Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.

Nachrichten - relysium

Seiten: [1] 2 3
1
Filme Allgemein / Ich brauche Meinungen zu einem Drehbuch-Expose
« am: 07. Februar 2006, 10:05:55 »
Oha, fast hätte ich übersehen, daß sich hier auch noch eine Rückmeldung versteckt.
Danke E.M. für deine Stellungnahme.
Du fragst, wie weit die Abweichungen gehen. Sie gehen extrem weit. Ich glaube, wenn wir die Gemeinsamkeiten aufzählen, sind wir schneller fertig:
Ein Typ namens Peter lernt ein Girl namens Melissa kennen und lieben, und sie entpuppt sich als Vampir. Er will, daß sie ihn auch zum Vampir macht, am Ende sterben beide.
Der Rest ist ... wie soll ich sagen? Im Roman kommt Ulak gar nicht vor, niemand will "die Liebe vernichten", niemand will irgendwen verheiraten.

Der Roman zeichnet einen depressiv-verschrobenen jugendlichen Charakter kurz vorm Abitur, der an Einsamkeit leidet und hobbymäßig Horrorgeschichten schreibt und sich vor der Realität in Phantasiewelten flüchtet. Als er Melissa begegnet, ändert sich sein Leben gewaltig, aber es gibt zahlreiche Hinweise darauf, daß Melissa auch nicht real ist - oder wenigstens nicht alles, was in der Geschichte passiert.

Peter

2
Filme Allgemein / Ich brauche Meinungen zu einem Drehbuch-Expose
« am: 30. Januar 2006, 10:01:51 »
Zitat von: "Elena Marcos"
Ist angekommen.

Ich werde es mir heute mal zu Brust nehmen und dann Dir meinen Eindruck mitteilen. Da ich selbst Drehbuchautor bin, weiß ich ja wie und warum man an eine Romanadaption gehe (deshalb habe ich nach dem Roman gefragt).

Ich weiß aber auch, daß sich Filme macher gerne von Orinalstoffen entfernen, damit sie in den Schemata des Films bleiben...
Ich jedoch denke, daß man, wenn man Änderungen macht möglichst nahe an der Geschichte bleiben muß - denn es ist wichtig den Geist der Ursprungsstory zu behalten...

ich werde das Exposé heute mal durch gehen...


Der Roman war ziemlich dialoglastig, da sind gewisse Änderungen zugunsten der Filmkunst durchaus berechtigt und notwendig. Nur sind die Gäule mit dem Drehbuchmenschen vollkommen durchgegangen und er hat ein komplett eigenes Süppchen gekocht.
Um es mal vorsichtig zu vergleichen: Roman und Drehbuch verhalten sich zueinander etwa wie "Donnie Darko" zu "Van Helsing".

Peter

3
Filme Allgemein / Ich brauche Meinungen zu einem Drehbuch-Expose
« am: 30. Januar 2006, 09:53:18 »
Zitat von: "der Dude"
ohne witz? weil hab nix bekommen :? mal gleich spam ordner, durchguggn

Da wirst du nichts finden.
JETZT, nach 3 Tagen ist die Mail als unzustellbar zurückgekommen ...
Ich bin baff.
Aber ich habs ja auch an deine andere Adresse geschickt.

Peter

4
Filme Allgemein / Ich brauche Meinungen zu einem Drehbuch-Expose
« am: 28. Januar 2006, 18:08:36 »
Zitat von: "Elena Marcos"

- vielleicht wäre der Vergleich mit der Ursprungsstory ganz gut. Wie lang ist den der Roman ?


Der Roman hat 164 Taschenbuchseiten. Bei Interesse kann ich den gerne auch preisgeben, aber zunächst mal möchte ich gar nicht, daß darauf Bezug genommen wird. Ich hab mich damit abgefunden, daß die Story völlig umgekrempelt wurde. Teilweise war das sicher auch notwendig.

Nur das, was daraus wurde, das beunruhigt mich ganz aus sich selbst heraus. Wei´nicht, ob ich dafür meinen Namen hergeben soll.

Peter

5
Filme Allgemein / Ich brauche Meinungen zu einem Drehbuch-Expose
« am: 28. Januar 2006, 18:04:01 »
Zitat von: "der Dude"
ich blödkopp hab die email adresse vergessen

theDude@uw-clan.de

Nanu, du hast mir doch eine Mail geschrieben, und ich habe es dir schon längst geschickt?

Peter

6
Filme Allgemein / Ich brauche Meinungen zu einem Drehbuch-Expose
« am: 27. Januar 2006, 02:18:52 »
Nein, es sind 20. Plus 5 Seiten Vorgeschwafel (Kurzzusammenfassung, Personenvorstellung, Sinnerklärung, etc.)

