Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

Andere Medien => Musik => Thema gestartet von: Ketzer am 21. Mai 2008, 16:02:24

Titel: Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 21. Mai 2008, 16:02:24
Ich weiß nicht, wer außer Gert noch Phantom Blue kannte

Jedenfalls aus dem RH-Forum

(http://img398.imageshack.us/img398/2739/0amichelle1qy8.jpg)

Former PHANTOM BLUE guitarist Michelle Meldrum — who has spent the past few years as the leader of her own band called MELDRUM — has died as a result of possible cerebral/brain hemorrhage (although the exact cause of death has not yet been determined/revealed). No further details are currently available.

Michelle Meldrum was born in Detroit, Michigan to a family of musicians and actors, and moved to Los Angeles, California at the age of 13. She started her career in music by forming the thrash metal band WARGOD with drummer Gene Hoglan (DARK ANGEL, DEATH, STRAPPING YOUNG LAD), then moved on to become both co-founder and lead guitarist in PHANTOM BLUE. PHANTOM BLUE released its self-titled debut album on Shrapnel Records in the U.S. (Roadrunner in Europe and Japan) and eventually landed a major label deal with Geffen.

While her career flourished, Michelle married EUROPE guitarist John Norum and moved to Sweden to form MELDRUM. After many successful tours with such acts as MOTÖRHEAD and BLACK LABEL SOCIETY, she reunited with Gene in 2006 when he appeared as a guest on MELDRUM album and events. Inspired to once again collaborate, Michelle moved back to America where she and Gene began writing the third MELDRUM album together.

Michelle Meldrum leaves behind a three-year-old son named Jake Thomas (father is EUROPE guitarist John Norum).




 :bawling:  :bawling:  :bawling:
Titel: Re: Der R.I.P Thread
Beitrag von: der Dude am 21. Mai 2008, 18:51:01
Meldrum ist ganz cool gewesen. Rockende Mädels sind sowieso immer spitze.

Sehr bedauerliche Neuigkeit :( Ruhe in Frieden Michelle Meldrum.
Titel: Re: Der R.I.P Thread
Beitrag von: Elena Marcos am 22. Mai 2008, 08:38:06
Ich kenne die Band zwar nicht - aber denke, daß sie noch nicht alt ist und somit nicht bereit zu gehen...
Titel: Re: Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 22. Mai 2008, 09:51:04
Sorry Leute, lt. einem Update ist Michelle Meldrum nicht verstorben.
Allerdings liegt sie im Koma und ist in einem kritischen Zustand.

Ich ändere auch erstmal den Thread Titel.

Tut mir jetzt leid.
Titel: Re: Michelle Meldrum (Phantom Blue, Meldrum) im Koma
Beitrag von: der Dude am 22. Mai 2008, 10:16:38
Uff, dann besteht ja noch Hoffnung!
Titel: Re: Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 24. Juni 2008, 18:36:20
Also lt. der RH ist Michelle Meldrum nun doch verstorben an einer Zyste im Gehirn.

R.I.P.
Titel: Re: Der R.I.P Thread
Beitrag von: der Dude am 24. Juni 2008, 19:18:52
R.I.P
Titel: Re: Der R.I.P Thread
Beitrag von: Faust am 24. Juni 2008, 21:28:10
Zitat
Mieszko A. Talarczyk (* 23. Dezember 1974 in Polen; † 26. Dezember 2004 in Thailand) war ein schwedischer Musiker. Er war Sänger und Gitarrist der Grindcore-Band Nasum.

Seit 1993 war Miezko erst als Gitarrist, später als Gitarrist und Sänger bei Nasum aktiv. Nach dem Tod von Miezko löste sich die Band auf. Ab 1994 spielte Miezko zudem noch als Nebenprojekt in der Punk-Band Genocide Superstars, wobei der weitere Status dieser Band seit seinem Tod unklar ist.


Ende 2004 war Miezko mit seiner Freundin auf einer Thailand-Reise, bei der die beiden am 26. Dezember 2004 von einem Tsunami des großen Seebebens im Indischen Ozean 2004 erfasst wurden. Während Miezkos Freundin schwer verletzt überlebte, blieb Miezko nach der Flutwelle verschollen. Erst am 17. Februar 2005 wurde bekanntgegeben, dass Miezkos Leiche gefunden und identifiziert wurde.


Auch schon zu lebzeiten eine Grindcore Legende.
R.i.F Mieszko!

Happy Mieszko
(http://www.nasum.com/images/mieszko/m_live.jpg)

Mieszko in Action
(http://i11.tinypic.com/2yn57v6.jpg)

Band
(http://shop.relapse.com/dbimages/editorial/NasumResound.jpg)

 :bawling:

Titel: Re: Der R.I.P Thread
Beitrag von: ap am 25. Juni 2008, 19:45:27
jo, Mieszko R.I.P., die Nachricht ist nich tneu aber immer noch traurig.....  :(  :cry:
Ich liebe NASUM !
Titel: Re: Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 13. September 2008, 10:45:56
Das deutsche Szeneurgestein und langjähriges Mitglied der Thrash Institution Sodom
Christian Dudek aka Witchhunter ist am 08.09.2008 verstorben.

Zuletzt in Erscheinung getreten ist er bei der Neuaufnahme der legendären "In the Sign of Evil"-Ep von Sodom.

R.I.P.
Titel: Re: Der R.I.P Thread
Beitrag von: Elena Marcos am 13. September 2008, 12:17:26
Der gute Chris ... R.I.P.!!!
Titel: Re: Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 24. November 2008, 16:45:39
Wer die Grip Inc Platten (Dave Lombardo, Waldemar Sorychta) bzw. die Squealer A.D.
Platte besitzt, dem dürfte Gus Chambers geläufig sein.
Der Sänger, ein Urgestein der englischen Punk Szene und auch immer wieder bei Metal Bands in Erscheinung getreten (zuletzt auch Perzonal War - Bloodline), beging im Alter von 52 Jahren Selbstmord.

leider auf die Schnelle, kein besseres Bild gefunden.
(http://www.powermetal.de/news/pic/17081.jpg)


R.I.P.


Habe ihn 1997 mit Grip inc. noch live sehen können.
Titel: Re: Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ash am 24. November 2008, 18:23:46
Und warum der Selbstmord?
Titel: Re: Der R.I.P Thread
Beitrag von: Nation-on-Fire am 24. November 2008, 18:55:00
Fuck !

Zwar ein beschissener Name aber ein begnadeter Sänger/Schreihals !
Grip Inc habe ich auch mal auf dem Dynamo in Eindhoven live gesehen, das war der Hammer.

Gleich mal "Hostage to Heaven" einlegen

RIP
Titel: Re: Der R.I.P Thread
Beitrag von: Elena Marcos am 25. November 2008, 09:18:23
Ich glaub die Meldung ist schon was älter ... Live hab ich ihn mit Grip Inc. auch mal gesehen - da hatte er auf einem Konzert sogar Fans angepöbelt, was mir keinen guten Eindruck verschafft hat. Aber trotzdem, ist der Tod eines Menschen immer traurig - aber Selbstmord ist vor allem für Angehörige und Freunde hart ... RIP!
Titel: Re: Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 25. November 2008, 16:56:42
Gus ist ca. Mitte Oktober verschieden, ich hab es allerdings erst durch das neue Rockhard erfahren.

Warum er Selbstmord beging, ist im Prinzip offen. Allerdings war er anscheinend verdammt enttäuscht vom Musik-Business. Grip Inc bspw. war für ihn seine Existenzgrundlage damals, Lombardo (Slayer) und Sorychta (Produzent, u.a. Samael, Lacuna Coil und Musiker - zur Zeit Enemy of the Sun) waren da halt anders gepolt.

Zu Deinen Aussagen Dirk: keine Ahnung kann ich nicht beurteilen, auf dem Rockhard Forum findet man viel Gegenteiliges zu ihm, nett und zuvorkommend gegenüber Fans.
Titel: Re: Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 25. November 2008, 16:58:16

Zwar ein beschissener Name


So hab ich das ja noch nie gesehen. Alter, das ist mir echt nie aufgefallen.  :shock:

Ist das eigentlich sein echter Name gewesen?

Chamber heißt aber ja auch Zimmer und Gus ist doch bestimmt mit dem holländischen Guus identisch
Titel: Re: Der R.I.P Thread
Beitrag von: der Dude am 25. November 2008, 17:11:59
Gus ist ein gängiger amerkiansicher Name und entspringt tatsächlich dem Holländischen. Auch Chamber ist nicht unselten. Aber die Kombination ist wirklich ma... "unglücklich"?
Titel: Re: Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 25. November 2008, 17:23:04
Guus ist die Kurzform des Vornamens Augustijn (ndl. für Augustin).

Also August Zimmer ;)
Titel: Re: Der R.I.P Thread
Beitrag von: Nation-on-Fire am 25. November 2008, 17:40:17
Ich wollte ihm das auch nie unterstellen, da er ja auch nie den Eindruck erweckte, in irgendeine Weise in "diese" Richtung zu tendieren.

Ich finde keine andere Namensangabe, demzufolge gehe ich davon aus, dass er tatsächlich so hieß.
Titel: Re: Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 08. Juli 2009, 15:50:34
Midnight, der Ex-Sänger von Crimson Glory ist im Alter von 47 Jahren an Organversagen gestorben.

(http://www.metal-rules.de/seiten/news/midnight_sarasota.jpg)

Crimson Glory´s s/t Debüt sowie der Nachfolger "Transcendance" zählen zu den Klassikern des US-Metal.

Wer die Band nicht kennt und ein Faible für alte Queensryche hat, sollte die beiden genannten Alben definitiv antesten.

Ruhe in Frieden!

Die Band ging bis zur 3. Scheibe nur maskiert auf die Bühne
(http://www.roadrunnerrecords.co.uk/media/-XrED6ByjfUqprK8LeaWfxUJe68Z9bI6247bJibCAJR-XghVSXD7YWXl4Yv9eD5q.jpg)

Die beiden erwähnten Scheiben

Debüt
(http://tbn1.google.com/images?q=tbn:4l9NvYezN5MewM:https://shop.rockhard.de/images/cd_crimson_glory_crimson_glory_lim_edition_280.jpg)

(http://tbn0.google.com/images?q=tbn:oMfEQBTzbWYcEM:http://www.baseballpark.co.kr/data/file/bullpen/3412370187_de959e19_Crimson_Glory_-_Transcendence_2528Front2529.jpg)
Titel: Re: Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 08. August 2009, 09:39:37
Willy DeVille gestorben

http://www.spiegel.de/kultur/musik/0,1518,641172,00.html#ref=rss

R.I.P.

Titel: Re: Der R.I.P Thread
Beitrag von: Elena Marcos am 08. August 2009, 09:47:58
Ich kannte seine Musik nicht, weiß aber das er in der Musikgeschichte ein ganz großer war. R.I.P.
Titel: Re: Der R.I.P Thread
Beitrag von: Chimaira am 17. August 2009, 15:31:21
R.I.P. Les Paul !!!
Titel: Re: Der R.I.P Thread
Beitrag von: Elena Marcos am 18. August 2009, 08:56:02
R.I.P. Les Paul !!!

Gitarren-Gott!
R.I.P.
Titel: Re: Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 10. Oktober 2009, 09:23:18
Mike Alexander, Bassist, der britischen Nachwuchs-Thrasher Evile, verstarb im Alter von nur 32 Jahren
in einem Krankenhaus in Schweden, wenige Tage nach Beginn der Europa-Tour mit Amon Amarth.

(http://www.jhs.co.uk/metalaxxe/Evile.jpg)


Evile gehören zu den angesagtesten Bands der sogenannten Retro-Thrash Bewegung und haben kürzlich mit
"Infected Nations" ihr zweites Album abgeliefert.

R.I.P.
Titel: Re: Der R.I.P Thread
Beitrag von: Crash_Kid_One am 10. Oktober 2009, 16:54:41
Ach du Scheiße!
R.I.P. ...
Ich muss mir das zweite Album unbedingt besorgen, "Enter the grave" fand bzw. find ich super...
32 Jahre? Man man :(
Titel: Re: Der R.I.P Thread
Beitrag von: Nation-on-Fire am 11. Oktober 2009, 22:26:53
Ich kenn den nicht oder die Band, aber was ist denn da passiert ?
Titel: Re: Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 18. Oktober 2009, 11:15:11
A. Die Band solltest Du unbedingt antesten - 80er Thrash - ich kenne bislang nur das Debüt,
das hat aber immer wieder Slyer-Einflüsse und sollte Dir somit absolut munden.

B. Keine Ahnung, mal auf die neue Rockhard warten.
Titel: Re: Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 06. November 2009, 14:04:36
Ich kenn den nicht oder die Band, aber was ist denn da passiert ?

Lungen-Embolie
Titel: Re: Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 31. Dezember 2009, 09:56:35
wieder einen jungen Menschen dahin gerafft.

Jimmy Sullivan, Schlagzeuger der US Band Avenged Sevenfold starb mit nur 28 Jahren.

(http://www.laut.de/bilder/vorlaut/artikel/news/24019/web_artikel_bild.jpg)

Der Tobster mag doch die Band, oder?

R.I.F.
Titel: Re: Der R.I.P Thread
Beitrag von: dead man am 31. Dezember 2009, 17:12:24
nachträglich:

Die Berliner Technoszene trauert um Gianni Vitiello. Der 36-jährige DJ starb nach einem Auftritt im Kreuzberger Club "Ritter Butzke".

Der Hinweis auf der Internetseite des Clubs ist vier Zeilen lang: „Liebe Freunde des Hauses, das Butzke bleibt heute geschlossen. Sorry.“ Zu den Gründen äußern sich die Betreiber des „Ritter Butzke“ in der Ritterstraße in Kreuzberg nicht. In der Nacht zu Samstag legte in ihrem Laden der Techno-DJ Gianni Vitiello, 36, auf. Kurz darauf starb er an einer Lungenembolie, einem Gerinnsel in der Lungenschlagader.

Seitdem die Nachricht bekannt geworden ist, trauert die Szene. „Er war ein bunter Hund in Berlin und eine bedeutende Persönlichkeit“, sagt Diana Alagic vom Tresor. Dort hatte Vitiello noch Anfang November aufgelegt. Und einen gesundheitlich fitten Eindruck gemacht. „Er war bei uns ein gern gesehener Gast mit einer großen Fangemeinde“, sagt Alagic. Die Nachricht von seinem Tod kam für sie überraschend.

Vitiello lebte seit 13 Jahren in Berlin, war 1996 von Koblenz hierhergezogen. Er arbeitete als DJ, Partyveranstalter, Produzent und Remixer, etwa für 2raumwohnung. Noch am Samstagabend hätte er in der „Münze“ auflegen sollen.




R.I.P. sein exzessives Partyleben wurde ihm wohl zum Verhängnis.

Allerdings ist es eine Falschmeldung das er noch im Butzke aufgelegt hat. Er ist im laufe des Tages am Freitag verstorben.
Titel: Re: Der R.I.P Thread
Beitrag von: Crash_Kid_One am 05. Januar 2010, 10:29:51
wieder einen jungen Menschen dahin gerafft.

Jimmy Sullivan, Schlagzeuger der US Band Avenged Sevenfold starb mit nur 28 Jahren.

(http://www.laut.de/bilder/vorlaut/artikel/news/24019/web_artikel_bild.jpg)

Der Tobster mag doch die Band, oder?

R.I.F.

Jup, war schon erschrocken als ich das gehört habe!
"The Rev" war ein absoluter Ausnahme-Drummer.
RIP
Titel: Peter Steele ist tot !
Beitrag von: Nation-on-Fire am 15. April 2010, 16:02:14
Soeben über die Nachricht gestolpert, und diesemal ist es wohl kein übler Scherz von Peter Steele persönlich sondern die traurige Wahrheit.

Er verstarb mit 48 Jahren an einem Herzinfarkt.

Sehr traurig, das Ganze. Man kann über ihn denken was man will, aber Bloody Kisses ist für mich ein Meilenstein in der Metalgeschichte.

RIP, Peter !
Titel: Antw:Peter Steele ist tot !
Beitrag von: Sniper am 15. April 2010, 16:05:20
Oh man ich hab ihn noch vor 2 oder 3 Jahren am Ring live gesehen. War echt ein genialer Sänger  :cry:

RIP
Titel: Antw:Peter Steele ist tot !
Beitrag von: Elena Marcos am 15. April 2010, 16:21:37
Oh mann - SHOCK! Das kann ja echt nicht wahr sein. Der Typ war doch ein Tier von einem Mann ... und dann auch noch Herzinfarkt ...

