Beyond Hollywood - das Filmsyndikat Unterstütze das Forum mit einem Kauf bei Amazon!

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.

Nachrichten - Bloodsurfer

Seiten: 1 ... 3 4 5 [6] 7 8 9 ... 1122
126
Neuigkeiten / Antw:Gefährliche Brandung - Das Remake
« am: 02. Juni 2015, 13:41:38 »
Ich sollte das Original wohl mal nachholen... *duckundweg*

127
Neuigkeiten / Antw:Knock Knock (von Eli Roth mit Keanu Reeves)
« am: 02. Juni 2015, 12:00:42 »
Sieht tatsächlich sehr gut aus...

128
Neuigkeiten / Antw:Mad Max 4 - Fury Road
« am: 01. Juni 2015, 22:22:32 »
Im Moment schwanke ich zwischen 7/7/6 und 8/8/7. Die ersten beiden sind zwar unterschiedlich, qualitativ aber für mich auf der selben Stufe.

Ach fuck it, ich nehme 8/8/7. Die ersten beiden Teile sind sehr unterschiedlich ausgerichtet, bleiben aber beide auf sehr starkem Niveau. Da könnte ich nicht wirklich einen Favoriten wählen, wenn auch der zweite DER Prototyp aller Endzeitfilme schlechthin geworden ist...

Nur noch einmal pennen vor Teil 4 im Kino. :D

129
Neuigkeiten / Antw:I, Frankenstein
« am: 01. Juni 2015, 21:32:36 »
Danke für die Warnung! :D

130
Neuigkeiten / Antw:It Follows
« am: 01. Juni 2015, 21:16:46 »
US-Release auf Disc ist für den 14.07. angekündigt. Sollte man im Hinterkopf behalten...

131
Neuigkeiten / Antw:It Follows
« am: 01. Juni 2015, 15:58:59 »
Wow, das klingt wahnsinnig interessant - muss ich sehen.

132
Home-Entertainment / Antw:neuer tv, hilfe...
« am: 01. Juni 2015, 11:48:29 »
die Preise der Geräte auf meiner Watchlist sind zwar nicht gefallen die letzten 3 Monate, aber sie sind stabil.

Sag mal, pflegst du diese Liste eigentlich manuell oder hast du dafür ein Tool bzw. einen Service in Verwendung?

133
Smalltalk / Antw:Welchen Kaffe bevorzugt ihr?
« am: 01. Juni 2015, 10:40:06 »
...du hast die Japanabende vergessen, da wird auch mehr als eine Tasse pro Tag getrunken! ;-)

Von "einer Tasse am Tag" hab ich nix gesagt, an einem normalen freien Tag trinke ich im Schnitt alleine so zwei bis drei Tassen. :D

Wenn Besuch da ist rotiert die Maschine natürlich öfter, Japan-Abende sind nur ein Extrembeispiel, es sei denn das sind auch so paradoxe Wesen, die gar keinen Kaffee trinken. :D

zum Thema, hatte das glaube ich noch garnicht geschrieben. Trinke aktuell von REWE den Fairtradekaffee aus Peru.



Etwas teuerer, aber sehr lecker und ich hofffe dadurch kommt bei den Kaffeebauern auch etwas an.

Gibt es den eigentlich dort auch in Padform?

134
Neuigkeiten / Antw:Mad Max 4 - Fury Road
« am: 31. Mai 2015, 22:25:00 »
Die UK-Box mit den ersten drei Teilen ist heute angekommen. Ging dann doch schneller als gedacht. Vielleicht reicht's noch für chronologische Sichtung...

Hat gereicht. Ich hatte heute Langeweile und habe die Box fast am Stück durchgezogen. Teil 4 ist für Dienstag eingeplant. Wahrscheinlich muss ich wider Willen doch in 3D schauen, weil 2D nur zu für mich dummen Zeiten läuft.

Zumimdest bei Teil 1 ist sowohl der australische O-Ton als auch die US-Synchro mit drauf.

Den ersten habe ich dann übrigens im australischen O-Ton geschaut. War doch ebenfalls in 5.1 vorhanden. Gegenüber den paar Szenen, die ich direkt nach dem Auspacken der Box englisch synchronisiert geschaut hatte, war mir kein nennenswerter Unterschied aufgefallen. Den Dialekt fand ich auch nicht besonders schwer verständlich, im Gegenteil, für Australier eigentlich ziemlich klar, mir unklar warum die da unbedingt eine Synchro machen mussten...

Egal. Bei meiner aktuellen Wertung der ersten drei Teile bin ich noch ein wenig am Schwanken, da schlafe ich noch eine Nacht drüber. Klar war Teil 3 der schwächste, aber besonders weit abgefallen ist der eigentlich nicht, wenn man sie nacheinander schaut. Im Moment schwanke ich zwischen 7/7/6 und 8/8/7. Die ersten beiden sind zwar unterschiedlich, qualitativ aber für mich auf der selben Stufe.

