Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.

Nachrichten - Elena Marcos

Seiten: [1] 2 3 4 ... 732
1
Mit "Avenger - Prayers of Steel" ist das Rage Album-Portfolio jetzt rund. Die Tour kann kommen...

2
Musste eine Zeit warten, bis es mal mit Gebot bei eBay drin war und nicht nur im überteuertem Sofortkauf. Gerade zugeschlagen als Höchstbietender. :biggrin:




Geil - beim nächsten Treffen mitbringen und erklären...

3
Drei Halunken und ein Halleluja
- obwohl Bava eigentlich kein Western Regisseur war, ist diese Westernparodie nicht ohne. Brett Halsey und Charles Southwood sind zwei Gauner, die sich wie Spencer/Hill gegenseitig immer aufs Korn nehmen und provozieren - und am Ende doch füreinander das sind. Der Film ist herrlich überdreht und comichaft überzeichnet. Es geht um einen Schatz, dem die beiden Halunken und der Reverend, ein Russischer Pyromane - hinterherjagend. Es gibt viel Prügel, Ballerei, dumme Sprüche und vor allem Marilu Tolo, die als Indianer-Prostituierte ganz klar den Film rockt. In allem - spaßiger Italo-Western, der zwar nie Bavas-Horror-Werke erreicht, aber für einen unterhaltsamen Abend sorgt.

Evil Knights
- mal wieder gesehen. Trotz peinlicher Dialoge und schlechter Schauspieler, waren die 67 Minuten nun nicht langweilig. Ich schwelge in Erinnerungen und entdecke am Laufenden Band Sachen, die man hätte besser machen können/müssen. Aber egal - macht Spaß.

Alphabet - Angst oder Liebe
Kritischer Blick auf unsere Bildungssysteme - die Dokumentation geht um die ganze Welt und zeigt an verschiedenen Beispielen auf, dass die Schulen (und Firmen) oft auf Leistungsdruck und Konkurrenzdenken ausgerichtet sind - und dabei Kreativität und Selbstständigkeit vernachlässigen. Großes Thema etwa in China, wo ein Professor der Regierung genau das aussagt. Interessant sind auch die Sichtweisen eine ehemaligen Telekom-Vorstandes, eine Uni-Absolventen mit Down-Syndrom oder eines Gitarrenbauers, der nie eine Schule gesehen hat. Mir wurde der Film empfohlen, da wir in unserer Stadt nun einen "Malort" haben. Auch der Pädagoge Arno Stern, der das Malspiel entwickelt hat, kommt in dem Film zu Wort. Super-Interessant und vor allem - gibt der Film einen Denkanstoß, der die festen gesellschaftlichen Strukturen erfolgreich in Frage stellt.

4
PC, Konsolen & Games / Antw:Now Playing on Konsole or PC?
« am: 20. August 2019, 12:39:57 »
Die Tage - Restident Evil Remake beendet - sorgar auf Schwer. Irgendwie machen die alten Games immer noch Laune. ich glaube ich lege bald mal wieder RE2 von der PS1 ein...

da empfehle ich Dir das RE2 Remake. Tolle, würdige Umsetzung!

Hab keine PS4 - daher muss ich mich noch mit dem Original begnügen.

5
Smalltalk / Antw:Alles Gute zum Geburtstag, Sascha (skfreak)!
« am: 20. August 2019, 09:49:31 »
Ach hier auch nochmal nachträglich. Happy Birthday.

6
PC, Konsolen & Games / Antw:Now Playing on Konsole or PC?
« am: 20. August 2019, 09:48:13 »
Die Tage - Restident Evil Remake beendet - sorgar auf Schwer. Irgendwie machen die alten Games immer noch Laune. ich glaube ich lege bald mal wieder RE2 von der PS1 ein...

7
Fantasy Filmfest / Antw:Fantasy Filmfest 2019
« am: 17. August 2019, 10:24:48 »
Verklaufsstart ist am 02. September.

Dann hab ich ja noch ein paar Tage Zeit für die Liste...

8
Ruhe in Frieden.

9
Smalltalk / Antw:Alles Gute zum Geburtstag, Andi
« am: 17. August 2019, 10:23:49 »
Auch an dieser Stelle nochmal - ein ganz dickes Happy Birthday - bleib gesund, fröhlich und genieße das neue Lebensjahr.