Muss dann direkt man meine Typ'0's aus dem Schrank kramen ...

RIP, Pete ...
Titel: Antw:Peter Steele ist tot !
Beitrag von: Max_Cherry am 15. April 2010, 17:21:10
FUCK!
NEIN!

Und ich hab mich schon nach dem nächsten CD-Knaller der Band gesehnt.
Ich bin gerade echt platt.

Scheiße!

Ich finds super traurig und mir fehlen weitere Worte...

Rest in Peace Pete
Titel: Antw:Peter Steele ist tot !
Beitrag von: Ketzer am 15. April 2010, 17:23:24
ich hab´s heut früh aufgeschnappt, da war es aber noch nicht sicher.

Die Band hat zwar bei mir nie ne Rolle gespielt, natürlich kenne ich aber zahlreiche Songs.

R.I.F.!
Titel: Antw:Peter Steele ist tot !
Beitrag von: Sniper am 15. April 2010, 18:03:14
Hab von denen auch nie viel gehört, aber live war der echt beeindruckend und 48 ist doch kein Alter  :(
Titel: Antw:Peter Steele ist tot !
Beitrag von: Max_Cherry am 15. April 2010, 18:42:12
Dann werd ich mir bei Gelegenheit eeendlich mal die erste Scheibe "Slow Deep and Hard" holen.
Die ist schon lange überfällig und dann wär ich dem Besitz des Gesamtwerkes.
Schon schade, dass es nicht mehr weiter geht.

Ich hab sie ja auch vor knapp 10 jahren Live gesehen.
War einfach genial.
Titel: Antw:Peter Steele ist tot !
Beitrag von: ap am 15. April 2010, 18:53:07
 :shock: hart..... der Typ war so ein riesen Viech.... das kommt tatsächlich ein wenig überraschend, ich bin schockiert....

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1271350350_6a00d8341e131a53ef010534cbcafe970b-800wi.jpg)

Herzinbfarkt.............. ?  :?:

R.I.P.
Titel: Antw:Peter Steele ist tot !
Beitrag von: Chimaira am 15. April 2010, 20:24:57
miese scheisse... r.i.p. pete...
Titel: Antw:Peter Steele ist tot !
Beitrag von: der Dude am 16. April 2010, 00:24:44
Auf der Bühne hat man schon gesehen, dass das ein Mann ist, dessen Lebenskerze an beiden Enden brennt.

Ruhe in Frieden
Titel: Antw:Peter Steele ist tot !
Beitrag von: OnlyEnemyMyself am 16. April 2010, 10:48:53
hab das heute rst mitbekommen - auch wenn ich nich so der riesen fan von type o war - ist immer schade wenn jemand stirbt den man in seiner jugend gemocht hat wie ich als der peter bei carnivore war!
r.i.p.
Titel: Antw:Peter Steele ist tot !
Beitrag von: Ketzer am 17. April 2010, 09:29:59
ich glaub ich muß mich jetzt auch mal mit dem Material beschäftigen.
Von der Bloody Kisses kenn ich ja ein paar Songs.

Mangels Hintergrundinfos ging ich immer mehr von so Rotwein-Musik aus, aber
textlich scheint es ja eher zynisch und schwarzhumorig zu sein.
Titel: Antw:Peter Steele ist tot !
Beitrag von: Ketzer am 17. April 2010, 09:49:38
kann jemand mal was zu Carnivore sagen?
Ist das ggf. interessant? Die wurden seinerzeit im MH ja übelst verissen.
Titel: Antw:Peter Steele ist tot !
Beitrag von: Max_Cherry am 17. April 2010, 15:30:29
kann jemand mal was zu Carnivore sagen?
Ist das ggf. interessant? Die wurden seinerzeit im MH ja übelst verissen.
Ich kenn die nicht, mich interessiert die Zeit, in der er sich gegen Vorwürfe wegen Rechtsextremismus wehren musste auch eher weniger (naja, die erste Type-O-Scheibe fällt da auch noch rein und die hol ich mir auf jeden Fall noch). Ich kann mir zwar nicht vorstellen, dass da was dran war. Wie du schon sagst, sehr zynisch und viel Humor dabei.

Die erste ist übrigens noch recht hart und teilweise sogar richtig schnelles Trash/Hardcore-Geknüppel. ("Slow Deep and Hard")

Mich wundert eigentlich schon, dass du als Paradise Lost-Freund nicht viel von "Type O" kennst. Ganz grob geht das ja beides in die "Gothik-Rock"-Schiene, aber ich seh "Type O Negative" immer schon als eine geniale Mischung aus Beatles-Melodien, Black Sabbath-Riffs + eben Gothik-Rock-Sound. Und wie gesagt auf den älteren Scheiben gibt es die ein oder andere Hardcore-Passage.
Von den neueren Scheiben kann ich die "Life Is Killing Me" und die letzte "Dead Again" empfelen. Beides Bombenscheiben und für mich sogar minimal besser als die hochgelobte "Bloody Kisses". Ich mag den kräftigeren Sound einfach etwas lieber in der Song-Qualität nehmen die sich alle nicht viel.
Titel: GURU ist tot...
Beitrag von: Chimaira am 20. April 2010, 14:17:25
Schon wieder eine Legende weniger...

R.I.P. GURU !!!  :(


http://www.bbcnewsamerica.com/guru-dead.html
Titel: Antw:GURU ist tot...
Beitrag von: Nation-on-Fire am 20. April 2010, 14:53:16
Vielleicht bin ich ein Kunstbanause, aber wer war Guru ?
Titel: Antw:GURU ist tot...
Beitrag von: Ash am 20. April 2010, 15:06:08
Sagt mir auch nix, ebenso auch nicht seine Mucke. Ist er wirklich so bekannt?
Titel: Antw:GURU ist tot...
Beitrag von: Max_Cherry am 20. April 2010, 15:15:23
Verdammte Scheiße, das gibts doch nicht.
Die fallen ja zurzeit we die Fliegen.
Nur 43 geworden. Guru war neben DJ Premiere Mitglied der Hip Hop-Combo Gang Starr.
Sehr schade, ich fand die Jungs sehr gut, Old-School mit Jazz und Soul-Einflüssen.
Nebenbei ein klasse Rapper. :(

Rest in Peace.
Titel: Antw:GURU ist tot...
Beitrag von: Crash_Kid_One am 20. April 2010, 15:20:37
Kenne ich nicht, dennoch R.I.P.
Titel: Antw:GURU ist tot...
Beitrag von: Elena Marcos am 20. April 2010, 15:48:24
Kenne ich leider auch nicht ... Trotzdem R.I.P!
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: dead man am 24. April 2010, 20:40:23
Hab das mit Guru am Mittwoch in der U Bahn gelesen...so ein Dreck. Einer der Hip Hop Ikonen überhaupt!

R.I.P.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: ap am 17. Mai 2010, 09:07:26
Ronny James DIO ist tot!, 16 May. 2010 22:09 

Heute leider an seinem Krebsleiden verstorben...
Ein weiterer sympathischer Topmusiker dem die Metalwelt viel zu verdanken hat, ist gestorben:(

RIP
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Elena Marcos am 17. Mai 2010, 09:13:56
Ronny James DIO ist tot!, 16 May. 2010 22:09 

Heute leider an seinem Krebsleiden verstorben...
Ein weiterer sympathischer Topmusiker dem die Metalwelt viel zu verdanken hat, ist gestorben:(

RIP


Gerade gelesen - mir dreht sich der Magen um .... Scheiß Krebs - dabei hieß es, er hätte es gut überstanden ... oh Gott. Pete Steele war schon traurig, aber DAS reißt echt eine Lücke. Ich hab ihn vor ein paar Jahren noch live gesehen - und der "kleine" Mann war ein echtes Energiebündel ... RIP, Ronnie - deine Musik macht Dich unsterblich!
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Nation-on-Fire am 17. Mai 2010, 09:40:01
Ronny James DIO ist tot!, 16 May. 2010 22:09 

Heute leider an seinem Krebsleiden verstorben...
Ein weiterer sympathischer Topmusiker dem die Metalwelt viel zu verdanken hat, ist gestorben:(

RIP


Gerade gelesen - mir dreht sich der Magen um .... Scheiß Krebs - dabei hieß es, er hätte es gut überstanden ... oh Gott. Pete Steele war schon traurig, aber DAS reißt echt eine Lücke. Ich hab ihn vor ein paar Jahren noch live gesehen - und der "kleine" Mann war ein echtes Energiebündel ... RIP, Ronnie - deine Musik macht Dich unsterblich!

Boah, ist das bitter....... RIP !
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ash am 17. Mai 2010, 12:00:38
Ist ein wirklich sympathischer Mensch gewesen, RIP!
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: OnlyEnemyMyself am 17. Mai 2010, 12:40:18
hab eich eben mitbekommen!
schade um ihn - da werd ich mal wieder meine alten dio sachen  in den player werfen!

r.i.p.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 17. Mai 2010, 13:10:05
Ich war zwar nie ein großer Fan von ihm, aber spätestens seid "Tenacious D - Pick Of Destiny" und dieser Metal-Doku in der er die ganze Zeit Gene Simmons disst :) ist er mir richtig sympathisch geworden.

Sehr sehr schade.
R.I.P.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Crash_Kid_One am 17. Mai 2010, 14:21:01
Dio war ein Gott ... das trifft mich jetzt überraschenderweise auch sehr.

R.I.P.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 17. Mai 2010, 16:59:23
hab's auf der Arbeit gelesen.

Höre gerade "Holy Diver" und kämpfe mit den Tränen.
Leider hab ich sein Schaffen erst seit letztem Jahr aufgearbeitet.
Gottseidank durfte ich ihn 2x live sehen, zuletzt mit Heaven&Hell.

Es sind schon so viele Musiker von Bands, die mir etwas bedeuten, gestorben, das ist so traurig.

Für mich persönlich der beste Rock-/Metalsänger aller Zeiten, ein Gentleman und ein überaus sympatischer Zeitgenosse.

"Ronnie, Du hast gesagt, Du glaubst nicht an ein Leben nach dem Tod.
Spätestens jetzt kennst Du die Antwort."

Ruhe in Frieden und ein Big Fuck You an den/die Schöpfer, die uns diesem grausamen Spiel unterwerfen.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Sniper am 25. Mai 2010, 09:56:26
Das hat mich gerade echt getroffen  :shock:
http://slipknot-metal.com/main.php?subaction=showfull&id=1274736745&archive=&start_from=&ucat=&

Slipknot war jahrelang meine Lieblingsband und dann sowas, hoffentlich ist das nicht das Ende der Band  :heul:
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: ap am 25. Mai 2010, 10:59:26
Peter Steele, Dio, und jetzt das.... man man man die sterben ja derzeit wie die Fliegen...
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Nation-on-Fire am 25. Mai 2010, 11:12:19
Das kann doch alles nicht war sein...... :shock:
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Chimaira am 25. Mai 2010, 12:23:41
unfassbar... rip !!! :(
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 25. Mai 2010, 13:33:17
Zum Kotzen!!!
Es nimmt echt überhand in letzter Zeit.
RIP

Da Slipknot besonders durch die Rythmus-Fraktion begeistern konnte ist das auch für die Musik ein großer Verlust.
Mal sehen ob und wie es weiter geht.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Sniper am 26. Mai 2010, 14:27:15
Wusst nicht wo sonst rein damit, vielleicht interessierts ja noch wen. Mich hats ziemlich runtergezogen  :cry:

Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Manollo am 26. Mai 2010, 14:31:55
Schon traurig das ganze, auch wenn ich nie so der große Slipknot-Fan war.
Gehört hab ich's trotzdem ganz gerne mal.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: skfreak am 30. Dezember 2010, 15:45:28
RIP, Bobby Farrell ;(
Bobby war einer der Boney-M's und ist heute im Alter von 61 Jahre verstorben

Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: skfreak am 06. Februar 2011, 21:52:03
Gary Moore ist tot. Boah, das hat mich grad echt fertig gemacht.
Moore wurde im Alter von 58 Jahren tot in einem Hotelzimmer in Spanien aufgefunden.
"Empty Rooms" ist einer meiner Alltime-Rock-Favs.
Wirklich sehr traurig, damit ist ein ganz Grosser von uns gefunden ;(
Über die Umstände seines Todes ist zur Zeit wohl noch nichts bekannt.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 06. Februar 2011, 21:53:37
Oha, wer rechnet schon damit.
Ich mochte seine eher unbekannteren Blues-Sachen, traurige Sache.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 06. Februar 2011, 21:54:05
Alter, ne nä!

Ich hab die "Wild Frontiers" und das ist ne absolut klasse Scheibe.

R.I.F.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Lionel am 06. Februar 2011, 21:54:32
Gary Moore ist tot. Boah, das hat mich grad echt fertig gemacht.
Moore wurde im Alter von 58 Jahren tot in einem Hotelzimmer in Spanien aufgefunden.
"Empty Rooms" ist einer meiner Alltime-Rock-Favs.
Wirklich sehr traurig, damit ist ein ganz Grosser von uns gefunden ;(
Über die Umstände seines Todes ist zur Zeit wohl noch nichts bekannt.

 :shock: :(

Ich fand Gary Moore auch immer große Klasse. Vor allem "Out in the Fields" neben "Empty Rooms" und "Out of my System"..tja, 58 ist noch dazu auch kein Alter.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: der Dude am 06. Februar 2011, 22:12:26
Oha, wer rechnet schon damit.
Ich mochte seine eher unbekannteren Blues-Sachen, traurige Sache.
"Still got the blues" ist einer seiner bekanntesten Songs.

Ruhe in Frieden
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 06. Februar 2011, 22:14:59
Oha, wer rechnet schon damit.
Ich mochte seine eher unbekannteren Blues-Sachen, traurige Sache.
"Still got the blues" ist einer seiner bekanntesten Songs.

Ruhe in Frieden
Passt zwar hier nicht hin, aber das ist für mich kein Blues, sorry.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: der Dude am 06. Februar 2011, 22:29:53
Oha, wer rechnet schon damit.
Ich mochte seine eher unbekannteren Blues-Sachen, traurige Sache.
"Still got the blues" ist einer seiner bekanntesten Songs.

Ruhe in Frieden
Passt zwar hier nicht hin, aber das ist für mich kein Blues, sorry.
Schon ok, nicht deine Schuld ;)
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Elena Marcos am 07. Februar 2011, 09:20:43
Ach Du scheisse ...

R.I.F.

er hat viele Klassiker geschrieben ...
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Nation-on-Fire am 07. Februar 2011, 10:06:07
Ganz bitter, "Friday on my Mind", "Walking by myself" etc.......



RIP !
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Crash_Kid_One am 07. Februar 2011, 16:06:44
:shock:

Heute Abend werd ich die BEST OF Scheibe mal schön aufdrehen...scheiss auf die Nachbarn.

RIP Gary, ein genialer Musiker geht!
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: dead man am 08. Februar 2011, 17:10:39
R.I.P.  echt traurig..
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 09. März 2011, 17:22:47
Der frühere Alice in Chains Bassist Mike Starr wurde im Alter von 44 Jahren tot aufgefunden, möglicherweise waren Drogen im Spiel.

(http://iamcrazy4aliceinchains.homestead.com/files/mike_starr_photo_2.jpg)

Nach Layne der zweite der Band, der anscheinend seine Sucht nie in den Griff bekam.

R.I.F.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Crash_Kid_One am 09. März 2011, 18:53:07
Heute auch gelesen.

Alice in Chains war nie meins, dennoch sicher ein grosser Musiker.

RIP
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 09. März 2011, 21:40:46
RIP
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: ap am 06. April 2011, 14:03:34
Manowar: ex. Schlagzeuger Scott Columbus gestorben
Für viele Manowar-Fans ist Scott Columbus DER Schlagzeuger von Manowar. Jetzt ist er mit 54 Jahren gestorben, wie der ebenfalls ehemalige Gitarrist von Manowar, Ross "The Boss" Friedman traurig verkündet.

Seit Ross "The Boss" Friedman auf seiner Facebook-Seite verkündet hat, dass ex. Manowar-Schlagzeuger Scott Columbus verstorben sei, gehen die Beileidsbekundungen im Sekundentakt ein.

