalten. :lol:


Gruß Havoc.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: EvilEd84 am 20. Februar 2006, 11:30:04
Höhö, dann bringste halt mal was mit zum HFT, aber denk dran, wenn ich mit schaumendem Mund im Eck liege, weil ich schärfemässig ne Pussy bin, dann bist DU schuld :lol:
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Flightcrank am 20. Februar 2006, 16:20:48
:lol: Wir werden dem Ed schon was untermogeln. Auf'm HFT V solls ja PIZZA geben...hab' ich gehört...  :twisted:  :lol:  ;)  :D
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Barbrady am 20. Februar 2006, 16:24:03
Zitat von: "Flightcrank"
:lol: Wir werden dem Ed schon was untermogeln. Auf'm HFT V solls ja PIZZA geben...hab' ich gehört...  :twisted:  :lol:  ;)  :D


und Spundekäs  :twisted:
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Flightcrank am 20. Februar 2006, 16:25:47
Zitat von: "Barbrady"
Zitat von: "Flightcrank"
:lol: Wir werden dem Ed schon was untermogeln. Auf'm HFT V solls ja PIZZA geben...hab' ich gehört...  :twisted:  :lol:  ;)  :D


und Spundekäs  :twisted:

 :twisted: Muhahahahahahahahaaaaa *irrelach*  :lol:
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: EvilEd84 am 20. Februar 2006, 17:45:35
Ich fress mich davor voll, in eurer Gegenwart traue ich mich nix mehr zu essen, ihr seid doch alle irre :lol:
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: mucke am 20. Februar 2006, 20:11:46
Hey, falls auch kleine PC Bastler unter euch sind,
ich habe grade zufällig das hier gefunden  :lol:  :

http://www.chili-balkon.de/anzucht/abhaerten.htm
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 21. Februar 2006, 08:42:33
Zitat von: "mucke"
Hey, falls auch kleine PC Bastler unter euch sind,
ich habe grade zufällig das hier gefunden  :lol:  :

http://www.chili-balkon.de/anzucht/abhaerten.htm



Jetzt aber nicht lachen!
Ich habe wirklich noch ein paar alte Lüfter rumfliegen, und mir auch schon überlegt ob ich nicht einen kleinen Wind-Simulator bauen sollte.

Werde ich mir heute mal durch den Kopf gehen lassen...... :twisted:


Gruß Havoc.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 09. März 2006, 12:55:34
So und nun geht es weiter mit dem kleinen Chili Anbau Kurs.
Nachdem wir uns im ersten Teil mit der Anzucht befasst haben, kommen wir nun zum nächsten schritt.
Unsere kleine Babys werden mit der Zeit natürlich immer größer. Also wird es Zeit ihnen etwas mehr Platz zu bieten. Also werden wir unsere Lieblinge nun umtopfen.
Der beste Zeitpunkt zum Umpflanze ist gekommen wenn unsere Lieblinge das erste oder zweite echte Blattpaar nach den Keimblättern entwickelt haben.
Chili Pflanzen entwickeln recht schnell ein beeindruckendes Wurzelwachstum.



(http://archive.beyondhollywood.de/ddd5d0b70005526edf46beffdf90b0de.jpeg)
Prof. Dr. Havoc (Chefbiologe und von Natur aus cool) rät:
Wenn den Pflanzen der Gattung Capsicum ausreichend Platz zur Ausbildung eines gesunden
Wurzelballens eingeräumt wird, so werden sie diesen auch ausnutzen. Während dieser Zeit
wird die Pflanze aber einen beachtlichen Teil ihrer Energie in die Ausbildung der Wurzeln inverstieren.
Dem Wachstum der eigentlichen Pflanze wird nur ein kleiner Teil der Energie gegönnt.
Darum ist es sinnvoll die Pflanze zuerst in kleinere Töpfe umzupflanzen und noch
nicht sofort in die endgültigen Behältnisse.
Töpfe der Größe 8 - 14 cm haben sich als Zwischenschritt bewährt.




Hierzu füllen wir die neuen Töpfe mit Blumenerde halbwegs voll. Pflanzen die schon einen
recht spargeligen Wuchs haben, können nun hierbei auch ein wenig tiefer eingepflanzt werden,
um sie dadurch auch ein wenig zu stützen.
Beim entnehmen der Jungpflanzen ist natürlich große Vorsicht geboten das vorhanden Wurzelgeflecht
möglichst wenig bis gar nicht zu beschädigen.
Nach dem Umtopfen sollten die Pflanzen gleich ein wenig angegossen werden.

Nun kommt eine Frage bei der sich die Geister scheiden.
Soll nun schon gedüngt werden oder nicht?
Ich selbst dünge schon ein wenig mit Vorsicht.
Da heutzutage der Großteil der Erde die man so zu Kaufen bekommt schon ein wenig vorgedüngt ist,
sollte man das Düngen nicht übertreiben.



(http://archive.beyondhollywood.de/ddd5d0b70005526edf46beffdf90b0de.jpeg)
Prof. Dr. Havoc (Chefbiologe und von Natur aus cool) rät:
Während der Wachstumsphase ist ein Phosphor-haltiger Dünger ratsam (meist in Kombination mit Stickstoff). Alternativ kann auch Algenextrakt verwendet werden. Diese Dünger sind als Flüssigdünger oder als Langzeitdünger in Form von kleinen Kügelchen käuflich zu erstehen.


Später wenn die Blütezeit erreicht ist, sollte der Dünger umgestellt werden. Um eine bessere und reichhaltigere Ausbildung der Früchte zu ermöglichen sollte auf einen Dünger geachtet werden, dessen Stickstoff und Phosphor Anteil hinter den Anteil von Kalium und Magnesium zurückfällt.
Daher sollte beim Kauf eines solchen Düngers darauf geachtet werden, dass in der Zusammensetzung mehr "K" und "Mg" als "N" und "P" enthalten ist.




Vor allem bei Langzeitdünger, den man unter die Erde mischt sollte man eine Überdosierung tunlichst vermeiden. Da es im Handel kaum einen speziellen "Chili-Dünger" gibt, muss man sich in der Verwandschaft der Pflanze umschauen. Hier trifft man dann unweigerlich auf die Tomate.
Tomatendünger ist ein guter Tip für Chilis.

Sonst muss eigentlich nicht viel beachtet werden. 1-2 mal in der Woche den Pflanzen etwas Wasser zukommen lassen und weiterhin auf eine gute Belichtung achten.

Bi mir sind nun 20 Pflanzen umgetopft worden. Eine kleine Pflanze hat heute Morgen leider den Kopf hängen lassen. Hat wohl das Umtopfen nicht überlebt. :cry:
Und eine andere kränkelt ein wenig und hat schon zwei Blätter abgeworfen. Bin aber leider noch nicht dahinter gekommen was sie hat. Den restlichen geht es jedoch großartig.


So nun gibt es noch einen Einblick auf meine kleinen Babys:

(http://archive.beyondhollywood.de/0fe0c2674c597cda3ed7f840adeba056.jpeg)
Die kränkelnde Pflanze ist die hinten rechts

(http://archive.beyondhollywood.de/1ecbc6178b01427f222467e49c95def6.jpeg)

(http://archive.beyondhollywood.de/f47b8539ada692375a3b10c7acc0134b.jpeg)
Diese wurde vor zwei Tagen umgepflanzt.
Ist jetzt auch genau die richtige Menge, denn viel mehr hben unter meiner Beleuchtungskonstruktion auch keinen Platz.


Gruß Havoc.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: EvilEd84 am 09. März 2006, 13:54:24
Zitat von: "Flightcrank"
:lol: Wir werden dem Ed schon was untermogeln. Auf'm HFT V solls ja PIZZA geben...hab' ich gehört...  :twisted:  :lol:  ;)  :D



Wie wahr, wie wahr :bad-words:  :onfire:
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Lionel am 09. März 2006, 14:34:20
Zitat von: "EvilEd84"
Zitat von: "Flightcrank"
:lol: Wir werden dem Ed schon was untermogeln. Auf'm HFT V solls ja PIZZA geben...hab' ich gehört...  :twisted:  :lol:  ;)  :D



Wie wahr, wie wahr :bad-words:  :onfire:



Ist das ein Seitenhieb auf mich? :lol:
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: EvilEd84 am 09. März 2006, 14:43:55
Seitenhieb? Das war n Frontalkinnhaken auf dich :twisted: :lol:

aber ich habs überlebt ;-) ging schon noch ;-)
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Lionel am 09. März 2006, 14:47:19
Zitat von: "EvilEd84"
Seitenhieb? Das war n Frontalkinnhaken auf dich :twisted: :lol:

aber ich habs überlebt ;-) ging schon noch ;-)



Du hast es überlebt?? 8O

Na dann hau ich nächstes Mal mehr Soße drauf, so gehts ja auch net.. :lol:  ;)
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 09. März 2006, 14:51:15
Ich will eure kleine Konversation ja nur ungern stören, aber in diesem Thread geht es eigentlich um die Kultivierung der scharfen Babys! ;)

Gruß Havoc.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 02. April 2006, 01:31:39
Also meine roten Habaneros sind jetzt etwa drei Wochen unter der Erde.

Der erste, der vor drei oder vier Tagen das Licht der Welt erblickt hat, ist nun etwa anderthalb cm hoch. Der zweite ist gerade heute morgen zum ersten Mal zum Vorschein gekommen.

Fehlt nur noch ein Lebenszeichen von den restlichen 12 oder 13 Stück :lol:

EDIT: Eben gerade den dritten entdeckt :D
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 03. April 2006, 09:53:11
Jaja die Habbies...... :lol:

Die sind manchmal ein wenig pingelig mit ihrem Keimverhalten.
2-3 Wochen bis sie sich zeigen sind eigentlich vollkommend normal.
Kann aber auch gerne mal 1-2 Wochen länger dauern.
Ich hatte eine Keimquote von ca. 60 % bei meinen Habbies.
Damit bin ich eigentlich sehr zufrieden.

Meine De Rata hatten einen Keimquote von über 80%  8O

Nur meine Japones hatten so ihre Problemchen.
Da lag die Keimquote nur bei 20-30%

Eine Japones und eine De Rata sind letzte Woche leider gestorben. :cry:
Und ein weiterer De Rata kränkelt ein wenig vor sich hin, und ein Japones will nicht richtig wachsen.

Dem Rest geht es aber blendend.

Ich muss demnächst mal wieder ein paar Fotos machen.

Meine Pflanzen bewegen sich im Moment zwischen 5 - 15 cm Größe.

Gruß Havoc.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 05. April 2006, 08:40:34
So hier mal wieder ein Bildchen meiner kleinen teuflischen Pflänzchen :twisted:

(http://archive.beyondhollywood.de/7af2aecb5c2957e0d213fb8f2c7c456c.jpeg)

3 Stück habe ich aus sich androhendem Platzmangel bei einem Kumpel in Pflege gegeben.
Der Zustand der Pflanze die bei mir in letzter Zeit etwas rumgekränkelt, hat sich verschimmert. Gestern sah ich mich deswegen gezwungen sie von den anderen zu isolieren.
Die steht nun schon im Garten. Wenn sie es überlebt hat sie Glück gehabt, wenn nicht, dann nicht.


Noch ein Tip:
Um der Lufttrockenheit in der Wohnung ein wenig vorzubeugen bin ich nun dazu übergegangen meine Pflänzchen Abends immer ein wenig mit Wasser aus einem Zerstäuber einzusprühen. Bisher scheint ihnen das recht gut zu bekommen.

Gruß Havoc.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 06. April 2006, 01:22:50
Zitat von: "Havoc"
Noch ein Tip:
Um der Lufttrockenheit in der Wohnung ein wenig vorzubeugen bin ich nun dazu übergegangen meine Pflänzchen Abends immer ein wenig mit Wasser aus einem Zerstäuber einzusprühen. Bisher scheint ihnen das recht gut zu bekommen.

Wie viel Wasser gibts du den Kerlchen denn davon abgesehen so im Schnitt?
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 06. April 2006, 08:57:27
Zitat von: "Bloodsurfer"

Wie viel Wasser gibts du den Kerlchen denn davon abgesehen so im Schnitt?


Bei ihrer jetzigen Größe bekommen sie 1-2 mal in der Woche Wasser.
In den größeren Töpfen speichern sie nämlich eine Menge Wasser.
Eigentlich mache ich es nach Gefühl. Die Deckerde darf ruhig mal antrocken, vor allem wenn du von den Anbautöpfchen in Größere wechselst.

Wichtig ist eigentlich nur die Regel: "Feucht aber nicht nass".
Und in größeren töpfen ist die untere Erde häufig noch feucht, obwohl die obere Erde einen anderen Anschein macht.

Das Einsprühen mit dem Zerstäuber mache ich aber fast jeden Tag einmal.
Nur ein klein wenig über die Blätter um der Lufttrockenheit vorzubeugen.

Gruß Havoc.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 18. Mai 2006, 09:14:16
So, habe den Thread hier ja lange, sträflich vernachlässigt.
Nun mal was zum aktuellen Stand.
Alle meine Chilis, die ich nicht bei jemand anderem in Pflege gegeben habe (zwei sind hoffentlich
gesund in Östereich angekommen), sind nun umgetopft
und haben ihr endgültiges Quartier bei mir im Garten bezogen.

Das haben nach ein paar Tagen eigentlich alle ganz gut überstanden.
In den ersten Tagen mussten sie sich noch an das stärkere UV-Licht und an die Windverhältnisse
anpassen.

Hier kann es sein, dass sie nach den ersten paar Stunden alle Blätter hängen lassen.
Dann sollte man sie über Nacht noch einmal wieder in die Wohnung holen.
Nach 2-3 Tagen sollten sie sich aber daran gewöhnt haben.

Ein weiterer kleiner Tip für die Habaneros:
Die müssen sich erst einen UV-Filter für ihre Blätter aufbauen. Bei starker Sonneneinstrahlung
können die kleinen daher einen Sonnenbrand bekommen. Ist nichts wirklich Schlimmes,
aber die Blätter sehen halt ein wenig verbrannt aus.
Aber: "Nur die Harten kommen in den Garten!"

In allen großen Töpfen habe ich Langzeitdünger der Erde beigemischt. (z.B. Compo Tomatendünger).
Hier bitte auf die Dosierung achten. Die Formel "Viel hilft viel" ist nicht unbedingt richtig.

So nun aber zu den Bildern:

Die kleinen hellen Flecken auf den Blättern kommen von Birkenpollen und ähnlichem Dreck,
dem wir die letzten Wochen hier bei uns ausgesetzt waren. Durch den letzten Regen hat es dann
so häßliche Flecken gegeben. Werde am Wochenende mal alle Blätter putzen.


Los gehts:
(http://archive.beyondhollywood.de/9b38e5a605b856908894a2fc50676e81.jpeg)
Dies hier sind meine beiden Sorgenkinder. Irgendwie wollen meine beiden Japones nicht richtig
wachsen und richtig kräftig sind sie auch nicht. Ich glaube die benötigen viel mehr Luftfeuchtigkeit als meine anderen Sorten. Da werde ich noch ein wenig experimentieren müssen.
Immerhin hat die Pflanze links schon zwei offenen Blüten, die ich auch gleich per Hand
bestäubt habe, um sortenreines Saatgut zu erhalten.




(http://archive.beyondhollywood.de/26a375219ff5a6e6d62f4a609fb4cda3.jpeg)
Hier nun meine Habaneros. Bis auf den Sonnenbrand an den unteren Blättern gibt es hier nichts auszusetzen. Habaneros sind numal eher klein und buschig. Außerdem haben sie noch Zeit weiter zu wachsen. Auch hier bilden sich schon die ersten Blüten.




(http://archive.beyondhollywood.de/e2d37b5894ce8fcf2c92d92549a8e1c1.jpeg)
Meine drei De Rata Pflanzen sind richtige Himmelsstürmer. Also die wachsen wirklich wie blöd.
Be weiterem Wachstum kann ich micht wahrscheinlich bald nach Stützen in Form von Bambussttäben umschauen. Die De Rata in der Mitte trägt auch schon Früchte und bildet weiterhin tapfer Blüten.
Hier nun mal auch zwei Nahaufnahmen der ersten Früchte einer De Rata Pflanze:


(http://archive.beyondhollywood.de/3f4a0c9e77d085de7f6ec66aa4c5dc82.jpeg)
Den häßlichen Blütenstaub/Pollen auf den Blättern werde ich demnächst mal wegwischen.

(http://archive.beyondhollywood.de/c76952485e8a8e58bdb1acc5ef090d89.jpeg)
Auf diesen beiden Bildern sind die Früchte schon mal sehr schön zu erkennen. Insgesamt
habe ich bisher so um die 9-10 Früchte gezählt. Dazu kommen nochmals gut 30 Blüten die sich gerade entwickeln. Das wäre eigentlich schon eine ganz nette Ausbeute für diese eine Pflanze.



Gruß Havoc.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 18. Mai 2006, 09:50:08
Potzblitz! Hätt nich gedacht, dass da so schnell was dranhängt :D

Wie lang dauert es denn ca. bis die Dinger in einem reifen Zustand sind?
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 18. Mai 2006, 10:08:13
Zitat von: "JasonXtreme"
Potzblitz! Hätt nich gedacht, dass da so schnell was dranhängt :D

Wie lang dauert es denn ca. bis die Dinger in einem reifen Zustand sind?


Ja ich war auch ein wenig überrascht, dass so schnell schon was passiert. :D

Das mit der Reife kommt auf die Sorte und das Wetter an.
Die De Ratas sollten in 50 - 60 Tagen reif sein.
Die Japones sollten etwas länger brauchen.
Habaneros lassen sich da Zeit. Die sollten erst nach 90 Tagen reif sein.
Das sind aber auch nur grobe Richtlinien. Kann auch sein, dass manche länger oder kürzer bis zur endgültigen Reife brauchen.
Bei den De Ratas freue ich mich eigentlich schon, dass sie so früh schon angefangen haben. Da kann ich vieleicht bis Oktober auf zwei Ernteschübe bauen. :twisted:

Nächstes Jahr werde ich wohl mehr anbauen. Bin auch schon am überlegen ob ich mir nicht gleich ein Treibhaus in den Garten stellen werde. :twisted:
Am besten mit einer kleinen Lautsprecheranlage um den kleinen ein wenig klassische Musik zu gönnen. :lol:

Gruß Havoc.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 18. Mai 2006, 10:12:07
Alex Du bist ja dann quasi ein Züchter  :lol:  :twisted:

Lass das mit der klassischen aber - die ham nen Versuch gemacht und mit Metal klappt es besser ;) war bei Myth-Busters dran :D
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 18. Mai 2006, 10:18:44
Mit der Musik bin ich mir auch noch nicht sicher.

Aber ein kleines Stress-Programm ist auf jeden Fall geplant.
Zumindest an einer Pflanze Zur Kontrolle wird eine andere Pflanze gleicher Sorte normal weiterbehandelt.

Sobald die Früchte sich verfärben und anfangen zu reifen wird die entsprechende Pflanze auf ein klein wenig Wasser-Entzug gesetzt. :twisted:
Dann wieder ordentlich Wasser und dann wieder nur ganz wenig.

Erhoffe mir dadurch den Capsaicin Gehalt zu erhöhen. :twisted:


Nun hoffe ich mal auf schöne und warme Tage.


Gruß Havoc. :twisted:
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 19. Mai 2006, 13:21:46
Also ich poste lieber kein Bild, das wäre zu erniedrigend. Von meinen ~zehn gepflanzten Samen sind nur vier Stück überhaupt gekeimt, und davon sind dann nur noch zwei durchgekommen. Die anderen beiden sind schon im jungen Zustand gestorben... Nächstes Mal werde ich es auch mit Kamillentee versuchen, hehe. Vielleicht war auch nur die Erde schlecht, ich weiß es nicht.

Die größere von meinen zwei ist auch schon so groß wie die Habbies auf dem letzten Foto von Havoc, die kleinere ist noch recht dünn und schmächtig, aber  die kommt auch durch (das Umtopfen hat sie nach einem erschreckenden Tag der hängenden Blätter immerhin doch noch gut überstanden).

Mit dem in den Garten stellen warten ich aber noch eine Weile ab, bei dem momentanen Wetter...

Hoffentlich werfen wenigstens die zwei genügend Früchte ab... ;)
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 19. Mai 2006, 13:30:21
Also beim Einpflanzen würde ich schon auf gute Erde achten.
Wenn sie erst mal eine gewisse Größe haben ist das nicht mehr ganz so wichtig.

Das mit dem Umtopf-Schock ist ganz normal. ;)
Da lassen sie gerne mal für einen Tag die Blätter hängen.
Ist aber nicht schlimm. Erholen sich da meist recht schnell wieder von.


Wenn du sie bisher noch nicht an das UV-Licht gewöhnt hast ist jetzt eigentlich ein guter Zeitpunkt. So bekommen sie keinen Sonnenbrand.
Auch der Wind wird ihnen zuerst ein wenig zu Schaffen machen.
Sie lassen dann genau wie beim Umtopfen erstmal die Blätter hängen.

Wenn du vorsichtig vorgehen willst solltest du sie jetzt jeden Tag ein paar Stunden rausstellen (noch etwas windgeschützt am Anfang).
Die Zeit drausen dann langsam steigern.

Solange die Temperatur nicht mehr unter 5°C fällt (was ich jetzt mal ausschließe........ obwohl bei euch im Saarland  :lol:   ;) )
sollte ihnen auch nichts passieren.

Nur vor Schnecken solltest du dich in Acht nehmen. Die lieben Chilis nämlich auch.


Gruß Havoc.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 19. Mai 2006, 13:43:41
Die sehen ja wirklich super aus und ich bekomme grad Lust mir auch was anzupflanzen  ;)

Tragen die denn alle 2x im Sommer ?

Ist es jetzt zu spät um anzupflanzen oder geht das noch ?
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 19. Mai 2006, 13:52:19
Zitat von: "Necronomicon"
Die sehen ja wirklich super aus und ich bekomme grad Lust mir auch was anzupflanzen  ;)

Tragen die denn alle 2x im Sommer ?

Ist es jetzt zu spät um anzupflanzen oder geht das noch ?


Die trage eigentlich durchgehend den Sommer über. Je nach Sorte dauert aber die Reife zwischen 30 - 120 Tagen. Bei denen die schnell reifen sind daher gut 2 Ernten drin. Bei den längeren auf Grund des nahenden Herbstes eher nur eine Ernte.


