Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.

Nachrichten - Manollo

Seiten: [1] 2 3 4 ... 377
1
Smalltalk / Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« am: 24. Juni 2016, 23:04:50 »
Ok, ich bin raus, ehrlich.
So einen Mist muss ich mir nicht geben.

War schön im Forum, ich werd einige vermissen, aber seit einiger Zeit nimmt das Forum leider immer mehr hab und auch der Ton wird immer mieser.

Ich find's schade und ihr könnt gerne denken was ihr wollt, mir egal.
Ich hab die letzten 8 Jahre gerne hier verbracht, aber es wird wohl Zeit zu gehen...

Und ja, vielleicht liegt es an mir, vielleicht stell ich mich an, kann sein, vielleicht auch nicht, aber mir tut das nicht mehr gut hier also lass ich es.

Ich hab hier übers Forum noch was verkauft, ich warte, bis ich Rückmeldung hab, dass alles heile angekommen ist und dann lösch ich meinen Account hier.

War nett mit euch, ich wünsch allen hier dennoch viel Spaß in diesem Forum, haltet es weoter am laufen und sorgt dafür, dass das Forum weiterhin dem Forumssterben strotzt.

Aber ich bin raus.

2
Smalltalk / Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« am: 24. Juni 2016, 11:08:55 »
Das wäre in Mainz / Wiesbaden und  Umgebung.

Eine 1-Zimmer-Wohnung in Mainz kostet roundabout 500 Euro warm.

Wir können es gerne versuchen, helfe dir gerne aus der Misere. Einen Job finde ich für dich definitiv!

Da meine Freundin in Frankfurt wohnt und ich ohnehin in die Ecke will, wäre das eine Option, die ich eventuell wirklich in Betracht ziehen würde...

Ob das möglich ist, mal schauen, aber ich schreib dir mal ne PN, als Option ist das sicherlich gut.

3
Smalltalk / Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« am: 24. Juni 2016, 11:02:47 »
Ich denke Du verstehst was ich meine, und ich frage mich echt, wie wenig Du Dir selbst wert bist. Wenn ich nix zum Essen habe und nicht weiß wie ich meine Miete zahlen soll, von der GEZ ganz zu schweigen - dann muss ich Prioritäten setzen - und ne Sammlung egal von welchem Ausmaß gehört nicht dazu.

Wie schon geschrieben, ich bin einiges losgeworden und bin weoter dabei.
Aber jeder hier im Forum weiß, wie krass der Wertverfall bei DVDs ist.

Und was die Videospiele angeht... selbst da hab ich ausgedünnt.
Aber ja, da hunger ich lieber, als die zu verkaufen.


4
Smalltalk / Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« am: 24. Juni 2016, 11:00:34 »
Aber deine Wohnung ist viel zu teuer. Da passen die Verhältnisse ja null. Ich denke in dem Fall würdest du auch Unterstützung für den Umzug bekommen.

Und das ist das gemeine.
Ich bin bereit in eine kleinere, günstigere Wohnung zu ziehen, aber ich hab beim Amt nachgefragt, die zahlen mir den Umzug nicht.

Und so kann ich mir den Umzug nicht leisten.
Und ich gab hier auch niemanden der mir dabei hilft, ich bin ja schon von meiner Familie weggezigen.

Ich sitz halt in jeder Position in der Zwickmühle...

5
Smalltalk / Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« am: 24. Juni 2016, 10:58:27 »
Okay, Wenn du willst kannst du am Montag, um 15:00 Uhr bei mir im Büro erscheinen.
Ich stelle dich zum 1.07.2016 als Helfer im Lager und im Transport ein.
Vollzeit bei 9.00 Euro brutto die Stunde kannst du ca. Vollzeit 1000 Euro netto verdienen, wenn du gut bist kommst du in 1-2 Monate auf 1.1-1.2 netto.