Dem Statement zufolge soll Scott Columbus am Montad, 04.04.2011 verstorben sein, eine Todesursache ist noch unklar. Seine Freundin habe des traurigen Verlust bestätigt.

"For all you to know, this is Scott Columbus's girlfriend of over 3 1/3 years... and I cannot get the words out, but he died today... Please send your thoughts and prayers. I can't believe he is gone. He was the absolute love of my life."

Obwohl es in den letzten Jahren einige Unstimmigkeiten mit Manowar gab, hat Scott Columbus mit fast alle ihrer Alben eingespielt:

ITO GLORY RIDE (1983)
HAIL TO ENGLAND (1984)
SIGN OF THE HAMMER (1984)
FIGHTING THE WORLD (1987)
KINGS OF METAL (1988)
LOUDER THAN HELL (1996)
WARRIORS OF THE WORLD (2002)
GODS OF WAR (2007)


http://www.metal-hammer.de/Manowar_Schlagzeuger_Scott_Columbus_gestorben.html









(http://upload.beyondhollywood.de/images/1302091394_scottcolumbuspromo.jpg)
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Elena Marcos am 06. April 2011, 14:53:06
Gab es so eine Meldung nich schon mal ...

Wenn es stimmt - dann ist das echt traurig. Er war vielleicht nicht der beste Manowar Schlagzeuger, aber der sympathischste bei weitem...

R.I.F.!
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Crash_Kid_One am 06. April 2011, 14:54:17
:shock:

RIP...
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ash am 06. April 2011, 14:57:29
RIP  :|
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Lionel am 06. April 2011, 21:02:09
 :(

Manowar hab ich immer gern gehört..
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Crash_Kid_One am 07. April 2011, 18:05:21
:(

Manowar hab ich immer gern gehört..

Ich höre sie heute noch gern ;)
Auch wenn MANOWAR von vielen als "Spinner" verschrien werden.
Natürlich haben die ne fragwürdige Attitude.
Aber die Mucke hat immer Spaß gemacht.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: skfreak am 23. Juli 2011, 18:59:40
Amy Winehouse wurde tot in Ihrer Wohnung in London aufgefunden.
Wirklich traurig das Sie nie die Kurve von Alkohol und Drogen bekommen hat.
Ruhe in Frieden, Amy
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 24. Juli 2011, 03:52:24
Amy Winehouse wurde tot in Ihrer Wohnung in London aufgefunden.
Wirklich traurig das Sie nie die Kurve von Alkohol und Drogen bekommen hat.
Ruhe in Frieden, Amy
Hab nie wirklich drauf gestanden,, asber das ist mal woeder ne kraasse Geschichte.
27!!! Kein Altwer!!!
Scheisse!!!
Trifft mich gerade voll. Ich weoß gar nicht warum...
Die Welt ist echt sowes von im Arsch!!!!!!!!
Das ist doch alles nur noch zum Heulen....!!!!!!!! .k
,j
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 24. Juli 2011, 09:37:36
Am Donnerstag kam ich mit einer Arbeitskollegin auf Amy zu sprechen bzw. gestern ca. 1-2 Stunden vor der Nachricht mit meiner Freundin.
Ich sagte dann jeweils "bin gespannt wann sie sich den goldenen Schuß setzt". Im Prinzip ja leider absehbar, Pete Doherty ist auch so ein Kandidat.

Sie möge trotzdem den Frieden finden, denn sie hier anscheinend nie bekommen hat.

@Steve: ich schätze es trifft Dich, weil es uns immer wieder die eigene Vergänglichkeit vor Augen führt und die Nähe zum eigenen Alter.
Die Welt ist nicht im Arsch, sie ist eigentlich wunderschön, nur nicht die Regeln, die irgendeine Macht über uns ausgesprochen hat.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Havoc am 24. Juli 2011, 14:10:13
Habe das auch erst gestern Nacht erfahren, als ich aus dem Kino kam.  :(
Hat mich doch schon etwas getroffen, da ich sie für eine sehr begabte und vor allem unverwechselbare Künstlerin gehalten habe.
Ruhe in Frieden Amy.  :(
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Janno am 24. Juli 2011, 22:54:07
Was mich persönlich wundert ist ja, dass sie sich doch so lange gehalten hat. Im Grunde hatte sie doch ihre Haltbarkeit schon laaaaaaaaaaaaange überschritten.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ash am 24. Juli 2011, 23:07:26
Sie hatte wirklich viel Potential aber wieder sinds die scheiss Drogen, die einen Künstler & Menschen erst sozial runterziehen und dann mehr oder weniger den Tod bringen.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Masterboy am 25. Juli 2011, 07:50:45
sie gehört jetzt zum "Club 27" neben Kurt Cobain, Jim Morrison, Janis Joplin, Jimi Hendrix und Brian Jones.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Elena Marcos am 25. Juli 2011, 09:40:15
sie gehört jetzt zum "Club 27" neben Kurt Cobain, Jim Morrison, Janis Joplin, Jimi Hendrix und Brian Jones.

Ich erhebe meine böse Zunge und sage: Das hat sie mit Absicht gemacht ...

Also - unpassende Gemeinheiten beiseite: ich bin kein Fan ihrer Person und ihre Musik gewesen - aber dieses Ende war leider abzusehen. Und ist im Endeffekt sogar noch trauriger - weil Sie wohl keine Hilfe in Anspruch nahm, oder wollte.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Crash_Kid_One am 25. Juli 2011, 15:03:01
Ruhe in Frieden Amy!

Ich war ein Fan deiner Stimme und deiner Musik.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: ap am 12. August 2011, 20:22:20
Heute, um 15:33 Uhr
Warrant-Rocker Jani Lane tot aufgefunden

Der ehemalige Warrant-Star Jani Lane wurde jetzt tot in einem Hotelzimmer in Los Angeles aufgefunden.

Der Rocker ist nur 47 Jahre alt geworden, sein lebloser Körper wurde am Donnerstag im Comfort Inn Hotel in den Woodland Hills gefunden - die Todesursache ist bis jetzt noch nicht bekannt.

Lane war von 1986 bis 2004 Frontmann der US-Band Warrant, die mit "Cherry Pie" ihren größten Hit hatte. Er hatte schon länger mit Alkoholprobleme zu kämpfen und wurde im vergangenen Jahr zu 120 Tagen Haft verurteilt, nachdem er bereits zum zweiten Mal betrunken am Steuer erwischt worden war.

(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1313173318_13431608,pd_3,mxw_720,mxh_528.jpg) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1313173318_13431608,pd_3,mxw_720,mxh_528.jpg)


http://www.gmx.net/themen/musik/backstage/067zvw6-warrant-rocker-tot-aufgefunden?cc=000010608500134316061gEg9j#.A1000019
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Nation-on-Fire am 04. November 2011, 13:49:50
Gitarrist von GWAR tot aufgefunden....


Cory Smoot aka Flattus Maximus wurde von seinen Bandkollegen tot aufgefunden. Näheres ist noch nicht bekannt.



(http://upload.beyondhollywood.de/images/1320410940_GWAR-Flattus_Maximus.jpg)


Ruhe in Frieden !  :(


Hier ein Artikel :

http://www.laut.de/GWAR/Gitarrist-Flattus-Maximus-tot-aufgefunden/04-11-2011 (http://www.laut.de/GWAR/Gitarrist-Flattus-Maximus-tot-aufgefunden/04-11-2011)
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Crash_Kid_One am 04. November 2011, 13:55:08
 :confused:

RIP!
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: ap am 04. November 2011, 14:42:16
Sehr schade. Hoffentlich geht es mit Gwar weiter ich hoffe immer noch die mal live erleben zu dürfen.  :(
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Nation-on-Fire am 04. November 2011, 14:46:51
Sollten noch zwei Konzerte in Deutschland spielen dieses Jahr.....
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 04. November 2011, 16:43:41
Sollten noch zwei Konzerte in Deutschland spielen dieses Jahr.....
Im Januar 2012.

Schade, RIF.

Bisher kannte ich die Band allerdings auch nur vom Namen und dem Ruf her.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Havoc am 15. November 2011, 07:45:22
Franz Josef Degenhardt ist tot
Zitat
Poesie und Politik gingen bei ihm Hand in Hand: In seinen Liedern sezierte Franz Josef Degenhardt spitzzüngig die Bundesrepublik, als Politaktivist verschrieb er sich der Arbeiterklasse. Jetzt ist "der singende Anwalt" im Alter von 79 Jahren in der Nähe von Hamburg verstorben.


Ein Urgestein der deutschen Liedermacherszene weilt seit gestern nicht mehr unter uns.
Ruhe in Frieden  :(


http://www.spiegel.de/kultur/musik/0,1518,797768,00.html
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Nation-on-Fire am 15. November 2011, 08:16:49
das ist sehr schade !

Spiel nicht mit den Schmuddelkindern wird er wohl jetzt woanders singen.

Ruhe in Frieden !
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 13. Dezember 2011, 17:40:50
keine Angst, es ist niemand gestorben.

Vor genau 10 Jahren starb der Death Mastermind Chuck Schuldiner an Krebs. Ein oft verkannter Virtuose.

(http://www.duduki.net/photocache/42/performer//Chuck%20Schuldiner/tn_400__cover.jpg)


Crystal Mountain
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Nation-on-Fire am 26. Januar 2012, 11:21:39
RIOT Gründer und Gitarrist Mark Reale ist an den Folgen seiner schweren Krankheit gestorben.

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1327573137_mark-reale.jpg)


Ruhe in Frieden
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 26. Januar 2012, 11:31:21
RIP
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: ap am 26. Januar 2012, 11:50:12
Was hatte er denn, Krebs ?

RIP
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Nation-on-Fire am 26. Januar 2012, 12:33:56
Was hatte er denn, Krebs ?

RIP

Nein, Morbus Crohn.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 26. Januar 2012, 16:58:35
ich hab mich nie mit Riot beschäftigt, obwohl ich die Privilege of Power habe.

R.I.F.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 12. Februar 2012, 11:01:07
Whitney Houston gestorben, im Alter von 48 Jahren!

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/whitney-houston-ist-tot-die-letzte-diva-11646630.html

R.I.F.!

Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 12. Februar 2012, 11:16:27
Whitney Houston gestorben, im Alter von 48 Jahren!

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/whitney-houston-ist-tot-die-letzte-diva-11646630.html

R.I.F.!



Ich hab es auch gerade gelesen.
Schon irgendwie traurig, hatte ja ein ziemlich bewegtes Leben.

Ruhe in Frieden.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Elena Marcos am 12. Februar 2012, 12:03:44
Ach du Sch ...

R.I.F., Whitney ... 
You were "One Moment in Time"
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Nation-on-Fire am 16. Februar 2012, 09:49:50
Tommi Lillmann, Drummer von Lordi, ist mit nur 38 Jahren gestorben. Ursache ist noch unbekannt.

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1329382165_14753476,pd=1,h=300,w=620.jpg)


Ruhe in Frieden.


http://web.de/magazine/unterhaltung/musik/14753474-schlagzeuger-von-finnischer-monster-band-lordi-gestorben.html#.A1000107 (http://web.de/magazine/unterhaltung/musik/14753474-schlagzeuger-von-finnischer-monster-band-lordi-gestorben.html#.A1000107)
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Crash_Kid_One am 16. Februar 2012, 09:56:21
 :(

Ruhe in Frieden
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: JasonXtreme am 16. Februar 2012, 10:00:37
Das is doch kein Alter :( RIP
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 16. Februar 2012, 13:34:53
RIP
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: ap am 16. Februar 2012, 17:10:22
Tommi Lillmann, Drummer von Lordi, ist mit nur 38 Jahren gestorben. Ursache ist noch unbekannt.

Würde mich mal interessieren, wiewarum...

RIP
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Nation-on-Fire am 17. Februar 2012, 08:24:03
Im Gegensatz zu Whitney Houston wird das sicherlich aufgeklärt werden.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: skfreak am 20. April 2012, 07:37:19
Greg Ham ist gestern im Alter von 58 Jahren tot zuhause aufgefunden worden. Die Todesursache ist noch unklar.
Bekannt wurder er mit Men at Work wo er u.a. das Saxophon aber auch andere Instrumente spielte. RIP ;(
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 20. April 2012, 08:47:04
Ruhe in Frieden
Titel: RIP Adam Yauch (Beastie Boys)
Beitrag von: Janno am 04. Mai 2012, 19:22:05
Ist zwar kein Schauspieler, gehört aber trotzdem erwähnt, da er eine wichtige Größe im Musikbusiness gewesen ist.
Adam "MCA" Yauch, Mitgründer und 1/3 der Beastie Boys, erlag nun seinem Krebsleiden. Er wurde nur 48 Jahre alt.

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1336152107_6196684203_64c5ed01e8.jpg)
Titel: Antw:RIP Adam Yauch (Beastie Boys)
Beitrag von: skfreak am 04. Mai 2012, 19:27:35
Fuck :( Ruhe in Frieden!
Titel: Antw:RIP Adam Yauch (Beastie Boys)
Beitrag von: Nation-on-Fire am 04. Mai 2012, 20:35:59
Das versaut mir echt das Wochenende ! Ruhe in Frieden !

You gotta fight for your right for PAAAAAAAAAARRRRTTTTYYY !


 :(
Titel: Antw:RIP Adam Yauch (Beastie Boys)
Beitrag von: Max_Cherry am 04. Mai 2012, 20:49:10
Verdammt.


Gerade heute hab ich mein "Beastie Boys" Shirt an.

Ruhe in Frieden.
Titel: Antw:RIP Adam Yauch (Beastie Boys)
Beitrag von: Chimaira am 04. Mai 2012, 21:11:27
:(  :(  :(

Ruhe in Frieden, Adam.

Die Beastie Boys sind welche meiner absoluten Helden!!! Und ich hab sie leider nie live gesehn..  :(
Titel: Antw:RIP Adam Yauch (Beastie Boys)
Beitrag von: Havoc am 04. Mai 2012, 21:28:44
Puh!  :shock:
Das hat mich jetzt auch völlig unerwartet getroffen.  :(

Ruhe in Frieden.
Titel: Antw:RIP Adam Yauch (Beastie Boys)
Beitrag von: ap am 04. Mai 2012, 23:03:08
Wieder einer weniger... RIP  :(
Titel: Antw:RIP Adam Yauch (Beastie Boys)
Beitrag von: JasonXtreme am 07. Mai 2012, 10:34:45
RIP!!!!

Erst am WE Sabotage im Musik-TV gesehen, und gedacht ich muss die Scheibe wiedermal rauskramen.... :(
Titel: Antw:RIP Adam Yauch (Beastie Boys)
Beitrag von: Flightcrank am 07. Mai 2012, 10:52:29
Oh mann das trifft mich gerade hart.  :(

Ich habe die früher super gern gehört und auch heute noch hin und wieder. Habe ihre ersten 5 Alben damals rauf und runter gehört. Die sind für mich einfah Epic! Gerade ihre erste Platte Licensed to Ill ist für mich eine der geilsten Platten EVER!

Ruhe in Frieden Adam. Du warst einer von den Guten!  :(


Zitat von: http://nachrichten.rp-online.de/
Gründer der Beastie Boys tot

Düsseldorf (RP). Wenn Jungs 15 sind oder 16, dann suchen sie jemanden, der ihnen sagt, was richtig ist. Einen, an dem sie sich orientieren können. Dass die Beastie Boys so beliebt sind, hat damit zu tun, dass sie seit ihren frühen Erfolgen Identifikationsfiguren für die weltweite Gemeinschaft der weißen Mittelschichtssöhne sind. Die Beastie Boys wussten, dass Humor lässig ist. Sie trugen die besten Turnschuhe und machten Musik, die dreist und klug war und so aufregend inszeniert, dass man bei jedem neuen Video-Clip, den MTV zeigte, mit offenem Mund vor dem Fernseher saß und nicht zwinkern mochte, um kein Detail zu verpassen.