Eine Sorte die schnell zur Reife kommt ist vieleicht noch drin.
Aber eigentlich ist es fast zu spät. Immerhin brauchen sie auch 2-3 Monate um überhaupt eine gewisse Größe zu erreichen. Da wird es mit der Fruchtreife dann ein wenig eng.

Wenn die Ernte was wird, kann ich euch für nächstes Jahr wahrscheinlich mit genügend Samen versorgen.
Habe ein paar Blüten die ich per Hand bestäubt habe auch schon markiert.
Hoffe daher aus diesen sortenreines Saatgut zu erhalten.
Denn eine Kreuzbestäubung ist bei entsprechender Blütenanzahl kaum zu vermeiden.

Obwohl eine Kreuzung aus einer De Rata und einer Orange Habanero...  :twisted:


Gruß Havoc.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 27. Juni 2006, 08:39:43
So nun mal wieder ein paar Neuigkeiten von der Chili-Front.

Meine Pflanzen haben sich bis auf einen zwischenzeitlichen Blattlaus-Angriff und noch ein wenig
kalte Temperaturen, die ein paar Blätter erfrieren lassen haben, tapfer geschlagen.

Aber da jetzt auch das Wetter endlich mitspielt, sehen die neuen Bilder nun schon mal sehr gut aus. ;)

Meine De Rata wachsen prächtig, und auch die Japones haben jetzt endlich mal losgelegt.
Die Habaneros hatten schon angefangen Blüten zu bilden, die aber fast alle wieder abgeworfen wurden, obwohl sie sogar schon befruchtet waren. Dafür scheint ihnen das Wetter im Moment sehr gut zu tun und sie sind auch weiter am Wachsen.


(http://archive.beyondhollywood.de/970a950724a7f824b089fafa921f0ba5.jpeg)
Hier mal meine vorherigen Sorgenkinder die Japones
Sogar die etwas verkrüppelte Pflanze rechts scheint sich etwas erholt zu haben.



(http://archive.beyondhollywood.de/1e0642ff8f18a69e9360afcf08d00c0a.jpeg)
Mit der Ausnahme, dass sie zu viel Blüten abwerfen, geht es auch meinen Habaneros seht gut.
Das sind richtig stattliche Büsche geworden. Am liebsten wäre es mir natürlich, sie würden weiterwachsen und trotzdem ihre Blüten/Früchte behalten und nicht abwerfen.
Sie scheinen sich momentan anscheinend überlegt zu haben lieber noch ein wenig weiter zu wachsen.


(http://archive.beyondhollywood.de/ecab969224d105624e13f452d8761a1e.jpeg)
Die De Ratas sind wirklich sehr anspruchslos. Die wachsen einfach und nichts kann sie wirklich aufhalten.
Nur die beiden großen muss ich demnächst noch etwas besser stützen. Beim letzten Sturm sind beide wieder umgeworfen worden. Die tragen nun auch schon alle drei eine Menge Früchte.


(http://archive.beyondhollywood.de/c87f073ec70a1e4d8a5f98653a7fdcea.jpeg)
In der Nahaufnahme sieht man dass die Früchte schon beginnen sich zu verfärben.  :D




Gruß Havoc.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 25. Juli 2006, 08:16:43
So zwischendurch mal wieder ein kleines Update
aus Havocs Chili Garten:

Da ich die Bilder gerade aus Faulheit mit Paint auf meinem Geschäftsrechner verkleinert habe ist die Bildqualität nicht ganz so prickelnd.
Ich bitte daher die schlechten Bilder zu entschuldigen.


(http://archive.beyondhollywood.de/826a0d079d25a8cf444d65b48e51ab5b.jpeg)
Links zu sehen ist meine Japones Pflanze. Bei ihr bilden sich pro Austrieb gut 5-6 Früchte die alle schön in Richtung Himmel ragen.
Rechts sollte eigentlich auch eine Japones sein, aber die Früchte werden alle hängend gebildet.
Habe ich wohl mal ein Etikett vertauscht.



(http://archive.beyondhollywood.de/7c899be591f4728d258255773d18af15.jpeg)
Hier meine De Rata Pflanzen. Die zwei großen musste ich zusätzlich mit ein paar Stühlen schützen,da sie sonst andauernd vom Wind umgeworfen werden.
Die in der Mitte bildet tapfer reife Früchte. Da konnte ich auch schon ein paar ernten.
Und die Dinger waren erstaunlich scharf! :twisted:
Ein paar Samen habe ich auch schon gesichert. Wenn jemand Interesse hat bringe ich gerne ein paar Samen zum Treffen mit.

Die Pflanze links bildet ihre Früchte erstaunlicherweise auch nach oben aus und nicht hängend.
Hier aber nur einzeln und nicht in Gruppen wie bei der Japones.
Da bin ich mal gespannt, was da rauskommt.


(http://archive.beyondhollywood.de/e7c9ec0f68ecb6689b50e5d69a301897.jpeg)
Bei meinen Habbies gibt es eigentlich nicht viel zu sagen, außer dass ihnen
das heiße Wetter sehr gut zu bekommen scheint. Hier bilden sich erstaunlich viele Früchte.


Hier noch ein paar Impressionen von den Habbies:
(http://archive.beyondhollywood.de/61f076104105437e811631cef6b10876.jpeg)

(http://archive.beyondhollywood.de/de2d24b6d6922881765a5bab10fff93b.jpeg)

(http://archive.beyondhollywood.de/3662c482f0a4d976b2f929bb782da810.jpeg)

Gruß Havoc.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 25. Juli 2006, 15:34:19
Hmm... Ich glaub ich hab bei meinen Habbies viel falsch gemacht.
Die beiden sind immer noch recht klein, etwa so die Größe von deinen auf deinen letzten Fotos. Eine hat Blüten, die andere nicht, die hat sie wieder abgeworfen. An jeder der beiden hängt bis jetzt genau eine Frucht, und es sieht nicht nach mehr aus... :(
Ich nehm an ich hab einfach zu kleine Töpfe oder schlechte Erde genommen. Meinst du es bringt was die jetzt noch einmal umzutopfen? Können die überhaupt noch weiterwachsen, nachdem sie schon Früchte (eher wohl Frucht) tragen?
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 26. Juli 2006, 14:07:21
Das mit dem Blüten abwerfen hatte ich auch vor 1 Monat.
Lag meiner Meinung aber an zuwenig Wasser und zuwenig Sonne.

Jetzt bei diesem schwül-heißem Wetter geht es ihnen prickelnd, solange ich sie morgens und Abends gieße.
Außerdem bekommen sie bei mir so ab 13.00 Uhr die volle Sonne zu spüren.
Die Habbies mögen es gerne etwas wärmer.

Mit dem Weiterwachsen kann schon sein, dass sich da noch was tut.
Also meine Töpfe heben ein Fassungsvermögen von ca. 5-6 Litern. (Schätze ich jetzt mal so)
Wenn sie nicht genügend Wurzeln bilden können bleiben sie natürlich kleiner.

Hast du ihnen auch ein wenig Dünger gegeben?
Wenn sie jetzt Blüten haben ist auf jeden Fall noch was drin.
Bei mir hat sich die Blüten und Fruchtbildung übrigens verstärkt, als ich ihnen ein wenig Urgesteinsmehl mit in den Topf gegeben habe.




Ich habe gestern Abend übrigens eine ganz kleine Habanero entdeckt, die schon Orange war. :twisted:
Habe sie natürlich auch gleich geerntet und getestet............

 8O  Aaahhhhhhh! Da habe ich mir ganz schön die Schnauze verbrannt.
Das Ding war höllisch scharf!!!!

Wenn noch welche reif werden bring ich die zum Treffen mit.

Gruß Havoc.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 26. Juli 2006, 22:13:35
Ein Schicksalsschlag nach dem anderen... Heute hab ich die Pflanzen einen halben Meter auf die Seite rücken wollen, und da is die eine Frucht von der größeren Pflanze auch noch abgefallen!!! So ein Mist, die is noch ganz grün (etwa sechs Wochen war sie jetzt alt)...

Aber essen kann ich die doch auch wenn sie noch nicht so ganz reif ist, oder? Ist halt nicht ganz so scharf, ist klar...

Naja, ich werd die jedenfalls noch diese Woche in andere Töpfe setzen und ein wenig düngen auch...
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 08. August 2006, 14:24:57
So, nu hab ich es endlich getan. Ich hab meine zwei kleinen Pflänzchen aus ihren viel zu kleinen Töpfen befreit und sie in richtige umgetopft. Dazu noch gleich ein klein wenig Dünger.

Das sind die beiden frisch nach dem Umtopfen:
(http://archive.beyondhollywood.de/753fefc2761bc33e66572caf20c1650a.jpeg)

Hoffentlich wachsen sie jetzt mal ein bisschen weiter. Wie man sieht haben sie ja einiges an Blättern verloren (die kleinere fast alle und die andere nur alles im mittleren Bereich). Die letzte bleibende Frucht habe ich mal farblich markiert (wundert euch nicht über die Farbe :lol: ist im Moment das Standardmuster bei Gimp, seit dem letzten Update... hehe).
War wirklich furchtbar wie die Wurzeln in den kleinen Töpfen ausgesehen haben, kein wunder dass da nix mehr ging.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 08. August 2006, 15:12:39
Ja die bilden erstaunlich große Wurzelballen.
Es kann nur besser werden *g*

Gruß Havoc.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 08. August 2006, 15:42:21
Meine erste große Ernte kommt dann wohl im Winter :D
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 11. August 2006, 01:28:34
Also von der Pflanze auf dem Bild rechts sind jetzt alle unteren Blätter (die großen) abgefallen. Die haben alle so komische schwarze Flecken bekommen. Woran könnte das liegen? Hoffentlich liegts nicht am Dünger... :?
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 11. August 2006, 09:44:11
Schwarze Flecken? 8O
Das hört sich jetzt nicht so gut an.

Ich würde mir mal die Beschreibungen und Bilder hier anschauen:

http://www.chili-balkon.de/

Unter Pflanzenschutz, Krankheiten oder Schädlinge solltest du fündig werden.
Bei zuviel Dünger gibt es aber normalerweise keine schwarzen Flecken.

Gruß Havoc.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 24. August 2006, 14:32:17
Also gewachsen sind die Pflanzen bisher nicht weiter.
Blüten haben sie noch teils. Unten, wo die alten großen Blätter abgefallen sind, kamen wieder viele kleine nach. Aber die bleiben klein, oben die werden auch nicht größer.

Dafür wird meine letzte verbliebene Frucht jetzt endlich reif, muahaha. :lol:
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Nation-on-Fire am 23. Januar 2007, 22:33:07
*ziehhoch*

Sach mal Havoc, wenn du zum Treffen kommst Ende März, kannst Du mir vielleicht ein paar wenige Samen mitbringen ?

Natürlich nur, wenn Du es nicht verpennst  ;)
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: nemesis am 23. Januar 2007, 22:40:04
Wo hättest du es denn gerne hin?
(http://archive.beyondhollywood.de/f116970da3d97aa8416f87bed182b5f8.gif)
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Nation-on-Fire am 23. Januar 2007, 23:07:30
Zitat von: "nemesis"
Wo hättest du es denn gerne hin?
(http://archive.beyondhollywood.de/f116970da3d97aa8416f87bed182b5f8.gif)


 :sleeping:
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: nemesis am 23. Januar 2007, 23:09:13
Zitat von: "Nation-on-Fire"
Zitat von: "nemesis"
Wo hättest du es denn gerne hin?
(http://archive.beyondhollywood.de/f116970da3d97aa8416f87bed182b5f8.gif)


 :sleeping:

(http://archive.beyondhollywood.de/504d5a100460db8fbfbbf781fa5e7618.gif)
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Nation-on-Fire am 23. Januar 2007, 23:10:09
Nemi, alter Postschinder  :!:
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: nemesis am 23. Januar 2007, 23:12:42
Is'n Scheissjob, aber einer muss es ja machen... ;)
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 24. Januar 2007, 10:27:29
Wenn Du noch ein paar Habbis hast oder was ähnlich scharfes würd ich gerne mal zwei drei zum testen haben (getrocknet nehme ich mal an)
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 24. Januar 2007, 14:43:34
Zitat von: "nemesis"
Wo hättest du es denn gerne hin?
(http://archive.beyondhollywood.de/f116970da3d97aa8416f87bed182b5f8.gif)

:lol: :D

(http://archive.beyondhollywood.de/fd7b846b3733016b21999f586bdd0327.gif)
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Masterboy am 24. Januar 2007, 14:45:15
jawoll, der ROFLCOPTER!!!!  :lol:
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: nemesis am 24. Januar 2007, 22:33:56
Zitat von: "JasonXtreme"
Wenn Du noch ein paar Habbis hast oder was ähnlich scharfes würd ich gerne mal zwei drei zum testen haben (getrocknet nehme ich mal an)

Am besten diese dicken orangenen Teufels-Dinger, quasi Satans getrocknete Hodensäcke. Böööööser Stoff...
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 27. Januar 2007, 11:44:33
Zitat von: "nemesis"
Zitat von: "JasonXtreme"
Wenn Du noch ein paar Habbis hast oder was ähnlich scharfes würd ich gerne mal zwei drei zum testen haben (getrocknet nehme ich mal an)

Am besten diese dicken orangenen Teufels-Dinger, quasi Satans getrocknete Hodensäcke. Böööööser Stoff...

++

Kann ich nur weiterempfehlen, guuuuuter Stoff! :D
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Flightcrank am 29. Januar 2007, 16:52:29
Zitat von: "nemesis"
Am besten diese dicken orangenen Teufels-Dinger, quasi Satans getrocknete Hodensäcke. Böööööser Stoff...

 :lol: Sehr gut!  8)
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 18. Februar 2007, 17:09:08
2007 wird ein gutes Jahr...

(http://archive.beyondhollywood.de/4cebb44ac3863fa0d6d1c0085a6c3a82.jpeg)

8) :D
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 23. Februar 2007, 09:57:17
Also ja ich kann euch gerne noch ein paar getrocknete Habbies und andere Chili Samen mitbringen.
Kein Problem.

@Bloodsurfer
Hey das sieht ja schon mal sehr gut aus! :D

Bei mir ist die erste Aussaat auch schon auf dem Weg.

(http://archive.beyondhollywood.de/571a9ab9976d3e26491006a914a0b267.jpeg)

Bisher eine ganz ordentliche Keimquote für die erste Fuhre:

Jalapeno (5/6)
Trinidad (2/4)
Habanero Red (4/4)
Naga Morich (1/2)
Fatali (1/4)  :(
Chocolate Habanero II (4/6)
Buth Jolokia (2/4)
Orange Habanero (2/2)


Fresno und Concho ("Riesen Jalapeno") habe ich vorsorglich schon mla bei meinen Eltern geparkt um Platzprobleme zu vermeiden.

Bin noch am überlegen, was sich noch alles anbauen lässt.
Habe sogar schon ein wenig Platz im Garten geschaffen....... :twisted:

Gruß Havoc.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 19. März 2007, 13:08:54
Da meine Keimquote nun sogar noch besser wurde habe ich langsam ein paar Platzprobleme:

Jalapeno (5/6)
Trinidad (2/4)
Habanero Red (4/4)
Naga Morich (1/2)
Fatali (4/4)  
Chocolate Habanero II (6/6)
Buth Jolokia (4/4)
Orange Habanero (2/2)

Falls jemand Interesse hat, würde ich ein paar meiner Kleinen gerne in "gute Hände" abgeben.
Ich würde dann welche mit aufs Treffen bringen.

Gruß,
Havoc.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: EvilEd84 am 19. März 2007, 16:49:50
War FR im Firestore :D

Einige Packs Chips (groß und klein)

und ne

kleine Buddel Garlic Style (sehr milde finde ich :shock: die konnte man sich ja voll draufstreichen und es war nicht mal scharf...dennoch leckere Sach, aber recht penetrant sag ich mal :lol:)!!

Für meinen Bruder und nen Kumpel!
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Masterboy am 20. März 2007, 09:30:59
Zitat von: "Havoc"


Falls jemand Interesse hat, würde ich ein paar meiner Kleinen gerne in "gute Hände" abgeben.
Ich würde dann welche mit aufs Treffen bringen.

Gruß,
Havoc.


hmm, also ich hätte ja mal nicht übel Lust ein paar zu ziehenm aber ich hab null Erfahrung.

Wo muss man die hinstellen und wieviel Wasser und Licht brauchen die so?
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 20. März 2007, 11:55:18
Zitat von: "Masterboy"
Zitat von: "Havoc"


Falls jemand Interesse hat, würde ich ein paar meiner Kleinen gerne in "gute Hände" abgeben.
Ich würde dann welche mit aufs Treffen bringen.

Gruß,
Havoc.


hmm, also ich hätte ja mal nicht übel Lust ein paar zu ziehenm aber ich hab null Erfahrung.

Wo muss man die hinstellen und wieviel Wasser und Licht brauchen die so?


Soviel Licht wie möglich, Wasser eher moderat. (Außer im Sommer).
Wasser am Besten "Feucht aber nicht nass" :lol:

Sonst sollte ich eigentlich alles recht ausführlich auf den ersten Seiten dieses Threads beschrieben haben.

Werde einfach mal die mitbringen, von denen ich mich trennen würde.
Dann können alle Interessenten sich darum streiten.


Ich stell heute oder Morgen mal noch ein neues Foto rein.

Gruß,
Havoc.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 20. März 2007, 12:00:07
Also für Jalas und irgendwelche Habis (mir egal welche) würd ich mich auch begeistern können :D in meiner Küche am Fenster is grad Platz :D
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 20. März 2007, 12:08:05
Zitat von: "JasonXtreme"
Also für Jalas und irgendwelche Habis (mir egal welche) würd ich mich auch begeistern können :D in meiner Küche am Fenster is grad Platz :D

Dürfte kein Problem werden.
Letztes Jahr war es mit ca. 10 Pflanzen schon recht eng in meinem Garten.

Momentan stehen bei mir aber ca. 28 rum.

Ich bringe einfach mal welche mit.
Plus ein paar der getrockneten Orangenen Habbis.

Gruß,
Havoc.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 20. März 2007, 12:22:10
Okay, dank Dir :D
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 21. März 2007, 01:03:25
Hehe, ich hab auch geschätzte 50 Pflanzen hier stehen im Moment, da könnte ich gut die Hälfte abgeben... :D

So langsam wird's aber echt Zeit zum Umtopfen...
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Astragon am 21. März 2007, 01:07:38
Ach  ein Paar könnt ich dir vielleicht abnehmen Andy  ;)  :lol:  !
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 21. März 2007, 01:08:44
Ich muss nur mal gucken wie ich die am Besten transportiere... Aber kein Prob, bringe dann mal welche mit.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Astragon am 21. März 2007, 01:22:33
Ja fein Danke  :D  !
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 21. März 2007, 08:25:10
Zitat von: "Bloodsurfer"
Hehe, ich hab auch geschätzte 50 Pflanzen hier stehen im Moment, da könnte ich gut die Hälfte abgeben... :D

So langsam wird's aber echt Zeit zum Umtopfen...


Ja die Hälfte habe ich schon umgetopft.
Deshalb wird es jetzt ja langsam eng! :lol:
Die (gar nicht mehr so) Kleinen wollen auch Ihren Platz.

Gruß
Havoc.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 07. April 2007, 13:26:17
Auch von mir mal wieder ein Update hier:

Hab gestern endlich mal die schönsten der Pflanzen umgetopft - für alle hab ich einfach zu wenig Platz, musste mich mit 16 Stück begnügen ;)
Allerdings hab ich noch ein paar der restlichen einfach mal wild in den Garten gesetzt - ich glaub zwar nicht dass aus denen was wird, aber versuchen kann man es ja mal.

Meine zehn Habbies gleich nach dem Umtopfen (man, war das eine Arbeit gestern...):

(http://archive.beyondhollywood.de/bac7f0e809c77408de2da4ca8d297db7.jpeg)


Und der Rest noch, hinten drei De Rata und vorne drei Fatali:

(http://archive.beyondhollywood.de/9af8dc3cb543c8773541b92173893e68.jpeg)


Hab noch etwa acht oder neun Stück dann in den Garten gesetzt zum Salat :D
Gestern war es ja so herrlich warm, da hab ich die Pflänzchen noch draussen stehen gelassen bis Abends, aber dann hab ich sie reingeholt und an den Fenstern verteilt. Hoffentlich bleibt das Wetter so schön wie es jetzt ist, dann können sie bald dauerhaft raus.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 07. April 2007, 16:48:30
Hier mal ein Bild (vom Mittwoch) meiner Lieblinge.

(http://archive.beyondhollywood.de/f9c96ad1a27150ce7d75970d7e6b685d.jpeg)

Gruß,
Havoc.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 10. April 2007, 10:08:47
Bloody, Du hast ja schon umgepflanzt - Alex noch nicht... wann wäre denn Zeit dafür? Meine is ja ca. so groß wie Deine Alex ;)
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 10. April 2007, 19:45:30
Also normalerweise lasse ich die Pflanzen bis mitte Mai in dem Topf in dem ich sie auch euch geschenkt habe.
Ich pflanze dann mitte Mai um in richtig große Töpfe (>18 oder 20 cm Durchmesser)

Außer sie sind schon richtig groß. Meine eine Fatali ist so ein Kandidat.
Da bin ich am überlegen die schon vorher umzutopfen.

Hier noch ein Blick auf meine Babys beim Sonnenbad am Ostermontag.
Man muss sie ja gleich mal an die stärkere UV-Strahlung gewöhnen.

(http://archive.beyondhollywood.de/f101174a279d8cebf3dc3045af688e21.jpeg)

Gruß Havoc.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Masterboy am 10. April 2007, 19:58:08
so, ich hab ja auch eine "Habanero Red" mitgenommen und ich glaube die fühlt sich sogar ganz wohl - ist deutlich gewachsen.