7
Filme Allgemein / Ich brauche Meinungen zu einem Drehbuch-Expose
« am: 27. Januar 2006, 00:08:06 »
Hallo, Forum!

Im Zuge einer Verfilmung hab ich ein Drehbuch-Expose zu einer Vampirgeschichte vorliegen. (ca. 20+5 Seiten). Es handelt sich um die Verwurstung eines Romans von mir, aber die Abänderungen sind doch recht gravierend. So gravierend, daß es eigentlich nicht mehr meine Ursprungsstory ist. Aber damit habe ich mich abgefunden. Ich profitiere geldmäßig dennoch davon und habe auch ein (minimales) Mitspracherecht eingeräumt bekommen, und so habe ich begonnen, den Stoff zu analysieren, um zu gucken, ob ich was dran verbessern kann.

Mein Hirn schlägt an zahlreichen Stellen Klischeealarm und ich habe erhebliche Bedenken, dieses Drehbuch verfilmt zu sehen. Oder bin ich invers betriebsblind und kann nur die Abweichungen von meinen Ursprungsideen nicht ertragen? Ich brauche neutrale Meinungen, und zwar möglichst viele davon.
Der Produzent hat wohl auch seine "Probeleser", und die seien angeblich alle begeistert und fänden es genial.

Wie auch immer, betrachtet euch als um eure Meinung gefragt. Wen das interessiert, der möge sich bei mir per Email melden: kontakt@eldur-verlag.de

Peter

8
Manga & Anime / "Pflicht-"Animes?
« am: 04. November 2005, 00:33:01 »
Aber westliche Mangas gibt es bereits. Animes ... nur eine Frage der Zeit.

9
Ich habe heute diesen Brief erhalten und bin nun die ganze Zeit am überlegen, wie ernst ich ihn nehmen soll:
(Und bevor jemand nachfragt: ja, ich darf solche Briefe veröffentlichen, es gibt keinen Paragraphen, der das verbietet)



Ich rechne damit, daß der Absender zu den Behörden laufen wird, da ich nicht die Absicht habe, seiner Auslegung des StGB zu folgen.

Inwieweit FLEISCH nun verboten wird, ist russisch Roulette und hängt vom Tagesbefinden der zuständigen Richter ab. Ich denke nicht, daß angesichts dessen, was so alles schon auf dem Markt ist, ernsthafte Konsequenzen zu erwarten sind, und wenn doch, wird der Verlagssitz mal eben nach Österreich umgesiedelt.

Aber das ist ein guter Aufhänger für eine Frage: Wo ist bei euch die Grenze, wo ihr sagen würdet: Das ist Gewaltverherrlichung bzw. Pornographie?

Peter

10
Hörspiele & Audiobooks / Eldur Halloween Lesung (Aachen, 31.10.2005)
« am: 12. Oktober 2005, 19:57:25 »
So langsam wird der Terminkalender etwas voll. Aber egal.

Also, diese Lesung ist um 20 Uhr, dauert bis 22:30 Uhr und findet statt auf Burg Frankenberg in Aachen.
Hauptleser sind Torsten Sträter und Peter Lancester, es werden Horrorstories gelesen, teilweise auch Romanauszüge.
Eintritt ca. 6-8 EUR (optimaler Preis in Ermittlung).

Wer Fragen hat, der frage HIER.
Organisationsbedingt können sich in den nächsten 3-4 Tagen noch Parameter ändern. Ich sehe auch zu, daß sobald mehr Details verfügbar sind, ich die hier kundtue.

Peter

11
Bücher & Stories / NEU: "Nachts ..." von Markus K. Korb
« am: 08. September 2005, 12:15:21 »
Als Verleger äußere ich mich schon mal zum Thema Aufmachung:
Es betrübt mich zu hören, daß das große A dir was geschickt hat, was wie schon mal gelesen aussieht.

Einzeln einschweißen gibbet bei mir nicht, weil mich eingeschweißte Bücher in der Buchhandlung ankotzen. Ich will darin blättern können!
Aber normalerweise gibt es damit auch keine Probleme. Deshalb hätte ich dir im Falle einer Direktbestellung ohne zu zögern einen kostenlosen Umtausch oder einen Gutschein angeboten.

BTW: Ich würde meinen Service als "outstanding" bezeichnen, leider genügt oft ein einziges unzufriedenes Statement (wie hier geschehen durch Max), um die Bemühungen von 3 Monaten aufzuwiegen.

Peter

12
Hörspiele & Audiobooks / Samuel L. Jackson liest Hämoglobin
« am: 30. Juli 2005, 12:48:10 »
So, Leute! Bald gibt es von diesem Titel eine Hörbuch-Fassung. Der Vorleser ist Helmut Krauss, die deutsche Stimme von Samuel L. Jackson in Pulp Fiction bzw. von John Goodman allgemein.