Seit dem Wochenende gibt es die HipHop-Gruppe Beastie Boys nicht mehr, ihr Gründungsmitglied Adam Yauch, genannt MCA, ist gestorben. Yauch war der Gentleman des Trios aus Brooklyn, früh ergraut, ein politischer Kopf aus jüdischem Akademiker-Haushalt. Er lebte nach den Weisheiten des Buddhismus, engagierte sich für ein freies Tibet, und wenn er sprach, wirkte er ein bisschen unheimlich. Das Geheimnisvolle ergab sich aus dem Gegensatz zu den Bandkollegen: Yauchs Stimme war dunkler als die von Mike D und Ad-Rock, deren Reime ins Ohr schnitten. Yauch drehte viele Videos der Band (den epochalen Clip zu "Sabotage" ausgenommen, der ist von Spike Jonze), er nannte sich dafür Nathanial Hörnblowér. Er gründete die Filmfirma Oscilloscope, brachte die Produktionen von Regisseuren wie Kelly Reichardt ("Meek's Cutoff") und Oren Moverman ("The Messenger") ins Kino. Ursprünglich kam er aus der Gitarrenmusik, ein Konzert der Hardcore-Band Black Flag war sein Erweckungserlebnis. Die Beastie Boys machten zunächst ebenfalls solchen Lärm, aber dann merkten sie, dass subversiv sein inzwischen anders geht. Also begannen sie zu rappen, gingen mit Madonna auf Tournee, brachten 1986 ihr Debüt-Album "Licensed To Ill" als erste HipHop-Platte auf Platz eins in den USA.

Die Beastie Boys zeigten, wie man die 90er Jahre überleben konnte, Grunge und all das. Sie wurden erwachsen, ohne das Staunen zu verlernen. Das Stück "Three MCs And One DJ" zeigt ihre Größe, ein minimalistisch arrangierter, aber unheimlich komplizierter Song aus Rhythmus und Wechselgesang. Sie spielten mit Jazz und Elektronik, und wie virtuos sie waren, merkt man beim Wiederhören der Single "Intergalactic": Dieses Sample unter den Refrain zu legen ist schlichtweg genial.

2009 ertastete Adam Yauch einen Knoten im Hals. Der Arzt diagnostizierte Ohrspeicheldrüsenkrebs. Nun ist Yauch im Alter von 47 Jahren gestorben. Dieser Satz wird oft als Floskel verwendet, hier nicht:


Er lebt weiter in der Erinnerung. Jungs vergessen ihre Helden nicht.
:(
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: ap am 14. Mai 2012, 15:07:51
Trond Bråthen

Der Sänger und Gitarrist Trond “Trondr Nefas” Bråthen ist im Alter von 35 Jahren verstorben.
Er wurde in einer Hütte in den Wäldern Norwegens  aufgefunden, die näheren Umstände zum Tod des Musikers sind noch ungeklärt. Trond war zuletzt bei der Black Metal-Combo URGEHAL aktiv, die er im Jahre 1992 zusammen mit dem Gitarrist Enzifer gegründet hatte.
Das letzte Album “Ikonoklast” der Norweger von URGEHAL erschien 2009 über das Label Seasons Of Mist.
R.I.P. Trond Bråthen.


(http://upload.beyondhollywood.de/images/1337000741_Trondr-Nefas-Urgehal.jpg)

http://www.metal4.de/news/trond-trondr-nefas-brathen-tot




Trond Bråthen (34) alias Trondr Nefas von Urgehal wurde nach aktuellen Erkenntnissen am Samstag in Norwegen in einer Hütte im Wald tot aufgefunden. Die weiteren Umstände, die zu seinem Tod führten, sind bislang ungeklärt.

Ihr Plattenlabel Seasons Of Mist veröffentlichte folgendes Statement:

" Wir sind zutiefst traurig, diese Nachricht bekannt zu geben URGEHAL Gitarrist und Sänger Trondr Nefas ist gestorben. Weitere Nachrichten und offizielle Erklärung folgen in Kürze. RIP Trondr Nefas!"

Neben seiner Tätigkeit bei Urgehal war er unter anderem auch bei Beastcraft aktiv. 

Seht hier eine Urgehal-Liveaufnahme von 'Stesolid Self Destruction To Damnation’:

http://www.metal-hammer.de/news/meldungen/article293582/urgehal-frontmann-trondr-nefas-tot-aufgefunden.html
Titel: Donna Summer ist gestorben
Beitrag von: Max_Cherry am 18. Mai 2012, 08:02:19
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1337320916_Donna-Summer.jpg)


Zitat
Discodiva Donna Summer ist tot
New York (dpa) - Sie hat einer ganzen Ära die Musik gegeben: Donna Summer war Disco, war Siebziger, war funky, war einfach Musik. Mit Hits wie "Hot Stuff", "Bad Girls" und "She Works Hard For The Money" beherrschte sie Tanzschuppen, Clubs und Hitparaden rund um die Welt.

Diese Ära ist längst vorbei. Doch die schwarze US-Sängerin, die am Donnerstag im Alter von 63 Jahren starb, gehörte mit ihrer sexy Stimme bis heute zu den Stars der Szene.

Mit ihrer Mischung aus R&B, Pop, Funk, Soul und Rock habe sie eine neue Form internationaler Popmusik geschaffen, urteilte das Fachmagazin "Rolling Stone" einmal. "Madonnas Karriere ohne Summer und die "Bad Girls"? Undenkbar!" Ihr Album "Crayons", das im Mai 2008 erschien, enthielt selbstbewusst den Titel "The Queen Is Back".

Quelle: http://www.gmx.net/themen/unterhaltung/musik/8295vde-disco-queen-donna-summer-tot#.A1000146


Scheiß Krebs!

Ruhe in Frieden.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 18. Mai 2012, 08:05:46
Donna Summer im Alter von 63 Jahren gestorben

http://www.spiegel.de/kultur/musik/donna-summer-ist-tot-a-833715.html

(http://)
Titel: Antw:Donna Summer ist gestorben
Beitrag von: Ketzer am 18. Mai 2012, 08:07:15
R.I.P.

trotzdem die Frage, hab ich was verpaßt?

Nach Beastie Boys nun auch Donna Summer im Regisseure & Schauspieler Thread?
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: ap am 21. Mai 2012, 10:15:11
Momentan sterbemn sie ja wieder wie die Fliegen....



21.05.2012   (0) London (AFP)
Bee-Gees-Sänger Robin Gibb ist tot

Robin Gibb hat den Kampf gegen den Krebs verloren: Der Bee-Gees-Sänger starb im Alter von 62 Jahren. Gibb war gemeinsam mit seinen Brüdern Maurice und Barry mit Titeln wie "Stayin' Alive" oder "Night Fever" weltbekannt geworden.


Der Bee-Gees-Sänger Robin Gibb ist tot. Nach Angaben seiner Familie starb der 62-Jährige am Sonntag nach einem langen Kampf gegen eine Krebserkrankung. Gibb hatte gemeinsam mit seinen Brüdern Maurice und Barry die Popband Bee Gees gebildet und war mit Titeln wie "Stayin' Alive", "Night Fever" und "Massachusetts" weltbekannt geworden.

In einer Erklärung der Familie hieß es, sie verkünde den Tod des Sängers mit "großer Trauer". Gibb hatte sich vor eineinhalb Jahren einer Darmoperation unterzogen, wobei ein Tumor entdeckt wurde. Anschließend wurde bei ihm eine Krebserkrankung diagnostiziert.

Noch im Februar hatte der britische Sänger erklärt, er habe sich von der Krankheit wieder erholt und damit Hoffnungen auf eine Heilung geweckt. Zuletzt hatte sich sein Zustand jedoch wieder deutlich verschlechtert. Im April fiel Gibb nach einer Lungenentzündung ins Koma, aus dem er jedoch wieder erwachte.

Gibb wurde am 22. Dezember 1949 auf der britischen Isle of Man geboren, etwa eine halbe Stunde später kam sein Zwillingsbruder Maurice zur Welt. Kurz nach der Geburt der Zwillinge zog die Familie nach Manchester im Nordwesten Englands, 1958 ging es weiter ins australische Brisbane.

Gemeinsam mit seinen Brüdern Maurice und Barry bildete Gibb die Popband Bee Gees. Als Kinderstars landeten sie 1963 ihren ersten Hit mit "The Battle of the Blue and Grey". "Wir sagten, dass wir eine Seele in drei Körpern waren, da war ein solches Gefühl zwischen uns, wir konnten unsere Gedanken lesen, als wir zusammen schrieben", sagte Robin einst.

1967 kehrte das Trio zurück nach Großbritannien, wo es weitere Erfolge zu feiern gab, darunter den britischen Nummer-eins-Hit "Massachusetts". Als große Stars kamen sie mit Hits wie "How Can You Mend a Broken Heart" oder "Jive Talking" heraus - ihr größter Erfolg war aber der Disco-Hit "Saturday Night Fever" aus dem Jahr 1977, der sich mehr als 40 Millionen Mal verkaufte.

Insgesamt verkauften die Bee Gees über 200 Millionen Platten. Zugleich schrieben sie auch Songs für andere Musikgrößen wie Diana Ross, Barbra Streisand, Kenny Rogers und Dolly Parton sowie Dionne Warwick und Frankie Valli. 2004 wurden sie zu den sogenannten Commanders in the Order of the British Empire ernannt - eine Stufe unter dem Ritterstand.

Robin Gibbs war zwei Mal verheiratet und hinterlässt drei Kinder. Sein Zwillingsbruder Maurice starb 2003 nach einer Darmoperation. Ihr jüngerer Bruder Andy, der nicht Mitglied der Bee Gees war, starb 1988 an seiner Drogensucht.

"Manchmal frage ich mich, ob all die Tragödien, die meine Familie erleiden muss - dass Andy und Maurice so jung gestorben sind und all das, was mir in der letzten Zeit passiert - eine Art Preis dafür ist, den wir für den ganzen Ruhm und das ganze Glück, das wir hatten, bezahlen müssen", hatte Robin der Zeitung "Sun" im März gesagt.




(http://upload.beyondhollywood.de/images/1337588068_323080_m3w522h400q75v15847_xio-fcmsimage-20120521101107-006004-4fb9f89bd2b95.photo_1337577332437-1-0.jpg)


http://www.wochenblatt.de/nachrichten/welt/Bee-Gees-Saenger-Robin-Gibb-ist-tot;art29,114655
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Crash_Kid_One am 21. Mai 2012, 10:23:43
 :shock:

Ruhe in Frieden!!
Hätte ich nicht mit gerechnet...
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: skfreak am 21. Mai 2012, 10:35:52
Sehr traurig. Ruhe in Frieden, Robin
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 08. Juni 2012, 16:11:44
Zitat
Ehemaliger Sänger von Fleetwood Mac nimmt sich das Leben
Der frühere Sänger und Gitarrist der US-Band Fleetwood Mac, Bob Welch, hat sich das Leben genommen. Welch habe sich erschossen, berichtete der Fernsehsender WKRN-TV Nashville. Nach seinem Ausstieg bei Fleetwood Mac machte Welch Solo-Karriere mit Hits wie "Ebony Eyes" und "Sentimental Lady".


Die Ehefrau des 65-Jährigen habe ihn mit einem Brustschuss gefunden, berichtete der TV-Sender weiter. Demnach hinterließ Welch einen Abschiedsbrief, über dessen Inhalt aber zunächst nichts bekannt wurde. Die Polizei bestätigte Welchs Tod.

Welch war von 1971 bis 1974 Mitglied von Fleetwood Mac. Nach seinem Ausstieg wurde Stevie Nicks Frontfrau der Band, mit ihr und dem Gitarristen Lindsey Buckingham feierte die Band ihre größten Erfolge. Das Album "Rumours" von 1977 wurde mehr als 30 Millionen Mal verkauft. Welch blieb auch nach seinem Weggang in Kontakt mit Mitgliedern seiner alten Band. So sangen Christine McVie und Buckingham in "Sentimental Lady" mit.

weiter lesen: http://www.gmx.net/themen/unterhaltung/musik/9898xc6-ehemaliger-saenger-fleetwood-mac-leben#.A1000146
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 16. Juli 2012, 19:46:28
Jon Lord (Gründungsmitglied von Deep Purple) ist im Alter von 71 Jahren an Bauchspeicheldrüsenkrebs verstorben

(http://assets.gcstatic.com/u/apps/asset_manager/uploaded/2010/09/jon-lord-1267621119-article-editorial-0.jpg)
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 16. Juli 2012, 21:47:58
Sehr traurig.
Ich liebe die alten Deep Purple-Scheiben.
Da ist ein ganz großer gegangen.

Ruhe in Frieden.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Elena Marcos am 17. Juli 2012, 09:06:53
Hab ich gestern nacht im Radio gehört - der Mann hat die Band geprägt, wie kein Zweiter ...

Ruhe in Frieden.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 10. August 2012, 16:06:11
Tony Sly ist tot,
Frontmann der Punkrockband No Use For A Name starb mit 41 Jahren

Zitat
Berlin (dapd). Der Sänger der kalifornischen Punkrockband No Use For A Name, Tony Sly, ist überraschend gestorben. Die Plattenfirma Fat Wreck Chords teilte auf ihrer Internetseite mit, sie habe die Nachricht telefonisch erhalten und alle seien "am Boden zerstört": "Wir haben ein unglaubliches Talent, einen Freund und Vater verloren." Labelgründer und NOFX-Sänger Mike Burkett alias Fat Mike sagte: "Einer meiner besten Freunde und liebsten Songwriter ist viel zu früh gegangen. Tony, wir werden dich sehr vermissen." Der Sänger und Gitarrist der 1987 gegründeten Band starb am Dienstag und wurde nur 41 Jahre alt. Über die Todesursache war zunächst nichts bekannt.

No Use For A Name veröffentlichten seit 1990 neun Studioalben, zuletzt 2008 "The Feel Good Record Of The Year". Sly veröffentlichte in den vergangenen Jahren auch zwei Solo-Alben und nahm zwei Akustikplatten mit dem Sänger von Lagwagon, Joey Cape, auf. "Acoustic Vol.2" von Sly und Capey war erst im Juni erschienen. Beide Musiker waren gerade noch zusammen in den USA auf Tour. Slys letztes Konzert war am Sonntag in Gainesville in Florida.

No-Use-For-A-Name-Bassist Matt Riddle erklärte Fans via Facebook, auch er kenne noch keine Hintergründe oder Details: "Und ich denke auch nicht, dass das wirklich wichtig ist." Er habe 15 oder 16 Jahre lang zusammen mit Sly gespielt und ihn sehr gut gekannt. "Er hätte euch definitiv danken wollen für die Liebe und Unterstützung sowohl für No Use For A Name als auch für seine Solokarriere."

Es ist echt zum Heulen.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Crash_Kid_One am 10. August 2012, 16:09:02
RIP...
Erstmal die "Leche con Carne" rauskramen...
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Nation-on-Fire am 10. August 2012, 16:23:11
Oh no...... :(
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Bloodsurfer am 11. August 2012, 00:06:22
:(

RIP.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 02. November 2012, 07:59:19
Tobi hört die glaub ich.

Sänger von Suicide Silence nach Motorrad-Unfall verstorben, er wurde nur 28 Jahre alt.

http://www.rockhard.de/news/newsarchiv/newsansicht/34189-suicide-silence-saenger-mitch-lucker-ist-tot.html
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Chimaira am 02. November 2012, 11:51:06
 :( verdammt bitter. er hatte wirklich ne einzigartige stimme! RIP Mitch
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 02. November 2012, 12:42:47
Kenne ich jetzt nicht wirklich, aber mit 28 ist das wirklich sehr bitter.
R.I.P.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Crash_Kid_One am 02. November 2012, 14:45:44
 :shock:

Oha, bin oder war zwar kein wirklicher "Fan" der Truppe, da meine Deathcore-Phase eher kurz anhielt ...
aber die Band ist ja schon ziemlich "gross" gewesen, grad in den Staaten z. B. ...
sehr bitter, RIP...
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: ap am 28. Dezember 2012, 11:01:55

MIKE SCACCIA
Auf der Bühne verstorben
Artikel veröffentlicht am 23.12.2012 | 560 mal gelesen

Traurige Nachrichten noch kurz vor Ende des Jahres. Mike Scaccia, der Gitarrist von MINISTRY, RIGOR MORTIS und REVOLTING COCKS brach letzte Nacht auf der Bühne während eines RIGOR MORTIS Konzerts in Texas zusammen. Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos. Im Krankenhaus konnte nur sein Tod festgestellt werden. Er wurde 47 Jahre alt. Angeblich soll er kurz vor dem Zusammenbruch darum gebeten haben das Strobo Licht auszuschalten. Der Sänger Bruce Corbitt, der an diesem tragischen Abend seinen fünfzigsten Geburtstag gefeiert hatte, zeigt sich bestürzt:

"Mein Bruder ist weg. Dieser Mann war der einzige Grund, weshalb ich zu dem Mann geworden bin, der ich jetzt bin. Ohne ihn würde ich niemals in einer Band spielen. Ruhe sanft, Mike - der beste Gitarrist, den ich je kannte. Ich bin stolz darauf sagen zu können, dass ich immer sein größter Fan war und immer sein werde."