(http://archive.beyondhollywood.de/1f60093060f18efa25f14dba4d00411f.jpeg)
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: EvilEd84 am 11. April 2007, 09:37:44
Öhm, Alter Schwede, Greg, die war aber größer als die die ich mitgenommen habe, oder!?!?!? Weil meine (Choc Habbi) ist immer noch ein kleiner Strich in der Landschaft!
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 11. April 2007, 09:41:11
Matze die muss ans Fenster ;)

Meine hat den ganzen Tag komplett Sonne am WZ-Fenster - die mutiert geradezu!!! Als ich sie bekam hatte sie ja 2 Blätter oder so - die ist schon fast so bewaldet wie die größten rechts im Bild vom Alex! :shock:

Ich denke ich muss SPÄTESTENS in zwei Wochen umtopfen. Und dabei hab ich noch netmal was gedüngt oder so :lol:

Reicht da ein 20er Topf echt aus? Ich meine einer im Chili-Forum meinte ich solle was in der Größe eines 10 Liter Eimers nehmen für die freie Entfaltung.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: EvilEd84 am 11. April 2007, 09:47:21
Alter, die steht am Fenster und gegossen wird sie auch. Hast ja gesehen wie sie aussah, wie war deine da so im Vergleich dazu!? Meine ist nicht wirklich gewachsen muss ich sagen :?
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 11. April 2007, 10:05:43
Meine war genauso wie Deine Matze ;) und ich würd sagen sie is doppelt so hoch und hat locker 15-17 Blätter insgesamt.

Giesen tu ich nur alle zwei bis drei Tage - das genügt ihr anscheinend auch. Sonst hab ich nix gemacht.

Aber Du musst dazusagen - meine is ne Jalapeno - ich weiss nicht inwiefern die anders/besser/schneller wachsen als die Habbis.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: EvilEd84 am 11. April 2007, 10:21:34
:shock: meine ist noch ähnlich klein, aber ich gieße sie auch nur ca. einmal die Woche *g, Alex meinte, sie muss halt feucht sein und das ist sie...aber vllt. erhöhe ich das Gießen trotzdem einfach mal!
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Flightcrank am 11. April 2007, 12:33:40
Meine gedeiht auch ganz gut. Sieht in etwa so wie Gregs aus...  :)
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Masterboy am 11. April 2007, 18:53:32
Zitat von: "EvilEd84"
Öhm, Alter Schwede, Greg, die war aber größer als die die ich mitgenommen habe, oder!?!?!? Weil meine (Choc Habbi) ist immer noch ein kleiner Strich in der Landschaft!


als ich sie mitnahm war sie sehr klein und hatte etwa 3 Blätter. Ist ordentlich gewachsen.

Ich gieße nur alle 3-4 Tage und sie steht am Fenster wo sie fast den ganzen Tag Licht hat.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: der Dude am 11. April 2007, 21:58:15
meine wächst jetzt mitlerweile auch ganz gut. zu anfang hatte ich mir schon sorgen gemacht, abba nu legt sie gut zu und hat n paar frische blätter bekommen. ich denke ich hatte es zu oft gegossen gehabt am anfang.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Masterboy am 11. April 2007, 22:53:56
bloß nicht ertränken!

Nur alle paar Tage gießen so dass die Erde sich feucht anfühlt aber nicht nass.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 11. April 2007, 23:42:10
Ich werd ja fast neidisch wenn ich sehe was für riesige Blätter deine schon haben... Vielleicht sollte ich nächstes Jahr auch mal künstliche Beleuchtung verwenden, das scheint doch einen grossen Unterschied zu machen zu meiner Sonnenlicht-only-Methode... :shock:
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: EvilEd84 am 12. April 2007, 12:20:20
OK, werde ich auch weiterhin so handhaben :D

Hab sie genauer angesehen und doch gemerkt, dass sie schon gewachsen ist, aber eben noch LANGE nicht so extrem wie bei euch.


Hab meinen Platz auch nochmal gecheckt und muss mich vertan haben, also direkt SONNE bekommt sie glaube ich net viel ab (keine Ahnung, wie das den Tag über so ist, kann gut sein, bin ja nie da, aber morgens und wenn ich heimkomme ist da keine Sonne mehr)...Licht (!!!) bekommt sie allerdings dort den ganzen Tag (Fensterbank eben)!

Mal abwarten, so lange sie mir nicht eingeht, wäre ich schon zufrieden!
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 12. April 2007, 13:31:25
Ne ich meinte bei mir schon sie bekommt eigentlich den ganzen Tag komplett Sonne - von oben bis unten :D
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 12. April 2007, 19:36:10
@JasonXtreme
20 cm sollten es mindestens sein. 10 Liter Eimer ist schon recht! ;)
Die Jalapenos wachsen auch bei mir am schnellsten.
Mit Ausnahme von einer Fatali. Die hat bei mir aber als Experiment auch die doppelte Menge an Urgesteinsmehl bekommen.

Dieses Jahr habe ich auch noch nicht normal gedüngt (Also Stickstoff)
Bisher nur mit etwas Urgesteinsmehl (Die grauen Klümpchen die auch bei euren Pflanzen auf der Erde noch zu sehen sein müssten)
Urgesteinsmehl ist recht Mineralreich und macht die Pflanzen meiner Erfahrung nach Widerstandsfähiger und kräftiger.
Scheint auch sehr gut zu funktionieren.
Nach dem Umtopfen gibt es nochmal ne extra Ladung. :twisted:

@EvilEd84
Keine Angst die Choco Habbis wachsen nicht so schnell und werden auch nicht so groß wie andere Sorten. Eigentlich alle c.chinese Arten (wo alle Habbis hinzugehören) werden eher klein und buschig.

Meine Orange Habbis letztes Jahr wurden auch nur so 40-50 cm groß (eine knapp 60 cm).
Es hingen trotzdem so um die 70 Früchte an jeder Pflanze.
Meine DeRatas hingegen wurden gute 90-140 cm groß.


@Bloodsurfer
Im Februar und März gibt es in unseren Breitengraden halt einfach zu wenig Licht. Da helfe ich halt immer mit meinen Leuchtstoffröhren nach.
Aber jetzt kommt ja der Zeitpunkt wo es besser wird.
Momentan stelle ich Sie immer wenn es meine Zeit und das Wetter zulässt  schon ein bißchen raus.
So in ca. einem Monat werde ich sie dann dauerhaft nach draußen stellen.



Ach ja, manche Habbi Sorten neigen dazu, beim ersten richtigen Kontakt mit UV-Licht einen kleinen Sonnenbrand zu bekommen.
Daher die Habbis langsam an die Sonne gewöhnen. (Erst mal nur ein paar Stunden, dann nen halben Tag und schließlich ganz)
Dafür vertragen sie dann im Hochsommer auch jede Hitze und Sonneneinstrahlung solange sie genügend Wasser haben.

Wenn die Pflanzen bisher nur in der Wohnung waren kann es auch manchmal sein, dass sie beim ersten Kontakt mit Sonne und Wind erstmal ein wenig die Blätter hängen lassen. Aber keine Angst auch da gewöhnen sie sich recht schnell dran. ImzWeifelsfall auch langsam dran gewöhnen.


Zuviel Wasser benötigen sie momentan wirklich nicht.
Da müsst ihr eher im Hochsommer darauf achten.

Gruß,
Havoc.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: EvilEd84 am 13. April 2007, 12:34:14
Zitat von: "Havoc"
@EvilEd84
Keine Angst die Choco Habbis wachsen nicht so schnell und werden auch nicht so groß wie andere Sorten. Eigentlich alle c.chinese Arten (wo alle Habbis hinzugehören) werden eher klein und buschig.

Meine Orange Habbis letztes Jahr wurden auch nur so 40-50 cm groß (eine knapp 60 cm).
Es hingen trotzdem so um die 70 Früchte an jeder Pflanze.
Meine DeRatas hingegen wurden gute 90-140 cm groß.



*beruhigt

aber :shock: 70 Früchte :arrow: hammer, na dann bin ich mal gespannt. Habs nochmal genauer inspiziert, Sonne sollte sie den tag über genug bekommen und eigentlich wächst sie ja auch, war nur von der Rasanz der anderen überrascht!
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 13. April 2007, 20:52:57
Zitat von: "EvilEd84"


*beruhigt

aber :shock: 70 Früchte :arrow: hammer, na dann bin ich mal gespannt. Habs nochmal genauer inspiziert, Sonne sollte sie den tag über genug bekommen und eigentlich wächst sie ja auch, war nur von der Rasanz der anderen überrascht!


Nur mal so als kurze Veranschaulichung:

Meine erste Ernte letztes Jahr:

(http://archive.beyondhollywood.de/e4ab8748fb09f83a6f1205aeb639048d.jpeg)


Und an den Pflanzen hing immer noch genügend:

(http://archive.beyondhollywood.de/42850dfd83c5cf6e4607a171b6038355.jpeg)


Die sind noch tapfer bis Oktober/November weitergewachsen. Von der zweiten Ernte habe ich leider kein Foto.

Gruß,
Havoc
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: EvilEd84 am 16. April 2007, 12:39:01
Sau fett - mir machts mal richtig Bock und ich freue mich über jeden Fortschritt, denn jetzt startet meine auch durch, auch wenn sie lange nicht so aussieht, wie die Bilder von den anderen bin ich zufrieden - macht richtig Spaß, auch wenn ich nicht so der Scharfesser bin. Macht einfach Laune zu sehen, dass etwas von einem kleinen Stengel an von einem hochgepäppelt wird :D

@Alex: wann muss man denn anfangen mit säen, dass ich nächstes Jahr auch mal größer an den Start gehe :D
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Cyborg am 18. April 2007, 22:30:56
Sach mal Havoc, wie lange reicht dir den deine Ernte vom letztem Jahr :?:

Ich kenn Thai- Chilli's, die sind ja scho scharf, aber dem bild nach waren da ja jede menge Habaneros zu sehen.
Brennt bestimmt wie Hölle des zeugs und das ganze zweimal. :twisted:  :cry:
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Masterboy am 21. April 2007, 12:53:04
Zitat von: "Masterboy"
so, ich hab ja auch eine "Habanero Red" mitgenommen und ich glaube die fühlt sich sogar ganz wohl - ist deutlich gewachsen.


(http://archive.beyondhollywood.de/1f60093060f18efa25f14dba4d00411f.jpeg)



wieder deutlich gewachsen.

Wann ist es Zeit zum umtopfen?


(http://archive.beyondhollywood.de/745bb6a31971b7caf9b78f5e7571d15b.jpeg)
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: EvilEd84 am 23. April 2007, 09:39:36
Zitat von: "Masterboy"
so, ich hab ja auch eine "Habanero Red" mitgenommen und ich glaube die fühlt sich sogar ganz wohl - ist deutlich gewachsen.


(http://archive.beyondhollywood.de/1f60093060f18efa25f14dba4d00411f.jpeg)


Also so in etwa mit ein klein bisschen kleineren Blättern sieht meine mittlerweile auch aus :D
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 23. April 2007, 12:11:22
Also meine is jetz satte 28 cm hoch und hat schon die ersten Blüten - sitzt seit Freitag in nem großten Topf mit etwas Tomatendünger - mal sehen was so rumkommt :D Fotos wenn ich dran denk morgen :D
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 26. April 2007, 10:26:30
So, hier auch mal mein Pflanzerl :D

(http://archive.beyondhollywood.de/21bb45e44b2cd2441a3647cb90f1d909.jpeg)
(http://archive.beyondhollywood.de/9b7771e29c3a442ddef89501b7c4db2d.jpeg)

Sorry für die schlechten Pics - is Handycam ;)
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: EvilEd84 am 26. April 2007, 11:30:09
Da is meine ja wirklich deutlich buschiger, da kann se ja echt mithalten *freu...die Blätter sind deutlich (!!) fetter bei meiner, dafür nicht so hoch gewachsen - über das lange WE (FR-MI) nehme ich das gute Stück def. mit nach Hause :D
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Masterboy am 26. April 2007, 11:43:57
Zitat von: "EvilEd84"
Da is meine ja wirklich deutlich buschiger, da kann se ja echt mithalten *freu...die Blätter sind deutlich (!!) fetter bei meiner, dafür nicht so hoch gewachsen - über das lange WE (FR-MI) nehme ich das gute Stück def. mit nach Hause :D


das ist wahrscheinlich ne agnz andere Sorte du Hannes!  ;)
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 26. April 2007, 11:48:00
Eben :D Du hast doch Habbis, oder? Meine is ne Jalapeno.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: EvilEd84 am 26. April 2007, 11:56:22
Jungs, das weiß sogar ich :roll:

;-)
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 27. April 2007, 13:08:33
Hier mein Balkon im Moment:

(http://archive.beyondhollywood.de/ef6ca9355849b4d1b62626de6014207c.jpeg)
(http://archive.beyondhollywood.de/64ba199a807c4da57f3320518ca9c15e.jpeg)

Ein paar haben da grad die Blätter hängen lassen, weil mal wieder Wasser nötig war - hab ich ihnen sogleich gegeben und dann ging's wieder aufwärts :)

Hier mein Schätzchen, Alex' Jolokia:

(http://archive.beyondhollywood.de/0d09392d949ea67c48c3648b7992cffd.jpeg)

Ist die Pflanze mit den schönsten und grössten Blättern im Moment, und links daneben sind zwei der bisher bestgewachsenen Habbies...

Hach ja, das wird ein gutes Jahr. :D
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: der Dude am 27. April 2007, 13:57:31
braucht die eigentlich die ganze zeit über sonne oder reicht auch mehr so nen halbschatten? n paar blätter sind ein wenig schrumpellig geworden. giessen tu ich die ein mal die woche, wie ich ja hier angewiesen wurde. wann genau ist der zeitpunkt zum umtopfen?
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Masterboy am 27. April 2007, 14:01:16
Zitat von: "der Dude"
braucht die eigentlich die ganze zeit über sonne oder reicht auch mehr so nen halbschatten? n paar blätter sind ein wenig schrumpellig geworden. giessen tu ich die ein mal die woche, wie ich ja hier angewiesen wurde. wann genau ist der zeitpunkt zum umtopfen?


also bei mir wäre erinmal die Woche zu wenig mittlerweile weil sie viel in der Sonne steht.

Musst einfach mal den Finger in die Erde stecken, die sollte feucht sein.

Und ich denke je mehr Sonne desto besser - also möchlichst rausstellen, aber nicht wenns Abends zu kalt wird.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 27. April 2007, 14:44:29
Ja - je mehr direktes Sonnenlich, umso besser. Kannst ihnen nicht genug davon geben.
Um sie ganz draussen zu lassen ist es noch zu früh, das würd ich erst tun wenn es auch nachts dauerhaft mindestens über 10 Grad bleibt.

Zum Umtopfen bleibt noch genügend Zeit, damit kannst du noch warten.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: EvilEd84 am 29. April 2007, 12:17:55
Also meine stand jetzt schon zwei Nächte draußen und sieht super aus :D hat sich richtig gut entwickelt, muss mal Bilder machen :D
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 30. April 2007, 09:51:12
Also ich versuche ja gerade meine an die Sonne zu gewöhnen - leider hängt die nach schon einer Stunde jedesmal dermassen alle Glieder, dass es mir Angst und Bange wird  :?  und Wasser hat sie genug ;)

Sobald ich sie wieder reintue is in 30 Minuten wieder alles ok - stimmt da was nich? ich kann die ja nie länger als maximal ne Stunde draussenlassen.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Elena Marcos am 30. April 2007, 10:37:54
Zitat von: "JasonXtreme"

Sobald ich sie wieder reintue is in 30 Minuten wieder alles ok - stimmt da was nich? ich kann die ja nie länger als maximal ne Stunde draussenlassen.


Geht Ihr mit den Pflänzchen Gassi oder so ? :lol:
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 30. April 2007, 10:38:29
Klar, nur mit der Leine is immer weng blöd - der Topf is so dick  :lol:
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: EvilEd84 am 30. April 2007, 10:41:00
kiahahaha, hat sich echt so angehört:lol:
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Masterboy am 01. Mai 2007, 16:39:14
hab meine heute umgetopft. Jetzt ist sie in einen 18 oder 20cm Topf drin mit frischer Erde und nem Stützstöckchen.


(http://archive.beyondhollywood.de/6444fd9e10d6f029309b17ae5fedffb6.jpeg)
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 02. Mai 2007, 16:54:02
Meine wachsen auch immer schöner. Eine DeRata ist schon ungefähr nen halben Meter hoch gewachsen 8) Und die Habbies entwickeln sich auch prächtig.
Nur ist es ja gerade wieder ein Stück kälter geworden, also stell ich sie noch nicht ganz raus. Haben wieder um die 6 bis 9 Grad nachts, das ist zu wenig. Wird Zeit dass sich das mal wieder normalisiert.

Alex, was machst du eigentlich wenn du sie alle draussen stehen hast und es regnet? Holst du sie dann ins trockene oder macht denen der ein oder andere Schauer nichts aus wenn sie erst mal eine gewisse Grösse haben?
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 03. Mai 2007, 17:06:39
So mal der Reihe nach:

@JasonXtreme
Das mit den hängenden Blättern ist ganz normal wenn sie sich an die Sonne gewöhnen. Wenn du sie weiter kontinuierlich rausstellst, immer ein wenig länger, oder auch mal ein zwei Tage in den Schatten, sollten sie sich daran gewöhnt haben. Dann bleiben sie auch bei direkter Sonneneinstrahlung tapfer.

@Bloodsurfer
Natürlich bleiben die auch bei Regen drausen stehen. "Nur die Harten (Scharfen) kommen in den Garten" :lol:
Ne solange es kein orkanartiger Sturm ist, lasse ich sie auch im Regen stehen. Das müssen sie schon abkönnen.


Dann liefere ich auch mal einen Zwischenstand hier ab:

(http://archive.beyondhollywood.de/668f648c04dba6ddcdef66e0a41130be.jpeg)
Von links nach rechts:
2 x Chocolate Habanero II
2 x Trinidad
3 x Jalapeno
2 x Fatalii
2 x Bhut Jolokia

(http://archive.beyondhollywood.de/2b3fbbd4a3967ac7df48a80455c09793.jpeg)
Von links nach rechts:
1 x Orange Habanero
1 x Habanero Red
1 x Naga Morich (leider arg gerupft durch einen Blattlausangriff)

(http://archive.beyondhollywood.de/3b2abb69515842f8cdcbaffd5e4a043b.jpeg)
Bei meinen Jalapenos steht schon bald eine erste kleine Ernte bevor.

(http://archive.beyondhollywood.de/46928fea85be2627ef324bedf04fcbca.jpeg)
Drinnen steht noch eine Jalapeno und eine Chocolate Habanero II die ich
noch an ein paar Bekannte abgeben wollte.
Die drei Kleinen habe ich noch geschenkt bekommen.
Dies sind
eine (Ecuador?)Purple
eine Beni Highlands
eine ungarische Kirschpaprika

Mal sehen ob aus denen noch etwas wird.

Gruß Havoc.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: EvilEd84 am 04. Mai 2007, 12:11:17
Yipie, da ist meine Choco Habbie ja sogar n gutes Stück größer :D
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 05. Mai 2007, 08:53:18
Zitat von: "EvilEd84"
Yipie, da ist meine Choco Habbie ja sogar n gutes Stück größer :D


Du hast Sie wahrscheinlich auch noch nicht umgetopft.
Sobald du ihnen einen größeren Topf zur Verfügung stellst, werden sie fast ihre gesammte Energie ins Wurzelwachstum stecken.
Da ist es dann ganz normal, dass erstmal 2-3 Wochen das Wachstum stagniert. Aber danach legen sie wieder los.

Gruß Havoc.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Masterboy am 05. Mai 2007, 12:35:22
ja Leute Ihr solltet unbedingt umtopfen jetzt.

Hab ja gestern auch die vom Markus gesehn, die brauchen mehr Platz. Meine legt jetzt auch wieder voll los.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 07. Mai 2007, 10:21:11
Also gestern hat sie dann doch mal fünf Stunden draussen in der Sonne gepackt ohne die Blätter zu hängen.

Leider fielen mir am WE voer Blüten ab!!! Woran kann das denn liegen??? Die neuen kleineren sind noch dran - aber die filen einfach ab. Wasser is genug da, sieht auch alles gesund aus, keine Viecher ect.  :shock:
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: EvilEd84 am 07. Mai 2007, 12:30:49
Werde wohl am WE dann umtopfen...
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 07. Mai 2007, 19:49:48
Zitat von: "JasonXtreme"
Also gestern hat sie dann doch mal fünf Stunden draussen in der Sonne gepackt ohne die Blätter zu hängen.

Leider fielen mir am WE voer Blüten ab!!! Woran kann das denn liegen??? Die neuen kleineren sind noch dran - aber die filen einfach ab. Wasser is genug da, sieht auch alles gesund aus, keine Viecher ect.  :shock:


Das kann schon mal passieren.
Zwischenzeitlich etwas zu kühl, oder weiteres Wurzelwachstum durch einen größeren Topf.

Hat sich halt nochmal umentschieden lieber etwas weiter zu wachsen anstatt schon Früchte zu bilden.
Hab ich auch bei ein paar Habbis.
Seit sie einen größeren Topf haben stecken sie ihre Energie lieber in weiteres Wachstum.

Zur jetzigen Jahreszeit brauchst du dir darüber noch keine Sorgen zu machen.
Spätestens nächsten Monat kommen neue Blüten und die bleiben dann auch dran.

Gruß Havoc.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 08. Mai 2007, 10:08:35
Ok danke, dann hoff ich mal weiter :D
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Masterboy am 08. Mai 2007, 10:33:37
grrr, ich hab so kleine Viecher an den Blättern. Was muss ich jetzt machen?
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 08. Mai 2007, 10:42:38
Klaub sie runter - hab ich auch gemacht. Kleine schwarze oder eher graue? Bei mir waren es nur zwei - die hatten sie von den Rosen nebenan - hab sie gleich weggestellt.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Masterboy am 08. Mai 2007, 11:18:41
winzig klein und eher grün oder grau. Mit bloßen Auge kaum sichtbar.

Würde sagen auf jedem Blatt 10 Stück.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 08. Mai 2007, 11:26:31
Ouh das is viel - das hört sich aber nach denen an welche ich hatte. Sind aber schon etwas größer als Blattläuse, oder?
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Masterboy am 08. Mai 2007, 11:33:08
ich glaube es sind Blattläuse

(http://www.ecodesign-beispiele.at/data/art/190.jpg)

werde mal Seifenlauge draufsprühen.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 08. Mai 2007, 11:41:26
Ja genau die meinte ich ;) da gibts noch so andere kleine schwarze - dachte das sind auch Blattläuse - die sind noch kleiner.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 08. Mai 2007, 18:25:42
Blattläuse gibt es in vielen Farben. schwarz, grün, rot,...