Die Spannung auf Teil 4 steigt. :D

135
Serien / Antw:DEXTER
« am: 31. Mai 2015, 21:52:14 »
Hab das mal editiert und verspoilert. Das war schon ein recht gravierender Punkt...

136
Home-Entertainment / Antw:neuer tv, hilfe...
« am: 31. Mai 2015, 21:47:17 »
Der erste Absatz klingt aber nach ganz schön realitätsfremdem Verkäufer, würde ich sagen...

137
Reviews / Antw:REVIEW: The Divide
« am: 31. Mai 2015, 21:39:33 »
Bin den Thread mal durchgegangen. Hier tun sich ja Abgründe auf, fast so ein Spalter wie Inside... :D
Bin meinungstechnisch voll bei AP und Ash. Und teilweise bei Marco, nämlich in dem Moment als er diverse unlogische Punkte aufzählte, die mich auch genervt hatten...

138
Neuigkeiten / Antw:The Messengers
« am: 31. Mai 2015, 12:55:38 »
Crash, der geht auch erst ab der 31. Minute richtig ab.  :)

:uglylol:

Wenn ich den abends und nicht vormittags geschaut hätte, wäre ich dabei eingepennt.

Prinzessin Valium kann wenigstens dank enger Oberteile mit ihren 17-jährigen festen Titten überzeugen...

:D

139
Neuigkeiten / Antw:The Messengers
« am: 31. Mai 2015, 12:53:35 »
Eben gesehen.

The Messengers
Leider nur mittelmäßiger Durchschnitts-Grusler. Die Story ist so völlig 08/15 und vorhersehbar, dass jeder Spoilertag Quatsch wäre - Familie zieht aus der Stadt in ein ganz abgelegenes Farmhaus, weil der Vater (Dylan McDermott, American Horror Story) unbedingt Farmer werden möchte. In ihrem (wenn ich mich nicht irre) letzten Auftritt vor Twilight spielt Kristen Stewart in der Rolle der Tochter schon fast dieselbe Rolle wie in den Glitzervampirfilmchen, nur noch nicht ganz so eindimensional und nervig, die Tendenz ist aber schon erkennbar. Im Haus spukts, nur die Tochter und der noch kleinere Sohn sehen es, die Eltern glauben es nicht. Bis es fast zu spät ist und man doch plötzlich einsieht, dass es Geister einer ermordeten Familie hier gibt und diese nur vor der tatsächlichen Bedrohung warnen wollen, nämlich der damaligen Todesursache.
Nix neues also. Optisch relativ gut gemacht, das abgelegene Häuschen gibt eine schöne Kulisse ab. Das war es dann aber auch schon mit den erwähnenswerten Höhepunkten. Spannend oder gruselig ist das nicht geworden. Eine einzige Szene fand ich richtig gut gelungen, die mit den Beinen und der Bettdecke. Der Rest ist nicht erwähnenswert.
5/10

140
Reviews / Antw:REVIEW: The Divide
« am: 31. Mai 2015, 12:51:13 »
Ach, lese gerade erst dass es hier verschiedene Fassungen gibt. Auf Netflix (NL) lief er knapp über zwei Stunden, 124 Minuten oder so, müsste also die Unrated gewesen sein. Aus den 16er Freigaben in Holland kann man da ja nix rauslesen... :lol:

141
Reviews / Antw:REVIEW: The Divide
« am: 31. Mai 2015, 12:45:18 »
Auf Netflix gesehen:

The Divide
Der Anfang hat mir ausgesprochen gut gefallen. Man könnte fast sagen, der Film macht dort weiter wo Fight Club aufhörte. Aber Spaß beiseite, die ersten paar Szenen sind wirklich verdammt atmosphärisch. Dann wird es aber leider relativ schnell langatmig, nach 40 Minuten dachte ich der lief schon gefühlte 90. Hat sich dann zwar wieder etwas gefangen und ging auf halbwegs ordentlichem Niveau weiter, aber wirklich gut wurde er nicht mehr. Dafür waren die einzelnen Charaktere zu gekünstelt bescheuert. Was für ein teilweise kranker und degenerierter Haufen, vor allem Josh (Milo Ventimiglio) und Bobby (Michael Eklund). Anfangs dachte man noch der Hausmeister (Michael Biehn) wäre problematisch, der ist allerdings fast der normalste Typ hier…

Die Laufzeit des Films bleibt ein Problem, der ist einfach eine halbe Stunde zu lang. Das Finale ist dann auch noch ziemlich schwach.

(click to show/hide)

Das war mir alles zu konstruiert und zu weit hergeholt…

5/10

142
Neuigkeiten / Antw:Elysium
« am: 31. Mai 2015, 12:43:33 »
Düstere Zukunft, Gesellschaftskritik oder Tiefgang darf man halt nicht erwarten. Dafür reißt halt die Optik und Inszenierung etliches.