Scaccia war unter anderem an MINISTRYs platingekrönten Erfolgsalbum "Psalm 69" beteiligt.

 :arrow:  http://www.metal.de/heavy-metal/news/mike-scaccia/52481-auf-der-buehne-verstorben/





Überregional
Ministry-Gitarrist Mike Scaccia stirbt auf der Bühne
Der Gitarrist der Metal-Band Ministry, Mike Scaccia, ist während eines Auftritts in Texas auf der Bühne gestorben. Der Musiker war 47 Jahre alt, wahrscheinlich erlag er einem Herzinfarkt.

Scaccias Bandkollege, Frontmann Al Jourgensen, teilte über Facebook mit: "Ich habe meinen kleinen Bruder und meinen besten Freund verloren. [...] Ich habe keine Worte, um zu erklären, was dieser Kerl bedeutet hat für mich, meine Familie, meine Karriere... alles!"

Scaccia kollabierte auf der Bühne, als er gerade anlässlich des 50. Geburtstags des Sängers der Trash-Band Rigor Mortis, Bruce Corbitt, spielte. Er wurde ins Krankenhaus gebracht, wo nur noch sein Tod festgestellt werden konnte. Der Herzinfarkt wurde vermutlich durch eine Herzkrankheit ausgelöst. spot-on-news

 :arrow:  http://www.infranken.de/ueberregional/Ministry-Gitarrist-Mike-Scaccia-stirbt-auf-der-Buehne;art55462,370592



(http://upload.beyondhollywood.de/images/1356688871_mike-scaccia.jpg)

Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 28. Dezember 2012, 11:09:10
R.I.P.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 28. Dezember 2012, 12:35:32
hab den erst kürzlich auf'm TV gesehen mit Ministry RAR, da war er ja auch beim Interview mit bei.

R.I.F.!
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 09. März 2013, 08:38:58
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1362814846_220px-Alvin_Lee.jpg)

Alvin Lee ("Ten Years After") ist am Mittwoch im Alter von 68 Jahren bei einer routinmäßigen Herzoperation gestorben.

Die Band war toll und Lee galt als einer der besten Rockgitarristen.
Ruhe in Frieden!
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: ap am 09. März 2013, 10:04:13
so gehen sie dahin... RIP
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 13. März 2013, 18:35:52
Ex-Iron Maiden Schlagzeuger Clive Burr gestorben

http://www.rockhard.de/news/newsarchiv/newsansicht/34878-ex-iron-maiden-drummer-clive-burr-ist-tot.html
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 13. März 2013, 21:11:16
R.I.P.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Elena Marcos am 14. März 2013, 08:42:54
Huch ... R.I.F.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Chimaira am 14. April 2013, 14:06:53
Deftones Bassist Chi Cheng ist gestern nach einem jahrelangen Kampf gestorben

(http://www.in-your-face.de/sites/default/files/news/one-love-for-chi-cheng.jpg)

R.I.P. Chi !!!

http://oneloveforchi.com/
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: ap am 14. April 2013, 15:08:16
"Around the fur" rotierte damals bei mir rauf und runter... Aus gegebenen Anlass lass ich die jetzt auch mal wieder laufen !!

RIP...!
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 14. April 2013, 17:36:51
R.I.P.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Havoc am 02. Mai 2013, 12:20:52
Chris Kelly wurde heute leblos in seinem Haus vorgefunden.

http://www.spiegel.de/kultur/musik/kris-kross-rapper-chris-kelly-mit-34-jahren-gestorben-a-897633.html
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: JasonXtreme am 02. Mai 2013, 12:27:18
Hab ich auch grade gelesen, RIP - hab die Beiden früher gern gehört
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: myotis am 02. Mai 2013, 12:31:01
Wenn jemand mit 34 stirbt, lässt das ja nichts gutes erahnen.

R.I.P.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Nation-on-Fire am 03. Mai 2013, 07:15:29
Jeff Hannemann von Slayer ist tot. Ich kann es nicht glauben. Was für ein upfuck, was für ein beschissener Start in einen Tag.

Ruhe in Frieden.

Ich bin unfassbar traurig  :bawling:


http://www.welt.de/kultur/article115825693/Slayer-Gitarrist-Jeff-Hanneman-ist-gestorben.html (http://www.welt.de/kultur/article115825693/Slayer-Gitarrist-Jeff-Hanneman-ist-gestorben.html)
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 03. Mai 2013, 07:45:51
Scheiße!
R.I.P.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 03. Mai 2013, 07:46:18
Jeff Hannemann von Slayer ist tot. Ich kann es nicht glauben. Was für ein upfuck, was für ein beschissener Start in einen Tag.

Ruhe in Frieden.

Ich bin unfassbar traurig  :bawling:


http://www.welt.de/kultur/article115825693/Slayer-Gitarrist-Jeff-Hanneman-ist-gestorben.html (http://www.welt.de/kultur/article115825693/Slayer-Gitarrist-Jeff-Hanneman-ist-gestorben.html)

ach Du scheiße, gerade auf der Rockhard Seite entdeckt.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Thomas Covenant am 03. Mai 2013, 08:00:11
Spinnenbiss  :shock: fast den Arm verloren  :shock: wtf ??
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Nation-on-Fire am 03. Mai 2013, 08:17:31
Spinnenbiss  :shock: fast den Arm verloren  :shock: wtf ??

die Geschichte ist schon länger her, das war 2011. Eigentlich, so der offizielle Infostand, hatte er sich von der Verletzung wieder erholt. Dieser Biss hat das Gewebe um die Wunde absterben lassen, weswegen er fast seinen Arm verloren hatte. Ob das mit seiner Todesursache, Leberversagen, zu tun hat, steht noch nicht fest. 
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: JasonXtreme am 03. Mai 2013, 09:33:48
RIP!!!
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Nation-on-Fire am 03. Mai 2013, 16:15:52
Spinnenbiss  :shock: fast den Arm verloren  :shock: wtf ??

die Geschichte ist schon länger her, das war 2011. Eigentlich, so der offizielle Infostand, hatte er sich von der Verletzung wieder erholt. Dieser Biss hat das Gewebe um die Wunde absterben lassen, weswegen er fast seinen Arm verloren hatte. Ob das mit seiner Todesursache, Leberversagen, zu tun hat, steht noch nicht fest.

HIer nochmal die Details :

In einem Interview mit dem britischen Magazin "Classic Rock" schilderte Hanneman im Dezember 2011 den Vorfall, der ihm schon damals fast das Leben gekostet hatte. Der Slayer-Gitarrist nahm Anfang 2011 demnach ein Erholungsbad und genehmigte sich ein paar Bier. Durch den Alkoholeinfluss habe er gar nicht gespürt, wie ihn eine Spinne in den rechten Arm gebissen hatte. "Aber eine Stunde später wusste ich, dass ich krank war."

Als er auf dem Weg zum Krankenhaus war, schob er den Ärmel nach oben und erblickte Schreckliches. "Das Fleisch löste sich auf", erinnert er sich im Interview mit "Classic Rock". "Der Arm war total heiß. Ich kam in die Notaufnahme und die Schwester wusste Gott sei Dank, was zu tun war. Eine Stunde später hätte ich tot sein können."

Der behandelnde Arzt konnte seinen rechten Arm retten, auch wenn darauf noch lange eine klaffende Wunde zu sehen war. Zwei Monate blieb Hanneman laut "Classic Rock" im Krankenhaus und musste immer wieder operiert werden. Bei dem Krankheitsbild nekrotisierende Fasziitis bringen Streptokokken-Bakterien ganze Hautpartien und darunterliegende Schichten zum Absterben, so dass sogar benachbarte Muskeln angegriffen werden können.

Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ash am 03. Mai 2013, 16:20:08
RIP Chris & RIP Jeff! :(
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Thomas Covenant am 03. Mai 2013, 17:42:03
Spinnen sind einfach......... :oak:
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 25. Mai 2013, 08:20:35
von der Gedenkveranstaltung für Jeff Hannemann

http://www.metalhammer.co.uk/news/blogs-of-war-heres-what-happened-at-the-jeff-hanneman-public-memorial/
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 09. August 2013, 13:51:31
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1376049156_J_J_Cale_Munich_75.jpg)


J. J. Cale ist am 26.07. im Alter von 75 gestorben.


Am ehesten bekannt geworden, ist der Multiinstrumentalist durch die Hits "Cocaine" und "After Midnight", die beide auch als Coverversionen von Eric Clapton erfolgreich waren.

Sehr schade, ich mir gerade erst kürzlich ein Album von ihm angehört, um mal reinzuschnuppern.


Ruhe in Frieden John!
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: JasonXtreme am 12. August 2013, 10:45:02
RIP - Cocaine hör ich auch heute noch sehr oft, guter Song!
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: jerry garcia am 16. August 2013, 18:09:06
Allan Lanier (BÖC) ist im alter von 67 Jahren verstorben.

http://bloody-disgusting.com/news/3248695/r-i-p-blue-oyster-cult-guitarist-allen-lanier-passes-away-at-67/

Den gesamten Teil seines Schaffens als Mitglied von Blue Öyster Cult hab ich als CDs.

Ruhe in Frieden.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: ap am 26. August 2013, 18:59:36
EYEHATEGOD Drummer Dies

According to numerous reports out of New Orleans, Joey LaCaze, drummer of EYEHATEGOD, OUTLAW ORDER and TEN SUICIDES, has passed away. He was 42 years old and leaves behind a wife and a child. No further details are currently available.

weiter hier: http://www.blabbermouth.net/news/eyehategod-drummer-dies/



R.I.P.

Scheiße, die Konzerte in München und Nürnberg waren gerade eben erst, verpasst....
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 27. August 2013, 00:41:24
R.I.P.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: jerry garcia am 27. August 2013, 15:06:23
Brett Walker verstarb schon am 8.7.2013

http://www.ampya.com/news/Aktuell/Brett-Walker-ist-mit-51-Jahren-gestorben-SN102439/


Er arbeitete meist hinter den Kulissen als Songwriter, aber sein erstes Soloalbum Nevertheless war einfach geniale Mucke.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 14. Oktober 2013, 17:15:45
Jan Kuehnemund, Mitbegründerin und Gitarristin der
Pop/Hardrock Band Vixen ist im Alter von 51 Jahren einem Krebsleiden erlegen.

http://www.rockhard.de/news/newsarchiv/newsansicht/36143-vixen-gruenderin-und-leadgitarristin-jan-kuehnemund-verstorben.html
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: ap am 27. Oktober 2013, 20:15:17

"Walk on the Wild Side": "Velvet Underground"-Sänger Lou Reed gestorben

Von Christian Stöcker

Mit seiner unvergleichlichen Stimme, seinem Gitarrensound und bitterbösen Texten prägte Lou Reed nicht nur Andy Warhols "Velvet Underground". Er war einer der letzten ganz Großen aus der Ära, als aus dem Rock'n'Roll eine Kunstform wurde. Nun ist Lou Reed im Alter von 71 Jahren gestorben.

http://www.spiegel.de/kultur/musik/velvet-underground-saenger-lou-reed-ist-tot-a-930283.html



(http://upload.beyondhollywood.de/images/1382901263_lou-reed-04.jpg)
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: skfreak am 27. Oktober 2013, 20:34:15
Vorhin auch gelesen - sehr tragisch. Ruhe in Frieden, Lou
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 27. Oktober 2013, 22:03:28
Oh, das ist schade.
Ruhe in Frieden Lou.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Havoc am 28. Oktober 2013, 08:27:28
Ruhe in Frieden.  :(
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Elena Marcos am 28. Oktober 2013, 10:54:48
Ein Urgestein - R.I.F., Lou.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: ap am 31. Oktober 2013, 18:36:48
Sturmglanz Black Metal Manufaktur
Die französischen Metalbassistin Marianne Séjourné aka LSK hat vor drei Tagen im Alter von 36 Jahren Selbstmord verübt. LSK war unter anderem bei Antaeus, Hell Militia und Vorkreist aktiv. Zuletzt spielte sie bei Love Lies Bleeding und Secrets of the Moon.

Die gesamte Metalscene trauert um eine echte Metallerin und Freundin.

Am 31.10.2013 findet um 14:30 Uhr ihre Beerdigung auf dem Père Lachaise Cemetary in Paris statt.
Jeder ist Willkommen.

R.I.P.


(http://upload.beyondhollywood.de/images/1383240916_marie.jpg)


http://sturmglanz.de/news.php
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 31. Oktober 2013, 18:45:46
R.I.F.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: skfreak am 28. Januar 2014, 09:55:49
Zitat von: Spiegel Online
Pete Seeger ist nach Angaben der "New York Times" am Montag im Alter von 94 Jahren in einem New Yorker Krankenhaus eines natürlichen Todes gestorben - das teilte sein Enkel der Zeitung mit.

ANZEIGE
Seeger war eine der zentralen Figuren des US-amerikanischen Folk-Revivals der fünfziger und sechziger Jahre und machte sich als Songschreiber einen Namen. Sein mit Joe Hickerson geschriebenes Lied "Where Have All the Flowers Gone" wurde in den sechziger Jahren zur Hymne der Friedensbewegung, Seeger-Songs wie "If I Had a Hammer" und "Turn, Turn, Turn!" sind heute Klassiker - und nicht zuletzt hat er das traditionelle Spiritual "We Shall Overcome" zu der Hymne der frühen US-Friedensbewegung gemacht.

Als Sohn einer Musikerfamilie 1919 in New York geboren, galt Pete Seeger in den vierziger und fünfziger Jahren als Schlüsselfigur bei der Wiederentdeckung der amerikanischen Folkmusik. Er war Mitbegründer der beiden einflussreichen Gruppen The Almanac Singers (1940 bis 1943) und The Weavers (1948 bis 1952; 1955 bis 1964), rief die erste US-Volksmusikorganisation People's Song ins Leben und wirkte an dem Folkmagazin "Sing Out!" mit.

Pazifist, Traditionalist und Umweltschützer

Während der McCarthy-Ära kam Seeger wegen seiner früheren Mitgliedschaft in der Kommunistischen Partei und seines pazifistischen Engagements ins Visier: 1955 wurde er vor das "Komitee für unamerikanische Aktivitäten" zitiert. Er verweigerte die Aussage und wurde zusammen mit dem Schriftsteller Arthur Miller und sechs weiteren Autoren der subversiven Tätigkeit für schuldig befunden.

Jahrelang boykottierten ihn daraufhin die kommerziellen US-Medien, er musste sich mit Auftritten in Privatschulen, Kirchengemeinden und Sommerlagern durchschlagen. Noch 1967 schnitt der Fernsehsender CBS seinen Vietnam-Protestsong "Waist Deep In The Big Muddy" aus dem Programm. Seeger blieb seinem politischen Aktivismus allen Widrigkeiten zum Trotz immer treu. Seine Liebe zum traditionellen Liedgut der USA ging immer Hand in Hand mit seinem Engagement für Bürgerrechte, Arbeitskämpfe, gegen Rassismus, Krieg und Naturzerstörung.

2008 erschien das neu aufgenommene Studio-Album "Pete Seeger At 89". Und auch politisch blieb der alte Kämpfer aktiv. "Mit einem Song kann man seine Gedanken ausdrücken und gemeinsames Handeln fördern", sagte er einmal. "Ich glaube allerdings, dass nicht nur Lieder geschrieben werden müssen. Es muss auch gehandelt werden."

Eine Legende ist gegangen :( Ruhe in Frieden!
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: JasonXtreme am 28. Januar 2014, 14:18:39
Wieder ein ganz großer weg - RIP Pete!
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: jerry garcia am 06. Februar 2014, 13:37:40
Ist mir eigentlich erst aufgefallen, als Crash_KiD_One mich auf die neue CD von "AOR" aufmerksam gemacht hat. Der beteiligte Ex-Toto-Sänger verstarb schon am 18.1.2014. Ruhe in Frieden.

http://ultimateclassicrock.com/dennis-frederiksen-dies/
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Nation-on-Fire am 18. Februar 2014, 09:32:05
Kralle Krawinkel, Gitarrist von TRIO, ist im Alter von 66 gestorben.