Mit Blattläusen hatte ich auch gerade zu kämpfen, seitdem ich sie raus gestellt habe.
Ist zu dieser Jahreszeit aber auch nicht ungewöhnlich.
Am besten mit der Hand oder Pinzette absammeln.

Die Chemiekeule würde ich stecken lassen.

Bei stärkerem Befall nutze ich da immer folgende Möglichkeiten.

Rhabarber-Tee
Aus den Bläätern oder Stengeln einen Tee aufkochen, abkühlen lassen und mit einer Zerstäuber Flasche die Pflanze einsprühen.
Das mögen die Läuse gar nicht und wandern aus.

Ackerschachtelhalm
Tee oder Brühe ansetzen. Pflanze einsprühen. Ackerschachtelhalm ist bei den Läusen auch nicht sehr beliebt. Weiterhin stärkt es durch die enthalten Kieselsäure die ganze Blattstruktur und mach es den Läusen schwerer eine Stelle zu Saugen zu finden.


Neem(öl)
Gibt es in den meisten Raiffeisen und Gartenmärken. Nach Dosierungsanleitung mischen und mit Zerstäuber die Pflanze einsprühen.
Nach ein paar Tagen dürften die Läuse das Zeitliche gesegnet haben.
Habe ich die letzten Tage auch angewendet. Hat bisher gut funktioniert.
Nur noch vereinzelt ein paar kleine Läuse.

Wenn es ganz hart kommt hilft auch:

Schmierseifen Lösung.
Am besten klassische Seife verwenden. Wasserlösung herstellen und Pflanze einsprühen. Gibt halt etwas Sauerei. Man sollte hierbei beachten, dass nicht zu viel der Lauge in den Boden gelangt
Hab ich letztes Jahr bei einer Pflanze verwendet.
Hatte auch gut funktioniert.


Chemie habe ich noch nie ausprobiert. Funktioniert beastimmt auch, kommt aber nicht an meine Chilis ran. :evil:

Gruß,
Havoc.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Masterboy am 08. Mai 2007, 23:36:29
ich habs jetzt mit der Seifenlauge probiert, morgen mal schauen was sich getan hat.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Flightcrank am 09. Mai 2007, 10:28:13
Zitat von: "EvilEd84"
Werde wohl am WE dann umtopfen...

Dito! Wie Greg schon sagte, meine braucht jetzt auch dringend mehr Platz...
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: der Dude am 09. Mai 2007, 16:58:45
bei mir sind schon einige knospen zu erkennen! entwickelt sich schon sehr gut in der grösse, abba die welligen blätter machen mir immer noch sorgen. sonne bekommt es den ganzen tag über und die erde halt ich immer feucht. kanns mir net erklären :?
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 09. Mai 2007, 19:33:30
wellige Blätter?

Das kommt auf die Pflanze an.
Was für eine habe ich dir denn mitgegeben?

Bei einer c.chinese würde ich mir deswegen keine Sorgen machen.
Da ist sowas teilweise ganz normal. Da wachsen die Blätter selbst manchmal schneller als die dazugehörigen Blattadern.
Das sieht dann etwas "verknubbelt" aus.

Hier mal ein Bild einer Chocolate Habanero II
(http://archive.beyondhollywood.de/b91e1c073162043dd03f49e7f8d3c93f.jpeg)

Das ist, wie schon erwähnt, bei der Art Capsicum chinense nicht ungewöhnlich.

Auch unter
http://www.chili-balkon.de/botanik/chinense.htm
nachzulesen.
Unter der Überschrift "Habitus" wird auch auf dieses Phänomen eingegangen.

Gruß,
Havoc.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: RAVEN am 09. Mai 2007, 19:50:13
Zitat von: "Masterboy"
ich habs jetzt mit der Seifenlauge probiert, morgen mal schauen was sich getan hat.

Seifenlauge klappt einwandfrei,spreche aus erfahrung ( Arbeit)
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 11. Mai 2007, 17:51:12
Meine Blattläuse habe ich jetzt auch erst mal alle mit einer Neem Lösung erledigt.
Nun habe noch zur Vorsorge ein paar Gelb-Sticker verteilt. (knallgelbe Klebefallen)

Und zur Sicherheit werde ich jetzt auch schon vorbeugend etwas Ferramol Schneckenkorn verteilen, damit es sich die Mistviecher nicht mal in der Nähe meiner Chilis gemütlich machen.

Gruß,
Havoc.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Masterboy am 11. Mai 2007, 18:14:34
ich bin jetzt zweimal mit Seifenlauge dran (ordentlich eingesprüht) und mit dem Staubsauger und Bürste.

Jetzt sind fast alle weg, aber ich befürchte die kommen wieder  :evil:

Was sind das für Klebefallen?
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 11. Mai 2007, 18:25:21
Die Gelb-Sticker von Neudorf
http://www.neudorff.de/produkte/produkt-katalog/katalog/gelb-sticker.html

Eigentlich hauptsächlich für Fiegetierchen aller Art (Trauermücken, u.s.w.)
Aber auch die grünen Blattläuse mit den Flügeln lassen sich da gut mit einfangen.


Auch das Schneckenkorn Ferramol von Neudorf ist sehr zu empfehlen.
http://www.neudorff.de/produkte/produkt-katalog/katalog/ferramol-schneckenkorn.html

Vor allem da es nur gegen Schnecken wirkt und keine anderen Tierchen zu Schaden kommen.

Gruß,
Havoc.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: der Dude am 11. Mai 2007, 22:35:01
Zitat von: "Havoc"
wellige Blätter?

Das kommt auf die Pflanze an.
Was für eine habe ich dir denn mitgegeben?

Bei einer c.chinese würde ich mir deswegen keine Sorgen machen.
Da ist sowas teilweise ganz normal. Da wachsen die Blätter selbst manchmal schneller als die dazugehörigen Blattadern.
Das sieht dann etwas "verknubbelt" aus.

Hier mal ein Bild einer Chocolate Habanero II
(http://archive.beyondhollywood.de/b91e1c073162043dd03f49e7f8d3c93f.jpeg)

Das ist, wie schon erwähnt, bei der Art Capsicum chinense nicht ungewöhnlich.

Auch unter
http://www.chili-balkon.de/botanik/chinense.htm
nachzulesen.
Unter der Überschrift "Habitus" wird auch auf dieses Phänomen eingegangen.

Gruß,
Havoc.

ich hab nochmal nachgeschat und scheint tatsächlich diese sorte zu sein. auf dem aufkleber war die schrift nemmer lesbar, deshalb weiss ichs net genau, abba es sieht so aus wie bei dir auf dem foto. jagut, dann ist ja alles bei allerbester ordnung :)
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: EvilEd84 am 15. Mai 2007, 15:07:57
So sieht meine auch aus :D (zumindest sah, keine Ahnung, wie sie jetzt aussieht, ich Rabenvater :shock: als ich sie über den 1. Mai mitheimgenommen habe, seitdem habe ich sie nur kurz gesehen, hoffe ihr gehts noch gut´...gegossen wurde sie glaube ich ausreichend!!!)
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 25. Mai 2007, 14:22:33
So, ich hab meine die Woche auch endlich mal umgetopft in die endgültigen Töpfe.
Für die meisten hab ich 20er genommen (das sind die blauen) und für ein paar sogar grössere (die grünen, weiß nicht genau, das müssten 25er sein).
Ein paar wenige hab ich noch in den alten Töpfen gelassen. Ein paar kleine, die kaum grösser geworden sind, und auch erst sehr wenige Wurzeln entwickelt hatten. Von denen hab ich einen umgetopft, aber als ich sah wie wenig Wurzeln der hatte, hab ich es beim Rest erstmal sein gelassen. Vielleicht wird aus denen noch was, wenn sie jetzt mehr Sonne bekommen.

(http://archive.beyondhollywood.de/a82a18bcfde1e1af90c0713c5e4b6e03.jpeg)

Hab eigentlich gehofft dass ich sie jetzt komplett draussen lassen könnte, aber für heut Abend ist schon wieder Gewitter mit schwerem Regen und starkem Wind gemeldet... :?
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Masterboy am 25. Mai 2007, 14:27:19
meiner gehts übrigens nicht so gut. Nach dem Lausbefall sind die Blätter nicht mehr so schön saftig grün und sie wächst irgendwie nicht mehr so arg.  :?

Mach die Tage mal Bilder
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 25. Mai 2007, 15:10:01
Ach ja, Lausbefall hatte ich auch. Fünf der Pflanzen waren argh befallen, teils von oben bis unten zu! Da hab ich mir auch mal eine Neem-Keule besorgt. Ein paar Tropfen davon in eine Wasserflasche, die gut auf den Pflanzen versprüht, und schwupps, am Tag danach war vom lausigen Viehzeug nichts mehr zu sehen auf den Pflanzen. Sehr effektiv, das Zeug, muss man schon sagen. Geschadet zu haben scheint es den Pflanzen auch nicht.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 29. Mai 2007, 10:55:39
Also meine steht unterdacht auf der Terasse - wenn die Sonne scheint, dann schön druff den ganzen Tag - geht einwandfrei. Giessen tu ich nun fast jeden Tag - je nach Wetter (jetz klar net).

Nun hat sie ca. 20 kleine Früchtchen dran - weitere stehe in Aussicht :D mal sehen was so kommt.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: der Dude am 13. Juni 2007, 02:24:26
habs vor kurzem umgetopft, es bekommt sonne den ganzen tag, giesse täglich so dass erde feucht bleibt und hab sogar schon 2 schoten dran...

...mache mir dennoch sorgen :? die grösseren blätter sind gelblich, blass, hängen herunter oder fallen sogar ab. man sagte mir das sei normal aber ich glaub ich hab da was falsch gemacht :?

ich mache tagsüber mal n paar bilder um es zu veranschaulichen. wäre echt schad drum. hab einiges an mühe und zeit investiert :(
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 13. Juni 2007, 09:05:05
Hört sich echt nicht gut an Akos  :?  ich giesse nur noch wenn sie dei Blätter weng hängen lässt - aber sie hält eigentlich 2 Tage ohne Wasser durch.

Eine große Frucht hab ich bisher - also so 5 cm - mal sehen wann die Erntereif is. Die kleinen sind teils abgefallen - aber jetzt kamen kleinere nach die dranbleiben :D ich freu mich.

Hängende oder gar Blätter die nicht grün sind hab ich garkeine
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Flightcrank am 14. Juni 2007, 12:54:28
Also meinem Schätzchen geht es eigentlich ganz gut. Sie steht seit Wochen auf'm Balkon, wird regelmäßig gegossen und bekommt zu gewissen Uhrzeiten recht viel Sonne ab. Schoten hab' ich bisher leider nur 'ne Handvoll dran aber dafür zumindest schon eine richtig große. Hab' gerade eben mal paar Bilder gemacht...

(http://archive.beyondhollywood.de/93173a0eccb4adae45856c6cc8222614.jpeg)

(http://archive.beyondhollywood.de/7978126cf795d3dea180fee8584eec86.jpeg)

(http://archive.beyondhollywood.de/be6c33444d7858629d2a45c4f43976c1.jpeg)

(http://archive.beyondhollywood.de/4d49caa46271e03d0edb2d6a6d57032f.jpeg)
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 29. Juni 2007, 07:50:26
@Akos
Wegen den gelben Blättern.
Hast du der Pflanze auch ein wenig Dünger verabreicht?
So ein klein wenig Tomatendünger kann nicht schaden.
Auch ein wenig mit einer Sprühflasche Abends einnebeln, um eine höhere Luftfeuchtigkeit zu erreichen kann nicht schaden.
Würde jetzt mal aber eher auf zu wenig Nährstoffe tippen.


Ja da muss ich doch auch bald mal ein paar Bilder hier reinstellen.
Bis auf meine Chocolate Habaneros, Naga Morich und die Bhut Jolokias trägt der Rest schon ordentlich Früchte.

Habe sogar schon ein paar Rot gereifte Jalapenos. :twisted:
Ja und alle Achtung haben die eine Schärfe :shock:
Hätte ich von Jalapeos gar nicht so erwartet.
Muss die roten mal mit noch nicht gereiften grünen vergleichen.


Bilder folgen...


Gruß,
Havoc.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: der Dude am 29. Juni 2007, 08:36:22
Zitat von: "Havoc"
@Akos
Wegen den gelben Blättern.
Hast du der Pflanze auch ein wenig Dünger verabreicht?
So ein klein wenig Tomatendünger kann nicht schaden.
Auch ein wenig mit einer Sprühflasche Abends einnebeln, um eine höhere Luftfeuchtigkeit zu erreichen kann nicht schaden.
Würde jetzt mal aber eher auf zu wenig Nährstoffe tippen.

alles klar, das versuch ich jetzt am we mal, thx. das mit den nährstoffen ist sehr gut möglich. habs halt bisher nur gegossen und darauf geachtet, dass es ihm net zu kalt wird und immer genug sonne bekommt :roll: gregor hat auch gemeint, dass es in nem zu kleinen topf ist, dem werd ich dann auch gleich entgegen wirken.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 29. Juni 2007, 14:48:41
Ein zu kleiner Topf ist auch eine Möglichkeit.
Meine sind in Töpfen von 26 bis 32 cm Durchmesser.

Aber ein wenig Dünger ist auf keinen Fall verkehrt.

Gruß Havoc.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Flightcrank am 10. Juli 2007, 11:31:05
Zitat von: "Flightcrank"
Also meinem Schätzchen geht es eigentlich ganz gut. Sie steht seit Wochen auf'm Balkon, wird regelmäßig gegossen und bekommt zu gewissen Uhrzeiten recht viel Sonne ab. Schoten hab' ich bisher leider nur 'ne Handvoll dran aber dafür zumindest schon eine richtig große. Hab' gerade eben mal paar Bilder gemacht...

(http://archive.beyondhollywood.de/93173a0eccb4adae45856c6cc8222614.jpeg)

(http://archive.beyondhollywood.de/7978126cf795d3dea180fee8584eec86.jpeg)

(http://archive.beyondhollywood.de/be6c33444d7858629d2a45c4f43976c1.jpeg)

(http://archive.beyondhollywood.de/4d49caa46271e03d0edb2d6a6d57032f.jpeg)



Bei meinem Schätzchen sprießen die Schoten grad wie nur was...  :shock:

@Alex: Wann kann man denn eigentlich ernten? Welche Farbe müssen die Schoten haben? Bleiben die grün oder werden die etwa noch rot/orange? Fallen die dann ab? Ich hab' NULL PLAN...  :oops:  8)

Müsste mal sehen, ob ich im Keller noch den Plastiktopf mit Beschriftung von Dir habe...
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 16. Juli 2007, 10:55:29
Also meine spriessen ja auch - nur sind die so komisch schwarz zum Teil??? Also ganz normale Jalapenos - die auch grün und groß sind - aber schwarze große Flecken haben
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 16. Juli 2007, 11:03:06
Zitat von: "JasonXtreme"
Also meine spriessen ja auch - nur sind die so komisch schwarz zum Teil??? Also ganz normale Jalapenos - die auch grün und groß sind - aber schwarze große Flecken haben


Das hatte ich vor 2 Jahren mal mit grünen Pepperonis und da meinte einer zu mir, ich hätte die zu viel gegossen !? Auf jeden Fall waren die dann ungeniesbar zum Teil  :?
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 16. Juli 2007, 11:06:47
Probiert hab ich noch keine - gegossen hab ich eigetnlich auch nich zuviel... hm - heute abend mal eine derer probieren
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Flightcrank am 17. Juli 2007, 13:37:48
Zitat von: "Flightcrank"

Bei meinem Schätzchen sprießen die Schoten grad wie nur was...  :shock:

@Alex: Wann kann man denn eigentlich ernten? Welche Farbe müssen die Schoten haben? Bleiben die grün oder werden die etwa noch rot/orange? Fallen die dann ab? Ich hab' NULL PLAN...  :oops:  8)

Müsste mal sehen, ob ich im Keller noch den Plastiktopf mit Beschriftung von Dir habe...



@Alex:
Ich hab gestern noch mal nachgesehen...hab' den Topf zum Glück noch im Keller gefunden. :-)

Mein Schätzchen ist eine FATALI! Wann kann ich denn ernten und welche Farbe bekommen die Schoten? Bleiben die grün oder werden die etwa noch rot? Eine hat 'ne beginnende Gelbfärbung (siehe letztes Bild) aber ich bin nicht sicher, ob das nicht vielleicht von der Sonne kommt...

Hier noch ein paar neue - heute morgen frisch geknipste - Bilder:

(http://archive.beyondhollywood.de/27ae4d94e2ffead36c04adb99c52e8ea.jpeg)
(http://archive.beyondhollywood.de/a23f355b5b6b9a1d4d2f88b260d23707.jpeg)
(http://archive.beyondhollywood.de/ffefe62e423068a29e334f3a43688316.jpeg)
(http://archive.beyondhollywood.de/973171b13db37b2b12b76ee86eda6257.jpeg)
(http://archive.beyondhollywood.de/b911dd71f174bcde2e8e8dfab69a08ae.jpeg)
(http://archive.beyondhollywood.de/77b92d4ba491a28ce29d5f1436be375b.jpeg)
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Masterboy am 17. Juli 2007, 13:50:30
hab grad mal gegooglet, ich glaube die werden noch gelb.

(http://www.halba.de/fatali2000.jpg)

Der Züchter meinte übrigens die seien schärfer als die Habaneros!  :shock:
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 17. Juli 2007, 14:29:52
Zitat von: "Masterboy"
hab grad mal gegooglet, ich glaube die werden noch gelb.
Der Züchter meinte übrigens die seien schärfer als die Habaneros!  :shock:

http://www.chili-balkon.de/sorten/fatalii.htm
Schärfer würde ich nicht unbedingt sagen, aber es fehlt nicht mehr viel. Nur ein klein wenig mehr steckt da in den orangen Habaneros doch noch drin ;)
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Flightcrank am 17. Juli 2007, 14:48:25
Na sehr geil, also werden die Biester alle gelb und brennen wie die Hölle! YES :!:  :D
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: der Dude am 17. Juli 2007, 16:14:18
bei mir sind vorletzte woche über nacht alle blätter abgefallen, nach dem ich sie ein wenig mit tomatendünger bearbeitet habe -.- ich liess bereits alle hoffnung fahren, da sind vor 2 tagen plötzlich ganz friesche gespriesst :) vielleicht wirds doch noch was
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 17. Juli 2007, 19:13:02
@Flightcrank
Ja die werden gelb!
Obwohl ich mir nicht mehr 100% sicher bin ob es wirklich sortenreine Fatalis sind. Irgendwie ist das Wachstum von meinen chinese untypisch.
Mein Bekannter von dem ich die getrocknete Schote habe war sich auch nicht mehr 100% sicher. Es könnte sich auch um Lemon Drop handeln.
Die werden aber auch gelb, sind aber nicht ganz so scharf.
Zumindest die Blüte spricht eher für eine Lemon Drop.

@JasonExtreme
Wenn sie schwarz/braun werden, dauert es nur noch ein paar Tage und sie sind rot.
Ich habe gerade so um die 15 rote Jalapenos an meinen Pflanzen hängen.
Im roten Zustand legen sie noch etwas an Schärfe aber auch noch an Geschmack zu.
Vor allem die Schärfe von einer die ich bisher probiert habe, hat mich doch eindeutig überrascht. :shock:  :twisted:
(Hätte vileicht auch nicht gleich die Ganze essen sollen)

Gruß,
Havoc.
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 18. Juli 2007, 09:10:34
Aaaaah sehr schön :D dann werde ich noch etwas warten und dann die Ernte antreten - bei mir hängen ca. 20-25 Jalas dran - und es spriessen noch eindeutig ein paar mehr :D
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Flightcrank am 18. Juli 2007, 17:00:05
Zitat von: "Havoc"
@Flightcrank
Ja die werden gelb!

Danke und wann kann ich ernten?
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 19. Juli 2007, 09:41:36
Zitat von: "Flightcrank"
Zitat von: "Havoc"
@Flightcrank
Ja die werden gelb!

Danke und wann kann ich ernten?


Ähm...lass mich ma raten - wenn sie gelb sind? :lol:  :twisted:
Titel: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Flightcrank am 19. Juli 2007, 19:34:16
Zitat von: "JasonXtreme"
Zitat von: "Flightcrank"
Zitat von: "Havoc"
@Flightcrank
Ja die werden gelb!

Danke und wann kann ich ernten?


Ähm...lass mich ma raten - wenn sie gelb sind? :lol:  :twisted:

:lol: Höhö die Vermutung liegt schon nahe aber ich bin mir nicht sicher, ob man die Schoten - wenn sie total gelb sind - nicht noch etwas hängen lassen muss? Ei, ich bin doch kein Fachmann was den Anbau angeht...  8)  ;)
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Flightcrank am 20. November 2007, 13:14:37
@Alex:

Gibts eigentlich was zu beachten, was die Überwinterung der Pflanze angeht?  :confused:

Ich schätze, ich hab' meine bissel zu spät vom Balkon geholt (vor paar Wochen) und daher sind einige Äste erfrohren. Blätter sind auch nur noch sehr wenige dran aber ansonsten scheint sie einigermaßen fit zu sein. Es hängen sogar noch 2-3 grüne Schoten dran. Kein Plan ob die noch reifen. Alle anderen die reif und knallgelb waren hab' ich längs aufgeschnitten und getrocknet. Wenn man sie im Ganzen trocknet, ist die Gefahr zu hoch, dass sie verfaulen...
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 20. November 2007, 13:20:27
MUAHUAHUA die Äste sind weg, die Blätter auch - aber sonst scheint sie fit zu sein :D:D:D
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Flightcrank am 20. November 2007, 13:23:28
MUAHUAHUA die Äste sind weg, die Blätter auch - aber sonst scheint sie fit zu sein :D:D:D
:D Naja, ein paar Äste sind wohl erfrohren aber längst nicht alle.  ;) Blätter hat sie allerdings nicht mehr viele aber ich schätze das ist normal...?  :confused:
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 20. November 2007, 13:30:28
Einfach ausprobieren.  :biggrin:

Das sie Blätter verlieren ist ganz normal.