10
Fantasy Filmfest / Antw:Fantasy Filmfest 2019
« am: 16. August 2019, 14:58:54 »
Sooo, timetable ist online. Hier mal meinen für Köln:

Gelb umrandet ist das Programm, das ich mir zeitlich geben könnte, die roten umkreisten sind meine must sees



Dirk, was geht? :D Eröffnungsfilm auf jeden Fall; und sonst so? :braue:

Ich schau mir das morgen mal in Ruhe an - aber Eröffnungsfilm wird knapp. Ich hab gegen 18 - 18.30 Uhr noch einen Termin - ob ich bis 19.30 Uhr da bin, weiß ich noch nicht... ich muss das planen. Wann ist denn Verkaufsstart?

11
One upon a Time in Hollywood

- was soll man zu dem jetzt sagen? hm... der neue Tarantino ist wohl ein Film der Erwartungen. Ob er diesen gerecht werden, mag jeder für sich entscheiden. Erstmal erwartet man bei Tarantio die originellen Dialoge a la Pulp Fiction... aber das ist schon lange her. Der neue Tarantino ist wahrscheinlich etwas mainstreamiger geworden (obwohl ich sehen habe, dass zwi während der Vorstellung gegangen sind - nun der Saal war aber dennoch voll) und die Wortgefechte bleiben aus. Dennoch bleibt der neue Streifen ein reiner Tarantino (aber nicht nur, weil bei jeder Gelegenheit weibliche Füße ins Bild ragen...), sondern weil es einfach eine Liebeserklärung ans Kino an sich ist. Die Filmbranche der 60er wird natürlich mit vielen Insidern und Anspielungen umrissen. Die Karriere von Rick Dalton hängt am seidenen Faden (was ihm Al Pacino klar macht) - einst ein gefeierter Star des Fernsehens, fristet Rick nun sein Leben als Schauspieler in Piloten - wo er jedoch nicht den Helden gibt, sondern immer als Schurke verprügelt wird. Er bekommt die Möglichkeit in Italien Western zu drehen, was er jedoch ablehnt, da sich ja keiner diese Scheisse ansieht. Im Gepäck hat er immer sein Stunddouble Cliff, der allerdings seit der TV Serie nie wieder einen Job bekommen hat und für Rick das "Mädchen für alles" macht. Während Rick und Ciff um ihre Jobs kämpfen, machen sich die Hippie-Ärsche breit. Charlie Manson und seine Jünger ziehen auf Spahns Movie Ranch ein ... wo früher Rick und Cliff gearbeitet haben. Rick Dalton hat übrigens seine Villa in Hollywood direkt neben dem Grundstück von Ehepaar Roman Polanski und Sharon Tate...
Nun - die Verbindung mit der Manson Family weckt ebenfalls Erwartungen, da alle wissen, was da kommt...
Der Film lebt aber in erster Linie weniger von den Dialogen und der Story, die eigentlich über zweieinhalb Stunden dahindümpelt, sondern von den Figuren. Leo di Caprio ist phantastisch als Rick, der eigentlich ein stotternder Alkoholiker ist und nur vor der Kamera richtig aufdrehen kann - Brad Pitt ist Cliff - eine Art Über-Chuck Norris, der an Coolness kaum zu toppen ist - und sich sogar mit Bruce Lee anlegt.
Hie muss ich einschieben, dass die Darstellung von Lee wirklich Banane ist - egal wie er sich gegeben hat oder gesprochen hat - hier sind alle Charaktere eigentlich Karikaturen. Auch Lee ist total überzeichnet und muss eben für ein paar derbe Gags herhalten. Kann man aber in dem Rahmen akzeptieren - denn der Film ist mehr Satire (oder Märchen? Heißt nicht umsonst "Once upon a time..."). Natürlich gibt es ein paar Gastauftritte, die mir allerdings nicht alle aufgefallen sind... Michael Madsen ist mir noch aufgefallen, Clu Gullager zwar auch, aber ich kam nicht auf den Namen, James Remar oder Tim Roth sind mir komplett durchegegangen und Tim Olyphant  hat ein Allerweltsgesicht - wer soll den erkennen? - und Kurt Russell ist schwer alt geworden - aber cool bleibt cool.
Vieles lebt natürlich von den vielen Anspielungen - Sharon Tate geht ins Kino um sich Matt Helm: Rollkommando (mit ihr in einer Nebenrolle) anzusehen. Rick geht natürlich doch nach Italien (ob Rick von Clint Eastwood inspiriert war???) und wird ein Star (Nebraska Jim ist natürlich NICHT von Corbucci - und Magheriti hat nie einen Operazione Dyn-o-mite gedreht, sondern erher ein Operazione Goldman ... aber egal). Auch wenn eigentlich nicht viel passiert, lebt der Film von der Atmosphäre und ist eher ein "Metafilm" übers Kino zu werten.
Ich hatte meine Freude dran - kein Pulp Fiction, Resorvoir Dogs oder Kill Bill, aber ein Märchen für Filmfans. Nicht sein Bester, aber auf keinen Fall schlecht.