(http://upload.beyondhollywood.de/images/1392712307_Kralle.jpg)

Ruhe in Frieden
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: JasonXtreme am 18. Februar 2014, 10:29:03
Oha, Trio mag ich auch heute noch sehr gern :( RIP Kralle
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: skfreak am 18. Februar 2014, 13:17:11
RIP :( Sehr schade
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 18. Februar 2014, 18:13:13
R.I.P.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 06. März 2014, 08:44:44
anscheinend hat Selim Lemouchi (The Devil's Blood) Selbstmord begangen.

War aufgrund Aussagen in der Vergangenheit abzusehen.

Ich rede nicht schlecht über Verstorbene und er möge seinen Frieden von mir aus gerne finden.

Ein R.I.F. von mir persönlich erspare ich mir aber.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Nation-on-Fire am 06. März 2014, 10:10:54
habs auch gestern Nacht gelesen, aber über die Umstände war noch nichts bekannt. Komisches Kerlchen, bin mal auf die Hintergründe gespannt, wenn sie denn rauskommen.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 06. März 2014, 17:58:51
Uff, damit hätt ich nicht gerechnet.
Dass er in letzter Zeit hohen Drogenkonsum zelebriert hat, sagte man (und er selber), aber nach seiner ersten (ziemlich ordentlichen) Soloscheibe hätte ich das nicht gedacht. Ob die Meldung stimmt, bleibt abzuwarten. Aufgrund der ganzen Aufregung um TDB, muss ich da zwangsläufig an einen PR Gag denken.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: ap am 07. März 2014, 12:50:52
oh fukk.... RIP !!

Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Nation-on-Fire am 24. März 2014, 10:03:21
So wie es aussieht, ist der Sänger von GWAR, Dave Breckie aka Oderuns Urungus, im Alter von 50 Jahren gestorben.

Die Meldung ist noch nicht 100% offiziell, aber es sieht ganz danach aus, dass dies die Wahrheit ist.

So ein Scheiß !

Ruhe in Frieden.  :(

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1395651788_gwarbrockie_638.jpg)

Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 24. März 2014, 19:46:29
Fies mit 50...
R.I.F.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 25. März 2014, 17:24:56
ist das nicht schon der zweite von Gwar?
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ash am 25. März 2014, 17:33:44
Die Band ist live ein großer Spaß gewesen, RIP!
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Nation-on-Fire am 26. März 2014, 11:36:08
ist das nicht schon der zweite von Gwar?

Ja, der eine Gitarrist ist vor zwei Jahren gestorben.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: ap am 26. März 2014, 18:47:41
Booooooaaaaah.... sehr sehr schade, ich wollte die schon immer mal live sehen. Wird jetzt wohl endgültig nichts mehr... R.I.P.


Gwar and Hitler, Krosstika ,Toronto, Nov 24 2012,720p hd
feature=share
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 26. März 2014, 19:50:04
Booooooaaaaah.... sehr sehr schade, ich wollte die schon immer mal live sehen. Wird jetzt wohl endgültig nichts mehr... R.I.P.


Gwar and Hitler, Krosstika ,Toronto, Nov 24 2012,720p hd
feature=share

geht mir genauso.
Naja, Gelegenheiten gab es ja...
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 28. Juni 2014, 22:58:22
Bobby Womack im Alter von 70 Jahren... R.I.P.


in Gedenken läuft jetzt gerade:

Across The 110th Street
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: skfreak am 28. Juni 2014, 23:02:06
Ruhe in Frieden, Bobby :(
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 12. Juli 2014, 18:57:30
so nun ist der letzte Ramone auch verstorben

http://www.rollingstone.de/news/meldungen/article604896/der-letzte-original-ramone-ist-tot-r-i-p-tommy-ramone.html

R.I.F.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: skfreak am 12. Juli 2014, 19:12:24
RIP :(
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 12. Juli 2014, 21:14:08
R.I.P.
ganz schön bitter, aber noch lebt Marky.
Der Drummer seit 1978, also schon auch ein "echtes" Mitglied der Band.
Aber generell ist das schon übel, dass die alle so jung gestorben sind.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: ap am 13. Juli 2014, 02:11:42
schade
RIP  :(
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 17. Juli 2014, 21:22:22
Johnny Winter verstarb im Alter von 70 Jahren - da ging erneut ein ganz großer!

Ruhe in Frieden.


(http://upload.beyondhollywood.de/images/1405624825_Johnny_Winter1.jpg)  (http://upload.beyondhollywood.de/images/1405624825_Johnny_Winter2.jpg)



Zitat von:  Spiegel Online
Zürich - Der US-amerikanische Bluesmusiker Johnny Winter ist nach Angaben der Zürcher Polizei in der Nacht auf Mittwoch im Alter von 70 Jahren gestorben. Der Staatsanwalt habe eine Obduktion angeordnet, es gebe aber keine Hinweise auf Fremdeinwirkung, sagte eine Polizeisprecherin der Nachrichtenagentur dpa am Donnerstag.

Als Höhepunkt im Werk Winters gilt die Platte "Johnny Winter And Live" aus dem Jahr 1970. Mit Coverversionen wie "Good Morning Little Schoolgirl" oder "Jumpin' Jack Flash" zeigte Winter, worin seine Stärke lag: in der großen Interpretation klassischer Rock- und Bluestitel.

In den Folgejahren geriet Winters Karriere immer wieder ins Schlingern: Heroinsüchtig zog er sich aus der Öffentlichkeit zurück, veröffentlichte gelegentlich Comebackplatten, so "Guitar Slinger" im Jahr 1984, auf denen er seiner musikalischen Linie auch in einer Zeit treu blieb, als der Sound von Woodstock denkbar außer Mode geraten war.

Andere Exponenten der Bluesbewegung, so Fleetwood Mac oder Led Zeppelin, waren Weltstars geworden und hatten sich dabei musikalisch gewandelt. Der bleiche, stark tätowierte Winter überdauerte die Jahrzehnte, ähnlich wie der 2013 verstorbene Alvin Lee, als Live-Attraktion - von seinem Publikum geschätzt als wandelnde Erinnerung an den leidenschaftlichen Aufbruch der späten Sechziger.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: ap am 01. September 2014, 09:38:49
Suicidal Tendencies Bassist verstorben !!

Wieder einer weniger, schade... R.I.P.



 :arrow: http://www.lady-metal.com/aktuelles/artikel/article/traurige-nachrichten-von-suicidal-tendencies.html

Traurige Nachrichten von Suicidal Tendencies
Suicidal Tendencies trauern um ihren Tieftöner Tim "Rawbiz" Williams

Eine absolut traurige Meldung lief bei Suicidal Tendencies über den Facebook- Ticker; dort verkünden die Urväter des Crossover, dass ihr Bassist Tim "Rawbiz" Williams verstorben sei. Über die näheren Umstände wurden keine Angaben gemacht:

"It’s with complete sadness that we have to announce the passing of bassists Tim “Rawbiz” Williams. Tim played bass for Suicidal Tendencies for almost four years until recently. Tim was a monster on bass, running around on stage in the pit, giving his all, even when his body wasn’t at it's best. We will always remember him and appreciate all the kind words by those that were touched by his bass playing and him personally."

Rest in peace, Tim! Du wirst fehlen.




(http://upload.beyondhollywood.de/images/1409557092_sui.JPG)
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 01. September 2014, 12:32:10
R.I.P.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 02. September 2014, 17:41:55
Survivor Sänger Jimi Jamison mit 63 an einem Herzinfarkt verstorben

http://www.rockhard.de/news/newsarchiv/newsansicht/38639-survivor-saenger-jimi-jamison-verstorben.html
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Elena Marcos am 03. September 2014, 09:16:34
Survivor Sänger Jimi Jamison mit 63 an einem Herzinfarkt verstorben

http://www.rockhard.de/news/newsarchiv/newsansicht/38639-survivor-saenger-jimi-jamison-verstorben.html

Das ist hart - der war in den letzen Jahren noch fleissig unterwegs, unter anderem mit dem Sänger von Toto.

R.I.F.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: JasonXtreme am 03. September 2014, 09:59:02
RIP Jimi, Dein Platz im Rock' N Roll Himmel is dir sicher
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 03. September 2014, 12:27:54
R.I.P.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: myotis am 02. November 2014, 10:03:20
November 1, 2014 - Platinum selling musician Wayne Richard Wells, better known as WAYNE STATIC, passed away at the age of 48. :confused:
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: ap am 03. November 2014, 03:31:18
November 1, 2014 - Platinum selling musician Wayne Richard Wells, better known as WAYNE STATIC, passed away at the age of 48. :confused:

RIP !!


 Sonntag, 02. November 2014
Überdosis Drogen?Wayne Static ist tot

Der Musiker Wayne Static stirbt in Kalifornien - womöglich an einer Überdosis Drogen, heißt es. Mit seiner Band Static-X veröffentlichte er seit Ende der 1990er Jahre mehrere Alben. Static hinterlässt Porno-Darstellerin Tera Wray als Witwe.


mehr: http://www.n-tv.de/panorama/Wayne-Static-ist-tot-article13888346.html

Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 10. November 2014, 12:39:16
R.I.P.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 10. November 2014, 12:42:54
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1415619712_Athon.jpg)

Black Tusk Bassist Jonathan Athon (32) ist gestern an den Folgen eines Motorradunfalls gestorben.

Oh Mann, bitter. Wer nun Schuld hatte, habe ich nicht herausgefunden.

Ruhe in Frieden.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: ap am 11. November 2014, 19:53:27
ooha... schade RIP
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: nemesis am 13. Februar 2015, 18:51:54
Steve Strange, Sänger der Gruppe Visage (Fade to Grey) ist im Alter von 55 Jahren gestorben.

http://www.t-online.de/unterhaltung/id_72878170/-fade-to-grey-saenger-steve-strange-ist-tot-herzinfarkt.html

Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: JasonXtreme am 13. Februar 2015, 19:15:18
Ruhe in Frieden :(
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 13. Februar 2015, 20:00:54
R.I.P.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Elena Marcos am 14. Februar 2015, 12:04:53
R.I.P.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 21. März 2015, 07:52:14
Der Twisted Sister Schlagzeuger ist am 20.03. verstorben

http://www.blabbermouth.net/news/twisted-sister-drummer-aj-pero-dies-at-55/

Hab die Band 2010 in Balingen sehen dürfen und es war eines der großartigsten Konzerte,
das ich bislang gesehen habe.

R.I.F.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Elena Marcos am 21. März 2015, 11:28:53
Der Twisted Sister Schlagzeuger ist am 20.03. verstorben

http://www.blabbermouth.net/news/twisted-sister-drummer-aj-pero-dies-at-55/

Hab die Band 2010 in Balingen sehen dürfen und es war eines der großartigsten Konzerte,
das ich bislang gesehen habe.

R.I.F.

Oops ... ich war gar nicht 2010 - sondern bereits 2003 in Balingen. Mann - wie die Zeit vergeht. Wir werden alle nicht jünger.

R.I.F., AJ !!!
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: nemesis am 02. Mai 2015, 17:11:28
Ben E. King ist tot...
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: JasonXtreme am 02. Mai 2015, 17:19:42
Ruhe in Frieden, Ben
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ash am 02. Mai 2015, 17:52:22
RIP
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: skfreak am 02. Mai 2015, 18:28:44
Gestern auch gelesen - RIF :(
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Elena Marcos am 03. Mai 2015, 15:40:23
Wieder ein großer: R.I.F.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: JasonXtreme am 10. Juni 2015, 11:47:06
James Last ist im Alter von 86 Jahren, nach kurzer schwerer Krankheit, von uns gegangen. Ruhe in Frieden, Du hinterlässt ein riesiges Gesamtwerk!
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: skfreak am 10. Juni 2015, 12:58:57
Ruhe in Frieden! Konnte zwar nie was mit Ihm anfangen - aber er war eine Ikone
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: ap am 10. Juni 2015, 14:58:34
krass.... erst gestern ist mir ein Werbeplakat seiner Verabschiedungs-Tour aufgefallen, die hängen hiert überall aus... wird wohl nichts mehr. RIP.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: JasonXtreme am 10. Juni 2015, 15:04:32
Seine Abschiedstour war doch meine ich vor Kurzem zu Ende!?
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 10. Juni 2015, 15:29:36
Bitter, Ruhe in Frieden.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: ap am 10. Juni 2015, 15:33:21
Seine Abschiedstour war doch meine ich vor Kurzem zu Ende!?

kann sein das das alte Plakate waren und das schon vorbei ist.... Werde hernach mal drauf achten .  ;)
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: nemesis am 10. Juni 2015, 18:01:28
Tatsächlich, eine Ikone.

Lebwohl.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Elena Marcos am 11. Juni 2015, 08:37:23
R.I.F. - niemand haben ihn gehört, aber alle kannten seine Musik und seine Melodien.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: ap am 17. September 2015, 17:19:21
Thursday, 17 September 2015 16:05

R.I.P. Martin Kearns (Bolt Thrower)
Written by  Diana Glöckner (DG)


Wie nun bekannt wurde, ist der langjährige Drummer (1994-1997; 1999-2015) der englischen Death Metal-Urgesteine BOLT THROWER am 14. September im Schlaf verstorben. Martin "Kiddie" Kearns wurde nur 38 Jahre alt. Die Band veröffentlichte folgendes Statement:

"With the heaviest of hearts, and still numb from shock, we have to share the very sad news that on Monday 14th September Bolt Thrower lost our powerhouse drummer, Martin ‘Kiddie’ Kearns.

After the first rehearsal for our upcoming tour of Australia, Kiddie suddenly felt unwell which continued throughout the night, and the next day he passed away peacefully in his sleep.

He was a fantastic Dad, husband, son, friend, but to us he was always ‘Kiddie’, the same 17 year old Coventry kid whose drumming style and personality blew us away when he first walked into our rehearsal room 20+ years ago.

Kiddie enriched our lives, and the Bolt Thrower sound. He leaves a massive hole in the lives of everyone who knew him and will be very sorely missed by many.

Karl, Jo, Baz, Gav & the loyal BT crew"


:arrow: http://www.legacy.de/newsflash/music-news/item/32979-r-i-p-martin-kearns-bolt-thrower




(http://upload.beyondhollywood.de/images/1442503063_bolt.jpg)

R.I.P.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 17. September 2015, 18:48:20
R.I.P.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Nation-on-Fire am 21. September 2015, 20:14:23
Das ist sooooo bitter.......und auch kein Alter.  :bawling: :bawling:


Noch schlimmer finde ich die Gerüchte, dass die restlichen Bandmitglieder überlegen, dass Thema Bolt Thrower komplett ad acta zu legen.  :bawling: :bawling: :bawling: :bawling: :bawling:
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: ap am 24. September 2015, 19:11:43
Das ist sooooo bitter.......und auch kein Alter.  :bawling: :bawling:


Noch schlimmer finde ich die Gerüchte, dass die restlichen Bandmitglieder überlegen, dass Thema Bolt Thrower komplett ad acta zu legen.  :bawling: :bawling: :bawling: :bawling: :bawling:

blos gut das ich die das Jahr nochmal habe live sehen können !!
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 21. Oktober 2015, 18:10:06
Frank Watkins (Basser - Ex-Obituary und Gorgoroth)

ist am 18.10. seinem Krebsleiden erlegen. R.I.F.

https://www.rockhard.de/news/newsarchiv/newsansicht/41933-gorgoroth-frank-watkins-sprach-vor-seinem-tod-ueber-krebserkrankung.html
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: nemesis am 15. November 2015, 09:00:53
Ex-Motörhead-Schlagzeuger Phil Taylor ist tot.

http://m.spiegel.de/kultur/musik/a-1062604.html#spRedirectedFrom=www&referrrer=https://www.google.de/
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: ap am 15. November 2015, 14:29:06
RIP
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Elena Marcos am 16. November 2015, 10:56:05
R.I.P.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 16. November 2015, 11:07:30
R.I.F.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Havoc am 16. November 2015, 11:16:26
Ruhe in Frieden.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 16. November 2015, 19:07:31
Oha, der schräge Vogel ist tot.
Mit 61 ist er natürlich viel zu jung gestorben.