Bei mir ist auch fast schon alles eingefroren.
Aber ich leider gerade unter extremer Platznot.
Gerade kein Platz zum Trocknen weiterer Schoten und draußen erfirert gerade der Rest....  :bawling:
Naja.... andererseits habe ich auch schon Vorrat für die nächsten Jahre.  :twisted:

Gruß,
Havoc.
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 20. November 2007, 19:05:49
Ich nehm dir gern wieder Material ab wenn du zu viel hast :twisted:

Meine Ernte war ja trotz 15 Pflanzen mal wieder nicht so das wahre :bawling: Die paar Früchtchen die ich rausbekam sind bald aufgebraucht - und die Habbies sind gar nix geworden :bawling:
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Nation-on-Fire am 21. November 2007, 13:51:57
Ich hab Dir mal ne PN geschickt !
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 21. November 2007, 13:55:50
Wat willst Du denn mit sowas - Dir fliegen doch die Nüsse weg wenn Du am Pfeffer riechst :D
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Nation-on-Fire am 21. November 2007, 14:06:07
Haha, er nu wieder.... :lol:

Ich guck mal, ich glaube wir haben noch ein paar Chillis da, dann bringe ich noch welche mit.

Echte norddeutsche Jalapenos, Cayenne, Peter Pepper und Thai Chillis :staun:

Das flext Dir die Futterluke ab  :twisted:
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 21. November 2007, 14:07:22
Ich schaue, dass ich dir noch die Woche über ein Päckchen fertig mache.

Gruß,
Havoc.
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Nation-on-Fire am 21. November 2007, 14:15:15
Cool, danke !
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 21. November 2007, 14:28:48
Haha, er nu wieder.... :lol:

Ich guck mal, ich glaube wir haben noch ein paar Chillis da, dann bringe ich noch welche mit.

Echte norddeutsche Jalapenos, Cayenne, Peter Pepper und Thai Chillis :staun:

Das flext Dir die Futterluke ab  :twisted:

Als her damit :D
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 28. April 2008, 10:05:23
Es wird bei mir die nächsten Tage mal Zeit die Dinger umzupflanzen, soald ich das gemacht habe, schreib ich nochmal was dazu.
Na das hört sich doch schon recht erfolgversprechend an. :biggrin:
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 28. April 2008, 10:34:04
Oh fuck, ich hab völlig vergessen welche zu setzen :shock:
Da hab ich so viele Habbies von Havoc bekommen und vergesse es auch noch, nene :roll:
Muss ich schleunigst welche setzen. Naja, dann ist es wenigstens draussen schon schön warm wenn es soweit ist...
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 28. April 2008, 10:57:28
Ich mache dieses Jahr eine Pause. Muss erst mal den ganzen Vorrat etwas niederringen. :D
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 28. April 2008, 10:58:37
Das passt hier auch ganz gut rein  ;)

Am FR haben wir gegrillt und ein Kumpel der gerne sehr scharf isst, hat Chilis mitgebracht, die hatten 3 Farben in 1 Schote. Also grün, gelb und rot... hab ich so noch nie gesehen und weil ich mir dachte, die ziehn eh nich rein hab ich den Großen markiert und hab ihm eine aus der Hand genommen und gegessen  :staun:

Geschmack war echt super aber die Schärfe war so hart, daß ich mit Tränen in den Augen so dermaßen meinen Kampf hatte... und dann hab ich kurzzeitig Magenkrämpfe bekommen. Er meinte er kann die Sorte nicht genau bestimmen aber das sind so mit die härtesten, die er je gepflanzt hat  :lol:

Kennt die jemand ?
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 28. April 2008, 11:06:00
Hmm Both Jolokia?
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 28. April 2008, 11:09:15
Hmm Both Jolokia?
Nach ner ganze Jolokia hast du keinen Kampf mehr mit Tränen in den Augen, sondern mit Wasserfällen. :D

Form, Größe?
Farbe ist so etwas schwierig, da gelb und grün auch auf unausgereifte Schoten hindeuten können.
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 28. April 2008, 11:22:42
Also die waren ausgereift, oben am Stiel grün, mittig gelb/orange und zur Spitze hin ein kräftiges rot  :biggrin:

Länge ca. 10 cm

Ich hatte 3-4 Stunden später noch leichte Probleme im Mundraum  ;)
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 28. April 2008, 11:30:20
10 cm und mehrere Farben an einer Schote???  :shock:
Keine Ahnung.

Also Bhut Jolokias sind normalerweise kleiner. Die kommen maximal an die 10 cm ran.

Ich versuch mich mal schlau zu machen.
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 28. April 2008, 11:35:15
Das wäre mal interessant, er hat sich neulich ein Chili mit gekocht, das mußte er dermaßen mit Schmand strecken danach, sonst hätte das keiner essen können  ;)
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 29. April 2008, 11:39:47
Schaut sehr gut aus. Auch farblich sehen sie gut aus. Nicht zu blass und nicht zu grün.
(Blass = wenig Stickstoof, tiefgrün=sehr viel Stickstoff)
Alles was sie jetzt brauchen ist Licht.
Schon an Sonnenlicht gewöhnt? Wenn das Wetter gut ist ruhig mal 1-2 Stunden direkt in die Sonnen setzen. Da gewöhnen sie sich innerhalb 1 Woche drann un dann vertragen die auch stärkste Sonneneinstrahlung.
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 29. April 2008, 12:06:51
also 1-2 Stunden hat meine damals in dem Stadium beim besten Willen nich mitgemacht - da war nach ner halben Stunde schon alles sehr gehangen ;) ich würds langsamer angehen lassen - oder halt beobachten wie lange sie es mitmachen
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 29. April 2008, 12:11:35
also 1-2 Stunden hat meine damals in dem Stadium beim besten Willen nich mitgemacht - da war nach ner halben Stunde schon alles sehr gehangen ;) ich würds langsamer angehen lassen - oder halt beobachten wie lange sie es mitmachen

Ja klar, die muss man die ersten Tage schon beobachten. Aber danach sind sie dann sehr robust.
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: der Dude am 03. Mai 2008, 18:48:48
Etwas ähnliches hatte ich auch, die Blätter sind nach ner Weile sogar komplett abgefallen, aber dann kamen nach kurzer Zeit bereits richtig viele frische nach. Der Tip mit dem Tomatendünger hatte auch Wunder bewirkt.
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 03. Mai 2008, 19:54:05
Wenn es Habbis sind, ist es ein kleiner Sonnenbrand. Nichts Schlimmes.
Die nächsten Blätter sind schon fast immun gegen die Sonne.

Tomatendünger funktioniert einwandfrei. ;)
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 05. Mai 2008, 10:05:57
So, hab mir etz auch mal noch ne Jala und ne Cayenne geholt :D
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: der Dude am 06. Mai 2008, 04:02:06
Ich hab diesen "Sonnenbrand" jetzt so gut wie an jeder Pflanze, stehen die direkt am Fenster zu heiß oder gieß ich zu wenig????

Ich hab echt keinen Bock, daß die mir verrecken!!!
Das ist echt kein Problem! Das kann die Pflanze ab! Selbst wenn alle Blätter abtrocknen und abfallen! Die leicht angetrockneten kannst auch mit der Hand abzupfen, dadurch hilfst du der Pflanze sogar mehr Nährstoffe zu den gesunden Blättern zu leiten. Und da wären wir schon beim Stichwort: es kann auch am Nährstoffmangel liegen. Gib den Pflanzen nur ganz wenig von dem Tomatendüngergranulat und nur wenige Tage später kommen neue, frische und vor allem sonnenresistente Blätter nach. Ich hab sogar noch nen ganzen Eimer von dem Zeugs, brauchst also net unbedingt kaufen.
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 06. Mai 2008, 07:29:43
Es ist vor alem bei den c.chinese Sorten ganz normal, dass die ersten paar Blattpaare noch nicht wirklich Sonnenfest sind.
Doch gerade wenn du sie an die Sonne gewöhnst und jetzt auch etwas Dünger hinzugibst, kommen ganz schnell neue, hitzefeste Blätter nach.
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: der Dude am 06. Mai 2008, 08:24:17
Alex, kannst mir vielleicht mal n Setzling mitbringen? Hab ja nur die Chocolate Haba. Würd gern mal ne andere probieren :D
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 06. Mai 2008, 08:27:48
Alex, kannst mir vielleicht mal n Setzling mitbringen? Hab ja nur die Chocolate Haba. Würd gern mal ne andere probieren :D
Habe nur noch Samen.
Habe wegen akuten Überflusses an getrockneten Chilis, dieses Jahr keine angepflanzt.
Nächstes Jahr wieder. ;)
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: der Dude am 06. Mai 2008, 08:28:25
Samen wären auch super :)
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Flightcrank am 06. Mai 2008, 12:52:34
Alex, ich würde auch noch ein paar Samen nehmen. :)  Meine Pflanze is mir ja im Winter erfrohren nachdem ich sie zu spät in die Wohung geholt hatte. Sehr schade weil die schon richtig groß war und den Sommer über super viele Schoten (habe mir fast alle getrocknet  :) ) hatte...  :neutral:
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 06. Mai 2008, 15:01:43
Universaldünger wird auch funktionieren.
Die Tomate ist jedoch die "artverwandteste" Pflanze zur Chili.
Daher passt der Dünger von seiner Zusammensetzung ganz gut.
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 06. Mai 2008, 15:04:48
Ich hab mir heute Mittag auch 2 Pflanzen geholt, eine Pepperoni scharf und ne Chilisorte. Sind schon kleine grüne Bäumchen, da hau ich jetz Tomatendünger rein... muß ich jeden Tag gießen ?
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 06. Mai 2008, 15:11:52
also bei meiner hab ichs gemacht als sie draussen war
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 06. Mai 2008, 15:12:49
Je nach Topfgröße, Pflanzengröße und Wetter kann man täglich gießen.
Also im Hochsommer in der prallen Sonne womöglich schon täglich.
Aber die zeigen dir schon wenn sie Wasser wollen.
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 06. Mai 2008, 15:15:19
Gut, ich bin ja mal gespannt ob ich nen grünen Daumen habe dieses Jahr, ich suche auch noch verzweifelt Jalapeno-Pflanzen...
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 07. Mai 2008, 08:16:43
Sind 10 Gramm Tomatendünger pro Pflanze zuviel, oder zuwenig :?:
Was steht denn auf der Packung? Jeder Dünger kann eine andere Wirkstoffkonzentration haben.
Ich hab mich immer ungefähr an die Vorgabe gehalten.
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 07. Mai 2008, 10:46:15
Da steht 30-100 Gramm pro Quadratmeter und nicht pro Pflanze oder so.
Stand bei mir auch.
Daher Topfgröße ;)  Halt einfach entsprechend anpassen.
großer 32 cm Topf = max. 10 Gramm
Halt einfach so Pi mal Daumen.  ;)
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: der Dude am 07. Mai 2008, 14:27:40
Ja, von dem Dünger muss nur ganz wenig drauf, gerade mal n paar Granulatkörner. Bei einem meinte ich es "zu gut" und es ist mir elendig verreckt, also nur ganz dezent anwenden. Bei mir waren es so kleine Kügelchen, davon so 10-15 Stück direkt unter die Oberfläche gedrückt. Die halten dann sogar mehrere Wochen, bis sie sich auflösen.
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 07. Mai 2008, 14:37:17
Jürgen mir schwant böses :lol:
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Flightcrank am 08. Mai 2008, 12:00:52
Die sind voll am Arsch. Ich hab' sie letzte Woche bei Jürgen gesehen und da sahen sie noch fit aus. Jetzt gestern nach dem düngen lassen sie alle die Köppe hängen.

Ich häte da auch niemals Dünger dran gemacht. Meine Pflanze damals wurde nur immer schön gegossen, später umgetopft und weiter viel gegossen. Zudem stand sie immer an einem sonnigen Plätzchen. Dünger hat die nicht gebracht und sich dennoch zur Schlingpflanze entwickelt...  ;)
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: der Dude am 08. Mai 2008, 14:57:23
Jetzt glaubt mir doch, das war bei mir genauso!
http://beyondhollywood.de/forum/index.php?topic=7364.msg254900#msg254900

Der hat nach dem Düngen einfach alles Kranke abgeworfen um genug Nährstoffe für frische Blätter zu haben. Natürlich auf keinen Fall zu viel düngen und Umtopfen, also in frische Erde stecken, hilft auch enorm viel.
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Flightcrank am 08. Mai 2008, 21:49:13
Jetzt glaubt mir doch, das war bei mir genauso!
http://beyondhollywood.de/forum/index.php?topic=7364.msg254900#msg254900

Der hat nach dem Düngen einfach alles Kranke abgeworfen um genug Nährstoffe für frische Blätter zu haben. Natürlich auf keinen Fall zu viel düngen und Umtopfen, also in frische Erde stecken, hilft auch enorm viel.

Ich kann mich erinnern, dass Deine Pflanzen nach dem düngen auch erst mal abgekackt sind. Sind die denn dann auch wieer gekommen? Dachte die wären Dir alle verreckt...  :confused:

Hab dem Jürgen jedenfalls schon gesagt, bei Dir war es genau so. Dachte halt echt nur die Pflanze wäre Dir nach dem düngen komplett eingegangen...
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: der Dude am 08. Mai 2008, 21:52:07
Nope, die ist danach innerhalb von 2 Wochen auf das vierfache angewachsen und hat sofort nen Haufen Schoten abgeworfen.
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 09. Mai 2008, 08:11:53
Ja, von dem Dünger muss nur ganz wenig drauf, gerade mal n paar Granulatkörner. Bei einem meinte ich es "zu gut" und es ist mir elendig verreckt, also nur ganz dezent anwenden. Bei mir waren es so kleine Kügelchen, davon so 10-15 Stück direkt unter die Oberfläche gedrückt. Die halten dann sogar mehrere Wochen, bis sie sich auflösen.

Genauso hab ich es auch gemacht und sie sind auch schon spürbar gewachsen ;)
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Flightcrank am 09. Mai 2008, 08:13:09
Ja, von dem Dünger muss nur ganz wenig drauf, gerade mal n paar Granulatkörner. Bei einem meinte ich es "zu gut" und es ist mir elendig verreckt, also nur ganz dezent anwenden. Bei mir waren es so kleine Kügelchen, davon so 10-15 Stück direkt unter die Oberfläche gedrückt. Die halten dann sogar mehrere Wochen, bis sie sich auflösen.

Genauso hab ich es auch gemacht und sie sind auch schon spürbar gewachsen ;)
Also nur spürbar, nicht aber sichtbar?!  :confused:  :uglygrin:  8)
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 09. Mai 2008, 08:15:54
Mein lieber Flightyboy, da ich die Pflanzen ja erst seit Dienstag habe, kann man da nur von spürbar reden, sichtbar wäre da echt übertrieben  :twisted:
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Flightcrank am 09. Mai 2008, 08:21:23
Mein lieber Flightyboy, da ich die Pflanzen ja erst seit Dienstag habe, kann man da nur von spürbar reden, sichtbar wäre da echt übertrieben  :twisted:
Hör uff Dich rauszureden :!:  8)
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 09. Mai 2008, 08:22:28
Mein lieber Flightyboy, da ich die Pflanzen ja erst seit Dienstag habe, kann man da nur von spürbar reden, sichtbar wäre da echt übertrieben  :twisted:

Unser Flighty lässt sich halt nur durch schiere Größe beeindrucken.  :D

Der geht da einfach nicht mit dem richtigen Einfühlungsvermögen ran. ;) 
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Flightcrank am 09. Mai 2008, 08:25:41
Scheiß auf Einfühlungsvermögen! Meine Fatali wurde auch ohne Dünger und gut Zureden eine Schlingpflanze...  :D
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 09. Mai 2008, 08:27:41
Ich hab sie ja auch großgezogen. Bei dir musste sie nur noch auswachsen :D
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Flightcrank am 09. Mai 2008, 08:28:56
Ich hab sie ja auch großgezogen. Bei dir musste sie nur noch auswachsen :D
richtig  8)
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Masterboy am 13. Mai 2008, 12:48:21
schön dass das Thema noch nicht tot ist.

Nachdem ich meine Pflanze letztes Jahr mit den Worten "verreckt doch" aufn Balkon vefrachtet hatte nachdem sie nicht sonderlich wachsen wollte hat sie doch tatsächlich eine einsame Schote hervorgerbracht ne Woche später. Als ich sie dann gedüngt habe gings plötzlich voll rund und sie wuchs richtig weiter, allerdings ohne Schoten.

Den Winter über habe ich sie dann im Wohnzimmer gehabt, regelmäßig gegossen und jetzt wieder auf den Balkon wo sie sich wohl auch ganz wohl fühlt bei der Sonne momentan, aber Früchte hat sie imemrnoch keine - kommen die noch?
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 13. Mai 2008, 12:52:59
Den Winter über habe ich sie dann im Wohnzimmer gehabt, regelmäßig gegossen und jetzt wieder auf den Balkon wo sie sich wohl auch ganz wohl fühlt bei der Sonne momentan, aber Früchte hat sie imemrnoch keine - kommen die noch?

Jetzt ist es noch zu früh. Erst im Sommer wird sie anfangen Blüten zu bilden.
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 14. Mai 2008, 16:08:57
Ach shitfuck, ich hab immer noch keine Erde gekauft :doh:
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 21. Mai 2008, 13:48:48
Heute habe ich endlich mal das Mini-Gewächshaus fertig gemacht und eben auch die Samen in Wasser eingelegt. Nachdem ich es wochenlang vor mir hergeschoben und ständig vergessen hatte :doh:
Heut Abend oder morgen setze ich dann so zehn bis 15 Stück, und nach zwei drei Wochen, sobald die ein paar cm hoch sind und "anfassbar", werd ich die fünf bis sieben schönsten raussuchen und gleich in große Töpfe packen. Das muss reichen für dieses Jahr.

Alex, bringt es eigentlich irgendwelche Vorteile, sie mehrfach umzutopfen? Erst in kleine, dann größere und größere Töpfe? Ich will sie eigentlich jetzt gleich von Anfang an in die großen Eimer tun. Dann können sie gleich von Anfang an starke Wurzeln bilden und sind gar nicht erst eingeschränkt. Platz ist kein so großes Problem wenn es nicht viel mehr als eine Handvoll ist, und warm genug dürfte es dann ja auch sein um sie gleich raus zu stellen.
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 21. Mai 2008, 13:56:53
Die Chili-Pflanze ist genetisch so programmiert, dass sie erst mal soviel Energie wie möglich in Wurzelwachtum steckt.
Daher kann es sein, dass sie in einem großen Topf lange Zeit nicht wächst.  ;)
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 21. Mai 2008, 14:01:03
Naja, solange sie irgendwann noch diesen Sommer anfängt zu wachsen, kann ich damit leben :D
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 29. Mai 2008, 12:52:13
Sagt mal, habt ihr eben auch verstärkt mit Blattläusen zu kämpfen ?  :roll:

Ich hab 5 Pflanzen und jeden Morgen hat eine andere diese weißen winzigen Scheissdinger dran.
Hab gestern mal mit Spruzit alles eingenebelt und heute lagen sie dann im Topf. Auf den Blättern sind aber schon wieder neue  :neutral:
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 29. Mai 2008, 13:19:56
also ich hab bisher keine
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Masterboy am 29. Mai 2008, 13:20:12
hatte ich letztes Jahr, diesmla noch keine... hoffe das bleibt so
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 29. Mai 2008, 13:27:09
Mit was bekämpft ihr die denn ? Spruzit hat da echt gut gewirkt...
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Masterboy am 29. Mai 2008, 13:30:07
Letztes Jahr hab ich immer vergessen was zu kaufen und habs dann mit Seifenwasser probiert. Vorher die Pflanze unter der Dusch ordentlich abgebraust
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 29. Mai 2008, 17:51:49
Nimm Neemöl. Das ist zwar nicht ganz billig, aber du musst nur ein paar Tropfen davon in eine Wasserspritze tun, kräftig verdünnt, und damit die Pflanzen gut einnebeln. So ein kleines Fläschchen hält ewig. Ich hab hier auch ständig alles bis obenhin voll mit dem Scheißkrabelzeug, aber nach der Neemkeule siehste da nichts mehr. Das killt jedes Krabbelvieh.

Hatte letztes Jahr eigentlich eine große Flasche gekauft, weil ich dachte das müsste ich alle zwei Wochen wieder anwenden, aber nach einem Mal war monatelang kein Schädling mehr im Umkreis zu sehen :D

Und es ist 100% pflanzlich, schadet also nicht, weder der Pflanze selbst noch später dir beim Verzehr ;)
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Nation-on-Fire am 29. Mai 2008, 20:14:28
Keine Probleme mit Getier bisher *klopfanHolz*

Bei meiner Perle fangen die ersten an, kleie Blüten zu entwickeln  :biggrin:

Und selbst bei meinen Ollen in Ostfriesland wachsen und gedeihen die Pflanzen


(http://upload.beyondhollywood.de/images/1212084844_Bild_001.jpg)




(http://upload.beyondhollywood.de/images/1212084844_Bild_002.jpg)
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 29. Mai 2008, 20:34:02
Bei mir hat heute das erste Zarte Pflänzchen sich aus der Erde gereckt :)
Ja, ich weiß, ich war etwas spät dran dieses Jahr :D
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 13. Juni 2008, 11:58:18
Ich hab 3 Pepperoni Pflanzen, bei denen die Blätter Risse und teilweise sogar Löcher haben. Was ist das denn ? Mangel oder Überschuss an irgendwas ?
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Nation-on-Fire am 13. Juni 2008, 12:05:23
Ich hab 3 Pepperoni Pflanzen, bei denen die Blätter Risse und teilweise sogar Löcher haben. Was ist das denn ? Mangel oder Überschuss an irgendwas ?

Vielleicht nicht mit Jägermeister die Pflanzen gießen.....

 :D
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 13. Juni 2008, 12:12:59
:uglylol:

Meine sind noch ganz klein... Werde sie aber trotzdem umtopfen, sobald es draussen wettertechnisch mal etwas stabiler wird.
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 13. Juni 2008, 12:19:24
Hahaa Marc, da hab ich ja wieder was erzählt hier  :roll:  :P
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Nation-on-Fire am 13. Juni 2008, 12:39:46
Hahaa Marc, da hab ich ja wieder was erzählt hier  :roll:  :P

nur Spaaaaaasssss, weiste doch....  ;)
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 13. Juni 2008, 13:27:10
Risse, oder gar Löcher deuten ja auf Viehzeuch hin.