12
Ich glaube, die ganze Sache hat sich wohl erledigt. Die haben 20 Prozent der Tickets abgesetz und das ganze gestrichen - außerdem war wohrl noch gar nichts mit Schwarzenegger ausgehandelt.

Diesen Börsentypen ist einfach nicht zu trauen...

13
Gestern war die letzte LMO im Kasten - ist doch feat. Rage. Ich hatte schon Angst, weil Smolski das Ding wohl übernommen hat. Ich höre da heute mal rein...

14
The Sword And The Lute
- der Abschluss der Shaw-Klassiker-Trilogie ist hervorragend. Zwar weniger Blutig und weniger Kämpfe, aber alle Handlungsfäden werden zu Ende erzählt und alles kommt zu einem wunderbaren Abschluss. Runde Sache.

Octopussy
- mal wieder einen Bond genossen. Man merkt Moore das Alter zwar an, aber der Witz und die aberwitzigen Stunts reißen viel raus. Louis Jordan und Steven Berkhoff sind super "over the top" Bösewichter - und Maud Adams als Octopussy kann sich auch sehen lassen. Schön ist, dass der Finalkamp mit den vielen Frauen fast schon - "Jess Franco Trashig" wirkt... hat Spaß gemacht und die Action Szenen (ohne CGI) sind supergemacht. - Mir hat der früher immer nicht so gut gefallen, aber heute hat der mal richtig gerockt.

Rocketman
- Elton John im Kino. Hervorragender Film, der eine ganz andere Herangehensweise hat, als etwa Bohemian Rhaposdy. Die Verschmelzung von Biographie, Seelenleben und Musical/Tanzszenen funktioniert grandios. Ich war überrascht, dass die Songs sich so gut in die Geschichte einbetten ließen. Zum anderen war er gut gespielt - cool fand ich Jamie Bell als Bernie. Ihm sieht man den "Billy Elliot" überhaupt nicht mehr an... Doch - hat sich gelohnt.
 

15
Rage - 21 und Seasons of Black zugelegt...

die letzte LMO (ohne Rage?) kommt auch noch und
"The Devil strikes back" ist auch per Post unterwegs.

16
Fantasy Filmfest / Antw:Fantasy Filmfest 2019
« am: 10. August 2019, 23:37:49 »
Ein paar interessante Titel sind dabei, aber Hammer (ausser dem Eröffnungsfilm... grins) finde ich das Programm nicht unbedingt. Damals wartete man auf neue Filme der Ikonen wie Carpenter, Yuan und andere, wo man auf Uncut Versionen hoffte. Hm heute ist das leider nicht mehr ganz so... seufz.

17
Filme Allgemein / Antw:Neuste Filme die ihr gekauft habt:
« am: 10. August 2019, 12:16:52 »
Gestern hab ich mir - Flesh Eating Mothers (Krekels Billig CCC Edition) aus dem Saturn mitgenommen ...
Mein Beileid.

Ich kann mich an den kaum mehr erinnern. War der so übel?

18
Filme Allgemein / Antw:Neuste Filme die ihr gekauft habt:
« am: 09. August 2019, 11:30:32 »
Gestern hab ich mir - Flesh Eating Mothers (Krekels Billig CCC Edition) aus dem Saturn mitgenommen ...

19
Smalltalk / Antw:Was mache ich gerade?
« am: 08. August 2019, 22:43:58 »
Nach dem gemütlichen Bava Abend - Spaziergang mit Hund und noch Belege fürs Finanzamt zusammenstellen (würg)...

20


Mit der unzensierten Tonspur??? Oder die neue Dvd / BD - zensierte Synchro....

Hete bei mir - Hatchet for the Honeymoon

- unterschätzter Bava - Thriller, der Hitchcock richtig Spaß gemacht hätte (oder vielleicht hat)... geiles Teil, super gedreht und tolle Darsteller (vor allem Forsythe und auch die Betti als fiese Ehefrau dreht richtig auf). Die Wicked Vision BD ist wohl immer noch zu bekommen - komisch, dass diese Collectors Edition immer noch nicht oop ist, im Gegensatz zu anderen Nummern...