Flexibilität musst du mitbringen sonst nichts, keine Vorkenntnisse . Wenn du willst können wir das machen.
Das Angebot ist vollkommen ernst gemeint, denn ich brauche zuverlässige Mitarbeiter aktuell...

Und da ist das Problem, wo ist das?
Da muss ich pendeln, das werde ich bei dem Lohn einfach nicht finanzieren können.

Ansonsten sofort, ich wär sofort dabei.

6
Smalltalk / Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« am: 24. Juni 2016, 10:57:03 »
Soll ich dir meine Kontoauszüge als Beweis schicken?

Vergleich mal meine DVD Käufe und Videospielzugänge mit vor 2 Jahren.

Was ist denn da in letzter Zeit dazu gekommen?
Kaum etwas.
Und die Dinge waren Geschenke (meistens von meiner Freundin) oder getauschte Spiele.

Ich hab alleine in den letzten 4 Monaten 120 DVDs und knapp 10 aspiele verkauft.
Dazu knapp 200 Bücher und diverse Comichefte, nen Blu Ray-Player, ein Handy, ne Digitalkamera.

Dazu kommen noch knapp 20 Medien die ich getauscht habe.

Das einzige Mal, dass ich mir in letzter Zeit was gekauft habe war für knapp 20 Euro in London Urlaub (der mich ansonsten nichts gekostet hat, weil ich komplett eingeladen wurde).

7
Smalltalk / Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« am: 24. Juni 2016, 10:45:07 »
Aber hey, wenn das so leicht ist.
Bietet mir einen Job an, wo man 800 Euro verdient, dann kann ich alles betahlen und essen.
Eventuell noch plus die Fahrtkosten die ich brauche um den Job zu machen, dann mach ich es sofrt...

8
Smalltalk / Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« am: 24. Juni 2016, 10:42:28 »
Und staatlicher Support zu hoch?
Das mag teilweise vllt zutreffen, aber ich sprech jetzt mal für mich.
Ich habe, bevor ich krank geworden bin und meinen Job verloren habe in einem Büro für den Mindestlohn gearbeitet.
Das ganze sollte nur ein Übergansjob sein um Zeit zu haben etwas besseres zu finden.
War ein Scheißjob, aber man konnte von leben und ich konnte Geld ansparen.

Dann kam die Krankheit, Jobverlust, jetzt ist das Krankemgeld im März ausgelaufen und seit Monaten bekomm ich jetzt 636 Euro pro Monat Arbeitslosengeld.
Meine Wohnung kostet 604 Euro warm mit Strom.

Mit Versicherung und Internet und GEZ hab ich kosten von knapp 700 Euro.
Also schon ein Minus von 100 Euro im Monat.

Dann hab ich aber noch nicht gegessen.

Mittlerweile sind meine kompletten Ersparnisse weg und ich hab 15 Kilo abgenommen, weil ich kein Geld für Essen hab und mir nur etwas kaufen kann, wenn ich mal wieder etwas von meinem Besitz verkaufe.
Oh, krankgeschrieben bin ich aber auch immernoch, versuche aber trotzdem irgendwie einen Job zu finden.

Und bevor jmd fragt, nein Wohngeld wurde abgelenkt und auch sonst bekomm ich noch nirgends irgendwas her, weil sich alle Ämter quer stellen.
Also muss ich mit 636 Euro klarkommen.

Aber ist ja alles soooo leicht.

9
Smalltalk / Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« am: 24. Juni 2016, 10:32:52 »
Wenn ich mit meinen Aussagen jemanden angegriffen habe, dann tut es mir leid.
Ich bestätige ja auch Ausnahmen...wenn's passt, dann passt's.

Ich arbeite sehr eng mit diesen Leuten zusammen, aber es ist immer das selbe Muster.
Auch wenn man zu überqualifiziert für einen Job ist oder sich zu unterbezahlt fühlt, auf dem Papier allerdings schon seit etlicher Zeit Arbeit sucht (ich möchte mich hier jetzt zeitlich nicht festlegen)
sorry, dann tut es mir leid, dann muss man in den Sauren Apfel beißen!!
Aber die Leute tun es nicht...wieso? Weil der staatliche Support zu hoch ist. Sorry aber das ist Felsenfest meine Meinung.