Schonmal den Topf hochgehoben?
Manchmal versteckt sich eine gefräßige Schnecke darunter.
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 16. Juni 2008, 07:42:41
Alex,

kannst du mir sagen, was das für ne Sorte ist?


:shock:
Also ich weiß nicht, was du da angepflanzt hast, aber ich habe bisher in meinem Leben noch keine Chili mit solchen Blättern gesehen.  :shock:

Ich habe keine Ahnung was das ist :?:

Edit:
Habe nochmal bei chili-balkon nachgeforscht.
auch dort habe ich sowas nicht gefunden.
Bestätigt mich in meiner Annahme, dass dies irgendetwas ist, aber mit Sicherheit keine Chili.
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 16. Juni 2008, 07:56:04
Nach Ungeziefer hab ich schon gesucht aber da war alles sauber. Hängen aber auch schon schöne grüne Kerlchen dran mittlerweile  :)
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Masterboy am 16. Juni 2008, 08:15:37
Alex,

kannst du mir sagen, was das für ne Sorte ist?


:shock:
Also ich weiß nicht, was du da angepflanzt hast, aber ich habe bisher in meinem Leben noch keine Chili mit solchen Blättern gesehen.  :shock:

Ich habe keine Ahnung was das ist :?:

Edit:
Habe nochmal bei chili-balkon nachgeforscht.
auch dort habe ich sowas nicht gefunden.
Bestätigt mich in meiner Annahme, dass dies irgendetwas ist, aber mit Sicherheit keine Chili.

 :lol:  unser Jürgen züchtet Unkraut daheim und hofft das Chili bei rumkommt!
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 16. Juni 2008, 11:01:33
MUAHUAHUAHUA Jürgen die grünen Dinger da dran sind Käfer - NICHT essen :lol:

meine erste Jalas sind geschlüpft - sehr gut
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 17. Juni 2008, 17:31:34
:uglylol:
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 17. Juni 2008, 20:09:52
Tolle Samen hat mir da der Herr Havoc angedreht :!:
Also die Tomatensamen müssen woanders herkommen.
Von mir gab es nur Chili Samen.  :D
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Nation-on-Fire am 18. Juni 2008, 07:54:35
Mal zwei genrelle Fragen :

- Hattet Ihr schon mal Raupen an den Pflanzen ? ( War letztes Jahr der Fall, obwohl die Pflanzen in der Wohnung standen )
- Bei einigen Pflanzen rollen sich die Blätter etwas zusammen. Zu wenig Wasser oder Sonne ?
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 18. Juni 2008, 08:03:15
- Hattet Ihr schon mal Raupen an den Pflanzen ? ( War letztes Jahr der Fall, obwohl die Pflanzen in der Wohnung standen )
- Bei einigen Pflanzen rollen sich die Blätter etwas zusammen. Zu wenig Wasser oder Sonne ?
Von Raupen bin ich bisher verschon geblieben.

Zusammengerollte Blätter?
2 Möglichkeiten

Wenn es eine Habanero ist, kann es vorkommen, dass das Blatt ansich schneller wächst als die Blattadern.
Dadurch gibt es dann gewellte Formen. Gleicht sich aber wieder aus.

Schon mal ganz genau die Blattunterseite und die verzweigungen der Blätter inspiziert?
Ich hatte letztes Jahr mit ganz kleinen fiesen (Spinn-)Milben zu kämpfen.
Die sind wirklich sehr klein und kaum zu erkennen.
Mal die Schädlings und Krankheitsdatenbank bei www.chili-balkon.de durchforsten und Schadensbild vergleichen.
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Masterboy am 18. Juni 2008, 08:32:33
bei meiner isses so dass die unglaubliche Mengen an Wasser braucht. Wenn ich sie bei sonnigen Tagen nur einen Tag nicht gieße hängen am nächsten Tag alle Blätter runter als würde sie absterben. Geb ich ihr dann aber wieder Wasser sieht sie ein paar Stunden später wieder ganz frisch aus.
Ich poste die Tage noch ein Bild.
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 18. Juni 2008, 08:36:28
bei meiner isses so dass die unglaubliche Mengen an Wasser braucht. Wenn ich sie bei sonnigen Tagen nur einen Tag nicht gieße hängen am nächsten Tag alle Blätter runter als würde sie absterben. Geb ich ihr dann aber wieder Wasser sieht sie ein paar Stunden später wieder ganz frisch aus.
Ich poste die Tage noch ein Bild.

Ganz normales Verhalten.
Kein Grund zur Sorge.
Liegt daran, dass die sehr viel Wurzeln bilden und auch 30 Liter Töpfe rasend schnell durchwurzelt haben.
Da saugen die alles Wasser, was sie bekommen können. Ist nichts mehr da, lässt die Chili die Blätter hängen um der Sonne weniger Angriffsfläche zu bieten.
Ist also ein ganz normales Notprogramm vor zuviel Licht bei gleichzeitigem Wassermangel.
Ihr passiert da gar nichts.
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Masterboy am 18. Juni 2008, 08:40:55
aha, sehr interessant - Danke für die Aufklärung!

Ab wann tragen die eigentlich Früchte wieder?
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 18. Juni 2008, 08:59:09
Irgendwann in den nächsten 4 Wochen dürften sie wieder anfangen Blüten zu bilden.
Wenn die Blüten bestäubt sind dauert es je nach Sorte 60-90 Tage (sletenen Sorten auch über 100) bis zur reifen Frucht.
+/- ein paar Tage bei schlechtem/gutem Wetter.
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 18. Juni 2008, 09:28:30
Jalapeno-Samen hat zufällig keiner mehr zu viele ?  :neutral:
Ist auch schon zu spät jetzt, oder ? Die hätte ich halt gerne noch aber waren hier ja nicht zu bekommen.

Meine Peperonis wachsen aber echt gut, ich werd auch mal Fotos machen  ;)
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 18. Juni 2008, 10:19:57
Jalapeno-Samen hat zufällig keiner mehr zu viele ?  :neutral:
Kann sein, dass ich noch welche habe. Muss mal schauen.
Aber für dieses Jahr ist es definitiv zu spät, die jetzt erst einzupflanzen.
Würde zwar wachsen aber mit einer Ernte ist da kaum noch zu rechnen-
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Nation-on-Fire am 18. Juni 2008, 10:26:20
Die ersten fangen bei uns auch an, Früchte zu bilden.  :biggrin:
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 29. Juni 2008, 17:03:19
Frisch umgetopft.

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1214751685_chilies2008-1.jpg)

Ich weiß, ich bin verdammt spät dran :D
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 30. Juni 2008, 09:05:53
Meine Jalapeno hat jetz die ersten Früchte soweit, dass sie um die 5 cm lang sind :D sehr gut. Diesmal will ich schon welche grün ernten, nicht erst rot
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Masterboy am 30. Juni 2008, 09:22:25
so, ich hab erstmal ordetnlich eingedampft um die Blattläuse loszuwerden. Ist kaum noch was zu sehen.

Ich hab auch etwa 10-15 Früchte dranhängen aber irgendwie sind die alle so klein (1-2cm), nur eine Frucht ist so richtig schön groß. Wie kommt das?

Wann erntet man eigentlich? Sobald sie rot sind?
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 30. Juni 2008, 09:24:38
Das is normal ;) bei mir sind auch viele enorm klein - teils nur 1 cm - aber ein paar sind schon richtig dick und saftig. Ernten kann man sie so oder so - ab ner gewissen Größe. Rot sind sie reif - grün nicht. Jalas im Laden oder sonstwo sind halt meisst grün und somit früher geerntet.
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 30. Juni 2008, 09:58:15
Meine 3 Peperonipflanzen tragen ca. 15-20 cm. lange Kerlchen, hab auch schon 3 gefuttert  ;)
Meine eine Chilipflanze hat auch so ca. 3-5 cm. lange grüne Dochte.
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Nation-on-Fire am 02. Juli 2008, 23:40:56
update :

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1215034799_150.JPG)
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 03. Juli 2008, 07:54:10
Sehr schön :love:
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 03. Juli 2008, 08:35:23
Wat is denn wenn die Jalas so schwarze Flecken bekommen?
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 03. Juli 2008, 08:59:24
Wat is denn wenn die Jalas so schwarze Flecken bekommen?
So normale dunkle Schatten/Flecken sind bei Jalas ganz normal.
Wenn sie richtig reif (rot) werden, verschwinden die Flecken auch wieder.
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 03. Juli 2008, 09:03:51
Aso ok :D danke, ich dacht schon.
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 22. Juli 2008, 13:08:19
Übarigens ;)!!!

Im Metro gibbet anscheinend die PAIN Saucen im Programm! Zudem gesichtet im Edeka in Ingolstadt - die Flasche je zu 4,99 - es tut sich was im scharfen Bereich!

Ich fahr Freitag eh runter - dann werd ich den Edeka gleich mal abgrasen :D
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 22. Juli 2008, 13:10:27
Das wär netmal schlecht. Wobei die von Blair ja besser wären, aber es wäre schon cool wenn sich da langsam was tun würde...
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 22. Juli 2008, 13:12:35
Echt? Mir sind die PAIN lieber - vor allem eben Louisianna und Jaimaican Style ;) wenn die da sind werd ich mal ordentlich zulangen :D aber im Grunde kann ich mir das Zeugs eh schicken lassen wenns leer is :D Verwandte wohnen da ja
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 22. Juli 2008, 13:20:49
Öhm... *räusper*.... kannst du mir bite bite was mitbringen ? Ich schick dir ja auch noch ne Flasche Äppelwoi zu  :D
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 22. Juli 2008, 13:38:19
Klar, ich ruf Dich von unne aus kurz an und sag Dir was da is ;) dann sagst was Du willst und feddich - ok? Das wär Freitag so um sechs rum Abends.
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 22. Juli 2008, 13:45:30
Das wäre echt super, Geld bekommste dann sofort, das weißte ja  :biggrin:
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 22. Juli 2008, 14:03:20
Kei Deehma ;) is gebongert
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Nation-on-Fire am 22. Juli 2008, 20:37:18
Ich schick dir ja auch noch ne Flasche Äppelwoi zu  :D

Boah, das ist ja voll ekelig. Das habe ich exakt einmal getrunken. Lieber  :arrow:  :shot: 


Da sauf ich ja lieber Digitaluhren aus  :D
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Exquisitor am 22. Juli 2008, 20:50:23
Da sauf ich ja lieber Digitaluhren aus  :D
:uglylol:
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 23. Juli 2008, 07:44:18
Da sauf ich ja lieber Digitaluhren aus  :D
:uglylol:
Aber er hat doch absolut Recht!  :D
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 23. Juli 2008, 07:53:12
Ich möchte nicht wissen, was ihr da für einen Apfelwein getrunken habt. Ihr solltet da schon den Originalen probieren und nicht irgendsoein Gepansche  ;)
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: skfreak am 23. Juli 2008, 08:00:00
Ich möchte nicht wissen, was ihr da für einen Apfelwein getrunken habt. Ihr solltet da schon den Originalen probieren und nicht irgendsoein Gepansche  ;)

Ja, echt. Die ham vom Äppler keine Ahnung.
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Nation-on-Fire am 23. Juli 2008, 09:15:56
Ich möchte nicht wissen, was ihr da für einen Apfelwein getrunken habt. Ihr solltet da schon den Originalen probieren und nicht irgendsoein Gepansche  ;)

Nix, das war ein zugezogener aus Dreieich oder so ähnlich. Und der hat sich von seinen Eltern immer ( laut seiner Aussage ) "frischen, selbstgemachten Äppelwoi" vom Nachbarn der Eltern mitgerbacht. Der kam dann immer so mit nem fiesen Kanister an, wo er das Zeug abgefüllt hat.

Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 23. Juli 2008, 09:31:28
Buäh, nicht jeder selbstgemachte schmeckt auch gut, da hab ich auch schon viel Mist probiert  ;)

Sorry für OT hier aber wir haben ca. 6-7 verschiedene Sorten hier und nicht alle schmecken.
Als ich mal berufl. wegen einer Messe in Nürnberg war, wollten wir Abends im Hotel auch Appelwein. Das hat erst niemand gekannt, bis die Azubine losgeschickt wurde, sie solle besorgen  :twisted:

Die kam da mit ner Plörre zurück, die hat einem alles zusammen gezogen im Mund. Ihr müßt mal den Frankfurter Possmann (etwas säuerlicher) oder sowas probieren  ;)

Am besten schmecken eigentlich die ganzen Regionalen bei uns hier....



Übrigens, heute Abend werde ich meine scharfen Pepperonis ernten  :biggrin:
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 24. Juli 2008, 09:10:35
Also im Sommer is Apfelwein immer gut ;) mit Wasser zum Durst löschen, oder auch pur. Nur kriegt man hier so ne Plörre für 80 Cent ausm Aldi ;)
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Nation-on-Fire am 30. Juli 2008, 23:05:50
Neues von den Nord - Chilis :



(http://upload.beyondhollywood.de/images/1217451911_031.JPG)

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1217451911_033.JPG)

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1217451911_034.JPG)

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1217451911_035.JPG)

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1217451911_036.JPG)



 :biggrin:
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 31. Juli 2008, 09:30:16
Sehr schön  :biggrin:

Ist das eigentlich normal, daß Peperonis wenn man sie im grünen Zustand pflückt und dann paar Tage liegen lässt richtig tiefrot werden ? Anscheinend schon aber warum dann nicht alle ?
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 31. Juli 2008, 09:39:24
Jap die ziehen nach ;)
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 31. Juli 2008, 09:46:02
Das ist ein normaler Vorgang. Nach einer gewissen zeit ändern sie ihre Farbe von Grün auf irgendwas.
Das tun sie wenn die zeit dafür reif ist.
Je nach Sorte zwischen 20-50 Tage.
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 31. Juli 2008, 10:06:38
Und warum machen das nicht alle ?

Ich habe grad um die 20 Stk. in der Küche liegen und ca. 8-10 davon sind tiefrot geworden, der Rest bleibt grün
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 31. Juli 2008, 10:08:36
Und warum machen das nicht alle ?

Ich habe grad um die 20 Stk. in der Küche liegen und ca. 8-10 davon sind tiefrot geworden, der Rest bleibt grün
Dann hast du die anderen zu früh abgemacht.
Solange noch restliche Nährstoffe und Wasser in der Frucht selbst vorhanden sind, ist auch der Reife-Prozess noch intakt.
Einige waren wohl schon reif genug um noch den Farbwechsel zu schaffen, andere hingegen nicht.
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 31. Juli 2008, 10:11:45
Oha, sowas ähnliches hab ich mir schon gedacht  :neutral:
Gerade bei Peperonis finde ich es jetzt nicht unbedingt leicht zu sehen, ob man sie nun pflücken kann oder nicht. Die sind zwar alle schon groß und lang aber hängen müssen sie dann trotzdem noch.

Wie seh ich das denn bei scharfen Peperonis ? Die sind dunkelgrün, rel. dick und auch nicht sehr lang. Wenn die außen so leicht rote Spuren bekommen, dürften sie doch so weit sein ?
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 31. Juli 2008, 10:25:25
Dann dürften sie es sein jap ;) ich mach die Jalas da auch schon ab.
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Nation-on-Fire am 05. August 2008, 20:41:37
DAS WIRD NE ERNTE !    8)    :D   




(http://upload.beyondhollywood.de/images/1217961675_055.JPG)

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1217961675_067.JPG)

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1217961675_070.JPG)

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1217961675_082.JPG)

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1217961675_086.JPG)

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1217961675_092.JPG)
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 05. August 2008, 22:00:10
Kannste die Bilder nicht noch etwas größer einstellen? Ich seh die Früchte so schlecht... :(

:P :D

Das du die Bilder auch als Thumbs einstellen kannst ist dir aber schon mal aufgefallen, oder? ;)
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Masterboy am 06. August 2008, 00:26:06
@Oli

lass sie doch einfach hängen bis sie rot sind dann erübrigt sich das bangen.



Meine paar sind jetzt auch alle rot, seit etwa 2 Wochen, ich denke ich kann sie jetzt abmachen oder?

Wie genau trocknet man die Habaneros eigentlich? Aufschneiden? Vierteln? In die Sonne legen?
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 06. August 2008, 08:10:26
Wie genau trocknet man die Habaneros eigentlich? Aufschneiden? Vierteln? In die Sonne legen?
Die dickfleischigen Sorten halbiere ich. Wenn die Frucht besonders groß ist wird auch mal geviertelt.
Danach lege ich sie einen halben Tag in die Sonne und dann kommen sie an einen trockenen aber doch luftigen Platz.
Keine großen Haufen bilden sondern so verteilen, dass sie sich möglichst wenig berühren.
Ist zwar selten aber sie können mit Pech anfangen zu schimmeln wenn man sieauf nen großen Haufen wirft und nicht überall Luft drankommt.
Wenn es das Wetter zulässt kannst du sie natürlich auch an mehreren Tagen in die Sonne legen. Dann geht es recht fix.

Wenn sie trocken sind kommen si bei mir entweder kleingeschnitten (Schere) in eine Gewürzmühle,
oder ich mache gleich Pulver draus.
Dazu beim nächsten Aldi-Angebot eine elektrische Kaffeemühle für nen 10er kaufen.
Die dann aber nur für die Chilis verwenden :!:
Danach darin Kaffee mahlen könnte unerwünschte Effekte ergeben. :D

Ach und der Wichtigste Tip überhaupt!.
Beim Schneiden der Habaneros Einweghandschuh besorgen :!:  :!:  :!:
Das kann ich gar nicht oft genug betonen.
Nach meiner letzten großen Ernste habe ich meine Hände 10 Minuten lang gewaschen und auch mehrfach in Milch gebadet.
Forget it! Abends in der Dusche aus Versehen ins Auge gelangt und erst mal 5 Minuten nichts mehr gesehen. Vom Schmerz mal ganz zu schweigen. ;)
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 06. August 2008, 08:41:32
@ Greg: Ich hab bei einigen das Problem wenn ich sie hängen lasse bis sie rot sind, daß die dann anfangen und braun werden an den dünnen Stellen.
Oder einige bekommen dann eine runzlige Haut. wenn ich sie aber im grünen Zustand abmache und dann 3-5 Tage draußen liegen lasse, werden einige schön knallrot und saftig und andere bleiben grün und werden halt ein wenig faltig.

Ich hab gestern allerdings die erste Ernte probiert von OT Schild: Feuerscharfe Peperonis.
Alter Schalter, was hat mir die Futterluke gebrannt. Ich hab mir 3 komplette ins Hackfleisch geschnippelt und dazu Nudeln. Während dem Essen ging es ja noch einigermaßen aber als ich fertig war hats dann richtig angefangen  :staun:  :D
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 06. August 2008, 10:10:38
Dazu beim nächsten Aldi-Angebot eine elektrische Kaffeemühle für nen 10er kaufen.
Die dann aber nur für die Chilis verwenden :!:
Danach darin Kaffee mahlen könnte unerwünschte Effekte ergeben. :D
Hey geil, den Trick mit dem Kaffee muss ich mir mal merken :D
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 06. August 2008, 13:04:37
Mal ne doofe Frage  :biggrin: :

Wenn die jetzt alle abgeerntet sind, lässt man die Pflanzen im Topf und die wachsen nächstes Jahr wieder oder tragen die nur 1x ?  ;)
Also normale Peperonis, milde und scharfe...
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Masterboy am 06. August 2008, 13:21:05
Wenn die jetzt alle abgeerntet sind, lässt man die Pflanzen im Topf und die wachsen nächstes Jahr wieder

so wars bei meiner Habanero zumindest. Letztes Jahr hatte ich nur eine Frucht dran, dieses sind es 10-15
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 06. August 2008, 13:57:55
Und im Winter dann am besten in den Keller stellen ?
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 06. August 2008, 14:04:21
Und im Winter dann am besten in den Keller stellen ?
Ich würde sie an einem hellen und warmen Platz aufbewahren - im dunklen Keller dürfte die Pflanze das eher nicht überleben...
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 06. August 2008, 14:06:52
OK, so ein Platz sollte sich finden lassen  :)
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 06. August 2008, 14:09:49
Gibts sowas unter ner Brücke im Winter echt?
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Masterboy am 06. August 2008, 14:12:49
hatte meine im Winter drinnen im Wohnzimmer, regelmäßig gegossen und möglichst im Licht stehen lassen.
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 06. August 2008, 14:22:06
Gibts sowas unter ner Brücke im Winter echt?


Wenn der Spruch jetzt nicht von dir gekommen wäre, würd ich dir jetz den Bobbes aufreißen !
Denk dran, ich bin älter als du, bring mir auch den nötigen Respekt rüber :D


@ Greg: Also weiterhin gießen, so 1-2x die Woche, wir haben noch ne Einliegerwohnung mit sonnigen Plätzen, da kann ich die dann parken :)
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 06. August 2008, 14:30:22
@ Greg: Also weiterhin gießen
Nö, wenn du sie an einem hellen Plätzchen geparkt hast kannst du sie ruhig vertrocknen lassen :uglylol:
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 06. August 2008, 14:55:08
Ich weiß, ich hab mich wieder oberdämlichst ausgedrückt, du alde Filzlaus  :D
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Nation-on-Fire am 06. August 2008, 18:26:45
Gibts sowas unter ner Brücke im Winter echt?