Definitiv!

Elysium
Der bietet zwar absolut nichts neues, sondern führt nur schon lange bekannte Versatzstücke diverser anderer Werke zusammen und wiederholt damit vieles, aber macht das immerhin auf eine ziemlich unterhaltsame und packende Art. Optisch sehr hübsch und aufwendig gestaltet, gut dargestellt, bildet eine glaubwürdige Welt ab. Sharlto Copley ist mal wieder super! Dennoch kann Blomkamp das besser, hier fehlte das Besondere, das i-Tüpfelchen. Der macht eher den Eindruck einer Auftragsarbeit ohne viel eigenen Einfluss.
7/10

143
Reviews / Antw:Let me in - Kurzreview
« am: 31. Mai 2015, 12:40:07 »
Die Tage gesehen. Das Remake ist mehr als ordentlich, kommt aber nicht ganz an das Original ran.

Let Me In
Im Grunde ist das amerikanische Remake nicht besonders viel verändert worden gegenüber der Vorlage. Es sind nur Kleinigkeiten, die sich unterscheiden. Die Neuauflage wirkt etwas gestrafft, enthält im Grunde nicht eine einzige Füllszene. Die Figuren im Original wirkten etwas lebendiger. Die Darsteller, allen voran natürlich mal wieder Chloe Grace Moretz, machen ihre Sache zwar gut, dennoch fehlt mir hier etwas, was das Original noch auszeichnete, nämlich das besondere Flair. Die Amerikaner bringen diese Atmosphäre nicht ganz so überzeugend auf den Screen wie es die Schweden geschafft hatten. Auch war dort noch etwas mehr Härte und Konsequenz vorhanden, beispielsweise in der Schwimmbadszene am Ende, aber nicht nur dort.
Es bleibt ein sehr ordentliches Remake, das nicht nötig gewesen wäre, das man aber dennoch bedenkenlos weiter empfehlen kann. In Summe gebe ich einen Punkt weniger als ich dem Original gegeben habe, also 7/10.

144
Smalltalk / Antw:Der "bin im Urlaub" Thread
« am: 31. Mai 2015, 12:18:31 »
Viel Spaß!

Und da die IS im Süden wüten habe ich mir auch nochmal ein paar Entwaffnungstechniken auf YT reingezogen, sicherheitshalber, weil der Ash lässt sich nicht entführen!!!

:uglylol:

145
Let Me In
Im Grunde ist das amerikanische Remake nicht besonders viel verändert worden gegenüber der Vorlage. Es sind nur Kleinigkeiten, die sich unterscheiden. Die Neuauflage wirkt etwas gestrafft, enthält im Grunde nicht eine einzige Füllszene. Die Figuren im Original wirkten etwas lebendiger. Die Darsteller, allen voran natürlich mal wieder Chloe Grace Moretz, machen ihre Sache zwar gut, dennoch fehlt mir hier etwas, was das Original noch auszeichnete, nämlich das besondere Flair. Die Amerikaner bringen diese Atmosphäre nicht ganz so überzeugend auf den Screen wie es die Schweden geschafft hatten. Auch war dort noch etwas mehr Härte und Konsequenz vorhanden, beispielsweise in der Schwimmbadszene am Ende, aber nicht nur dort.
Es bleibt ein sehr ordentliches Remake, das nicht nötig gewesen wäre, das man aber dennoch bedenkenlos weiter empfehlen kann. In Summe gebe ich einen Punkt weniger als ich dem Original gegeben habe, also 7/10.

Elysium
Der bietet zwar absolut nichts neues, sondern führt nur schon lange bekannte Versatzstücke diverser anderer Werke zusammen und wiederholt damit vieles, aber macht das immerhin auf eine ziemlich unterhaltsame und packende Art. Optisch sehr hübsch und aufwendig gestaltet, gut dargestellt, bildet eine glaubwürdige Welt ab. Sharlto Copley ist mal wieder super! Dennoch kann Blomkamp das besser, hier fehlte das Besondere, das i-Tüpfelchen. Der macht eher den Eindruck einer Auftragsarbeit ohne viel eigenen Einfluss.
7/10