Es gibt Leute, die überqualifiziert für bestimmte Jobs sind, sagen aber: "scheiß drauf, Hauptsache Arbeit, ich bin da!"
Bam...nach 12 Monaten Festanstellung und Verantwortung auf der Arbeit.
Die Kunden rufen bei mir an und fordern einen höheren Preis und mehr Stundenlohn für den Mitarbeiter.
Es ist immer das gleiche, immer das selbe Muster...

Die innere Haltung zur Arbeit, alte Werte wie Leistungsbereitschaft, Zuverlässigkeit, Antrieb, das ist das Einzige was zählt.
Der Rest kommt von alleine.

Ich hab ja auch in keonster Weise gesagt, dass das nicht stimmt.
Im Gegenteil, ich glaube dir da ja auch mit deinen Erfahrungen, dass hatte ich ja auch mehrmals geschrieben.

Mir ging es ja eigentlich nur darum, dass diese Erfahrungen, die du machst halt nicht zu 100% auf ganz Deutschland und alle Arbeitssuchenden übertragbar ist.

Darum allein ging es mir.

10
Smalltalk / Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« am: 24. Juni 2016, 10:28:16 »
Ich hatte 8 feste Zusagen für eine zweite Ausbildung und meinen Schulplatz schon sicher.

Konnte die Ausbildung nicht machen, weil ich zu wenig verdient hätte um zu überleben und ich keine weiteren finanziellen Unterstützungen bekommen hätte.
Also musste ivh absagen.

So hart das klingt: Ohne Ausbildung wird es nicht besser. Alternativ bleibt dann halt nur neben der Ausbildung jobben (hab ich auch gemacht)

Zweites Beispiel, ich hatte ein Jobangebot in Hessen, in Frankfurt.
Konnte das Angebot aber nicht annehmen, weil ich kein Geld für den Umzug habe, das Amt mir keinen Umzug bezahlen will, oder auch keinen Zuschuss geben möchte (weil ich noch nicht lang genug arbritslos bin) und einen Kredit von der Bank bekomm ich nicht, weil ich ja keinen Job habe.

Lustig oder?
Soviel zum Thema Umzug...

Unser Ex-Azubi ist jeden Tag während seiner 2,5 Jahre dauernden Ausbildung gependelt. One Way 2,5h, weil er keinen anderen Weg gesehen hat.

Ich hab schon eine abgeschlossene Ausbildung.
Bin gelernter Kaufmann für audiovisuelle Medien.
Find dort aber nichts, wollte deswegen die zweite Aisbildung machen...
Und ich meiner Ausbildung bin ich auch ständig gependelt.
Die Schule war auch 2,5 Stunden entfernt.


Außerdem, wie soll ich bis nach Frankfurt pendeln?
Das ist finanziell nicht möglich.
Da müsste der Job sehr gut bezahlt sein.


Aber es ist ja so einfach...
Ist ja nicht so, als wenn ich nicht bereit bin, etwas dafür zu tun...

Edit: Das war eine Ausbildung in der Pflege, die Option nebenbei arbeiten hab ich schon in Betracht gezogen.
War aber ebenfalls nicht möglich...

11
Smalltalk / Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« am: 24. Juni 2016, 10:06:02 »
Ich hab doch zugestimmt, dass es genug solche Leute gibt, aber halt auch Fälle die nicht in dieses Schema passen.
Aber das scheint ja egal zu sein.


wo steht das denn?

Ich sag ja auch gar nicht, dass es nicht viele (zu viele) gibt, die einfach keinen Bock haben.
Die gibt es, natürlich.