Wenn der Spruch jetzt nicht von dir gekommen wäre, würd ich dir jetz den Bobbes aufreißen !
Denk dran, ich bin älter als du, bring mir auch den nötigen Respekt rüber :D


was zu beweisen wär.... :braue:  ;)
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 15. August 2008, 12:32:11
(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1218794711_dsc00244.jpg) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1218794711_dsc00244.jpg)

Meine wachsen auch prächtig im Moment :biggrin:
Klar, sind kleiner als eure und haben noch keine Früchte, aber ich hab sie ja auch erst einige Monate nach euch gesetzt :D Ich finde aber, es war die richtige Idee gewesen, erstens länger zu warten und zweitens gleich von Anfang an große Töpfe zu nehmen. So muss ich sie später zum Reifen zwar wohl in die Wohnung nehmen wenn es schon kälter wird draussen, aber bisher wachsen die echt schneller, schöner und besser als alle anderen die ich in den letzten zwei Jahren versucht habe zu züchten. Das könnte das erste Mal werden dass ich wirklich Erfolg habe und mehr als drei Früchte pro Pflanze ernte :D

Ach und der Wichtigste Tip überhaupt!.
Beim Schneiden der Habaneros Einweghandschuh besorgen :!:  :!:  :!:
Das kann ich gar nicht oft genug betonen.
Nach meiner letzten großen Ernste habe ich meine Hände 10 Minuten lang gewaschen und auch mehrfach in Milch gebadet.
Forget it! Abends in der Dusche aus Versehen ins Auge gelangt und erst mal 5 Minuten nichts mehr gesehen. Vom Schmerz mal ganz zu schweigen. ;)
Kann ich nur unterschreiben - allerdings bemerke ich es meistens nicht erst unter der Dusche sondern schon lange vorher beim Pinkeln, und das ist genauso unangenehm :D
Vor allem wenn man an dem Tag eigentlich noch Sex haben wollte, aber davon war die Freundin damals dann nicht mehr so begeistert :uglylol:
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 15. August 2008, 13:13:16
Vor allem wenn man an dem Tag eigentlich noch Sex haben wollte, aber davon war die Freundin damals dann nicht mehr so begeistert :uglylol:
Tja da wird heiß im Schritt.  :D  :twisted:    :uglylol:
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Nation-on-Fire am 15. August 2008, 13:30:18

Vor allem wenn man an dem Tag eigentlich noch Sex haben wollte, aber davon war die Freundin damals dann nicht mehr so begeistert :uglylol:

Sagst Du zu Deinem aufblasbaren Schaf echt "Freundin" ?  :D
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 15. August 2008, 13:33:55
Sagst Du zu Deinem aufblasbaren Schaf echt "Freundin" ?  :D
Ja, ich habe es auf den Namen getauft :D
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: nemesis am 15. August 2008, 13:55:23
Wie nett...

"Chili auf dem Willi VII - Auch dem Rimmer brennt's so schlimmer"
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 15. August 2008, 13:56:57
Wie nett...

"Chili auf dem Willi VII - Auch dem Rimmer brennt's so schlimmer"
...seriously HOT  :!:   :uglylol:
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 18. August 2008, 10:10:03
HA! Ich war letzte Woche mal in München - und dort im Feinkost-Käfer. Die hatten ja echt einige PAIN Saucen da :D und noch dazu die Jamaican und die Garlic in 0,5er Flaschen - für sagenhafte 6,95!!! Da musste ich gleich mal zulangen :D und habe dann auch noch ne Honey Mustard und zwei Louisianna Style in den normalen Bottles mitgenommen - die haben komischerweise 7,95 gekostet :D aber egaaaal
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 19. September 2008, 14:13:49
Hmpf... Ich hab vor ein paar Tagen meine fünf Pflanzen mal reingeholt in die Bude, weil es draussen langsam zu kalt wird. Da waren sie noch einwandfrei - ich hab extra lange jede einzelne Pflanze angeschaut und keine hatte Schädlinge oder sonstwas, aber jetzt, wo sie kaum ein paar Tage drin stehen ist die eine wieder voll mit Blattläusen und anderem Zeugs, verdammt...

Große, grüne Läuse sind es nur wenige, aber hautpsächlich diese ganz kleinen weißen Viecher, keine Ahnung was das ist, da ist schon unten die ganze Erde voll an einer der Pflanzen! Zum Glück hab ich es eben bemerkt bevor sich das Viehzeug überall ausbreitet. Ich mache jetzt gleich mal eine Neemkeule fertig und nehme mir die Pflanzen damit mal vor... Hat ja letztes Jahr super geholfen, dieses Jahr war es bis jetzt nie notwendig weil sie absolut sauber waren.
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 19. September 2008, 14:17:34
Meine stehen noch draußen und ich hab Vorgestern erst wieder ne handvoll geerntet.
Sollte man die jetz langsam reinholen ?  :)
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Masterboy am 19. September 2008, 14:23:58
hab meine auch reingeholt die Tage.

Leider war die Ernte sehr dünn. Gerade mal 8 Schoten... keine Ahnung warum.
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Nation-on-Fire am 19. September 2008, 14:43:56
Meine Freundin und ich haben schon richtig satt geerntet, BIlder folgen.
Richtig stolz : Eine Choclate Habanero und mehrere Orange Habaneros habens geschafft !  :biggrin:

Meine Eltern haben die Pflanzen jetzt auch die Tage reingeholt und werden demnächst ernten.
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Nation-on-Fire am 20. September 2008, 15:48:52
Wie kann man die Chilis am besten trocknen ?

Gibt es da ein paar Tricks oder einfach liegenlassen ?
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 20. September 2008, 15:51:38
Wie kann man die Chilis am besten trocknen ?

Gibt es da ein paar Tricks oder einfach liegenlassen ?
Ich erledige das im Backofen. Große Früchte durchschneiden, kleine kann man ganz lassen.
Bei niedriger Temperatur (~45-50 Grad) lasse ich sie für ein paar Stunden im Ofen trocknen. Wie lange, das hängt vom Ofen und den Früchten ab, aber man sieht ja wenn man sie rausholen kann. Jede halbe Stunde mal danach schauen und wenn sie gut aussehen raus damit. Das funktioniert imo am besten.
Man könnte sie auch in die Sonne legen, aber da dauert es länger, und mittlerweile ist es dafür auch nicht mehr wirklich warm genug.
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Nation-on-Fire am 20. September 2008, 16:23:39
Hier mal die Ernte :

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1221920557_001.jpg)
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 20. September 2008, 19:00:14
Wieviele Pflanzen hattest du denn? Ist ja ne schöne bunte Mischung :D
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 14. Oktober 2008, 09:19:11
Weil ich letzte Woche mal hier im Kaufhof war....


Die haben dort jetzt übrigens auch die kleinen Saucen von Juan - sprich die PAIN Saucen. Im Regal waren soweit ich sah: 95%, Garlic Style, Louisianna Style, Jamaican Style und Honey Mustard. Flascherl jeweils 5,95 Euronen.

Ausserdem haben die von Mama Afrika eine Zulu Habanero Sauce und eine Piri-Piri Sauce! Die kosten je 3,99 - und ich muss sagen die Habbi is echt lecker und hat bumms! Zwar nich so extrem wie andere bekannte Dingerchen, aber ich würde sagen die dürfte schon so 40.000-50.000 Scovillchen aufweisen. Dazu schmeckt sie nicht so nach Essig wie viele Saucen. Echt gutes Aroma und gute Schärfe - auf Pizza zum Beispiel rockt die!
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 14. Oktober 2008, 09:21:21
Die "Mama Zulu" Saucen sind lecka!  :P  :biggrin:
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 14. Oktober 2008, 09:24:57
Die kannte ich garnich bisher - ich dachte immer das seien die normalen Zulu Saucen die im Ketchup Regal stehen - und die sind ja mal kagge ;)
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Nation-on-Fire am 11. Dezember 2008, 10:24:41
Wir haben übrigens letzte Woche noch 2 Bhut Jolokias geerntet.  :D

Die Pflanze ist zu einem mittleren Baum gewachsen und blüht munter weiter  :biggrin:

Wir werden versuchen, die durch den Winter zu bringen.
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Nation-on-Fire am 06. September 2009, 19:38:52
Wir haben übrigens letzte Woche noch 2 Bhut Jolokias geerntet.  :D

Die Pflanze ist zu einem mittleren Baum gewachsen und blüht munter weiter  :biggrin:

Wir werden versuchen, die durch den Winter zu bringen.

Was wir auch getan haben, zusammen mit zwei Chocolate Habaneros.  8)

Waren wir vor drei Monaten schon etwas enttäuscht, dass sich da noch nicht so wirklich was getan hat, sind vor 6 Wochen die Pflanzen nahezu explodiert.  :shock:



(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1252258220_IMG_1590.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1252258220_IMG_1590.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1252258220_IMG_1591.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1252258220_IMG_1591.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1252258220_IMG_1592.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1252258220_IMG_1592.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1252258220_IMG_1593.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1252258220_IMG_1593.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1252258220_IMG_1594.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1252258220_IMG_1594.JPG)





Zur Zeit haben wir schon 30 Bhuts und 12 Chocolates geerntet, und jeweils 10 Früchte hängen noch an jeder Pflanze dran und reifen.


(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1252258565_IMG_1639.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1252258565_IMG_1639.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1252258565_IMG_1638.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1252258565_IMG_1638.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1252258565_IMG_1637.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1252258565_IMG_1637.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1252258565_IMG_1635.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1252258565_IMG_1635.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1252258565_IMG_1633.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1252258565_IMG_1633.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1252258565_IMG_1632.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1252258565_IMG_1632.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1252258565_IMG_1631.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1252258565_IMG_1631.JPG)

Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 07. September 2009, 07:42:08
Uuuiiiii :D
Die Jolokias schauen verteufelt gut aus.  :twisted:
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 11. November 2009, 14:03:15
Sagt mal, die Dorset Naga hier, haben die noch einen anderen Namen ?

http://linksdisk.alphanerdz.com/scoville/scoville.htm
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 11. November 2009, 14:17:27
Sagt mal, die Dorset Naga hier, haben die noch einen anderen Namen ?

http://linksdisk.alphanerdz.com/scoville/scoville.htm

Im Netz wird da gerne drüber rumdiskutiert ob die Dorset Naga / Naga Morich nun wirklich eine eigene Sorte ist oder ob sie Bhut Jolokia / Naga Jolokia / Bih Jolokia identisch, bzw. fast identisch ist.

Problematisch ist die Tatsache, dass die Dinger allein in den unterschiedlichen indischen Bundesstaaten unterschiedliche Namen haben.

Zitat von: wikipedia: Bhut Jolokia
Zur Verwirrung beigetragen haben auch die vielen unterschiedlichen regionalen Bezeichnungen der Pflanze in ihrer Heimat. Neben Naga Jolokia sind auch die Namen Bhut Jolokia („Geisterchili“), Bih Jolokia („Giftchili“), Borbih Jolokia, Naga Morich (vor allem in Bangladesch) und Nagahari in Gebrauch, in den Bundesstaaten Nagaland und Manipur ist der Chili auch als Raja Mircha oder Raja chilli („König der Chilis“) bekannt.

Der umfassendste Vergleich ist meiner Meinung nach der hier:
www.pepperworld.com/botanisch/jolokia.asp+dorset+naga+bhut+jolokia&cd=2&hl=de&ct=clnk&gl=de


Namen haben die 2 (?) extrem viele. Wahrscheinlich ist es aber ursprünglich der gleiche Chilli.

Der Name "Dorset" stammt von einem englischen Markt, wo dieser Chilli von der Ortsansässigen Bangladesh Gemeinde verkauft wurde.

Hier noch der exakte Vergleich:
http://www.pepperworld.com/botanisch/jolokia_vergleich.htm

Also ich hatte mal eine Dorset Naga / Naga Morich von nem Bekannten.
Die Dorset war etwas mehr ins Orange gehend als meine Bhut Jolokia.

Geschmacklich jedoch gleich und alle beide einfach nur überirdisch scharf.  :twisted:
Angebaut hatte ich selbst nur die Bhut Jolokia.
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 11. November 2009, 14:38:50
Aha, ok und danke für die ausführliche Erklärung ;)

Da könnte ich eventuell welche von bekommen aber ob das wirklich die Originalen sind, bezweifel ich irgendwie...
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 11. November 2009, 14:41:11
Aha, ok und danke für die ausführliche Erklärung ;)

Da könnte ich eventuell welche von bekommen aber ob das wirklich die Originalen sind, bezweifel ich irgendwie...

Da es ja keine "echten Originale" gibt, nimm sie doch einfach.
Wenn sie die Grenzen deines Schärfeempfindens in neue Galaxien kataplutieren, dann sind es schon die Richtigen  ;)
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 11. November 2009, 14:45:39
Angeblich wären sie ungenießbar scharf, er will sie nicht mehr  :lol:
Mal sehen, der dosiert auch Tabasco schon sehr vorsichtig also erstmal abwarten  :twisted:
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 11. November 2009, 15:07:17
Angeblich wären sie ungenießbar scharf, er will sie nicht mehr  :lol:
Mal sehen, der dosiert auch Tabasco schon sehr vorsichtig also erstmal abwarten  :twisted:

Naja, wenn er schon mit Tabasco vorsichtig umgeht, dürfte klar sein warum er die für "ungenießbar" hält. :D
Ich würde sie an deiner Stelle nehmen. Die Dinger sind schon super. Man muss halt nur etwas vorsichtig mit der Dosierung sein.
Ich versuche auch nächstes Jahr wieder ein paar zu ziehen.
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Nation-on-Fire am 11. November 2009, 15:27:20
Bhuts sind super, ein kleines Eckchen in die selbstgemachte Tomaten Sauce oder ins Chili, perfekt !

Olli, ich nehm dir sonst gerne welche ab !  :D


Übrigens auch eine super Medizin gegen Erkältungen, da die Schelimhäute mal so richtig gefordert werden  ;)
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 11. November 2009, 15:29:38
Bhuts sind super, ein kleines Eckchen in die selbstgemachte Tomaten Sauce oder ins Chili, perfekt !
Jep die sind wirklich die perfekte Waffe um etwas Pep hinzuzufügen.
Selbst kleinste Mengen haben da erstaunliche Auswirkungen.
Titel: Re: Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 11. November 2009, 15:34:43
@ Marc: So viele bekomm ich glaube ich nicht ;)
Falls es doch mehr werden, kannste gern was haben  :twisted:

Hab ihm eben mein OK gegeben, er meinte er hat noch welche, die in die Sambal Oelek Ecke gehn aber die hab ich selbst und da ist mir das pure Sambal auch lieber  :)
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Masterboy am 16. August 2010, 16:52:23
züchtet hier eigentlich noch jemand?  :)

Wir haben aus Peru Rocotos (Capsicum pubescens) mitgebracht . Eine typische Chili die Ihre Heimat dort hat. Sie ist etwas besonderes in Bezug auf Geschmack, Blüte, Aussehen, eigentlich alles ;-)

Schärfe ist mittel-scharf, keine superscharfe aber dafür sehr geschmackvolle Sorte die in Arequipa zum Nationalgericht Rocoto-Relleno verarbeitet wird.m Wir haben jetzt 6 Pflanzen die schon 40-50cm groß sind und anfangen zu blühen (violette Blüten). Mal sehn ob wir dieses jahr noch ernten können. Das schöne ist dass sie sich auch bei kühleren Nächten noch wohl fühlt. Die Früchte kommen sehr spät (Ende September).

@Alex, interessiert dich vll?

http://de.wikipedia.org/wiki/Capsicum_pubescens
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 17. August 2010, 09:37:46
Die klingen lecker! Kannst da zum Treffen ma eine zum Testen mitbringen? Wär sehr cool :) Also falls Du welche hast (vielleicht hast ja auch ne getrocknete oder so)
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Masterboy am 17. August 2010, 09:38:54
wenn sie bis dahin was geworden sind gern.
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Nation-on-Fire am 17. August 2010, 13:48:01
Jo, ich wäre auch interessiert, gerne auch die Samen.

Meine Perle und ich habe erstmal ausgesetzt, weil wir dieses Jahr zur Aussaat im Urlaub waren und noch jede Menge getrocknete Früchte haben.
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 14. September 2010, 11:08:53
Ehm, letztes WE haben wir Bhut Jolokias gehabt, die wir pur probiert haben  :staun:
Ich hab bestimmt 1 Stunde gebraucht, bis es mir wieder besser ging, das hat schon weh getan  :lol:
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 14. September 2010, 11:34:01
Also bei Marcs Chili war am Freitag EINE drin - auf gefühlte 10 Liter Chili - und die hat man schon noch gut gemerkt :D
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 14. September 2010, 13:29:08
Na, pur essen, nicht wo reinschnibbeln  :D

Das war das schärfste was ich je erlebt habe und ich ess jeden Tag viel zu scharf  :lol:
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 14. August 2012, 14:03:12
Ich brauch mal Tipps von euch Hobbygärtnern  :D

Für dieses Jahr hab ich mir mal einige Peperoni und Chilipflanzen zugelegt und die sind momentan kräftig am Tragen.
Einige ess ich so aber die schärfsten wollte ich trocknen und dann in die Gewürzmühle geben.

Wie trockne ich die richtig ?

An nem Faden aufhängen und dann draußen irgendwo hin ? Wie lange dauert das etwa ?
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 14. August 2012, 14:34:32
Die kannst auch drin aufhängen ;) am Fenster und feddich - so lange dauert das garnicht. Kommt aber halt auf die Chilis an. Ich hatte das mit Thai Chilis (Birdeye) gemacht, und da die echt kaum Flüssigkeit haben, waren die schon nach ner Woche fast soweit!
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 14. August 2012, 14:36:22
Und wie ist das mit Peperonis, die relativ saftig sind ?
Tropfen die dann oder wie soll ich mir das vorstellen ? Dann müssen die ja quasi raus...
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 14. August 2012, 14:39:52
Nö, die werden immer schrumpeliger bis die Säfte verdrocknet sind. Da tropft nix, dauert nur weng länger. Das siehst und spürst aber, wenn die trocken sind ;)
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 14. August 2012, 14:49:52
Ok, und die müssen auch nicht dunkel oder hell, nass oder trocken oder sonstwo hängen, einfach aufn Faden drauf und irgendwo hin gebatscht ?  :)
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 14. August 2012, 15:00:36
Ich hab sie wie gesagt ans Küchenfenster gehängt, da wars im Grunde hell und sonnig - da trockenen sie sicher auch schneller ;)
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Nation-on-Fire am 17. August 2012, 16:07:09
Was auch funktioniert : vom Stengel bis zur Spitze aufschneiden und aufklappen.

Dann entweder an der Luft trocken lassen ( einfach auf nem Teller in die Sonne legen ), man kann sie aber auch bei geringer Temperatur in den Backofen packen.
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 20. August 2012, 08:08:57
Versuch ich mal, wenn es so nix bringt. Im Moment hab ich paar aufgehängt aber da tut sich relativ wenig. Die sehen nach einigen Tagen immer noch unverändert aus. Mal sehen, wie sie sich weiter entwickeln  ;)
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 20. August 2012, 08:36:54
Das wird schon ;) die werden nicht an zwei Tagen schrumpelig :D
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 20. August 2012, 08:39:07
Denk ich mir ja auch  :D
Die sind ansich auch sehr saftig, also das kann schon dauern
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 26. Oktober 2012, 11:24:39
Wie überwintert man denn Paprika- und Chilipflanzen... weiß das jemand ?

Die tragen ja nach wie vor massig und sind voller Blüten. Einfach in den Keller und alle 3 Tage mit destilliertem Wasser besprühen ? Hell oder dunkel stellen ?
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 26. Oktober 2012, 11:51:23
In die Wohnung oder Keller, Licht soviel wie möglich.
Weitergießen ganz normal, eventuell etwas weniger.

Die meisten Pflanzen halten 2-3 Jahre durch, müssen aber nicht.
Eventuell kannst du sie etwas zurückschneiden, dann werden sie ein klein wenig buschiger.
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 26. Oktober 2012, 11:56:49
Ok und die tragen auch im Winter weiter ?  :shock:
Düngen muß man da nicht ?
Das ist ja echt ne feine Sache, so ergiebige Pflanzen hatte ich noch nie.

Ich hab noch rote Spitzpaprika, die sind echt top im Essen
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 26. Oktober 2012, 12:04:30
Ok und die tragen auch im Winter weiter ?  :shock:

Kann passieren, muss aber nicht.
Kommt darauf an wieviel Licht sie abbekommen.
Düngen würde ich im Winter nur minimal.
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Thomas Covenant am 26. Oktober 2012, 12:19:35
Eventuell kannst du sie etwas zurückschneiden, dann werden sie ein klein wenig buschiger.

Wie alles im Leben :-))
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 26. Oktober 2012, 12:20:43
 :D

OK, danke  ;)
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: nemesis am 21. November 2013, 23:00:18
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Flightcrank am 06. März 2014, 09:18:04
Ich werde mich dieses Jahr mal an der Chili-Zucht versuchen. Am letzten Sonntag habe ich 18 Samen eingepflanzt...

6x FATALII CHILI
6x CHAYENNE CHILI
6x CHOCOLATE HABANERO


Bin gespannt... :)

(klick zu vergrößern)
(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1394093749_IMG_2498.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1394093749_IMG_2498.JPG)
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Nation-on-Fire am 06. März 2014, 10:05:41
Wir setzen dieses Jahr mal aus, denn wir haben noch Früchte ohne Ende. Meine Frau hat ein derartig grünen Daumen, dass so ziemlich alles wächst und gedeiht, was sie einpflanzt. Einige der Chili Pflanzen haben wir sogar zwei Jahre gehabt, weil die immer wieder neue Blüten und Früchte gebildet haben. Dieses Jahr versuch sie sich an ..... Papayas.
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: skfreak am 06. März 2014, 11:18:45
Wir setzen dieses Jahr mal aus, denn wir haben noch Früchte ohne Ende. Meine Frau hat ein derartig grünen Daumen, dass so ziemlich alles wächst und gedeiht, was sie einpflanzt. Einige der Chili Pflanzen haben wir sogar zwei Jahre gehabt, weil die immer wieder neue Blüten und Früchte gebildet haben. Dieses Jahr versuch sie sich an ..... Papayas.

Deine Frau sollte man mal mit meiner Schwiegermutter zusammen bringen :D Die pflanzt auch alles mögliche ein und es wird was drauss. Seit einigen Jahren zum Beispiel Kiwis :D
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: nemesis am 06. März 2014, 19:17:06
Wir setzen dieses Jahr mal aus, denn wir haben noch Früchte ohne Ende. Meine Frau hat ein derartig grünen Daumen, dass so ziemlich alles wächst und gedeiht, was sie einpflanzt. Einige der Chili Pflanzen haben wir sogar zwei Jahre gehabt, weil die immer wieder neue Blüten und Früchte gebildet haben. Dieses Jahr versuch sie sich an ..... Papayas.

Coconut Banana?
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Flightcrank am 06. März 2014, 19:37:49
Ich werde mich dieses Jahr mal an der Chili-Zucht versuchen. Am letzten Sonntag habe ich 18 Samen eingepflanzt...

6x FATALII CHILI
6x CHAYENNE CHILI
6x CHOCOLATE HABANERO


Bin gespannt... :)

(klick zu vergrößern)
(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1394093749_IMG_2498.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1394093749_IMG_2498.JPG)
Kann mir jemand, der mehr Erfahrung hat, sagen wie "nass" die Erde am Anfang für die Samen sein muss? Ich hab ja schon mal eine Pflanze von Alex sehr gut aufgezogen aber von Anfang an hab ich das noch nie gemacht.