21
Für viel Geld muss ich mit meinem Star was erleben. Ich finde 700 Euro für ein Autogramm zu viel. Es gab mal ein VIP-Weekend mit Anneke von Giersbergen - da war neben dem Autogramm zwei Konzerte drin (mit Drinks ohne Alk aber), T-Shirts, CDs - Shopping Tour usw.  - da gibt man gerne vierstellige Zahlen aus. Aber da war auch Hotel und Verpflegung mit drin...

aber nur für Foto und Unterschrift ist das too much.

22
Smalltalk / Antw:Was mache ich gerade?
« am: 08. August 2019, 12:03:45 »
Die Kleine ist heute nach Hause gekommen. :love:
Und ich habe ab morgen sechseinhalb freie Wochen. Herrlich!

Dann genieße es - Glückwunsch an die ganze Familie.

23
Twin Swords (zu Ende)

- jep. Immer noch der beste der Trilogie. 1965 hat Shaw damit der Computerspielstruktur gehuldigt, bevor sie da war. Lingzhou ist gefangen, die Familie rückt an und kämpft sich Leven für Level durch den fallengespickten Tempel. Wang Yu geht hier eigentlich völlig unter - denn er darf nicht mitgehen. Am Schluss stößt er zum Finale und killt den Oberbösewicht (nachdem er von der Red Lady zur Bewegungslosigkeit verdammt wurde - eigentlich total feige... naja der unerfahrene Jüngling muss ja zu seiner Rache kommen...) - Ach ja und Ivy Lingo Po als Red Lady rettet den Tag (und hat auch etwas mehr Screentime als im Vorgänger). Interessant ist, dass hier schon der Quest für die Fortsetzung angeschnitten wird. Die Laute, die wie ein Maschinengewehr Pfeile verschießt, soll vernichtet werden - aber das verschieben sie auf Teil 3. Man kann den Eindruck gewinnen, dass die Filme von vorneherein so geplant waren. Aber nur 1 und 2 sind aus dem gleichen Jahr. Teil 3 wurde zwei Jahre später nachgereicht.
Fazit: Zweitsichtung gelungen. Nur noch drei nachlegen und dann können wir uns um den restlichen Bava Stapel kümmern...


24
Im Tempel des roten Lotus -
Früher Shaw-Film, der einen jungen Wang Yu präsentiert. Der spielt allerdings keinen harten Käpfer wie im "One-armed Swordsman", sondern ehrer einen zurückhaltenden naiven Jüngling, der zwar den Mörder seiner Eltern rächen will, aber vorher noch seine Sandkastenliebe heiraten will. Bei einem Überfall hält er die Familie seiner Angebeteten für Banditen und will diese bekämpfen.
Verwicklungen, eine süße Liebesgeschichte und hübsch inszenierte Schwerzkämpfe machen diesen Shaw zu einem Hochgenuss. Die Langweile, die manche ofdb-Kritiker empfanden - konnte ich nicht verspüren. Im Gegenteil, der Film war viel zu schnell vorbei.

The Twin Sword -
die Fortsetzung setzt noch einen drauf. Der Film schließt direkt an seinen Vorgänger an und schildert den Kampf von Little Wu und seiner jungen Braut gegen den Red Lotus Clan. Die Gan-Familie (der Braut) ist mit dabei und infiltriert den Fallengespikten Red Lotus-Tempel. Phantasievoll und extrem unterhaltsamer Shaw-Streifen. Wahrscheinlich der beste der Trilogie.


Zweitsichtung - Tempel des roten Lotus und der Anfang von Twin Swords (haben nur eine halbe Stunde geschafft).

Der erste Shaw seiner Art ist immer noch ein Temporeicher toller Film, der Shaw auf die Martial Arts Schiene brachte. Ist immer noch flott erzählt und hat tolle Kampfszenen. Ich wundere mich, dass niemand die Filme bisher geremaked hat. Ivy Ling Po als Red Lady hat einfach zu wenig Screentime... seufz. Beim ersten Schauen ist mir nie aufgefallen, dass die Story einfach mittendrin aufhört und mit Twin Sword eigentlich eine Einheit bildet... wir schauen den bestimmt heute noch zu Ende...

25
Smalltalk / Antw:Nation is on Fire...
« am: 05. August 2019, 10:37:28 »
Vielen Dank nochmal! Wann spielen schon Slayer auf der eigenen Geburtstagsparty ?  :cool: :D

Die letzte Show war nur für dich... hehe

Seiten: [1] 2 3 4 ... 732
SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.066 Sekunden mit 26 Abfragen.