Es kommt halt oft hier so rüber, als wenn jeder Arbeistlose halt nur faul, unwillig oder zu bequem ist.
Und das nervt mich, weil es nicht zutrifft.



12
Smalltalk / Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« am: 24. Juni 2016, 10:04:42 »
Natürlich sehe ich mich nicht als Teil der "Null Bock"-Gruppe, sondern als Teil der "Ich will unbedingt aber es klappt nicht"-Gruppe.

Und viele Posts machen halt den Eindruck, dass es letztere Gruppe halt nicht gibt, sondern nur die erste Gruppe und deswegen fühl ich mich angegriffen, weil ich mich zu unrecht verurteilt fühle.

Und ja, dann wird man, oder ich sehr emotional, wenn man sich den Arsch aufreißt um einen beschissenen Job zu bekommen, man mehrere Zusagen hat, einem aber immer Steine in den Weg gelegt werden und man wieder absagen muss.


Um mal Beispiele zu nennen:

Ich hatte 8 feste Zusagen für eine zweite Ausbildung und meinen Schulplatz schon sicher.

Konnte die Ausbildung nicht machen, weil ich zu wenig verdient hätte um zu überleben und ich keine weiteren finanziellen Unterstützungen bekommen hätte.
Also musste ivh absagen.

Zweites Beispiel, ich hatte ein Jobangebot in Hessen, in Frankfurt.
Konnte das Angebot aber nicht annehmen, weil ich kein Geld für den Umzug habe, das Amt mir keinen Umzug bezahlen will, oder auch keinen Zuschuss geben möchte (weil ich noch nicht lang genug arbritslos bin) und einen Kredit von der Bank bekomm ich nicht, weil ich ja keinen Job habe.

Lustig oder?
Soviel zum Thema Umzug...

Und wenn man dann sowas hier liest. .. klar fühlt man sich dann angegriffen, oder?


13
Smalltalk / Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« am: 24. Juni 2016, 09:48:37 »
Ihr versteht schon, dass das bewusst überspitzt war?

Und das hier jmd. etwas von Erschießen gesagt hat, hab ich nicht gesagt.

Zudem, lest ihr überhaupt meine ganzen Texte?
Ich hab doch zugestimmt, dass es genug solche Leute gibt, aber halt auch Fälle die nicht in dieses Schema passen.
Aber das scheint ja egal zu sein.

Und nein, ich gehe nicht immer nur von mir aus, wenn ich mich aber persönlich angegriffen fühle, weil über eine Gruppe gesprochen wird, zu der ich leider mich leider zugehörig fühlen muss, dann ja.
Dann gehe ich von mir aus.


14
Smalltalk / Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« am: 24. Juni 2016, 09:27:42 »
Puh stimmt.
Scheiß auf die Armen und Benachteiligten.
Fauler menschlicher Abschaum.
Unverschuldet in doofe Situationen gekommen?
Pfff, sollen sie doch verhungern oder auf der Straße leben.
Survival of the fittist und so, gell.

Ist ja nur das Große Ganze wichtig, diese Fälle sind dann halt einfach Kollateralschäden, yolo.

15
Smalltalk / Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« am: 24. Juni 2016, 09:15:35 »
Was für ein Gutglaube an die Menschheit?

Unfassbar, sorry aber ne.

16
Smalltalk / Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« am: 24. Juni 2016, 09:01:43 »
Ich sag ja auch gar nicht, dass es nicht viele (zu viele) gibt, die einfach keinen Bock haben.
Die gibt es, natürlich.

Es kommt halt oft hier so rüber, als wenn jeder Arbeistlose halt nur faul, unwillig oder zu bequem ist.
Und das nervt mich, weil es nicht zutrifft.

Die Kosten für eine Bewerbung (maximal 5Euro) und einen kompletten Umzug (mehrere Tausend Euro) find ich nicht vergleichbar.