The Divide
Der Anfang hat mir ausgesprochen gut gefallen. Man könnte fast sagen, der Film macht dort weiter wo Fight Club aufhörte. Aber Spaß beiseite, die ersten paar Szenen sind wirklich verdammt atmosphärisch. Dann wird es aber leider relativ schnell langatmig, nach 40 Minuten dachte ich der lief schon gefühlte 90. Hat sich dann zwar wieder etwas gefangen und ging auf halbwegs ordentlichem Niveau weiter, aber wirklich gut wurde er nicht mehr. Dafür waren die einzelnen Charaktere zu gekünstelt bescheuert. Was für ein teilweise kranker und degenerierter Haufen, vor allem Josh (Milo Ventimiglio) und Bobby (Michael Eklund). Anfangs dachte man noch der Hausmeister (Michael Biehn) wäre problematisch, der ist allerdings fast der normalste Typ hier…
Die Laufzeit des Films bleibt ein Problem, der ist einfach eine halbe Stunde zu lang. Das Finale ist dann auch noch ziemlich schwach.
(click to show/hide)
Das war mir alles zu konstruiert und zu weit hergeholt…
5/10

Kung Fury
“This is a sehr gut Mustache!”
- “Where ist der Tank?” - “Tank you!”
Großartige Sprüche und Wortspiele ohne Ende, sehr lustige und unterhaltsamer 80er-Hommage.
Auf 90 Minuten Laufzeit gestreckt hätte der allerdings nicht mehr so gut funktioniert. Das halbstündige Format passt ausgesprochen gut für diese Idee.
8/10

The Messengers
Leider nur mittelmäßiger Durchschnitts-Grusler. Die Story ist so völlig 08/15 und vorhersehbar, dass jeder Spoilertag Quatsch wäre - Familie zieht aus der Stadt in ein ganz abgelegenes Farmhaus, weil der Vater (Dylan McDermott, American Horror Story) unbedingt Farmer werden möchte. In ihrem (wenn ich mich nicht irre) letzten Auftritt vor Twilight spielt Kristen Stewart in der Rolle der Tochter schon fast dieselbe Rolle wie in den Glitzervampirfilmchen, nur noch nicht ganz so eindimensional und nervig, die Tendenz ist aber schon erkennbar. Im Haus spukts, nur die Tochter und der noch kleinere Sohn sehen es, die Eltern glauben es nicht. Bis es fast zu spät ist und man doch plötzlich einsieht, dass es Geister einer ermordeten Familie hier gibt und diese nur vor der tatsächlichen Bedrohung warnen wollen, nämlich der damaligen Todesursache.
Nix neues also. Optisch relativ gut gemacht, das abgelegene Häuschen gibt eine schöne Kulisse ab. Das war es dann aber auch schon mit den erwähnenswerten Höhepunkten. Spannend oder gruselig ist das nicht geworden. Eine einzige Szene fand ich richtig gut gelungen, die mit den Beinen und der Bettdecke. Der Rest ist nicht erwähnenswert.
5/10

146
Smalltalk / Antw:Was mache ich gerade?
« am: 31. Mai 2015, 00:18:00 »
Doch, die Brötchen einfach auch selbst machen.

147
"This is a sehr gut Mustache!"

- "Where ist das Tank?"
- "Tank you."

:uglylol:

Großartig! Mehr 80er-Hommage und geile Sprüche sind in 30 Minuten nicht möglich.

8 Punkte. Auf 90 Minuten gestreckt könnte ich mir den aber nicht vorstellen.

148
OK, jetzt schau ich da auch mal rein.

149
Stimmt, hab schon eine Weile nichts mehr geschrieben. Es gab im Februar 63,68 Euro, im März 43,99 und gerade die letzte Woche noch 86,18 Euro. :thumb: :biggrin:

150
Smalltalk / Antw:Welchen Kaffe bevorzugt ihr?
« am: 30. Mai 2015, 23:09:35 »
Unsere alte Senseo (die müsste von ungefähr 2009 gewesen sein) war ja schon eine Weile teilweise kaputt. Der Sensor für den Füllstand des Wassertanks hat schon seit Jahren nicht mehr richtig funktioniert, weswegen ich einen kleinen Magneten an die Rückseite der Maschine geklebt hatte. Damit dachte sie immer, der Tank wäre voll, auch wenn gar kein Tank drin war. :D

Undicht war sie auch mal eine Zeit lang gewesen, aber das hat von selbst wieder aufgehört. Mit dem Magneten-Workaround lief sie also an sich ohne Probleme vor sich hin und hat mir im Grunde vollkommen ausgereicht, aber Sarah, die nicht mal Kaffee trinkt, wollte unbedingt eine neue und saubere Maschine mit Milchaufschäumer, weil die alte nicht mehr wirklich schick aussah. Heute brachte die Post ihren Nachfolger:



Kein Vollautomat - ist Quatsch bei nur einem Kaffeetrinker, der zu Hause nur am Wochenende und im Urlaub Kaffee trinkt.
Auch keine Kapselmaschine - alles dekadente Umweltverschmutzer-Hipster. ;) :D
Nur eine etwas modernere Senseo mit Milchaufschäumer, die HD 7855/60.

Seiten: 1 ... 3 4 5 [6] 7 8 9 ... 1122
SMF 2.0.10 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.106 Sekunden mit 24 Abfragen.