Ruhe in Frieden.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: ap am 04. Dezember 2015, 17:05:41
 Stone Temple Pilots: Rockmusiker Scott Weiland ist tot

Die Musikwelt trauert um Scott Weiland: Der vor allem durch seine Band Stone Temple Pilots berühmt gewordene Sänger ist im Alter von 48 Jahren gestorben. Offenbar wurde er tot in seinem Tourbus gefunden.


http://www.spiegel.de/kultur/musik/stone-temple-pilots-frontmann-scott-weiland-ist-tot-a-1066026.html

RIP
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: nemesis am 04. Dezember 2015, 17:15:54
Unter Umstände wieder Drogen und Alkohol? Ist das Musikgeschäft so beschissen, dass es nicht ohne geht?  :|
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Elena Marcos am 05. Dezember 2015, 14:07:53
Unter Umstände wieder Drogen und Alkohol? Ist das Musikgeschäft so beschissen, dass es nicht ohne geht?  :|

Nicht nur das Musik-Business - das Showgeschäft ist in Wirklichkeit unerträglich - und ich frage mich immer wieder, warum ich da eigentlich reinwill...
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 05. Dezember 2015, 16:05:39
Oh mann. Weiland ist gerade mal 48 geworden. Dass der nicht soo alt wird, hat man aber auch schon ahnen können.
Trotzdem schade.
R.I.P.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: ap am 29. Dezember 2015, 07:14:35
Motörhead-Sänger Lemmy Kilmister gestorben

 Aktualisiert am 29. Dezember 2015, 06:35 Uhr

London (dpa) - Der Frontmann der britischen Heavy-Metal-Band Motörhead, Lemmy Kilmister, ist tot. Er sei im Alter von 70 Jahren einem Krebsleiden erlegen.

"We are Motörhead and we play Rock and Roll" - so begannen die Konzerte der legendären Band. Aushängeschild und Ikone des "echten" Hardrock war Lemmy Kilmister. Rund 50 Jahre auf der Bühne hatten bei dem Sänger schon länger Spuren hinterlassen, zuletzt erfuhr er auch noch, dass er an Krebs erkrankt war. Jetzt erlag Lemmy seiner Krankheit nur vier Tage nach seinem 70. Geburtatsg.


weiter: http://www.gmx.net/magazine/unterhaltung/musik/motoerhead-saenger-lemmy-kilmister-gestorben-31236678




 News
Motörhead
Lemmy Kilmister ist tot
Heavy Metal , Rock Heavy Metal, Hard Rock Artikel veröffentlicht am 29.12.2015 | 24688 mal gelesen


weiter: http://www.metal.de/heavy-metal/news/motoerhead/63356-lemmy-kilmister-ist-tot/





(http://upload.beyondhollywood.de/images/1451369612_lemmy-vodka.png)




Ooooh nein.... ich dachte der wird 100+ ..... Nicht viele Rock-Star-Tode gehen mir so nah, Ruhe in Frieden !! ...     :(
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: skfreak am 29. Dezember 2015, 08:32:44
Ruhe in Frieden, Lemmy!
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: der Dude am 29. Dezember 2015, 08:45:04
Lass röcken wo auch immer du jetzt bist, Lemmy! Du bist legendär.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 29. Dezember 2015, 09:17:18
aua, das sitzt gerade richtig.

Ich hab zwar kein einziges Motörhead Album zu Hause, wenigstens habe ich ihn
Anfang der 2000er mal 20-25 Minuten live in Wacken gesehen.

R.I.F. ein echter Rock'n Roller und v.a. intelligent/sarkastischer Mensch ist von uns gegangen.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: JasonXtreme am 29. Dezember 2015, 10:16:24
Grade im Radio vernommen :( RIP!!!
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Elena Marcos am 29. Dezember 2015, 10:59:56
Heute morgen in FB gelesen ... die Ärzte haben ihm den Tod seit Jahrzehnten prognostiziert und er war immer noch da. Jetzt ist er gegangen und hinterlässt ein riesiges Erbe - Danke Lemmy für deine Mucke und auch alles andere - PROST!

Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Flightcrank am 29. Dezember 2015, 11:00:58
Mich hat er nie wirklich interessiert weil ich die Musik nicht höre aber dennoch: Ruhe in Frieden.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ash am 29. Dezember 2015, 11:15:13
Born to lose, live to win, RIP Lemmy!
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Havoc am 29. Dezember 2015, 11:16:27
Shit! :shock:

Aua, das trifft mich gerade richtig.... :(
Was Tode angeht ist 2015 wohl das beschissene Jahr überhaupt.  :(
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 29. Dezember 2015, 17:30:36
Es sterben immer mehr unsterbliche. R.i.P. Lemmy
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: ap am 29. Dezember 2015, 18:01:48
Ich hab auch nie viel Motörhead gehört, ich hab nur ein Album das weitestgehend in der Sammlung blieb und verstaubte... und doch hat mich Lemmy meinem ganzen Metal-Werbegang über immer begleitet, er selber hat mich immer mehr interessiert als seine Musik... ähnlich wie auch so bei Peter Steel... daher berührt mich sein Tod mehr als der der meisten anderen "Rock-Stars". Ich werde ihn vermissen, die Welt wird langweiliger ohne ihn...  :|
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 30. Dezember 2015, 11:02:47
soll jetzt nicht geschmacklos sein, aber ich find's cool.

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1451469719_1622718_10205293795933083_8266019757522531096_n.jpg)
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: EvilEd84 am 30. Dezember 2015, 15:37:14
Hat mich gestern früh sehr getroffen und ist mir noch nie so nahe gegangen dass ich eine Träne wegdrücken musste. Lemmy war der einzig wahre RocknRoller der RnR gelebt hat bis zum Ende. Hat mich die meiste Zeit meines Lebens begleitet und unzählige Male live gesehen.
Ja, meine Lieblingsband, wenn man so will.

Kann es immer noch nicht so recht glauben. Wäre so unglaublich gerne in L.A. jetzt um ins Rainbows zu gehen ihm meine letzte Ehre zu erweisen :(
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Flightcrank am 30. Dezember 2015, 16:25:07
Postet doch mal im YT Thread ein paar eurer Lieblingslieder von Motörhead. Wir haben ja wohl schon einige Fans der Gruppe.

Ich kenne kaum was von denen. Ist auch, denke ich, nicht meine Musik aber mich würde schon mal das ein oder andere must hear von denen hören. :)
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 30. Dezember 2015, 20:16:05
Postet doch mal im YT Thread ein paar eurer Lieblingslieder von Motörhead. Wir haben ja wohl schon einige Fans der Gruppe.

Ich kenne kaum was von denen. Ist auch, denke ich, nicht meine Musik aber mich würde schon mal das ein oder andere must hear von denen hören. :)
Aye aye, sir
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: ap am 31. Dezember 2015, 03:28:01
die letzten Fragen an Lemmy sind interessant: Wie er sich seinen Tod vorstellt/wünscht.... auf der Bühne kurz nach einem Orgasmus...



Lemmy Kilmister (Motörhead) bei Markus Lanz
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 31. Dezember 2015, 09:16:17
wie es scheint hat er ja kurz vor seinem Tod noch Automat/Konsole gezockt,
dann hat er sich zurück gelehnt, die Augen geschlossen und das war's dann.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: nemesis am 01. Januar 2016, 21:27:37
Die Jazz-Sängerin Natalie Cole ist an den Folgen einer Nierentransplantation und Hep C gestorben.

http://web.de/magazine/unterhaltung/musik/berichtjazz-saengerin-natalie-cole-gestorben-31247358
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ash am 01. Januar 2016, 23:41:33
RIP!
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: JasonXtreme am 02. Januar 2016, 17:40:57
Gestern auch im tv gesehen... Ruhe in frieden
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 02. Januar 2016, 17:54:43
Ruhe in Frieden

Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 04. Januar 2016, 20:22:43
Achim Menzel ist im Alter von 69 gestorben.
Ich fand den immer ganz witzig. er hat sich selbst, seine Musik und den ganzen Volksmusik-Quatsch nicht so ernst genommen, War mir irgendwie sympathisch der Kerl.
R.i.F.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 04. Januar 2016, 20:54:57
irgendwie kauziger Typ aber auch durchaus symphatisch.

R.I.F., gilt auch für Cole.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 10. Januar 2016, 10:47:47
Lemmys Trauerfeier
http://rockthewall.eu/zine/stand-content/lemmy-memorial-service-ls.aspx
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: ap am 11. Januar 2016, 16:50:44
David BowieDie Pop-Ikone David Bowie ist tot - der Sternenstaub bleibt

 :arrow: http://www.focus.de/kultur/vermischtes/david-bowie-die-pop-ikone-bowie-ist-tot-der-sternenstaub-bleibt_id_5201798.html?fbc=fb-shares




RIP...  :|
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: skfreak am 19. Januar 2016, 07:05:18
Glenn Frey von den Eagles ist im Alter von 67 Jahren gestorben.

Ruhe in Frieden, Glenn!

Für mich immer unvergessen dank Miami Vice

Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Elena Marcos am 19. Januar 2016, 08:23:27
R.I.P., Glenn.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: JasonXtreme am 19. Januar 2016, 08:37:05
Heute früh im Radio gehört... das große Sterben nimmt kein Ende :( RIP!
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 19. Januar 2016, 08:41:41
R.i.F.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 19. Januar 2016, 09:36:40
und die sind alle in vergleichbaren Alter.

R.I.F.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Flightcrank am 19. Januar 2016, 13:12:12
Ebenfalls viel zu früh. Ruhe in Frieden.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: ap am 19. Januar 2016, 16:42:27
das geht ja schlag auf Schlag derzeit... RIP, schade
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: nemesis am 19. Januar 2016, 20:59:33
Hat sich über Vinyl in mein Innerstes eingebrannt...

Lebwohl, Glenn...

Not a valid vimeo URL
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 24. Januar 2016, 11:59:21
Jimmy Bain (Bassist u.a. bei Rainbow, Dio und Zusammenarbeit mit Phil Lynott (Thin Lizzy))
ist im Alter von 68 Jahren verstorben.

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1453633083_index.jpg)
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: skfreak am 24. Januar 2016, 14:47:51
RIP :(
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: JasonXtreme am 25. Januar 2016, 09:26:20
Schon wieder ein Endsechziger!? Mann mann mann Ruhe in Frieden :(
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 25. Januar 2016, 10:09:51
Ruhe in Frieden
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 27. Januar 2016, 09:03:47
Colin Vearncombe, Sänger von Black ("It's a wonderful life") ist am 26.01.2016 im Alter von
53 Jahren an den Folgen eines Verkehrsunfalls verstorben.

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1453881799_index.jpg)

R.I.F.!

Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: JasonXtreme am 27. Januar 2016, 09:10:08
Es geht nur noch Schlag auf Schlag :( RIP
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Elena Marcos am 27. Januar 2016, 09:57:50
Puh - der Sensenmann hält reiche Ernte. R.I.P., Mr. "Black".
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: skfreak am 27. Januar 2016, 10:22:48
RIP :(
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 27. Januar 2016, 18:32:55
R.i.F.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 29. Januar 2016, 10:07:43
und weiter geht's


(http://upload.beyondhollywood.de/images/1454058444_paul-kantner-652x352.jpg)

Paul Kantner, Mitbegründer von Jefferson Airplane (aus denen Starship ("We built this city")) hervorgingen, ist
im Alter von 74 Jahren an den Folgen eines Herzinfarktes verstorben.

R.I.F.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: JasonXtreme am 29. Januar 2016, 10:42:52
RIP.... das reißt ja nicht mehr ab!
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Elena Marcos am 29. Januar 2016, 10:44:12
R.I.F.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 29. Januar 2016, 11:15:10
R.i.F.

Vielleicht nimmt man es jetzt nach Lemmy und Bowie einfach mehr war.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 29. Januar 2016, 11:21:19
denke auch.

Es sterben ja jeden Tag, wer weiß wieviel Menschen. Menschen, die im Rampenlicht
standen nimmt man mehr wahr, da es über die Medien geht.

Statistisch dürfte es nichts außergewöhnliches sein.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 14. März 2016, 07:47:53
Keith Emerson (ELP) hat sich im Alter von 71 Jahren das Leben genommen. R.I.F.!

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1457938059_0311-keith-emerson-getty-8.jpg)
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Elena Marcos am 14. März 2016, 08:39:03
R.I.F. - der Mann war ein Genie.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 14. März 2016, 14:07:13
R.I.F. - der Mann war ein Genie.


Oh ja.
Ruhe in Freiden.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: ap am 14. März 2016, 16:00:40
RIP
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 25. September 2016, 21:33:46
"The Incredible" Hagen Liebing (1986-1988 Die Ärzte) ist im Alter von 55 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben.
Das Live Doppelalbum "Nach uns die Sintflut" wird für mich immer das Beste sein, was die Ärzte fabriziert haben, Hagen war dabei.

Ruhe in Frieden!
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: skfreak am 26. September 2016, 07:29:57
Heute morgen gelesen. 55 ist doch kein Alter :( Ruhe in Frieden, Hagen!
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Elena Marcos am 26. September 2016, 10:09:56
Hab ich gestern auch gehört - ich kann mich noch an Interviews auf Tele 5 erinnern ... R.I.F., Hagen.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: nemesis am 25. Oktober 2016, 19:57:12
Pete Burns, Sänger der in den 80ern bekannten Gruppe Dead or Alive, ist mit 57 Jahren nach einer Herzattacke gestorben.

Zitat von: focus.de
Die britische 80er-Jahre-Ikone Pete Burns ist überraschend im Alter von 57 Jahren verstorben. Der Sänger der Pop-Band "Dead or Alive" erlag einer Herz-Attacke.
Das bestätigte sein Manager auf Twitter. "Mit großer Trauer müssen wir die tragische Nachricht bekanntgeben, dass unser geliebter Pete gestern nach einem schweren Herzinfarkt plötzlich verstorben ist. Seine ganze Familie und seine Freunde sind am Boden zerstört."
Burns war nicht nur Lead-Sänger, er schrieb auch die meisten Texte für "Dead or Alive". Mit Hits wie "You Spin Me Round" wurde die band in den 80ern berühmt.
Zuletzt tauchte der Musiker häufiger in Reality-Shows im britischen FernsehenJetzt 70€ Online-Bonus für Fernsehen, Internet und Telefonie sichern! auf. Er nahm an Promi-Big-Brother teil und einer Show, die sich fehlgeschlagenen Schönheits-OPs bei Promis widmet.

Es mag vielleicht ein One-Hit-Wonder gewesen sein, aber der Song ist einer der vielen Pfeiler, die ich so massiv mit den 80ern verbinde.


Lebwohl.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: JasonXtreme am 26. Oktober 2016, 08:51:54
Ruhe in Frieden!
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 26. Oktober 2016, 10:25:28
R.i.F.

Der Song war schon irgendwie cool.
Wie Pierre schon schreibt 80s pur.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Elena Marcos am 26. Oktober 2016, 13:15:38
Hab ich auch gestern gehört - R.I.F.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: ap am 11. November 2016, 20:20:52
Leonard Cohen ist tot...  :(  Von dem hab ich noch Schallplatten aus der Plattensammlung meines Vaters... R.I.P.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/kanadischer-saenger-leonard-cohen-ist-tot-14522927.html
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 08. Dezember 2016, 22:06:21
Gestern ist Greg Lake gestorben.

"Ein Dreivierteljahr nach dem Tod von Keyboarder Keith Emerson ist dessen früherer Bandkollege Greg Lake gestorben!
Der britische Sänger und Gitarrist erlag am Mittwoch im Alter von 69 Jahren einem Krebsleiden, wie sein Manager am Donnerstag mitteilte."
Quelle: http://www.zeit.de/news/2016-12/08/musik-saenger-und-gitarrist-greg-lake-gestorben-08171807


2016 hat 2/3 von Emerson Lake & Palmer gekillt. :(

R.I.P.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: skfreak am 09. Dezember 2016, 06:58:59
Ruhe in Frieden :(
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Elena Marcos am 09. Dezember 2016, 12:22:29
Ruhe in Frieden.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: nemesis am 24. Dezember 2016, 17:12:27
Status-Quo-Gitarrist Rick Parfitt gestorben.

http://www.t-online.de/unterhaltung/musik/id_79913460/status-quo-gitarrist-rick-parfitt-gestorben.html
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 24. Dezember 2016, 17:15:38
wollte ich auch gerade posten.

R.I.F.