Ich würde dafür auch nicht unbedingt einen Kredit aufnehmen.
Wenn der Job gut bezahlt und relativ zukunftssicher ist, dann ja.
Aber wenn man einen dürftig bezahlten Job angeboten bekommt, der dann womöglich nur auf ein Jahr befristet ist, dafür würde ich auch keinen Kredit aufnehmen.


Mir geht halt dieses unfaire Pauschalisieren und Verurteilen ALLER unfassbar auf die Nerven.

17
Smalltalk / Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« am: 24. Juni 2016, 08:42:49 »
Stichwort lautet: "Umziehen!" Wenn man als Single oder inner Lebensgemeinschaft *beide* langzeitarbeitslos sind habe ich dafür kein Verständnis. Wer nicht umzugswillig für nen Job ist bekommt einfach noch zu viel vom Staat. Aber das Thema ist hier ne ewige nie endende Leier. Da könnte man auch hier genauso gut über die Flüchtlingsfrage diskutieren..

By the way, Brexit und so.
Es wurde tatsächlich für den Austritt abgestimmt.
Pfund rauscht ab, Aktienmärkte auch...



Das finde ich echt bitter. Hätte sehr gehofft das UK in der EU bleibt. Knapp eine Millionen mehr Stimmen für den Brexit. Werd die Tage dann wohl ma ein paar Pfund kaufen gehen ;)

Kann ich aus deren Sicht voll nachvollziehen und auch wenn Pfund und Aktien abrauschen und gerade Milliarden aus dem Land gezogen werden, das wird nur kurzfristig sein und auch der Pfund wird wieder steigen. Langfristig profitiert England davon, auch wenn UK dank der unendlich vielen EU-Sonderkonditionen für England viele Vorteile hatte. Von einem Austritt würde aber jedes große Geldgeberland aus der EU profitieren. Vielleicht spaltet sich Schottland jetzt ab aber auch darauf würde ich nicht gleich wetten. Auf jeden Fall isses aus EU-politischer Sicht nicht verkehrt wenn nun ein Land fehlt, was bei jeder größeren EU Entscheidung sein Veto einlegt. England konnte sich von dieser undurchdachten EU Gemeinschaft retten, Bravo! Wir bleiben bis zum Untergang in diesem Boot!  Und mit dem Austritt verschwindet auch der größte Beführworter für die deutsche Meinung nationaler Sparpolitik - Schuldengemeinschaft, ich höre dich kommen... Spätestens dann werden die Engländer sagen "Gott sei Dank!!!".


Umziehen ist halt nicht immer Möglich.
So ein Umzug muss auch erstmal bezahlt werden.
Finanzier mal einen kompletten Umzug, wenn du lange arbeitslos warst...
Und nein, auch das Arbeitsamt zahlt nicht immer einen Umzug.

Viele können sich schlicht einen Umzug nicht leisten.

Zudem kann ich es durchaus verstehen, dass nicht jeder bereit ist mal eben für einen Job ein paar Hundert KM weit weg zu ziehen, seine Freunde, Familie, Heimat alles zurück zu lassen und in eine fremde Stadt zu ziehen, wo man niemanden kennt.

Ich find das immer wieder erstaunlich, wie leicht sich das hier viele nicht Betroffenen immer vorstellen...
Schön für euch, dass ihr eine Job habt, sogar teilweise einen gut bezahlten.

Aber dieses herablassende, von oben herab, wenn man die Situation der anderen nicht kennt ist so unfassbar ekelhaft.

Diese Einstellung kotzt mich so an.

18
Smalltalk / Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« am: 24. Juni 2016, 08:16:45 »
Ich begaupte ja auch nicht, dass sowas gar nicht vorkommt.
Und ich glaube dir auch vollkommen, dass das bei euch in der Region auch so ist.
Ich will dir da nicht deine Erfahrungen absprechen.

Mir geht es nur darum, dass man das halt nicht pauschal auf die gesamte BRD übertragen kann, bzw. auf jede Berufssparte und das nicht jeder Arbeit findet, selbst wenn er es wirklich will.
Schon gar nicht gut bezahlte.