Die Aufnahmen im Tonstudio sind schon soweit fertig, ich habe hier aber derzeit nur eine 10-sekündige Probe vorliegen. Es kommt da bald noch mehr, aber wer es nicht abwarten kann, besuche diesen Link:

http://www.eldur-verlag.de/goodies/Helmut1.mp3

Gegenwärtig kümmert sich das Tonstudio um Entrauschung, Hinzufügen von Musik etc.

Das Material hat ungekürzt einen Umfang von 6 Audio-CDs. Und ich habe auch nicht vor, es zu kürzen. Wie ich das Teil allerdings unter die Leute bringe, habe ich noch nicht entschieden. Bei dem Umfang würde sich vielleicht eine MP3-CD anbieten, aber wer hat schon MP3-fähige Abspielgeräte bei sich in der Küche rumstehen?
Aber ein 6-CD-Pack kostet viel in der Herstellung und entsprechend wäre dann auch der Ladenpreis. Wobei ich auch hier konkurrenzfähig bleiben will. Na ja, mal sehen. Es haben auch Lizenznehmer ihr Interesse angemeldet, vielleicht überlasse ich den Vertrieb einem großen Label.

Peter

13
Manga & Anime / Elfenlied
« am: 09. Juli 2005, 01:06:30 »
Ich habe mir die Doppel-DVD inzwischen angesehen und muß sagen, daß es mich richtiggehend mitgenommen hat. Der Splatter-Faktor ist erheblich, tritt jedoch weit zurück hinter der emotionellen Wucht dieser Serie.
Die Figuren verhalten sich teilweise wirklich typisch japanisch, was ihnen in unseren West-Augen ein paar Glaubwürdigkeits-Punkte nimmt.
Was mich stört, ist: Die Geschichte ist für ihre Länge zu komplex. Und so gibt es einige Handlungsfäden, die nicht aufgeklärt werden. Man könnte da noch locker ein paar Folgen anhängen.
Alles in allem allerdings eine Serie, die ich mir noch oft in meinem Leben ansehen werde.

Peter

14
Bücher & Stories / Die interaktive Story
« am: 30. Juni 2005, 23:27:13 »
He, seit einer Woche geht es nicht mehr weiter! Warum?

15
Bücher & Stories / NEU: "Nachts ..." von Markus K. Korb
« am: 20. Juni 2005, 21:01:00 »
3-5 Tage.
Wenn es danach noch nicht online ist, ist es irgendwo verschütt' gegangen.

Peter

16
Eine erste Rezension eines Fleisch-Geschädigten ist bereits auf Amazon.de zu finden:
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3937419071
Zwar nur 1 Stern, aber eine bessere Werbung kann ich mir kaum vorstellen.

Peter

17
Bücher & Stories / Die interaktive Story
« am: 14. Juni 2005, 12:15:47 »
Sorry, den Satz mit dem Hawaiihemd habe ich irgendwie überlesen.

Trotzdem b), bitte. ;)

Peter

18
Bücher & Stories / Die interaktive Story
« am: 14. Juni 2005, 00:00:08 »
Ich frage b) nach einem Telefon.

BTW, du hast den Mann einmal alt und einmal jung gemacht.

19
Bücher & Stories / Die interaktive Story
« am: 13. Juni 2005, 00:06:53 »
Mir erscheint Option c) am sinnvollsten zu sein.

20
Bücher & Stories / NEU: "Nachts ..." von Markus K. Korb
« am: 12. Juni 2005, 22:03:51 »
Zitat von: "Jan"
Cool. Der Sträter gibt dem Korb eine positive Rezi, der Behnke dem Sträter eine, der Korb der Julie Lang (oder nicht?) und überhaupt wird da fleißig unter den Forenmitgliedern von kurzgeschichten.de gemauschelt - siehe Eldur-Forum, seltsam wie viele die Bücher schon vorher kannten und miteinander verglichen.

Stimmt, Sträter gibt dem Korb eine positive Rezi. Man kann sich streiten, ob das imagetechnisch ein kluger Schachzug war, aber er tut es immerhin mit offenem Visier. Ich habe Markus bereits geschrieben, daß er bitte nicht auf die Idee kommen möge, sich zu revanchieren, aber das hätte er auch von sich aus schon nicht getan, wie er mir zurückschrieb.
Oder sollte er der geheimnisvolle "Rezensent aus Schweinfurt" vom Januar sein? Ach, ich weiß nicht, er hat doch mit SF nix am Hut. Und so gut ist die Rezension ja auch gar nicht: Wenn wir schon mauscheln, dann doch nicht unter 5 Sternen, hehe.
Aber eine Frage hätte ich dann doch: Wer zum Geier ist "Behnke"?