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1482595975_article-1023287-0054A14600000258-396_468x286.jpg)

SQ konnten übrigens richtig rocken

Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: skfreak am 24. Dezember 2016, 23:43:41
RIP :(
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Nation-on-Fire am 25. Dezember 2016, 17:16:56
Ruhe in Frieden

Bin mal gespannt, die sollten nächstes Jahr in Wacken spielen....
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 25. Dezember 2016, 19:06:47
R.I.P.
Noch ist 2016 nicht vorbei...
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: JasonXtreme am 25. Dezember 2016, 20:08:02
Ruhe in Frieden
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Nation-on-Fire am 29. Dezember 2016, 09:53:30
Es geht weiter......


Knut Kiesewetter ist am 28.12.2016 gestorben. Den meisten hier wahrscheinlich eher unbekannt. Er war (unter anderem) ein norddeutscher Liedermacher, Gitarrist und Jazzsänger, der hier bei uns im Norden sehr bekannt ist. Er hat auch viel auf plattdeutsch und/oder friesisch gemacht.
Mit ihm verbinde ich einen großen Teil meiner Kindheit. Er hat Ende der 60er, Anfang der 70er Jahre auch Schallplatten aufgenommen, auf denen er vor Publikum Witze erzählt hat. Mein Großvater hatte einige dieser Schallplatten ("Knuts kaputte Witzkiste"), die ich immer, wenn ich bei meinen Großeltern war, bis zum gehtnichtmehr gehört habe. Ich konnte so ziemlich alle diese Witze auswendig, was meinen Eltern einen großen Spaß bereitete. Denn immer, wenn sie Besuch hatten und ich nicht ins Bett wollte, musste ich diese Witze erzählen.
Einen großen Teil dieser Witze verstand ich als Kind natürlich nicht, aber ich konnte sie 1 zu 1 aus meinem Gedächtnis erzählen. Und so bogen sich die Erwachsenen vor Lachen, während ich mich ein klein wenig wie ein Entertainer fühlte. Ohne dass ich auch im geringsten einen Ahnung hatte, was ich da gerade größtenteils erzählte.
Noch heute erzählen meine Eltern gerne diese Geschichten, wie ich als 5jähriger ein ganzes Partyvolk von Erwachsenen bei Laune hielt. 
Selbst heute noch kann ich einige dieser Witze ohne mit der Wimper zu zucken aus meinem Gedächtnis abrufen.
Vor ca. 15 Jahren lernte ich (durch eine ex-Freundin) einen Kumpel kennen, der Björn Kiesewetter heißt. Auf meine eher scherzhafte Frage, ob er denn mit diesem Knut verwandt sei, sagte er trocken, dass dies sein Onkel ist. Ich erzählte ihm meine Geschichte, die er sehr amüsant fand und ein Treffen in die Wege leiten wollte. Leider ist es dazu nie gekommen, da sein Onkel immer viel unterwegs war. Gerne hätte ich diesem Mann die Hand geschüttelt. Nun ist es zu spät.

Knut Kiesewetter wurde 75 Jahre alt und starb in der Nähe von Husum, wo er seit über 40 Jahren lebte.

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1483001552_KnutKiesewetter_2_600.jpg)


- "Kann ein Mann eine Frau im Laufen vergewaltigen?"
- "Im Prinzip ja, aber eine Frau kann mit hochgezogenem Rock schneller laufen als ein Mann mit heruntergelassen Hosen!"
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Havoc am 29. Dezember 2016, 10:06:21
Ruhe in Frieden.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: JasonXtreme am 29. Dezember 2016, 11:06:54
Die Witzedinger kenn ich noch von ihm aus meiner Kindheit - RIP!
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: skfreak am 13. April 2017, 10:32:24
J. Geils ist vor 2 Tagen im Alter von 71 Jahren gestorben. RIF

My blood runs cold
My memory has just been sold
My angel is the centerfold
Angel is the centerfold
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: JasonXtreme am 13. April 2017, 12:45:58
Oh, wieder einer weniger :( Ruhe in Frieden!
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 13. April 2017, 13:04:32
Ruhe in Frieden
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: JasonXtreme am 10. Mai 2017, 10:56:50
DJ Robert Miles ist im Alter von 47 Jahren auf Ibiza. Er wurde 1996 berühmt mit seinem Trance Hit CHILDREN - und was hab ich den damals abgefeiert! Genauere Todesumstände sind noch nicht bekannt, aber es ist die Rede von schwerer Krankheit - Ruhe in Frieden, Du musstest viel zu früh gehen
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Havoc am 10. Mai 2017, 11:44:44
Oha :shock:

Ruhe in Frieden....
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 10. Mai 2017, 15:15:50
Ruhe in Frieden
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: ap am 18. Mai 2017, 21:15:34
Der Superunbekannte - Chris Cornell ist tot
Die klangvollste Stimme des Grunge ist verstummt: Chris Cornell, nach Kurt Cobain wichtigster Frontmann der Untergrund-Rock-Revolution in den 90ern, ist am Donnerstag im Alter von 52 Jahren gestorben.


Von Franziska Mehlhorn
erschienen am 18.05.2017

http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/KULTUR/Der-Superunbekannte-Chris-Cornell-ist-tot-artikel9908220.php





Selbstmord ??? Wieder ein Großer weniger... RIP!  :(
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 18. Mai 2017, 23:26:17
Ruhe in Frieden, ganz bitter.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Crash_Kid_One am 19. Mai 2017, 06:44:14
Auch gestern gelesen, sehr schade. RIP
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 19. Mai 2017, 07:22:01
hat mich gestern auch kalt erwischt.

Tod durch Erhängen. Nun, man kann in Menschen einfach nicht reinblicken.

Ruhe in Frieden!
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: JasonXtreme am 19. Mai 2017, 10:06:45
Ruhe in Frieden :(
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: nemesis am 28. Mai 2017, 12:12:30
Greg Allman ist verstorben.

Zitat von: deadline.com
Gregg Allman, the singer and organist for the Allman Brothers Band and progenitor of the blues-inflected genre of Southern Rock, has died at age 69.

According to a statement on his official website, Allman died peacefully at home in Savannah, Ga. He had battled health problems for many years, and had undergone a liver transplant in 2010 after a diagnosis of hepatitis C.

Michael Lehman, Allman’s longtime manager, called his close friend “a brilliant pioneer in music.  He was a kind and gentle soul with the best laugh I ever heard.  His love for his family and bandmates was passionate as was the love he had for his extraordinary fans. Gregg was an incredible partner and an even better friend. We will all miss him.”

Allman founded the Allman Brothers Band with his older brother Duane, a guitar master, and the group blended a stew of influences with virtuoso musicianship, their legendary live shows inspiring generations of musicians from other blues rockers like Lynyrd Skynyrd to jam groups like Phish. Duane Allman died in a motorcycle accident in 1971, shortly after the band’s legendary performances at Bill Graham’s Fillmore East in New York City. That Live From Fillmore East became one of the most celebrated rock albums of all time. For years, the Allman Brothers Band in its later iterations, played a residency of sold-out concerts every year at NYC’s Beacon Theatre.

The hard-rocking, hard-living group also caught the attention of Hollywood. The band’s signature songs – from their own “Ramblin’ Man” and “Whipping Post” to blue standards like “Statesboro Bllues” – were beloved of directors from Martin Scorsese to Ang Lee. Gregg was married to Cher in the mid-1970s, and they have a son, Elijah Blue. Cher posted numerous times to Twitter in tribute to Allman (see below), saying in part, “words are impossible.”

And for many, his death will conjure tragic memories of indie film Midnight Rider, which was to star William Hurt as Allman. The film’s Jessup, GA location was the site of an on-set accident that killed Sarah Jones, 27. On the first day of filming, Jones was killed and other crew members were seriously hurt when shooting on a train trestle was interrupted by an actual train. A judge later ruled that producers had never secured permission to shoot on the trestle from CSX, which operates the train tracks, and did not relay that fact to cast and crew resulting in a criminal case against the film’s managing crew. Civil lawsuits in the case are ongoing.

Plenty of dark shadows followed the band through its five decades of fame, with one of the biggest setbacks being leader Duane’s death at the beginning of their stardom. The band and its changing roster faced numerous trials from addiction, health woes and heartbreak over the years, channeling their emotion into such timeless classics as “Whipping Post,” “Melissa” and “Midnight Rider.”

Allman is directly survived by his wife, Shannon Allman, children Devon, Elijah Blue, Delilah Island Kurtom and Layla Brooklyn Allman, and three grandchildren.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 28. Mai 2017, 12:53:50
Ich hab die letzten Jahre nicht so verfolgt, aber die Allman Brothers Band war genial. Mit einem Alter con 69 war er noch relativ jung.
Ruhe in Frieden, ich leg nachher noch die 'live at Fillmore east' in Gedenken auf.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: JasonXtreme am 29. Mai 2017, 11:25:14
Ruhe in Frieden
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 21. Juli 2017, 06:33:12
Linkin Park Sänger Chester Bennington hat im Alter von 41 Jahren Selbstmord begangen

https://www.gmx.net/magazine/unterhaltung/musik/linkin-park-saenger-chester-bennington-tot-32438588

Todesursache scheint wie bei Chris Cornell Tod durch Erhängen gewesen zu sein.
Auch Bennington litt unter Depressionen.

R.I.F.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Crash_Kid_One am 21. Juli 2017, 06:36:04
Sehr schlimm, R.i.F.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Havoc am 21. Juli 2017, 07:21:49
Meine Frau hat das gestern Abend noch in den Nachrichten gelesen.
War ziemlich geschockt, das kam überraschend.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Flightcrank am 21. Juli 2017, 08:50:52
Schlimme Sache. Ruhe in Frieden.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Bloodsurfer am 21. Juli 2017, 09:00:53
Das kam ziemlich überraschend. Sehr schade, RIP.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: JasonXtreme am 21. Juli 2017, 09:20:19
Ruhe in Frieden :(

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1500623625_20246121_10155130200454652_3825291240618685308_n.png)
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: ap am 23. Oktober 2017, 00:45:58
Celtic Frost: Martin Eric Ain verstorben
Celtic Frost

Martin Eric Ain (r.) starb mit 50 Jahren an einem Herzinfarkt

CELTIC FROSTs früherer Bassist Martin Stricker alias Martin Eric Ain ist am 21. Oktober an einem Herzinfarkt gestorben. "Er ist beim Umsteigen auf ein anderes Tram plötzlich zusammengebrochen", berichtete sein guter Freund Jan Graber gegenüber "20 Minuten".

Martin, der CELTIC FROST 1984 mitbegründete, besaß die US-amerikanische und schweizerische Staatsbürgerschaft. Der Bassist wurde in den USA geboren und lebte zuletzt in Zürich. Neben seiner Zeit bei CELTIC FROST war Ain auch als Mitbesitzer des Schweizer Clubs Mascotte bekannt. Der Musiker wurde nur 50 Jahre alt.

 :arrow: https://www.rockhard.de/news/newsarchiv/newsansicht/50612-celtic-frost-martin-eric-ain-verstorben.html




sns=fb

R.I.P.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 23. Oktober 2017, 17:53:02
öha, ist überraschend. R.I.F.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 16. Dezember 2017, 20:36:09
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1513452954_25299004_1558192340927738_7437358775328504878_n.jpg)
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 17. Dezember 2017, 13:40:01
R.i.p.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: nemesis am 11. Januar 2018, 21:30:34
"Fast" Eddie Clarke, ehemaliger Gitarrist von Motörhead, ist im Alter von 67 an einer Lungenentzündung gestorben.

https://www.rollingstone.com/music/news/motorhead-guitarist-fast-eddie-clarke-dead-at-67-w515327
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 11. Januar 2018, 21:46:47
Ruhe in Frieden, schon schade.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 12. Januar 2018, 09:14:54
R.I.F.

jetzt ist die Ace of Spades Besetzung wieder vereint.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Elena Marcos am 12. Januar 2018, 10:30:53
R.I.F.

jetzt ist die Ace of Spades Besetzung wieder vereint.

Das dachte ich ebenso - Ruhe in Frieden
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 15. Januar 2018, 19:29:52
"Cranberries"-Sängerin Dolores O'Riordan ist mit 46 Jahren überraschend verstorben.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: JasonXtreme am 15. Januar 2018, 19:36:57
auch eben gehört! Viel zu jung... RIP
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 15. Januar 2018, 19:47:46
Oh, Ruhe in Frieden
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Darkchylde01 am 15. Januar 2018, 20:29:46
Oh nein, da geht eine weitere Erinnerung an meine Jugend. "Zombie" war unser Realschulabschluss-Song. R.I.P.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Evil am 15. Januar 2018, 23:38:29
R.I.P.😢
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: skfreak am 16. Januar 2018, 06:36:11
Mit 46 Jahren ist echt bitter. Hat mich gestern auch mitgenommen, auch wenn ich eigentlich nur "Zombie" kenne :(
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ash am 16. Januar 2018, 07:29:41
Krass jung, gibt es da eine Begründung für? Man fällt doch so früh nicht in den Staub?
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Elena Marcos am 16. Januar 2018, 10:00:30
R.I.F.

Im Radio war etwas von Krankheit zu hören - genaueres gab es jedoch nicht, wohl weil die Familie keine Informationen rausgeben wollte. Traurig.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 23. Juni 2018, 12:19:58
https://www.rockhard.de/news/newsarchiv/newsansicht/53724-pantera-vinnie-paul-ist-tot.html

Pantera Schlagwerker Vinnie Paul ist im Alter von 54 Jahren verstorben und somit
wieder mit seinem Bruder Dimebag hoffentlich vereint.

R.I.F.!
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 20. August 2018, 19:02:50
Die Metal Welt wird aktuell wieder kräftig durchgerüttelt.

3 Nachrufe von mir

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1534784372_jilljanus2.jpg)
Jill Janus, die Sängerin von Huntress, hat sich mit 43 Jahren das Leben genommen


(http://upload.beyondhollywood.de/images/1534784372_Randy-Rampage.png)
Randy Rampage, der das legendäre Annihilator Debüt "Alice in hell" eingesungen hat, ist
im Alter von 58 Jahren im Schlaf verstorben.


(http://upload.beyondhollywood.de/images/1534784372_maxresdefault.jpg)
Mark Shelton, Main Man der kauzigen Manilla Road, ist nach seinem Auftritt auf dem Headbanger's Open Air
im Alter von 60 Jahren an einem Herzinfarkt verstorben.

Ruhet in Frieden !!!!


Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ash am 20. August 2018, 19:23:10
RIP
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 20. August 2018, 19:30:42
Oh krass, alle drei noch relativ jung.
R.i.p.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Elena Marcos am 21. August 2018, 17:49:35
Oh krass, alle drei noch relativ jung.
R.i.p.


Genau, das dachte ich auch.

R.I.F.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: nemesis am 06. September 2018, 23:02:51
Krass jung, gibt es da eine Begründung für? Man fällt doch so früh nicht in den Staub?

Zitat von: spiegel.de
Dolores O'Riordan, Sängerin der Rockband The Cranberries, ist am 15. Januar unter erheblichem Alkoholeinfluss in der Badewanne ihres Londoner Hotelzimmers ertrunken.

http://www.spiegel.de/kultur/musik/dolores-o-riordan-cranberries-saengerin-ist-ertrunken-ergebnis-von-obduktion-a-1226846.html
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 06. Oktober 2018, 23:09:40
Monserat Cabalier ist im Alter von 85 gestorben. Ruhe in Frieden.
Bei "Barcelona" bekomme ich immer wieder aufs Neue Gänsehaut.


Ruhe in Frieden
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: nemesis am 06. Oktober 2018, 23:40:53
Lebwohl. Eine ganz große Stimme.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Elena Marcos am 07. Oktober 2018, 11:23:21
Ruhe in Frieden
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: JasonXtreme am 07. Oktober 2018, 20:39:54
RIP
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: skfreak am 01. Juni 2019, 17:05:19
Roky Erickson ist im Alter von 71 Jahren verstorben

Ich bin dank Steve auf sein großartiges Album „The Evil One“ aufmerksam geworden.

Ruhe in Frieden!
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Max_Cherry am 01. Juni 2019, 17:10:28
Ruhe in Frieden, das Album ist ganz großartig. Der hat Anfang der 80er sehr viel Einfluss auf neuere Musik genommen.
Titel: Antw:Der R.I.P Thread
Beitrag von: Ketzer am 02. Juni 2019, 17:08:42
R.I.F.

Klasse Musik!