Ich hab frische Anzuchterde genommen, die war natürlich schon etwas feucht und dann nach dem einpflanzen noch mal leicht mit lauwarmen Wasser drüber gegossen. Die Erde ist meines Erachtens ziemlich feucht. Es ist nicht so, dass das Wasser im Treibhaus schwimmt aber die Erde ist schon nass. Vielleicht ZU nass... :confused:

Ach ja, die Samen hatte ich vor dem einpflanzen ~24 Stunden in einem Kamillentee-Bad. Soll ja gut beim Keimen helfen. ;)

Im Raum in dem sie stehen hats leicht über 20°C und Sonne gibts am Vormittag.
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 07. März 2014, 08:25:12
Wenn die Erde zu nass ist, kann auch schnell mal Schimmel entstehen. Also nicht übertreiben mit dem Wasser aber anfangs natürlich mehr gießen als dann später.



Ich werde dieses Jahr auch wieder pflanztechnisch tätig.

Paar Chilis aber auch bevorzugt Peperonis, die ich dann eventuell mal einlegen werde.

Die ganze Kauf-Peperonis im Glas sind einfach nur zum rauskübeln !
Gestern erst wieder den Fehler gemacht und ein Glas eingelegte Peperonis mit dem Vermerk "scharf" geholt, die schmecken total ranzig, lasch und sind voller Kerne. Eine Frechheit, was da so verkauft wird !
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Flightcrank am 18. März 2014, 12:55:53
Frage an die Experten bei uns:

Kann oder muss ich sogar schon die ersten winzigen Pflanzen jetzt umtopfen? Aktuell habe ich 7 (von 18) Triebe mit jeweils einem kleinen Blattpaar.


(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1395143611_IMG_2557.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1395143611_IMG_2557.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1395143611_IMG_2559.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1395143611_IMG_2559.JPG)

Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Masterboy am 18. März 2014, 22:44:57
ne, die würde ich noch ein bisschen wachsen lassen.

oder was meinst du Alex? Ich hab mich das auch immer gefragt...
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Nation-on-Fire am 19. März 2014, 07:19:52
nein, noch nicht. Die sollten schon etwas weiter entwickelt sein und demzufolge auch einen "gefestigten Wurzelstamm" haben.
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 19. März 2014, 07:27:12
Normalerweise wartet man mindestens das erste "richtige" Blattpaar ab.
Vorher würde ich auch noch nicht umtopfen.
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Flightcrank am 19. März 2014, 11:24:08
Normalerweise wartet man mindestens das erste "richtige" Blattpaar ab.
Vorher würde ich auch noch nicht umtopfen.
Okay, danke Jungs. :thumb: Dann ware ich noch ab.  :)

Noch eine Frage...

Da die Erde recht feucht war/ist und die Raumtemperatur immer mindestens 21 Grad hatte, hat sich auf der Erde leichter Schimmel gebildet. Ich hab ihn mit einem Messer entfernt aber das Klima ändert sich ja nicht und den Schimmel bekommt man auch nicht mehr richtig weg. Es bilden sich schon wieder weisse Flecken.

Was machen? Immer wieder abtragen oder dann doch die Erde austauschen. Ich habe etwas Bedenken, ob die Schimmelsporen den jungen Pflänzchen nicht schaden könnten! :|
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 19. März 2014, 12:26:14
Solange es nur der weiße ist, einfach nicht mehr weiter drüber nachdenken.
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Flightcrank am 03. April 2014, 15:45:34
Frage an die Experten bei uns:

Kann oder muss ich sogar schon die ersten winzigen Pflanzen jetzt umtopfen? Aktuell habe ich 7 (von 18) Triebe mit jeweils einem kleinen Blattpaar.


(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1395143611_IMG_2557.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1395143611_IMG_2557.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1395143611_IMG_2559.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1395143611_IMG_2559.JPG)

Ich werde mich wohl heute ans Umtopfen machen. Zumindest bei den größeren Pflänzchen. Von 18 Samen haben 14 gekeimt, die restlichen 4 kommen vermutlich nicht mehr. Bin zufrieden mit der Keimausbeute bisher. :)

(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1396531907_IMG_2601.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1396531907_IMG_2601.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1396531907_IMG_2600.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1396531907_IMG_2600.JPG)
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 03. April 2014, 16:04:47
Das ist ein super Schnitt.  :)
Alle die schon das erste richtig Blattpaar haben, kannst du in einen größeren Topf geben.
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 03. April 2014, 16:53:05
Die sehen echt fein aus, da bekommt man richtig Lust auch wieder was anzupflanzen  :)

Woher bekomme ich denn Samen von Jalapenos, hat da jemand eine gute Quelle ?
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Flightcrank am 03. April 2014, 16:59:08
Die sehen echt fein aus, da bekommt man richtig Lust auch wieder was anzupflanzen  :)

Woher bekomme ich denn Samen von Jalapenos, hat da jemand eine gute Quelle ?
Ich habe meine Samen hier gekauft...


http://www.chili-shop24.de/

...und war zufrieden mit der Qualität, Preis und Versandschnelligkeit.
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Flightcrank am 04. April 2014, 13:27:57
Frage an die Experten bei uns:

Kann oder muss ich sogar schon die ersten winzigen Pflanzen jetzt umtopfen? Aktuell habe ich 7 (von 18) Triebe mit jeweils einem kleinen Blattpaar.


(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1395143611_IMG_2557.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1395143611_IMG_2557.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1395143611_IMG_2559.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1395143611_IMG_2559.JPG)

Ich werde mich wohl heute ans Umtopfen machen. Zumindest bei den größeren Pflänzchen. Von 18 Samen haben 14 gekeimt, die restlichen 4 kommen vermutlich nicht mehr. Bin zufrieden mit der Keimausbeute bisher. :)

(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1396531907_IMG_2601.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1396531907_IMG_2601.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1396531907_IMG_2600.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1396531907_IMG_2600.JPG)

So, gestern habe ich die 14 Burschen umgetopft. Ich denke in einigen (wenigen) Wochen müssen sie dann noch einmal in ihre finalen, großen Töpfe umziehen.

(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1396610105_IMG_2610.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1396610105_IMG_2610.JPG)


Frage an Alle die schon mehr Erfahrung haben:

WANN stelle ich die Pflanzen ins Freie? Monat/Temperaturen?
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Masterboy am 04. April 2014, 17:46:45
Wenn jemand möchte bringe ich auch gerne mal peruanische Roccottosamen mit. Die Früchte sind nicht superscharf, aber immernoch feurig und sehr lecker....
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Manollo am 05. April 2014, 12:04:11

Frage an Alle die schon mehr Erfahrung haben:

WANN stelle ich die Pflanzen ins Freie? Monat/Temperaturen?

Normalerweise macht man das doch nach Eisheiligen im Mai.
Also so Mitte Mai rum, also so um den 16. rum.
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Flightcrank am 27. Mai 2014, 17:00:45
Frage an die Experten bei uns:

Kann oder muss ich sogar schon die ersten winzigen Pflanzen jetzt umtopfen? Aktuell habe ich 7 (von 18) Triebe mit jeweils einem kleinen Blattpaar.


(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1395143611_IMG_2557.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1395143611_IMG_2557.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1395143611_IMG_2559.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1395143611_IMG_2559.JPG)

Ich werde mich wohl heute ans Umtopfen machen. Zumindest bei den größeren Pflänzchen. Von 18 Samen haben 14 gekeimt, die restlichen 4 kommen vermutlich nicht mehr. Bin zufrieden mit der Keimausbeute bisher. :)

(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1396531907_IMG_2601.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1396531907_IMG_2601.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1396531907_IMG_2600.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1396531907_IMG_2600.JPG)

So, gestern habe ich die 14 Burschen umgetopft. Ich denke in einigen (wenigen) Wochen müssen sie dann noch einmal in ihre finalen, großen Töpfe umziehen.

(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1396610105_IMG_2610.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1396610105_IMG_2610.JPG)


Frage an Alle die schon mehr Erfahrung haben:

WANN stelle ich die Pflanzen ins Freie? Monat/Temperaturen?

Meine Chilis stehen mittlerweile draußen.

(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1401202662_IMG_3335.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1401202662_IMG_3335.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1401202662_IMG_3336.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1401202662_IMG_3336.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1401202662_IMG_3337.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1401202662_IMG_3337.JPG)

Für die in den 4 kleinen Töpfen habe ich vermutlich keinen Platz mehr. Werde ich veschenken. Und die in den 3 großen Töpen haben hoffentlich genug Platz. Bin nicht sicher ob nicht doch besser jede Pfalnze ihren eigenen Top benötigt. Dann müsste ich noch Töpfe kaufen...
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 27. Mai 2014, 17:09:44
Bin nicht sicher ob nicht doch besser jede Pfalnze ihren eigenen Top benötigt. Dann müsste ich noch Töpfe kaufen...

Würde schon jeder Pflanze einen eigenen Topf geben. Die bilden ziemlich viele Wurzeln wenn sie Platz haben, und können dann auch entsprechend groß werden.
Habe noch einige Töpfe über, wenn du welche brauchst.  :)
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Flightcrank am 27. Mai 2014, 17:19:46
Bin nicht sicher ob nicht doch besser jede Pfalnze ihren eigenen Top benötigt. Dann müsste ich noch Töpfe kaufen...

Würde schon jeder Pflanze einen eigenen Topf geben. Die bilden ziemlich viele Wurzeln wenn sie Platz haben, und können dann auch entsprechend groß werden.
Habe noch einige Töpfe über, wenn du welche brauchst.  :)
Okay, muss ich mal sehen. Danke für den Tipp!

Hast du Interesse an den 4 kleinen Pfanzen? Kannst du gerne haben falls Interesse besteht. ;)
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: nemesis am 08. August 2014, 18:43:16
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1407516175_gifjes_(7).gif)
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 11. August 2014, 09:59:42
:lol:
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Flightcrank am 14. September 2014, 13:47:51
Frage an die Experten bei uns:

Kann oder muss ich sogar schon die ersten winzigen Pflanzen jetzt umtopfen? Aktuell habe ich 7 (von 18) Triebe mit jeweils einem kleinen Blattpaar.


(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1395143611_IMG_2557.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1395143611_IMG_2557.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1395143611_IMG_2559.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1395143611_IMG_2559.JPG)

Ich werde mich wohl heute ans Umtopfen machen. Zumindest bei den größeren Pflänzchen. Von 18 Samen haben 14 gekeimt, die restlichen 4 kommen vermutlich nicht mehr. Bin zufrieden mit der Keimausbeute bisher. :)

(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1396531907_IMG_2601.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1396531907_IMG_2601.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1396531907_IMG_2600.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1396531907_IMG_2600.JPG)

So, gestern habe ich die 14 Burschen umgetopft. Ich denke in einigen (wenigen) Wochen müssen sie dann noch einmal in ihre finalen, großen Töpfe umziehen.

(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1396610105_IMG_2610.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1396610105_IMG_2610.JPG)


Frage an Alle die schon mehr Erfahrung haben:

WANN stelle ich die Pflanzen ins Freie? Monat/Temperaturen?

Meine Chilis stehen mittlerweile draußen.

(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1401202662_IMG_3335.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1401202662_IMG_3335.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1401202662_IMG_3336.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1401202662_IMG_3336.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1401202662_IMG_3337.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1401202662_IMG_3337.JPG)

Für die in den 4 kleinen Töpfen habe ich vermutlich keinen Platz mehr. Werde ich veschenken. Und die in den 3 großen Töpen haben hoffentlich genug Platz. Bin nicht sicher ob nicht doch besser jede Pfalnze ihren eigenen Top benötigt. Dann müsste ich noch Töpfe kaufen...

Heute mal Bilder gemacht. :) Die Chayenne (lang und rot) und die Fatalis (gelb) sind prächtig entwickelt! Die Chocolate (braun) wurden leider durch einen Sturmschaden arg dezimiert. Zudem sind sie leider in zu kleinen Töpfen. Bin dennoch sehr zufrieden und werde wohl bald die ersten ernten. Die Chayenne Chili kann ich wohl schon ernten. Eine hatte ich letzte Woche schon probiert. :)

(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1410695075_011.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1410695075_011.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1410695075_012.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1410695075_012.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1410695075_013.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1410695075_013.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1410695075_014.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1410695075_014.JPG)
(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1410695154_015.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1410695154_015.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1410695154_016.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1410695154_016.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1410695154_017.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1410695154_017.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1410695154_018.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1410695154_018.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1410695154_019.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1410695154_019.JPG)
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Flightcrank am 25. September 2014, 20:08:30
Da ich eine große Ernte habe und nur die wenigsten meiner Chilis frisch essen kann, muss ich jetzt trocknen.

Daher die Frage, hat jemand von euch Erfahrung mit der Trockung von Chilis? Alex vielleicht?
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 26. September 2014, 08:17:27
Ging mir letztes Jahr genauso. Es waren so viele, dass ich sie trocknen mußte und ich hab es auf 2 Varianten gemacht.

Einmal in eine Schale gelegt und im Keller an einer etwas wärmeren Ort gestellt und einmal die Chilis mit Nadel und Faden am Stiel durchstochen und an einer Leine aufgehängt. Ebenfalls im gleichen Raum.

Das Ergebnis war, daß ca. 90 % der Chilis in der Schale innen geschimmelt sind und ich sie entsorgen mußte. Die an der Leine haben es alle überstanden  ;)

Die hau ich eben in den Mörser zusammen mit anderen Gewürzen und die machen sich sehr gut.
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 26. September 2014, 08:37:21
Zum Trocknen.

Die dünnwandigen Sorten kannst du wie Oli schon erwähnt hat, auffädeln.
Den Faden aber vorher desinfizieren, denn sonst besteht die Gefahr da Keine direkt in die Frucht zu bringen, die sich dann ohne Luftzufuhr perfekt im Inneren entwickeln können. So ist mir auch mal alles an einem Faden weggeschimmelt.

Alle dickwandigen Sorten wie Habaneros, würde ich Halbieren, bzw. gar Vierteln.
Die dann auf einem großen Netz, Tuch, luftige Unterlage großflächig ausbreiten.

Unbedingt Einmalhandschuhe dafür besorgen  :!: :!: :!:
Ich hab da mal eine halbe Stunde lang die Hände mit Seife geschrubbt und mir danach trotzdem das Auge und was viel Schlimmeres beim Pinkeln verbrannt.
Eine Erfahrung die man nicht unbedingt machen muss.


Wenn sie Trocken sind, entweder mit dem Mörser zu Flocken oder Pulver verarbeiten, bzw. eine gute Keramikmühlen kaufen und rein mit.
Bsp: http://www.wmf.de/shop/de_de/kuche/muhlen/muhlen-sets/gewurzmuhlen-set-2-teilig-wmf-profiselect.html
So mahle ich sie halbwegs frisch.
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 26. September 2014, 09:26:57
Echt, die dickwandigen halbieren oder vierteln ? Ok, das merk ich mir mal für dieses Jahr

Ja, wichtig dass man früh genug mörsert (sobald sie anfangen und trocken werden) und alles immer schön sauber und keinfrei hält, so Erfahrungen mußte ich auch schon sammeln  ;)
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Flightcrank am 29. September 2014, 23:40:03
Sehr schön, danke für die Tipps Männer! :biggrin: :thumb:
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Flightcrank am 27. Oktober 2014, 22:48:04
Frage an die Experten bei uns:

Kann oder muss ich sogar schon die ersten winzigen Pflanzen jetzt umtopfen? Aktuell habe ich 7 (von 18) Triebe mit jeweils einem kleinen Blattpaar.


(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1395143611_IMG_2557.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1395143611_IMG_2557.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1395143611_IMG_2559.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1395143611_IMG_2559.JPG)

Ich werde mich wohl heute ans Umtopfen machen. Zumindest bei den größeren Pflänzchen. Von 18 Samen haben 14 gekeimt, die restlichen 4 kommen vermutlich nicht mehr. Bin zufrieden mit der Keimausbeute bisher. :)

(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1396531907_IMG_2601.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1396531907_IMG_2601.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1396531907_IMG_2600.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1396531907_IMG_2600.JPG)

So, gestern habe ich die 14 Burschen umgetopft. Ich denke in einigen (wenigen) Wochen müssen sie dann noch einmal in ihre finalen, großen Töpfe umziehen.

(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1396610105_IMG_2610.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1396610105_IMG_2610.JPG)


Frage an Alle die schon mehr Erfahrung haben:

WANN stelle ich die Pflanzen ins Freie? Monat/Temperaturen?

Meine Chilis stehen mittlerweile draußen.

(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1401202662_IMG_3335.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1401202662_IMG_3335.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1401202662_IMG_3336.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1401202662_IMG_3336.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1401202662_IMG_3337.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1401202662_IMG_3337.JPG)

Für die in den 4 kleinen Töpfen habe ich vermutlich keinen Platz mehr. Werde ich veschenken. Und die in den 3 großen Töpen haben hoffentlich genug Platz. Bin nicht sicher ob nicht doch besser jede Pfalnze ihren eigenen Top benötigt. Dann müsste ich noch Töpfe kaufen...

Heute mal Bilder gemacht. :) Die Chayenne (lang und rot) und die Fatalis (gelb) sind prächtig entwickelt! Die Chocolate (braun) wurden leider durch einen Sturmschaden arg dezimiert. Zudem sind sie leider in zu kleinen Töpfen. Bin dennoch sehr zufrieden und werde wohl bald die ersten ernten. Die Chayenne Chili kann ich wohl schon ernten. Eine hatte ich letzte Woche schon probiert. :)

(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1410695075_011.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1410695075_011.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1410695075_012.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1410695075_012.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1410695075_013.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1410695075_013.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1410695075_014.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1410695075_014.JPG)
(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1410695154_015.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1410695154_015.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1410695154_016.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1410695154_016.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1410695154_017.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1410695154_017.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1410695154_018.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1410695154_018.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1410695154_019.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1410695154_019.JPG)

Heute dann mal alles geerntet...  :biggrin:

(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1414446347_024.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1414446347_024.JPG)

Die Chilizucht 2014 hat mir wirklich Spaß gemacht, obwohl ich später gar nicht mehr so viel Zeit hatte mich um meine Pflanzen zu kümmern. Jetzt muss ich mal sehen wie ich trockne... :)
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 28. Oktober 2014, 09:13:43
Geile Ausbeute!!! Ich muss mal sehen, ob ich nächstes Jahr wieder welche anbaue. Dieses Jahr bekam ich von Bekannten ne Menge Exemplare geschenkt, die ich mir zur Zeit einverleibe :D
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Nation-on-Fire am 28. Oktober 2014, 14:07:30
Fett!  :thumb:
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 28. Oktober 2014, 14:57:28
Fein  :)

Welche Sorte sind die dunklen nochmal genau ?
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Bloodsurfer am 28. Oktober 2014, 14:59:26
Das dürfte Chocolate Habaneros sein, oder?
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Necronomicon am 28. Oktober 2014, 16:34:35
Stimmt, hatte er ja erwähnt  ;)

Die hab ich noch nie gegessen und würden mich mal sehr interessieren. Nur bekommt man die ja nirgends ausm Regal  :)
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Flightcrank am 28. Oktober 2014, 18:07:48
Danke Jungs! :biggrin:

Wenn jemand Samen haben möchte - also nicht meine sondern Chili :D - kann ich gerne zum nächsten HFT welche mitbringen! :)

Richtig, die braunen sind Chocolate Habaneros. Verdammt scharf. Wie die Fatalis eigentlich schon fast ZU scharf... :confused:

Die liebsten sind mir die langen, roten Cayenne Chili. Die kann man nämlich direkt so essen. ;)
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: nemesis am 28. Oktober 2014, 20:55:05
Heute dann mal alles geerntet...  :biggrin:

(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1414446347_024.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1414446347_024.JPG)

Die Chilizucht 2014 hat mir wirklich Spaß gemacht, obwohl ich später gar nicht mehr so viel Zeit hatte mich um meine Pflanzen zu kümmern. Jetzt muss ich mal sehen wie ich trockne... :)

Wow, die sehen aus wie gemalt! Bildhübsch... und tödlich!  :D
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 29. Oktober 2014, 08:58:02
Tolle Ernte.  :biggrin:
Viel Spaß damit. :)
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 23. Mai 2017, 12:52:52
Neuer Rekordhalter der Kategorie "schärfste Chili der Welt"

Nach den diversen Naga Varianten (0,5 - 1 Mio Scoville) und dem bisherigen Rekordhalter der „Carolina Reaper“ (1,5 Mio Scoville)
hat wohl ein Waliser Botaniker (unbeabsichtigt  :!:) eine neue Sorte gezüchtet die alles bisher dagewesen sprengt.

Die „Dragons Breath“ hat gemessene 2,4 Mio Scoville.
Damit ist die Dragons Breath schärfer als handelsübliches Pfefferspray.
Und der "Genuss" einer ganzen Schote kann durchaus zu lebensgefährlichen Kreislaufproblemen führen.


https://www.welt.de/kmpkt/article164795570/Das-ist-die-schaerfste-Chili-der-Welt-und-sie-ist-toedlich.html
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 17. April 2018, 10:40:34
Letztes Jahr hatte ich nur eine normale Habanero und eine "Carolina Reaper", die ich aber zu spät eingepflanzt hatte.
Daher kam nicht gerade viel raus, bei der "Reaper" (ehemaliger Rekordhalter) sogar nur zwei Schoten.


Dieses Jahr eine Chocolate Habanero, die aber leider irgendwie schon Blüten ausbildet  :confused: und eine "Scotch Bonnet" die brav nach Plan wächst und gedeiht. :)
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: Havoc am 09. Juni 2018, 11:06:47
(http://up.picr.de/32922687ky.jpg)


Inzwischen haben sich beide ganz gut entwickelt.
Links, die Scotch Bonnet bildet schon brav Früchte aus.
Die Chocolate Habanero rechts ziert sich noch etwas.
Titel: Antw:Havoc`s kleine Farm (Chili)
Beitrag von: JasonXtreme am 09. Juni 2018, 19:37:44
:D super. Wir haben auf Arbeit welche vorm Büro stehen, wusste aber keiner mehr was genau es war, ich bin gespannt was es wird