Da jetzt pauschal zu sagen. "Alle die wollen, finden auch was." find ich ganz schön unverschämt.

Nenene, sorry - da muss ich mich reinspringen! Christian hat absolut recht - ich seh das doch bei uns das man kaum Bewerber auf gut bezahlte, offene Stellen im Rhein/Main-Gebiet findet.
Und in den schlecht bezahlten Bereichen kann ich teils auch die Einstellung verstehen.

Wer arbeiten will wird in der Regel auch was finden - nur muss man sich dafür ggf. aus seiner Region rausbewegen.

Wie gesagt, gleiche Region.
Das mag auf eure Region zutreffen, das glaube ich euch auch und vorallem deine Meinung schätze ich sehr Sascha, aber diese Situation lässt sich halt leider nicht auf jede andere Region und nicht jede Berufssparte übertragen.

Und nicht jeder Menschhat, weshalb auch immer, einfach die Möglichkeit, in eine andere Region zu ziehen/pendeln.

Sei es Familie, das Finanzielle, Gesundheit/Krankheit usw.

Ich finde dieses Pauschalisieren wirklich bedenklich.
Das bedeutet aber in keinster Weise, dass ich euer beiden Erfahrungen absprechrn will.

19
Smalltalk / Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« am: 24. Juni 2016, 07:00:18 »
By the way, Brexit und so.
Es wurde tatsächlich für den Austritt abgestimmt.
Pfund rauscht ab, Aktienmärkte auch...


20
Smalltalk / Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« am: 23. Juni 2016, 23:59:05 »
Ich habe beruflich ziemlich viel mit Arbeitssuchenden und Arbeitslosen zutun.
Der Bewerbermarkt ist so gut wie ausgeschlachtet. Es gibt massenhaft offene Vakanzen und Stellen.
Die, die arbeiten wollen, finden Arbeit...langfristig, dauerhaft und gut bezahlt.

Die, mit denen ich jetzt in der Hochsaison zutun habe, möchten nicht arbeiten. Sie erscheinen am ersten Tag nicht, springen in letzter Sekunde ab oder die Bezahlung ist  Ihnen zu niedrig, da sie ja bereits: "schon fast mehr Arbeitslosengeld beziehen, wieso also morgens aufstehen.".

Wir befinden uns in der Vollbeschäftigung, das ist Fakt, zumindest hier im Rhein-Main-Gebiet herrscht deutlich Bewerbermangel.

Und der brave Steuerzahler zahlt...

Och komm bitte.
Das mag vielleicht auf deine Region zutreffen, ist aber mitnichten auf die komplette BRD übertragbar.
Es gibt genügend Leute, die arbeiten wollen, aber nicht können oder denen gar nicht die Chance gelassen wird.

Da jetzt pauschal zu sagen. "Alle die wollen, finden auch was." find ich ganz schön unverschämt.

21
Battlefield: Hardline  :ps4:

22
Frage: Wer hat noch mal alles Netfix von euch? :D

Ich.

23
PC, Konsolen & Games / Antw:Bilder eurer Videospielsammlung
« am: 17. Juni 2016, 13:01:14 »
Ich mach demnächst mal bessere. :)

24
Wie isses? Wird mir glaube ich zu ruhig sein.


Ist ganz cool, aber vermutlich für die meisten hier nichts.
Das Spiel spielt nur an einem Ort und man läuft nur, findet Hinweise um eine Geschichte aufzudecken.

Recht kurz das Spiel und wirkluch sehr ruhig.
Aber sehr entspannend und ich fand die Geschichte echt schön.


25
PC, Konsolen & Games / Antw:Outlast 2 [PC/PS4/XOne]
« am: 16. Juni 2016, 21:57:21 »
 :lol:

Seiten: [1] 2 3 4 ... 377
SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.089 Sekunden mit 26 Abfragen.