Stichwort Eldur Forum: Wo siehst du da das Problem? Das Forum gibt es noch nicht lange, und der Themenkreis ist extrem eng gefaßt. Insofern gibt es nichts natürlicheres, als daß die Fans und Bekannten sich da zum Kaffeekranz einfinden. Früher oder später wird vielleicht auch ein Meckerer auftauchen, schaun wir mal.

Zitat

Gibt es außer Testleser und Autoren des Hauses auch andere Stimmen?

Im Forum? Ja, wenn auch nur wenige. Bist herzlich eingeladen, wenn du was zu sagen hast.
Auf Amazon.de schwirrt dann auch tatsächlich die eine oder andere Rezi eines Testlesers rum, kann ich nicht verhindern, will ich aber auch nicht, denn in den Fällen, wo mir die Rezensenten bekannt sind, weiß ich, daß es ihre ehrliche Meinung ist, und es tut einfach gut, ab und zu auf die Seiten zu klicken, und es sich immer wieder durchzulesen. Hebt die Laune für den Tag.

Zitat

Wenn ihr das schon tut, dann bitte so, dass das normale Kunden nicht mitkriegen, Jungs. Das ist nicht nur doof, sondern peinlich. :lol: Zum Abgewöhnen und Abstand gewinnen.

Nun, ich sehe durchaus das Problem, das du ansprichst, ordne es allerdings vorerst in die Schublade "unwichtig" ein. Derjenige, der weiß, daß jeder Idiot Amazon.de-Rezensionen schreiben kann, wird ohnehin andere Quellen aufsuchen, und da sind die Rezensionen der Eldur-Bücher ebenfalls top. Was wahrscheinlich daran liegt - und da bin ich jetzt mal einfach unbescheiden - daß die Bücher tatsächlich so gut sind.

Peter

21
Reviews / Saw
« am: 09. Juni 2005, 19:21:15 »
Kein Spoiler:
Von so etwas habe ich auch schon gehört, sehr beliebt sind Verstümmelungen für versicherte Gliedmaßen. Das sind allerdings Einzelfälle, die sich darauf lange vorbereiten oder Geistesgestörte.
Und es gibt auch freiwillig Amputationswillige, die sich mit bestimmten Gliedmaßen unwohl fühlen und sie loswerden wollen.
Hast du je was über die Hintergründe dieses Nachbarn erfahren?

[spoil]
Ein normaler Mensch, der in so eine Situation geworfen wird, kann das nicht tun. Er KANN es einfach nicht. DU könntest es nicht, und ICH auch nicht.
[/spoil]
Peter

22
Filme Allgemein / Das schwarze Loch, 11.6.05 SuperRTL, 20:15
« am: 09. Juni 2005, 12:35:47 »
Der Film ist einfach nur genial. Und aller Wahrscheinlichkeit nach kommt er ohne Zensurschnitte davon.
Wobei das Original-Ende im Buch einen Hauch besser ist als das Filmende, aber wahrscheinlich unverfilmbar wäre. Ich wüßte jedenfalls ad hoc nicht, wie die Bilder dazu aussehen müssten. Oder sagen wir mal, ich wüßte schon was, aber das wäre purer Horror.
Ach ja, wir sind hier ja im Horror-Forum, also passend, hehe.

Daß der Film von Disney ist, sieht man ihm nur stellenweise an. Er ist in der Tat untypisch düster. Er ist sogar für einen Nicht-Disney-Film seiner Zeit düster.

Ich schließe mich dem Vergleich mit Event Horizon an.

Peter

23
Reviews / Saw
« am: 09. Juni 2005, 10:15:49 »
Also ich weiß nicht, ob das der Diskussion gutgetan hat. Jetzt traut sich natürlich keiner mehr, zu antworten.

24
Reviews / Saw
« am: 08. Juni 2005, 23:15:24 »
Ein ganz hervorragender Film, und was heißt hier eigentlich, die "Stakkatoschnitte" seien "nicht so schlimm" - ich fand die genial und innovativ.

Was ich NICHT gut fand, ist, daß [spoil]hier wieder ein Killer präsentiert wurde, der unverwundbar, bärenstark und mit schier unbegrenzten Mitteln ausgestattet war. Da hätte man noch deutlich optimieren können.

Und so leicht sägt man sich nicht den Fuß ab. Weder von der Entschlossenheit noch von der tatsächlichen Ausführung her.[/spoil]

Peter

25
Bücher & Stories / NEU: "Nachts ..." von Markus K. Korb
« am: 07. Juni 2005, 12:04:34 »
Nur so als Wink mit dem Totempfahl: Wer die erste Rezension auf amazon.de schreibt, kann 50 Euro gewinnen ...

[amazon=3937419144]Amazon Empfehlung[/amazon]

Seiten: [1] 2 3
SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.07 Sekunden mit 26 Abfragen.